Akademischer Kalender 2015/2016 Calendario accademico 2015/2016

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Akademischer Kalender 2015/2016 Calendario accademico 2015/2016"

Transkript

1 Akademischer Kalender 2015/2016 Calendario accademico 2015/2016 genehmigt mit Beschluss des Universitätsrates Nr. 81 vom approvato con delibera del Consiglio dell Università n. 81 del Bewerbung und Auswahlverfahren: für Bachelorstudiengänge, Masterstudiengänge und Lehrgänge Preiscrizioni e procedimento di ammissione: per i corsi di laurea, i corsi di laurea magistrale e i corsi di formazione Bewerbung mit 2 Sessionen / Preiscrizione con 2 sessioni: Fakultäten / Facoltà: - Wirtschaftswissenschaften / Economia - Informatik / Scienze e Tecnologie informatiche - Naturwissenschaften und Technik / Scienze e Tecnologie - Bildungswissenschaften (außer BWS Primarbereich: 1 Session) / Scienze della formazione (eccetto Scienze della formazione primaria SFP) 1. Session / 1 sessione - Zahlung 1. Rate für Zugelassene - Pagamento 1 rata per gli ammessi 2. Session / 2 sessione - Zahlung 1. Rate für Zugelassene - Pagamento 1 rata per gli ammessi bis/entro bis/entro bis/entro bis/entro Bewerbung mit einziger Session / Preiscrizione con sessione unica Fakultät für Design und Künste / Facoltà di Design e Arti bis/entro

2 BWS Primarbereich / Scienze della formazione primaria (SFP) Aufnahmeprüfungen Die Termine werden vom MIUR festgelegt. - Esami di ammissione Le date sono stabilite dal MIUR. Sprachprüfungen / März / Marzo (nur für Bewerber im Rahmen des Open Day) (solo per preiscritti nell ambito dell Open Day) - Anmeldeschluss / scadenza iscrizione: April / Aprile - Anmeldeschluss / scadenza iscrizione: Mai / Maggio - Anmeldeschluss / scadenza iscrizione: Juli / Luglio - Anmeldeschluss / scadenza iscrizione: Juli / Luglio - Anmeldeschluss / scadenza iscrizione: Einschreibung / Iscrizione Immatrikulation Bachelor Immatricolazione CdL Immatrikulation Master Design Immatricolazione CdLM in Design Immatrikulation Master Immatricolazione CdLM Einschreibung in das Studium Generale Iscrizione allo Studium Generale Einschreibung in höhere Jahre Iscrizione agli anni successivi (BWS Primarbereich: vom Datum der Abschlussprüfung anhängig) (SFP: dipende dalla data della prova di ammissione)

3 Fristen für Doktoratsstudiengänge (PhD) und universitäre Master Scadenze per i corsi di dottorato (PhD) e i master universitari PhD Noch festzulegen (vom MIUR abhängig) Da definire (dipende dal MIUR) Universitäre Master / Master universitari Es gelten grundsätzlich die Termine und Fristen, die für die Bachelorund Masterstudiengänge vorgesehen sind. Eventuelle Abweichungen sind mit dem Studentensekretariat zu vereinbaren. Valgono le date e le scadenze previste per i corsi di laurea e di laurea magistrale. Eventuali variazioni vanno concordate con la Segreteria studenti. Siehe Ausschreibung Vedi bando Siehe Ausschreibung Vedi bando Allgemeiner Vorlesungs- und Prüfungskalender Calendario generale delle lezioni e degli esami 1. Semester / 1 semestre Fakultätsspezifische Vorbereitungskurse (z.b. Mathematik) Corsi preparatori di Facoltà (es. Matematica) Infotage für Erstsemester Giornate orientamento per le matricole Prüfungen (außerordentliche Session)*** Esami (sessione straordinaria) Weihnachtsferien Vacanze di Natale (1. St-jahr / 1 anno) (folgende Jahre / anni successivi)

4 Projektprüfungen Design Esami di progetto Design Semester / 2 semestre Open Day 2016 (vorlesungsfrei in Bozen / senza lezioni a Bolzano) Osterferien Vacanze di Pasqua Prüfungen (außerordentliche Session)*** Esami (sessione straordinaria) Summerschool Wochen (Juli/ Anfang August) 2 settimane (luglio/inizio agosto) Herbst / Autunno Projektprüfungen Design Esami di progetto Design NB: gilt nicht für Design / non vale per Design. Fakultätsspezifische Vorbereitungskurse (z.b. Mathematik) Corsi preparatori di Facoltà (es. Matematica) (1. St-jahr / 1 anno) (folgende Jahre / anni successivi) (3 Wochen / 3 sett.) 4

5 Diplomverleihung Conferimento diplomi (2 Wochen / 2 sett.) * Diese Sessionen sind der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften vorbehalten. Sie gelten nur für Studierende der Bachelorstudiengänge gemäß DM 270/2004 bzw. für Studierende der Bachelorstudiengänge der alten Studienordnung, die für dieses System optieren. * Queste sessioni sono riservate alla Facoltà di Economia. Valgono solo per gli studenti dei corsi di laurea triennali attivati ai sensi del DM 270/2004 e per gli studenti dei corsi di laurea triennali del vecchio ordinamento che optano per tale sistema. ** Anmeldeschluss für Sprachprüfungen: 5 Arbeitstage vor Beginn der Session ** Fine iscrizione all esame di lingua: 5 giorni lavorativi prima dell inizio della sessione *** Ordentliche Session: ist für alle Fakultäten verbindlich. Außerordentliche Session: kann von einer Fakultät beliebig, auch nur für bestimmte Studiengänge bzw. Prüfungen, aktiviert werden. *** Sessione ordinaria: è obbligatoria per tutte le Facoltà. Sessione straordinaria: può essere attivata a scelta delle singole Facoltà, anche solo per taluni corsi di studio o per singoli esami. Vorlesungs- und Prüfungskalender für den Sonderlehrbefähigungskurs (SLK) Calendario delle lezioni e degli esami per i Percorsi didattici speciali (PAS) und Prüfungen / ed esami SLK/2. Gruppe PAS/ 2 o gruppo Prüfungen SLK/2. Gruppe Esami PAS/ 2 o gruppo Prüfungen SLK/2. Gruppe Esami PAS/ 2 o gruppo Weihnachtsferien Vacanze di Natale Abschlussprüfungen SLK/2. Gruppe/ordentliche Session Esami finali PAS/ 2 o gruppo/sessione ordinaria Abschlussprüfungen SLK/2. Gruppe/außerordentliche Session Esami finali PAS/ 2 o gruppo/sessione straordinaria

REGOLAMENTO SU TRASFERIMENTI E PASSAGGI REGELUNG ÜBER DIE STUDIENORTS- WECHSEL UND DIE STUDIENGANGSWECHSEL

REGOLAMENTO SU TRASFERIMENTI E PASSAGGI REGELUNG ÜBER DIE STUDIENORTS- WECHSEL UND DIE STUDIENGANGSWECHSEL REGOLAMENTO SU TRASFERIMENTI E PASSAGGI REGELUNG ÜBER DIE STUDIENORTS- WECHSEL UND DIE STUDIENGANGSWECHSEL Approvato con delibera n. 151 del 07.07.2004 della Giunta esecutiva Modificato con delibera n.

