Hector-Kinderakademie Bruchsal

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hector-Kinderakademie Bruchsal"

Transkript

1 Hector-Kinderakademie Schuljahr 2013/14 Kursprogramm Angebote für hochbegabte und besonders begabte Kinder der Grundschule Hector-Kinderakademie Wilderichstraße Telefon: Geschäftsführer und päd. Leitung:

2 Hector-Kinderakademie Themengebiet: Informatik 001 Fit am Computer 4 mal Samstag, 11. Januar 2014 Dieser Kurs macht dich fit im Umgang mit den Programmen Word und Excel. Samstag, 1. Februar :00-10:30 Uhr 002 Fit am Computer 4 mal Dieser Kurs macht dich fit im Umgang mit den Samstag, 11. Januar 2014 Programmen Word und Excel. Samstag, 1. Februar :45-12:15 Uhr 5 Jens Müller Hebelschule, Raum: Jens Müller Hebelschule, Raum: Spielend programmieren mit Scratch 4 mal Samstag, 8. Februar 2014 Programmiere mit Scratch interaktive Spiele, Geschichten, Kunst- und Musikwerke. Samstag, 1. März :00-11:30 Uhr 6 Marcus Mikolaiczyk Hebelschule, Raum: Diplom Physiker 004 Mein Computerführerschein 8 mal Die Funktion der Tastatur kennenlernen, in Word Montag, 13. Januar 2014 schreiben, mit Paint malen und zeichnen, Bilder einfügen und scannen. Montag, 10. März :00-15:30 Uhr 5 Katja Weber Konrad-Adenauer-Schule Mein Computerführerschein 8 mal Die Funktion der Tastatur kennenlernen, in Word Montag, 17. März 2014 schreiben, mit Paint malen und zeichnen, Bilder einfügen und scannen. Montag, 19. Mai :00-15:30 Uhr 5 Katja Weber Konrad-Adenauer-Schule 006 LEGO-Roboter programmieren für Anfänger Dienstag, 12. November 2013 Dienstag, 10. Dezember :45-15:15 Uhr Einführung in die Software und die einfache Programmierung der LEGO-Roboter.Vorkenntnisse am PC sollten vorhanden sein. 6 Dirc Häfner Konrad-Adenauer-Schule Lehrer, Block, Mäppchen 007 LEGO-Roboter programmieren für Anfänger Dienstag, 14. Januar 2014 Dienstag, 11. Februar :00-15:30 Uhr Einführung in die Software und die einfache Programmierung der LEGO-Roboter.Vorkenntnisse am PC sollten vorhanden sein. 6 Dirc Häfner Konrad-Adenauer-Schule Lehrer, Block, Mäppchen Seite 2 von 11

3 Hector-Kinderakademie 008 LEGO-Roboter programmieren für Anfänger Dienstag, 11. März 2014 Dienstag, 8. April :15-15:45 Uhr Einführung in die Software und die einfache Programmierung der LEGO-Roboter.Vorkenntnisse am PC sollten vorhanden sein. 6 Dirc Häfner Konrad-Adenauer-Schule Lehrer, Block, Mäppchen 009 Digitales Fotografieren Anwendung und Umgang mit einer Digitalkamera. Samstag, 11. Januar 2014 Kennenlernen und arbeiten mit Adobe Photoshop. Experimentieren mit Spezialeffekten in der digitalen Samstag, 8. Februar 2014 Bildbearbeitung. 10:45-12:15 Uhr 5 Katja Weber Konrad-Adenauer-Schule 010 Digitales Fotografieren Anwendung und Umgang mit einer Digitalkamera. Samstag, 15. Februar 2014 Kennenlernen und arbeiten mit Adobe Photoshop. Experimentieren mit Spezialeffekten in der digitalen Samstag, 22. März 2014 Bildbearbeitung. 10:45-12:15 Uhr 5 Katja Weber Konrad-Adenauer-Schule 011 Digitales Fotografieren Anwendung und Umgang mit einer Digitalkamera. Samstag, 22. März 2014 Kennenlernen und arbeiten mit Adobe Photoshop. Experimentieren mit Spezialeffekten in der digitalen Samstag, 26. April 2014 Bildbearbeitung. 10:45-12:15 Uhr 5 Katja Weber Konrad-Adenauer-Schule 012 Die Videowerkstatt 6 mal Wir lernen den Umgang mit der Videokamera, drehen Samstag, 11. Januar 2014 selbst einen Kurzfilm, arbeiten mit dem Videobearbeitungsprogramm Adobe Premiere und Samstag, 15. Februar 2014 erfahren, wie ein Zeichentrickfilm entsteht. 09:00-10:30 Uhr 6 Katja Weber Konrad-Adenauer-Schule 013 Die Videowerkstatt 6 mal Wir lernen den Umgang mit der Videokamera, drehen Samstag, 22. Februar 2014 selbst einen Kurzfilm, arbeiten mit dem Videobearbeitungsprogramm Adobe Premiere und Samstag, 29. März 2014 erfahren, wie ein Zeichentrickfilm entsteht. 09:00-10:30 Uhr 6 Katja Weber Konrad-Adenauer-Schule Seite 3 von 11

4 Hector-Kinderakademie 014 Die Videowerkstatt 6 mal Wir lernen den Umgang mit der Videokamera, drehen Samstag, 5. April 2014 selbst einen Kurzfilm, arbeiten mit dem Videobearbeitungsprogramm Adobe Premiere und Samstag, 10. Mai 2014 erfahren, wie ein Zeichentrickfilm entsteht. 09:00-10:30 Uhr 6 Katja Weber Konrad-Adenauer-Schule 059 Fit am Computer 4 mal Dieser Kurs macht dich fit im Umgang mit den Samstag, 11. Januar 2014 Programmen Word und Excel. Themengebiet: Kunst Samstag, 1. Februar :15-14:45 Uhr 016 Wassily Kandinsky Werkstatt "Begegnung mit Farben, Formen und Klängen." In der Montag, 4. November 2013 Wassily Kandinski Werkstatt lernen wir Leben und Werke des Künstlers kennen und gestalten selbst. Montag, 2. Dezember Jens Müller Hebelschule, Raum: Gerlinde Redelstab Hebelschule, Raum: 105 Buntstifte und Lehrerin Filzstifte 017 "Bilder wie Träume"- Paul Klee Montag, 27. Januar 2014 In dieser Paul Klee Werkstatt lernen wir das leben und Werke des Künstlers kennen und gestalten selbst. Montag, 24. Februar Gerlinde Redelstab Hebelschule, Raum: 105 Buntstifte und Lehrerin Filzstifte 018 Acryl macht frei! 4 mal Pinsel und Spachteltechnik auf Pappe und Keilrahmen. Freitag, 10. Januar 2014 Freitag, 31. Januar :00-18:00 Uhr 6 Claudia Bjerstedt Claudia's Kunstturm, Industriestr.2, Bad Freischaffende Schönborn Künstlerin Malkittel 019 Acryl macht frei! 4 mal Pinsel und Spachteltechnik auf Pappe und Keilrahmen. Freitag, 7. Februar 2014 Freitag, 28. Februar :00-18:00 Uhr 6 Claudia Bjerstedt Claudia's Kunstturm, Industriestr.2, Bad Freischaffende Schönborn Künstlerin Malkittel Seite 4 von 11

5 Hector-Kinderakademie 020 Acryl macht frei! 4 mal Pinsel und Spachteltechnik auf Pappe und Keilrahmen. Freitag, 7. März 2014 Freitag, 4. April :00-18:00 Uhr 6 Claudia Bjerstedt Claudia's Kunstturm, Industriestr.2, Bad Freischaffende Schönborn Künstlerin Malkittel 021 Rembrandt & Co- eine praktische Zeitreise durch die Welt der Druckgrafik 4 mal Samstag, 9. November 2013 Samstag, 30. November :00-17:30 Uhr Wir lernen alle vier grafische Drucktechniken theoretisch und praktisch kennen und erstellen unsere eigenen Kunstwerke und drucken sie mit der Druckpresse oder im Handabzug. Termine: / / / Infos unter: 5 Elke Baumgärtner Druckwerkstatt+Galerie, Über der Höhe 11, Karlsdorf-Neuthard alte Kleidung anziehen, ggf. Getränk/Snack mitbringen 022 Rembrandt & Co- eine praktische Zeitreise durch die Welt der Druckgrafik 4 mal Samstag, 1. Februar 2014 Samstag, 22. Februar :00-17:30 Uhr Wir lernen alle vier grafische Drucktechniken theoretisch und praktisch kennen und erstellen unsere eigenen Kunstwerke und drucken sie mit der Druckpresse oder im Handabzug. Termine: / / / Infos unter: 5 Elke Baumgärtner Druckwerkstatt+Galerie, Über der Höhe 11, Karlsdorf-Neuthard alte Kleidung anziehen, ggf. Getränk/Snack mitbringen Themengebiet: Mathematik 023 Mathe mal anders 4 mal Spiele mit dem Somawürfel, einen Faltwürfel herstellen und mit Fischer-Technik Brücken bauen. Mittwoch, 27. November :15-16:15 Uhr 024 Mathe mal anders 4 mal Spiele mit dem Somawürfel, einen Faltwürfel herstellen Mittwoch, 8. Januar 2014 und mit Fischer-Technik Brücken bauen. Mittwoch, 29. Januar :15-16:15 Uhr 025 Mathe mal anders 4 mal Spiele mit dem Somawürfel, einen Faltwürfel herstellen Mittwoch, 12. März 2014 und mit Fischer-Technik Brücken bauen. Mittwoch, 2. April :15-16:15 Uhr 8 Petra Roth Hebelschule, Raum: Petra Roth Hebelschule, Raum: Petra Roth Hebelschule, Raum: Seite 5 von 11

