Das neue VVG im Straßenverkehrsrecht

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das neue VVG im Straßenverkehrsrecht"

Transkript

1 Das neue VVG im Straßenverkehrsrecht von Dr. Michael Burmann, Prof. Dr. Rainer Heß, Bernd-Matthias Höke, Kerstin Stahl 1. Auflage Das neue VVG im Straßenverkehrsrecht Burmann / Heß / Höke / et al. schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische Gliederung: Allgemeines Verlag Franz Vahlen München 2008 Verlag Franz Vahlen im Internet: ISBN

2 Inhaltsverzeichnis Vorwort Literaturverzeichnis V XIII A. Inkrafttreten und Übergangsregelungen (Burmann/Heß) B. Abschluss des Versicherungsvertrages I. Abschluss des Vertrages nach dem altem VVG (Burmann/Heß) Der Versicherungsvertrag Informations-, Aufklärungs- und Beratungspflichten Das Widerrufsrecht nach 8 VVG a.f II. Vertragsschluss nach neuem VVG III. Beratungspflichten nach 6 VVG n.f. (Stahl) Grundlagen Umfang der Beratungspflicht Dauer der Beratungspflicht Dokumentationspflicht Verzicht auf Beratung und Dokumentation Ausnahmen von der Beratungspflicht Schadenersatz Beweislast IV. Informationspflicht nach 7 VVG n.f. (Stahl) Rechtzeitige Information Verzicht auf Information V. Neuregelung des Versicherungsvermittlerrechts (Stahl) Gesetzliche Grundlagen Erlaubnis Registrierung Beratungs- und Dokumentationspflichten Kundengeldsicherung VI. Widerrufsrecht nach 8 VVG n.f. (Burmann/Heß) VII. Laufzeit des Vertrages und Kündigung (Burmann/Heß) Nach bisherigem Recht a) Vertragsdauer b) Laufzeit bei der Kraftfahrzeugversicherung c) Ordentliche Kündigung d) Außerordentliche Kündigung e) Nachhaftung Nach neuem Recht a) 11 VVG n.f. Kündigungsrecht b) Rückwärtsversicherung C. Vorläufige Deckung (Burmann/Heß) I. Die vorläufige Deckung in der KH-Versicherung (bisheriger Rechtszustand) Beginn der vorläufigen Deckung Inhalt der vorläufigen Deckung Ende der vorläufigen Deckung

3 VIII Inhaltsverzeichnis II. Die vorläufige Deckung in der Kasko-Versicherung (bisheriger Rechtszustand) III. Die vorläufige Deckung im neuen VVG IV. Vorläufige Deckungszusage in Fernabsatzverträgen D. Vorvertragliche Anzeigepflicht (Stahl) I. Vergleich alter und neuer Rechtslage im Überblick II. Vorvertragliche Anzeigepflicht nach 16, 17 VVG a.f III. Vorvertragliche Anzeigepflicht nach VVG n.f E. Prämien (Burmann/Heß) I. Bisherige Rechtslage Übersicht Erstprämie/Einmalprämie a) Allgemein b) Ordnungsgemäße Erstprämienanforderung c) Leistungsfreiheit des Versicherers d) Rücktrittsrecht des Versicherers e) Nachhaftung Laufende Prämie/Folgeprämie a) Allgemein b) Rechtsfolgen bei Zahlungsverzug aa) Leistungsfreiheit bb) Qualifizierte Mahnung cc) Kündigungsrecht Prämienanspruch nach Kündigung/Rücktritt Veräußerung des Fahrzeuges/Wagniswegfall II. Neue Rechtslage VVG n.f Abs. 1 S. 1 VVG n.f Kündigung bei Prämienerhöhung, 40 VVG n.f Herabsetzung der Prämie, 41 VVG n.f F. Aufgabe des Alles-oder-Nichts-Prinzips (Burmann/Heß) I. Auswirkungen II. Überblick und Begründung des Gesetzgebers G. Die Gefahrerhöhung (Burmann/Heß) I. Bisherige Rechtslage Grundlagen Die subjektive Gefahrerhöhung Nicht veranlasste Gefahrerhöhung Rechtsfolgen von Gefahrerhöhungen a) Anzeigepflicht des Versicherungsnehmers/Kündigungsrecht des Versicherers b) Leistungsfreiheit aa) Subjektive Gefahrerhöhung bb) Objektive Gefahrerhöhung cc) Beschränkte Leistungsfreiheit dd) Beweislast c) Gefahrerhöhung zwischen Antrag und Annahme durch den Versicherer II. Neuregelung der Gefahrerhöhung gemäß 23 ff. VVG n.f Übersicht

4 Inhaltsverzeichnis IX 2. Kündigungsrecht Leistungsfreiheit bei subjektiver Gefahrerhöhung a) Vorsatz b) Grobe Fahrlässigkeit c) Leichte Fahrlässigkeit d) Kausalitätsgegenbeweis e) Keine (rechtzeitige) Kündigung Leistungsfreiheit bei objektiver Gefahrerhöhung Kündigungsrecht Prämienanpassung und Risikoausschluss H. Obliegenheitsverletzungen (Stahl) I. Vergleich alter und neuer Rechtslage im Überblick II. Obliegenheitsverletzungen vor Eintritt des Versicherungsfalles nach altem Recht Überblick Vergleich alte und neue Rechtslage Obliegenheiten vor dem Versicherungsfall in der Kfz-Versicherung.. 62 a) Verwendungsklausel/Zweckänderung b) Schwarzfahrtklausel c) Führerscheinklausel d) Rennveranstaltungen e) Fahruntüchtigkeitsklausel Adressaten der Obliegenheiten Voraussetzungen der Leistungsfreiheit Verschulden Kausalität Kündigung Umfang der Leistungsfreiheit Berufung auf Leistungsfreiheit Beweislast III. Obliegenheitsverletzungen vor dem Versicherungsfall nach neuem Recht Grundsätze Verschulden Kürzungsmaßstab Kausalität Kündigungsrecht Umfang der Leistungsfreiheit Beweislast Kürzungsvorschläge bei einzelnen Obliegenheitsverletzungen a) Schwarzfahrtklausel b) Führerscheinklausel c) Fahruntüchtigkeitsklausel IV. Obliegenheitsverletzungen nach dem Versicherungsfall nach altem Recht Vergleich alter und neuer Rechtslage im Überblick Obliegenheiten nach Eintritt des Versicherungsfalles nach altem Recht Versicherungsfall Anzeigeobliegenheiten Aufklärungsobliegenheiten a) Fragerecht des Versicherers b) Aufklärungsbedürfnis des Versicherers c) Ende der Aufklärungspflicht d) Nachtrunk e) Sicherung/Veränderung von Unfallspuren