Mehr

LIBERA UNIVERSITÀ DI BOLZANO Sessione informativa preiscritti 17.08.2009. FREIE UNIVERSITÄT BOZEN Infoveranstaltung für Vorinskribierte 17.08.

LIBERA UNIVERSITÀ DI BOLZANO Sessione informativa preiscritti 17.08.2009. FREIE UNIVERSITÄT BOZEN Infoveranstaltung für Vorinskribierte 17.08. LIBERA UNIVERSITÀ DI BOLZANO Sessione informativa preiscritti 17.08.2009 FREIE UNIVERSITÄT BOZEN Infoveranstaltung für Vorinskribierte 17.08.2009 1 Indice Übersicht ore 14 Uhr Procedimento di ammissione

Mehr

Autonome Provinz Bozen - Südtirol. Provincia Autonoma di Bolzano - Alto Adige. Modalitäten für die Vorprüfung zwecks Zulassung

Autonome Provinz Bozen - Südtirol. Provincia Autonoma di Bolzano - Alto Adige. Modalitäten für die Vorprüfung zwecks Zulassung Bollettino Ufficiale n. 12/I-II del 22/03/2016 / Amtsblatt Nr. 12/I-II vom 22/03/2016 0093 177508 Beschlüsse -. Teil - Jahr 2016 Deliberazioni - Parte - Anno 2016 Autonome Provinz Bozen - Südtirol BESCHLUSS

Mehr

REGOLAMENTO DIDATTICO DEL CORSO DI LAUREA SPECIALISTICA IN INFORMATICA STUDIENGANGSREGELUNG DES FACHLAURETASSTUDIENGANGES INFORMATIK

REGOLAMENTO DIDATTICO DEL CORSO DI LAUREA SPECIALISTICA IN INFORMATICA STUDIENGANGSREGELUNG DES FACHLAURETASSTUDIENGANGES INFORMATIK REGOLAMENTO DIDATTICO DEL CORSO DI LAUREA SPECIALISTICA IN INFORMATICA STUDIENGANGSREGELUNG DES FACHLAURETASSTUDIENGANGES INFORMATIK 1 Ammissione... 5 Zulassung... 5 1.1 Ambito di applicazione... 5 Anwendungsbereich...

Mehr

Südtiroler Landtag BESCHLUSS DES SÜDTIROLER LANDTAGES. Consiglio della Provincia autonoma di Bolzano

Südtiroler Landtag BESCHLUSS DES SÜDTIROLER LANDTAGES. Consiglio della Provincia autonoma di Bolzano Bollettino Ufficiale n. 13/I-II del 31/03/2015 / Amtsblatt Nr. 13/I-II vom 31/03/2015 121 99426 Beschlüsse - 1 Teil - Jahr 2015 Deliberazioni - Parte 1 - Anno 2015 Südtiroler Landtag BESCHLUSS DES SÜDTIROLER

Mehr

Giornate informative per le matricole

Giornate informative per le matricole Bolzano Anno accademico 2015/2016 Per studenti di tutte le Facoltà 05.10.2015 09.30 10.30 Saluto del Rettore, prof. Walter Lorenz Saluto da parte del Comune di Bolzano Saluto dei Presidi, prof. Stefano

Mehr

CORSO DI FORMAZIONE PROFESSIONALE 2015/2016

CORSO DI FORMAZIONE PROFESSIONALE 2015/2016 GESUNDHEITSBEZIRK BOZEN Schule für Pflegehelfer COMPRENSORIO SANITARIO DI BOLZANO Scuola per Operatori Socio Sanitari CORSO DI FORMAZIONE PROFESSIONALE 2015/2016 PER quando? dove? informazioni Centro Stampa

Mehr

STUDIENGANGSREGELUNG DES BACHELORS IN INFORMATIK UND INFORMATIK- INGENIEURWESEN

STUDIENGANGSREGELUNG DES BACHELORS IN INFORMATIK UND INFORMATIK- INGENIEURWESEN REGOLAMENTO DIDATTICO DEL CORSO DI LAUREA IN SCIENZE E INGEGNERIA DELL INFORMAZIONE Emanato con Decreto del Presidente del Consiglio dell Università n. 16 dd. 11.06.2010 (decorrenza a.a. 2010/2011) Emanato

Mehr

Beschluss Deliberazione der Landesregierung della Giunta Provinciale

Beschluss Deliberazione der Landesregierung della Giunta Provinciale AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO - ALTO ADIGE Beschluss Deliberazione der Landesregierung della Giunta Provinciale Nr. 469 Sitzung vom Seduta del 21/04/2015 Finanzierungsprogramm

Mehr

CORSO DI FORMAZIONE PROFESSIONALE 2016/2017

CORSO DI FORMAZIONE PROFESSIONALE 2016/2017 GESUNDHEITSBEZIRK BOZEN Schule für Pflegehelfer COMPRENSORIO SANITARIO DI BOLZANO Scuola per Operatori Socio Sanitari CORSO DI FORMAZIONE PROFESSIONALE 2016/2017 PER quando? dove? informazioni Centro Stampa

Mehr

REGELUNG ÜBER DIE ANERKENNUNG AUS- LÄNDISCHER STUDIENTITEL REGOLAMENTO SUL RICONOSCIMENTO DI TITOLI ACCADEMICI CONSEGUITI ALL ESTERO

REGELUNG ÜBER DIE ANERKENNUNG AUS- LÄNDISCHER STUDIENTITEL REGOLAMENTO SUL RICONOSCIMENTO DI TITOLI ACCADEMICI CONSEGUITI ALL ESTERO REGELUNG ÜBER DIE ANERKENNUNG AUS- LÄNDISCHER STUDIENTITEL REGOLAMENTO SUL RICONOSCIMENTO DI TITOLI ACCADEMICI CONSEGUITI ALL ESTERO Genehmigt mit Beschluss Nr. 165 vom 28.10.2011 des Universitätsrates

Mehr

STUDIENGANGSREGELUNG DES MASTERS REGOLAMENTO DIDATTICO DEL CORSO DI LAUREA MAGISTRALE IN INFORMATICA IN INFORMATIK

STUDIENGANGSREGELUNG DES MASTERS REGOLAMENTO DIDATTICO DEL CORSO DI LAUREA MAGISTRALE IN INFORMATICA IN INFORMATIK REGOLAMENTO DIDATTICO DEL CORSO DI LAUREA MAGISTRALE IN INFORMATICA STUDIENGANGSREGELUNG DES MASTERS IN INFORMATIK Emanato con Decreto del Presidente del Consiglio dell Università n. 04 del 12.05.2009

Mehr

ALLGEMEINE STUDIENORDNUNG (EX 270/2004) REGOLAMENTO DIDATTICO GENERALE (EX 270/2004)

ALLGEMEINE STUDIENORDNUNG (EX 270/2004) REGOLAMENTO DIDATTICO GENERALE (EX 270/2004) ALLGEMEINE STUDIENORDNUNG (EX 270/2004) REGOLAMENTO DIDATTICO GENERALE (EX 270/2004) Erlassen mit Dekret des Präsidenten des Universitätsrates Nr. 04 vom 12.05.2009 (Rechtswirksamkeit a.j. 2009/2010) Ergänzt

