Investment in nachhaltige Forstwirtschaft

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Investment in nachhaltige Forstwirtschaft"

Transkript

1 Investment in nachhaltige Forstwirtschaft Über eine Million Bäume gepflanzt Mehr als ein Jahrzehnt ökologische Waldwirtschaft

2 Die Welt braucht mehr Wald und zwar den richtigen! Wald ist für viele Menschen wild, geheimnisvoll oder auch faszinierend exotisch, wenn es sich um tropischen Regenwald handelt. Für manche ist Wald aber auch ausbeutbare Rohstoffquelle. Durch den Klimawandel ist Wald vielen inzwischen auch als Kohlenstoffspeicher bekannt. Bäume speichern das böse Treibhausgas Kohlendioxid (CO 2 ) und verwandeln es in gutes Holz. So ist Forstwirtschaft auch Klimaschutz. Neben der ökologischnachhaltigen Forstwirtschaft gibt es aber auch die kon ventionellindustrielle mit ihren Monokulturen, hohem Chemieeinsatz und mangelnder sozialer Verantwortung. Da bietet gutes Holz hohe Profite und viele Nebenwirkungen. Der Wald braucht Investoren und zwar die richtigen Inzwischen investieren auch die größten Kapitalgesellschaften in Wald. Jedoch nicht in die ökologischnachhaltige Rohstoffquelle, sondern in solche für schnellen Profit. Nachhaltiger Wald braucht aber Zeit, um dann dauerhafte grüne Renditen zu gewähren. Tue Gutes und verdiene daran, das ist hingegen das Ziel unseres ForstInvestments. Verdienen sollen daran nicht nur die Investoren, sondern auch die Forstarbeiter und damit die örtliche Bevölkerung. Verdienen soll aber insbesondere auch die Natur. WoodStockInvest Forst schafft dauerhaften tropischen Mischwald, der alle Eigenschaften eines natürlichen Waldes haben soll: Klima, Boden und Wasserschutz, Heimat für Tiere und Pflanzen. Wald, der als Genpool für die ganze Welt zur Verfügung steht. Wir glauben, dass dies ein gewinnbringendes Konzept ist und hoffen, Sie von einem Investment überzeugen zu können. Ihr Harry Assenmacher, Geschäftsführer ForestFinance und das ForestFinance Team 3

3 Bäume pflanzen ist wie ein Haus bauen, bei dem jedes Jahr ein Zimmer dazu wächst 01. Das Angebot im Überblick... Seite Mit Sicherheit: nachhaltige Forstwirtschaft Tropisches Forstinvestment: das Modell von ForestFinance Panama als Investitionsstandort Produkt und Erträge im Detail Perspektiven des Tropenholzmarktes Leistungen von ForestFinance im Detail Chancen & Risiken im Überblick Das Team von ForestFinance Wir sind Mitglied des Technolgieparks der Ciudad del Saber, Panama Impressum: Herausgegeben von Forest Finance S.A. Ciudad del Saber/Clayton, Panamá City, FNr , Republika de Panamá Fotos: J. Mejia/J.Müller/M.d.Banville/B. Balsereit/ForestFinance, Geschäftsführer: Harry Assenmacher, R.U.C DV Copyright by Forest Finance S. A. 4

4 1. Das Angebot im Überblick Die Wiederaufforstung von Wäldern ist eine stabile, langfristig verzinste Sachanlage. Sie unterscheidet sich jedoch von anderen Anlageformen unter anderem durch ökologische und soziale Aspekte. Wir möchten Ihnen auf den folgenden Seiten Forest Finance und unser innovatives Invest mentprodukt WoodStock Invest vorstellen. Hier unser Angebot im Über blick: DeutschPanamaisches Investitionsschutzabkommen von 1987 Risikominderung durch ökologisches Portfoliomodell (bis zu sieben Nutz Edelholzarten + bis zu 50 verschie dene heimische Arten + Landbesitz) Baumgarantie : ForestFinance verpflichtet sich, Bäume, die eingegangen sind oder fehlerhaftes Wachstum aufweisen, in den ersten fünf Jahren nachzupflanzen 1. Attraktive Rendite 2. Sicherheit und beste Qualität 3. Immobilienbesitz 4. Kompensation von CO 2 5. Positiver ökologischer Effekt 6. Positiver sozialer Effekt 1. Attraktive Rendite Von sechs bis elf Prozent Rendite pro Jahr bei 25 jähri ger Laufzeit In Panama sind die Erträge steuerfrei Primär aus Holzerträgen, Samen verkauf* und potentiell aus dem Verkauf von CO 2 Emissionsrechten Eine zusätzliche Wertsteigerung von Grund und Boden ist zu erwarten * Zertifiziertes Samenmaterial erzielt bereits heute hohe Marktpreise. Die zunehmende Entwaldung führt zu einer Verknappung des Angebots an hochwertigem Samenmaterial. 3. Immobilienbesitz Auch nach 25 Jahren weitere laufende Erträge aus Forstwirtschaft (bei Grundeigentum WoodStockInvest Property) Vererbbar und damit Erträge für viele Generationen Kontinuierliche Wertsteigerung des Bodens durch Erhöhung der Bodenqualität durch nachhaltige Nutzung Wertsteigerung durch weltweite Verknappung nutzbarer Böden 2. Sicherheit und beste Qualität Landpacht oder Grundeigentum mit voller Grundbucheintragung Versicherungssystem mit über fünf Prozent Versicherungsparzellen als Rückstellung für eventuell ausfallende Flächen Unsere Aufforstungen sind für die risikoreichen, ersten fünf Jahre feuerversichert Zertifizierte tropische Forstwirtschaft Plant different. 5

5 4. Kompensation von C0 2 Emissionen 1,5 Hektar tropischer Nutzwald kompensieren die durchschnittlichen CO 2 Emissionen eines Deutschen Oder der Investor erzielt zusätzliche Einnahmen durch den Verkauf von CO 2 Zertifikaten über unsere Marke CO 2 OL 5. Positiver ökologischer Effekt Biodiversität: Schaffung von Lebensraum für bedrohte Tier und Pflanzenarten, da keine Monokultur Schutz der von Erosion bedrohten tropischen Böden Wasserspeicher und Filterfunktion des Waldes Positiver Einfluss auf das lokale und globale Klima Durch das Angebot von ökologisch geforsteten Wirtschaftshölzern am Markt kann der Abholzungsdruck auf die wertvollen Primär(ur)wälder gemindert werden 6. Positiver sozialer Effekt für die Bevölkerung Schaffung von sicheren Dauerarbeitsplätzen in ländlicher Region Faire Bezahlung der Mitarbeiter mit entsprechenden Sozialleistungen Langfristige Perspektive durch Ausund Fortbildung der Mitarbeiter Verbesserung der Lebensbeding ungen der Mitarbeiter Auf die fachliche und persönliche Weiterbildung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen legen wir großen Wert. Ebenso auf ihre Sicherheit. ForestFinance hat Schutzkleidung für die Waldarbeiter eingeführt, die schon viele schwere Verletzungen verhindert hat. Wir haben zunächst mit einem Baum Spar Vertrag geplant. Doch dann hat uns die Reise zu den ForestFinance Forsten nach Panama begeistert und überzeugt. Jetzt haben wir für unsere Tochter Marike einen WoodStockInvestHektar als,grünen VorsorgeBaustein. Familie Balsereit Annegret, Marike und Benjamin Balsereit, Köln 6

6 2. Mit Sicherheit: nachhaltige Forstwirtschaft Wir befinden uns in einer Zeit tief greifender Veränderungen gerade auch im Finanz und Investmentbereich. Das Aktiengeschäft hat Vertrauen verspielt, Sparbücher und Festgeldkonten bringen gerade noch Inflationsausgleich, Lebensversicherungen reduzieren die Renditeerwartungen drastisch, Steuervorteile werden systematisch abgebaut. Gleichzeitig geraten die sozialen Sicherungssysteme ins Wanken, die Staatsverschuldung der Industrieländer erreicht ungeahnte Höhen und Generationenverträge werden aufgekündigt. Investoren suchen Anlagemöglichkeiten, die eine Kombination aus Sicherheit, Rendite und ethisch nachhaltiger Perspektive bieten. Sachwerte anstel le von Papier und Geldwerten haben Konjunktur. Zusätzlich findet ein Bewusst seinswandel statt. Vielen Menschen ist die Balance zwischen ökonomischen, ökologischen und sozialen Zielen auch im Geldanlagebereich wichtig geworden. Nachhaltige Investments haben in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen betrug das Volumen dieses Wachstumsmarktes allein in den USA bereits 2,3 Billionen USDollar. (Quelle: Barron s Magazine Juni 2003). Eine attraktive Möglichkeit, diese Ziele in Einklang zu bringen, ist die nachhaltige Forstwirtschaft. Forstwirtschaft generell kombiniert ideal langfristige Profitabilität und langfristige Stabilität. Die geringe Korrelation mit anderen Vermögensgruppen macht Wald als Stabilisator für jedes Portfolio interessant Financial Times Deutschland Langfristige Profitabilität Forstinvestments haben über die letzten 40 Jahre bessere Renditen erwirtschaftet als der USAktienindex Standard & Poors (S & P) S & P 500 = 11,06 Prozent Rendite pro Jahr Diversifiziertes Nutzholz Portfolio 13,30 Prozent Rendite pro Jahr NCREIFTimberland (Wald)Index vs. Aktienindizes Veränderung in % Eurostoxx 50Index MSCIIndex NCREIFTimberlandIndex Langfristige Stabilität Holzpreise sind in den letzten 100 Jahren fast kontinuierlich gestiegen Hohe Sicherheit Realer Wert Grundstücksgebunden Nachwachsender Rohstoff Geringe Volatilität (Schwankungsbereich) Wald schlägt Aktie Der NCREIFTimberlandIndex ist der Benchmark für Wald investments. Im Vergleich zu dem MSCIWorldIndex, einem der wichtigsten Aktien indizes der Welt, und dem europäischen Eurostoxx entwickeln sich seine Werte prächtig. Quelle: Bloomberg, National Council of Real Estate Investment Fiduciaries (NCREIF) (Grafik: Marc A. Venner) 7

7 3. Nachhaltige tropische Forstwirtschaft: das Modell von ForestFinance ForestFinance bietet Investoren weltweit eine einmalige Möglichkeit, einen Wald zu besitzen, attraktive Renditen zu erzielen und dabei ökologische und soziale Impulse zu setzen. Tropenholz kam bisher nur aus dem Regenwald oder aus Monokulturplantagen. WoodStockInvest basiert dagegen auf der Kombination von hoher Produktivität und Artenvielfalt ( Bio diversität ). Die ForestFinance Aufforstungen sind keine Plantagen im herkömmlichen Sinne, sondern MischForste, wie sie sich in der naturnahen Forstwirtschaft in Europa durchgesetzt haben. Zusätzlich zu effektiver Holzproduktion bietet der Wald vielen einheimischen Tierund Pflanzenarten Lebensraum, schützt und reichert den Boden an, speichert und filtert Wasser und hat einen positiven Einfluss auf das Welt klima. Diese gewollten ökologischen Aspekte haben auch positive Auswirkungen auf das Investment und die Rendite so können heute beispielsweise CO 2 Zertifikate aus TreibhausgasBindung durch Wald gehandelt werden. Und: Unser Mischforst ist stabiler als Monokulturen gegenüber allen Gefährdungen wie Feuer, Wind oder Schädlinge. Wo wird aufgeforstet? ForestFinance forstet derzeit in Panama auf. Grund sind die guten Böden, aber vor allem auch die für Mittelamerika herausragende Infrastruktur, die Stabilität des Landes und der Währung, die an den USDollar gekoppelt ist. Die ForestFinance Gruppe hat seit 2003 bereits auf über 600 Hektar die Aufforstung von ökologischen tropischen Mischforsten veranlasst. Insgesamt betreut die ForestFinance Gruppe über Hektar Wald in Panama für überwiegend deutsche Investoren. Für die Jahre ab 2010 sind bereits jetzt Neu aufforstungen von über 600 Hektar geplant. Die Forste liegen alle nahe der Hauptverkehrsader Amerikas, der Panamericana, die Alaska und Feuerland verbindet. Die Flächen, die ForestFinance nach gründlicher Untersuchung der Bodenqualität für die Aufforstung erwirbt, waren ursprünglich mit tropischen Wäldern bedeckt. Sie wurden bereits vor vielen Jahren gerodet, kurzzeitig ackerbaulich genutzt und dann in Viehweiden umgewandelt bis sie jetzt wieder durch ForestFinance aufgeforstet und in das Ökosystem Wald zurückverwandelt werden. Ich habe zwei Baum SparVerträge für meine Söhne abgeschlossen, weil ich die Idee des,baum Bafög extrem sympathisch fand. Und das bei einer sehr guten Rendite. Birgit Heyden, Dipl. Geologin, Hamburg Attraktive Rendite WoodStockInvest bietet langfristige Profitabilität und langfristige Stabilität. Investoren erwerben oder pachten das Land, auf dem ForestFinance für sie die Aufforstung mit hochwertigen tropischen Edelhölzern vornimmt und inten sive forstliche Pflege betreibt. Damit wird unter sehr konservativen Annahmen eine Rendite von sechs, bei optimistischer Erwartung bis elf Prozent pro Jahr erwirtschaftet, zuzüglich der Wertsteigerung des erworbenen Grund und Bodens. (Siehe Berechnungsgrundlage Seite 11 bis 14.) Anstelle der in den Tropen traditionell üblichen Monokulturen (Eukalyptus, Kiefern, TeakReinbestände) pflanzt ForestFinance zusätzlich hochwertige einheimische Edelhölzer wie zum Beispiel Mahagoni und Rosenholz oder tropische Zedern. Dieser Portfolioansatz streut ähnlich wie in einem Aktienportfolio das Risiko auf mehrere Arten mit unterschiedlichen Eigenschaften, Verwendungen und Märkte. Schon nach zehn bis zwölf Jahren werden die ersten Bäume zum Verkauf entnommen. Weitere Ernten folgen in etwa den Jahren 15, 18, 22 und 25. WoodStock Invest ist ein ImmobilienProdukt das Land ist Ihr Besitz (Pacht) oder Eigentum und es produziert auch nach der Ernte in 25 Jahren. So legt Wood StockInvest heute den Grundstock für viele Generationen forstlicher Nutzung und Jahrzehnte andauernde Erträge. 8

