Liste der Vertragsstaaten. des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Liste der Vertragsstaaten. des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge"

Transkript

1 Liste der Vertragsstaaten des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge Stand: 23. Oktober 2014 Vertragsstaaten: Vertragsstaaten des Abkommens von Vertragsstaaten des Protokolls von Vertragsstaaten des Abkommens von 1951 und/oder des Protokolls von Staaten die nur dem Abkommen vom 28. Juli 1951 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge beigetreten sind: Madagaskar, St. Kitts und Nevis Staaten die nur dem Protokoll vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge beigetreten sind: Kap Verde, Vereinigte Staaten von Amerika, Venezuela Einschränkung: Artikel 1 B (1) des Abkommens bestimmt: Im Sinne dieses Abkommens können die im Artikel 1 Abschnitt A enthaltenen Worte Ereignisse, die vor dem 1. Januar 1951 eingetreten sind in dem Sinne verstanden werden, daß es sich entweder um (a) Ereignisse, die vor dem 1. Januar 1951 in Europa eingetreten sind oder um (b) Ereignisse, die vor dem 1. Januar 1951 in Europa oder anderswo eingetreten sind handelt. Jeder vertragschließende Staat wird zugleich mit der Unterzeichnung, der Ratifikation oder dem Beitritt eine Erklärung abgeben, welche Bedeutung er diesem Ausdruck vom Standpunkt der von ihm auf Grund dieses Abkommens übernommenen Verpflichtungen zu geben beabsichtigt. Die folgenden Staaten haben gemäß Artikel 1 B (1) der Konvention erklärt, daß sie unter Ereignissen, die vor dem 1. Januar 1951 eingetreten sind, nur Ereignisse verstehen, die vor dem 1. Januar 1951 in Europa eingetreten sind, d.h., daß sie keine nichteuropäischen Flüchtlinge als Konventionsflüchtlinge anerkennen/aufnehmen: Kongo, Madagaskar, Monaco, Türkei. Hinweis: Ratifizierung (r), Beitritt (b), Nachfolge (n). Letzte Beitritte: Konvention Protokoll Nauru 28. Jun b 28. Jun b Monaco 18. Mai 1954 b 16. Jun b Letzte Nachfolge: Montenegro 10. Okt n 10. Okt n 1

2 Land Konvention Protokoll Ägypten 22. Mai1981 b 22. Mai 1981 b Äquatorialguinea 07. Feb b 07. Feb b Äthiopien 10. Nov b 10. Nov b Afghanistan 30. Aug b 30. Aug b Albanien 18. Aug b 18. Aug b Algerien 21. Feb n 08. Nov b Angola 23. Jun b 23. Jun b Antigua und Barbuda 07. Sep b 07. Sep b Argentinien 15. Nov.1961 b 06. Dez b Armenien 06. Jul b 06. Jul b Aserbaidschan 12. Feb b 12. Feb b Australien 22. Jan.1954 b 13. Dez b Bahamas 15. Sep b 15. Sep b Belarus, Republik 23. Aug b 23. Aug b Belgien 22. Jul r 08. Apr b Belize 27. Jun b 27. Jun b Benin 04. Apr n 06. Jul b Bolivien 09. Feb b 09. Feb b Bosnien und Herzegowina 01. Sep n 01. Sep n Botsuana 06. Jan b 06. Jan b Brasilien 16. Nov r 07. Apr b Bulgarien 12. Mai 1993 b 12. Mai 1993 b Burkina Faso 18. Jun b 18. Jun b Burundi 19. Jul b 15. Mär b Chile 28. Jan b 27. Apr b China 24. Sep b 24. Sep b Costa Rica 28. Mär b 28. Mär b Côte d Ivoire 08. Dez n 16. Feb b Dänemark 04. Dez r 29. Jan b Deutschland 01. Dez r 05. Nov b Dominica 17. Feb b 17. Feb b Dominikanische Republik 04. Jan b 04. Jan b Dschibuti 09. Aug n 09. Aug n Ecuador 17. Aug b 06. Mär b El Salvador 28. Apr b 28. Apr b Estland 10. Apr b 10. Apr b Fidschi 12. Jun n 12. Jun n Finnland 10. Okt b 10. Okt b Frankreich 23. Jun r 03. Feb b Gabun 27. Apr b 28. Aug b Gambia 07. Sep n 29. Sep b Georgien 09. Aug b 09. Aug b Ghana 18. Mär b 30. Aug b Griechenland 05. Apr r 07. Aug b Großbritannien und Nordirland 11. Mär r 04. Sep b Guatemala 22. Sep b 22. Sep b Guinea 28. Dez n 16. Mai 1968 b 2

3 Guinea-Bissau 11. Feb b 11. Feb b Haiti 25. Sep b 25. Sep b Heiliger Stuhl 15. Mär r 08. Jun b Honduras 23. Nov b 26. Apr b Iran, Islam. Republik 28. Jul.1976 b 28. Jul b Irland 29. Nov b 06. Nov b Israel 01. Okt r 14. Jun b Island 30. Nov b 26. Apr b Italien 15. Nov r 26. Jan b Jamaika 30. Jul n 30. Okt b Japan 03. Okt b 01. Jan b Jemen 18. Jan b 18. Jan b Kambodscha 15. Okt b 15. Okt b Kamerun 23. Okt n 19. Sep b Kanada 04. Jun b 04. Jun b Kap Verde Jul b Kasachstan 15. Jan b 15. Jan b Kenia 16. Mai 1966 b 13. Nov b Kirgisistan 08. Okt b 08. Okt b Kolumbien 10. Okt r 04. Mär b Kongo 15. Okt 1962 n 10. Jul b Kongo, Dem. Republik 19. Jul b 13. Jan b Korea, Republik 03. Dez b 03. Dez b Kroatien 12. Okt n 12. Okt n Lesotho 14. Mai 1981 b 14. Mai 1981 b Lettland 31. Jul b 31. Jul b Liberia 15. Okt, 1964 b 27. Feb b Liechtenstein 08. Mär r 20. Mai 1968 b Litauen 28. Apr b 28. Apr b Luxemburg 23. Jul r 22. Apr b Madagaskar 18. Dez b - Malawi 10. Dez b 10. Dez b Mali 02. Feb n 02. Feb b Malta 17. Jun b 15. Sep b Marokko 07. Nov n 20. Apr b Mauretanien 05. Mai 1987 b 05. Mai 1987 b Mazedonien, ehem. jugoslawische 18. Jan n 18. Jan n Republik Mexiko 07. Jun b 07. Jun b Moldau, Republik 31. Jan.2002 b 31. Jan b Monaco 18. Mai 1954 b 16. Jun b Montenegro 10. Okt n 10. Okt n Mosambik 16. Dez b 01. Mai 1989 b Namibia 17. Feb b 17. Feb b Nauru 28. Jun b 28. Jun b Neuseeland 30. Jun b 06. Aug b 3

