Vorhalte- und Betriebskosten. Vorhalte- und Betriebskosten für Nutzfahrzeuge (nach Danner. Echtler. Halm)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vorhalte- und Betriebskosten. Vorhalte- und Betriebskosten für Nutzfahrzeuge (nach Danner. Echtler. Halm)"

Transkript

1 2013 SchwackeListe Vorhalte- und Betriebskosten Vorhalte- und Betriebskosten für Nutzfahrzeuge (nach Danner. Echtler. Halm) Wussten Sie schon, dass Sie mit uns immer auf der sicheren Seite sind? Schwacke Vertragsanwalt. Ihr Spezialist für Verkehrsrecht. Versicherungen, Sachverständige, Kfz-Betriebe und geschädigte Autofahrer sind immer wieder auf der Suche nach spezialisierten Anwälten zu den Themen Verkehrs- und Autorecht, Schadenersatzrecht und Vertragsrecht. Schwacke Vertragsanwalt hat alle registrierten Anwälte nach PLZ-Gebieten gegliedert. So finden Sie den passenden Experten in Ihrer Nähe schnell, kompetent und seriös. Zahlen. Daten. Schwacke. Ein Unternehmen der EurotaxGlass s Gruppe

2 SchwackeSchadenrecht Pro Exemplar 21,00 (zzgl. Versankosten und MwSt) Ausgaben der Jahre Inhalte auf Anfrage Arbeitshilfen am Schadenfall rund um das Kraftfahrzeug Der Restwert in Kraftfahrzeug-Haftpflicht und Kasko (Ausgabe ) Die Besonderheiten der Kaskoversicherung (Ausgabe ) Fiktive Abrechnung in der Unfallschadenabwicklung (Ausgabe ) Die Mietwagenrechtsprechung des Bundesgerichtshofes (Ausgabe ) Die Rechtsprechung des BGH zum Fahrzeugschaden (Ausgabe ) Wahl- und Wechselmöglichkeiten zwischen fiktiver und konkreter Abrechnung des Fahrzeugschadens (Ausgabe ) Brennpunkte der Schadenregulierung (Ausgabe ) Sachmängelhaftung, Garantie und Kulanz im Fahrzeughandel (Ausgabe ) Das neue Rechtsdienstleistungsgesetz und die Kfz- Schadenabwicklung (Ausgabe ) Ausfallkosten beim Fahrzeugschaden (Ausgabe ) Die Rechtsprechnung des BGH zum Fahrzeugkauf und zur Fahrzeugreparatur (Ausgabe ) Ausgaben ab 2010 Die Totalschadenabrechnung im Kfz- Haftpflicht- und Kaskoschadenfall (Ausgabe ) InhAlt: Haftpflichtschadenfall: Ermittlung von Rest- und Wiederbeschaffungswert Funktion des SV bei der Wertermittlung Die MwSt. beim Totalschaden Totalschadenabrechnung (130 % - Grenze) Die Rechtsprechung des BGH zur Totalschadenabrechnung. Kaskoschadenfall: Ermittlung von Rest- und Wiederbeschaffungswert Kaskovertragliche Regelungen zur Totalschadenabrechnung und zur MwSt. Die Rechtsprechung des BGH zur Kasko-Totalschadenabrechnung. Nebenkosten- und positionen beim Haftpflicht und Kaskoschaden (Ausgabe ) InhAlt: Betriebliche Kosten Sachverständigenkosten Kosten beim Reparaturschaden Wertminderung Kosten beim Totalschaden Abschleppkosten Ausfallkosten Nebenkostenpositionen Zusatzleistungen bei besonderen Kaskoverträgen. Die Schadensschätzung beim Verkehrsunfall (Ausgabe ) InhAlt: Sachverständigengutachten/Kostenvoranschläge verstehen, Fehler und Unrichtigkeiten vermeiden und vollständige Ansprüche durchsetzen Sachverständigengutachten oder Kostenvoranschlag? Die Kalkulation des Reparaturschadens Kalkulation beim Totalschaden Besonderheiten beim Kaskoschaden Sonderprobleme Reparaturdauer bzw. Wiederbeschaffungsdauer Prüfberichte und Gegenprüfberichte. Aktuelle Probleme des Kauf-, Reparatur-und Unfallschadenrechts (Ausgabe ) InhAlt: Problemdarstellung, Lösungs-und Praxishinweise unter Berücksichtigung aktueller Rechtsprechung Kaufrecht Reparaturrecht Unfallschadenrecht (Haftpflichtschaden, Kaskoschaden). Sonderfälle mit Praxisbeispielen bei der Kfz- Schadensabrechnung (Ausgabe ) InhAlt: Haftpflichtschaden: 130%- Fälle Neufahrzeugabrechnung Fiktive Abrechnung zwischen Wiederbeschaffungsaufwand und Wiederbeschaffungswert Totalschadensabrechnung und Weiternutzung des Fahrzeugs Mehrwertsteuer beim Leasingfahrzeug. Kaskoschaden: Neufahrzeugabrechnung Mehrwertsteuer bei fiktiver Abrechnung. Rechtsprechung und Rechtsprechungshinweise Die An- und Verkaufsbedingungen im Kaufrecht (Ausgabe ) InhAlt: Die Neuwagenverkaufsbedingungen Die Gebrauchtwagenverkaufsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen in Fahrzeugankaufsverträgen von Fahrzeughändlern Werkstatt- und Reparaturrecht (Ausgabe ) InhAlt: Rechtsgrundlagen Terminüberschneidung und Verzugshaftung Preisvereinbarung/Kostenveranschlag/Vergütungsanspruch Auftragsumfang Hauptpflichten des Bestellers Sicherungspflichten und Sicherungsrechte der Werkstatt etc. Fax-Bestellung oder per Firma / Kunde Besteller Straße, Nr. Plz, Ort Tel./Fax Inhaber Ort, Datum Kunde (mit Stempel) Der Kunde bestellt bei EurotaxGlass s International AG, Wolleraustr. 11a, CH-8807 Freienbach mit Unterzeichnung des vorliegenden Fax-Bestellscheins und unter Anerkennung der allgemeinen Geschäftsbedingungen die oben aufgeführten Produkte. Alle Preise verstehen sich zzgl. MwSt. und Versandkosten. Kontaktdaten Kundenservice: Telefon 0049 (0) , Fax 0049 (0) ,

3 Service Lieber Leser, SchwackeVertragsanwalt unser Service für Sie! Der Name Schwacke ist bei den meisten Autofahrern untrennbar mit dem Kfz verbunden. Schwacke mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung steht mit seinem Namen für Erfahrung rund um s Kraftfahrzeug. Versicherungen, Sachverständige, Kfz-Betriebe und geschädigte Autofahrer sind immer wieder auf der Suche nach spezialisierten Anwälten zum Thema Verkehrs- und Autorecht und - sie suchen diese Spezialisten auch bei uns! Daher bieten wir seit September 2004 den SchwackeVertragsanwalt als Auszeichnung für spezialisierte Verkehrsanwälte. Alle Schwacke-Vertragsanwälte offerieren persönliche Kompetenz in den Bereichen Verkehrsrecht Schadenersatzrecht Vertragsrecht Schwacke bietet diesen Spezialisten professionelle Unterstützung, fundierte Informationsquellen und einen jahrzehntelangen Erfahrungsschatz auf dem automobilen Sektor. Profitieren Sie durch diese Zusammenarbeit - Sie finden den SchwackeVertragsanwalt als Verkehrsrecht-Spezialisten auch in Ihrer Nähe! Ein erstes Beratungsgespräch bei einem SchwackeVertragsanwalt erhalten Sie schon für eine Gebühr von 30,00. Ab sofort finden Sie im Anhang dieser Liste eine Aufstellung der registrierten SchwackeVertragsanwälte. Ein aktuelles Adressverzeichnis finden Sie auch im Internet unter SchwackeVertragsanwalt unser Service für Sie! Ihr Schwacke Team Schaden- und Kostenmanagement 1

4 Schwacke Vertragsanwalt Bestellschein zum SchwackeVertragsanwalt Fax-Bestellung an 061 / Sie haben sich entschieden und möchten SchwackeVertragsanwalt werden. Dann füllen Sie einfach das Formular aus und faxen es uns zu. Der Rechnungsbetrag für Titel und Leistungsumfang SchwackeVertragsanwalt beläuft sich auf 439,00 p.a. zzgl. MwSt. Die Rechnung wird automatisch zugestellt. Besteller / Kunde Fachqualifikation Firma / Rechtsform / Handelsreg.-Nr. Straße / Hausnummer / Postfach / PLZ / Ort Telefon / Telefax / Ansprechpartner Internet Datum / Unterschrift / Stempel Der Kunde bestellt bei EurotaxGlass s International AG, Wolleraustr. 11a, CH-8807 Freienbach, nachstehend Schwacke genannt mit Unterzeichnung des vorliegenden Fax-Bestellscheins und unter Anerkennung der allgemeinen Geschäftsbedingungen die aufgeführten Produkte. Der Kunde ist an die Bestellung vier Wochen gebunden. Der Vertrag kommt zustande, wenn Schwacke diesen Auftrag innerhalb der Bindefrist schriftlich bestätigt. Die Mindestlaufzeit geht bis zum Ende des auf den Vertragsabschluss folgenden Kalenderjahres. Dieser Vertrag kann unter Einhaltung einer Frist von 3 Monaten zum Jahresende, erstmals zum Ende der Mindestlaufzeit gekündigt werden. Der Preis versteht sich zzgl. MwSt. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen senden wir Ihnen gerne auf Anfrage zu. Kontaktdaten Kundenservice: Telefon 0049 (0) , Fax 0049 (0) ,

5 Inhaltsverzeichnis Seite Lieber Leser 1 Bestellschein SchwackeVertragsanwalt 2 Vorwort Kapitel I.: Einführung und Inhalt 4 Kapitel II.: Fahrzeugbetriebskosten / Variable Kosten 5 Tabelle Fahrzeugbetriebskosten / Variable Kosten 8 Kapitel III.: Festkostentabellen / Tagessätze bis 8 t 9 Festkostentabellen (Tagessätze je Arbeitstag) 9 Kapitel IV.: Allgemeine Reservehaltungskosten / Vorhaltekosten für Nutzfahrzeuge 10 Empfehlung des Arbeitskreises VI, Verkehrsgerichtstag Anwendungsbeispiele 13 Tabelle Vorhaltekosten für Aufbauten 14 Berechnungsbeispiele für Anhänger und Auflieger 15 Lesehilfe 16 Tabellenteil Inhaltsverzeichnis 17 Tabellenteil ab 18 Anhang Schwacke-Vertragsanwälte Reservehaltungs-/ Vorhaltekosten Bestellschein Nutzungsausfallentschädigung Bestellschein Schwacke Produkte Impressum Für nicht im Datenteil enthaltene Fahrzeuge bis 8 t zulässiges Gesamtgewicht bitte die Festkostentabelle Seite 9 benutzen! 3

6 Ermittlung der Betriebs- und Vorhaltekosten für Fahrzeuge im Güterkraftverkehr Prof. Dr. Ing. Max Danner, OIng. i. R. Hans Echtler, Prof. Johannes Halm i.r. Schon seit den ersten Erscheinungsjahren dieser Broschüre unter den Autoren Danner/Echtler war auch Prof. Halm eingebunden in ihre Gestaltung und insbesondere in die Berechnung ihrer Tabellen und Beispiele. So konnte Halm die Arbeit der Autoren zusammen mit dem Autorenrat über Jahre bis hin zur Ausgabe 2011 erfolgreich fortführen. Nach dem Ausscheiden von Prof. Halm im letzten Jahr führte auch für diese Ausgabe der Autorenrat die Arbeit in bewährter Weise fort und entschied über technisch, betriebswirtschaftlich und juristisch erforderliche Änderungen, Korrekturen und Neufassungen paritätisch. Der Autorenrat setzte wie in den Vorjahren zusammen aus: Herr RA Paul Kuhn, Vertreter eines Automobilclubs Herr Stefan Spohn und Herr Wolfgang Schwabe, Vertreter von Schwacke Herr Thomas Clausing als technischer Sachverständiger Kapitel I.: Einführung und Inhalt Kapitel II.: Fahrzeugbetriebskosten/ Variable Kosten Kapitel III.: Festkostentabellen/ Tagessätze bis 8 t Kapitel IV.: Allgemeine Reservehaltungskosten/Vorhaltekosten für Nutzfahrzeuge I. Einführung und Inhalt Die von den Verfassern erstmals in 1978 vorgestellten und in den Folgejahren erweiterten und angepassten Rechenverfahren für die Bewertung von Nutzfahrzeug-Betriebskosten wurden nach Grundideen entwickelt, die bei sehr vereinfachter Anwendung sofort lesbare Endwerte ausweisen können. Nachdem maßgebliche Kosten- und Aufwandfaktoren ausschließlich in Abhängigkeit vom Kaufpreis (Neuwert) stehen und für diesen Umstand ein praktikables und fortdauerndes System gefunden wurde, ist das zugrunde liegende Rechenverfahren auch bei jeglichen Preisänderungen in seiner ursprünglichen Form anwendbar. Andere Festkostenanteile betreffen die Kraftfahrt-Versicherung und da es diesbezüglich laufend Änderungen gibt, werden die Werte jährlich überprüft und ggf. angepasst. Um dem Anwender zusätzliche Umrechnungen zu ersparen und Fehlerquellen auszuschließen, wurden die Werte typspezifisch zugeordnet, soweit dies möglich war. In der letzten Veröffentlichung wurden die vorerwähnten Umstände ebenfalls berücksichtigt und außerdem ein weiteres Rechenverfahren für die Bestimmung der variablen bzw. beweglichen Fahrzeugbetriebskosten entwickelt. Diese Notwendigkeit bietet gleichzeitig Gelegenheit, die Kosten der Bereiche nach deren Erfordernis zu aktualisieren. Wie im Tabellenwerk 2012 wollen die Verfasser in dieser Abhandlung wieder Bewertungshilfen für folgende Kostenbereiche anbieten: 1. Fahrzeugbetriebskosten / Variable bzw. bewegliche Kosten: Tabelle I Tabelle II Tabelle III 4

