Ökohof Kuhhorst gemeinnützige GmbH. Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom bis zum Bilanz zum 31.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ökohof Kuhhorst gemeinnützige GmbH. Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom bis zum Bilanz zum 31."

Transkript

1 Ökohof Kuhhorst gemeinnützige GmbH Fehrbellin GT Kuhhorst Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom bis zum Bilanz zum 31. Dezember 2014 AKTIVSEITE A. ANLAGEVERMÖGEN Entgeltlich erworbene Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte und ähnliche Rechte und Werte sowie Lizenzen an solchen Rechten und Werten 1. Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte und Bauten einschließlich der Bauten auf fremden Grundstücken 2, , Technische Anlagen und Maschinen , Andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung 4.306, Geleistete Anzahlungen und Anlagen im Bau 469,00 1 B. TIERVERMÖGEN , I. Rinder ,00 85 II. Schweine 6.970,00 8 C. UMLAUFVERMÖGEN I. Vorräte , Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe , Fertige Erzeugnisse und Waren , II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände , Seite 1 von 7

2 1. Forderungen aus Lieferungen und Leistungen , davon mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr 0,00 EUR (Vorjahr 0 TEUR) 2. Forderungen gegen verbundene Unternehmen , davon mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr 0,00 EUR (Vorjahr 0 TEUR) 3. Sonstige Vermögensgegenstände , davon mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr 0,00 EUR (Vorjahr 0 TEUR) , III. Kassenbestand und Guthaben bei Kreditinstituten ,24 72 D. RECHNUNGSABGRENZUNGSPOSTEN 5.784,67 5 PASSIVSEITE A. EIGENKAPITAL , I. Gezeichnetes Kapital ,00 26 II. Kapitalrücklage , III. Gewinn-/Verlustvortrag , IV. Jahresüberschuss/-fehlbetrag ,06 36 B. SONDERPOSTEN AUS ZUWENDUNGEN ZUR FINANZIERUNG DES ANLAGE- VERMÖGENS C. RÜCKSTELLUNGEN , ,37 41 Sonstige Rückstellungen ,92 56 D. VERBINDLICHKEITEN 1. Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten , davon mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr ,52 EUR (Vorjahr 37 TEUR) 2. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen , davon mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr ,89 EUR (Vorjahr 19 TEUR) 3. Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen , davon mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr ,08 EUR (Vorjahr 69 TEUR) 4. Sonstige Verbindlichkeiten 4.545,74 5 Seite 2 von 7

3 - davon mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr 4.545,74 EUR (Vorjahr 5 TEUR) - davon aus Steuern 1.067,08 EUR (Vorjahr 1 TEUR) - davon im Rahmen der sozialen Sicherheit 0,00 EUR (Vorjahr 3 TEUR) , , Anhang für das Geschäftsjahr zum I. Allgemeine Angaben zum Jahresabschluss Der Jahresabschluss zum der Ökohof Kuhhorst gemeinnützige GmbH wurde nach den Vorschriften der 242 bis 256 HGB und 264 bis 288 HGB des Handelsgesetzbuches aufgestellt. Die Gesellschaft weist zum Abschlussstichtag die Größenmerkmale einer kleinen Kapitalgesellschaft gemäß 267 Abs. 1 HGB auf. Sie wendet jedoch die Vorschriften für große Kapitalgesellschaften an. Die größenabhängigen Erleichterungen nach 288 Satz 1 HGB für kleine Kapitalgesellschaften wurden ausschließlich für den Anhang in Anspruch genommen. Ein Lagebericht ist gemäß 10 des Gesellschaftsvertrages aufzustellen. Änderungen der Bewertungsmethoden gegenüber dem Vorjahr wurden nicht vorgenommen. Forderungen gegen Organträger aufgrund der umsatzsteuerlichen Organschaft werden im Geschäftsjahr unter dem Posten Forderungen gegen verbundene Unternehmen ausgewiesen. Im Vorjahr waren sie noch in den sonstigen Vermögensgegenständen enthalten. Verbindlichkeiten gegenüber dem Organträger aufgrund der umsatzsteuerlichen Organschaft werden im Geschäftsjahr unter dem Posten Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen ausgewiesen. Im Vorjahr waren sie noch in den sonstigen Verbindlichkeiten enthalten. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen gegenüber verbundenen Unternehmen werden im Geschäftsjahr unter dem Posten Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen ausgewiesen. Gemäß 265 Abs. 4 Satz 2 HGB wurde das gesetzliche Gliederungsschema entsprechend den gesetzlichen Regelungen für den BMELV-Jahresabschluss für landwirtschaftliche Betriebe angepasst. II. Angaben zu Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden Im Einzelnen werden folgende Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden angewendet: Die immateriellen Vermögensgegenstände werden zu Anschaffungskosten, vermindert um lineare Abschreibungen, bewertet. Das Sachanlagevermögen wird zu Anschaffungskosten, vermindert um lineare Abschreibungen, angesetzt. Der Ausweis des Tiervermögens erfolgt in Anlehnung an den BMELV-Jahresabschluss als Zwischenposten zwischen Anlagevermögen und Umlaufvermögen. Die Tiere werden anhand der BMF-Schreiben vom veröffentlichten steuerlichen Richtwerten bewertet. Der Ansatz der Vorräte erfolgt zu Anschaffungs- oder Herstellungskosten nach dem strengen Niederstwertprinzip. Das Feldinventar wird zu Standardherstellkosten des BMELV-Jahresabschlusses für landwirtschaftliche Betriebe bewertet Fremdkapitalzinsen werden in die Herstellkosten nicht einbezogen. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände werden zum Nennwert angesetzt. Seite 3 von 7