4 Nicaragua 28. Mär b 28. Mär b Niederlande 03. Mai 1956 r 29. Nov b Niger 25. Aug n 02. Feb b Nigeria 23. Okt.1967 b 02. Mai 1968 b Norwegen 23. Mär r 28. Nov b Österreich 01. Nov r 05. Sep b Panama 02. Aug b 02. Aug b Papua-Neuguinea 17. Jul b 17. Jul b Paraguay 01. Apr b 01. Apr b Peru 21. Dez b 15. Sep b Philippinen 22. Jul b 22. Jul 1981 b Polen 27. Sep b 27. Sep b Portugal 22. Dez b 13. Jul b Ruanda 03. Jan b 03. Jan b Rumänien 07. Aug b 07. Aug b Russische Föderation 02. Feb b 02. Feb b Salomonen 28. Feb b 12. Apr b Sambia 24. Sep n 24. Sep b Samoa 21. Sep b 29. Nov b São Tomé und Príncipe 01. Feb b 01. Feb b Schweden 26. Okt r 04. Okt b Schweiz 21. Jan r 20. Mai 1968 b Senegal 02. Mai 1963 n 03. Okt b Serbien 12. Mär n 12. Mär n Seychellen 23. Apr b 23. Apr b Sierra Leone 22. Mai 1981 b 22. Mai 1981 b Simbabwe 25. Aug b 25. Aug b Slowakei 04. Feb n 04. Feb n Slowenien 06. Jul n 06. Jul n Somalia 10. Okt b 10. Okt b Spanien 14. Aug b 14. Aug b St. Kitts und Nevis 01. Feb b - St. Vincent und die Grenadinen 03. Nov b 03. Nov b Sudan 22. Feb b 23. Mai 1974 b Südafrika 12. Jan b 12. Jan b Surinam 29. Nov n 29. Nov n Swasiland 14. Feb b 28. Jan b Tadschikistan 07. Dez b 07. Dez b Tansania, Vereinigte Republik 12. Mai 1964 b 04. Sep b Timor-Leste 07. Mai 2003 b 07. Mai 2003 b Togo 27. Feb n 01. Dez b Trinidad und Tobago 10. Nov b 10. Nov b Tschad 19. Aug b 19. Aug b Tschechische Republik 11. Mai 1993 n 11. Mai 1993 n Tunesien 24. Okt n 16. Okt 1968 b 4

5 Türkei 30. Mär r 31. Jul b Turkmenistan 02. Mär b 02. Mär b Tuvalu 07. Mär n 07. Mär n Uganda 27. Sep b 27. Sep b Ukraine 10. Jun b 04. Apr b Ungarn 14. Mär b 14. Mär b Uruguay 22. Sep b 22. Sep b Venezuela Sep b Vereinigte Staaten von Amerika Nov b Zentralafrikanische Republik 04. Sep n 30. Aug b Zypern 16. Mai 1963 n 09. Jul b 5

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Hinweis: Eine Gewähr dafür, welche Form der Beglaubigung zur Vorlage deutscher Führungszeugnisse im Ausland erforderlich ist, wird nicht übernommen.

Mehr

Promovierende, Hochschuladministratoren, Wissenschaftler (Promovierte, Professoren), Aufenthalt 3 bis 6 Monate

Promovierende, Hochschuladministratoren, Wissenschaftler (Promovierte, Professoren), Aufenthalt 3 bis 6 Monate Afghanistan 825,00 900,00 Ägypten 425,00 450,00 Albanien 300,00 325,00 Algerien 425,00 475,00 Andorra 400,00 425,00 Angola 1.050,00 1.125,00 Anguilla (brit.) 1.350,00 1.475,00 Antiguilla und Barbuda 1.350,00

Mehr

Deutsche ins Ausland Pauschalen REISEKOSTEN für Hin- und Rückreise Studierende/ Promovierende, Aufenthalt bis zu 3 Monate

Deutsche ins Ausland Pauschalen REISEKOSTEN für Hin- und Rückreise Studierende/ Promovierende, Aufenthalt bis zu 3 Monate zu 3 6 Afghanistan 825,00 900,00 1.100,00 1.150,00 Ägypten 425,00 450,00 550,00 600,00 Albanien 300,00 325,00 400,00 425,00 Algerien 425,00 475,00 575,00 600,00 Andorra 400,00 425,00 525,00 550,00 Angola

Mehr

Kilometergeld und Reisekosten

Kilometergeld und Reisekosten Kilometergeld und Reisekosten 1. Kilometergeld Fahrzeug pro km Motorfahrrad und Motorrad mit einem Hubraum bis 250 ccm 0,14 Motorrad mit einem Hubraum über 250 ccm 0,24 PKW und Kombi 0,42 Zuschlag für

Mehr

Bayerisches Landesamt für Steuern. ESt-Kartei Datum: 18.11.2009 Karte 1.4 S 2285.1.1-1/14 St32/St33. 33a

Bayerisches Landesamt für Steuern. ESt-Kartei Datum: 18.11.2009 Karte 1.4 S 2285.1.1-1/14 St32/St33. 33a Berücksichtigung ausländischer Verhältnisse; Ländergruppeneinteilung ab 1. Januar 2010 In Abstimmung mit den obersten Finanzbehörden der Länder ist die Ländergruppeneinteilung mit Wirkung ab 1. Januar

Mehr

Auslandsreisekostensätze

Auslandsreisekostensätze Auslandsreisekostensätze Die Auslandsreisekosten werden aufgrund der Reisegebührenvorschriften des Bundes festgesetzt. Sie wurden mit Verordnung BGBl. 483/1993 (idf BGBl. II Nr. 434/2001) kundgemacht und

