DATENBLATT FUJITSU DeskView Migrate Vereinfachung plattformübergreifender Hardware- und Software-Migrationsprojekte

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DATENBLATT FUJITSU DeskView Migrate Vereinfachung plattformübergreifender Hardware- und Software-Migrationsprojekte"

Transkript

1 DATENBLATT FUJITSU DeskView Migrate Vereinfachung plattformübergreifender Hardware- und Software-Migrationsprojekte DESKVIEW MIGRATE BIETET UNTERNEHMENSKUNDEN VON CLIENT-PRODUKTEN VON FUJITSU EINE EINFACH ZU INSTALLIERENDE UND ZU BEDIENENDE SYSTEMMANAGEMENT-LÖSUNG. Dank Remote-Bereitstellung und -Migration von Microsoft 2000, Windows XP, Windows VISTA oder Windows 7, Bereitstellung von Anwendungssoftware, Remote-Konfiguration und Funktionen für ein sicheres Patch -Management können Kunden die Betriebs-, Management-, Support- und Fehlerbehebungskosten ihrer Client-Infrastruktur erheblich reduzieren. DeskView Migrate ermöglicht Kunden außerdem problemfreie Migrationsprojekte mit vollständigen Endanwender-Einstellungen und der Migration persönlicher Daten zur Maximierung des ROI (Return on Investment) Komponenten DeskView Migrate fasst die folgenden Altiris -Lösungen zu einem Bündel zusammen: Deployment Solution for Clients PC Transplant Solution Software Delivery Solution Patch Management Solution Verbundene Produkte DeskView Control ist eine Trade-up-Option von DeskView Migrate für Kunden, die die Kontrolle über ihre gesamte Umgebung übernehmen wollen DeskView 10 (voll integriert in die Management-Plattform Altiris Notification Server 7) Altiris Client Management Suite Altiris Asset Management Suite DeskView Migrate hilft, das Roll-out und die Konfigurierung von Client-Systemen in Ihrem Netzwerk zu automatisieren die Migration von Endanwender-Einstellungen und des PCs zu personalisieren durch Einbringung der neuesten Patches und Hot Fixes die Sicherheit des Windows -Betriebssystem zu gewährleisten Automatisierung und zentrale Verteilung von Softwarepaketen und Updates an alle Clients einschließlich Remote- und mobilen Benutzern Einbeziehung von DeskView Admin in eine Systemmanagement- Gesamtlösung Erweiterung dieser Systemmanagement-Infrastruktur mit voll integrierten, anspruchsvollen Helpdesk- und Asset-Management-Funktionen Unterstützte Standards Mit Unterstützung aller wichtigen Standards - das macht die Integration in andere System-Management-Software wie Microsoft SMS, Peoplesoft Enterprise IT Asset Management und Remedy zu einer einfachen Aufgabe. Ihre Vorteile Implementierung einer einfach anzuwendenden und zu installierenden Client-Management-Lösung Automatisierte, kundenfreundliche Migration Ihrer Betriebssystemeinstellungen und persönlichen Daten auf Microsoft Windows 2000/ Windows XP/Windows VISTA /Windows 7. Erhöhung der Service-Level mit Remote-Konfigurierungs- und Remote-Support-Fähigkeiten Ihre Vorteile Die Kombination aus automatisierter Betriebssystem-Bereitstellung, sicherem Patch-Management und richtlinienbasierter Softwareverteilung geht auf schwerwiegende Problempunkte beim Management der heutigen IT-Infrastrukturen ein. In Kombination mit Fujitsu DeskView 10 bietet diese Lösung auch zusätzlich Inventarisierungs- und Hardware- Management-Funktionen für Fujitsu-Hardware. Die Implementierung, Einrichtung und Wartung von DeskView Migrate erfordert wesentlich weniger Zeit und Ressourcen als traditionelle System-Management-Infrastrukturen. Ein System zur proaktiven Benachrichtigung ermöglicht es Administratoren, weniger Zeit für die Wartung der Infrastruktur und mehr für die Versorgung ihrer Clients mit automatisierten, richtlinienbasierten Updates von Software und Konfigurationen aufzuwenden Sieite 1 von 5

