Die Nachfrage nach Lebensversicherungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Nachfrage nach Lebensversicherungen"

Transkript

1 Die Nachfrage nach Lebensversicherungen Mathias Sommer Mannheimer Forschungsinstitut Ökonomie und demografischer Wandel (MEA) Prof. Dr. Joachim Winter Ludwig-Maximilians Universität München (LMU) MEA Jahreskonferenz, Schwetzingen, Mannheim Research Institute for the Economics of Aging

2 Fragestellung Vielfältige Motive, Lebensversicherungen zu halten Sparen zur Altersvorsorge Absicherung von Kindern und Ehepartner Steuerliche Förderung Besicherung eines Immobilienkredits Welche Motive haben die Nachfrage in der Vergangenheit getrieben? 2

3 Fragestellung Wie wird die Nachfrage auf die politischen Reformen und gesellschaftliche Veränderungen reagieren? höherer privater Vorsorgebedarf geänderte steuerliche Behandlung von Lebensversicherungen spätere Familiengründung niedrigere Kinderzahlen höhere Frauenerwerbsquote... 3

4 Empirisches Vorgehen Daten der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe Querschnittsdaten aus den Jahren alle 5 Jahre Haushalte detaillierte ökonomische und soziodemographische Daten Lernen aus Verhaltensunterschieden im Querschnitt Haushalte unterscheiden sich in... der Kinderzahl und Familienstand der Einkommensaufteilung im Haushalt der Höhe des privaten Vorsorgebedarfs Selbstständige, Beamte, Angestellte den Steuervorteilen beim Kauf von LV-Produkten Steuersatz Höhe des möglichen Sonderausgabenabzugs 4

5 Sonderausgaben Als Sonderausgaben sind u.a. abziehbar Sozialversicherungsbeiträge Beiträge der privaten Kranken- und Pflegeversicherung Privathaftpflicht, Kfz-Haftpflicht Beiträge zu Lebensversicherungen (unter best. Bedingungen) Risikolebensversicherungen Private Rentenversicherungen Kapitallebensversicherungen 5

6 Sonderausgaben Sonderausgabenabzug Sonderausgaben bei verschiedenen Berufsgruppen Selbstständig VP Beamte VP Angestellte VP Selbstständig VHB Beamte VHB Angestellte VHB Einkommen 6

7 Ergebnisse Auffälliger Trend: Der Verbreitungsgrad von Lebensversicherungsprodukten unter jungen Haushalten (Alter 20-30) ist eher rückläufig als dass er ansteigt Querschnitt 2003: Viele Haushalte halten mehrere verschiedene Lebensversicherungsprodukte 8.5% halten KLV und prv 9% halten KLV und RLV 7

8 Ergebnisse 60% 50% 40% 30% Single Paar 20% 10% 0% Risiko-LV Kapital-LV priv. RV 8

9 Ergebnisse 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% kinderlos 1 Kind 2+ Kinder Risiko-LV Kapital-LV priv. RV 9

10 Ergebnisse 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% Selbstständige Beamte Arbeiter / Angestellte Risiko-LV Kapital-LV priv. RV 10

11 Regressionsergebnisse Besitz verschiedener Lebensversicherungsprodukte Risiko-LV Kapital-LV priv. RV Ostdeutschland Frau als HH-Vorstand + verheiratet + (-) Alter des jüngsten Kindes - (+) + Selbstständige Beamte / verh. Beamte o + / o - / -- Steuersatz Immobilie, keine Hypothek o (-) (-) Hypothekenkredit

12 Weitere Ergebnisse Solange junge Kinder im Haushalt sind, ist die Nachfrage nach kapitalakkumulierenden LV-Produkten reduziert Bei Ehepaaren ist dieser Effekt vorallem bei Rentenversicherungsprodukten zu beobachten Risikolebensversicherungen sind insb. bei alleinerziehenden Haushalten mit jungen Kindern vertreten Bei stark ungleicher Einkommensverteilung... sind LV-Produkte stärker vertreten sinkt die Verbreitung von Risikolebensversicherungen im Vermögen steigt die Verbreitung von Kapitallebensversicherungen im Vermögen Die Absetzbarkeit der Beiträge hat keinen Effekt auf Anlageentscheidung und Sparvolumen! 12

13 Zusammenfassung - Schlussfolgerungen Mögliche Gründe für die unerwartet niedrige Nachfrage der jungen Generation nach kapitalakkumulierenden Lebensversicherungen spätere Familiengründung mehr Paare mit zwei Erwerbstätigen Kinder und Immobiliensparen verschieben bzw. reduzieren den Abschluss von kapitalakkumulierenden Lebensversicherungen, insb. privaten Rentenversicherungen Die Nachfrage der jungen Generation wird evtl. später im Lebenszyklus ansteigen 13

14 Zusammenfassung - Schlussfolgerungen Steuerliche Motive sind wichtig beim Kauf von Lebensversicherungen, jedoch weniger bei Rentenversicherungen Haushalte mit höherem Vorsorgebedarf besitzen öfter kapitalakkumulierende Lebensversicherungsprodukte Frauen sparen öfter in priv. Rentenversicherungen Lebensversicherungen werden zumindest teilweise als Substitute für die gesetzliche Rente erworben Positive Effekte der Reformen für die Verbreitung von Rentenversicherungen Gegenläufige Effekte für Kapitallebensversicherungen (Vorsorgebedarf vs. Steuergesetzgebung) 14

15 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit 15

Inhalt Planen Sie Ihre Vorsorge aber richtig! Altersvorsorge was können Sie tun?

