ITF-EDV Fröschl GmbH. Die Entwicklung von der ZFA zum BSI MDM- und Admin-System. 20. VDE Zählerfachtagung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ITF-EDV Fröschl GmbH. Die Entwicklung von der ZFA zum BSI MDM- und Admin-System. 20. VDE Zählerfachtagung 18.09.2013 www.fröschl."

Transkript

1 ITF-EDV Fröschl GmbH Die Entwicklung von der ZFA zum BSI MDM- und Admin-System 20. VDE Zählerfachtagung

2 Agenda Firmenprofil..... Kapitel 1 Aktuelle Entwicklungen Kapitel 2 Admin-System Kapitel 3 MDM-System Kapitel 4 CLS Management Kapitel 5 Roadmap.... Kapitel 6 2

3 Agenda Firmenprofil..... Kapitel 1 Aktuelle Entwicklungen Kapitel 2 Admin-System Kapitel 3 MDM-System Kapitel 4 CLS Management Kapitel 5 Roadmap.... Kapitel 6 3

4 Firmenprofil Struktur Holding Milliarden Euro Umsatz in Angestellte Mehr als 60 Zweigstellen in über 40 Ländern Auslieferung von mehr als 1 Mio. Smart Meter p.a. Sitz: Paris 100 % M2M Kommunikation (Modem) 100 Mitarbeiter Geschäftsführer: Thomas Bruckbauer Sitz: Hamburg 100 % 100 % Software- und Zählerhersteller für Smart Metering 70 Mitarbeiter Geschäftsführer: Thomas Bruckbauer Sitz: Walderbach 4

5 Dr. Neuhaus GmbH ITF-EDV Fröschl ITF-Fröschl SAGEMCOM Firmenprofil Aktuelle Produktlinien ZDUE-Serie SYM2-Serie TAINY-Serie ZFA- Software MDM- Software Froetec-Serie KOM-Module Zubehör Bereich: documents Bereich: broadband MUC-Serie SMARTY- Serie MDE- Software Schulungen Bereich: energy & telecom Zubehör Schulungen

6 Firmenprofil Komplettlösung Smart Grid Abrechnung Datenbanken Visualisierung Schnittstellen MDM Meter Data Management SMGA Smart Meter Gateway Administration Zähler BSI-Gateway Subsysteme Übertragungswege Energiearten IPT-Master Push/Pull LAN WAN GPRS/GSM PSTN M-Bus T CP/IP Dynamische / Statische IP Wireless M-Bus PLC 6

7 Firmenprofil Referenzen international Europa Deutschland Österreich Griechenl. Mazedonien Polen Lettland Schweiz Italien Ungarn Slowenien Zypern Norwegen Afrika Kamerun Dschibuti Israel Jordanien Asien Südamerika Brasilien Chile Das System der ITF-EDV ist aktuell bei 240 Kunden im Einsatz 7

8 Agenda Firmenprofil..... Kapitel 1 Aktuelle Entwicklungen Kapitel 2 Admin-System Kapitel 3 MDM-System Kapitel 4 CLS Management Kapitel 5 Roadmap.... Kapitel 6 8

9 Aktuelle Entwicklungen ZFA / MDM Von der ZFA / MDM 9

10 Aktuelle Entwicklungen ZFA / MDM Geräteunabhängigkeit über 240 verschiedene Gerätetreiber Elektrizität, Gas, Wasser, Wärme Unterstützung aller Kommunikationswege Plausibilität / Ersatzwertbildung Auswertungen Revisionssicherheit Schnittstellen zu externen Systemen (EDM, Abrechnungssystem, ) Skalierbarkeit 10

11 Aktuelle Entwicklungen ZFA / MDM - Skalierbarkeit Smart Meter Software von ITF-EDV glänzt bei Massendaten-Test Das Wirtschaftsunternehmen "Deloitte & Touche GmbH" führte eine Testierung durch, um die Massendatentauglichkeit des ZFA-F / RCM-F Systems zu beweisen. Es wurden von Zählern die Lastprofile (15 Min.) und jeweils ein Registerdatensatz (täglich) abgefragt, eingelagert, plausibilisiert, bilanziert und an ein Folgesystem weitergegeben innerhalb von 8 Std. Die gesteckten Ziele wurden vollständig erreicht und durch Deloitte schriftlich bestätigt. Es wurde festgestellt, dass das System auch über Zähler hinaus noch weiter skalierbar ist. Gesamtergebnis: ZFA/RCM-F - Applikation in der Version Bit (Build 4834 vom ) für Smart Meter erfüllt unter den beschriebenen Voraussetzungen die derzeit gültigen Anforderungen an eine Software zur Messdatenverarbeitung hinsichtlich der Leistungskriterien Performance und Skalierbarkeit. 11

12 Aktuelle Entwicklungen ZFA / MDM reagierend auf aktuelle Entwicklungen 12

13 Aktuelle Entwicklungen Ges. Vorgaben Vorgaben an zukünftige Systeme PP SMGW : BSI-CC-PP-0073 Version 1.2 vom 18.März 2013 PP Security Modul SMGW : BSI-CC-PP-0077 V. 1.0 vom 18. März 2013 BSI TR V. 1.0 vom mit div. Unterdokumenten Verordnungen MessSystem-Verordnung (Entwurf zur Notifizierung MSysV_EU_ DE) Roll-Out-Verordnung Lastmanagement-Verordnung, Lastenhefte (FNN-Lastenhefte, DKE-Normen,.) Kundenseitige Erwartungshaltung neue Systeme entsprechend ges. Vorgaben erforderlich Kunden erwarten Lösungen um den zukünftigen Anforderungen gerecht zu werden 13

14 Dr. Neuhaus GmbH ITF-EDV Fröschl ITF-Fröschl SAGEMCOM Aktuelle Entwicklungen Komplett-Systemanbieter Dr. Neuhaus Gruppe Gateway nach BSI u. FNN Kommunik.- Adapter (OKK) Schaltbox Basis-Zähler nach FNN ADMIN- Software MDM- Software CLS- Software Service- Software Kommunik.- Adapter (OKK) Basis-Zähler nach FNN Zubehör 3G-PLC Prime-PLC Energy- Gateway X29-Zähler- Serie Displays Zubehör Schulungen Schulungen gemeinsames Vorgehen + PLC Erfahrungen in allen Bereichen intern verfügbar Effiziente Entwicklung durch ggs. Zugriff auf Prototypen

15 Aktuelle Entwicklungen Verbandsarbeit Aktive Mitarbeit im FNN MS 2020 Ständiges aktives Mitglied im FNN Expertenteam Systeme & Prozesse Aktive Mitgestaltung der Prozessketten im Leitfaden Systeme & Prozesse des FNN Berücksichtigung der Diskussionen im ET und der Sorgen & Nöte der Anwender Auch zukünftig: kontinuierliche Anpassung des Admin Systems auf Basis aktueller Entwicklungen Sonstige aktive Mitarbeit der Dr. Neuhaus Gruppe BSI Task Forces FNN MS 2020 PG zukünftige Messsysteme, PG Mindestanforderungen an die TK- Einrichtungen zum Betrieb von Messsystemen Experten-Netzwerk Messgerätekonformität (Meko) ET Marketing, ET Gateway, ET Basiszähler, ET Systeme und Prozesse, ET Mechanik, ET Testcases Gateway, ET Testcases Basiszähler VDE / DKE Arbeitsgruppen (DKE K 461, DKE AK , ) 15