Mehr

Verpflegungsmehraufwand Ausland 2013. Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwand 2013 mindestens 24 Stunden. Übernachtungspauschale

Verpflegungsmehraufwand Ausland 2013. Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwand 2013 mindestens 24 Stunden. Übernachtungspauschale Afghanistan 30 20 10 95 Ägypten 30 20 10 50 Äthiopien 30 20 10 175 Äquatorialguinea 50 33 17 226 Albanien 23 16 8 110 Algerien 39 26 13 190 Andorra 32 21 11 82 Angola 77 52 26 265 Antigua und Barbuda 42

Mehr

Reisekostenpauschalen 2015

Reisekostenpauschalen 2015 Afghanistan 30,00 20,00 95,00 Ägypten 40,00 27,00 113,00 Albanien 23,00 16,00 110,00 Algerien 39,00 26,00 190,00 Andorra 32,00 21,00 82,00 Angola 77,00 52,00 265,00 Antigua und Barbuda 53,00 36,00 117,00

Mehr

Reisekosten Ausland ab 01.01.2012

Reisekosten Ausland ab 01.01.2012 mind. 24 weniger als 24, Ägypten 30 20 10 50 Äthiopien 30 20 10 175 Afghanistan 30 20 10 95 Albanien 23 16 8 110 Algerien 39 26 13 190 Andorra 32 21 11 82 Angola 71 48 24 190 Antigua und 42 28 14 85 Barbuda

Mehr

Auslandstage- und er ab 1.5.2003 1. Die vom 1.5.2003 an geltenden Auslandstage- und er können der nachstehenden Liste entnommen werden. Besteht nach der Art des Dienstgeschäftes die Möglichkeit der Inanspruchnahme

Mehr

Übersicht über die ab 01. Januar 2015 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten Gültig ab: 01.

Übersicht über die ab 01. Januar 2015 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten Gültig ab: 01. EUR EUR EUR Afghanistan Afghanistan 25 95 1605 Ägypten Ägypten 33 113 2007 Albanien Albanien 19 110 1560 Algerien Algerien 39 190 2880 Andorra Andorra 26 82 1518 Angola Angola 64 265 4305 Antigua und Barbuda

Mehr

Reisekosten - Reisekosten Ausland ab 01.01.2010, Checkliste

Reisekosten - Reisekosten Ausland ab 01.01.2010, Checkliste Reisekosten - Reisekosten Ausland ab 01.01.2010, Checkliste 1 Reisekosten Ausland ab 01.01.2010 Land Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen bei einer Abwesenheitsdauer je Kalendertag von Pauschbetrag

Mehr

Reisekosten Ausland ab 01.01.2014 - Checkliste

Reisekosten Ausland ab 01.01.2014 - Checkliste Reisekosten Ausland ab 01.01.2014 - Checkliste Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen Land bei einer Abwesenheitsdauer von mindestens 24 Stunden je für den An- und Abreisetag sowie bei einer Abwesenheitsdauer

Mehr

Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder ab 1. Januar 2015

Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder ab 1. Januar 2015 Auslandstage- und er ab. Januar 205. Die vom. Januar 205 an geltenden Auslandstage- und er können der nachstehenden Liste entnommen werden. Besteht nach der Art des Dienstgeschäftes die Möglichkeit der

Mehr

Außenhandel. Statistisches Bundesamt. Rangfolge der Handelspartner im Außenhandel der Bundesrepublik Deutschland

Außenhandel. Statistisches Bundesamt. Rangfolge der Handelspartner im Außenhandel der Bundesrepublik Deutschland Statistisches Bundesamt Außenhandel folge der Handelspartner im Außenhandel der Bundesrepublik Deutschland 2014 Erschienen am 18.09.2015 Weitere Informationen zur Thematik dieser Publikation unter: Telefon:

Mehr

Körperschaftsteuer-Durchführungsverordnung (KStDV)

Körperschaftsteuer-Durchführungsverordnung (KStDV) Körperschaftsteuer-Durchführungsverordnung (KStDV) geändert durch Gesetz zur Umrechnung und Glättung steuerlicher Euro-Beträge (Steuer- Euroglättungsgesetz - StEuglG) vom 19.12.2000 (BGBl I S. 1790) Zu

Mehr

Auslandsreisekostentabelle 2014

Auslandsreisekostentabelle 2014 Unterdürrbacherstr. 101 97080 Würzburg Telefon 0931/98183 Telefax 0931/98115 Email: stb-philipp-klein@t-online.de Auslandsreisekostentabelle 2014 Ab 2014 wird das neue Reisekostenrecht gelten. Mit der

Mehr

Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Neufestsetzung der Auslandstage- und -übernachtungsgelder {ARVVwV)

Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Neufestsetzung der Auslandstage- und -übernachtungsgelder {ARVVwV) Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Neufestsetzung der Auslandstage- und -übernachtungsgelder {ARVVwV) Nach 6 des Bundesreisekostengesetzes (BRKG) wird im Einvernehmen mit dem Auswärtigen Amt folgende

Mehr

Reisekosten. 2032.4-F Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift über. die Festsetzung der Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder

Reisekosten. 2032.4-F Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift über. die Festsetzung der Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder 2 FMBl Nr. 1/2015 Reisekosten 2032.4-F Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift über die Festsetzung der Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums

Mehr

Übersicht über die ab 1. Januar 2013 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten

Übersicht über die ab 1. Januar 2013 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten Afghanistan 30 20 10 95 Ägypten 30 20 10 50 Äthiopien 30 20 10 175 Äquatorialguinea 50 33 17 226 Albanien 23 16 8 110 Algerien 39 26 13 190 Andorra 32 21 11 82 Angola 77 52 26 265 Antigua und Barbuda 42

Mehr

Steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1.

Steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1. Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail HAUSANSCHRIFT Wilhelmstraße 97, 10117 Berlin Oberste Finanzbehörden

Mehr

Steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1.

Steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1. Steuerliche Behandlung Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1. Januar 2014 Aufgrund des 9 Absatz 4a Satz 5 ff. Einkommensteuergesetz werden

Mehr

TARIFE - AUSLANDSTELEFONIE

TARIFE - AUSLANDSTELEFONIE Afghanistan +93 0,46 Afghanistan-Mobil +93 0,46 Albanien +355 0,21 Albanien-Mobil +355 0,21 Algerien +213 0,14 Algerien-Mobil +213 0,16 Amerikanisch-Samoa +1684 0,13 Andorra +376 0,05 Andorra-Mobil +376

Mehr

Steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1.

Steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1. Postanschrift Berlin: Bundesministeriu m der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail HAUSANSCHRIFT Wilhelmstraße 97, 10117 Berlin Oberste Finanzbehörden

Mehr

und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1. Januar 2015

und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1. Januar 2015 Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail Oberste Finanzbehörden der Länder HAUSANSCHRIFT TEL FAX E-MAIL

Mehr

Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen. Stunden je. Kalendertag

Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen. Stunden je. Kalendertag 1 Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 2014: Das Bundesfinanzministerium hat die Übersicht über die ab 1. Januar 2014 geltenden Pauschbeträge

Mehr

Preisliste International für HegauData TELEFON - Produkte Preisliste für internationale Festnetz-, Mobilfunk- und Sonderrufnummern

Preisliste International für HegauData TELEFON - Produkte Preisliste für internationale Festnetz-, Mobilfunk- und Sonderrufnummern liste International liste für internationale Festnetz-, Mobilfunk- und Sonderrufnummern +93 Afghanistan 0,505 +937 Afghanistan Mobil 0,705 +203 Ägypten 0,209 +20 Ägypten 0,209 +202 Ägypten 0,209 +2010

Mehr

Reisekosten-Formular - Ausla

Reisekosten-Formular - Ausla # Reisekosten-Formular - Ausla Nr. Name: Beginn: Anlass: Reiseziel(e): Steuerliche Zuordnung: (Datum, Uhrzeit) Ende: (Datum, Uhrzeit) (z.b.: Freiberufliche Tätigkeit, Gewerbebetrieb, Arbeitnehmertätigkeit,

Mehr

Preisliste Preisliste Voip Basic (1029) Stand von: 04.02.2013

Preisliste Preisliste Voip Basic (1029) Stand von: 04.02.2013 In der Regel erfolgt die Abrechnung mit der Taktung 60/60. Taktungsabweichungen finden sich direkt im jeweiligen Eintrag. Die Preisangaben sind Netto-Minutenpreise zzgl. 19%MwSt. Interne Telefonie¹ kostenlos

Mehr

Fahrtkosten sind die tatsächlichen Aufwendungen, die dem Arbeitnehmer durch die persönliche Benutzung eines Beförderungsmittels entstehen.

Fahrtkosten sind die tatsächlichen Aufwendungen, die dem Arbeitnehmer durch die persönliche Benutzung eines Beförderungsmittels entstehen. Reisekosten Ausland (gültig ab 01.01.2014) Reisekosten können nach den Lohnsteuerrichtlinien 2015 bei einer beruflich veranlassten Auswärtstätigkeit anfallen. Durch das Gesetz zur Änderung und Vereinfachung

Mehr

Preisliste. Einrichtungsgebühr EUR EUR pro Nebenstelle kostenlos kostenlos pro zusätzlicher Rufnummer kostenlos kostenlos

Preisliste. Einrichtungsgebühr EUR EUR pro Nebenstelle kostenlos kostenlos pro zusätzlicher Rufnummer kostenlos kostenlos Preisliste Preisbrecher Einrichtungsgebühr EUR EUR pro Nebenstelle kostenlos kostenlos pro zusätzlicher Rufnummer kostenlos kostenlos Gesprächsgebühren pro Minute (Minutentakt) Cent/Min Cent/Min Interne

Mehr

Kurztitel. Kundmachungsorgan. /Artikel/Anlage. Inkrafttretensdatum. Außerkrafttretensdatum. Text. Bundesrecht. Auslandspostgebühren - Neufestsetzung

Kurztitel. Kundmachungsorgan. /Artikel/Anlage. Inkrafttretensdatum. Außerkrafttretensdatum. Text. Bundesrecht. Auslandspostgebühren - Neufestsetzung Kurztitel Auslandspostgebühren - Neufestsetzung Kundmachungsorgan BGBl. Nr. 455/1987 aufgehoben durch BGBl. Nr. 765/1996 /Artikel/Anlage Art. 1 Inkrafttretensdatum 01.01.1994 Außerkrafttretensdatum 31.12.1996

Mehr

Steuerliche Verpflegungs- und Übernachtungspauschalen bei Auslandsreisen

Steuerliche Verpflegungs- und Übernachtungspauschalen bei Auslandsreisen Beilage zum Mandanten-Rundschreiben 1/2014 Steuerliche Verpflegungs- und Übernachtungspauschalen bei Auslandsreisen 1 Allgemeines zu Verpflegungs- und bei Auslandsreisen Bei Auslandsdienstreisen können

Mehr

Reisekosten-Formular 2013 - Auslandsreise

Reisekosten-Formular 2013 - Auslandsreise # Reisekosten-Formular 2013 - Auslandsreise Nr. Name: Beginn: [Datum, Uhrzeit] Ende: [Datum, Uhrzeit] Anlass: Reiseziel(e): Steuerliche Zuordnung: [z.b.: Einkünfte aus freiberuflicher Tätigkeit, Gewerbebetrieb,

Mehr

Sunrise Festnetz Preise (National & International)

Sunrise Festnetz Preise (National & International) Nationale Nationale e (Festnetz) 0.040 0.050 Nationale e (Festnetz) 058 0.074 0.050 Nationale e (Festnetz) mit My Group 0.020 0.050 Anrufe auf das Sunrise Mobilnetz 0.260 0.050 Anrufe auf das Sunrise Mobilnetz

Mehr

Unitymedia-Telefon-Preisliste.

Unitymedia-Telefon-Preisliste. Unitymedia-Telefon-Preisliste. Gesprächstarife für In- und Ausland inklusive gesetzlicher MwSt. Stand: 07/07 Nationale Telefontarife. für alle Orts- und Ferngespräche 0,0 Cent/Min. Mobilfunk für alle Gespräche

Mehr

Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste

Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste Zweite Telefonleitung Zusätzlicher Preis/Monat 5, Eine zweite Telefonleitung mit separater Rufnummer mit allen Vorteilen vom Unitymedia-Telefonanschluss

Mehr

Übersicht über das deutsche Besteuerungsrecht an Lizenzgebühren nach Doppelbesteuerungsabkommen (DBA)

Übersicht über das deutsche Besteuerungsrecht an Lizenzgebühren nach Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) Fachbereich Thematik Abzugsteuerentlastung Übersicht über das deutsche Besteuerungsrecht an Lizenzgebühren nach Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) Bitte beachten Sie: - Diese Liste erhebt keinen Anspruch

Mehr

Telefonpreisliste. Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt.