Inhalt Planen Sie Ihre Vorsorge aber richtig! Altersvorsorge was können Sie tun? 2 Inhalt Planen Sie Ihre Vorsorge aber richtig! 5 Schritt 1:Welche Risiken sollte ich zuerst absichern? 6 Schritt 2:Welche Ziele und Wünsche habe ich? 6 Schritt 3:Was brauche ich im Alter? 8 Schritt 4:Was

Mehr

Abzug von Vorsorgeaufwendungen ab 2005

Abzug von Vorsorgeaufwendungen ab 2005 Änderungen durch das Alterseinkünftegesetz Abzug von Vorsorgeaufwendungen ab 2005 Durch das Alterseinkünftegesetz (Abruf-Nr. 041887) kommt die nachgelagerte Besteuerung. Dadurch bleiben Aufwendungen für

Mehr

Basisrente MV FLEXI-RENTE classic/invest

Basisrente MV FLEXI-RENTE classic/invest Basisrente MV FLEXI-RENTE classic/invest Lebensversicherung Grundbaustein der staatlich geförderten Altersvorsorge Logbuch Staatlich geförderte Basisrente Damit Sie im Ruhestand Ihren Lebensstandard halten

Mehr

Rürup-Rente Informationen

Rürup-Rente Informationen Rürup-Rente Informationen Die zunehmende Altersarmut hat die Regierung dazu veranlasst neben der Riester-Rente, die in erster Linie für Arbeitnehmer interessant ist, auch den Selbstständigen die Möglichkeit

Mehr

Generationengerechtigkeit

Generationengerechtigkeit Private Altersvorsorge ist generationengerecht Dr. Gerhard Rupprecht Berlin, 18.02.2004 Generationengerechtigkeit Fazit aus der psychonomics-studie Jüngere: Wie zufrieden meinen Sie, werden Sie mit dem,

Mehr

Für den Steuerberater

Für den Steuerberater Als Steuerberater optimieren Sie die steuerlichen Belange Ihrer Mandanten. In diesem Zusammenhang bietet Canada Life Basis rentenversicherungen an eine staatlich geförderte Altersvorsorge aufgrund der

Mehr

Riester-Rente Historie

Riester-Rente Historie Riester-Rente Historie Die Riester-Rente entstand im Zuge der Reform der gesetzlichen Rentenversicherung 2000/2001 Nettorentenniveau wird von 70% auf 67% reduziert Zusätzliche private Absicherung notwendig

Mehr

Altersvorsorge - Kompendium

Altersvorsorge - Kompendium Altersvorsorge - Kompendium 2014 HonorarKonzept Drei Schichten der Altersvorsorge 3. Wertpapiere, z.b. Aktien, Investmentfonds Schicht - Kapitalanlageprodukte Kapitalbildende Lebens- u. Rentenversicherungen

Mehr

Lady Invest-Beratungsgesellschaft mbh Strategien für Ihre finanzielle Unabhängigkeit. Rürup-Rente. Vorsorge mit staatlicher Förderung

Lady Invest-Beratungsgesellschaft mbh Strategien für Ihre finanzielle Unabhängigkeit. Rürup-Rente. Vorsorge mit staatlicher Förderung Lady Invest-Beratungsgesellschaft mbh Strategien für Ihre finanzielle Unabhängigkeit. Rürup-Rente Vorsorge mit staatlicher Förderung Die gesetzliche Rente ist nicht sicher! Private Zusatzvorsorge ist ein

Mehr

Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre vermietete Eigentumswohnung. für Herrn Viktor Finanzierungsvergleich

Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre vermietete Eigentumswohnung. für Herrn Viktor Finanzierungsvergleich Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre vermietete Eigentumswohnung für Herrn Viktor Finanzierungsvergleich und Frau Viktoria Finanzierungsvergleich erstellt durch Martin Mustermann Steuerberater

Mehr

Basis-Rente. Beste Aussichten für Ihre Zukunft: Steuern sparen mit der LVM-Basis-Rente

Basis-Rente. Beste Aussichten für Ihre Zukunft: Steuern sparen mit der LVM-Basis-Rente Basis-Rente Beste Aussichten für Ihre Zukunft: Steuern sparen mit der LVM-Basis-Rente Schließen Sie Ihre Versorgungslücke mit der LVM-Basis-Rente Auch dem Staat ist längst klar, dass in den meisten Fällen

Mehr

Persönliche Beratung zur privaten Altersvorsorge Stand: 04/2015

Persönliche Beratung zur privaten Altersvorsorge Stand: 04/2015 Persönliche Beratung zur privaten Altersvorsorge Stand: 04/2015 Sehr geehrte Damen und Herren, Sie baten um eine persönliche Beratung zur privaten Altersvorsorge. Zur Vorbereitung des Termins übersenden

Mehr

GENERATION BASIC PLUS

GENERATION BASIC PLUS frischer wind. klare flüsse. feste wurzeln. STEUERN SPAREN FÜRS ALTER GENERATION BASIC PLUS DEUTSCHLAND WIRD IMMER ÄLTER Alter in Jahren 100 90 80 70 am 31.12.2005 am 31.12.2005 und am 31.12.2050 60 50

Mehr

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente.

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Sparkassen-Finanzgruppe Das Fundament für eine sorgenfreie Zukunft. Die BasisRente. Dass die gesetzlichen Rentenansprüche

Mehr

Die Altersvorsorge, von der ich schon heute profitiere.

Die Altersvorsorge, von der ich schon heute profitiere. Die Altersvorsorge, von der ich schon heute profitiere. Kräftig Steuern sparen mit. Die Rente ist sicher. Auch für mich? Irgendwann haben Sie das Rentenalter erreicht. Aber reicht dann auch Ihre Rente?

