Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter für Siemens Optipoint

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter für Siemens Optipoint"

Transkript

1 Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für Siemens Optipoint

2 Inhaltsverzeichnis Version 02/ Einleitung 2 2 Anrufbeantworter ein- und ausschalten Anrufbeantworter einschalten Variable Anrufumleitung Feste Anrufumleitung Anrufbeantworter ausschalten 4 3 Passworteingabe bei Erstbenutzung Erläuterung der einzelnen Schritte zum Eingeben des Passwortes Ändern des Passwortes 6 4 Anhören empfangener Nachrichten 7 5 Individuelle Anrufbeantworter-Ansage einrichten 9 6 Individueller Urlaubshinweis (Hinweisfunktion) Urlaubshinweis einrichten Urlaubshinweis deaktivieren 14 7 Kennzahlen für Siemens Anrufbeantworter 15 1

3 1 Einleitung Dataport hat für Sie einen Anrufbeantworter eingerichtet! Dieser ist Bestandteil der TK-Anlage und kann über Ihr Telefon fernbedient werden. Wie Sie im Laufe des Umgangs mit dem Anrufbeantworter feststellen werden, sind die Funktionen und Möglichkeiten sehr vielseitig. Da eine detaillierte Darstellung all dieser Möglichkeiten für die Mehrheit der Benutzer zu umfangreich und kompliziert wäre, werden in dieser Bedienungsanleitung ausschließlich die Grundfunktionen erklärt. Durch die gesprochene Bedienerführung können bei Bedarf weitere Funktionen angewandt werden. Im hamburgischen TK- Netz werden unterschiedliche Kennzahlen für den Zugang zum Anrufbeantworter verwendet. Kapitel 7 enthält eine Liste aller gängigen Kennzahlen. 2 Anrufbeantworter ein- und ausschalten 2.1 Anrufbeantworter einschalten Variable Anrufumleitung Die am häufigsten genutzte Grundfunktion ist der Anrufbeantworter, den Sie sofort einschalten können, indem Sie die "variable Anrufumleitung auf Ihren Anrufbeantworter aktivieren; einfach bei aufliegendem Hörer folgende Tasten drücken: Service Anrufumleitung Danach geben Sie die Kennzahl des Anrufbeantworters (Kapitel 7) ein. Zum Schluss bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der -Taste Wenn Sie anschließend den Hörer abheben, oder die Lautsprecher-Taste drücken, wird Ihnen die aktive Anrufumleitung durch einen frequenzüberlagerten Dauerton signalisiert. Außerdem leuchtet die Anrufumleitung-Lampe, und auf dem Display ist zu lesen: "UMLEITUNG ZU (Kennzahl des Anrufbeantworters) VOICE MAIL Feste Anrufumleitung Wenn Sie die Umschaltung Ihres Telefons auf den Anrufbeantworter häufiger benutzen wollen, dann können Sie die Prozedur des Ein- und Ausschaltens des Anrufbeantworters mit nur einem Tastendruck erledigen. Richten Sie einfach eine "feste Anrufumleitung auf den Anrufbeantworter ein. Die Kennzahl finden Sie in der Tabelle in Kapitel 7. 2

4 Die ausführliche Prozedur für die "feste Anrufumleitung" ist in der Bedienungsanleitung Ihres optipoint-telefons beschrieben. Hier nur ein kurzer Auszug: Drücken Sie bei aufliegendem Hörer nacheinander Service Anrufumleitung Anrufumleitung Danach geben Sie die Kennzahl des Anrufbeantworters (Kapitel 7) ein. Zum Schluss bestätigen Sie Ihre Eingabe bitte mit der -Taste. Das Ein- und Ausschalten der Rufumleitung zum Anrufbeantworters erfolgt durch drücken der Anrufumleitung-Taste Alle Anrufe werden von jetzt an automatisch sofort zu Ihrem Anrufbeantworter umgeleitet. Den Anrufenden wird nun per Standardansage mitgeteilt, dass für Sie eine Nachricht aufgesprochen werden kann. Sobald Ihr Anrufbeantworter eine Nachricht empfangen hat, werden Sie optisch und akustisch darauf aufmerksam gemacht. Wenn Sie den Hörer abheben, hören Sie statt des gewohnten Wählzeichens eine Stimme, die permanent Nachricht liegt vor... sagt. Außerdem leuchtet die Briefkasten-Lampe. Sie können Ihr Telefon trotzdem wie gewohnt weiterbenutzen. 3

5 2.2 Anrufbeantworter ausschalten Wenn Sie den Anrufbeantworter wieder ausschalten wollen, einfach die Anrufumleitung-Taste drücken, und die Anrufumleitung-Lampe erlischt. Hinweis: Noch komfortabler ist eine automatische Rufweiterschaltung auf den Anrufbeantworter, die bei Bedarf bei Dataport beauftragt werden kann. Eine ausführliche Beschreibung dieser Leistungsmerkmale finden Sie in der Bedienungsanleitung für Ihren Telefonapparat. 4

6 3 Passworteingabe bei Erstbenutzung Damit Ihrer Nachrichten gegen unberechtigte Zugriffe geschützt sind, fordert das System Sie auf, beim ersten Nutzen des Anrufbeantworters ein Passwort zu erstellen. Das Passwort ist eine 1-6stellige Geheimzahl, die Sie sich selbst ausdenken. Folgende Schritte sind erforderlich: Hörer abheben Kennzahl für Anrufbeantworter eingeben *) Codenummer (PIN) (Entspricht ihrer Telefonnummer) " "-Taste persönliches Passwort eingeben " "-Taste Wichtig: Unbedingt anhören, ob die gesprochene Bedienerführung das Passwort korrekt wiederholt! *) Kennzahl des Anrufbeantworters (Kapitel 7). 3.1 Erläuterung der einzelnen Schritte zum Eingeben des Passwortes Kennzahl für Anrufbeantworter eingeben Heben Sie den Hörer ab und wählen Sie die für Sie gültige Rufnummer aus der Liste unter Kapitel 7. Codenummer (PIN) Sie hören jetzt die gesprochene Bedienerführung Ihres Anrufbeantworters, die Sie zur Eingabe Ihrer Codenummer auffordert. Die Codenummer entspricht ihrer Telefonnummer. Nicht vergessen: Schließen Sie die Eingabe mit der * -Taste ab. 5

7 Persönliches Passwort eingeben Die gesprochene Bedienerführung Ihres Anrufbeantworters fordert Sie jetzt zur Eingabe eines Passwortes auf. Das Passwort ist eine 1-6stellige Geheimzahl, die Sie sich selbst ausdenken. Aber Vorsicht! Sie sollten sich Ihr Passwort besonders gut merken. Aus Sicherheitsgründen ist es nicht möglich, ein vergessenes Passwort auszulesen. Wenden Sie sich in einem solchen Fall bitte an den Auftragsberechtigten Ihrer Behörde. Dieser kann dann das Rücksetzten des Passworts bei Dataport beauftragen. 3.2 Ändern des Passwortes Hörer abheben Kennzahl für Anrufbeantworter eingeben *) Codenummer (PIN) (Entspricht ihrer Telefonnummer) " "-Taste persönliches Passwort eingeben " "-Taste Eingabe der Kennziffer für Passwortändern 84 Neues persönliches Passwort eingeben " "-Taste Wichtig: Unbedingt anhören, ob die gesprochene Bedienerführung das Passwort korrekt wiederholt!!! Sollte das gesprochene Passwort nicht mit ihrem Passwort übereinstimmen: Eingabe der Kennziffer für Passwortändern 4 Persönliches Passwort erneut eingeben " "-Taste 6

8 4 Anhören empfangener Nachrichten Folgende Schritte sind erforderlich: Briefkasten-Taste drücken (umblättern) wählen Sie mit der Taste oder die Funktion "ausgeben?" aus, und bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der -Taste. persönliches Passwort " "-Taste Empfangspostfach Anrufbeantworter... Nachricht anhören 3... weiterblättern... löschen # 7