Telefonpreisliste. Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Telefonpreisliste Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Gültig ab 01.04.2012 Telefonie-Optionen sowie zusätzliche

Mehr

Produkt Business Mobile

Produkt Business Mobile Produkt Business Mobile (Stand 09/2014) Tarife National (je Minute) 0,0895 Mobil (je Minute) 0,0895 Ausland siehe Anlage Netzbetreiber SMS 0,0895 MMS 0,3900 Daten pro MB 0,2895 Monatliche Grundpreise BASIC

Mehr

LÄNDERKLASSIFIZIERUNGEN

LÄNDERKLASSIFIZIERUNGEN STAND: 3. JULI 2015 Mit Wirkung vom 3. Juli 2015 ergibt sich im deutschen System der Länderklassifizierungen die folgende Änderung: Land bisher Bangladesch 5 bisher 6 Malediven 6 bisher 7 Mosambik 7 bisher

Mehr

Dole Food Company Internationale, gebührenfreie Wählanweisungen

Dole Food Company Internationale, gebührenfreie Wählanweisungen Dole Food Company Internationale, gebührenfreie Wählanweisungen Inlandsgespräche (Vereinigte Staaten, Kanada & Guam): 1. Die Nummer 888-236-7527 wählen Internationale Gespräche: 1. Um EthicsPoint über

Mehr

Börserl 7GB von S-Budget Internet ab 25.07.2013

Börserl 7GB von S-Budget Internet ab 25.07.2013 Entgeltbestimmungen für den Tarif Börserl 7GB von S-Budget Internet ab 25.07.2013 Die Allgemeinen Entgeltbestimmungen von T-Mobile als integrierender Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)

Mehr

Beglaubigung ausländischer Urkunden im Hochschulwesen (Beglaubigungsliste Hochschulwesen)

Beglaubigung ausländischer Urkunden im Hochschulwesen (Beglaubigungsliste Hochschulwesen) Beglaubigung ausländischer Urkunden im Hochschulwesen (Beglaubigungsliste Hochschulwesen) Letzte Änderung: Jänner 2014 Das Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung bringt die Rechtslage hinsichtlich

Mehr

congstar GmbH Preisliste Kabeltarife

congstar GmbH Preisliste Kabeltarife congstar GmbH Preisliste Kabeltarife Vorbemerkungen Die angegebenen Bruttopreise mit Umsatzsteuer (USt.) sind auf volle Cent bzw. auf hundertstel Cent aufgerundete Beträge. Maßgeblich für die Abrechnung

Mehr

Travel packs von Business Sunrise. Mit gutem Gewissen im Ausland arbeiten, surfen und telefonieren.

Travel packs von Business Sunrise. Mit gutem Gewissen im Ausland arbeiten, surfen und telefonieren. Travel packs von Business Sunrise. Mit gutem Gewissen im Ausland arbeiten, surfen und telefonieren. Business Sunrise travel packs data. Mit den neuen travel packs data von Business Sunrise können Sie überall

Mehr

Servicepreise. Serviceleistungen online in der Servicewelt Einheit Preis

Servicepreise. Serviceleistungen online in der Servicewelt Einheit Preis Servicepreise Serviceleistungen online in der Servicewelt Einheit Preis PIN- und PUK-Auskunft je Vorgang kostenlos Rechnung Online als PDF-Datei (gilt bei Zahlweise per Rechnung) je Vorgang kostenlos Einzelverbindungsnachweis

Mehr

Willi 9 GB (EUR 9,-) ab 01.07.2014

Willi 9 GB (EUR 9,-) ab 01.07.2014 Entgeltbestimmungen für den Tarif Willi 9 GB (EUR 9,-) ab 01.07.2014 Die Allgemeinen Entgeltbestimmungen von T-Mobile als integrierender Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), der T-Mobile

Mehr

Übersicht über die verschiedenen Angebote. Highschoolaufenthalte

Übersicht über die verschiedenen Angebote. Highschoolaufenthalte Übersicht über die verschiedenen Angebote Highschoolaufenthalte AIFS: USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Südafrika, China, Costa Rica, England Irland, Spanien Carl Duisberg Centren: USA, Kanada, Großbritannien,

Mehr

Zur Rechtslage nach dem Zerfall der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien (SFRJ) ist auf Folgendes hinzuweisen:

Zur Rechtslage nach dem Zerfall der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien (SFRJ) ist auf Folgendes hinzuweisen: Postanschrift Berlin: Bundesministeriu m der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail Oberste Finanzbehörden der Länder nachrichtlich: HAUSANSCHRIFT

Mehr

($ ) ' & *&+%,- % . "/*% &" & -,- *! 3&&") 4' /*%- &"# $ -1/ /* '$ - 6,- . / *- ' &"($ /-7. ( 89!$ 4)// &"',- :!&")7 - - 7 / 7 - - - 7 -: *7 /

($ ) ' & *&+%,- % . /*% & & -,- *! 3&&) 4' /*%- &# $ -1/ /* '$ - 6,- . / *- ' &($ /-7. ( 89!$ 4)// &',- :!&)7 - - 7 / 7 - - - 7 -: *7 / !"#$ %&"'$ %&" ($ ) ' & *&+%, %. "/*% &" &, * 0%1/ 2%3*! 3&&") 4' /*% &"# $ 1/ /* 5 &"($ 3'&"($ + 3'&"($ &"#$ &" '$ 6,. / * ' &"($ /7. ( 89!$ 4)// &"', :!&")7, &"'8,!&") 7 / 7 7 : *7 / / / 1/ ;;'

Mehr

Servicepreise. Stand 07.2012 Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Servicepreise. Stand 07.2012 Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Servicepreise Rufnummernmitnahme eingehend kostenlos 1 Mitnahme einer Mobilrufnummer zu einem anderen Anbieter 29,95 Ersatzkarte je Kartenzusendung 20,47 Kartensperrung auf Kundenwunsch je Sperrung 18,41

Mehr

mhs Telefonie / VoIP Gesprächstarife

mhs Telefonie / VoIP Gesprächstarife mhs Telefonie / VoIP Gesprächstarife Gültig ab 01.04.2012 Schweiz Niedertarif CHF/Min. Normaltarif CHF/Min. Schweizer Festnetz 0.025 0.032 Schweizer Festnetz Corporate Access 058 0.04 0.08 Mobilnetz 078

Mehr

Preisliste Telefon + Internet. Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt.