16 Aktuelle Entwicklungen ZFA / MDM zum System der Zukunft 16

17 Aktuelle Entwicklungen Gut vorbereitet in die Zukunft Unser System deckt alle zukünftigen Funktionalitäten ab! Marktteilnehmer Abrechnung (z. Bsp. SAP) Workforce Netzleitsystem EDM PKI MAKO MDUS Serviceaufträge Steueraufträge Messdaten Zertifikatsmanagement Gateway Administration CLS-Management Meter Data Management TLS-Kommunikation Smart Meter System TLS BSI-Gateway FNN Basiszähler Steuerbox 17

18 Agenda Firmenprofil..... Kapitel 1 Aktuelle Entwicklungen Kapitel 2 Admin-System Kapitel 3 MDM-System Kapitel 4 CLS Management Kapitel 5 Roadmap.... Kapitel 6 18

19 Admin-System Aufgaben Admin-System Administration des Schlüsselmanagement / Zertifikatsmanagement Konfiguration des SMGW Administration angeschlossener Einheiten (Zähler, CLS) Administration von Firmware-Updates Administration der Systemzeit Administration der Logging- und Monitoring-Funktionen Administration von Marktschnittstellen Administration für Service-Techniker Allgemeine Verwaltungsaufgaben Gerätemanagement Systemüberwachung 19

20 Admin-System Systemkomponenten & Schnittstellen Gesamtsystem 20

21 Admin-System Systemkomponenten & Schnittstellen Geräteseitig 21

22 Admin-System Systemkomponenten & Schnittstellen PKI 22

23 Admin-System Systemkomponenten & Schnittstellen Marktteilnehmer 23

24 Admin-System Systemkomponenten Public Key Infrastructure Anbindung an Public Key Infrastructure (Sub-CA, Root-CA) Unterstützung aller PKI Standardprozesse Umfangreiche Verwaltungs- und Prüffunktionen Unterschiedliche Zertifikate je EMT / SMGW (TLS, ENC, SIG) Überlappende Zeitbereiche zum Wechselzeitpunkt Gültigkeitsprüfungen mit Abfrage der Zertifikatssperrlisten Berücksichtigung von Gütesiegel- und Wirk-Zertifikaten Unterscheidung der Zertifikatsarten bei Prüfungen Ersetzen der Gütesiegel-Zertifikate bei Übergang in Wirkbetrieb Sperrmanagement Prüfung der Sperrliste Entfernen gesperrter Zertifikate Benachrichtigung bei Nichterreichbarkeit 24

25 Admin-System Systemkomponenten Verwaltung verschiedener Gerätetypen Gateways / Kommunikationsmodule Zusatzgeräte (CLS) Messgeräte aller Energiearten (Zähler, Mengenumwerter, Wandler, ) SIM Karten Verwaltung von Gerätedaten Allgemeine Daten (Hersteller, Gerätetyp, Baujahr, Eichjahr, ) Eindeutige Eigentumsnummer Zertifikate Zählwerke (OBIS-Kennzahlen, Stelligkeit, ) Einbauort Zählpunktbezeichnung Status (aktiv, gesperrt, gestört, ) Verwaltung von Gerätebeziehungen Firmware-Management 25

26 Admin-System Systemkomponenten Verwaltungs- und Prüffunktionen Plausibilisierung der Profilinformationen Erzeugung der Profile im System Automatische Anpassung aller abhängigen Profile Zentrale zeitbereichsbezogene Speicherung in der Datenbank Ständige lokale Verfügbarkeit von auf SMGW befindlichen Profilen Automatische Übertragung neuer / aktualisierter Profile zum SMGW Monitoring Status der Profilübertragungen (von EMT, zu SMGW) Plausibilisierungsergebnisse Aktualität von Profilen auf SMGW 26

27 Admin-System Systemkomponenten Security Server Stellt die Schnittstelle zur Wahrnehmung der notwendigen Prozesse im kryptographischen Umfeld zur Verfügung Entschlüsselung und Signaturbildung durch HSM ( Private Key ) Verschlüsselung und Signaturprüfung im Zusammenspiel mit Zertifikatsmanagement ( Public Key ) Wahlweise integriertes HSM oder Anbindung externes HSM Hardware Security Module (HSM) Erfüllung höchster performancetechnischer Anforderungen Sichere Generierung, Speicherung und Verwaltung der privaten Schlüssel Separate Schlüssel unterschiedlicher Verwendungszwecke (ENC, SIG, TLS) Geeignete Schnittstellen für sicheren TLS-Handshake Signaturbildung und Entschlüsseln von Daten erfolgt innerhalb des HSM 27

28 Admin-System Prozessunterstützung Prozessunterstützung 28

29 Smart Energy System - Admin Regelbetrieb Messdaten anfordern durch EMT 29

30 Admin-System Prozessunterstützung TLS Verschlüsselung auf der LMN Schnittstelle Symmetrische Verschlüsselung Zähler und SMGW haben beide den selben geheimen Schlüssel Schlüssel ist von außen nicht ersichtlich Verschlüsselungsart: AES 128Bit Sichere Daten 1234?%Ä??%Ä? 1234 Verschlüsselung Entschlüsselung

31 Admin-System Prozessunterstützung Pairing Wie bekommen Gateway und Zähler die gleichen geheimen Schlüssel? Elektronischer Lieferschein GW ADMIN Geheimnis ins SMGw (M0) Geheimnis bei Fertigung (M0) Neuen Schlüssel aushandeln (M*) Zähler und Gateway sind gepaart (M*)

32 Admin-System Prozessunterstützung Inbetriebnahme Schlüssel M0 einbringen / M* abfragen 32

33 Agenda Firmenprofil..... Kapitel 1 Aktuelle Entwicklungen Kapitel 2 Admin-System Kapitel 3 MDM-System Kapitel 4 CLS Management Kapitel 5 Roadmap.... Kapitel 6 33

34 MDM-System Systemkomponenten & Schnittstellen Gesamtsystem 34

35 Agenda Firmenprofil..... Kapitel 1 Aktuelle Entwicklungen Kapitel 2 Admin-System Kapitel 3 MDM-System Kapitel 4 CLS Management Kapitel 5 Roadmap.... Kapitel 6 35

36 CLS Management Was gibt s schon? Integriert im aktuellen MDM System Einfaches Aus- und Einschalten von Zählern via Webseite Schaltvorgänge für einzelne Zähler und für Gruppen Authentifizierung erfolgt über einen Anmeldedialog Protokollierung der Schaltvorgänge Sämtliche Vorgänge werden aktuell in der Datenbank protokolliert Export in verschiedenen Formaten möglich Zukunftsfähig Schnittstellen zu ext. Systemen bleiben gleich (abwärtskompatibel) 36

37 CLS Management Protokollumsetzung Mögliche Varianten Direkte Kommunikation LS mit CLS Komponente (Steuerbox) Indirekte Kommunikation LS mit CLS Komponente mittels CLS Management Protokollumsetzung (Standard-LS Protokoll auf Protokoll Steuerbox) Einheitliche Ansteuerung der Steuerbox (CLS) über im FNN standardisierte Befehls-Syntax Eindeutiges Logging der Kommunikation zur Steuerbox Implementierung mehrerer Protokolle in Steuerbox nicht notwendig Auflösen von Broadcast Nachrichten des Leitsystems 37

38 Agenda Firmenprofil..... Kapitel 1 Aktuelle Entwicklungen Kapitel 2 Admin-System Kapitel 3 MDM-System Kapitel 4 CLS Management Kapitel 5 Roadmap.... Kapitel 6 38

