LOGOS. Die neue Handelsplattform der DAB Bank AG. Handbuch

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LOGOS. Die neue Handelsplattform der DAB Bank AG. Handbuch"

Transkript

1 LOGOS. Die neue Handelsplattform der DAB Bank AG. Handbuch Die Anders Bank. DAB bank DAB bank Die Direkt Die Direkt Anlage Bank

2 Inhaltsverzeichnis 1. LOGOS - die innovative Handelsplattform Was sind CFDs? Margin / Hebel Handelbare Instrumente und Handelszeiten Handeln ohne Wechselkursrisiko 5 2. Handelsplattform LOGOS 5 3. Der LOGOS-Handel Öffnen und Schließen einer Position Verdoppeln einer Position Anpassung / Konfiguration der Handelsplattform Die Menüleiste Steuern Systemvoraussetzungen 14 2

3 1. LOGOS - die innovative Handelsplattform LOGOS ermöglicht den CFD-Handel ausgewählter Indizes, Rohstoffe sowie deutscher und ausländischer Aktien. 1.1 Was sind CFDs? Mit CFDs (Contracts for Difference) ist es möglich an der Kursentwicklung eines zugrunde liegenden Basiswerts zu partizipieren ohne diesen tatsächlich erwerben zu müssen. Es kommt lediglich ein Vertrag (Contract) über die Ausgleichszahlung der Differenz (Difference) zwischen Kauf- und Verkaufskurs zustande. Mit CFDs ist es möglich sowohl auf steigende Kurse (Long Position) als auch auf fallende Kurse (Short Position) zu setzen. CFDs werden nur OTC (Over The Counter: ausserbörslich) gehandelt. Der Handel findet nicht auf einem organisierten Markt (Börse) statt, sondern wird frei zwischen den beiden Handelsparteien ausgeführt. Die angezeigten Kurse werden von dem jeweiligen Market Maker der DAB bank AG gestellt und orientieren sich an den Kursen des jeweiligen Referenzmarktes. 1.2 Margin / Hebel Beim Erwerb eines CFD muss nur ein geringer Teil des tatsächlich gehandelten Volumens als Sicherheitsleistung, die sogenannte Margin, hinterlegt werden. Es entsteht dadurch ein Hebeleffekt, der bewirkt, dass sich sowohl die Gewinne als auch die Verluste überproportional zur Veränderung des Basiswertes entwickeln. Der Hebel ist das Verhältnis zwischen eingesetzter Margin und gehandeltem Gesamtvolumen. Beispiel: Eröffnung einer Long Position mit 100 EUR Margin und einem Hebel von 1:100 auf die Siemens Aktie (Stand: 80,00 EUR): Die Siemens Aktie steigt um 1 % auf 80,80 EUR => Der Wert der Position steigt um 100 EUR Bei einem Einsatz von 100 EUR und und einem Hebel von 1:100 ergibt sich ein gehandeltes Gesamtvolumen von EUR. Verändert sich das gehandelte Instrument um 1 % entspricht dies einem Gewinn oder Verlust von 100 EUR (1 % von EUR). Bezogen auf die eingesetzte Margin beträgt der Gewinn oder Verlust 100 %. Mit LOGOS ist der Handel schon mit einer Margin von 25 EUR möglich. Die maximale Margin für eine Position beträgt 250 EUR und kann bei einem Gewinn von mindestens 100% verdoppelt werden (mehr Informationen unter 3.2 Verdoppeln einer Position). Je Instrument können Sie Positionen mit insgesamt 500 EUR Margin eröffnen (Verdoppelbar auf EUR). Insgesamt über alle Instrumente können Positionen mit EUR Margin gleichzeitig offen sein (Verdoppelbar auf EUR). Wichtig: Ein garantierter Stop-Loss (Automatic-Stop-Loss) verhindert die Nachschusspflicht, den sogenannten Margin Call. Dies bedeutet, dass der Verlust niemals die eingesetzte Margin überschreiten kann. Dies gilt auch bei sehr starken Marktschwankungen und wird Ihnen von der DAB bank garantiert. 3

4 1.3 Handelbare Instrumente und Handelszeiten Folgende Instrumente sind mit LOGOS handelbar: Instrument Handelsplatz Handelszeit DAX keine ISIN 08:00-21:59 BUND keine ISIN 08:00-21:59 EUROSTOXX keine ISIN 08:00-21:59 USA500 keine ISIN 08:00-21:59 NASDAQ keine ISIN 08:00-21:59 GOLD keine ISIN 08:00-21:59 SILBER keine ISIN 08:00-21:59 Öl keine ISIN 08:00-21:59 ERDGAS keine ISIN 08:00-21:59 KUPFER keine ISIN 08:00-21:59 ADIDAS DE000A1EWWW0 09:00-17:25 ALLIANZ DE :00-17:25 BASF DE000BASF111 09:00-17:25 BAYER DE000BAY :00-17:25 BMW DE :00-17:25 COMMERZBANK DE000CBK :00-17:25 DAIMLER DE :00-17:25 DEUTSCHE BANK DE :00-17:25 DEUTSCHE TELEKOM DE :00-17:25 EON DE000ENAG999 09:00-17:25 INFINEON DE :00-17:25 LUFTHANSA DE :00-17:25 RWE DE :00-17:25 SAP DE :00-17:25 SIEMENS DE :00-17:25 THYSSENKRUPP DE :00-17:25 VOLKSWAGEN DE :00-17:25 PORSCHE DE000PAH :00-17:25 AIRBUS NL :00-17:25 HEINEKEN NL :00-17:25 AMAZON US :30-21:50 APPLE US :30-21:50 BANK OF AMERICA US :30-21:50 4

5 CISCO US17275R :30-21:50 CITIGROUP US :30-21:50 COCA COLA US :30-21:50 FACEBOOK US30303M :30-21:50 GENERAL ELECTRIC US :30-21:50 GOOGLE US38259P :30-21:50 INTEL US :30-21:50 McDONALDS US :30-21:50 MICROSOFT US :30-21:50 TWITTER US90184L :30-21:50 Der Handel jedes Instruments in LOGOS richtet sich nach den Handelszeiten der zugrunde liegenden Basiswerte an den jeweiligen Referenzbörsen. Die deutschen Aktien etwa richten sich nach den Handelszeiten von Xetra. Zu Handelsbeginn ermittelt die Eröffnungsauktion den ersten feststellbaren Kurs jedes auf Xetra gehandelten Wertes. Diese Eröffnungsauktion kann bis ca. 9 Uhr und 30 Sekunden dauern. In den ersten Minuten nach Handelsstart ist der Spread an der Referenzbörse etwas größer und damit auch der Spread des in LOGOS gehandelten Instruments. Die Aufgabe einer Order ist vor Beendigung der Auktion nicht möglich. Während des Handelstages erlaubt Xetra noch die Intraday Auction (ca. 13:00-13:02 Uhr), sowie die Schlussauktion zwischen 17:30 und 17:35 Uhr, mit der der Handelstag endet und vor deren Durchführung alle noch offenen Kundenpositionen in LOGOS automatisch glattgestellt werden. Eine Orderaufgabe während Auktionen ist in LOGOS nicht möglich. 1.4 Handeln ohne Wechselkursrisiko In LOGOS soll der Handel für Sie maximal einfach sein. Basiswerte, die an der Referenzbörse in Fremdwährung notieren (z.b. Apple in USD an der Nasdaq), werden in LOGOS daher Euro-hedged angeboten. Das bedeuted, dass Sie ausländische Werte ohne Wechselkursrisiko handeln können, indem wir einen fixen Wechselkurs von 1:1 zugrunde legen. Beispiel: So wirkt sich eine 1%ige Bewegung der Aktie in USD auch um 1% mal dem Hebel in Euro direkt aus. 5

