Medientechnik in HZO Bedienungsanleitung. Für Lehrende

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Medientechnik in HZO 20-40. Bedienungsanleitung. Für Lehrende"

Transkript

1 Medientechnik in HZO HGA 10 HGB 10 HGC 10 HMA 10 Bedienungsanleitung Für Lehrende IT.SERVICES Stand: 27. Oktober 2015

2 Inhalt 1. Einführung 3 2. Medienpult Schlüssel Komponenten Anschalten Am Ende der Veranstaltung 5 3. Mediensteuerung 5 4. Internen Rechner oder eigenen Laptop verwenden Internen Rechner verwenden Eigenen Laptop verwenden Saalbeleuchtung Mikrofonbenutzung Troubleshooting 14

3 1. Einführung Dieses Handbuch gilt für die Hörsäle HZO 20-40, HGA 10, HGB 10, HGC 10 und HMA 10. Die einzelnen Komponenten der Medientechnik können in den Hörsälen in Details voneinander abweichen. 2. Medienpult Im Medienpult stehen Ihnen alle wichtigen Geräte für Präsentationen zur Verfügung sowie eine Anschlussleiste, über die Sie Ihren eigenen Laptop an das System anschließen können. 2.1 Schlüssel Die Medienpulte sind grundsätzlich abgeschlossen. Alle Medienpulte können mit einem einheitlichen Multimediaschlüssel geöffnet werden. Sie erhalten einen Schlüssel im Geschäftszimmer Ihres Dekanats. Sie können diesen dort leihen oder einen eigenen Schlüssel beantragen. Sollte das Dekanat keine Schlüssel mehr zur Verfügung haben, können Sie sich an unseren Helpdesk wenden unter oder per Telefon unter 0234/ Komponenten Abbildung 1: Das Medienpult a. Hauptschalter Betätigen Sie den Hauptschalter, um das Gesamtsystem zu starten. Seite 3

4 b. Monitor hochfahren Mit dem schwarzen Kippschalter fahren Sie den Monitor hoch. c. Interner PC Sie können den internen PC für Präsentationen verwenden (siehe Kapitel 4.1 auf Seite 9). d. Mediensteuerung Über die Mediensteuerung können Sie z.b. Ihren eigenen Laptop anschließen, um diesen für Präsentationen zu verwenden (siehe Kapitel 4.2 auf Seite 10). Über die Mediensteuerung erfolgt die gesamte Steuerung des Beamers (Beamer ein- oder ausschalten) sowie die Auswahl der Bildquelle (z.b. interner PC oder Laptop). Zur Bedienung der Mediensteuerung siehe Kapitel 3 auf Seite 5. e. Tastatur & Maus Tastatur und Maus befinden sich in der Schublade. f. Taschensender mit Knopfmikrofon/Headset Im Fach über dem internen PC finden Sie zwei Taschensender, einen mit Knopfmikrofon und einen mit Headset. Zur Benutzung der Taschensender siehe Kapitel 6 auf Seite 13. g. DVD-Player Sie können für Präsentationen den DVD-Player nutzen. h. Video-Rekorder Sie können für Präsentationen den Video-Rekorder benutzen. 2.3 Anschalten Betätigen Sie den Hauptschalter (Abbildung 2), um das System zu starten. Erst danach sind die einzelnen Komponenten betriebsbereit. Abbildung 2: Medienpult einschalten Seite 4

5 2.4 Am Ende der Veranstaltung Schalten Sie nach der Veranstaltung den internen Rechner aus. Stellen Sie die Mikrofone zurück in die Ladestation. Fahren Sie den Monitor mit dem schwarzen Kippschalter herunter. Schalten Sie das System mit dem Hauptschalter aus (Abbildung 2). Verschließen Sie das Medienpult. 3. Mediensteuerung Abbildung 3: Mediensteuerung am Medienpult Oben auf dem Medienpult (Abbildung 3) finden Sie die Mediensteuerung. Über die Mediensteuerung (Abbildung 4) können Sie den Beamer ein-/ausschalten, die Laustärke einstellen, die Saalbeleuchtung regulieren Ihren USB-Stick (bei Nutzung des internen Rechners) anschließen, Ihren Laptop anschließen und DVD- Player oder Videorekorder als Wiedergabequelle nutzen. Seite 5

6 Abbildung 4: Mediensteuerung Seite 6

7 Licht, Beamer und Netzzugang Abbildung 5: Steuerung für Licht, Beamer und Netzzugang a. Lichtsteuerung Sie können die Saalbeleuchtung an der Mediensteuerung (Abbildung 5) über die Tasten Hell, Stopp, Dunkel entsprechend einstellen (Kapitel 5 auf Seite 11). b. Projektor Ein/Aus Um den Beamer einzuschalten, halten Sie den Knopf zwei Sekunden gedrückt. Leuchtet der Knopf, ist der Beamer in Betrieb. Drücken Sie den Knopf 2x, um den Beamer auszuschalten. c. H.I.R.N.-Port Über ein LAN-Kabel können Sie mit Ihren Laptop das Internet nutzen. Loggen Sie sich dafür mit Ihrem RZLogin und Ihrem Passwort ein. Lautstärke Abbildung 6: Lautstärkeregler a. Lautstärke Über den Regler an der Mediensteuerung Abbildung 6 können Sie die Lautstärke der Mikrofone und der Medienwiedergabe steuern. Seite 7

8 PC, Laptop, DVD, VCR Abbildung 7: Steuerung für PC, Laptop, DVD und Video a. Externer Audioeingang Sie können hier z.b. ein extra Mikrofon oder ein Aufnahmegerät anschließen. b. PC extern Möchten Sie Präsentationen über Ihren Laptop wiedergeben, schließen Sie diesen über ein VGA-Kabel an das Medienpult an. Zur Bild- und Tonwiedergabe drücken Sie den weißen und grünen Knopf. Für die Tonwiedergabe müssen Sie Ihren Laptop über ein Klinkenkabel mit dem Klinkenanschluss rechts neben dem VGA-Anschluss verbinden. Zur Verwendung siehe Kapitel 4.2 auf Seite 10. c. PC intern Zur Nutzung des internen PCs drücken Sie für Bild den weißen und Ton den grünen Knopf. Darüber finden Sie einen USB-Eingang, um Ihren USB-Stick mit dem internen PC zu verbinden. Zur Verwendung des internen PCs siehe Kapitel 4.1 auf Seite 9. d. HDMI-Anschluss & Video-Eingänge Sie können Ihren Laptop über ein HDMI-Kabel mit dem Medienpult verbinden. Über die Video-Eingänge können Sie ein externes Gerät, z.b. eine Videokamera, anschließen. Seite 8

9 Hinweis: Eine Tonwiedergabe über HDMI ist nicht ohne Weiteres möglich. Schließen Sie daher ein Klinkenkabel an, wenn Sie Ihren Laptop über HDMI mit der Mediensteuerung verbunden haben. Den Klinkenanschluss finden Sie rechts neben dem VGA-Anschluss (siehe Abbildung 7 (b)). e. VCR Möchten Sie den Video-Rekorder nutzen, schalten Sie diesen im Medienpult ein und drücken den weißen (Bild) und grünen (Ton) Knopf. f. DVD Möchten Sie den DVD-Player nutzen, schalten Sie diesen im Medienpult ein und drücken den weißen (Bild) und grünen (Ton) Knopf. 4. Internen Rechner oder eigenen Laptop verwenden Sie können für Präsentationen den Rechner im Medienpult oder Ihren eigenen Laptop verwenden. 4.1 Internen Rechner verwenden Im Medienpult steht Ihnen ein interner Rechner zur Verfügung, den Sie z.b. für Präsentationen nutzen können. Abbildung 8: Interner Rechner im Medienpult Schritt 1: Schritt 2: Fahren Sie mit dem schwarzen Kippschalter im Medienpult (siehe Abbildung 8, a) den Monitor auf dem Pult nach oben. Starten Sie den internen Rechner über den On-Knopf, der sich am Rechner befindet. Abbildung 9: On-Knopf des internen Rechners Seite 9