8 Antshrike Ökologische Elemente ForestFinance hat ein einzig artiges Modell für die Produktion von hochwertigen tropischen Edelhölzern ent wickelt, das die Vorteile einer Plantage (hohe Renditen) mit wesentlichen Eigenschaften eines Primärwaldes (Artenvielfalt und stabiles Ökosystem) verknüpft. Das Ergebnis ist schon nach wenig mehr als zehn Jahren ein Forst mit hoher Biodiversität. Ein Experte für Vogelkunde der pana maischen Audobon Society fand zum Beispiel nach nur dreistündiger Beobachtung über 50 Vogelarten vor, darunter endemische und bedrohte Arten. Die Natur profitiert auch von der Er hö hung der Bodenqualität, die in den Tro pen ein sehr instabiler und empfind licher Bestandteil des Ökosys tems ist. Im Gegensatz dazu laugt eine Monokulturbewirtschaftung Böden aus und erlaubt oftmals nicht einmal einen Wachstumszyklus von 25 Jahren. Der WoodStock Invest Wald fungiert als Wasserspeicher und hat als CO 2 Senke einen indirekten positiven Einfluss auf das Welt klima. Dieser naturnahe Ansatz hat auch für den Investor greifbare wirtschaftliche Vorteile: Das gegenüber einer Monokultur komplexere System ist wesentlich stabiler gegen äußere Gefahren. Soziale Elemente Ein weiteres Ziel von ForestFinance ist es, die Arbeits und Lebensbedingungen der Landbevölkerung zu verbessern. Das Unternehmen sichert schon heute hunderte Arbeitsplätze in Panama. ForestFinance zahlt für Panama überdurchschnittlich, zuzüglich landesüblicher Sozialleistungen und bietet Mitarbeitern aktiv Aus und Fortbildung an, angefangen von Alphabetisierung bis hin zu Computerkursen. Ein gutes Beispiel ist eine Mitarbeiterin, die als Helferin in der Baumschule anfing und heute als Prokuristin die Buchhaltung leitet. Bei Bedarf werden Kleinkredite als Anreiz für langjährige Mitarbeiter angeboten. Aber auch in umgekehrter Richtung will ForestFinance das gegenseitige Lernen zwischen Investoren und regionaler Bevölkerung fördern. Schon heute besuchen regelmäßig junge europäische Praktikanten aus Universitäten und Schulen die ForestFinanceWälder. Schutz des Regenwaldes? Trotz aller Bemühungen und größerer Artenvielfalt können unsere Wälder den natürlichen Regenwald nicht ersetzen. Es bedarf vieler anderer Initiativen, ins besondere in der Armutsbekämpfung, um den Regenwald zu retten. Dennoch können Aufforstungen den Handel mit illegal geschlagenen Hölzern einschränken. We were very impressed with the biodiversity of the farms. What an excellent example of plantation forestry!, sagt Dr. Mary FinleyBrook, Professorin für Geografie an der Universität Richmond. Sie besuchte zu Forschungszwecken die ForestFinance Forste in Las Lajas und Darién. Im Auftrag ihrer Universität untersucht die Wissenschaftlerin AufforstungsProjekte zur CO 2 Bindung. Forest Finance Forstingenieurin Yaels Camacho führte Dr. FinleyBrook und ihre beiden Studenten Thomas Curt und Carrie O Rourke, die sie bei dem Forschungsprojekt unterstützen, durch die Fincas Los Monos, La Luna und Madera Fina. 9

9 4. Panama als Investitionsstandort Der Panamakanal hat für die Weltwirtschaft eine wichtige Bedeutung. Dadurch hat die internationale Gemeinschaft ein starkes Interesse an der politischen und wirtschaftlichen Stabilität des Landes. Besonders die Interessen der USA sorgen für ein stabiles Investitionsklima. Nach der Verfassung von 1983 ist Pa na ma eine präsidiale Demokratie mit freien, unmittelbaren und geheimen Wahlen. Demokratie und Menschenrechte sind in Panama seit dem Sturz der Militärregierung im Dezember 1989 stabil verankert. Deutschland unterhält mit Panama seit 1953 ununterbrochen diplomatische Beziehungen. Das Militär wurde 1994 vom Parlament formell abgeschafft. Seitdem verfügt Panama lediglich über Polizeikräfte. Im militärischen Ernstfall kommen die Streitkräfte der USA zur Hilfe. Wirtschaftlich wird Panama als das HongKong Lateinamerikas bezeichnet. Über 70 Prozent des Bruttosozialprodukts wird mit Dienstleistungen erwirtschaftet. Die Freihandelszone Colón ist die zweitgrößte weltweit nach HongKong. Das Land entwickelt sich nicht nur dank des Panamakanals zu einer logistischen Drehscheibe zwischen den Hemisphären. Über hundert Großbanken aus aller Welt sind in Panama vertreten auch die deutschen Banken haben die Bundesrepublik und Panama ein Investitionsschutzabkommen geschlossen. Panama verfügt über ein hohes in neres Sicherheitsniveau im Vergleich zu anderen Ländern in der Region. Im Gegensatz zu den meisten anderen lateinamerikanischen Staaten Panama Costa Rica N David Standorte von ForestFinance km Karibische See Las Palmas Santiago Panama ist der Anteil der panamaischen Bevölkerung, der unter der Armutsgrenze lebt, nicht gestiegen, sondern in den letzten zehn Jahren von 58 Prozent auf 38 Prozent gesunken. Panama ist aufgrund seiner Historie und Offenheit eine multikulturelle Gesellschaft. Das Land hat sich zu einem der beliebtesten Einwanderungsländer entwickelt. Besonders das karibische Flair in Kombination mit einer guten Infrastruktur machen es zu einem Magneten für Auswanderer aus Industriestaaten. Die einheimische Elite hat in den letzten Jahren verstärkt in Aufforstungen investiert auch weil diese aus umweltpolitischen Gründen steuerlich begünstigt werden. Einwanderern, die in Aufforstungen investieren, werden besonders attraktive Bedingungen geboten. Las Tablas Pazifik Panama City Darien Kolumbien Panama: Eine enorm wichtige wirtschaftliche, politische und geografische Schnittstelle zwischen Ost und West, zwischen Nord und Süd. Die ForestFinance Forste liegen in Las Lajas, Provinz Chiriqui ca. 50 Kilometer von der Provinzhauptstadt David entfernt nur wenige Kilometer vom Pazifikstrand, in Soná, Provinz Veraguas und an der Grenze zwischen Panama und Darién. Weitere Informationen über den Inves titionsstandort Panama finden Sie auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes und bei Wikipedia Panama. 10

10 5. Produkt und Erträge im Detail Der Anleger erwirbt mit WoodStock Invest eine Immobilie (Grund und Boden, in Pacht oder eingetragenem Eigentum) und schließt mit ForestFinance zusätzlich einen Forstdienstleis tungsvertrag über 25 Jahre ab. Die Immobilie ist eine 1HektarParzelle (beziehungsweise ein Mehrfaches davon) ehemaliges Weideland. Der erste Investitionshorizont erstreckt sich über 25 Jahre. So lange benötigen tropische Edelhölzer unter guten Bedingungen durchschnittlich für einen Holzwert, der eine Vermarktung attraktiv und sinnvoll macht. Erste Erträge kann der Investor zu Beginn durch den Verkauf von CO 2 Zertifikaten erzielen (optional). Weitere geringe Holzerträge sind nach zehn bis zwölf Jahren bei der ersten Durch forstung (Ernte) zu erwarten. Es folgen weitere Erträge durch Durchforstung* in den Jahren 15, 18 und 22 und die Haupternte im Jahr 25. Darüber hinaus sind ab dem Jahr 15 Erträge aus dem Verkauf von Samen zu erwarten. Gepflanzt werden insgesamt rund Bäume pro Parzelle. Diese teilen sich auf in 935 Nutzbäume auf 85 Prozent intensiv genutzter Fläche und weitere 165 Bäume in Schutzzonen. Diese ökologische Pufferzone macht 15 Prozent aus. Im intensiv genutzten Teil bilden sieben hochwertige Edelholzarten ein stabiles NutzholzPort folio. Der Portfolioansatz ermöglicht eine Risikostreuung sowohl für den Wachstumszeitraum (geringere Gefahr von Schädlingsbefall) als auch für die spätere Vermarktung (unterschiedliche Verwendung, keine Abhängigkeit von einem Holzpreis). Die ökologische Pufferzone erhöht die Stabilität des Öko systems durch eine deutliche Steigerung der Biodiversität und reduziert signifikant eventuelle Risiken. Einmalig ist eine Imitation der natürlichen Regeneration. Zusätzlich zu den anfänglich gepflanzten Bäumen werden im Laufe der Jahre noch bis zu 100 weitere Edelholzbäume im Bestand an gepflanzt. (* Durchforstungen können je nach Jahrgang, Fläche und Klima schwanken.) Die Grafik verdeutlicht den Ablauf von WoodStockInvest: Zunächst investieren Sie in ein Grundstück von mindestens einem Hektar (entweder in Pacht oder als grundbuchlich eingetragenes Eigentum). Unser ForestFinanceTeam forstet auf, pflegt die Nutzbäume intensiv, düngt und führt nach ca. zehn Jahren die erste Durchforstung durch, nach 15, 18, 22 Jahren weitere und nach 25 Jahren die Haupternte. Schon ab dem 15. Jahr wächst die zweite Generation nach ein dauerhaft genutzter Wald entsteht, der über Generationen hinweg Erträge liefert, für Natur und Umwelt zahlreiche ökologische Funktionen eines Waldes erfüllt. WoodStockInvest im Lauf der Zeit* Zeitpunkt Ihrer Investition CO 2 Bindung durch wachsende Bäume (evtl. können CO 2Zertifikate verkauft werden) In diesem Zeitraum werden Sie Ihren Ertrag erziehlen. Hinweis: Dies ist ein schematisches Modell, der Ablauf kann sich verändern. Alle Angaben basieren auf Erfah rungen, die in Zukunft je nach Boden qualität und Klima schwanken können. Jahre Intensivste Pflege Intensive Forstliche Betreuung und Anpflanzen weitere Bäume Erste Holzerträge Planzung von ca Bäumen pro Hektar, davon ca. 165 im weniger intensiv genutzten Bereich und im Naturschutzbereich (bis zu 50 verschiedene Arten) ca. 935 im Nutzbereich (bis 7 verschiedene Arten) Weitere Holzerträge Zweite Durchforstung, erste Erlöse aus Samenverkauf Beginn des 2. Zyklus Weiteres Nachpflanzen der Bäume auf Wunsch des Investors Jetzt entscheiden Sie, ob der Wald beständig, dauerhaft forstwirtschaftlich genutzt wird und weitere Erträge erwirtschaftet für weitere Generationen Ende der ersten Ernteperiode 11