5 X Inhaltsverzeichnis f) Entfernen vom Unfallort Rettungs- und Schadenminderungsobliegenheit Anerkennung/Befriedigung Adressaten der Obliegenheiten Voraussetzungen der Leistungsfreiheit Verschulden Kausalität Belehrung Umfang der Leistungsfreiheit bei mehreren Obliegenheitsverletzungen Zeitliche Geltung der Obliegenheiten Berufung auf Leistungsfreiheit Beweislast V. Obliegenheitsverletzungen nach Eintritt des Versicherungsfalles nach neuem Recht Grundsätze Verschulden Kürzungsmaßstab Kausalität Kündigung Belehrungspflicht Umfang der Leistungsfreiheit bei Verletzung mehrerer Obliegenheiten Beweislast Kürzungsvorschläge bei einzelnen Obliegenheitsverletzungen a) Unfallflucht, Nachtrunk b) Falschangaben c) Rettungs und Schadenminderungsobliegenheit Anerkennung/Befriedigung I. Herbeiführung des Versicherungsfalles in der Kaskoversicherung (Burmann/Heß) I. Bisheriges Recht 61 VVG a.f Vorsätzliche Herbeiführung des Versicherungsfalles Grob fahrlässige Herbeiführung des Versicherungsfalles a) Grobe Fahrlässigkeit b) Objektive und subjektive Voraussetzungen der groben Fahrlässigkeit c) Das Augenblicksversagen Schuldfähigkeit Kausalität II. Neues Recht 81 VVG n.f Vorsätzliche Herbeiführung des Versicherungsfalles Grob fahrlässige Herbeiführung des Versicherungsfalles a) Gibt es ein Leistungsbestimmungsrecht des Versicherers? b) Ausmaß der Kürzung c) Bestimmung des Verschuldensgrades aa) Einstufung des Pflichtverstoßes in anderen Rechtsgebieten bb) Offenkundigkeit des Pflichtverstoßes cc) Gewicht des Pflichtenverstoßes dd) Motive des Handelnden ee) Eintragungen im Straf-/Verkehrszentralregister d) Die Leistungskürzung aa) Rotlichtverstoß bb) Stoppschild cc) Übermüdung

6 Inhaltsverzeichnis XI dd) Fahruntüchtigkeit ee) Verkehrswidriges Verhalten ff) Zurücklassen von Schlüsseln im Fahrzeug gg) Zurücklassen von Fahrzeugpapieren hh) Unzureichende Sicherung der Kfz-Schlüssel gegen den Zugriff Dritter Beweislast Schuldfähigkeit Abweichende Vereinbarungen J. Vorsätzliche Herbeiführung des Versicherungsfalles in der KH-Versicherung (Burmann/Heß) K. Rettungskosten (Burmann/Heß) I. Bisheriges Recht 62, 63 VVG a.f II. Neues Recht 90 VVG n.f L. Zurechnung des Verhaltens von Dritten (Burmann/Heß) I. Bisherige Rechtslage Zurechnung zulasten des Versicherungsnehmers a) Repräsentant b) Stellvertreter, Wissens- und Wissenserklärungsvertreter Zurechnung zulasten des Versicherers II. Neue Rechtslage (Burmann/Heß) M. Der Regress des Versicherers (Burmann/Heß) I. In der Kaskoversicherung Bisherige Rechtslage 67 Abs. 1 VVG a.f Neue Rechtslage 86 VVG n.f II. In der KH-Versicherung Der Regress gegenüber dem Versicherungsnehmer Der Regress gegenüber der versicherten Person N. Die Versicherungsleistung/Selbstbehalt/Verzinsung (Burmann/Heß) I. Der Versicherungswert VVG n.f VVG n.f II. Selbstbehalt in der Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung, 114 Abs. 2 VVG n.f III. Verzinsung der Entschädigung O. Klagefrist und Verjährung (Burmann/Heß) I. Klagefrist 12 III VVG a.f II. Verjährungsfrist 12 I VVG a.f P. Doppelversicherung (Burmann/Heß) Q. Krankes Versicherungsverhältnis 117 Abs. 1 VVG n.f. (Burmann/Heß) R. Schweigepflichtentbindung 213 VVG n.f. (Burmann/Heß) S. Schlichtungsstelle 214 VVG n.f. (Burmann/Heß)

7 XII Inhaltsverzeichnis T. Gerichtsstand 215 VVG n.f. (Burmann/Heß) U. Unfallversicherung (Höke) I. Gegenstand der Versicherung II. Vertragsschluss III. Geltungsbereich IV. Vertragsarten V. Leistungsarten VI. Ausschlüsse VII. Voraussetzung und Umfang der Leistung VIII. Obliegenheiten Obliegenheiten vor Eintritt des Versicherungsfalles Obliegenheiten bei Eintritt des Versicherungsfalles IX. Herbeiführung des Versicherungsfalles X. Beendigung des Versicherungsverhältnisses V. Schutzbriefversicherung (Höke) I. Gegenstand der Versicherung II. Vertragsschluss III. Geltungsbereich IV. Leistungsarten V. Ausschlüsse VI. Obliegenheiten VII. Herbeiführung des Versicherungsfalles VIII. Beendigung des Versicherungsverhältnisses W. Neue Musterbedingungen AKB 2008 (Stahl) Sachverzeichnis

Versicherungsrecht im Straßenverkehr: KfZ-Versicherungsrecht

Versicherungsrecht im Straßenverkehr: KfZ-Versicherungsrecht Versicherungsrecht im Straßenverkehr: KfZ-Versicherungsrecht Kraftfahrthaftpflicht-, Kasko- und Unfallversicherung von Dr. Michael Burmann, Prof. Dr. Rainer Heß, Kerstin Stahl 2. Auflage Versicherungsrecht

Mehr

Kfz-Versicherung nach dem neuen VVG

Kfz-Versicherung nach dem neuen VVG VRR Schriften für die Verkehrsrechtspraxis Kfz-Versicherung nach dem neuen VVG von Jost Henning Kärger Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verkehrsrecht, München ISBN: 978-3-89655-346-1 ZAP Verlag LexisNexis

Mehr

2. Leistungsfreiheit des Versicherers... 61 II. Verspätete Zahlung einer Folgeprämie... 61 1. Qualifizierte Mahnung... 62 2. Rechtsfolgen... 63 G.