Mehr

Profibus: 20. Jahre in der. Praxis bei. Sollandsilicon. PI-Konferenz 2015 11-12.März 2015 - Speyer. Georg Pichler

Profibus: 20. Jahre in der. Praxis bei. Sollandsilicon. PI-Konferenz 2015 11-12.März 2015 - Speyer. Georg Pichler Profibus: 20 Jahre in der Praxis bei PI-Konferenz 2015 11-12.März 2015 - Speyer Georg Pichler Automation Manager georg.pichler@sollandsilicon.com 39012 Meran(o)-Italien 2 3 Partecipazione di SOLLANDSILICON

Mehr

ZDEMAR USTI NAD LABEM S.R.O. 39100 - BOLZANO - BOZEN (BZ) SMETANOVA 683-40317 CHABAROVICE - REPUBBLICA CECA - TSCHECHISCHE REPUBLIK 27/03/2012

ZDEMAR USTI NAD LABEM S.R.O. 39100 - BOLZANO - BOZEN (BZ) SMETANOVA 683-40317 CHABAROVICE - REPUBBLICA CECA - TSCHECHISCHE REPUBLIK 27/03/2012 Variazione dell iscrizione all Albo ai sensi dell articolo 194, comma 3 come sostituito dall art. 17 del D.lgs. 205/2010 RICEVUTA, Prot. n 1548/2012 del 27/03/2012 Änderung der Eintragung im Verzeichnis

Mehr

REGOLAMENTO DIDATTICO DEL CORSO DI LAUREA SPECIALISTICA IN INFORMATICA STUDIENGANGSREGELUNG DES FACHLAURETASSTUDIENGANGES INFORMATIK

REGOLAMENTO DIDATTICO DEL CORSO DI LAUREA SPECIALISTICA IN INFORMATICA STUDIENGANGSREGELUNG DES FACHLAURETASSTUDIENGANGES INFORMATIK REGOLAMENTO DIDATTICO DEL CORSO DI LAUREA SPECIALISTICA IN INFORMATICA STUDIENGANGSREGELUNG DES FACHLAURETASSTUDIENGANGES INFORMATIK Emanato con Decreto Presidenziale n. 7/2005 dd. 16.06.2005 / Erlassen

Mehr

Corso/Kurs: PROFESSIONE - PREVIDENZA - ASSISTENZA - Il ruolo di Inarcassa e la sua Fondazione

Corso/Kurs: PROFESSIONE - PREVIDENZA - ASSISTENZA - Il ruolo di Inarcassa e la sua Fondazione Corso/Kurs: PROFESSIONE - PREVIDENZA - ASSISTENZA - Il ruolo di Inarcassa e la sua Fondazione ISTRUZIONI PER LA REGISTRAZIONE AL WEBINAR ANWEISUNGEN FÜR DIE REGISTRIERUNG ZUM WEBINAR Dal proprio profilo

Mehr

Mittelschulkurse für Erwachsene. Corsi di scuola media per adulti. 1. Istituzione dei corsi di scuola media

Mittelschulkurse für Erwachsene. Corsi di scuola media per adulti. 1. Istituzione dei corsi di scuola media Anlage A Allegato A Mittelschulkurse für Erwachsene Corsi di scuola media per adulti 1. Einrichtung der Mittelschulkurse für Erwachsene Im Sinne des Artikels 10 des Landesgesetzes vom 29. Juni 2000, Nr.

Mehr

FREIE UNIVERSITÄT T BOZEN LIBERA UNIVERSITÀ DI BOLZANO BOLZANO FREE UNIVERSITY OF BOZEN-BOLZANO. Startschuss Abi, Stuttgart 22.11.

FREIE UNIVERSITÄT T BOZEN LIBERA UNIVERSITÀ DI BOLZANO BOLZANO FREE UNIVERSITY OF BOZEN-BOLZANO. Startschuss Abi, Stuttgart 22.11. FREIE UNIVERSITÄT T BOZEN LIBERA UNIVERSITÀ DI BOLZANO FREE UNIVERSITY OF BOZEN-BOLZANO BOLZANO @ Startschuss Abi, Stuttgart 22.11.2008 München: 265 km Milano: 229 km Freie Universität Bozen 1997 Gründung

Mehr

FREIE UNIVERSITÄT BOZEN LIBERA UNIVERSITÀ DI BOLZANO FREE UNIVERSITY OF BOZEN-BOLZANO. Startschuss Abi, Berlin 24.01.2009

FREIE UNIVERSITÄT BOZEN LIBERA UNIVERSITÀ DI BOLZANO FREE UNIVERSITY OF BOZEN-BOLZANO. Startschuss Abi, Berlin 24.01.2009 FREIE UNIVERSITÄT BOZEN LIBERA UNIVERSITÀ DI BOLZANO FREE UNIVERSITY OF BOZEN-BOLZANO @ Startschuss Abi, Berlin 24.01.2009 München: 265 km Milano: 229 km Freie Universität Bozen 1997 Gründung 1998 Beginn

Mehr

Provincia Autonoma di Bolzano - Alto Adige. Autonome Provinz Bozen - Südtirol

Provincia Autonoma di Bolzano - Alto Adige. Autonome Provinz Bozen - Südtirol Bollettino Ufficiale n. 30/I-II del 28/07/2015 / Amtsblatt Nr. 30/I-II vom 28/07/2015 60 101077 Beschlüsse - 1. Teil - Jahr 2015 Deliberazioni - Parte 1 - Anno 2015 Autonome Provinz Bozen - Südtirol BESCHLUSS

Mehr

Liceo artistico SETTIMANE DI STUDIO 2015: CLASSE 2b, VENEZIA / BOLZANO. Venezia S. Lucia an: 16.40. 9.00 grosse Uhr, Halle Zürich HB

Liceo artistico SETTIMANE DI STUDIO 2015: CLASSE 2b, VENEZIA / BOLZANO. Venezia S. Lucia an: 16.40. 9.00 grosse Uhr, Halle Zürich HB Liceo artistico SETTIMANE DI STUDIO 2015: CLASSE 2b, VENEZIA / BOLZANO Hinfahrt: TREFFPUNKT: Montag, 19. Oktober 2015 Zürich HB ab: 9.32 Milano an: 13.35 Milano ab: 14.05 Venezia S. Lucia an: 16.40 9.00

Mehr

Ausschreibung betreffend die Zulassungsbedingungen zum Universitären Berufsbildungskurs (UBK) für den Unterricht an der Mittel- und Oberschule

Ausschreibung betreffend die Zulassungsbedingungen zum Universitären Berufsbildungskurs (UBK) für den Unterricht an der Mittel- und Oberschule Ausschreibung betreffend die Zulassungsbedingungen zum Universitären Berufsbildungskurs (UBK) für den Unterricht an der Mittel- und Oberschule Ausschreibung betreffend das akademische Jahr 2011/12, Durchführung

