Microsoft Word 2007 Basis. Leseprobe

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Microsoft Word 2007 Basis. Leseprobe"

Transkript

1 Microsoft Word 2007 Basis

2

3 Kapitel 4 Dokumentvorlagen, Formatvorlagen 4.1 Die Standarddokumentvorlage Normal.dotm Die Dokumentvorlage normal.dotm sichern Standardschrift, Standardausrichtung und Standardseitenränder ändern Dokumentvorlage Normal öffnen und ändern 4.2 Installierte Vorlagen und Online-Vorlagen Dokument als Dokumentvorlage verwenden Die installierten Vorlagen kennen lernen Die Vorlagen von MS Office Online kennenlernen 4.3 Dokumentvorlagen erstellen und ändern Einfache Dokumentvorlage erstellen und nutzen Briefpapier als Dokumentvorlage einrichten Text an fester Stelle positionieren Infozeile als Schnellbaustein speichern Vorlage für einen Brief nach DIN 5008 erstellen Mit der Vorlage Stadtlupe DIN 5008 arbeiten Dokumentvorlage ändern Seite 140 von 218

4 Lernorientierung Nach Bearbeitung dieses Kapitels werden Sie: Die Vorgehensweise für die Erstellung von Dokumentvorlagen kennen. Seite 141 von 218

5 4.1 Die Standarddokumentvorlage Normal.dotm Jedes Word-Dokument basiert auf einer Dokumentvorlage. Eine Dokumentvorlage legt die Grundstrukturen eines Dokumentes fest und enthält Dokumenteinstellungen wie Zeichen-, Absatz- und Seitenformatierungen, Designs, Formatvorlagen, Schnellbausteine, Makros sowie individuelle Kurzbefehle. Darüber hinaus können Vorlagen auch Texte, Grafiken, Tabellen und Inhaltssteuerelemente enthalten. Inhaltssteuerelemente können Hinweistexte für Benutzer enthalten und können so definiert werden, dass diese ausgeblendet werden, wenn Benutzer eigenen Text eingeben. Die Inhaltssteuerelemente finden Sie auf der Registerkarte Entwicklertools, die Sie über Word-Optionen, Register Häufig verwendet dauerhaft einblenden können. Folgende Inhaltssteuerelemente stehen zur Verfügung: Nur-Text, Bild, Kombinationsfeld, DropDown-Liste, Datum und Dokumentbaustein. Abbildung Register Entwicklertools mit den Inhaltssteuerelemente Dokumentvorlagen werden verwendet, wenn Dokumente gleiches Aussehen, gleiche Inhalte oder gleiche Tätigkeiten erfordern. Sie speichern dabei alle konstanten Elemente in einer Originaldatei, der Dokumentvorlage. Wenn Sie ein neues Dokument auf Basis dieser Vorlage erstellen, wird eine Kopie dieses Originals geöffnet. Benutzervorlagen sind die von Ihnen selbst erstellten Vorlagen. Diese werden automatisch im Ordner TEMPLATES gespeichert. Eine Vielzahl von Dokumentvorlagen stellt Ihnen außerdem Word standardmäßig zur Verfügung. Alle Dokumentvorlagen finden Sie nach OFFICE/NEU unter VORLAGEN: Leere und zuletzt verwendete Vorlagen, installierte Vorlagen, die von Ihnen erstellte Vorlagen sowie Online-Vorlagen. Mit Neu von vorhandenem können Sie eine bereits vorhandene Datei auswählen, auf der Ihr neues Dokument basieren soll. Um Dokumentvorlagen von "normalen" Dokumentdateien unterscheiden zu können, erhalten sie die Endung.dotx oder.dotm. Diese Endung ersetzt das bisherige Suffix.dot. Es Seite 142 von 218

6 ermöglicht außerdem eine Unterscheidung zwischen Dokumentvorlagen mit ausführbaren Makros.dotm und Dokumentvorlagen, in denen die Ausführung von Makros nicht möglich ist.dotx. Beide Arten von Dokumentvorlagen finden Sie an folgendem Speicherort:...\Anwendungsdaten\Microsoft\Templates. In Formatvorlagen werden mehrere Formatierungseigenschaften wie Zeilenabstand, Tabulatoren, Ausrichtung und Schriftart von Absätzen und Zeichen gespeichert. Markierter Text kann dann mit den Formatvorlagen schnell gestaltet werden. Ändern Sie eine Formatvorlage, so werden alle Absätze bzw. Zeichen, denen diese Formatvorlage zugewiesen wurde, entsprechend geändert. Wenn Ihre Dokumente aus Word, Arbeitsmappen aus Excel und Präsentationen aus PowerPoint in einheitlicher und anspruchsvoller Gestaltung vorliegen, hinterlassen sie einen positiven Eindruck. Jetzt können Sie Ihren Microsoft Office- Dokumenten schnell und einfach Ihre persönliche Note verleihen: mit einem Dokumentdesign. Dies ist eine Kollektion von Farben, Schriften und anderen Formatierungsdetails, die gemeinsam dazu führen, dass Ihre Dokumente ein stilvolles, professionelles Design erhalten. MS Office 2007 bietet für Word, Excel und PowerPoint viele Dokumentdesigns, die Sie sogar nach Ihren Wünschen anpassen können. Die Designs helfen Ihnen für eine schnelle und einheitliche Gestaltung eines neuen Dokuments. Ein Design wird vom Farbdesign, Schriftartendesign und Effektdesign gebildet. Jeder Text, den Sie in Word schreiben, hat eine Verbindung zu einer Dokumentvorlage. Es ist nicht möglich, ohne sie zu arbeiten. Beim Aufrufen von Microsoft Office Word 2007 wird immer die Dokumentvorlage Normal.dotm geöffnet. Diese Dokumentvorlage enthält Standardformatvorlagen und Anpassungen, die das wesentliche Erscheinungsbild eines Dokuments bestimmen. Falls Sie bisher nichts davon gemerkt haben, liegt dies daran, dass Word von sich aus automatisch die Standardvorlage mit dem Namen Normal.dotm verwendet (falls Sie keine spezielle Vorlage benutzen). Seite 143 von 218