2 DeskView Migrate ist eine einfach zu handhabende Systemmanagement- Lösung, die die TCO für Notebooks und Professional PCs von Fujitsu reduziert. Entwickelt für IT-Profis, die regelmäßig IT-Geräten managen müssen, ermöglicht das Lösungspaket Administratoren die Bereitstellung, das Management, die Migration und die Gewährleistung der Sicherheit von Geräten von praktisch überall unter Einsatz des Hardware-Management- Pakets DeskView von Fujitsu. Remote-Bereitstellung und Migration von Betriebssystemen Reduzierung der Kosten für Bereitstellung und Verwaltung von Clients, Desktops, Notebooks und Handhelds in Ihrer Umgebung mit einem einfach zu handhabenden, integriertem Paket für Betriebssystem-Bereitstellung, Konfiguration, Migration der Computer-"Persönlichkeit", und für die Software- Bereitstellung für die verschiedensten Hardwareplattformen und Betriebssystemtypen. DeskView Migrate ermöglicht anhand Altiris Assistenten für die bedienerlose BS-Installation die Erstellung eines Referenzsystems. Nach der Erstellung Ihres Referenzsystems mit Ihrem Standard-BS und Ihren Standard-Anwendungen können Sie ein Image dieses Referenzsystems und der Basisapplikationen per Massendeployment remote auf Ihren neuen und bestehenden Systemen bereitstellen. Da jedes System anders ist, kann die Deployment Solution auch automatisch Sicherheitskennungen (Security IDs, SIDs) zuweisen und Benutzernamen, IP-Adressen und andere Netzwerkeinstellungen konfigurieren. DeskView - Migrate ist für alle Notebooks und Professional PCs von Fujitsu sowie für die Hardware von Drittherstellern konzipiert und unterstützt daher verschiedene Betriebssysteme wie zum Beispiel Windows und Pocket PC. Nie war die Bereitstellung von Clients, Desktops, Notebooks und Handhelds einfacher. Migration von Daten und Einstellungen Die Migration von Daten und Einstellungen von einem alten auf einen neuen Computer war bisher immer eine frustrierende Angelegenheit. Die Deployment Solution vereinfacht den Migrationsprozess mit der branchenführenden Altiris PC Transplant Solution. Der Assistent in der Benutzeroberfläche von PC Transplant führt Sie durch einen Prozess zur Erfassung der Desktop-, Netzwerk- und Anwendungseinstellungen sowie von Benutzerdaten. Anschließend verpackt er die Daten in einer selbstextrahierenden Datei zur einfachen Neubereitstellung auf einem neuen Computer oder Betriebssystem. Einfach zu bedienende Management-Konsole Mit der Deployment Solution brauchen Sie für die Verwaltung Ihres Systems nicht Ihren Schreibtisch zu verlassen. Die Assistenten der Deployment Solution helfen Ihnen bei der Erstellung von Ereignissen für die Durchführung häufiger Computerverwaltungstätigkeiten. Sie brauchen einfach nur ein Ereginis auf einen Computer oder eine Gruppe von Computern zu ziehen und es dann entweder sofort ausführen oder festlegen, dass es nach Feierabend automatisch ausgeführt wird. So einfach ist das. Außerdem können Sie mit der "Role"- und "Scope"-Skalierbarkeit den Zugriff auf Konsolfunktionalitäten und verwaltete Systeme einschränken. Dies gibt Ihnen die Sicherheit, dass nur autorisierte Mitarbeiter Zugriff auf die jeweiligen Systeme haben und Verwaltungstätigkeiten auf ihnen ausführen. Vorteile des Deployment Einheitliche Lösung für Desktops, Server, Notebooks und Handhelds Schutz der Management-Funktionen vor Ausführung durch unberechtigte Mitarbeiter Bietet Tools für die bedienerlose Migration und erhöht so den Return on Investment Unterstützung von Intel s Wired for Management-Spezifikationen für PXE, Wake on LAN und BIS Unterstützung heterogener Betriebssysteme wie Windows, Linux und Pocket PC Enterprise Software Management DeskView Migrate bietet außerdem ein laufendes richtlinienbasiertes Software-Management für direkt angeschlossene ebenso wie mobile Benutzer. Administratoren bestimmen, ob Softwarepakete für die einzelnen Anwender jeweils obligatorisch oder optional sind und planen die Verteilung entsprechend. Besonders eingegangen wird auf den an verschiedenen Arbeitplätzen tätigen sowie den mobilen Mitarbeiter. Funktionen in diesem Zusammenhang sind die dynamische Bandbreitenausnutzung und die Checkpoint Recovery für langsame Verbindungen oder für Verbindungen, die beim Herunterladen abbrechen können. Außerdem können Sie als Administrator mit den integrierten Funktionen zu Schwachstellenanalyse und Patch Management sicherstellen, dass Ihre Systeme immer aktuell sind und den neuesten Patch beinhalten. Flexible Softwareverteilung Software Delivery Solution wurde für IT-Profis konzipiert, die regelmäßig standardisierte Software im gesamten Unternehmen verteilen müssen. Das einfache Design der Lösung spricht sowohl kleine als auch größere Unternehmen an. Große, verteilt operierende Organisationen oder Unternehmen mit einem großen Anteil an remote oder offline arbeitenden Beschäftigten können außerdem von der Internet-basierten Infrastruktur profitieren. Egal welche Bedürfnisse Sie bei der Softwareverteilung haben, die Software Delivery Solution kann Ihnen dabei helfen, Maße die Kosten der Verteilung von Software-Anwendungen und Updates im gesamten Unternehmen erheblich zu reduzieren. Management von Remote- und mobilen Anwendern Software Delivery Solution unterstützt Clients unabhängig davon, ob sie über eine permanente Verbindung (über LAN oder WAN) besitzen oder lediglich über eine Wählverbindung ans Netzwerk angebunden sind. Funktionalitäten wie dynamische Bandbreitenausnutzung und C Checkpoint Recovery machen es möglich, Pakete "stückweise" and Remote- und mobile Anwender zu verteilen. Damit sind Sie in der Lage, alle Ihre Clients von einer einzigen Lösung aus zu verwalten, sodass weniger Tools und weniger Training erforderlich sind, woraus sich wiederum eine Minimierung der Supportkosten ergibt. Vorteile der Software-Distribution-Funktion: Unterstützt LAN,WAN und Remote- sowie mobile Anwender von einer einzelnen Softwareverteilungs-Infrastruktur aus Supports Active Directory, Microsoft Windows NT, and Windows 2000 groups Stückweise Verteilung von Paketen an Remote- und mobile Anwender Notification Policies informieren automatisch über erfolgreiche/fehlgeschlagene Verteilungen Vereinfachung von Reporting und Datenzugriff Wake on LAN (WoL) für Verteilungstätigkeiten nach Büroschluss Erweitert die Softwareverteilungsfunktionen von Microsoft SMS auf Remote- und mobile Anwender Verbessert die Supportfähigkeit der Anwendungen Verschlankt die Anwendungsverteilung Proaktives Patch-Management Unternehmen legen immer mehr Wert auf ein automatisches Patch- Management, da die Zahl der im Umlauf befindlichen Würmer, Viren und Trojaner weiter zunimmt. Allein im Jahr 2002 gab Microsoft fast alle fünf Tage ein neues Sicherheitspatch heraus, und bösartige Attacken werden immer häufiger. Unternehmen, die Patches nicht aktiv verwalten, müssen dies oft mit Datenverlusten und Produktivitätseinbußen bezahlen. Um die Sicherheit von Computern zu gewährleisten, benötigt Ihr Unternehmen Tools zur Erkennung, Verteilung und Verifizierung von Updates. Zentrale Patch-Beurteilung Aufgrun d der großen Anzahl von Patches ist es für Ihre IT-Mitarbeiter oft schwierig zu entscheiden, welche Patches benötigt werden. Patch Management Solution macht den Vorgang der automatischen Datensammlung überflüssig. Stattdessen werden die verwalteten Computer automatisch gescannt. Eine zentralisierte Übersicht über alle verfügbaren Patches macht es möglich, Schwachstellen leicht zu identifizieren und nach Schweregrad zu sortieren. Anhand schneller Verbindungen zur Microsoft- Internetseite können Sie selbst beurteilen, ob ein Patch wirklich benötigt wird. Sie bleiben immer geschützt, denn automatische -Warnungen informieren über die Veröffentlichung neuer Patches, sodass neue Risiken schnell erkannt werden. Automatische Patch-Verteilung Die große Anzahl von Patches macht es schwierig, diese Patches zu verteilen und sicherzustellen, dass sie tatsächlich installiert werden. Mit einem einfachen Schritt erstellt Patch Management Solution automatisch die Sieite 2 von 5