7 Ermittlung der Betriebs- und Vorhaltekosten für Fahrzeuge im Güterkraftverkehr 2. Festkosten-Tagessätze für Fahrzeuge bis 8 t Gesamtgewicht 3. Allgemeine Vorhaltekosten, Reservehaltungskosten für Nutzfahrzeuge Die Berechnung der variablen Kosten wird dann erforderlich, wenn Reservefahrzeuge nicht zur Verfügung stehen und anstelle einer Erstattung von Vorhaltekosten ein Verdienstausfallanspruch vorliegt. Die variablen Betriebskosten sind ein wesentlicher Bestandteil der allgemeinen Eigenbetriebsersparnisse, die auf einen Umsatzverlust anzurechnen sind. Eine weitere Erleichterung in der Schadenbearbeitung bietet die Tabelle der Festkosten-Tagessätze für Fahrzeuge bis 8 t zul. Gesamtgewicht. Die Erweiterung der sogenannten kleinen Vorhaltekosten wurde für jene Fahrzeugkategorie entwickelt, deren Ausfall die Anmietung von Selbstfahrer- Mietwagen überbrücken kann. In der Regel kann Verdienstausfall bei Ausfall eines Fahrzeuges bis zu dieser Gewichtsklasse nicht gefordert werden, wenn die Möglichkeit einer Anmietung besteht. In der Schadenpraxis hat der Verzicht auf ein Mietfahrzeug häufig zu der Erkenntnis geführt, dass durch einen erweiterten Fuhrpark und interne Ausgleichsmöglichkeiten kein Verdienstschaden eintreten musste. Ein erweiterter Fuhrpark kommt einer Reservehaltung gleich und insofern kann eine Entschädigung nach dieser Tabelle bestimmt werden. Für die in ihrer Form seit 1990 bestehenden allgemeinen Reservehaltungs-/Vorhaltekosten war die Anpassung aus den vorerwähnten Gründen erforderlich. Für alle nachfolgenden Kosten werden jeweils Erklärungen und Erläuterungen vorangestellt. II. Fahrzeugbetriebskosten / Variable Kosten Die problemlose Anwendung der zugrunde liegenden Tabellen wird durch ein Anwendungsbeispiel erkennbar. Mit wenigen Bewertungsdaten ist die Bestimmung der beweglichen, bzw. variablen Betriebskosten sehr einfach. Nachfolgend werden die erforderlichen Bewertungsdaten in der Reihenfolge der Tabellensystematik benannt: Fahrzeugart Betriebsart, Verkehrsbereich Einsatzart Fahrzeug-Neuwert aus SchwackeListe Motorleistung in kw aus SchwackeListe Die Betriebskostenberechnung soll für einen Lastkraftwagen erfolgen, der im Nahverkehr ohne Anhänger (Solo) verwendet wird. Der Fahrzeug-Neuwert entspricht Euro lt. SchwackeListe. Die Motorleistung ist mit 140 kw lt. SchwackeListe bekannt. Anwendung: aus Tabelle I: Bewertungsfaktor x Neuwert je ,00 Euro 2,83 x 6,4 = 18,11 Euro aus Tabelle II: Ablesewert, bis Euro 2,58 Euro aus Tabelle III 2 : Ablesewert, bis 150 kw 26,97 Euro Betriebskosten je 100 km 47,66 Euro (Werte siehe Tabelle Seite 8) 5

8 Ermittlung der Betriebs- und Vorhaltekosten für Fahrzeuge im Güterkraftverkehr Mit der Ermittlung der Einzelbeträge für die Tabellenabschnitte I, II und III2 sind sämtliche variablen Kosten erfasst, die kilometerabhängig durch die Fahrzeugverwendung auftreten. Die anfallenden Gesamtkosten sind in den nachfolgenden Tabellen wie folgt zugeordnet: Tabelle I (Bewertungsfaktor): Tabelle II (Bereifung): Tabelle III: Gebrauchsabschreibung Reparaturkosten und Reparatur-Rücklagen Öle und Schmiermittel Abnutzung Saisonbereifung, Zerstörung Kraftstoffverbrauch Kraftstoffkosten Zu Tabelle I. Unter Gebrauchsabschreibung ist jener Wertverlust zu verstehen, der kilometerabhängig durch den Gebrauch des Fahrzeuges eintritt. Nachdem dieser Wertverlust in Abhängigkeit vom Neupreis steht, ist er der Tabelle I zuzuordnen. Weil im Grundsatz stets der letzte aktuelle Neupreis zugrunde gelegt wird, bedarf es forthin keiner Berücksichtigung eventueller Preissteigerungen bzw. von Zuschlägen für etwaige Teuerungsraten. Durch jährliche Aktualisierung werden Preissteigerungen berücksichtigt. Die unterschiedlichen Gesamtlaufleistungen in Kilometern, die entsprechend der Einsatz- und Betriebsart variieren, wurden bei der Bestimmung der Bewertungsfaktoren berücksichtigt. Der Aufwand für laufende Reparaturen sowie für kalkulatorische Reparatur-Rücklagen steht vorrangig in einem Verhältnis zum Fahrzeugneuwert. Insofern hat eine Zuordnung zu Tabelle I zu erfolgen. Ein starres Verfahren verbietet sich durch den unterschiedlichen Verschleiß in den genannten Verkehrsarten. Der Einsatz eines Allrad-Kippers ist z. B. weit kostenintensiver als der eines Reiseomnibusses. Schmiermittel, bestehend aus Aggregat-Ölen, Nachfüllmengen und Austausch sind wie anfallende Schmierfette der Einsatz- und Betriebsart gerecht, in die Bewertungsfaktoren aufgenommen. Zu Tabelle II. Der Rechenabschnitt II weist bereits den jeweiligen Endablesewert in Euro je 100km für die Abnutzung der Bereifung (Verschleiß, Zerstörung, Winterumrüstung) aus. Wenngleich im Einzelfall hierzu geringe Abweichungen denkbar sind, lässt sich für den hier angestrebten Verwendungszweck dennoch eine Zuordnung des Gesamtreifenwertes zum Neupreis vornehmen. Selbstverständlich wurden auch hierbei sowohl die Einsatzart wie auch die unterschiedlichen Reifenlaufleistungen entsprechend berücksichtigt. Geringfügige Abweichungen lassen sich mit dem nachfolgenden Beispiel erklären, womit bestätigt ist, dass trotz gewisser Hindernisse die Anwendung eine praktikable Lösung im Gesamtverfahren darstellt: Einsatzart Fernverkehr Fahrzeug-Neuwert = Ablesewert bis = 2,73 Wollte man einen Neuwert von zugrunde legen, wäre der Ablesewert 2, D. h., dass sich hier auf Euro Fahrzeug-Neuwert höchstens eine Differenz von 0,10 Euro pro 100 km einstellt. 6

9 Ermittlung der Betriebs- und Vorhaltekosten für Fahrzeuge im Güterkraftverkehr Zu Tabelle III. Die Kraftstoffkosten können insofern nur bedingt am Neuwert bemessen werden, weil beim Fahrzeugerwerb die Wahlmöglichkeit einer Motorleistung zum Gesamtgewicht bzw. zur Anhängelast zu weitreichend ist. Die Verfasser haben deshalb eine einsatzbezogene Bewertung entwickelt, damit der Kraftstoffverbrauch möglichst genau über die kw-leistung bestimmt werden kann. Unter Berücksichtigung abweichender Einsatzbedingungen sind Bewertungsfaktoren berücksichtigt, mit denen sich der jeweilige Mengenverbrauch - gestaffelt von 75 kw bis 500 kw - errechnen lässt. Die durchschnittlichen Verbrauchsmengen wurden entweder nach DIN-Angaben oder teilweise nach vorliegenden Fahr- und Testberichten unter allgemeinen Betriebsbedingungen ermittelt. Wie bei beliebigen Kraftstofftabellen auch, kann innerhalb dieser Abhandlung natürlich nicht berücksichtigt werden, ob. z. B. extremer Geländeeinsatz zu beachten ist oder ein unwirtschaftliches Kraftfahrerverhalten vorliegt. Nachdem in der Regel betriebsspezifische Ermittlungen selten verlangt werden, wird bereits ein fester Annäherungswert für die Kraftstoffkosten berücksichtigt. Dabei ist jedoch zu beachten, dass in dieser Berechnung ein Nettobezugspreis von 1,24 Euro/Liter zugrunde gelegt ist. Bei nennenswerten Abweichungen des Einkaufspreises ist es erforderlich, die Ablesewerte entsprechend abzuändern. Für eine bessere Überschaubarkeit von Bewertungsunterschieden mögen die nachfolgenden Beispiele darüber Aufschluss geben, wie nahe die Endwerte doch beieinander liegen und wie sich diese auf eine Verdienstausfallberechnung auswirken, wenn beispielhaft eine Tagesfahrtleistung von ca. 350 km einem Umsatz von ca. 500 Euro gegenübersteht: Ermittlung der Kraftstoffkosten Bei einem LKW-Einsatz im Nahverkehr-Zugbetrieb errechnet sich entsprechend bei 260 kw folgender Verbrauch: Ablesefaktor bis 275 kw x Motorleistung je 10 kw = 1,20 x 26 31,20 Liter Bei einem Einkaufspreis von 1,24 Euro errechnet sich pro 100 km ein Aufwand von 38,69 Euro. Wird in der hinterlegten Tabelle III 2 direkt abgelesen, dann ergibt sich bis 275 kw ein Endbetrag von 40,92 Euro. Auf eine Tagesleistung von 350 km bezogen errechnet sich aus den beiden Bewertungen ein Unterschied von 7,80 Euro, der nach Meinung der Verfasser in einem verträglichen Toleranzbereich liegt, zumal ein hypothetischer Umsatz von 500 Euro in einer solchen Höhe mindestens variiert. Es sei noch einmal darauf hingewiesen, dass der Netto-Einkauf für Dieselkraftstoff mit 1,24 Euro je Liter festgeschrieben ist, dass der Bewertungsfaktor mit jeweils Euro Neuwert multipliziert wurde und dass bei der Mengenberechnung der Bewertungsfaktor mit jeweils 10 kw ermittelt wird. 7

10 Ermittlung der Betriebs- und Vorhaltekosten für Fahrzeuge im Güterkraftverkehr Tabelle Fahrzeugbetriebskosten/ variable Kosten Lkw/Sattelzugmaschine Kipper Anhänger/Auflieger Kippanhänger Betriebsart Nahverkehr Fernverkehr Nahverkehr Nahverkehr Fernverk, Nahverkehr Einsatzart Solo Zug Zug Solo Zug Allrad Solo Tabelle I: Gebrauchsabschreibung, Instandsetzung, Schmiermittel in Euro Bewertungsfaktor 2,83 2,88 1,92 4,07 4,24 4,18 2,43 1,24 1,30 Tabelle II: Bereifung in Euro Fahrzeugneuwert bis Euro 10,000 1,25 1,20 15,000 1,48 1,30 2,73 20,000 1,90 1,48 2,95 25,000 2,53 2,00 3,15 30,000 2,20 2,90 2,20 3,30 35,000 2,30 3,15 2, 3,40 40,000 2,35 2,45 3,05 45,000 2,40 2,53 50,000 2,48 2,58 5,00 5,38 75,000 2,58 2,73 2, 6,40 6,83 6, 100,000 2, 2,85 2,73 6,83 7,30 7,10 125,000 2,75 2,95 2,85 7,30 7,78 7,55 150,000 3,15 2,95 7,60 8,25 8,20 175, , , ,000 Tabelle III: 1,Kraftstoffverbrauch bzw, 2,Kraftstoffkosten in Euro bis kw 1, Bewertungsfaktoren 75 1, , ,50 1, ,45 1,70 1, ,40 1,65 1,55 1,50 1, ,30 1,50 1,45 1,40 1,60 1, ,20 1,35 1,30 1,30 1,55 1, ,15 1,25 1,20 1,25 1,50 1, ,10 1,20 1,15 1,20 1,45 1, ,15 1,10 1,15 1,40 1, ,00 1,05 1,30 1, , ,85 2, Kosten in Euro/ 100 km 75 14, , ,25 27, ,97 31, 31, ,39 35,82 33,64 32,55 36, ,24 37,20 35, 34,72 39,68 37, ,48 37,67 36,27 36,27 43,26 40, ,65 38,75 37,20 38,75 46,51 43, ,51 40,92 39,22 40,92 49,46 46, ,79 40,92 42,79 52,08 48, ,40 45,57 56,43 52, , , ,72 8