Mehr

Rürup Rente auch Basis Rente genannt

Rürup Rente auch Basis Rente genannt Rürup Rente auch Basis Rente genannt Wer ist Bert Rürup? Am 01.01 1970 begann Bert seine Kariere bei der Sesamstraße Natürlich nicht. Also nochmal: Wer ist Bert Rürup? Wer ist Bert Rürup? Wer ist Bert

Mehr

R+V-RiesterRente VR-Mitglieder-RiesterRente. Kunden Information Stand: Oktober 2008

R+V-RiesterRente VR-Mitglieder-RiesterRente. Kunden Information Stand: Oktober 2008 Kunden Information Stand: Oktober 2008 Unternehmerfrauenfrühstück 12.11.2008 Situation des Kunden Die zusätzlich entstandene Riester-Lücke schließen Staatliche Zulagen und Förderung nicht verschenken Eine

Mehr

2.5. Die steuerlich begünstigte Basis Rente

2.5. Die steuerlich begünstigte Basis Rente 2.5. Die steuerlich begünstigte Basis Rente Zum Jahresbeginn 2005 trat das Alterseinkünftegesetz in Kraft. Die hiermit eingeführte Basis Rente, auch als Rürup Rente bekannt, ist ein interessantes Vorsorgemodell

Mehr

Sparen Sie jetzt Steuern und sichern sich damit Ihre private Rente.

Sparen Sie jetzt Steuern und sichern sich damit Ihre private Rente. Generali Basisrente Jährlich steigende Steuer rückzahlungen Sicherheit für die Angehörigen Sparen Sie jetzt Steuern und sichern sich damit Ihre private Rente. Altersvorsorge und Steuerersparnis in einem

Mehr

ÖWA Sonderauswertung Finanzen. Basis: Studie ÖWA Plus 2007-IV

ÖWA Sonderauswertung Finanzen. Basis: Studie ÖWA Plus 2007-IV ÖWA Sonderauswertung Finanzen Basis: Studie ÖWA Plus 2007-IV Agenda Einleitung Affinität der User zu Finanzprodukten Analyse Cross-Selling-Potential Zielgruppenanalyse anhand soziodemographischer Merkmale

Mehr

Mit Sicherheit frei! Sorgen Sie jetzt für später vor und sparen Sie dabei Steuern

Mit Sicherheit frei! Sorgen Sie jetzt für später vor und sparen Sie dabei Steuern Klassische und fondsgebundene Basisrente Mit Sicherheit frei! Sorgen Sie jetzt für später vor und sparen Sie dabei Steuern Wir machen Sie sicherer! Erfahrung, die sich auszahlt Sicherheit, Stärke und Kompetenz

Mehr

vereinfachte Gegenüberstellung Riester - Rente vs. Rürup - Rente

vereinfachte Gegenüberstellung Riester - Rente vs. Rürup - Rente vereinfachte Gegenüberstellung Riester - Rente vs. Rürup - Rente Inhaltsverzeichnis: Seite Was ist die Riester- bzw. Rürup-Rente 2 Wer kann eine Riester-/Rürup-Rente abschließen? 2 Ansprüche im Erlebensfall

Mehr

Sparen mit der Sparkassen- RiesterRente. Da legt der Staat ordentlich was drauf.

Sparen mit der Sparkassen- RiesterRente. Da legt der Staat ordentlich was drauf. SPARKA SSEN- RIESTERRENTE Sparen mit der Sparkassen- RiesterRente. Da legt der Staat ordentlich was drauf. Staatlicher Zuschuss: Über 51% sind möglich!* * Die Höhe der staatlichen Förderung ist abhängig

Mehr

Anteil am Rentenzugang nach Rentenarten, Westdeutschland 1960-2003

Anteil am Rentenzugang nach Rentenarten, Westdeutschland 1960-2003 8. Alterssicherung Bisher konnten sich die Deutschen auf die staatliche Rentenkasse verlassen, die über 80 Prozent ihres Renteneinkommens deckt. Daneben gibt es auch andere Formen der Altersvorsorge. So

Mehr

Vorsorgethemen für die Landwirte und Mitarbeiter von landwirtschaftlichen Betrieben. Bauernfrühstück der VB Mittweida eg 19.03.2015.

Vorsorgethemen für die Landwirte und Mitarbeiter von landwirtschaftlichen Betrieben. Bauernfrühstück der VB Mittweida eg 19.03.2015. Vorsorgethemen für die Landwirte und Mitarbeiter von landwirtschaftlichen Betrieben Bauernfrühstück der VB Mittweida eg 19.03.2015 Beate Fornoff Vorsorgethemen für Landwirte und landwirtschaftliche Betriebe

Mehr

INFOBLATT. zum Alterseinkünftegesetz

INFOBLATT. zum Alterseinkünftegesetz SÄCHSISCHES STAATSMINISTERIUM DER FINANZEN INFOBLATT zum Alterseinkünftegesetz Mit diesem Infoblatt gibt Ihnen das Sächsische Staatsministerium der Finanzen einen allgemeinen Überblick über die wichtigsten

Mehr

Basisversorgung Privat fürs Alter vorsorgen und dabei gleichzeitig Steuern sparen

Basisversorgung Privat fürs Alter vorsorgen und dabei gleichzeitig Steuern sparen Basisversorgung Privat fürs Alter vorsorgen und dabei gleichzeitig Steuern sparen Die gesetzliche Rentenversicherung ein überaltertes System! Das staatliche Rentensystem kann schon lange nicht mehr halten,

Mehr

Zielgruppen/Lebensphasen/Anlässe. Thema: Sicherheit, Absicherung, Versicherung. Diagramm Versicherung

Zielgruppen/Lebensphasen/Anlässe. Thema: Sicherheit, Absicherung, Versicherung. Diagramm Versicherung Zielgruppen/Lebensphasen/Anlässe Thema: Sicherheit, Absicherung, Versicherung Diagramm Versicherung Kinder 0 6 Jahre 16 25 Jährige Ausbildungsbeginn Ende Ausbildung Studenten Ende Studium Erwachsene (25

Mehr

Alles was Sie über Altersvorsorge wissen müssen

Alles was Sie über Altersvorsorge wissen müssen Alles was Sie über Altersvorsorge wissen müssen Wozu bereits jetzt für später vorsorgen? Ist unsere Rente sicher? Diese Frage geistert immer wieder durch die Presse. Die Antworten darauf seitens der Politik

