DER DRAHT. Wachstum in der Fläche. Die Truppe der Sensiblen. Juli Magazin der Unternehmensgruppe KONTEC. Warum KONTEC neue Standorte eröffnet

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DER DRAHT. Wachstum in der Fläche. Die Truppe der Sensiblen. Juli 2014. Magazin der Unternehmensgruppe KONTEC. Warum KONTEC neue Standorte eröffnet"

Transkript

1 Juli 2014 Magazin der Unternehmensgruppe KONTEC DER DRAHT Wachstum in der Fläche Warum KONTEC neue Standorte eröffnet Die Truppe der Sensiblen Was KONTEC bei Valeo leistet

2 TITELTHEMA KONTEC investiert in seine Standorte 4-5 AKTUELLES Test- und Fuhrparkmanagement bei Valeo 6-7 Sichere Informationssysteme 8 Geschäftsfeld der Zukunft 9 UNTER UNS Arbeitsschutz hat Vorrang 10 Gelernt ist gelernt 11 An Tagen wie diesen......freut sich die ganze Nation und nicht nur Fußballfans. Auch KONTEC gratuliert der deutschen Fußballnationalmannschaft zum Gewinn der Weltmeisterschaft in Brasilien.

3 Liebe Mitarbeiterinnen, liebe Mitarbeiter, sehr geehrte Geschäftsfreunde, nichts ist bekanntlich beständiger als der Wandel. Das gilt erst recht für die Branchen und Märkte, in denen KONTEC unterwegs ist. Diesen Veränderungen muss sich auch unser Geschäftsmodell immer wieder anpassen. Momentan lautet die Devise: Weg von der Arbeitnehmerüberlassung vergangener Jahre hin zum Inhouse-Projektgeschäft. Für KONTEC eröffnet dies auch Chancen. So können wir künftig von der Konzeption über die Entwicklung bis hin zum Versuch unseren Kunden eine Kette an professionellen technischen Dienstleistungen anbieten. Dementsprechend investiert KONTEC. Wir haben die Zahl unserer Standorte ausgeweitet und sorgen für eine optimale räumliche sowie technische Ausstattung. Wir tun dies in enger Abstimmung mit unseren Kunden und sind überzeugt, daraus in absehbarer Zeit, zusätzliche Geschäfte zu generieren. Wie sich Investitionen in die Zukunft lohnen, zeigt nicht zuletzt das Beispiel DIF Die Ideenfabrik. Im vergangenen Jahr haben wir die Prüfung und Entwicklung von Offroad-Motoren spezialisierte Firma übernommen und in unsere KONTEC-Gruppe erfolgreich eingegliedert. Unsere Vorleistungen tragen inzwischen reife Früchte. Von alledem (und einigen Themen mehr) handelt diese Draht-Ausgabe. Wir wünschen allen Lesern viel Spaß bei der Lektüre. Und vor allem wünschen wir Ihnen eine schöne Urlaubszeit. Erholen Sie sich gut! Ihre KONTEC-Geschäftsleitung Klaus Bänsch Klaus Wagner Klaus Müller

4 TITELTHEMA Ab in die Fläche KONTEC reagiert auf einen Trend in der Automobilindustrie, erweitert seine Büros und schafft neue Standorte, um unmittelbar bei den Kunden vor Ort zu sein Das KONTEC-Geschäftsmodell ändert sich: Der Trend geht eindeutig weg von der Arbeitnehmerüberlassung (AÜ) hin zu sog. echten Werkverträgen. Das bedeutet, komplette Projekte werden in eigenen Räumlichkeiten mit eigenem Equipment eigenverantwortlich bearbeitet. Messgröße ist dabei das zu erzielende, vorher definierte Ergebnis. Wie reagiert KONTEC auf diese neuen Herausforderungen? Zunächst war es erforderlich, mit unseren Kunden vornehmlich aus der Automobilindustrie die Rahmenbedingungen festzulegen, unter denen diese bereit waren, weiter Aufträge an externe Partner zu vergeben. Weiter galt es die Schnittstellen zwischen AÜ- Aufträgen und solchen im Werkvertrag fachlich und zeitlich abzugrenzen dieser Prozess erfolgt kontinuierlich. So wurden in der jüngsten Zeit Aufgaben von Porsche ins Stammhaus nach Korntal- Münchingen geholt und hierfür im Vorfeld die Datenanbindungen und Umbaumaßnahmen durchgeführt. Das Gleiche gilt auch für den Standort Neckarsulm. Die komplette Mannschaft befindet sich nun in unserem Technischen Büro (TB) und nicht mehr im Hause des Kunden Audi. Aus diesen Gesprächen und Festlegungen heraus hat KON- TEC zusätzlich zunächst vier neue Standorte im Focus, nämlich die Technischen Büros in Ingolstadt,, - Wangen und Braunschweig. Das TB Ingolstadt wurde bereits im November letzten Jahres unter Vertrag genommen und die Umbaumaßnahmen mit dem Vermieter besprochen. Es handelt sich hier um zirka 250 Quadratmeter im Erdgeschoss eines Bürohauses, etwa zehn Autominuten vom technischen Entwicklungszentrum der Audi AG entfernt. Die endgültige Fertigstellung einschließlich der erforderlichen Datenleitungen erfolgte im Juni 2014, die ersten Mitarbeiter der Berechnungsgruppe und ihr Abteilungsleiter Ralf Damrat haben die Arbeit Neue Domizile bezogen: Vom Ingolstädter Büro aus wird KONTEC hauptsächlich für den Kunden Audi arbeiten... 4

5 inzwischen aufgenommen; weitere Mitarbeiter der Bordnetzgruppe um Thomas Frank folgten unmittelbar. Mit diesem Standort wurde die Basis geschaffen, die Geschäftsbeziehung mit dem Kunden Audi sowie weiteren Zulieferern im Großraum Ingolstadt auf- und auszubauen. Im TB werden künftig auf etwa 150 Quadratmetern Bürofläche erste Werkaufträge abgearbeitet. Zudem werden unsere mehr als 30 Mitarbeiter in eine zentrale Anlaufstelle haben. Das Büro befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zu unserem Kunden BMW fußläufig sind es zwei Minuten zum Ingenieurzentrum FIZ. Aber auch andere potentielle Kunden liegen im näheren Umkreis. Geplant ist, im TB neben den fachlichen Aufgaben auch eine Fachkraft für den Vertriebsinnendienst zur Unterstützung des Niederlassungsleiters Gökmen Yapici einzustellen. -Wangen, praktisch in direkter Nachbarschaft zum großen Standort der Daimler AG in Untertürkheim, ist die bisher flächenmäßig größte Investition unserer neuen Standorte. Auf über Quadratmetern Hallen- und Bürofläche soll ein KONTEC-Dienstleistungszentrum für die Daimler AG oder andere Kunden aus dem Daimler-Umfeld entstehen. In diesem werden nicht nur Konstruktions- oder Projektmanagementaufgaben bearbeitet, sondern es werden auch Komponentenprüfungen oder die Übernahme kompletter Prüfaufgaben (einschließlich technischem Equipment) möglich sein. Mit jeweils 20 Minuten Fahrzeit liegt unser Standort in Braunschweig in der Mitte zwischen VW Wolfsburg und VW Salzgitter. Er ist ausschließlich für die Bearbeitung von Projekten für den Kunden Volkswagen vorgesehen. Die Gesamtgebäudefläche von 750 Quadratmetern teilen sich zwischen Werkstatt (500) und Büro (250) auf und ist auf gesamt 1100 Quadratmeter erweiterbar. Im ersten Schritt bearbeiten wir ab Juli Erprobungsaufträge für Motorkomponenten, im Weiteren ist die Akquise von Konstruktions- und Simulationsaufträgen vorgesehen. Neben der Einrichtung neuer Standorte ist es auch zwingend erforderlich die bestehenden Standorte teilweise massiv aufzurüsten (z.b. TB Mannheim), damit auch sie künftigen Anforderungen entsprechen. All dies ist natürlich mit großem Aufwand verbunden, um die erforderlichen Investitionen in Räumlichkeiten und Equipment zu finanzieren. Als Fazit der bisherigen Maßnahmen sieht sich KONTEC auf dem richtigen Weg, auch künftig als leistungsstarker Partner unserer Kunden deren hohe Anforderungen erfüllen zu können....während in -Wangen vornehmlich Projekte für und mit dem Kunden Daimler bearbeitet werden. 5