6 Hector-Kinderakademie 026 Mathe mit dem Känguru 6 mal Wir lösen spannende Knobelaufgaben. Mittwoch, 11. Dezember :15-15:15 Uhr 027 Mathe mit dem Känguru 6 mal Wir lösen spannende Knobelaufgaben. Mittwoch, 11. Dezember :15-16:15 Uhr 028 Mathe mit dem Känguru 6 mal Wir lösen spannende Knobelaufgaben. Mittwoch, 30. April 2014 Mittwoch, 4. Juni :15-15:15 Uhr 029 Mathe mit dem Känguru Wir lösen spannende Knobelaufgaben. Mittwoch, 30. April 2014 Mittwoch, 28. Mai :15-16:15 Uhr 030 Archimodus Modell 6 mal Wir erstellen fantastische Gebäude-Modelle aus Mittwoch, 30. April 2014 geometrischen Grundformen und verwandeln eine Fläche durch einschneiden und klappen zum Relief. Mittwoch, 4. Juni :30-19:00 Uhr 8 Thorsten Wunsch Hebelschule, Raum: 103 Mäppchen, Karoblock, 8 Thorsten Wunsch Hebelschule, Raum: 103 Mäppchen, Karoblock, 8 Thorsten Wunsch Hebelschule, Raum: 103 Mäppchen, Karoblock, 8 Thorsten Wunsch Hebelschule, Raum: 103 Mäppchen, Karoblock, 6 Larissa Ermakova Hebelschule, Raum:108 Schere, ein Lineal aus Metall, Cutter, Geodreieck 031 Welt der Symmetrie 6 mal Montag, 28. April 2014 Wir lernen die Welt der Symmetrie in der Natur, Kunst und Architektur kennen. Montag, 2. Juni :30-19:00 Uhr 6 Larissa Ermakova Hebelschule, Raum: 108 Schere, Wasserfarben, Wachskreide oder Stifte Seite 6 von 11

7 Hector-Kinderakademie Themengebiet: Naturwissenschaft 032 Experimentieren und Mikroskopieren in der Biologie 6 mal Dienstag, 14. Januar 2014 Dienstag, 18. Februar :30-17:45 Uhr Wir mikroskopieren im Bereich der Biologie. 6 Sabine Maurer Hebelschule, Raum: 206 Mäppchen, Diplom Biologin, am 1.Kurstag eine Klappbox 033 Experimentieren und Mikroskopieren in der Biologie 6 mal Freitag, 17. Januar 2014 Freitag, 21. Februar :30-17:45 Uhr Wir mikroskopieren im Bereich der Biologie 6 Sabine Maurer Hebelschule, Raum: 206 Mäppchen, Diplom Biologin, am 1.Kurstag eine Klappbox 034 Naturwissenschaft in unserem Alltag 4 mal Wissenswertes und Interessantes wird mit Vorträgen, Mittwoch, 27. November 2013 Experimenten und Filmen zusammen erarbeitet. Freue dich auf folgende Themen: Astronomie und Weltbilder, Mittwoch, 14. Mai 2014 Kristalle und Kristallstrukturen, Chemie im Alltag, 14:15-16:30 Uhr Lichtphänomene und optische Täuschungen.Termine: / / / Vera Honert Heisenberg-Gymnasium Diplom Chemikerin, Sportzentrum 13c Buntstifte, Bleistift, Schere, Lineal, Kleber Themengebiet: Sprachen 035 Latein für Anfänger 7 mal Römische Zahlen, erste Wörter und Sätze, unser Kalender- von Römern gemacht, Gladiatoren, Thermen, Götter und Gebäude. Kinder der 2.Klasse sollten sehr Mittwoch, 18. Dezember 2013 gute Lesefähigkeiten haben. 14:30-16:00 Uhr 8 Katharina Los Hebelschule, Raum: 108 Schere, Kleber,, liniertes Papier, Stifte 036 "Latine loquimur"- wir sprechen Latein 7 mal Dieser Kurs richtet sich an angehende Gymnasiasten, die Latein eventuell wählen möchten. Wir erarbeiten die Grundlagen der Sprache, lesen und sprechen Latein. Mittwoch, 18. Dezember :00-17:30 Uhr 8 Katharina Los Hebelschule, Raum: 108 liniertes Papier,, Schere, Kleber, Stifte, Vokabelheft A6 Seite 7 von 11

8 Hector-Kinderakademie 037 Konnichiwa Japan! 6 mal Land, Sprache und die japanische Schrift kennenlernen. Freitag, 21. März 2014 Freitag, 16. Mai :00-16:00 Uhr 6 Migiwa Inoue- Gramlich Hebelschule, Raum: 108 Mäppchen, Buntstifte, Schreibblock Themengebiet: Technik 039 Mechanik mit Fischer-Technik 4 mal Samstag, 9. November 2013 Mechanik mit Fischertechnik, z.b.: Waagen, Autos, Kräne,.. Samstag, 30. November :00-11:30 Uhr 8 Marcus Mikolaiczyk Hebelschule, Raum: 203 Diplom Physiker 040 Experimentieren mit elektrischen Bauteilen Donnerstag, 7. November 2013 Donnerstag, 5. Dezember :30-16:00 Uhr Wir erkunden elektrische Bauteile ( Batterien,Lämpchen, Summer, Schalter, Dynamo, Solarzellen, ) und bauen für verschiedene Anwendungen elektrische Schaltungen auf ( Türklingel, Lichterkette, Alarmanlage, Geschicklichkeitsspiel,..). 6 Konrad Kröll Hebelschule, Raum: 004 Schreibzeug, 041 Experimentieren mit elektrischen Bauteilen Samstag, 9. November 2013 Samstag, 7. Dezember :00-10:30 Uhr Wir erkunden elektrische Bauteile ( Batterien,Lämpchen, Summer, Schalter, Dynamo, Solarzellen, ) und bauen für verschiedene Anwendungen elektrische Schaltungen auf ( Türklingel, Lichterkette, Alarmanlage, Geschicklichkeitsspiel,..). 6 Konrad Kröll Hebelschule, Raum: 004 Mäppchen, 042 Experimentieren mit elektrischen Bauteilen Samstag, 9. November 2013 Samstag, 7. Dezember :40-12:10 Uhr Wir erkunden elektrische Bauteile ( Batterien,Lämpchen, Summer, Schalter, Dynamo, Solarzellen, ) und bauen für verschiedene Anwendungen elektrische Schaltungen auf ( Türklingel, Lichterkette, Alarmanlage, Geschicklichkeitsspiel,..). 6 Konrad Kröll Hebelschule, Raum: 004 Mäppchen, 043 Flugzeugmodell und Schaufelraddampfer 8 mal Montag, 10. März 2014 Montag, 12. Mai :00-17:30 Uhr Wir konstruieren selbst die Modelle und bringen sie zum Fliegen oder Schwimmen. 6 Larissa Ermakova Hebelschule, Raum: 108 Schere, Lineal, Geodreieck, Bleistift Seite 8 von 11