7 In der Vorlage Normal.dotm sind folgende Informationen als Standardvorgaben vorhanden: Seitenlayout Ränder: oben, rechts, links 2,5 cm; unten 2 cm; Größe 21 cm x 29,7 cm, einspaltig Ausrichtung linksbündig Standardschrift Calibri, 11 Punkt Standardtabstopp 1,25 cm Tabelle 2 - Einstellungen in der Standardvorlage Normal.dotm Bevor Sie Änderungen an der Standardvorlage vornehmen, ist es ratsam, die Normal.dotm unter einem anderen Namen zu sichern. Änderungen sollten wirklich nur sehr gezielt vorgenommen werden, denn eine relativ leere Vorlage ohne Ballast ist in vielen Fällen sehr nützlich. Ganz einfach ist es, die Standardschrift und die Standard- Seitenränder, also die Schrift und die Seitenränder in der Dokumentvorlage Normal.dotm, zu ändern Die Dokumentvorlage normal.dotm sichern 1. Die Standard-Dokumentvorlage normal.dotm enthält nicht nur die Dokumenteinstellungen wie Zeichen-, Absatz- und Seitenformatierungen. In ihr werden auch die von Ihnen erstellten Formatvorlagen, Schnellbausteine und Makros gespeichert. 2. Wenn die Normal.dotm umbenannt, beschädigt oder verschoben wird, wird beim nächsten Aufrufen von Word automatisch eine neue Version mit den ursprünglichen Standardeinstellungen erstellt. Die von Ihnen erstellten Schnellbausteine, Formatvorlagen und Makros sind verloren. 3. Deshalb sollten Sie in regelmäßigen Abständen Ihre Dokumentvorlage Normal.dotm unter einem anderen Namen abspeichern, um sie zu sichern. 4. Standardmäßig wird sie in..\anwendungsdaten \Microsoft\Templates abgelegt, aber weder die Vorlage noch der Ordner angezeigt. Hinweis: In neueren Vista- Versionen wird sie angezeigt. 5. Um diesen Ordner einzublenden, wählen SIe in Vista nach START/DOKUMENTE aus dem Listenfeld EXTRAS die Seite 144 von 218

8 ORDNEROPTIONEN. Hinweis: In Windows XP starten Sie den Explorer und wählen dort aus dem Listenfeld EXTRAS die ORDNEROPTIONEN. Abbildung Die Dialogbox Ordneroptionen wird aufgerufen 6. Wechseln Sie in das Register ANSICHT und scrollen Sie in den ERWEITERTEN EINSTELLUNGEN fast ganz nach unten. 7. Aktivieren Sie im Ordner Versteckte Dateien und Ordner den Kontrollkreis ALLE DATEIEN UND ORDNER ANZEIGEN und bestätigen Sie mit OK. Abbildung Dialogbox Ordneroptionen, Register Ansicht 8. Öffnen Sie in Word über OFFICE die Dialogbox ÖFFNEN und wechseln Sie unter den LINKFAVORITEN in den Ordner Templates. Hinweis: Unter Windows XP wechseln Sie in den Ordner Vertrauenswürdige Vorlagen. Seite 145 von 218

9 9. Als DATEITYP wählen Sie Alle Word-Vorlagen. 10.Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf die normal.dotm und wählen Sie aus dem Kontextmenü KOPIEREN. 11.Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste an eine freie Stelle im Ordner Templates und wählen EINFÜGEN. Abbildung Die Dialogbox Öffnen, Ordner Templates mit der kopierten normal.dotm (unter WinXP) 12.Soeben haben Sie Ihre Standard-Dokumentvorlage Normal.dotm unter Kopie von Normal.dotm gesichert Standardschrift, Standardausrichtung und Standardseitenränder ändern 1. Ein neues leeres Dokument ist geöffnet. 2. Hinweis: Bevor Sie Änderungen an Ihrer Standardvorlage vornehmen, sollten Sie eine Kopie der Dokumentvorlage Normal.dotm gemacht haben. Den Speicherort Ihrer Dokumentvorlagen finden Sie nach OFFICE/WORD- OPTIONEN im Register ERWEITERT unter DATEISPEICHERORTE. 3. Öffnen Sie im Register START die Dialogbox SCHRIFTART und stellen Sie die gewünschte Schrift ein, beispielsweise Book Antiqua 12 pt. 4. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche STANDARD. Die Frage Sie sind im Begriff den Standard Schriftart in...zu ändern, beantworten Sie mit JA. Seite 146 von 218

10 Abbildung 185 Sicherheitsabfrage 5. Öffnen Sie im Register START die Dialogbox ABSATZ und wählen Sie als AUSRICHTUNG Blocksatz. 6. Klicken Sie auf STANDARD und bejahen Sie die Sicherheitsabfrage. 7. Wechseln Sie in das Register SEITENLAYOUT und öffnen Sie die Dialogbox SEITE EINRICHTEN. Verändern Sie ebenso den Seitenrand OBEN auf 5 cm. 8. Immer dann, wenn Sie nach OFFICE/NEU direkt auf ERSTELLEN klicken bzw. wenn Sie (Strg)+n drücken, erhalten Sie ein leeres neues Dokument mit der eben eingestellten Schrift und Ausrichtung sowie den eingestellten Seitenrändern als Standardeinstellung Dokumentvorlage Normal öffnen und ändern 1. Sämtliche Änderungen, die Sie an der Dokumentvorlage Normal.dotm vornehmen, werden auf Dokumente angewendet, die Sie künftig erstellen. 2. Wenn die Dokumentvorlage Normal.dotm umbenannt, beschädigt oder verschoben wird, wird beim nächsten Aufrufen von Word automatisch eine neue Version mit den ursprünglichen Standardeinstellungen erstellt. Die von Ihnen vorgenommenen Anpassungen sind ebenso verloren wie die von Ihnen erstellten Schnellbausteine, Formatvorlagen und Makros. 3. Öffnen Sie über OFFICE die Dialogbox ÖFFNEN und wechseln Sie unter den LINKFAVORITEN in den Ordner Templates. Hinweis: Unter Windows XP wechseln Sie in den Ordner Vertrauenswürdige Vorlagen. 4. Als DATEITYP wählen Sie Alle Word-Vorlagen. 5. Doppelklicken Sie auf die Datei Normal, um sie zu öffnen. Um sicherzustellen, dass Sie in der Standarddokumentvorlage arbeiten, prüfen Sie, ob in der Titelleiste von Word Normal angezeigt wird. Seite 147 von 218