6 AKTUELLES Die Truppe der Sensiblen Etwa 30 KONTEC-Mitarbeiter sind für den französischen Automobilzulieferer Valeo im Bereich Test- und Fuhrparkmanagement tätig Valeo, ein Unternehmen mit Sitz in Paris ist mit 11,8 Milliarden Euro Umsatz 2013 und Mitarbeitern einer der großen und renommiertesten Automobilzulieferer. Im Testbereich arbeitet KONTEC mit einer kleinen aber feinen Truppe der Sensiblen mit. Alles begann mit Marc Schäfer. Im April 2005 hatte er seinen ersten Tag bei der Valeo Schalter & Sensoren GmbH. Mittlerweile besteht die KONTEC-Mannschaft bei Valeo rund um die Gruppe Gesamtfahrzeug aus etwa 30 Mitarbeitern. Neben der Fahrzeugausrüstung, dem Datenmanagement und der Truppe bei Radar sind sie für das Testmanagement (incl. Testing) und das Fuhrparkmanagement zuständig. Die 17 Testfahrer werden von Philipp Wenz gemanagt. Mit viel Schweiß und Herzblut kümmert er sich um den reibungslosen Ablauf. Nichts soll verrutschen. So muss er beispielsweise dafür Sorge tragen, dass es bei einem fast ausgebuchten Testplatz nicht zu gegenseitigen Beeinflussungen (z.b. Störschall, Einschränkungen hinsichtlich diversen Geschwindigkeiten) der diversen Testsysteme kommt. Sein hierfür selbstentwickeltes und -programmiertes Testmanagement Tool ruft bei der täglichen Nutzung viel Begeisterung hervor. Mit diesem Tool managt er die komplette Abwicklung des Testbetriebes. Das sich rasant ändernde Entwicklungsumfeld bei der Firma Valeo Schalter & Sensoren GmbH stellt Philipp Wenz täglich neu vor die Aufgabe der Ressourcenplanung. Durch die Arbeit mit Prototypen entstehen immer wieder neue Herausforderungen. Diese werden durch schnelles und flexibles Handeln der KONTEC-Mitarbeiter abgefangen. Aus der täglichen Arbeit mit dem Testmanagementtool entsteht eine Datenbank, aus der zuverlässig zukünftige Trends, kurz-, mittel- sowie langfristig abgeleitet werden können. Die für den Kunden sehr wichtige Rückverfolgung der durchgeführten Tests ist auch problem- und lückenlos möglich. Das Fuhrparkmanagement komplettiert das Rundum-sorglos-Paket von KONTEC für den Kunden. Hier kümmert man sich um alles rund um die Valeos Testfahrzeugflotte. Diese beinhaltet Valeo-eigene sowie an Valeo überlassene Kundenfahrzeuge. Das vierköpfige Fuhrparkmanagement verwaltet aktuell die Fahrzeugdaten von rund 35 Valeo- eigenen, sowie zeitweise von bis zu 15 Kundenfahrzeugen. Zusätzlich obliegt die Verwaltung der Roten Kennzeichen ebenfalls dem Team. Es arbeitet im Zweischichtbetrieb. Schnelligkeit und Flexibilität sind neben der fachlichen Qualifikation zwei ganz wesentliche Anforderungen an die KONTEC-Mitarbeiter bei Valeo. Das weitere Aufgabenspektrum ist breit und entsprechend vielfältig: Erfassung und Dokumentation aller Erprobungsfahrzeuge, Einhaltung besonderer Kundenvorgaben bzgl. der Geheimhaltung von Erprobungsfahrzeugen, sowie der Sicherstellung, dass Fahrzeuge der Straßenverkehrszulassungsordnung entsprechen. Hierbei wird auch überprüft, ob alle notwendigen Straßenfreigaben vorliegen. 6

7 Die KONTEC-Mitarbeiter sind bei Valeo Ansprechpartner in allen Belangen, die mit Fahrzeugen und Testing zu tun haben. Seit April 2005 ist die Zahl der entsprechenden Mitarbeiter stetig gewachsen. Ferner gehört zu den Aufgaben die Zulassung (oder Abmeldung) von Erprobungsfahrzeugen und die Verwaltung der damit zusammenhängenden Dokumente. Die Fahrtenbücher werden geprüft und jene Fahrzeugmappen erstellt und gepflegt, die auf jede Fahrt mitgenommen werden müssen. Auch die Terminverwaltung bzgl. TÜV, ASU, die Inspektionen, sowie der Wechsel der Sommer-/Winterräder gehören zum Spektrum des KONTEC-Teams. Ansprechpartner in allen Bereichen zu sein, die mit Fahrzeugen und Testing zu tun haben, bedeutet auch, die Verschrottung von Erprobungsfahrzeugen samt der notwendigen Dokumentation zu übernehmen. Geheimhaltungsauflagen werden sichergestellt und Fahrzeuge durch blickdichte Aufbewahrung getarnt. Fahrzeugschlüssel, Messmittel und Test-Equipment werden verwaltet und bei Bedarf ausgegeben. Häufig gilt es auch, Versicherungsangelegenheiten zu klären und Valeo bei Kundendemos, sowie beim Testszenarienaufbau zu unterstützen. Kurzum: KONTEC ist der Ansprechpartner in sämtlichen Belangen welche mit Fahrzeugen und Testing zu tun haben. Die Spanne der Leistungen reicht vom einfachen Batterie- oder Glühbirnenwechsel bis hin zum Komplettumbau. Das funktioniert in enger Zusammenarbeit mit dem Valeo-Team. Sollten man auf dem Testgelände bei technischen Herausforderungen der besonderen Art einmal nicht weiterkommen, stehen die Kollegen aus dem Bereich Fahrzeugausrüstung mit Rat und Tat zur Seite. In der Fahrzeugum- und -ausrüstung beschäftigt KONTEC aktuell drei Mitarbeiter. Valeo in Kürze: Mit weltweit 124 Produktionsstätten, sowie 55 Zentren für Forschung und Entwicklung zählt Valeo zu den innovativsten Zulieferern der Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie. Das vielfach ausgezeichnete, börsennotierte Unternehmen gliedert sich unter anderem in zwölf Tochtergesellschaften. Valeo entwickelt und fertigt eine breite Palette von Produkten, von Klima- und Motorkühlsystemen über Wischerund Beleuchtungssysteme bis hin zu Sicherheitssystemen und Einheiten für Motormanagement und Antrieb. In Deutschland beschäftigt Valeo etwa 4500 Mitarbeiter in fünf Produktionsstätten und sechs F&E-Standorten. 7

8 AKTUELLES Eine Frage der Einstellung Informationssicherheit hat in der KONTEC-Gruppe einen hohen Stellenwert. Entsprechend wird investiert und überprüft Täglich können wir über Informationssicherheitsvorfälle in der Presse lesen. Die NSA schnüffelt alles und jeden aus. Phishing und andere digitale Angriffe sind an der Tagesordnung. Kreditkartendaten werden im sogenannten Dark Web für Kleinstbeträge gehandelt. Wie sichert man eigene und Kundendaten in diesen Zeiten? Die KONTEC-Gruppe erhöht seit Jahren kontinuierlich ihr Informationssicherheitsniveau. Auf der einen Seite wird in Informationssicherheitstechnik investiert. So wurde an vielen Arbeitsplätzen die Software Drivelock eingeführt, um ungewollte Datenabflüsse technisch zu unterbinden. Auf der anderen Seite beginnen aktuell Mitarbeiterunterrichtungen, um die Mitarbeiter noch fitter in puncto Informationssicherheit zu machen. Über das KONTEC- Extranet werden ausführliche Informationen zum Thema Informationssicherheit zur Verfügung gestellt. Hauptsächlich aus zwei Gründen hat die Informationssicherheit in der KONTEC-Gruppe einen sehr hohen Stellenwert: Aus Eigeninteresse sollen Informationssicherheitsvorfälle minimiert werden. Leider ist niemand perfekt. Sollte trotz vieler zusammenwirkender Schutzmaßnahmen dennoch ein Informationssicherheitsvorfall auftreten, sollten die Auswirkungen des Schadens möglichst gering sein. Die KONTEC-Auftraggeber verlangen obendrein hohe Informationssicherheitsstandards. So durchlief das Unternehmen im letzten Jahr erfolgreich zwei externe Informationssicherheits-Audits an zwei verschiedenen Standorten. In diesem Jahr stehen auch wieder externe Audits durch Auftraggeber an. Sollte ein Audit nicht bestanden werden, bedeutet dies unter Umständen sogar die Beendigung von Auftragsverhältnissen. Informationssicherheit ist kein Projekt, Informationssicherheit ist eine Einstellung. Jedem einzelnen Mitarbeiter kommt dabei ein hoher Stellenwert zu. So abgenutzt der Spruch auch ist: Eine Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied. Die KONTEC-Gruppe ist darauf angewiesen, dass die Mitarbeiter mit den Informationssicherheitsmaßnahmen innerhalb der KONTEC-Gruppe vertraut sind und sie anwenden. Und dass sie Informationssicherheitsvorfälle sofort melden, wenn sie solche erkennen. Auch sind alle Mitarbeiter ständig aufgerufen, Verbesserungsvorschläge und potentielle Schwachstellen zu melden. Bei Fragen stehen Eugen Berken-Mersmann für die strategische Sicherheit, sowie für die technische Umsetzung von Informationssicherheit die EDV- Abteilung zur Verfügung. 8