2. Leistungsfreiheit des Versicherers... 61 II. Verspätete Zahlung einer Folgeprämie... 61 1. Qualifizierte Mahnung... 62 2. Rechtsfolgen... 63 G. Inhalt Einleitung... 13 Teil 1 Kraftfahrtversicherung A. Rechtsgrundlagen... 17 I. Allgemeines... 17 II. Auslegung von Allgemeinen Versicherungsbedingungen... 19 III. Wirksamkeitskontrolle von Allgemeinen

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII

Inhaltsverzeichnis VII Inhaltsverzeichnis A. Einleitung... 1 I. Einführung... 1 II. Stand der Forschung... 2 III. Gang der Untersuchung... 4 B. Grundlegung... 7 I. Rechtsnatur von Obliegenheiten... 7 1. Rechtszwangtheorie...

Mehr

C. Die Parteien des Versicherungsverhältnisses... 37 I. Versicherungsnehmer... 37 II. Versicherungsunternehmen bzw. Versicherer... 38 III.

C. Die Parteien des Versicherungsverhältnisses... 37 I. Versicherungsnehmer... 37 II. Versicherungsunternehmen bzw. Versicherer... 38 III. Inhalt Vorbemerkungen... 15 1. Teil Allgemeines Versicherungsrecht A. Grundlagen des Versicherungsvertragsrechts... 19 I. Allgemeine Grundlagen des Versicherungsvertrags... 19 1. Rechtsquellen des Versicherungsvertrags

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Literaturverzeichnis... XIII

Inhaltsverzeichnis. Literaturverzeichnis... XIII Literaturverzeichnis... XIII I. Einleitung...1... 1 1. Vermittlergesetz (BGBl.2006 I,S.3232)...4... 2 a) Generelle Erlaubnispflicht für Versicherungsvermittler gemäß 34dAbs. 1GewO... 4... 2 Historie...

Mehr

Reiseversicherung. Rücktritt - Abbruch - Kranken - Gepäck. von Dr. Hubert W. van Bühren, Dr. Irmtraud Nies, Dr. Hubert Martin van Bühren, Paul Degott

Reiseversicherung. Rücktritt - Abbruch - Kranken - Gepäck. von Dr. Hubert W. van Bühren, Dr. Irmtraud Nies, Dr. Hubert Martin van Bühren, Paul Degott Reiseversicherung Rücktritt - Abbruch - Kranken - Gepäck von Dr. Hubert W. van Bühren, Dr. Irmtraud Nies, Dr. Hubert Martin van Bühren, Paul Degott 3., völlig neu bearbeitete Auflage Reiseversicherung

Mehr

Inhaltsübersicht VII. Seite. Vorwort Inhaltsverzeichnis,.. IX Abkürzungsverzeichnis, XVII Literaturverzeichnis, XXXIII.

Inhaltsübersicht VII. Seite. Vorwort Inhaltsverzeichnis,.. IX Abkürzungsverzeichnis, XVII Literaturverzeichnis, XXXIII. Inhaltsübersicht Vorwort V Inhaltsverzeichnis,.. IX Abkürzungsverzeichnis, XVII Literaturverzeichnis, XXXIII Einleitung 1 Teil 1: Allgemeiner Teil,, 5 1 Vorschriften für alle Versicherungszweige 6 I. Begriff

Mehr

I 3. Prof. Dr. Ernst Niederleithinger Ministerialdirektor i.r., Berlin. Das neue VVG. Erläuterungen Texte Synopse

I 3. Prof. Dr. Ernst Niederleithinger Ministerialdirektor i.r., Berlin. Das neue VVG. Erläuterungen Texte Synopse I 3 Prof. Dr. Ernst Niederleithinger Ministerialdirektor i.r., Berlin Das neue VVG Erläuterungen Texte Synopse Vorwort 5 Verzeichnis der Kurzbezeichnungen, Quellen und erläuterungsbedürftigen Abkürzungen

Mehr

DIE KASKOVERSICHERUNG FÜR LUFTFAHRZEUGE

DIE KASKOVERSICHERUNG FÜR LUFTFAHRZEUGE Dr. Torsten Stade DIE KASKOVERSICHERUNG FÜR LUFTFAHRZEUGE PETER LANG Europäischer Verlag der Wissenschaften Inhaltsverzeichnis Vorwort A. Grundlagen 17 I. Wesen und Bedeutung der Luftfahrtkaskoversicherung

Mehr

IV. Deckungsausschlüsse... 31 V. Obliegenheiten... 32 VI. Folgen von Obliegenheitsverletzungen... 33 VII. Selbstbeteiligung... 35 1.

IV. Deckungsausschlüsse... 31 V. Obliegenheiten... 32 VI. Folgen von Obliegenheitsverletzungen... 33 VII. Selbstbeteiligung... 35 1. Inhalt Lernziel... 11 A. Einleitung: Die Versicherungen in Transport und Logistik... 13 B. Die Verkehrshaftungsversicherung... 17 I. Begriff: Deckung für Spediteur, Frachtführer, Lagerhalter... 17 II.

Mehr

Handbuch Bauversicherungsrecht

Handbuch Bauversicherungsrecht Handbuch Bauversicherungsrecht herausgegeben von Dr. Florian Krause-Allenstein Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- u. Architektenrecht, Hamburg unter Mitarbeit von Per Heinrichs Rechtsanwalt, Bad Bramstedt

Mehr

Vorwort A. Systematische Einordnung der Sachversicherung 1 B. Grundbegriffe und Deckungen im Überblick 5

Vorwort A. Systematische Einordnung der Sachversicherung 1 B. Grundbegriffe und Deckungen im Überblick 5 Inhaltsverzeichnis Vorwort A. Systematische Einordnung der Sachversicherung 1 B. Grundbegriffe und Deckungen im Überblick 5 I. Grundbegriffe 5 II. Deckungen im Überblick 7 1. Zweige der klassischen Sachversicherung

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII

Inhaltsverzeichnis VII Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeiner Teil des VVG................................... 1 A. Grundlagen.............................................. 1 B. Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB)..................