11 WoodStockInvestHölzer und Baumarten* Name Eigenschaften ca. Bäume/ha* Verwendung Teak Mahagoni Amarillo Zapatero Almendro Spanische Zeder Zorro Cocobolo Espavé Cortez Amarillo Roble Nicht einheimisch, hohe Nachfrage, schnelles Wachstum Einheimisch, hohe Nachfrage Einheimisch, gelbes Holz, hohe Nachfrage Einheimisch, dunkelbraunes Holz, geringes Angebot Einheimisch, extrem hartes/dichtes Holz, geringes Angebot Einheimisch, sehr feines Holz, hohe Nachfrage Einheimisch, exzellente Qualität, hohe Nachfrage Einheimisch, hartes/dichtes Holz, geringes Angebot Einheimisch, hartes, rötliches, dunkles Holz Einheimisch, sehr wertvolles Holz Einheimisch, rötlichbraunes Holz Möbel, Furnier, Bootsbau/Yachtbau Möbel, Furnier, Bootsbau/Yachtbau Möbel Kunsthandwerk Industrielle Verwendung (z. B. Hafenwände), Parkett wird klassischerweise für Zigarrenkisten gebraucht Möbel, Werkzeug, Furnier, Fußböden Kunsthandwerk, Furnier Möbel Möbel, Kunsthandwerk Möbel * Forstingenieure und experten der ForestFinance untersuchen jeden Pflanzstandort im Detail. Differenzierte Analysen von Boden, Gelände und Wasserhaushalt führen deswegen zu unterschiedlichen Bepflanzungen auch mit Nutzholzarten, die hier nicht aufgeführt sind. So wird jeder Standort optimal genutzt. In der weniger intensiv genutzten Fläche und in der ökologischen Pufferzone werden zusätzlich ca. 165 Bäume, bis zu 50 verschiedene Arten gepflanzt. Ergebnis aus zehnjähriger Erfahrung: In einem neuartigen System werden bis zu 100 zusätzliche Bäume unter Nachahmung der natürlichen Regeneration angepflanzt. Für die Prognose einer Rendite müssen immer Annahmen getroffen werden. Je nach Wahl der Annahmen ergibt sich ein Spektrum an möglichen Ergebnissen. Wir zeigen beispielhaft drei Szenarien auf: Worst Case, Real Case und Best Case. Alle drei Szenarien beziehen die Wertentwicklung der Immobilie Renditeprognosen Worst Case Annahmen kein Holzpreisanstieg Holz nur auf nationalem Markt verkauft (Panama) > Rendite ca. 5 %* Real Case Annahmen Holzpreisanstieg 3 % Holz wird national und international verkauft 15 % Furnierqualität > Rendite ca. 8 %* + Wertsteigerung Grundbesitz + CO 2 Zertifikate + Samenverkauf (Grundstück plus bestehender Forst nach Ernte) nicht mit ein. Sie gehen auch davon aus, dass 50 Prozent der geernteten Rundholzmenge in Schnittholz höherer Qualität verarbeitet wurden. Wir haben bei unseren Prognosen konservativ und mit hohen Risikoabschlägen kalkuliert. Best Case Annahmen 6 % Holzpreisanstieg Holz wird auf dem inter nationalen Markt verkauft 15 % Furnierqualität > Rendite ca. 11 %* * Interner Zinsfuss IRR So gehen wir in unseren Renditeberechnungen davon aus, dass auf unseren Flächen nur rund 200 Kubikmeter Rundholz im Laufe eines Anbauzyklus geerntet werden, was einem durchschnittlichen jährlichen Gesamtzuwachs von acht Kubikmetern Nutzholz entspricht. Ganz bewusst verzichten wir für WoodStockInvest darauf, rein profitorientierte Monokulturen zum Beispiel aus Teak anzupflanzen. Neben gravierenden ökologischen Schäden, die diese Art des Forstes hervorrufen kann, gibt es auch wirt schaft liche und forstliche Gründe. Das WoodStockInvest Baumportfolio aus weitgehend heimischen und standortgerechten Arten bietet höheren ökologischen Nutzen, aber auch größere Sicherheit gegen Schädlingsbefall, Feuer und auch gegen Markt risiken wie zum Beispiel Modetrends bei Hölzern. 12

12 Die Berechnungen wurden nach internationalen forstlichen und finanztechnischen Kriterien durchgeführt und basieren auf unserem wissenschaftlichen ForstInventarSystem. ForestFinance arbeitet zusammen mit zahlreichen renommierten Forstinstituten und Universitäten wie der TU München (Lehrstuhl für Forstwirtschaft), dem Catie in Costa Rica oder der Universität Panama. Die erhobenen Daten nehmen wir als Basis und vergleichen sie mit nationalen und internationalen Marktdaten. Die zugrunde liegenden Daten stammen aus wissenschaftlichen Unter suchungen der von uns angebauten Holz arten. Diese wurden abgeglichen mit Wachstumsdaten, die bisher in den eigenen Pflanzungen gemacht werden konnten. Weiterhin haben wir uns nach eingehender Analyse des nationalen und internationalen Holzmarktes bei der Errechnung von möglichen Verkaufserlösen an gegenwärtig gültigen Preis und Qualitätsmaßstäben orientiert. In der Tabelle auf Seite 14 sehen Sie eine beispielhafte Rechnung für ein mittleres Szenario. Nach einer Anfangsinvestition von Euro gibt es in den ersten zehn Jahren einige geringere Ausschüttungen, die eigentliche Nutzung des Holzes setzt im Jahr 15 ein und die Rückflüsse steigen deutlich an. Am Ende der der 25 Jahre werden die größten Einkünfte erzielt. Vergleich: Erwartetes Wachstum und gemessene Werte Amarillo Höhe in Metern Messwert Theoretischer Wert Jahre Forstwissenschaftler errechnen theoretische Wachstumsmaximalwerte einer Baumart, die diese unter optimalen Bedingungen erreichen kann (Methode Bertalanffy). Für die bei,,wood StockInvest" gepflanzte Baumart Amarillo ist diese Maximalwachstumskurve grün dar gestellt. Die ForestFinance AmarilloPflanzungen erreichen diese Maximalwerte und überschreiten diese! Wir stellen unseren WoodStockInvest Investoren regelmäßig einen Wachstumsbericht ihres Waldes zur Verfügung, der ihnen eine genaue Kontrolle der Ergebnisse ihres Investments sichert. Grundlage für diese detaillierte Information ist ein ForstInventarSystem, das integriert in ein Geoinformationsystem eine EDVgestützte Datenerhebung aller Einzelbestände ermöglicht. Grundstückswert Es ist davon auszugehen, dass der Wert eines Hektars Forstgrundstück nach Ernte in 25 Jaren ca USDollar betragen wird. Quelle: Prof. Ovidio Novoa, Agrar und Forstfakultät, Universität Panama Bisherige Ergebnisse Rund 60 Prozent des GesamtHolzwertes eines Baumes stecken in den unteren sechs Metern Baumhöhe. Nach jetzt über zehn Jahren haben die ersten gepflanzten Bäume eine Höhe von zwischen 12 und 16 Meter (je nach Art). Vergleiche mit anderen zeigen, dass die Entwicklung nicht nur den Erwartungen entsprechen, sondern diese zum Teil deutlich übertreffen. 13

13 1. Jahr 10. Jahr 15. Jahr Jahr 18. Jahr 22. Jahr 25. Jahr Ernte/Auszahlungsbetrag 75. Jahr 100. Jahr Jahr Gesamtertrag 25. Jahr plus Steigerung Gundstückswert * Werte gerundet Basis RealCase Szenario s. S. 12 WoodStockInvest Auszahlungsentwicklung* für eine EinHektarBeteiligung * Werte gerundet auf Basis des RealCaseSzenarios in USDollar und inkl. CO 2 Erlöse und Samenverkauf. (Darum abweichende Summen in der Grafik "Nettoerlöse aus Holzverkauf" in Euro unten). Edelholz der ForestFinance Qualität kann international gehandelt werden, darum Ertragsberechnungen einmal in Dollar, einmal in Euro, mit und ohne CO 2 Erlöse. Die real erzielten Renditen können, je nach Eintritt von positiven/negativen Faktoren, um diese mittlere Annahme herum schwanken siehe auch Grafik Renditeprognosen Seite 12. WoodStockInvest ist bei eingetragenem Grundeigentum ein Generationenprojekt ein ökologischer Forst, der dem Investor über viele Jahrzehnte Gewinne erwirtschaften wird und gleichzeitig so langfristig ökologische und soziale Effekte vor Ort sichert. Wir haben deshalb zur Veranschaulichung auch eine Prognose für den Zeithorizont von 100 Jahren vorgenommen. Da dieser Ausblick in die Zukunft naturgemäß nur eingeschränkt berechenbar ist, haben wir hier nochmals mit konservativeren Annahmen gearbeitet. Die bereits zurückliegenden Jahrhunderte der europäischen und der tropischen Forstwirtschaft zeigen jedoch, dass Wald tatsächlich ein wahrlich nachhaltiges Investment ist. Nettoerlöse aus Holzverkauf Zur besseren Vergleichbarkeit in Euro, nach bereits Abzug der Erntekosten, mit und ohne steigenden Edelholzpreisen. Alter der Bäume und Erntejahre Jetzt Preise pro Kubikmeter* Entnommenes Volumen 0 Prozent Holzpreissteigerung 3 Prozent Holzpreissteigerung 6 Prozent Holzpreissteigerung 0 Jahre 4 Jahre 7 Jahre 10 Jahre 15 Jahre 18 Jahre 22 Jahre 25 Jahre m³ 18 m³ 21 m³ 49 m³ 102 m³ Summe *Stand 7/ m 3 Rendite (IRR) ,05 % ,20 % ,35 % Stand 7/2009 Die Haupterlöse eines WoodStockInvest Hektars beruhen auf reinen Holzverkäufen. Die Grafik zeigt die Renditeprognose unter verschiedenen Szenarien. Gleichbleibend ist die prognostizierte Menge des produzierten Holzes (ca. 200 Kubikmeter pro Hektar). Die hier zugrunde gelegten Holzverkaufspreise sind Realpreise, wie sie zur Zeit in Panama / Mittelamerika für Plantagenhölzer (sowohl Teak, als auch heimische Arten) erzielt werden (Stand Mitte 2009). Selbst bei stagnierenden, gleichbleibenden Edelholzpreisen in den nächsten 25 Jahren ist noch mit gut fünf Prozent Rendite zu rechnen. Höhere Preisentwicklungen für Edelholz sind nicht ausgeschlossen (bei hohen Preissteigerungsraten gar bis elf Prozent ), mögliche Zusatzerlösen aus zum Beispiel CO 2 Zertifikaten oder Verkauf von zertifiziertem Samenmaterial sind noch gar nicht berücksichtigt. (Bitte beachten Sie unsere Risikohinweise auf den Seiten 18 bis 20. ForestFinance arbeitet beständig an weiterer Absicherung des WoodStockInvestments von der Feuerversicherung bis zum Versicherungspool.) 14