9 Geschäftsfeld der Zukunft Die Tochterfirma DIF ist Spezialistin für Abgasnachbehandlungssysteme von Schiffen und anderen Fahrzeugen fernab regulärer Straßen Bei der Entwicklung, Herstellung und der Applikation von Abgasnachbehandlungssystemen (AGN) für die durchaus exotische Welt abseits der Straße (auch Off-Highway- oder Nonroad- Anwendungen genannt), insbesondere im Bereich der Marineanwendungen (Sport- und Luxusyachten, Arbeitsschiffe), ist die Beherrschung der Anwendungs- und Variantenvielfalt eine Herausforderung. Im Gegensatz zu den Anwendungen auf der Straße (On-Highway), ist der Entwickler mit den verschiedensten Fahrzeugvarianten (hier gleicht kaum ein Fahrzeug dem anderen) mit unterschiedlichsten Lastkollektiven konfrontiert. Zudem machen die immer strengeren und erst noch in der Einführung und z.t. noch in Vorbereitung befindlichen Emissionsrichtlinien eine außermotorische Abgasreinigung erforderlich. Das heißt: Diese wird immer unumgänglicher. Hier tut sich ein zukunftsfähiges Geschäftsfeld auf, da viele Motoren- und Fahrzeughersteller teilweise noch längere Zeit nicht auf dem technischen Niveau sein werden wie etwa die On-Highway- Anwendungen Pkw und Lkw. emissions ), die z.t. modularisiert und dadurch prinzipiell in der Lage sind, diese Variantenvielfalt zu bedienen und die auch hier geltenden, v.a. im Marinebereich deutlich höheren Sicherheits- und Lebensdaueranforderungen zu erfüllen. Bereits in 2007 begann DIF als eine der ersten Firmen weltweit eine Luxusyacht zu emissionieren. Inzwischen hat DIF 12 Schiffe, darunter zwei Arbeitsschiffe (mit dem Titel First worldwide Tugboat with Aftertreatment, mit kombinierter AGN, SCR inkl. DPF, Dieselpartikelfilterfunktion für den größten Hafenschlepperhersteller der Welt), ausgestattet. Auch 55 Liebherr-Fahrzeuge mit vier Motorfamilien helfen zu emissionieren, und auch die ersten Fahrzeuge damit auszustatten. So liefern wir bis zum heutigen Tage noch SCR-Systeme für eine Liebherr-Mobilkrananwendung. Mit unserem SCR- (Selektive Katalytische Reaktion für die Reduktion der schädlichen Stickoxidemissionen im Dieselabgas) System für Marine ist DIF das Unternehmen, das die meisten Schiffe (hier Luxusyachten) für den Bodensee tauglich gemacht und hier von den Stickoxiden befreit hat. Derzeit sind weitere Projekte in den Bereichen Emissionierung von Luxusyachten am Start (hier kommen wir voraussichtlich schon in den Bereich von Groß-/Megayachten der 55m+-Klasse und 700t+- Klasse). Die Entwicklung der nächsten fünf bis zehn Jahre auf den Gebieten Optimierung von emissionsarmen Antrieben mit Abgasnachbehandlung verspricht somit viel Spannung, viele und gute Aussichten für die KON- TEC-Gruppe. Speziell natürlich für die DIF. Als der in diesen Nischen erfahrene Anbieter von Engineering und Produkten, der mit Hilfe unserer Gruppe diese Kompetenzen und Wertschöpfung ausbauen möchte. B.Danckert/P. Grammer Daher wurden bei DIF Die Ideenfabrik schon sehr früh und mit Hilfe von renommierten Partnern (u.a. Instituten/Universität, Katalysator- und Beschichtungsherstellern), Tools und komplette Systeme entwickelt (Markenname BLUELess by DIF steht für less 9

10 UNTER UNS Eine Firma braucht Sicherheit Ein eigener Ausschuss beschäftigt sich bei KONTEC mit Fragen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes - Verbesserungsvorschläge sind jederzeit willkommen Ende Juni traf sich der Arbeitssicherheitsausschuss (ASA) zum ersten Mal in neuer Zusammensetzung. Er besteht aus Annedore Braasch und Birthe Witulski vom Betriebsrat, dem kaufmännischen Leiter Klaus Müller und Personalleiterin Susanne Lüdemann. Sie konnten dazu Dr. med. Constanze Kießling, Ärztin des arbeitsmedizinischen Institut des Marienhospitals, sowie Peter Nöller begrüßen, der als externer Experte das Thema Arbeitssicherheit bei KONTEC begleitet (siehe auch nebenstehenden Text). Aufgabe des ASA ist es, die gesetzlichen Vorschriften des Arbeits- und Gesundheitsschutzes bei KONTEC umzusetzen. Hierbei kommunizieren unterschiedliche Funktionsträger miteinander und erörtern Arbeitsschutzthemen, beraten über Maßnahmen der Unfallverhütung und bereiten Entscheidungen vor, bzw. fällen sie. Themen des Ausschusses sind beispielsweise die Ergebnisse der Betriebsbegehungen, Angebots- und Pflichtuntersuchungen seitens Dr. med. Kießling, die Sicherstellung der Ersthelfer an allen Standorten, sowie Erhalten von Informationen aus den Fachabteilungen und Kontrolle des Vereinbarten. Die Treffen sind einmal im Vierteljahr und der Austausch fällt sehr rege aus. Je besser all dies funktioniert, desto reibungsloser gelingt die Umsetzung von Arbeitsschutzzielen in unserer täglichen Praxis. Bei allen Fragen zu diesem Thema kommen Sie bitte auf mich zu Gerne stehe ich Ihnen für weitere Informationen zur Verfügung. Susanne Lüdemann Unsere Kunden sind sparsame Leute......sagt Peter Rainer Möller, der externe KONTEC-Berater: Wer weder Zeit noch Geld zu verschenken hat, sollte bei der Arbeitssicherheit exakt planen und arbeiten. Je qualifizierter das eingesetzte Know-how ist, desto besser sind die Erfolgsaussichten und niedriger die Kosten. Optimale Sicherheitstechniken in der Produktion, der richtige Umgang mit Gefahrstoffen und die ergonomische Gestaltung der Arbeitsplätze schützen die Gesundheit aller Mitarbeiter. So können Arbeitsprozesse reibungslos ablaufen - die Qualität steigt. Jeder Unfall ist eine Störung dieses Prozesses dar. Eine Firma braucht Sicherheit - für die Menschen, den Produktionsprozeß und für die Umwelt. Das ist unser Geschäft, darauf sind wir spezialisiert und darauf konzentrieren wir uns - Beratung, Planung und Realisierung. Der Arbeitssicherheitsausschuss bei seiner 1. Sitzung (v.links: Peter Nöller, Dr. med Constanze Kießling, Birthe Witulski, Annedorre Braasch, Susanne Lüdemann, Klaus Müller) 10

11 Kompetenz und Persönlichkeit Am 1. und 2. Juli 2014 fand im Bildungshaus der IHK Region ein Vertriebsseminar statt. Bei der Zusammenstellung der Gruppe war uns wichtig, die Gruppe interdisziplinär zu gestalten. Unser Ziel war es zudem die Projektmitarbeiter/Gruppenleiter für den richtigen und effizienten Umgang mit den Kunden zu sensibilisieren, Stärken herauszuarbeiten und Tipps zu geben, die jeder auch im Alltag erfolgreich umsetzen kann. Ebenso wurden den Vertriebs-Youngsters interessante Ansatzpunkte aufgezeigt. Die Inhalte waren Verkaufskompetenz, menschliche Persönlichkeit, Kommunikation sowie erfolgreiche Interaktion. Trainerin Anita Pfizenmayer brachte die Inhalte interessant und anschaulich näher und verstand es in ihrer offenen Art, die Teilnehmergruppe mitzunehmen. Das Vertriebsseminar war sehr informativ und aufschlussreich. Der Austausch mit den Kollegen, während der Planspiele war sehr wertvoll und hat den Teamgeist gestärkt. Die richtige Kommunikation, ist die Basis um im Leben erfolgreich zu sein, somit ist die Schulung für jeden empfehlenswert, so Christiane Gasner aus der Abteilung Mess- und Prüftechnik. Präsentieren vor der Kamera Einmal mehr führte die externe Spezialistin Michaela Wagner eine Weiterbildung durch dieses Mal ging es um Präsentationstechniken. Nach der Einführung in Microsoft- Powerpoint erstellten alle Teilnehmer eine Präsentation. Die Ergebnisse wurden der Gruppe vorgestellt und dabei lief die Kamera mit. Anschließend wurde eine Gruppenananalyse durchgeführt. Die Teilnehmer waren mit den Schulungsinhalten sehr zufrieden. Vor allem das Gefühl, einmal vor der Kamera zu stehen und seine Arbeit professionell zu präsentieren, war für sie etwas ganz Besonderes. So offenbarten sich zudem die Stärken und Schwächen optimal. Auch im kommenden Herbst steht Michaela Wagner als kompetenter Coach zur Verfügung, nämlich für Excel-Schulungen am 11. Oktober in Korntal- Münchingen und am 25.Oktober in Mannheim. Einzelheiten können dem Schulungskalender im Extranet und der Juli-Mitarbeiterinformation entnommen werden. 11