Mehr

Unfallversicherung: AUB

Unfallversicherung: AUB Unfallversicherung: AUB ommentar zu den Allgemeinen Unfallversicherungsbedingungen (AUB) mit Sonderbedingungen von Wolfgang Grimm 4., neubearbeitete Auflage Unfallversicherung: AUB Grimm schnell und portofrei

Mehr

Versicherungsvertragsgesetz VVG

Versicherungsvertragsgesetz VVG Versicherungsvertragsgesetz VVG mit VVG-Informationspflichtenverordnung Kommentar Prof. Wolfgang Römer Richter am BGH i.r., ehem. Versicherungsombudsmann von Dr. Theo Langheid Rechtsanwalt, Fachanwalt

Mehr

Versicherungsvertragsgesetz

Versicherungsvertragsgesetz Versicherungsvertragsgesetz mit VVG-Informationspflichtenverordnung Kommentar von Prof. Wolfgang Römer Richter am BGH i.r., ehem. Versicherungsombudsmann Dr. Theo Langheid Rechtsanwalt und Fachanwalt für

Mehr

Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz - WG)

Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz - WG) Vorwort 5 Bearbeiterverzeichnis 15 Abkürzungsverzeichnis 17 Literaturverzeichnis 25 Einleitung 29 Synopse WG af / WC nf 55 Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz - WG) Vom 23.11.2007

Mehr

Die Versicherbarkeit von Emerging Risks in der Haftpflichtversicherung

Die Versicherbarkeit von Emerging Risks in der Haftpflichtversicherung Versicherungswissenschaft in Berlin Schriftenreihe des Vereins zur Förderung der Versicherungswissenschaft an der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin und der Technischen Universität

Mehr

VERSICHERUNGS VERTRAGSRECHT

VERSICHERUNGS VERTRAGSRECHT VERSICHERUNGS VERTRAGSRECHT begründet von Dr. iur. Dr. iur. h.c. Hans-Leo Weyers em. Professor am Fachbereich Rechtswissenschaft der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main fortgeführt von

Mehr

Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz VVG)

Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz VVG) Vorwort... 5 Bearbeiterverzeichnis... 15 Abkürzungsverzeichnis... 17 Literaturverzeichnis... 25 Einleitung... 31 Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz VVG) Vom 23.11.2007 (BGBl.

Mehr

Beschlussempfehlung und Bericht

Beschlussempfehlung und Bericht Deutscher Bundestag Drucksache 16/5862 16. Wahlperiode 28. 06. 2007 Beschlussempfehlung und Bericht des Rechtsausschusses (6. Ausschuss) zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung Drucksache 16/3945 eines

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. Inhalt Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis. Seite. Abkürzungs- und Literaturverzeichnis... Teil 1.

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. Inhalt Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis. Seite. Abkürzungs- und Literaturverzeichnis... Teil 1. Inhalt Inhalt Abkürzungs- und Literaturverzeichnis... XV Teil 1. Texte 1. Allgemeine Bedingungen für die Bauleistungsversicherung durch Auftraggeber (ABN 2008)... 1 2. lauseln zu den Allgemeinen Bedingungen

Mehr

Private Krankenversicherung

Private Krankenversicherung Private Krankenversicherung nach GKV-WSG und VVG-Reform von Dr. Volker Marko 1. Auflage Private Krankenversicherung Marko wird vertrieben von beck-shop.de Thematische Gliederung: Unfall-, Kranken-, Berufsunfähigkeits-

Mehr

Der Basistarif der privaten Krankenversicherung

Der Basistarif der privaten Krankenversicherung Frankfurter Reihe 25 Der Basistarif der privaten Krankenversicherung Bearbeitet von Dr. Petra Baier, Prof. Dr. Manfred Wandt 1. Auflage 2012 2012. Taschenbuch. XXVIII, 434 S. Paperback ISBN 978 3 89952

Mehr

Berufshaftpflichtversicherung des Architekten und Bauunternehmers

Berufshaftpflichtversicherung des Architekten und Bauunternehmers NJW-Praxis Band 48 Berufshaftpflichtversicherung des Architekten und Bauunternehmers von Dr. Max Schmalzl, Dr. Florian rause-allenstein 2., neu bearbeitete Auflage Berufshaftpflichtversicherung des Architekten

Mehr

Bauversicherungsrecht

Bauversicherungsrecht Bauversicherungsrecht Haftungsfragen und Versicherungsschutz für Architekten, Ingenieure und Bauuntemehmen Rechtsanwalt Frank Meier, Hannover 1. Auflage 2006 $6 flurlstische GesamtbibllotheK {Technische

Mehr

Laufende Versicherung

Laufende Versicherung Veröffentlichungen des Seminars fur Versicherungswissenschaft der Universität Hamburg und des Vereins zur Förderung der Versicherungswissenschaft in Hamburg e.v. Reihe A Rechtswissenschaft Heft 82 Herausgeber

Mehr

Inhalt. d) Kosten... 33

Inhalt. d) Kosten... 33 Inhalt A. Grundlagen... 13 I. Wirtschaftlicher Hintergrund... 13 II. Rechtsquellen... 14 III. Vertragliche Grundlagen... 15 IV. Kalkulatorische Grundlagen... 17 V. Grundlagen der substitutiven VI. Krankheitskostenvollversicherung...

Mehr

Veranstaltungsinhalte

Veranstaltungsinhalte Veranstaltungsinhalte - Sozialversicherung - Privatversicherung - Rechtsgrundlagen - Besonderheiten / Anwendungsbereich des VVG I. VERSICHERUNGSVERTRIEB 1. Die Anspruchsgrundlagen bei Beratungsfehlern

Mehr

Private Krankenversicherung

Private Krankenversicherung Private Krankenversicherung nach GKV-WSG und VVG-Reform von Dr. Volker Marko Verlag C.H. Beck München 2009 sübersicht Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis Seite IX XVII XX A. Die

Mehr

Leseprobe zu. Bittner/Clausnitzer/Föhlisch Das neue Verbrauchervertragsrecht

Leseprobe zu. Bittner/Clausnitzer/Föhlisch Das neue Verbrauchervertragsrecht Leseprobe zu Bittner/Clausnitzer/Föhlisch Das neue Verbrauchervertragsrecht Leitfaden für die Beratungspraxis 2014, ca. 272 Seiten, Monographie / Praxisbuch / Ratgeber ISBN 978 3 504 47107 1 39,80 Seite

Mehr

Privatversicherungsrecht

Privatversicherungsrecht Hardy Landolt Prof. Dr. iur., LL.M., Rechtsanwalt und Notar Stephan Weber Dr. iur. h.c. Privatversicherungsrecht in a nutshell Vorwort Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis III V XIII 1. Teil: Grundlagen

Mehr

InhaltsverzeichniS INHALTSVERZEICHNIS ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS EINFÜHRUNG 1

InhaltsverzeichniS INHALTSVERZEICHNIS ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS EINFÜHRUNG 1 InhaltsverzeichniS VORWORT INHALTSVERZEICHNIS ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS VII IX XVII EINFÜHRUNG 1 A. GEGENSTAND DER UNTERSUCHUNG 1 I. Private Berufsunfähigkeitsversicherung 1 1. Definition Berufsunfähigkeit

Mehr

Der Basistarif der privaten Krankenversicherung

Der Basistarif der privaten Krankenversicherung Versicherungswissenschaften an der Universität Frankfurt am Main Band 25 Begründet von Herausgeber Professor Dr. Wolfgang Müller Professor Dr. Manfred Wandt Der Basistarif der privaten Krankenversicherung