9 Erläuterung der einzelnen Schritte zum Anhören empfangener Nachrichten: Briefkasten-Taste Drücken Sie bei aufliegendem oder abgehobenem Hörer mindestens einmal (oder mehrmals) die Briefkasten-Taste. Auf dem Display werden Empfangszeit und Absender der empfangenen Nachricht(en) angezeigt. Zur Veranschaulichung können Sie sich vorstellen, dass Sie zu Hause den Briefkasten geöffnet haben und nun die Briefumschläge umblättern. Die "Briefumschläge heißen in diesem Fall Nachrichtenköpfe, und umblättern können Sie zyklisch mit der Briefkasten- Taste, wenn Sie mehr als eine Nachricht empfangen haben. Es sind folgende, unterschiedliche Nachrichtenköpfe und deren Kennzeichnungen möglich: Anruf N Rückrufwunsch V N Neue Nachricht V A Bereits angehörte Nachricht Ausgeben? Navigieren Sie mit der Taste oder zur Funktion "ausgeben?" Wäre vor Betätigung der -Taste ein Rückrufwunsch auf dem Display angezeigt worden, dann würden Sie jetzt mit dem Absender verbunden werden. Sollte jedoch vor Betätigung der -Taste der Nachrichtenkopf einer Nachricht angezeigt worden sein, dann geschieht folgendes: Persönliches Passwort Sie werden von der gesprochenen Bedienerführung und per Displayanzeige aufgefordert, Ihr Passwort einzugeben. Nach Eingabe Ihres Passwortes (abschließend die " -Taste drücken!) haben Sie Zugriff auf Ihr Empfangspostfach. Empfangspostfach - Sie haben folgende Möglichkeiten: mit 3...Nachricht anhören, anhalten, weiter anhören, mit...weiterblättern im Empfangspostfach, mit #...selektives Löschen bereits angehörter Nachrichten. 8

10 5 Individuelle Anrufbeantworter-Ansage einrichten Um Ihren Anrufbeantworter etwas persönlicher zu gestalten und um die Akzeptanz bei externen Anrufern eventuell etwas zu erhöhen, können Sie auf die System- Standardansage verzichten und statt dessen eine individuelle Anrufbeantworter-Ansage selbst aufsprechen. Folgende Schritte sind erforderlich: Hörer abheben Kennzahl Anrufbeantworter *) Codenummer (PIN) (Entspricht ihrer Telefonnummer) " "-Taste persönliches Passwort " "-Taste Kennzahl "Ansage auswählen 7 Ansagen-Nummer 1 Start der Aufnahme - Aufnahmemodus 1 Text aufsprechen Speichern der Aufnahme " "-Taste Hörer auflegen Anrufumleitung auf eigenen Anrufbeantworter einschalten (siehe Kapitel 2) Test: Eigene Rufnummer von einem anderen Telefon aus anrufen *) Kennzahl des Anrufbeantworters (Kapitel 7). 9

11 Erläuterung der einzelnen Schritte zum Einrichten einer individuellen Anrufbeantworter- Ansage: Anfangsprozedur Die ersten 3 Eingabeschritte: Kennzahl Anrufbeantworter, Codenummer, persönliches Passwort, sind von nun an immer gleich, wenn Sie Veränderungen an Ihrem Anrufbeantworter vornehmen wollen. Nach der Anfangsprozedur haben Sie das Funktionsauswahlmenü erreicht. Kennzahl "Ansage auswählen Eine der vielen Möglichkeiten im Funktionsauswahlmenü ist die Kennzahl "Ansage auswählen. Die gesprochene Bedienerführung weist Sie auf alle Möglichkeiten hin. Ansagen-Nummer Es stehen Ihnen 2 Speicherplätze für Ansagen zur Verfügung. Folgende Nummerierung wird empfohlen: Nr. 1 für die Anrufbeantworter-Ansage. Hinweis: Sie brauchen nicht jedes Mal abzuwarten, bis die gesprochene Bedienerführung Sie zur Eingabe auffordert, oder bis sie überhaupt erst anfängt zu reden. Sie können die Zifferntasten, Sonderzeichentasten ( # ) und Funktionstasten auch zügig nacheinander betätigen. 10

12 Start der Aufnahme Aufnahmemodus Mit der "1 wird die Aufnahme gestartet. Sie befinden sich jetzt im Aufnahmemodus. Die Tastatur Ihres Telefons bietet Ihnen ähnliche Bedienmöglichkeiten, wie die Tastatur eines Kassettenrekorders: 1 Start/Stopp der Aufnahme 44 Zurückspulen zum Anfang 3 Start/Stopp der Wiedergabe 66 Vorspulen zum Ende Beenden/Speichern der Aufnahme Sie können also in Ruhe Ihre Ansage aufnehmen, zurückspulen und sie sich noch einmal anhören. Falls Sie mit der Aufnahme nicht zufrieden sind, können Sie mit "1" eine neue Aufnahme starten (vorher das Zurückspulen nicht vergessen!). Zum Beenden und Speichern der Aufnahme unbedingt die " -Taste drücken. Anrufumleitung auf den Anrufbeantworter einschalten In Kapitel 2 ist die "variable Anrufumleitung" und die "feste Anrufumleitung" auf den Anrufbeantworter beschrieben. Hinweis: Noch komfortabler ist eine automatische Rufweiterschaltung auf den Anrufbeantworter, die bei Bedarf bei Dataport beauftragt werden kann. Eine ausführliche Beschreibung dieser Leistungsmerkmale finden Sie in der Bedienungsanleitung für Ihren Telefonapparat. 11

13 6 Individueller Urlaubshinweis (Hinweisfunktion) 6.1 Urlaubshinweis einrichten Wenn Sie beabsichtigen, für längere Zeit in Urlaub zu gehen, dann können Sie vorher einen individuellen Urlaubshinweis einrichten. Die Anrufenden hören dann Ihre Hinweis- Ansage, können aber keine Nachricht aufsprechen. Folgende Schritte sind erforderlich: Hörer abheben Kennzahl Anrufbeantworter *) Codenummer (PIN) (Entspricht ihrer Telefonnummer) " "-Taste persönliches Passwort " "-Taste Kennzahl Ansage auswählen 7 Ansagen-Nummer 2 Start der Aufnahme 1 Text aufsprechen Speichern der Aufnahme " "-Taste Hinweisfunktion programmieren Hörer auflegen Anrufumleitung auf eigenen Anrufbeantworter einschalten (siehe Kapitel 2) Test: Eigene Rufnummer von einem anderen Telefon aus anrufen. *) Kennzahl des Anrufbeantworters (Kapitel 7). 12

14 Erläuterung der einzelnen Schritte zum Einrichten eines individuellen Urlaubshinweises: Anfangsprozedur Die ersten 3 Eingabeschritte: Kennzahl Anrufbeantworter, Codenummer, persönliches Passwort, sind, wie in Kapitel 5 beschrieben, wieder gleich. Nach der Anfangsprozedur haben Sie das Funktionsauswahlmenü erreicht. Kennzahl "Ansage auswählen Eine der vielen Möglichkeiten im Funktionsauswahlmenü ist die Kennzahl "Ansage auswählen. Die gesprochene Bedienerführung weist Sie auf alle Möglichkeiten hin. Ansagen-Nummer Es stehen Ihnen 2 Speicherplätze für Ansagen zur Verfügung. Folgende Nummerierung wird empfohlen: Nr. 2 für die Urlaubs- bzw. Hinweis-Ansage. Hinweis: Sie brauchen nicht jedes Mal abzuwarten, bis die gesprochene Bedienerführung Sie zur Eingabe auffordert, oder bis sie überhaupt erst anfängt zu reden. Sie können die Zifferntasten, Sonderzeichentasten ( # ) und Funktionstasten auch zügig nacheinander betätigen. 13