39 Admin-System & MDM-System Roadmap MS1 Meilenstein 1 System mit Basisfunktionen Personalisierung: Ersetzen der Gütesiegel-Zertifikate mit Wirkzertifikaten Profilmanagement Grundfunktionalität: Kommunikationsprofile, Zählerprofile und Auswertungsprofile Zertifikatsmanagement Schnittstellen zur Anbindung an PKI Verwaltung von Zertifikaten Certificate Signing Request Kommunikation TLS Kommunikation mit SMGW Protokoll Transportebene lt. TR / Applikationsebene Neuhaus / Fröschl TAF1 (Datensparsamer Tarif) TAF2 (Zeitvariable Tarife HT/NT) TAF7 (Zählerstandsgangmessung) TAF8 (Extremwerte) in Diskussion Geplanter Releasetermin: 12 /

40 Admin-System & MDM-System Roadmap MS1 BSI Gateway Administrator und MDM System TLS Kommunikation mit SMGw Zertifikatsmanagement Gerätemanagement Firmwaremanagement Profilmanagement Datenempfang / Verwaltung Kommunikation zu externen Marktpartnern (MaKo) Monitoring CLS Management Workflowsteuerung Qualitätssicherung Q1 Q2 Q3 Q Q1 Q2 Q3 Q4 40

41 BSI Admin System Fragen Sie bitte Fragen? 41

42 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! ITF-EDV Fröschl GmbH Hauserbachstraße Walderbach Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0)

43 BSI Admin System Backup Backupfolien 43

GWA PILOTIERUNG BSI MESSSYSTEME

GWA PILOTIERUNG BSI MESSSYSTEME BUSINESS IN THE FAST LANE GWA PILOTIERUNG BSI MESSSYSTEME Pilotprojekt mit GWA und EMT Funktionen nach offiziellen BSI Vorgaben Köln, 18.02.2015 Aktueller Status Pilotprojekte Das Zähler- und Messwesen

Mehr

Messsysteme für Strom- und Gasnetze

Messsysteme für Strom- und Gasnetze Messsysteme für Strom- und Gasnetze Bereich für ein Bild / weitere Bilder Peter Zayer VOLTARIS GmbH peter.zayer@voltaris.de DVGW/VDE 2. Münchener Energietage 17./18. März 2014 18.03.2014 FNN Peter Zayer

Mehr

Performance Zertifizierung

Performance Zertifizierung Performance Zertifizierung Alois Schmid alois.schmid@itf-edv.de www.itf-edv.de Copyright 2012 ITF-EDV Fröschl GmbH Inhalt Firma.... Kapitel 1 Gründe für die Zertifizierung der Massendatentauglichkeit.....

Mehr

Das Smart Meter Gateway im Einsatz. Thomas Wolski Smart Grid Forum, Hannover Messe 2015

Das Smart Meter Gateway im Einsatz. Thomas Wolski Smart Grid Forum, Hannover Messe 2015 Das Smart Meter Gateway im Einsatz Thomas Wolski Smart Grid Forum, Hannover Messe 2015 Die Power Plus Communications AG 50 Mitarbeiter Sitz in Mannheim Eigentümer Team und Vorstand British Gas CCC Private

Mehr

Tiefenseminar zum MessSystem 2020

Tiefenseminar zum MessSystem 2020 Tiefenseminar zum MessSystem 2020 Ein Seminar des Forum Netztechnik / Netzbetrieb im VDE (FNN) 26.27. November 2013 Hannover 3./4. Dezember 2013 - Nürnberg 26. November 2013 Heinz Klimpke MessSystem 2020

Mehr

Smart Meter Gateway Administration as a service aus der Schleupen.Cloud

Smart Meter Gateway Administration as a service aus der Schleupen.Cloud Smart Meter Gateway Administration as a service aus der Schleupen.Cloud. Präsentationsvorlage (Interessenten) Stand: 25.2.2015 Version 2.1 Schleupen AG Agenda Regelwerk + Roadmap + Sachstand im Markt Prozesse

Mehr

Das SMGW im Einsatz erste Erfahrungen Modem Info Tag 2013

Das SMGW im Einsatz erste Erfahrungen Modem Info Tag 2013 Das SMGW im Einsatz erste Erfahrungen Modem Info Tag 2013 Ingo Schönberg, Vorstandsvorsitzender Modem Info Tag 2013 Agenda Über PPC Unternehmen und Produktportfolio Smart Meter Gateway Feldtests Feldtests

Mehr

Ihre neue Aufgabe Smart Meter Gateway Administration

Ihre neue Aufgabe Smart Meter Gateway Administration Ihre neue Aufgabe Smart Meter Gateway Administration Das umfassende Lösungspaket für einen wirtschaftlichen Einstieg. www.schleupen.de Schleupen AG 2 Ihre neue Aufgabe: Smart Meter Gateway Administration

Mehr

Kathrin Asmuth achelos GmbH. 2013 achelosgmbh

Kathrin Asmuth achelos GmbH. 2013 achelosgmbh Kathrin Asmuth achelos GmbH 1 2013 achelosgmbh Das System und die Interoperabilität an den Schnittstellen Externer Marktteilnehmer 1 WAN Externer Marktteilnehmer n Externer Marktteilnehmer 2 SMGW Administrator

Mehr

Marktkonformes Smart Metering Spielregeln und IT-Umsetzung. Dr. Markus Gerdes, BTC Network Forum Energie 2013

Marktkonformes Smart Metering Spielregeln und IT-Umsetzung. Dr. Markus Gerdes, BTC Network Forum Energie 2013 Marktkonformes Smart Metering Spielregeln und IT-Umsetzung Dr. Markus Gerdes, BTC Network Forum Energie 2013 Agenda Einführung in das Spiel Spielregeln Empfohlene Spielweise Fazit 2 Smart Metering ist

Mehr

IT Sicherheit in kritischen Infrastrukturen am Praxisbeispiel des Deutschen Smart Meter Roll-Outs

IT Sicherheit in kritischen Infrastrukturen am Praxisbeispiel des Deutschen Smart Meter Roll-Outs media transfer AG Dolivostr. 11 64293 Darmstadt www.mtg.de IT Sicherheit in kritischen Infrastrukturen am Praxisbeispiel des Deutschen Smart Meter Roll-Outs BITKOM Big Data Summit Hanau, 25.02.2014 Page

Mehr

Alles Sicher oder Was?

Alles Sicher oder Was? Alles Sicher oder Was? Wie Sieht unser Neues BaukastenPRiNZIP AUS? Gateway Communication Service Meter Data Management (MDM) Service SMGW Admin Basis Service Qualitätssicherung Messdaten Entschlüsselung

Mehr

Universelle Kommunikationsplattform für Smart Metering und Smart Grid

Universelle Kommunikationsplattform für Smart Metering und Smart Grid robotron*switchingserver Universelle Kommunikationsplattform für Smart Metering und Smart Grid www.robotron.de Kommunikationsplattform für Messdaten und Steuerinformationen SMGW Smart Meter Gateways EMT

Mehr

Das Smart-Energy-System der Zukunft

Das Smart-Energy-System der Zukunft Das Smart-Energy-System der Zukunft Neue Aufgaben, Anforderungen und Prozesse im Messwesen Meter Data Management Systeme - Die Nachfolger der ZFA Köln, 3. Dezember 2012 Fritz Wengeler Darstellung der Kommunikation

Mehr

mybusiness smartenergy

mybusiness smartenergy BUSINESS IN THE FAST LANE mybusiness smartenergy Effiziente IT Lösungen für Messstellenbetreiber und Gatewayadministratoren Mainz, 18.06.2014 BUSINESS IN THE FAST LANE IT Lösungen für die Energiewirtschaft

Mehr

CLS Management. Zukunftssichere BSI konforme Smart Metering Lösung für das Management von CLS Geräten mit der Smart Grid Plattform EnergyIP

CLS Management. Zukunftssichere BSI konforme Smart Metering Lösung für das Management von CLS Geräten mit der Smart Grid Plattform EnergyIP www.siemens.com/smartgrid CLS Management Zukunftssichere BSI konforme Smart Metering Lösung für das Management von CLS Geräten mit der Smart Grid Plattform EnergyIP Answers for infrastructure & cities.