9 Hector-Kinderakademie 044 Flugzeugmodell und Schaufelraddampfer 8 mal Mittwoch, 12. März 2014 Mittwoch, 14. Mai :00-17:30 Uhr Wir konstruieren selbst die Modelle und bringen sie zum Fliegen oder Schwimmen. 6 Larissa Ermakova Hebelschule, Raum: 108 Schere, Lineal, Geodreieck, Bleistift 045 Gebäude planen und verstehen wie Architekten und Ingenieure 4 mal Samstag, 18. Januar 2014 Samstag, 8. Februar :00-12:15 Uhr Wir lernen Bauwerke der Welt, Epochen und Baustile kennen. Lernen Bauabläufe Schritt für Schritt kennen und sehen, wie ein Gebäude entsteht. Danach konstruieren wir eigene Baupläne. 6 Alexandra Kuralus Hebelschule, Raum: 206 Mäppchen, Lineal, Schreibblock, Zeichenblock, 046 Gebäude planen und verstehen wie Architekten und Ingenieure 3 mal Samstag, 15. Februar 2014 Samstag, 15. März :00-12:15 Uhr Wir lernen Bauwerke der Welt, Epochen und Baustile kennen. Lernen Bauabläufe Schritt für Schritt kennen und sehen, wie ein Gebäude entsteht. Danach konstruieren wir eigene Baupläne. 6 Alexandra Kuralus Hebelschule, Raum: 206 Mäppchen, Lineal, Schreibblock, Zeichenblock, 047 Häuser bauen wie die Maurer 3 mal Mit echten Steinen und Mörtel mauern wir ein eigenes Samstag, 30. November 2013 Hausmodell nachb Plan. Wir erfahren wie die Abläufe auf einer Baustelle funktionieren, wie ein Gebäude stabil und Samstag, 14. Dezember 2013 standhaft wird und welche Rolle ein Architekt und Statiker 10:00-13:00 Uhr einnimmt. Eventuell findet der letzte dritte Termin am statt! 6 Alexandra Kuralus Hebelschule, Raum: Häuser bauen wie die Maurer 3 mal Mit echten Steinen und Mörtel mauern wir ein eigenes Samstag, 22. März 2014 Hausmodell nachb Plan. Wir erfahren wie die Abläufe auf einer Baustelle funktionieren, wie ein Gebäude stabil und Samstag, 5. April 2014 standhaft wird und welche Rolle ein Architekt und Statiker 10:00-13:00 Uhr einnimmt. 6 Alexandra Kuralus Hebelschule, Raum: Der richtige Umgang mit einer Nähmaschine 3 mal Mittwoch, 20. November 2013 Wir lernen die Funktionsweise einer Nähmaschine kennen und fertigen ein eigenes Produkt an (z.b. ein Patchwork-Kissen) 4 Monika Grigo Hebelschule, Raum: Seite 9 von 11

10 Hector-Kinderakademie 050 Der richtige Umgang mit einer Nähmaschine 3 mal Mittwoch, 19. März 2014 Mittwoch, 2. April 2014 Wir lernen die Funktionsweise einer Nähmaschine kennen und fertigen ein eigenes Produkt an (z.b. Ein Patchwork-Kissen) 4 Monika Grigo Hebelschule, Raum: Der richtige Umgang mit einer Nähmaschine 3 mal Mittwoch, 7. Mai 2014 Mittwoch, 21. Mai 2014 Wir lernen die Funktionsweise einer Nähmaschine kennen und fertigen ein eigenes Produkt an (z.b. Ein Patchwork-Kissen) 4 Monika Grigo Hebelschule, Raum: Mechanik mit Fischer-Technik 4 mal Mechanik mit Fischertechnik, z.b. Waagen, Autos, Kräne Samstag, 9. November 2013 Samstag, 30. November :45-13:15 Uhr 8 Marcus Mikolaiczyk Hebelschule, Raum: 203 Diplom Physiker - Themengebiet: Weitere Bereiche 052 Workshop Gedächtnistraining 3 mal Hier lernst du, wie du dein Gedächtnis trainieren kannst. Freitag, 21. März 2014 Freitag, 4. April :45-16:45 Uhr 053 Workshop Gedächtnistraining 3 mal Hier lernst du, wie du dein Gedächtnis trainieren kannst. Freitag, 9. Mai 2014 Freitag, 23. Mai :45-16:45 Uhr 054 Das alte Ägypten 8 mal Wir lernen Pharaonen und Pyramiden kennen, entziffern Mittwoch, 8. Januar 2014 und erfinden eigene Hieroglyphen, basteln Gipsmumien und einen Sarkophag. Mittwoch, 26. Februar :00-17:30 Uhr 8 Patricia Geissler Hebelschule, Raum: 206 Mäppchen und eventuell Getränk 8 Patricia Geissler Hebelschule, Raum: 206 Mäppchen, eventuell Getränk 6 Larissa Ermakova Hebelschule, Raum: 206 Schere, Wasserfarben, Wachskreide oder Stifte Seite 10 von 11

11 Hector-Kinderakademie 055 Lebendiges Mittelalter 4 mal Hier erlebst du das Mittelalter zum Anfassen. Wir erstellen Dienstag, 11. März 2014 eine eigenes Wappen und lernen den Alltag der Menschen kennen. Dienstag, 1. April Werner Baumgartner Hebelschule, Raum: 107 Mäppchen, Block 056 Schach für Anfänger 12 mal Dieser Kurs eignet sich für Kinder ohne oder mit geringen Donnerstag, 14. November 2013 Vorkenntnissen. Du lernst die Zugarten der Figuren und die Grundregeln des Schachs kennen. Donnerstag, 10. Juli 2014 Der Kurs findet 14-tägig statt. Die Termine werden beim 15:00-15:45 Uhr ersten Treffen besprochen. 8 Franz Bolz Hebelschule, Raum: 103 Mäppchen 057 Schach für Fortgeschrittene 12 mal Dieser Kurs eignet sich für Kinder mit Vorkenntnissen. Du Donnerstag, 14. November 2013 lernst neben den Grundregeln auch Mattbilder Donnerstag, 10. Juli 2014 kennen. 16:00-17:30 Uhr Der Kurs findet 14-tägig statt. Die Termine werden beim ersten Treffen besprochen. 8 Franz Bolz Hebelschule, Raum: 103 Mäppchen Seite 11 von 11

Hector-Kinderakademie Philippsburg

Hector-Kinderakademie Philippsburg Sommersemester 2012/2013 Kursprogramm Angebote für hochbegabte und besonders begabte Kinder der Grundschule Rheinsheim Hauptstr. 34 76661 Philippsburg Telefon: 07256/87175 Email: schule-rheinsheim@t-online.de

Mehr

Hector-Kinderakademie

Hector-Kinderakademie WS 2015/16 Kursprogramm Angebote für hochbegabte und besonders begabte Kinder der Grundschule GS Alte Dorfstr. 12 79183 Waldfkirch Telefon: 07681 493078-0 Email: hector@ghsbuchholz.de Geschäftsführer und

Mehr

Hector-Kinderakademie Nagold

Hector-Kinderakademie Nagold Schuljahr 2013/14 (2. Halbjahr) Kursprogramm Angebote für hochbegabte und besonders begabte Kinder der Grundschule Hohenbergerstr. 1 72202 Nagold Telefon: 07452-3177 Email: Lembergschule.nagold@t-online.de

Mehr

Staatliches Schulamt Offenburg. Kursangebote für das Wintersemester 2015/16

Staatliches Schulamt Offenburg. Kursangebote für das Wintersemester 2015/16 Hector Kinderakademie an der Weingartenschule, Grund- und Werkrealschule Rebland, Schulstr. 22, 77654, kakado@gmx.net Kursangebote für das Wintersemester 2015/16 Das neue Programm liegt nun vor und Sie

Mehr

Übersicht über unsere Angebote

Übersicht über unsere Angebote Übersicht über unsere Angebote Schuljahr 2014/15 2. Halbjahr Version 2 vom 05.02.15: verbessert: In Kurs 34 waren noch alte Zeiten drin. Kinderakademie Schlossplatz 2 78194 Mail: info@kinderakademie-immendingen.de

Mehr

Arbeitsmaterialien Jahrgangsstufe 5

Arbeitsmaterialien Jahrgangsstufe 5 Jahrgangsstufe 5 Geodreieck und Lineal Englisch 1 Vokabelheft AWT 1 Hefter A4 mit kleinkariertem Papier (für zwei Schuljahre 5/6) C-Blockflöte aus Holz Geografie 1 Hefter (o. Klemmhefter zum Abheften der

Mehr

Kursangebote April 2016 bis Juli 2016

Kursangebote April 2016 bis Juli 2016 STAATLICHES SCHULAMT PFORZHEIM Hector-Kinderakademie -Mühlacker Kursangebote April 2016 bis Juli 2016 Kurs- Nr. Gebiet Thema Zielgruppe Zeit Datum Ort Kursleiter Max. Teilnehmerzahl C001 Chinesisch Chinesisch

Mehr

Name Klasse 2. Sek..