11 Ermittlung der Betriebs- und Vorhaltekosten für Fahrzeuge im Güterkraftverkehr III. Festkostentabellen / Tagessätze bis 8 t Die ausgewiesenen Tagessätze sind endgültige Ablesewerte, die nach dem Prinzip der bestehenden Reservehaltungs-/Vorhaltekostentabellen errechnet wurden. Im Gegensatz zu den allgemeinen Tabellen, bei denen sich der jeweilige Tagessatz aus den Tabellenabschnitten I, II und III zusammensetzt, sind hier bereits sämtliche Einzelwerte erfasst und als Gesamtsumme bzw. als Tagessatz ausgewiesen. Neben den Betriebsarten, Werkverkehr bzw. gewerblicher Güterverkehr ist für die Tagessatzerkennung der Fahrzeugneuwert erforderlich. Aus Gründen der Vereinfachung haben die Verfasser bei der letzten Tabelle noch eine Aufstellung über Fahrzeug-Kenndaten und Neupreise angefügt. Der Anwender findet jetzt die Kenndaten wie z. B. Fahrzeug-Neupreise im vorliegenden Werk. Sofern ein Fahrzeug nicht aufgeführt ist, kann durch Fax-Anfrage an eurotax-schwacke-expert eine Kalkulation der Tagessätze erfolgen. Aufgrund der Häufigkeit einer Fahrzeugverwendung an den üblichen Arbeitstagen Montag bis Freitag (250 Tage jährlich) sind die Tagessätze dementsprechend abgestellt. Sofern abweichend davon eine andere Verwendungsart vorläge, kann eine Umstellung sehr einfach erfolgen: Wird der zutreffende Ablesewert des Tagessatzes mit 250 multipliziert, dann erhält man die Gesamtjahreskosten, die sich entsprechend der Einsatzart wunschgemäß aufteilen lassen. Die Neuwertunterteilung wurde aus Raumgründen mit je Euro gestaffelt. Sofern bis zum nächstfolgenden Betrag des Neuwertes bewertet wird, sind evtl. Minderentschädigungen ohnehin ausgeschlossen. Eine gewünschte größere Genauigkeit kann, bei den ohnehin geringen Tagessatzunterschieden, dadurch erreicht werden, wenn der Mittelwert aus den naheliegenden Neuwerten gezogen wird. Festkostentabelle (Tagessätze je Arbeitstag) Fahrzeuge bis 8 t zul. Gesamtgewicht (Transporter, Kasten, Kombi) Werkverkehr zul. Gesamtgewicht bis Gewerblicher Güterverkehr zul. Gesamtgewicht bis Neuwert in Euro 3,5 t 6 t 8 t 3,5 t 6 t 8 t ,04 27,91 29,47 30,24 33,25 34, ,61 29,48 31,04 31, 34, 36, ,17 31,04 32,61 33,37 36,38 37, , 32,61 34,17 34, 37,95 39, ,31 34,18 35, 36,51 39,51 41, ,87 35, 37,31 38,07 41,08 42, ,44 37,31 38,87 39,64 42,65 44, ,01 38,88 40,44 41,21 44,21 45, ,57 40,44 42,01 42,77 45,78 47, ,14 42,01 43,57 44,34 47,35 48, ,71 43,58 45,14 45,91 48,91 50, ,27 45,14 46,71 47,47 50,48 52, ,84 46,71 48,27 49,04 52,05 53, ,41 48,28 49,84 50,61 53,61 55, ,97 49,84 51,41 52,17 55,18 56, ,54 51,41 52,97 53, 56,75 58, ,11 52,98 54,54 55,31 58,31 59, ,67 54,54 56,11 56,87 59,88 61,45 Sollten Modelle nicht auffindbar sein, können die Reservehaltungs-/ Vorhaltekosten durch Einzel-FAX-Anfrage (s. h.) an: SCHWACKE - Bewertung GmbH & CO.KG, Franz-Lenz Str. 4, Osnabrück, Fax: 0541 / , gegen Entgelt ermittelt werden. 9

12 Ermittlung der Betriebs- und Vorhaltekosten für Fahrzeuge im Güterkraftverkehr IV. Allgemeine Reservehaltungskosten/Vorhaltekosten für Nutzfahrzeuge Der Begriff der Reservehaltung oder Vorhaltung ist längst geläufig und in der Rechtsprechung gebräuchlich und verankert. Dass dennoch gelegentlich unterschiedliche Tagessätze bei gleichen Fahrzeugen berechnet werden, ergibt sich meist aus der Tatsache, dass Kostenpositionen fälschlich einem Aufwandsbereich zugeordnet werden, die nicht mehr die reine Reservehaltung betreffen. Die Werte berücksichtigen deshalb bewusst nicht betriebswirtschaftliche Mittel für eine Unternehmensgründung. Die ausgewiesenen Tageswerte setzen vielmehr voraus, dass in einem bereits bestehenden Unternehmen Fahrzeug-Reserven vorhanden sind. Zu den reinen Vorhaltekosten zählen die nachfolgenden Positionen, die in ihren Auswirkungen in der Reihenfolge dargestellt werden, wie sie auch den einzelnen Tabellenabschnitten zugeordnet wurden: - Alterungsabschreibung - Verzinsung - Wartung, Pflege - Kfz.-Steuer - Unterstellung (Garage) - Haftpflichtversicherung - Fahrzeugvollversicherung Von diesen Jahres-Gesamtkosten sind die Einzelaufwendungen wie folgt zugeteilt: Abschnitt I: Abschnitt II: Abschnitt III: Alterungsabschreibung und Verzinsung des Anlagekapitals sowie Wartung und Pflege KFZ-Steuer und Unterstellung (Garage) Haftpflicht- und Fahrzeugvollversicherung Unter dem Begriff Neupreis oder Neuwert ist der letztnotierte Listenpreis für das beschädigte oder ein gleichwertiges Fahrzeug zum Bewertungszeitpunkt zu verstehen. Mit der Verknüpfung an aktuelle Neupreise werden die wesentlichen Kosten beibehalten. Die Veröffentlichung auf Basis dieses Listenpreises gestattet es, die Tagessätze aller gebräuchlichen Nutzfahrzeuge praktisch sofort abzulesen. In seltenen Fällen, die ohnehin einer Eigenberechnung bedürfen, ist eine Anfrage an Eurotax-SCHWACKE-Expert vorgesehen. Müssen effektive Kaufpreise unterhalb des Listenpreises wegen regelmäßig gewährter Rabatte berücksichtigt werden ( Marktpreis ), dann können aus den Tabellen die Vorhaltekosten-Tagessätze für ein herstellergleiches Fahrzeug entnommen werden, dessen Neupreis dem Marktpreis des aktuell zu bewertenden Fahrzeugs entspricht. Es kann auch eine Korrektur über die Tabelle Vorhaltekosten für Aufbauten erfolgen (siehe Anwendungsbeispiel 1, Seite 13). Die Berechnungen sind grundsätzlich mit drei festen Komponenten ausgestattet, die sich alle im Abschnitt I auswirken: Der Fahrzeugrestwert ist mit 5 % des zum Bewertungszeitraumes gültigen Neupreises nach Ablauf der kalkulatorischen Nutzungsdauer berücksichtigt. Der Zinssatz ist durchweg mit 3 % veranschlagt, er versteht sich als Mischzins aus Fremd- und Eigenmitteln. Bei evtl. Abweichungen und entsprechendem Nachweis ist es möglich, entsprechende Korrekturen durchzuführen (Anfrage-Zentrale). Die Wartungskosten sind ebenfalls dem Neuwert angepasst und wirken sich in den Berechnungen mit 6 % aus. Um die Festkostentagessätze berechnen zu können, sind einige Basisdaten notwendig, die wir nachfolgend erklären: 10

13 Ermittlung der Betriebs- und Vorhaltekosten für Fahrzeuge im Güterkraftverkehr Nutzungsdauer Um den verschiedenen Fahrzeug-Gattungen und ihrem Verwendungszweck gerecht zu werden, wurde hinsichtlich der kalkulatorischen Nutzungsdauer eine Unterteilung von 5 bis 12 Jahren vorgenommen. Eine Nutzungsdauer von weniger als 5 Jahren kann für Nutzfahrzeuge ausgeschlossen werden und eine kalkulatorische Verwendung über 12 Jahre hinaus wird nur in wenigen Einzelfällen zu berücksichtigen sein. In der vorliegenden Publikation werden die folgenden Jahre als Nutzungsdauer ausgewiesen: - Lkw für den Umzugsverkehr geeignet 5-12 Jahre - alle anderen Lkw 5-8 Jahre - Anhänger und Sattelauflieger 9-12 Jahre Bei der Einstufung eines Fahrzeugs ist ein gewisser Sachverstand erforderlich, und zudem ist zu beachten, dass die kalkulatorische Nutzungsdauer nicht gleichbedeutend mit der Lebensdauer ist und auch in keinem Zusammenhang mit der buchmäßigen Abschreibung steht. Außerdem kommt es auch nicht darauf an, ob Fahrzeuge vor Ablauf der kalkulatorischen Nutzungsdauer veräußert werden. Wird in einem Unternehmen aus betrieblichen Erwägungen z. B. ein Fahrzeug nach 5 Jahren verkauft, so kann deshalb bei der Tagessatzermittlung keinesfalls der Ablesewert in der Zeile 5 Jahre herangezogen werden. Nachdem bei einer Veräußerung nach 5 Jahren ein weit höherer Restwert erzielt wird, als er in dem zugrundeliegenden Verfahren mit 5 % zugrunde liegt, wäre eine ungleiche Abschreibung und eine unzutreffende Verzinsung bewertet. Jährliche Einsatzzeit Entsprechend der überwiegenden Häufigkeit des Einsatzes von Nutzfahrzeugen nur an Arbeitstagen von jeweils Montag bis Freitag wurden die Berechnungen der tabellierten Tagessätze grundsätzlich durch Umlage der Jahreskosten auf 250 Tage vorgenommen. Umrechnungen auf Einsatz-Tageszahlen, die von den zugrunde gelegten 250 Tagen abweichen, sind aus den Beispielen Seite 13 zu ersehen. So müssen die täglichen Vorhaltekosten aus den Tabellen für Fahrzeugeinsätze, die z.b. ständig von Montag bis einschließlich Samstag möglich sind, auf 300 Tage umgerechnet werden und für solche, die keinen zeitlichen Beschränkungen unterliegen oder die aufgrund ihres Bedarfs auch noch an Sonn- und Feiertagen erfolgen, auf 365 Tage. Es kommt nicht darauf an, an wie vielen Tagen im Jahr das Einsatzfahrzeug zum Einsatz kommt, wesentlich ist, für wie viel Tage im Jahr das beschädigte Fahrzeug entsprechend seiner Verkehrsoder Einsatzart eingesetzt werden kann. Selbstverständlich bedarf es der Beachtung, dass eine Entschädigung stets für jene Tagesgruppierungen angerechnet werden kann, die der Bewertung vorausgegangen sind. Gesamtgewicht Für die Berechnung des Tagessatzes ist das zulässige Gesamtgewicht in zweifacher Hinsicht ausschlaggebend. Die KFZ-Steuer wird nach dem zulässigen Gesamtgewicht in Abhängigkeit von der Schadstoffklasse ohne Unterscheidung der Fahrzeugart erhoben. Im gleichen Tabellenabschnitt befinden sich auch die Kosten für Unterstellung (Garage). Sie waren zweckmäßig nicht am Neuwert zu bemessen, sondern an dieser Stelle einzuordnen, weil fast ausnahmslos das Gesamtgewicht auch die Größe und die Abmessungen eines Fahrzeugs bestimmt. Die derzeit erhobene Kraftfahrzeugsteuer wurde der Übersicht zur Kraftfahrzeugsteuer für Nutzfahrzeuge (Stand: 1. September 2007) des BMFi entnommen. Soweit nicht Fahrzeuge mit einem verkehrsrechtlich zulässigen Gesamtgewicht bis kg zu bewerten waren, wurden die übrigen Kraftfahrzeuge emissionsbezogen (Schadstoff- und Geräuschklasse) besteuert. 11

14 Ermittlung der Betriebs- und Vorhaltekosten für Fahrzeuge im Güterkraftverkehr Motorleistung, zulässiges Gesamtgewicht Aufgrund der unterschiedlichen Versicherungsprämien ist für die Berechnung der Tagessätze die Motorleistung bei Transportern, LKW und Sattelzugmaschinen ausschlaggebend, bei Anhängern das zulässige Gesamtgewicht. Die Jahresprämien sind dem Kraft-Tarif 2012/2013 eines überregionalen Versicherers entnommen. Bezüglich der Haftpflichtversicherung kommt entsprechend dem Tarif die höchstmögliche Deckungssumme (100 Mio. Pauschal) zum Ansatz. Für LKW und Anhänger beinhalten die Ausdrucke eine Fahrzeugvollversicherung mit 500 Euro SB (Teilversicherung mit 150 SB). Die verwendeten Beiträge beziehen sich auf die Klasse 0 (= Beitragssatz 100 %). Einsatzart-Verwendungsart Auszug aus dem Güterkraftverkehrsgesetz 1 Begriffsbestimmungen (1) Güterkraftverkehr ist die geschäftsmäßige oder entgeltliche Beförderung von Gütern mit Kraftfahrzeugen, die einschließlich Anhänger ein höheres zulässiges Gesamtgewicht als 3,5 t haben. (2) Werkverkehr ist Güterkraftverkehr für eigene Zwecke eines Unternehmens, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind: 1. Die beförderten Güter müssen Eigentum des Unternehmens oder von ihm verkauft, gekauft, vermietet, gemietet, hergestellt, erzeugt, gewonnen, bearbeitet oder instand gesetzt worden sein. 2. Die Beförderung muss der Anlieferung der Güter zum Unternehmen, ihrem Versand vom Unternehmen, ihrer Verbringung innerhalb oder zum Eigengebrauch außerhalb des Unternehmens dienen. 3. Die für die Beförderung verwendeten Kraftfahrzeuge müssen vom eigenen Personal des Unternehmens geführt werden. Im Krankheitsfall ist es dem Unternehmen gestattet, sich für einen Zeitraum von bis zu vier Wochen anderer Personen zu bedienen. 4. Die Beförderung darf nur eine Hilfstätigkeit im Rahmen der gesamten Tätigkeit des Unternehmens darstellen. (3) Den Bestimmungen über den Werkverkehr unterliegt auch die Beförderung von Gütern durch Handelsvertreter, Handelsmakler und Kommissionäre, soweit 1. deren geschäftliche Tätigkeit sich auf diese Güter bezieht, 2. die Voraussetzungen nach Absatz 2 Nr. 2 bis 4 vorliegen und 3. ein Kraftfahrzeug verwendet wird, dessen Nutzlast einschließlich der Nutzlast eines Anhängers 4 Tonnen nicht überschreiten darf. (4) Güterkraftverkehr, der nicht Werkverkehr im Sinne der Absätze 2 und 3 darstellt, ist gewerb licher Güterkraftverkehr. Die für die Berechnung der jeweiligen Tagessätze notwendigen Basisdaten sind somit in ihren Auswirkungen beschrieben. Des Weiteren darf darauf hingewiesen werden, dass den jeweiligen Berechnungen Anwendungsbeispiele angefügt sind. 12