Mehr

Smart Metering PKI - Public Key Infrastruktur für Smart Meter Gateways

Smart Metering PKI - Public Key Infrastruktur für Smart Meter Gateways Technische Richtlinie BSI TR-03109-4 Smart Metering PKI - Public Key Infrastruktur für Smart Meter Gateways Version 1.1.1 Datum: 18.05.15 Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Postfach 20

Mehr

White Paper Smart Metering PKI

White Paper Smart Metering PKI White Paper Smart Metering PKI Inhalt 1 Einleitung... 3 2 Motivation einer PKI Sicherheitsinfrastruktur für Smart Metering... 4 2.1 Angriffe auf den Energiesektor... 4 2.2 Gesetzliche Vorgaben zu Datenschutz

Mehr

Smart-Meter-Gateway-Administration

Smart-Meter-Gateway-Administration robotron*gwa-manager Smart-Meter-Gateway-Administration www.robotron.de Gateway-Administration robotron*gwa-manager robotron*e predict Prognose robotron*e com Marktkommunikation ZFA robotron*e collect

Mehr

Die ZONOS Plattform DIE Lösung für Smart Meter & Smart Home!

Die ZONOS Plattform DIE Lösung für Smart Meter & Smart Home! c Die ZONOS Plattform DIE Lösung für Smart Meter & Smart Home! XX. Zähler-Fachtagung -17./18. September 2013 in Erfurt Horst Toddenroth h.toddenroth@cuculus.net Inhaltsübersicht Teil 1 Teil 2 Teil 3 Vorstellung

Mehr

Stromauge / EnergyCam. Der smarte Clip-on Meter Reader für alle Sparten

Stromauge / EnergyCam. Der smarte Clip-on Meter Reader für alle Sparten Stromauge / EnergyCam Der smarte Clip-on Meter Reader für alle Sparten FAST EnergyCam Clip-On Meter Reader zum smarten Fernauslesen mechanischer Zähler FAST EnergyCam nicht größer als eine Streichholzschachtel

Mehr

Smart Metering im Testbetrieb

Smart Metering im Testbetrieb Smart Metering im Testbetrieb erste Erfahrungen im Zusammenspiel von SAP IS-U und BTC AMM Dr. Meinolf Piwek, phi-consulting GmbH Thomas Richter, swb Messung und Abrechnung Agenda Ausgangsituation / Rechtlicher

Mehr

Der smarte Clip-on Meter Reader für alle Sparten

Der smarte Clip-on Meter Reader für alle Sparten Fast EnergyCam Der smarte Clip-on Meter Reader für alle Sparten Nachrüsten statt Austauschen nicht größer als eine Streichholzschachtel Mit wird Ihr Zähler schnell und günstig zum Smart Meter Universell

Mehr

Sichere Identitäten in Smart Grids

Sichere Identitäten in Smart Grids Informationstag "IT-Sicherheit im Smart Grid" Berlin, 23.05.2012 Sichere Identitäten in Smart Grids Dr. Thomas Störtkuhl, Agenda 1 2 Beispiele für Kommunikationen Digitale Zertifikate: Basis für Authentifizierung

Mehr

co.met GmbH Smart EVU - was ist heute machbar? Veranstaltung Smart EVU des Saarbrücken, 22.07.2015 VKU-Veranstaltung Smart EVU 22.

co.met GmbH Smart EVU - was ist heute machbar? Veranstaltung Smart EVU des Saarbrücken, 22.07.2015 VKU-Veranstaltung Smart EVU 22. co.met GmbH Smart EVU - was ist heute machbar? Veranstaltung Smart EVU des Saarbrücken, 22.07.2015 1 co.met GmbH Agenda 1. Kurzportrait co.met GmbH 2. Smart Metering: Die Veränderung des Messwesens 3.

Mehr

Smart Grid als besondere Herausforderung für die M2M-Kommunikation Jörg Reuschel Vattenfall Europe Metering GmbH

Smart Grid als besondere Herausforderung für die M2M-Kommunikation Jörg Reuschel Vattenfall Europe Metering GmbH Smart Grid als besondere Herausforderung für die M2M-Kommunikation Jörg Reuschel Vattenfall Europe Metering GmbH 30.09.2011, TU-HH VDE-ITG Tagung Zukunft der Netze 2011 Übersicht 1 2 3 4 5 6 Vattenfall

Mehr

Projekt. Roll-Out Messsysteme Infrastruktur. Intelligente Messsysteme in der Umsetzung Das Netze BW Projekt ROMI

Projekt. Roll-Out Messsysteme Infrastruktur. Intelligente Messsysteme in der Umsetzung Das Netze BW Projekt ROMI Projekt Roll-Out Messsysteme Infrastruktur Intelligente Messsysteme in der Umsetzung Das Netze BW Projekt ROMI Energiegemeinschaft Herbstveranstaltung 2014 Ein Unternehmen der EnBW Agenda 1 Hintergründe

Mehr

Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (FNN) Jede Art der Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des FNN gestattet.

Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (FNN) Jede Art der Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des FNN gestattet. Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (FNN) Jede Art der Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des FNN gestattet. Bismarckstraße 33, 10625 Berlin Telefon: +49 (0)30 3838687 0 Fax: +49

Mehr

Schutzprofil-konforme Prozessunterstützung mit Robotron-Software und EMH-Variosafe- Einbindung

Schutzprofil-konforme Prozessunterstützung mit Robotron-Software und EMH-Variosafe- Einbindung Schutzprofil-konforme Prozessunterstützung mit Robotron-Software und EMH-Variosafe- Einbindung Kay Barda (EMH Metering GmbH & Co. KG) Dr. Christian Hofmann (Robotron) Erfurt, 17.09.2013 Zahlen und Fakten

Mehr

GATEWAY-ADMINISTRATION

GATEWAY-ADMINISTRATION GATEWAY-ADMINISTRATION Aufgaben, Pflichten und Voraussetzungen VDE Zähler-Fachtagung Itron Zähler & Systemtechnik GmbH Dirk Joachim AGENDA Aufgaben, Pflichten und Voraussetzungen für die Gateway-Administration»

Mehr

Smart Metering aus eichrechtlicher Sicht

Smart Metering aus eichrechtlicher Sicht Smart Metering aus eichrechtlicher Sicht Dr. Helmut Többen Physikalisch-Technische Bundesanstalt VV des Eichwesens, PTB, 28. Nov. 2012-1 - Smart Metering zeitlicher Rückblick 2006 EU: Richtlinie für Endenergieeffizienz

Mehr

mybusiness smartenergy Effiziente IT Lösungen für Messstellenbetreiber und Gatewayadministratoren

mybusiness smartenergy Effiziente IT Lösungen für Messstellenbetreiber und Gatewayadministratoren BUSINESS IN THE FAST LANE mybusiness smartenergy Effiziente IT Lösungen für Messstellenbetreiber und Gatewayadministratoren Köln, 12.06.2014 BUSINESS IN THE FAST LANE IT Lösungen für die Energiewirtschaft

Mehr

Sicherheit integrierter Gebäudesysteme - Bedrohungsszenarien, Lösungsansätze - Markus Ullmann