14 6. Perspektiven des Tropenholzmarktes Bis heute haben die Wald und Holz ressourcen der Tropen in den vergan genen Jahrzehnten beständig abgenommen. Die Ursachen hierfür sind bekannt: Bevölkerungswachstum, ungeregelte Landnahmen und Brandrodungen als Folge von Armut und extremen sozialen Ungleichheiten in praktisch allen Tropenländern sowie eine nicht nachhaltige Exploitation von Nutzholz durch nationale und internationale Holzeinschlagsfirmen. All dies hat dazu geführt, dass die Waldflächen in den Tropen im Durchschnitt der letzten Jahrzehnte um 15 Millionen Hektar pro Jahr abge nommen haben. Die Forst und Landwirtschaftsorganisation der UNO (FAO) hat 1993 und 1998 umfangreiche Prognosen zu Waldflächen und Holzverbrauch für den Zeitraum bis 2010 erstellt. Danach nimmt mit dem stetigen Bevölkerungswachstum und dem Anstieg des Wohlstandsniveaus auch der Holzverbrauch konstant zu. Von 1960 bis 1991 ist die Weltbevölkerung von 2,5 auf 5,2 Milliarden Menschen angewachsen; in der gleichen Zeit stieg der Verbrauch von Rundholz, Schnittholz und Holzwerkstoffen überproportional von rund 0,8 Milliarden auf über 2,1 Milliarden Kubikmeter. Bisher sind nur etwa fünf Prozent der Waldfläche Forstpflanzungen. Dies bedeutet, dass der Großteil der weltweit verbrauchten Edelhölzer nach wie vor aus Naturwäldern stammt, deren Regeneration nicht gesichert ist. Darin deutet sich bereits die künftig steigende Nachfrage nach Nutzholz an. Eine Untersuchung der globalen Markttrends rechnet mit einem Wachstum der Holzpreise von jährlich einem Prozent bis in das Jahr Dieses Wachstum bezieht sich auf den Gesamtholzmarkt (also inklusive Billighölzern für Zelluloseproduktion). Für das Edelsegment tropischer Hölzer werden höhere Preissteigerungen erwartet. Wir von ForestFinance empfehlen, Möbel und andere Holzprodukte mit dem FSCLogo zu kaufen. So helfen wir auch der Initiative Jagwood, die vom WWF Zentralamerika ins Leben gerufen wurde, um den illegalen Holzschlag zu bekämpfen, zertifizierte Forstunter nehmen zu unterstützen und Ver käufern und Käufern von FSCzertifizierten Pro dukten in Mittelamerika und der Karibik beim Aufbau von Geschäftsbeziehungen zu helfen. Edelhölzer sind ein natürlich nach wach sender Rohstoff. Der Markt ist von einer tendenziell steigenden Nachfrage gekennzeichnet. Die Nachfrage an tropischen Werthölzern wird das Angebot voraussichtlich zukünftig bei weitem übersteigen. Ohne großflächige Aufforstungen kann der Holzbedarf der nächsten Generationen nicht mehr gedeckt werden. Heute machen Forstpflanzungen nur fünf Prozent der weltweiten Waldfläche aus. Diese Aufforstungen sollten möglichst in ökologischer Weise geschehen und nicht als umweltschädliche Monokultur. Der Wert der Holzexporte aus Tropenländern lag bereits 1998 bei über elf Milliarden USDollar. Jedes Jahr wird weltweit durch die Zerstörung der Regenwälder Holz im Wert hunderter Millionen USDollar vernichtet. Abnahme der Waldflächen in den Tropen in Mio Hektar Gesamt Amerika Afrika Asien Die Waldfläche in den Tropen geht jährlich um 0,8 Prozent zurück. Vor allem die Erschöpfung der Wald reserven in Südostasien wird in den nächsten Jahren das Tropenholzangebot sinken lassen. Quelle: FAO 15

15 Für den Zeitraum bis 2010 prognostiziert die FAO einen Anstieg des Rundholzverbrauchs auf über vier Milliarden Kubikmeter. Entsprechend dieser Entwicklung sagen Holzmarktexperten eine zu erwartende Preissteigerung der allgemeinen inflationsbereinigten Holzpreise von einem Prozent jährlich bis ins nächste Jahrhundert voraus. Da der Anstieg des Weltnutzholzverbrauchs sich parallel zur drastischen Abnahme der weltweiten Tropenwaldflächen vollzieht, werden Tropenhölzer zukünftig ein ausgesprochenes Mangelprodukt darstellen. Dies bedeutet vermutlich einen weiteren und dauerhaften Preisanstieg für bekannte Hölzer sowie die zunehmende Nutzung bislang weniger bekannter Wertholzarten. Bereits in den letzten Jahrzehnten sind die Preise für tropische Werthölzer überproportional angestiegen. Allerdings schließt auch diese langfristige Prognose kurzfristige Preiseinbrüche wie zum Beispiel durch Weltwirtschaftskrisen nicht aus. Grafik 1: Seit 1960 hat sich der Weltholzverbrauch mehr als verdreifacht. Angebot und Nachfrage jedoch klaffen tendenziell immer weiter auseinander. Mrd. m Prognose Weltholzverbrauch Preisindex Tropenholz (1980 = 100) Quelle: FAO Forestry Paper 194 Quelle: FAO Jahr Grafik 2: Der Preisindex für Tropenholz der FAO (Forst und Landwirschaftsorganisation der UNO) stieg zwischen 1960 und 1990 um fast 500 Prozent (letzter Berichts zeit raum). Ab 1990 Schätzung auf verminderter Datenbasis, da die FAO diesen Index nur unregelmäßig aktualisiert. Grafik 3: Dass der hier angedeutete Trend sich für tropische Edelhölzer trotz der weltwirtschaftlichen Probleme fortsetzt, zeigen die Untersuchungen der internationalen Tropenholzorganisation ITTO, die für Teak und Mahagony stabile und steigende Preise von 1990 bis heute belegen. Eine gegenläufige (kurzfristige?) Entwicklung brachte erst die Weltfinanzkrise 2008/2009, die die überhitzten Preise auf ein Normalmaß zurückführte US Dollar 3. Mahagoni und TeakPreise Preisentwicklung für mittlere Qualitäten inflationsbereinigt Mahagoni Teak Quelle: ITTO 2002 Jahr 16

16 7. Leistungen von ForestFinance im Detail Leistung von ForestFinance LandVorbereitung Standortauswahl nach strengen forstwissenschaftlichen Kriterien Vermessung, Parzellierung, Setzen der Grenzsteine und gegebenenfalls Grundbucheintragung Abwicklung des gesamten Eigentumsübergangs (Übernahme aller Anwalts und Verwaltungskosten bis zur Erstellung des Katasterauszugs) Eintrag in das staatliche Forstregister Abschluss einer Feuerversicherung Zaun, Wege und Feuerschneisenbau Vorbereitung des Bodens durch Auflockern und Düngen Auswahl hochwertigsten zertifizierten Samenmaterials Aufzucht der Setzlinge in eigener Baumschule unter strengsten Qualitätsauflagen Pflanzung Bepflanzung mit hochwertigsten Setzlingen, die nach neuesten forstwissenschaftlichen Erkenntnissen in übergroße Pflanzlöcher gesetzt werden. 85 Prozent der Fläche wird intensiv bewirtschaftet und mit ca. 900 Nutzholzbäumen (sieben verschiedene Arten > HolzPort folio) bepflanzt. 200 Setzlinge aus bis zu 50 verschie denen Arten. Intensivste forstliche Pflege Düngung der Bäume mit bis zu fünf Tonnen (Bio)dünger pro Hektar aus eigener Herstellung in den ersten fünf Jahren Ständiges Entfernen der mit den Bäumen um Wasser und Nährstoffe konkurrierenden Gräser (maschinell und von Hand) Sträucher und bestehende Bäume werden entsprechend der jeweils im Umfeld wachsenden Nutzholzart beschnitten Ständige wöchentliche Überwachung des Gesundheitszustandes der Bäume und wenn nötig Pflege und Behandlung Möglichst biologische und mechanische Kontrolle von Insektenbefall, Einsammeln der Schädlinge und notfalls Einsatz von Pestiziden, jedoch keine hochgiftigen Regelmäßige sorgfältigste Entästung des Stammes Komplexes Durchforstungs Management: Platz schaffen für optimales Wachstum jeder Baumart Detailliertes Monitoring: Netz von Datenaufnahmeflächen über die gesamte Aufforstungsfläche Nutzen für den Investor LandVorbereitung Höchstmögliche Holzerträge durch optimale Wachstums bedin gungen Rechtssicherheit durch volles Landeigentum oder Pacht Weder zusätzliche Kosten noch administrativer Aufwand ( schlüsselfertiges Investment ) Volles Verfügungsrecht über den Forst und das Holz, Steuerfreiheit Sicherheit Individuelle Zugänglichkeit jeder Parzelle und beste Voraussetzung für zukünftige Ernte; höchstmöglicher Feuerschutz und klare Kennzeichnung als Privatbesitz Optimale Startbedingungen für die jungen Bäume Bestes genetisches Material wichtig für Form und Wachstum der Bäume; hoher Wert des zukünftig erntbaren Samenmaterials ( Stammbaum ) Optimierung in Form und Wachstum durch strengste Selektion: nur die besten ausgewählten Setzlinge werden gepflanzt Pflanzung Setzlinge finden optimale Bodenbedingungen vor Optimale Kombination aus hoher Rendite und höchstmög licher Sicherheit durch komplexes und dadurch stabiles Ökosystem Optimale Nutzung der vorhandenen Fläche HolzPortfolio: Flexibilität in der Holzvermarktung/Risiko streuung Intensivste Forstliche Pflege Systematische und kontinuierliche Optimierung der chemischen wie physischen Bodenqualität Schnelles Wachstum Optimale Lichtbedingungen für jede spezifische Baumart Störungsfreies Wachstum Bestes ungestörtes Wachstum; geringer finanzieller Aufwand zum Kauf von teuren Chemikalien; intaktes, sich selbst regulierendes Ökosystem, zum Beispiel Vögel ernähren sich von Schädlingen Astlochfreies Brett und Furnierholz (Qualität entscheidend für Rendite) Optimales Verhältnis von Höhe und Durchmesser ergibt maximalen Holzertrag Exakte Beobachtung des Wachstums jedes einzelnen Baumes ermöglicht präzise Ertragsprognosen 17

17 Risikohinweis: Bei WoodStockInvest handelt es sich um eine Investition in Grund und Boden sowie einen nachwachsenden Rohstoff, wie bei jedem Investment können sich neben den Chancen auf Re alisierung einer überdurchschnittlichen Kapitalrendite auch eventuelle wirtschaftliche Risiken ergeben. Das Angebot ist daher für Inves toren geeignet, die ihr Vermögen in verschiedenen Anlageformen investieren wollen und die gegebenenfalls den bei einem unerwartet negativen wirtschaft lichen Verlauf eintretenden Verlust in Kauf nehmen können. Die folgende Darstellung geht nur auf allgemeine Chancen und Risiken einer Investition ein, berücksichtigt jedoch nicht mögliche individuelle Aspekte einzelner Anleger. Unvorhersehbare zukünftige Entwicklungen der wirtschaftlichen, rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen können ebenfalls nicht berücksichtigt werden. Da den Chancen auf eine lukrative Rendite selbstverständlich auch Risiken gegenüberstehen, raten wir unseren Interessenten zu einer sorgfältigen Prüfung des Angebots, sowie die Abstimmung mit einem Steuer be rater oder Rechtsanwalt. Unsere Prognosen haben wir nach neuesten Erkenntnissen über die Holzmärkte und die Wachstumserwartungen der Hölzer erstellt. Je nach mög licher Konjunktur gehen wir von verschiedenen Szenarien aus. Eine Gewähr für die Berechnungsbeispiele wegen möglicher Berechnungsfehler sowie den tatsächlichen Eintritt des erwarteten Ergebnisses kann dennoch nicht übernommen werden. Obgleich wir alle Risiken aufgelistet haben, die uns heute bekannt sind, ist nicht auszuschließen, dass neue Risiken auftauchen/sich entwickeln. Die Gefahr eines Totalverlustes kann daher nicht völlig ausgeschlossen werden. Aufgrund der zahlreichen Sicherungsmaßnahmen erscheint das Eintreten dieses Falles aus Sicht von ForestFinance als sehr unwahrscheinlich. Bis heute hat es keinen Totalverlust oder andere signifikante Schäden gegeben. Wir bedanken uns bei den In ves toren für das Vertrauen, das sie in uns gesetzt haben, als sie vor über zwölf Jahren in vestiert haben. Damals war dieses ForstKonzept nur eine Idee. 8. Chancen & Risiken im Überblick Chancen Markt Sinkendes Angebot an tropischen Edelhölzern bei steigender Nachfrage kann zu deutlichen Preissteigerungen führen. Der Ertrag aus Holz ist weitgehend wechselkursunabhängig, inflationssicher und krisenbeständig. Globale Vermarktung in beliebiger Währung möglich Politik Die zunehmende Durchsetzung von Schutzmaßnahmen für Tropenwälder und Klimaschutz führen zu einer Verknappung des Angebots an tropischen Edelhölzern und zu einer Erhöhung der Nachfrage nach CO 2 Zertifikaten. Unternehmen Durch Unternehmenswachstum und weitere Erschließung der Wertschöpfungskette (Holzverarbeitung) ergeben sich zusätzliche Chancen für die Ren ditesteigerung. Forest Finance ist seit Gründung schuldenfrei. Management Erfolgreiches Management senkt für Kunden die Kosten und erhöht die Erträge aus Holz und sonstigen Waldprodukten. ForstManagement Hervorragendes ForstManagement steigert die Holzqualität maßgeblich (Furnieranteil) und führt zu deutlich höheren Erträgen. Rechtliche, politische & wirtschaftliche Risiken Die Märkte und Nachfrageprofile für Edelhölzer können sich anders entwickeln als heute absehbar. Holz und Bodenpreise können stagnieren oder sinken. Veränderungen der Bedingungen des Marktzugangs senken die Flexibilität in der Vermarktung. Wechselkursschwankungen oder große weltweite Finanzkrisen, die alle Wirtschaftsbereiche erfassen Preissteigerungen der Inputfaktoren (Arbeit, Investitionsmittel) Auch bei einem gefestigten demokratischen System wie in Panama sind langfristig Veränderungen der rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen denkbar. Die Möglichkeit der Insolvenz oder des Ausscheidens von Schlüsselpersonen können die Unternehmensentwicklung negativ beeinflussen. Missmanagement der wirtschaftlichen Aktivitäten Mangelnde Liquidität Entkapitalisierung Zu geringe Investitionen Schlechte Bezahlung und Führung der Mitarbeiter Schlechtes ForstManagement kann die Qualität und die Quantität der Holzer träge senken und im schlimmsten Fall die gesamte Ernte gefährden. (Zu natürlichen Risiken und Sicherungsmaßnahmen siehe Seite 20.) 18