15 6.2 Urlaubshinweis deaktivieren Wenn Sie aus dem Urlaub zurück sind, dann möchten Sie sicherlich vom Urlaubshinweis wieder auf Ihre abgespeicherte Anrufbeantworter-Ansage umschalten. Folgende Schritte sind erforderlich: Hörer abheben Kennzahl Anrufbeantworter *) Codenummer (PIN) (Entspricht ihrer Telefonnummer) " "-Taste persönliches Passwort " "-Taste Kennzahl Ansage auswählen 7 Ansagen-Nummer 1 Speichern der Auswahl " "-Taste Hörer auflegen *) Kennzahl des Anrufbeantworters (Kapitel 7). Übrigens... Während Sie per Briefkasten-Taste die Nachrichtenköpfe umblättern, leuchtet die Service-Lampe. Um den Vorgang "Umblätter-Modus abzubrechen und wieder die gewohnte Anzeige auf dem Display zu erhalten, drücken Sie einfach die Service-Taste. Die Kapazität Ihres Anrufbeantworters ist, wie die des Briefkastens zu Hause, begrenzt. Deshalb sollten angehörte Nachrichten nicht länger als beispielsweise 2 Tage gespeichert bleiben, oder besser noch sofort nach dem Anhören gelöscht werden. Das Löschen ist durch Betätigung der "# -Taste möglich, während Sie sich in dem "Empfangspostfach befinden. Nach einer gewissen Frist geschieht das Löschen allerdings auch automatisch: Angehörte Nachrichten werden nach 7 Tagen gelöscht, nicht angehörte nach 30 Tagen. 14

16 7 Kennzahlen für Siemens Anrufbeantworter Nr. der Vermittlungsstelle Bezeichnung der Eigener Anrufbe- Fremder Anrufbe- Vermittlungsstelle antworter antworter Beh. Eimsbüttel UK Eppendorf 145 (VMS1) 144 (VMS1) 142 (VMS2) 141 (VMS2) Behörden Nord Finanzamt Hamburg Nord Behörden Altona Institut für Botanik Bernhard-Nocht Institut Finanzbehörde Kulturbehörde Amt für Geoinformation Rathaus Hamburg Universität Hamburg 145 (VMS1) 144 (VMS1) 142 (VMS2) 141 (VMS2) Behörde für Inneres Behörden Alter Steinweg Behörden Neustadt Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt Feuerwehr Finanzämter Steinstr

17 Behörden Mitte Landesbetrieb Verkehr Behörden Hamburger Straße Behörden Harburg Justizvollzugsanstalt Vierlande Gedenkstätte Neuengamme Hamburger Stadtentwässerung Hamburger Friedhöfe

18 SV3/ Dataport Anstalt des öffentlichen Rechts Altenholzer Straße D Altenholz Telefon Telefax Niederlassungen Hamburg Telefon: Bremen Telefon: Rostock Telefon:

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter für analoge Telefone an Siemens TK-Anlagen

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter für analoge Telefone an Siemens TK-Anlagen Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für analoge Telefone an Siemens TK-Anlagen Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für analoge Telefone an Siemens TK-Anlagen Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Version

Mehr

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel Advanced

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel Advanced Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel Advanced Inhaltsverzeichnis Version 05/05 A 1 Einleitung 3 2 Erstaktivierung des Anrufbeantworters 5 2.1 Erläuterungen der einzelnen Schritte

Mehr

Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel 4039

Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel 4039 Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel 4039 Inhaltsverzeichnis Version 09/10 1 Einleitung 3 2 Erstaktivierung des Anrufbeantworters 5 2.1 Erläuterungen der einzelnen Schritte

Mehr

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter im Netz

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter im Netz Bedienungsanleitung Anrufbeantworter im Netz Bedienungsanleitung Anrufbeantworter im Netz Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Version 07/06 VP 1 Einleitung 4 2 Signalisierung von Sprachnachrichten (Posteingang)

Mehr

Bedienungsanleitung. für analoge Telefone an Alcatel 4400

Bedienungsanleitung. für analoge Telefone an Alcatel 4400 Bedienungsanleitung für analoge Telefone an Alcatel 4400 Inhaltsverzeichnis Version 05/05-A 1 Kommunikationsdienste Standard... 3 1.1 Internes Gespräch... 3 1.2 Externes Gespräch... 3 1.3 Weitergabe des

Mehr

HiPath@Universität Heidelberg Unified Messaging Services Teil 1: Allgemeine Funktionen

HiPath@Universität Heidelberg Unified Messaging Services Teil 1: Allgemeine Funktionen RD COM HiPath@Universität Heidelberg Unified Messaging Services Teil : Allgemeine Funktionen Themenbereiche UMS Basic Einrichten der Voice Mailbox Anrufe auf Voice Mail umleiten Anwahl des Voice Mail Systems

Mehr

Kurzbedienungsanleitung

Kurzbedienungsanleitung Kurzbedienungsanleitung Achtung!!! Die zu wählende Rufnummern sind immer vollständig einzugeben, bevor der Hörer abgenommen bzw. die Taste betätigt wird. Eine automatische Wahl erfolgt nach 6 sec auch

Mehr

Erweiterung zur bestehenden Bedienungsanleitung für analoge Endgeräte an Siemens-Telefonanlagen

Erweiterung zur bestehenden Bedienungsanleitung für analoge Endgeräte an Siemens-Telefonanlagen Erweiterung zur bestehenden Bedienungsanleitung für analoge Endgeräte an Siemens-Telefonanlagen Die neuen Funktionen stehen allen Teilnehmern an folgenden Anlagen zur Verfügung: 428 11 xxxx Bereich Bahrenfelder

Mehr

Bedienungsanleitung für das Sprachspeichersystem der Telefonanlage der Universität Wien

Bedienungsanleitung für das Sprachspeichersystem der Telefonanlage der Universität Wien Bedienungsanleitung für das Sprachspeichersystem der Telefonanlage der Universität Wien 1. Einführung Jede Nebenstelle der Telefonanlage kann auf Wunsch mit einem persönlichen Sprachspeicher im zentralen

Mehr

Kurzbedienungsanleitung

Kurzbedienungsanleitung Kurzbedienungsanleitung Achtung!!! Die zu wählende Rufnummern sind immer vollständig einzugeben, bevor der Hörer abgenommen bzw. die Taste betätigt wird. Eine automatische Wahl erfolgt nach 6 sec auch

Mehr

Bedienungsanleitung. DECT-Telefone Mobil 100 und Mobil 200

Bedienungsanleitung. DECT-Telefone Mobil 100 und Mobil 200 Bedienungsanleitung DECT-Telefone Mobil 100 und Mobil 200 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Version 11/05-A 1 Übersicht über Ihren Telefonapparat Mobile 100 / 200 4 1.1 Bedienelemente 5 1.2 Status-Icons

Mehr

Ihren persönlichen Anrufbeantworter

Ihren persönlichen Anrufbeantworter Anleitung für Ihren persönlichen Anrufbeantworter 1.1 Zugang zum persönlichen Anrufbeantworter... 1 1.2 Der persönliche Anrufbeantworter ein- und ausschalten... 2 1.3 Nachrichten vom persönlichen Anrufbeantworter

Mehr

Bedienungsanleitung. NGN-OpenStage 60

Bedienungsanleitung. NGN-OpenStage 60 Bedienungsanleitung NGN-OpenStage 60 Bedienungsanleitung OpenStage 60 verantwortlich: Peter Rudolph; TI 44 Version: 0.0.1 vom: 11.05.2012 Status: Gültig Aktenzeichen: Schutzstufe: Zielgruppe: ggf. eingeben

Mehr

Bedienungsanleitung Telefonie-Account mittels Telefontastatur

Bedienungsanleitung Telefonie-Account mittels Telefontastatur Bedienungsanleitung Telefonie-Account mittels Telefontastatur TeleKing AG Gartenstrasse 33 4332 Stein Tel. +41 44 545 3434 Fax +41 44 545 3430 www.teleking.ch Inhaltsverzeichnis: 1 Information über dieses

Mehr

UNIVERSITÄT ZÜRICH. standard. advance plus. Bedienungsanleitung optiset E. Hicom 300

UNIVERSITÄT ZÜRICH. standard. advance plus. Bedienungsanleitung optiset E. Hicom 300 UNIVERSITÄT ZÜRICH Bedienungsanleitung optiset E standard advance plus Hicom 00 Bedienfeld optiset E standard, advance plus 1) 6) 2) + 7) ) 4) 1 2 4 5 6 7 8 9 * 0 # 8) 9) 5) Bedienfeld optiset E key module

