Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "www.linz-tourismus.info"

Transkript

1 Pressekonferenz 23. Jänner 2012 Tourismusverband Linz afo Architekturforum OÖ Jahresrückblick 2011 Themenausblick 2012: Technik & Architektur Ihre Gesprächspartner: Vbgm. Dr. Erich Watzl, Tourismus- und Kulturreferent KR Manfred Grubauer, Vorsitzender Linz Tourismus Mag. Gabriele Kaiser, Leiterin afo Architekturforum OÖ Georg Steiner, Tourismusdirektor 1

2 KR Manfred Grubauer, Vorsitzender des Tourismusverbandes Linz Nächtigungsstatistik 2011 Linz weiter im Höhenrausch 2011 brachte mit Nächtigungen und Ankünften einen neuen Rekordwert für die Linzer Nächtigungsstatistik. Damit konnte das bisher erfolgreichste Jahr, das Kulturhauptstadtjahr 2009, um Nächtigungen übertroffen werden. Herausragend sind die Monate August + 21,1 %, Oktober + 10,8 %, November + 16,8 % und Dezember + 13,3 %. Alleine im Dezember stieg die Nächtigungszahl mit gesamt um 13,3 % zum Vorjahr. Ein solch gutes Ergebnis konnte noch in keinem Jahr im Advent erreicht werden. Gründe können neben dem schneearmen Winterstart, der mehr Touristen in die Städte als auf die Piste lockte, auch der Geschäftstourismus sein, der von der günstigen Lage der Feiertage profitierte. Neben der erfreulichen Entwicklung der Nächtigungen ist auch die Frequenz im Tagestourismus von Jahr zu Jahr stärker spürbar. Im Rahmen des Projektes 150 km bewirbt der Tourismusverband Linz in Bayern, Salzburg, Steiermark, Niederösterreich, Wien sowie im benachbarten Tschechien gezielt Anlässe und Angebote, die geeignet sind, um Gäste für Linz zu begeistern. Die Belebung der Linzer Innenstadt und speziell der Linzer Landstrasse als dauerhaft hochfrequentierte Einkaufsstraße, die nach den Wien Boulevards in Österreich an zweiter Stelle steht sowie auch der Ausflugs- und Besichtigungstourismus zur Belebung der kulturellen Attraktionen ist dabei ein wichtiges Ziel waren die positiven Wirkungen besonders spürbar in den Besucherzahlen des Höhenrausch 2, der Landesgartenschau in Ansfelden sowie aller Kultureinrichtungen in Linz einschließlich der Events und Festivalangebote. Besucherbefragungen beim Höhenrausch zeigten, dass eine klare Tendenz der Besucher aus einem größeren Radius über Linz und Oberösterreich hinaus feststellbar ist. Dazu gehört auch die erfreuliche Tendenz im Bereich der Kreuzfahrtanlegungen in Linz, die vom Tourismusverband durch Serviceangebote, wie ein kostenloses Gutscheinheft für den Einkaufsbummel in der Linzer Innenstadt, gefördert werden. 2

3 Ursachen für die positive Tourismusentwicklung von Linz im abgelaufenen Jahr: der Geschäftstourismus rund 60% der Linzer Nächtigungen sind direkt auf die Aktivitäten der Wirtschaftsunternehmen, Institutionen und Verbände zurückzuführen. Damit ist das Linzer Nächtigungsergebnis stark von der allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklung, aber auch von Veränderungen in der Business-Kommunikation wie zb Videokonferenzen geprägt. Die Rahmenbedingungen im Bereich der Verkehrsinfrastruktur wirken sich nicht immer nächtigungsfördernd aus. Die zentrale Lage von Linz in Österreich hat auch zur Folge, dass man per Bahn und mit hervorragenden Verbindungen auch per Flugzeug zu Tagesrandzeiten an- und abreisen kann, Großveranstaltungen/Tagungen eine sehr gute Infrastruktur im Bereich Veranstaltungshäuser, aber ebenso die zusätzliche Zimmer- bzw. Bettenkapazität und die sehr gute Verkehrsanbindung Österreich- und Europaweit sowíe das positive, stark in Verbindung mit Erfolg stehende Image von Linz und Oberösterreich, unterstützen diese Aufwärtsentwicklung erheblich. die Positionierung und Strategie des Tourismusverbandes Linz Linz versucht nicht, touristischen Klischees nachzulaufen, sondern präsentiert eine stimmige, authentische Stadt als Erfolgsmodell des 21. Jahrhunderts. Davon geht die Faszination für Linz-Besucher aus, die hier neue Zusammenhänge erkennen sowie Hinweise zu Stadt- und Lebensgestaltung bekommen, die zeigen, wie man erfolgreich erfolgreich ist (Stichworte: Luftqualität, soziale Musterstadt, Hörstadt, Turmeremit, Donau als Reisestrom für entschleunigende Urlaubsformen per Rad, zu Fuß und per Schiff) das sehr positive Klima der Zusammenarbeit in Linz Im Zusammenwirken mit Kultur & Tourismus ist es möglich geworden, Jahresthemen (Natur, Technik & Architektur, Musik) zu entwickeln. der Top Standard und die mittlerweile erreichte Kapazität der Linzer Hotellerie auch nach 2009 fanden laufend Renovierungen, Umbauten und Verbesserungen (u.a. Hotel Courtyard by Mariott, Novotel-all seasons, Austria Trend Hotel Schillerpark, Hotel Schwarzer Bär) statt. 3

4 Aktivitäten der Gastronomie hotspots (Culinary Art Festival, Genussland und Qualitätsförderung der Mitarbeiter), Aktion Essen unterwegs mit Landesmuseum, WKO und Tourismusverband Linz Gute Verkehrsinfrastruktur der Linzer Hauptbahnhof wurde bereits zum siebten Mal in Folge als schönster Bahnhof Österreichs ausgezeichnet, erfolgreiche Kooperation mit Railtours Austria: Linz ist die 5. beste Destination in Österreich von Railtours, 2011 Steigerung der Gäste von rd. 7 Prozent auf knapp blue danube airport Linz mit neuer Verbindung Linz-Berlin mit airberlin verbunden mit einem weltweiten Flugnetz durch die One World Alliance, der airberlin angehört sowie über den neuen Hub-Airport Berlin Brandenburg, der 2012 eröffnet wird. Kombinationen mit Kreuzfahrtangeboten ab Linz mit Rückflug z.b. aus Köln oder dem Schwarzen Meer stellen neue Perspektiven in der touristischen Nutzung des blue danube airports dar, dessen Aufsichtsratsvorsitzender derzeit KR Manfred Grubauer ist. Anerkennung der Arbeit des Tourismusverbandes Linz Die rd Mitgliedsbetriebe haben sich bereits 2010 freiwillig bereit erklärt, den Interessentenbeitrag um 100% zu erhöhen um nach der Kulturhauptstadt weiter in den Tourismus zu investieren. Ausblick/Perspektiven Kursbuch OÖ Tourismus Umstellung auf Marken- und Leuchtturmstrategie Durch Umsetzung der Destinations-Marken-Strategie im Kursbuch neu des OÖ Tourismus sind die verstärkt außerhalb von Oberösterreich zu bewerbenden Zugpferde Linz, Donau und Salzkammergut klar definiert worden. 4

5 Nächtigungs- bzw. Ankunftszahlen der OÖ-Markendestinationen Destination Nächtigungen 2011 Ankünfte 2011 Oberösterreich Gesamt Markendestinationen Salzkammergut nur Anteil OÖ Donau Werbegemeinschaft Donau Oberösterreich ohne Linz und ohne Bayerische Orte Linz Markendestinationen Gesamt Anteil von Oberösterreich Gesamt 53 % 55 % Leuchtturmprojekte Weitere Perspektiven verbindet der Tourismusverband Linz mit der sog. Leuchtturmstrategie, wo es darum geht, herausgehobene touristische Angebote, Attraktionspunkte und Themen in das Oberösterreich Marketing einzubringen. Dazu gehören in Linz das Ars Electronica Center inkl. Festival, die voestalpine Stahlwelt, das Angebot im Advent, das neue Musiktheater, die Linzer Torte, der Themenkreis Anton Bruckner, der Botanische Garten als Teil eines OÖ-Garten-Marketings, Adalbert Stifter, der Themenkreise Donau sowie die Erlebniswelt Pöstlingberg. Marketingkonzept 2012 Die Tourismuskommission hat in ihrer Sitzung am 6. Dezember 2011 ein umfangreiches Marketingkonzept verabschiedet, das auf einer strategischen Planung für die kommenden Jahre aufbaut und umfangreiche Maßnahmen und Projekte enthält, um die erfolgreiche Tourismusentwicklung fortzusetzen. 5