11 6. Wählen Sie als Schrift wieder Calibri, 11 Punkt und als Ausrichtung linksbündig. 7. Stellen Sie den oberen Seitenrand auf 2,5 cm ein. 8. Speichern und schließen Sie die Datei Normal.dotm 9. Immer dann, wenn Sie Word neu starten bzw. wenn Sie nach OFFICE/NEU direkt auf ERSTELLEN klicken, erhalten Sie ein leeres neues Dokument mit der eben eingestellten Schrift und Ausrichtung sowie den eingestellten Seitenrändern als Standardeinstellung. 4.2 Installierte Vorlagen und Online-Vorlagen Word-Dokumentvorlagen für die meisten Arten von Dokumenten finden Sie auf Microsoft Office Online. Wenn Sie eine Internetverbindung hergestellt haben, wählen Sie in Word Office/Neu und klicken dann auf die gewünschte Vorlagenkategorie unter Microsoft Office Online Dokument als Dokumentvorlage verwenden 1. Ein neues Dokument soll auf der Grundlage eines bereits vorhandenen Dokuments erstellt werden. 2. Öffnen Sie über OFFICE/NEU die Dialogbox NEUES DOKUMENT. 3. Klicken Sie im Bereich VORLAGEN auf NEU VON VORHANDENEM. 4. Wählen Sie aus dem Ordner ÜBUNGSDATEIEN die Datei Bildmaterial Dahlemer Domäne, Version 14 und klicken Sie auf NEU ERSTELLEN. 5. Sie erhalten ein neues Dokument. Es handelt sich um eine Kopie der ursprünglichen Datei. In der Titelleiste steht Dokument 1... Seite 148 von 218

12 Abbildung Vorhandene Datei als Vorlage verwenden 6. Speichern Sie das Dokument unter einem anderen Namen ab Die installierten Vorlagen kennen lernen 1. Word ist gestartet. Klicken Sie nach OFFICE/NEU auf INSTALLIERTE VORLAGEN, so werden diese angezeigt. 2. Vorlagen finden Sie für einen Blogbeitrag, für Faxe, Briefe, Serienbriefe und Berichte sowie für Lebensläufe. Alle Vorlagen 3. Markieren Sie die Vorlage Rhea-Brief, aktivieren Sie unten rechts den Kontrollkreis DOKUMENT und klicken Sie auf ERSTELLEN. 4. Sie erhalten ein neues Dokument mit Inhaltssteuerelementen und vorgegebenen Formateinstellungen, die auf der Vorlage Rhea-Brief basieren. 5. Im Register START erkennen Sie die Standardschrift für den Textkörper: Georgia, 10 Punkt. 6. Wechseln Sie ins Register ENTWICKLERTOOLS und klicken Sie auf Dokumentvorlage, wird der Name und der Speicherort der benutzten Dokumentvorlage angezeigt. 7. Hinweis: Dieses Register kann in den WORD-OPTIONEN, Register HÄUFIG VERWENDET ein- und ausgeblendet werden. 8. Wechseln Sie ins Register SEITENLAYOUT und halten Sie den Mauszeiger auf das Listensymbol Seite 149 von 218

13 DESIGNSCHRIFTARTEN. Das aktuelle Design basiert auf der Vorlage Urban und nutzt für den Textkörper die Schrift Georgia und für Überschriften Trebuchet. Abbildung Listensymbol Designschriftarten 9. Öffnen Sie das Listensymbol, so ist das Design markiert, das von der Vorlage genutzt wird: das Design Rhea. 10.Klicken Sie oben rechts in das erste Steuerelement und geben Sie Ihren Namen ein. 11.Geben Sie darunter den Namen Ihrer Firma und die Firmenadresse ein. 12.Klicken Sie nun in das erste linke Inhaltssteuerelement und geben Sie die Adresse des Empfängers ein. 13.Wählen Sie ein Datum aus und geben Sie die Anrede ein. Abbildung Datums-Inhaltssteuerelement Seite 150 von 218

14 14.Lesen Sie die Informationen im Steuerelement für den Text des Schreibens und überschreiben Sie diese dann mit dem Text für Ihren Brief. Mit Vorlagen haben Sie mehr Zeit zum Schreiben, das Sie diese Zeit beim Formatieren sparen. 1. Nach OFFICE/NEU finden Sie unter MICROSOFT OFFICE ONLINE Vorlagen für die verschiedensten Anlässe. 2. Wählen Sie aus BRIEFE Unternehmen, dann An Lieferanten und Verkäufer. Abbildung Microsoft Office Online-Vorlagen Briefe 3. Sie können die Vorlagen sortieren nach Kundenbewertung oder nach Namen. Abbildung Die Online-Vorlagen können sortiert werden 4. Markieren Sie eine Vorlage, erhalten Sie Informationen zur Größe des Downloads sowie eine Kundenbewertung der Vorlage. Markieren Sie Anfrage - neuer Lieferant und klicken Sie auf DOWNLOAD. 5. Online-Vorlagen sind nur für Kunden verfügbar, die eine Originalversion von MS Office ausführen. Klicken Sie auf WEITER. 6. Betrachten Sie die Vorlage und ändern Sie Text und Formatierung wunschgemäß Die Vorlagen von MS Office Online kennenlernen Seite 151 von 218