Preisliste Telefon + Internet. Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Preisliste Telefon + Internet Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Gültig ab 17.03.2015 Tarifoptionen Telefonie Telefon Komfort-Option

Mehr

Deutsch als Fremdsprache

Deutsch als Fremdsprache Auswärtiges Amt Deutscher Akademischer Austauschdienst Goethe-Institut Inter Nationes Zentralstelle für das Auslandsschulwesen StA DaF Ständige Arbeitsgruppe Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache

Mehr

HSE Medianet Sprachtarife

HSE Medianet Sprachtarife HSE Medianet Sprachtarife Business 100 1 Business Plus 100 1 Mobil-Tarife Mobil-Tarife Deutschland-Tarife Deutschland Festnetz RF 2 Deutschland Festnetz RS 3 Internationale Tarife (Verzonung s. S. 2) Mobil

Mehr

KREDITNEHMER: Kreditnehmer ist der Käufer oder die Bank, der Kreditlinie eröffnet wurde.

KREDITNEHMER: Kreditnehmer ist der Käufer oder die Bank, der Kreditlinie eröffnet wurde. Länder-Käuferkreditprogramm für die türkische Maschinenbauindustrie in Zusammenarbeit mit dem Verband der Exporteure von Maschinen und Maschinenteilen und Türk Eximbank Um die Wettbewerbskraft der türkischen

Mehr

!!"!!Mobile! BIZ INCLUSIVE Small ab 01.07.2014

!!!!Mobile! BIZ INCLUSIVE Small ab 01.07.2014 Entgeltbestimmungen für den Tarif BIZ INCLUSIVE Small ab 01.07.2014 Die Allgemeinen Entgeltbestimmungen von T-Mobile als integrierender Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der T-Mobile

Mehr

Tarifübersicht. Aktuelle und vollständige Tarifi nformationen zu EDEKA mobil fi nden Sie im Internet unter www.edeka-mobil.de

Tarifübersicht. Aktuelle und vollständige Tarifi nformationen zu EDEKA mobil fi nden Sie im Internet unter www.edeka-mobil.de Die ganze Welt von EDEKA mobil Tarifübersicht Aktuelle und vollständige Tarifi nformationen zu EDEKA mobil fi nden Sie im Internet unter www.edeka-mobil.de EINFACH GÜNSTIG TELEFONIEREN: EGAL WANN, EGAL

Mehr

Allgemeine Konditionen. Abgehende Verbindungen innerhalb Deutschlands

Allgemeine Konditionen. Abgehende Verbindungen innerhalb Deutschlands Allgemeine Konditionen Monatliche Freiminuten 1 100 Innerhalb Deutschland Von Deutschland in die EU-Länder 6 Monatliche Frei-SMS 2 100 Innerhalb der EU-Länder 6 (inkl. nach Deutschland) Monatliches Inklusiv

Mehr

FYVE Preise inkl. MwSt. Taktung. Nur über Optionen möglich SMS in alle deutschen Netze 2. 0,09 Euro pro SMS Abfrage der Mailbox kostenlos

FYVE Preise inkl. MwSt. Taktung. Nur über Optionen möglich SMS in alle deutschen Netze 2. 0,09 Euro pro SMS Abfrage der Mailbox kostenlos FYVE Preise inkl. MwSt. Taktung Anrufe ins deutsche Festnetz 2 Anrufe in alle deutschen Mobilfunknetze 2 Anrufe in ausgewählte ausländische Festnetze 4 : Belgien, Bulgarien, China, Estland, Frankreich,

Mehr

FYVE Preise inkl. MwSt. Taktung. Nur über Optionen möglich 0,09 Euro pro SMS Abfrage der Mailbox kostenlos

FYVE Preise inkl. MwSt. Taktung. Nur über Optionen möglich 0,09 Euro pro SMS Abfrage der Mailbox kostenlos FYVE Preise inkl. MwSt. Taktung Anrufe ins deutsche Festnetz 2 Anrufe in alle deutschen Mobilfunknetze 2 Anrufe in ausgewählte ausländische Festnetze 4 : Belgien, Bulgarien, China, Estland, Frankreich,

Mehr

RESOLUTION 63/187. Dagegen: Vereinigte Staaten von Amerika. Enthaltungen: Keine.

RESOLUTION 63/187. Dagegen: Vereinigte Staaten von Amerika. Enthaltungen: Keine. RESOLUTION 63/187 Verabschiedet auf der 70. Plenarsitzung am 18. Dezember 2008, in einer aufgezeichneten Abstimmung mit 184 Stimmen bei 1 Gegenstimme und keiner Enthaltung, auf Empfehlung des Ausschusses

Mehr

teleplanet! Mobildienste - ENTGELTÜBERSICHT

teleplanet! Mobildienste - ENTGELTÜBERSICHT teleplanet! Mobildienste - ENTGELTÜBERSICHT TARIFE Preisangaben in Euro, inklusive Umsatzsteuer, pro Min. bzw. pro SMS, ausgenommen Mehrwertdienste. Die Tarife gelten österreichweit rund um die Uhr. Taktung

Mehr

a SOS Kinderdorf e.v. SOS-Dorfpatenschaften und SOS-Kinderpatenschaften im Ausland Vertrauen in die Zukunft schenken www.sos-kinderdorf.

a SOS Kinderdorf e.v. SOS-Dorfpatenschaften und SOS-Kinderpatenschaften im Ausland Vertrauen in die Zukunft schenken www.sos-kinderdorf. a SOS Kinderdorf ev wwwsos-kinderdorfde Möchten Sie mehr über die Arbeit des SOS-Kinderdorf ev erfahren? Wir senden Ihnen gerne weiteres Informationsmaterial zu: SOS-Kinderdorf ev Renatastraße 77 80639