Mehr

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus Steckbrief Basisrente Private Vorsorge mit staatlicher Förderung Die Basisrente umgangssprachlich auch Rürup-Rente ist eine steuerlich geförderte, private und

Mehr

Beitragserhöhungen in den Sozialversicherungen

Beitragserhöhungen in den Sozialversicherungen Wirtschaftspolitische Informationen ver.di Bundesvorstand Berlin - Dezember 2002 Bereich Wirtschaftspolitik Beitragserhöhungen in den Sozialversicherungen Die Erhöhung der Sozialversicherungsbeiträge trifft

Mehr

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus Zukunft sichern: die mamax-basisrente Private Rente mit Steuerbonus finanzieren Die mamax-basisrente lohnt sich für alle, die finanziell für den Ruhestand vorsorgen

Mehr

Geldanlage im Lebenszyklus Befragungen: Valido GmbH

Geldanlage im Lebenszyklus Befragungen: Valido GmbH FOKUS Markt und Verbraucher: Geldanlage im Lebenszyklus Befragungen: Valido GmbH Jahrgang 2013 Im Verlaufe des Lebens ändern sich die Einstellungen und Handlungsweisen der Verbraucher in Verbindung mit

Mehr

Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre vermietete Eigentumswohnung für Herrn Viktor Finanzvergleich und Frau Viktoria Finanzvergleich

Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre vermietete Eigentumswohnung für Herrn Viktor Finanzvergleich und Frau Viktoria Finanzvergleich Steuerberatung Wirtschaftprüfung * Unternehmensberatung Rechtsberatung Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre vermietete Eigentumswohnung für Herrn Viktor Finanzvergleich und Frau Viktoria Finanzvergleich

Mehr

Wohn-Riester. Finanzieren Sie mit dem Sieger der Stiftung Warentest. Unsere Themen. 1. Warum Wohn-Riester?

Wohn-Riester. Finanzieren Sie mit dem Sieger der Stiftung Warentest. Unsere Themen. 1. Warum Wohn-Riester? Wohn-Riester Finanzieren Sie mit dem Sieger der Stiftung Warentest Unsere Themen 1. Warum Wohn-Riester? 2. Warum finanzieren mit dem LBS-Riestermodell? Unsere Themen 1. Warum Wohn-Riester? 2. Warum finanzieren

Mehr

www.hdi-gerling.de TwoTrust Riesterrente Gefördert, garantiert, genial: Die Vorsorge mit besten Perspektiven Mit LifeCycle-System

www.hdi-gerling.de TwoTrust Riesterrente Gefördert, garantiert, genial: Die Vorsorge mit besten Perspektiven Mit LifeCycle-System Leben www.hdi-gerling.de TwoTrust Riesterrente Gefördert, garantiert, genial: Die Vorsorge mit besten Perspektiven Mit LifeCycle-System Mit der TwoTrust Riesterrente sichern Sie sich alle Vorteile der

Mehr

Gezielt vorsorgen zahlt sich doppelt aus: VR-RürupRente. Steuern sparen und Ertragschancen nutzen.

Gezielt vorsorgen zahlt sich doppelt aus: VR-RürupRente. Steuern sparen und Ertragschancen nutzen. Gezielt vorsorgen zahlt sich doppelt aus: VR-RürupRente Steuern sparen und Ertragschancen nutzen. Das 3 Schichtenmodell Übersicht der Altersversorgung ab 2005 3. Schicht: Kapitalanlage z. B. Bundesschatzbriefe,

Mehr

Sparen Sie jetzt Steuern und sichern sich damit Ihre private Rente.

Sparen Sie jetzt Steuern und sichern sich damit Ihre private Rente. Generali Basisrente Fonds Die Fondsgebundene Rürup-Rente verbindet: Staatliche Förderung und Wachstumschancen der Kapital märkte Sparen Sie jetzt Steuern und sichern sich damit Ihre private Rente. Altersvorsorge

Mehr

Wer bekommt (noch) Kinder? Fertilität in Deutschland

Wer bekommt (noch) Kinder? Fertilität in Deutschland Jürgen Dorbritz, Martin Bujard Wer bekommt (noch) Kinder? Fertilität in Deutschland Wiederanstieg oder Stagnation der Geburtenrate? Jahrestagung der DGD, Berlin 2012 Inhalt Fragestellungen, Vorgehensweise,

Mehr

So meistern Sie locker alle finanziellen Herausforderungen des Familienalltags

So meistern Sie locker alle finanziellen Herausforderungen des Familienalltags So meistern Sie locker alle finanziellen Herausforderungen des Familienalltags Inhaltsverzeichnis Vorwort Über das FinanzplanTeam Wer arbeitet im FinanzplanTeam? Mit wem arbeiten wir zusammen? Wer sind

Mehr

Wer ist die gesellschaftliche Mitte? Mythen und Fakten

Wer ist die gesellschaftliche Mitte? Mythen und Fakten Pressekonferenz, 27. August 2012, Berlin Wer ist die gesellschaftliche? Mythen und Fakten Tabellen Übersicht 1 Abgrenzung der sozio-kulturellen Gesellschaftsschichten Die Zuordnung erfolgt aufgrund von

Mehr

Altersvorsorgeplanung

Altersvorsorgeplanung Altersvorsorgeplanung Mandant / Partnerin Max Selbständiger (11.11.197) Eva Angestellte (25.2.1976) Planung Szenario: HP Planungsstichtag: 21.3.211 Berater Matthias Hunke, P&F GmbH Persönliche Daten Max

Mehr

Berufsunfähigkeit und Altersvorsorge

Berufsunfähigkeit und Altersvorsorge Berufsunfähigkeit und Altersvorsorge Die Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt eine monatliche Rente an Versicherte, die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage sind, ihren Beruf zu mehr als