Mehr

Versicherungswirtschaft

Versicherungswirtschaft Versicherungswirtschaft Handbuch für Studium und Praxis Bearbeitet von Prof. Dr. Hanspeter Gondring 1. Auflage 2015. Buch. Rund 1094 S. Gebunden ISBN 978 3 8006 4926 6 Format (B x L): 17,0 x 24,0 cm Wirtschaft

Mehr

Die Kraftfahrtversicherung

Die Kraftfahrtversicherung NJW-Praxis 25 Die Kraftfahrtversicherung Systematik, Verfahren, Rechtsschutz von Dr. Günter Bauer 6., neubearbeitete Auflage Die Kraftfahrtversicherung Bauer schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de

Mehr

Reform des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG)

Reform des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) Reform des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) Michael H. Heinz BVK-Präsident Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute e.v. Bonn Berlin - Brüssel Schwerpunkte aus der Sicht der Versicherungsvermittler:

Mehr

1 Einführung... 1. A Problemstellung... 1. B Gegenstand und Gang der Untersuchung... 4. 2 Allgemeiner Teil... 9

1 Einführung... 1. A Problemstellung... 1. B Gegenstand und Gang der Untersuchung... 4. 2 Allgemeiner Teil... 9 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung... 1 A Problemstellung... 1 B Gegenstand und Gang der Untersuchung... 4 2 Allgemeiner Teil... 9 A Grundlagen... 9 I. Funktionen von Haftung und Versicherung... 9 1. Funktionen

Mehr

Der «Agreed Value» bei Finanzierung und Versicherung von Luftfahrzeugen

Der «Agreed Value» bei Finanzierung und Versicherung von Luftfahrzeugen CFAC Schriften zur Luftfahrt Herausgegeben von Prof. Dr. Roland Müller und Dr. Andreas Wittmer Band 7 Silvan Gabathuler Der «Agreed Value» bei Finanzierung und Versicherung von Luftfahrzeugen Abbildungsverzeichnis

Mehr

2. Was sind die wichtigsten Veränderungen? Bei der Reform wurden nahezu alle Paragraphen überarbeitet. Nachfolgend die wichtigsten Änderungen:

2. Was sind die wichtigsten Veränderungen? Bei der Reform wurden nahezu alle Paragraphen überarbeitet. Nachfolgend die wichtigsten Änderungen: 1. Warum wurde das Versicherungsvertragsgesetz (VVG) reformiert? Das VVG ist beinahe 100 Jahre alt und entspricht in weiten Teilen nicht mehr dem Stand der Rechtsprechung. Ein weiterer wichtiger Punkt

Mehr

Frank Buchner. Die IT-Versicherung

Frank Buchner. Die IT-Versicherung Frank Buchner Die IT-Versicherung Eine rechtliche Untersuchung der Versicherung von Risiken der Informationstechnologie unter Berücksichtigung bisher angebotener Versicherungskonzepte und deren versicherungsrechtlichen

Mehr

Deckungsprozesse beim Obersten Gerichtshof

Deckungsprozesse beim Obersten Gerichtshof www.ogh.gv.at www.ris.bka.gv.at Deckungsprozesse beim Obersten Gerichtshof Neujahrsempfang 2015 Dr. Ilse Huber www.ogh.gv.at Inhalt Oberster Gerichtshof Senat 7 Prozesse wegen Deckungsablehnung kein Versicherungsfall

Mehr

Privatversicherungs recht

Privatversicherungs recht Hardy Landolt Prof. Dr. iur., LL.M., Rechtsanwalt und Notar Stephan Weber Dr. iur. h.c. Privatversicherungs recht in a nutshell DIKE Vorwort Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis XIII I 1. Teil: Grundlagen

Mehr

Ein Leitfaden für die Praxis

Ein Leitfaden für die Praxis Joachim Cornelius-Winkler Ein Leitfaden für die Praxis mit Übungsaufgaben, Kontrollfragen und Checklisten 3. überarbeitete Auflage mit den Änderungen der WG-Reform X VVW TV KARLSRUHE Inhaltsverzeichnis

Mehr

Änderungen im VVG. Ulrich Jürgens Hamburger Pensionsverwaltung e. G. IVS-Forum, 14. November 2006, Nürnberg

Änderungen im VVG. Ulrich Jürgens Hamburger Pensionsverwaltung e. G. IVS-Forum, 14. November 2006, Nürnberg Änderungen im VVG Ulrich Jürgens Hamburger Pensionsverwaltung e. G. IVS-Forum, 14. November 2006, Nürnberg Inhalt Was soll für alle Pensionskassen gelten? Was soll für regulierte Pensionskassen nicht gelten?

Mehr

ALTE UND NEUE INFORMATIONSPFLICHTEN DES RECHTSSCHUTZ- VERSICHERERS

ALTE UND NEUE INFORMATIONSPFLICHTEN DES RECHTSSCHUTZ- VERSICHERERS Dr. Horst Suhren ALTE UND NEUE INFORMATIONSPFLICHTEN DES RECHTSSCHUTZ- VERSICHERERS PETER LANG Europäischer "Verlag der Wissenschaften Gliederung Abkürzungsverzeichnis 15 1. Teil: Einleitung 19 A. Besonderheiten

Mehr

Abkürzungsverzeichnis Vorbemerkungen 1. Erster Teil: Haftpflichtrecht 5

Abkürzungsverzeichnis Vorbemerkungen 1. Erster Teil: Haftpflichtrecht 5 VII Abkürzungsverzeichnis Vorbemerkungen 1 Erster Teil: Haftpflichtrecht 5 A. Haftpflicht nach dem BGB 7 1. Gesetzliche Haftpflicht aus unerlaubten Handlungen (Deliktshaftung) 7 a) Allgemeine Haftpflichtgrundsätze

Mehr

Abkürzungsverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis XIII A. Einführung 1 B. Entwicklung der D & O-Versicherung auf dem deutschen Markt 5 I. Zunahme von Angebot und Nachfrage 5 II. Erhöhtes Haftungsrisiko für Organmitglieder

Mehr

Versicherungsrecht. Sommersemester 2009. Dr. Konstantin Kirsten. Dr. Konstantin Kirsten Versicherungsrecht SS 2009. Gliederung

Versicherungsrecht. Sommersemester 2009. Dr. Konstantin Kirsten. Dr. Konstantin Kirsten Versicherungsrecht SS 2009. Gliederung Versicherungsrecht Sommersemester 2009 Dr. Konstantin Kirsten 1 Gliederung Grundlagen des Privatversicherungsrechts Allgemeiner Teil des Versicherungsvertragsrechts Vermittlerrecht Versicherungsaufsichtsrecht