3 Altiris Client Management Suite Altiris Notification Server 7 DATENBLATT FUJITSU DeskView - Migrate Pakete und Richtlinien, die für die Bereitstellung des Patches benötigt werden. Patch Management Solution unterstützt permanent angebundene Computer (über LAN oder WAN) ebeso wie solche, die nicht fest angebunden sind (Verbindung über Einwahl). Anhand von Funktionen wie dynamische Bandbreitenausnutzung und das so genannte Checkpoint Recovery können Sie die Pakete an LAN-, remote und mobile Benutzer unabhängig von deren Konnektivität verteilen. Nach der Verteilung von Patches werden kontinuierlich Richtlinien mit dem gewünschten Status ausgeführt. Damit wird sichergestellt, dass ein erforderliches Patch installiert bleibt - auch wenn es von einem Anwender deinstalliert wurde. übernehmen wollen. Es bietet zusätzliche Funktionen für die Hardwareund Software-Inventarisierung in heterogenen Hardware-Umgebungen (HP, Dell, IBM, usw.), Anwendungsüberwachung und Fernzugriff für alle Client-Systeme. Kunden können ihre vorhandene System-Management-Infrastruktur durch zusätzliche Altiris-Module erweitern, z. B. integriertes Helpdesk- Management, Vertragsmanagement, Server-Management sowie die Unterstützung weiterer Plattformen (Linux, UNIX, Mac, PDA) Vorteile des Patch Management: Führt eine Scan auf fehlende Sicherheits-Updates und ein anschließendes entsprechendes Reporting durch Stellt eine Verbindung zu Microsoft bereit und gewährleistet so einfach durchzuführende Downloads Automatisiert die Verteilung von Patches Bietet Schwachstellenanalysen von Sicherheitskonfigurationen Stellt Detailberichte zu Patch-Updates und Verteilstatus bereit Systemanforderungen DeskView Migrate setzt die Management-Plattform Altiris Notification Server voraus (keine zusätzlichen Kosten). Mindestvoraussetzungen des Notification Server Prozessor Pentium lll 800 MHz oder schneller Hauptspeicher 1 GB MB RAM Festplattenlaufwerk 20 GB Betriebssystem Windows Server 2003 SP1 oder Windows 2000 Server ab SP4 Datenbank Microsoft SQL Server 2000 SP3 oder SQL Server 2005 Browser Microsoft Internet Explorer 6 ab SP1 Paketserver (Remoteverteilpunkte) Microsoft Windows NT* oder Windows 2000 mit installiertem IIS und großem Festplattenlaufwerk Mindestanforderungen für den Client Processor Pentium processor Operating system Microsoft Windows 95 oder neuer Verfügbare Plattenkapazität 5 MB Festplatten-Speicherplatz für Altiris Agent, zusätzlich Platz für die Installation erforderlicher Software Speicher 128 MB RAM, mindestens 384 MB RAM bei Einsatz von Windows PE Browser Microsoft Internet Explorer 6 ab SP1 Übersicht über Client Management Tools Die Altiris-Infrastruktur bietet eine nahtlose Integration mit DeskView 10. Durch DeskView 10 erfasste Daten werden in einer zentralen Datenbank abgelegt. DeskView verwaltet die Inventarisierung von Fujitsu Clients, BIOS-Einstellungen und Updates, Benachrichtigungen und Energieverwaltung von einer zentralen Web-Konsole Andere Altiris-Lösungen können die von DeskView 10 bereitgestellten Daten für Aufgaben wie die Verteilung von Software oder Patches auf die entsprechenden Clients sowie den Umstieg auf das entsprechende Betriebssystem verwenden. Notification Server ist der Kern jeder Altiris-Lösung. DeskView Admin, DeskView - Migrate / Control setzen auf dieser Infrastruktur auf. DeskView - Migrate bietet komplette Funktionalität für den Umstieg auf ein neues Betriebssystem (z. B. Windows VISTA oder Windows 7) DeskView Control (eine Trade-Up-Option von DeskView Migrate aus) ist Ihre Lösung, wenn Sie mehr Kontrolle über Ihre Gesamtumgebung Weitere Lösungen Inventar Application Metering Application Management Remote Control Deployment & Personality Migration Softwareverteilung Patch Management Migration von Benutzereinstellungen DeskView 10 Sieite 3 von 5

4 FUJITSU PLATTFORMLÖSUNGEN WEITERE INFORMATIONEN COPYRIGHT Zusätzlich zu FUJITSU DeskView - Migrate, bietet FUJITSU eine Vielzahl an Plattformlösungen. Diese kombinieren leistungsstarke Produkte von FUJITSU mit optimalen Servicekonzepten, langjähriger Erfahrung und weltweiten Partnerschaften Dynamic Infrastructures Mit dem Konzept Fujitsu Dynamic Infrastructures, bietet Fujitsu ein komplettes Portfolio aus IT Produkten, Lösungen und Services. Dieses reicht von Endgeräten bis zu Lösungen im Rechenzentrum sowie Managed Infrastructures- und Infrastructure-as-a- Service-Angeboten. Sie entscheiden, wie Sie von diesen Technologien, Services und Know how profitieren wollen: Damit erreichen Sie eine völlig neue Dimension von IT Flexibilität und Effizienz. Produkte structures/products/index.html Software Für weitere Informationen über FUJITSU DeskView - Migrate[PRODUCT CATEGORY], kontaktieren Sie bitte Ihren persönlichen Ansprechpartner oder besuchen Sie unsere Webseite FUJITSU GREEN POLICY INNOVATION FUJITSU Green Policy Innovation ist unser weltweites Projekt um negative Umwelteinflüsse zu reduzieren. Mit Hilfe unseres globalen Wissens, suchen wir Lösungen um die Energieeffizienz von IT zu maximieren. Weitere Informationen finden sie auf mation/index.html Copyright 2010 FUJITSU Technology Solutions GmbH FUJITSU, das FUJITSU Logo und FUJITSU sind Trademarks oder registrierte Trademarks von FUJITSU Ltd in Japan und anderen Ländern. RECHTLICHE HINWEISE Alle Rechte vorbehalten, insbesondere gewerbliche Schutzrechte. Änderung von technischen Daten sowie Lieferbarkeit vorbehalten. Haftung oder Garantie für Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit der angegebenen Daten und Abbildungen ausgeschlossen. Wiedergegebene Bezeichnungen können Marken und/oder Urheberrechte sein, deren Benutzung durch Dritte für eigene Zwecke die Rechte der Inhaber verletzen kann. KONTAKT Sieite 4 von 5

5 FUJITSU Technology Solutions GmbH Adresse: Rathausplatz 3-7, Bad Homburg Telefon: Fax : Website: DE DE Sieite 5 von 5

Small Business Management Suite - powered by Altiris - IBN Distribution GmbH

Small Business Management Suite - powered by Altiris - IBN Distribution GmbH IBN Distribution GmbH Die Altiris Small Business Edition (SBE) ist eine zentralisierte IT Managementlösung, speziell für kleine und mittlere Umgebungen Deployment Solution ist die zentrale Bereitstellungslösung

Mehr

Mit Windows 7 wird Ihr PC noch benutzerfreundlicher, sagt Microsoft. SOFTWARE- 4 PAKETIERUNG & KOMPATIBILITÄT

Mit Windows 7 wird Ihr PC noch benutzerfreundlicher, sagt Microsoft. SOFTWARE- 4 PAKETIERUNG & KOMPATIBILITÄT Mit Windows 7 wird Ihr PC noch benutzerfreundlicher, sagt Microsoft. IMAGE 3 ERZEUGUNG SOFTWARE- 4 PAKETIERUNG & KOMPATIBILITÄT 5 MIGRATION & KONFIGURATION 2 BEIBEHALTUNG DER DATEN & EINSTELLUNGEN 6 BERICHTE

Mehr

System Center Essentials 2010

System Center Essentials 2010 System Center Essentials 2010 Microsoft System Center Essentials 2010 (Essentials 2010) ist eine neue Verwaltungslösung aus der System Center-Produktfamilie, die speziell für mittelständische Unternehmen

Mehr

Datenblatt Fujitsu Server PRIMERGY SX980 S2 Storage Blade Disk

Datenblatt Fujitsu Server PRIMERGY SX980 S2 Storage Blade Disk Datenblatt Fujitsu Server PRIMERGY SX980 S2 Storage Blade Disk Datenblatt Fujitsu Server PRIMERGY SX980 S2 Storage Blade Disk Direkt verbundene oder gemeinsam genutzte Storage-Lösung im PRIMERGY Blade-Server-Gehäuse

Mehr

Datenblatt Fujitsu STYLISTIC Q702 Tablet PC

Datenblatt Fujitsu STYLISTIC Q702 Tablet PC Datenblatt Fujitsu STYLISTIC Q702 Tablet PC Tastatur oder Touchscreen - das Hybrid-Talent für Ihr Geschäft Der Fujitsu STYLISTIC Q702 ist die perfekte Wahl für mobile Geschäftsleute, die Hochleistung mit

Mehr

Datenblatt Fujitsu Komponenten des Port-Replikators Zubehör

Datenblatt Fujitsu Komponenten des Port-Replikators Zubehör Datenblatt Fujitsu Komponenten des Port-Replikators Zubehör Schnelle, einfache Verbindung zu Ihren Peripheriegeräten Flexibilität, Erweiterbarkeit, Desktop-Ersatz, Investitionsschutz das sind nur einige

Mehr

REIMER Systemhaus. Senken Sie Ihre IT-Kosten durch unsere IT-Komplettpakete.

