Ableitung von Bruch- bzw. Geländekanten aus LIDAR-Daten für die hydro-numerische Modellierung am Main

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ableitung von Bruch- bzw. Geländekanten aus LIDAR-Daten für die hydro-numerische Modellierung am Main"

Transkript

1 Ableitung von Bruch- bzw. Geländekanten aus LIDAR-Daten für die hydro-numerische Modellierung am Main Gottfried Mandlburger Institut für Photogrammetrie und Fernerkundung, TU Wien

2 3D-Geländekanten aus LiDAR-Punktwolken - Motivation Projekt: Main-2 Kachel 4295_5529 Blickrichtung ALS-DGM Gitterweite: 1m Schummerung 1km BfG-Kolloquium, , Koblenz 2

3 3D-Geländekanten aus LiDAR-Punktwolken - Motivation Von der ALS Punktwolke zu 3D-Geländekanten BfG-Kolloquium, , Koblenz 3

4 Inhalt Methoden der Geländekanten-Extraktion State-of-the-Art I.P.F. Methode Detektion von Startsegmenten Modellierung von Geländekanten Automatisches Wachsen von Kanten Anforderungen an die Datengrundlage Punktdichte Georeferenzierung der Flugstreifen Ergebnisse Ergebnisse der automatischen Ableitung Manuelle Nachbearbeitung BfG-Kolloquium, , Koblenz 4

5 Modellierung von 3D-Geländekanten: Publizierte Lösungsansätze Bisherige Schwerpunkte (ALS, 2.5D Algorithmen): Automatische 2D Extraktion der Geländekanten auf der Basis von bereits gefilterten ALS DGMs Verwendete Methoden: Rasterbasierende Algorithmen (z.b.: Brüglmann (2000), Sui (2002),...) HTAN (Brzank (2005)) Snakes (Kerschner (2003), Borkowski (2005)) Differential equation (Borkowski (2005)) Kovarianzanalyse (Gross and Thoennessen (2006)) Brügelmann (2000) Probleme: Nur 2D Gefiltertes 2.5D Modell muss bereits vorhanden sein, Klassifizierungsfehler in der Filterung wirken sich auf die Kanten aus BfG-Kolloquium, , Koblenz 5

6 Modellierung von 3D-Geländekanten: I.P.F.-Methode Dissertation C. Briese, Breakline Modelling from AIrborne Laser Scanner Data, Institut für Photogrammetrie und Fernerkundung, TU Wien, 2004, Begutachter: K.Kraus, H.Maas 3D-Modellierung auf Basis der originalen ALS-Punktwolke 3-stufiges Verfahren: Detektion von Startsegmenten 3D-Modellierung durch Verschnitt von ebenen Flächenpaaren Post-Processing (automatisch und interaktiv) BfG-Kolloquium, , Koblenz 6

7 Detektion von Startsegmenten Methodik: Bestimmung von lokalen Flächenkrümmungen in der originalen Punktwolke Ableitung der minimalen/maximalen Krümmung aus lokalen Flächen 2. Ordnung (Quadriken) Parameter: Anzahl der nächsten Nachbarn Maximal zulässige Streuung (Elimination von Vegetation) Maximal zulässiger Krümmungsradius Verhältnis: Min/Max-Krümmung BfG-Kolloquium, , Koblenz 7

8 Detektion von Startsegmenten - Ergebnisse Output: Potentielle Startsegmente 3D-Startsegmente: Grundriss 3D-Startsegmente: Perspektivansicht Main.2: Kachel 4295_ BfG-Kolloquium, , Koblenz 8

9 Modellierung von 3D-Geländekanten - Basiskonzept Verschnitt analytischer Flächenpaare Ausgleichssystem zur simultanen Bestimmung von Ebenenpaaren BfG-Kolloquium, , Koblenz 9

10 Robuste Modellierung von Ebenenpaaren Gewichtsfunktionen Punktabstand Robuste Schätzung Robuste Modellierung: Praktisches Beispiel (ALS) eines Patches BfG-Kolloquium, , Koblenz 10

11 Automatisierung der Modellierung durch Linienwachsen Linienwachsen basierend auf einem Startsegment/Startpunkt: L 2back L 1 L 2for R 2back R 1 R 2for Prozessierung Vorwärts und Rückwärts Richtung: 1. Berechnung des ersten Patches/Linie mittels robuster Flächenelementen 2. Berechnung der Daten-Limits für nächsten Patch durch Extrapolation 3. Extraktion der unklassifizierten ALS Punkte aus der Datenbasis Wiederholung der Schritte 1-3 bis zur Abbruchsbedingung (z.b. Schnittwinkel) BfG-Kolloquium, , Koblenz 11

12 Modellierung von 3D-Geländekanten - Ergebnisse Österr. Wasserstraßendirektion, Hainburg BfG-Kolloquium, , Koblenz 12

13 Modellierung von 3D-Geländekanten - Ergebnisse Startsegmente Autom. modellierte Geländekanten Main-2: Kachel 4295_ BfG-Kolloquium, , Koblenz 13

14 Anforderungen an die Datenqualität Qualitätskriterien Punktdichte Streifendifferenzen (Höhenunterschied überlappender Flugstreifen) Punktdichte Streifendifferenzen Pkt/m 2 Punktdichte generell ok (2-4 Pkt/m 2 ), Geringere Pkt.dichte auf Böschungen (1 Pkt/m 2 ) Streifendifferenzen > +/- 50cm Verbesserung der Georeferenzierung notwendig BfG-Kolloquium, , Koblenz 14

15 Streifendifferenzen Details Häuser Haus Fabrikshalle 80cm BfG-Kolloquium, , Koblenz 15

16 Streifendifferenzen Graben/Ufer Graben Main-Uferböschung BfG-Kolloquium, , Koblenz 16

17 Streifendifferenzen: Details (Häuser) 21/22 20/21 19/20 Ost-West-Shift Nord-Süd-Shift N-S und O-W-Shift 24/25 Streifenübergang! 25/ BfG-Kolloquium, , Koblenz 17

18 Streifendifferenzen (19-26) 19/20 20/21 21/22 Streifenverkippung 22/23 23/24 24/25 25/ BfG-Kolloquium, , Koblenz 18

19 Streifenausgleichung Korrekturen pro Streifen X Verschiebung (Pitch Winkel-Korrektur) Y Verschiebung Z Verschiebung Roll Winkel-Korrektur Yaw Winkel-Korrektur z z z y a) x b) c) d) x y y x y z Δ Roll Δ Pitch Einfluss Δ Yaw x a) Lokales x-y-z System (Scanebene, X=Flugrichtung) b) Einfluss Roll- Komponente c) Einfluss Pitch- Komponente d) Einfluss Yaw- Komponente BfG-Kolloquium, , Koblenz 19