18 Über ein Jahrzehnt ForestFinanceForste: Bis heute hat es keinen Totalverlust oder andere signifikante Schäden gegeben. Sicherungsmaßnahmen ForestFinance senkt mit dem Nutzholz Portfolio Ansatz (sieben Holzarten statt Monokultur) signifikant die Markt risiken. Der Markt für tropische Edelhölzer ist durch sinkendes Angebot und steigende Nachfrage gekennzeichnet. Daher ist eine Stagnation oder ein Sinken der Preise für diese nichtcommodity Hölzer unwahrscheinlich. Da es sich um eine Immobilie handelt, ist die Investition handelbar. Der Fach und Verwaltungsdienstleistungsvertrag kann an Dritte übertragen werden. Die Bodenpreise in Panama sind in den letzten 20 Jahren ständig gestiegen. Da landwirtschaftliche Nutzflächen mit hoher Bodenqualität bei steigender Bevölkerungszahl in Panama ein immer knapperes Gut werden, ist eine weitere signifikante Steigerung zu erwarten. Hinzu kommt, dass durch die nachhaltige Bewirtschaftung und die Aufbringung von Biodünger die Bodenqualität gesteigert wird. Stagnierende Holzpreise können auch eventuell durch den Verkauf von Samenmaterial ausgeglichen werden. Neben dem interessanten lokalen und regionalen Markt weisen internationale Märkte für tro pische Edelhölzer das größte Wachstum auf. ForestFinanceHölzer können weltweit gehandelt werden. Die Erstinvestition wird in der Landeswährung (USDollar) abgewickelt. Für die Entwicklung der Bodenpreise existiert ein Wechselkursrisiko. Der weitaus größte Teil der Erträge stammt aus den Holzverkäufen. Da Holz ein weltweit handelbares Gut darstellt, kann es in jeder marktgängigen Währung verkauft werden. Dadurch können Wechselkursschwankungen minimiert werden. Da 70 Prozent der Kosten in den ersten fünf Jahren anfallen, besteht ein Preissteigerungsrisiko nur für die verbleibenden 30 Prozent. Dieses Risiko liegt ausschließlich bei ForestFinance. Eine Nachschusspflicht gibt es nicht. ForestFinance bildet Rückstellungen für die Forstpflege. Die starken wirtschaftlichen und strategischen Interessen der USA an Panama sorgen für ein hohes Maß an Stabilität. Vorteil für deutsche Investoren in Panama: das Investitionsschutzabkommen zwischen Deutschland und Panama. Das Risiko einer Änderung der steuerlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen kann nicht ausgeschlossen werden. In der panamaischen Geschichte hat es bisher keine rückwirkend gültigen Ge setze gegeben. Der Anleger hat jedoch die Chance, von Änderungen der rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen zu profitieren. Und: Es hat in der über hundertjährigen Geschichte Panamas bislang keine Enteignungen von ausländischen Grundbesitzern gegeben. Investoren behalten auch bei Insolvenz der ForestFinance ihr Grundstück und ihren Baumbestand (Realwertschutz). ForestFinance ist bereits zwölf Jahre erfolgreich am Markt und seit der Gründung schuldenfrei. Die Jahresabschlüsse der ForestFinance Gruppe werden veröffentlicht. ForestFinance bietet allen Kunden deutsches Vertrags und Verbraucherschutzrecht sowie Gerichtsstand Deutschland. ForestFinance arbeitet mit Gewinn. In den letzten fünf Jahren sind alle Unternehmensgewinne in die Verbesserung der Leistungsfähigkeit und Qualität reinvestiert worden. Ein wichtiges Ziel von ForestFinance ist die Verbesserung der Arbeits und Lebensbedingungen der Mitarbeiter. Die Zufriedenheit der Mitarbeiter und die Schaffung langfristiger Arbeitsplätze erhöht die Qualität der Arbeit und damit den Wert der Investition. Sie erhalten daher neben einem regelmäßigen überdurchschnittlichen Entgelt zusätzliche landesübliche Sozialleistungen. Da rüber hinaus werden laufend Fortbildungsmaßnahmen an geboten, die von Alphabetisierungs bis hin zu FortgeschrittenenComputerkursen reichen. An einem Beteiligungsmodell für Mitarbeiter wird gearbeitet. ForestFinance Forste entsprechen den Standards zertifizierter nachhaltiger Forstwirtschaft. Darüber hinaus arbeitet ForestFinance intensiv mit international anerkannten wissenschaftlichen Instituten zusammen, um die Leistungen kontinuierlich zu verbessern wie der TU München (Lehrstuhl für Forstwirtschaft), dem Smithsonian Tropical Research Institute und der Universität Panama. Darüber hinaus prüft auch die panamaische Umweltbehörde ANAM regelmäßig die forstlichen Aktivitäten und inspiziert die Parzellen. Sollte ein Investor dennoch mit der Arbeit von Forest Finance unzufrieden sein, besteht die Möglichkeit, auf eigene Kosten eine andere Firma mit der Pflege der Pflanzung zu beauftragen. Bisher gab es jedoch keinen solchen Fall. 19

19 Natürliche Risiken Krankheiten und Schädlingsbefall Trockenheit und Dürre Sturm Feuer Erdbeben/Erdrutsche Überschwemmungen Vulkanausbruch Sicherungsmaßnahmen & Chancen Durch Mischbepflanzung deutlich reduziertes Risiko von Plagen, unter anderem durch erhöhte Artenvielfalt. Beispiel: Viele Vögel ernähren sich von sonst schädlichen Insekten. Daher ist im Vergleich zu Monokulturen nur minimalster Chemieeinsatz notwendig. Regelmäßige Kontrollen. Eine dreimonatige Trockenzeit ist Teil des örtlichen Klimas und für das Wachstum von Bedeutung. Länger als normal anhaltende Trockenzeiten können während der ersten drei Jahre zu Wachstumsverminderung führen. Danach sind die Bäume resistent genug, auch längere Tro ckenzeiten unbeschadet zu überstehen. Im Notfall bewässern wir die jungen Pflanzungen. Darüber hinaus trägt der selbst hergestellte Biodünger dazu bei, Feuchtigkeit (Tau) im Boden zu binden. Baumgarantie: ForestFinance verpflichtet sich, jeden Baum, der eingegangen ist, und/oder auf ein fehlerhaftes Wachstum hindeutet, innerhalb des Vertragszeitraumes neu zu pflanzen. Die Pflanzungen liegen außerhalb der tropischen Wirbelsturmzone (von der Karibik durch eine über Meter hohe Gebirgskette abgeschirmt). Lokale Sommerwinde sind in der Regel nicht stark genug, um Sturmbruch zu verursachen. Durch Mischpflanzung wird darüber hinaus grundsätzlich das Sturmbruchrisiko reduziert. In den feuchten Tropen gibt es eine circa dreimonatige Trockenzeit. Nur dann besteht eine signifikante Feuergefahr. Dennoch stellt Feuer die größte potentielle Gefahr für Pflanzungen dar. Allerdings können tropische Edelhölzer ab dem fünften Jahr durch Feuer zwar beschädigt (Stress und dadurch Wachstumsverzögerung), aber nicht vollständig zerstört werden. Durch Mischbepflanzung und ökologische Pufferzonen wird das Risiko reduziert. Diese Pufferzonen bleiben auch in der Trockenzeit grün und bilden grüne Feuersperren. Ein Sys tem von Wegen und zwölf Meter breiten Feuerschneisen um und in den Pflanzungen reduziert die Gefahr, dass Feuer von außen in die Pflanzungen gelangen und sich ausbreiten kann. In der Trockenzeit stehen mobile und über die Flächen verteilte Wassertanks zur Verfügung. Mit Funk ausgestattete Feuerwachen ermöglichen schnellste Früherkennung von Gefahren. Die Bedeutung von ForestFinance für die Nachbargemeinden ist so groß, dass im Falle eines Feuers freiwillige Hilfskräfte der Region zur Verfügung stehen. Auch das Einbringen großer Mengen Biodüngers aus eigener Produktion führt dazu, dass selbst in der Trockenzeit Morgentau im Boden gespeichert wird und so die Wurzeln feuchter gehalten werden. Zum zusätzlichen Schutz der Anleger hält ForestFinance über fünf Prozent der aufgeforsteten Fläche als Versicherungsparzellen bereit, die im Schadensfall als Ersatz zur Verfügung stehen. Die Feuerversicherung der Aufforstungen von ForestFinance gilt seit Juli Für die ersten fünf Jahre, welche für die jungen Bäume am risikoreichsten sind, werden die Pflanzungen beim staatlichen Agrar und Forstversicherungsinstitut (ISA) mit achtzigprozentiger Kostendeckung versichert. Die Region der Pflanzungen ist flach, daher gibt es keine Gefahr durch Erdrutsche. Die Pflanzungsgebiete liegen außerhalb der Erdbebenzone, die Epizentren liegen weiter im Norden. Die niedrigsten Pflanzungen liegen 20 Meter über dem Meeresspiegel. Kein aktiver Vulkan befindet sich in gefährdender Nähe. 20

20 9. Das Team von ForestFinance Harry Assenmacher, Geschäftsführer. Als ehemaliger Chefredakteur der,fairkehr, Ver lags leiter und Geschäftsführer der BUNDeigenen Natur & Umwelt GmbH, arbeite ich seit über 20 Jahren an der Schnittstelle zwischen Ökologie und Ökonomie.,Tue Gutes und verdiene daran ein Motto, das mich dabei immer gereizt hat, in die Wirklichkeit umzusetzen. Eine Wirtschaftsform, die keine Verlierer, sondern nur Gewinner kennt Menschen wie Umwelt das ist heute mehr denn je eine Herausforderung. Unsere ökologischen Forstprodukte sind für mich persönlich die perfekte Verbindung aus Umweltschutz und Wirtschaft. Ein Ort, an dem Arbeiten nicht nur Freude, sondern auch Sinn macht. Dirk Walterspacher, Bereichsleiter CO 2 OL. War zuletzt über sechs Jahre als Business Development Manager im Bereich OnlineVertrieb und Marketing für den deutschen Markt führer United Internet Media AG (davor WEB.DE AG) tätig. Ist für die Vertriebs und Marketingmaßnahmen bei ForestFinance verantwortlich. Als Kind und Jugendlicher verbrachte ich einen Großteil meiner Freizeit mit Aktivitäten für den NABU. Ich freue mich, dass ich dieses persönliche Anliegen für eine ökologisch intakte Umwelt mit meiner beruflichen Erfahrung in Einklang bringen kann. Jan Fockele, Leitung Kommunikation. Begleitet ForestFinance seit Sommer Der Geschäftsführer und Inhaber der betreuenden PRAgentur Laub & Partner unterstützt das Thema nachhaltige Forstinvestments, weil er daran glaubt und eine große Zukunft in diesem Markt sieht. Von diesem Thema kann man nur fasziniert sein. Wir haben die Chance, der beängstigenden globalen Entwicklung etwas entgegenzusetzen, was auch noch rentabel ist. Wir müssen mehr Menschen davon überzeugen. Martin Bolte, Wissenschaftliche Leitung, Dipl.Geograph und Tischler. Seit Beginn der 90er Jahre im Bereich Tropenökologie und tropische Forstwirtschaft lange in Lateinamerika tätig. Daneben Engagement in der Entwicklungshilfe bei der GTZ und in privaten Initiativen, sowie wissenschaftlich tätig im Bereich Lateinamerikastudien an der Universtität Hamburg. Ist für die technische Entwicklung neuer forstlicher Konzepte wie etwa der CO 2 Bindung ebenso zuständig wie für die Erfassung und Dokumentation der forstlichen Arbeit in Forstinventar, Geoinformations und Daten banksystemen. Steht in ständigem persönlichen Kontakt zu den weiteren Spezialisten vor Ort in Panama. Johanna SchmidtLindner, Assistentin der Geschäftsführung mit dem Schwerpunkt Büroorganisation und Kundenservice. Bereits während ihrer Ausbildung zur Europa korres pon dentin und FranzösischÜbersetzerin lernte Johanna SchmidLindner Forest Finance bei einem sechsmonatigen Praktikum in Panama kennen. Heute ist sie als Assistentin der Geschäftsführung unter anderem für die Büro und Messeorganisation, den Kun den service und die Auslands korres pondenz verantwortlich. 21

Teakholz. Clever investieren. Vermögensanlage in Edelholz: Erträge, die in den Himmel wachsen. umweltbewusst zukunftsorientiert gewinnbringend

Teakholz. Clever investieren. Vermögensanlage in Edelholz: Erträge, die in den Himmel wachsen. umweltbewusst zukunftsorientiert gewinnbringend Amazonas Pará Rondônia Mato Grosso Goiás Tocantins Federal District ab 6 % Rendite 100 % Umweltschutz Mato Grosso Do Sul Teakholz. Clever investieren. Vermögensanlage in Edelholz: Erträge, die in den Himmel

Mehr

Foto: ForestFinance. In Edelholz investieren. Der Anfang vom eigenen Wald. Bäume pflanzen und Werte schaffen

Foto: ForestFinance. In Edelholz investieren. Der Anfang vom eigenen Wald. Bäume pflanzen und Werte schaffen Foto: ForestFinance In Edelholz investieren Der Anfang vom eigenen Wald Bäume pflanzen und Werte schaffen Die ForestFinance-Sicherheitsstrategie Vertrauen in Erfahrung Auch ein Investment in Wald birgt

Mehr

ESA Edelholz Südamerika. Ein Investment in Edelholz: renditestark, krisensicher, nachhaltig.