10 Schritt 3: Sie haben 2 Möglichkeiten, Ihre Präsentation über den internen Rechner zu zeigen: a. Die Datei ist online hinterlegt Wenn Sie die Datei online hinterlegt haben (z.b. in einer Cloud), können Sie die Datei über den Browser des internen PCs abrufen. Wenn Sie den Browser starten, werden Ihre LoginID sowie das dazugehörige Passwort abgefragt. Erst nach der Authentifizierung ist die Nutzung des Internets für Sie freigeschaltet. b. Datei befindet sich auf einem USB-Speicher Wenn sich die Datei auf einem USB-Stick befindet, können Sie diesen an die Anschlussleiste anschließen (Abbildung 10) und anschließend über das Dateisystem des internen PCs auf das USB- Laufwerk zugreifen. Abbildung 10: USB-Anschluss für den internen PC Schritt 4: Damit Bild und Ton vom PC über den Beamer wiedergegeben werden, schalten Sie den Beamer an der Mediensteuerung ein (a) und drücken den Knopf PC intern (b) (Abbildung 11). Abbildung 11: Mediensteuerung interner PC 4.2 Eigenen Laptop verwenden Sie können Ihren eigenen Laptop an das Medienpult anschließen, um Präsentationen zu zeigen. Schritt 1: Stellen Sie sicher, dass Ihr Laptop einen VGA-Anschluss (Abbildung 12 (a)) oder HDMI-Anschluss (Abbildung 12 (b)) besitzt. Wenn Ihr Laptop keinen dieser Anschlüsse besitzt (z.b. bei Apple-Geräten), bringen Sie bitte einen entsprechenden Adapter mit. Falls Ihnen kein Adapter zur Verfügung steht, nutzen Sie den internen PC (siehe Kapitel 4.1 auf Seite 9). Seite 10

11 Abbildung 12: VGA- und HDMI-Anschluss Schritt 2: Schließen Sie Ihren Laptop mit dem VGA- oder dem HDMI-Kabel an den VGA- (Abbildung 13 (a)) oder HDMI-Anschluss (Abbildung 13 (b)) der Anschlussleiste an. Wenn Sie eine Tonwiedergabe benötigen, müssen Sie zusätzlich ein Klinkenkabel an den Klinkenanschluss (Abbildung 13 (c)) anschließen. Abbildung 13: Mediensteuerung interner PC Schritt 3: Damit Bild und Ton vom PC über den Beamer wiedergegeben werden, schalten Sie den Beamer an der Mediensteuerung ein (a) und drücken den Knopf PC extern (b) Abbildung 14: Mediensteuerung Laptop 5. Saalbeleuchtung Vorsicht Fahren Sie die Beleuchtung nie ganz herunter! Bei ausgeschalteter Beleuchtung sind die Treppenstufen im Hörsaal schlecht zu sehen. Seite 11

12 Auf der Mediensteuerung im oberen Bereich (Abbildung 15) regeln Sie die Hörsaalbeleuchtung: Abbildung 15: Lichtsteuerung an der Mediensteuerung Schritt 4: Schritt 5: Schritt 6: Zum Abdunkeln der Beleuchtung drücken Sie die Taste Dunkel, die Beleuchtung fährt automatisch herunter. Ist die gewünschte Beleuchtungsstärke erreicht, drücken Sie die Taste Halt. Mit der Taste Hell fährt die Saalbeleuchtung wieder hoch. Die Lichtsteuerung finden Sie in manchen Hörsälen darüber hinaus auch hinter oder neben den Tafeln (Abbildung 16). Abbildung 16: Lichtsteuerung Tipp Drücken Sie Ein/Aus, falls die Beleuchtung ganz ausgeschaltet sein sollte. Hinweis Falls in den großen Hörsälen eine Leinwand angebracht ist, finden Sie hinter oder neben den Tafeln einen Schalter zum Herunterfahren der Leinwand. Fahren Sie die Leinwand nach der Veranstaltung wieder hoch. Seite 12

13 6. Mikrofonbenutzung Im Medienpult (Abbildung 17) finden Sie rechts über dem PC zwei Taschensender (e), jeweils mit einem Knopfmikrofon beziehungsweise mit einem Headset versehen. Abbildung 17: Taschensender im Medienpult Hinweise Es darf immer nur ein Taschensender in Benutzung sein! Wegen der besseren Akustik wird die Nutzung des Headsets empfohlen. Die Lautstärke können Sie an der Mediensteuerung (Abbildung 6) einstellen. Bei einigen Taschensendern finden Sie den On-/Off -Knopf vorne auf dem Deckel. Hier müssen Sie das Gehäuse nicht öffnen. Abbildung 18: Taschensender Seite 13

14 Schritt 1: Schritt 2: Schritt 3: Schritt 4: Öffnen Sie den Taschensender, indem Sie links und rechts die schmalen Knöpfe (a) drücken und das Gehäuse nach vorne klappen. Drücken Sie die On/Off -Taste für 1 Sekunde (b). Wenn das Display leuchtet und etwas anzeigt, ist der Sender eingeschaltet. Sie können das Gehäuse wieder schließen. Nach dem Ende der Veranstaltung schalten Sie das Mikrofon aus: Öffnen Sie den Taschensender und drücken erneut die On/Off -Taste (mind. 2 Sekunden). Wenn das Display Off anzeigt und kurz darauf erlischt, ist das Mikrofon ausgeschaltet und Sie können das Gehäuse wieder schließen. Stellen Sie den Taschensender zurück in die Ladestation. Ggf. müssen Sie hier mit etwas Druck arbeiten, bis das rote Licht an der Station als Zeichen des Ladevorgangs leuchtet. Ist die Anzeige grün, ist das Mikrofon voll geladen. Den Ladestand können Sie am Display ablesen (3 Balken = voller Akku). 7. Troubleshooting Man hört mich nicht. Möglicherweise ist der Akku des Taschensenders leer. Nutzen Sie in diesem Fall den anderen Taschensender. Leuchtet das Mikrofon in der Ladestation grün, ist der Taschensender voll geladen. Bei roter Anzeige wird er aufgeladen. Den Ladestand können Sie an der Anzeige des Taschensenders ablesen. Bei drei Balken ist der Sender vollständi geladen. Möglicherweise ist der Taschensender auf Mute (stumm) gestellt. Im Display steht MUTE. Auf der Oberseite des Taschensenders (Abbildung 19) können Sie den Mute -Schalter (a) ein- und ausstellen. Seite 14

15 Abbildung 19: Mute -Taste des Taschensenders Obwohl das Mikrofon nicht auf Mute steht, hört man mich nicht. Leuchtet das Display des Taschensenders rot, wurde eventuell versehentlich das Empfangsteil (Abbildung 20) im Medienpult ausgeschaltet. Wenn am Empfänger das Display dunkel ist, schalten Sie diesen noch einmal durch Drücken der On/ Off -Taste (a) ein. Abbildung 20: On/Off -Schalter des Empfängers Seite 15