Sicherheit integrierter Gebäudesysteme - Bedrohungsszenarien, Lösungsansätze - Markus Ullmann Sicherheit integrierter Gebäudesysteme - Bedrohungsszenarien, Lösungsansätze - Markus Ullmann Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Connected Living 2013 Agenda Studie: Integrierte

Mehr

Bereich für ein Bild / weitere Bilder. VDE FNN-Projekt. MessSystem 2020. Peter Zayer VOLTARIS GmbH. 22.02.2013 FNN Peter Zayer Seite 1

Bereich für ein Bild / weitere Bilder. VDE FNN-Projekt. MessSystem 2020. Peter Zayer VOLTARIS GmbH. 22.02.2013 FNN Peter Zayer Seite 1 Bereich für ein Bild / weitere Bilder VDE FNN-Projekt MessSystem 2020 Peter Zayer VOLTARIS GmbH 22.02.2013 FNN Peter Zayer Seite 1 VDE FNN Projekt MessSystem 2020 Übersicht 1. Überblick der gesetzlichen

Mehr

Arbeitskreis Sichere Smart Grids Kick-off

Arbeitskreis Sichere Smart Grids Kick-off Arbeitskreis Sichere Smart Grids Kick-off 30. Juli 2013, 16.30 bis 18.30 Uhr secunet Security Networks AG, Konrad-Zuse-Platz 2, 81829 München Leitung: Steffen Heyde, secunet Agenda: 16.30 Uhr Begrüßung

Mehr

EnergyIP Private Cloud eine Smart-Grid-Plattform zur Integration intelligenter Messsysteme und erneuerbarer Energien

EnergyIP Private Cloud eine Smart-Grid-Plattform zur Integration intelligenter Messsysteme und erneuerbarer Energien EnergyIP Private Cloud eine Smart-Grid-Plattform zur Integration intelligenter Messsysteme und erneuerbarer Energien OMNETRIC Group hostet EnergyIP Smart- Grid-Plattform in einer privaten Cloud Es ist

Mehr

Smart Metering mit Team Energy

Smart Metering mit Team Energy Smart Metering mit Team Energy Unter dem Namen Team Energy entwickeln und vertreiben die KISTERS AG und die Bittner+Krull Softwaresysteme GmbH gemeinsam ein umfangreiches Lösungspaket für den Rollout und

Mehr

Smart Meter Gateway: Informationsflusskontrolle und Datenschutz mittels Security Kernel Framework

Smart Meter Gateway: Informationsflusskontrolle und Datenschutz mittels Security Kernel Framework it-sa 2012 Nürnberg, 16.10.2012 Smart Meter Gateway: Informationsflusskontrolle und Datenschutz mittels Security Kernel Framework Michael Gröne Sirrix AG security technologies Agenda Sicherheitsanforderungen

Mehr

CUx-Daemon Wireless M-Bus Dokumentation. Version 1.4

CUx-Daemon Wireless M-Bus Dokumentation. Version 1.4 CUx-Daemon Wireless M-Bus Dokumentation Version 1.4 Letzte Änderung: 09.10.2015 Uwe Langhammer (ulangham@gmx.de) Inhaltsverzeichnis 1 Wireless M-Bus Geräte {WMOD}...3 1.1 (25) Fast Forward EnergyCam...4

Mehr

Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding

Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding www.fröschl.de FRÖSCHL-Workshop 2013 10. September 11.September 2013 in Roding Themen: BSI Schutzprofile - Gesetzliche Rahmenbedingungen - Status

Mehr

Rechneranmeldung mit Smartcard oder USB-Token

Rechneranmeldung mit Smartcard oder USB-Token Rechneranmeldung mit Smartcard oder USB-Token Verfahren zur Authentifizierung am Rechnersystem und angebotenen Diensten, SS2005 1 Inhalt: 1. Systemanmeldung 2. Grundlagen 3. Technik (letzte Woche) 4. Standards

Mehr

MDM für alle Marktrollen

MDM für alle Marktrollen robotron*e smart MDM für alle Marktrollen 1 4 6 3 5 3 1 2 2 9 1 www.robotron.de Gateway-Administration robotron*gwa-manager robotron*e predict Prognose robotron*e com Marktkommunikation ZFA robotron*e

Mehr

MDM für alle Marktrollen

MDM für alle Marktrollen robotron*e~smart MDM für alle Marktrollen 1 4 6 3 5 3 1 2 2 9 1 www.robotron.de Gateway-Administration robotron*gwa-manager robotron*e predict Prognose robotron*e com Marktkommunikation ZFA robotron*e

Mehr

Data Logging Device Server Anwendungen

Data Logging Device Server Anwendungen Data Logging Device Server Anwendungen Ob Sensoren, Maschinen, Barcode oder RFID Lesegeräte, Waagen oder Anlagen aller Art mit unserer Familie konfigurierbarer Datenlogger bieten wir innovative Lösungen,

Mehr

Das BSI Schutzprofil Auswirkungen auf das zukünftige Messgeschäft Fokus Gas 18.09.2012

Das BSI Schutzprofil Auswirkungen auf das zukünftige Messgeschäft Fokus Gas 18.09.2012 Das BSI Schutzprofil Auswirkungen auf das zukünftige Messgeschäft Fokus Gas 18.09.2012 Agenda 1 Das BSI Schutzprofil 2 Gremien-Aktivitäten 3 Auswirkungen auf Gas 4 Auswirkungen auf Hersteller 5 Zeitplan

Mehr

FAST LTA Systeme Langzeitspeicher für medizinische Universalarchive 29.12.2007

FAST LTA Systeme Langzeitspeicher für medizinische Universalarchive 29.12.2007 FAST LTA Systeme Langzeitspeicher für medizinische Universalarchive 29.12.2007 FAST LTA AG Spezialist für digitale Langzeitarchivierung Erste FAST Gründung (Software Security) im Jahr 1985 FAST LTA (1999),

Mehr

BTC AMM für Externe Marktteilnehmer. für Gateway Administration. Messsysteme Backendsysteme. für Externe Marktteilnehmer

BTC AMM für Externe Marktteilnehmer. für Gateway Administration. Messsysteme Backendsysteme. für Externe Marktteilnehmer für Gateway Administration Messsysteme Backendsysteme für Externe Marktteilnehmer für Externe Marktteilnehmer Zukunftssichere Smart Metering Lösung für Externe Marktteilnehmer Menschen beraten. www.btc-ag.com

Mehr

DSC KOMPETENT AUS ERFAHRUNG. Smart Metering im liberalisierten Markt mit SAP AMI (Advanced Metering Infrastructure)

DSC KOMPETENT AUS ERFAHRUNG. Smart Metering im liberalisierten Markt mit SAP AMI (Advanced Metering Infrastructure) DSC KOMPETENT AUS ERFAHRUNG SEIT MEHR ALS 20 JAHREN IHR DIENSTLEISTER FÜR DIE VERSORGUNGSWIRTSCHAFT Smart Metering im liberalisierten Markt mit SAP AMI (Advanced Metering Infrastructure) Christoph Sohns,

Mehr

Smartphone-Sicherheit

Smartphone-Sicherheit Smartphone-Sicherheit Fokus: Verschlüsselung Das E-Government Innovationszentrum ist eine gemeinsame Einrichtung des Bundeskanzleramtes und der TU Graz Peter Teufl Wien, 15.03.2012 Inhalt EGIZ Themen Smartphone

Mehr

Die Prüfung von komplexen Messsystemen eine bis jetzt ungenügend gelöste Aufgabe

Die Prüfung von komplexen Messsystemen eine bis jetzt ungenügend gelöste Aufgabe Die Prüfung von komplexen Messsystemen eine bis jetzt ungenügend gelöste Aufgabe Das Projekt der a:m+i zu Lösung dieser Aufgabe die AG PMS und ihre Ziele Dr. Rupprecht Gabriel Geschäftsführer der Agentur

Mehr

Intelligent Energy Management Connected Energy Solutions von Bosch Software Innovations

Intelligent Energy Management Connected Energy Solutions von Bosch Software Innovations Intelligent Energy Management Connected Energy Solutions von 1 Our Company Überblick Industrie Lösungen Utilities, Financial Services, Manufacturing, Retail & Logistics, Public, Telco, Insurance Technologien

Mehr

1. 2. 3. Überblick. Laufzeitumgebung Datenübertragung Backend Server. IT Zielsystem Frontend Enterprise Systeme, Smartphone App, Webservice.