15 Ermittlung der Betriebs- und Vorhaltekosten für Fahrzeuge im Güterkraftverkehr Empfehlung des Arbeitskreises VI, Verkehrsgerichtstag 1993 Ersatz bei Ausfall gewerblich genutzter Fahrzeuge Der Arbeitskreis empfiehlt, nach folgenden Grundsätzen Ersatz zu leisten: 1. Werden als Ersatz für ausfallende Fahrzeuge Betriebsreserven gehalten, sind nur die Vorhaltekosten zu ersetzen(z. B. nach der Tabelle von Danner/Echtler). 2. Wird ein Ersatzfahrzeug angemietet, sind die dadurch entstehenden Kosten unter Abzug der Eigenersparnis grundsätzlich zu ersetzen. Dies gilt bei Fahrzeugen, mit denen unmittelbar Gewinn erzielt wird, mit der Einschränkung, dass die Anmietung eines Ersatzfahrzeuges nicht von vornherein unternehmerisch unvertretbar erscheinen darf. Das ist jedoch regelmäßig der Fall, wenn die Mietkosten den zu erwartenden Gewinnausfall (Unternehmergewinn sowie nutzlos aufgewandte Fixkosten) um mehr als 100 % überschreiten, es sei denn, dass besondere betriebliche Gründe diese Überschreitung rechtfertigen. 3. In anderen Fällen, in denen weder Reservehaltung betrieben noch ein Ersatzfahrzeug gemietet wird, muss nach der Einsatzart differenziert werden: a) Dient das Fahrzeug unmittelbar der Erzielung von Gewinn, ist der entgangene Gewinn (Unternehmergewinn sowie nutzlos aufgewandte Fixkosten) zu ersetzen. Er ist nach betriebswirtschaftlichen Methoden zu ermitteln. b) Dient das Fahrzeug nur mittelbar der Gewinnerzielung, führt der Ausfall aber zu einer spürbaren Beeinträchtigung des betrieblichen Ablaufs, wird im Fall, dass es sich um einen Pkw handelt, der Nutzungsausfall ersetzt (z. B. nach der Tabelle von Sanden, Danner, Küppersbusch); bei Nutzfahrzeugen (Lkw, Bus etc.) sollte Ersatz in Höhe unterstellter Vorhaltekosten zuzüglich eines maßvollen Zuschlags (50%) geleistet werden. c) In allen Fällen müssen aber Nutzungswille und Nutzungsmöglichkeit bestehen. Anwendungsbeispiele Anlage zur Fahrzeugart Lastkraftwagen zur Fahrzeugart Sattelzugmaschinen Anwendungsbeispiel 1 Anwendungsbeispiel 2 (Zinssatz 3%) (Zinssatz 3%) Hersteller: Mercedes-Benz Modell, Typ: 2544 LLnR 6x2 Hersteller: VOLVO TRUCKS Modell, Typ: FH x2S Aufbau: Fgst.-Fe. Bm Aufbau: S.-Gf. Neuwert: Euro Nutzungsdauer: 7 Jahre Neuwert: Euro Nutzungsdauer: 8 Jahre Einsatztage: 300 Gesamtgewicht: 25 t Einsatztage: 365 Gesamtgewicht: 18 t Nutzlast: 16,83 t Leistung: 2 kw Einsatzart: Werkverkehr Einsatzart: gewerbl. Güterverkehr Vorhaltekosten für S (Einsatztage 250) 92,79 Aufbau: Neuwert: Euro Vorhaltekosten für Fzg. (Einsatztage 365) 92,79 * 250/365 Tagessatz in Euro (je Einsatztag):,55 Vorhaltekosten für Fgst.-Fe. (Einsatztage 250) 95,10 bei einer Nutzung von 365 Tagen Vorhaltekosten für Aufbau (Einsatztage 250) 14,50 lt. Tabelle Vorhaltekosten für Aufbauten Vorhaltekosten für Fahrzeug (Einsatztage 250) 109,60 Vorhaltekosten für Fzg. (Einsatztage 300) 109,60 * 250 / 300 Tagessatz in Euro (je Einsatztag): 91,34 bei einer Nutzung von 300 Tagen 13

16 Tabelle Vorhaltekosten für Aufbauten Entsprechend dem Neupreis und der Nutzungsdauer sind die Vorhaltekosten der entsprechenden Spalte zu entnehmen! Bei Zwischenwerten ist zu interpolieren! Nutzungsdauer Neupreis/Euro 5 Jahre 6 Jahre 7 Jahre 8 Jahre 9 Jahre 10 Jahre 11 Jahre 12 Jahre ,46 3,13 2,90 2,73 2,59 2,48 2,39 2, ,92 6,27 5,80 5,45 5,18 4, 4,78 4, ,38 9,40 8,70 8,18 7,77 7,44 7,17 6, ,84 12,53 11,60 10,90 10,36 9,92 9,56 9, ,30 15,67 14,50 13, 12, 12,40 11,95 11, ,76 18,80 17,40 16,35 15,53 14,88 14,35 13, ,22 21,93 20,30 19,08 18,12 17,36 16, 16, ,68 25,07 23,20 21,80 20,71 19,84 19,13 18, ,14 28,20 26,10 24,53 23,30 22,32 21,52 20, ,60 31,33 29,00 27,25 25,89 24,80 23,91 23, ,06 34,47 31,90 29,98 28,48 27,28 26,30 25, ,52 37,60 34,80 32,70 31,07 29,76 28,69 27, ,98 40,73 37,70 35,43 33,66 32,24 31,08 30, ,44 43,87 40,60 38,15 36,24 34,72 33,47 32, ,90 47,00 43,50 40,88 38,83 37,20 35,86 34, ,36 50,13 46,40 43,60 41,42 39,68 38,25 37, ,82 53,27 49,30 46,33 44,01 42,16 40,65 39, ,28 56,40 52,20 49,05 46,60 44,64 43,04 41, , 59,53 55,10 51,78 49,19 47,12 45,43 44, ,20,67 58,00 54,50 51,78 49,60 47,82 46, ,66 65,80 60,90 57,23 54,37 52,08 50,21 48, ,12 68,93,80 59,95 56, 54,56 52,60 50, ,58 72,07 66,70,68 59,54 57,04 54,99 53, ,04 75,20 69,60 65,40,13 59,52 57,38 55, ,50 78,33 72,50 68,13 64,72,00 59,77 57, ,,47 75,40 70,85 67,31 64,48,16 60, ,42 84,60 78,30 73,58 69,90 66, 64,55, ,88 87,73,20 76,30 72,49 69,44 66,95 64, ,34 90,87 84,10 79,03 75,08 71,92 69,34 67, ,80,00 87,00,75 77,67,40 71,73 69, ,26 97,13 89,90 84,48 80,26 76,88,12 71, ,72 100,27 92,80 87,20 82,84 79,36 76,51, ,18 103,40 95,70 89,93 85,43,84 78,90 76, ,64 106,53 98,60 92,65 88,02 84,32,29 78, ,10 109,67 101,50 95,38 90,61 86,80 83,68,08 14

17 Tabelle Vorhaltekosten für Aufbauten Neupreis/Euro 5 Jahre 6 Jahre 7 Jahre 8 Jahre 9 Jahre 10 Jahre 11 Jahre 12 Jahre 180, ,56 112,80 104,40 98,10 93,20 89,28 86,07 83,40 185, ,02 115,93 107,30 100,83 95,79 91,76 88,46 85,72 190, ,48 119,07 110,20 103,55 98,38,24 90,85 88,03 195, , 122,20 113,10 106,28 100,97,72 93,25 90,35 200, ,40 125,33 116,00 109,00 103,56 99,20 95,64 92,67 205, ,86 128,47 118,90 111,73 106,14 101,68 98,03,98 210, ,32 131,60 121,80 114,45 108,73 104,16 100,42 97,30 215, ,78 134,73 124,70 117,18 111,32 106,64 102, 99, 220, ,24 137,87 127,60 119,90 113,91 109,12 105,20 101,93 225, ,70 141,00 130,50 122, 116,50 111,60 107,59 104,25 230, ,16 144,13 133,40 125,35 119,09 114,08 109,98 106,57 235,000 1, 147,27 136,30 128,08 121,68 116,56 112,37 108,88 240, ,08 150,40 139,20 130,80 124,27 119,04 114,76 111,20 245, ,54 153,53 142,10 133,53 126,86 121,52 117,15 113,52 250, ,00 156,67 145,00 136,25 129,44 124,00 119,55 115,83 Bei Abweichung der Arbeitstage / Jahr Tabellenwert * 250 / Einsatztage! Berechnungsbeispiele für Anhänger und Auflieger Dreiachs-Tanksattelaufliege Sattel- Curtainsider Dreiachs- Sattelauflieger Zweiachs- Pritschenanhänger Zweiachswechselbrückenanhänger zul. Ges.Gewicht/ t Nutzlast/ t Einsatzart Neupreis/ Euro Nutzungsdauer/ Jahre Einsatztage pro Jahr , ,5 13,9 15 gew. Güterverkehr gew. Güterverkehr gew. Güterverkehr Werkverkehr Werkverkehr 140,000 35,000 72,000 25,000 18, jahrl. Kapitalverz., Alterungsabs. + ant , , , , ,00 Wartung Steuern und Versicherung 1570,82 869, ,64 659,35 659,35 Unterstellung / Garage 1200, , , , ,00 Vorhaltekosten pro Jahr/ Euro 24704, , , , ,35 Vorhaltekosten pro Einsatztag/ Euro 98,82 26,40 46,64 19,02 16,37 15