15

Microsoft Word 2007 Basis

Microsoft Word 2007 Basis w w w. a c a d e m y o f s p o r t s. d e w w w. c a m p u s. a c a d e m y o f s p o r t s. d e Microsoft Word 2007 Basis L E SEPROBE online-campus Auf dem Online Campus der Academy of Sports erleben

Mehr

Standard-Formatvorlagen in WORD und WRITER

Standard-Formatvorlagen in WORD und WRITER Standard-Formatvorlagen in WORD und WRITER Inhalt: 1. Was ist eine Formatvorlage und wozu braucht man sie? 2. Formatvorlage in WORD (2010) erstellen 3. Formatvorlage in WRITER erstellen 4. Die Standard-Formatvorlage

Mehr

DAUERHAFTE ÄNDERUNG VON SCHRIFTART, SCHRIFTGRÖßE

DAUERHAFTE ÄNDERUNG VON SCHRIFTART, SCHRIFTGRÖßE DAUERHAFTE ÄNDERUNG VON SCHRIFTART, SCHRIFTGRÖßE UND ZEILENABSTAND Word 2010 und 2007 Jedes neue leere Dokument, das mit Word 2010 erstellt wird, basiert auf einer Dokumentvorlage mit dem Namen Normal.dotx.

Mehr

Dateipfad bei Word einrichten

Dateipfad bei Word einrichten Dateipfad bei Word einrichten Word 2003 1. In der Menüleiste klicken Sie auf Ansicht, anschließend auf den Unterpunkt Kopf- und Fußzeile : 2. Wechseln Sie nun in die Fußzeile. 3. Im Autotext-Menü klicken

Mehr

Dokumente mit Vorlagen gestalten

Dokumente mit Vorlagen gestalten 5 Dokumente mit Vorlagen gestalten In diesem Kapitel: Gestaltungsbereiche und Werkzeuge Dokumentdesign wählen, bearbeiten Formatvorlagen zuweisen Neue Formatvorlagen erstellen Formatvorlagen überarbeiten

Mehr

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG In diesem Kapitel erfahren Sie, wie das Textverarbeitungsprogramm Microsoft Word 2007 gestartet wird, wie Sie bestehende Dokumente öffnen und schließen oder Dokumente neu erstellen können. Es wird erläutert,

Mehr

Marginalspalten (Randnotizen) in Word 2007

Marginalspalten (Randnotizen) in Word 2007 Marginalspalten (Randnotizen) in Word 2007 Oft sieht man vor allem in Büchern eine Spalte rechts oder Links neben dem Text, in der weitere Hinweise oder auch Erläuterungen zum eigentlichen Text stehen.

Mehr

Word 2007 Arbeiten mit PowerPoint und Dokumentund Formatvorlagen

Word 2007 Arbeiten mit PowerPoint und Dokumentund Formatvorlagen Kapitel 4 Word 2007 Arbeiten mit PowerPoint und Dokumentund Formatvorlagen In diesem Kapitel: Word und die Datenübernahme aus anderen Anwendungen 122 Unterschiede zwischen Design-, Dokument- und Formatvorlagen

Mehr

Beim Schreiben von kürzeren Text reicht es völlig, wenn Sie

Beim Schreiben von kürzeren Text reicht es völlig, wenn Sie 5 Vorlagen gestalten In diesem Kapitel: n Gestaltungsbereiche und -werkzeuge n Designs bearbeiten n Formatvorlagen erstellen n Formatvorlagen prüfen n Formatvorlagen ändern n Mit Dokumentvorlagen arbeiten

Mehr

Dokumentvorlagen. Word 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.02/Sept. 2015

Dokumentvorlagen. Word 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.02/Sept. 2015 Dokumentvorlagen Word 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.02/Sept. 2015 DOKUMENTVORLAGEN... 2 ELEMENTE EINER DOKUMENTVORLAGE... 2 ARTEN VON DOKUMENTVORLAGEN... 2 Standard-Dokumentvorlage Normal.dot... 3 Word-Dokumentvorlagen...

Mehr

Word 2013. Aufbaukurs kompakt. Dr. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2013 K-WW2013-AK

Word 2013. Aufbaukurs kompakt. Dr. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2013 K-WW2013-AK Word 0 Dr. Susanne Weber. Ausgabe, Oktober 0 Aufbaukurs kompakt K-WW0-AK Eigene Dokumentvorlagen nutzen Voraussetzungen Dokumente erstellen, speichern und öffnen Text markieren und formatieren Ziele Eigene

Mehr

1.1 Ändern der Formatvorlagen

1.1 Ändern der Formatvorlagen Löschen einer Absatzmarke Angenommen zwei aufeinander folgende Absätze haben verschiedene Formatvorlagen und Sie löschen die Absatzmarke des ersten Absatzes, dann erhält der neue grosse Gesamtabsatz die

Mehr

1 ÖFFNEN UND SPEICHERN VON DATEIEN... 2

1 ÖFFNEN UND SPEICHERN VON DATEIEN... 2 1 ÖFFNEN UND SPEICHERN VON DATEIEN... 2 2 SEITENANSICHT, ZOOM, FORMATIERUNGSZEICHEN... 2 2.1 SEITENANSICHT... 2 2.2 ZOOM... 2 2.3 FORMATIERUNGSZEICHEN... 3 3 MARKIEREN... 3 3.1 MARKIEREN VON ZEICHEN...