ESA Edelholz Südamerika. Ein Investment in Edelholz: renditestark, krisensicher, nachhaltig. ESA Edelholz Südamerika Ein Investment in Edelholz: renditestark, krisensicher, nachhaltig. Sehen Sie Ihrem Vermögen beim Wachsen zu. Eine Investition in Edelholz ist eine lohnende Investition für die

Mehr

Nordcapital Waldfonds 2 - Rendite, aber natürlich! Telefonkonferenz, 14.02.2012

Nordcapital Waldfonds 2 - Rendite, aber natürlich! Telefonkonferenz, 14.02.2012 Nordcapital Waldfonds 2 Nordcapital Waldfonds 2 - Rendite, aber natürlich! Telefonkonferenz, 14.02.2012 1 Nordcapital 2011 Nordcapital Waldfonds 2 Nordcapital Waldinvestments Naturprodukt Holz als wichtigster

Mehr

Holz und Wald als Geldanlage

Holz und Wald als Geldanlage 1 von 5 26.06.2015 18:36 Drucken Baumstarke Investments Holz und Wald als Geldanlage Montag, 17.09.2012, 18:25 von FOCUS-MONEY-Autor Florian Junker Vergrößern Teilen und Details Colourbox.de Wald kann

Mehr

Sie. haben. Wald? Glück! Sie. haben. Nutzen Sie das Potenzial Ihres Waldes als Mitglied in einer Forstbetriebsgemeinschaft

Sie. haben. Wald? Glück! Sie. haben. Nutzen Sie das Potenzial Ihres Waldes als Mitglied in einer Forstbetriebsgemeinschaft Sie haben Wald? Sie Glück! haben Nutzen Sie das Potenzial Ihres Waldes als Mitglied in einer Forstbetriebsgemeinschaft Liebe Waldeigentümerin, lieber Waldeigentümer, Sie haben Wald gekauft oder geerbt?

Mehr

DWS ACCESS Global Timber

DWS ACCESS Global Timber 25. Januar 2008 DWS ACCESS Global Timber Ihr Zugang zu einem der ältesten Rohstoffmärkte der Welt Jan Goetz, Illiquid Asset Group Nur für Berater. Nicht an Endkunden oder sonstige Dritte weiterleiten.

Mehr

Insbesondere Befragte ab 60 Jahren würden am ehesten für die Welternährung bzw. die Bekämpfung des Welthungers spenden.

Insbesondere Befragte ab 60 Jahren würden am ehesten für die Welternährung bzw. die Bekämpfung des Welthungers spenden. Welternährung Datenbasis: 1.007 Befragte Erhebungszeitraum: 11. bis 15. August 2014 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: K+S Aktiengesellschaft Angenommen, sie hätten eine Milliarde

Mehr

Biodiversität Posten 1, Erdgeschoss 3 Lehrerinformation

Biodiversität Posten 1, Erdgeschoss 3 Lehrerinformation Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Die SuS erleben am Ausstellungs-Beispiel die Vielfalt in der Natur. Sie erkunden die Ausstellung. Ziel Die SuS kennen Beispiele von und welch wichtige Bedeutung ein

Mehr

Kiri Investment Sicher investieren in Nachhaltigkeit. Kompaktinformation. Investition in den Kiri MaXimuS

Kiri Investment Sicher investieren in Nachhaltigkeit. Kompaktinformation. Investition in den Kiri MaXimuS Kiri Investment Sicher investieren in Nachhaltigkeit Kompaktinformation Investition in den Kiri MaXimuS Ökonomie: Forstinvestment schlägt Aktien Top Rendite von ca. 8 % p.a. Börsenunabhängiger Sachwert

Mehr

Erhalt der Artenvielfalt als Geschäftsmodell

Erhalt der Artenvielfalt als Geschäftsmodell Erhalt der Artenvielfalt als Geschäftsmodell Wolfgang Wagner Berlin, 9. April 2008 Agenda 1 Artenvielfalt - Teil einer auf Nachhaltigkeit zielenden Unternehmensstrategie? 2 Neue Potenziale für die internationale

Mehr

Klimaneutral. Natürlich ohne Einschränkungen

Klimaneutral. Natürlich ohne Einschränkungen Klimaneutral Natürlich ohne Einschränkungen Technologien, die das Klima > Für die Zusammenarbeit mit Wentker Druck gibt es viele gute Gründe: Jahrzehntelange Erfahrung, die sprichwörtliche Kundennähe und

Mehr

Illiquide Anlagen. Alternative Renditequellen erschliessen

Illiquide Anlagen. Alternative Renditequellen erschliessen Global Investor 1.15, Mai 2015 Expertenwissen für Anlagekunden der Credit Suisse INVESTMENT STRATEGY & RESEARCH Illiquide Anlagen Alternative Renditequellen erschliessen Roger Ibbotson Wird das Halten

Mehr

Kiri Fonds II Deutschland. We Grow. Kurzinformation. Investition in den schnellsten Edelholzbaum der Welt

Kiri Fonds II Deutschland. We Grow. Kurzinformation. Investition in den schnellsten Edelholzbaum der Welt Kiri Fonds II Deutschland Kurzinformation We Grow Investition in den schnellsten Edelholzbaum der Welt KiriFonds II Deutschland Kiri Fonds II Deutschland global denken, lokal investieren Holznachfrage

Mehr

Redemittel zur Beschreibung von Schaubildern, Diagrammen und Statistiken

Redemittel zur Beschreibung von Schaubildern, Diagrammen und Statistiken Balkendiagramm Säulendiagramm gestapeltes Säulendiagramm Thema Thema des Schaubildes / der Grafik ist... Die Tabelle / das Schaubild / die Statistik / die Grafik / das Diagramm gibt Auskunft über... Das

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Männer erfolgreicher bei der Geldanlage als Frauen höhere Risikobereitschaft und Tradinghäufigkeit zahlt sich in guten Börsenjahren aus Zum sechsten Mal hat

Mehr

INvEStIErEN SIE IN ErNEuErBArE. Energien. SCV Kurzprospekt A4 1103 rz.indd 2

INvEStIErEN SIE IN ErNEuErBArE. Energien. SCV Kurzprospekt A4 1103 rz.indd 2 , G ISCh ökolo tiv, A IN Nov L. BE A t ren INvEStIErEN SIE IN ErNEuErBArE Energien. SCV Kurzprospekt A4 1103 rz.indd 2 So investiert man heute: ökologisch, innovativ, rentabel. Mit gutem Gewissen gutes

Mehr

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG powered by S Die aktive ETF Vermögensverwaltung Niedrige Kosten Risikostreuung Transparenz Flexibilität Erfahrung eines Vermögensverwalters Kundenbroschüre Stand 09/2014 Kommen Sie ruhig und sicher ans

Mehr

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart ConTraX Real Estate Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche ) Der Investmentmarkt im Bereich gewerbliche wurde im Jahr 2005 maßgeblich von ausländischen Investoren geprägt. Das wurde auch so erwartet.

Mehr

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com Facebook-Analyse von Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse tom - Fotolia.com www.aktien-strategie24.de 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Kursentwicklung... 5 3. Fundamental...

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 24: Oktober 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Fremdwährungskonten immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Ideales Umfeld für Stillhaltergeschäfte Marktphasen nach Krisen

Ideales Umfeld für Stillhaltergeschäfte Marktphasen nach Krisen Ideales Umfeld für Stillhaltergeschäfte Marktphasen nach Krisen Auswertung: Value Stillhalter Konzept MMT Global Balance Juni 2009 Zugang Online Research Adresse: www.valuestrategie.com Benutzername, Passwort:

Mehr

Nachhaltiges Rohstoff- Management in der Produktion Rolle der Zertifizierung

Nachhaltiges Rohstoff- Management in der Produktion Rolle der Zertifizierung Nachhaltiges Rohstoff- Management in der Produktion Rolle der Zertifizierung Dr. Bettina Rechenberg Abteilungsleitung III 2 Nachhaltige Produktion, Ressourcenschonung, Stoffkreisläufe FSC - ein Siegel

Mehr

Vorstellung der Ergebnisse der Marktanalyse nachwachsende Rohstoffe durchgeführt im Auftrag von BMEL / FNR

Vorstellung der Ergebnisse der Marktanalyse nachwachsende Rohstoffe durchgeführt im Auftrag von BMEL / FNR Vorstellung der Ergebnisse der Marktanalyse nachwachsende Rohstoffe durchgeführt im Auftrag von BMEL / FNR Papier, Pappe und Kartonage Berlin, 18. März 2014 im Auftrag von: Dieter Hofmann Fraunhofer IAP

Mehr

SAIN bietet: Die Gründung einer praxisorientierten Schule für nachhaltige Landwirtschaft ausgestattet mit einem Team von leistungsfähigen Technikern

SAIN bietet: Die Gründung einer praxisorientierten Schule für nachhaltige Landwirtschaft ausgestattet mit einem Team von leistungsfähigen Technikern SAIN (Solidarité Agricole Integrée) Produktionszentrum Entwicklung von nachhaltiger und integrierter Landwirtschaft B.P. 21 Adjohoun République du Benin Tél. (229) 27 31 54 Adjohoun SAIN (Solidarité Agricole

Mehr

Herausforderungen der Zeit

Herausforderungen der Zeit 02 Steinwert Vermögenstreuhand Herausforderungen der Zeit Herzlich willkommen, kaum ein Thema hat in den vergangenen Jahren so an Bedeutung gewonnen und ist so massiv in den Fokus des öffentlichen Bewusstseins

Mehr

Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen. Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH

Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen. Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH Banken und deren Prognosen Qualität von Aktienprognosen 3 % Immobilien (ab Ultimo

Mehr

Orderschuldverschreibungen

Orderschuldverschreibungen Orderschuldverschreibungen Liebe Leserinnen, liebe Leser, Nachhaltigkeit ist in unserer heutigen Gesellschaft zu einem Schlüsselbegriff geworden, der in der Verantwortung gegenüber sich selbst, der Umwelt

Mehr

»Investment Portfolio II«

»Investment Portfolio II« Kurzexposé»Investment Portfolio II«Renditebeteiligung 66 Diversifikation Ein gutes Portfolio ist mehr als eine lange Liste von Wertpapieren. Es ist eine ausbalancierte Einheit, die dem Investor gleichermaßen

Mehr

Workshop: Business, Charity oder beides? Was ist dran an den Verheissungen der Mikroversicherung?

Workshop: Business, Charity oder beides? Was ist dran an den Verheissungen der Mikroversicherung? Workshop: Business, Charity oder beides? Was ist dran an den Verheissungen der Mikroversicherung? Dr. Christian Biener Institut für Versicherungswirtschaft (I.VW) Universität St. Gallen Ablauf des Workshops

Mehr

FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN

FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN DIE RENTENLÜCKE BRAUCHT RENDITE! Mittlerweile weiß jeder: die gesetzliche Rente reicht nicht aus, um den jetzigen Lebensstandard im Alter zu erhalten.