18 Lesehilfe VOLVO Trucks 1 Vorhaltekosten für Lkw Marke Nutz. Vorhaltekosten pro Tag / Euro Typ ccm GG Nutz. Neupreis dauer Werk gewerbl. Um N.dauer Werk gewerbl. Um Aufbau kw Radstand Jahre verkehr Güterverk. zugsv. Jahre verkehr Güterverk. zugsv. FH x2 CHH STD,Luft ,00 10,97 (100030)* 5 90,41,45 87, , 76,66 69,68 Fgst. Gf. BL 309 4, , 87,78 80, ,40,44 67, ,98 83,01 76, ,58 72, 65, 8 75,40 79,44 72, ,07 71,11 64,12 FH x2 A Ride ,00 17,38 (105)* 5 87,82 91,86 84, ,73,77 67,78 Fgst. Fe , ,36 5 6,41 785,45 78, ,60 72, 65, ,83 80,87 73, ,85 70,89, ,40 77,44 70, ,39 69,43,44 Erläuterungen: FH x2 A Ride ,00 17,38 (103710)* 5 92,84,87 89,89 9,40 78,44 71,45 1Fgst. Gf. Hersteller 309 4,60 + 1, ,92 89, 82, ,09 76,13 69, ,98 85,02 78, ,21,25 67,26 2 Marke / Typ / Aufbauarten: 3A = 3 Achsen Hochr.Kombi = Hochraum-Kombi 8 77,28,32, ,64 72,68 65,69 FH x2 NLA gel ,00 A 17,76 (108045) = mit * Allradantrieb 5 95,70 99, Großr.Kombi 92, ,49 = Großraum-Kombi 80,53 73,54 Fgst. Gf. BL 309 4,60Fgst. + 1,37 = Fahrgestell 6 88,49 92,53 Tiefl.Prit 85,55 10,09 = Tieflader 78,13 Pritsche 71,14 Fe. = Fernverkehrsfahrerhaus 7 83,35 87,39 Großr.Prit 80, ,12 = Großraum-Pritsche 76,16 69, ,49 83,53 76, ,49,53 67,54 Gf. = Großraumhaus Doppelk.Prit = Doppelkabine FH x4 T Ride ,00 16,75 (1035)* 5 92,79,83 89,84 9,36 78,40 71,41 Fgst. Fe ,60H + 1,37 = Hauben-Fahrzeug 6 85,88 89,92 82, ,06 Pritsche 76,10 69,11 Kipper = Kipperaufbau 7 80, 84,98 Hochr.Kast 77, ,18 = Hochraum-Kasten,21 67, ,24,28, ,61 72,64 65,66 n.a. = nach Aufbau Großr.Kast = Großraum-Kasten FH x4 T Ride ,00 16,75 (111240)* 5 97, 101,84, ,03 82,07 75,08 Fgst. Gf ,60Pr. + 1,37 = Pritschenaufbau 6 90,39,43 87, ,56 79,60 72,61 S = Sattelzugmaschine 7 85,09 89,13 82, ,54 77,57 70,59 LL / BL = Voll-Luftfederung/Blattluftfederung 8,12 85,16 78, ,85 75,89 68,90 FH x4 CHH STD,Luft ,00 17,20 (112105)* 5 98,38 102,42 95, ,45 82,49 75,50 Fgst. Gf. BL 309 4,60 + 1, ,90, 87, , 79,99 73,01 3 Hubraum in ccm / Motorleistung in Kilowatt7 85,56 89,60 82, 11 73,92 77, 70,97 4 GG: Gesamtgewicht / Nutz.*: Nutzlast, Tragfähigkeit, 8,56 Sattellast 85,60 / Rad.: 78,61 Radstand 12 72,22 für LKW76,26 69,27 FH12 (diese 420 4x2 CHH STD,Luft Angaben beziehen ,00 sich 11,20 auf Fahrzeuge, (95305)* 5 die 90,17 in serienmäßiger 92,87 Ausstattung 7 79,28 hergestellt,98 werden) S. Fe. BL 309 3, ,82 86, ,88 78,57 5FH12 Neupreis 420 4x2 CHH STD,Luft (unverb. empfohlener ,00 11,20 Neu- (102910) oder * Listenpreis 5 95,19 ohne 97,89 USt. für komplette 7 83,43 LKW 86,13 S. Gf. bzw. BL entsprechend der 309Aufbauart 3,70 in Euro) 6 88,33 91, ,76 82,45 FH12 Neupreis* 420 6x2 A Ride (unverb empfohlener 25,00 17,10* Neu- (93800) oder * 5Listenpreis 89,18 ohne 91,88USt. für Fahrgestell 7 78,46,16 S. Fe. BL 309 3,20 + 1, ,93 85, 8 75,11 77, mit Fahrerhaus, Sattelzugmaschine) FH x2/4 VLA fix ,00 18,13 (101520)* 5,28, ,67 85,37 S. Fe. (Neupreis) BL = Produktion 309 / Import 4,10 + 1,37eingestellt 6 87,51 90, ,05, 6FH12 Nutzungsdauer 420 6x4 T Ride in Jahre (siehe 26,00 16,73 Seite (106995) 11) * 5 97,89 100, ,66 88,36 7S. Fe. Vorhaltekosten pro Tag 309in Euro 3,20 + 1,37 entspr. der Nutzungsdauer 6 90,76 93,45 und entspr. der 8 Einsatzart:,84 84,54 FH x4 T Ride ,00 16,73 (114600)* 5 102,91 105, , 92,51 S. Gf. Werkverkehr, gewerblicher 309 3,20 Güterverkehr, + 1,37 Umzugsverkehr 6 95,27 97, ,72 88,42 FH12 Für 420 6x4 den Luftgef. Teil Nutzfahrzeuge ,00wurde 17,28 auf (115560) den * Datenbestand 5 103,54 der 106,24Publikation 7 90,34 93,03 S. Gf. SchwackeListe BL Nutzfahrzeuge 309 3,20 + 1,37mit folgender 6 Selektion 95,84 zurückgegriffen: 98, ,21 88,90 FH x4 T Ride ,00 17,70 (116725) 5 98,30 101, , 88,32 - für Lkws auf Fahrzeuge, die produziert werden bzw. mit einem Produktionsende während Kipper 309 3,20 + 1, ,52 93, ,79 84,15 FH12 der 420 vergangenen 6x4 Luftgef Jahre. 26,00 17,60 (117590) 5 98,87 102, ,43 88,79 Kipper BL 309 3,20 + 1, ,03,39 8,24 84,59 Die FH Sortierung x2L CHH STD, bzw. Luft Reihenfolge ,00der 10,78* einzelnen * Fahrzeuge 5 101,79 erfolgt 105,83nach 98,56 zul. Gesamtgewicht, 9,17 85,20 77,93 Fgst. Fe. BL 324 4,60 6,06 98,10 90, ,59 82, 75,35 Motorleistung in kw, Radstand und entspricht der 7 Publikation 88,53 SchwackeListe 92,57 85,30 11 Nutzfahrzeuge. 76,48 80,52 73, ,39 88,43,16 12,72 78,76 71,49 Die FH Vorhaltekosten x2L CHH STD, Luft für Lkw, die 18,00ohne 10,75* Aufbau * enthalten 5 103,11sind, setzen 107,15 sich 99,88 aus 9den Vorhaltekosten 82,13 86,17 für 78,90 Fgst. Gf. BL 324 4, ,25 99,28 92, ,51 83,55 76,27 Fahrgestell und Führerhaus (ab Seiten 17) zuzüglich der Vorhaltekosten für den Aufbau (Seiten 14-15) 7 89, 93,66 86, ,36,40,13 zusammen - s. ebenfalls Anwendungsbeispiel 18 Seite 85, Rabatte 89,45 und 82,18 Sonderausstattungen 12 75,57 79,61 sind ggf. 72,34 zu berücksichtigen FH x2L NLA gel. (siehe dazu auch 26,00 Seite 17,70* 10). (1255)* 5 108,21 112,24 104, ,85 89,89 82, Fgst. Gf. BL 324 4,60 + 1, ,82 103,86, ,06 87,09 79, ,84 97,87 90, ,77 84, 77,54 Die Vorhaltekosten sind bezogen auf 250 Einsatztage 8 pro 89,34Jahr. Bei 93,38Abweichungen 86,11 12 der 78,87 Einsatztage 82,90 pro 75, Jahr gilt FH folgende x4L T Ride Formel: ,00 16,68* (127160)* 5 109,14 113,18 105, ,53 90,57 83,30 Fgst. Fe. Vorhaltekosten 324 4,60 + 1,37= Tabellenwert 6 100,66 * 250 / Einsatztage 104,70 97,43 pro 10 Jahr83,71 87,75 80,47 7,61 98,64 91,37 11,40 85,43 78, ,07,10 86, ,47 83,51 76, Werte in Euro ohne MWSt. Werte sind bezogen auf 250 Einsatztage/Jahr gültig bis by EurotaxSchwacke Vorhalte und Betriebskosten 2011

19 SCHWACKE Inhaltsverzeichnis CITROEN 34 DAF 53 FIAT 86 FORD 172 HYUNDAI 173 ISUZU 1 IVECO 266 IVECO EURO CARGO 300 KIA 301 MAN 369 MAZDA 369 MERCEDES BENZ 508 MITSUBISHI 513 NISSAN 528 OPEL 554 PEUGEOT 572 RENAULT 5 RENAULT Trucks 613 SCANIA 665 SSANGYONG 665 TOYOTA 666 VOLVO Trucks 688 VW

20 0,00 CITROEN Vorhaltekosten für Lkw Marke Nutz. Vorhaltekosten pro Tag / Euro Typ ccm GG Nutz. Neupreis dauer Werk gewerbl. Um N.dauer Werk gewerbl. Aufbau kw Radstand Jahre verkehr Güterverk. zugsv. Jahre verkehr Güterverk. Jumpy 29 L2H1 2,88 1,12 (22750) 5 27,02 35, ,48 32, , ,54 33, 8 23,68 31,88 Jumpy L1H ,86 1,12 (100) 5 22,33 28, ,16 25, , ,06 26, ,48 25,27 Jumpy 29 L1H ,86 1,12 (20850) 5 23,33 29, ,00 26, , ,97 27, ,27 26,06 Jumpy 29 L1H1 FAP ,86 1,12 (21100) 5 23,51 29, ,14 26, , ,13 27, ,40 26,20 Jumpy 29 L1H1 FAP ,86 1, ,51 29, ,14 26, , ,13 27, ,40 26,20 Jumpy L1H1 District ,86 1,12 (20000) 5 22, 28, ,50 26, , ,44 27, ,80 25,60 Jumpy L1H1 District ,86 1,12 (20450) 5 23,06 28, ,77 26, , ,72 27, ,05 25,84 Jumpy L2H ,88 1,12 (20100) 5 22, 28, ,56 26, , ,50 27, ,86 25,65 Jumpy 29 L2H ,88 1,12 (21550) 5 23,82 29, ,40 27, , ,41 28, ,65 26,44 Jumpy 29 L2H1 FAP ,88 1,12 (21800) 5 23,99 29, ,55 27, , ,57 28, ,79 26,58 Jumpy 29 L2H1 FAP ,88 1, ,99 29, ,55 27, , ,57 28, ,79 26,58 Jumpy L1H1 2,90 1,12 (20900) 5 25, 33, ,40 31, , ,38 32, ,67 30,87 Jumpy 29 L1H1 2,90 1,12 (22350) 5 26,75 34, ,24 32, , ,29 33, ,46 31,66 Jumpy 29 L1H1 FAP 2,90 1,12 (22850) 5 27,09 35, ,53 32, 88 3, ,60 33, ,73 31, Jumpy 29 L1H1 verglast 2,90 1,12 (22800) 5 27,06 35, ,50 32, , ,57 33, ,71 31,91 Jumpy 29 L1H1 verglast FAP 2,90 1,12 (23300) 5 27,40 35, ,79 33, , ,88 34, ,98 32,18 Jumpy L1H1 District 2,90 1,12 (21500) 5 26,16 34, ,75 31, , ,75 32, 8 23,00 31,20 Jumpy L1H1 District 2,90 1,12 (21950) 5 26,47 34, ,01 32, , ,04 33, ,24 31,45 Jumpy L2H1 2,93 1,12 (21600) 5 26,23 34, , 32, , ,82 33, ,05 31,25 Jumpy 29 L2H1 2,93 1,12 (23050) 5 27,23 35, ,65 32, , ,73 33, ,84 32,05 Jumpy 29 L2H1 FAP 2, 1,12 (23550) 5 27,58 35, , 33, , ,04 34, ,12 32,32 Jumpy 29 L2H1 FAP Proline 2, 1,12 (23700) 5 27,68 35, ,03 33, , ,13 34, ,20 32,40 Jumpy 29 L2H1 FAP Transline 2, 1,12 (24690) 5 28,37 36, ,60 33, , ,75 34, 8 24, 32, Jumpy 29 L2H1 verglast 2,93 1,12 (23500) 5 27,54 35, 7 24,91 33, , ,01 34, ,09 32,29 Jumpy 29 L2H1 verglast FAP 2, 1,12 (24000) 5 27,89 36, ,20 33, , ,32 34, ,36 32,56 Jumpy L2H2 2, 1,12 (22200) 5 26,64 34, ,16 32, , ,19 33, ,38 31,58 Jumpy 29 L2H2 2, 1,12 (23650) 5 27,65 35, ,00 33, , ,10 34, ,17 32,37 Jumpy 29 L2H2 FAP 2,95 1,12 (24150) 5 27,99 36, ,29 33, , ,41 34, 8 24,44 32,64 Jumpy L2H2 verglast 2, 1,12 (23100) 5 27,27 35, ,68 32, , ,76 33, 8 23,87 32,07 Jumpy L2H2 District 2, 1,12 (22800) 5 27,06 35, ,50 32, , ,57 33, ,71 31,91 Jumpy L2H2 District 2, 1,12 (23250) 5 27,37 35, ,77 32, , ,85 34, ,95 32,15 18 Werte in Euro ohne MWSt. Werte sind bezogen auf 250 Einsatztage/Jahr gültig bis by Schwacke Vorhalte und Betriebskosten Um zugsv.

Erhebung November 2011

Erhebung November 2011 Mittlere ortsübliche Stundenverrechnungssätze Bei Kfz-Reparaturbetrieben Erhebung November 2011 Im Großraum Aachen-Heinsberg Mittlere ortsübliche Stundenverrechnungssätze Stand: Dezember 2011 Nachdruck,

Mehr

BVSK-Information für Kfz-Reparaturbetriebe / Autofahrer / Rechtsanwälte

BVSK-Information für Kfz-Reparaturbetriebe / Autofahrer / Rechtsanwälte BVSK-Information für Kfz-Reparaturbetriebe / Autofahrer / Rechtsanwälte Fälle zur 130 %-Grenze Vorbemerkung Die Abrechnung im Rahmen der so genannten 130 %-Grenze gehört zu den Besonderheiten des deutschen

Mehr

Wertminderung. Ruhkopf/Sahm 10% - 30% 31% - 60% 61% - 90% Zulassungsjahr 1 5% 6% 7% Zulassungsjahr 2 4% 5% 6% Zulassungsjahr 3 3% 4% 5% Wertminderung

Wertminderung. Ruhkopf/Sahm 10% - 30% 31% - 60% 61% - 90% Zulassungsjahr 1 5% 6% 7% Zulassungsjahr 2 4% 5% 6% Zulassungsjahr 3 3% 4% 5% Wertminderung Wertminderung Wurde ein Fahrzeug bei einem Autounfall beschädigt, muss der Eigentümer diese Tatsache bei einem Weiterverkauf des Kraftfahrzeugs offen legen. Selbst wenn das Fahrzeug nach dem Autounfall

Mehr

Ü b e r s i c h t ü b e r e r l a u b n i s p f l i c h t i g e G e w e r b e :

Ü b e r s i c h t ü b e r e r l a u b n i s p f l i c h t i g e G e w e r b e : 1 Ü b e r s i c h t ü b e r e r l a u b n i s p f l i c h t i g e G e w e r b e : Nach 1 der Gewerbeordnung gilt der Grundsatz der Gewerbefreiheit, d.h. dass jedermann der Betrieb eines Gewerbes gestattet

Mehr

Nutzungsausfallentschädigung. Sanden. Danner. Küppersbusch. Schwacke Vertragsanwalt. Ihr Spezialist für Verkehrsrecht.

Nutzungsausfallentschädigung. Sanden. Danner. Küppersbusch. Schwacke Vertragsanwalt. Ihr Spezialist für Verkehrsrecht. 2013 SchwackeListe Nutzungsausfallentschädigung Sanden. Danner. Küppersbusch Nutzungsausfallentschädigung für Pkw. Geländewagen. Transporter. Krafträder Wussten Sie schon, dass Sie mit uns immer auf der

Mehr

Richtlinie des BVSK zur Ermittlung des Restwertes

Richtlinie des BVSK zur Ermittlung des Restwertes E N T W U R F April 2011 fu-schw II 2803 RL-RW-04-2011 Richtlinie des BVSK zur Ermittlung des Restwertes Stand: 04/2011 I. Die Restwertermittlung im Haftpflichtschaden 1. Restwertangabe im Gutachten/ Vergleichskontrollrechnung

Mehr

VERKEHRSRECHT LEXIKON

VERKEHRSRECHT LEXIKON VERKEHRSRECHT LEXIKON Abschleppkosten Wenn Ihr Fahrzeug infolge eines unverschuldeten Unfalls nicht mehr fahrfähig oder nicht mehr verkehrssicher ist und abgeschleppt werden muss, so sind die damit verbundenen

Mehr

Grundsätze der Unfallschadenregulierung beim Reparatur- und Totalschaden

Grundsätze der Unfallschadenregulierung beim Reparatur- und Totalschaden Mitgliedermitteilung für Vertragsanwälte Nr. I.2/2012 SB Grundsätze der Unfallschadenregulierung beim Reparatur- und Totalschaden I. Feststellung des Schadens Unterbleibt die Feststellung des Schadens

Mehr

Diese Regelung wirkt sich vor allem bei der Abrechnung von Totalschadenfällen aus. Das Ergebnis der Totalschadenabrechnung ist dabei abhängig davon,

Diese Regelung wirkt sich vor allem bei der Abrechnung von Totalschadenfällen aus. Das Ergebnis der Totalschadenabrechnung ist dabei abhängig davon, Die Mehrwertsteuer in der Totalschadenabrechnung I. Ausgangspunkt Ausgangspunkt ist 249 Abs. 2 Satz 2 BGB: Bei der Beschädigung einer Sache schließt der nach Satz 1 erforderliche Geldbetrag die Umsatzsteuer

Mehr

Die Mercedes-Benz Autoversicherung plus. Besonderer Schutz für besondere Automobile mit einmaligen 4 Jahren Neuwertentschädigung.