Mehr

BEVOR SIE STARTEN 2 1. MAILBOX EINRICHTEN 3 2. DAS HAUPTMENÜ IHRER MAILBOX 4 3. EIN- ODER AUSSCHALTEN DER MAILBOX 4 4. EINWÄHLEN IN DIE MAILBOX 6

BEVOR SIE STARTEN 2 1. MAILBOX EINRICHTEN 3 2. DAS HAUPTMENÜ IHRER MAILBOX 4 3. EIN- ODER AUSSCHALTEN DER MAILBOX 4 4. EINWÄHLEN IN DIE MAILBOX 6 Inhaltsverzeichnis BEVOR SIE STARTEN 2 1. MAILBOX EINRICHTEN 3 2. DAS HAUPTMENÜ IHRER MAILBOX 4 3. EIN- ODER AUSSCHALTEN DER MAILBOX 4 3.1 SIE HABEN EIN TELEFON AN EINEM ANALOGEN ANSCHLUSS 4 3.2. SIE HABEN

Mehr

Die Leistungsmerkmale des Standard-Anschlusses.

Die Leistungsmerkmale des Standard-Anschlusses. Die Leistungsmerkmale des Standard-Anschlusses. Werten Sie Ihren Standard-Anschluss auf, indem Sie eine Vielzahl von komfortablen Leistungsmerkmalen nutzen, die zum Teil bereits im Anschluss inklusive

Mehr

Mailbox im D1-Netz. Einrichten ist ne Wissenschaft. Bei meiner Mailbox war s ganz einfach. Mailbox im D1-Netz KOMMUNIKATION IST ALLES

Mailbox im D1-Netz. Einrichten ist ne Wissenschaft. Bei meiner Mailbox war s ganz einfach. Mailbox im D1-Netz KOMMUNIKATION IST ALLES Mailbox im D1-Netz Einrichten ist ne Wissenschaft. Bei meiner Mailbox war s ganz einfach. Mailbox im D1-Netz KOMMUNIKATION IST ALLES Inhalt Ihr Anrufbeantworter geht ins Netz Ihr Anrufbeantworter geht

Mehr

Anrufbeantworter (Voicemailbox)

Anrufbeantworter (Voicemailbox) OpenScape Xpressions unterstützt den Anwender beim täglichen Austausch von Sprach-, und Faxnachrichten. Dabei spielt es prinzipiell keine Rolle, wo sich der Anwender gerade befindet. Durch den flexiblen

Mehr

Bedienungsanleitung. Unsere Telefondienste. Service

Bedienungsanleitung. Unsere Telefondienste. Service Service Qualität wird bei uns groß geschrieben. Wenn es in seltenen Fällen doch einmal Probleme mit Ihrem BITel-Telefonanschluss geben sollte, ist unser flexibler Service um rasche Hilfe bemüht. Wir beraten

Mehr

Mailbox im E-Plus-Netz. Was ist dein Lieblingssport? Mailboxen. Mailbox im E-Plus-Netz

Mailbox im E-Plus-Netz. Was ist dein Lieblingssport? Mailboxen. Mailbox im E-Plus-Netz Mailbox im E-Plus-Netz Was ist dein Lieblingssport? Mailboxen. Mailbox im E-Plus-Netz Inhalt Ihr Anrufbeantworter geht ins Netz 4 Vielseitig: die Funktionen 5 Einfache Bedienung 5 Individuelle Begrüßung

Mehr

Bedienungsanleitung. Mailboxsystem

Bedienungsanleitung. Mailboxsystem Bedienungsanleitung für das integrierte Mailboxsystem Inhalt Bedienung des Mailboxsystems...2 Beschreibung:...2 Verfügbarkeit:...2 Mailboxbedienung am Systemtelefon durch Verwendung von codes...3 rogrammierung

Mehr

5 Neue Leistungsmerkmale der Version 3

5 Neue Leistungsmerkmale der Version 3 5 Neue Leistungsmerkmale der Version 3 In dieser Dokumentation sind bereits die zukünftigen Leistungsmerkmale der Version 3 beschrieben. Bitte kontrollieren Sie auf dem Typenschild auf der Unterseite des

Mehr

Informationen zur Bedienung des Anrufbeantworters

Informationen zur Bedienung des Anrufbeantworters Informationen zur Bedienung des Anrufbeantworters - Die neue Telefonanlage der Firma Siemens stellt für die Anrufbeantworter- und Faxfunktion einen eigenen Server (Produktname: Xpressions) bereit. - Über

Mehr

Bedienungsanleitung der Telefonanlage

Bedienungsanleitung der Telefonanlage Bedienungsanleitung der Telefonanlage Alcatel Reflexes Telefonapparate Alcatel Premium Reflexes 4020 Inhalt Funktionsübersicht... 2 Tasten: 4020 Premium Reflexes... 3 Display, Icons... 4 Kennzahlen...

Mehr

Bedienungsanleitung. NGN-VoiceMail

Bedienungsanleitung. NGN-VoiceMail Bedienungsanleitung NGN-VoiceMail Bedienungsanleitung NGN-VoiceMail V002 INHALTSVERZEICHNIS 1 Zugang und Oberfläche 3 2 Nachrichten 6 3 Ansagen 8 4 Rückruf 11 5 Signalisierung 14 6 PIN ändern 16 7 Allgemein

Mehr

Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung.

Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung. Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung. Kundenservice Wenn Sie weitere Informationen zu COMBOX pro wünschen oder Fragen zur Bedienung haben, steht Ihnen unser Kundenservice gerne zur Verfügung. Im Inland wählen

Mehr

ascom Ascotel Voice Mail System AVS 5150 Bedienungsanleitung

ascom Ascotel Voice Mail System AVS 5150 Bedienungsanleitung ascom Ascotel Voice Mail System AVS 5150 Bedienungsanleitung Inhalt Kurzbedienungsanleitung........................... 2 Das Bedienkonzept................................. 3 Zugang zu den Verwaltungsfunktionen...........................

Mehr

htp Voicebox Bedienungsanleitung

htp Voicebox Bedienungsanleitung htp Voicebox Bedienungsanleitung Inhalt htp Voicebox Ihre Vorteile auf einen Blick Kostenloser Anrufbeantworter Kostenlose Benachrichtigung per E-Mail oder SMS Variable Rufumleitungszeit von 10 bis 60

Mehr

Bedienungsanleitung für den täglichen Gebrauch

Bedienungsanleitung für den täglichen Gebrauch - 1 - Hochschulrechenzentrum Nachrichtentechnik Systemadministrator Wolfgang Klaum Bedienungsanleitung für den täglichen Gebrauch - 2 - Tägliche Nutzung des 4012 Externes Gespräch Sie möchten ein externes

Mehr

htp Voicebox Bedienungsanleitung für VoIP-Kunden

htp Voicebox Bedienungsanleitung für VoIP-Kunden htp Voicebox Bedienungsanleitung für VoIP-Kunden Inhalt htp Voicebox Ihre Vorteile auf einen Blick Kostenloser Anrufbeantworter Kostenlose Benachrichtigung per E-Mail oder SMS Fernabfrage auch über Handy

Mehr

Bedienungsanleitung C300 Sprachinfoserver der PH Freiburg

Bedienungsanleitung C300 Sprachinfoserver der PH Freiburg Inhaltsverzeichnis : 1. Einstellungen: PIN-Nummer ändern Seite 2 2. Begrüßungstext aufnehmen: Seite 3 3. Aktivieren der Rufumleitung zur Sprachbox Seite 5 4. Sprachnachrichten abhören Seite 5 4.1 Sprachnachrichten

Mehr

Kommunikationssysteme Aastra 5000. Telefon Aastra 6753. Benutzerhandbuch

Kommunikationssysteme Aastra 5000. Telefon Aastra 6753. Benutzerhandbuch Kommunikationssysteme Aastra 5000 Telefon Aastra 6753 Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis Beschreibung des Telefons........................... 5 Einleitung................................................5