6 Kultur und Tourismusreferent Dr. Erich Watzl Linz09 wirkt nach aufgrund verfügbarer Mittel aus Linz09 (Höhenrausch, Kepler Salon, etc.) und aufgrund der Zusammenarbeit Kultur und Tourismus Jahresthemen (Natur 2011, Technik & Architektur 2012) Natur lautete der Schwerpunkt der Marketingaktivitäten Durch ausgezeichnete Kooperationen wurden auch für die Kulturstadt Linz tolle Erfolge erzielt. Höhenrausch.2 Brücken im Himmel Diese Ausstellung war eines der Zugpferde für den Programmschwerpunkt Natur, der durch eine breite Zusammenarbeit von Kulturveranstaltern und Natureinrichtungen umgesetzt wurde BesucherInnen erlebten Kunst über den Dächern von Linz. Aus den Restmitteln des Kulturhauptstadtjahres können auch drei Jahre danach noch ausgewählte Projekte wie das Crossing Europe Filmfestival und der Linzer Architekturführer unterstützt werden. Die Museen und Kultureinrichtungen haben von der zusätzlichen Frequenz im Tourismus profitiert. Dies spiegelt sich in der sehr guten Entwicklung der Besucherzahlen in den Häusern Ars Electronica Center, Lentos, Nordico und den Landesmuseen wider. Linz Card als Kooperations- und Marketingprojekt mit den Museen Die Linz-Card wird in Kooperation mit den Museen sowie der Linz AG und mit weiteren Partnerbetrieben als attraktives Marketinginstrument den Gästen in einer 1- und 3-Tages-Variante angeboten. Die beteiligten Museen bringen die Erlöse für ein gemeinsames Museumsmarketing ein und vermehren so ihre Kooperation und ihre Präsenz. Dieses gemeinsame Budget wird von Seiten des Tourismusverbandes verstärkt. Die Donau bringt weitere Impulse Entwicklung Kreuzfahrtanlegungen Die positive Entwicklung im Schiffstourismus an der oö Donau mit Schwerpunkt in Linz basiert auf verschiedenen Faktoren: Einerseits hat die Zahl der Anlegungen bei den WGD-Donau-Schiffsanlegestellen ebenso wie die Zahl der 6

7 Schiffe auf der Donau bzw. die jährlichen Neubauten von Donau-Schiffen (derzeit ca. 136 Kabinenschiffe und ca. 20 Ausflugs- und Linienschiffe) kontinuierlich zugenommen. Andererseits haben sich die Liegezeiten der Schiffe zum Teil erhöht, da größere Reedereien Linz für Ein- und Ausschiffungen als Start- und Zielhafen nutzen. Die Anlegungen in Oberösterreich sind 2011 um 51 % gestiegen. Positive Resonanz bei Schulklassen Linz erfährt im Bereich der Schulausflüge und Projekttage regen Zuspruch. Das bunte kulturelle Angebot in den Museen, Konzerthäusern aber auch Festivals wie Schäxpir machen Linz bei jungen Menschen interessant. Der Folder Linz.verändert, Schüler und die Projekttage-Vorschläge sind ein weiteres Beispiel für die ausgezeichnete und qualitative Zusammenarbeit zwischen Tourismus und Kultur. Perspektiven/Ausblick Der OÖ Leuchtturm Donau muss weiterentwickelt werden Frequenz der Schiffe steigern (Tages und Kreuzfahrtschiffe). Weiter zu verbessern ist die Eingangssituation bei den Schiffsanlegestellen. Dazu gehört sowohl die Sauberkeit wie auch Zugangs- und Zufahrtsmöglichkeiten für Busse und Lieferanten. Weitere Kulturinstitutionen in die Zusammenarbeit einbinden. Jahresthema Musik 2013 Eröffnung Musiktheater April 2013 die neuen Möglichkeiten nutzen. Chancen des Jahresthemas 2012 Technik & Architektur Porsche Ausstellung ab Ende Juni, Car Culture im Lentos Kunstmuseum, 2. März 4. Juli 2012 Hitlerbauten im Nordico, 21. Sept Jänner 2013 Sinnensrausch im OK, 14. Juni 30. Sept Eröffnung Kulturquartier Höhenrausch.3 in Planung für

8 Tourismusdirektor Georg Steiner Interpretation der Zahlen 2011 Entwicklung der Nächtigungszahlen aus den einzelnen Märkten Land Nächtigungen 2011 Veränderungen in % Veränderungen absolut Österreich ,8 % Deutschland ,7 % Italien ,1 % Schweiz u. FL ,7 % Großbritannien ,1 % Niederlande ,5% - 60 USA ,6 % Frankreich ,2 % Tschechien ,5 % Ungarn ,0 % China % Gesamt ,3 % Österreich + die 10 führenden Auslandsmärkte Weitere interessante Entwicklungen von Auslandsmärkten: Russland + 26%, Polen + 48,8 %, Arabische Länder + 29,5 %, Indien + 70,5% Für die Marketingaktivitäten von Linz Tourismus spielt Österreich sowie alle Nachbarländer zu Österreich die zentrale Rolle: Land Nächtigungen 2011 Veränderungen in % Veränderungen absolut Österreich ,8 % Deutschland ,7 % Italien ,1 % Schweiz u. FL ,7 % Tschechien ,5 % Ungarn ,0 % Slowakei ,5 % Slowenien ,3 % Gesamt ,6 % Im Nahbereich werden unter dem Projektnamen 150 km ab Grenze Oberösterreich die Aktivitäten in Bayern sowie in den Bundesländern Salzburg, Steiermark, Niederösterreich und Wien sowie im angrenzenden Tschechien (Südböhmen und Pilsener Bezirk) gesetzt. 8

9 Land Nächtigungen 2011 Veränderungen in % Veränderungen absolut Wien ,6 % +491 Niederösterreich ,2 % Steiermark ,4 % Salzburg ,8 % Bayern ,2 % Tschechien ,5 % Gesamt ,34 % In Relation zu den Gesamtnächtigungen beträgt der Anteil Österreichs 52,1%. Österreich und die 10 wichtigsten Auslandsmärkte erzielen bereits rund 80 % aller Linzer Nächtigungen. Das Projekt 150 km erreicht auch im Nächtigungsbereich bereits 34,4 %, das sind mehr als 1/3 aller Linzer Nächtigungen. Dies zeigt deutlich, dass es hier nicht nur um Tagestourismus und Einkaufswerbung geht, sondern diese Marktdefinitiion auch im Nächtigungsbereich für Linz enorm wichtig und ertragreich ist. Weitere Gründe für die erfolgreiche Bilanz des vergangenen Jahres sind die Großevents und tagungen: Datum Veranstaltung März Österreichische Meisterschaften im Musical und Showdance Cedic 1.1 Central European Deepsky Imaging Conference NEXTCOMIC Festival April Austrian und internaional Masters 2011 (Show und Gardetanz) Culinary Art Festival OMV Linz Donau Marathon Mai CSIO Springreitturnier Ebelsberg Eurozine Konferenz 2011 design Linz Juni Zöliakie Tagung meshed#3 Social Media Konferenz Jugendtheaterfestival Schäxpir 3. Int. Anton Bruckner Chorwettbewerb Juli Klassik am Dom Elina Garanca Ruder EM Junioren Österr. Staatsmeisterschaften im Schwimmen August Faustball Weltmeisterschaft Austria 2011 EURO Beachsoccer Nationscup 9