Die Mercedes-Benz Autoversicherung plus. Besonderer Schutz für besondere Automobile mit einmaligen 4 Jahren Neuwertentschädigung. Die Mercedes-Benz Autoversicherung plus. Besonderer Schutz für besondere Automobile mit einmaligen 4 Jahren Neuwertentschädigung. An Ihr Fahrzeug stellen Sie höchste Ansprüche. Warum nicht auch an Ihre

Mehr

1 Vergleich von Reparaturaufwand und Wiederbeschaffungsaufwand

1 Vergleich von Reparaturaufwand und Wiederbeschaffungsaufwand 1 Vergleich von Reparaturaufwand und Wiederbeschaffungsaufwand...1 2 Feststellung von Reparaturaufwand und Wiederbeschaffungsaufwand...2 3 Reparaturaufwand ist geringer als Wiederbeschaffungsaufwand...3

Mehr

Aktuelle Entwicklungen in der Unfallschadenabwicklung. Das juristische Informationssystem rund um das Automobil

Aktuelle Entwicklungen in der Unfallschadenabwicklung. Das juristische Informationssystem rund um das Automobil Aktuelle Entwicklungen in der Unfallschadenabwicklung Das juristische Informationssystem rund um das Automobil I. Aktuelle Markentwicklungen II. Schadenfeststellung III. Das Kfz-Sachverständigenhonorar

Mehr

4.2.5 Wie berücksichtigt man den Einsatz und die Abnutzung der Anlagen?

4.2.5 Wie berücksichtigt man den Einsatz und die Abnutzung der Anlagen? Seite 1 4.2.5 4.2.5 den Einsatz und die Bei der Erzeugung von Produkten bzw. der Erbringung von Leistungen sind in der Regel Anlagen (wie zum Beispiel Gebäude, Maschinen, Betriebs- und Geschäftsausstattung)

Mehr

Hinweisblatt: Verkehrsunfall

Hinweisblatt: Verkehrsunfall Dieser kurzer Hinweis soll sie über wesentliche Grundfragen bei der Unfallregulierung informieren. Alles andere ergibt sich im Beratungsgespräch anhand Ihres individuellen Unfalls und den persönlichen

Mehr

So viel sollte Ihr Fahrzeug Günstige Außenseiter

So viel sollte Ihr Fahrzeug Günstige Außenseiter So viel sollte Ihr Fahrzeug Günstige Außenseiter Nicht einfach ist der Vergleich der Betriebskosten bei den Transportern, da es diese in vielen verschiedenen Längen und Höhen gibt. Als Maß zogen wir in

Mehr

Einführung in Verkehr und Logistik

Einführung in Verkehr und Logistik WS 13/14 Einführung in Verkehr und Logistik 1 / 23 Einführung in Verkehr und Logistik (Bachelor) Fahrzeugkostenkalkulation Univ.-Prof. Dr. Knut Haase Institut für Verkehrswirtschaft Wintersemester 2013/2014,

Mehr

s Auto-Leasing GAP-Versicherung die Risiko-Minimierung bei Diebstahl und Totalschaden Sparkassen-Finanzgruppe

s Auto-Leasing GAP-Versicherung die Risiko-Minimierung bei Diebstahl und Totalschaden Sparkassen-Finanzgruppe s Auto-Leasing GAP-Versicherung die Risiko-Minimierung bei Diebstahl und Totalschaden Sparkassen-Finanzgruppe Auto-Leasing mit GAP-Versicherung die Risiko-Minimierung bei Diebstahl und Totalschaden Gemäß

Mehr

Kfz-Kosten für Selbständige

Kfz-Kosten für Selbständige Kfz-Kosten für Selbständige Die Frage, in welcher Form Kfz-Kosten und eine typischerweise anfallende Privatnutzung steuerlich zu berücksichtigen sind und wie dies steueroptimal gestaltet werden kann, beschäftigt

Mehr

werden Schadenersatzansprüche geltend gemacht. Hiervon klar zu unterscheiden, sind vertragliche Ansprüche aus der eigenen Kaskoversicherung.

werden Schadenersatzansprüche geltend gemacht. Hiervon klar zu unterscheiden, sind vertragliche Ansprüche aus der eigenen Kaskoversicherung. Kasko- & Haftpflichtschaden Wo liegt der Unterschied zwischen Haftpflicht-,Teilkasko-, Vollkaskoversicherung? Haftpflichtschaden Im Haftpflichtschadensfall ist der Unfallverursacher verpflichtet, dem Unfallopfer

Mehr

Maschinenkostenberechnung

Maschinenkostenberechnung Maschinenkostenberechnung (In Österreich übliches Schema) 1 Festkosten Berechnung je Jahr 2 Abschreibung : Durchschnittlicher Wertverlust der Maschine je Jahr (Anschaffungswert Restwert) / Nutzungsdauer

Mehr

Aufgabe 2. 9.282 Reparaturkosten netto

Aufgabe 2. 9.282 Reparaturkosten netto Ausgangssituation zu den n 2, 3 und 4: Herr Mutig arbeitet als Betriebsleiter beim Autozulieferer Allforcar. Der Inhaber von Allforcar möchte sich altershalber zur Ruhe setzen und bietet Mutig die Übernahme

Mehr

Kfz-Steuer für Nutzfahrzeuge.

Kfz-Steuer für Nutzfahrzeuge. K l a r s i c h t Diese Druckschrift wird im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit des Bundesministeriums der Finanzen herausgegeben. Sie wird kostenlos abgegeben und ist nicht zum Verkauf bestimmt. Sie darf

Mehr

Rechte und Pflichten im Schadensfall

Rechte und Pflichten im Schadensfall Rechte und Pflichten im Schadensfall Unfall was tun? Auf Deutschlands Straßen kracht es jährlich mehr als zwei Millionen Mal. Jeder Bundesbürger ist statistisch jedes siebte Jahr betroffen! Egal ob Haftpflicht-

Mehr

Der Exklusivtarif Ihre Kfz-Versicherung.

Der Exklusivtarif Ihre Kfz-Versicherung. Der Exklusivtarif Ihre Kfz-Versicherung. Starten Sie jetzt durch! www.continentale.de Eine saubere Sache: Der Continentale Exklusivtarif! Viele Versicherer stellen im Schadenfall unangenehme Fragen nach

Mehr

Schadensberechnung nach Verkehrsunfall

Schadensberechnung nach Verkehrsunfall Schadensberechnung nach Verkehrsunfall Dr. Christian Lucas Bei Verkehrsunfällen mit Sachschaden stellt sich neben der Frage nach der Haftungsquote regelmäßig die Frage, welcher Schaden überhaupt ersatzfähig

Mehr

Für mein Auto will ich zuverlässigen Kfz-Schutz AXA bietet mir die Sicherheit, die ich brauche.

Für mein Auto will ich zuverlässigen Kfz-Schutz AXA bietet mir die Sicherheit, die ich brauche. Fahrzeuge Für mein Auto will ich zuverlässigen Kfz-Schutz AXA bietet mir die Sicherheit, die ich brauche. Kfz-Versicherung mobil kompakt Große Leistungen zu kleinen Beiträgen. Sie wollen zuverlässigen

Mehr

Ermittlung des Wiederbeschaffungswertes nach Einführung des Schadenersatzrechtsänderungsgesetzes zum 01.08.2002

Ermittlung des Wiederbeschaffungswertes nach Einführung des Schadenersatzrechtsänderungsgesetzes zum 01.08.2002 Ermittlung des Wiederbeschaffungswertes nach Einführung des Schadenersatzrechtsänderungsgesetzes zum 01.08.2002 0BVorbemerkung Die korrekte Ermittlung des Wiederbeschaffungswertes in einem Schadengutachten

Mehr

Preisliste 2015. Ein Connected TV Angebot im Sinne der Preisliste ist eine für das Fernsehen optimierte Webseite oder Application (z. B. Mediathek).

Preisliste 2015. Ein Connected TV Angebot im Sinne der Preisliste ist eine für das Fernsehen optimierte Webseite oder Application (z. B. Mediathek). Preisliste 2015 1. Allgemeines Bemessungsgrundlage für die Preisbestimmung sind die mit dem SZM-System gemessenen Seitenabrufe (Page Impressions) von stationären und mobilen Online-Angeboten (APPs und

Mehr

Im Namen des Volkes Urteil

Im Namen des Volkes Urteil 2/23 0 99/12 Landgericht Frankfurt/M Lt. Protokoll ver~ü"qdej am_27.920i2 W~zef; JAe ~ als U.d.G. Im Namen des Volkes Urteil In dem Rechtsstreit des Herrn Klägers, - Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt

Mehr

Hertz-Preise für Mobility-Kunden. Gültig für Mieten ab 01.09.2015 18.12.2015

Hertz-Preise für Mobility-Kunden. Gültig für Mieten ab 01.09.2015 18.12.2015 Hertz-Preise für Mobility-Kunden. Gültig für Mieten ab 01.09.2015 18.12.2015 Bei Buchungen direkt über den Hertz-Link im Mobility-Kundenportal erhalten Sie bei Vorauszahlung zus. noch mindestens 10% Rabatt

Mehr

Die Versicherung des Schädigers steht auf der anderen Seite! Es geht um das Geld der Versicherung, das diese sparen will!

Die Versicherung des Schädigers steht auf der anderen Seite! Es geht um das Geld der Versicherung, das diese sparen will! Die Kanzlei Rechtsanwälte Landstorfer & Neusiedler bietet für Autohäuser den exklusiven Unfallabwicklungs-Service: wir wickeln Ihre gesamten Unfälle schnell und unbürokratisch ab gerne erfolgt die Beratung

Mehr

Verursacht man schuldhaft einen Autounfall, so hat dies in der Regel zur Folge, dass es Punkte in Flensburg gibt.

Verursacht man schuldhaft einen Autounfall, so hat dies in der Regel zur Folge, dass es Punkte in Flensburg gibt. Auto Unfall und Punkte in Flensburg als Folge: Punkte Flensburg Autounfall - Wählen Sie links Ihr Thema aus! Verursacht man schuldhaft einen Autounfall, so hat dies in der Regel zur Folge, dass es Punkte

Mehr

Die Wirtschafts-Assekuranz-Makler AG kurz WIASS genannt wurde 1989 in Amberg als GmbH gegründet und im Jahr 2007 in eine AG umgewandelt.

Die Wirtschafts-Assekuranz-Makler AG kurz WIASS genannt wurde 1989 in Amberg als GmbH gegründet und im Jahr 2007 in eine AG umgewandelt. Die Wirtschafts-Assekuranz-Makler AG kurz WIASS genannt wurde 1989 in Amberg als GmbH gegründet und im Jahr 2007 in eine AG umgewandelt. Die WIASS gehört zu den größeren inhabergeführten Versicherungsmaklern

Mehr

Starke Leistungen für Leistungsträger. Mercedes-Benz Transporter-Versicherung und Mercedes-Benz Lkw-Versicherung.

Starke Leistungen für Leistungsträger. Mercedes-Benz Transporter-Versicherung und Mercedes-Benz Lkw-Versicherung. Starke Leistungen für Leistungsträger. Mercedes-Benz Transporter-Versicherung und Mercedes-Benz Lkw-Versicherung. Rechnen Sie mit mehr Schutz. Und weniger Kosten. Sicherheit, Zuverlässigkeit und Effizienz

Mehr

Der Ersatz von Mietwagenkosten und Nutzungsausfall Besteht ein Anspruch auf Schadensersatz, weil bei einem Verkehrsunfall unverschuldet das eigene Fahrzeug beschädigt oder zerstört wurde, ist fraglich

Mehr

Mittlere ortsübliche Stundenverrechnungssätze bei Kfz-Reparaturbetrieben

Mittlere ortsübliche Stundenverrechnungssätze bei Kfz-Reparaturbetrieben Sachverständigenbüro Gensert + Breitfelder GmbH Oranienstrasse 33-65185 Wiesbaden Berliner Platz 6-64569 Nauheim Talstrasse 3-65388 Schlangenbad Mittlere ortsübliche Stundenverrechnungssätze bei Kfz-Reparaturbetrieben

Mehr

Haftpflichtschadengutachten

Haftpflichtschadengutachten Auftraggeber / Fahrzeughalter Versicherung des Unfallgegners Telefon Versicherungsschein-Nummer Schaden-Nummer Versicherungsnehmer bzw. Halter Kennzeichen des Versicherungsnehmers Haftpflichtschadengutachten

Mehr

Flottentarif der Küchen Partner AG. KFZ-Flottentarif IHR KÜCHEN PARTNER. Die Continentale Geschäftsstelle Weber

Flottentarif der Küchen Partner AG. KFZ-Flottentarif IHR KÜCHEN PARTNER. Die Continentale Geschäftsstelle Weber IHR KÜCHEN PARTNER KFZ-Flottentarif Flottentarif der Küchen Partner AG Die Continentale Geschäftsstelle Weber Kastanienallee 4 D 77746 Schutterwald Tel. 0781/22 55-7/ 7/-9 Fax: 0781/22 50 5 Uwe.Weber@continentale.de

Mehr

Die Notrufzentrale des ADAC erreichen Sie bei Fahrzeugpannen und -Unfällen unter der Rufnummer +49 89 222222.