16 Bei Fragen und Problemen können Sie sich an unseren Helpdesk wenden oder an die Hotline Medientechnik unter (Mo-Do. 07:30 18:15 Uhr Fr. 07:30 16:15 Uhr). Ruhr-Universität Bochum IT.SERVICES Stand: 15. September Redaktionelle Verantwortung: Nicole Bischoff Marie-Luise Vorberg

Medientechnik in. Bedienungsanleitung. Für Lehrende

Medientechnik in. Bedienungsanleitung. Für Lehrende Medientechnik in HZO 10 HIB HIC Bedienungsanleitung Für Lehrende IT.SERVICES Stand: 27. Oktober 2015 Inhalt 1. Einführung 3 2. Medienpult 3 2.1 Schlüssel 3 2.2 Komponenten 3 2.3 Anschalten 4 2.4 Am Ende

Mehr

Medientechnik im Bochumer Fenster Bedienungsanleitung

Medientechnik im Bochumer Fenster Bedienungsanleitung Medientechnik im Bochumer Fenster Bedienungsanleitung FÜR LEHRENDE IT.SERVICES Stand: 27. Oktober 2015 Inhalt 1. Medienpult 3 1.1 Schlüssel 3 1.2 Komponenten 3 1.3 Anschalten 4 1.4 Am Ende der Veranstaltung

Mehr

Medientechnik in. Bedienungsanleitung. Für Lehrende

Medientechnik in. Bedienungsanleitung. Für Lehrende Medientechnik in HZO 50-100 Bedienungsanleitung Für Lehrende IT.SERVICES Stand: 27. Oktober 2015 Inhalt 1. Einführung 3 2. Medienpult 3 2.1 Schlüssel 3 2.2 Komponenten 3 2.3 Anschalten 4 2.4 Am Ende der

Mehr

Medientechnik IN HGA 20-30, HGB 20-50, HMA 20-40 Bedienungsanleitung

Medientechnik IN HGA 20-30, HGB 20-50, HMA 20-40 Bedienungsanleitung Medientechnik IN HGA 20-30, HGB 20-50, HGC 20-50 HMA 20-40 Bedienungsanleitung FÜR LEHRENDE IT.SERVICES Stand: 27. Oktober 2015 Inhalt 1. Einführung 3 2. Medienpult 3 2.1 Schlüssel 3 2.2 Komponenten 3

Mehr

MEDIENTECHNIK IM AUDIMAX BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR LEHRENDE

MEDIENTECHNIK IM AUDIMAX BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR LEHRENDE MEDIENTECHNIK IM AUDIMAX BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR LEHRENDE IT.SERVICES Stand: 21. Januar 2016 INHALT 1. Einführung 3 2. Medienpult 3 2.1 Schlüssel 3 2.2 Komponenten 3 2.3 Anschalten 4 2.4 Am Ende der Veranstaltung

Mehr

Bedienungsanleitung für die Hörsaaltechnik Stand: 09.10.2006

Bedienungsanleitung für die Hörsaaltechnik Stand: 09.10.2006 Bedienungsanleitung für die Hörsaaltechnik Stand: 09.10.2006-1 - für die Hörsäle HZO10, HZO20, HZO30, HZO40, HIA, HIB, HIC, HGA10, HGB10, HGC10, HMA10 Inhalt: Übersicht 2 Der Medienwagen 2 Das Bedienfeld

Mehr

Bedienungsanleitung Medienpult großer Hörsaal (Untergeschoss Aula Gebäude)

Bedienungsanleitung Medienpult großer Hörsaal (Untergeschoss Aula Gebäude) 1 Bedienungsanleitung Medienpult größer Hörsaal Bedienungsanleitung Medienpult großer Hörsaal (Untergeschoss Aula Gebäude) Folgende Geräte lassen sich über das Medienpult bedienen: 1x Projektor (Beamer)

Mehr

Bedienungsanleitung: Medienanlage Raum A104

Bedienungsanleitung: Medienanlage Raum A104 Bedienungsanleitung: Medienanlage Raum A104 Inhalt 1. Ein- und Ausschalten... 1 2. Wo kann ich mein Notebook oder externes AV-Gerät anschließen?... 2 3. Notebook oder AV-Geräte anschließen... 2 4. Arbeiten

Mehr

Bedienungsanleitung für die Hörsaaltechnik Stand:

Bedienungsanleitung für die Hörsaaltechnik Stand: Bedienungsanleitung für die Hörsaaltechnik Stand: 18.05.2006-1 - für die Hörsäle HGA20, HGA30, HGB20, HGB30, HGB40, HGB50, HGC20, HGC30, HGC40, HGC50 Inhalt: Übersicht 2 Der Medienschrank 2 Beamer 3 Leinwand

Mehr

Nutzung der Medientechnik der Seminar-, Besprechungsräume und Labore im Gebäude FHG der FH Bielefeld

Nutzung der Medientechnik der Seminar-, Besprechungsräume und Labore im Gebäude FHG der FH Bielefeld Nutzung der Medientechnik der Seminar-, Besprechungsräume und Labore im Gebäude FHG der FH Bielefeld Inhaltsverzeichnis Allgemeine Informationen... 2 Leinwand... 3 Ablagemöglichkeiten... 3 Höhenverstellung

Mehr

Hörsaal B1. Inhalt. Zuständigkeit Hausmeister. Allgemeine Hinweise zur Medientechnik

Hörsaal B1. Inhalt. Zuständigkeit Hausmeister. Allgemeine Hinweise zur Medientechnik Hörsaal B1 Inhalt Zuständigkeit Hausmeister Allgemeine Hinweise zur Medientechnik Bild des stationären Computer sowie das Bild vom Visualizer auf dem Beamer wiedergeben. Anschließen des Notebooks an den

Mehr

Nutzung der technischen Ausstattung von Seminarraum 023

Nutzung der technischen Ausstattung von Seminarraum 023 1 Nutzung der technischen Ausstattung von Seminarraum 023 Die Technik für den Seminarraum 023 befindet sich im Pult links der Videoleinwand. Im Pult befindet sich ein PC (1) mit Monitor und Tastatur (2).

Mehr

Leitfaden Präsentationstechnik am IKB

Leitfaden Präsentationstechnik am IKB Leitfaden Präsentationstechnik am IKB aktuelle Fassung Ewa Kampa Seminarräume: Georgen 47, 0.12 Georgen 47, 0.09 und 0.10 Georgen 47, 3.30 Georgen 47, 3.42 Kontaktpersonen: Hilfe bei Problemen mit den

Mehr

Hörsaal B3. Inhalt. Zuständigkeit Hausmeister. Allgemeine Hinweise. Anschließen des Notebooks an den Beamer. Bedienung des Funkmikrofons

Hörsaal B3. Inhalt. Zuständigkeit Hausmeister. Allgemeine Hinweise. Anschließen des Notebooks an den Beamer. Bedienung des Funkmikrofons Hörsaal B3 Inhalt Zuständigkeit Hausmeister Allgemeine Hinweise Anschließen des Notebooks an den Beamer Bedienung des Funkmikrofons Ausschalten der Medienanlage Zuständigkeit Hausmeister Herr Anton Tel.:

Mehr

Bedienungsanleitung für die Hörsaaltechnik Stand:

Bedienungsanleitung für die Hörsaaltechnik Stand: - 1 - Bedienungsanleitung für die Hörsaaltechnik Stand: 18.05.2006 für die Hörsäle HZO50, HZO60, HZO70, HZO80, HZO90, HZO100 Inhalt: Übersicht 2 Der Medienschrank 2 Beamer 3 Leinwand 3 Lichtsteuerung 3

Mehr

Einweisung in die Technik der Seminarräume und Hörsäle der Universität Flensburg

Einweisung in die Technik der Seminarräume und Hörsäle der Universität Flensburg 1 Einweisung in die Technik der Seminarräume und Hörsäle der Universität Flensburg Stand Oktober 2008 Die 5 Jahre alten Beamer wurden ausgetauscht. Fernbedienungen werden nicht mehr benötigt. Durch einen

Mehr

Bedienungshilfe zur Benutzung der Medienwagen in den SLM-Seminarräumen

Bedienungshilfe zur Benutzung der Medienwagen in den SLM-Seminarräumen Es gibt drei verschiedene Ausführungen der Medienwagen und zudem Windows- und Mac-Versionen. Die Ausführungen unterscheiden sich durch den Monitor mit Hub- oder Klapp-Mechanismus, die Klappmonitore gibt

Mehr

Bedienung der PC-Anlage in den Hörsälen S101/S304

Bedienung der PC-Anlage in den Hörsälen S101/S304 Bedienung der PC-Anlage in den Hörsälen S101/S304 Das gab es schon: Auf Pultfrontseite zur Einbindung von Notebooks: 1. Anschlüsse für Beamer (VGA), 2. Anschlüsse für Ton (Cinch), 3. Anschlüsse für Netzwerk

Mehr

mlab Geräte 09.02.16 Institut für Wissensmedien Universität Koblenz-Landau

mlab Geräte 09.02.16 Institut für Wissensmedien Universität Koblenz-Landau mlab Geräte 09.02.16 Institut für Wissensmedien Universität Koblenz-Landau Inhalt 1 1. SMART Display 1. Einschalten 2. Steuerung und Bedienung 3. Anschluss externer Geräte (z.b. eines Laptops) 4. Ausschalten

Mehr

Bedienung der PC-Anlage in den Hörsälen S101/S304

Bedienung der PC-Anlage in den Hörsälen S101/S304 Bedienung der PC-Anlage in den Hörsälen S101/S304 Das gab es schon: Auf Pultfrontseite zur Einbindung von Notebooks: 1. Anschlüsse für Beamer (VGA), 2. Anschlüsse für Ton (Cinch), 3. Anschlüsse für Netzwerk

Mehr

HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN. Bedienungsanleitung für die Technik des Medientheaters. Raum 0.01, GEO47. Erstellt von Sean Prieske

HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN. Bedienungsanleitung für die Technik des Medientheaters. Raum 0.01, GEO47. Erstellt von Sean Prieske HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN Bedienungsanleitung für die Technik des Medientheaters Raum 0.01, GEO47 Erstellt von Sean Prieske Leiterin des Medientheaters: PD Dr. Eleonore Kalisch eleonore.kalisch@culture.hu-berlin.de

Mehr

Leitfaden Präsentationstechnik am IKB

Leitfaden Präsentationstechnik am IKB Leitfaden Präsentationstechnik am IKB aktuelle Fassung Ewa Kampa Seminarräume: Georgen 47, 0.07, 0.09 und 0.10 Kurzhilfe: siehe Rückseite Seminarraumtechnik Georgen 47, Raum 0.07, 0.09 und 0.10 Vorab Mit

Mehr

Technik im Fachbereich 08 Mediensteuerung. Anleitung zur Mediensteuerung im ZE33 Frank Flore IT 08 April 2018

Technik im Fachbereich 08 Mediensteuerung. Anleitung zur Mediensteuerung im ZE33 Frank Flore IT 08 April 2018 Technik im Fachbereich 08 Mediensteuerung Anleitung zur Mediensteuerung im ZE33 Frank Flore IT 08 April 2018 Inhalt Funkmikrofone Anschluss des Notebooks an die Medienanlage Medienanlage aktivieren: Anmeldebildschirm

Mehr

Anleitung. Nutzung verschiedener Geräte mit dem Beamer

Anleitung. Nutzung verschiedener Geräte mit dem Beamer 1 Anschluss verschiedener Geräte an den Beamer Stand 13.2.09 Seite 1 von 8 Anleitung Nutzung verschiedener Geräte mit dem Beamer Wie schließe ich Notebook, Videokamera, DVD-Player, Videorecorder, digitaler

Mehr

Bedienungsanleitung. Multimedia in den Hörsälen

Bedienungsanleitung. Multimedia in den Hörsälen Bedienungsanleitung Multimedia in den Hörsälen Mikrofon Beamer Smartboard 6. Auflage 24.11.2007 Vor jeder Nutzung immer die aktuellen Ergänzungen beachten!! Sie finden sie unter: http://www.uni-math.gwdg.de/multimedia/

Mehr

Bedienungsanleitung für die Hörsaaltechnik Stand:

Bedienungsanleitung für die Hörsaaltechnik Stand: - 1 - Bedienungsanleitung für die Hörsaaltechnik Stand: 01.06.2006 für die Hörsäle HMA30, HMA40, HMA50 Inhalt: Übersicht 2 Der Medienschrank 2 Beamer 3 Leinwand 3 Lichtsteuerung 3 Der Medienschrank 4 Einschalten

Mehr

Bedienung der Medientechnik im H51

Bedienung der Medientechnik im H51 Bedienung der Medientechnik im H51 Der H51 ist mit folgenden Medienkomponenten ausgestattet: 1 Beamer (1980x1200) Audioanlage mit Funkmikrofon Rednerpult mit Steuerung der Medientechnik Dokumentenkamera

Mehr

Plantronics Calisto II -Headset mit Bluetooth -USB-Adapter Benutzerhandbuch

Plantronics Calisto II -Headset mit Bluetooth -USB-Adapter Benutzerhandbuch Plantronics Calisto II -Headset mit Bluetooth -USB-Adapter Benutzerhandbuch Inhalt Paketinhalt... 1 Produktmerkmale... 2 Ein-/Ausschalten des Headsets und des USB-Bluetooth-Adapters. 4 Leuchtanzeigen/Warnsignale...

Mehr

Kurzanleitung Medientisch. Ostfalia Rechenzentrum Februar 2011

Kurzanleitung Medientisch. Ostfalia Rechenzentrum Februar 2011 Kurzanleitung Medientisch Ostfalia Rechenzentrum Februar 2011 Die Schublade mit dem Bedienpanel ist frei zugänglich ebenso die Höhensteuerung. Zugang mit der Ostfalia-Card haben derzeit nur MitarbeiterInnen

Mehr

Haus Strandkrabbe. Entertainment. Das Rack

Haus Strandkrabbe. Entertainment. Das Rack Entertainment Das Rack Der Entertainment-Block speist sich aus einer Steckdosenleiste mit Schalter. Wenn Sie erster Mieter nach längerer Pause sind, kann es sein, dass die Leiste ausgeschaltet ist. Dann

Mehr

aktuelle Fassung Ewa Kampa Seminarräume: Georgen 47, Raum 0.01 Kurzhilfe: siehe Rückseite 1

aktuelle Fassung Ewa Kampa Seminarräume: Georgen 47, Raum 0.01 Kurzhilfe: siehe Rückseite 1 aktuelle Fassung Ewa Kampa Seminarräume: Georgen 47, Raum 0.01 Kurzhilfe: siehe Rückseite 1 Seminarraumtechnik Georgen 47, Raum 0.01 Medientheater Vorab Mit Ihrer Schlüsselkarte erhalten Sie an der Schlüsselboxanlage