10 September Oktober November Dezember Krone Fest DEGEVAL Kongress 30. Kongress der Österr. Gesellschaft für Orthopädie und orthop. Chirurgie Ars Electroniva Festival Int. Brucknerfest und Linzer Klangwolken SMART Automation PLM Connection Generali Ladies Linz Tennisturnier Jahrestagung der Österr. Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie Musikantenstadl Circus Roncalli Neue Produkte/Angebote: Landesgartenschau Sinfonie in Grün in Ansfelden bis Qualitätswanderweg Donausteig Familienschwerpunkt insbesondere Lange Nacht der Familien Schwerpunktaktivitäten im Advent unter dem Motto Stille, Stahl & Sterne Programmformate Lange Nächte der Museen, der Kirchen, der Forschung, der Familie Entwicklung des Borealis Linz Donau Marathons soeben zum besten Österreich-Marathon gewählt Linz im Vergleich mit anderen Städten in Österreich Stadt Nächtigungen 2011 Veränderung zum Vorjahr in % Wien PK heute VM Innsbruck ,6 % Salzburg ,7 % Graz erscheint am 2. Feb. Linz ,1 % Linz-Marketing 150 km um Oberösterreich herum Der Tourismusverband Linz hat im Rahmen des Projektes 150 km einen breiten Mix an Kommunikations- und Vermarktungsinstrumenten entwickelt die vom quartalsmäßig erscheinenden Linz.verändert, Magazin mit einer Auflage von jeweils bis Stück in Zeitungsbeilagen in Bayern und OÖ gestreut werden über eine Medienkooperation mit der tschechischen Tageszeitung Denik, wo monatlich eine Seite Linz-Informationen gestaltet werden über das Internet und Social Web bis hin zu kurzfristig organisierbaren 10

11 reichweitenstarken Kooperationen mit Reiseveranstaltern, Medien und Tourismusorganisationen. Architekturplan/Infomaterial zum Jahresthema Technik & Architektur Der Architekturplan wurde heuer erstmalig in einer Auflage von Stück in Deutsch/Englisch vom Tourismusverband produziert. Die Verteilung erfolgt als Gästebetreuungsinstrument der Tourist Information, über das afo und über Partner. Im Web Die Plattform widmet sich in der rechten Spalte der Page speziell dem Jahresthema. Artikel zu Technik & Architektur werden ab Ende Jänner für ausländische Gäste auch in Englisch aufrufbar sein. wird parallel zur klassischen Website beworben. Alle Artikel werden automatisch auf der Linz-Seite in Facebook publiziert und erreichen so eine noch größere Community (dzt Followers ). Auf Wikitude können Smart-Phone-User ihre eigene Stadterkundung durch Linz erleben und so die spannende Stadtarchitektur auf eigene Faust erfahren. Das App ist kostenlos in den Sprachen deutsch, englisch, französisch, italienisch und tschechisch downloadbar. vergibt an den Tourismusverband Linz für die starken Aktivitäten in den zahlreichen Web2.0-Kanälen jede Woche erneut eine Top- Platzierung. 11

12 Perspektiven/Ausblick Positionierung von Linz konsequent vorantreiben: Ganzheitlichkeit als USP von Linz Kultur, Natur und Industrie / Lebensqualität / wirtschaftliche Basis für Einkommen und soziale Angebote / Kultur Dieses Jahr haben sich ebenso bereits zahlreiche Veranstalter für Linz als Location entschieden. So finden der 11. Jugendfeuerwehr-Leistungsbewerb, der Jahreskongress der Dermatologen oder die PLM Connection in Linz mit mehreren Hundert bzw. Tausend Teilnehmern statt. Großevents- und tagungen 2012 Datum Veranstaltung Jänner Fine Food Days und Ferienmesse April Skal Österreich Tag 6. Österreichischer Wirtschaftspädagogik Kongress Tagung EU XXL (irv Crossing Europe Filmfestival) Mai Space Matters Symposium Pennälertag 2012 Juni 20. Jahrestagung der Österr. Schmerzgesellschaft /12.07./ Klassik am Dom (Jose Carreras, Elina Garanca, Jonas Kaufmann) August Wikisym 2012 September 11. Bundesfeuerwehrleistungsbewerb Kongress der EU Rechtspfleger Oktober November PLM Connection Photo+Adventure Jahreskongress der Dermatologen Aus der Statistik des Tourismusverbandes Gesamtzahl Vergleich 2010/2011 Auskünfte in der Tourist % Information gebuchte Nächtigungen im % Rahmen der Wochenendpackages Tagungs-Projekt-Anfragen % Gruppenanfragen % 12

Jahresrückblick 2013 Vorstellung des neuen Hotelverzeichnis Linz.verändert Über Nacht eine Fibel über die gute Nacht

Jahresrückblick 2013 Vorstellung des neuen Hotelverzeichnis Linz.verändert Über Nacht eine Fibel über die gute Nacht Pressekonferenz 29. Jänner 2014 Tourismusverband Linz Remembar Jahresrückblick 2013 Vorstellung des neuen Hotelverzeichnis Linz.verändert Über Nacht eine Fibel über die gute Nacht Ihre Gesprächspartner:

Mehr

VORTRAG WWW.LINZ.AT/TOURISMUS I WWW.LINZ-TOURISMUS.INFO

VORTRAG WWW.LINZ.AT/TOURISMUS I WWW.LINZ-TOURISMUS.INFO VORTRAG WWW.LINZ.AT/TOURISMUS I WWW.LINZ-TOURISMUS.INFO Eichstätter Tourismusgespräche 2012 Geschäftsreisen und Standortentwicklung: Perspektiven für Business-, Messe- und Kongresstourismus Georg Steiner

Mehr

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2%

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Quellen: Statistik Austria sowie TA im Auftrag des BMWFW (vorläufige Ergebnisse) Nach 5 Monaten bilanziert der Winter mit Zuwächsen bei

Mehr

LOISIUM Von der Skepsis zur Anerkennung. PixelPlanet PdfPrinter Demoversion - http://pdfprinter.pixelplanet.com

LOISIUM Von der Skepsis zur Anerkennung. PixelPlanet PdfPrinter Demoversion - http://pdfprinter.pixelplanet.com Von der Skepsis zur Anerkennung Daten und Fakten Eigentümer: 3 Gesellschafterfamilien aus Langenlois, 20% Raiffeisen Holding Kosten der Gesamtinvestition 10 Mio (davon 1/3 gefördert, Land NÖ/EU) Eröffnung

Mehr

ENTWICKLUNG NÄCHTIGUNGEN im SalzburgerLand

ENTWICKLUNG NÄCHTIGUNGEN im SalzburgerLand SALZBURGERLAND TOURISMUS GmbH SALZBURGERLAND.COM ENTWICKLUNG NÄCHTIGUNGEN im SalzburgerLand Tourismusjahr gesamt 26 000 000 +2,7% 25 500 000 +4,0% 25 000 000 +12,4% -0,6% 24 500 000 24 000 000 +4,7% -2,1%

Mehr

MARKETINGÜBERSICHT Frühling/ Sommer 2015 Märkte 2015

MARKETINGÜBERSICHT Frühling/ Sommer 2015 Märkte 2015 MARKETINGÜBERSICHT Frühling/ Sommer 2015 Märkte 2015 UNSERE ZIELMÄRKTE: Im Jahr 2015 setzen wir mit der Strategie 2015-2020 auf Internationalisierung und verstärken dazu unser Engagement weiter in Deutschland,

Mehr

Budapest Wien Prag Mag. (FH) Martin Schaffer Budapest, 04. Mai 2011

Budapest Wien Prag Mag. (FH) Martin Schaffer Budapest, 04. Mai 2011 Budapest Wien Prag Mag. (FH) Martin Schaffer Budapest, 04. Mai 2011 Wer wir sind Unabhängiges und international tätiges Beratungsunternehmen, spezialisiert auf die Hotel- und Tourismuswirtschaft Führendes

Mehr

DestinationCompass 2010

DestinationCompass 2010 DestinationCompass 2010 BUDGET- UND GEHALTSRICHTWERTE FÜR TOURISTISCHE ORGANISATIONEN IN ÖSTERREICH Der bewährte Kohl & Partner Gehaltsvergleich wurde weiterentwickelt und stellt als DestinationCompass