Mehr

STUDIENGANGSREGELUNG DES MASTERS REGOLAMENTO DIDATTICO DEL CORSO DI LAUREA MAGISTRALE IN INFORMATICA IN INFORMATIK

STUDIENGANGSREGELUNG DES MASTERS REGOLAMENTO DIDATTICO DEL CORSO DI LAUREA MAGISTRALE IN INFORMATICA IN INFORMATIK REGOLAMENTO DIDATTICO DEL CORSO DI LAUREA MAGISTRALE IN INFORMATICA STUDIENGANGSREGELUNG DES MASTERS IN INFORMATIK Emanato con Decreto del Presidente del Consiglio dell Università n. 04 del 12.05.2009

Mehr

ANMELDEFORMULAR DEUTSCH-ITALIENISCHE HANDELSKAMMER 25. 29. September 2013 Stichwort Reservierung: 188313672 Hotel NH Milano Touring

ANMELDEFORMULAR DEUTSCH-ITALIENISCHE HANDELSKAMMER 25. 29. September 2013 Stichwort Reservierung: 188313672 Hotel NH Milano Touring ANMELDEFORMULAR DEUTSCH-ITALIENISCHE HANDELSKAMMER 25. 29. September 2013 Stichwort Reservierung: 188313672 Hotel NH Milano Touring BOOKING FORM CAMERA DI COMMERCIO ITALO - GERMANICA 25-29 Settembre 2013

Mehr

UNIVERSITÁ DEGLI STUDI DI ROMA "LA SAPIENZA

UNIVERSITÁ DEGLI STUDI DI ROMA LA SAPIENZA Fachbereich Regionalplanung und Regionalentwicklung Operngasse 11/5. Stock, 1040 Wien UNIVERSITÁ DEGLI STUDI DI ROMA "LA SAPIENZA Raumplanung & Architektur Partneruniversität im Rahmen des ILL / ERASMUS

Mehr

DOPPELTER MASTERABSCHLUSS...DOPPELTE CHANCE!

DOPPELTER MASTERABSCHLUSS...DOPPELTE CHANCE! Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften DOPPELTER MASTERABSCHLUSS...DOPPELTE CHANCE! Programma Doppia Laurea Doppeldiplomprogramm Technische Universität Dresden Università degli Studi di

Mehr

LEITFADEN FÜR DIE EINGABE DER DOKUMENTATION IM TELEMATISCHEN PORTAL ARBEITEN GUIDA PER L INSERIMENTO DEI DOCUMENTI NEL PORTALE GARE TELEMATICHE LAVORI

LEITFADEN FÜR DIE EINGABE DER DOKUMENTATION IM TELEMATISCHEN PORTAL ARBEITEN GUIDA PER L INSERIMENTO DEI DOCUMENTI NEL PORTALE GARE TELEMATICHE LAVORI LEITFEN FÜR DIE EINGABE DER DOKUMENTATION IM LEMATISCHEN PORTAL ARBEIN GUIDA PER L INSERIMENTO DEI DOCUMENTI NEL PORTALE GARE LEMATICHE LAVORI BEIGELEG ALLGEMEINE DOKUMENTATION (= Dokumente die von der

Mehr

Zugang und Zulassung zum Studium

Zugang und Zulassung zum Studium Zugang und Zulassung zum Studium 1 Information zum Dialogorientierten Serviceverfahren Zielstellung: Auswahlverfahren für NC-Fächer der Hochschulen gemeinsam mit der Stiftung für Hochschulzulassung (ehemals

Mehr

Art. 2 Art. 2 Obiettivi formativi e contenuti specifici del corso di laurea

Art. 2 Art. 2 Obiettivi formativi e contenuti specifici del corso di laurea REGOLAMENTO DIDATTICO DEL CORSO DI LAUREA IN SCIENZE DELLA COMUNICAZIONE PLURILINGUE CLASSE DI LAUREA: SCIENZE DELLA COMUNICAZIONE (1) STUDIENGANGSREGELUNG DES LAUREATSSTUDIENGANGES KOMMUNIKATIONSWISSENSCHAFTEN

Mehr

astatinfo Studenti altoatesini nelle università italiane ed austriache Südtiroler Studierende an italienischen und österreichischen Universitäten

astatinfo Studenti altoatesini nelle università italiane ed austriache Südtiroler Studierende an italienischen und österreichischen Universitäten AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO - ALTO ADIGE Abteilung 8 - Landesinstitut für Statistik Ripartizione 8 - Istituto provinciale di statistica Kanonikus-Michael-Gamper-Str.

Mehr

REGELUNG DER ABSCHLUSSPRÜFUNG des Sonderlehrbefähigungskurses für die Mittel- und Oberschule an der Fakultät für Bildungswissenschaften

REGELUNG DER ABSCHLUSSPRÜFUNG des Sonderlehrbefähigungskurses für die Mittel- und Oberschule an der Fakultät für Bildungswissenschaften REGOLAMENTO DELL ESAME FINALE del Percorso abilitante speciale per la scuola secondaria di primo e di secondo grado della Facoltà di Scienze della Formazione REGELUNG DER ABSCHLUSSPRÜFUNG des Sonderlehrbefähigungskurses

Mehr

1 Geltungsbereich. 2 Zugangsvoraussetzungen

1 Geltungsbereich. 2 Zugangsvoraussetzungen 1 Ordnung über den Zugang und die Zulassung für die konsekutiven Masterstudiengänge Energietechnik, Elektrotechnik und Informationstechnik, Maschinenbau, Mechatronik, Produktion und Logistik, Biomedizintechnik,

Mehr

Docenze Il profilo dei singoli docenti è presentato su www.redoddity.it. Le lezioni saranno tenute in lingua italiana.

Docenze Il profilo dei singoli docenti è presentato su www.redoddity.it. Le lezioni saranno tenute in lingua italiana. Corso FSE Il corso è rivolto a 15 neodiplomati e neolaureati, in cerca di occupazione, che desiderano imparare a progettare e realizzare applicazioni Web interattive. Obiettivi del percorso formativo Il

Mehr

veranstaltet - organizza Anmeldung iscrizione ff.sulden@lfvbz.org FAX: 0473/613578

veranstaltet - organizza Anmeldung iscrizione ff.sulden@lfvbz.org FAX: 0473/613578 veranstaltet - organizza Gaudiskirennen Gara da sci - divertimento 02.05.2015 Start partenza 10:00 h Siegerehrung premiazione 14:30 h Seilbahn Sulden Madritsch Funivia solda - madriccio Anmeldung iscrizione

Mehr

Master of Science in Systems Engineering

Master of Science in Systems Engineering Master of Science in Systems Engineering Zulassungsverfahren zum Masterstudium an der Universität Duisburg-Essen 1 Überblick Zum Sommersemester 2004 wird am Campus Essen der Masterstudiengang Systems Engineering

Mehr

Regierungskommissariat für Die Provinz Bozen. Commissariato del Governo per la Provincia di Bolzano

Regierungskommissariat für Die Provinz Bozen. Commissariato del Governo per la Provincia di Bolzano 56230 Mitteilungen - 1 Teil - Jahr 2009 Comunicati - Parte 1 - Anno 2009 Regierungskommissariat für Die Provinz Bozen PARITÄTISCHE TERMINOLOGIEKOMMISSION Veröffentlichung der terminologischen Verzeichnisse

Mehr

Ordnung für das Bachelorstudium Nanowissenschaften an der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel

Ordnung für das Bachelorstudium Nanowissenschaften an der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel Ordnung für das Bachelorstudium Nanowissenschaften an der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel Vom 1. Februar 007 Vom Universitätsrat genehmigt am. März 007 Die Philosophisch-Naturwissenschaftliche

Mehr

14. Gesamt-Tiroler Tierärzte-Schitag

14. Gesamt-Tiroler Tierärzte-Schitag 14. Gesamt-Tiroler Tierärzte-Schitag 14. giornata sciistica dei veterinari del Tirolo e del Sud-Tirolo 1. bis 3. April 2011 Hochpustertal, Thurntaler Dolomitenresidenz Sporthotel Sillian Skizentrum Hochpustertal,

Mehr

Christina Klein. Studieren in Italien. interna. Ihr persönlicher Experte

Christina Klein. Studieren in Italien. interna. Ihr persönlicher Experte Christina Klein Studieren in Italien interna Ihr persönlicher Experte Inhalt 1. Einleitung... 7 2. Das Hochschulsystem... 8 3.Einzelne Fachrichtungen... 12 4. Welche Universität sollte ich besuchen?...

Mehr

1324 B. U. 16 ottobre 1973 - N. 45 -- Amtsblatt V'ODl 16. Oktooor 1973 - Nr. 45 =============~==~====~-=-

1324 B. U. 16 ottobre 1973 - N. 45 -- Amtsblatt V'ODl 16. Oktooor 1973 - Nr. 45 =============~==~====~-=- 1324 B. U. 16 ottobre 1973 - N. 45 -- Amtsblatt V'ODl 16. Oktooor 1973 - Nr. 45 =============~==~====~-=- LEGGE PROVINCIALE 13 settembre 1973, n. 46 Integrazioni e modifiche alla legge provinciale 4. giugno

Mehr

(vom 6. April 2009) 1. Der Universitätsrat beschliesst: A. Allgemeine Bestimmungen

(vom 6. April 2009) 1. Der Universitätsrat beschliesst: A. Allgemeine Bestimmungen Double Degree Master-Studiengänge Rahmenverordnung 45.45.7 Rahmenverordnung für die Double Degree Master-Studiengänge der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich und der ausländischen

Mehr

Die Berechnung dieses Indexes erfolgt nach der Laspeyres- Formel.

Die Berechnung dieses Indexes erfolgt nach der Laspeyres- Formel. Beiblatt zur Tabelle der Indexziffern der Verbraucherpreise für Haushalte von Arbeitern und Angestellten (FOI) und Anleitungen zu deren Verwendung Allegato alla tabella degli indici prezzi al consumo per

Mehr

Rangordnung/Graduatoria

Rangordnung/Graduatoria Rangordnung/Graduatoria Ausschreibung genehmigt mit Beschluss des Fakultätsrates Nr. 39 vom 08.04.2016 - veröffentlicht am: 22.04.2016 Bando di concorso approvato con delibera del Consiglio di Facoltà

Mehr

user interface designer Corso FSE

user interface designer Corso FSE user interface designer Corso FSE Il corso è rivolto a 15 neodiplomati o neolaureati, in cerca di occupazione, che desiderano imparare a ideare, progettare e sviluppare il design grafico e funzionale di

Mehr

Conferenza stampa Pressekonferenz. Bolzano/Bozen 28.01.2011 + ++ 28.01.2011

Conferenza stampa Pressekonferenz. Bolzano/Bozen 28.01.2011 + ++ 28.01.2011 Conferenza stampa Pressekonferenz Bolzano/Bozen 28.01.2011 28.01.2011 1 + ++ Indice / Inhaltsverzeichnis + L attività nel 2010 + I rendimenti + Le prospettive per il 2011 + + + + + + Tätigkeit 2010 + Die

Mehr

Studiengangsregelung des CLIL- Fortbildungskurses (Teacher Training on Content and Language Integrated Learning)

Studiengangsregelung des CLIL- Fortbildungskurses (Teacher Training on Content and Language Integrated Learning) Regolamento didattico del Corso di perfezionamento CLIL (Teacher Training on Content and Language Integrated Learning) Studiengangsregelung des CLIL- Fortbildungskurses (Teacher Training on Content and

Mehr

CLLD-Ansatz in der Periode 2014 2020 Approccio CLLD nel periodo 2014-2020. This programme is co-financed by the European Regional Development Fund.

CLLD-Ansatz in der Periode 2014 2020 Approccio CLLD nel periodo 2014-2020. This programme is co-financed by the European Regional Development Fund. CLLD-Ansatz in der Periode 2014 2020 Approccio CLLD nel periodo 2014-2020 CLLD Was steckt dahinter? CLLD Punto di partenza LEADER Ansatz wird für andere Fonds geöffnet Von der lokalen Bevölkerung getragene

Mehr

Was denken unsere Schüler nach 3 Jahren Deutschunterricht? Cosa pensano i nostri studenti dopo 3 anni di tedesco?

Was denken unsere Schüler nach 3 Jahren Deutschunterricht? Cosa pensano i nostri studenti dopo 3 anni di tedesco? Was denken unsere Schüler nach 3 Jahren Deutschunterricht? Cosa pensano i nostri studenti dopo 3 anni di tedesco? Elisa sagt/ Elisa dice: Viele Personen denken, dass die deutsche Sprache eine schwere Sprache

Mehr

Lehrdiplom für Maturitätsschulen im Fach Wirtschaft und Recht

Lehrdiplom für Maturitätsschulen im Fach Wirtschaft und Recht Universität Zürich Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Richtlinien Lehrdiplom für Maturitätsschulen im Fach Wirtschaft und Recht Richtlinien für die fachwissenschaftlichen Voraussetzungen für Absolventinnen

Mehr

Spezielles Studienangebot Informatik und Wirtschaftsinformatik

Spezielles Studienangebot Informatik und Wirtschaftsinformatik Spezielles Studienangebot Informatik und Wirtschaftsinformatik Dr. Korbinian Herrmann Fakultät für Informatik Koordinator Studienbeginn 2011 Agenda Abgabe Abiturzeugnisse Immatrikulation Studienplan: Spezielles

Mehr

Ergebnisse Online-Konsultation. Risultati consultazione online

Ergebnisse Online-Konsultation. Risultati consultazione online Ergebnisse Online-Konsultation Risultati consultazione online Einbindung Stakeholder 2014-2020 Coinvolgimento stakeholder 2014-2020 - Einbeziehung der Partnerschaft i. w. S. bei der Programmerstellung

Mehr

STUDIENGANGSREGELUNG DES BACHELOR IN SOZIALARBEIT REGOLAMENTO DIDATTICO DEL CORSO DI LAUREA IN SERVIZIO SOCIALE

STUDIENGANGSREGELUNG DES BACHELOR IN SOZIALARBEIT REGOLAMENTO DIDATTICO DEL CORSO DI LAUREA IN SERVIZIO SOCIALE STUDIENGANGSREGELUNG DES BACHELOR IN SOZIALARBEIT Erlassen mit Dekret des Präsidenten des Universitätsrates Nr. 04 vom 12.0.2009 (Rechtswirksamkeit a.j. 2009/2010) Erlassen mit Dekret des Präsidenten des

Mehr

Studienordnung. General Management. für den Masterstudiengang. Fachbereich Betriebswirtschaft Fachhochschule Jena

Studienordnung. General Management. für den Masterstudiengang. Fachbereich Betriebswirtschaft Fachhochschule Jena Studienordnung für den Masterstudiengang General Management Fachbereich Betriebswirtschaft Fachhochschule Jena 29. November 2011 Studienordnung für den Masterstudiengang General Management 2 Gemäß 3 Abs.