Mehr

Technikbedienung im Ostholstein-Saal

Technikbedienung im Ostholstein-Saal A) Grundsätzliches Der Ostholstein-Saal verfügt über die modernste und vielfältigste Veranstaltungstechnik im Hause. Alle nutzbaren Funktionen können und sollen grundsätzlich über das sogenannte Touch-Panel

Mehr

Bedienungsanleitung Medienpult KG5 103/104

Bedienungsanleitung Medienpult KG5 103/104 1 Bedienungsanleitung Medienpult KG 5 103/104 Bedienungsanleitung Medienpult KG5 103/104 Folgende Geräte lassen sich über das Medienpult bedienen: 2x HD-Projektor (Beamer) Dokumentenkamera (Visualizer)

Mehr

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera:

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera: Übersicht über die Kamera: 1 Ein- / Aus-Schalter 2 Taste zum Ein- / Ausschalten der Display-Anzeigen 3 Lautsprecher 4 Zoom (bei Aufnahme), Lautstärke (bei Wiedergabe) 5 Auslöse-Taste für Fotoaufnahme (Snapshot)

Mehr

Beim Anschließen eines Notebooks IMMER ein Beamerkabel mit ausleihen und NICHT das Beamerkabel des stationären PCs verwenden.

Beim Anschließen eines Notebooks IMMER ein Beamerkabel mit ausleihen und NICHT das Beamerkabel des stationären PCs verwenden. Generelle Informationen Die PCs in den Unterrichtsräumen befinden sich nicht immer auf dem neuesten Stand der Technik. Wir bitten daher immer um etwas Geduld beim Hochfahren der Geräte, sowie der Ausführung

Mehr

Langanleitung fu r die Benutzung der Mediensteuerung in den Ho rsa len der SOWI

Langanleitung fu r die Benutzung der Mediensteuerung in den Ho rsa len der SOWI Langanleitung fu r die Benutzung der Mediensteuerung in den Ho rsa len der SOWI Version: 0.10 / 25.09.2012 ZID-NMLT 1 Inhalt Grundsätzliches... 3 Anlage Starten... 3 Betriebsbereiter Ausgangszustand...

Mehr

Bedienungsanleitung für die Hörsaaltechnik Stand:

Bedienungsanleitung für die Hörsaaltechnik Stand: - 1 - Bedienungsanleitung für die Hörsaaltechnik Stand: 30.10.2007 für den Hörsaal HNC30 Inhalt: Übersicht 2 Der Medienschrank 2 Beamer 3 Leinwand* 3 Lichtsteuerung 3 Der Medienschrank 4 Einschalten 4

Mehr

Bedienung der Medien und der Raumfunktionen im J 4

Bedienung der Medien und der Raumfunktionen im J 4 Bedienung der Medien und der Raumfunktionen im J 4 Geräte Medienschrank und Touchpanel Raumfunktionen (Licht, Fenster, Vorhänge) Beamer Notebook anschließen Deckenkamera/Visualizer weitere Funktionen Bedienung

Mehr

Hörsaal B1. Inhalt. Zuständigkeit Hausmeister. Allgemeine Hinweise zur Medientechnik

Hörsaal B1. Inhalt. Zuständigkeit Hausmeister. Allgemeine Hinweise zur Medientechnik Hörsaal B1 Inhalt Zuständigkeit Hausmeister Allgemeine Hinweise zur Medientechnik Bild des stationären Computer sowie das Bild vom Visualizer auf dem Beamer wiedergeben. Anschließen des Notebooks an den

Mehr

Bedienungsanleitung für die Hörsaaltechnik Stand:

Bedienungsanleitung für die Hörsaaltechnik Stand: - 1 - Bedienungsanleitung für die Hörsaaltechnik Stand: 9.10.2007 für die Hörsäle HNC10, HNC20 Inhalt: Übersicht 2 Der Medienschrank 2 Beamer 3 Leinwand 3 Lichtsteuerung 3 Der Medienschrank 4 Einschalten

Mehr

Mediensteuerung im Audimax Kurzanleitung Anleitung zur Mediensteuerung im Audimax über das Touchpanel. Frank Flore IT 08 Mai 2017

Mediensteuerung im Audimax Kurzanleitung Anleitung zur Mediensteuerung im Audimax über das Touchpanel. Frank Flore IT 08 Mai 2017 Mediensteuerung im Audimax Kurzanleitung Anleitung zur Mediensteuerung im Audimax über das Touchpanel. Frank Flore IT 08 Mai 2017 Frank Flore IT des Fachbereichs Inhalt Mikrofonschrank und Mikrofone Ansteckmikrofon

Mehr

Start der Beamer und Audioanlage in Raum 1.200

Start der Beamer und Audioanlage in Raum 1.200 Start der Beamer und Audioanlage in Raum 1.200 Bitte beachten! Das Hochfahren der Anlage: Aktivierung des Beamers inkl. Einrichtung des Mikrofons dauert ungefähr 15 Minuten Besorgen Sie sich rechtzeitig

Mehr

SMART PODIUM EINFÜHRUNG FÜR LEHRENDE

SMART PODIUM EINFÜHRUNG FÜR LEHRENDE SMART PODIUM EINFÜHRUNG FÜR LEHRENDE Dezernat 6 Abteilung 4 Stand: 27.06.2014 1. EINLEITUNG Das SMART Podium unterstützt Sie bei der Durchführung Ihrer Lehrveranstaltungen. Mit Hilfe des SMART Podiums

Mehr

Teil 1: Das ipad einrichten

Teil 1: Das ipad einrichten 8 Teil 1: Das ipad einrichten 10 Erste Schritte mit dem ipad 10 Lernen Sie Ihr ipad kennen 13 Das ipad ein- und ausschalten 14 Erste Inbetriebnahme 16 Anzeige im Hoch- oder Querformat 16 Grundeinstellungen

Mehr

Office-Programme starten und beenden

Office-Programme starten und beenden Office-Programme starten und beenden 1 Viele Wege führen nach Rom und auch zur Arbeit mit den Office- Programmen. Die gängigsten Wege beschreiben wir in diesem Abschnitt. Schritt 1 Um ein Programm aufzurufen,

Mehr

Bedienungsanleitung für. Android Box 3.0

Bedienungsanleitung für. Android Box 3.0 Bedienungsanleitung für Android Box 3.0 Android Box 3.0 Bedienungsanleitung Danke, dass Sie unser innovatives Produkt erworben haben. Bitte lesen Sie sorgfältig die Bedienungsanleitung bevor Sie das Gerät

Mehr

Checkliste für Ihre Veranstaltung mit Hermann Scherer

Checkliste für Ihre Veranstaltung mit Hermann Scherer Checkliste für Ihre Veranstaltung mit Hermann Scherer Um die geplante Veranstaltung reibungslos durchzuführen, kommt Hermann Scherer immer etwas früher oder in der Pause vor dem Vortrag. In der Regel läuft

Mehr

SMART PODIUM Bedienungsanleitung

SMART PODIUM Bedienungsanleitung SMART PODIUM Bedienungsanleitung FüR LEHRENDE IT.SERVICES Stand: 27. Oktober 2015 1. einleitung Das SMARt Podium unterstützt Sie bei der Durchführung ihrer Lehrveranstaltungen. Mit Hilfe des SMARt Podiums

Mehr

Einführung Beinhaltet Informationen über den Kauf von Audible-Titeln und die Übertragung auf den MuVo TX.