Mehr

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik 1. Makroökonomische Daten Bevölkerung Wirtschaft 2. Tourismusstatistik Ankünfte und Nächtigungen auf einen Blick Langfristige Entwicklung 1995-2015 Saisonale Verteilung Tirol im österreichischen Konkurrenzvergleich

Mehr

Salzkammergut Tourismus

Salzkammergut Tourismus Salzkammergut Tourismus Gründung im Juli 2002 (Salzkammergut Tourismus Marketing GmbH) Bundesländerübergreifende Holdingorganisation für 10 Regionen Aufgaben: - klassische Consulting-Leistungen - Destinationsentwicklung

Mehr

Medienservice. Die Linzer Wirtschaft als Gastgeberin. WKO-Sprachangebote rund um Linz09. Linz, am 3. Oktober 2008

Medienservice. Die Linzer Wirtschaft als Gastgeberin. WKO-Sprachangebote rund um Linz09. Linz, am 3. Oktober 2008 Medienservice Die Linzer Wirtschaft als Gastgeberin Europas WKO-Sprachangebote rund um Linz09 Linz, am 3. Oktober 2008 Als Gesprächspartner stehen zur Verfügung: Heinz Hofmann Obmann der WKO Linz-Stadt

Mehr

WKO Tourismusbarometer

WKO Tourismusbarometer Chart WKO Tourismusbarometer Projektleiter: Studien-Nr.: ppa. Dr. David Pfarrhofer F..P.O n=, Online-Interviews mit Mitgliedern der Sparte Tourismus- und Freizeitwirtschaft nach Adressen der WKO Erhebungszeitraum:.

Mehr

M.I.C.E. - Am Puls der Märkte

M.I.C.E. - Am Puls der Märkte PRESSEINFORMATION M.I.C.E. - Am Puls der Märkte Näher am Markt zu sein und das Service für die Tourismusbranche zu verbessern, diese Ziele setzt die Österreich Werbung verstärkt im Bereich M.I.C.E. (Meetings,

Mehr

1. Wiesbadener Tourismusforum. Das Tourismusmarketing im Wandel der Zeit

1. Wiesbadener Tourismusforum. Das Tourismusmarketing im Wandel der Zeit 1. Wiesbadener Tourismusforum Das Tourismusmarketing im Wandel der Zeit Vor welchen Herausforderungen steht die Tourismusdestination Wiesbaden? Henning Wossidlo Martin Michel Wiesbaden Marketing Themenfelder

Mehr

Tabelle 1: Vorläufige Ankunftsergebnisse der Beherbergungsstatistik von Mai bis August 2016

Tabelle 1: Vorläufige Ankunftsergebnisse der Beherbergungsstatistik von Mai bis August 2016 Tabelle 1: Vorläufige Ankunftsergebnisse der Beherbergungsstatistik von Mai bis August 2016 Absolut Absolut Absolut In % In % In % In Österreich sgesamt 10.965,5 2,7 288,3 5.452,4 4,8 249,7 16.417,9 3,4

Mehr

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik 1. Makroökonomische Daten Bevölkerung Wirtschaft 2. Tourismusstatistik Ankünfte und Nächtigungen auf einen Blick Langfristige Entwicklung 1995-2015 Saisonale Verteilung Tirol im österreichischen Konkurrenzvergleich

Mehr

Gay & Lesbian Marketing Reloaded 2013-2015

Gay & Lesbian Marketing Reloaded 2013-2015 WWW.WIEN.INFO Wien 2011/2012 Reloaded 2013-2015 Strategie Meilensteine Seit 1997 Mitglied der IGLTA Seit 1998 aktiv in diesem Marktsegment tätig Meilensteine 1999 Erstmals internationale Journalistengruppe

Mehr

Pressegespräch Die Zukunft der Schillerpark-Immobilie, Linzer City

Pressegespräch Die Zukunft der Schillerpark-Immobilie, Linzer City Pressegespräch Die Zukunft der Schillerpark-Immobilie, Linzer City Austria Trend Hotel Schillerpark Linz, am 9. August 2013 Drei starke Säulen Unterwegs mit der Nr. 1 LEISURE TOURISTIK BUSINESS TOURISTIK

Mehr

Marketingplan 2014. austrian business and convention network. Status: März 2014

Marketingplan 2014. austrian business and convention network. Status: März 2014 Marketingplan 2014 austrian business and convention network Status: März 2014 Ausgangslage Österreich zählt, mit Wien an der Spitze, seit Jahren zu den führenden Veranstaltungsländern der Welt und überzeugt

Mehr

Internationale Fachtagung Tourismus Nachhaltig (E) Mobil

Internationale Fachtagung Tourismus Nachhaltig (E) Mobil Internationale Fachtagung Tourismus Nachhaltig (E) Mobil Key Note Referat Nachhaltige Tourismusstrategien und Angebote in Oberösterreich Mag. Philipp Ausserweger MBA Inhalt Anreiseverkehrsmittel der OÖ

Mehr

Loop21 Mountainment in Sölden (Österreich)

Loop21 Mountainment in Sölden (Österreich) FALLSTUDIE Loop21 Mountainment in Sölden (Österreich) 1 5 Das einzigartige Wintersportzentrum Sölden bietet nicht weniger als 148 Pistenkilometer für Skifahrer und Snowboarder. In Sölden gibt es 34 topmoderne

Mehr

Leidenschaft. Tourismus in Oldenburg 2013 Ein Rückblick der OTM. 20. März 2014. Übermorgenstadt Oldenburg. Gut für Trüffelsucher.

Leidenschaft. Tourismus in Oldenburg 2013 Ein Rückblick der OTM. 20. März 2014. Übermorgenstadt Oldenburg. Gut für Trüffelsucher. Leidenschaft. Tourismus in Oldenburg 2013 Ein Rückblick der OTM Übermorgenstadt Oldenburg. Gut für Trüffelsucher. Die touristische Infrastruktur BETRIEBE: 19 Hotels / 2 Reha-Kliniken / 1 Campingplatz /

Mehr

Bericht 4. Quartal 2015 Landes-Tourismusrat, 10. Dezember 2015

Bericht 4. Quartal 2015 Landes-Tourismusrat, 10. Dezember 2015 Bericht 4. Quartal 2015 Landes-Tourismusrat, 10. Dezember 2015 Sommersaison Oberösterreich Mai bis Oktober 2015 1.714.300 Mio. Ankünfte + 6,2 % (Österreich: + 6,3 %) 4.578.300 Mio. Nächtigungen + 3,4 %

Mehr

SEO & SMO für Tourismus What s Working & Why

SEO & SMO für Tourismus What s Working & Why SEO & SMO für Tourismus What s Working & Why ... braucht jeder Tourismusbetrieb ein eigenes SEO & Social Media Konzept? oberhauser.com 2 theoretisch, nein! Tourismusbetriebe, Hotels, Pensionen, etc. die

Mehr

MARKETING 2013 WWW.LINZTOURISMUS.AT I WWW.LINZ.AT/TOURISMUS I WWW.LINZ2013.AT

MARKETING 2013 WWW.LINZTOURISMUS.AT I WWW.LINZ.AT/TOURISMUS I WWW.LINZ2013.AT MARKETING 2013 WWW.LINZTOURISMUS.AT I WWW.LINZ.AT/TOURISMUS I WWW.LINZ2013.AT 1 VORWORT Musik ist die gemeinsame Sprache der Menschheit - Henry Wadsworth Longfellow VORBEMERKUNG Mit dem Marketingkonzept

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und Peter Androsch, Konzeption Musik Linz09 am 11. November 2008 zum Thema "megahertz - Das 10. Europäische Jugend- Musikfestival

Mehr

Österreich & Schweiz

Österreich & Schweiz Österreich & Schweiz Wie ticken die Hotelmärkte? 5. Deutscher Hotelimmobilien-Kongress Mag. FH Martin Schaffer Berlin, 18. Juni 2013 www.mrp-hotels.com MRP hotels» Das Ziel von MRP hotels ist es gemeinsam

Mehr

Vienna Travel Trade Guide Infos für die Reisebranche.