Mehr

Kennzahlen des TK-Systems Siemens HiPath 4000 der TU Dresden

Kennzahlen des TK-Systems Siemens HiPath 4000 der TU Dresden Kennzahlen des TK-Systems Siemens HiPath 4000 der TU Dresden 0 Amt (für Dienstgespräche) 10 Kurzwahl für Privatgespräche mit der CallingCard von Median Telecom (0) 0800 3131300 91 Vermittlung / Auskunft

Mehr

Ascotel IntelliGate Kommunikationssysteme A150 A300 2025 2045 2065. Voice-Mail-System Ascotel IntelliGate ab I7.8 Bedienungsanleitung

Ascotel IntelliGate Kommunikationssysteme A150 A300 2025 2045 2065. Voice-Mail-System Ascotel IntelliGate ab I7.8 Bedienungsanleitung Ascotel IntelliGate Kommunikationssysteme A150 A300 2025 2045 2065 Voice-Mail-System Ascotel IntelliGate ab I7.8 Bedienungsanleitung Inhalt Zu diesem Dokument....................................................3

Mehr

Bedienungsanleitung Mailbox. Service-Hotline 01803 77 46 22 66. www.primacom.de. fernsehen. internet. telefon.

Bedienungsanleitung Mailbox. Service-Hotline 01803 77 46 22 66. www.primacom.de. fernsehen. internet. telefon. Bedienungsanleitung Mailbox Service-Hotline 01803 77 46 22 66 Mo. Sa. von 8.00 22.00 Uhr 9 ct/min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise können abweichen www.primacom.de TP-PC-061-0609 fernsehen.

Mehr

Zusatzdienste. Bedienungshinweise. allgemein. Störungsdienst. SolNet VOICE plus. Tastenbefehle

Zusatzdienste. Bedienungshinweise. allgemein. Störungsdienst. SolNet VOICE plus. Tastenbefehle shinweise Tastenbefehle allgemein Für die in dieser Anleitung angegebenen Tastenkombinationen muss Ihr Telefonapparat das Tonwahlverfahren (DTMF) unterstützen. Einige Telefonapparate erfordern die Aktivierung

Mehr

4035T. Bedienungsanleitung der Telefonanlage. Alcatel Advanced Reflexes. Alcatel Reflexes Telefonapparate

4035T. Bedienungsanleitung der Telefonanlage. Alcatel Advanced Reflexes. Alcatel Reflexes Telefonapparate Bedienungsanleitung der Telefonanlage Alcatel Reflexes Telefonapparate Alcatel Advanced Reflexes 4035T Georg Simon Ohm Inhalt Funktionsübersicht... 2 Tasten: 4035T Advanced Reflexes... 3 Display, Icons...

Mehr

Mailbox Ihr Anrufbeantworter im primacom-netz Anleitung. Inhaltsverzeichnis. 1 Mailbox einrichten. 1.1 Ersteinrichtung. 1.

Mailbox Ihr Anrufbeantworter im primacom-netz Anleitung. Inhaltsverzeichnis. 1 Mailbox einrichten. 1.1 Ersteinrichtung. 1. Sehr geehrter Telefonkunde, wir möchten Ihnen mit dieser Bedienungsanleitung eine Hilfestellung bei der Einrichtung und Bedienung Ihrer Mailbox für Ihren Telefonanschluss geben. Die Mailbox - Ihr Anrufbeantworter

Mehr

Benutzerhandbuch Tele Columbus-Telefonanschluss inkl. Anrufbeantworter Kundenservice 030 3388 3000 www.telecolumbus.de fernsehen. internet. telefon.

Benutzerhandbuch Tele Columbus-Telefonanschluss inkl. Anrufbeantworter Kundenservice 030 3388 3000 www.telecolumbus.de fernsehen. internet. telefon. Benutzerhandbuch Tele Columbus-Telefonanschluss inkl. Anrufbeantworter Kundenservice 030 3388 3000 www.telecolumbus.de Stand 7/2015 fernsehen. internet. telefon. Inhalt Seite 1. Einleitung 1. Einleitung

Mehr

Inhaltsverzeichnis : Sprachspeicher C 3000

Inhaltsverzeichnis : Sprachspeicher C 3000 Inhaltsverzeichnis : Sprachspeicher C 3000 1. Anwählen des Sprachspeichers Seite 2 2. Übersicht Hauptmenü Seite 3 3. PIN Nummer ändern Seite 3 4. Namensansage und Begrüßungstext aufnehmen Seite 4 5. Aktivierung

Mehr

Voice4Mail Pro: Ihr Anrufbeantworter im Netz mit starken Funktionen für alle

Voice4Mail Pro: Ihr Anrufbeantworter im Netz mit starken Funktionen für alle Übersicht Der Service Voice4Mail bringt professionelle Funktionalität auch für Sie. Als bisheriger Benutzer der Basis-Sprachbox (Service Voice4Mail Basic) verfügten Sie über die folgenden Funktionen: Direkter

Mehr

Um den virtuellen Anrufbeantworter zu konfigurieren oder vorhandene Nachrichten abzuhören, wählen Sie die folgende Tastenfolge

Um den virtuellen Anrufbeantworter zu konfigurieren oder vorhandene Nachrichten abzuhören, wählen Sie die folgende Tastenfolge KONFIGURATION / ABHÖREN AUS DEM EIGENEN NETZ Um den virtuellen Anrufbeantworter zu konfigurieren oder vorhandene Nachrichten abzuhören, wählen Sie die folgende Tastenfolge 1 9 9 1 < Ihre Anschlussnummer

Mehr

SPRACHMAILBOX. Bedienungsanleitung

SPRACHMAILBOX. Bedienungsanleitung SPRACHMAILBOX Bedienungsanleitung Bevor Sie starten Inhalt: Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, die wilhelm.tel Sprachmailbox ist Ihr persönlicher Anrufbeantworter im wilhelm.tel City-Netz. Alle

Mehr

Bequem erreichbar sein

Bequem erreichbar sein Bequem erreichbar sein Wir beraten Sie gern! Ansprechpartner in Ihrer Nähe finden Sie unter: www.ewe.de/partner Kostenlose Servicehotline 0800 393 2000 (Mo. Fr. 7.00 20.00 Uhr, Sa. 8.00 16.00 Uhr) EWE

Mehr

Bedienungsanleitung für SIP basierende virtuelle Telefonanlage VTS LIGHT VTS Version 1.5.7

Bedienungsanleitung für SIP basierende virtuelle Telefonanlage VTS LIGHT VTS Version 1.5.7 Bedienungsanleitung für SIP basierende virtuelle Telefonanlage VTS LIGHT VTS Version 1.5.7 Danke dass Sie sich für unser hochwertiges Produkt entschieden haben um Ihnen den Alltag so leicht wie möglich

Mehr

kabeltel Leistungsbeschreibung

kabeltel Leistungsbeschreibung kabeltel Leistungsbeschreibung Inhalt Klopfruf Seite 1 Rufumleitung Seite 2 Rufnummernanzeige (CLIP) Seite 3 Anonymruf (CLIR) Seite 3 Rufwiederholung Seite 3 Rückfrageruf Seite 3 Konferenzruf Seite 4 Weckruf

Mehr

HiPath Xpressions PhoneMail. Benutzerhandbuch

HiPath Xpressions PhoneMail. Benutzerhandbuch HiPath Xpressions PhoneMail Benutzerhandbuch PhonemailTOC.fm Inhalt Inhalt 0 1........................................ 1-3 1.1 Mailboxbearbeitung am Telefon und Dienst Voicemail (PhoneMail)..............