REIMER Systemhaus. Senken Sie Ihre IT-Kosten durch unsere IT-Komplettpakete. Senken Sie Ihre IT-Kosten durch unsere IT-Komplettpakete. Standardisierte Administration des IT-Service inkl. Soft- und Hardware in überragender Qualität zu unschlagbaren Konditionen!! Komplett ab 39,50.

Mehr

IT Lehrgang: MCITP. Microsoft Certified Enterprise Desktop Administrator 7. E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c.

IT Lehrgang: MCITP. Microsoft Certified Enterprise Desktop Administrator 7. E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c. 2011 IT Lehrgang: MCITP Microsoft Certified Enterprise Desktop Administrator 7 E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c. a t Wissens-Service ist bei uns schon immer Trend. Und Trends

Mehr

Datenblatt Fujitsu Komponenten des Port-Replikators Zubehör

Datenblatt Fujitsu Komponenten des Port-Replikators Zubehör Datenblatt Fujitsu Komponenten des Port-Replikators Zubehör Schnelle, einfache Verbindung zu Ihren Peripheriegeräten Flexibilität, Erweiterbarkeit, Desktop-Ersatz, Investitionsschutz das sind nur einige

Mehr

Herzlich Willkommen zur IT - Messe

Herzlich Willkommen zur IT - Messe Herzlich Willkommen zur IT - Messe» Automatisiert zu Windows 7 wechseln «Udo Schüpphaus (Vertrieb) baramundi software AG IT einfach clever managen 2011 www.baramundi.de IT einfach clever managen baramundi

Mehr

Zentrale Policy-Verwaltung mit ubicontrol und ubimanager. Hintergrund Technik. Sicherheit für mobile devices

Zentrale Policy-Verwaltung mit ubicontrol und ubimanager. Hintergrund Technik. Sicherheit für mobile devices Sicherheit für mobile devices Zentrale Policy-Verwaltung mit ubicontrol und ubimanager Hintergrund Technik Mobile Device Management von ubitexx stellt großen Unternehmen, Mobilfunkprovidern, Carriern und

Mehr

Die DeskCenter Management Suite veröffentlicht neue Version 8.1

Die DeskCenter Management Suite veröffentlicht neue Version 8.1 Die DeskCenter Management Suite veröffentlicht neue Version 8.1 Neues im Basis Modul Benutzerdefinierte Felder Die DeskCenter Management Suite erlaubt nun das Erstellen von selbst definierten Eingabefeldern.

Mehr

IBM Software Demos Tivoli Provisioning Manager for OS Deployment

IBM Software Demos Tivoli Provisioning Manager for OS Deployment Für viele Unternehmen steht ein Wechsel zu Microsoft Windows Vista an. Doch auch für gut vorbereitete Unternehmen ist der Übergang zu einem neuen Betriebssystem stets ein Wagnis. ist eine benutzerfreundliche,

Mehr

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe Konsolidieren Optimieren Automatisieren Desktopvirtualisierung Was beschäftigt Sie Nachts? Wie kann ich das Desktop- Management aufrechterhalten oder verbessern, wenn ich mit weniger mehr erreichen soll?

Mehr

Intelligente Updateverwaltung Inventarisierung von Softwareprodukten Remoteunterstützung, mobile Endgeräte u.v.m.

Intelligente Updateverwaltung Inventarisierung von Softwareprodukten Remoteunterstützung, mobile Endgeräte u.v.m. Mit SCCM* IT-Standardaufgaben noch schneller erledigen *System Center Configuration Manager (SCCM) 2012 SCCM Software und Vollautomatische Installation von Betriebssystemen Intelligente Updateverwaltung

Mehr

White Paper Energieverbrauch ESPRIMO P900 E90+

White Paper Energieverbrauch ESPRIMO P900 E90+ White Paper Energieverbrauch ESPRIMO P900 E90+ Mit dem Ziel, die Führungsrolle bei der Implementierung der europäischen Umweltschutzvorschriften auszubauen, stellt Fujitsu Technology Solutions alle wichtigen

Mehr

Datenblatt Fujitsu Server PRIMERGY SX980 S1 Storage Blade Disk

Datenblatt Fujitsu Server PRIMERGY SX980 S1 Storage Blade Disk Datenblatt Fujitsu Server PRIMERGY SX980 S1 Storage Blade Disk Einfacher Wechsel von direkt verbundenem zu zentralisiertem Speicher für PRIMERGY BX Blade Servern Neben Server Blades enthält das PRIMERGY

Mehr

Symantec Protection Suite Enterprise Edition für Endpoints Effizienter Umgang mit IT-Sicherheitsrisiken

Symantec Protection Suite Enterprise Edition für Endpoints Effizienter Umgang mit IT-Sicherheitsrisiken Datenblatt: Endpoint Security Symantec Protection Suite Enterprise Edition für Endpoints Effizienter Umgang mit IT-Sicherheitsrisiken Überblick Mit minimieren Unternehmen das Gefährdungspotenzial der ITRessourcen,

Mehr

Tutorial. DeskCenter Management Suite installieren

Tutorial. DeskCenter Management Suite installieren Tutorial DeskCenter Management Suite installieren 2011 DeskCenter Solutions AG Inhaltsverzeichnis 1. Einführung...3 2. Systemanforderungen...4 2.1 DeskCenter Datenbank...4 2.2 DeskCenter Management Studio...4

Mehr

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz Pascal Wolf Manager of MIS & BCRS Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz 2011 Corporation Ein lokaler Partner in einem global integrierten Netzwerk Gründung im Jahr 2002 mit dem ersten full-outtasking

Mehr

Release Notes Miss Marple Lizenzkontrolle

Release Notes Miss Marple Lizenzkontrolle Miss Marple Lizenzkontrolle Version 11.1.0 Copyright 1998-2011 amando software GmbH Hard- und Softwarevoraussetzungen Microsoft SQL Server Minimalvoraussetzung für die Nutzung der MISS MARPLE Lizenzkontrolle

Mehr

Überblick zu Microsoft System Center Essentials 2007. Zusammenfassung. Release (Mai 2007)

Überblick zu Microsoft System Center Essentials 2007. Zusammenfassung. Release (Mai 2007) Überblick zu Microsoft System Center Essentials 2007 Release (Mai 2007) Zusammenfassung Microsoft System Center Essentials 2007 (Essentials 2007) ist eine neue Verwaltungslösung der System Center-Produktfamilie,

Mehr

Datenblatt Fujitsu Notebook-Tragesysteme - All-round Zubehör

Datenblatt Fujitsu Notebook-Tragesysteme - All-round Zubehör Datenblatt Fujitsu Notebook-Tragesysteme - All-round Zubehör All-round Taschen und Rucksäcke Komfort und Schutz Ob Sie einen Tablet-PC, ein Notebook oder eine mobile Workstation besitzen Fujitsu bietet