Vienna Travel Trade Guide Infos für die Reisebranche. Vienna Travel Trade Guide Infos für die Reisebranche. WWW.WIEN.INFO MuseumsQuartier b2b.wien.info Das Serviceportal des WienTourismus für die Reisebranche: Ihr Garant für noch zufriedenere KundInnen. Schloss

Mehr

Von Österreichs Sehenswürdigkeit Nr. 1 zum Topausflugsziel

Von Österreichs Sehenswürdigkeit Nr. 1 zum Topausflugsziel Erfolgreiches Management von kulturhistorischen Attraktionen: Von Österreichs Sehenswürdigkeit Nr. 1 zum Topausflugsziel Mag. (FH) Markus Wiesenhofer, MA Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H.

Mehr

BASISINFORMATION. Inhaltsverzeichnis:

BASISINFORMATION. Inhaltsverzeichnis: BASISINFORMATION Inhaltsverzeichnis: I. NürnbergMesse Group Seite 1 II. Entwicklung in Zahlen Seite 3 III. Messezentrum Nürnberg Seite 4 IV. Übersichtsplan Seite 6 Stand: NürnbergMesse GmbH Messezentrum

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Dr. Michael STRUGL Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Mag. Karl PRAMENDORFER Geschäftsführer Oberösterreich Tourismus am 9. September 2014 zum Thema Oberösterreichs

Mehr

Die Zukunft von Destinationsmanagementsystemen Dr. Markus Schröcksnadel

Die Zukunft von Destinationsmanagementsystemen Dr. Markus Schröcksnadel Die Dr. Markus Schröcksnadel CEO feratel media technologies AG 1978 Unternehmensgründung Heute International tätiges Unternehmen mit Sitz in Österreich und Tochtergesellschaften in ganz Europa sowie USA

Mehr

VIENNA DESIGN WEEK www.viennadesignweek.at

VIENNA DESIGN WEEK www.viennadesignweek.at VIENNA DESIGN WEEK www.viennadesignweek.at Allgemeine Festivalinfo 2014 Die VIENNA DESIGN WEEK ist Österreichs größtes Designfestival mit einer Vielzahl an Schauplätzen in ganz Wien und begeisterte zuletzt

Mehr

Presseinformation. Halbjahresbilanz09 Tourismusverband Linz Linz.verändert - begeisterte Gäste und eine tolle Presseresonanz. Linz, 23.

Presseinformation. Halbjahresbilanz09 Tourismusverband Linz Linz.verändert - begeisterte Gäste und eine tolle Presseresonanz. Linz, 23. Presseinformation Linz, 23. Juli 2009 Halbjahresbilanz09 Tourismusverband Linz Linz.verändert - begeisterte Gäste und eine tolle Presseresonanz Die Kulturhauptstadt Europas 2009 findet positive Resonanz

Mehr

Dr. Martin Knauer, TMBW 4. bis 6. November 2013

Dr. Martin Knauer, TMBW 4. bis 6. November 2013 Dr. Martin Knauer, TMBW 4. bis 6. November 2013 Bodensee-Motiv 3 _Naturerlebnis als eines der zentralen Reisemotive _70% der deutschen Bevölkerung haben Interesse am Aufenthalt in der Natur als Urlaubsthema

Mehr

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber Communications» Social Media Digital zum attraktiven Arbeitgeber » Online & Social Media Recruiting verstärkt Ihre Präsenz Um im Informationsdschungel des World Wide Web den Überblick zu behalten, ist

Mehr

MICE market monitor 2012 Zusammenfassung der Ergebnisse

MICE market monitor 2012 Zusammenfassung der Ergebnisse PRESSEMITTEILUNG MICE market monitor 2012 Zusammenfassung der Ergebnisse Zum neunten Mal in Folge erscheint die Studie über Trends und Entwicklungen in der Tagungs- und Incentive-Branche. Eventplaner und

Mehr

Bis 28.2.2008 läuft noch die Bewerbungsfrist auf www.mrgay.at.

Bis 28.2.2008 läuft noch die Bewerbungsfrist auf www.mrgay.at. Der Hintergrund MrGay Wettbewerbe gibt es in vielen Ländern und auch einen europäischen Wettbewerb, den Mr. Gay Europe, der im Juli 2008 in Budapest ausgetragen werden wird. Gewählt wird ein gutaussehender

Mehr

Basis-Angebote Kooperation Regionalmanagement Südeuropa DB. DB Vertrieb GmbH Regionalmanagement Südeuropa Silvia Festa Stuttgart, 09.09.

Basis-Angebote Kooperation Regionalmanagement Südeuropa DB. DB Vertrieb GmbH Regionalmanagement Südeuropa Silvia Festa Stuttgart, 09.09. Basis-Angebote Kooperation Regionalmanagement Südeuropa DB DB Vertrieb GmbH Regionalmanagement Südeuropa Silvia Festa Stuttgart, 09.09.2014 Agenda Regionalmanagement Südeuropa Online-Maßnahmen Social Media-Maßnahmen

Mehr

hochschule dual international im Donauraum - Die Perspektive der Wirtschaft

hochschule dual international im Donauraum - Die Perspektive der Wirtschaft 5. BAYHOST-Donauforum Hochschule dual international Donnerstag, 18.09.2014 um 10:05 Uhr Technische Hochschule Ingolstadt, Hörsaal E003 Esplanade 10, 85049 Ingolstadt hochschule dual international im Donauraum

Mehr

Lesen Sie den folgenden Text. Geben Sie ihm eine Überschrift und verfassen Sie auch zu jedem Abschnitt eine passende Überschrift.

Lesen Sie den folgenden Text. Geben Sie ihm eine Überschrift und verfassen Sie auch zu jedem Abschnitt eine passende Überschrift. Präsenzübungen Marketing E1.4. Tourismusmarketing a) Überschriften formulieren: Tourismusmarketing Lesen Sie den folgenden Text. Geben Sie ihm eine Überschrift und verfassen Sie auch zu jedem Abschnitt

Mehr

Chartbericht Jan. - Aug. 2014

Chartbericht Jan. - Aug. 2014 Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jan. - Aug. 2014 Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT.NRW Beherbergungsstatistik Jan.- Aug. 2014 BUNDESLÄNDER

Mehr

Tourismus Online Monitor 2011. - Kurzfassung -

Tourismus Online Monitor 2011. - Kurzfassung - Tourismus Online Monitor 2011 - Kurzfassung - Key Facts Tourismus Online Monitor Die Entwicklung der Tourismuszahlen (Übernachtungen, verkaufte Reisen) ist positiv. Auch ein positiver Trend für das Jahr

Mehr

Kultur schafft Gäste!

Kultur schafft Gäste! projekt2508 Kultur- und Tourismusmarketing GmbH Hans-Helmut Schild Riesstraße 10 53113 Bonn Kultur schafft Gäste! projekt2508 Kultur- und Tourismusmarketing GmbH Aber wie? Gedanken vorweg ein paar Zahlen

Mehr

你 好 在 中 国 Nǐ hǎo zài zhōngguó. Die Bedeutung des chinesischen Marktes Fanny Brommer

你 好 在 中 国 Nǐ hǎo zài zhōngguó. Die Bedeutung des chinesischen Marktes Fanny Brommer 你 好 在 中 国 Nǐ hǎo zài zhōngguó Die Bedeutung des chinesischen Marktes Fanny Brommer Markt China Eckdaten Die Bedeutung für Österreich Der chinesische Gast Trends & Besonderheiten Marktbearbeitung Österreich

Mehr

Tourismusentwicklung Sachsen 1. Halbjahr 2016

Tourismusentwicklung Sachsen 1. Halbjahr 2016 Tourismusentwicklung Sachsen 1. Halbjahr 2016 Entwicklung Übernachtungen 1. THalbjahr 2016 im Vergleich zum Vorjahr Entwicklung 1. Halbjahr 2016 in Sachsen 8,00 Dresden 6,00 4,00 2,00 Sächsische Schweiz