Mehr

HiPath Xpressions VMS. Benutzerhandbuch

HiPath Xpressions VMS. Benutzerhandbuch HiPath Xpressions VMS Benutzerhandbuch vmstoc.fm Inhalt Inhalt 0 1............................................. 1-4 1.1 Mailboxbearbeitung am Telefon und Dienst Voicemail (VMS)................... 1-4

Mehr

Dokumentation Alcatel OmniPCX Office -Die wichtigsten Funktionen-

Dokumentation Alcatel OmniPCX Office -Die wichtigsten Funktionen- Dokumentation Alcatel OmniPCX Office -Die wichtigsten Funktionen- Inhaltsverzeichnis: 1. Erläuterung der Tasten 2. Tasten programmieren 3. Mailbox konfigurieren 4. Mailbox abfragen (Textnachrichten/Sprachnachrichten

Mehr

Der Anrufbeantworter. www.mdcc.de. Service-Telefon: 0391 587 44 44. Eine Verbindung mit Zukunft. MDCC / Stand 10/10

Der Anrufbeantworter. www.mdcc.de. Service-Telefon: 0391 587 44 44. Eine Verbindung mit Zukunft. MDCC / Stand 10/10 Der Anrufbeantworter Service-Telefon: 0391 587 44 44 www.mdcc.de MDCC / Stand 10/10 Eine Verbindung mit Zukunft Inhalt Seite 1. Einrichtung des Anrufbeantworters 1. Einrichtung des Anrufbeantworters 2

Mehr

FL1 Kombi Nachrichtenbox Beschreibung

FL1 Kombi Nachrichtenbox Beschreibung FL1 Kombi Verfasser Version: V2.1 (ersetzt alle früheren Versionen) Gültig ab: 01. September 2014 Version 2.1 Seite 1/10 Inhaltsverzeichnis 1 Nachrichtenbox meinebox.li für FL1 Kombi... 3 2 Allgemeine

Mehr

A-Modul 30. Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter. zum Nachrüsten. für das. Mehrwerttelefon ST 30. Bedienung

A-Modul 30. Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter. zum Nachrüsten. für das. Mehrwerttelefon ST 30. Bedienung A-Modul 30 Bedienungsanleitung Anrufbeantworter zum Nachrüsten für das Mehrwerttelefon ST 30 Bedienung 1 Funktionsbeschreibung des Anrufbeantworters Mit dem A-Modul 30 erweitern Sie Ihr ISDN-Mehrwerttelefon

Mehr

VoIP-System NXP1: Bedienungsanleitung für die Teilnehmer

VoIP-System NXP1: Bedienungsanleitung für die Teilnehmer VoIP-System NXP1: Bedienungsanleitung für die Teilnehmer iway AG Badenerstrasse 569 CH-8048 Zürich Tel. +41 43 500 1111 Fax +41 44 271 3535 www.iway.ch Dokumentversion: 1.2 NXP1 Switch Software Release:

Mehr

Benutzerhandbuch Telefonie

Benutzerhandbuch Telefonie Benutzerhandbuch Telefonie www.quickline.com wwz.ch/quickline Einleitung Lieber Quickline-Kunde, liebe Quickline-Kundin Mit Quickline als Multimedia-Produkt können Sie nicht nur günstig surfen, sondern

Mehr

Bedienungsanleitung. Version 3.0 oder höher

Bedienungsanleitung. Version 3.0 oder höher Bedienungsanleitung Version 3.0 oder höher TABLE OF CONTENTS INHALTSVERZEICHNIS BEDIENUNGSANLEITUNG... 1 Version 3.0 oder höher...1 INHALTSVERZEICHNIS... 3 1- VOICE-MAIL... 4 1.1 Erster Anruf zu Ihrer

Mehr

Bedienungsanleitung C-Voice Version 3.0 oder höher

Bedienungsanleitung C-Voice Version 3.0 oder höher Bedienungsanleitung C-Voice Version 3.0 oder höher TABLE OF CONTENTS INHALTSVERZEICHNIS BEDIENUNGSANLEITUNG... 1 Version 3.0 oder höher... 1 INHALTSVERZEICHNIS... 2 1- VOICE-MAIL... 3 1.1 Erster Anruf

Mehr

Folgend e Schritt e sind be i der Ersteinr ichtung n otwendi g:

Folgend e Schritt e sind be i der Ersteinr ichtung n otwendi g: Folgend e Schritt e sind be i der Ersteinr ichtung n otwendi g: ) Anruf der Mailbox unter 90988 (vom eigenen Telefon ). Wählen Sie "" Anmeldung mit Standardpaßwort "56" & dann "" wählen. ) Sie werden bei

Mehr

Cisco IP Phone 7941 und 7961- Kurzanleitung

Cisco IP Phone 7941 und 7961- Kurzanleitung Cisco IP Phone 7941 und 7961- Kurzanleitung Diese Kurzanleitung beschreibt lediglich die Grundfunktionen des Geräts, weiter führende Beschreibungen entnehmen Sie bitte dem Handbuch. 1. Inbetriebnahme In

Mehr

Kurzanleitung SIP-Phone Business (OpenStage 40G)

Kurzanleitung SIP-Phone Business (OpenStage 40G) Kurzanleitung SIP-Phone Business (OpenStage 40G) Stand: Juni 2014 Punkt Überschrift Seite 1. Aufstellort des Telefons 2 2. Eigenschaften 2 3. Bedienoberfläche 3 4. Anschlüsse auf der Unterseite des Telefons

Mehr

D2-Mailbox und D2-ProfiMailbox: Ihre cleveren Anrufbeantworter

D2-Mailbox und D2-ProfiMailbox: Ihre cleveren Anrufbeantworter Nr. 312 Seite 1 (von 11) D2-Mailbox und D2-ProfiMailbox: Ihre cleveren Anrufbeantworter Schnell erklärt: Basisfunktionen von D2-Mailbox & -ProfiMailbox! Stichwort: Ihre intelligenten Anrufbeantworter im

Mehr

Benutzerhandbuch/Kurzanleitung Mobilfunk Stand 02.11.2012

Benutzerhandbuch/Kurzanleitung Mobilfunk Stand 02.11.2012 Benutzerhandbuch/Kurzanleitung Mobilfunk Stand 02.11.2012 Inhaltsverzeichnis 1. Herzlich Willkommen bei HeLi NET Mobilfunk 5 2. Erste Einstellungen und Gespräche 5 2.1. Freischaltung Ihrer HeLi NET SIM-Karte

Mehr

Dokumentation. HiPath 500, HiPath 2000, HiPath 3000, HiPath 5000 HiPath 4000, HiPath OpenOffice ME OpenStage 40 OpenStage 40 T

Dokumentation. HiPath 500, HiPath 2000, HiPath 3000, HiPath 5000 HiPath 4000, HiPath OpenOffice ME OpenStage 40 OpenStage 40 T Dokumentation HiPath 500, HiPath 2000, HiPath 3000, HiPath 5000 HiPath 4000, HiPath OpenOffice ME OpenStage 40 OpenStage 40 T Kurzanleitung Communication for the open minded Siemens Enterprise Communications

Mehr

Bedienungsanleitung zur Voicebox

Bedienungsanleitung zur Voicebox Bedienungsanleitung zur Voicebox gilt für die Anschlussgebiete: Neuenkirchen, St. Arnold, Wettringen und Reken 1 Inhaltsverzeichnis 1. Leistungsbeschreibung Voicebox... 3 2. Programmierung der Voicebox...

Mehr

Aastra Business- Kommunikationslösung

Aastra Business- Kommunikationslösung Aastra Business- Kommunikationslösung Voicemail-System an Aastra 400 ab R1.0 Bedienungsanleitung Unterstützte Plattformen: Aastra 415 Aastra 430 Aastra 470 Diese Bedienungsanleitung beschreibt das integrierte

Mehr

HomeHandy CD voice+ Zusätzliche Bedienungsanleitung für die Funktionen des Anrufbeantworters

HomeHandy CD voice+ Zusätzliche Bedienungsanleitung für die Funktionen des Anrufbeantworters HomeHandy CD voice+ Zusätzliche Bedienungsanleitung für die Funktionen des Anrufbeantworters Hagenuk Telecom GmbH Das HomeHandy CD voice + im Überblick Die Basisstation Die Features im Überblick N F N

Mehr

1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet.