Mehr

Finanzierungsvergleich für Ihre Eigentumswohnung

Finanzierungsvergleich für Ihre Eigentumswohnung Steuerberatung Wirtschaftsprüfung* Rechtsberatung Unternehmensberatung Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre Eigentumswohnung zum 01. Januar 2013 Viktor Finanzierungsvergleich und Viktoria Finanzierungsvergleich

Mehr

Steuerersparnisrechner BasisRente

Steuerersparnisrechner BasisRente Steuerersparnisrechner BasisRente Für Herrn Dr. Martin Mustermann und Frau Maria Mustermann Steuerersparnisrechner BasisRente Inhaltsverzeichnis 1. Ihre persönlichen Daten 2. Ihre aktuelle Einkommens-

Mehr

So berechnen Sie Vorsorgeaufwendungen bei Freiberuflern richtig

So berechnen Sie Vorsorgeaufwendungen bei Freiberuflern richtig Altersvorsorge So berechnen Sie Vorsorgeaufwendungen bei Freiberuflern richtig von Dipl.-Kfm. Dirk Klinkenberg, Lohmar Das Alterseinkünftegesetz, das seit dem 1.1.05 die beschränkte Abzugsfähigkeit von

Mehr

Persönliche Altersvorsorge-Planung

Persönliche Altersvorsorge-Planung Persönliche Altersvorsorge-Planung für Max Mustermann und Christine Mustermann Ihre persönliche Altersvorsorge-Planung wurde erstellt von: finanz-strategie andrea kalt & ulrich horzel Frau Andrea Kalt

Mehr

Riesterrente und Riesterrente Fonds. Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland

Riesterrente und Riesterrente Fonds. Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Riesterrente und Riesterrente Fonds Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Egal ob Single oder Familie. Jede Person aus Ihrer Familie ist wichtig. Jeder zählt. So ist das auch bei der Riesterrente.

Mehr

Die Riester Rente und privates Sparen: eine empirische Analyse basierend auf SOEP-Daten

Die Riester Rente und privates Sparen: eine empirische Analyse basierend auf SOEP-Daten Die Riester Rente und privates Sparen: eine empirische Analyse basierend auf SOEP-Daten Giacomo Corneo Matthias Keese Carsten Schröder Freie Universität Ruhr Graduate School Christian-Albrechts- Berlin

Mehr

Selbstauskunft Geschäftskunden - Sparkasse Leipzig -

Selbstauskunft Geschäftskunden - Sparkasse Leipzig - Selbstauskunft Geschäftskunden - Sparkasse Leipzig - Kundenberater: OE: Telefon: A. Angaben zur Person Vor- und Zuname, ggf. Geburtsname Geburtsdatum Geburtsort Staatsangehörigkeit Anschrift (ständiger

Mehr

VI. Unterhaltspflicht der Kinder

VI. Unterhaltspflicht der Kinder 1. Grundsatz: Unterhaltsschuldner muss leistungsfähig sein! Vorrangig bleibt die Sicherung des eigenen, angemessenen Unerhalts Angemessenheit ist ggf. gerichtlich festzulegen ( individueller Lebensbedarf

Mehr

Chancen und Risiken der verschiedenen familialen Lebensformen Privatrechtliche Möglichkeiten der Existenzsicherung

Chancen und Risiken der verschiedenen familialen Lebensformen Privatrechtliche Möglichkeiten der Existenzsicherung Ihre Schweizer Versicherung. Chancen und Risiken der verschiedenen familialen Lebensformen Privatrechtliche Möglichkeiten der Existenzsicherung Dr. Philipp Gmür, CEO Helvetia Schweiz PRO FAMILIA, 22. Oktober

Mehr

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente.

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Sparkassen-Finanzgruppe Das Fundament für eine sorgenfreie Zukunft. Die BasisRente. Dass die gesetzlichen Rentenansprüche

Mehr

vereinfachte Gegenüberstellung Riester-Rente - Rürup-Rente

vereinfachte Gegenüberstellung Riester-Rente - Rürup-Rente vereinfachte Gegenüberstellung Riester-Rente - Rürup-Rente 1 / 1 Inhaltsverzeichnis: Seite Was ist das?... 2 Wer kann eine Riester-Rente abschließen?... 2 Für wen ist es besonders geeignet?... 2 Ansprüche

Mehr

Leitfaden. für eine effiziente Altersvorsorge

Leitfaden. für eine effiziente Altersvorsorge Leitfaden für eine effiziente Grundsätzliches der umfasst die Gesamtheit aller Maßnahmen, die während des Lebens getroffen werden, damit nach dem Ende der Erwerbstätigkeit der Lebensunterhalt weiter bestreiten

Mehr

Hans-Dieter Feldmann, Feldmann Consulting

Hans-Dieter Feldmann, Feldmann Consulting Besteuerung und Kaufkraftverlust lassen die Rente schmelzen Hans-Dieter Feldmann, Feldmann Consulting GmbH & Co. Beratungs KG Mehr als ein Drittel fehlt! Diese ernüchternde Feststellung müssen viele Zahnärzte

Mehr

Persönliche Auswertung zur Altersversorgung

Persönliche Auswertung zur Altersversorgung Persönliche Auswertung zur Altersversorgung wurde erstellt am 05.01.2015 für und Sabine Testkunde Worum geht es in Ihrer persönlichen Auswertung zur Altersversorgung Die Auswertung befasst sich, neben

Mehr

Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung!

Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung! Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung! www.sparkasse-herford.de Möglichkeiten der staatlichen Förderung Verschenken Sie kein Geld, das Ihnen zusteht! Wie auch immer Ihre ganz persönlichen Ziele

Mehr

Die Gilde Unterstützungskasse e.v. der Basler Securitas

Die Gilde Unterstützungskasse e.v. der Basler Securitas Die Gilde Unterstützungskasse e.v. der Basler Securitas Damit ein starkes Team auch in Zukunft beste Erträge erzielt. Von betrieblicher Altersvorsorge profitieren alle Nicht nur effizientes Wirtschaften,

Mehr

Beispiel:* Vorteile einer Rentenschenkung

Beispiel:* Vorteile einer Rentenschenkung Beratungsblatt Nr. 47 Schenkung: Rente versus Geldbetrag Beispiel:* Vater (65 J.) möchte seinem Sohn (40 J.) einen Betrag in Höhe von 900.000 EUR schenken. Sollte er den Geldbetrag oder eher eine Rente

Mehr

Basiswissen BETRIEBLICHE VORSORGE

Basiswissen BETRIEBLICHE VORSORGE _ Basiswissen BETRIEBLICHE VORSORGE Machen Sie mehr aus Ihrem Gehalt Als Arbeitnehmer können Sie einen Teil Ihres Bruttogehalts in eine betriebliche Altersversorgung umwandeln. Netto merken Sie davon nur

Mehr

Private Altersvorsorge. Private Altersversorgung. Im Alter das Leben unbeschwert genießen.

Private Altersvorsorge. Private Altersversorgung. Im Alter das Leben unbeschwert genießen. Private Altersvorsorge Private Altersversorgung. Im Alter das Leben unbeschwert genießen. Private Altersvorsorge Private Altersvorsorge: Sie haben die Wahl. Wer seinen Lebensstandard im Alter halten will,

Mehr

econdiploma: Die kreditfinanzierte Rente Anlegerfalle oder Geheimwaffe für die Altersvorsorge?

econdiploma: Die kreditfinanzierte Rente Anlegerfalle oder Geheimwaffe für die Altersvorsorge? econdiploma: Die kreditfinanzierte Rente Anlegerfalle oder Geheimwaffe für die Altersvorsorge? Die kreditfinanzierte Rente 1. Die Grundlagen der kreditfinanzierten Rente 1.1. Das Konzept der kreditfinanzierten

Mehr

beschäftigt bei lebenden Kinder Über welche Sparkasse/Bank wird der laufende Zahlungsverkehr

beschäftigt bei lebenden Kinder Über welche Sparkasse/Bank wird der laufende Zahlungsverkehr rank Fleckeisen 1 Datenblatt0341/986-2416 A. Angen zur Person Vor- und Zuname, ggf. Geburtsname Geburtsdatum Geburtsort Staatsangehörigkeit Anschrift (ständiger Wohnsitz) Telefon (privat/dienstlich) Beruf

Mehr

Die Kapitallebensversicherung - Betrug am Kunden?!

Die Kapitallebensversicherung - Betrug am Kunden?! 1 von 7 24.08.2011 11:38 Die Kapitallebensversicherung - Betrug am Kunden?! Die Kapitallebensversicherung - was ist das überhaupt? Bei einer Kapitallebensversicherung wird eine Todesfallabsicherung mit

Mehr

... für Verheiratete oder Lebenspartnerschaften ohne Kinder

... für Verheiratete oder Lebenspartnerschaften ohne Kinder KapitalVorsorge Unverzichtbar...... für Paare ohne Trauschein Unverheiratete Paare haben überhaupt keinen Anspruch auf eine gesetzliche Hinterbliebenenrente. Die private Vorsorge ist damit die einzige

Mehr

Weniger Kinder weniger Rente? Prof. Dr. Federico Foders Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel

Weniger Kinder weniger Rente? Prof. Dr. Federico Foders Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel Weniger Kinder weniger Rente? Prof. Dr. Federico Foders Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel Federico Foders 2 GLIEDERUNG Einführung: Die demographischen Fakten Risiken der umlagefinanzierten

Mehr

Die Gehaltsabrechnung

Die Gehaltsabrechnung HOT 2/2015 1 Die Gehaltsabrechnung Krankenkasse Die Arbeitgeber dürfen am drittletzten Bankarbeitstag des jeweiligen Monats den Beitrag zur Sozialversicherung in der Höhe des Vormonats zahlen, auch wenn

Mehr

Ihre Absicherung in allen Lebenslagen

Ihre Absicherung in allen Lebenslagen Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG Barmenia Krankenversicherung a. G. Barmenia Lebensversicherung a. G. Bedarfsermittlung Ihre Absicherung in allen Lebenslagen Wird Ihre Rente einmal reichen, um... Ihr

Mehr

Fondsgebundene Basis-Rentenversicherung

Fondsgebundene Basis-Rentenversicherung Fondsgebundene Basis-Rentenversicherung Ihre Vorsorge mit Steuervorteil Mit Bruttoprämiengarantie und Ertragssicherung*! Privat vorsorgen und Steuern sparen Für den Ruhestand vorsorgen wird für alle immer

Mehr

EF7U2 Geschlecht (Person 1) 1 = männlich 2 = weiblich

EF7U2 Geschlecht (Person 1) 1 = männlich 2 = weiblich Datensatzbeschreibung: Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013, Grundfile 1 (Allgemeine Angaben) Stand: 17.12.2014 Materialbezeichnung: evs_aa13 EF2U2 Laufende Nummer EF2U1 Bundesland 1 = Schleswig-Holstein

Mehr

Wir sorgen für Ihre Zukunft als wär s unsereeigene.