Mehr

Inhaltsverzeichnisse

Inhaltsverzeichnisse Inhaltsverzeichnisse Überschriften zuweisen Formatieren Sie die Überschriften mit Hilfe der integrierten Formatvorlagen als Überschrift. Klicken Sie dazu in die jeweilige Überschrift und dann auf der Registerkarte

Mehr

über Startmenü / Programme Unterordner Microsoft Office durch Doppelklick auf Word-Dokument auf Windows-Desktop oder im Explorer

über Startmenü / Programme Unterordner Microsoft Office durch Doppelklick auf Word-Dokument auf Windows-Desktop oder im Explorer MTA 2009/2010 Frank Papendorf, Hannover Word starten über Startmenü / Programme Unterordner Microsoft Office durch Doppelklick auf Word-Dokument auf Windows-Desktop oder im Explorer Dateinamenserweiterungen

Mehr

Es gibt situationsabhängig verschiedene Varianten zum Speichern der Dokumente. Word bietet im Menü DATEI unterschiedliche Optionen an.

Es gibt situationsabhängig verschiedene Varianten zum Speichern der Dokumente. Word bietet im Menü DATEI unterschiedliche Optionen an. 3. SPEICHERN DATEIEN SPEICHERN Dateien werden in Word Dokumente genannt. Jede Art von Datei, die Sie auf Ihrem Computer neu erstellen, befindet sich zuerst im Arbeitsspeicher des Rechners. Der Arbeitsspeicher

Mehr

Starten sie WordPad über das Startmenü von Windows. WordPad finden Sie im Ordner Zubehör.

Starten sie WordPad über das Startmenü von Windows. WordPad finden Sie im Ordner Zubehör. Windows - Das Textprogramm WordPad WordPad ist ein Textverarbeitungsprogramm, mit dem Sie Dokumente erstellen und bearbeiten können. Im Gegensatz zum Editor können Dokumente in WordPad komplexe Formatierungen

Mehr

FlowFact Alle Versionen

FlowFact Alle Versionen Training FlowFact Alle Versionen Stand: 29.09.2005 Brief schreiben, ablegen, ändern Die FlowFact Word-Einbindung macht es möglich, direkt von FlowFact heraus Dokumente zu erzeugen, die automatisch über

Mehr

WORD-EINFÜHRUNG. Inhaltsverzeichnis

WORD-EINFÜHRUNG. Inhaltsverzeichnis WORD-EINFÜHRUNG INHALT Inhaltsverzeichnis 1 Erste Schritte in Word...1 1.1 Word starten... 1 1.2 Der Word-Bildschirm... 2 2 Erste Arbeiten am Text...6 2.1 Text erfassen und speichern... 6 2.1.1 Übung...

Mehr

Hinweis zu aktiven Inhalten von Dateien

Hinweis zu aktiven Inhalten von Dateien Hinweis zu aktiven Inhalten von Dateien Aus verschiedenen Gründen kann es vorkommen, dass das Hochladen von Dateien auf der Publikations-Plattform scheitert. Dies geschieht entweder, wenn ein Schreibschutz,

Mehr

Thema: Briefvorlage. Word 2003/2007/2010, Writer 3

Thema: Briefvorlage. Word 2003/2007/2010, Writer 3 Thema: Briefvorlage Word 2003/2007/2010, Writer 3 Eine Briefvorlage ist praktisch, weil man den prinzipiellen Aufbau eines Briefes nicht immer wieder neu erstellen muss. Sie ist besser bzw. sicherer einzusetzen

Mehr

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010.

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010. 8 DAS E-MAIL-PROGRAMM OUTLOOK 2010 Im Lieferumfang von Office 2010 ist auch das E-Mail-Programm Outlook 2010 enthalten. ten. Es bietet Funktionen, um E-Mails zu verfassen und zu versenden, zu empfangen

Mehr

Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung Einleitung Unzählige Juristen aber mit Sicherheit auch andere Schreibende haben sich schon gefragt, wie man in Microsoft Word Randziffern

Mehr

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen.

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. Was erfahren Sie in diesem Kapitel? Wie Sie den Folienmaster anwenden

Mehr

Mechtild Käufer. Endlich fit in Word DATA BECKER

Mechtild Käufer. Endlich fit in Word DATA BECKER Mechtild Käufer Endlich fit in Word DATA BECKER Effektiv und komfortabel: erstellte Dokumente einfach wiederverwenden Unschlagbar in der Zeitersparnis und gleichzeitig Garant für Ihre Coporate Identity

Mehr

Parametrisierung der Büromedien-Vorlagen für Microsoft Office 2003

Parametrisierung der Büromedien-Vorlagen für Microsoft Office 2003 Universität Zürich Kommunikation, CD-Support Rämistrasse 42 8001 Zürich 044 634 44 50 cd@kommunikation.uzh.ch www.cd.uzh.ch Kurzanleitung Parametrisierung der Büromedien-Vorlagen für Microsoft Office 2003

Mehr

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ INHALT Inhalt... 1 1. Titelblatt... 1 1.1 Inhalt... 1 1.2 Gestaltung... 2 1.3 Kopf-und Fußzeile... 3 2. Seitenlayout... 4 2.1 Typografie... 4 2.2 Seitenränder...

Mehr

Der markierte Text wird mehrspaltig formatiert und es wird ein Abschnittswechsel vor und hinter der Markierung eingefügt.

Der markierte Text wird mehrspaltig formatiert und es wird ein Abschnittswechsel vor und hinter der Markierung eingefügt. Mehrspaltiger Text 1 Mehrspaltiger Text Sie können Ihr Dokument oder Teile Ihres Dokuments mehrspaltig formatieren, wie Sie es von Zeitungen gewohnt sind. Bei mehrspaltigen Texten fliesst der Text vom

Mehr

Fusszeile mit Datumsfeld und Dateiname

Fusszeile mit Datumsfeld und Dateiname Fusszeile mit Datumsfeld und Dateiname Für innerbetriebliche Rundschreiben kann es nützlich sein, in der Fusszeile den Namen der Autorin bzw. des Autors und das Datum mit der Uhrzeit als Feld einzufügen.