12 Hier finden Sie uns Hier finden Sie uns Hier finden Sie uns Hier finden Sie uns KONTEC GmbH KONTEC Siemensstr. GmbH 16 KONTEC Siemensstr. GmbH Korntal-Münchingen 16 Siemensstr KONTEC Korntal-Münchingen 16 GmbH Korntal-Münchingen Tel.: / Tel.: Fax: KONTEC Siemensstr GmbH 16 / Tel.: Fax: Siemensstr Korntal-Münchingen 50 / Fax: / Tel.: 0 Korntal-Münchingen 50 / Fax: / Tel.: / Aus Norden: Fax: / Aus A81 Norden: bis AS -Zuffenhausen Aus A81 Norden: B10 bis Richtung AS -Zuffenhausen A81 B10 erste bis Richtung Ausfahrt AS -Zuffenhausen Richtung Müllerheim B10 erste Richtung Ausfahrt Straße rechts Richtung abbiegen Müllerheim Aus Norden: in Kornwestheimerstraße erste Kreuzung Ausfahrt Straße geradeaus rechts Richtung abbiegen Müllerheim in Kornwestheimerstraße Aus Kreuzung erste Norden: Straße geradeaus A81 rechts bis links abbiegen abbiegen AS -Zuffenhausen in in die Kornwestheimerstraße Siemensstraße A81 Kreuzung erste bis Straße AS geradeaus -Zuffenhausen B10 links Richtung abbiegen in die Siemensstraße erste B10 Richtung Straße erste links Ausfahrt abbiegen Richtung in die Siemensstraße Müllerheim erste Ausfahrt erste Richtung Straße Müllerheim rechts abbiegen in Kornwestheimerstraße erste Straße Kreuzung rechts abbiegen geradeaus in Kornwestheimerstraße Kreuzung geradeaus erste Straße links abbiegen in die Siemensstraße erste Straße links abbiegen in die Siemensstraße Frankfurt Frankfurt Frankfurt Frankfurt Siemensstraße Siemensstraße Siemensstraße bsu bsu bsu bsu Kornwestheimer Straße er Straße Würzburg Würzburg Würzburg Münchingen Münchingen Zürich Kornwestheimer Straße Kornwestheimer Straße Siemensstraße Frankfurt er Straße er Straße Münchingen Münchingen Münchingen Zürich Zürich Zürich Kornwestheimer Straße Kornwestheimer Straße Siemensstraße bsu er Straße er Straße Zürich Würzburg Würzburg Nürnberg Nürnberg Nürnberg Nürnberg Nürnberg KONTEC KONTEC Engineering GmbH KONTEC Engineering Siemensstr. 16 GmbH Engineering Siemensstr. GmbH Korntal-Münchingen 16 Siemensstr Tel.: 071 Korntal-Münchingen 50 / Tel.: Korntal-Münchingen Fax: KONTEC / Tel.: Fax: Engineering / GmbH Fax: / Siemensstr Korntal-Münchingen Tel.: / KONTEC Fax: / KONTEC Engineering Heidenheim GmbH KONTEC Engineering Grabenstr. 20Heidenheim GmbH Engineering Grabenstr. Heidenheim GmbH Heidenheim 20 a.d. Brenz Grabenstr Tel.: Heidenheim a.d. Brenz Tel.: Heidenheim a.d. Brenz Fax: KONTEC Tel.: Fax: Engineering Heidenheim GmbH Fax: Grabenstr Heidenheim a.d. Brenz Tel.: Fax: KONTEC KONTEC Engineering Rhein-Main GmbH KONTEC Engineering Robert-Bosch-Str. Rhein-Main 11B GmbH Engineering Robert-Bosch-Str. Rhein-Main 11B GmbH Langen Robert-Bosch-Str Langen 11B Tel.: Tel.: Langen Fax: KONTEC Tel.: Fax: Engineering Rhein-Main GmbH Fax: Robert-Bosch-Str. 11B Langen Tel.: Fax: KONTEC Motorenentwicklungs- gesellschaft mbh Nordstraße Möckmühl-Züttlingen Tel.: Fax: DIF - DIE IDEENFABRIK Otto-Lilienthal-Straße Friedrichshafen Tel.: Fax: IMPRESSUM Der Draht Zeitschrift der KONTEC GmbH Herausgeber: KONTEC GmbH, Siemensstraße 16, Korntal-Münchingen Tel. (07150) , Fax. (07150) Chefredakteur: Klaus Wagner Redaktion: Klaus Bänsch, Klaus Wagner, Klaus Müller, Susanne Lüdemann, Ulrich Heiermeier, Thomas Matejetz Grafik-, Layout und Produktion: Andreas Klugt Fotos: Andreas Klugt Druck: KONTEC GmbH Auflage: 900 Nachdruck bzw. Vervielfältigung nur nach Rücksprache mit der Redaktion gestattet. Redaktionsschluss für Heft 03/2014: 1. November 2014

Mehr als Sie erwarten

Mehr als Sie erwarten Mehr als Sie erwarten Dipl.-Kfm. Michael Bernhardt Geschäftsführer B.i.TEAM Gesellschaft für Softwareberatung mbh BBO Datentechnik GmbH Aus Visionen werden Lösungen B.i.TEAM und BBO bieten Ihnen spezifische

Mehr

Whitepaper ONTIV-Sonderfahrt. Sonderfahrten im Industriebereich planen und überwachen

Whitepaper ONTIV-Sonderfahrt. Sonderfahrten im Industriebereich planen und überwachen Whitepaper ONTIV-Sonderfahrt Sonderfahrten im Industriebereich planen und überwachen Einleitung Sonderfahrten sind in vielen Unternehmen, die mit einem externen Dienstleister zusammenarbeiten, ein Thema.

Mehr

Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations.

Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations. Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations. Für mich stehen in all den Jahren meiner Tätigkeit in der Eventbranche stets im Mittelpunkt: die Locations.

Mehr

Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil!

Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil! Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil! Einleitung: Laut unserer Erfahrung gibt es doch diverse unagile SCRUM-Teams in freier Wildbahn. Denn SCRUM ist zwar eine tolle Sache, macht aber nicht zwangsläufig

Mehr

.. für Ihre Business-Lösung

.. für Ihre Business-Lösung .. für Ihre Business-Lösung Ist Ihre Informatik fit für die Zukunft? Flexibilität Das wirtschaftliche Umfeld ist stärker den je im Umbruch (z.b. Stichwort: Globalisierung). Daraus resultierenden Anforderungen,

Mehr

Ihr Partner für die WEG- Verwaltung

Ihr Partner für die WEG- Verwaltung Ihr Partner für die WEG- Verwaltung Wir garantieren professionelles Verwaltungsmanagement Wir erreichen mit günstigen Versicherungskonditionen Sicherheit Wir managen Ihre Eigentümergemeinschaft nach Art

Mehr

SOFTWARE DEVELOPMENT. Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung!

SOFTWARE DEVELOPMENT. Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung! SOFTWARE DEVELOPMENT Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung! SOFTWARE DEVELOPMENT Wir unterstützen unsere Kunden bei Design und Entwicklung ihrer Software auf den gängigen Plattformen.

Mehr

Bewegung industriell

Bewegung industriell lässt sich Bewegung industriell herstellen? InfraServ Knapsack. Ein Partner für alles, was Sie weiterbringt. Anlagenplanung und -bau Anlagenservice standortbetrieb www.infraserv-knapsack.de 2 Wie bringt

Mehr

Überblick: Einführung und betriebliche Umsetzung der Weiterbildung zu Prozess- oder Applikationsexperten in der Produktionstechnologie

Überblick: Einführung und betriebliche Umsetzung der Weiterbildung zu Prozess- oder Applikationsexperten in der Produktionstechnologie Überblick: Einführung und betriebliche Umsetzung der Weiterbildung zu Prozess- oder Applikationsexperten in der Produktionstechnologie Ziel: Spezialisten in der Produktionstechnologie Sie wollen als Vorgesetzte/r

Mehr

DatCon IT-Solutions & BusinessART

DatCon IT-Solutions & BusinessART DatCon IT-Solutions & BusinessART Ingenieurbüro für Datenschutz IT-Unternehmensberatung IT-Lösungen Jeder wünscht sich einen sicheren Umgang mit Daten! Zu meiner Person Wer bin ich? Seit 1 993 bin ich

Mehr

Das Handwerkszeug. Teil I

Das Handwerkszeug. Teil I Teil I Das Handwerkszeug Beratung in der IT 3 Beratung ist ein häufig gebrauchter und manchmal auch missbrauchter Begriff in der IT. Wir versuchen in diesem Einstieg etwas Licht und Klarheit in diese Begriffswelt

Mehr

Success Story Individuelle Firmenschulungen zum Update auf Office 2010

Success Story Individuelle Firmenschulungen zum Update auf Office 2010 Success Story Individuelle Firmenschulungen zum Update auf Office 2010 www.netlogix.de Unternehmen & Projekt Mit über 2.000 Mitarbeitern an sechs Standorten und Exporte in über 40 Länder weltweit ist die

Mehr

...ist für Sie! Richtig rangehen im Telemarketing für den Außer-Haus-Markt.