Mehr

Allgemeines Versicherungsvertragsrecht

Allgemeines Versicherungsvertragsrecht Allgemeines Versicherungsvertragsrecht von Oliver Meixner, Dr. René Steinbeck 2. Auflage Allgemeines Versicherungsvertragsrecht Meixner / Steinbeck wird vertrieben von beck-shop.de Thematische Gliederung:

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abschnitt Seite Vorwort... V Hinweise zur Benutzung der CD-ROM... VII Inhaltsverzeichnis... IX Bearbeiterverzeichnis... XV Literaturverzeichnis... XVII Abkürzungsverzeichnis... XXV Gesetz

Mehr

Das neue Versicherungsvertragsgesetz

Das neue Versicherungsvertragsgesetz Hering, Das neue Versicherungsver tragsgesetz A U F S ÄT Z E Das neue Versicherungsvertragsgesetz Ein Überblick Rechtsanwalt Manfred Hering, Meerbusch Nach mehrjähriger Vorarbeit durch die von der Bundesregierung

Mehr

Das neue Versicherungsvertragsgesetz

Das neue Versicherungsvertragsgesetz Haufe aktuell Das neue Versicherungsvertragsgesetz Alle neuen Regelungen und Pflichten für Versicherer und Vermittler von Dr. Frank Baumann, Hans-Ludger Sandkühler 1. Auflage 2008 Das neue Versicherungsvertragsgesetz

Mehr

Heinz-Joachim Ritter

Heinz-Joachim Ritter Heinz-Joachim Ritter Die Folgen der grob fahrlàssigen Herbeifùhrung des Versicherungsfalls durch den Versicherungsnehmer in der Kasko-, Kfz-Haftpflicht- und Insassenunfallversicherung Rechtsvergleich Deutschland

Mehr

Aktuelle Deckungsfragen in der Sachversicherung

Aktuelle Deckungsfragen in der Sachversicherung Aktuelle Deckungsfragen in der Sachversicherung Dr. Stefan Spielmann Band 32 der Schriftenreihe VersicherungsForum (Verlag Versicherungswirtschaft GmbH, Karlsruhe, 2009, X u. 256 S., DIN A 5, kart., 35,-,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Erster Teil. Die Auswirkungen der VVG-Reform auf die Umweltversicherungen (UHV und USV) (Stockmeier)

Inhaltsverzeichnis. Erster Teil. Die Auswirkungen der VVG-Reform auf die Umweltversicherungen (UHV und USV) (Stockmeier) sverzeichnis Literaturverzeichnis..................................... Abkürzungsverzeichnis.................................. Erster Teil. Die Auswirkungen der VVG-Reform auf die Umweltversicherungen

Mehr

1 Informationspflichten bei allen Versicherungszweigen

1 Informationspflichten bei allen Versicherungszweigen Dr. Präve bezog sich insbesondere auf folgende Vorschriften der neuen InfoV: 1 Informationspflichten bei allen Versicherungszweigen (1) Der Versicherer hat dem Versicherungsnehmer gemäß 7 Abs. 1 Satz 1

Mehr

Christian Drave, Rechtsanwalt, Wilhelm Rechtsanwälte, Düsseldorf, www.wilhelm-rae.de

Christian Drave, Rechtsanwalt, Wilhelm Rechtsanwälte, Düsseldorf, www.wilhelm-rae.de Christian Drave, Rechtsanwalt, Wilhelm Rechtsanwälte, Düsseldorf, www.wilhelm-rae.de Grob fahrlässige Herbeiführung des Versicherungsfalls Kürzung der Versicherungsleistung auf Null nur in besonderen Ausnahmefällen

Mehr

Haftpflichtversicherung

Haftpflichtversicherung Haftpflichtversicherung Kommentar zu den Allgemeinen Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB) von Dr. Bernd Späte Regierungsdirektor im Bundesaufsichtsamt für das Versicherungswesen

Mehr

Neue Entwicklungen und alte Probleme in der Berufsunfähigkeitsversicherung nach der VVG-Reform

Neue Entwicklungen und alte Probleme in der Berufsunfähigkeitsversicherung nach der VVG-Reform Haftungs- und Versicherungsrecht 13 Neue Entwicklungen und alte Probleme in der Berufsunfähigkeitsversicherung nach der VVG-Reform Unter besonderer Berücksichtigung des aktuellen Bedingungsmarktes Bearbeitet

Mehr

Münchener Kommentar Versicherungsvertragsgesetz: VVG Band 1: 1-99 VVG (Teil 1. Allgemeiner Teil) Erläuterungen zum EGVVG

Münchener Kommentar Versicherungsvertragsgesetz: VVG Band 1: 1-99 VVG (Teil 1. Allgemeiner Teil) Erläuterungen zum EGVVG Münchener Kommentar Versicherungsvertragsgesetz: VVG Band 1: 1-99 VVG (Teil 1. Allgemeiner Teil) Erläuterungen zum EGVVG mit systematischen Darstellungen zu den Bereichen, Allg. Geschäftsbedingungen, Allg.

Mehr

I. Grundlagen... 17 1. Begriff... 17 2. Arten... 17 a) Ordentliche und außerordentliche

I. Grundlagen... 17 1. Begriff... 17 2. Arten... 17 a) Ordentliche und außerordentliche Inhalt Einführung... 13 Teil 1 Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch Kündigung A. Kündigung... 17 I. Grundlagen... 17 1. Begriff... 17 2. Arten... 17 a) Ordentliche und außerordentliche Kündigung...

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort V. Vorbemerkung 1

Inhaltsverzeichnis. Vorwort V. Vorbemerkung 1 Inhaltsverzeichnis Vorwort V Vorbemerkung 1 1. Kapitel: Grundlagen der Privatversicherung 3 1 Begriff und Funktion der Privatversicherung..................... 4 I. Versicherungsbegriff.......................................

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite Abkürzungsverzeichnis... XVII Literaturverzeichnis... XXIII

Inhaltsverzeichnis. Seite Abkürzungsverzeichnis... XVII Literaturverzeichnis... XXIII sverzeichnis Seite Abkürzungsverzeichnis................................. XVII Literaturverzeichnis................................... XXIII A. Die wesentlichen Neuregelungen des Rechts der privaten Krankenversicherung

Mehr

esetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz -...

esetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz -... esetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz -... 1 von 61 17.09.2015 09:01 Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz - VVG) Vom 23. November 2007 (BGBl. I S.