Mehr

Microsoft PowerPoint 2007 Basis. Leseprobe

Microsoft PowerPoint 2007 Basis. Leseprobe Microsoft PowerPoint 2007 Basis Kapitel 2 - Präsentationen gestalten 2.1 Vorlagen und Designs 2.1.1 Was sind Vorlagen, Designs und Layouts? 2.1.2 Die installierten Vorlagen kennen lernen 2.1.3 Text in

Mehr

Text markieren mit der Maus. Text markieren mit der Tastatur. Text schnell formatieren. Löschen, überschreiben, rückgängig machen

Text markieren mit der Maus. Text markieren mit der Tastatur. Text schnell formatieren. Löschen, überschreiben, rückgängig machen Text markieren mit der Maus Ein Wort Einen Satz Eine Zeile Einen Absatz doppelt in das Word klicken S Taste gedrückt halten und in den Satz klicken in den Bereich links neben der Zeile klicken doppelt

Mehr

Das Anwendungsfenster

Das Anwendungsfenster Das Word-Anwendungsfenster 2.2 Das Anwendungsfenster Nach dem Start des Programms gelangen Sie in das Word-Anwendungsfenster. Dieses enthält sowohl Word-spezifische als auch Windows-Standardelemente. OFFICE-

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Die grundlegende Zellformatierung... 2 Grundlagen... 2 Formatierungsmöglichkeiten... 2 Designs verwenden... 2 Grundsätzliche Vorgehensweise beim Formatieren von

Mehr

Microsoft Word Vorlagen ("Datei-Schablone")

Microsoft Word Vorlagen (Datei-Schablone) Microsoft Word Vorlagen ("Datei-Schablone") 1. Vorlage erstellen Normales Word-Dokument erstellen mit allen Formatierungen Datei Speichern unter... Dateityp = Dokumentvorlage (dot) Speicherort überprüfen

Mehr

12. Dokumente Speichern und Drucken

12. Dokumente Speichern und Drucken 12. Dokumente Speichern und Drucken 12.1 Überblick Wie oft sollte man sein Dokument speichern? Nachdem Sie ein Word Dokument erstellt oder bearbeitet haben, sollten Sie es immer speichern. Sie sollten

Mehr

Bibliografische Informationen http://d-nb.info/1000779858. digitalisiert durch

Bibliografische Informationen http://d-nb.info/1000779858. digitalisiert durch 1 Die neue alte Word-Oberfläche 11 1.1 Das Menü Datei 12 Wichtige Einstellungen in Word 13 Der Informationsbereich zum Dokument 15 1.2 Der Dokumentbereich 17 1.3 Die Statusleiste 18 Informationen in der

Mehr

Excel-Tipp 30 - Excel 2007

Excel-Tipp 30 - Excel 2007 Excel-Tipp 30 - Excel 2007 Der neue Startbildschirm: Die Oberfläche von Excel 2007 ist neu und auf den ersten Blick ungewohnt. Nach einer kurzen Einarbeitungszeit finden sich aber die alten Funktionen

Mehr

Informatik-Grundlagen für die zweijährige Grundbildung Unterlage E 1: Textverarbeitung gibb AVK

Informatik-Grundlagen für die zweijährige Grundbildung Unterlage E 1: Textverarbeitung gibb AVK Informatik-Grundlagen für die zweijährige Grundbildung Unterlage E 1: Textverarbeitung gibb AVK Grundlegende Schritte in WORD Grundlegende Schritte in WORD... 1 1.Neues Dokument sofort speichern... 2 2.Formatvorlage...

Mehr

Arbeiten mit Blättern und Fenstern

Arbeiten mit Blättern und Fenstern 5 Arbeiten mit Blättern und Fenstern In diesem Kapitel: n Blätter in einer Arbeitsmappe auswählen n Blätter hinzufügen, Blätter löschen n Blätter verschieben, Blätter kopieren n Blätter aus- und einblenden

Mehr

10. Die Programmoberfläche

10. Die Programmoberfläche DIE PROGRAMMOBERFLÄCHE 10. Die Programmoberfläche Menüband 10.1. Mit dem Menüband arbeiten Die Benutzeroberfläche von Office 2010 wurde gegenüber der Version 2003 komplett neu gestaltet. Anstelle von Menüzeile

Mehr

K. Hartmann-Consulting. Schulungsunterlage Outlook 2013 Kompakt Teil 1

K. Hartmann-Consulting. Schulungsunterlage Outlook 2013 Kompakt Teil 1 K. Hartmann-Consulting Schulungsunterlage Outlook 03 Kompakt Teil Inhaltsverzeichnis Outlook... 4. Das Menüband... 4. Die Oberfläche im Überblick... 4.. Ordner hinzufügen... 5.. Ordner zu den Favoriten

Mehr

ECDL 2007 Modul 3 MS Word 2007. Inhalt

ECDL 2007 Modul 3 MS Word 2007. Inhalt Inhalt 1. Einführung in MS Word... 1 MS Word starten... 1 Das Fenster von MS Word... 1 Die Titelleiste... 2 Die Multifunktionsleiste... 4 Das Lineal... 6 Der Arbeitsbereich... 6 Die Statusleiste... 6 Die

Mehr

Erstellen eines Formulars

Erstellen eines Formulars Seite 1 von 5 Word > Erstellen bestimmter Dokumente > Formen Erstellen von Formularen, die in Word ausgefüllt werden können Basierend auf einer Vorlage können Sie dieser Inhaltssteuerelemente und Hinweistext

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird Formulare Formulare erstellen Was ist ein Formular? Formulare sind standardisierte Dokumente (z.b. Vordrucke, Formblätter) In Formularen sind spezielle Bereiche dafür vorgesehen, mit Informationen gefüllt

Mehr

8. Schritt Die erste Seite ist fertig... 5 9. Schritt Die zweite Seite gestalten... 6 Die Seitenzahl einfügen... 6

8. Schritt Die erste Seite ist fertig... 5 9. Schritt Die zweite Seite gestalten... 6 Die Seitenzahl einfügen... 6 Erstellen Sie eine Briefbogenvorlage in Word Erstellen Sie eine eigene Briefbogenvorlage in Word... 1 1. Schritt Ein neues Dokument speichern... 1 2. Schritt Die Seite einrichten... 1 3. Schritt Das Layout

Mehr

Inhalt Einführung in MS Word... 1 Textverarbeitungsgrundlagen... 15

Inhalt Einführung in MS Word... 1 Textverarbeitungsgrundlagen... 15 Inhalt 1. Einführung in MS Word... 1 MS Word starten... 1 Das Fenster von MS Word... 1 Die Titelleiste... 2 Das Menüband... 3 Das Lineal... 6 Der Arbeitsbereich... 6 Die Statusleiste... 6 Die Dokumentansichten...