...ist für Sie! Richtig rangehen im Telemarketing für den Außer-Haus-Markt. ...ist für Sie! Richtig rangehen im Telemarketing für den Außer-Haus-Markt. Je mehr Sie schon vor dem Anruf über die Zielperson wissen, desto erfolgreicher wird das Gespräch verlaufen. Vorausgesetzt, der

Mehr

Wir beraten Sie. Wir unterstützen Sie. Wir schaffen Lösungen. Wir bringen Qualität. Wir beraten Sie. Wir unterstützen Sie. Wir schaffen Lösungen

Wir beraten Sie. Wir unterstützen Sie. Wir schaffen Lösungen. Wir bringen Qualität. Wir beraten Sie. Wir unterstützen Sie. Wir schaffen Lösungen Was bedeutet es, ein Redaktionssystem einzuführen? Vorgehensmodell für die Einführung eines Redaktionssystems Die Bedeutung Fast alle Arbeitsabläufe in der Abteilung werden sich verändern Die inhaltliche

Mehr

Sicherheits-Beauftragte im Betrieb

Sicherheits-Beauftragte im Betrieb Sicherheits-Beauftragte im Betrieb Erklärt in Leichter Sprache FÜR EIN GESUNDES BERUFSLEBEN Sicherheits-Beauftragte im Betrieb Erklärt in Leichter Sprache Das Heft haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Mehr

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015 Presse-Information A-D-15007 07.07.2015 Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten Technische Büros Berlin und Jena bieten zum Jubiläum interessante Einblicke / Kontinuierliches Wachstum und

Mehr

Datenschutz-Management

Datenschutz-Management Dienstleistungen Datenschutz-Management Datenschutz-Management Auf dem Gebiet des Datenschutzes lauern viele Gefahren, die ein einzelnes Unternehmen oft nur schwer oder erst spät erkennen kann. Deshalb

Mehr

Chancen und Potenziale von Cloud Computing Herausforderungen für Politik und Gesellschaft. Rede Hans-Joachim Otto Parlamentarischer Staatssekretär

Chancen und Potenziale von Cloud Computing Herausforderungen für Politik und Gesellschaft. Rede Hans-Joachim Otto Parlamentarischer Staatssekretär Chancen und Potenziale von Cloud Computing Herausforderungen für Politik und Gesellschaft Rede Hans-Joachim Otto Parlamentarischer Staatssekretär Veranstaltung der Microsoft Deutschland GmbH in Berlin

Mehr

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1 PerformanceGroup unter dieser Brand bündeln wir die Kompetenzen von Experten mit langjähriger Managementerfahrung in unterschiedlichen fachlichen Spezialgebieten und mit unterschiedlichem Background. Das

Mehr

DIE NÄCHSTE EVOLUTION DER FAHRZEUGBEFESTIGUNG

DIE NÄCHSTE EVOLUTION DER FAHRZEUGBEFESTIGUNG DIE NÄCHSTE EVOLUTION DER FAHRZEUGBEFESTIGUNG für führende Karosseriewerkstätten Zu den Besten gehören Die Geschichte lehrt uns Änderungen willkommen zu heißen, und mit neuen Entwicklungen Schritt zu halten.

Mehr

Informationssicherheit als Outsourcing Kandidat

Informationssicherheit als Outsourcing Kandidat Informationssicherheit als Outsourcing Kandidat aus Kundenprojekten Frankfurt 16.06.2015 Thomas Freund Senior Security Consultant / ISO 27001 Lead Auditor Agenda Informationssicherheit Outsourcing Kandidat

Mehr

Dienstleistung Bewusstsein

Dienstleistung Bewusstsein 1 Dienstleistung Bewusstsein 2 Eine Sorge weniger willkommen bei den Wäsche-Profis! Das Weber-Team steht für Erfahrung im Umgang mit Wäsche und bei der professionellen Abwicklung Ihrer Aufträge. Geleitet

Mehr

Ich verstehe mein Handwerk

Ich verstehe mein Handwerk Stefan Zink Ich verstehe mein Handwerk Komplizierte Zettelwirtschaft hat mich schon immer geärgert In unserem Handwerks betrieb, in dem ich als Glasermeister in leitender Funktion beschäftigt war, suchte

Mehr

Automotive. Für eine effiziente und zuverlässige Produktion: Unsere Montage- und Automatisierungslösungen.

Automotive. Für eine effiziente und zuverlässige Produktion: Unsere Montage- und Automatisierungslösungen. Automotive Für eine effiziente und zuverlässige Produktion: Unsere Montage- und Automatisierungslösungen. 2 Der Automotivebereich benötigt immer flexiblere Produktionslösungen. Wir bieten unseren Kunden

Mehr

Was macht Layer2 eigentlich? Erfahren Sie hier ein wenig mehr über uns.

Was macht Layer2 eigentlich? Erfahren Sie hier ein wenig mehr über uns. Was macht Layer2 eigentlich? Erfahren Sie hier ein wenig mehr über uns. Seit über 24 Jahren... unterstützen und beraten wir unsere Kunden und Partner erfolgreich bei ihren IT-Projekten. Unsere Kernkompetenz

Mehr

COI-Competence Center MS SharePoint

COI-Competence Center MS SharePoint COI-Competence Center MS SharePoint COI GmbH COI-Competence Center MS SharePoint Seite 1 von 6 1 Überblick 3 2 MS SharePoint Consultingleistungen im Detail 4 2.1 MS SharePoint Analyse & Consulting 4 2.2

Mehr

Trends & Entwicklungen im Application Management

Trends & Entwicklungen im Application Management Trends & Entwicklungen im Application Management Name: Klaus Holzhauser Funktion/Bereich: Director Application Management Organisation: Pierre Audoin Consultants (PAC) Liebe Leserinnen und liebe Leser,

Mehr

Eine starke Partnerschaft von Modulbau-Profis

Eine starke Partnerschaft von Modulbau-Profis Eine starke Partnerschaft von Modulbau-Profis Hallen von Haltec und Büros von Algeco (Kehl/Hemer, Dezember 2012). Viele Unternehmer kennen das: Die Geschäfte laufen gut, aber der Raum wird knapp. Schnelle,

Mehr

I T NGEN FÜR I H R E N VOQUZ IT SOLUTIONS GESCHÄFTS- ERFOLG. DAS KANN NICHT JEDER SOLUTIONS: WIR TREFFEN IMMER INS ZIEL

I T NGEN FÜR I H R E N VOQUZ IT SOLUTIONS GESCHÄFTS- ERFOLG. DAS KANN NICHT JEDER SOLUTIONS: WIR TREFFEN IMMER INS ZIEL IT MITVOQUZ LÖSUNGEN PERFEKTE GESCHÄFTS-PROZESSE DANK QUALIFI-ZIERTER IST: UNTERNEHMENSPROFIL SOLUTIONS U MIT VOQUZ IST: LÖS VOQUZ IT SOLUTIONS DAS KANN NICHT JEDER Professionelle IT-Lösungen kann jeder.

Mehr

[Customer Service by KCS.net] KEEPING CUSTOMERS SUCCESSFUL

[Customer Service by KCS.net] KEEPING CUSTOMERS SUCCESSFUL [Customer Service by KCS.net] KEEPING CUSTOMERS SUCCESSFUL Was bedeutet Customer Service by KCS.net? Mit der Einführung von Microsoft Dynamics AX ist der erste wichtige Schritt für viele Unternehmen abgeschlossen.

Mehr

Wir vermitteln sicherheit

Wir vermitteln sicherheit Wir vermitteln sicherheit 2 3 Eine solide basis für unabhängige Beratung wir vermitteln sicherheit Als unabhängiger Versicherungsmakler sind wir für unsere Geschäfts- und Privatkunden seit 1994 der kompetente

Mehr

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor!

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor! TEUTODATA Managed IT-Services Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen Ein IT- Systemhaus stellt sich vor! 2 Willkommen Mit dieser kleinen Broschüre möchten wir uns bei Ihnen vorstellen und Ihnen

Mehr

INDIVIDUELLE MOBILITÄT DER EXTRAKLASSE

INDIVIDUELLE MOBILITÄT DER EXTRAKLASSE INDIVIDUELLE MOBILITÄT DER EXTRAKLASSE AUTOVERMIETUNG RENT A CAR FÜR TEST, PRODUKTVERGLEICH UND AUSSTELLUNG Forschung und Entwicklung Roadshow Produktvergleich Verkäuferschulung Car Clinic Test Präsentation

Mehr

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar.

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. www.schleupen.de Schleupen AG 2 Herausforderungen des Betriebs der IT-Systeme IT-Systeme werden aufgrund technischer und gesetzlicher

Mehr

TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK. Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor:

TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK. Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor: TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor: Credo Ein optimal ausgestattetes Büro ermöglicht effektives, effizientes und zufriedenes

Mehr

«PERFEKTION IST NICHT DANN ERREICHT, WENN ES NICHTS MEHR HINZUZUFÜGEN GIBT, SONDERN DANN, WENN MAN NICHTS MEHR WEGLASSEN KANN.»