Mehr

[AEGIS COMPONENT SYSTEM]

[AEGIS COMPONENT SYSTEM] [AEGIS COMPONENT SYSTEM] Das AECOS-Programm ist ein schneller und einfacher Weg für Investoren, ein Portfolio zu entwickeln, das genau auf sie zugeschnitten ist. Hier sind einige allgemeine Hinweise, wie

Mehr

Wirtschaftliche Entwicklung und Bevölkerungswachstum am Beispiel von China, Indien und Pakistan

Wirtschaftliche Entwicklung und Bevölkerungswachstum am Beispiel von China, Indien und Pakistan Schillerstr. 59 10 627 Berlin E-Mail: info@berlin-institut.org Tel.: 030-22 32 48 45 Fax: 030-22 32 48 46 www.berlin-institut.org Wirtschaftliche Entwicklung und Bevölkerungswachstum am Beispiel von China,

Mehr

IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN

IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN DIE WIENWERT SUBSTANZ ANLEIHEN IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN Von der Dynamik des Wiener Immobilienmarktes profitieren. Mit hohen Zinsen und maximaler Flexibilität. Spesenfrei direkt von

Mehr

Die Alternative: Direktinvestitionen in Schweizer Immobilien

Die Alternative: Direktinvestitionen in Schweizer Immobilien Zinsen im Keller? Kapitalverluste mit undurchsichtigen Investmentprodukten? Alle Anlagen in einem Topf? Zuviel Risiko im Portefeuille? Angst vor Inflation? Die Alternative: Direktinvestitionen in Schweizer

Mehr

Ökologisch haltbar schön

Ökologisch haltbar schön Ökologisch Haltbar Schön Mit kaum einem Baustoff ist die Menschheitsgeschichte so eng verknüpft wie mit Holz. Seit Jahrhunderten steht es für Stabilität, Beständigkeit und gleichzeitig für zeitlosen Stil

Mehr

EINKAUFSPOLITIK PALMÖL

EINKAUFSPOLITIK PALMÖL EINKAUFSPOLITIK PALMÖL INHALT Grundsatz...2 1. Begriffsbestimmungen...2 1.1. Palmöl/Palmkernöl...2 1.2. Palm(kern)ölfraktionen...3 1.3. Verarbeitete / Veredelte Produkte auf Palm(kern)ölbasis...3 1.4.

Mehr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr Es gibt sicherlich eine Vielzahl von Strategien, sein Vermögen aufzubauen. Im Folgenden wird nur eine dieser Varianten beschrieben. Es kommt selbstverständlich auch immer auf die individuelle Situation

Mehr

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex Investment mit Puffer In Zeiten, in denen Gewinne aus reinen Aktienportfolios unsicher sind, bevorzugen Anleger Produkte mit einer höheren Rendite bei

Mehr

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten Anlagestrategien mit Hebelprodukten Hebelprodukte sind Derivate, die wie der Name schon beinhaltet gehebelt, also überproportional auf Veränderungen des zugrunde liegenden Wertes reagieren. Mit Hebelprodukten

Mehr

Fragenkatalog zur finanziellen Risikobereitschaft für. Angela Schmidt

Fragenkatalog zur finanziellen Risikobereitschaft für. Angela Schmidt Fragenkatalog zur finanziellen Risikobereitschaft für Angela Schmidt 1) Wie schätzen Sie Ihre finanzielle Risikobereitschaft im Vergleich zu anderen Menschen ein? 1. Extrem niedrige Risikobereitschaft.

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA SEPTEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Mittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt zeigten auch im August 214 einen positiven Trend; sie beliefen sich auf insgesamt sechs Milliarden Euro

Mehr

HCI Private Equity VI

HCI Private Equity VI HCI Private Equity VI copyright by HCI copyright by HCI 2 Überblick: Private Equity in der Presse Die Welt, 06.05.2006 Focus Money, April 2006 Focus Money, April 2006 Poolnews, Januar 2006 Deutsche Bank

Mehr

Die Lebensversicherung mit der Immobiliensicherheit. Ihre Wienwert Immobilien Polizze

Die Lebensversicherung mit der Immobiliensicherheit. Ihre Wienwert Immobilien Polizze Die Lebensversicherung mit der Immobiliensicherheit. Ihre Wienwert Immobilien Polizze DOPPELT GESCHÜTZT! Sein Vermögen durch gezielte Immobilieninvestments gegen Inflation schützen und gleichzeitig die

Mehr

Referentin: Alexandra Baldessarini, CEFA, CIIA

Referentin: Alexandra Baldessarini, CEFA, CIIA Referentin: Alexandra Baldessarini, CEFA, CIIA Aktionärsstruktur 10,0% 6,1% (per 31. Dezember 2007) 0,7% 58,2% 25,0% Ö. Volksbankenverbund 2 Zertifikate DZ-Bank-Gruppe Victoria Gruppe RZB Streubesitz Bilanzsumme

Mehr

Informationsblatt: Biodiesel in Deutschland

Informationsblatt: Biodiesel in Deutschland Kurzübersicht Informationsblatt: Biodiesel in Deutschland Biodiesel hat einen Marktanteil von ca. 6% am deutschen Dieselkraftstoffmarkt. Produktion in Deutschland: 2,6 Mio. t/jahr; Kapazität 4,8 Mio. t/jahr.

Mehr

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Liebe Leser/innen, herzlich willkommen zu einer neuen Newsletter Ausgabe von Bühner Invest. Heute möchte ich Ihnen ein wenig zum Thema die Deutschen

Mehr

Nachhaltiges Investment Edelholz und Halb-Edelfische

Nachhaltiges Investment Edelholz und Halb-Edelfische Nachhaltiges Investment Edelholz und Halb-Edelfische nachhaltig transparent profitabel Auf einen Blick Gut zu wissen: Projektrealisierung in zwei brasilianischen Bundesstaaten: Edelholzplantagen in Mato

Mehr

Vermögensstrukturierung nach der Krise - Alles bleibt anders!? finanzebs-regionaltreffen am 29.10.2009 in Hamburg

Vermögensstrukturierung nach der Krise - Alles bleibt anders!? finanzebs-regionaltreffen am 29.10.2009 in Hamburg Vermögensstrukturierung nach der Krise - Alles bleibt anders!? finanzebs-regionaltreffen am 29.10.2009 in Hamburg Jürgen Raeke Geschäftsführer Berenberg Private Capital GmbH Inhaltsverzeichnis A B C Schwarze

Mehr

EINFACH MEHR RENDITE GARANT FÜR KONTINUIERLICHE RENDITEN. Genussrechtsbeteiligung der Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH

EINFACH MEHR RENDITE GARANT FÜR KONTINUIERLICHE RENDITEN. Genussrechtsbeteiligung der Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH » EINFACH MEHR RENDITE GARANT FÜR KONTINUIERLICHE RENDITEN Genussrechtsbeteiligung der Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH GENUSSRECHTSBETEILIGUNG Qualität ist kein Zufall; sondern immer das

Mehr

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Mini Futures Futures Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Investment Banking Vontobel Mini Futures mit minimalem Einsatz Maximales erreichen Anlegern, die das Auf und Ab der Märkte in attraktive

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

Schweizer Holz Fakten und Argumente

Schweizer Holz Fakten und Argumente Schweizer Holz Fakten und Argumente Ihre Schweizer Wald- und Holzwirtschaft: der nachwachsende Bau- und Werkstoff aus dem Schweizer Wald Schweizer Wald umfasst eine Fläche von rund 12 573 km 2, dies sind

Mehr

Personal Financial Services Anlagefonds

Personal Financial Services Anlagefonds Personal Financial Services Anlagefonds Investitionen in Anlagefonds versprechen eine attraktive bei kontrolliertem. Informieren Sie sich hier, wie Anlagefonds funktionieren. 2 Machen auch Sie mehr aus

Mehr

DB Vitaplus. Eine einzigartige Lösung erkennt man sofort.

DB Vitaplus. Eine einzigartige Lösung erkennt man sofort. Kapitalanlage, Kapitalanlage, Steuerfreiheit, Kapitalanlage, DB Vitaplus. Eine einzigartige Lösung erkennt man sofort. Die aktuellen Versicherungsbedingungen sowie weitere Informationen erhalten Sie bei

Mehr

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko.

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. Performance PERLES ermöglichen Ihnen, einfach und effizient die Wertentwicklung eines Basiswertes nachzubilden. PERLES Plus bieten zudem eine bedingte

Mehr

Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment. Start

Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment. Start Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment Start Stellen Sie sich vor: Sie zahlen 10 Jahre monatlich 100, Euro in einen Sparplan ein (100 x 12 x 10 Jahre), so dass Sie

Mehr

Hunger und die globale Entwicklung Wie isst die Welt heute und morgen? Ringvorlesung Konflikte der Gegenwart und Zukunft

Hunger und die globale Entwicklung Wie isst die Welt heute und morgen? Ringvorlesung Konflikte der Gegenwart und Zukunft Hunger und die globale Entwicklung Wie isst die Welt heute und morgen? Ringvorlesung Konflikte der Gegenwart und Zukunft Dr. Wolfgang Jamann, Generalsekretär Welthungerhilfe - 2014 Welthunger-Index nach

Mehr

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios April 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

Aus der Flut der Informationen jene herausfiltern, die zur richtigen Investitionsentscheidung führen.

Aus der Flut der Informationen jene herausfiltern, die zur richtigen Investitionsentscheidung führen. Aus der Flut der Informationen jene herausfiltern, die zur richtigen Investitionsentscheidung führen. 30 Fast wichtiger als die Beherrschung von Analyseinstrumenten ist das tiefe Verständnis für Geschäftsmodelle

Mehr

Passives versus aktives Portfoliomanagement (I)

Passives versus aktives Portfoliomanagement (I) 1 Passives versus aktives Portfoliomanagement (I) Aktives Portfoliomanagement: Konstruktion von Portfolios beinhaltet Auswahl einzelner Wertpapiere und deren Gewichtung: Aktien, festverzinsliche Wertpapiere,

Mehr

Auf einen Blick Nachhaltigkeit bei The Coca-Cola Company weltweit

Auf einen Blick Nachhaltigkeit bei The Coca-Cola Company weltweit Kontakt: Stefanie Effner Pressestelle T +49(0) 30 22 606 9800 F +49(0) 30 22 606 9110 presse@coca-cola-gmbh.de www.coca-cola-deutschland.de Auf einen Blick Nachhaltigkeit bei The Coca-Cola Company weltweit

Mehr

Bewährte VV-Fonds als solides Fundament in Ihrem Depot Januar 2015

Bewährte VV-Fonds als solides Fundament in Ihrem Depot Januar 2015 Bewährte VV-Fonds als solides Fundament in Ihrem Depot Januar 2015 Wie können Sie in Zeiten historisch niedriger Zinsen und hoher Aktienkurse und Immobilienpreise Privatvermögen noch rentabel und täglich

Mehr

Skandia Grand Select. Die Veranlagung zum Steuer sparen. Ich zahle keine Steuer auf meine Kapitalerträge.

Skandia Grand Select. Die Veranlagung zum Steuer sparen. Ich zahle keine Steuer auf meine Kapitalerträge. Skandia Grand Select. Die Veranlagung zum Steuer sparen. Ich zahle keine Steuer auf meine Kapitalerträge. Skandia Grand Select. Mit Top-Fonds zu steuerfreien Erträgen. Sie wollen Vermögen aufbauen und

Mehr

Bilanz-Medienkonferenz 04. Februar 2009

Bilanz-Medienkonferenz 04. Februar 2009 Bilanz-Medienkonferenz 04. Februar 2009 Referat von Erich Hunziker Stellvertretender Leiter der Konzernleitung Finanzchef (es gilt das gesprochene Wort) Guten Morgen, meine sehr verehrten Damen und Herren

Mehr

Geldanlage. Wer täglich blitzschnell handeln muss, sollte auch mit seinem Geld zügig vorwärtskommen. Profit-Plus die renditestarke Geldanlage.