Mehr

Die altgriechische Schrift auf dem Computer

Die altgriechische Schrift auf dem Computer Die altgriechische Schrift auf dem Computer Stand: 02.11.09 Inhaltsverzeichnis 1. Altgriechische Texte mit Windows 7, Vista und XP schreiben... 1 1.1 Die altgriechische Tastatur anlegen... 2 1.1.1 Die

Mehr

Die Überlegung war, dass an allen Schulen Drucker zur Verfügung stehen, die DIN A4 Blätter drucken können.

Die Überlegung war, dass an allen Schulen Drucker zur Verfügung stehen, die DIN A4 Blätter drucken können. Microsoft Publisher Der Microsoft Publisher wird zwar im professionellen Bereich kaum verwendet, wenn man einen professionellen Druckerservice verwenden will, gibt es aber die Möglichkeit des Speicherns

Mehr

(Sara Treptau / WG 13 / 2010/11)

(Sara Treptau / WG 13 / 2010/11) www.klausschenck.de / Minihandbuch Office 2010 / S. 1von 21 Verfasst von: Sara Treptau Klasse: 13.1 Schuljahr: 2010 /11 Schule: Fach: Fachlehrer: Kaufmännische Schule TBB Deutsch OSR. Schenck www.klausschenck.de

Mehr

Ein Word-Dokument anlegen

Ein Word-Dokument anlegen 34 Word 2013 Schritt für Schritt erklärt Ein Word-Dokument anlegen evor Sie einen Text in Word erzeugen können, müssen Sie zunächst einmal ein neues Dokument anlegen. Die nwendung stellt zu diesem Zweck

Mehr

1 MAKROS AUFZEICHNEN. 1.1 Einführung

1 MAKROS AUFZEICHNEN. 1.1 Einführung Makro Aufzeichnen Makro + VBA 2010 effektiv 1 MAKROS AUFZEICHNEN 1.1 Einführung Sie können Excel sehr einfach automatisieren, indem Sie ein Makro aufzeichnen. Ähnlich wie bei einem Kassettenrecorder werden

Mehr

OpenOffice Calc 3.4 PRAXIS. bhv. Tabellenkalkulation mit

OpenOffice Calc 3.4 PRAXIS. bhv. Tabellenkalkulation mit bhv PRAXIS Winfried Seimert Tabellenkalkulation mit OpenOffice Calc 3.4 Ausführliches Material am Beispiel einer Demo-Firma Artikelbestände und Bestellwesen, Rechnung und Faktura Erweiterte Berechnungsfunktionen

Mehr

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Inhaltsverzeichnis 1. Nach dem Programmstart werden Sie aufgefordert, die Verbindung zu Ihrem Daten-Ordner neu herzustellen, obwohl Sie keine neue Version von

Mehr

Dokumentation von Ük Modul 302

Dokumentation von Ük Modul 302 Dokumentation von Ük Modul 302 Von Nicolas Kull Seite 1/ Inhaltsverzeichnis Dokumentation von Ük Modul 302... 1 Inhaltsverzeichnis... 2 Abbildungsverzeichnis... 3 Typographie (Layout)... 4 Schrift... 4

Mehr

Excel 2013 Grundlagen

Excel 2013 Grundlagen Simone Keitel personal- und it-coaching Impressum Copyright 12/2013 Simone Keitel personal- und it-coaching Bütze 4 78354 Sipplingen Telefon.: 07551 948548 mail@simonekeitel.de www.simonekeitel.de Dieses

Mehr

Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche

Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche Elemente der Benutzeroberfläche Sie kennen nach dieser Lektion die Word-Benutzeroberfläche und nutzen das Menüband für Ihre Arbeit. Aufgabe Übungsdatei:

Mehr

2. Word-Dokumente verwalten

2. Word-Dokumente verwalten 2. Word-Dokumente verwalten In dieser Lektion lernen Sie... Word-Dokumente speichern und öffnen Neue Dokumente erstellen Dateiformate Was Sie für diese Lektion wissen sollten: Die Arbeitsumgebung von Word

Mehr

Mit dem Befehl Format/Zellen, Register Rahmen. Mit rechter Maustaste anklicken, Befehl Zellen formatieren, Register Rahmen. Mit dem Symbol Rahmen.

Mit dem Befehl Format/Zellen, Register Rahmen. Mit rechter Maustaste anklicken, Befehl Zellen formatieren, Register Rahmen. Mit dem Symbol Rahmen. Fragen und Antworten zu Modul 4 Tabellenkalkulation 1. Wie kann man eine Zeile in einer Tabelle löschen? Zeile markieren, Befehl Bearbeiten/Zellen löschen. Zeile mit rechter Maustaste anklicken, Befehl

Mehr

Verwenden von WordPad (Win7)

Verwenden von WordPad (Win7) Verwenden von WordPad (Win7) WordPad ist ein Textverarbeitungsprogramm, mit dem Sie Dokumente erstellen und bearbeiten können. In WordPad können Dokumente komplexe Formatierungen und Grafiken enthalten.