«PERFEKTION IST NICHT DANN ERREICHT, WENN ES NICHTS MEHR HINZUZUFÜGEN GIBT, SONDERN DANN, WENN MAN NICHTS MEHR WEGLASSEN KANN.» «PERFEKTION IST NICHT DANN ERREICHT, WENN ES NICHTS MEHR HINZUZUFÜGEN GIBT, SONDERN DANN, WENN MAN NICHTS MEHR WEGLASSEN KANN.» www.pse-solutions.ch ANTOINE DE SAINT-EXUPÉRY 1 PROJECT SYSTEM ENGINEERING

Mehr

SICHERT. Der Partner seit 1923

SICHERT. Der Partner seit 1923 Das Unternehmen SICHERT Seite 2 SICHERT Der Partner seit 1923 Elektronische Informations- und Nachrichtenmedien entwickeln sich mit rasanter Geschwindigkeit laufend weiter gut, wenn man hier einen zuverlässigen

Mehr

Was Schweizerinnen und Schweizer über die Banken denken

Was Schweizerinnen und Schweizer über die Banken denken November 2015 Was Schweizerinnen und Schweizer über die Banken denken Erkenntnisse aus der Meinungsforschung der Schweizerischen Bankiervereinigung SBVg Einleitung Welche Vorteile bringen der Bankenplatz

Mehr

OEM Von der Idee zum Serienprodukt

OEM Von der Idee zum Serienprodukt OEM Von der Idee zum Serienprodukt I n d i v i d u e l l g e f e r t i g t e S i c h e r h e i t s t e c h n i k a u s e i n e r h a n d Effizientes Projektmanagement Von der Idee bis zur Umsetzung Hätten

Mehr

Ihre Forderungsmanager! Kompetenz, die sich auszahlt

Ihre Forderungsmanager! Kompetenz, die sich auszahlt Ihre Forderungsmanager! Kompetenz, die sich auszahlt 2 Inhalt 5.................. Liquidität. Die Basis Ihres Erfolgs. 7.................. Konzentration. Auf das Wesentliche. 9.................. Forderungsmanagement.

Mehr

Ihr externes Personalbüro

Ihr externes Personalbüro kompetent Ihr externes Personalbüro erfahren engagiert effizient zuverlässig kompetent Ihr externes erfahren engagiert effizient zuverlässig Züger & Bettinelli GmbH die praktische und effiziente Art der

Mehr

Marketingmaßnahmen effektiv gestalten

Marketingmaßnahmen effektiv gestalten Marketingmaßnahmen effektiv gestalten WARUM KREATIVE LEISTUNG UND TECHNISCHE KOMPETENZ ZUSAMMENGEHÖREN Dr. Maik-Henrik Teichmann Director Consulting E-Mail: presseservice@cocomore.com Um digitale Marketingmaßnahmen

Mehr

Unser Leistungsspektrum

Unser Leistungsspektrum for automotive ics Personalservice Seit der Gründung des Unternehmens stellen wir unseren Kunden im Rahmen der Projektabwicklung Mitarbeiter zur Verfügung, die das Projekt auf Zeit vor Ort betreuen auf

Mehr

deicon softwareservice Projektentwicklung und Projektmanagement Qualitätsmanagement IT-Entwicklung

deicon softwareservice Projektentwicklung und Projektmanagement Qualitätsmanagement IT-Entwicklung deicon softwareservice Projektentwicklung und Projektmanagement Qualitätsmanagement IT-Entwicklung Ansprüche, die fordern... Qualität ist Ihre Maxime. Ihr hoher Anspruch an sich selbst, an Ihre Produkte

Mehr

Was genau unter CSR zu verstehen ist bzw. welche Kriterien dabei betrachtet werden, ist in verschiedenen, folgend genannten Dokumenten fixiert:

Was genau unter CSR zu verstehen ist bzw. welche Kriterien dabei betrachtet werden, ist in verschiedenen, folgend genannten Dokumenten fixiert: BADER Group www.bader-leather.de Competence Centre Sustainability CSR Corporate Social Responsibility 1 Vorbemerkung location: all locations D-Ichenhausen (BAD101) PL-Boleslawiec (BAD102) CN-Hechan (HES101)

Mehr

DER DRAHT. KONTEC goes North. Simulation im Aufwind. Dezember 2014. Magazin der Unternehmensgruppe KONTEC. Neues vom Standort Braunschweig

DER DRAHT. KONTEC goes North. Simulation im Aufwind. Dezember 2014. Magazin der Unternehmensgruppe KONTEC. Neues vom Standort Braunschweig Dezember 2014 Magazin der Unternehmensgruppe KONTEC DER DRAHT KONTEC goes North Neues vom Standort Braunschweig Simulation im Aufwind Einblick in die Technische Simulation TITELTHEMA KONTEC goes North

Mehr

Fragebogen. Kundenzufriedenheit. Inhaltsverzeichnis: I. Vorbereitung einer Kundenbefragung. Durchführung einer Kundenbefragung

Fragebogen. Kundenzufriedenheit. Inhaltsverzeichnis: I. Vorbereitung einer Kundenbefragung. Durchführung einer Kundenbefragung Fragebogen Kundenzufriedenheit Inhaltsverzeichnis: I. Vorbereitung einer Kundenbefragung II. Durchführung einer Kundenbefragung III. Auswertung einer Kundenzufriedenheitsbefragung IV. Schlussfolgerungen

Mehr

in-tech übernimmt Mehrheitsanteile an Software-Spezialist in-tech hat die Mehrheit an dem Braunschweiger Software-Unternehmen c4c

in-tech übernimmt Mehrheitsanteile an Software-Spezialist in-tech hat die Mehrheit an dem Braunschweiger Software-Unternehmen c4c Pressemitteilung in-tech übernimmt Mehrheitsanteile an Software-Spezialist c4c Komplettes Leistungsspektrum für das Auto der Zukunft: Der Engineering-Spezialist in-tech baut seine Kompetenz im Bereich

Mehr

[Text eingeben] Digitalpayment GmbH. Pressemappe. Digitalpayment GmbH Stockern 47 3744 Stockern/Österreich

[Text eingeben] Digitalpayment GmbH. Pressemappe. Digitalpayment GmbH Stockern 47 3744 Stockern/Österreich [Text eingeben] Digitalpayment GmbH Pressemappe Digitalpayment GmbH Stockern 47 3744 Stockern/Österreich Übersicht Stand: 2011 In dieser Pressemappe finden Sie alle relevanten Informationen zur Digitalpayment

Mehr

Bringt Ihre IT auf den Punkt.

Bringt Ihre IT auf den Punkt. Bringt Ihre IT auf den Punkt. Keep it simple, but smart Streamo IT-Consulting bietet Ihnen die Leistungen, das Wissen und die Möglichkeiten, die Sie für Ihre IT brauchen: auf hohem Niveau, mit kurzen

Mehr

ippl uality anagement begrüßt Sie herzlich zum heutigen Informationsabend 14.09.09 Qualitätsmanagement ISO 9001 1

ippl uality anagement begrüßt Sie herzlich zum heutigen Informationsabend 14.09.09 Qualitätsmanagement ISO 9001 1 begrüßt Sie herzlich zum heutigen Informationsabend Qualitätsmanagement ISO 9001 1 Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein! (Philip Rosenthal) Qualitätsmanagement ISO 9001 2 QUALITÄT und

Mehr

Jeder Cannes schaffen

Jeder Cannes schaffen Jeder Cannes schaffen GOLDRAUSCH Jeder Cannes schaffen»es GIBT IDEEN, DIE KANN MAN NICHT MIT GOLD AUFWIEGEN, ABER MAN SOLLTE SIE SICH ZUMINDEST VERGOLDEN LASSEN.« AWARD SERVICE»JEDER WETTBEWERB HAT SEINE

Mehr

B A D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik. Nachwuchskräften hervorragende Entwickungschancen

B A D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik. Nachwuchskräften hervorragende Entwickungschancen Beruflicher Aufstieg in der BGM-Branche: B A D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik bietet Nachwuchskräften hervorragende Entwickungschancen Name: Sabine Stadie Funktion/Bereich: Leitung Human Resources

Mehr

Moderne Behandlung des Grauen Stars

Moderne Behandlung des Grauen Stars Katarakt Moderne Behandlung des Grauen Stars Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, Bei Ihnen wurde eine Trübung der Augenlinse festgestellt, die umgangssprachlich auch Grauer Star genannt wird.

Mehr

Analyse psychischer Belastungsfaktoren in den Stadtwerken

Analyse psychischer Belastungsfaktoren in den Stadtwerken Analyse psychischer Belastungsfaktoren in den Stadtwerken Historie: BR fordert Ermittlung und Dokumentation der psychischen Belastung in die Gefährdungsbeurteilung Absprache zwischen Unternehmen und Betriebsrat

Mehr

Veranstaltung IG Metall VDA Zukunft der Automobilproduktion am Standort Deutschland Eingangsstatement zur Podiumsdiskussion

Veranstaltung IG Metall VDA Zukunft der Automobilproduktion am Standort Deutschland Eingangsstatement zur Podiumsdiskussion Berthold Huber Erster Vorsitzender der IG Metall Veranstaltung IG Metall VDA Zukunft der Automobilproduktion am Standort Deutschland Eingangsstatement zur Podiumsdiskussion Frankfurt, 11. September 2013

Mehr

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte.