1. 2. 3. Überblick. Laufzeitumgebung Datenübertragung Backend Server. IT Zielsystem Frontend Enterprise Systeme, Smartphone App, Webservice. Funktionsprinzip Laufzeitumgebung Datenübertragung Backend Server SPI, I 2 C, UART, GPIO Datenaustausch via Mobilfunk, LAN, Funk Datenaustausch via Server Schnittstelle Geräte IT Zielsystem Frontend Enterprise

Mehr

Datenschutz und IT-Sicherheit. Smart Meter CA & Gateway Administration. SmartMeterCA &

Datenschutz und IT-Sicherheit. Smart Meter CA & Gateway Administration. SmartMeterCA & Datenschutz und IT-Sicherheit Smart Meter CA & Gateway Administration SmartMeterCA & Gateway Administration 4 Projekte 4 gute Ideen für den Smart Meter Gateway Administrator Unsere vier Projekte im Überblick

Mehr

Nutzerauthentifizierung mit 802.1X. Torsten Kersting kersting@dfn.de

Nutzerauthentifizierung mit 802.1X. Torsten Kersting kersting@dfn.de Nutzerauthentifizierung mit 802.1X Torsten Kersting kersting@dfn.de Inhalt EAP Protokoll EAP Methoden 802.1X Netzwerk Port Auth. 802.1X in WLAN s 802.11i (TKIP, CCMP, RSN) Einführung Design Fehler in statischem

Mehr

Technische Richtlinie BSI TR-03109-2. Smart Meter Gateway Anforderungen an die Funktionalität und Interoperabilität des Sicherheitsmoduls

Technische Richtlinie BSI TR-03109-2. Smart Meter Gateway Anforderungen an die Funktionalität und Interoperabilität des Sicherheitsmoduls Technische Richtlinie BSI TR-03109-2 Smart Meter Gateway Anforderungen an die Funktionalität und Interoperabilität des Sicherheitsmoduls Version 1.1 15.12.2014 Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Mehr

SSL/TLS und SSL-Zertifikate

SSL/TLS und SSL-Zertifikate SSL/TLS und SSL-Zertifikate Konzepte von Betriebssystem-Komponenten Informatik Lehrstuhl 4 16.06.10 KvBK Wolfgang Hüttenhofer sethur_blackcoat@web.de Motivation Sichere, verschlüsselte End-to-End Verbindung

Mehr

Sichere E-Mail-Kommunikation - SecureMail Gateway -

Sichere E-Mail-Kommunikation - SecureMail Gateway - Material-bereitstellung VANO Euro-Gebinde Durchlaufregal 2,5 * 2,7 7 8 9 10 Materialbereitstellung pulenkörper alettendurchlaufregal Dipl.-Ing. Gerd tammwitz enbiz gmbh, Kaiserslautern ichere E-Mail-Kommunikation

Mehr

Lösungen und Services

Lösungen und Services BUSINESS IN THE FAST LANE Lösungen und Services Übersicht Köln, 21.05.2014, Dr. Stefan Klose BUSINESS IN THE FAST LANE IT Lösungen für die Energiewirtschaft Next Level Integration (NLI) ist Software Hersteller

Mehr

Aartesys AG Bahnhofplatz 7, 2501 Biel-Bienne

Aartesys AG Bahnhofplatz 7, 2501 Biel-Bienne Energie Apéro 6. März 2014 Wolfgang Kormann Leiter Vertrieb, GL-Mitglied Aartesys AG Bahnhofplatz 7, 2501 Biel-Bienne Einsatzgebiet in der Gebäudetechnik Gebäudeeffizienz, EN15232 a) Regelung des Heizbetriebes

Mehr

08. Juni 2004. Best Practice Mandantenfähige Remote Access Plattform

08. Juni 2004. Best Practice Mandantenfähige Remote Access Plattform 08. Juni 2004 Best Practice Mandantenfähige Remote Access Plattform 08.06.2004 Seite 1 GenoTel Zahlen und Fakten Geschäftsaufnahme - 2000 Gesellschafter - DZ BANK AG - R+V Versicherung AG Sitz - Frankfurt

Mehr

8. Business Brunch 2015

8. Business Brunch 2015 8. Business Brunch 2015 G.SHDSL.bis+ Einsatzgebiete & Referenzen Referent: Heiko Hittel Leiter Vertrieb Enterprise Pan Dacom Direkt GmbH Produkt-Update: SPEED-DSL.bis EXT Serie Smart Metering zur einfachen

Mehr

IP Integration Sysmess Multi und Compact Firmware 3.6,X, July 2014

IP Integration Sysmess Multi und Compact Firmware 3.6,X, July 2014 IP Integration Sysmess Multi und Compact Firmware 3.6,X, July 2014 Alarm XML CSV Webinterface Internet TCP / RTU Slave IP-Router E-Mail FTP / SFTP UDP RS 232 GLT RS 485 GPRS / EDGE / UMTS SPS S0-Eingänge

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, anbei finden Sie eine Übersicht unserer aktuellen SWIFTNet Interface Kursinhalte: 1.

Sehr geehrte Damen und Herren, anbei finden Sie eine Übersicht unserer aktuellen SWIFTNet Interface Kursinhalte: 1. Sehr geehrte Damen und Herren, anbei finden Sie eine Übersicht unserer aktuellen SWIFTNet Interface Kursinhalte: 1. SWIFTNet FileAct 2. Managing SWIFT Alliance Gateway 3. SWIFT Alliance Access Administration

Mehr

SOLUCON GATEWAY WLAN. Artikel-Nr.: 01105505 PRODUKTEIGENSCHAFTEN TECHNISCHE EIGENSCHAFTEN LOGISTISCHE EIGENSCHAFTEN

SOLUCON GATEWAY WLAN. Artikel-Nr.: 01105505 PRODUKTEIGENSCHAFTEN TECHNISCHE EIGENSCHAFTEN LOGISTISCHE EIGENSCHAFTEN SOLUCON GATEWAY WLAN Artikel-Nr.: 01105505 Gateway zur verschlüsselten Kommunikation der per Funk verbundenen -Hardware mit der SOLUCON Plattform über eine kabellose Internetverbindung. Stellt die sichere

Mehr

Jörg Knaupp. Cryptomathic München

Jörg Knaupp. Cryptomathic München Kryptografie- Management durch Crypto as a Service Jörg Knaupp Cryptomathic München Cryptomathic Firmenüberblick Headquarter History Aarhus, Dänemark Gegründet 1986 von Kryptogafieexperten der Universitat

Mehr

ENERGIEINFORMATIG TAGE 2013

ENERGIEINFORMATIG TAGE 2013 ENERGIEINFORMATIG TAGE 2013 VON KONZEPTEN ZU TRAGFÄHIGEN STANDARDS. FORSCHUNG UND NORMIERUNG ALS SÄULE DES TECHNISCHEN FORTSCHRITTS 1 Andreas Theurer, 663 ENERGIEPOLITISCHE (EU) ZIELVORGABEN 2 Andreas