Name Klasse 2. Sek.. Name Klasse 2. Sek.. 1 2 Dossier Standortgespräch Oberstufe Egg 2012 3 4 Dein Persönlichkeits-Pass (blau) zwei Berufs-Pässe (rot) zwei Berufe Jobskills 5 Grün unterstreichen: positiver Aspekt Rot unterstreichen:

Mehr

Grundschule Blitzenreute 2. Halbjahr 2014/15 Ganztagesbetreuung

Grundschule Blitzenreute 2. Halbjahr 2014/15 Ganztagesbetreuung Grundschule Blitzenreute Bauhofstr. 41 88273 Fronreute-Blitzenreute Telefon: 07502 943800 Email: gs-blitzenreute@t-online.de Grundschule Blitzenreute 2. Halbjahr 2014/15 Ganztagesbetreuung Bitte beachten!

Mehr

Materialien. 1 Schnellhefter (weiß) mit karierten Blättern

Materialien. 1 Schnellhefter (weiß) mit karierten Blättern Materialliste Klasse 5a 2 Papphefter DIN A 4 (rot) 1 Heft (Nr. 25) 1 Umschlag, Farbe rot 1 Collegeblock 2 Hefte DIN A 4, liniert mit Rand 2 Schnellhefter, gelb, mit linierten Blättern (DIN A 4) 1 Vokabelbox

Mehr

Ihr Kind benötigt im Schuljahr 2012/2013 folgende Hefte und Materialien:

Ihr Kind benötigt im Schuljahr 2012/2013 folgende Hefte und Materialien: An die Eltern der 1. Klassen Hefte und Mappen: 5 Hefte (unliniert) DIN A4, Lin. 20 mit Umschlägen: rot (Deutsch), weiß (Tests), lila (Religion/Ethik), orange (Musik), grau (Atelier) 1 Heft (kariert) DIN

Mehr

Vorlesungsverzeichnis für die Kinder-Uni in den Herbstferien 2013 an der Hochschule Trier

Vorlesungsverzeichnis für die Kinder-Uni in den Herbstferien 2013 an der Hochschule Trier Vorlesungsverzeichnis für die Kinder-Uni in den Herbstferien 2013 an der Hochschule Trier Liebe Kinder, in der Zeit vom 4. bis 18. Oktober könnt Ihr wieder die vielen tollen Studienrichtungen besuchen,

Mehr

Frau Welzel 12:25 13:10

Frau Welzel 12:25 13:10 Schulaufgabenbetreuung Hier kannst du gemeinsam mit deinen Mitschülern und unter Aufsicht einer Lehrerin deine Hausaufgaben machen, Übungsaufgaben lösen oder dich auf anstehende Tests vorbereiten. Bibliothek-rechts

Mehr

Kurs Datum Beginn Datum Ende Uhrzeit BeginnUhrzeit Ende Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat

Kurs Datum Beginn Datum Ende Uhrzeit BeginnUhrzeit Ende Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 18. April 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Dienstag, 29. Mai 2012 09:00

Mehr

Schülercoaches am Stiftischen Gymnasium Düren

Schülercoaches am Stiftischen Gymnasium Düren Ali Jara EF/10 Geburtsdatum 23.11.99 l Jara-ali@t-online.de Zeichnen, Lesen, Geschichten schreiben Deutsch, Mathe, Englisch Mo und Fr. nach der 7. Std. Klasse 5-8 Lassen Sie es mich wissen, wenn Sie Interesse

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen.

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse Internet von A - Z Interessenten m i t PC- Kenntnisse WORD * Grundlagen Theorie PC - Basiswissen PowerPoint Grundlagen Video Bearbeitung PC - Grundlagen EXCEL * Grundlagen

Mehr

Vortrag "Was Kinder brauchen" - Wichtige Aussagen der Gehirnforschung. Am Donnerstag, den 24.November 2011 um 20.00 Uhr, Schule Nordendorf

Vortrag Was Kinder brauchen - Wichtige Aussagen der Gehirnforschung. Am Donnerstag, den 24.November 2011 um 20.00 Uhr, Schule Nordendorf Programm Oktober 2011 - April 2012 Hallo Kinder, liebe Erstklässler, das neue Programm ist da! Viel Spaß wünscht Euer Team der Mit-Mach-Insel! Vortrag "Was Kinder brauchen" - Wichtige Aussagen der Gehirnforschung

Mehr

Grundschule Blitzenreute 1. Halbjahr 2015/2016 Ganztagesbetreuung

Grundschule Blitzenreute 1. Halbjahr 2015/2016 Ganztagesbetreuung Grundschule Blitzenreute Bauhofstr. 41 88273 Fronreute-Blitzenreute Telefon: 07502 943800 Email: gs-blitzenreute@t-online.de Grundschule Blitzenreute 1. Halbjahr 2015/2016 Ganztagesbetreuung Bitte beachten!

Mehr

Arbeitsmaterial für das Schuljahr 2014/2015

Arbeitsmaterial für das Schuljahr 2014/2015 Klasse 1 Schuljahr 2014/2015 Mathematik: Denken und Rechnen 1, Westermann 121221-1 Arbeitsheft Denken und Rechnen 1, Westermann 314-122 421-4 (Ausg.2005) Zahlenfuchs 1, Jandorf, 978-3-939965-20-6 19,95

Mehr

Arbeitsmittel für die 5. Klasse

Arbeitsmittel für die 5. Klasse Arbeitsmittel für die 5. Klasse Fach Alle Fächer Biologie (dunkelgrün) Deutsch Englisch (gelb) Erdkunde (braun) Informationstechnologie Kunsterziehung (rosa) für die 5. Klasse Gut sortiertes Federmäppchen

Mehr

Kurs Datum Beginn Datum Ende Uhrzeit BeginnUhrzeit Ende Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat

Kurs Datum Beginn Datum Ende Uhrzeit BeginnUhrzeit Ende Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 18. April 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Dienstag, 29. Mai 2012 09:00

Mehr

BeKuBe. begabte Schülerinnen und Schüler der Stadt Bern

BeKuBe. begabte Schülerinnen und Schüler der Stadt Bern BeKuBe BeKuBe Begabtenkurse Bern BeKuBe Begabtenkurse Bern Kursausschreibungen für intellektuell ausserordentlich begabte Schülerinnen und Schüler der Stadt Bern Kursausschreibungen für intellektuell ausserordentlich

Mehr

Minis im Museum. Begleitmaterial zum Thema Fische für Kitas und Grundschulen. ozeaneum.de

Minis im Museum. Begleitmaterial zum Thema Fische für Kitas und Grundschulen. ozeaneum.de Minis im Museum Begleitmaterial zum Thema Fische für Kitas und Grundschulen Kontakt Museumspädagogik: OZEANEUM Stralsund GmbH Hafenstraße 11 18439 Stralsund Tel.: +49 (0) 3831 2650 690 Fax: +49 (0) 3831

Mehr

Geogebra. Herzhafte Waffeln. Süße Waffeln mit Fruchtsoße zubereiten Mittwoch, 28. Februar 13.50 15.20 Uhr alle. Pikante Waffeln

Geogebra. Herzhafte Waffeln. Süße Waffeln mit Fruchtsoße zubereiten Mittwoch, 28. Februar 13.50 15.20 Uhr alle. Pikante Waffeln A B Geogebra Lösen von mathematischen Aufgabenstellungen mit dem Programm Geogebra Mittwoch 14., 21. und 28. Februar, jeweils 13.50 15.20 Uhr Interessierte Mathematiker der 3. und 4. Klassen Interesse

Mehr

Was machen wir? Fitness-, Kraft- und Entspannungstraining

Was machen wir? Fitness-, Kraft- und Entspannungstraining Was machen wir? Fitness-, Kraft- und Entspannungstraining Kursname: Filmwerkstatt Fachbereich: AWV Was machen wir? Wir lernen die Grundlagen des Filmgeschäfts und erstellen eigene Filme von der Idee über

Mehr

ARBEITSGEMEINSCHAFTEN 2013-2014

ARBEITSGEMEINSCHAFTEN 2013-2014 GESAMTSCHULE Uellendahl-Katernberg ARBEITSGEMEINSCHAFTEN 2013-2014 INTERN SCHULE IM AUFBAU www.ge-nord.de Gesamtschule Uellendahl-Katernberg Kruppstraße 145 42113 Wuppertal Infotexte zu unseren AGs Medien

Mehr

Ferienkurse. In den Zeiten der Schulferien bieten wir regelmã ssig interessante Workshops für Schüler und Schülerinnen aller Schulen an.