20 Streifendifferenzen: Zustand VOR Ausgleichung [m] BfG-Kolloquium, , Koblenz 20

21 Streifendifferenzen: Zustand NACH Ausgleichung [m] BfG-Kolloquium, , Koblenz 21

22 Histogramme der Residuen in X und Y X max: >1.0m rms: 0.35m max: <0.2m rms: 0.04m Y max: >0.3m rms: 0.13m max: <0.15m rms: 0.04m Vor Streifenausgleichung Nach Streifenausgleichung BfG-Kolloquium, , Koblenz 22

23 Verbesserte Georeferenzierung der Flugstreifen: Details Graben Uferböschung 2-fach überhöht 2-fach überhöht BfG-Kolloquium, , Koblenz 23

24 Ergebnisse: Automatische Kantenmodellierung Vor Streifenausgleichung Nach Streifenausgleichung # Kanten: 248 # Punkte: Länge: 20,3km # Kanten: 327 # Punkte: Länge: 24,8km Main-2: Kachel 4295_ BfG-Kolloquium, , Koblenz 24

25 Ergebnisse: Automatische Kantenmodellierung 173km voll automatisch prozessierte Geländekanten Straßendämme: hoher Vollständigkeitsgrad Uferböschung: WLG nur dort, wo ALS- Punkte auf Wasseroberfläche existieren Oberkante: nur teilweise in ALS-Daten als Kante ausgeprägt Kleinstrukturen (Terassen, Gräben) Detektion ok 3D-Modellierung nicht immer vollständig Interaktive Nachbearbeitung erforderlich BfG-Kolloquium, , Koblenz 25

26 Interaktive Nachbearbeitung, Detail I Ergebnisse automatischer Prozessierung Mit interaktiver Nachbearbeitung BfG-Kolloquium, , Koblenz 26

27 Interaktive Nachbearbeitung, Detail II Ergebnisse automatischer Prozessierung Mit interaktiver Nachbearbeitung BfG-Kolloquium, , Koblenz 27

28 Zusammenfassung Ableitung von 3D-Geländekanten mit I. P.F. - Methode aus ALS- Punktwolke mit hohem Automationsgrad möglich Automatische Bestimmung von Startsegmenten Automatische Modellierung der Geländekanten Anforderungen an Datenqualität: Punktdichte: mind. 2-4 Pkt./m 2 Georeferenzierung: Streifendifferenzen <10cm (ggf. Streifenausgleichung) Künstliche, geradlinige Kanten funktionieren gut Verbesserungsbedarf bei: Stark gekrümmten Kanten Linientopologie (zusammenlaufende Kanten) Manuelle Nachbearbeitung erforderlich Vervollständigung und Korrektur in graphischem Editor Bessere Ergebnisse bei Ableitung aus Punktwolke gegenüber DGM- Gitter Details in ALS-Punktwolke vorhanden DGM-Gitter meist an Böschungen geglättet BfG-Kolloquium, , Koblenz 28

29 Ausblick Segmentierung der Punktwolke Verbesserung durch: Adaptive Parameterwahl Patchbreite Patchlänge Linientopologie Rigorose Flächenanalyse Nachbearbeitung dennoch erforderlich, wegen Gelegentlich fehlender Punktdichte infolge Vegetation, etc. Nicht alles aus Vogelperspektive interpretierbar BfG-Kolloquium, , Koblenz 29

30 Explizite Geländekanten notwendig? 1m-ALS-DGM-Raster Datenreduktion mittels adaptiver TIN- Verdichtung, Höhentoleranz=0,25cm Geländekanten implizit vorhanden Danke für Ihre Aufmerksamkeit BfG-Kolloquium, , Koblenz 30

Vergleich digitaler Geländemodelle aus Photogrammetrie und Laserscanning

Vergleich digitaler Geländemodelle aus Photogrammetrie und Laserscanning Vergleich digitaler Geländemodelle aus Photogrammetrie und Laserscanning Attwenger, M., Briese, C. Institut für Photogrammetrie und Fernerkundung, Technische Universität Wien, Gußhausstraße 27-29, 1040

Mehr

Modellierung der Marsoberfläche aus Laserscanner Daten

Modellierung der Marsoberfläche aus Laserscanner Daten Modellierung der Marsoberfläche aus Laserscanner Daten Peter DORNINGER, Christian BRIESE, Josef JANSA, Gottfried MANDLBURGER 1 Mars Express 2003 1.1 Die Mission Die Vorbereitungen zum Start der ersten

Mehr

Qualitätsmanagement für ALS-Projekte

Qualitätsmanagement für ALS-Projekte Qualitätsmanagement für ALS-Projekte. am Beispiel AHN Niederlande Dr. Andrea Hoffmann TerraImaging B.V. DIN Workshop - 26. Januar 2011 - Berlin » Inhalt Das Programm AHN Besonderheiten Qualitätskontrolle

Mehr

Anforderungen an digitale Höhenmodelle aus der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung

Anforderungen an digitale Höhenmodelle aus der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung DIN-Workshop: Normungsvorhaben DIN 18740-6: Anforderungen an digitale Höhenmodelle Anforderungen an digitale Höhenmodelle aus der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung Herbert Brockmann Berlin, 25.01. 26.01.2011

Mehr

Mobile Mapping. Eine Gegenüberstellung unterschiedlicher Verfahren zur Erfassung von Straßendaten. Christian Wever TopScan GmbH wever@topscan.

Mobile Mapping. Eine Gegenüberstellung unterschiedlicher Verfahren zur Erfassung von Straßendaten. Christian Wever TopScan GmbH wever@topscan. Mobile Mapping Eine Gegenüberstellung unterschiedlicher Verfahren zur Erfassung von Straßendaten Christian Wever TopScan GmbH wever@topscan.de TopScan Gesellschaft zur Erfassung topographischer Information

Mehr

TopScan GmbH. Mobile Laser Scanning

TopScan GmbH. Mobile Laser Scanning TopScan GmbH Mobile Laser Scanning Ein neues Verfahren zur Bestandsaufnahme TopScan Gesellschaft zur Erfassung topographischer Information mbh Christian Wever Düsterbergstr. 5 48432 Rheine Rheine, 2003

Mehr

Mobiles Laserscanning für 3D-Stadtmodelle

Mobiles Laserscanning für 3D-Stadtmodelle Workshop 3D-Stadtmodelle Mobiles Laserscanning für 3D-Stadtmodelle 8. und 9. November 2010 im Universitätsclub Bonn TopScan Gesellschaft zur Erfassung topographischer Information mbh Christian Wever Düsterbergstr.