Wir sorgen für Ihre Zukunft als wär s unsereeigene. Wir sorgen für Ihre Zukunft als wär s unsereeigene. Familien Kinder 0 15 Jahre Finanzkonzept Produktempfehlungen der Experten Ausbildung 16 21 Jahre Etablierung 46 64 Jahre Karriere 31 45 Jahre Singles

Mehr

Town & Country Stiftung Gemeinnützige Stiftung

Town & Country Stiftung Gemeinnützige Stiftung Selbstauskunft 1 Angaben zur Person 1.1 Antragsteller Name / Vorname Geburtsname Geburtsdatum Geburtsort Staatsangehörigkeit Straße / Nummer Postleitzahl / Ort Telefon Telefax e-mail Familienstand verheiratet

Mehr

Die Hannoversche Leben. 87 % der Deutschen habe keine Risikolebensversicherung! Januar 2012. Erstellt durch. JRC Training, Jörg Roth, 02-2008

Die Hannoversche Leben. 87 % der Deutschen habe keine Risikolebensversicherung! Januar 2012. Erstellt durch. JRC Training, Jörg Roth, 02-2008 Die Hannoversche Leben 87 % der Deutschen habe keine Risikolebensversicherung! Januar 2012 1. Die Hannoversche Leben stellt sich vor 2. Die Produkte 3. Der Vermittlerservice Die Hannoversche Leben in der

Mehr

SIGNAL IDUNA Global Garant Invest. Leichter leben mit SIGGI der Riester-Rente

SIGNAL IDUNA Global Garant Invest. Leichter leben mit SIGGI der Riester-Rente SIGNAL IDUNA Global Garant Invest Leichter leben mit SIGGI der Riester-Rente Leichter vorsorgen mit SIGGI SIGGI steht für SIGNAL IDUNA Global Garant Invest eine innovative fonds - gebundene Rentenversicherung,

Mehr

Die variablen Risikolebensversicherungen. RISK-vario. Vertriebsdirektor Dietmar Heinrich. www.dialog-leben.de I www.dialog-leben.

Die variablen Risikolebensversicherungen. RISK-vario. Vertriebsdirektor Dietmar Heinrich. www.dialog-leben.de I www.dialog-leben. Die variablen Risikolebensversicherungen der Dialog RISK-vario Vertriebsdirektor Dietmar Heinrich Zielgruppe Für wen ist eine Risikolebensversicherung unerlässlich? Alleinerziehende, Familien Ehe-/Lebenspartner

Mehr

Geht das -Vermögensvorsorge bereits in der Existenzgründungsphase?

Geht das -Vermögensvorsorge bereits in der Existenzgründungsphase? Geht das -Vermögensvorsorge bereits in der Existenzgründungsphase? Carsten Wölki Vermögensmanagement für Firmenkunden 2. Dezember 2014 Altersvorsorge warum? Gemäß Sterbetafel vom Statistischen Bundesamt

Mehr

RIE- RÜ- RENTE. Angefangen hat die staatlich geförderte. Staatlich geförderte Altersvorsorge

RIE- RÜ- RENTE. Angefangen hat die staatlich geförderte. Staatlich geförderte Altersvorsorge Staatlich geförderte Altersvorsorge Riester vorn: Für Monika Glathe und Stefan Schnietz mit Tochter Felicia sind Riester-Verträge das Beste. Auch Rürup-Policen bringen gute Renditen. RIE- RÜ- RENTE Der

Mehr

Gründe für eine ganzheitliche Finanz- und Ruhestandsplanung

Gründe für eine ganzheitliche Finanz- und Ruhestandsplanung Gründe für eine ganzheitliche Finanz- und Ruhestandsplanung Liquiditätsentwicklung von 212-239 22. 1.1. 2. 1.. 18. 9. 16. 8. 14. 7. 12. 6. 1. 5. 8. 4. 6. 3. 4. 2. 2. 1. -2. 212. 214. 216. 218. 22. 222.

Mehr

Existenzgründung. Richtig versichert und versorgt! Ich freue mich auf einen informativen Tag mit Ihnen! für die.garage DO, 23.05.

Existenzgründung. Richtig versichert und versorgt! Ich freue mich auf einen informativen Tag mit Ihnen! für die.garage DO, 23.05. Existenzgründung Richtig versichert und versorgt! Ich freue mich auf einen informativen Tag mit Ihnen! für die.garage DO, 23.05.2011 Persönliche Absicherung Berufsunfähigkeit Krankenversicherung Pflegeversicherung

Mehr

ausgeübter Beruf / Berufsgruppe beschäftigt bei / Branche seit / / Ehepartner Name Vorname Geburtsdatum vertraglich / Gütertrennung

ausgeübter Beruf / Berufsgruppe beschäftigt bei / Branche seit / / Ehepartner Name Vorname Geburtsdatum vertraglich / Gütertrennung Vermögens- und Schuldenaufstellung (in ) Das Bankgeheimnis erstreckt sich auf alle Angaben und Unterlagen. Die Sparkasse sichert ausdrücklich zu, diese streng vertraulich zu behandeln. Bitte beantworten

Mehr

Mit der betrieblichen Altersvorsorge nutzen Sie alle Vorteile einer rendite - starken Anlage und profitieren von der Förderung des Staates.

Mit der betrieblichen Altersvorsorge nutzen Sie alle Vorteile einer rendite - starken Anlage und profitieren von der Förderung des Staates. Betriebliche Vorsorge DirektversicherunG entgeltumwandlung die steuersparende NUTZEN SIE IHRE STEUERVORTEILE FÜR EINE unbeschwerte zukunft. Mit der betrieblichen Altersvorsorge nutzen Sie alle Vorteile

Mehr

Sparteninformation Riester-Rente

Sparteninformation Riester-Rente Riester-Rente Schon jetzt an später denken Informationsmaterial Wunsiedler Str. 7 95032 Hof/Saale Tel: 09281/7665133 Fax: 09281/7664757 E-Mail: info@anders-versichert.de Web: www.anders-versichert.de facebook:

Mehr

Die Lösung für Ihre Pläne. BasiAL, die Basisrente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge BASISRENTE

Die Lösung für Ihre Pläne. BasiAL, die Basisrente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge BASISRENTE Private Altersvorsorge BASISRENTE Optionale Sicherheitsbausteine: n Berufsunfähigkeitsschutz n Hinterbliebenenschutz Die Lösung für Ihre Pläne. BasiAL, die Basisrente der ALTE LEIPZIGER. Finanzielle Sicherheit