Mehr

Referenzen Gesundheit

Referenzen Gesundheit ORIENTIERUNG Referenzen Gesundheit Gesundheitszentrum MED22 Headquarter Niederösterreichische Landeskliniken Klinikum Klagenfurt Krankenhaus Hietzing Krankenhaus Wien Nord Landeskrankenhaus Wolfsberg Niederösterreichische

Mehr

Ihr starker Partner für Gesundheit & Wohlbefinden

Ihr starker Partner für Gesundheit & Wohlbefinden Ihr starker Partner für Gesundheit & Wohlbefinden - Kurzportrait Selta Med Ein Veranstalter mit Tradition und Zukunft - Europaweit kuren Destinationen zum Wohlfühlen - Kataloge Ihr Angebot hochglänzend

Mehr

Der neue Marketingplan 2015

Der neue Marketingplan 2015 Der neue Marketingplan 2015 10 % 100 % Organigramm Stadtmarketing Regensburg e.v. Vorstand Vorstandsvorsitzender: Thomas Ebenhöch 1. stellv. Vorsitzender: Manfred Koller 2. stellv. Vorsitzender: Guido

Mehr

Baden Kulturpicknick

Baden Kulturpicknick Pressemitteilung Baden Kulturpicknick Mit intelligentem und nachhaltigem Online-Marketing die Logiernächte in der Stadt Baden gesteigert. Die Ziele der Online-Kampagne sind auf der qualitativen Ebene die

Mehr

Tourismus als Wirtschaftsfaktor. Zahlen Daten Fakten. www.allgaeu-bayerisch-schwaben.de

Tourismus als Wirtschaftsfaktor. Zahlen Daten Fakten. www.allgaeu-bayerisch-schwaben.de Tourismus als Wirtschaftsfaktor Zahlen Daten Fakten www.allgaeu-bayerisch-schwaben.de Editorial Sehr geehrte Mitglieder, Partner und Unterstützer des Tourismusverbands Allgäu/Bayerisch-Schwaben e.v., unser

Mehr

Das Köln-Gefühl vermarkten: Wie sich die Stadt als (touristische) Marke positioniert. Josef Sommer. Geschäftsführer KölnTourismus GmbH

Das Köln-Gefühl vermarkten: Wie sich die Stadt als (touristische) Marke positioniert. Josef Sommer. Geschäftsführer KölnTourismus GmbH Das Köln-Gefühl vermarkten: Wie sich die Stadt als (touristische) Marke positioniert. Josef Sommer Geschäftsführer KölnTourismus GmbH Die KölnTourismus GmbH ist die Marketing-Agentur der Stadt für das

Mehr

Tirol Werbung Strategien & Partner Tourismusforschung. mafo@tirolwerbung.at www.ttr.tirol.at

Tirol Werbung Strategien & Partner Tourismusforschung. mafo@tirolwerbung.at www.ttr.tirol.at Tirol Werbung Strategien & Partner Tourismusforschung mafo@tirolwerbung.at www.ttr.tirol.at Die wichtigsten Informationen im Überblick Rekordergebnis sowohl bei den Ankünften als auch bei den Übernachtungen:

Mehr

Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik. Außenhandel Oberösterreich 2014. vorläufige Ergebnisse

Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik. Außenhandel Oberösterreich 2014. vorläufige Ergebnisse Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik Außenhandel Oberösterreich 2014 vorläufige Ergebnisse 33/2015 Außenhandel Oberösterreich 2014 Die regionale Außenhandelsstatistik

Mehr

LASSEN SIE SICH INsPIRIEREN:

LASSEN SIE SICH INsPIRIEREN: LASSEN SIE SICH INsPIRIEREN: AUF DER ITB BERLIN 9. 13. März 2011, www.itb-berlin.de Offizielles Partnerland 187 LÄNDER AUS ALLEN kontinenten DER WELT REPRÄSENTIEREN AUF DER ITB BERLIN DIE GANZE VIELfALT

Mehr

ARBEITSKREIS WIRTSCHAFT, TOURISMUS und VERKEHR ARGE DONAULÄNDER & RAT DER DONAU-STÄDTE UND REGIONEN

ARBEITSKREIS WIRTSCHAFT, TOURISMUS und VERKEHR ARGE DONAULÄNDER & RAT DER DONAU-STÄDTE UND REGIONEN ARBEITSKREIS WIRTSCHAFT, TOURISMUS und VERKEHR ARGE DONAULÄNDER & RAT DER DONAU-STÄDTE UND REGIONEN ARBEITSKREIS WIRTSCHAFT, TOURISMUS UND VERKEHR Bericht ULM, 30. Oktober 2015 Arbeitsprogramm AK WTV Wirtschaft

Mehr

Pressekonferenz Vorarlberg Tourismus. 5. Juni 2008, 10 Uhr, im Vorarlberg-Treff beim Festspielhaus Bregenz VORARLBERG TOURISMUS

Pressekonferenz Vorarlberg Tourismus. 5. Juni 2008, 10 Uhr, im Vorarlberg-Treff beim Festspielhaus Bregenz VORARLBERG TOURISMUS Pressekonferenz Vorarlberg Tourismus 5. Juni 2008, 10 Uhr, im Vorarlberg-Treff beim Festspielhaus Bregenz VORARLBERG TOURISMUS Ihre Gesprächspartner > Landesrat Manfred Rein, Aufsichtsrat Vorarlberg Tourismus

Mehr

IBM Client Center Wien Business Partner Angebot 2015. Ihre Plattform für Marketing und Verkauf. 2015 IBM Corporation

IBM Client Center Wien Business Partner Angebot 2015. Ihre Plattform für Marketing und Verkauf. 2015 IBM Corporation IBM Client Center Wien Business Partner Angebot 2015 Ihre Plattform für Marketing und Verkauf IBM Client Center für Business Partner - Facts Mit dem IBM Client Center Netzwerk können Sie als IBM Business

Mehr

PRESSEMAPPE 2007. WERNER LEITNER TRIATHLET www.wernerleitner.at WERNER LEITNER TRIATHLET. info@wernerleitner.at

PRESSEMAPPE 2007. WERNER LEITNER TRIATHLET www.wernerleitner.at WERNER LEITNER TRIATHLET. info@wernerleitner.at PRESSEMAPPE 2007 info@wernerleitner.at www.wernerleitner.at PERSÖNLICHE DATEN Name: Werner Leitner Geb.Datum: 8. September 1969 Adresse: Frühlingstraße 31, 8053 Graz Telefon: +43 / 650 / 322 98 01 E-mail:

Mehr

Start-Workshop zu Strategieklausur TVB Hallein

Start-Workshop zu Strategieklausur TVB Hallein Start-Workshop zu Strategieklausur TVB Hallein Mag. Werner Taurer TVB Hallein Hallein, 02.02.2015 Der Moderator Kohl & Partner Mag. Werner Taurer Berater seit 1984 und Gesellschafter Kohl & Partner München

Mehr

ITB Berlin Virtual Market Place

ITB Berlin Virtual Market Place Seite 1 von 11 Mein Messeplaner ITB Berlin 2010 Halle 4.1 1. Aaron Hotels and Hostels Holding AG Aussteller 100 2. base 57 - Informationstechnologie & Unternehmensberatung Aussteller 103 3. Austria Trend

Mehr

12967/AB XXIV. GP. Eingelangt am 04.02.2013 Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

12967/AB XXIV. GP. Eingelangt am 04.02.2013 Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich. 12967/AB XXIV. GP - Anfragebeantwortung (elektr. übermittelte Version) 1 von 6 12967/AB XXIV. GP Eingelangt am 04.02.2013 BM für Wirtschaft, Familie und Jugend Anfragebeantwortung Präsidentin des Nationalrates

Mehr

STATISTIKEN ZU MIGRATION IN TIROL

STATISTIKEN ZU MIGRATION IN TIROL STATISTIKEN ZU MIGRATION IN TIROL 1. BEVÖLKERUNGSENTWICKLUNG. TIROLERiNNEN MIT NICHT- ÖSTERREICHISCHER STAATSANGEHÖRIGKEIT 1961-2009 (Kommentierte Fassung - Stand 2. Februar 2010) IMZ - Tirol S. 1 PERSONEN