Mehr

Verteilte Prozessierung von ALS-Daten mittels Cloud- Computing - Erste Ergebnisse einer Pilotstudie

Verteilte Prozessierung von ALS-Daten mittels Cloud- Computing - Erste Ergebnisse einer Pilotstudie Verteilte Prozessierung von ALS-Daten mittels Cloud- Computing - Erste Ergebnisse einer Pilotstudie Johannes OTEPKA, Gottfried MANDLBURGER, Willi KAREL und Bruno WÖHRER 1 Einleitung Airborne Laserscanning

Mehr

Aufwand und Nutzen des. DI Dr. Lionel Dorffner lionel.dorffner@wien.gv.at

Aufwand und Nutzen des. DI Dr. Lionel Dorffner lionel.dorffner@wien.gv.at Aufwand und Nutzen des Wiener Stadtmodells DI Dr. Lionel Dorffner lionel.dorffner@wien.gv.at Gliederung Hauptanwendungen des 3D-Modells flächendeckende 3D-Daten - Sichtbarkeitsanalysen - Lärmtechnische

Mehr

ifp Mobile Mapping und Urban Modelling Möglichkeiten der photogrammetrischen Datenerfassung Institut für Photogrammetrie Prof. Dr.

ifp Mobile Mapping und Urban Modelling Möglichkeiten der photogrammetrischen Datenerfassung Institut für Photogrammetrie Prof. Dr. Mobile Mapping Muttenz Institut für Photogrammetrie Mobile Mapping und Urban Modelling Möglichkeiten der photogrammetrischen Datenerfassung Prof. Dr. Norbert Haala Fachtagung Mobile Mapping Muttenz, 19.

Mehr

Factsheet scan2map. Factsheet

Factsheet scan2map. Factsheet Factsheet KONZEPT In Zusammenarbeit mit der ETH Lausanne betreibt BSF Swissphoto ein kleines, flexibles und genaues luftgestütztes Messsystem (scan2map), welches einen Laserscanner, eine Digitalkamera

Mehr

Bachelor-Arbeiten am Lehrstuhl Informatik VII. Dr. Frank Weichert. frank.weichert@tu-dortmund.de. technische universität dortmund

Bachelor-Arbeiten am Lehrstuhl Informatik VII. Dr. Frank Weichert. frank.weichert@tu-dortmund.de. technische universität dortmund Bachelor-Arbeiten am Lehrstuhl Dr. Frank Weichert frank.weichert@tu-.de F. Weichert Juli 2013 Bachelor Arbeiten am Lehrstuhl 1 Übersicht zum Lehrstuhl / Thematische Einordnung F. Weichert Juli 2013 Bachelor

Mehr

Effiziente Bestandsaktualisierung von 3D-Stadtmodellen durch Analyse multitemporaler 3D-Punktwolken

Effiziente Bestandsaktualisierung von 3D-Stadtmodellen durch Analyse multitemporaler 3D-Punktwolken Effiziente Bestandsaktualisierung von 3D-Stadtmodellen durch Analyse multitemporaler 3D-Punktwolken Rico Richter, FG Computergrafische Systeme Prof. Döllner Workshop 3D-Stadtmodelle 2014 Kontext und Problemstellung

Mehr

Automatische Ableitung von Fließrichtungen der ATKIS Gewässerachsen anhand von Digitalen Geländemodellen

Automatische Ableitung von Fließrichtungen der ATKIS Gewässerachsen anhand von Digitalen Geländemodellen Automatische Ableitung von Fließrichtungen der ATKIS Gewässerachsen anhand von Digitalen Geländemodellen Fachvortrag auf der 51.Tagung der Arbeitsgruppe Automation in Kartographie, Photogrammetrie und

Mehr

Ein virtueller Klon für Helgolands Lange Anna durch terrestrisches Laserscanning

Ein virtueller Klon für Helgolands Lange Anna durch terrestrisches Laserscanning Hamburger Anwenderforum Terrestrisches Laserscanning, 23.06.2005 Ein virtueller Klon für Helgolands Lange Anna durch terrestrisches Laserscanning Maren Lindstaedt, Thomas Kersten HAW Hamburg, Fachbereich

Mehr

Systems für den HDS 4500

Systems für den HDS 4500 Entwicklung eines remote-monitoring monitoring Systems für den HDS 4500 Jens-André Paffenholz, Ingo Neumann und Hansjörg Kutterer Geodätisches Institut Leibniz Universität Hannover Session: Laserscanning

Mehr

2 3 4 5 6 7 8 9 10 12,999,976 km 9,136,765 km 1,276,765 km 499,892 km 245,066 km 112,907 km 36,765 km 24,159 km 7899 km 2408 km 76 km 12 14 16 1 12 7 3 1 6 2 5 4 3 11 9 10 8 18 20 21 22 23 24 25 26 28

Mehr

Neue Perspektiven mit 3D-Gebäudedaten

Neue Perspektiven mit 3D-Gebäudedaten Neue Perspektiven mit 3D-Gebäudedaten Foto: Wolfgang Pehlemann, Lizenz: cc-by-sa V. 3.0 Gunthard Reinkensmeier Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg LGB-Kundentag am 21. November 2014, Potsdam

Mehr

Bachelorarbeit Untersuchung aktueller Technologien zur Erstellung von 3D-Modellen für die Landschaftsvisualisierung

Bachelorarbeit Untersuchung aktueller Technologien zur Erstellung von 3D-Modellen für die Landschaftsvisualisierung Bachelorarbeit Untersuchung aktueller Technologien zur Erstellung von 3D-Modellen für die Landschaftsvisualisierung Autor:, 6. Semester Geomatik und Planung Leitung: Dr. Prof. Adrienne Grêt-Regamey Betreuung:

Mehr

Erfahrungen mit einem 3D-Laserscanning- System bei der Erfassung einer Industrieanlage und des Lübecker Holstentores

Erfahrungen mit einem 3D-Laserscanning- System bei der Erfassung einer Industrieanlage und des Lübecker Holstentores Hamburger Anwenderforum Terrestrisches Laserscanning 2005 Erfahrungen mit einem 3D-Laserscanning- System bei der Erfassung einer Industrieanlage und des Lübecker Holstentores Diplomarbeit im Sommersemester

Mehr

Einsatz satellitengestützter Verfahren in der Eisenbahninfrastruktur

Einsatz satellitengestützter Verfahren in der Eisenbahninfrastruktur Einsatz satellitengestützter Verfahren in der Eisenbahninfrastruktur Ausgewählte Anwendungen heute - morgen ÖBB-Infrastruktur Bau AG Stab Forschung & Entwicklung Projekt Analyse und Umsetzungskonzepte

Mehr

Photogrammetrie + Laserscanning = Range Imaging. Wilfried Karel Institut für Photogrammetrie & Fernerkundung TU Wien

Photogrammetrie + Laserscanning = Range Imaging. Wilfried Karel Institut für Photogrammetrie & Fernerkundung TU Wien Photogrammetrie + Laserscanning = Range Imaging Wilfried Karel Institut für Photogrammetrie & Fernerkundung TU Wien Inhalt Range Imaging Einführung Eine Kombination von Vorteilen Verfahren der Distanzbestimmung

Mehr

Mythos True Orthophotos Vom Sinn und Unsinn eines Produkts

Mythos True Orthophotos Vom Sinn und Unsinn eines Produkts Mythos True Orthophotos Vom Sinn und Unsinn eines Produkts ALBERT WIEDEMANN 1, PATRICK WICKI 2 Zusammenfassung: Der Begriff True Orthophoto ist missverständlich. Trotz Definition in der DIN werden die

Mehr

Was ist das i3mainz?