Einführung Beinhaltet Informationen über den Kauf von Audible-Titeln und die Übertragung auf den MuVo TX. MuVo TX 256MB Allgemeine Informationen Audible Formate PC kompatibel Mac kompatibel Ja Nein Einführung Beinhaltet Informationen über den Kauf von Audible-Titeln und die Übertragung auf den MuVo TX. Wiedergabe

Mehr

Aufbau der Cutmaster Einheit

Aufbau der Cutmaster Einheit Aufbau der Cutmaster Einheit Inhalt: Eine Cutmaster Einheit besteht aus einem Laptop, worauf ein Audioschnitt Programm installiert ist. Zur Zeit sind Cutmaster XP und Easy Cut 4.0. installiert. Weiter

Mehr

Medientechnik-Schulung

Medientechnik-Schulung HSD CAMPUS IT CIT Medientechnik-Schulung Medientechnik Hotline: +49 211 4351 9995 Medientechnik E-Mail: medientechnik@hs-duesseldorf.de (Für nicht dringende Fälle über das Ticketsystem) Bild- und Tonanschlüsse

Mehr

Interaktives Whiteboard - Grundlagen

Interaktives Whiteboard - Grundlagen Bildung und Sport Interaktives Whiteboard - Grundlagen Zur Bedienung des Interaktiven Whiteboards Voreinstellungen und wissenswerte Grundlagen Selbstlernmaterialien Landeshauptstadt München Stand: 04 /

Mehr

Konfiguration von Beamer/Computer/digitaler Kamera

Konfiguration von Beamer/Computer/digitaler Kamera 1 Konfiguration von Beamer/Computer/digitaler Kamera 1 Fehlersuche Überprüfen Sie zunächst folgende Punkte: Kabel locker oder nicht eingesteckt Stromversorgung des Beamers (brennt Kontrolllämpchen?) Batterien

Mehr

benutzerhandbuch Beachten Sie vor Inbetriebnahme des Produkts die Sicherheitshinweise.

benutzerhandbuch Beachten Sie vor Inbetriebnahme des Produkts die Sicherheitshinweise. benutzerhandbuch Beachten Sie vor Inbetriebnahme des Produkts die Sicherheitshinweise. Einsetzen des Akkupacks Willkommen bei Flip UltraHD 1 Schieben Sie die Akku-Verriegelung nach unten, um sie zu lösen.

Mehr

Anleitung Technik für Videokonferenz

Anleitung Technik für Videokonferenz Anleitung Technik für Videokonferenz 1 Inhaltsverzeichnis: Anleitung Technik für Videokonferenz Inhalt 1.Starten... 3 1.1 Einschalten... 3 1.2 Modus Wählen... 3 2. Beamer einschalten... 4 3. Anruf tätigen...

Mehr

Anleitung für die Übertragung des SINUMERIK HMI auf einen externen Bildschirm

Anleitung für die Übertragung des SINUMERIK HMI auf einen externen Bildschirm Anleitung für die Übertragung des SINUMERIK HMI auf einen externen Bildschirm SINUMERIK 828D mit UltraVNC-Viewer auf Notebook In vielen Fällen kann es nützlich sein, den SINUMERIK HMI auf einen externen

Mehr

Vielen Dank für Ihren Einkauf unserer Videokamera Wi-Fi. Lesen Sie. bitte sorgfältig die Gebrauchsanweisung, um die Funktion grösst zu

Vielen Dank für Ihren Einkauf unserer Videokamera Wi-Fi. Lesen Sie. bitte sorgfältig die Gebrauchsanweisung, um die Funktion grösst zu Vielen Dank für Ihren Einkauf unserer Videokamera Wi-Fi. Lesen Sie bitte sorgfältig die Gebrauchsanweisung, um die Funktion grösst zu verwenden und die Lebensdauer des Produktes verlängern zu können. Aussehen

Mehr

Smart PC Stick Bedienungsanleitung Lieferumfang

Smart PC Stick Bedienungsanleitung Lieferumfang Bedienungsanleitung für Smart PC Stick Copyright JOY it Smart PC Stick Bedienungsanleitung Danke, dass Sie unser innovatives Produkt erworben haben. Bitte lesen Sie sorgfältig die Bedienungsanleitung bevor

Mehr

Voreinstellungen für Tonaufnahmen in Audacity

Voreinstellungen für Tonaufnahmen in Audacity Ein Projekt der Durchgeführt durch das Voreinstellungen für Tonaufnahmen in Audacity Inhalt Voreinstellungen für Tonaufnahmen in Audacity... 1 1 Übersicht Audio-Aufnahmegeräte... 2 2 Voreinstellungen für

Mehr

W i c h t i g!!! Nehmen Sie sich hierfür mind. 30min Zeit Wir empfehlen für die Einrichtung ein USB Maus zu verwenden

W i c h t i g!!! Nehmen Sie sich hierfür mind. 30min Zeit Wir empfehlen für die Einrichtung ein USB Maus zu verwenden W i c h t i g!!! Nehmen Sie sich hierfür mind. 30min Zeit Wir empfehlen für die Einrichtung ein USB Maus zu verwenden Anleitung Inbetriebnahme Chromebook Kontrollieren Sie vorerst bi die Vollständigkeit

Mehr

Jabra SPEAK 510 BEDIENUNGSANLEITUNG

Jabra SPEAK 510 BEDIENUNGSANLEITUNG Jabra SPEAK 510 BEDIENUNGSANLEITUNG Inhalt Willkommen... 2 ÜBERSICHT... 3 VERBINDEN.... 5 Benutzung des.... 8 SUPPORT.... 11 Technische Daten... 12 1 Willkommen Vielen Dank für Ihren Kauf des. Wir hoffen,

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung SchwackeListeDigital SuperSchwackeDigital SuperSchwackeDigital F Sehr geehrter Kunde, vielen Dank für Ihren Auftrag für SchwackeListeDigital. Hier finden Sie die notwendigen Hinweise,

Mehr

User- / Systemdokumentation

User- / Systemdokumentation User- / Systemdokumentation System: Medienraumanlage Bereich: Präsentationen Änderungsdienst: Version Datum Von 1.0 02.08.09 THO 2.0 15.09.09 THO 3.0 13.11.09 THO Inhaltsverzeichnis 1 Präsentation mit

Mehr

Audi Music Interface. Einführung An das Audi Music Interface werden verschiedene portable Abspielgeräte angeschlossen. Speicherkarte entnehmen

Audi Music Interface. Einführung An das Audi Music Interface werden verschiedene portable Abspielgeräte angeschlossen. Speicherkarte entnehmen 14 Um das Display zu öffnen, drücken Sie die Taste. Schieben Sie die Speicherkarte mit der Beschriftung nach oben (Kontaktflächen nach unten) in den Schacht des Kartenlesers ein. Die fehlende Ecke der

Mehr

Bedienungsanleitung: Hörsaal 4

Bedienungsanleitung: Hörsaal 4 Bedienungsanleitung: Hörsaal 4 Inhaltsverzeichnis und Übersicht Inhaltsverzeichnis 1. Deckenlicht, Tafellicht und Beschattung 2. Leinwand Raum 3. Beamer 4. Notebook 5. quellen z. B. Notebook, mp3player