Mehr

1 Zulassung zum Studium und Feststellung der besonderen Eignung

1 Zulassung zum Studium und Feststellung der besonderen Eignung 1 Ordnung für die Feststellung der besonderen Eignung für den Studiengang Wirtschaftschemie mit dem Abschluss Master of Science an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vom 09.05.2008 Aufgrund des

Mehr

Einführung für Studierende im. Bachelorstudiengang Mathematik und Anwendungsgebiete. 20. Oktober 2015 Prof. Dr. Stefan Schröer

Einführung für Studierende im. Bachelorstudiengang Mathematik und Anwendungsgebiete. 20. Oktober 2015 Prof. Dr. Stefan Schröer Einführung für Studierende im Bachelorstudiengang Mathematik und Anwendungsgebiete 20. Oktober 2015 Prof. Dr. Stefan Schröer Homepage: Informieren Sie sich auf unseren Webseiten! Mathematisches Institut

Mehr

Ordnung für das Masterstudium Informatik an der Philosophisch- Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel

Ordnung für das Masterstudium Informatik an der Philosophisch- Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel Ordnung für das Masterstudium Informatik an der Philosophisch- Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel Vom. März 010 Vom Universitätsrat genehmigt am 18. März 010 Die Philosophisch-Naturwissenschaftliche

Mehr

AMTLICHE MITTEILUNGEN. Datum: 01.03.2016 Nr: 377. Satzung über die Zulassung zum Bachelor-Studiengang Informatik dual praxisintegriert

AMTLICHE MITTEILUNGEN. Datum: 01.03.2016 Nr: 377. Satzung über die Zulassung zum Bachelor-Studiengang Informatik dual praxisintegriert AMTLICHE MITTEILUNGEN Datum: 01.03.2016 Nr: 377 Satzung über die Zulassung zum Bachelor-Studiengang Informatik dual praxisintegriert Herausgeber: Präsident Hochschule RheinMain Kurt-Schumacher-Ring 18

Mehr

Mobilfunkumsetzer in Südtirol

Mobilfunkumsetzer in Südtirol Abteilung 29 Landesagentur für Umwelt Amt 29.8 Labor für physikalische Chemie Ripartizione 29 Agenzia provinciale per l ambiente Ufficio 29.8 Laboratorio di chimica fisica Mobilfunkumsetzer in Südtirol

Mehr

REGOLAMENTO DIDATTICO DEL CORSO DI LAUREA IN DESIGN E ARTI (L-4) STUDIENGANGSREGELUNG DES BACHELORS IN DESIGN UND KÜNSTE (L-4)

REGOLAMENTO DIDATTICO DEL CORSO DI LAUREA IN DESIGN E ARTI (L-4) STUDIENGANGSREGELUNG DES BACHELORS IN DESIGN UND KÜNSTE (L-4) REGOLAMENTO DIDATTICO DEL CORSO DI LAUREA IN DESIGN E ARTI (L-4) STUDIENGANGSREGELUNG DES BACHELORS IN DESIGN UND KÜNSTE (L-4) Emanato con Decreto del Presidente del Consiglio dell Università n. 07 del

Mehr

FAKULTÄT FÜR INFORMATIK

FAKULTÄT FÜR INFORMATIK FAKULTÄT FÜR INFORMATIK BILATERALES STUDENTENAUSTAUSCHPROGRAMM AUSSCHREIBUNG ZUM AUSWAHLVERFAHREN 2011-12 genehmigt mit Beschluss des Fakultätsrates der Fakultät für Informatik Nr. 171/2010 vom 09.12.2010

Mehr

ORDNUNG ACCOUNTING AND MANAGEMENT FACHBEREICH WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG FÜR DEN KONSEKUTIVEN MASTERSTUDIENGANG

ORDNUNG ACCOUNTING AND MANAGEMENT FACHBEREICH WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG FÜR DEN KONSEKUTIVEN MASTERSTUDIENGANG FACHBEREICH WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN ORDNUNG ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG FÜR DEN KONSEKUTIVEN MASTERSTUDIENGANG ACCOUNTING AND MANAGEMENT beschlossen in der 199. Sitzung des Fachbereichsrats des

Mehr

Ordnung für das Masterstudium Computer Science (Informatik) an der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel

Ordnung für das Masterstudium Computer Science (Informatik) an der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel Ordnung für das Masterstudium Computer Science (Informatik) an der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel Vom 1. Februar 007 Vom Universitätsrat genehmigt am. März 007 Die

Mehr

werden. Index Jänner 2007 : Index Jänner ,5 : 123,9 = 1, x 100 = 103, = 3,7126 = 3,7%

werden. Index Jänner 2007 : Index Jänner ,5 : 123,9 = 1, x 100 = 103, = 3,7126 = 3,7% Beiblatt zur Tabelle der Indexziffern der Verbraucherpreise für Haushalte von Arbeitern und Angestellten (FOI) und Anleitungen zu deren Verwendung Allegato alla tabella degli indici prezzi al consumo per

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Masterstudiengang Praktische Informatik Fakultät für

Mehr

NC-Studiengänge und Kapazitätsausschöpfung an Berliner Hochschulen

NC-Studiengänge und Kapazitätsausschöpfung an Berliner Hochschulen Drucksache 16 / 10 375 Kleine Anfrage 16. Wahlperiode Kleine Anfrage der Abgeordneten Anja Schillhaneck (Bündnis 90/Die Grünen) vom 12. Februar 2007 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 14. Februar 2007)

Mehr

Zertifikatslehrgang für WeiterbildnerInnen - 2-jähriger berufsbegleitender Lehrgang (1. Lehrgangsjahr) Durchführung der Höheren Lehre

Zertifikatslehrgang für WeiterbildnerInnen - 2-jähriger berufsbegleitender Lehrgang (1. Lehrgangsjahr) Durchführung der Höheren Lehre 1 2/91/2007 Abteilung 14.3 - Ripartizione 14.3 (Amt für Weiterbildung - Ufficio educazione permanente) Zertifikatslehrgang für WeiterbildnerInnen - 2-jähriger berufsbegleitender Lehrgang (1. Lehrgangsjahr)

Mehr

Individualhüftschaft. Stelo su misura

Individualhüftschaft. Stelo su misura Individualhüftschaft Stelo su misura Individualhüftschaft, zementfrei, Titanium alloy (Ti6AI4V - ISO 5832-3) Bedarf einer präoperativen Planung mit Genehmigung des Operateurs. Das Design basiert auf der

Mehr

Goethe-Zertifikat B1: Zertifikat Deutsch (ZD) Goethe-Zertifikat B1: Zertifikat Deutsch für Jugendliche (ZDj + 12 J.)