Was ist das i3mainz? Laserscanning zur drei- dimensionalen Objekterfassung: Grundlagen und Anwendungen Andreas Marbs i3mainz - Institut für Raumbezogene Informations- und Messtechnik FH Mainz - University of Applied Sciences

Mehr

Produktinformationen. Höhendaten Kanton Thurgau. Amt für Geoinformation ThurGIS-Zentrum. Geografisches Informationssystem ThurGIS.

Produktinformationen. Höhendaten Kanton Thurgau. Amt für Geoinformation ThurGIS-Zentrum. Geografisches Informationssystem ThurGIS. Geografisches Informationssystem ThurGIS Höhendaten Kanton Thurgau Produktinformationen Impressum Kontakt Amt für Geoinformation Verwaltungsgebäude Promenadenstrasse 8 8510 Frauenfeld Kontaktpersonen Michael

Mehr

Die Stadt in 3D Modellierung und Präsentation

Die Stadt in 3D Modellierung und Präsentation Die Stadt in 3D Modellierung und Präsentation Ergebnisse studentischer Arbeiten der Jade Hochschule Ingrid Jaquemotte 29.08.13 Die Stadt in 3D Modellierung und Präsentation Inhalt Einführung Erfassung

Mehr

3D-Erfassung, Modellierung & Visualisierung des Kaiserdoms zu Königslutter durch terrestrisches Laserscanning 1/ 30

3D-Erfassung, Modellierung & Visualisierung des Kaiserdoms zu Königslutter durch terrestrisches Laserscanning 1/ 30 Th. Kersten, M. Lindstaedt & K. Mechelke 3D-Erfassung, Modellierung & Visualisierung des Kaiserdoms zu Königslutter durch terrestrisches Laserscanning 1/ 30 4. er Anwenderforum für Terrestrisches Laserscanning

Mehr

Fahrzeuglokalisierung anhand visueller Landmarken und einer digitalen Karte

Fahrzeuglokalisierung anhand visueller Landmarken und einer digitalen Karte Fahrzeuglokalisierung anhand visueller Landmarken und einer digitalen Karte Oliver Pink INSTITUT FÜR MESS- UND REGELUNGSTECHNIK KIT - Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Großforschungszentrum

Mehr

GIS-Modellierung alpiner Kulturlandschaften

GIS-Modellierung alpiner Kulturlandschaften GIS-Modellierung alpiner Kulturlandschaften Rainer Prüller Institut für Fernerkundung und Photogrammetrie TU Graz Motivation und Ziel Dynamik Wie ensteht ein (Kultur-)Landschaftsbild? Welche Prozesse stecken

Mehr

Ableitung von Flusssohlenmodellen aus Flussquerprofilen und Integration in Airborne Laserscanning Geländemodelle mit GRASS GIS

Ableitung von Flusssohlenmodellen aus Flussquerprofilen und Integration in Airborne Laserscanning Geländemodelle mit GRASS GIS Ableitung von Flusssohlenmodellen aus Flussquerprofilen und Integration in Airborne Laserscanning Geländemodelle mit GRASS GIS Michael VETTER, Bernhard HÖFLE, Gottfried MANDLBURGER, Martin RUTZINGER Kurzfassung

Mehr

3D - Gebäudemodelle LoD2 flächendeckend in Baden-Württemberg

3D - Gebäudemodelle LoD2 flächendeckend in Baden-Württemberg Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung BW 3D - Gebäudemodelle LoD2 flächendeckend in Baden-Württemberg Hochschule für Technik, Stuttgart 17. Workshop EDV in der Stadtplanung 18. 02. 2014 Manfred

Mehr

Das Laserscan-DGM von Baden-Württemberg

Das Laserscan-DGM von Baden-Württemberg 'Photogrammetric Week 01' D. Fritsch & R. Spiller, Eds. Wichmann Verlag, Heidelberg 2001. Schleyer 217 Das Laserscan-DGM von Baden-Württemberg ANDREAS SCHLEYER, Karlsruhe ZUSAMMENFASSUNG Mit der landesweit

Mehr

Erstellung und Bearbeitung von 3D-Gebäudemodellen in Brandenburg

Erstellung und Bearbeitung von 3D-Gebäudemodellen in Brandenburg Erstellung und Bearbeitung von 3D-Gebäudemodellen in Brandenburg Foto: Wolfgang Pehlemann, Lizenz: cc-by-sa V. 3.0 Gunthard Reinkensmeier Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg Vortrag anlässlich

Mehr

Erfassung von Sturmschäden mit Hilfe von TANDEM-X Interferometrie

Erfassung von Sturmschäden mit Hilfe von TANDEM-X Interferometrie Erfassung von Sturmschäden mit Hilfe von TANDEM-X Interferometrie Jörg Ermert, Matthias Dees, Barbara Koch Department of Remote Sensing and Landscape Information Systems FeLis EUFODOS European Forest Downstream

Mehr

Mobile Stereobild basierte 3D Infrastrukturerfassung

Mobile Stereobild basierte 3D Infrastrukturerfassung Mobile Stereobild basierte 3D Infrastrukturerfassung und verwaltung 4. Hamburger Anwenderforum Terrestrisches Laserscanning 23. Juni 2011, Hamburg Hannes Eugster inovitas AG Mobile Mapping Solutions Gründenstrasse

Mehr

Anwendungsmöglichkeiten von Laserscannerdaten

Anwendungsmöglichkeiten von Laserscannerdaten Anwendungsmöglichkeiten von Laserscannerdaten TopScan GmbH Christian Wever Düsterbergstr. 5 48432 Rheine TopScan GmbH gegründet 1991 in Stuttgart durch Dr. Peter Frieß und Dr. Joachim Lindenberger seit

Mehr

Evaluierung der UltraCamX

Evaluierung der UltraCamX Evaluierung der UltraCamX Magdalena Linkiewicz Michael Breuer Beuth Hochschule für Technik Berlin 1 Gliederung Einleitung Problemstellung Untersuchungsmethode Ergebnisse Zusammenfassung Dank 2 Einleitung

Mehr

Planung und Messung der Datenqualität in Data-Warehouse-Systemen

Planung und Messung der Datenqualität in Data-Warehouse-Systemen Planung und Messung der Datenqualität in Data-Warehouse-Systemen DISSERTATION der Universität St. Gallen, Hochschule für Wirtschafts-, Rechts- und Sozialwissenschaften (HSG) zur Erlangung der Würde eines

Mehr

Geodateninfrastruktur Berlin: Das virtuelle 3D Stadtmodell

Geodateninfrastruktur Berlin: Das virtuelle 3D Stadtmodell 3D Stadtmodell Berlin Geodateninfrastruktur Berlin: Das virtuelle 3D Stadtmodell EFRE Projekt Strategische Ziele 3D Stadtmodell Berlin Strategische Ziele Einsatz des 3D Stadtmodells für: Stadt- und Raumplanung,

Mehr

Bildverarbeitung/Mustererkennung: Zusammenfassung und Ausblick

Bildverarbeitung/Mustererkennung: Zusammenfassung und Ausblick Bildverarbeitung/Mustererkennung: Zusammenfassung und Ausblick D. Schlesinger TUD/INF/KI/IS D. Schlesinger () BV/ME: Zusammenfassung 1 / 6 Organisatorisches Es gibt keine Scheine und keine bestanden Abschlüsse