6 2. Handelsplattform LOGOS Die Handelsplattform von LOGOS ist mit der Absicht entwickelt worden, alle notwendigen Informationen übersichtlich darzustellen. Jedes handelbare Instrument wird in einer separaten Kugel dargestellt, die frei auf dem Bildschirm verschoben werden kann. Die Handelsplattform besteht aus insgesamt vier Segmenten über die alle Informationen und Einstellungen erreichbar sind: 1 Navigation 2 Finanzstatus Menüleiste 3 4 Watchlist 1 2 Navigation Mit der Navigation ist es möglich, schnell zwischen den insgesamt 45 LOGOS-Kugeln zu wechseln, die sich auf der Plattform befinden. Die aktuelle Anzeige auf dem Bildschirm umfasst alle Kugeln des hellgrau unterlegten Bereichs. Es gibt neun Felder, die in der Grundeinstellung mit Kugeln bestückt sind. Ebenso ist es möglich alle Kugeln auf einem Feld zu platzieren, sodass alle Kugeln gleichzeitig auf dem Bildschirm angezeigt werden. Über Zurücksetzen können Sie das Startsetup wieder einstellen. Finanzstatus Über das Ausklappfenster Saldo wird das aktuell verfügbare Guthaben angezeigt. Dies setzt sich zusammen aus dem gebuchten Saldo auf dem Margin Trading Konto, allen am laufenden Tag realisierten Gewinnen und Verlusten abzüglich der für die aktuell offenen Positionen erforderlichen MarginDie Anzeige Profit & Loss fasst den aktuellen Gewinn bzw. Verlust aller offenen Positionen zusammen. Dieser wird auf Basis der aktuell gestellten Kurse ermittelt. Die Anzeige wird in Echtzeit aktualisiert. 6

7 3 4 Menüleiste Über die Menüleiste lassen sich detaillierte Informationen zum Portfolio (= Bestand an aktuell offenen Positionen), der Monitoranzeige (= alle Käufe und Verkäufe) und dem Gewinn und Verlust aufrufen. Zusätzlich können Sie hier Einstellungen an der Anzeige vornehmen, eine Hilfe aufrufen und sich von LOGOS abmelden. Weitere Informationen dazu in Kapitel 4. Watchlist In der Watchlist werden der Geld- und Briefkurs und die Tagesperformance aller 45 Instrumente angezeigt. Über die Pfeiltasten am linken und rechten Rand kann die Anzeige konfiguriert werden. 3. Der LOGOS-Handel Mit nur einem Klick auf das Logo in der Mitte der LOGOS Kugel erhalten Sie in drei übersichtlichen Anzeigen die wichtigen Kursinformationen, den Chart und das Handelsfenster eines Instruments. Ein Seitenfenster mit den drei Auswahlmöglichkeiten Chart, Kursinformation und Handelsfenster wird aufgeklappt. 7

8 Geld- und Briefkurs Veränderung zum Vortag Chartfenster Kursinformation Handelsfenster In allen drei Anzeigen wird jeweils der aktuelle Geld- und Briefkurs und die Veränderung im Vergleich zum Vortag angezeigt Chartfenster: Der Kursverlauf des aktuellen Tages wird graphisch abgebildet. Kursinformation: Der Tiefst-, Höchst- und Eröffnungskurs des aktuellen Tages und der Schlusskurs vom Vortag werden angezeigt. Zusätzlich wird die Menge der von den Kunden der DAB Bank gehandelten Einheiten angezeigt. Handelsfenster: Hier kann eine Position eröffnet bzw. glattgestellt werden. 3.1 Öffnen und Schließen einer Position Öffnen sie mit einem Klick auf das T Symbol das Handelsfenster. Mit den Pfeiltasten über und unter der Anzeige des Eurobetrages können Sie die gewünschte Margin vergrößern oder verringern (von 25 EUR bis 250 EUR, jeweils in 25 EUR-Schritten). Um eine Long-Position zu eröffnen und auf steigende Kurse zu setzen klicken Sie auf den grünen Pfeil. Möchten Sie hingegen eine Short-Position eröffnen klicken Sie auf den roten Pfeil. Im Tradefenster sehen sie die Details der Order: Zahlungspflichtig ordern Short-Position Long-Position 8

9 1 2 Long oder Short: Je nachdem ob eine Long (Kauf)- oder eine Short (Verkauf)-Position eröffnet werden soll, wird hier angezeigt, welche Position bei klicken auf den Bestätigen -Button eröffnet wird. Menge: a) Aktien: Die Menge beschreibt die Anzahl der fiktiv auf dem Markt gehandelten Aktien innerhalb der Ordergröße. b) Indizes: Die Menge beschreibt die Anzahl der gehandelten Einheiten, sogenannte lots, wobei die kleinste Einheit 25 EUR beträgt. Im Beispiel ist die Margin 50 EUR weshalb sich eine Menge von 2 ergibt. Das heißt es werden fiktiv 2 lots mit einer Größe von EUR gehandelt Aufschlag: Zu dem Marktspread des ausgewählten Instruments an der Referenzbörse wird zusätzlich ein Spreadaufschlag seitens der DAB Bank erhoben. Da beim Handel von LOGOS keine Transaktionskosten anfallen bildet dies gleichzeitig den einzigen Ertragsposten der Bank. Margin: Zeigt die gewählte Margin, die für die Eröffnung der Position hinterlegt werden muss. Ordergröße: Beschreibt das Volumen, dass mit der Margin bewegt wird. Hebel: Berechnet sich aus Ordergröße / Margin. Möchten Sie die Position eröffnen, klicken Sie auf den Zahlungspflichtig ordern -Button. Ist die Position eröffnet, erscheint eine neue Kugel neben der Kugel des Instruments. In der zusätzlichen Kugel wird der aktuelle Gewinn (grüne Kugel, ab 100% Gewinn blaue Kugel) oder Verlust (rote Kugel) angezeigt. Wichtig: Die Gewinn- oder Verlustkugeln für neue Positionen erscheinen immer an der ursprünglich platzierten Stelle der entsprechenden LOGOS-Kugel innerhalb der LOGOS Plattform. Die Position kann mit einem Klick auf den X - Button der neuen farbigen Kugel glattgestellt werden. 9

10 3.2 Verdoppeln einer Position Wenn Sie mit ihrer Position einen Gewinn von mindestens 100% erreicht haben, färbt sich die Kugel blau. Sie haben dann die Möglichkeit die Position zu verdoppeln, indem Sie auf den grünen X2 - Button klicken. Beispiel: Haben Sie eine Long-Position mit 250 EUR Margin eröffnet und der Kurs des Basiswertes steigt um mindestens 1% können Sie die Margin auf 500 EUR erhöhen. Wichtig: Bitte beachten Sie, dass eine Verdopplung der Margin das max. mögliche Verlustrisiko erhöht. Zahlungspflichtig ordern Zahlungspflichtig ordern 10