Goethe-Zertifikat B1: Zertifikat Deutsch (ZD) Goethe-Zertifikat B1: Zertifikat Deutsch für Jugendliche (ZDj + 12 J.) DEUTSCH Stand März as of March da marzo 2012 Niveaus des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER): A2 B1 B2 C1 C2 Folgende Sprachzertifikate und nachweise werden anerkannt: Goethe-Institut Goethe-Zertifikat

Mehr

Wirtschaftsinformatik studieren an der Fakultät für Informatik (FIN)

Wirtschaftsinformatik studieren an der Fakultät für Informatik (FIN) Wirtschaftsinformatik studieren an der Fakultät für Informatik (FIN) Vorstellung des Studiengangs Master Wirtschaftsinformatik Prof. Myra Spiliopoulou Institut für Technische & Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Landesfachhochschule für Gesundheitsberufe Scuola Provinciale Superiore di Sanità TÄTIGKEITSPROGRAMM PIANO DI ATTIVITÀ 2015.

Landesfachhochschule für Gesundheitsberufe Scuola Provinciale Superiore di Sanità TÄTIGKEITSPROGRAMM PIANO DI ATTIVITÀ 2015. TÄTIGKEITSPROGRAMM PIANO DI ATTIVITÀ 2015 Seite 1 von 9 Im Jahre 2015 hat die Claudiana die Programmierung der Lehrtätigkeiten auf der Grundlage des dreijährigen Bildungsprogrammes fortgesetzt, das mit

Mehr

REGOLAMENTO DIDATTICO DEL CORSO DI LAUREA MAGISTRALE IN INGEGNERIA ENERGETICA

REGOLAMENTO DIDATTICO DEL CORSO DI LAUREA MAGISTRALE IN INGEGNERIA ENERGETICA REGOLAMENTO DIDATTICO DEL CORSO DI LAUREA MAGISTRALE IN INGEGNERIA ENERGETICA STUDIENGANGSREGELUNG DES MASTERSTUDIENGANGES IN ENERGIE INGENIEUR- WISSENSCHAFTEN Erlassen mit Dekret des Präsidenten des Universitätsrates

Mehr

IHK-Hochschulinformationstag der Metropolregion Nürnberg 31. Mai 2011 REGIONALZENTRUM NÜRNBERG

IHK-Hochschulinformationstag der Metropolregion Nürnberg 31. Mai 2011 REGIONALZENTRUM NÜRNBERG IHK-Hochschulinformationstag der Metropolregion Nürnberg 31. Mai 2011 Die FernUniversität in Hagen die einzige staatliche Fernuniversität im deutschsprachigen Raum errichtet im Dezember 1974 75.950 Studierende

Mehr

DOPPELDIPLOM-PROGRAMM

DOPPELDIPLOM-PROGRAMM Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften DOPPELDIPLOM-PROGRAMM TU DRESDEN - UNIVERSITÀ DEGLI STUDI DI TRENTO 1. ALLGEMEINES Seit Wintersemester 2002/2003 bietet die Fakultät Sprach-, Literatur-

Mehr

Ausbildungsangebot. Offerta formativa. Panoramica sull'offerta a Bolzano. Übersicht über das Angebot in Bozen. per cittadini/e stranieri/e

Ausbildungsangebot. Offerta formativa. Panoramica sull'offerta a Bolzano. Übersicht über das Angebot in Bozen. per cittadini/e stranieri/e Assessorato alle Politiche Sociali e ai Giovani Assessorat für Sozialpolitik und Jugend Offerta formativa per cittadini/e stranieri/e Panoramica sull'offerta a Bolzano 2012 Ausbildungsangebot für ausländische

Mehr

Ausbildungsangebot. Offerta formativa. Panoramica sull'offerta a Bolzano. Übersicht über das Angebot in Bozen. per cittadini/e stranieri/e

Ausbildungsangebot. Offerta formativa. Panoramica sull'offerta a Bolzano. Übersicht über das Angebot in Bozen. per cittadini/e stranieri/e Assessorato alle Politiche Sociali e ai Giovani Assessorat für Sozialpolitik und Jugend Offerta formativa per cittadini/e stranieri/e Panoramica sull'offerta a Bolzano 2013 Ausbildungsangebot für ausländische

Mehr

Beschluss Deliberazione der Landesregierung della Giunta Provinciale

Beschluss Deliberazione der Landesregierung della Giunta Provinciale AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO - ALTO ADIGE Beschluss Deliberazione der Landesregierung della Giunta Provinciale ANWESEND SIND Nr. 1486 Sitzung vom Seduta del 22/12/2015

Mehr

Fachprüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Bildungswissenschaft

Fachprüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Bildungswissenschaft Fachprüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang an der Fakultät für Humanwissenschaften der Universität der Bundeswehr München (FPOBWS/Ba) Oktober 2015 2 UniBwM FPOBWS/Ba Redaktion: Urschriftenstelle

Mehr

Der Südtiroler Arbeitsmarkt... in Kürze Il mercato del lavoro in provincia di Bolzano... in breve

Der Südtiroler Arbeitsmarkt... in Kürze Il mercato del lavoro in provincia di Bolzano... in breve September Veränderung zum Vorjahr April bis September Veränderung zum Vorjahr Settembre Variazione rispetto Aprile fino Settembre Variazione rispetto 2015 anno precedente 2015 anno precedente Unselbständig

Mehr

Dieses Dokument stützt sich auf die folgenden Gesetzes- und Verordnungstexte:

Dieses Dokument stützt sich auf die folgenden Gesetzes- und Verordnungstexte: ZULASSUNGSBEDINGUNGEN FÜR DIE BACHELORSTUDIENGÄNGE BETRIEBSÖKONOMIE TOURISMUS WIRTSCHAFTSINFORMATIK INFORMATION UND DOKUMENTATION DES BEREICHS WIRTSCHAFT & DIENSTLEISTUNGEN LISTE DER ABSCHLÜSSE, DIE DEN

Mehr

Fachprüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik

Fachprüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik Fachprüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik der Universität der Bundeswehr München (FPOWIN/Ba) Oktober 2009 2 UniBwM FPOWIN/Ba Redaktion: Urschriftenstelle der Universität der

Mehr

IMPRESSIONEN IMPRESSIONI

IMPRESSIONEN IMPRESSIONI IMPRESSIONEN 2 0 1 5 IMPRESSIONI 08.03. WORKSHOP TEAMBUILDING HOCHSEILGARTEN XSUND, TERLAN PERCORSO ALTA FUNE XSUND, TERLANO SÜDTIROLER WIRTSCHAFTSFORUM 20 STIPENDIEN, BRIXEN 20 BORSE DI STUDIO, BRESSANONE

Mehr

27 Master-Studiengang Höheres Lehramt an beruflichen Schulen in Informatik und BWL/VWL

27 Master-Studiengang Höheres Lehramt an beruflichen Schulen in Informatik und BWL/VWL Höheres Lehramt an beruflichen Schulen in Informatik und BWL/VWL Seite 134 von 300 Bachelor-Arbeit 0 12 Masterarbeit 0 20 Summe der Semesterwochenstunden 181 SW Summe der Credits 300 CP 27 Master-Studiengang

Mehr

Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Elektrotechnik der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design

Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Elektrotechnik der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Elektrotechnik der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design vom 18.10.2004 geändert am 18.07.2005 Aufgrund von 2 Abs. 1 und von 38 Abs.