Ferienkurse. In den Zeiten der Schulferien bieten wir regelmã ssig interessante Workshops für Schüler und Schülerinnen aller Schulen an. Ferienkurse In den Zeiten der Schulferien bieten wir regelmã ssig interessante Workshops für Schüler und Schülerinnen aller Schulen an. Ferienkurse sind eine gute Gelegenheit, sich über mehrere Tage intensiv

Mehr

Information zum Wahlpflichtunterricht I

Information zum Wahlpflichtunterricht I Information zum Wahlpflichtunterricht I Abschlussrelevanz Wahlmöglichkeiten: Arbeitslehre/ Hauswirtschaft/ Technik/ Wirtschaft/ Informatik Darstellen und Gestalten Naturwissenschaft Sprachen ARBEITSLEHRE/HAUSWIRTSCHAFT/

Mehr

Herzlich willkommen zur Preisverleihung 2015

Herzlich willkommen zur Preisverleihung 2015 Herzlich willkommen zur Preisverleihung 2015 2. Preis Kindertagesstätten Kindergarten St. Hedwig, Mitterteich Dem Strom auf der Spur Mit Franz Frosch dem Strom auf der Spur: o 27 Kinder im Alter von 3

Mehr

Hector-Kinderakademie-Pfaffenweiler Schulstraße 4, 79292 Pfaffenweiler info@hector-kinderakademie-pfaffenweiler.de

Hector-Kinderakademie-Pfaffenweiler Schulstraße 4, 79292 Pfaffenweiler info@hector-kinderakademie-pfaffenweiler.de Kursprogramm der Hector-Kinderakademie- Pfaffenweiler Schuljahr 2015/2016, 2. Halbjahr Hector-Kinderakademie-Pfaffenweiler Schulstraße 4, info@hector-kinderakademie-pfaffenweiler.de www.hector-kinderakademie-pfaffenweiler.de

Mehr

Generated by Foxit PDF Creator Foxit Software

Generated by Foxit PDF Creator Foxit Software 3.Jan 2011-10.Jul 2011 Dienstag, 11. Januar 2011 Donnerstag, 13. Januar 2011 Dienstag, 18. Januar 2011 Montag, 7. Februar 2011 Montag, 14. Februar 2011 Samstag, 26. Februar 2011 Donnerstag, 3. März 2011

Mehr

Mathe an Stationen. Mathe an Stationen 3 Achsensymmetrie. Handlungsorientierte Materialien für Klasse 3. u Marco Bettner.

Mathe an Stationen. Mathe an Stationen 3 Achsensymmetrie. Handlungsorientierte Materialien für Klasse 3. u Marco Bettner. Marco Bettner Erik Dinges Mathe an Stationen 3 Achsensymmetrie Handlungsorientierte Materialien für Klasse 3 Downloadauszug aus dem Originaltitel: Grundschule u Marco Bettner Erik Dinges Mathe an Stationen

Mehr

Dozent: Christian Walter Boese Termin: Samstag, 5. März 2016 9.00 15.00 Uhr / 1 Tag Gebühr: 24,00 Ort: Realschule plus, Lambrecht

Dozent: Christian Walter Boese Termin: Samstag, 5. März 2016 9.00 15.00 Uhr / 1 Tag Gebühr: 24,00 Ort: Realschule plus, Lambrecht Moderne Medien sind aus dem beruflichen und auch privaten Alltag nicht mehr wegzudenken. Lernen Sie in unseren Kursen wie viel Spaß der kompetente Umgang mit Informationstechnologie macht und welche nützlichen

Mehr

Information zu den Schwerpunkten in der Oberstufe an unserer Schule

Information zu den Schwerpunkten in der Oberstufe an unserer Schule Information zu den Schwerpunkten in der Oberstufe an unserer Schule Information zu den Schwerpunkten in der Oberstufe an unserer Schule Wahlmöglichkeiten 5. Klasse Wahl zwischen den zusätzlichen Fremdsprachen

Mehr

Kursangebot für die ältere Generation

Kursangebot für die ältere Generation Kursangebot für die ältere Generation PS 12.8.20 60+ Digitales Fotografieren 3 Vormittage Samstag, 09.30-11.00 Uhr Hubert Manz CHF 80.00 plus Kursmaterial CHF 30.00 Schwerpunkte des Kurses: Teil 1: Technik,

Mehr

Freifachangebote 2009/2010

Freifachangebote 2009/2010 Sekundarschule Birsfelden Freifachangebote 2009/2010 Zusätzliche Bildungsangebote zur Auswahl für zukünftige Schülerinnen und Schüler der 1. 4. Klassen Orientierung und Anmeldung Liebe Schülerinnen und

Mehr

BRG Wiener Neustadt Bundesrealgymnasium Gröhrmühlgasse 27

BRG Wiener Neustadt Bundesrealgymnasium Gröhrmühlgasse 27 BRG Wiener Neustadt Bundesrealgymnasium Gröhrmühlgasse 27 Tel.: 02622/23115 Fax: 02622/23115-8 E-Mail: office@brgg.at Web: www.brgg.at 1 2 Ideal für das Realgymnasium Fernsehverhalten: Sendungen mit Technik

Mehr

KURS 1 KURS 2 KURS 3. Kursname:

KURS 1 KURS 2 KURS 3. Kursname: KURS 1 Matheclub: Experimentieren, Probieren, Rechnen, Knobeln, Staunen. Immer wieder neue spannende Aufgaben, Experimente und Spiele: Wie kann man 34x36, 82x88, 71x79 ohne Zettel und Stift schnell im

Mehr

MINT-Schülerinnen-Camp 25. 28. September 2003 in Berlin. Entwurf und Bau einer stabilen Brücke aus Papier - Technisches Experiment

MINT-Schülerinnen-Camp 25. 28. September 2003 in Berlin. Entwurf und Bau einer stabilen Brücke aus Papier - Technisches Experiment Sabrina Evers TU Braunschweig Sabrina.Evers@tu-bs.de MINT-Schülerinnen-Camp 25. 28. September 2003 in Berlin Entwurf und Bau einer stabilen Brücke aus Papier - Technisches Experiment 1. Teil 1 Erforschung

Mehr

Der Wahlpflichtbereich (WPB) an der IGS-Fürstenau. Informationen und Angebote

Der Wahlpflichtbereich (WPB) an der IGS-Fürstenau. Informationen und Angebote Der Wahlpflichtbereich (WPB) an der IGS-Fürstenau Informationen und Angebote Grundlagen des WPB Der WPB gibt den SchülerInnen die Möglichkeit ihre Fähigkeiten weiter auszubauen und eigene Schwerpunkte

Mehr

Smartbek 3.0 Unsere Klassenzimmer öffnen für die digitale Realität

Smartbek 3.0 Unsere Klassenzimmer öffnen für die digitale Realität Smartbek 3.0 Unsere Klassenzimmer öffnen für die digitale Realität Vorstellung des Konzepts zum Digitalen Lernen an der Hermann-Löns-Schule in Ellerbek Schulkonferenz am 26. März 2015 2 Opa, was war das

Mehr

Versuche mit Wasser. Name: PH Vorarlberg Seite 1 Waibel Vanessa. cc_waibel

Versuche mit Wasser. Name: PH Vorarlberg Seite 1 Waibel Vanessa. cc_waibel Versuche mit Wasser Name: PH Vorarlberg Seite 1 Waibel Vanessa Forscherauftrag 1 Strom und Energie mit Wasser experimentieren 1 Luftballon 1 Wolldecke oder einen Wollpullover Wasserhahn 1. Blase den Ballon

Mehr

Technik II Junior-Ingenieur-Akademie

Technik II Junior-Ingenieur-Akademie Technik II Junior-Ingenieur-Akademie 1 von 26 Technik als Unterrichtsfach Im Fach Technik geht es im Besonderen darum: Technische Berufe, ihre Arbeitsfelder und Tätigkeiten kennen zu lernen. Auswirkungen

Mehr

Vermittlung im Unterricht der Fachschaften. Bildnerisches Gestalten: Bildbearbeitung ab 1. Klasse

Vermittlung im Unterricht der Fachschaften. Bildnerisches Gestalten: Bildbearbeitung ab 1. Klasse Computer-Literacy Vermittlung im Unterricht der Fachschaften Fachschaften Liceo + KFR Bildnerisches Gestalten: Bildbearbeitung ab 1. Klasse Digitale Kamera: Aufnahme, Transfer auf Computer Digitale Bilder:

Mehr

Wassily Kandinsky: Structure joyeuse. Beschreibe die Figuren und zeichne sie aus freier Hand in dein Heft.