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte. Microsoft SharePoint Microsoft SharePoint ist die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. Der MS SharePoint vereinfacht die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter. Durch die Verbindung

Mehr

Kompetenz in Sachen e-business. Interview

Kompetenz in Sachen e-business. Interview Kompetenz in Sachen e-business Interview Herzlich Willkommen. Diese Broschüre gibt den Inhalt eines Interviews vom Oktober 2007 wieder und informiert Sie darüber, wer die e-manager GmbH ist und was sie

Mehr

UNTERNEHMEN SERVICEDIENSTE SICHERHEITSDIENSTE SICHERHEITSANALYSEN

UNTERNEHMEN SERVICEDIENSTE SICHERHEITSDIENSTE SICHERHEITSANALYSEN UNTERNEHMEN SERVICEDIENSTE SICHERHEITSDIENSTE SICHERHEITSANALYSEN Seit 2006 bieten wir bundesweit professionelle Sicherheits- und Servicedienstleistungen für den öffentlichen und privatwirtschaftlichen

Mehr

Ihr Weg zum digitalen Unternehmen

Ihr Weg zum digitalen Unternehmen GESCHÄFTSPROZESSE Ihr Weg zum digitalen Unternehmen INNEO-Lösungen auf Basis von Microsoft SharePoint machen s möglich! GESCHÄFTSPROZESSE Digitalisieren Sie Ihre Geschäftsprozesse mit INNEO INNEO ist Ihr

Mehr

Wie Sie als kleines oder mittleres Unternehmen einfach die neuen Gesetze zur Sicherheit Ihres Betriebes erfüllen können.

Wie Sie als kleines oder mittleres Unternehmen einfach die neuen Gesetze zur Sicherheit Ihres Betriebes erfüllen können. Schützen Sie Ihr Unternehmen Wie Sie als kleines oder mittleres Unternehmen einfach die neuen Gesetze zur Sicherheit Ihres Betriebes erfüllen können. Neue Gesetze Strenge Auflagen für kleine und mittlere

Mehr

Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt

Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt Das Internet bietet unendlich viele Möglichkeiten um sich zu präsentieren, Unternehmen zu gründen und Geld zu verdienen. Fast ohne Aufwand kann jeder dort

Mehr

Kundenbefragung Private Banking 2012. Ergebnisse und Ziele. Sparkassen-Finanzgruppe. www.nordlb.de

Kundenbefragung Private Banking 2012. Ergebnisse und Ziele. Sparkassen-Finanzgruppe. www.nordlb.de Kundenbefragung Private Banking 2012. Ergebnisse und Ziele. Sparkassen-Finanzgruppe www.nordlb.de Vielen Dank für Ihre Beteiligung. Die Zufriedenheit unserer Kunden ist der Schlüssel zu unserem Erfolg.

Mehr

Wer wir sind. Qualität ist das Ergebnis gewissenhafter Arbeit. Denn nur die setzt sich durch. Unser Profil

Wer wir sind. Qualität ist das Ergebnis gewissenhafter Arbeit. Denn nur die setzt sich durch. Unser Profil Wer wir sind Unser Profil Die Geschichte der CORYX Software GmbH begann im Jahr 2001 im fränkischen Coburg. Ein kleines Team rund um Unternehmensgründer Uwe Schenk übernahm den Support für das Reuters

Mehr

Komalog [Direkt] 1/2015 EDITORIAL 2 NEUHEITEN ZUR LOGIMAT 2015 3 VERANSTALTUNG ZU KOMALOG 15.0 4 SPEDITION BERMEL: SEIT 18 JAHREN MIT KOMALOG 5

Komalog [Direkt] 1/2015 EDITORIAL 2 NEUHEITEN ZUR LOGIMAT 2015 3 VERANSTALTUNG ZU KOMALOG 15.0 4 SPEDITION BERMEL: SEIT 18 JAHREN MIT KOMALOG 5 Komalog [Direkt] 1/2015 EDITORIAL 2 NEUHEITEN ZUR LOGIMAT 2015 3 VERANSTALTUNG ZU KOMALOG 15.0 4 SPEDITION BERMEL: SEIT 18 JAHREN MIT KOMALOG 5 Liebe Leserinnen, liebe Leser! Wir freuen uns, Ihnen unseren

Mehr

WSO de. <work-system-organisation im Internet> Allgemeine Information

WSO de. <work-system-organisation im Internet> Allgemeine Information WSO de Allgemeine Information Inhaltsverzeichnis Seite 1. Vorwort 3 2. Mein Geschäftsfeld 4 3. Kompetent aus Erfahrung 5 4. Dienstleistung 5 5. Schulungsthemen 6

Mehr

r? akle m n ilie ob Imm

r? akle m n ilie ob Imm das kann man doch alleine erledigen dann schau ich doch einfach in die Zeitung oder ins Internet, gebe eine Anzeige auf, und dann läuft das doch. Mit viel Glück finde ich einen Käufer, Verkäufer, einen

Mehr

Konzentriertes Wissen. Die Experten für professionelle IT Personalbeschaffung. Intelligent kurzfristig Ziele realisieren

Konzentriertes Wissen. Die Experten für professionelle IT Personalbeschaffung. Intelligent kurzfristig Ziele realisieren 01100101101010110100010101010101000010101011010010101011101010010100101 1101011010100101010011010101011101010101110101010110101001110101111101010110 1100010101101010101110101010010110100010101101001010011101001011010010100

Mehr

Selbstständige Tätigkeit als Projektleiter bei der messe.ag

Selbstständige Tätigkeit als Projektleiter bei der messe.ag Selbstständige Tätigkeit als Projektleiter bei der messe.ag Selbstständige Tätigkeit als Projektleiter (m/w) Sie organisieren eigenverantwortlich mehrere Messeprojekte. Sie vermieten Standflächen an Aussteller.

Mehr

Informationstechnische Berufe

Informationstechnische Berufe Informationstechnische Berufe Oliver Manthey, MSc IMIT 1/23 Gliederung Vorstellung und Werdegang Vorstellung unterschiedlicher Ausbildungsberufe Eindrücke aus der Praxis Fazit Praxisbeispiel 2/23 Vorstellung

Mehr

Qualitätssicherung in Fertigung und Entwicklung

Qualitätssicherung in Fertigung und Entwicklung Prüftechnik Qualitätssicherung in Fertigung und Entwicklung Fertigung Das ganze Spektrum der Prüftechnik und Qualitätssicherung 01 03 04 02 Produktion in Perfektion Prüftechnik und Qualitätssicherung von

Mehr

Alternative Energie im Hamburger Hafen: Linde und Hamburg Port Authority setzen auf flüssiges Erdgas

Alternative Energie im Hamburger Hafen: Linde und Hamburg Port Authority setzen auf flüssiges Erdgas Anzufordern unter: Alternative Energie im Hamburger Hafen: Linde und Hamburg Port Authority setzen auf flüssiges Erdgas München/Hamburg, 10. Februar 2012 Der Technologiekonzern The Linde Group und die

Mehr

MAßSTAB FÜR QUALITÄT - INNOVATION - KOMPETENZ

MAßSTAB FÜR QUALITÄT - INNOVATION - KOMPETENZ MAßSTAB FÜR QUALITÄT - INNOVATION - KOMPETENZ WIEGEL GEBÄUDETECHNIK KOMPETENZ FÜR LÖSUNGEN DER ZUKUNFT 02/03 WIEGEL - GANZHEITLICHER ANSATZ Mit der Erfahrung eines über 100 Jahre im Bereich der Gebäudetechnik

Mehr

Jetzt noch erfolgreicher unterwegs. Dank der Conti360 Fleet Services.

Jetzt noch erfolgreicher unterwegs. Dank der Conti360 Fleet Services. Jetzt noch erfolgreicher unterwegs. Dank der Conti360 Fleet Services. Von Continental gibt es jetzt etwas Neues. Die Conti360 Fleet Services: ein Rundum-Service, der Kosten senkt. Mit den Conti360 Fleet

Mehr

Fragen zu betrieblichen Rahmenbedingungen

Fragen zu betrieblichen Rahmenbedingungen Fragen zu betrieblichen Rahmenbedingungen 1. Gibt es eine Abteilung für Weiterbildung?, verantwortlich für Weiterbildung ist 2. Gibt es ein betriebliches Bildungsprogramm?, bekannt gemacht werden die Angebote

Mehr

DATENTECHNIK PRO DATENTECHNIK PRO. Unsere Referenzen Kundenmeinungen und Bewertungen zu den Leistungen von IT-NETWORKS

DATENTECHNIK PRO DATENTECHNIK PRO. Unsere Referenzen Kundenmeinungen und Bewertungen zu den Leistungen von IT-NETWORKS Unsere Referenzen Kundenmeinungen und Bewertungen zu den Leistungen von IT-NETWORKS Die eigene Leistung realistisch zu bewerten, dürfte immer von Objektivität geprägt sein. Was wäre also besser dazu geeignet,

Mehr

Wolff & Müller Baupartner

Wolff & Müller Baupartner WOLFF & MÜLLER Baupartner WOLFF & MÜLLER Gruppe Als eines der zehn größten Bauunternehmen Deutschlands steht WOLFF & MÜLLER seit über 70 Jahren für anspruchsvolles Bauen. Zum Leistungsspektrum der familieneigenen

Mehr

Pressemitteilung. pcvisit bringt Fernwartungen in Sicherheit. Eigener Verbindungsserver für Online-Support

Pressemitteilung. pcvisit bringt Fernwartungen in Sicherheit. Eigener Verbindungsserver für Online-Support Eigener Verbindungsserver für Online-Support pcvisit bringt Fernwartungen in Sicherheit Dresden, 04.03.2015 Sicherheit auch im Zeitalter von NSA- Spionage und Snowden-Enthüllungen, Autonomie und Sparsamkeit

Mehr

Azubi Plus. projekt zukunft. Gestalten Sie Ihre Ausbildungen attraktiver, interessanter und wirkungsvoller mit...