11 3.3 Anpassung / Konfiguration der Handelsplattform Die Handelsplattform kann den persönlichen Bedürfnissen angepasst werden. Mit drag and drop können alle Kugeln ganz einfach an den gewünschten Platz verschoben werden. So können Sie sich eine eigene Übersicht der für Sie interessanten Werte schaffen. Ihre persönliche Einstellung wird bei der Abmeldung automatisch gespeichert. Menüleiste 4. Die Menüleiste Über die Menüleiste am rechten Bildschirmrand des Hauptbildschirms sind folgende Funktionen verfügbar: Portfolio: In der Portfolio-Ansicht werden alle aktuell offenen Positionen mit den entsprechenden Informationen angezeigt. Der Einstandskurs gibt den Kurs an, zu dem die Position eröffnet wurde, während der Marktkurs den aktuellen am Markt gehandelten Preis angibt. 11

12 Unter Stop wird der Kurs angezeigt bei dem die hinterlegte Margin verbraucht ist und die Position automatisch geschlossen wird (Automatic-Stop-Loss). Der Einstandswert gibt den Wert des gehandelten Volumens bei Eröffnung der Position an. Der Marktwert gibt den aktuellen Wert des gehandelten Volumens der Position an. In der letzten Spalte der Portfolioanzeige wird der aktuelle Gewinn- bzw. Verlust der einzelnen Positionen wiedergegeben. Mit klicken auf eine Position werden Detailinformationen und ein Button eingeblendet über den die Position geschlossen werden kann ( Glattstellen ). Monitor: Die Monitoranzeige bietet eine historische Übersicht über alle abgeschlossenen Geschäfte des aktuellen Handelstages. Angezeigt werden das gehandelte Instrument, die Art der Position (Long oder Short), Marktkurs, Menge, Marktwert, Hebel, Spreadaufschlag, Datum und Uhrzeit der Positionseröffnung- bzw. glattstellung. 12

13 P&L (Profit & Loss): Die P&L- Anzeige stellt die Gewinne und Verluste wahlweise für den aktuellen Tag, die Woche oder den Monat dar. Für jedes gehandelte Instrument werden der Eröffnungskurs und der Schlusskurs (Glattstellungskurs) und der daraus errechenbare Gewinn und Verlust absolut und in Prozent angezeigt. Im unteren Bereich des Fensters wird die Summe aller Gewinne und Verluste von geschlossenen Positionen angezeigt. Einstellungen: Hier besteht die Möglichkeit unter Vorauswahl der Margin einen Wert von 25 EUR bis 250 EUR für die Margin festzulegen, der grundsätzlich als Startwert in allen Kugeln angezeigt wird. Unter Detailinformationen zum Instrument kann gewählt werden ob bei Klicken auf das Logo der Kugel der Chart oder die Kursinformationen angezeigt werden sollen. Zusätzlich können offene Positionen zur besseren Orientierung mit einem Flasheffekt hervorgehoben werden. Dazu muss der Aktivieren -Button geklickt werden. Alle Änderungen werden mit klicken des Bestätigen Button übernommen 13

14 Hilfe: Hier erfolgt der Zugriff auf das LOGOS Handbuch und auf eine Kurzerklärung der LOGOS Plattform. Abmelden: Über den letzten Punkt der Menüleiste erfolgt die Abmeldung von LOGOS. Um alle während der Sitzung vorgenommenen Änderungen zu speichern muss ein Häkchen gesetzt werden und die Abmeldung mit einem Klick auf den Bestätigen -Button vornehmen. 5. Steuern Innerhalb der LOGOS-Plattform werden dem Kunden keine Steuerbeträge- und buchungen angezeigt. Die Abwicklung sämtlicher Steuerpositionen erfolgt über das DAB Margin Trading Konto. Gewinne werden mit dem derzeit gültigen Abgeltungssteuersatz sowie dem entsprechenden Solidaritätszuschlag versteuert. Ggf. kann es zusätzlich noch die Kirchensteuer belastet werden. Alle Gewinne können (falls vorhanden) mit bestehenden Verlusten aus dem sonstigen Verlustverrechnungstopf verrechnet werden. Verluste werden automatisch in diesen Verlusttopf hineingerechnet. 14

15 Beispiel für die Berechnung der Steuer: Bemessungsgrundlage= (Verkaufskurs-Kaufkurs)* Anzahl Aktien Bemessungsgrundlage= (81 EUR 80 EUR) * 125 = 1 EUR * 125 = 125 EUR Liegt kein Freistellungsauftrag vor, ergeben sich bei 25 % Abgeltungssteuer und 5,5 % Solidaritätszuschlag folgende Steuerbuchungen: Abgeltungssteuer= Bemessungsgrundlage x 25% = 125 EUR x 25% = 31,25 EUR Soli= Abgeltungssteuer x 5,5% = 31,25 x 5,5% = 1,72 EUR => Insgesamt ergibt sich eine Steuerbelastung von 32,97 EUR 6. Systemvoraussetzungen Die nachfolgenden Systemvoraussetzungen sind die Mindeststandards für die Benutzung der LOGOS Plattform. - Pentium III (1Ghz) - RAM 512 MB - Screen resolution 1280x600 - Browser: IE 8 or higher, Firefox 27 or higher, Chrome 31 or higher, Safari (WIN/MAC) 5 or higher - Java Virtual Machine Sun, Version 1.6.x (suggested 1.7.x) 15

Produkthandbuch / CFD

Produkthandbuch / CFD Produkthandbuch / CFD Inhaltsverzeichnis 1. CFD... 2 1.1 Was sind CFDs?... 2 1.2 CFDs bei der DAB Bank... 2 1.3 Beispiel... 2 1.4 Margin und Hebel... 3 2. Handelbare Instrumente, Handelszeiten und Transaktionskosten...

Mehr

Kurzhandbuch Futures

Kurzhandbuch Futures DAB bank Direkt Anlage Bank DAB Margin Trader die neue Handelsplattform der DAB Bank AG Kurzhandbuch Futures DAB Margin Trader 1 die neue Handelsplattform der DAB ank Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...

Mehr

DAB Margin Trader. die neue Handelsplattform der DAB bank AG. Margin Trading. DAB Margin Trader 1. die neue Handelsplattform der DAB bank

DAB Margin Trader. die neue Handelsplattform der DAB bank AG. Margin Trading. DAB Margin Trader 1. die neue Handelsplattform der DAB bank DAB Margin Trader AG Margin Trading DAB Margin Trader 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Einloggen... 3 2 Anforderung mobiletan... 3 3 Einsehen von Details der Devisenpaare... 4 4 Ordereingabe

Mehr

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08 Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets Risikowarnung 2 Unsere Produkte beinhalten Verlustrisiken und sind nur für erfahrene und risikobereite Anleger geeignet. Beim Trading Account können

Mehr

CFX Trader Quick-starter CFDs

CFX Trader Quick-starter CFDs CFX Trader Quick-starter CFDs CFX Trader Schnellstart-Anleitungen für CFDs einleitung Sehr geehrter Kunde, das Ziel dieses Quick-starters ist es, Ihnen möglichst schnell die wichtigsten Funktionen unserer

Mehr

Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Bis zu 200-facher Hebel! Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank.

Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Bis zu 200-facher Hebel! Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank. Werbemitteilung Bis zu 200-facher Hebel! Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank.de Den Hebel in vielen Märkten ansetzen. Von einer

Mehr

SmartOrder 2 Benutzerhandbuch

SmartOrder 2 Benutzerhandbuch SmartOrder 2 Benutzerhandbuch (Juni 2012) ActivTrades PLC 1 Inhalt 1. Allgemeine Informationen... 3 2. Installation... 3 3. Starten der Anwendung... 3 4. Aktualisieren der Anwendung... 4 5. Multi-Sprach

Mehr

QTrade GmbH Landshuter Allee 8-10 80637 München 089 381536860 info@qtrade.de Seite 1

QTrade GmbH Landshuter Allee 8-10 80637 München 089 381536860 info@qtrade.de Seite 1 QCentral - Ihre Tradingzentrale für den MetaTrader 5 (Wert 699 EUR) QTrade GmbH Landshuter Allee 8-10 80637 München 089 381536860 info@qtrade.de Seite 1 Anwendung Aktuell stehen Ihnen vier Pads zur Auswahl:

Mehr

ANLEITUNG: Erste Schritte in der Handelsplattform

ANLEITUNG: Erste Schritte in der Handelsplattform ANLEITUNG: Erste Schritte in der Handelsplattform Erste Schritte in der Handelsplattform Übersicht Diese Anleitung ermöglicht es Ihnen, Ihre ersten Schritte in der Trader Workstation 4.0 hinsichtlich des

Mehr

Orderarten im Wertpapierhandel

Orderarten im Wertpapierhandel Orderarten im Wertpapierhandel Varianten bei einer Wertpapierkauforder 1. Billigst Sie möchten Ihre Order so schnell wie möglich durchführen. Damit kaufen Sie das Wertpapier zum nächstmöglichen Kurs. Kurs

Mehr

BASIS- UND RISIKOINFORMATIONEN FÜR DEN CFD-HANDEL

BASIS- UND RISIKOINFORMATIONEN FÜR DEN CFD-HANDEL BASIS- UND RISIKOINFORMATIONEN FÜR DEN CFD-HANDEL Gültig ab 30.03.2015 1. EINLEITUNG 2 2. BASISINFORMATIONEN 2 3 3. RISIKOINFORMATIONEN BEIM CFD-HANDEL 3 6 4. BEISPIELRECHNUNGEN 7 9 2/ 9 1. EINLEITUNG

Mehr

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading Professionell handeln mit CFDs Instrumente und Strategien für das Trading Grundlagen und Allgemeines zu CFDs Der CFD-Handel im Überblick CFDs (Contracts for Difference) sind mittlerweile aus der Börsenwelt

Mehr

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading. FinanzBuch Verlag

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading. FinanzBuch Verlag Professionell handeln mit CFDs Instrumente und Strategien für das Trading FinanzBuch Verlag Inhaltsverzeichnis Vorwort... 9 Grundlagen und Allgemeines zu CFDs... 13 Der CFD-Handel im Überblick... 13 Historie

Mehr

1 Benutzeroberfläche gestalten

1 Benutzeroberfläche gestalten CFX Trader Quickstarter CFX Trader - Quick-Starter 1 Benutzeroberfläche gestalten Sehr geehrter Kunde, Mit unserem Quickstarter lernen Sie den Umgang mit unseren Handelsplattformen in wenigen einfachen

Mehr

METATRADER 4 Benutzerhandbuch

METATRADER 4 Benutzerhandbuch METATRADER 4 Benutzerhandbuch Version 1.0 Januar 2013 Inhaltsverzeichnis 1. Installation der Handelsplattform... 1 1.1 Eröffnung eines Demokontos... 1 1.2 Login... 3 2. Hauptfenster... 5 2.1 Der Markt...

Mehr

Es öffnet sich sofort die Depotübersicht, falls nicht, klicken Sie auf den angezeigten Link.

Es öffnet sich sofort die Depotübersicht, falls nicht, klicken Sie auf den angezeigten Link. FAQs Trading Masters Als erstes loggen Sie sich auf der Trading Masters Seite ein. Es öffnet sich sofort die Depotübersicht, falls nicht, klicken Sie auf den angezeigten Link. 1. Kauf: Bei jedem Kauf und

Mehr

Morgenanalyse für den 02.02.2010 / 07:30 Uhr

Morgenanalyse für den 02.02.2010 / 07:30 Uhr Inhalt: 1) Morgenanalyse FDAX 2) Morgenanalyse Bund-Future 3) Trendmatrix Einzelwerte DAX 4) Trendmatrix Indizes 1) Morgenanalyse FDAX Arbeitsprognose: Der FDAX konnte gestern wieder ordentlich zulegen,

Mehr

METATRADER für iphone. Benutzerhandbuch

METATRADER für iphone. Benutzerhandbuch METATRADER für iphone Benutzerhandbuch Version 1.0 Januar 2013 Inhaltsverzeichnis 1. Wo kann ich MetaTrader 4 oder MetaTrader 5 für iphone und ipad herunterladen?... 1 2. Wie kann ich mich in ein existierendes

Mehr

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick INVEST 2011 - Volker Meinel Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick Agenda Wertpapiere fürs Trading: 1. Turbo Optionsscheine 2. Mini Futures 3. Unlimited Turbos 25/03/2011 2 Turbo Optionsscheine

Mehr

ACON Global Leverage. Inhalt

ACON Global Leverage. Inhalt 1 ACON Global Leverage Inhalt Zusammenfassung 3 Allgemeines zu CFDs 4 Vertragssituation (rechtliches Verhältnis) 5 Konkrete CFD-Funktionsweise (inkl. Beispiele) 6 ACON CFD-Anlagestrategie 9 Allgemeine

Mehr

Signalerkennung KAPITEL 2

Signalerkennung KAPITEL 2 KAPITEL 2 Signalerkennung Signalanalyse über die Bank Austria Candlesticks im Detail Steigendes Signal Steigender Trend Fallendes Signal Fallender Trend Kleiner Trend Unser Kaufkurs Zusammenfassung inkl.

Mehr

Wie funktioniert Social Trading und welche Chancen ergeben sich für IR Verantwortliche? Salzburg, Februar 2014

Wie funktioniert Social Trading und welche Chancen ergeben sich für IR Verantwortliche? Salzburg, Februar 2014 Wie funktioniert Social Trading und welche Chancen ergeben sich für IR Verantwortliche? Salzburg, Februar 2014 Private Anleger sind unzufrieden! Welche Erfahrungen haben Sie mit Ihren Beratern gesammelt?

Mehr

Darstellung des FX-Handelsmodells

Darstellung des FX-Handelsmodells Die flatex GmbH (flatex) vermittelt als Anlagevermittler über ihre Website www.flatex.de u. a. FX/ Forex-Geschäfte. Bei dem über flatex vermittelten FX-Handel liegt folgendes Modell zugrunde: Foreign Exchange:

Mehr

Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 13.07.2006

Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 13.07.2006 Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 13.07.2006 Signale, Zertifikate und Daten gültig für morgen Wir haben nun den erwarteten Einbruch unter die letzte Stopplinie im Nasdaq 100, der Dow ist durch

Mehr

Optionen - Verbuchung

Optionen - Verbuchung Optionen - Verbuchung Dieses Dokument begleitet Sie durch die "state-of-the-art" Buchung von Call- und Put- Optionen. Zuerst wird Die Definition von einfachen Calls und Puts (plain vanilla options) wiederholt.