Mehr

Betriebssystem Windows 8

Betriebssystem Windows 8 Betriebssystem Windows 8 Inhaltsverzeichnis Startbildschirm...1 Neuanordnen der Kacheln auf der Startseite...1 So ändern Sie das Tastaturlayout für eine Sprache...2 Anschließen eines weiteren Monitors

Mehr

Mediensteuerung für das Videokonferenzsystem

Mediensteuerung für das Videokonferenzsystem Mediensteuerung für das Videokonferenzsystem Einleitung: Mit Hilfe der in der Aula installierten Videokonferenzanlage können Übertragungen in die Hörsäle 1, 2, und 3 der Sowi aufgebaut werden. Übertragen

Mehr

SuperTooth Disco - Bedienungsanleitung. Bedienung des A2DP / AVRCP Bluetooth Soundsystems SuperTooth Disco mit 24Watt RMS Sound

SuperTooth Disco - Bedienungsanleitung. Bedienung des A2DP / AVRCP Bluetooth Soundsystems SuperTooth Disco mit 24Watt RMS Sound SuperTooth Disco - Bedienungsanleitung Bedienung des A2DP / AVRCP Bluetooth Soundsystems SuperTooth Disco mit 24Watt RMS Sound A - Produktbeschreibung: Das SuperTooth Diso ist das Bluetooth Multimedia

Mehr

TASER CAM Rekorder Kurzanleitung

TASER CAM Rekorder Kurzanleitung TASER CAM Rekorder Kurzanleitung Wir gratulieren Ihnen zum Kauf eines TASER CAM Rekorders. Lesen Sie sich diesen Abschnitt durch, damit Sie das Gerät gleich einsetzen können. Der TASER CAM Rekorder kann

Mehr

G S Z Grundschulzentrum Inhalte: G S Z www.grundschulzentrum.de Kirchplatz 2, 88250 Weingarten, Telefon (0751) 501-8205

G S Z Grundschulzentrum Inhalte: G S Z www.grundschulzentrum.de Kirchplatz 2, 88250 Weingarten, Telefon (0751) 501-8205 Tutorial Inhalte: Verbindung des PCs mit dem Beamer Einstellungen am PC Beamer an einen PC anschließen Tobias Giesen Kirchplatz 2, 88250 Weingarten, Telefon (0751) 501-8205 1 Verbindung des PCs mit dem

Mehr

FLASH USB 2. 0. Einführung DEUTSCH

FLASH USB 2. 0. Einführung DEUTSCH DEUTSCH FLASH ROTE LED (GESPERRT) GRÜNE LED (ENTSPERRT) SCHLÜSSEL-TASTE PIN-TASTEN BLAUE LED (AKTIVITÄT) Einführung Herzlichen Dank für Ihren Kauf des Corsair Flash Padlock 2. Ihr neues Flash Padlock 2

Mehr

Bedienung der Mikrofone in den Hörsälen

Bedienung der Mikrofone in den Hörsälen Fachbereich Wirtschaftswissenschaft Fachbereichsverwaltung Servicebereich Datenverarbeitung Garystraße 21, 14195 Berlin Bedienung der Mikrofone in den Hörsälen Für die Moderation in den Veranstaltungen

Mehr

Sollte eine über das Touchpanel aufgerufene Funktion nicht wie gewünscht geschaltet werden hilft oft ein zweiter Aufruf der Funktion.

Sollte eine über das Touchpanel aufgerufene Funktion nicht wie gewünscht geschaltet werden hilft oft ein zweiter Aufruf der Funktion. Hörsaal Die Medientechnik und steuerung in den Hörsälen und im Audimax wurde erneuert. Die Seminarräume im Haus 14 wurden mit Medientechnik ausgestattet. Sie erhalten hier grundlegende Informationen zur

Mehr

Bedienungshilfe elektronische Präsentationsmittel

Bedienungshilfe elektronische Präsentationsmittel Bedienungshilfe elektronische Präsentationsmittel Inhaltsverzeichnis A. Gesamtübersicht elektronische Hilfsmittel 2 B. Mediensteuerung 3 C. Benützung Kalibrierung 4 D. Mehrfachbildschirm 5 E. PowerPoint-Präsentation

Mehr

Medienausstattung der Hochschule Esslingen. Benutzerleitfaden

Medienausstattung der Hochschule Esslingen. Benutzerleitfaden Medienausstattung der Hochschule Esslingen Benutzerleitfaden 1 Inhalt: Medienausstattung in den Hörsälen Steuerung - Beamer/Notebook/Sound Dokumenten-Kamera Mikrofon Fragen/Anregungen 2 Medienausstattung

Mehr

Kamerabrille SportCam MP720 von mplus

Kamerabrille SportCam MP720 von mplus Kamerabrille SportCam MP720 von mplus Funktionsumfang der Video-Sonnenbrille 1. Hochwertige Polaroid Linse. 2. Eingebauter 2 GB Speicher für ca. 5 Stunden Videoaufnahme, variiert von 3-20 Stunden, je nach

Mehr

MMOne.tv Installationsanleitung der Set-Top Box 05/2008 Version 1.1. Seite 1 von 10

MMOne.tv Installationsanleitung der Set-Top Box 05/2008 Version 1.1. Seite 1 von 10 MMOne.tv Installationsanleitung der Set-Top Box 05/2008 Version 1.1 Seite 1 von 10 Inhalt Inhalt des MMOne.tv Pakets Seite 3 Zusatzinformationen Seite 3 Installation Ihrer Set-Top Box Seite 3 Der richtige

Mehr

Technical Note 0606 ewon

Technical Note 0606 ewon Technical Note 0606 ewon M2Web Copyright by Wachendorff Prozesstechnik GmbH & Co. KG, Industriestraße 7,, Tel.: 06722/9965-20, Fax.: -78-1 - Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Information... 3 1.2

Mehr

Bedienungsanleitung Berlin

Bedienungsanleitung Berlin Bedienungsanleitung Berlin Inhaltsverzeichnis HINWEIS...04 Eigenschaften...05 Bedienung...07 Verbinden...08 Party-Funktion...09 Funktionen der Knöpfe...10 LED Status...10 Freisprechen...11 Akku aufladen...11

Mehr

Dateien, Ordner oder ganze Laufwerke mit WipeDisk sicher löschen:

Dateien, Ordner oder ganze Laufwerke mit WipeDisk sicher löschen: Dateien, Ordner oder ganze Laufwerke mit WipeDisk sicher löschen: Manchmal ist es nötig, Daten unwiederbringlich zu löschen. Einfach den Windowspapierkorb zu benutzen hilft gar nicht, denn da sind die

Mehr

Mini-FAQ v1.3 CMS-50E. Fingerpulsoximeter

Mini-FAQ v1.3 CMS-50E. Fingerpulsoximeter Mini-FAQ v1.3 CMS-50E Fingerpulsoximeter 1.) Wie macht man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX CMS-50E zum Computer und wie speichert man diese Messdaten auf Festplatte? 2.) Wie nimmt man mit dem PULOX

Mehr

Beamer- Merkblatt für ReferentInnen

Beamer- Merkblatt für ReferentInnen 1 Version 9.7.2015tsk Beamer- Merkblatt für ReferentInnen Den ReferentInnen steht im PSZ ein an der Decke fest montierter Beamer (Epson EB-955w) zur Verfügung, wie auch ein MacBook (MacOS 10.8) mit Microsoft

Mehr

signakom - - - - - besser sicher

signakom - - - - - besser sicher GPS - Locator SK1 Bedienungsanleitung 1. SIM- Karte - Installieren Sie die SIM - Karte für Ihren GPS-Locator in einem normalen Handy. Sie können dazu irgendeine SIM-Karte eines beliebigen Anbieters verwenden.