Mehr

Biochemie. Bachelor of Science (Bachelor 1-Fach) Zentrale Studienberatung

Biochemie. Bachelor of Science (Bachelor 1-Fach) Zentrale Studienberatung Biochemie Bachelor of Science (Bachelor 1-Fach) Homepage: http://www.chemie.ruhr-uni-bochum.de/studium/bachelor/biochemie/index.html.de Zentrale Studienberatung Studienbeginn Nur zum Wintersemester möglich.

Mehr

Studieren in München. TUM, HM und LMU stellen sich vor stellen. sich vor

Studieren in München. TUM, HM und LMU stellen sich vor stellen. sich vor Studieren in München TUM, HM und LMU stellen sich vor stellen sich vor Studieren in München Informationen rund ums Studium Unterschied Universitäten - Hochschulen (ehem. FH) und Vorstellung der Fächergruppen

Mehr

Amtliche Mitteilungen

Amtliche Mitteilungen Amtliche Mitteilungen Datum 05. Mai 2015 Nr. 56/2015 I n h a l t : Zweite Ordnung zur Änung Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik Universität Siegen Vom 04. Mai 2015 Herausgeber:

Mehr

Anlage A (Artikel 3 Absatz 1) Gültige Studientitel für den Unterricht

Anlage A (Artikel 3 Absatz 1) Gültige Studientitel für den Unterricht Gültige Studientitel für den Unterricht Anlage A (Artikel 3 Absatz 1) Wettbewerbsklasse und entsprechendes Lehrbefähigungszeugnis: 91/A Italienisch Zweite Sprache an den Mittelschulen mit deutscher Unterrichtssprache

Mehr

Art. 1 Art. 1 Einrichtung von Sonderlehrbefähigungskursen Wettbewerbsklassen A096 und A097 classi di concorso A096 e A097

Art. 1 Art. 1 Einrichtung von Sonderlehrbefähigungskursen Wettbewerbsklassen A096 und A097 classi di concorso A096 e A097 Abteilung 17 - Italienisches Schulamt Amt 17.2 - Amt für Lehrpersonalverwaltung Ripartizione 17 - Intendenza scolastica italiana Ufficio 17.2 - Ufficio Amministrazione del personale insegnante Prot. Nr.

Mehr

Mitteilungsblatt der Universität Koblenz-Landau

Mitteilungsblatt der Universität Koblenz-Landau Mitteilungsblatt der Universität Koblenz-Landau Amtliche Bekanntmachungen Nr. 3/2010 MITTEILUNGSBLATT DER UNIVERSITÄT KOBLENZ-LANDAU 29. Dezember 2010 Herausgeber: Präsident der Universität Koblenz-Landau

Mehr

Master-Zulassungsordnung (MZO)

Master-Zulassungsordnung (MZO) Master-Zulassungsordnung (MZO) für den Master-Studiengang Business Administration (M.A.) der RHEINISCHEN FACHHOCHSCHULE KÖLN University of Applied Sciences Rechtsträger: Rheinische Fachhochschule Köln

Mehr

Kurzanleitung Ersatzgerät Guide succinct de l appareil de remplacement Breve guida all dispositivo di sostituzione

Kurzanleitung Ersatzgerät Guide succinct de l appareil de remplacement Breve guida all dispositivo di sostituzione Kurzanleitung Ersatzgerät Guide succinct de l appareil de remplacement Breve guida all dispositivo di sostituzione Das Ersatzgerät kann als zweites Gerät für die Nutzung des E-Bankings eingesetzt werden

Mehr

SITZUNG RIUNIONE DES KAMMERAUSSCHUSSES DELLA GIUNTA CAMERALE VOM 19.01.2015 DEL 19.01.2015. Präsident Presidente On. Dr. Michl Ebner.

SITZUNG RIUNIONE DES KAMMERAUSSCHUSSES DELLA GIUNTA CAMERALE VOM 19.01.2015 DEL 19.01.2015. Präsident Presidente On. Dr. Michl Ebner. HANDELS-, INDUSTRIE-, HANDWERKS- UND LAND- WIRTSCHAFTSKAMMER BOZEN CAMERA DI COMMERCIO, INDUSTRIA, ARTIGIANATO E AGRICOLTURA DI BOLZANO SITZUNG RIUNIONE DES KAMMERAUSSCHUSSES DELLA GIUNTA CAMERALE VOM

Mehr

1. ABSCHNITT CAPO I. Art. 1 Art. 1

1. ABSCHNITT CAPO I. Art. 1 Art. 1 LANDESGESETZ Bestimmungen über die Beteiligung der Autonomen Provinz Bozen an der Ausarbeitung und Umsetzung der Rechtsvorschriften der Europäischen Union LEGGE PROVINCIALE Disposizioni sulla partecipazione

Mehr

Ordnung für das Bachelorstudium Biologie an der Philosophisch- Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel

Ordnung für das Bachelorstudium Biologie an der Philosophisch- Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel Ordnung für das Bachelorstudium Biologie an der Philosophisch- Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel Vom 1. Februar 007 Vom Universitätsrat genehmigt am. März 007 Die Philosophisch-Naturwissenschaftliche

Mehr

Masterstudiengang Auditing, Business and Law (M.A.)

Masterstudiengang Auditing, Business and Law (M.A.) Masterstudiengang Auditing, Business and Law (M.A.) Im September 2010 startet die Hochschule Pforzheim mit dem dreisemestrigen konsekutiver Masterstudiengang Auditing, Business and Law (MABL) mit dem Abschlussgrad

Mehr

Studiengangspezifische Bestimmungen. für den Bachelor-Studiengang Maschinenbau. vom 29.07.2015

Studiengangspezifische Bestimmungen. für den Bachelor-Studiengang Maschinenbau. vom 29.07.2015 Studiengangspezifische Bestimmungen für den Bachelor-Studiengang Maschinenbau vom 29.07.201 Die Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung der Freien und Hansestadt Hamburg hat am die vom Senat

Mehr

D102 KEY TO EUROPE 2. Libera Università Bolzano Freie Universität Bozen Université Lëdia Balsan

D102 KEY TO EUROPE 2. Libera Università Bolzano Freie Universität Bozen Université Lëdia Balsan D102 10.00 10.50 it/de Bolzano, città d Europa Bozen, Stadt Europas Balsan, cité dl Europa 11.00 11.30 it/de Le lingue aprono le porte Sprachen öffnen Türen I lingac deura les portes 14.30 15.20 it/de

Mehr

Master-Zulassungsordnung (MZO)

Master-Zulassungsordnung (MZO) Master-Zulassungsordnung (MZO) für den Master-Studiengang International Marketing and Media Management (M.A.) der RHEINISCHEN FACHHOCHSCHULE KÖLN University of Applied Sciences Rechtsträger: Rheinische

Mehr

FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN

FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN BILATERALES STUDENTENAUSTAUSCHPROGRAMM AUSSCHREIBUNG ZUM AUSWAHLVERFAHREN 2011-12 genehmigt mit Beschluss des Fakultätsrates der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Mehr