Mehr

Wohin Sie auch ziehen - Wir ziehen mit! Schenker Australia Pty. Ltd SCHENKERmove

Wohin Sie auch ziehen - Wir ziehen mit! Schenker Australia Pty. Ltd SCHENKERmove Wohin Sie auch ziehen - Wir ziehen mit! Schenker Australia Pty. Ltd SCHENKERmove Kontakt Schenker Australia P/L Umzuglogistik 43-57 South Centre Road Melbourne Airport, Vic 3045 Australia Tel.: +61 9344

Mehr

Die ganze. Welt. von EDEKA mobil. Preisliste

Die ganze. Welt. von EDEKA mobil. Preisliste Preisliste Die ganze Welt von EDEKA mobil Jederzeit er Optionswechsel unter 22 9 22 12 EDEKA mobil Einfach für 9 Cent pro Minute 1 telefonieren. Ihre Vorteile mit EDEKA mobil: D-Netz Qualität Keine Vertragsbindung

Mehr

Entgeltbestimmungen für den Tarif Team Voice und Data ab 1.11.2014

Entgeltbestimmungen für den Tarif Team Voice und Data ab 1.11.2014 Entgeltbestimmungen für den Tarif Team Voice und Data ab 1.11.2014 Die Allgemeinen Entgeltbestimmungen von T-Mobile als integrierender Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der T-Mobile

Mehr

Geschäftskunden-Preisliste

Geschäftskunden-Preisliste Geschäftskunden-Preisliste SDSL Internet Access 2 Mbit* SDSL Internet Access: 119,00 141,61 - Datenflatrate - 1 feste IP Adresse * Höhere Bandbreiten und zusätzliche Optionen nach Prüfung möglich oder

Mehr

M-Budget DSL / Festnetz Telefonie (VoIP) PREISLISTE inkl. MWSt., gültig ab 19.11.2012

M-Budget DSL / Festnetz Telefonie (VoIP) PREISLISTE inkl. MWSt., gültig ab 19.11.2012 M-Budget DSL / Telefonie (VoIP) M-Budget Services CHF Gebühren Internetanschluss (M-Budget DSL) 54.80 monatlich Internetanschluss mit Telefonie (M-Budget DSL & VoIP) 59.80 monatlich Hardware / DSL Router

Mehr

für SIK-Mitglieder Sunrise Dienstleistungen 2014

für SIK-Mitglieder Sunrise Dienstleistungen 2014 Sunrise Dienstleistungen 2014 für SIK-Mitglieder «Gratis telefonieren im gesamten Sunrise Mobile- und Festnetz und mit High Speed im mobilen Internet surfen.» Schweizerische Informatikkonferenz Conférence

Mehr

Allgemeine Konditionen. Abgehende Verbindungen innerhalb Deutschlands. Abgehende Verbindungen ins Ausland

Allgemeine Konditionen. Abgehende Verbindungen innerhalb Deutschlands. Abgehende Verbindungen ins Ausland Allgemeine Konditionen Monatliche Handysurf Flatrate 1 1 GB Anschlusspreis 24,95 Monatlicher Paketpreis 9,95 Mindestvertragslaufzeit 2 flexibel: monatlich kündbar 1) Beinhaltet bis zu 1 GB Datenvolumen

Mehr

Preis- und Leistungsbeschreibung für Internet und Telefonie

Preis- und Leistungsbeschreibung für Internet und Telefonie Preis- und Leistungsbeschreibung für ie - / Telefonanschluss 10 20 30 50 10 20 30 50 Telefon Preis*- und Leistungsmerkmale Download bis zu 10 Mbit/s Upload bis zu 1 Mbit/s 12,90/Monat in den ersten 6 Monaten,

Mehr

Telefonie SIP-Trunk Firmentarif Entgeltbestimmung

Telefonie SIP-Trunk Firmentarif Entgeltbestimmung Kundencenter info@citynet.at + 43 5223 5855 Telefonie SIP-Trunk Firmentarif Entgeltbestimmung INHALT: I. Telefonie II. Sonstige Entgelte FN 289967y, UID-Nr. ATU63249434, Landesgericht Innsbruck, Gerichtsstand

Mehr

Steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1.

Steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1. BMF v. 11.11.2013 - IV C 5 - S 2353/08/10006: 004 BStBl 2013 I S. 1467 Steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1.

Mehr

Entgeltbestimmungen bob balkan (bob Vertrags-Tarif)

Entgeltbestimmungen bob balkan (bob Vertrags-Tarif) Entgeltbestimmungen bob balkan (bob Vertrags-Tarif) Anmeldbar bis auf Widerruf A1 Telekom Austria AG 1020 Wien, Obere Donaustraße 29 EB bob balkan, Stand 10.05.2012 Seite 1 Preisplan bob balkan Preise

Mehr

Einrichtungspreis für Internetprodukte (einmalig) 50,00 EUR Bis zum 31.12.2017 entfällt der Einrichtungspreis.

Einrichtungspreis für Internetprodukte (einmalig) 50,00 EUR Bis zum 31.12.2017 entfällt der Einrichtungspreis. neu-medianet GmbH P r e i s b l a t t zum Auftrag über die Versorgung mit Telefon und Internet für Mieter einer sich im Eigentum oder in der Verwaltung befindenden Mieteinheit der NEUWOBA (Neubrandenburger

Mehr

Die staatliche Hermesdeckung

Die staatliche Hermesdeckung Die staatliche Hermesdeckung Risikoabsicherung und Finanzierung des deutschen Mittelstandes bei Exportgeschäften Matthias Klaholt Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt.