Mehr

SmartOrder Benutzerhandbuch

SmartOrder Benutzerhandbuch SmartOrder Benutzerhandbuch (November 2010) ActivTrades PLC 1 Inhalt I. Einleitung... 3 II. Installation... 3 III. Starten der Anwendung... 3 IV. Funktionalitäten... 4 A. Ein Instrument auswählen... 4

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 24: Oktober 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Fremdwährungskonten immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

1. Grundlagen DAXEODplus

1. Grundlagen DAXEODplus JANUAR 2014 1. Grundlagen DAXEODplus Das HANDELSSYSTEM DAXEODPLUS liefert Handelssignale auf den deutschen Aktienindex DAX und zwar auf steigende und fallende Kurse. Unsere Erkenntnisse für das HANDELSSYSTEM

Mehr

Die einmaligen AutoStop CFDs

Die einmaligen AutoStop CFDs Die einmaligen AutoStop CFDs Eine ideale Alternative zu Zertifikaten, Turbos und Optionsscheinen Risikohinweis: CFDs, Forex und Futures unterliegen Kursveränderungen und sind gehebelte Finanzinstrumente

Mehr

Disclaimer mit OK bestätigen und im folgenden Fenster Ihren Usernamen und Passwort eingeben.

Disclaimer mit OK bestätigen und im folgenden Fenster Ihren Usernamen und Passwort eingeben. QUICK REFERENCE-GUIDE HSH NORDBANK TRADER Start des Traders Den Internet-Browser öffnen und https://hsh-nordbank-trader.com/client.html eingeben Disclaimer mit OK bestätigen und im folgenden Fenster Ihren

Mehr

Sensus Capital Markets Ltd. Block 10, Flat 1, Triq Ghar il- Lembi, Sliema, SLM 1562, Malta Phone: +356 277 811 20 Fax: +356 277 811 21 Email:

Sensus Capital Markets Ltd. Block 10, Flat 1, Triq Ghar il- Lembi, Sliema, SLM 1562, Malta Phone: +356 277 811 20 Fax: +356 277 811 21 Email: Sensus Capital Markets Ltd. Block 10, Flat 1, Triq Ghar il- Lembi, Sliema, SLM 1562, Malta Phone: +356 277 811 20 Fax: +356 277 811 21 Email: info@sensus-capital.com 1 Hinweis Diese Produktzusammenfassung

Mehr

WHS Elite Lite. Handbuch

WHS Elite Lite. Handbuch WHS Elite Lite Handbuch versie 1.1 WH Elite Lite ist eine Plattform mit direktem Marktzugang und einem exellenten Preis- Leistungsverhältnis. Die Plattform ist an einen der Reserve-Server des Nasdaq angebunden,

Mehr

Devisenhandel kompakt

Devisenhandel kompakt Devisenhandel kompakt Devisen handeln aber wie? Einleitung 1 Der FOREX Broker 1 Handelszeiten 1 Die Währungen 2 Der Spread 2 Der Hebel (Leverage) 2 Das Lot 3 Der Devisenhandel kurz und knapp 3 Die Margin

Mehr

Differenzgeschäfte (CFD)

Differenzgeschäfte (CFD) Investorenwarnung 28/02/2013 Differenzgeschäfte (CFD) Die wichtigsten Punkte Differenzgeschäfte (Contracts for Difference, CFD) sind komplexe Produkte, die nicht für alle Investoren geeignet sind. Setzen

Mehr

Social Trading mit wikifolio.com Wie Anleger von den besten Handelsstrategien profitieren können

Social Trading mit wikifolio.com Wie Anleger von den besten Handelsstrategien profitieren können Social Trading mit wikifolio.com Wie Anleger von den besten Handelsstrategien profitieren können Stefan Greunz, Mai 2014 Private Anleger sind unzufrieden! Welche Erfahrungen haben Sie mit Ihren Beratern

Mehr

1.3 In der Handelsform Continuous Auction (CA) werden folgende Wertpapiergruppen gehandelt:

1.3 In der Handelsform Continuous Auction (CA) werden folgende Wertpapiergruppen gehandelt: Die Geschäftsführung hat auf Grundlage der Ermächtigungen in Abschnitt VII der Börsenordnung Bestimmungen zur Durchführung der Preisfeststellung an der Börse München erlassen, die im Folgenden informatorisch

Mehr

>Das comdirect Musterdepot

>Das comdirect Musterdepot >Das comdirect Musterdepot Einleitung Das comdirect Musterdepot ist eine Depot-Simulation auf Basis aktueller Börsenkurse. In Ihrem Musterdepot können Sie Wertpapiere virtuell verwalten - genau so bequem

Mehr

Contracts for Difference (CFDs) Jahresvergleich 2011 2014 und Kennzahlen QIV-2014

Contracts for Difference (CFDs) Jahresvergleich 2011 2014 und Kennzahlen QIV-2014 STEINBEIS-HOCHSCHULE BERLIN Contracts for Difference (CFDs) Jahresvergleich 2011 2014 und Kennzahlen QIV-2014 Statistik im Auftrag des Contracts for Difference Verband e. V. München, im Januar 2015 Steinbeis

Mehr

LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE

LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE SFD steht für Straight Forward Dealing sowie für neue Investmentstrategien für Privatanleger. 50 Renminbi: Mao Zedong, Revolutionär und Staatsmann

Mehr

Admiral Academy WEBINAR TRADING VON ANFANG AN! TAG 2: Aktienhandel, Fonds, Optionsscheine, Devisen und CFDs. Wann trade ich was, Vorund Nachteile.

Admiral Academy WEBINAR TRADING VON ANFANG AN! TAG 2: Aktienhandel, Fonds, Optionsscheine, Devisen und CFDs. Wann trade ich was, Vorund Nachteile. Admiral Academy TRADING VON ANFANG AN! TAG 2: Aktienhandel, Fonds, Optionsscheine, Devisen und CFDs. Wann trade ich was, Vorund Nachteile. Aktienhandel: Aktien sind die Basis für (fast) alle Wertpapiere:

Mehr

DAB bank AG Depot-Manager Endkundenzugriff

DAB bank AG Depot-Manager Endkundenzugriff DAB bank AG Depot-Manager Endkundenzugriff Präsentation Handel-, Lese- und Überweisungszugriff https://b2b-tradingcenter.dab.com Stand: 18.01.2010 Depot-Manager Login 3 Erstmaliges Login Wenn Sie sich

Mehr

> Handbuch der CFD-Handelsplattform

> Handbuch der CFD-Handelsplattform > Handbuch der CFD-Handelsplattform > Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, dass Sie sich für das CFD-Angebot von comdirect entschieden haben. Dieses Handbuch wird Sie mit der CFD-Handelsplattform

Mehr

ERGÄNZENDES PREIS- & LEISTUNGSVERZEICHNIS FÜR DIE TEILNAHME AM CFD-HANDEL DER ONVISTA BANK

ERGÄNZENDES PREIS- & LEISTUNGSVERZEICHNIS FÜR DIE TEILNAHME AM CFD-HANDEL DER ONVISTA BANK ERGÄNZENDES PREIS- & LEISTUNGSVERZEICHNIS FÜR DIE TEILNAHME AM CFD-HANDEL DER ONVISTA BANK Gültig ab 01.07.2015 CFD-HANDEL 2 5 2/ 5 1. KOSTENFREIE SERVICELEISTUNGEN Kontoführung CFD-Konto Ersteinzahlung

Mehr

Anleitung Markttechnik-Paket im TraderFox Trading-Desk (Version 1.0) Zur Bestellseite

Anleitung Markttechnik-Paket im TraderFox Trading-Desk (Version 1.0) Zur Bestellseite Anleitung Markttechnik-Paket im TraderFox Trading-Desk (Version 1.0) Zur Bestellseite Die Funktionen des Markttechnik-Pakets sind im TraderFox Trading-Desk auf https://traderfox.com integriert. Die Funktionen

Mehr

Trade und Orderausführungsgrundsätze für Privatanleger und Professionelle Kunden.