1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet. Seite 1 von 5 Anrufumleitungen Schnell erklärt: Anrufumleitungen > Stichwort: komfortable Anruf-Weiterleitung vom Handy auf Vodafone-Mailbox oder andere Telefon-Anschlüsse > Vorteile: an einem beliebigen

Mehr

Bedienungsanleitung Rufbereitschaftsdienststeuerung

Bedienungsanleitung Rufbereitschaftsdienststeuerung Bedienungsanleitung Rufbereitschaftsdienststeuerung Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Version 08/07 VP 1 Einleitung 4 2 Aufteilung der Rufnummern 4 3 Einstellungen über die Intranet-Seite 5 3.1 Anmeldung

Mehr

Bedienungsanleitung. der. IPTAM IP-Telefonanlage. Startseite Einstellungen

Bedienungsanleitung. der. IPTAM IP-Telefonanlage. Startseite Einstellungen Startseite Einstellungen Allgemein Rufumleitungen Voicemail Ruflisten Entgangene Anrufe Angenommene Anrufe Gewählte Nummern Telefonbuch Aufzeichnungen Fax Hilfe im Web Ausloggen Bedienungsanleitung der

Mehr

Kosten... 6 Was kostet das Versenden eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang einer Voice-Mail...

Kosten... 6 Was kostet das Versenden eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang einer Voice-Mail... UMS Rufnummern und PIN... 2 Wie lautet die Rufnummer meiner Voice-Mailbox (Anrufbeantworter)... 2 Wie lautet die Rufnummer meiner Fax-Mailbox... 2 Welche Rufnummer wird beim Versenden von Faxen übermittelt...

Mehr

Benutzung des IP-Telefonapparates snom 360/370

Benutzung des IP-Telefonapparates snom 360/370 Benutzung des IP-Telefonapparates snom 360/370 Vorbemerkungen Mit der Inbetriebnahme und Nutzung neuer Gebäude (z.b. des ehemaligen Kapuzinerklosters) werden sukzessive auch die vorhandenen Telefonapparate

Mehr

Bedienungsanleitung für digitale Telefone Alcatel 40xx

Bedienungsanleitung für digitale Telefone Alcatel 40xx Bedienungsanleitung für digitale Telefone Alcatel 40xx Inhaltsverzeichnis 1. ÜBERSICHT ÜBER IHREN TELEFONAPPARAT 4039 4 1.1 FUNKTIONSTASTEN 5 1.1 FUNKTIONSTASTEN 5 1.2 VERBINDUNGS-ICONS (IN VERBINDUNG

Mehr

OmniTouch 8400 Instant Communications Suite Touchtone User Interface (TUI)

OmniTouch 8400 Instant Communications Suite Touchtone User Interface (TUI) OmniTouch 8400 Instant Communications Suite Kurzanleitung R6.x Hauptmenü Wählen Sie die Zugangsnummer. Sobald eine Verbindung hergestellt ist, leitet Sie die Touchtone-Oberfläche durch die Abfrage und

Mehr

Euracom 3.XX/4.XX Kurzbedienungsanleitung

Euracom 3.XX/4.XX Kurzbedienungsanleitung Euracom 3.XX/4.XX Kurzbedienungsanleitung Vermitteln eines Gespräches Sie können ein Gespräch an einen internen oder externen Teilnehmer (Rufnummer) vermitteln. a) Ohne Ankündigung Rufnummer Auflegen b)

Mehr

Kurzanleitung COMBOX basic und pro für Festnetz und Mobile.

Kurzanleitung COMBOX basic und pro für Festnetz und Mobile. Kurzanleitung COMBOX basic und pro für Festnetz und Mobile. Inhaltsverzeichnis COMBOX Ihr Anrufbeantworter COMBOX die Registrierung COMBOX ein- und ausschalten Begrüssungs- und Abwesenheitstext aufnehmen

Mehr

Telefon. Kurzanleitung Dienst Anrufbeantworter.

Telefon. Kurzanleitung Dienst Anrufbeantworter. Telefon Kurzanleitung Dienst Anrufbeantworter. 1 Anrufbeantworter... 2 Leistungen... 2 Menü... 3 Anrufe per E-Mail weiterleiten... 5 Support... 5 Anrufbeantworter Auf Ihrem Anrufbeantworter können Anrufer

Mehr

PhoneEasy record 327cr

PhoneEasy record 327cr PhoneEasy record 327cr 1 19 18 17 16 15 14 2 13 3 4 12 5 6 7 8 9 10 11 1 Anrufanzeige 2 Buchse für Hörerkabel 3 Lautstärkeregler Hörer 4 Flash-Taste/ Programmierung 5 Wahlwiederholung 6 Lautstärkeregler

Mehr

Manual. Festnetz. upc.ch/support 0800 66 88 66

Manual. Festnetz. upc.ch/support 0800 66 88 66 Manual Festnetz upc.ch/support . Ihre Sprachmailbox. Das alles bietet Ihnen die Sprachmailbox. Erstmaliges Einrichten der Sprachmailbox. So ändern Sie Ihren PIN-Code für den externen Zugriff auf die Sprachmailbox.4

Mehr

Anleitung VoicemailboxPro

Anleitung VoicemailboxPro Anleitung VoicemailboxPro ilnet ag Telefon: 081 926 27 28 Postfach Telefax: 081 926 27 29 7302 Landquart info@ilnet.ch / www.ilnet.ch Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 2. VoicemailboxPro ein- /ausschalten

Mehr

Internet Fernsehen Telefonie SPRACHMAILBOX. Bedienungsanleitung

Internet Fernsehen Telefonie SPRACHMAILBOX. Bedienungsanleitung Internet Fernsehen Telefonie SPRACHMAILBOX Bedienungsanleitung Bevor Sie starten Inhalt: Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, die pinnau.com Sprachmailbox ist Ihr persönlicher Anrufbeantworter im

Mehr

Kurzanleitung für Panasonic KX-UT136

Kurzanleitung für Panasonic KX-UT136 Kurzanleitung für Panasonic KX-UT136 Erstellt März 2015, Version 31.03.2015 Anleitung für die Bedienung des Telefons Panasonic KX-UT136 Allgemeine Instruktionen und Hinweise sowie die ausführliche Beschreibung

Mehr

Kurzanleitung. Mailbox (Anrufbeantworter)

Kurzanleitung. Mailbox (Anrufbeantworter) Mailbox (Anrufbeantworter) Mailbox abhören Die Mailbox ist bereits voreingestellt für Sie im Telefonbuch eingetragen. 1. Drücken Sie die rechte Funktionstaste. 2. Blättern Sie über die Navigationstaste

Mehr

Prepaid telefonieren & surfen

Prepaid telefonieren & surfen Prepaid telefonieren & surfen Bedienungsanleitung SUPERGÜNSTIG Beste D-Netz-Qualität Keine Vertragsbindung Kein Mindestumsatz Attraktive Tarifoptionen Inhalt Freischalten 3 PIN und PUK 4 Guthaben abfragen

Mehr

Kurzanleitung. BlackBerry von 1&1. Einfacher Start mit dem BlackBerry von 1&1

Kurzanleitung. BlackBerry von 1&1. Einfacher Start mit dem BlackBerry von 1&1 Kurzanleitung BlackBerry von 1&1 Einfacher Start mit dem BlackBerry von 1&1 Die ersten Schritte So legen Sie los 1&1 SIM-Karte einlegen Schieben Sie Ihre 1&1 SIM-Karte vorsichtig in die Kartenhalterung

Mehr

Alcatel Telefonapparat 4034 / 4035 Kurzanleitung

Alcatel Telefonapparat 4034 / 4035 Kurzanleitung Alcatel Telefonapparat 4034 / 4035 1 Allgemeines, 2 1.1 Zahlen 0 bis 9, Verbindung herstellen 2 1.2 Programmiertasten 2 1.3 Vier weisse Tasten 2 1.4 Gelbe Tasten 3 1.5 Eigene Voice-Mailbox von extern abfragen

Mehr

Integral T3 Compact. Bedienungsanleitung. zum Anschluss an Communication Server Integral 55. 4.999.034.957 - Stand 1/0901 - SW E06.