Mehr

Rund um Sorglos. Information Communication Technology Ebner e.u. für Home Office oder Small Office. [Datum einfügen]

Rund um Sorglos. Information Communication Technology Ebner e.u. für Home Office oder Small Office. [Datum einfügen] Information Communication Technology Ebner e.u. für Home Office oder Small Office [Datum einfügen] Ingeringweg 49 8720 Knittelfeld, Telefon: 03512/20900 Fax: 03512/20900-15 E- Mail: jebner@icte.biz Web:

Mehr

visionapp Server Management 2008 R2 Service Pack 1 (SP1)

visionapp Server Management 2008 R2 Service Pack 1 (SP1) visionapp Server Management 2008 R2 Service Pack 1 (SP1) Die Neuerungen im Überblick Produktinformation Kontakt: www.visionapp.de www.visionapp.de visionapp Server Management 2008 R2 SP1: Neue Funktionen

Mehr

White Paper Energieverbrauch ESPRIMO E920 0-Watt

White Paper Energieverbrauch ESPRIMO E920 0-Watt White Paper Energieverbrauch ESPRIMO E920 0-Watt Mit dem Ziel, die Führungsrolle bei der Implementierung der europäischen Umweltschutzvorschriften auszubauen, stellt Fujitsu Technology Solutions alle wichtigen

Mehr

System Center Configuration Manager 2012

System Center Configuration Manager 2012 System Center Configuration Manager 2012 Jonas Niesen 1 Funktionen Inventarisierung Softwareverteilung Betriebssystemverteilung Konfigurationsprüfung Softwaremessung Asset Intelligence Updateverteilung

Mehr

Managed on-premise Cloud for SAP Solutions

Managed on-premise Cloud for SAP Solutions Managed on-premise Cloud for SAP Solutions Level Parameter : Die Cloud in Ihrem eigenen Rechenzentrum Die Vorzüge der Cloud im eigenen Rechenzentrum nutzen? Höchste Servicequalität sicherstellen? Chancen

Mehr

A1 Desktop Security Installationshilfe. Symantec Endpoint Protection 12.1 für Windows/Mac

A1 Desktop Security Installationshilfe. Symantec Endpoint Protection 12.1 für Windows/Mac A Desktop Security Installationshilfe Symantec Endpoint Protection. für Windows/Mac Inhalt. Systemvoraussetzung & Vorbereitung S. Download der Client Software (Windows) S. 4 Installation am Computer (Windows)

Mehr

Datenblatt Fujitsu LIFEBOOK S781 Notebook

Datenblatt Fujitsu LIFEBOOK S781 Notebook Datenblatt Fujitsu LIFEBOOK S781 Notebook Ihr zuverlässiger Begleiter für flexibles Arbeiten Balance zwischen geringem Gewicht und hoher Stabilität. Der modulare Schacht bietet zahlreiche Geschäftsdaten

Mehr

Thema: Systemsoftware

Thema: Systemsoftware Teil II 25.02.05 10 Uhr Thema: Systemsoftware»Inhalt» Servermanagement auf BladeEbene» Features der ManagementSoftware» Eskalationsmanagement» Einrichten des Betriebssystems» Steuerung und Überwachung»

Mehr

Administration, Dienstleistungen, Roll-out, Technischer Support, Windows. Kommunikationselektroniker der Fachrichtung Informationstechnik

Administration, Dienstleistungen, Roll-out, Technischer Support, Windows. Kommunikationselektroniker der Fachrichtung Informationstechnik QUALIFIKATIONSPROFIL Schwerpunkte: Administration, Dienstleistungen, Roll-out, Technischer Support, Windows ALLGEMEINE DATEN Name: Detlef H.J. Decker Anschrift: Landsberger Str. 4 50997 Köln Kontakt: Tel.:

Mehr

Windows Server Update Services (WSUS)

Windows Server Update Services (WSUS) Windows Server Update Services (WSUS) Netzwerkfortbildung, Autor, Datum 1 WSUS in der Windows Was ist WSUS? Patch- und Updatesoftware von Microsoft, bestehend aus einer Server- und einer Clientkomponente

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite PRESSEMITTEILUNG IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite Bremen, 12. Juni 2007 IGEL Technology präsentiert umfangreiche Software-Updates und

Mehr

Leistungsbeschreibung tengo desktop

Leistungsbeschreibung tengo desktop 1/5 Inhalt 1 Definition 2 2 Leistung 2 3 Optionale Leistungen 3 4 Systemanforderungen, Mitwirkungen des Kunden 3 4.1 Mitwirkung des Kunden 4 4.1.1 Active Directory Anbindung 4 4.1.2 Verwaltung über das

Mehr

Whitepaper Hardware Management. Whitepaper. Hardware-Management: Integration von Fujitsu DeskView. www.baramundi.de Seite 1/9

Whitepaper Hardware Management. Whitepaper. Hardware-Management: Integration von Fujitsu DeskView. www.baramundi.de Seite 1/9 Whitepaper Hardware-Management: Integration von Fujitsu DeskView www.baramundi.de Seite 1/9 INHALT 1 Umfassende Verwaltung von Fujitsu Endgeräten... 3 2 Integration von DeskView-Funktionen in die baramundi

Mehr

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Worauf Sie sich verlassen können: Hochzuverlässigkeit. Qualitätssprünge. Effizienzsteigerung. Starten Sie jetzt. Jederzeit. Bei Ihnen

Mehr

CloneManager Für Windows und Linux

CloneManager Für Windows und Linux bietet ein leicht zu bedienendes, automatisches Verfahren zum Klonen und Migrieren zwischen und innerhalb von physischen oder virtuellen Maschinen oder in Cloud- Umgebungen. ist eine Lösung für die Live-Migrationen

Mehr

RayManageSoft. infinity. Die neue Generation des Application Lifecycle Managements

RayManageSoft. infinity. Die neue Generation des Application Lifecycle Managements Die neue Generation des Application Lifecycle Managements RayManageSoft Appliance Die neue Lösung für kleine und mittelständische Unternehmen IT Administratoren stehen aktuell diversen Herausforderungen

Mehr

Einsatzbedingungen FAMOS 4.0

Einsatzbedingungen FAMOS 4.0 Einsatzbedingungen FAMOS 4.0 Architektur FAMOS ist als Client-Server System konzipiert und voll netzwerkfähig. Alternativ kann die Installation als Einzelplatz-Lösung erfolgen. Einige Erweiterungen wie

Mehr

Thin Clients und Zero Clients für Behörden

Thin Clients und Zero Clients für Behörden Thin Clients und Zero Clients für Behörden September 2014 sicher, wartungsarm und kostengünstig. Tim Riedel Key Account Manager Government Agenda Informationen für Einsteiger Sicherheit Kosten Wartung

Mehr

Software / Cross Media Design Parallels Server für Mac 3.0

Software / Cross Media Design Parallels Server für Mac 3.0 Software / Cross Media Design Parallels Server für Mac 3.0 Seite 1 / 6 Parallels Server für Mac 3.0 Neu Technische Daten und Beschreibung: Parallels Server-Lizenz zur Nutzung auf einem Server mit max.