Geldanlage. Wer täglich blitzschnell handeln muss, sollte auch mit seinem Geld zügig vorwärtskommen. Profit-Plus die renditestarke Geldanlage. Geldanlage Wer täglich blitzschnell handeln muss, sollte auch mit seinem Geld zügig vorwärtskommen. Profit-Plus die renditestarke Geldanlage. Clever investieren mit Profit-Plus Attraktive Renditechancen

Mehr

Ihr Rohstoff- Portfolio von Wert

Ihr Rohstoff- Portfolio von Wert Ihr Rohstoff- Portfolio von Wert Gold In der Elektronik, im EDV-Bereich und in der Medizin ist Gold nicht mehr wegzudenken. Die Nachfrage ist gewaltig und die Schürfmethoden, um neues Gold zu gewinnen,

Mehr

Bis zu 7% Rendite p.a. Bis zu 4% Garantiezins p.a. Laufzeit ab 2 Jahren. Mit Sicherheit mehr Rendite: Investition in deutsche Kapitalversicherungen

Bis zu 7% Rendite p.a. Bis zu 4% Garantiezins p.a. Laufzeit ab 2 Jahren. Mit Sicherheit mehr Rendite: Investition in deutsche Kapitalversicherungen Bis zu 7% Rendite p.a. Bis zu 4% Garantiezins p.a. Laufzeit ab 2 Jahren Mit Sicherheit mehr Rendite: Investition in deutsche Kapitalversicherungen Investition in Zweitmarkt-Policen Mit policeninvest können

Mehr

Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen.

Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen. Möglichst viel draußen sein. Neue Orte kennenlernen. Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen. Werbemitteilung Schwierige Zeiten für Anleger: Niedrige Zinsen lassen Vermögen auf Dauer schrumpfen. Zertifikate

Mehr

Clerical Medical: Zinsanlagen allein reichen nicht aus, um den Lebensstandard im Alter zu sichern und die Vorsorgelücke zu schließen

Clerical Medical: Zinsanlagen allein reichen nicht aus, um den Lebensstandard im Alter zu sichern und die Vorsorgelücke zu schließen Repräsentative Umfrage: Deutsche setzen in der Krise auf Sicherheit bei der Altersvorsorge Clerical Medical: Zinsanlagen allein reichen nicht aus, um den Lebensstandard im Alter zu sichern und die Vorsorgelücke

Mehr

Mensch und Klima Arbeitsblatt

Mensch und Klima Arbeitsblatt Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Ziel Welchen Einfluss hat der Mensch auf das Klima? Die SuS erarbeiten die Bedeutung der einzelnen Einflussfaktoren anhand von Texten. Sie überlegen sich, welchen Einfluss

Mehr

Hinweise für den Referenten:

Hinweise für den Referenten: 1 Namensgebend für die Absolute-Return-Fonds ist der absolute Wertzuwachs, den diese Fonds möglichst unabhängig von den allgemeinen Marktrahmenbedingungen anstreben. Damit grenzen sich Absolute-Return-Fonds

Mehr

Umweltfreundlicher Druck dank NaturWatt-Strom und Recycling-Papier. Mat.-Nr.: 850 354, Stand: August 2009. NaturWatt GmbH

Umweltfreundlicher Druck dank NaturWatt-Strom und Recycling-Papier. Mat.-Nr.: 850 354, Stand: August 2009. NaturWatt GmbH NaturWatt GmbH NaturWatt GmbH Seit 1998 bieten wir Strom aus erneuerbaren Energiequellen wie Wind, Wasser und Sonne an. Als Besonderheit ist in unserem Gesellschaftervertrag verankert, Gewinne ausschließlich

Mehr

Bewusst wählen. Genuss aus der Region. Ökologischer Anbau Regionale Herkunft Fairer Handel

Bewusst wählen. Genuss aus der Region. Ökologischer Anbau Regionale Herkunft Fairer Handel Ministerium für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz Bewusst wählen Genuss aus der Region Ökologischer Anbau Regionale Herkunft Fairer Handel Was bedeutet für den Lebensmitteleinkauf? Ökologisch

Mehr

IHR PLUS AN STABILITÄT

IHR PLUS AN STABILITÄT IHR PLUS AN STABILITÄT Fondsgebundene Rentenversicherung mit Sie möchten Börsenchancen nutzen und Risiken reduzieren Dann wählen Sie jetzt den und profitieren Sie zusätzlich von den Vorteilen einer fondsgebundenen

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA NOVEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Oktober 214 nach der kurzzeitigen Schwäche im Vormonat wieder zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 6,1 Milliarden

Mehr

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick 2 Investmentteam Starke Expertise noch stärker im Team Gunter Eckner Volkswirtschaftliche Analyse, Staatsanleihen

Mehr

Partner Bank GOLD DEPOT. Marketinginformationen, gilt ab dem 3. Quartal 2012

Partner Bank GOLD DEPOT. Marketinginformationen, gilt ab dem 3. Quartal 2012 Partner Bank GOLD DEPOT Marketinginformationen, gilt ab dem 3. Quartal 2012 WERTE erhalten Die beste Strategie bei der Vorsorge ist für uns die Streuung. Mit Gold im Tresor fühlen wir uns wohl. 2/ 18 PARTNER

Mehr

Welchen. Footprint. hat mein Geld?

Welchen. Footprint. hat mein Geld? Welchen Footprint hat mein Geld? Freude am Investieren: Footprint und Rendite optimieren. Welchen Footprint hat mein Geld? Haben Sie schon einmal Arbeitsplätze geschaffen? Etwas Neues erfunden? Menschen

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur mit Landesrat Rudi Anschober und Dr. David Pfarrhofer (market-institut) am 16. Dezember 2008 zum Thema "Aktuelle market-meinungsumfrage Die große OÖ Klimaumfrage: Oberösterreicherinnen

Mehr

Short-ETFs - Funktion und Einsatz im Portfolio

Short-ETFs - Funktion und Einsatz im Portfolio Short-ETFs - Funktion und Einsatz im Portfolio * München im Februar 2012 * Ausgezeichnet wurde der AVANA IndexTrend Europa Control für die beste Performance (1 Jahr) in seiner Anlageklasse Einsatzmöglichkeiten

Mehr

Währungsreserven und Devisenumsatz

Währungsreserven und Devisenumsatz Währungsreserven und Devisenumsatz In absoluten Zahlen, 1980 weltweit bis 2007 1980 bis 2007 Währungsreserven 3.500 3.250 3.000 3.210 3.543 Devisenumsatz 3.500 3.250 3.000 2.750 Devisenumsatz pro Handelstag,

Mehr

[ INFORMATIONEN ÜBER RENDITESTARKE SACHWERTE UND DAS 6% GESCHENK AUS UNSER NATUR ]

[ INFORMATIONEN ÜBER RENDITESTARKE SACHWERTE UND DAS 6% GESCHENK AUS UNSER NATUR ] 2014 DUBININ & PARTNER Heinz Peter Dubinin Aptdo de Correos 54 03770 VERGEL / AL Spanien Buchenweg 8 76532 Baden Baden Deutschland [ INFORMATIONEN ÜBER RENDITESTARKE SACHWERTE UND DAS 6% GESCHENK AUS UNSER

Mehr

GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN

GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN Partner Ihres Vertrauens Sie sind Nutzer von Fujitsu-IT-Produkten, Lösungen und Services und Kunde einer der

Mehr

Konsumkredit-Index im Detail

Konsumkredit-Index im Detail im Detail Stark fallend Fallend Stabil Steigend Stark steigend Gesamt Neuwagen Möbel, Küche Der Konsumkredit- Index für den Herbst 2012 ist mit 113 Punkten relativ stabil, mit einer leicht positiven Tendenz.

Mehr

Ihr Wegbegleiter für Unabhängigkeit, Sicherheit und Vermögensaufbau. Vermögensverwalter der Netfonds Gruppe

Ihr Wegbegleiter für Unabhängigkeit, Sicherheit und Vermögensaufbau. Vermögensverwalter der Netfonds Gruppe Ihr Wegbegleiter für Unabhängigkeit, Sicherheit und Vermögensaufbau. Vermögensverwaltung Top Manager Vermögensverwalter der Netfonds Gruppe Stand 06 2013 Nur wer sein Ziel kennt, findet auch den Weg, ob

Mehr

Generali Premium Edition 200

Generali Premium Edition 200 Generali Premium Edition 200 Kundeninformation 2008 Ob.Insp. Günter KLEISCH 06991 797 38 31 versicherung@kleisch.at Das Produktkonzept Generali Premium Edition 200 ist eine indexgebundene Lebensversicherung

Mehr

AEK Fondskonto. Vermögen aufbauen mit regelmässigen Einzahlungen in leistungsfähige Anlagefonds unabhängig ausgewählt.

AEK Fondskonto. Vermögen aufbauen mit regelmässigen Einzahlungen in leistungsfähige Anlagefonds unabhängig ausgewählt. AEK Fondskonto Vermögen aufbauen mit regelmässigen Einzahlungen in leistungsfähige Anlagefonds unabhängig ausgewählt. Eine Sparlösung der AEK BANK 1826 langfristig profitieren. Aus Erfahrung www.aekbank.ch

Mehr

HALBJAHRESINFO. Immobilien-Investments in Hamburg. April 2014. zinshausteam-kenbo.de

HALBJAHRESINFO. Immobilien-Investments in Hamburg. April 2014. zinshausteam-kenbo.de HALBJAHRESINFO Immobilien-Investments in Hamburg April 2014 HALBJAHRESINFO IMMOBILIEN-INVESTMENTS IN HAMBURG 2014 Liebe Immobilien-Investoren, Hamburg hat sich auch im vergangenen Jahr als attraktiver

Mehr

Die Strategien der Turtle Trader

Die Strategien der Turtle Trader Curtis M. Faith Die Strategien der Turtle Trader Geheime Methoden, die gewöhnliche Menschen in legendäre Trader verwandeln FinanzBuch Verlag Risiko-Junkies 33 Hohes Risiko, hoher Gewinn: Man braucht Nerven

Mehr

MAXIMUMFX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

MAXIMUMFX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: FX MAXIMUMFX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de

Mehr

Eine Bank wie ein Baum

Eine Bank wie ein Baum Ritterschaftliches Kreditinstitut Stade Pfandbriefanstalt des öffentlichen Rechts gegründet 1826 Archivstraße 3/5 21682 Stade Telefon (0 41 41) 41 03-0 Fax (0 41 41) 41 03-10 info@rki-stade.de www.rki-stade.de

Mehr

Studie Immobilienmärkte Berlin und Ostdeutschland 2015. TLG IMMOBILIEN AG, 15. September 2015

Studie Immobilienmärkte Berlin und Ostdeutschland 2015. TLG IMMOBILIEN AG, 15. September 2015 Studie TLG IMMOBILIEN AG, 15. September 2015 AGENDA STUDIENERGEBNISSE IM ÜBERBLICK 1.Marktumfeld 2. Berlin und die ostdeutschen Wachstumszentren Transaktionsmarkt Highlights am Büroimmobilien-Markt Highlights

Mehr

BEST OF TREND. 2. AUFLAGE. Laufend investieren. Laufend von Trends profitieren. Die neue Erfolgsformel. IHRE SORGEN MÖCHTEN WIR HABEN

BEST OF TREND. 2. AUFLAGE. Laufend investieren. Laufend von Trends profitieren. Die neue Erfolgsformel. IHRE SORGEN MÖCHTEN WIR HABEN BEST OF TREND. Laufend investieren. Laufend von Trends profitieren. Die neue Erfolgsformel.! 2. AUFLAGE IHRE SORGEN MÖCHTEN WIR HABEN INTERNATIONALE TRENDS SIND GEFRAGT. 02 WAS LIEGT IM TREND? Laufend

Mehr

Grüne Investments Das Prinzip des doppelten Gewinns

Grüne Investments Das Prinzip des doppelten Gewinns Martin Gerth Die Geldverbesserer Grüne Investments Das Prinzip des doppelten Gewinns FinanzBuch Verlag 7 1 Wie sich Klimawandel und Ressourcenknappheit auswirken 1.1 Einleitung Geld ist nicht klimaschädlich,

Mehr

natürlich für uns macht glücklich.

natürlich für uns macht glücklich. natürlich für uns macht glücklich. Guten Tag! Wir dürfen uns kurz vorstellen: Zum Glück gibt es: natürlich für uns ist eine über 300 Produkte umfassende Biomarke, die schlichtweg Sie, die Natur und unsere

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA OKTOBER 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt verzeichnete im September 215 vergleichsweise geringe Zuflüsse. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Monats auf 1,9

Mehr

wikifolio.com Social Trading als neue Anlageform

wikifolio.com Social Trading als neue Anlageform wikifolio.com Social Trading als neue Anlageform Stuttgart, November 2014 Private Anleger sind unzufrieden! Welche Erfahrungen haben Sie mit Ihren Beratern gesammelt? % mittlere 36,80% By 2015, new, external

Mehr

Nur für professionelle Anleger. Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds

Nur für professionelle Anleger. Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds Nur für professionelle Anleger ETFlab Aktieninvestments Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds Agenda 01 ETFlab Wertarbeit für Ihr Geld 02 ETFlab MSCI Produkte 03 Kontakt ETFlab Wertarbeit

Mehr