4 Der Ansatz des Kassenbestandes und des Guthabens bei Kreditinstituten erfolgt zum Nominalwert. Das Stammkapital stimmt mit den Angaben im Handelsregister sowie den Regelungen im Gesellschaftsvertrag überein. Das Stammkapital wird zum Nennwert angesetzt. Die sonstigen Rückstellungen berücksichtigen alle erkennbaren Risiken und ungewissen Verpflichtungen. Ihre Bildung entspricht nach Art und Umfang vernünftiger kaufmännischer Beurteilung. Die Verbindlichkeiten werden mit dem Erfüllungsbetrag angesetzt. III. Angaben zu Posten der Bilanz Die Entwicklung der in der Bilanz erfassten Anlagegegenstände im Geschäftsjahr 2014 ist im Anlagenspiegel (Anlage zum Anhang) dargestellt. In den Forderungen gegen verbundene Unternehmen (TEUR 32,1) sind Forderungen aus Lieferungen und Leistungen in Höhe von TEUR 32,1 enthalten (Mitzugehörigkeitsvermerk). In den Forderungen gegen verbundene Unternehmen (TEUR 32,1) sind Forderungen gegen Gesellschafter in gleicher Höhe enthalten (Mitzugehörigkeitsvermerk). Der Sonderposten wurde für Investitionszuschüsse gebildet, die verteilt auf die Nutzungsdauer der entsprechenden Vermögensgegenstände des Anlagevermögens aufgelöst werden. Die Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten sind in voller Höhe durch Grundschulden zugunsten der Bank für Sozialwirtschaft AG, Berlin, gesichert. In den Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen (TEUR 391,8) sind Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen in Höhe von TEUR 60,5 enthalten (Mitzugehörigkeitsvermerk). In den Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen (TEUR 391,8) sind Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern in Höhe von TEUR 331,3 enthalten (Mitzugehörigkeitsvermerk). Verbindlichkeitsspiegel davon mit einer Restlaufzeit zum Ende des Geschäftsjahres Gesamtbetrag bis 1 Jahr über 1 Jahr Art der Verbindlichkeit EUR EUR EUR gegenüber Kreditinstituten , , ,14 aus Lieferungen und Leistungen , ,89 gegenüber verbunden. Unternehmen , , ,39 sonstiger Verbindlichkeiten 4.545, ,74 IV. Sonstige Angaben Im Geschäftsjahr 2014 waren durchschnittlich 7,4 Mitarbeiter beschäftigt. Zusätzlich wurden zwei Auszubildende beschäftigt. V. Geschäftsführung Im Geschäftsjahr 2014 erfolgte die Geschäftsführung für die Ökohof Kuhhorst gemeinnützige GmbH allein durch Herrn Frank Jeromin. Der Geschäftsführer ist einzelvertretungsberechtigt und von den Beschränkungen des 181 BGB befreit. VI. Ergebnisverwendungsvorschlag Seite 4 von 7

5 Es wird vorgeschlagen, den Jahresfehlbetrag von EUR ,06 auf neue Rechnung vorzutragen. Berlin, 5. März 2015 Ökohof Kuhhorst. Gemeinnützige GmbH gez. Frank Jeromin Anlagenspiegel für das Geschäftsjahr 2014 Entwicklung der Anschaffungswerte Entwicklung der Abschreibungen Bilanzposten Anfangsstand Zugang Abgang Endstand Anfangsstand EUR EUR EUR EUR EUR A. Anlagevermögen Entgeltlich erworbene Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte und ähnliche Rechte und Werte sowie Lizenzen an solchen Rechten und Werten 1. Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte und Bauten einschließlich der Bauten auf fremden Grundstücken 2. Technische Anlagen und Maschinen 3. Andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung 4. Geleistete Anzahlungen und Anlagen im Bau 3.855,75 0,00 0, , , , ,80 0, , , , , , , , , ,44 693, , ,48 469,00 0,00 0,00 469,00 0, , , , , , , , , , ,31 Entwicklung der Abschreibungen Bilanzposten Abschreibungen des Geschäftsjahres Entnahme für Abgänge Endstand EUR EUR EUR A. Anlagevermögen Seite 5 von 7

6 Entwicklung der Abschreibungen Bilanzposten Abschreibungen des Geschäftsjahres Entnahme für Abgänge Endstand EUR EUR EUR Entgeltlich erworbene Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte und ähnliche Rechte und Werte sowie Lizenzen an solchen Rechten und Werten 1. Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte und Bauten einschließlich der Bauten auf fremden Grundstücken 0,00 0, , ,00 0, ,46 2. Technische Anlagen und Maschinen , , ,17 3. Andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung 2.314,44 690, ,50 4. Geleistete Anzahlungen und Anlagen im Bau 0,00 0,00 0, , , , , , ,88 Bilanzposten Restbuchwerte Restbuchwerte A. Anlagevermögen Entgeltlich erworbene Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte und ähnliche Rechte und Werte sowie Lizenzen an solchen Rechten und Werten 1. Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte und Bauten einschließlich der Bauten auf fremden Grundstücken EUR EUR 2,00 2, , ,68 2. Technische Anlagen und Maschinen , ,04 3. Andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung 4.306, ,53 4. Geleistete Anzahlungen und Anlagen im Bau 469,00 469,00 Feststellung Jahresabschluss , , , ,25 Der Jahresabschluss zum 31. Dezember 2014 ist durch Beschluss der Gesellschafterversammlung vom 24. Juli 2015 festgestellt worden. Seite 6 von 7

7 Seite 7 von 7