Mehr

Ableitung eines Geländemodells (Haldenkörper) aus multispektralen UAS-Bilddaten

Ableitung eines Geländemodells (Haldenkörper) aus multispektralen UAS-Bilddaten Ableitung eines Geländemodells (Haldenkörper) aus multispektralen UAS-Bilddaten ANSGAR GREIWE, RALF GEHRKE 1, VOLKER SPRECKELS & ANDREAS SCHLIENKAMP 2 Zusammenfassung: Airborne Laserscanning (ALS) hat

Mehr

3D-Rekonstruktion von Schiffen aus kalibrierten und unkalibrierten Aufnahmen

3D-Rekonstruktion von Schiffen aus kalibrierten und unkalibrierten Aufnahmen Allgemeine Nachrichtentechnik Prof. Dr.-Ing. Udo Zölzer 3D-Rekonstruktion von Schiffen aus kalibrierten und unkalibrierten Aufnahmen Christian Ruwwe & Udo Zölzer 4. Tagung Optik und Optronik in der Wehrtechnik

Mehr

Anke von Wnuck und Steffen Patzschke 35 Aufbau eines hochauflösenden Digitalen Geländemodells in Sachsen-Anhalt

Anke von Wnuck und Steffen Patzschke 35 Aufbau eines hochauflösenden Digitalen Geländemodells in Sachsen-Anhalt Anke von Wnuck und Steffen Patzschke 35 Aufbau eines hochauflösenden Digitalen Geländemodells in Sachsen-Anhalt LSA VERM 1/2010 Aufbau eines hochauflösenden Digitalen Geländemodells in Sachsen-Anhalt Von

Mehr

Fachbereich Landschaftsarchitektur, Geoinformatik, Geodäsie, Bauingenieurwesen Studienrichtung Geoinformatik und Geodäsie.

Fachbereich Landschaftsarchitektur, Geoinformatik, Geodäsie, Bauingenieurwesen Studienrichtung Geoinformatik und Geodäsie. Fachbereich Landschaftsarchitektur, Geoinformatik, Geodäsie, Bauingenieurwesen Studienrichtung Geoinformatik und Geodäsie Masterarbeit Topographische Datenerfassung mittels Airborne Laserscanning Verbesserte

Mehr

Die dritte Dimension im ALKIS

Die dritte Dimension im ALKIS Die dritte Dimension im ALKIS Andreas Gerschwitz 27.09.2011 1 Gliederung: Definitionen Motivation Anforderung an die Vermessungs- und Katasterverwaltungen Anwendungsbeispiele Behandlung in der AdV Ausblick

Mehr

Erfassung von 3D Stadtmodellen

Erfassung von 3D Stadtmodellen Erfassung von 3D Stadtmodellen Claus Brenner, Norbert Haala Institut für Photogrammetrie Universität Stuttgart Zusammenfassung In diesem Beitrag wird ein Verfahren vorgestellt, das durch Kombination von

Mehr

Schiffsrumpfvermessung mit 3D-Laserscannern

Schiffsrumpfvermessung mit 3D-Laserscannern Schiffsrumpfvermessung mit 3D-Laserscannern Karsten Leuthold Dipl.-Ing. (FH) Survey Service Vermessung von Schiffen unter mehreren Aspekten möglich: - Produktionsbegleitend - Sportboote zur Schaffung gleichwertiger

Mehr

Analyse und Visualisierung von massiven, semantisch klassifizierten 3D-Punktwolken. Jürgen Döllner Hasso-Plattner-Institut Universität Potsdam

Analyse und Visualisierung von massiven, semantisch klassifizierten 3D-Punktwolken. Jürgen Döllner Hasso-Plattner-Institut Universität Potsdam Analyse und Visualisierung von massiven, semantisch klassifizierten 3D-Punktwolken Jürgen Döllner Hasso-Plattner-Institut Universität Potsdam I 3D-Punktwolken II Semantik-Ableitung III Semantik-Nutzung

Mehr

Laserscanning aktueller Stand in Forschung und Entwicklung

Laserscanning aktueller Stand in Forschung und Entwicklung Laserscanning aktueller Stand in Forschung und Entwicklung Karl Kraus Institute of Photogrammetry and Remote Sensing (I.P.F.), Vienna University of Technology www.ipf.tuwien.ac.at Neues gegenüber dem Vorjahr

Mehr

Kennfeldverbreiterung eines Radialverdichters für Abgasturbolader durch multidisziplinäre CFD-FEM-Optimierung mit FINE /Turbo

Kennfeldverbreiterung eines Radialverdichters für Abgasturbolader durch multidisziplinäre CFD-FEM-Optimierung mit FINE /Turbo 2011 Kennfeldverbreiterung eines Radialverdichters für Abgasturbolader durch multidisziplinäre CFD-FEM-Optimierung mit FINE /Turbo Th. Hildebrandt, L. Gresser, M. Sievert Inhaltsverzeichnis 01 02 03 04

Mehr

Mit den angegebenen Parametern ergeben sich folgend Kurven (analytische und numerische Lösung)

Mit den angegebenen Parametern ergeben sich folgend Kurven (analytische und numerische Lösung) Lösungen zur Übung 0/1: 'Evolutionsgleichung' Aufgabe 0/1: Der Code zur Berechnung der analytischen Lösung der Evolutionsgleichung findet sich im file evolution.f90, derjenige zur Berechnung der numerischen

Mehr

Laserzündung von Verbrennungsmotoren

Laserzündung von Verbrennungsmotoren Laserzündung von Verbrennungsmotoren Was geschah bisher? -Idee der Laserzündung -Mechanismus und Vorteile der Laserzündung -Plasmabildung und Einflussgrößen (Exkurs: Laserstrahlung) Wir unterscheiden grob:

Mehr

Vollautomatische und objektive Qualitätsanalyse einer klinischen Zahnpräparation

Vollautomatische und objektive Qualitätsanalyse einer klinischen Zahnpräparation Vollautomatische und objektive Qualitätsanalyse einer klinischen Zahnpräparation Dr. P. Weigl 1, R. Felber 1, M. Nef 2, Dr. J. Brandt 1, E. König 1, Prof. Dr. H.-Ch. Lauer 1 1 Poliklinik für Zahnärztliche

Mehr

Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland (AdV) Leitfaden

Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland (AdV) Leitfaden AK GT Unterlage 1041 25. Tagung TOP 2.6.2 Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland (AdV) Leitfaden Qualitätsstandard Airborne Laserscanning (QS-ALS) Version

Mehr

Stadtvermessung Frankfurt. RGB Bild, 10 cm Pixel. LIDAR DSM, 4 Pkt/m². Version: März 09