Trade und Orderausführungsgrundsätze für Privatanleger und Professionelle Kunden. Trade und Orderausführungsgrundsätze für Privatanleger und Professionelle Kunden. CFDs (Contracts for Difference) sind Finanzinstrumente, die mit einem hohen Risiko für Ihr Kapital behaftet sind. Sie sind

Mehr

SmartLines Handbuch. E-Mail: support@activtrades.com Live-Chat: www.activtrades.com Telefon: +49 (0)69 2547 2476 Fax: +44 (0)207 680 7301

SmartLines Handbuch. E-Mail: support@activtrades.com Live-Chat: www.activtrades.com Telefon: +49 (0)69 2547 2476 Fax: +44 (0)207 680 7301 SmartLines Handbuch E-Mail: support@activtrades.com Live-Chat: www.activtrades.com Telefon: +49 (0)69 2547 2476 Fax: +44 (0)207 680 7301 1 Übersicht Verwenden Sie Chart-Trendlines, um Ihrem Handel neue

Mehr

Trader-Ausbildung. Teil 1 Einleitender Teil

Trader-Ausbildung. Teil 1 Einleitender Teil Trader-Ausbildung Teil 1 Einleitender Teil Teil 1 - Einleitender Teil - Was ist "die Börse" (und wozu brauche ich das)? - Was kann ich an der Börse handeln? (Aktien, Zertifikate, Optionsscheine, CFDs)

Mehr

DMA Trading-Handbuch

DMA Trading-Handbuch DMA Trading-Handbuch DMA Trading-Handbuch Inhalt Inhalt 01 Einführung in den Handel mit DMA Was ist DMA? Vorteile von DMA 02 Bevor es losgeht... Aktivierung von DMA Börsenpreisvereinbarungen & Daten-Feeds

Mehr

Markets-pro Software Update: Version 5.5. User Guide

Markets-pro Software Update: Version 5.5. User Guide Markets-pro Software Update: Version 5.5 User Guide Dezember 2008 2 Inhalt 1 Einführung...3 2 Überblick...3 3 Instrumentenbaum, Suche, Favoriten...4 3.1 Instrumentenbaum...4 3.2 Suche...4 3.3 Favoriten...5

Mehr

Rainer Bartenstein. CFDs

Rainer Bartenstein. CFDs Rainer Bartenstein CFDs Mai 2009 Inhaltsverzeichnis 1 Was sind CFDs... 3 2 Die Vorteile im Überblick... 3 3 Handel... 3 3.1 Plattform... 3 3.2 Ordermöglichkeiten... 4 4 Kosten... 5 4.1 Transaktionskosten...

Mehr

Handelsintegration für Flatex

Handelsintegration für Flatex Flatex Trader 2.0 Handelsintegration für Flatex TeleTrader Software GmbH Inhalt Erste Schritte mit der Flatex Handelsintegration 3 Zugriff auf Ihr Depot 6 Anmelden bei einem Depot... 7 Symbole aus einem

Mehr

Die Limitfunktionen. im S ComfortDepot

Die Limitfunktionen. im S ComfortDepot Die Limitfunktionen im S ComfortDepot Mit Limitorder-Management auf Erfolgskurs Einführung Manche Börsenprofis halten Ordern ohne Limitsetzung für ebenso riskant wie Autofahren ohne Sicherheitsgurt. Der

Mehr

Admiral Academy WEBINAR TRADING VON ANFANG AN!

Admiral Academy WEBINAR TRADING VON ANFANG AN! Admiral Academy TRADING VON ANFANG AN! TAG 1: Was ist Börsenhandel überhaupt? Was habe ich vom Einstieg? Wie kommen Kurse und Kursänderungen zustande? Wichtiges zuvor: Admiral Markets gibt immer nur Allgemeine

Mehr

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 2: SHORT UND LEVERAGED ETP

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 2: SHORT UND LEVERAGED ETP PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 2: SHORT UND LEVERAGED ETP DIE HEUTIGEN THEMEN IM ÜBERBLICK Einführung in Short ETPs und Leveraged ETPs Wie funktionieren Short ETPs?

Mehr

DAX Offenlegung komplettes Handelssystem

DAX Offenlegung komplettes Handelssystem DAX Offenlegung komplettes Handelssystem Am 17.05. um 19:26 Uhr von Christian Stern Offenlegung eines kompletten Handelssystems (DAX) An dieser Stelle wollen wir Ihnen erstmals ein komplettes, eigenständiges

Mehr

Handelsintegration für ViTrade

Handelsintegration für ViTrade ViTrader Handelsintegration für ViTrade TeleTrader Software GmbH Inhalt Erste Schritte mit der ViTrade Handelsintegration 3 Zugriff auf Ihr Depot 6 Depots erstellen... 7 Anmelden bei einem Depot... 7 Symbole

Mehr

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Mini Futures Futures Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Investment Banking Vontobel Mini Futures mit minimalem Einsatz Maximales erreichen Anlegern, die das Auf und Ab der Märkte in attraktive

Mehr

Futures und Optionen. Einführung

Futures und Optionen. Einführung Futures und Optionen Einführung Plan Märkte Kassamarkt Terminmarkt Unterscheidung Funktionsweise Die statische Sichtweise Futures und Forwards Verpflichtungen Optionen Rechte und Verpflichtungen Grundpositionen

Mehr

Dokumentation Orderrouting

Dokumentation Orderrouting Dokumentation Orderrouting Inhalt 1. Schnelleinstieg 1.1 Einrichten eines Brokers 1.2 Platzieren einer Kauforder aus einer Watchliste 1.3 Platzieren einer Kauforder aus einem Chart 1.4 Platzieren einer

Mehr

Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO. Kapitalmaßnahmen

Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO. Kapitalmaßnahmen Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO Kapitalmaßnahmen Einführung Die vertraglichen Vereinbarungen, die im Rahmen des zwischen Ihnen und DEGIRO abgeschlossenen Kundenvertrags festgelegt

Mehr

FXBreakOut V 1.1 FOREXGT THE RIGHT CHOICE BASED ON THE RIGHT TOOLS! 2015 ForexGT. Manual EA FXBreakOut V1.1

FXBreakOut V 1.1 FOREXGT THE RIGHT CHOICE BASED ON THE RIGHT TOOLS! 2015 ForexGT. Manual EA FXBreakOut V1.1 FXBreakOut V 1.1 FOREXGT THE RIGHT CHOICE BASED ON THE RIGHT TOOLS! 2015 ForexGT Manual EA FXBreakOut V1.1 F O R E X G T T H E R I G H T C H O I C E B A S E D O N T H E R I G H T T O O L S! Manual EA FXBreakOut

Mehr

Mini.Terminal Handbuch

Mini.Terminal Handbuch Mini.Terminal Handbuch 1.Orderaufgabe über den 1-Click Trade Manager (Mini.Terminal) 1.1 Platzierung von Buy/Sell Orders Sobald das 1-Click Terminal aktiv ist, können Sie Kauf- und Verkaufsorders (Long