Mehr

PROFI WEBCAST. End User Computing VMware Horizon

PROFI WEBCAST. End User Computing VMware Horizon PROFI WEBCAST End User Computing VMware Horizon AGENDA 01 Überblick Horizon Suite 02 Use Cases 03 Benefits 04 Live Demo 05 Projekte mit PROFI 2 TECHNOLOGISCHE ENTWICKLUNG 3 INTEGRATION NEUER SYSTEME 4

Mehr

Virtual Desktop Infrasstructure - VDI

Virtual Desktop Infrasstructure - VDI Virtual Desktop Infrasstructure - VDI Jörg Kastning Universität Bielefeld Hochschulrechenzentrum 5. August 2015 1/ 17 Inhaltsverzeichnis Was versteht man unter VDI? Welchen Nutzen bringt VDI? Wie funktioniert

Mehr

Intel Utilities Installationsanweisungen

Intel Utilities Installationsanweisungen Intel Utilities Installationsanweisungen Diese Anweisungen beschreiben die Installation der Intel Utilities von der Intel Software für die Systemverwaltung CD Nr. 1 (für die englische Version mit zwei

Mehr

Was ist PretonSaverTM... 3 PretonSaver's... 3 PretonCoordinator... 3 PretonControl... 4 PretonSaver Client... 4 PretonSaver TM Key Funktionen...

Was ist PretonSaverTM... 3 PretonSaver's... 3 PretonCoordinator... 3 PretonControl... 4 PretonSaver Client... 4 PretonSaver TM Key Funktionen... PRETON TECHNOLOGY Was ist PretonSaverTM... 3 PretonSaver's... 3 PretonCoordinator... 3 PretonControl... 4 PretonSaver Client... 4 PretonSaver TM Key Funktionen... 4 System Architekturen:... 5 Citrix and

Mehr

Citrix Provisioning Server Marcel Berquez. System Engineer

Citrix Provisioning Server Marcel Berquez. System Engineer Citrix Provisioning Server Marcel Berquez. System Engineer Agenda Was ist der Citrix Provisioning Server? Wie funktioniert der Citrix Provisioning Server? Was gehört zum Citrix Provisioning Server? Welche

Mehr

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung CAD Virtualisierung Celos Hosting Services Celos Netzwerk + Security Celos Server + Storage Virtualisierung Celos Desktop Virtualisierung Celos CAD Virtualisierung Celos Consulting Celos Managed Services

Mehr

Deployment Management

Deployment Management Produktfunktionen Bandbreitenmanagement: Optimieren Sie die Netzwerknutzung und minimieren Sie die Störung während der Migration und anderen Bandbreitenanforderungen. Checkpoint Restart: Stellen Sie mithilfe

Mehr

VMware View 4 Entwickelt für Desktops Flurin Giovanoli, Systems Engineer

VMware View 4 Entwickelt für Desktops Flurin Giovanoli, Systems Engineer VMware View 4 Entwickelt für Desktops Flurin Giovanoli, Systems Engineer AGENDA Zeit für die Desktop-Revolution Gründe für den virtuellen Desktop VMware View 4 Entwickelt für Desktops VMware View 4 Nächste

Mehr

Mehr als 90.000 Lizenzen im Einsatz!

Mehr als 90.000 Lizenzen im Einsatz! R N H 5 ys m / o b m e R R Rembo/mySHN 5 Das selbstheilende Netzwerk Mehr als 90.000 Lizenzen im Einsatz! Für Windows 7 / Windows Vista / Windows XP / Windows 2000 / Linux Rembo/mySHN ist die ideale Software

Mehr

Datenblatt. Ideale Verbindungsmöglichkeit für besten Signalempfang und einfache Verbindung aller Peripherie- und externer Speichergeräte.

Datenblatt. Ideale Verbindungsmöglichkeit für besten Signalempfang und einfache Verbindung aller Peripherie- und externer Speichergeräte. Datenblatt Fujitsu ESPRIMO Mobile V6515 Notebook Ihr Einstieg in die mobile Welt ESPRIMO Mobile V6515 Das ESPRIMO Mobile V6515 ist ein Allround-Notebook für preisbewusste Kunden. Mit robustem Gehäuse,

Mehr

Enterprise Portal - Abbildung von Prozessen, SAP-Datenintegration und mobile Apps

Enterprise Portal - Abbildung von Prozessen, SAP-Datenintegration und mobile Apps Beschreibung Die führende Standard-Software, um Menschen und Informationen erfolgreich in Prozesse einzubinden. Intrexx Professional ist eine besonders einfach zu bedienende Software- Suite für die Erstellung

Mehr

Client Management und Universal Printing Solutions

Client Management und Universal Printing Solutions Client Management und Universal Printing Solutions Benutzerhandbuch Copyright 2007 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Windows ist eine in den USA eingetragene Marke der Microsoft Corporation. Hewlett-Packard

Mehr

Einfaches Managen von Clients, Servern und mobilen Endgeräten mit der baramundi Management Suite TECHNO SUMMIT 2012

Einfaches Managen von Clients, Servern und mobilen Endgeräten mit der baramundi Management Suite TECHNO SUMMIT 2012 Einfaches Managen von Clients, Servern und mobilen Endgeräten mit der baramundi Management Suite TECHNO SUMMIT 2012 2012 baramundi software AG IT einfach clever managen Welche Anforderungen muss ein Client-Management-System

Mehr

Sun Java Desktop System Die sichere Desktop-Alternative

Sun Java Desktop System Die sichere Desktop-Alternative Sun Java Desktop System Die sichere Desktop-Alternative Dr. Franz Lackinger Account Manager Forschung & Lehre Sun Microsystems GesmbH Die IT-Herausforderungen Wiederverwendbare Anwendungen und Web Services

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! Was bringt eigentlich Desktop Virtualisierung? Welche Vorteile bietet die Desktop Virtualisierung gegenüber Remote Desktop Services. Ines Schäfer Consultant/ PreSales IT Infrastruktur

Mehr

Parallels Mac Management 3.5

Parallels Mac Management 3.5 Parallels Mac Management 3.5 Deployment-Handbuch 25. Februar 2015 Copyright 1999 2015 Parallels IP Holdings GmbH und Tochterunternehmen. Alle Rechte vorbehalten. Alle anderen hierin erwähnten Marken und

Mehr

Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell

Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell André Plagemann SME DACH Region SME Data Protection DACH Region Dell Softwarelösungen Vereinfachung der IT. Minimierung von Risiken. Schnellere

Mehr

Windows 7 Integration und Migration Services. Das Ideallinie Konzept: Beschleunigen sie in unserem Windschatten

Windows 7 Integration und Migration Services. Das Ideallinie Konzept: Beschleunigen sie in unserem Windschatten Windows 7 Integration und Migration Services Das Ideallinie Konzept: Beschleunigen sie in unserem Windschatten Ihre Ausgangssituation viele Fragestellungen Integration eines IT Arbeitsplatzes in einer

Mehr

Fleischhacker MediConnect 2 Systemanforderungen

Fleischhacker MediConnect 2 Systemanforderungen Fleischhacker MediConnect 2 Systemanforderungen MediConnect 2 Version: 2.6.0 Author: Responsible: Original language: Thomas Oldenkott Fleischhacker GmbH & Co. KG Development Department German Last Update

Mehr

Neuigkeiten in Microsoft Windows Codename Longhorn. 2006 Egon Pramstrahler - egon@pramstrahler.it