Mehr

VVG Wichtigste Änderungen

VVG Wichtigste Änderungen VVG Wichtigste Änderungen Übersicht über die wichtigsten Inhalte - Abschaffung des Policenmodells - Beratungs- und Dokumentationspflichten des Versicherers - Vertragliche Obliegenheiten - Vorvertragliche

Mehr

MB/KK- und MB/KT-Kommentar

MB/KK- und MB/KT-Kommentar Bach/Moser Private Krankenversicherung MB/KK- und MB/KT-Kommentar Kommentar zu den 178 a ff. WG, zu den MB/KK und MB/KT und zu weiteren Gesetzes- und Regelwerken der Rechtspraxis in der Privaten Krankenversicherung

Mehr

Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz - VVG)

Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz - VVG) Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz - VVG) VVG Ausfertigungsdatum: 23.11.2007 Vollzitat: "Versicherungsvertragsgesetz vom 23. November 2007 (BGBl. I S. 2631), das zuletzt

Mehr

Vorzeitige Beendigung von Darlehensverträgen

Vorzeitige Beendigung von Darlehensverträgen Vorzeitige Beendigung von Darlehensverträgen Begründung und Berechnung von Vorfälligkeitsentschädigung und Nichtabnahmeentschädigung aus juristischer und finanzmathematischer Sicht von Dr. Patrick Rösler,

Mehr

Private Unfallversicherung: Private Unfall-Vers

Private Unfallversicherung: Private Unfall-Vers Gelbe Erläuterungsbücher Private Unfallversicherung: Private Unfall-Vers ommentar zu den AUB 2008 und den 178ff. VVG von Arno Schubach, Günther Jannsen 1. Auflage Private Unfallversicherung: Private Unfall-Vers

Mehr

Leitfaden Mini-Job, Ich-AG und Wir-AG

Leitfaden Mini-Job, Ich-AG und Wir-AG Aktuelles Recht für die Praxis Leitfaden Mini-Job, Ich-AG und Wir-AG von Stephan Rittweger 2. Auflage Leitfaden Mini-Job, Ich-AG und Wir-AG Rittweger schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE

Mehr

Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz - VVG)

Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz - VVG) Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz - VVG) VVG Ausfertigungsdatum: 23.11.2007 Vollzitat: "Versicherungsvertragsgesetz vom 23. November 2007 (BGBl. I S. 2631), das zuletzt

Mehr

Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz - VVG)

Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz - VVG) Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz - VVG) Vom 23. November 2007 (BGBl. I S. 2631) Geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 10. Dezember 2007 (BGBl. I S. 2833) Inhaltsübersicht

Mehr

Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz - VVG)

Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz - VVG) Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz - VVG) VVG Ausfertigungsdatum: 23.11.2007 Vollzitat: "Versicherungsvertragsgesetz vom 23. November 2007 (BGBl. I S. 2631), das zuletzt

Mehr

Das neue Versicherungsvertragsgesetz (VVG) 2008

Das neue Versicherungsvertragsgesetz (VVG) 2008 Ropohl & Partner Roscherstraße 13 30161 Hannover Dr. Rainer M. Ropohl Rechtsanwalt und Notar Fachanwalt für Arbeitsrecht Dr. Jasper Mauersberg Rechtsanwalt Uwe Beller Rechtsanwalt Axel Feller Rechtsanwalt

Mehr

Inhalt. Abkürzungsverzeichnis

Inhalt. Abkürzungsverzeichnis Inhalt Abkürzungsverzeichnis XIII I. Einleitung 1 II. Das Haftpflichtverhältnis 3 1. Planungsfehler 4 a) Erfolgshaftung 4 b) Planungstiefe 4 c) Bodengutachten 4 d) Beurteilungszeitpunkt 5 e) Einzelfälle

Mehr

VII. Inhaltsverzeichnis

VII. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis VII Erster Teil: Richtig beraten Welchen Versicherungsschutz braucht der Kunde?... 1 A. Umfang der Beratungspflicht... 3 B. Welchen Versicherungsschutz braucht der Kunde?... 7 I. Kfz-Haftpflichtversicherung...

Mehr

ERSTER TEIL: DARSTELLUNG DER VORSCHRIFT UND DER AUSWIRKUNGEN 3

ERSTER TEIL: DARSTELLUNG DER VORSCHRIFT UND DER AUSWIRKUNGEN 3 INHALTSVERZEICHNIS LITERATURVERZEICHNIS XIX EINLEITUNG 1 ERSTER TEIL: DARSTELLUNG DER VORSCHRIFT UND DER AUSWIRKUNGEN 3 Erster Abschnitt: Strafrecht 3 A. Voraussetzungen und Rechtsfolge des 142 IV StGB

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis... XI. Literaturverzeichnis... XV

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis... XI. Literaturverzeichnis... XV Rz. Seite Abkürzungsverzeichnis... XI Literaturverzeichnis... XV A. Das Anhörungsverfahren bei Kündigung nach 102 BetrVG... 1... 1 I. Allgemeine Grundsätze... 1... 1 1. Entstehungsgeschichte... 1... 1

Mehr

Die Verjährung von Ansprüchen bei unsicherer und zweifelhafter Rechtslage

Die Verjährung von Ansprüchen bei unsicherer und zweifelhafter Rechtslage Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publications Universitaires Européennes 5602 Die Verjährung von Ansprüchen bei unsicherer und zweifelhafter Rechtslage Bearbeitet von Kathrin

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII. Vorwort... Abkürzungsverzeichnis... Literaturverzeichnis...

Inhaltsverzeichnis VII. Vorwort... Abkürzungsverzeichnis... Literaturverzeichnis... Vorwort....................................................... Abkürzungsverzeichnis.......................................... Literaturverzeichnis............................................. V XIII XVII

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Sachversicherung (ABS 2015)

Allgemeine Bedingungen für die Sachversicherung (ABS 2015) Allgemeine Bedingungen für die Sachversicherung (ABS 2015) Vertragspartner Diese Vertragsgrundlagen gelten für Verträge mit der Generali Versicherung AG, 1010 Wien, Landskrongasse 1-3. Aufsichtsbehörde

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis. Abkiirzungsverzeichnis Literaturverzeichnis EINLEITUNG 1 TEIL I 1 DER PRIVATRECHTLICHE VERSICHERUNGSVERTRAG 3

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis. Abkiirzungsverzeichnis Literaturverzeichnis EINLEITUNG 1 TEIL I 1 DER PRIVATRECHTLICHE VERSICHERUNGSVERTRAG 3 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abkiirzungsverzeichnis Literaturverzeichnis I IX XIII EINLEITUNG 1 TEIL I 1 DER PRIVATRECHTLICHE VERSICHERUNGSVERTRAG 3 I. Definition des privatrechtlichen Versicherungsvertrages