Wassily Kandinsky: Structure joyeuse. Beschreibe die Figuren und zeichne sie aus freier Hand in dein Heft. 6 Flächen Wie heißen die Figuren? a) Dreiecke Viereck d) Quadrat b) Kreis Quadrate e) Dreiecke Rechteck c) Rechtecke Viereck f) Kreis Wassily Kandinsky: Structure joyeuse Lege Vierecke. a) Nimm vier gleich

Mehr

Schule mit bilingualem Angebot deutsch-englisch Schule mit Gütesiegel Hochbegabung Schule mit pädagogischer Mittagsbetreuung

Schule mit bilingualem Angebot deutsch-englisch Schule mit Gütesiegel Hochbegabung Schule mit pädagogischer Mittagsbetreuung Taunusgymnasium Königstein Schulleiterin: Frau Stengl-Jörns www.taunusgymnasium.de --------- verwaltung@taunusgymnasium.de Schule mit bilingualem Angebot deutsch-englisch Schule mit Gütesiegel Hochbegabung

Mehr

Fitness verbessern Abnehmen Konzentration steigern

Fitness verbessern Abnehmen Konzentration steigern Fitness verbessern Abnehmen Konzentration steigern Der nächste Schritt: keine Ausreden mehr Gönn dir eine Unterbrechung vom Alltag, so oft du willst und lass die Zeit im FIVELEMENTS zu einem selbstverständlichen

Mehr

Wahlpflichtunterricht im Jahrgang 8: aktuelle Angebote. für das

Wahlpflichtunterricht im Jahrgang 8: aktuelle Angebote. für das Wahlpflichtunterricht im Jahrgang 8: aktuelle Angebote für das Schuljahr 2015/2016 1 (1) Arbeiten in der Schülerfirma (ab Jahrgang 8) In diesem Kurs kannst du die ersten Berufserfahrungen sammeln Teilnahme

Mehr

ΤΠΟΤΡΓΔΙΟ ΠΑΙΓΔΙΑ ΚΑΙ ΠΟΛΙΣΙΜΟΤ ΓΙΔΤΘΤΝΗ ΜΔΗ ΔΚΠΑΙΓΔΤΗ ΚΡΑΣΙΚΑ ΙΝΣΙΣΟΤΣΑ ΔΠΙΜΟΡΦΩΗ ΣΕΛΙΚΕ ΕΝΙΑΙΕ ΓΡΑΠΣΕ ΕΞΕΣΑΕΙ ΥΟΛΙΚΗ ΥΡΟΝΙΑ: 2014-2015

ΤΠΟΤΡΓΔΙΟ ΠΑΙΓΔΙΑ ΚΑΙ ΠΟΛΙΣΙΜΟΤ ΓΙΔΤΘΤΝΗ ΜΔΗ ΔΚΠΑΙΓΔΤΗ ΚΡΑΣΙΚΑ ΙΝΣΙΣΟΤΣΑ ΔΠΙΜΟΡΦΩΗ ΣΕΛΙΚΕ ΕΝΙΑΙΕ ΓΡΑΠΣΕ ΕΞΕΣΑΕΙ ΥΟΛΙΚΗ ΥΡΟΝΙΑ: 2014-2015 ΤΠΟΤΡΓΔΙΟ ΠΑΙΓΔΙΑ ΚΑΙ ΠΟΛΙΣΙΜΟΤ ΓΙΔΤΘΤΝΗ ΜΔΗ ΔΚΠΑΙΓΔΤΗ ΚΡΑΣΙΚΑ ΙΝΣΙΣΟΤΣΑ ΔΠΙΜΟΡΦΩΗ ΣΕΛΙΚΕ ΕΝΙΑΙΕ ΓΡΑΠΣΕ ΕΞΕΣΑΕΙ ΥΟΛΙΚΗ ΥΡΟΝΙΑ: 2014-2015 Μάθημα: Γερμανικά Δπίπεδο: Ε1 Γιάρκεια: 2 ώρες Ημερομηνία: 19 Μαΐοσ

Mehr

Begleitmaterialien für Unterrichtsgänge in das Deutsche Museum erarbeitet von Lehrkräften

Begleitmaterialien für Unterrichtsgänge in das Deutsche Museum erarbeitet von Lehrkräften Begleitmaterialien für Unterrichtsgänge in das Deutsche Museum erarbeitet von Lehrkräften Thema Optik DM- Abteilung Physik Kurzbeschreibung Vier Arbeitsblätter zur geometrischen Optik Schulart Hauptschule

Mehr

AG-Angebot im Schuljahr 2014/15 1.Halbjahr

AG-Angebot im Schuljahr 2014/15 1.Halbjahr Liebe Schülerinnen und Schüler! Der AG-Plan für das laufende Halbjahr ist fertig. Die AG beginnen ab d. 6.10. Die Raumangaben werden in Kürze hinzugefügt. Eine Anmeldung für die AG ist nicht erforderlich.

Mehr

Ort: Gemeinschaftsschule Klettgau, Zimmer (Container) 4.01 Gebühr: 70.00 Leitung: Corinna Töpperwien, Diplom-Übersetzerin

Ort: Gemeinschaftsschule Klettgau, Zimmer (Container) 4.01 Gebühr: 70.00 Leitung: Corinna Töpperwien, Diplom-Übersetzerin Volkshochschule Klettgau Anmeldung Für alle Kurse ist eine Anmeldung vor Beginn erforderlich. Die Anmeldung (telefonisch 8-12 Uhr, E-Mail oder Fax) erfolgt bei der Geschäftsstelle, Rathaus Erzingen, Degernauer

Mehr

Scratch Wiki Arbeitsblatt

Scratch Wiki Arbeitsblatt Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag Die SuS suchen die Antworten von drei Fragen mithilfe des Scratch-Wiki. Ziel Die SuS erhalten Aufträge zur Webseite und lernen sie so besser kennen, da sie für das

Mehr

Hector-Kinderakademie Bretten

Hector-Kinderakademie Bretten Wintersersemester 2014/15 Kursprogramm Angebote für hochbegabte und besonders begabte Kinder der Grundschule an der Grundschule Gölshausen Mönchstr. 3 75015 Bretten Telefon: 07252 /2466 Email: kinderakademie.bretten@web.de

Mehr

Basteln und Zeichnen

Basteln und Zeichnen Titel des Arbeitsblatts Seite Inhalt 1 Falte eine Hexentreppe 2 Falte eine Ziehharmonika 3 Die Schatzinsel 4 Das Quadrat und seine Winkel 5 Senkrechte und parallele Linien 6 Ein Scherenschnitt 7 Bastle

Mehr

14-17 Uhr wöchentlich Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln

14-17 Uhr wöchentlich Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln Montag Café und Musik (Tagesstätte) Neue Arbeit gemeinsames Singen und Klönen Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln 19.30-21.30 Uhr 9., 23. Februar Anonyme Arbeitssüchtige 15-17

Mehr

Unterschiede in der Unterstufe

Unterschiede in der Unterstufe Unterschiede in der Unterstufe 3. Klasse Anstelle von 4 Stunden Französisch im Gymnasium: 1 Std. mehr Mathematik 1 Stunde GZ Std. TexW/TechW 4. Klasse Unterschied besteht nur in den Fächern TexW/TechW

Mehr

Burggymnasium Altena Info Erprobungsstufe

Burggymnasium Altena Info Erprobungsstufe Burggymnasium Altena Info Erprobungsstufe Burggymnasium Altena Info Erprobungsstufe Partner für Austausch, Projekte und Praktika Partner für Austausch, Projekte und Praktika BGA Gemeinsame Schulentwicklung

Mehr

Programm Atelier Kunst(T)Raum Juni 2014

Programm Atelier Kunst(T)Raum Juni 2014 Programm Atelier Kunst(T)Raum 16. April 2014 30.08.2014 Ein und dasselbe ist Lebendiges und Totes und Wachsendes und Schlafendes und Junges und Altes, denn dies schlägt um und ist jenes, und jenes wiederum

Mehr

Informationsveranstaltung zur Wahl des Wahlpflichtunterrichts in Klasse 7 für Klasse 8/9

Informationsveranstaltung zur Wahl des Wahlpflichtunterrichts in Klasse 7 für Klasse 8/9 Informationsveranstaltung zur Wahl des Wahlpflichtunterrichts in Klasse 7 für Klasse 8/9 Pädagogischer Koordinator John - Lennon - Gymnasium 03.03.2015 Themen Stundentafel der Klasse 8 bis10 Der Wahlpflichtunterricht

Mehr

Computer-Mix für Kids. Überzeugend präsentieren mit PowerPoint

Computer-Mix für Kids. Überzeugend präsentieren mit PowerPoint Inhalt Computer-Mix für Kids... 1 Überzeugend präsentieren mit PowerPoint... 1 Tipps und Tricks für Schüler zu Word und Excel... 2 EDV für Senioren einfacher Umgang mit Bildern am PC... 2 Bildungsurlaub:

Mehr

Material für MINT Bereiche im Kindergarten. Anregungen und Ideen für Material und Raumgestaltung

Material für MINT Bereiche im Kindergarten. Anregungen und Ideen für Material und Raumgestaltung Material für MINT Bereiche im Kindergarten Anregungen und Ideen für Material und Raumgestaltung MINT Bereiche Spiel und Lernbereiche Materialaufbewahrung Mathematik Naturwissenschaften Technik Spiel und

Mehr

Stundenplan 2015/16. M1 Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag 7:45 8:25 8:25 9:05 9:15 9:55 9:55 10:35

Stundenplan 2015/16. M1 Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag 7:45 8:25 8:25 9:05 9:15 9:55 9:55 10:35 M1 Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Werken 1 Kl 508 Geographie Fn 513 Deutsch Fö 612 Geschichte Mü 406 BG Fm 422 Arithmetik & Algebra Wm 406 Englisch Bh 201 Geometrie Wm 406 Arithmetik & Algebra

Mehr

Ganztagsschule. Betreuungs- und Kursangebote in der Grundschule. Montag. 1. Betreuung Klasse 2-4 Frau Heldt Herr Ihrke

Ganztagsschule. Betreuungs- und Kursangebote in der Grundschule. Montag. 1. Betreuung Klasse 2-4 Frau Heldt Herr Ihrke Ganztagsschule Betreuungs- und Kursangebote in der Grundschule im ersten Schulhalbjahr 2012/2013 1. Betreuung Klasse 2-4 Herr Ihrke 2. Mittagsbetreuung für Kl. 1/(2) Frau Stannek Frau Scharffetter Montag

Mehr

Kaufmännisches Wissen. Grundbildung. Grundbildung

Kaufmännisches Wissen. Grundbildung. Grundbildung Kaufmännisches Wissen 203 Lernwerkstatt Alphabetisierung Schulabschlüsse Partizipation Karin Jakob Chancen - gleichheit 204 Lernen lernen (Berufs-)Orientierung (Berufs-)Orientierung 6000 Joachim Severin

Mehr

talente Hochbegabtenförderung OÖ

talente Hochbegabtenförderung OÖ talente Hochbegabtenförderung OÖ GRUNDSTUFE II SOMMERAKADEMIE ohne Nächtigung 2013 für besonders begabte Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Schulstufe 8. 12. Juli 2013 talente Hochbegabtenförderung

Mehr

Bitte beschriften Sie alles (z.b. auch die Pinsel) mit dem Namen Ihres Kindes.

Bitte beschriften Sie alles (z.b. auch die Pinsel) mit dem Namen Ihres Kindes. Grundschule Seeshaupt Schulgasse 6;; 82402 Seeshaupt Telefon: 08801/ 493;; Fax: 08801/ 913 192;; e-mail: GS-Seeshaupt@t-online.de Homepage: www.gs-seeshaupt.de Materialliste für das 1. Schuljahr Seeshaupt,

Mehr

Arbeitsbegleitende Maßnahmen. holländerhof Werk- und Wohnstätten für behinderte Menschen. Anmeldungen

Arbeitsbegleitende Maßnahmen. holländerhof Werk- und Wohnstätten für behinderte Menschen. Anmeldungen holländerhof Werk- und Wohnstätten für behinderte Menschen Anmeldungen Über die jeweiligen Gruppenleitungen und den Sozialen Dienst Solvejg Goldbach T 0461 / 676-207 Arbeitsbegleitende Maßnahmen Stand

Mehr

Fragebogenauswertung

Fragebogenauswertung Fragebogenauswertung Bamberger Informatik Tag (BIT) 5 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3. Anmeldung, Programm und Ablauf... 3. Evaluation... 3 Persönliche Daten... 4. Alter... 4. Geschlecht... 4.3 Geburtsland...

Mehr

Unterschrift eines/r Erziehungsberechtigten

Unterschrift eines/r Erziehungsberechtigten Wahlpflichtkurs 6 : Kopie KL SchülerIn,nbuch Du musst in jedem Band einen Erst-, Zweit- und angeben. Diese Wünsche trägst du anschließend in die nliste ein, die dein/e nlehrer/in bereithält. WPK 6 Band

Mehr

Klasse 8/9 Differenzierung Physik/Informatik (Entwurf) Klasse 8

Klasse 8/9 Differenzierung Physik/Informatik (Entwurf) Klasse 8 Klasse 8/9 Differenzierung Physik/Informatik (Entwurf) Der Unterricht erfolgt in drei Wochenstunden Je eine Arbeit pro Schuljahr wird durch ein Projekt ersetzt Klasse 8 Grundlagen der Informatik Die Informatik

Mehr

TEIL A: SCHIFTLICHER AUSDRUCK

TEIL A: SCHIFTLICHER AUSDRUCK ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΠΑΙΔΕΙΑΣ ΚΑΙ ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ ΔΙΕΥΘΥΝΣΗ ΜΕΣΗΣ ΕΚΠΑΙΔΕΥΣΗΣ ΚΡΑΤΙΚΑ ΙΝΣΤΙΤΟΥΤΑ ΕΠΙΜΟΡΦΩΣΗΣ ΤΕΛΙΚΕΣ ΕΝΙΑΙΕΣ ΓΡΑΠΤΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ΣΧΟΛΙΚΗ ΧΡΟΝΙΑ: 2014-2015 ΜΑΘΗΜΑ: ΓΕΡΜΑΝΙΚΑ ΕΠΙΠΕΔΟ: Ε1 ΔΙΑΡΚΕΙΑ: 2 ΩΡΕΣ ΗΜΕΡΟΜΗΝΙΑ:

Mehr

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle! In diesem Heft finden sie viele Kurse. Sie können sich informieren. Unsere Kurse sind für alle Menschen. Lernen Sie gerne langsam, aber gründlich?

Mehr

Geht dir ein Licht auf? Grundkenntnisse zum Thema Strom und Stromsparen

Geht dir ein Licht auf? Grundkenntnisse zum Thema Strom und Stromsparen Geht dir ein Licht auf? Grundkenntnisse zum Thema Strom und Stromsparen Ein Leben ohne Strom ist undenkbar, denn im Alltag können wir kaum auf Strom verzichten. In dieser Unterrichtseinheit für eine Vertretungsstunde

Mehr

SCHULLAUFBAHNBERATUNG

SCHULLAUFBAHNBERATUNG SEKUNDARSCHULE MUTTENZ SCHULLAUFBAHNBERATUNG NIVEAU E für zukünftige Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen Niveau E 2014 / 2015 2 Schullaufbahnberatung Niveau E Inhaltsverzeichnis ZUSAMMENSETZUNG DES

Mehr

Start in das Schuljahr 2015/16 am Standort Altenberg

Start in das Schuljahr 2015/16 am Standort Altenberg Start in das Schuljahr 2015/16 am Standort Altenberg Das Schuljahr beginnt am Montag, dem 24.8.15. Alle Schüler treffen sich 07:35 Uhr in ihren Klassen bzw. Kursräumen (siehe Aushang im Eingangsbereich).

Mehr

Kursverzeichnis 7/8 2015/2016 (2. Hj.)

Kursverzeichnis 7/8 2015/2016 (2. Hj.) Mini-Dalton Förderprogramm zur individuellen Förderung der Jahrgangsstufen 5-8 Kursverzeichnis 7/8 2015/2016 (2. Hj.) INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis... 2 Erläuterungen zum Kursverzeichnis... 3 Erläuterungen

Mehr

KONRAD LORENZ GYMNASIUM

KONRAD LORENZ GYMNASIUM KONRAD LORENZ GYMNASIUM Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium 2230 Gänserndorf, Gärtnergasse 5-7 www.klg.or.at Unser Schulhaus Das Konrad Lorenz Gymnasium... ist eine allgemein bildende höhere Schule,

Mehr

Berufsmaturität nach der Lehre

Berufsmaturität nach der Lehre Berufsmaturität nach der Lehre Bedeutung, Ausrichtungen, Anforderungen und Perspektiven Bildungsdepartement Was ist die Berufsmaturität? Die Berufsmaturität ist eine erweiterte Allgemeinbildung, welche

Mehr

Leseprobe aus: Oyrabo, Schneiden und Falten, ISBN 978-3-407-75398-4 2015 Beltz & Gelberg in der Verlagsgruppe Beltz, Weinheim Basel

Leseprobe aus: Oyrabo, Schneiden und Falten, ISBN 978-3-407-75398-4 2015 Beltz & Gelberg in der Verlagsgruppe Beltz, Weinheim Basel http://www.beltz.de/de/nc/verlagsgruppe-beltz/gesamtprogramm.html?isbn=978-3-407-75398-4 Sch psл- s 6 PAPIERARTEN Lege in einer Kiste eine Sammlung aus verschiedensten Papierarten an, sodass du, wenn du

Mehr

Verein für Integration, Beschäftigung und Soziales e.v. in Lutherstadt Eisleben mit jugend.innovations.zentrum.