Die Notrufzentrale des ADAC erreichen Sie bei Fahrzeugpannen und -Unfällen unter der Rufnummer +49 89 222222. Mitteilungen der Juristischen Zentrale Merkblatt für Auslandsunfälle TSCHECHIEN (Unfälle seit dem 1.Mai 2004) I. Unfallaufnahme Nach einem Unfall sofort anhalten, die Unfallstelle sichern und Verletzten

Mehr

Merkblatt Kfz-Unfall: Was tun?

Merkblatt Kfz-Unfall: Was tun? Merkblatt Kfz-Unfall: Was tun? Die Zahl ist erschreckend: Auf Deutschlands Straßen kracht es täglich mehr als 5.800 Mal. Das sind auf ein Jahr gerechnet 2,1 Millionen Unfälle mit Sachschäden. Demzufolge

Mehr

Abrechnung nach Gutachten

Abrechnung nach Gutachten Abrechnung nach Gutachten Soweit an Ihren Fahrzeug ohnehin echter bzw. wirtschaftlicher Totalschaden vorliegt und die 130% Regelung nicht greift oder nicht von Ihnen in Anspruch genommen wird, erfolgt

Mehr

Den Kunden beraten oder verraten? Umfang, Risiken und Haftung bei der Unfallabwicklung

Den Kunden beraten oder verraten? Umfang, Risiken und Haftung bei der Unfallabwicklung Den Kunden beraten oder verraten? Umfang, Risiken und Haftung bei der Unfallabwicklung Kanzleiveranstaltung am 24. März 2009 Referenten: Mitglied der ARGE Versicherungsrecht im DAV Dipl.-Ing. (FH) Andreas

Mehr

Die Kosten für unsere Serviceleistungen betragen pro Jahr inkl. Mwst.: 150,00

Die Kosten für unsere Serviceleistungen betragen pro Jahr inkl. Mwst.: 150,00 MMP Servicepaket der MMP Marketing & Management, hier für Privatkunden. Angaben zum Kunden Name, Vorname geb. Dat Strasse Hausnummer Postleitzahl Ort Mit Abschluß und Annahme des Servicepaketes durch MMP

Mehr

Angaben zum Versicherungsnehmer (VN) Geburtsdatum VN Familienstand : verheiratet nicht verheiratet. (falls nicht D) Versicherungsbeginn

Angaben zum Versicherungsnehmer (VN) Geburtsdatum VN Familienstand : verheiratet nicht verheiratet. (falls nicht D) Versicherungsbeginn Angaben zum Versicherungsnehmer (VN) Firma / Name / Vorname Straße PLZ / Ort Geburtsdatum VN Familienstand : verheiratet nicht verheiratet Führerschein seit: Nationalität (falls nicht D) Geburtsdatum des

Mehr

Angemessene Anschaffungskosten

Angemessene Anschaffungskosten Angemessene Anschaffungskosten Grundsatz: Keine Prüfung, Anschaffungskosten von betrieblich verwendeten Wirtschaftsgütern angemessen sind entscheiden ist nur ob die Wirtschaftsgüter überhaupt betrieblich

Mehr

Watt ihr Volt - Erfahrungen zweier Kommunen bei der Mobilitätswende

Watt ihr Volt - Erfahrungen zweier Kommunen bei der Mobilitätswende Watt ihr Volt - Erfahrungen zweier Kommunen bei der Mobilitätswende Klimanetzwerk Münsterland 16. September 2015 1 Gliederung 1. Der Weg zum E-Fuhrpark (Senden/Dülmen) 2. Einheitliche Ladeinfrastruktur

Mehr

HWP- Unfallabwicklungs- Service

HWP- Unfallabwicklungs- Service HWP- Unfallabwicklungs- Service Kanzlei Aalen Wilhelmstraße 7 73433 Aalen Tel. 07361-77600 Fax. 07361-78647 Kanzlei Dinkelsbühl Luitpoldstraße 2 91550 Dinkelsbühl Tel. 09851-552 360 Fax.09851-552 362 Kanzlei

Mehr

Wer Transporter unter Kostengesichtspunkten

Wer Transporter unter Kostengesichtspunkten BETRIEBSKOSTEN TRANSPORTER So viel sollte Ihr Fahrzeug kosten fährt vorweg Wer Transporter unter Kostengesichtspunkten bewegt, sollte sich die -Vertreter ansehen. Sowohl der Vivaro in der Klasse bis 2,8

Mehr

Satzung zur Änderung der Satzung der Bayerischen Architektenversorgung vom... 2014

Satzung zur Änderung der Satzung der Bayerischen Architektenversorgung vom... 2014 Satzung zur Änderung der Satzung der Bayerischen Architektenversorgung vom... 2014 Auf Grund des Art. 10 Abs. 1 des Gesetzes über das öffentliche Versorgungswesen in der Fassung der Bekanntmachung vom

Mehr

Informieren Sie sich bei Ihrem PSVWE- Versicherungsmakler vor Ort

Informieren Sie sich bei Ihrem PSVWE- Versicherungsmakler vor Ort Mit den nachfolgenden Versicherungsangeboten erhalten Sie einen Überblick der verschiedenen Versicherungen. Diese Angebote können die persönliche Beratung nicht ersetzen. Für eine individuelle Beratung,

Mehr

Tarif 03.2013. Für Ihr Fahrzeug die höchste Wertschätzung: das Exclusive Konzept für BMW-Club Mitglieder. in Kooperation mit

Tarif 03.2013. Für Ihr Fahrzeug die höchste Wertschätzung: das Exclusive Konzept für BMW-Club Mitglieder. in Kooperation mit Für Ihr Fahrzeug die höchste Wertschätzung: das Exclusive Konzept für BMW-Club Mitglieder in Kooperation mit Eine Versicherung, die zu Ihrer Leidenschaft passt. Sie haben ein Liebhaber-Fahrzeug, dessen

Mehr

Unfallerfassungsbogen

Unfallerfassungsbogen Unfallerfassungsbogen - 1 - Unfalldatum: Unfallzeit: Unfallort: Polizei in: Az/Tgb.-Nr.: (bitte das Unfallprotokoll der Polizei soweit vorhanden - beifügen) Mandant Fahrer E-Mail: Halter E-Mail: Rechtsschutzversicherung:

Mehr

Reelle Kosten der Nutzung eines PKWs. im Vergleich. zum luxemburger Mindestlohn

Reelle Kosten der Nutzung eines PKWs. im Vergleich. zum luxemburger Mindestlohn Reelle Kosten der Nutzung eines PKWs im Vergleich zum luxemburger Mindestlohn Kurzbeschrieb zum Excelberechnungsblatt Datum: 16.06.2006 INHALTSVERZEICHNIS 1 Einleitung 3 2 Vollkosten Pkw 3 2.1 Investitionskosten

Mehr

Kfz-Versicherung. LVM-Gewerbeschutzbrief

Kfz-Versicherung. LVM-Gewerbeschutzbrief Kfz-Versicherung LVM-Gewerbeschutzbrief In guten Händen. LVM Die Vorteile für Sie in Kürze Mit dem LVM-Gewerbeschutzbrief sorgen Sie vor, wenn Sie mit Ihrem Unternehmen mobil bleiben wollen: \ Optimaler

Mehr

FINANZMINISTERIUM DES LANDES SCHLESWIG-HOLSTEIN. P E R S O N A L K O S T E N T A B E L L E für die Landesverwaltung Schleswig-Holstein

FINANZMINISTERIUM DES LANDES SCHLESWIG-HOLSTEIN. P E R S O N A L K O S T E N T A B E L L E für die Landesverwaltung Schleswig-Holstein FINANZMINISTERIUM DES LANDES SCHLESWIG-HOLSTEIN P E R S O N A L K O S T E N T A B E L L E für die Landesverwaltung Schleswig-Holstein 2013 und 2014 Diese Personalkostentabelle gibt Durchschnittswerte für

Mehr

Anhang A Service Abonnement

Anhang A Service Abonnement Anhang A Service Abonnement zum Dienstleistungs-Rahmenvertrag Nr.: 9999-151009 1 Gegenstand 1.1 Zweck und Inhalt Das Service Abonnement bietet dem Kunden die Möglichkeit, Dienstleistungen zu günstigeren

Mehr

Der Fahrleistungstarif Ihre Kfz-Versicherung. Hier kommt Freude auf! www.continentale.de

Der Fahrleistungstarif Ihre Kfz-Versicherung. Hier kommt Freude auf! www.continentale.de Der Fahrleistungstarif Ihre Kfz-Versicherung. Hier kommt Freude auf! www.continentale.de Pure Freude: Der Continentale Fahrleistungstarif! Sie wählen die Leistungen aus. Wir berücksichtigen Ihr persönliches

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 22. April 2008 Holmes, Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 22. April 2008 Holmes, Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES VI ZR 237/07 URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 22. April 2008 Holmes, Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle Nachschlagewerk: BGHZ: BGHR:

Mehr

Schnellvergleich der Leistungen für Pkw Produktwelt mobil komfort / mobil kompakt

Schnellvergleich der Leistungen für Pkw Produktwelt mobil komfort / mobil kompakt Schnellvergleich der Leistungen für Pkw Produktwelt mobil komfort / mobil kompakt Übergreifende Extras mobil komfort mobil kompakt Leistungsversprechen Verbessern wir unsere Leistungen für neu bei uns

Mehr

Datum : 23.03.2015 --------------------- ------------------------------------------------------------------------------------------

Datum : 23.03.2015 --------------------- ------------------------------------------------------------------------------------------ Kfz-SV-Büro D.Jansen, Holter Weg 22A, 41836 Hückelhoven Sachverständiger für KFZ-Schäden und Unfälle Tel. 02462 7182 Fax 02462 7333 Internet : www.kfz-experte.de Finanzamt Aachen Mobil 0172 2774023 Außenstadt

Mehr

KFZ-Schadenabwicklung und Abfallprüfung

KFZ-Schadenabwicklung und Abfallprüfung KFZ-Schadenabwicklung und Abfallprüfung Dr. Wolfgang Pfeffer Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Unfallanalyse, KFZ -Schäden, - Reparaturen und -Bewertungen Fotoquelle:

Mehr

Oberschleißheim, den. Sehr geehrte. anbei erhalten Sie bezüglich Ihrer Anfrage zur Datenrettung:

Oberschleißheim, den. Sehr geehrte. anbei erhalten Sie bezüglich Ihrer Anfrage zur Datenrettung: Oberschleißheim, den Sehr geehrte anbei erhalten Sie bezüglich Ihrer Anfrage zur Datenrettung: - Leistungsvereinbarung (2 Seiten) - Seite A - Technische Informationen - Seite B (wird nach erfolgter Diagnose

Mehr

Honorartabelle bei Haftpflicht- und Kaskoschäden Schadenhöhe netto Grundhonorar netto

Honorartabelle bei Haftpflicht- und Kaskoschäden Schadenhöhe netto Grundhonorar netto Honorartabelle bei Haftpflicht- und Kaskoschäden Schadenhöhe netto Grundhonorar netto 500 158 750 195 1.000 230 1.250 255 1.500 285 1.750 310 2.000 335 2.250 350 2.500 370 2.750 385 3.000 405 3.250 420

Mehr

4.3.2 Erstattung von Fahrtkosten mit dem Privatfahrzeug des Arbeitnehmers

4.3.2 Erstattung von Fahrtkosten mit dem Privatfahrzeug des Arbeitnehmers 4.3.2 Erstattung von Fahrtkosten mit dem Privatfahrzeug des Arbeitnehmers Sofern der Arbeitnehmer für betriebliche Fahrten ein privates Fahrzeug nutzt, kann der Arbeitgeber ihm die entstandenen Aufwendungen

Mehr

Schadenersatz in Deutschland

Schadenersatz in Deutschland Schadenersatz in Deutschland A. Haftung Gefährdungshaftung ( 7 I StVG). Halter muss auch ohne Verschulden für alle Personen- und Sachschäden beim Betriebe seines Kraftfahrzeuges Ersatz leisten. Ausnahme:

Mehr

Lehrveranstaltung 4 Statische Investitionsrechnung

Lehrveranstaltung 4 Statische Investitionsrechnung Statische Investitionsrechnung 4-1 Lehrveranstaltung 4 Statische Investitionsrechnung Gliederung 1. Allgemeines zu statischen Verfahren 2. Kostenvergleichsrechnung 3. Gewinnvergleichsrechnung 4. Rentabilitätsrechnung

Mehr

7.6.8 Ermittlung des tatsächlichen privaten Nutzungswerts (Fahrtenbuchmethode)

7.6.8 Ermittlung des tatsächlichen privaten Nutzungswerts (Fahrtenbuchmethode) Seite 17.8 Ermittlung des tatsächlichen privaten Nutzungswerts (Fahrtenbuchmethode) Der Unternehmer hat bei einem Fahrzeug, welches zu über 50 % betrieblich genutzt wird, die Wahlmöglichkeit, den privaten

Mehr

6. Bemessungsgrundlage ( 5 NoVAG)

6. Bemessungsgrundlage ( 5 NoVAG) 6.1. Übersicht 6. Bemessungsgrundlage ( 5 NoVAG) Die folgende Tabelle bietet eine Übersicht über die einzelnen NoVA-Tatbestände gem. 1 Z 1 4 NoVAG mit den dazugehörigen Bemessungsgrundlagen: Vorgang Lieferung