Azubi Plus. projekt zukunft. Gestalten Sie Ihre Ausbildungen attraktiver, interessanter und wirkungsvoller mit... Gestalten Sie Ihre Ausbildungen attraktiver, interessanter und wirkungsvoller mit... Das unglaubliche Zusatz-Training zur Ausbildung: Sie werden Ihre Azubis nicht wieder erkennen! PERSONALENTWICKLUNG Personalentwicklung

Mehr

TECHNOLOGY COMMUNICATION INFORMATION

TECHNOLOGY COMMUNICATION INFORMATION TECHNOLOGY COMMUNICATION INFORMATION Jürgen Hornberger Der Kopf von Hornberger ICT Jürgen Hornberger + Jahrgang 1967 + Diplom-Wirtschaftsingenieur + Studium Elektrotechnik und Nachrichtentechnik + Studium

Mehr

Sicher archivieren mit elektronischem Datenmanagement

Sicher archivieren mit elektronischem Datenmanagement - Sicher archivieren mit elektronischem Datenmanagement (EDM) Nah am Mensch. Nah am Markt. Die Zukunft gehört dem elektronischen Datenmanagement Digitale Archive Nicht nur wir Menschen, auch unsere Daten

Mehr

Unsere LEistungen auf einen Blick

Unsere LEistungen auf einen Blick Everywhere COMMERCE Unsere LEistungen auf einen Blick STAR COOPERATION Seit der Gründung im Jahr 1997 bündelt die STAR COOPERATION mit ihren Geschäftsfeldern Consulting & Business IT, Engineering & EE-Solutions

Mehr

nachfolgend erhalten Sie eine kurze Anleitung, wie Sie Ihren Zugang zum KWP Web-Portal anfordern und einrichten!

nachfolgend erhalten Sie eine kurze Anleitung, wie Sie Ihren Zugang zum KWP Web-Portal anfordern und einrichten! KWP Web-Portal 1 Sehr geehrter Anwender, nachfolgend erhalten Sie eine kurze Anleitung, wie Sie Ihren Zugang zum KWP Web-Portal anfordern und einrichten! Im Anschluss an die Einrichtung stellen wir Ihnen

Mehr

Gefährdungsbeurteilung

Gefährdungsbeurteilung Gefährdungsbeurteilung Ziel einer Gefährdungsbeurteilung Die Gefährdungsbeurteilung ist das zentrale Instrument im Arbeitsschutz. Es handelt sich um die systematische Ermittlung und Bewertung von Gefährdungen

Mehr

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Pressemitteilung Hamburg, 12.02.2014 accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Kontinuierliches Wachstum des Business Intelligence Dienstleisters erfordern neue Angebote für Kunden und mehr Platz

Mehr

Fehler und Probleme bei Auswahl und Installation eines Dokumentenmanagement Systems

Fehler und Probleme bei Auswahl und Installation eines Dokumentenmanagement Systems Fehler und Probleme bei Auswahl und Installation eines Dokumentenmanagement Systems Name: Bruno Handler Funktion: Marketing/Vertrieb Organisation: AXAVIA Software GmbH Liebe Leserinnen und liebe Leser,

Mehr

Leitbild. Verwaltungsgemeinschaft Tangerhütte-Land

Leitbild. Verwaltungsgemeinschaft Tangerhütte-Land Leitbild Verwaltungsgemeinschaft Tangerhütte-Land Präambel Die fortschreitende Entwicklung der Gesellschaft und die Einführung des neuen Steuerungsmodells stellen für die Politik und Verwaltung unserer

Mehr

Arbeitsgruppe 1: Monitoring-Report Digitale Wirtschaft 2014

Arbeitsgruppe 1: Monitoring-Report Digitale Wirtschaft 2014 Arbeitsgruppe 1: Monitoring-Report Digitale Wirtschaft 2014 Innovationstreiber IKT Zentrale Ergebnisse Veröffentlichung Anfang Dezember 2014 Die Digitale Wirtschaft ist von entscheidender Bedeutung für

Mehr

Die 5 Erfolgsfaktoren. Neukundengewinnung. im B2B

Die 5 Erfolgsfaktoren. Neukundengewinnung. im B2B Die 5 Erfolgsfaktoren der Neukundengewinnung im B2B Seite 2 Besten Dank. Wenn Sie in einem B2B-Unternehmen für Vertrieb oder Marketing verantwortlich sind, dann möchten wir an dieser Stelle Danke sagen.

Mehr

ÜBERGABE DER OPERATIVEN GESCHÄFTSFÜHRUNG VON MARC BRUNNER AN DOMINIK NYFFENEGGER

ÜBERGABE DER OPERATIVEN GESCHÄFTSFÜHRUNG VON MARC BRUNNER AN DOMINIK NYFFENEGGER GOOD NEWS VON USP ÜBERGABE DER OPERATIVEN GESCHÄFTSFÜHRUNG VON MARC BRUNNER AN DOMINIK NYFFENEGGER In den vergangenen vierzehn Jahren haben wir mit USP Partner AG eine der bedeutendsten Marketingagenturen

Mehr

2010 FUJITSU TECHNOLOGY SOLUTIONS

2010 FUJITSU TECHNOLOGY SOLUTIONS ist eigentlich Infrastructure-as-a-Service? 1 ist eigentlich Infrastructure-as-a- Service? Infrastructure-as-a-Service definiert sich über 5 Parameter: 1. Infrastruktur: Neben anderen Cloudangeboten wie

Mehr

email : info@orgamaxx.de Internet : www.orgamaxx.de

email : info@orgamaxx.de Internet : www.orgamaxx.de Stellt sich vor Oggersheimer Straße 67071 Ludwigshafen Tel.: 06237 9246 0 Fax : 06237 9246 10 email : info@orgamaxx.de Internet : www.orgamaxx.de Sauerwiesen 2 - Technopark I 67661 Kaiserslautern Tel.:

Mehr

Wir lieben Lösungen. prima Prozessverbesserung in Mannheim

Wir lieben Lösungen. prima Prozessverbesserung in Mannheim Wir lieben Lösungen prima Prozessverbesserung in Mannheim Überblick Mannheim, Strategische Steuerung und Qualitätsmanagement prima Netzwerk und Aktivitäten prima die Bilanz: Chancen und Herausforderungen

Mehr

Mehr Effizienz und Wertschöpfung durch Ihre IT. Mit unseren Dienstleistungen werden Ihre Geschäftsprozesse erfolgreicher.

Mehr Effizienz und Wertschöpfung durch Ihre IT. Mit unseren Dienstleistungen werden Ihre Geschäftsprozesse erfolgreicher. Mehr Effizienz und Wertschöpfung durch Ihre IT Mit unseren Dienstleistungen werden Ihre Geschäftsprozesse erfolgreicher. Nutzen Sie Ihren Wettbewerbsvorteil Die Geschäftsprozesse von heute sind zu wichtig,

Mehr

Konsolidierung und Neuimplementierung von VIT. Aufgabenbeschreibung für das Software Engineering Praktikum an der TU Darmstadt

Konsolidierung und Neuimplementierung von VIT. Aufgabenbeschreibung für das Software Engineering Praktikum an der TU Darmstadt Konsolidierung und Neuimplementierung von VIT Aufgabenbeschreibung für das Software Engineering Praktikum an der TU Darmstadt Inhaltsverzeichnis 1 Was ist der Kontext?... 1 2 VIT: Ein sehr erfolgreiches

Mehr

Stimme + Körpersprache + Persönlichkeit

Stimme + Körpersprache + Persönlichkeit Seminar Wirkung³ Stimme + Körpersprache + Persönlichkeit Ein offenes Seminar für Sie und Ihre Mitarbeiter, das Wirkung hoch 3 erzielt Eine Plattform des Austausches für Menschen, die mehr erreichen wollen

Mehr

mention Software GmbH Firmenpräsentation

mention Software GmbH Firmenpräsentation Die mention Software GmbH wurde im Jahr 1997 gegründet und entwickelt seitdem die leistungsstarke ERP-Software mention Warenwirtschaft sowie diverse Schnittstellen, Module und effizienzsteigernde Tools

Mehr

Implementierung sicher und schnell

Implementierung sicher und schnell im Überblick SAP Services SAP Business One SAP Accelerated Implementation Program Herausforderungen Implementierung sicher und schnell Mit Methode sicher zum Ziel Mit Methode sicher zum Ziel Ihr Unternehmen

Mehr

Application Lifecycle Management als strategischer Innovationsmotor für den CIO

Application Lifecycle Management als strategischer Innovationsmotor für den CIO Application Lifecycle Management als strategischer Innovationsmotor für den CIO Von David Chappell Gefördert durch die Microsoft Corporation 2010 Chappell & Associates David Chappell: Application Lifecycle

Mehr

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible PRODUKTBLATT CA Clarity PPM agility made possible CA Clarity Project & Portfolio Management (CA Clarity PPM) unterstützt Sie dabei, Innovationen flexibel zu realisieren, Ihr gesamtes Portfolio bedenkenlos

Mehr