Mehr

Zertifikate Exchange Server / WLAN. Referent: Marc Grote

Zertifikate Exchange Server / WLAN. Referent: Marc Grote Zertifikate Exchange Server / WLAN Referent: Marc Grote Agenda Verwendungszweck von Zertifikaten Krytografiegrundlagen Symmetrische / Asymmetrische Verschluesselungsverfahren Windows Zertifizierungsstellen

Mehr

Das Plus an Unternehmenssicherheit

Das Plus an Unternehmenssicherheit Out-of-The-Box Client Security Das Plus an Unternehmenssicherheit ic Compas TrustedDesk Logon+ Rundum geschützt mit sicheren Lösungen für PC-Zugang, Dateiverschlüsselung, Datenkommunikation und Single

Mehr

Intelligentes Workforce Management für intelligente Messsysteme

Intelligentes Workforce Management für intelligente Messsysteme Intelligentes Workforce Management für intelligente Messsysteme Argos Connector 10.1 ist zertifiziert für SAP NetWeaver BICCtalk Smart Meter Garching, 22. Juli 2015 Horand Krull Messstellenbetrieb: Kernkompetenzen

Mehr

ArcGIS for Server: Administration und Neuerungen in 10.2

ArcGIS for Server: Administration und Neuerungen in 10.2 2013 Europe, Middle East, and Africa User Conference October 23-25 Munich, Germany ArcGIS for Server: Administration und Neuerungen in 10.2 Matthias Schenker, Marcel Frehner Map Cache Status Windows and

Mehr

Merkblatt: HSM. Version 1.01. Systemvoraussetzungen, Setup und Trouble Shooting. pdfsupport@pdf-tools.com

Merkblatt: HSM. Version 1.01. Systemvoraussetzungen, Setup und Trouble Shooting. pdfsupport@pdf-tools.com Merkblatt: HSM Version 1.01 Systemvoraussetzungen, Setup und Trouble Shooting Kontakt: pdfsupport@pdf-tools.com Besitzer: PDF Tools AG Kasernenstrasse 1 8184 Bachenbülach Schweiz www.pdf-tools.com Copyright

Mehr

Die neue Welt der Managed Security Services. DI Alexander Graf Antares NetlogiX Netzwerkberatung GmbH

Die neue Welt der Managed Security Services. DI Alexander Graf Antares NetlogiX Netzwerkberatung GmbH Die neue Welt der Managed Security Services DI Alexander Graf Antares NetlogiX Netzwerkberatung GmbH Agenda Über Antares Aktuelle Sicherheitsanforderungen Externe Sicherheitsvorgaben Managed Security Log

Mehr

Smart Watts die intelligente Kilowattstunde im Internet der Energie

Smart Watts die intelligente Kilowattstunde im Internet der Energie Watts die intelligente Kilowattstunde im Internet der Energie Jonas Fluhr 13. April 2011, Darmstadt ETG Symposium Innovative Informations- und Kommunikationstechnologien als Rückgrat von Distribution fir

Mehr

SMDM SMART METER DATA

SMDM SMART METER DATA SMDM SMART METER DATA www.co-met.info Big Data MDM-Systemlösung für alle Marktrollen 3. Mandant inklusive Geräteverwaltung und WiM Onlineportal und Workforce -System Smart Metering SMDM - Smart Meter Data

Mehr

SyM² der neue Standard für RLM-Zähler?

SyM² der neue Standard für RLM-Zähler? SyM² der neue Standard für RLM-Zähler? Eine erste Bewertung vor dem Hintergrund der Messsysteme ENSO NETZ GmbH www.enso-netz.de Randbedingungen in der ENSO Gruppe Kennzahlen ENSO-NETZ GmbH (Stand 31.12.2011)

Mehr

Secure Socket Layer v. 3.0

Secure Socket Layer v. 3.0 Konzepte von Betriebssystem-Komponenten Schwerpunkt Internetsicherheit Secure Socket Layer v. 3.0 (SSLv3) Zheng Yao 05.07.2004-1 - 1. Was ist SSL? SSL steht für Secure Socket Layer, ein Protokoll zur Übertragung

Mehr

securemsp CloudShare Encrypted File Transfer & Collaboration Platform Secure-MSP GmbH 2013

securemsp CloudShare Encrypted File Transfer & Collaboration Platform Secure-MSP GmbH 2013 securemsp CloudShare Encrypted File Transfer & Collaboration Platform Secure-MSP GmbH 2013 Häufig gestellte Fragen... Wie geben wir unseren Zweigstellen Zugang zu sensiblen Daten? Wie komme ich unterwegs

Mehr

Konfigurieren der Netzwerksicherheit mit Hilfe von PKI (Public Key Infrastructure)

Konfigurieren der Netzwerksicherheit mit Hilfe von PKI (Public Key Infrastructure) Unterrichtseinheit 5: Konfigurieren der Netzwerksicherheit mit Hilfe von PKI (Public Key Infrastructure) Verschlüsselung mit öffentlichen Schlüsseln ist eine bedeutende Technologie für E- Commerce, Intranets,

Mehr

HOBLink VPN. HOBLink VPN & Produktionsumgebung- / Steuerung

HOBLink VPN. HOBLink VPN & Produktionsumgebung- / Steuerung HOBLink VPN HOBLink VPN & Produktionsumgebung- / Steuerung 3-rd Party Services an Produktionsanlagen mit HOBlink VPN Erreichbarkeit von Systemen mit embedded software Industrie-Roboter Alarmanlagen Produktionsbändern

Mehr

Site2Site VPN S T E F A N K U S I E K B F W L E I P Z I G

Site2Site VPN S T E F A N K U S I E K B F W L E I P Z I G Site2Site VPN S T E F A N K U S I E K B F W L E I P Z I G Übersicht Einleitung IPSec SSL RED Gegenüberstellung Site-to-Site VPN Internet LAN LAN VPN Gateway VPN Gateway Encrypted VPN - Technologien Remote

Mehr

Intelligente Zähler in einem liberalisierten Markt

Intelligente Zähler in einem liberalisierten Markt DSC KOMPETENT AUS ERFAHRUNG SEIT MEHR ALS 20 JAHREN IHR DIENSTLEISTER FÜR DIE VERSORGUNGSWIRTSCHAFT Intelligente Zähler in einem liberalisierten Markt Dipl. Ing. Hüseyin Kazanc IT-Beratung und Softwarelösungen

Mehr

Smart Metering mit Massendatenmanagement und kurzzyklischer Datenerfassung

Smart Metering mit Massendatenmanagement und kurzzyklischer Datenerfassung Energy Talks Ossiach 2013 Smart Metering mit Massendatenmanagement und kurzzyklischer Datenerfassung 07.06.2013 Prof. Dr.-Ing. C. Bruce-Boye 1 WiE Wissenschaftszentrum für intelligente Energienutzung 07.06.2013

Mehr

Verschlüsselung und Signatur

Verschlüsselung und Signatur Verschlüsselung und Signatur 1 Inhalt Warum Verschlüsseln Anforderungen und Lösungen Grundlagen zum Verschlüsseln Beispiele Fragwürdiges rund um das Verschlüsseln Fazit Warum verschlüsseln? Sichere Nachrichtenübertragung

Mehr

E-Mail-Verschlüsselung für Unternehmen Basics und Trends im Jahr 2015

E-Mail-Verschlüsselung für Unternehmen Basics und Trends im Jahr 2015 E-Mail-Verschlüsselung für Unternehmen Basics und Trends im Jahr 2015 E-Mail-Verschlüsselung für Unternehmen Basics und Trends im Jahr 2015 Warum Inhalte und nicht nur Übertragungswege verschlüsseln? Standards:

Mehr

ISSS Security Lunch Smart Grid Chancen und Risiken

ISSS Security Lunch Smart Grid Chancen und Risiken ISSS Security Lunch Smart Grid Chancen und Risiken Bern, 28.6.2012 1 - Landis+Gyr - ISSS Security Lunch 28.6.2012 - Christian Meier Jun-12 Wer ist Landis+Gyr und ihr Referent + Weltweit führender Anbieter

Mehr

Fitmachertage bei Siemens PROFINET. Fit in den Frühling mit Siemens PROFINET. Siemens AG 2010. Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector.