Mehr

REGIONALFLUGHAFEN BOZEN-DOLOMITEN DAS TOR IN DIE WELT - VOR DEINER HAUSTÜR. Bozen, 20.10.2015

REGIONALFLUGHAFEN BOZEN-DOLOMITEN DAS TOR IN DIE WELT - VOR DEINER HAUSTÜR. Bozen, 20.10.2015 REGIONALFLUGHAFEN BOZEN-DOLOMITEN DAS TOR IN DIE WELT - VOR DEINER HAUSTÜR Bozen, 20.10.2015 1 Mobilität bildet die Basis unseres Lebens und Wirtschaftens. Kaum etwas prägt das Leben in der globalisierten

Mehr

Quelle: UNWTO World Tourism Barometer April 2014, Ankünfte von ausländischen Gästen UNWTO, www.unwto.org

Quelle: UNWTO World Tourism Barometer April 2014, Ankünfte von ausländischen Gästen UNWTO, www.unwto.org Welttourismus 2013 World Tourism Barometer April 2014, Ankünfte von ausländischen Gästen UNWTO, www.unwto.org Weltweit rd. 1,09 Mrd. Ankünfte (+5% bzw. +52 Mio.) Die Nachfrage in Europa verlief besser

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Hiesl und Vizebürgermeister Dr. Erich Watzl am 1. Juli 2011 zum Thema "Mit der ganzen Familie Linz bei Nacht erkunden:

Mehr

Vienna PASS. Mit einer Karte Wien entdecken!

Vienna PASS. Mit einer Karte Wien entdecken! Vienna PASS Mit einer Karte Wien entdecken! Das Produkt All-Inclusive Sightseeing Karte für Wien Freier Eintritt zu über 60 Sehenswürdigkeiten Unlimitierte Nutzung der HOP ON HOP OFF Busse von VIENNA SIGHTSEEING

Mehr

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2. SOCIALMEDIA Analyse ihres Internet-Portals MIT FACEBOOK & CO. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.0 Social Media Marketing mit Facebook, Google+ und anderen Plattformen Social Gaming für Ihren Unternehmenserfolg

Mehr

Auswertung amtliche Tourismusstatistik 2015 für den Freistaat Sachsen

Auswertung amtliche Tourismusstatistik 2015 für den Freistaat Sachsen Auswertung amtliche Tourismusstatistik 2015 für den Freistaat Sachsen Inhaltsverzeichnis: Gesamtentwicklung Ankünfte und Übernachtungen 2015 Entwicklung der Gästeankünfte seit 2006 Entwicklung der Übernachtungen

Mehr

Von RIO nach Österreich: LA 21 Wo stehen wir heute?

Von RIO nach Österreich: LA 21 Wo stehen wir heute? Von RIO nach Österreich: LA 21 Wo stehen wir heute? Dornbirn, FH, 29.09.2010 6. Österr. LA 21-Gipfel Vom Luxus des Wir Nachhaltigkeit und Sozialkapital Dr. Wolfram Tertschnig Mag. Martina Schmalnauer-Giljum

Mehr

Was können Betriebe gegen Diskriminierung tun?

Was können Betriebe gegen Diskriminierung tun? Fachtagung 2011: Rassismus und Diskriminierung in der Arbeitswelt Workshop 3: Was können Betriebe gegen Diskriminierung tun? 1 Daniel Lehner, ISS Facility Services GmbH ISS International ISS ist das weltweit

Mehr

Corporate Communications 2.0

Corporate Communications 2.0 Corporate Communications 2.0 Warum ein internationaler Stahlkonzern auf Social Media setzt Buzzattack Wien, 13.10.2011 www.voestalpine.com Agenda Social Media Strategie wie ein globaler B2B-Konzern, der

Mehr

KULTOUR Schlösser Burgen West-Pannonia

KULTOUR Schlösser Burgen West-Pannonia KULTOUR Schlösser Burgen West-Pannonia Wir sind die Representanten des Burgenland Tourism und der Westungarischen Regionalen Marketinggesellschaft. Heute möchten wir mit Ihnen einen kleinen Ausflug in

Mehr

Quelle: UNWTO World Tourism Barometer August 2014, Ankünfte von ausländischen Gästen UNWTO, www.unwto.org

Quelle: UNWTO World Tourism Barometer August 2014, Ankünfte von ausländischen Gästen UNWTO, www.unwto.org Welttourismus 2013 World Tourism Barometer August 2014, Ankünfte von ausländischen Gästen UNWTO, www.unwto.org Weltweit rd. 1,09 Mrd. Ankünfte (+5% bzw. +50 Mio.) Die Nachfrage in Europa verlief besser

Mehr

Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen. Chartbericht. Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT.

Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen. Chartbericht. Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT. Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen Chartbericht 1. Quartal 2014 Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT.NRW Beherbergungsstatistik 1. Quartal 2014 BUNDESLÄNDER

Mehr

Clever einkaufen für Büro und Schule Rückblick 2014

Clever einkaufen für Büro und Schule Rückblick 2014 Clever einkaufen für Büro und Schule Rückblick 2014 Beispiele: Aktionen und Medien BBG Messe Nutzen.Leben in Kooperation mit der vom BKA veranstalteten Verwaltungsmesse am 27.03.2014 Messe Fair Erleben

Mehr

Kongress-Statistik. Halbjahresbilanz 2012 Zusammenfassung. convention.visitberlin.de

Kongress-Statistik. Halbjahresbilanz 2012 Zusammenfassung. convention.visitberlin.de Kongress-Statistik Halbjahresbilanz 2012 Zusammenfassung convention.visitberlin.de Die Erfassung des Berliner MICE Marktes begann im Jahre 2002. In den vergangenen 10 Jahren hat der Tagungs- und Kongressbereich

Mehr

Der neue Marketingplan 2016

Der neue Marketingplan 2016 Der neue Marketingplan 2016 10 % 100 % Organigramm Stadtmarketing Regensburg e.v. Vorstand Vorstandsvorsitzender: Thomas Ebenhöch 1. stellv. Vorsitzender: Manfred Koller 2. stellv. Vorsitzender: Guido

Mehr

Berlin auf dem Weg zu einer barrierefreien Top-Destination 24. Januar 2014. partner.visitberlin.de

Berlin auf dem Weg zu einer barrierefreien Top-Destination 24. Januar 2014. partner.visitberlin.de Berlin auf dem Weg zu einer barrierefreien Top-Destination 24. Januar 2014 partner.visitberlin.de vorläufige Bilanz 2013 25 Millionen Übernachtungen 11 Millionen Gäste Touristische Entwicklung Ankünfte

Mehr

FIXPLATZIERUNGEN mobile 2015

FIXPLATZIERUNGEN mobile 2015 FIXPLATZIERUNGEN mobile 2015 internationales Wetter IOS-Apps Bundeslandseiten allgemein Android-Apps Skiwetter Bergwetter mobiles Portal Biowetter JEDEN interessiert das Wetter unterwegs...lassen Sie JEDEN

Mehr

Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen. Chartbericht. Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT.

Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen. Chartbericht. Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT. Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jahresergebnis Januar 2014 Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT.NRW Beherbergungsstatistik Jan. 2014 BUNDESLÄNDER

Mehr

HOTELMARKT WIEN 2012 EIN BERICHT VON KOHL & PARTNER

HOTELMARKT WIEN 2012 EIN BERICHT VON KOHL & PARTNER HOTELMARKT WIEN 2012 EIN BERICHT VON KOHL & PARTNER WIEN IM EUROPAVERGLEICH BEI AUSLASTUNG STARK Betrachtet man den REVPAR (Revenue per available Room), eine der wichtigsten Kennzahlen zur Bestimmung der

Mehr

» Media- und Personalanzeigen-Management

» Media- und Personalanzeigen-Management Communications» Media- und Personalanzeigen-Management Wir finden die Besten für Sie! » Wir machen aus guten Gründen die besseren Argumente. Erst ein unverwechselbarer und glaubwürdiger Personalanzeigenauftritt

Mehr

Natur geniessen 2011. Zwischen-Reporting. Österreich Werbung Schweiz Philipp.Neumueller@austria.info Tel: +41 44 457 10 40

Natur geniessen 2011. Zwischen-Reporting. Österreich Werbung Schweiz Philipp.Neumueller@austria.info Tel: +41 44 457 10 40 Natur geniessen 2011 Zwischen-Reporting Österreich Werbung Schweiz Philipp.Neumueller@austria.info Tel: +41 44 457 10 40 Philipp.Neumueller@austria.info 1/24 Inhalt Inhaltsverzeichnis 1»Natur geniessen«reporting...