Mehr

Preisliste 1&1 Tarif-Optionen für die Auslandsnutzung

Preisliste 1&1 Tarif-Optionen für die Auslandsnutzung liste 1&1 Tarif-Optionen für die Auslandsnutzung Zum surfen und mailen: 1&1 Surf-Paket Ausland je Buchung 9,99 Leistung 50 MB Inklusiv-Volumen bis zu 30 Tage nutzbar Mindestlaufzeit keine Kündigungsfrist

Mehr

Kaufen Sie eine Weltmarke. Kauf Teilkauf Lizensierung

Kaufen Sie eine Weltmarke. Kauf Teilkauf Lizensierung Kaufen Sie eine Weltmarke Kauf Teilkauf Lizensierung Vorwort Diese Broschüre dient dem Verkauf der Marke Belinea. Alle Rechte vorbehalten. Für möglicherweise vorhandene Fehler kann keine Haftung übernommen

Mehr

Steuerliche Behandlung von Geschäftsreisen von UnternehmerInnen im In- und Ausland

Steuerliche Behandlung von Geschäftsreisen von UnternehmerInnen im In- und Ausland Steuerliche Behandlung von Geschäftsreisen von UnternehmerInnen im In und Ausland Bei Geschäftsreisen sind folgende Aufwendungen als Betriebsausgabe absetzbar: Fahrtkosten oder Kilometergelder sowie Tagesgelder

Mehr

SOS-Dorfpaten schaften und SOS-Kinder patenschaften im Ausland Vertrauen in die Zukunft schenken

SOS-Dorfpaten schaften und SOS-Kinder patenschaften im Ausland Vertrauen in die Zukunft schenken Möchten Sie mehr über die Arbeit des SOS-Kinderdorf ev erfahren? Wir senden Ihnen gerne weiteres Informations material zu: SOS-Kinderdorf ev Renatastraße 77 80639 München Telefon 089 12 60 60 Telefax 089

Mehr

Entgeltbestimmungen für den Tarif Masta Max Plus ab 17.06.2013

Entgeltbestimmungen für den Tarif Masta Max Plus ab 17.06.2013 Entgeltbestimmungen für den Tarif Masta Max Plus ab 17.06.2013 Die Allgemeinen Entgeltbestimmungen von T-Mobile als integrierender Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der T-Mobile Austria

Mehr

M-Budget Internet / Festnetz Telefonie (VoIP) / TV PREISLISTE inkl. MWSt., gültig ab 26.02.2015

M-Budget Internet / Festnetz Telefonie (VoIP) / TV PREISLISTE inkl. MWSt., gültig ab 26.02.2015 M-Budget Internet / Telefonie (VoIP) / TV M-Budget Services CHF Gebühren Internetanschluss M-Budget 54.80 monatlich Internetanschluss M-Budget mit Telefonie 59.80 monatlich Internetanschluss M-Budget mit

Mehr

Globalisierung Fluch oder Segen für die Welt? Mag. (FH) Olivia Prader, CFP Raiffeisen Capital Management

Globalisierung Fluch oder Segen für die Welt? Mag. (FH) Olivia Prader, CFP Raiffeisen Capital Management Globalisierung Fluch oder Segen für die Welt? Mag. (FH) Olivia Prader, CFP Raiffeisen Capital Management Mozart und Bananen Globalisierung ist ein Prozess, kein Zustand Global lat. Globus für Kugel - weltumspannend

Mehr

SIP trunk. Entgeltbestimmungen

SIP trunk. Entgeltbestimmungen SIP trunk Spezifikation Leistungsbeschreibung Entgeltbestimmungen Telematica Internet Service Provider GmbH Stand: März 2014 In diesem Dokument finden Sie eine detaillierte Leistungsbeschreibung sowie

Mehr

Preis in Euro inkl. USt. Freiminuten in alle Netze - - 350 Minuten pro Monat. Freiminuten ins Festnetz - - 1.000 Minuten pro Monat

Preis in Euro inkl. USt. Freiminuten in alle Netze - - 350 Minuten pro Monat. Freiminuten ins Festnetz - - 1.000 Minuten pro Monat ONE PLUS 40 Jetzt ist Schluss mit wenig: Mit ONE Plus 40 telefonieren Sie mit 350 Freiminuten in alle Netze und haben 1.000 Freiminuten zu ONE und ins Festnetz! Und das zu einem Paketpreis von nur 40,-

Mehr

Allgemeine Konditionen. Abgehende Verbindungen innerhalb Deutschlands

Allgemeine Konditionen. Abgehende Verbindungen innerhalb Deutschlands Allgemeine Konditionen Monatlicher Grundpreis Monatlicher Mindestumsatz Mindestvertragslaufzeit 1 keiner keiner flexibel: täglich kündbar 1) Der Tarif hat keine Mindestvertragslaufzeit. Zur Beendigung

Mehr

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf Verbrauch von Primärenergie pro Kopf In Tonnen Öläquivalent*, nach nach Regionen Regionen und ausgewählten und ausgewählten Staaten, Staaten, 2007 2007 3,0

Mehr

Preisliste. Preisliste BILDmobil Prepaid. 1. BILDmobil-Nutzung und Preise im Inland:

Preisliste. Preisliste BILDmobil Prepaid. 1. BILDmobil-Nutzung und Preise im Inland: Preisliste BILDmobil Prepaid Die unten stehenden Preise gelten zum 01. März 2015. Eine aktuelle Preisübersicht erhalten Sie bei der BILDmobil-Kundenbetreuung oder im BILDmobil-Onlineshop. Alle Preise in

Mehr

Länderkürzeln nach W3-Spezifikationen. Übersicht zu Länderkürzeln nach ISO 3166-1. Nr. Kürzel Bedeutung

Länderkürzeln nach W3-Spezifikationen. Übersicht zu Länderkürzeln nach ISO 3166-1. Nr. Kürzel Bedeutung Länderkürzeln nach W3-Spezifikationen Länderkürzeln basieren auf den Normen ISO 3166-1 zur Kurzbezeichnung von Ländern. Die Tabelle ist nach Kürzeln alphabetisch sortiert und erhebt keinen Anspruch auf

Mehr

Stark im Service. Weltweit. CHOOSE THE NUMBER ONE.

Stark im Service. Weltweit. CHOOSE THE NUMBER ONE. Stark im Service. Weltweit. CHOOSE THE NUMBER ONE. Wir sind immer für Sie da! Unser wichtigstes Kapital sind unser Engagement und unser technisches Know-how. Peter Pauli, Head of After Sales (Mitte) Roland

Mehr

Preisliste DSLonair für die Tarife DSLonair Fun, DSLonair Relax, DSLonair Comfort (Stand 10.10.2007) Tarife Pakete, Optionen (1)

Preisliste DSLonair für die Tarife DSLonair Fun, DSLonair Relax, DSLonair Comfort (Stand 10.10.2007) Tarife Pakete, Optionen (1) Preisliste DSLonair für die Tarife DSLonair Fun, DSLonair Relax, DSLonair Comfort (Stand 10.10.2007) Tarife Pakete, Optionen (1) DSLonair Fun DSLonair Relax Internet Download (bis zu) 1.024 kbit/s 2.048

Mehr