Integral T3 Compact. Bedienungsanleitung. zum Anschluss an Communication Server Integral 55. 4.999.034.957 - Stand 1/0901 - SW E06. Integral T3 Compact zum Anschluss an Communication Server Integral 55 Bedienungsanleitung 4.999.034.957 - Stand 1/0901 - SW E06.2 Machen Sie sich mit Ihrem Telefon vertraut Wichtige Hinweise An welchen

Mehr

Dokumentation. HiPath 500, HiPath 3000, HiPath 5000 HiPath 4000 OpenStage 30 T. Kurzbedienungsanleitung. Communication for the open minded

Dokumentation. HiPath 500, HiPath 3000, HiPath 5000 HiPath 4000 OpenStage 30 T. Kurzbedienungsanleitung. Communication for the open minded Dokumentation HiPath 500, HiPath 3000, HiPath 5000 HiPath 4000 OpenStage 30 T Kurzbedienungsanleitung Communication for the open minded Siemens Enterprise Communications www.siemens-enterprise.com Bedienung

Mehr

1&1 MAILBOX KONFIGURATION. für E-Netz INHALT. Ersteinrichtung Mailbox Abhören Mailbox-Menü Rufumleitungen Hilfe und Kontakt

1&1 MAILBOX KONFIGURATION. für E-Netz INHALT. Ersteinrichtung Mailbox Abhören Mailbox-Menü Rufumleitungen Hilfe und Kontakt & MAILBOX KONFIGURATION für E-Netz INHALT Ersteinrichtung Mailbox Abhören Mailbox-Menü Rufumleitungen Hilfe und Kontakt & Mailbox für E-Netz ERSTEINRICHTUNG Die & Mailbox ist Ihr Anrufbeantworter für das

Mehr

Dokumentation. HiPath 500, HiPath 2000, HiPath 3000, HiPath 5000 HiPath OpenOffice EE, HiPath OpenOffice ME HiPath 4000 OpenStage 15 OpenStage 15 T

Dokumentation. HiPath 500, HiPath 2000, HiPath 3000, HiPath 5000 HiPath OpenOffice EE, HiPath OpenOffice ME HiPath 4000 OpenStage 15 OpenStage 15 T Dokumentation HiPath 500, HiPath 2000, HiPath 3000, HiPath 5000 HiPath OpenOffice EE, HiPath OpenOffice ME HiPath 4000 OpenStage 15 OpenStage 15 T Kurzbedienungsanleitung Communication for the open minded

Mehr

Das verbindet! Bedienungsanleitung. Einstecken. Lostelefonieren. Sparen. www.jamobil.de

Das verbindet! Bedienungsanleitung. Einstecken. Lostelefonieren. Sparen. www.jamobil.de Bedienungsanleitung Das verbindet! Einstecken. Lostelefonieren. Sparen. www.jamobil.de Inhalt Freischalten 3 PIN und PUK 4 Guthaben abfragen und aufladen 5 Rufnummermitnahme 6 7 Mobilbox-Abfrage 8 9 Auslandstelefonate

Mehr

Dokumentation. HiPath 8000 OpenStage 40. Kurzbedienungsanleitung. Communication for the open minded

Dokumentation. HiPath 8000 OpenStage 40. Kurzbedienungsanleitung. Communication for the open minded Dokumentation HiPath 8000 OpenStage 40 Kurzbedienungsanleitung Communication for the open minded Siemens Enterprise Communications www.siemens-enterprise.de Bedienung Ihres Telefons Bedienung Ihres Telefons

Mehr

IP Touch 4028. Alcatel Lucent IP Touch Telefonapparate. Bedienungsanleitung der Telefonanlage

IP Touch 4028. Alcatel Lucent IP Touch Telefonapparate. Bedienungsanleitung der Telefonanlage Bedienungsanleitung der Telefonanlage Alcatel Lucent IP Touch Telefonapparate IP Touch 4028 V 0.8 Inhalt Inhalt... 1 Funktionsübersicht... 2 Tasten: IP Touch 4028... 3 Display, Icons... 4 Kennzahlen...

Mehr

Leistungsbeschreibung A1 Komfortbox (LB A1 Komfortbox) 1 A1 Komfortbox basic. Allgemeines

Leistungsbeschreibung A1 Komfortbox (LB A1 Komfortbox) 1 A1 Komfortbox basic. Allgemeines Leistungsbeschreibung A1 Komfortbox (LB A1 Komfortbox) Diese Leistungsbeschreibung gilt ab 14. Juni 2011. Die am 1. September 2008 veröffentlichte vormalige LB KomfortBox wird ab diesem Zeitpunkt nicht

Mehr

Panasonic KX-NS,TDE + NCP Serie

Panasonic KX-NS,TDE + NCP Serie Panasonic KX-NS,TDE + NCP Serie Bedienungsanleitung KX-DT543/546 Speichern einer Nr. im Telefonbuch Pers. : 1.Nummer mit Vorwahl eingeben (z.b 00417481818) 2. Softkey-Taste "SAVE" drücken 3. Mit der Tastatur

Mehr

Kurzanleitung Aastra 6753i Die wichtigsten Funktionen im Überblick Version 1 / März 2012

Kurzanleitung Aastra 6753i Die wichtigsten Funktionen im Überblick Version 1 / März 2012 Kurzanleitung Aastra 6753i Die wichtigsten Funktionen im Überblick Version 1 / März 2012 Bedienelemente Aastra 6753i 2/20 1. Ende 2. Einstellungen 7 6 3. Halten 4. Wahlwiederholung 5. Lautstärke 6. Mitteilungs-LED

Mehr

Wechselseitiges An-/Abmelden am Telefon.

Wechselseitiges An-/Abmelden am Telefon. Steuercodes An-/Abmelden am Telefon *11*[Teilnehmer]*1 *11*[Teilnehmer]*0 *11*[Teilnehmer] Anmelden am Telefon. Abmelden am Telefon. Wechselseitiges An-/Abmelden am Telefon. gedrückt wird der Teilnehmer

Mehr

Bedienungsanleitung 4039

Bedienungsanleitung 4039 Bedienungsanleitung 4039 Version 1.5 Inhaltsverzeichnis Entdecken Sie Ihr Telefon... 2 Richten Sie Ihr Telefon ein... 6 Ändern des Passworts (Kennworts) Ihres Telefons Einstellen des Ruftons Einstellen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis. Beschreibung und Installation... 1 Funktionen des Anrufbeantworter... 1 Lieferumfang... 1

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis. Beschreibung und Installation... 1 Funktionen des Anrufbeantworter... 1 Lieferumfang... 1 Dieses Modul / diese Erweiterung ist zum Betrieb in oder an elmeg Produkten (z.b. Telefonen, TK-Anlagen) bestimmt. Beachten Sie die Hinweise in den Dokumentationen der entsprechenden Produkte: Verwendungszweck

Mehr

Dokumentation. HiPath 500, HiPath 3000, HiPath 5000 HiPath 4000 OpenStage 10 T. Kurzbedienungsanleitung. Communication for the open minded

Dokumentation. HiPath 500, HiPath 3000, HiPath 5000 HiPath 4000 OpenStage 10 T. Kurzbedienungsanleitung. Communication for the open minded Dokumentation HiPath 500, HiPath 3000, HiPath 5000 HiPath 4000 OpenStage 10 T Kurzbedienungsanleitung Communication for the open minded Siemens Enterprise Communications www.siemens.de/open Bedienung Ihres

Mehr

Hinweise zur Fernkonfiguration von RiTTO Comtec ISDN Telefonanlagen 1/X/8 (Art. Nr. 8174/00, 8175/00 und 8176/00).

Hinweise zur Fernkonfiguration von RiTTO Comtec ISDN Telefonanlagen 1/X/8 (Art. Nr. 8174/00, 8175/00 und 8176/00). Hinweise zur Fernkonfiguration von RiTTO Comtec ISDN Telefonanlagen 1/X/8 (Art. Nr. 8174/00, 8175/00 und 8176/00). 1. Fernwartungscenter Aufbau und Betrieb Mit Fernwartungscenter ist die Stelle gemeint,

Mehr