Mehr

LINZ.VERÄNDERT, MARKETING 2015 LINZ TOURISMUS

LINZ.VERÄNDERT, MARKETING 2015 LINZ TOURISMUS LINZ.VERÄNDERT, MARKETING 2015 DAS MARKETINGKONZEPT DES TOURISMUSVERBANDES LINZ FÜR DAS JAHR 2015. TAUCHEN SIE EIN INS ERFRISCHENDE KULTURERLEBNIS AM FLUSS. WWW.LINZ.AT/TOURISMUS I WWW.LINZTOURISMUS.AT

Mehr

Hotel-Ticker. Performance Analyse ausgewählter deutscher Städte Oktober 2015. Ausgabe November 2015. INFINITY - fotolia.com

Hotel-Ticker. Performance Analyse ausgewählter deutscher Städte Oktober 2015. Ausgabe November 2015. INFINITY - fotolia.com Ausgabe November 2015 Performance Analyse ausgewählter deutscher Städte Oktober 2015 INFINITY - fotolia.com Oktober 2015 im Vergleich zum Vorjahr 1 Aktueller Überblick über die Hotel-Performance für ausgewählte

Mehr

Regionale Tourismuskonferenz 11. November 2014

Regionale Tourismuskonferenz 11. November 2014 Regionale Tourismuskonferenz 11. November 2014 Ihr Programm für Einblicke und Einsichten Begrüßung KommRat SO Robert Seeber, Vorsitzender des Landes-Tourismusrates Landesrat Dr. Michael Strugl - Aktuelle

Mehr

PUNKT 1 Mehr Gäste erreichen Gäste an uns erinnern Gäste zu Stammgästen

PUNKT 1 Mehr Gäste erreichen Gäste an uns erinnern Gäste zu Stammgästen PUNKT 1 Mehr Gäste erreichen Gäste an uns erinnern Gäste zu Stammgästen PUNKT 2 Weltweit mehr Handy s als Einwohner Deutschland 1,3 Handy pro Einwohner davon 20 Mio Smartphone s im 2011 Wir haben uns spezialisert

Mehr

Zur wirtschaftlichen Lage der deutschen Lederwaren- und Kofferindustrie im ersten Halbjahr 2014

Zur wirtschaftlichen Lage der deutschen Lederwaren- und Kofferindustrie im ersten Halbjahr 2014 Zur wirtschaftlichen Lage der deutschen Lederwaren- und Kofferindustrie im ersten Halbjahr 2014 Manfred Junkert, Hauptgeschäftsführer HDS/L Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie e.v. Pressekonferenz

Mehr

Unternehmenspräsentation. Eurotours International

Unternehmenspräsentation. Eurotours International Unternehmenspräsentation Eurotours International Marken der Verkehrsbüro Group LEISURE TOURISTIK BUSINESS TOURISTIK HOTELLERIE 2 Eigentümerstruktur - Verkehrsbüro Group AVZ-Holding GmbH 60,98 % Vienna

Mehr

GEIMEINSAM STÄRKER - WERBEKOOPERATION 2015

GEIMEINSAM STÄRKER - WERBEKOOPERATION 2015 GEIMEINSAM STÄRKER - WERBEKOOPERATION 2015 NOVEMBER 2014 BISHER 16 Gleisdorfer Betriebe bieten beste Qualität für Ihren Einkauf in Gleisdorf und schlossen sich zur Qualitäts- Kooperation TIP TOP Betriebe

Mehr

Europäischer Betriebsrat in der Praxis. Ingrid Stipanovsky Vorsitzende Konzernbetriebsrat Novartis Österreich Delegierte des Novartis Euroforums

Europäischer Betriebsrat in der Praxis. Ingrid Stipanovsky Vorsitzende Konzernbetriebsrat Novartis Österreich Delegierte des Novartis Euroforums Europäischer Betriebsrat in der Praxis Ingrid Stipanovsky Vorsitzende Konzernbetriebsrat Novartis Österreich Delegierte des Novartis Euroforums 1. Das Unternehmen 2. Abkommen 3. Arbeit im Novartis Euroforum

Mehr

CHECK24 Hotel-App: Nutzungsanalyse

CHECK24 Hotel-App: Nutzungsanalyse CHECK24 Hotel-App: Nutzungsanalyse Auswertung von über 10.000 CHECK24 iphone-app Hotelbuchungen 05. Juli 2011 1 Übersicht 1. Methodik 2. Zusammenfassung der Ergebnisse 3. Wer nutzt die Hotel-App? 4. Wo

Mehr

Ausschreibung für die Überarbeitung der Website www.greenmeetings-und-events.de inklusive Grafik-Anpassungen

Ausschreibung für die Überarbeitung der Website www.greenmeetings-und-events.de inklusive Grafik-Anpassungen Ausschreibung für die Überarbeitung der Website www.greenmeetings-und-events.de inklusive Grafik-Anpassungen EVVC Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e. V. Ludwigstraße 3 61348 Bad Homburg

Mehr

Online Werbung als Teil der klassischen Werbung in Österreich 2004 und 1-3/2005

Online Werbung als Teil der klassischen Werbung in Österreich 2004 und 1-3/2005 Online Werbung als Teil der klassischen Werbung in Österreich 2004 und 1-3/2005 Pressekonferenz Dr. Robert Nowak (GF FOCUS) Wien, 25.4.2005 Wer ist Focus? Gegründet 1994 Unter den top 5 österreichischen

Mehr

Kultur verbindet: Einzigartiges Kooperationsprojekt zwischen Tourismus und Bühnenhäusern in St. Pölten und Linz

Kultur verbindet: Einzigartiges Kooperationsprojekt zwischen Tourismus und Bühnenhäusern in St. Pölten und Linz Pressekonferenz Kultur verbindet: Einzigartiges Kooperationsprojekt zwischen Tourismus und Bühnenhäusern in St. Pölten und Linz Zwei Städte, vier Häuser, 16 Bühnen und ein Angebot: Durch eine einzigartige

Mehr

L Austria per l Italia Hotels- Der Urlaubsspezialist für Italien

L Austria per l Italia Hotels- Der Urlaubsspezialist für Italien L Austria per l Italia Hotels- Der Urlaubsspezialist für Italien L AUSTRIA PER L ITALIA DER ITALIENSPEZIALIST ist die größte und stärkste Hotelkooperation, die sich auf den italienischen Markt spezialisiert

Mehr

Auf einen Blick. Zahlen und Fakten. visitberlin.de

Auf einen Blick. Zahlen und Fakten. visitberlin.de Auf einen Blick Zahlen und Fakten visitberlin.de Reiseziel Berlin Berlin ist Deutschlands Städtereiseziel Nr. 1. Platz 3 in Europa: Berlin spielt neben London und Paris in der Liga der beliebtesten Städte-Destinationen

Mehr

Winteraussichten 2014/15

Winteraussichten 2014/15 Erstelldatum: Oktober 2014 / Version: 1 Winteraussichten 2014/15 Mafo-News Nr. 21/2014 Oberösterreich Tourismus Daniela Koll, BA Tourismusentwicklung und Marktforschung Freistädter Straße 119, 4041 Linz,

Mehr

ÖBB Rail Tours. ÖBB Rail Tours Kombitickets Sommerträume Rückblick per 31. Juli 2014

ÖBB Rail Tours. ÖBB Rail Tours Kombitickets Sommerträume Rückblick per 31. Juli 2014 Kombitickets Sommerträume Rückblick per 31. Juli 2014 Bahnfahren und mehr. Die ÖBB Kombitickets. Summertime! Bahn und Freizeitangebot ab 16,-! Das Ticket Attraktiver Paketpreis für Bahn + Freizeitangebot

Mehr