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 26: Februar 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Außerbörslicher Handel immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Info über Verlustrisiken

Info über Verlustrisiken Info über Verlustrisiken 12/2008 Wichtige Informationen über Verlustrisiken Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, bei Finanztermingeschäften, insbesondere bei finanziellen Differenzgeschäften (CFDs)

Mehr

CMC MARKETS UK PLC. Preisliste für CFDs. August 2014

CMC MARKETS UK PLC. Preisliste für CFDs. August 2014 CMC MARKETS UK PLC Preisliste für CFDs August 2014 CMC Markets UK Plc, 133 Houndsditch, London EC3A 7BX, Großbritannien Sitz der Gesellschaft: London Vorstand (Directors): Peter A. Cruddas (Vorsitzender),

Mehr

Anleitung Real-Push Watchlist / SMS-Kursalarm

Anleitung Real-Push Watchlist / SMS-Kursalarm Anleitung Real-Push Watchlist / SMS-Kursalarm Inhalt 1. Anmeldung...1 2. Derivate hinzufügen...2 3. Inhalte der Watchlist...2 4. Kursalarme setzen...3 5. SMS-Benachrichtigung nutzen...3 6. Fehlerbehandlung...5

Mehr

CMC MARKETS UK PLC. Preisliste für CFDs. 09. September 2013

CMC MARKETS UK PLC. Preisliste für CFDs. 09. September 2013 CMC MARKETS UK PLC Preisliste für CFDs 09. September 2013 CMC Market UK Plc 133 Houndsditch, London EC3A 7BX, Großbritannien Sitz der Gesellschaft: London Vorstand (Directors): Peter A. Cruddas (Vorsitzender),

Mehr

Einzelaufstellung der Finanzinstrumente PROFESSIONAL Floating Spread direkte Marktausführung

Einzelaufstellung der Finanzinstrumente PROFESSIONAL Floating Spread direkte Marktausführung Einzelaufstellung der Finanzinstrumente PROFESSIONAL Floating Spread direkte Marktausführung CFDs Forex, Indizes, Rohstoffe Symbol AUDCAD.. AUDCHF.. AUDJPY.. AUDNZD.. AUDUSD.. CADCHF.. Bezeichnung zum

Mehr

Meta-trader.de übernimmt die Programmierung Ihrer eigenen Handelsstrategie

Meta-trader.de übernimmt die Programmierung Ihrer eigenen Handelsstrategie 1) Einfügen eines Expert-Advisors (EA- Automatisiertes Handelssystem) in die Handelsplattform Meta Trader 2) Einfügen eines Indikators in die Handelsplattform Meta Trader Installationsanleitung Um Ihren

Mehr

Gebührenverzeichnis. Seite 1

Gebührenverzeichnis. Seite 1 Gebührenverzeichnis Seite 1 Inhalt 1. Kommission...3 2. Zinsen auf Debetsaldo auf Ihrem Konto...4 3. Finanzierung von offenen Positionen...4 3.1. Aktien-, Branchen- und Index-CFDs...4 3.2. Rohstoff-, Edelmetall-

Mehr

Inhalt. Die Börse was ist das eigentlich? 5. Die Akteure der Börse 29. Politik und Konjunktur: Was die Börse beeinflusst 45

Inhalt. Die Börse was ist das eigentlich? 5. Die Akteure der Börse 29. Politik und Konjunktur: Was die Börse beeinflusst 45 2 Inhalt Die Börse was ist das eigentlich? 5 J Welche Aufgabe hat die Börse? 6 J Ein wenig Geschichte 9 J Die wichtigstenbörsenplätze 15 J Die bedeutendsten Aktienindizes 19 Die Akteure der Börse 29 J

Mehr

XIV. ERGÄNZENDE RISIKOINFORMATIONEN ÜBER TERMINGESCHÄFTE IN CFDs

XIV. ERGÄNZENDE RISIKOINFORMATIONEN ÜBER TERMINGESCHÄFTE IN CFDs XIV. ERGÄNZENDE RISIKOINFORMATIONEN ÜBER TERMINGESCHÄFTE IN CFDs Die nachfolgenden Informationen sind ergänzend zu den allgemeinen Risiken bei Termingeschäften zu verstehen. Bitte lesen Sie diese aufmerksam

Mehr

_handeln SIe WIe DIe profis. mit Dem ACtIvetrADer pro.

_handeln SIe WIe DIe profis. mit Dem ACtIvetrADer pro. _handeln SIe WIe DIe profis. mit Dem ACtIvetrADer pro. _DER ACTIVETRADER pro von CortAL CONSORS. DIE professionelle HANDELSSOFTWARE. Sie wünschen sich mehr für Ihr Online-Trading? Sehr gerne! Mehr Flexibilität,

Mehr

CFX trader Quick-Starter devisen

CFX trader Quick-Starter devisen CFX trader Quick-Starter devisen CFX Trader Schnellstart-Anleitungen für Devisen einleitung Sehr geehrter Kunde, das Ziel des Quick-Starters ist es, Ihnen möglichst schnell die wichtigsten Funktionen unserer

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 21: April 2012. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 21: April 2012. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 21: April 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Mit 26% zu 100% Erfolg 3. Aktuell/Tipps: Gewinne

Mehr

e-banking Börsenhandel / Trading März 2009

e-banking Börsenhandel / Trading März 2009 e-banking Börsenhandel / Trading März 2009 Inhaltsverzeichnis Details zur Erfassung von Aufträgen 1. Kauf Fonds 2. Kauf Wertschrift 3. Verkauf 4. Aufträge 5. (Transaktionsjournal) Neu sind die Valoren

Mehr

Anmeldung bei FXFlat Schritt 1: Demokonto eröffnen

Anmeldung bei FXFlat Schritt 1: Demokonto eröffnen Anmeldung bei FXFlat Schritt 1: Demokonto eröffnen Klicken Sie auf Jetzt anmelden, um ein Demokonto zu eröffnen. Schritt 2: Adressdaten eingeben Nachdem Sie Ihre Adressdaten eingegeben haben, klicken Sie

Mehr

5trade Anleitung. Online-Börsenhandel mit der Aargauischen Kantonalbank

5trade Anleitung. Online-Börsenhandel mit der Aargauischen Kantonalbank 5trade Anleitung Online-Börsenhandel mit der Aargauischen Kantonalbank LOGIN... 2 EINFÜHRUNG UND NAVIGATION... 2 2.1. NAVIGATION... 2 2.2. ÜBERSICHT STARTSEITE... 3 2.3. INDEX ÜBERSICHT... 4 TITELSUCHE...