Verein für Integration, Beschäftigung und Soziales e.v. in Lutherstadt Eisleben mit jugend.innovations.zentrum. Ansprechpartner Herr Andreas Blümner Herr Daniel Stephansky Seminarstraße 5-6 06295 Lutherstadt Eisleben Lage: 51 31' 34''N 11 33' 01'' O Kontakt Tel.: Tel.: +49 (0)3475 926 077 (j.i.z.) +49 (0)3475 926

Mehr

WAHLPFLICHTUNTERRICHT

WAHLPFLICHTUNTERRICHT WAHLPFLICHTUNTERRICHT Informationsbroschüre Wahlpflichtunterricht Klasse 8 2015/2016 Gymnasium Heidberg Fritz-Schumacher-Allee 200, 22417 Hamburg Tel.: 040-428892-02 E-Mail: mittelstufe@gymnasium-heidberg.de

Mehr

Theorieplan Januar 2015

Theorieplan Januar 2015 Theorieplan Januar 2015 Donnerstag 01.01.2015 Freitag 02.01.2015 Samstag 03.01.2015 Sonntag 04.01.2015 Montag 05.01.2015 9 6 Dienstag 06.01.2015 1 11 Mittwoch 07.01.2015 10 7 Donnerstag 08.01.2015 2 12

Mehr

Projektbeschreibung. 1. Club der jungen Mathematiker/innen Expedition ins Reich der Mathematik (5. & 6. Schulstufe)

Projektbeschreibung. 1. Club der jungen Mathematiker/innen Expedition ins Reich der Mathematik (5. & 6. Schulstufe) Projektbeschreibung 1. Club der jungen Mathematiker/innen Expedition ins Reich der Mathematik (5. & 6. Schulstufe) An fünf spannenden Tagen, die über das Jahr 2015 verteilt sind, erlebst du jeweils eine

Mehr

Auswertung für Maren Musterfrau

Auswertung für Maren Musterfrau Auswertung für Maren Musterfrau Inhalt Die persönliche Auswertung deines Berufswahltestes beinhaltet: Übersicht über die Berufsfelder, die dich am meisten interessieren Dein TOP-Favorit: Branchenbeschreibung

Mehr

Katalog 2015. Begleitende Maßnahmen

Katalog 2015. Begleitende Maßnahmen Katalog 2015 Begleitende Maßnahmen 1 Inhaltsverzeichnis 1. Sport und Bewegung Walken Fußball Ausgleichssport Rhythmikgruppe Motorikgruppe Tanzgruppe Zumba 3. Bildung Lebenspraktischer Unterricht Computerkurs

Mehr

Info-Mappe. Wahlpflichtunterricht. Schuljahr 2014/15. Jahrgangsstufe 7

Info-Mappe. Wahlpflichtunterricht. Schuljahr 2014/15. Jahrgangsstufe 7 Info-Mappe für den Wahlpflichtunterricht im Schuljahr 2014/15 Jahrgangsstufe 7 Grund- und Gemeinschaftsschule Heikendorf Wahlzettel für den Wahlpflichtunterricht Jahrgangsstufe 7 Nachname Vorname Geburtsdatum

Mehr

Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel.

Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel. 1 Schmuck aus Fimo Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel. 1. tag: Mittwoch 15.05.2013 Weitere: 22.05.2013

Mehr

Stadt- und Industriemuseum Viseum Wetzlar e. V. KULTUR PROGRAMM

Stadt- und Industriemuseum Viseum Wetzlar e. V. KULTUR PROGRAMM Stadt- und Industriemuseum Viseum Wetzlar e. V. KULTUR PROGRAMM 1. Halbjahr 2013 Inhalt Workshopangebote 18. 01. Workshop 01 Seite 5 Workshop 02 Seite 6 Workshop 03 Seite 5 16.02. 09.03. Workshop 04 Seite

Mehr

Wilhelm - von Humboldt Schule (Gemeinschaftsschule Pankow)

Wilhelm - von Humboldt Schule (Gemeinschaftsschule Pankow) Angebotskatalog für das Schuljahr 2010/11 Universum/Wald u. Wiese Die Angebote werden teilweise vom Förderverein finanziert. Junge Naturforscher Jahrgang 1/2/3 Wie lange braucht die Spinne um ihr Netz

Mehr

Monatsübersicht der Volkshochschule November 2015

Monatsübersicht der Volkshochschule November 2015 Monatsübersicht der Volkshochschule November 2015 Lehrbereich Junge Vhs ** Ein Austauschjahr im englischen Sprachraum Beginn:9.11.2015, 8-mal donnerstags, 16:00-17:30 Uhr Ort: B.-Brecht-Gym., Prignitzstr.

Mehr

Hanauerland Werkstätten

Hanauerland Werkstätten Hanauerland Werkstätten Kursangebot 2014 Liebe Beschäftigte, Endlich ist es soweit. Das Kursangebot (AbM) 2014 liegt Ihnen vor. Anmeldeschluss ist der 15. Januar 2014. Einige Dinge sind geblieben: Wir

Mehr

Kursprogramm 2015 Bau Technik Informatik

Kursprogramm 2015 Bau Technik Informatik Informatik Office Anwendungen Weitere Informatikkurse Informatik SIZ-Lehrgänge Informatik Bildbearbeitung Mit Wissen weiterkommen Weiterbilden Kursprogramm 2015 Bau Technik Informatik Herbst / Winter T

Mehr

Universität Mozarteum, Salzburg. Professur für Bildnerische Erziehung

Universität Mozarteum, Salzburg. Professur für Bildnerische Erziehung Universität Mozarteum, Salzburg. Professur für Bildnerische Erziehung Liebe Schülerin, lieber Schüler, dieser Fragebogen soll dazu dienen, dass wir Informationen über den Unterricht in Bildnerischer Erziehung

Mehr

Stimmen von Fünftklässlern nach 2 Monaten am Gymnasium

Stimmen von Fünftklässlern nach 2 Monaten am Gymnasium Das Gymnasium Stimmen von Fünftklässlern nach 2 Monaten am Gymnasium hier sind größere Leute in der Grundschule waren wir die größten, jetzt sind wir die kleinsten ( aber das ist egal ) die Schule ist

Mehr

Geometrie mit Fantasie

Geometrie mit Fantasie 17. Symposium mathe 2000 13. Oktober 2007 Geometrie mit Fantasie Referentin: Rita Wieneke, Grundschule Lange Straße, 27777 Ganderkesee Geometrie Grundlegende geometrische Bildung in der vorschulischen

Mehr

Deutsche Schule Tokyo Yokohama. Federmäppchen Anzahl Farbe. Allgemein Anzahl Farbe. Deutsch Anzahl Farbe. Mathematik Anzahl Farbe

Deutsche Schule Tokyo Yokohama. Federmäppchen Anzahl Farbe. Allgemein Anzahl Farbe. Deutsch Anzahl Farbe. Mathematik Anzahl Farbe Klasse: 6 Materialliste Federmäppchen Füller Füllerpatronen Radiergummi (Radiergummi mit einer rauen und einer weichen Seite meist rot/ blau) 4 Bleistifte HB 5 Holzbuntstifte (mind. 8 verschieden n) 6

Mehr

Mündliche Prüfungen (Abitur ZBW, Abitur Nsch, FOR Nsch)

Mündliche Prüfungen (Abitur ZBW, Abitur Nsch, FOR Nsch) Schule des Zweiten Bildungsweges Dahme-Spreewald Mündliche Prüfungen (Abitur ZBW, Abitur Nsch, FOR Nsch) (08.06. - 25.06.2015) Stand: 03.06.2015 09:46 Bitte stets Änderungen beachten! Politische Bildung

Mehr

DOWNLOAD VORSCHAU. Bilderrahmen und Bilderhalter. zur Vollversion. Alltagsgegenstände fantasievoll gestalten. Gerlinde Blahak

DOWNLOAD VORSCHAU. Bilderrahmen und Bilderhalter. zur Vollversion. Alltagsgegenstände fantasievoll gestalten. Gerlinde Blahak DOWNLOAD Gerlinde Blahak Bilderrahmen und Bilderhalter Alltagsgegenstände fantasievoll gestalten auszug aus dem Originaltitel: Lehrerhinweise zu den einzelnen Projekten Haltevorrichtung für Bilder Zeitaufwand:

Mehr