Mehr

Mercedes Bluetooth Upgrade Kit

Mercedes Bluetooth Upgrade Kit Mercedes Bluetooth Upgrade Kit MBU--11000000 MBU-1000 MBU--1000 Installations- und Bedienungsanleitung P/N: MBU-1000 Mercedes Benz B/T Kit QTY:1 1. Hauptbestandteile 3-4 2. Identifizieren Sie Ihren Adapter

Mehr

Zubehör. Installationsbeschreibung. Kleine wasserdichte Video-Kamera. Bedienungsanleitung. USB-Kabel. Stirnband. Einführung

Zubehör. Installationsbeschreibung. Kleine wasserdichte Video-Kamera. Bedienungsanleitung. USB-Kabel. Stirnband. Einführung Zubehör Kleine wasserdichte Video-Kamera Bedienungsanleitung USB-Kabel Stirnband Einführung 1.Mini-Kamera 2.LED-Indikator 3.Aufnahme-Knopf 4.On/Off-Knopf 5.Gewindekappe/-deckel 6.Reset (Zurücksetzen) 7.USB-Anschluss

Mehr

WIRELESS PRIVATE CLOUD DRIVE

WIRELESS PRIVATE CLOUD DRIVE WIRELESS PRIVATE CLOUD DRIVE Kurzanleitung DN-7025 Packungsinhalt 1 x Private Cloud Drive 1 x USB-Ladekabel 1 x Kurzanleitung Tasten und LED-Anzeige: Power-Taste (Ein/Aus) Internet Internet LED LED - Orange

Mehr

Studio 9: der erste Start

Studio 9: der erste Start 3 Studio 9: der erste Start Keine Frage Sie wollen so schnell wie möglich loslegen und Ihren ersten Videofilm am liebsten sofort schneiden. Gute Idee nur werden Sie wahrscheinlich nicht sehr weit kommen,

Mehr

Bedienungsanleitung cityguide

Bedienungsanleitung cityguide Bedienungsanleitung cityguide Die Imtradex Führungsfunkanlage für Stadtbesichtigungen Vielen Dank für den Ankauf unserer Imtradex CityGuide-Führungsfunkanlage. Bitte beachten Sie die nachfolgenden Hinweise.

Mehr

Bedienung der Medientechnik im H2

Bedienung der Medientechnik im H2 Bedienung der Medientechnik im H2 Der H2 im Zentralen Hörsaalgebäude ist mit folgenden Medienkomponenten ausgestattet: 2 Beamer (1280x800) Audioanlage mit Funkmikrofon Rednerpult mit Steuerung der Medientechnik

Mehr

Bedienungsanleitung Kapseldispenser

Bedienungsanleitung Kapseldispenser Bedienungsanleitung Kapseldispenser Servicehotline 044 744 42 27 / Mo-Fr von 08.00-12.00 13.00-17.00 Uhr INHALTSVERZEICHNIS Information Menüführung Seite 2 Payment-Zubehör (Wertkarten, Schlüsselanhänger,

Mehr

Software Update. ETAtouch Steuerung. Software Update ETAtouch 2011-10

Software Update. ETAtouch Steuerung. Software Update ETAtouch 2011-10 Software Update ETAtouch Steuerung Software Update ETAtouch 2011-10 Welche Software ist am Kessel? Welche Software ist am jetzt Kessel? aktuell? Dieses aktuelle Handbuch Software beschreibt ist auf den

Mehr

Einrichten eines Postfachs mit Outlook Express / Outlook bis Version 2000

Einrichten eines Postfachs mit Outlook Express / Outlook bis Version 2000 Folgende Anleitung beschreibt, wie Sie ein bestehendes Postfach in Outlook Express, bzw. Microsoft Outlook bis Version 2000 einrichten können. 1. Öffnen Sie im Menü die Punkte Extras und anschließend Konten

Mehr

Hörsaal Ö1. Inhalt. Zuständigkeit Hausmeister. Allgemeine Hinweise zur Medientechnik. Anschließen des Notebooks an den Beamer

Hörsaal Ö1. Inhalt. Zuständigkeit Hausmeister. Allgemeine Hinweise zur Medientechnik. Anschließen des Notebooks an den Beamer Hörsaal Ö1 Inhalt Zuständigkeit Hausmeister Allgemeine Hinweise zur Medientechnik Anschließen des Notebooks an den Beamer Bedienung des Funkmikrofons Ausschalten der Medienanlage Zuständigkeit Hausmeister

Mehr

Tipps und Tricks zu Windows 8

Tipps und Tricks zu Windows 8 Tipps und Tricks zu Windows 8 Tipp 1: Fehlendes Startmenü bei Windows 8 Windows 8 hat kein Startmenü mehr, welches Sie noch bei Windows 7 über den Start-Button unten links in der Taskleiste aufrufen konnten.

Mehr

VAS 5581. akkuteam. Firmware Updater Software zum Aktualisieren der Firmware des VAS 5581. Energietechnik GmbH. Bedienungsanleitung Software

VAS 5581. akkuteam. Firmware Updater Software zum Aktualisieren der Firmware des VAS 5581. Energietechnik GmbH. Bedienungsanleitung Software VAS 5581 Firmware Updater Software zum Aktualisieren der Firmware des VAS 5581 D Bedienungsanleitung Software akkuteam Energietechnik GmbH Theodor-Heuss-Straße 4 D-37412 Herzberg am Harz Telefon +49 5521

Mehr

Amino A140 Die nächste Generation der MPEG-2 und MPEG-4 HD IPTV Set-Top-Box (STB)

Amino A140 Die nächste Generation der MPEG-2 und MPEG-4 HD IPTV Set-Top-Box (STB) AMINO A140 Amino A140 Die nächste Generation der MPEG-2 und MPEG-4 HD IPTV Set-Top-Box (STB) Teracue eyevis GmbH Schlossstr. 18 85235 Odelzhausen Germany Tel: +49 (0)8134-555-10 Fax: +49 (0)8134-555-199

Mehr

Beamer-Merkblatt für Referentinnen

Beamer-Merkblatt für Referentinnen Version 22.1.2015 Beamer-Merkblatt für Referentinnen Den Referentinnen steht im PSZ ein an der Decke fest montierter Beamer (Epson EB-955w) zur Verfügung, wie auch ein MacBook (MacOS 10.8) mit Microsoft

Mehr

Saal 222. werde Licht Wie schalte ich die Saalbeleuchtung ein? Der gute Ton Wie kriege ich Lautsprecher zum Sprechen und Singen?

Saal 222. werde Licht Wie schalte ich die Saalbeleuchtung ein? Der gute Ton Wie kriege ich Lautsprecher zum Sprechen und Singen? Unperfekthaus Essen - Bühnentechnik im Saal 222 Es werde Licht Wie schalte ich die Saalbeleuchtung ein? Hot Spot Scheinwerfer ein Wie geht es? Der gute Ton Wie kriege ich Lautsprecher zum Sprechen und

Mehr

Bedienung der AMX Touchpaneloberflächen

Bedienung der AMX Touchpaneloberflächen Bedienung der AMX Touchpaneloberflächen im Max-Planck-Institut für Plasmaphysik Garching Hörsaal D2 Greifswald Seminarraum 2-1 - Das Startmenü Das Startmenü ist bei ausgeschalteter Medientechnik sichtbar.

Mehr