Neuigkeiten in Microsoft Windows Codename Longhorn. 2006 Egon Pramstrahler - egon@pramstrahler.it Neuigkeiten in Microsoft Windows Codename Longhorn Windows Server - Next Generation Derzeit noch Beta Version (aktuelles Build 5308) Weder definitiver Name und Erscheinungstermin sind festgelegt Direkter

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Virtual Desktop Infrastructure: Das Backbone für Hosted Desktops. Ralf Schnell

Virtual Desktop Infrastructure: Das Backbone für Hosted Desktops. Ralf Schnell Virtual Desktop Infrastructure: Das Backbone für Hosted Desktops Ralf Schnell WAN Optimization Citrix Branch Repeater WAN WAN Optimization Citrix Branch Repeater Secure Remote Access Infrastructure Internet

Mehr

ENDPOINT SECURITY FOR MAC BY BITDEFENDER

ENDPOINT SECURITY FOR MAC BY BITDEFENDER ENDPOINT SECURITY FOR MAC BY BITDEFENDER Änderungsprotokoll Endpoint Security for Mac by Bitdefender Änderungsprotokoll Veröffentlicht 2015.03.11 Copyright 2015 Bitdefender Rechtlicher Hinweis Alle Rechte

Mehr

Effizientes Sicherheits-Management von Endbenutzergeräten

Effizientes Sicherheits-Management von Endbenutzergeräten Effizientes Sicherheits-Management von Endbenutzergeräten Kammerstetter Bernhard Client Technical Professional IBM Tivoli http://www-01.ibm.com/software/tivoli/solutions/endpoint/ Bernhard_Kammerstetter@at.ibm.com

Mehr

HANDBUCH LSM GRUNDLAGEN LSM

HANDBUCH LSM GRUNDLAGEN LSM Seite 1 1.0 GRUNDLAGEN LSM 1.1. SYSTEMVORAUSSETZUNGEN AB LSM 3.1 SP1 (ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN) ALLGEMEIN Lokale Administratorrechte zur Installation Kommunikation: TCP/IP (NetBios aktiv), LAN (Empfehlung:

Mehr

Produktpräsentation symantec im Business Marketplace. Darmstadt, Oktober 2013

Produktpräsentation symantec im Business Marketplace. Darmstadt, Oktober 2013 Produktpräsentation symantec im Business Marketplace Darmstadt, Oktober 2013 Symantec IT-SICHERHEIT MIT ATTRAKTIVEN LEISTUNGSMERKMALEN FÜR KLEINE UND MITTLERE UNTERNEHMEN Der Business Marketplace bietet

Mehr

Datenblatt Fujitsu Notebook-Taschen - Advanced Zubehör

Datenblatt Fujitsu Notebook-Taschen - Advanced Zubehör Datenblatt Fujitsu Notebook-Taschen - Advanced Zubehör Hochwertige Taschen und Rucksäcke Komfort und Schutz Ob Sie einen Tablet-PC, ein Notebook oder eine mobile Workstation besitzen Fujitsu bietet eine

Mehr

Planung von Client Management Systemen 1B02

Planung von Client Management Systemen 1B02 Planung von Client Management Systemen 1B02 Achim Fähndrich IT Berater D-73312 Geislingen/Steige achim.faehndrich@afaehndrich.de Freier IT-Berater» Seit 2006 selbstständig» Dienstleistungen für die IT

Mehr

Microsoft-Sicherheitstools: Fragen und Antworten zum Microsoft Baseline Security Analyzer Version 1.1

Microsoft-Sicherheitstools: Fragen und Antworten zum Microsoft Baseline Security Analyzer Version 1.1 Microsoft-Sicherheitstools: Fragen und Antworten zum Microsoft Baseline Security Analyzer Version 1.1 (Engl. Originaltitel: Microsoft Baseline Security Analyzer (MBSA) Version 1.1 Q&A) Inhalt F: Welche

Mehr

Sharpdesk V3.3. Installationsanleitung Version 3.3.04

Sharpdesk V3.3. Installationsanleitung Version 3.3.04 Sharpdesk V3.3 Installationsanleitung Version 3.3.04 Copyright 2000-2009 SHARP CORPORATION. Alle Rechte vorbehalten. Reproduktion, Adaptation oder Übersetzung ohne vorherige schriftliche Genehmigung sind

Mehr

There the client goes

There the client goes There the client goes Fritz Fritz Woodtli Woodtli BCD-SINTRAG AG 8301 8301 Glattzentrum Glattzentrum Sofort verfügbar Überall erreichbar Intelligent verwaltet Sicher Günstige Kosten Citrix Access Infrastructure

Mehr

INTERNET-SICHERHEIT SICHERHEITSPAKET INSTALLATION

INTERNET-SICHERHEIT SICHERHEITSPAKET INSTALLATION Systemvoraussetzungen: Microsoft Windows 7: 32- oder 64-Bit-Prozessor, 2 GHz RAM (Minimum): 2 GB 250 MB verfügbarer Festplattenplatz Microsoft Vista mit installiertem Service Pack 2: 32- oder 64-Bit-Prozessor

Mehr

Herzlich willkommen. Mobile Devices in der öffentlichen Verwaltung sicher managen baramundi software AG

Herzlich willkommen. Mobile Devices in der öffentlichen Verwaltung sicher managen baramundi software AG Herzlich willkommen Mobile Devices in der öffentlichen Verwaltung sicher managen baramundi software AG Tobias Frank (Geschäftsleitung) Beim Glaspalast 1 Fon: + 49 (821) 5 67 08-12 86153 Augsburg E-Mail:

Mehr

Tutorial Windows XP SP2 verteilen

Tutorial Windows XP SP2 verteilen Tutorial Windows XP SP2 verteilen Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Windows XP SP2 bereitstellen... 3 3. Softwarepaket erstellen... 4 3.1 Installation definieren... 4 3.2 Installationsabschluss

Mehr

TierDATA 7. Produktbeschreibung. Stand: Oktober 2011

TierDATA 7. Produktbeschreibung. Stand: Oktober 2011 TierDATA 7 Produktbeschreibung Stand: Oktober 2011 woelke it-solution GmbH - Abteilung TierDATA - Steubenstraße 31 33100 Paderborn E-Mail: info@woelke.net Internet: http://www.tierdata.de Tel.: 05251 540

Mehr

ISO INTERCOM School Office

ISO INTERCOM School Office ISO INTERCOM School Office Zusammenfassung der Systemvoraussetzungen und Systemkonfiguration Alle Rechte vorbehalten! 2011 INTERCOM GmbH (se) Das nachfolgende Dokument behandelt einige der häufigsten Support-Anfragen

Mehr

Wenn auf Ihrem Computer werkseitig bereits Windows Server 2012 installiert war, können Sie Schritt 1 überspringen.