Stadtvermessung Frankfurt. RGB Bild, 10 cm Pixel. LIDAR DSM, 4 Pkt/m². Version: März 09 ASTEC GmbH Nutzung von Luftbild Stadtvermessung Frankfurt und LIDAR Daten RGB Bild, 10 cm Pixel LIDAR DSM, 4 Pkt/m² Gliederung Vorstellung der Firma ASTEC Luftbildkamera und Anwendungen LIDAR und Anwendungen

Mehr

Untersuchungen zur direkten Generierung eines CLI-Files für Rapid Prototyping

Untersuchungen zur direkten Generierung eines CLI-Files für Rapid Prototyping Untersuchungen zur direkten Generierung eines CLI-Files für Rapid Prototyping 1. Problemstellung Einige Scanner /INV-96, CYL-94/ arbeiten mit einer kontinuierlichen rotatorischen Achse. Die zweite rotatorische

Mehr

GIS 1 Kapitel 4: Datenerfassung

GIS 1 Kapitel 4: Datenerfassung GIS 1 Kapitel 4: Datenerfassung Stephan Mäs Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Reinhardt Arbeitsgemeinschaft GIS Universität der Bundeswehr München Stephan.Maes@unibw.de www.agis.unibw.de Datenerfassung - - Datenerfassung

Mehr

Infrastructure Design Suite Premium 2014 ReCap (Import Laser-Scan Daten) 01.11.2013

Infrastructure Design Suite Premium 2014 ReCap (Import Laser-Scan Daten) 01.11.2013 Infrastructure Design Suite Premium 2014 ReCap (Import Laser-Scan Daten) Gert Domsch, CAD-Dienstleistung 01.11.2013 Inhalt: Vorwort... 2 Laser-Scan im AutoCAD, MAP 3D... 3 Unterschied AutoCAD, MAP... 6

Mehr

B. Wiesenhofer (INAS)

B. Wiesenhofer (INAS) B. Wiesenhofer (INAS) 8010 Graz, Steyrergasse 30 C. Abart P. Hafner B. Hofmann-Wellenhof N. Kühtreiber M. Wieser (INAS) T. Nunner G. Paar (Joanneum Research) O. Sidla (SLR Engineering e.u.) SKISPRUNG Projektpartner

Mehr

Mobile Laser Scanning Anwendungen

Mobile Laser Scanning Anwendungen Mobile Laser Scanning Anwendungen Oldenburger 3D Tage 2007 Nikolaus Studnicka Peter Rieger Andreas Ullrich RIEGL Laser Measurement Systems GmbH www.riegl.com Mobile Laser Scanning Anwendungen Grundlagen

Mehr

3D Laserscanning und Bestandsvermessung. Dr. Hesse und Partner Ingenieure Markus Ehm

3D Laserscanning und Bestandsvermessung. Dr. Hesse und Partner Ingenieure Markus Ehm 3D Laserscanning und Bestandsvermessung Dr. Hesse und Partner Ingenieure Markus Ehm Inhalt Einleitung 3D Laserscanning: Die Technik Beispielprojekte 09.10.2014 Markus Ehm: 3D Laserscanning und Bestandsvermessung

Mehr

3D Geobasisdaten in Thüringen

3D Geobasisdaten in Thüringen 3D Geobasisdaten in Thüringen 1 Geobasisdaten des Amtliche Vermessungswesens in Deutschland 2 Geobasisdaten Geobasisdaten sind alle grundlegenden und amtlichen Geoinformation der Kataster- und Vermessungsverwaltung.

Mehr

Terrestrisches Laserscanning (TLS) HS BO Lab. für Photogrammetrie: Mess- und Auswerteprozesse 1

Terrestrisches Laserscanning (TLS) HS BO Lab. für Photogrammetrie: Mess- und Auswerteprozesse 1 Terrestrisches Laserscanning (TLS) HS BO Lab. für Photogrammetrie: Mess- und Auswerteprozesse 1 Terrestrisches Laserscanning Grundlagen Technische Aspekte marktgängiger Systeme Darstellung von Mess- und

Mehr

Non-Photorealistic Rendering

Non-Photorealistic Rendering Übersicht 1. Motivation und Anwendungen 2. Techniken - Cel Shading - Konturlinien - Hatching Einführung Traditionelle Computergraphik Ziel: Fotorealismus Einführung Motivation Bewusste Vermeidung von

Mehr

3D Erfassung und Modellierung des Hamburger Bismarck-Denkmals. 3. Hamburger Anwenderforum TLS 2009 Antje Tilsner, B.Sc.

3D Erfassung und Modellierung des Hamburger Bismarck-Denkmals. 3. Hamburger Anwenderforum TLS 2009 Antje Tilsner, B.Sc. 3D Erfassung und Modellierung des Hamburger Bismarck-Denkmals 3. Hamburger Anwenderforum TLS 2009 Gliederung Einleitung Datenerfassung Modellierung Texturierung und Visualisierung Datenreduktion Genauigkeitsanalyse

Mehr

NEW technologies for a better mountain FORest timber mobilization

NEW technologies for a better mountain FORest timber mobilization NEW technologies for a better mountain FORest timber mobilization Möglichkeiten und Grenzen der Fernerkundung Dr. Markus Hollaus TU Wien, Department für Geodäsie und Geoinformation, Forschungsgruppe Photogrammetrie

Mehr

Entwurf und Prototypische Implementierung einer Data Mashup Plattform. Abschlussvortrag Projekt-INF

Entwurf und Prototypische Implementierung einer Data Mashup Plattform. Abschlussvortrag Projekt-INF Entwurf und Prototypische Implementierung einer Data Mashup Plattform Abschlussvortrag Projekt-INF Daniel Del Gaudio, Johannes Bohn, Nikolas Paparoditis Gliederung Data Mashups Einführung Motivationsszenario

Mehr

Real-Time 3D Model Acquisition

Real-Time 3D Model Acquisition Seminarvortrag Real-Time 3D Model Acquisition Alexander Barth Nach Folien von Szymon Rusinkiewicz, Olaf Hall-Holt und Marc Levoy Einführung 3D-Scannen 2 Einführung Ziele Hohe Präzision Hohe Geschwindigkeit

Mehr

Laserscanning. Ingenieurdienstleistung nach Maß.

Laserscanning. Ingenieurdienstleistung nach Maß. Ingenieurdienstleistung nach Maß. Ist die Modellierung eines Pumpwerkes für die Generierung von 2D-Schnittplänen wirtschaftlich? Kati Kreher 2. Hamburger Anwenderforum Terrestrisches Laserscanning 2007

Mehr

DVB-C2 Wegbereiter für zukünftige Fernsehdienste auf Kabelnetzen

DVB-C2 Wegbereiter für zukünftige Fernsehdienste auf Kabelnetzen Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen DVB-C2 Wegbereiter für zukünftige Fernsehdienste auf Kabelnetzen Philipp Hasse, 17.05.2010 Gliederung 1. Einführung / Motivation 2. Systemüberblick

Mehr

Jan-Martin Kuhnigk, Volker Dicken, Stephan Zidowitz, Stefan Krass, Heinz-Otto Peitgen

Jan-Martin Kuhnigk, Volker Dicken, Stephan Zidowitz, Stefan Krass, Heinz-Otto Peitgen Quantitative Analyse des Lungenparenchyms in Thorax-CT Daten Jan-Martin Kuhnigk, Volker Dicken, Stephan Zidowitz, Stefan Krass, Heinz-Otto Peitgen MeVis, Zentrum für medizinische Diagnosesysteme und Visualisierung,

Mehr

Exzellente Karten herstellen. Automatische Herstellung und Fortführung der topographischen Kartenwerke aus dem AAA-Datenmodell mit.