Mehr

Zuordnung eines gemischt genutzten Pkw zum Betriebs- und Unternehmensvermögen

Zuordnung eines gemischt genutzten Pkw zum Betriebs- und Unternehmensvermögen Zuordnung eines gemischt genutzten Pkw zum Betriebs- und Unternehmensvermögen Erwirbt der Unternehmer einen Pkw, den er sowohl betrieblich als auch privat nutzen wird, stellt sich oftmals die Frage nach

Mehr

Das EU-Führerscheinrecht

Das EU-Führerscheinrecht Das EU-Führerscheinrecht Die Fahrerlaubnis zum Führen von Zugkombinationen Dipl.-Ing. Jörg Biedinger Produktmanager Fahrerlaubnis TÜV Nord Mobilität Fahrerlaubnis zum Führen von Zugkombinationen Aufgrund

Mehr

MTF Unternehmensberatung Georg Freund für Management und Training -Betriebswirt- Ambossweg 1a 58339 Breckerfeld. Rechtsstand: 2011 / 2012

MTF Unternehmensberatung Georg Freund für Management und Training -Betriebswirt- Ambossweg 1a 58339 Breckerfeld. Rechtsstand: 2011 / 2012 Seite 1 Copyright Autor MTF Unternehmensberatung Georg Freund für Management und Training -Betriebswirt- Ambossweg 1a Kosten Fach: Kostenrechnung Rechtsstand: 2011 / 2012 Gesetzliche Mehrwertsteuer 19,00%

Mehr

FAHRZEUG-KALKULATION A-Nr. XNR Beschreibung Fahrzeug-Nr. / Kennzeichen Marke C Type BUS D Baujahr 2015 E Sitzplätze x

FAHRZEUG-KALKULATION A-Nr. XNR Beschreibung Fahrzeug-Nr. / Kennzeichen Marke C Type BUS D Baujahr 2015 E Sitzplätze x Fachgruppe der Autobusunternehmungen, Wirtschaftskammer Vorarlberg, in Zusammenarbeit mit, 6833 Klaus, www.moser-consulting.at FAHRZEUG-KALKULATION A-Nr. XNR Beschreibung Bus A Fahrzeug-Nr. / Kennzeichen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Geltungsbereich, Gegenstand und Abschluss des jeweiligen Vertrages 1. Die folgenden Bedingungen regeln abschließend das Vertragsverhältnis zwischen Nakatanenga 4x4-Equipment,

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Geltung der Bedingungen Allen Vertragsabschlüsse zwischen Ihnen und dem Internetshop (http://www.leckschutzkragen.de) liegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen in

Mehr

CAR dienst KFZ SACHVERSTÄNDIGEN INGENIEURBÜRO. Die Spezialisten für die Kfz. Schäden und Wertgutachten

CAR dienst KFZ SACHVERSTÄNDIGEN INGENIEURBÜRO. Die Spezialisten für die Kfz. Schäden und Wertgutachten Die Spezialisten für die Kfz. Schäden und Wertgutachten Unsere Leistungen Gutachten über Unfallschäden Gutachten über Brand- und Wildschäden Kurzgutachten bei Schäden unter 750,- Wertgutachten Rechnungsprüfung

Mehr

AGB. 4 Belehrung zum Widerrufsrecht. Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht

AGB. 4 Belehrung zum Widerrufsrecht. Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht AGB 1 Geltungsbereich Für die Geschäftsbeziehung zwischen Ihnen und der, im Nachfolgenden rad3 genannt, gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der

Mehr

Supportvertrag für EDV - Dienstleistungen

Supportvertrag für EDV - Dienstleistungen Supportvertrag für EDV - Dienstleistungen zwischen Muster AG Musterstrasse 99 (nachfolgend Kunde genannt) und solidnet AG Ausgabe 1.3 Datum 17. April 2009 Letzte Änderung 17. April 2009 Supportvertrag

Mehr

Ich will erstklassigen Schutz für mein Auto mobil komfort erfüllt meine hohen Ansprüche.

Ich will erstklassigen Schutz für mein Auto mobil komfort erfüllt meine hohen Ansprüche. Fahrzeuge Ich will erstklassigen Schutz für mein Auto mobil komfort erfüllt meine hohen Ansprüche. Kfz-Versicherung mobil komfort mit außergewöhnlichen Leistungen Starke Leistungen für Rundum-Sicherheit.

Mehr

2.3 Ermittlung der tatsächlichen Betriebsausgaben

2.3 Ermittlung der tatsächlichen Betriebsausgaben 2.3 Ermittlung der tatsächlichen Betriebsausgaben Gerade wenn Sie einen neuen Pkw kaufen, liegen die tatsächlichen Kilometerkosten in aller Regel über der Kilometerpauschale von 0,30 je Kilometer. Selbst

Mehr

Business-Leasing plus mit Versicherung zum Festpreis.

Business-Leasing plus mit Versicherung zum Festpreis. Business-Leasing plus mit Versicherung zum Festpreis. Eine unschlagbare Kombination für Geschäftskunden. Gültig ab Januar 2013 In diesem Leasing ist einfach mehr drin. Damit Sie sich um weniger kümmern

Mehr

LKW-Fahrverbot 2014 Abgasplakette für alle LKW ab 2015. Welche Abgasklasse hat der LKW?

LKW-Fahrverbot 2014 Abgasplakette für alle LKW ab 2015. Welche Abgasklasse hat der LKW? LKW-Fahrverbot 2014 Abgasplakette für alle LKW ab 2015 Welche Abgasklasse hat der LKW? Sanierungsgebiete in Ostösterreich Grund: Feinstaub, NOx Wien Teile von NÖ Burgenland Teile der Steiermark OÖ: IG-L

Mehr

Anlegen einer Jahresplanung

Anlegen einer Jahresplanung Anlegen einer Jahresplanung 1. Gehen Sie auf den Reiter Jahresplanung.! Zeitwert empfiehlt Ihnen für die Eingaben der folgenden Seiten eine Betriebswirtschaftliche Auswertung des Vorjahres bereit zu halten.

Mehr

Rahmenmietvertrag. zwischen perpedalo Velomarketing & Event... Inhaber: Johannes Wittig... Leuchterstr. 160... 51069 Köln... im Folgenden Vermieterin

Rahmenmietvertrag. zwischen perpedalo Velomarketing & Event... Inhaber: Johannes Wittig... Leuchterstr. 160... 51069 Köln... im Folgenden Vermieterin Rahmenmietvertrag zwischen perpedalo Velomarketing & Event Inhaber: Johannes Wittig Leuchterstr. 160 51069 Köln im Folgenden Vermieterin Name, Vorname: und Straße, Hausnummer: PLZ, Ort: Telefon: Email-Adresse:

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale VERTRAGSANWÄLTE Nr. 62/2014 17.11.2014 PK Das neue Widerrufsrecht und seine Auswirkungen auf die anwaltliche Beratungspraxis Sehr geehrte Damen und Herren, seit dem

Mehr

Kosten- und Leistungsrechnung Aufgaben Kapitel 2x

Kosten- und Leistungsrechnung Aufgaben Kapitel 2x Aufgabe 21: Inwieweit und mit welchen Beträgen handelt es sich bei den folgenden Geschäftsvorfällen um: - Kosten (Grundkosten bzw. kalkulatorische Kosten) oder - neutralen Aufwand (betriebsfremd, außerordentlich

Mehr

Technische Anfrage an Fax: +49 (0)3723-42924

Technische Anfrage an Fax: +49 (0)3723-42924 Technische Anfrage an Fax: +49 (0)3723-42924 eska GmbH Abt. Onlineshop Schulzegasse 1 09337 Hohenstein-Ernstthal Tel.: +49 (0)3723-6685610 Fax: +49 (0)3723-42924 info@eska24h-shop.de www.eska24h-shop.de

Mehr

Unfall? Gut informiert, wenn`s gekracht hat!

Unfall? Gut informiert, wenn`s gekracht hat! Unfall? Gut informiert, wenn`s gekracht hat! Karosserie-Instandsetzung, Rahmen richten, lackieren, ausbeulen, vermessen, schweißen, prüfen, Glasarbeiten, digitale Schadensdiagnose und vieles mehr. Wir

Mehr

Herstellerunabhängiger Service und Verkauf von Drucker, Fax, Multifunktionsgeräten sowie entspr. Ersatzteile/Verbrauchsmaterialien

Herstellerunabhängiger Service und Verkauf von Drucker, Fax, Multifunktionsgeräten sowie entspr. Ersatzteile/Verbrauchsmaterialien Kompetenter Partner für PRIVAT INDUSTRIE BÜRO Herstellerunabhängiger Service und Verkauf von Drucker, Fax, Multifunktionsgeräten sowie entspr. Ersatzteile/Verbrauchsmaterialien German Parts Florastr. 92

Mehr

Kfz-Versicherung. LVM-AuslandPlus

Kfz-Versicherung. LVM-AuslandPlus Kfz-Versicherung LVM-AuslandPlus Das Plus an Sicherheit für Ihre Reisen ins Ausland Ob Sie Ihren Urlaub genießen wollen oder einen Geschäftstermin wahrnehmen: Schneller als Sie vielleicht denken, kann

Mehr

Analyse der Pkw-Fahrleistung. nach Marke, Modell, Aufbauart und Alter des Fahrzeugs

Analyse der Pkw-Fahrleistung. nach Marke, Modell, Aufbauart und Alter des Fahrzeugs Analyse der Pkw-Fahrleistung nach Marke, Modell, Aufbauart und Alter des Fahrzeugs Stand: März 2015 CHECK24 2015 Agenda 1. Zusammenfassung 2. Methodik 3. Pkw-Fahrleistung nach Marke und Modell 4. Pkw-Fahrleistung

Mehr

Checkliste Betriebskostenabrechnung Seite 1/8

Checkliste Betriebskostenabrechnung Seite 1/8 Checkliste Betriebskostenabrechnung Seite 1/8 A. Vorab 1. Sind im Mietvertrag Betriebskostenvorauszahlungen vereinbart? 2. Wurden Betriebskostenvorauszahlungen in der Vergangenheit abgerechnet? Erstvermietung

Mehr

Vertragsbedingungen der cv cryptovision GmbH für die Wartung von Hardware. - WH cv

Vertragsbedingungen der cv cryptovision GmbH für die Wartung von Hardware. - WH cv Vertragsbedingungen der cv cryptovision GmbH für die Wartung von Hardware A. Vertragsgegenstände A.1. Wartungsgegenstände - WH cv Der Anbieter erbringt die nachfolgend vereinbarten Wartungsleistungen nur

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil A. Betriebliche Maßnahmen als Voraussetzung für die Erstellung einer ständigen Fahrzeug- und Lagerkostenrechnung...

Inhaltsverzeichnis. Teil A. Betriebliche Maßnahmen als Voraussetzung für die Erstellung einer ständigen Fahrzeug- und Lagerkostenrechnung... Inhaltsverzeichnis Teil A Betriebliche Maßnahmen als Voraussetzung für die Erstellung einer ständigen Fahrzeug- und Lagerkostenrechnung... 11 1 Einleitung... 11 2 Organisatorische Voraussetzung im Betriebsablauf

Mehr

Pro Küchenzeile berechnen wir Versandkosten in Höhe von 129,00. Bei Teillieferung werden die Versandkosten nur einmal je Bestellung berechnet.

Pro Küchenzeile berechnen wir Versandkosten in Höhe von 129,00. Bei Teillieferung werden die Versandkosten nur einmal je Bestellung berechnet. Allgemeine Geschäftsbedingungen der Küchen Quelle GmbH 1. Geltungsbereich Wir liefern nur innerhalb der Bundesrepublik Deutschland und nur zu diesen Geschäftsbedingungen. Lieferungen auf Inseln ohne Straßenanbindung

Mehr

Vertrag. über die Nutzung von Energie-Handelsplattformen. zwischen der. EnergieFinanz GmbH Werderstraße 74b 19055 Schwerin. - Betreiber - und der

Vertrag. über die Nutzung von Energie-Handelsplattformen. zwischen der. EnergieFinanz GmbH Werderstraße 74b 19055 Schwerin. - Betreiber - und der Vertrag über die Nutzung von Energie-Handelsplattformen zwischen der EnergieFinanz GmbH Werderstraße 74b 19055 Schwerin - Betreiber - und der - Nutzer - 1 Gegenstand 1. Der Betreiber unterhält über das

Mehr

0122015ST - 23.03.2015 Fahrzeugbewertung IVECO FF95/E 18W TP495966

0122015ST - 23.03.2015 Fahrzeugbewertung IVECO FF95/E 18W TP495966 0122015ST - 2.0.2015 Fahrzeugbewertung IVECO FF95/E 18W TP495966 Nr.: 0122015ST vom: 2.0.2015 I n h a l t Deckblatt Kostenübersicht Fahrzeug / Technische Daten Auftrag Zustandbeschreibung Besichtigungsbedingungen

Mehr

10 Fragen und Antworten rund um den Unfall

10 Fragen und Antworten rund um den Unfall 10 Fragen und Antworten rund um den Unfall 1. Wozu braucht man überhaupt einen Kfz-Sachverständigen? 2. Wer kommt für die Kosten des Gutachters auf? 3. Gibt es Ausnahmen von dieser Kostentragungspflicht?

Mehr

Ermittlung der Bevorzugung einer Investitionsvariante aufgrund des Vergleichs der Kosten, die bei den verschiedenen Varianten entstehen.

Ermittlung der Bevorzugung einer Investitionsvariante aufgrund des Vergleichs der Kosten, die bei den verschiedenen Varianten entstehen. Kapitel 63 Investitionsrechnung b) Statische Investitionsrechnung I. Kostenvergleich Zweck Ermittlung der Bevorzugung einer Investitionsvariante aufgrund des Vergleichs der Kosten, die bei den verschiedenen

Mehr