Mehr

Die Reform des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) in Theorie und Praxis

Die Reform des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) in Theorie und Praxis Die Reform des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) in Theorie und Praxis Dr. Arnd Grimmer DBV-Winterthur Lebensversicherung AG Wiesbaden Das Versicherungsvertragsgesetz (VVG) Zur besonderen Regelung der

Mehr

Gesetz zur Reform des Versicherungsvertragsrechts

Gesetz zur Reform des Versicherungsvertragsrechts Bundesgesetzblatt Jahrgang 2007 Teil I Nr. 59, ausgegeben zu Bonn am 29. November 2007 2631 Gesetz zur Reform des Versicherungsvertragsrechts Vom 23. November 2007 Der Bundestag hat das folgende Gesetz

Mehr

Inhaltsverzeichnis XIII. Abkurzungsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis XIII. Abkurzungsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abkurzungsverzeichnis III V XIII 1. 1 1 Geschichtliche 1 1. 1 2. 1 Funktion, Technik und Bedeutung der Versicherung 3 a) 3 b) Technik der Versicherung 4 c) 4 d) Bedeutung 5 2 Versicherung

Mehr

Entwurf eines Gesetzes zur Reform des Versicherungsvertragsrechts

Entwurf eines Gesetzes zur Reform des Versicherungsvertragsrechts Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Gesetzes zur Reform des Versicherungsvertragsrechts A. Problem und Ziel Das geltende Versicherungsvertragsgesetz (VVG) stammt im Wesentlichen aus dem Jahre

Mehr

Vorwort... 5. Abkürzungsverzeichnis... 15

Vorwort... 5. Abkürzungsverzeichnis... 15 Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 15 1 Mandatsannahme (Reisert)... 17 I. Einführung... 17 1. Allgemeines zum Berufsrecht... 18 2. Besonderheiten im Verkehrsrecht... 21 3. Fachanwaltschaften... 22 II.

Mehr

Revision VVG Der Neustart. Aus der Küche der Gesetzgebung

Revision VVG Der Neustart. Aus der Küche der Gesetzgebung Revision VVG Der Neustart Aus der Küche der Gesetzgebung 5. November 2014 Daniel Roth, Leiter Rechtsdienst EFD Übersicht 1. Revision des VVG weshalb? 2. Entstehungsgeschichte 3. Die Rückweisung 4. Der

Mehr

Guter Rat bei Arbeitslosigkeit

Guter Rat bei Arbeitslosigkeit Beck-Rechtsberater im dtv 5237 Guter Rat bei Arbeitslosigkeit Arbeitslosengeld I, Arbeitslosengeld II, Soziale Sicherung, Rechtsschutz von Thomas Bubeck 11., neu bearbeitete Auflage Guter Rat bei Arbeitslosigkeit

Mehr

1 Begriff und Funktion der Privatversicherung VII. Abkürzungsverzeichnis. Literaturverzeichnis. Vorbemerkung 1

1 Begriff und Funktion der Privatversicherung VII. Abkürzungsverzeichnis. Literaturverzeichnis. Vorbemerkung 1 1 Begriff und Funktion der Privatversicherung VII Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis XXIII XXIX Vorbemerkung 1 1. Kapitel: Grundlagen der Privatversicherung 3 1 Begriff und Funktion

Mehr

Produkthaftpflichtversicherung

Produkthaftpflichtversicherung Gelbe Erläuterungsbücher Produkthaftpflichtversicherung Besondere Bedingungen und Risikobeschreibungen für die Produkthaftpflichtversicherung von Industrie- und Handelsbetrieben (Produkthaftpflicht-Modell)

Mehr

Neubegründung der Lehre vom gedehnten Versicherungsfall und ihre Bedeutung für moderne versicherungsrechtliche Probleme

Neubegründung der Lehre vom gedehnten Versicherungsfall und ihre Bedeutung für moderne versicherungsrechtliche Probleme Veröffentlichungen des Seminars für Versicherungswissenschaft der Universität Hamburg und des Vereins zur Förderung der Versicherungswissenschaft in Hamburg e.v. Reihe A Rechtswissenschaft Heft 86 Herausgeber

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Sachversicherung (ABS) Inhaltverzeichnis:

Allgemeine Bedingungen für die Sachversicherung (ABS) Inhaltverzeichnis: Allgemeine Bedingungen für die Sachversicherung (ABS) Geltungsbereich: Die ABS gelten als Allgemeiner Teil jener Sachversicherungssparten, die auf die Geltung der ABS besonders hinweisen In dieser Bedingung

Mehr

Die Versicherung als Rechtsprodukt

Die Versicherung als Rechtsprodukt Die Versicherung als Rechtsprodukt Die Privatversicherung und ihre rechtliche Gestaltung von Meinrad Dreher J.C.B. Mohr (Paul Siebeck) Tübingen Inhalt Abkürzungsverzeichnis XIV Einleitung 1 A. Das Problem

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1.Teil Einführung und Überblick... 1 1. 2.Teil Allgemeiner Teil des IPR... 27 12. Vorwort... Codeseite... Literaturverzeichnis...

Inhaltsverzeichnis. 1.Teil Einführung und Überblick... 1 1. 2.Teil Allgemeiner Teil des IPR... 27 12. Vorwort... Codeseite... Literaturverzeichnis... Vorwort... Codeseite... Literaturverzeichnis... Rn. Seite V VII XIV 1.Teil Einführung und Überblick... 1 1 A. Prüfungsrelevanz... 1 1 B. Begriff, Bedeutung und Gegenstand des IPR... 2 2 C. Ziele des IPR...

Mehr

Dievorvertragliche Anzeigeobliegenheit des Versicherungsnehmers

Dievorvertragliche Anzeigeobliegenheit des Versicherungsnehmers SusanneSchlenker Dievorvertragliche Anzeigeobliegenheit des Versicherungsnehmers Ein iberisch-deutscher Rechtsvergleich Nomos Inhaltsverzeichnis Abkûrzungsverzeichnis 15 Einleitung 17 1. Kapitel: Technische

Mehr

Die Kraftfahrtversicherung.

Die Kraftfahrtversicherung. Die Kraftfahrtversicherung. Kraftfahrt-Haftpflichtversicherung RA Dr. Klaus Schneider, Langenhagen Fachanwalt für Versicherungsrecht Fachanwalt für Verkehrsrecht Beteiligte des Versicherungsvertrages.

Mehr

Mietverhältnisse in der Insolvenz

Mietverhältnisse in der Insolvenz Mietverhältnisse in der Insolvenz von Thomas Franken, Michael Dahl 2. Auflage Mietverhältnisse in der Insolvenz Franken / Dahl schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische

Mehr