Exzellente Karten herstellen. Automatische Herstellung und Fortführung der topographischen Kartenwerke aus dem AAA-Datenmodell mit. Automatische Herstellung und Fortführung der topographischen Kartenwerke aus dem AAA-Datenmodell mit axpand Automation AgA 23.09.2013 Ajay Mathur Geschäftsführer 1 Wer sind wir? Exzellente Karten herstellen

Mehr

Leica 3D Disto Poolabdeckung

Leica 3D Disto Poolabdeckung Leica 3D Disto Poolabdeckung Was muss gemessen werden? Poolabdeckung: Größe und Form der Abdeckung Länge, Breite, Fläche, Kurven, Stufen, Ausschnitte Bisherige Methoden: Meistens wird mit Maßband, Messlatte

Mehr

DOKUMENTATIONSERSTELLUNG FÜR DAS JENA ADAPTABLE MODELING SYSTEM (JAMS)

DOKUMENTATIONSERSTELLUNG FÜR DAS JENA ADAPTABLE MODELING SYSTEM (JAMS) DOKUMENTATIONSERSTELLUNG FÜR DAS JENA ADAPTABLE MODELING SYSTEM (JAMS) CHRISTIN MICHEL LEHRSTUHL FÜR GEOINFORMATIK, GEOHYDROLOGIE UND MODELLIERUNG, FSU JENA 3. TASK Symposium, Leipzig, 8. Juni 2011 Motivation

Mehr

3D-Modellierung von Deponien, Lagerplätzen und Mieten

3D-Modellierung von Deponien, Lagerplätzen und Mieten 3D-Modellierung von Deponien, Lagerplätzen und Mieten am Beispiel der Deponie Rosenow (Ostmecklenburgisch-Vorpommersche Verwertungs- und Deponie GmbH (OVVD), BN Umwelt GmbH Rostock) CiS Ltd., Hansestraße

Mehr

Topo-bathymetrische Punktwolken: Analyse und Konsequenzen für die Datenprozessierung

Topo-bathymetrische Punktwolken: Analyse und Konsequenzen für die Datenprozessierung Topo-bathymetrische Punktwolken: Analyse und Konsequenzen für die Datenprozessierung Gottfried Mandlburger gottfried.mandlburger@geo.tuwien.ac.at Technische Universität Wien Department für Geodäsie und

Mehr

Spline-artige Kurven auf Subdivision Surfaces. Jörn Loviscach Hochschule Bremen, Germany

Spline-artige Kurven auf Subdivision Surfaces. Jörn Loviscach Hochschule Bremen, Germany Spline-artige Kurven auf Subdivision Surfaces Jörn Loviscach Hochschule Bremen, Germany Überblick Spline-artige Kurven auf Spline-Flächen Kurven auf SDS: Problem, Anwendung Verwandte Arbeiten Spline-artige

Mehr

Neue Bilder, neue Möglichkeiten Chancen für die Ägyptologie durch das 3D-Design

Neue Bilder, neue Möglichkeiten Chancen für die Ägyptologie durch das 3D-Design Neue Bilder, neue Möglichkeiten Chancen für die Ägyptologie durch das 3D-Design Seit einiger Zeit wird in Film und Fernsehen verstärkt auf CGI-Effekte gesetzt. Dies betraf in verstärktem Maße auch größere

Mehr

Die Deformation von Weichgewebe der Brust

Die Deformation von Weichgewebe der Brust Die Deformation von Weichgewebe der Brust Vergleich der FEM Simulation und Versuch an 21 Probandinnen StefanRaith Forschungsgruppe CAPS (Computer AidedPlasticSurgery) Klinik für Plastische Chirurgie -

Mehr

Neuartige Verfahren zur Bestimmung von Modellparametern für die CFD-Simulation partikelbehafteter Strömungen

Neuartige Verfahren zur Bestimmung von Modellparametern für die CFD-Simulation partikelbehafteter Strömungen Neuartige Verfahren zur Bestimmung von Modellparametern für die CFD-Simulation partikelbehafteter Strömungen Dissertation zur Erlangung des akademischen Grades Doktoringenieur (Dr.-Ing.) vorgelegt der

Mehr

Data Mining (ehem. Entscheidungsunterstützungssysteme)

Data Mining (ehem. Entscheidungsunterstützungssysteme) Data Mining (ehem. Entscheidungsunterstützungssysteme) Melanie Pfoh Anja Tetzner Christian Schieder Übung WS 2014/15 AGENDA TEIL 1 Aufgabe 1 (Wiederholung OPAL / Vorlesungsinhalte) ENTSCHEIDUNG UND ENTSCHEIDUNGSTHEORIE

Mehr

Zum Monitoring von Bodenbewegungen mit Radarsystemen im Projekt GMES4Mining

Zum Monitoring von Bodenbewegungen mit Radarsystemen im Projekt GMES4Mining Zum Monitoring von Bodenbewegungen mit Radarsystemen im Projekt GMES4Mining Dr. Karsten Zimmermann, DMT GmbH & Co. KG Das Projekt wird unterstützt aus Mitteln der EU und des Landes Nordrhein-Westfalen

Mehr

Towards Automated Analysis of Business Processes for Financial Audits

Towards Automated Analysis of Business Processes for Financial Audits Towards Automated Analysis of Business Processes for Financial Audits Michael Werner Universität Hamburg michael.werner@wiso.uni hamburg.de Max Brauer Allee 60 22765 Hamburg StB Prof. Dr. Nick Gehrke Nordakademie

Mehr

Schwerpunktdiskussion: Struktur und Inhalte der Bachelor-/ Master-Ausbildung in Geodäsie und Geoinformation, 22.11.06

Schwerpunktdiskussion: Struktur und Inhalte der Bachelor-/ Master-Ausbildung in Geodäsie und Geoinformation, 22.11.06 Schwerpunktdiskussion: Struktur und Inhalte der Bachelor-/ Master-Ausbildung in Geodäsie und Geoinformation, 22.11.06 Konsekutiver B.Sc./M.Sc.-Studiengang Geodäsie& Geoinformatik Zeitplan: Nov. 2006: B.Sc.-Studienplan

Mehr

Irene FELDMETH, Reiner JÄGER und Rupert ZISCHINSKY

Irene FELDMETH, Reiner JÄGER und Rupert ZISCHINSKY GPS-based Online Control and Alarmsystem (GOCA) - Leistungsstandards des GOCA-Systems, praktischer Einsatz am Beispiel Staumauer Kops (Vorarlberger Illwerke AG, Österreich) und Weiterentwicklungen Irene

Mehr

Intergraph Geospatial Portfolio - Release 2013 ERDAS IMAGINE. United. Modern. Dynamic.