Mehr

Die Situation von Familien in der gesetzlichen Krankenversicherung

Die Situation von Familien in der gesetzlichen Krankenversicherung Die Situation von Familien in der gesetzlichen Krankenversicherung Dr. Frank Niehaus Mannheim, 23.3.2013 Überblick 1. Familien in Deutschland 2. Die Finanzierung der GKV und die Situation der Familien

Mehr

Die Rürup-Rente als Baustein der privaten Altersvorsorge unter Berücksichtigung der rückwirkend ab 01.01.2006 verbesserten Günstigerprüfung

Die Rürup-Rente als Baustein der privaten Altersvorsorge unter Berücksichtigung der rückwirkend ab 01.01.2006 verbesserten Günstigerprüfung Die Rürup-Rente als Baustein der privaten Altersvorsorge unter Berücksichtigung der rückwirkend ab 01.01.2006 verbesserten Günstigerprüfung Das neue Alterseinkünftegesetz Im Frühjahr 2002 hat das Bundesverfassungsgericht

Mehr

Für finanziellen Schutz bei Berufs- und Erwerbsunfähigkeit

Für finanziellen Schutz bei Berufs- und Erwerbsunfähigkeit Für finanziellen Schutz bei Berufs- und Erwerbsunfähigkeit Verdrängtes Risiko Persönliche Arbeitskraft existenziell wichtig Das verlässliche Einkommen aus einer beruflichen Tätigkeit ist in der Regel die

Mehr

Erfassungsbogen Versicherungen

Erfassungsbogen Versicherungen Erfassungsbogen Versicherungen Allgemeine Hinweise zur Versicherungsberatung Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen bietet Ihnen in einem persönlichen Gespräch mit einem/er unserer Versicherungsberater/innen

Mehr

Sparen Sie jetzt Steuern und sichern sich damit Ihre private Rente.

Sparen Sie jetzt Steuern und sichern sich damit Ihre private Rente. SELEKTA BasisRente Sparen Sie jetzt Steuern und sichern sich damit Ihre private Rente. NEU: Optionale Witwen-/ Witwerrente im Alter ohne Mehrbeitrag eingeschlossen. Sie sorgen für Ihr Alter vor. Nutzen

Mehr

Die steuerlichen Auswirkungen des AltEinkG

Die steuerlichen Auswirkungen des AltEinkG Die steuerlichen Auswirkungen des AltEinkG Das am 01.01.2005 in Kraft tretende Alterseinkünftegesetz (AltEinkG) hat einschneidende Auswirkungen auf die steuerliche Behandlung der Altersvorsorge. Mit ihm

Mehr

Datenerfassungsbogen. für die. Altersvorsorge-Planung

Datenerfassungsbogen. für die. Altersvorsorge-Planung Datenerfassungsbogen für die Altersvorsorge-Planung Für den nteressenten: Herr / Frau Datum Persönliche Daten... 2 inkommen... 3 Rentenbedarf... 4 Versorgungssituation... 5 Kapitalverrentung... 9 Anlagewünsche...

Mehr

Ausgabe 06/2012 - Schwerpunkt Risiko

Ausgabe 06/2012 - Schwerpunkt Risiko Ausgabe 06/2012 - Schwerpunkt Risiko Vorsorgeexperte Bernd Raffelhüschen im Interview Die Rente ist sicher Die Wirtschaftskrise hat viel privates Vermögen vernichtet. Und an den Staat als Retter im Alter

Mehr

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: SO SICHERN SIE IHREN IMMOBILIENKREDIT RICHTIG AB

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: SO SICHERN SIE IHREN IMMOBILIENKREDIT RICHTIG AB RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: SO SICHERN SIE IHREN IMMOBILIENKREDIT RICHTIG AB MIT DER RISIKOLEBENSVERSICHERUNG EINEN IMMOBILIENKREDIT ABSICHERN: DAS SOLLTEN SIE BEACHTEN Mit einer Risikolebensversicherung

Mehr

Altersvorsorge in Deutschland

Altersvorsorge in Deutschland NFO TPI TestPanel-Institut Talstr. 3 / 35584 Wetzlar Postf. 27 60 / 35537 Wetzlar Unser kostenfreies Service-Telefon 08 00 / 8 37 87 26 Fax (0 64 41) 3 45 44 E-Mail: panel@tpi.de Dieser Fragebogen ist

Mehr

Mut?»Als Querdenker geh ich oft neue Wege.«

Mut?»Als Querdenker geh ich oft neue Wege.« Mut?»Als Querdenker geh ich oft neue Wege.«Helvetia Basisrente Steuern sparen und die Zukunft sichern. Ihre Schweizer Versicherung. Sie möchten sicherlich, dass Ihre Rente später ausreicht. Mit der Helvetia

Mehr

der einkommensteuerrechtlichen Tagespflegepersonen

der einkommensteuerrechtlichen Tagespflegepersonen Ohne Moos nichts los?! Fachvortrag zu den Auswirkungen der einkommensteuerrechtlichen Behandlung der Geldleistungen für Tagespflegepersonen Ausbauziele bei der Tagespflege und Besteuerung der Geldleistungen

Mehr

FINANZIERUNG UND PRIVATE VORSORGE

FINANZIERUNG UND PRIVATE VORSORGE FINANZIERUNG UND PRIVATE VORSORGE Inkl. Todesfallschutz und Absicherung bei Arbeitslosigkeit Eine auf Ihre privaten Bedürfnisse zugeschnittene Immobilienfinanzierung R+V-Vorsorgedarlehen FIX & FLEX Eigene

Mehr

Datensatzbeschreibung

Datensatzbeschreibung Aufgabengebiet: Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1993 Blatt Nr. 1 von 14 EF1 1-7 7 C ALN Laufende Nummer EF2 8-11 4 EF2U1 8-9 2 C ALN Bundesland 01 = Schleswig-Holstein 02 = Hamburg 03 = Niedersachsen

Mehr