Fitmachertage bei Siemens PROFINET. Fit in den Frühling mit Siemens PROFINET. Siemens AG 2010. Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector. Fitmachertage bei Siemens PROFINET Fit in den Frühling mit Siemens PROFINET Seite 1 / 24 13:15 14:45 Uhr PROFINET PROFINET-Fernwartung & Security Reiner Windholz Inhalt Fernwartung über Telefon Fernwartung

Mehr

Smart Meter Gateway Administrator

Smart Meter Gateway Administrator unternehmensberatung und software gmbh Smart Metering Smart Meter Gateway Administrator Strategie Integration Rollout Zähl- und Messwesen im digitalen Zeitalter Herausforderungen Im zweiten Quartal 2014

Mehr

Firmware 3.6.X, Juni 2014

Firmware 3.6.X, Juni 2014 Firmware 3.6.X, Juni 2014 1 von 12 Inhaltsverzeichnis Firmware 3.6.X, Juni 2014... 1 1 Funktionsbeschreibung... 3 1.1 Webinterface... 3 1.2 Anbindung an Energie Management Portale (ISO 50001)... 4 1.3

Mehr

OFTP2 - Checkliste für die Implementierung

OFTP2 - Checkliste für die Implementierung connect. move. share. Whitepaper OFTP2 - Checkliste für die Implementierung Die reibungslose Integration des neuen Odette-Standards OFTP2 in den Datenaustausch- Workflow setzt einige Anpassungen der Systemumgebung

Mehr

IT-Sicherheit Kapitel 11 SSL/TLS

IT-Sicherheit Kapitel 11 SSL/TLS IT-Sicherheit Kapitel 11 SSL/TLS Dr. Christian Rathgeb Sommersemester 2014 1 Einführung SSL/TLS im TCP/IP-Stack: SSL/TLS bietet (1) Server-Authentifizierung oder Server und Client- Authentifizierung (2)

Mehr

PersoSim Der Open-Source-Simulator für den Personalausweis 14. Deutscher IT-Sicherheitskongress 2015

PersoSim Der Open-Source-Simulator für den Personalausweis 14. Deutscher IT-Sicherheitskongress 2015 PersoSim Der Open-Source-Simulator für den Personalausweis 14. Deutscher IT-Sicherheitskongress 2015 BSI Tobias Senger HJP Consulting Holger Funke Agenda Anforderungen des BSI Bisherige Vorgehensweise

Mehr

Programmiertechnik II

Programmiertechnik II X.509: Eine Einführung X.509 ITU-T-Standard: Information Technology Open Systems Interconnection The Directory: Public Key and attribute certificate frameworks Teil des OSI Directory Service (X.500) parallel

Mehr

Modul 2: Zusammenspiel der Verfahren: Authentisierung, Verschlüsselung und Schlüsselmanagement

Modul 2: Zusammenspiel der Verfahren: Authentisierung, Verschlüsselung und Schlüsselmanagement Modul 2: Zusammenspiel der Verfahren: Authentisierung, und Schlüsselmanagement M. Leischner nsysteme II Folie 1 Gegenseitige, symmetrische, dynamische Authentisierung und Authentisierung rnd-c A RANDOM

Mehr

Ausgabe 09/2012. Big-LinX The Remote Service Cloud Fernwartung und Ferndiagnose für Maschinen und Anlagen

Ausgabe 09/2012. Big-LinX The Remote Service Cloud Fernwartung und Ferndiagnose für Maschinen und Anlagen Ausgabe 09/2012 Big-Lin The Remote Service Cloud Fernwartung und Ferndiagnose für Maschinen und Anlagen Big-Lin Weltweit sicher vernetzt Big-Lin VPN-RendezvousServer Servicetechniker VPN-Rendezvous-Server

Mehr

Anwendungsintegration an Hochschulen am Beispiel von Identity Management. Norbert Weinberger - Sun Summit Bonn 26.4.2006

Anwendungsintegration an Hochschulen am Beispiel von Identity Management. Norbert Weinberger - Sun Summit Bonn 26.4.2006 Anwendungsintegration an Hochschulen am Beispiel von Identity Management Norbert Weinberger - Sun Summit Bonn 26.4.2006 Ausgangslage: Anwendungsinseln Zugang zu IT- Ressourcen, z.b. Radius Rechenzentrum

Mehr

PKI im Cyberwar. Nutzen, Angriffe, Absicherung. Dr. Gunnar Jacobson. 2015 PKI im Cyberwar

PKI im Cyberwar. Nutzen, Angriffe, Absicherung. Dr. Gunnar Jacobson. 2015 PKI im Cyberwar PKI im Cyberwar Nutzen, Angriffe, Absicherung Dr. Gunnar Jacobson 1 Cyberwar Anti virus 2 Der SONY-Hack Hackerangriff könnte Sony hunderte Millionen Dollar kosten. unverschlüsselte E-Mails Passwörter im

Mehr

Session 6: Projektvorstellung Transferprojekt itsowl-tt-tpm 18. August 2015, Gütersloh. www.its-owl.de

Session 6: Projektvorstellung Transferprojekt itsowl-tt-tpm 18. August 2015, Gütersloh. www.its-owl.de Session 6: Projektvorstellung Transferprojekt itsowl-tt-tpm 18. August 2015, Gütersloh www.its-owl.de Agenda Abschlusspräsentation itsowl-tt-tpm Einführung Zielsetzung Ergebnisse Resümee und Ausblick it

Mehr

WINDOWS APPLIKATIONEN UNTER LINUX/UNIX SECURE REMOTE ACCESS

WINDOWS APPLIKATIONEN UNTER LINUX/UNIX SECURE REMOTE ACCESS WINDOWS APPLIKATIONEN UNTER LINUX/UNIX SECURE REMOTE ACCESS Dipl.-Ing. Swen Baumann Produktmanager, HOB GmbH & Co. KG April 2005 Historie 2004 40 Jahre HOB Es begann mit Mainframes dann kamen die PCs das

Mehr

Teldat Secure IPSec Client - für professionellen Einsatz Teldat IPSec Client

Teldat Secure IPSec Client - für professionellen Einsatz Teldat IPSec Client Teldat Secure IPSec Client - für professionellen Einsatz Unterstützt Windows 8 Beta, 7, XP (32-/64-Bit) und Vista IKEv1, IKEv2, IKE Config Mode, XAuth, Zertifikate (X.509) Integrierte Personal Firewall

Mehr

Fraunhofer IBMT. D2D goes KV-SafeNet (2) D2D aktuell (im Backbone, mit HBA, in der Zukunft)

Fraunhofer IBMT. D2D goes KV-SafeNet (2) D2D aktuell (im Backbone, mit HBA, in der Zukunft) D2D goes KV-SafeNet (2) D2D aktuell (im Backbone, mit HBA, in der Zukunft) Seit wann läuft D2D via VPN? Die Nutzung von D2D über VPN-Verbindungen ist möglich seit Indienststellung des D2D-Serverknotens

Mehr