Intergraph Geospatial Portfolio - Release 2013 ERDAS IMAGINE. United. Modern. Dynamic. Intergraph Geospatial Portfolio - Release 2013 ERDAS IMAGINE United. Modern. Dynamic. Erweitertes Portfolio 64 Produkte unter dem Namen Intergraph Geospatial 2013 GeoMedia Professional IMAGINE AutoSync

Mehr

Erfassung von Georasterdaten mittels Gyrocopter

Erfassung von Georasterdaten mittels Gyrocopter Erfassung von Georasterdaten mittels Gyrocopter Prof. Dr. Bannehr, Prof. Dr. L. Koppers, M.Eng C. Ulrich, M.Eng. T. Kirschke Inst. f. Geoinformation und Vermessung, Hochschule Anhalt, Dessau Gyrocopter

Mehr

RapidEye - Das schnelle Auge für das Monitoring von Cross-Compliance-Landschaftselementen?

RapidEye - Das schnelle Auge für das Monitoring von Cross-Compliance-Landschaftselementen? RapidEye - Das schnelle Auge für das Monitoring von Cross-Compliance-Landschaftselementen? Eine Potentialanalyse mit simulierten Satellitendaten Andreas Völker & Cordt Büker EFTAS Fernerkundung Technologietransfer

Mehr

Workshop 4 Handheld Laserscanning mit dem ZEB1

Workshop 4 Handheld Laserscanning mit dem ZEB1 Workshop 4 Handheld Laserscanning mit dem ZEB1 Dipl.-Ing. (FH) Jörg Hepperle Hochschule für Technik Stuttgart Studienbereich Vermessung und Geoinformatik joerg.hepperle@hft-stuttgart.de 10. Vermessungsingenieurtag

Mehr

Airborne Korridor-Mapping. Zur Planung und Dokumentation ihrer Infrastruktur. Schnell, präzise, günstig

Airborne Korridor-Mapping. Zur Planung und Dokumentation ihrer Infrastruktur. Schnell, präzise, günstig Airborne Korridor-Mapping Zur Planung und Dokumentation ihrer Infrastruktur. Schnell, präzise, günstig Technik und Anwendungen Airborne Laser-Scanning, digitale Orthophotos und Thermalaufnahmen: Alle Informationen

Mehr

Das virtuelle Produkt

Das virtuelle Produkt Günter Spur / Frank-Lothar Krause Das virtuelle Produkt Management der CAD-Technik mit 360 Bildern Carl Hanser Verlag München Wien I L IX Inhaltsverzeichnis Vorwort 1 Deutung der Produktentwicklung 1 1.1

Mehr

3D-GIS-Anwendungen in der Aviatik: Beispiel Hindernis-Begrenzungsflächen

3D-GIS-Anwendungen in der Aviatik: Beispiel Hindernis-Begrenzungsflächen 3D-GIS-Anwendungen in der Aviatik: Beispiel Hindernis-Begrenzungsflächen Peter Bitter Leiter GIS Flughafen Zürich AG Zürich-Flughafen 15.06.2010 Elisabeth Leu Studentin Geomatik & Planung ETH Zürich Inhalt

Mehr

BEITRÄGE ZUR UMFORMTECHNIK

BEITRÄGE ZUR UMFORMTECHNIK BEITRÄGE ZUR UMFORMTECHNIK Herausgeber: Prof. Dr.-Ing. Mathias Liewald MBA Institut für Umformtechnik/Universität Stuttgart DGM Informationsgesellschaft.Verlag Systematik zur Robustheitsanalyse von Umformprozessen

Mehr

Digital Humanities in Topoi

Digital Humanities in Topoi Digital Humanities in Topoi Das Topoi-FORUM Spatial Data http://community.topoi.org/web/forum-sda/ Räumliche Analyse & Datenbanken Undine Lieberwirth 1 -> Räumliche Analyse 1 Aufgabenbereich Fachbereiche,

Mehr

3D-Modellierung mit Gocad auf dem Weg zur routinemäßigen Anwendung im LfUG

3D-Modellierung mit Gocad auf dem Weg zur routinemäßigen Anwendung im LfUG 3D-Modellierung mit Gocad auf dem Weg zur routinemäßigen Anwendung im LfUG Vortrag zum 57. Berg- und Hüttenmännischen Tag Kolloquium 3: GIS Geowissenschaftliche Anwendungen und Entwicklungen Gliederung

Mehr

24. Informationsveranstaltung Geobasisdaten der Bayerischen Vermessungsverwaltung

24. Informationsveranstaltung Geobasisdaten der Bayerischen Vermessungsverwaltung 24. Informationsveranstaltung Geobasisdaten der Bayerischen Vermessungsverwaltung Landesamt für Vermessung und Geoinformation Hollywood und IMAX setzen auf 3D Wir auch! Digitales Geländemodell (DGM)

Mehr

Evaluation des Einsatzpotentials einer distanzmessenenden Kamera im Bereich der mobilen Roboternavigation

Evaluation des Einsatzpotentials einer distanzmessenenden Kamera im Bereich der mobilen Roboternavigation Institut für Photogrammetrie und Fernerkundung Evaluation des Einsatzpotentials einer distanzmessenenden Kamera im Bereich der mobilen Roboternavigation Marc Schulze Dresden, 17.03.2009 Gliederung 1. Aufgabe

Mehr

Einführung in die Geostatistik (7) Fred Hattermann (Vorlesung), hattermann@pik-potsdam.de Michael Roers (Übung), roers@pik-potsdam.

Einführung in die Geostatistik (7) Fred Hattermann (Vorlesung), hattermann@pik-potsdam.de Michael Roers (Übung), roers@pik-potsdam. Einführung in die Geostatistik (7) Fred Hattermann (Vorlesung), hattermann@pik-potsdam.de Michael Roers (Übung), roers@pik-potsdam.de 1 Gliederung 7 Weitere Krigingverfahren 7.1 Simple-Kriging 7.2 Indikator-Kriging

Mehr

SmartOffer. Eine werkzeugbasierte Methode zur Vorbereitung von Software Projekten. Universität Trier. Axel Kalenborn & Sebastian Adam

SmartOffer. Eine werkzeugbasierte Methode zur Vorbereitung von Software Projekten. Universität Trier. Axel Kalenborn & Sebastian Adam SmartOffer Eine werkzeugbasierte Methode zur Vorbereitung von Software Projekten Axel Kalenborn & Sebastian Adam Universität Trier Motivation: Phasen der Software Entwicklung Analyse Entwurf Umsetzung

Mehr

Selbststudienunterlagen: Freiformflächen in Pro/Engineer

Selbststudienunterlagen: Freiformflächen in Pro/Engineer Selbststudienunterlagen: Freiformflächen in Pro/Engineer Freiformflächen werden häufig ergänzend zu klassischen Konstruktionselementen eingesetzt. Sie finden dort Verwendung, wo Design eine Rolle spielt

Mehr