Wenn auf Ihrem Computer werkseitig bereits Windows Server 2012 installiert war, können Sie Schritt 1 überspringen. Erste Schritte Schritt 1 Installieren von Windows Server 2012 Wenn auf Ihrem Computer werkseitig bereits Windows Server 2012 installiert war, können Sie Schritt 1 überspringen. Installationsanweisungen

Mehr

baramundi software AG

baramundi software AG empower your administrator staff baramundi software AG Planung und Durchführung von Rollouts (c) 2000-2002 baramundi software AG - alle Rechte vorbehalten. Seite 1 Agenda 1. Welche Arten von Rollout s

Mehr

Quip Trade Business Manager GUI/Client Installation

Quip Trade Business Manager GUI/Client Installation Quip Trade Business Manager GUI/Client Installation 2009 by Fraas Software Engineering GmbH (FSE). Arne Schmidt. Alle Rechte vorbehalten. Fraas Software Engineering GmbH Sauerlacher Straße 26 82515 Wolfratshausen

Mehr

Kurzanleitung. Norman Patch & Remediation

Kurzanleitung. Norman Patch & Remediation Kurzanleitung Norman Patch & Remediation Schnelles Identifizieren und Schließen von Software-Sicherheitslücken mit Norman Patch and Remediation Die zunehmende Verbreitung von Web 2.0 und sozialen Netzwerken

Mehr

Tutorial DeskCenter Suite installieren

Tutorial DeskCenter Suite installieren Tutorial DeskCenter Suite installieren Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 4 2.1 DeskCenter Datenbank... 4 2.2 DeskCenter System Manager... 5 2.3 DeskCenter Management Service...

Mehr

Systemanforderungen TreesoftOffice.org Version 6.4

Systemanforderungen TreesoftOffice.org Version 6.4 Systemanforderungen TreesoftOffice.org Version 6.4 Copyright Die Informationen in dieser Dokumentation wurden nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch sind Fehler bzw. Unstimmigkeiten

Mehr

Parallels Transporter Read Me ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Parallels Transporter Read Me --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Parallels Transporter Read Me INHALTSVERZEICHNIS: 1. Über Parallels Transporter 2. Systemanforderungen 3. Parallels Transporter installieren 4. Parallels Transporter entfernen 5. Copyright-Vermerk 6. Kontakt

Mehr

Von Netop ProtectOn 2 auf Netop ProtectOn Pro umstellen

Von Netop ProtectOn 2 auf Netop ProtectOn Pro umstellen Von Netop ProtectOn 2 auf Netop ProtectOn Pro umstellen Wenn Sie Benutzer von ProtectOn 2 sind und überlegen, auf ProtectOn Pro upzugraden, sollten Sie dieses Dokument lesen. Wir gehen davon aus, dass

Mehr

Integriertes Client- und Mobile-Device-Management baramundi software AG Herbert Zawadzki - Vertrieb

Integriertes Client- und Mobile-Device-Management baramundi software AG Herbert Zawadzki - Vertrieb Integriertes Client- und Mobile-Device-Management baramundi software AG Herbert Zawadzki - Vertrieb Agenda Unternehmen Produkt Live-Demo an unserem Stand IT einfach clever managen. baramundi software AG

Mehr

Univention Corporate Client. Quickstart Guide für Univention Corporate Client

Univention Corporate Client. Quickstart Guide für Univention Corporate Client Univention Corporate Client Quickstart Guide für Univention Corporate Client 2 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 4 2. Voraussetzungen... 5 3. Installation des UCS-Systems... 6 4. Inbetriebnahme des Thin

Mehr

Compliance mit dem IEM Endpoint Manager durchsetzen

Compliance mit dem IEM Endpoint Manager durchsetzen Compliance mit dem IEM Endpoint Manager durchsetzen PPPvorlage_sxUKMvo-05.00.potx santix AG Mies-van-der-Rohe-Straße 4 80807 München www.santix.de santix AG 2 Sicherheit in der IT Was bedeutet Sicherheit

Mehr

White Paper Energieverbrauch ESPRIMO P920 0-Watt

White Paper Energieverbrauch ESPRIMO P920 0-Watt White Paper Energieverbrauch ESPRIMO P920 0-Watt Mit dem Ziel, die Führungsrolle bei der Implementierung der europäischen Umweltschutzvorschriften auszubauen, stellt Fujitsu Technology Solutions alle wichtigen

Mehr

Einsatzbedingungen FAMOS 3.10

Einsatzbedingungen FAMOS 3.10 Einsatzbedingungen FAMOS 3.10, Betriebssystem, Netzwerkintegration FAMOS ist als Mehrbenutzersystem konzipiert und damit voll netzwerkfähig. Die Integration in bestehende Netzwerke mit dem TCP/IP-Standard

Mehr

BMC Client Management

BMC Client Management BMC Client Management Die IT Infrastruktur jederzeit im Griff. DER KUNDE & MITARBEITER wünscht seine IT auf dem aktuellsten Stand DIE IT-ABTEILUNG stellt hierfür das Know How und die Plattform bereit DER

Mehr

Keine Kompromisse. Optimaler Schutz für Desktops und Laptops CLIENT SECURITY

Keine Kompromisse. Optimaler Schutz für Desktops und Laptops CLIENT SECURITY Keine Kompromisse Optimaler Schutz für Desktops und Laptops CLIENT SECURITY Aktuelle Software ist der Schlüssel zur Sicherheit 83 % [1] der Top-Ten-Malware hätten mit aktueller Software vermieden werden

Mehr

Kurzanleitung zur Softwareverteilung von BitDefender Produkten...2

Kurzanleitung zur Softwareverteilung von BitDefender Produkten...2 Kurzanleitung zur Softwareverteilung von Kurzanleitung zur Softwareverteilung von BitDefender Produkten...2 I. BitDefender Management Agenten Verteilung...2 1.1. Allgemeine Bedingungen:... 2 1.2. Erste

Mehr

AIRWATCH. Mobile Device MGMT

AIRWATCH. Mobile Device MGMT AIRWATCH Mobile Device MGMT AIRWATCH Was ist Mobile Device Mgmt. Welche Methoden von Device Mgmt sind möglich Airwatch SAAS / on Premise Airwatch Konfiguration von Usern und Sites Airwatch Konfiguration

Mehr

Alle Jahre wieder... Eckard Brandt. Regionales Rechenzentrum für Niedersachsen Eckard Brandt Email: brandt@rrzn.uni-hannover.de Gruppe Systemtechnik

Alle Jahre wieder... Eckard Brandt. Regionales Rechenzentrum für Niedersachsen Eckard Brandt Email: brandt@rrzn.uni-hannover.de Gruppe Systemtechnik Alle Jahre wieder... Eckard Brandt ist Virenschutz ein Thema! Landeslizenz Lizenzdauer: bis 30.09.2011 Die Landeslizenz ermöglicht allen Mitarbeitern und Studierenden der Leibniz Universität Hannover eine

Mehr

und http://www.it-pruefungen.de/

und http://www.it-pruefungen.de/ -Echte und Originale Prüfungsfragen und Antworten aus Testcenter -Machen Sie sich fit für Ihre berufliche Zukunft! http://www.it-pruefungen.de/ Prüfungsnummer : 70-646 Prüfungsname fungsname: Windows Server

Mehr

Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit Citrix XenDesktop

Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit Citrix XenDesktop Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit XenDesktop Der richtige Desktop für jeden Anwender Wolfgang Traunfellner, Systems GmbH Unsere Vision Eine Welt, in der jeder von jedem Ort aus

Mehr

IBM SPSS Collaboration and Deployment Services Deployment Manager Installation von 5

IBM SPSS Collaboration and Deployment Services Deployment Manager Installation von 5 IBM SPSS Collaboration and Deployment Services Deployment Manager Installation von 5 Bevor Sie IBM SPSS Collaboration and Deployment Services Deployment Manager installieren und mit dem Tool arbeiten können,

Mehr