Mehr

2. Das Chart-Icon Wie füge ich einen Indikator hinzu. 3. Das Handels-Icon Wie kann man eine Order schließen. 4. Das Historie-Icon

2. Das Chart-Icon Wie füge ich einen Indikator hinzu. 3. Das Handels-Icon Wie kann man eine Order schließen. 4. Das Historie-Icon TRADING-SOFTWARE METATRADER5 APPFÜRANDROID A B C Wo kann man den MetaTrader 5 für Android herunterladen? Wie kann man sich in ein existierendes Konto einloggen oder ein Demokonto eröffnen? Wie erfolgt

Mehr

Stratoblaster Trading Formula

Stratoblaster Trading Formula Erster Schritt: Stratoblaster Trading Formula Während des neuen Trading-Tages warten wir als erstes, bis sich der Preis in den grünen oder den roten Bereich bewegt hat und dort ein V-Top bzw. einen V-Boden

Mehr

Inspiriert investieren

Inspiriert investieren EXTRACHANCEN NUTZEN Siemens Twin-Win-Zertifikate Performance steigern, Risiken minimieren! Twin-Win-Zertifikate Mit Siemens Twin-Win-Zertifikaten profitieren Sie sowohl von einem steigenden als auch leicht

Mehr

Benutzerhandbuch Version 1.1

Benutzerhandbuch Version 1.1 Benutzerhandbuch Version 1.1 Das TWbook ist die Software zur Analyse des Book, das aufgrund der Erfahrungen von Davide Biocchi, dem Gewinner der Toptradermeisterschaft 2007 in der Kategorie Aktien, entwickelt

Mehr

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. XTB Expert Builder. Anleitung

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. XTB Expert Builder. Anleitung X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. XTB Expert Builder Anleitung Inhaltsverzeichnis Installation... 3 Rechtshinweis... 7 Erste Anpassungen / Eigenschaften... 7 Sprache... 7 Plattform-Verzeichnis... 8 Vista/Windows

Mehr

ETCs und ETNs der Commerzbank

ETCs und ETNs der Commerzbank Besichert investieren: Mit den neuen ETCs und ETNs der Commerzbank 8 laura SChWiERZECk, JÜRGEN BaND Die Möglichkeiten für Anleger, ihr Geld anzulegen, scheinen nahezu unbegrenzt. Von klassischen Aktieninvestments

Mehr

Gekko Global Markets Limited - Risikohinweise

Gekko Global Markets Limited - Risikohinweise Gekko Global Markets Limited - Risikohinweise 1 Einleitung 1.1 Vorbemerkung Als Oberbegriff für alle von uns angebotenen Produkte verwenden wir den Begriff Hebelgeschäfte. Zu diesen Hebelgeschäften zählen

Mehr

TRADER+ B E N U T Z E R H A N D B U C H

TRADER+ B E N U T Z E R H A N D B U C H TRADER+ B E N U T Z E R H A N D B U C H Stand: November 2014 I N H A L T S V E R Z E I C H N I S 1 Einleitung... 3 2 Installation... 4 2.1 Systemvoraussetzungen... 4 2.2 Installation der Webstart Anwendung...

Mehr

Wie funktioniert die Kursanmeldung über die Website der VHS Ortenau?

Wie funktioniert die Kursanmeldung über die Website der VHS Ortenau? Wie funktioniert die Kursanmeldung über die Website der VHS Ortenau? Durch Klicken auf den Menüpunkt Kursprogramm können Sie diese Suchmaske öffnen. In diesem Beispiel wurde keine Vorauswahl getroffen,

Mehr

Kurzbeschreibung. Eingaben zur Berechnung. Das Optionspreismodell. Mit dem Eurex-OptionMaster können Sie

Kurzbeschreibung. Eingaben zur Berechnung. Das Optionspreismodell. Mit dem Eurex-OptionMaster können Sie Kurzbeschreibung Mit dem Eurex-OptionMaster können Sie - theoretische Optionspreise - Optionskennzahlen ( Griechen ) und - implizite Volatilitäten von Optionen berechnen und die errechneten Preise bei

Mehr

OnVista Bank GmbH Kurzanleitung CFD-Handelsfrontend Version 1.0 Stand: 01.03.2013 1

OnVista Bank GmbH Kurzanleitung CFD-Handelsfrontend Version 1.0 Stand: 01.03.2013 1 1 Vorwort Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, wir freuen uns, dass Sie sich für den CFD-Handel der OnVista Bank entschieden haben. Denn: Wir bieten Ihnen einen fairen und transparenten CFD-Handel

Mehr

> Handbuch der CFD-Handelsplattform

> Handbuch der CFD-Handelsplattform > Handbuch der CFD-Handelsplattform > Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, dass Sie sich für das CFD-Angebot von comdirect entschieden haben. Dieses Handbuch wird Sie mit der CFD-Handelsplattform

Mehr

Folgende Schritte sind für das Update auf die Version 4.0 der App des Kölner Stadt-Anzeiger zu beachten

Folgende Schritte sind für das Update auf die Version 4.0 der App des Kölner Stadt-Anzeiger zu beachten Folgende Schritte sind für das Update auf die Version 4.0 der App des Kölner Stadt-Anzeiger zu beachten! Wichtig: Bitte installieren Sie das Update, damit Sie auch weiterhin die Tablet-Ausgabe der App

Mehr

enverzeichnis Gebühr

enverzeichnis Gebühr Gebührenverzeichnis Inhalt 1. Kommission... 3 1.1. CFD Standardkonten... 3 1.2. CFD Investmentkonten... 4 2. Zinsen auf Debetsaldo auf Ihrem Konto... 4 3. Finanzierung von offenen Positionen... 4 3.1.

Mehr

Nutzungsbedingungen für 1-Click Trading auf der Next Generation Handelsplattform der CMC Markets UK Plc

Nutzungsbedingungen für 1-Click Trading auf der Next Generation Handelsplattform der CMC Markets UK Plc Nutzungsbedingungen für 1-Click Trading auf der Next Generation Handelsplattform der CMC Markets UK Plc (Gesellschaft nach englischem Recht, eingetragen beim Registrar of Companies for England and Wales

Mehr

2. Das Chart-Icon Wie füge ich einen Indikator hinzu. 3. Das Handels-Icon Wie kann man eine Order schließen. 4. Das Historie-Icon

2. Das Chart-Icon Wie füge ich einen Indikator hinzu. 3. Das Handels-Icon Wie kann man eine Order schließen. 4. Das Historie-Icon A B C Wo kann man den MetaTrader 5 für iphone und ipad herunterladen? Wie kann man sich in ein existierendes Konto einloggen oder ein Demokonto eröffnen? Wie erfolgt der Handel über die App? 1. Das Preis-Icon

Mehr

CFD-MARKTINFORMATIONEN

CFD-MARKTINFORMATIONEN CFD-MARKTINFORMATIONEN CFD-informationen Bemerkungen zu den folgenden Seiten Wir verweisen Sie auf unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, welche bei allfälligen Unklarheiten in nachfolgendem Text massgebend

Mehr

~~ Forex Trading Strategie ~~

~~ Forex Trading Strategie ~~ ~~ Forex Trading Strategie ~~ EBOOK Copyright by Thomas Kedziora www.forextrade.de Die Rechte des Buches Forex Trading Strategie liegen beim Autor und Herausgeber! -- Seite 1 -- Haftungsausschluss Der

Mehr

BeWoPlaner Kurzanleitung

BeWoPlaner Kurzanleitung BeWoPlaner Kurzanleitung Hochstadenstr. 1-3 50674 Köln fon +49 221 606052-0 fax +49 221 606052-29 E-Mail: info@beyondsoft.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Installation des BeWoPlaners...3 Erster Start...3

Mehr

1. SYSTEMVORAUSSETZUNGEN UND EINSTELLUNGEN

1. SYSTEMVORAUSSETZUNGEN UND EINSTELLUNGEN 5 1. SYSTEMVORAUSSETZUNGEN UND EINSTELLUNGEN Die SIMPLE FINANZBUCHHALTUNG benötigt ein unter Windows* installiertes Microsoft Excel ab der Version 8.0 (=Excel 97). Sie können natürlich auch Excel 2000,

Mehr