Mehr

4.5 Tabelle ausdrucken

4.5 Tabelle ausdrucken 4 Tabellen DATENERFASSUNG 4.5 Tabelle ausdrucken Druckvorbereitung Seitenansicht Wenn Sie die Datensätze einer Tabelle ausdrucken wollen, so sollten Sie zuvor in der Seitenansicht kontrollieren, ob der

Mehr

Parametrisierung der Büromedien-Vorlagen für Microsoft Office 2007

Parametrisierung der Büromedien-Vorlagen für Microsoft Office 2007 Universität Zürich Kommunikation, CD-Support Rämistrasse 42 8001 Zürich 044 634 44 50 cd@kommunikation.uzh.ch www.cd.uzh.ch Kurzanleitung Parametrisierung der Büromedien-Vorlagen für Microsoft Office 2007

Mehr

GEORG WYDRA ZUM ARBEITEN MIT DRUCKFORMATVORLAGEN

GEORG WYDRA ZUM ARBEITEN MIT DRUCKFORMATVORLAGEN GEORG WYDRA ZUM ARBEITEN MIT DRUCKFORMATVORLAGEN 1 inweise zur Arbeit mit der Textbearbeitung 1.1 Zum Gebrauch von Dokumentvorlagen Druckformatvorlagen erleichtern die Arbeit mit Textbearbeitungsprogrammen.

Mehr

Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional"

Herzlich willkommen zum Kurs MS Word 2003 Professional Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional" 3 Datenaustausch Zum Austausch von Daten zwischen Word und anderen Programmen können Sie entweder über die Zwischenablage oder über Einfügen/Objekt

Mehr

Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer

Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer Hinweis: Die Beschreibungen für die Aktionen mit Dateien gelten jeweils für Ordner analog. Sie können Aktionen wie Umbenennen, Löschen, Kopieren und Verschieben

Mehr

MICROSOFT WORD XP. Inhaltsverzeichnis

MICROSOFT WORD XP. Inhaltsverzeichnis MICROSOFT WORD XP DER AUFBAU EINES WORD DOKUMENTES In diesem Modul lernen Sie den Aufbau eines Word Dokumentes kennen. Ebenso werden Sie Näheres über Dokumentvorlagen und Abschnitte kennenlernen. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Excel 2010 Kommentare einfügen

Excel 2010 Kommentare einfügen EX.015, Version 1.0 25.02.2014 Kurzanleitung Excel 2010 Kommentare einfügen Beim Arbeiten mit Tabellen sind Kommentare ein nützliches Hilfsmittel, sei es, um anderen Personen Hinweise zu Zellinhalten zu

Mehr

Hinweise für Autorinnen und Autoren zur Erstellung eines strukturierten Manuskriptes der Reihe Internationales Rechtsinformatik Symposion

Hinweise für Autorinnen und Autoren zur Erstellung eines strukturierten Manuskriptes der Reihe Internationales Rechtsinformatik Symposion Scharrstraße 2 70563 Stuttgart Telefon 07 11/ 73 85-0 Telefax 07 11/ 73 26 94 Hinweise für Autorinnen und Autoren zur Erstellung eines strukturierten Manuskriptes der Reihe Internationales Rechtsinformatik

Mehr

Arbeiten mit Text. Textfelder. PowerPoint 2003. Arbeiten mit Text

Arbeiten mit Text. Textfelder. PowerPoint 2003. Arbeiten mit Text In diesem Kapitel erarbeiten Sie den Umgang mit Text in PowerPoint Folien. Sie können nach Durcharbeit dieses Kapitels Texte erstellen, löschen, formatieren und gliedern. Was erfahren Sie in diesem Kapitel?

Mehr

Normal.Dot und Co. - Dokumentvorlagen in Word (Teil 1)

Normal.Dot und Co. - Dokumentvorlagen in Word (Teil 1) 1 von 7 04.06.2012 15:41 Home Artikel Artikel 2006 Normal.Dot und Co. - Dokumentvorlagen in Word (Teil 1) -- Gehe zu... -- Normal.Dot und Co. - Dokumentvorlagen in Word (Teil 1) Artikel - Artikel 2006

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

Einführung in Windows 7 mit Microsoft Office Word 2007. Erste Schritte bei der Verwendung

Einführung in Windows 7 mit Microsoft Office Word 2007. Erste Schritte bei der Verwendung Einführung in Windows 7 mit Microsoft Office Word 2007 Erste Schritte bei der Verwendung Lars-Sören Steck 10.10.2011 Inhalt Starten von Microsoft Word 2007... 3 Ein bereits vorhandenes Dokument öffnen...

Mehr

MS Word 2010. Format- und Dokumentvorlagen. Tel.: 038207 76438 Handy: 0173 2034226. a.thater@homo-in-mobile.de www.homo-in-mobile.de.

MS Word 2010. Format- und Dokumentvorlagen. Tel.: 038207 76438 Handy: 0173 2034226. a.thater@homo-in-mobile.de www.homo-in-mobile.de. homo in mobile Astrid Thater Eschenring 17 18059 Ziesendorf Training Beratung Projekte MS Word 2010 Format- und Dokumentvorlagen Ansprechpartner: Astrid Thater Tel.: 038207 76438 Handy: 0173 2034226 E-Mail:

Mehr

Avery Zweckform Assistent 4.x Tipps für die Fehlerbehebung

Avery Zweckform Assistent 4.x Tipps für die Fehlerbehebung Avery Zweckform Assistent 4.x Tipps für die Fehlerbehebung Installation und Makros Installationstipps Im Netzwerk installierte Anwendungen gegenüber Netzwerk-Anwendungen Microsoft Word Makro-Sicherheit

Mehr

Microsoft Word Vorlage einrichten

Microsoft Word Vorlage einrichten Microsoft Word Vorlage einrichten Im Folgenden erhalten Sie eine Beschreibung zur Anpassung der Vorlagen Datei für die Ausgabe Ihrer Aufträge aus Lexware über Word. Die Anleitung basiert auf MS Word 2010.

Mehr

Word 2010. für Windows. Konrad Stulle, Tina Wegener 1. Ausgabe, Oktober 2010. Fortgeschrittene Techniken WW2010F

Word 2010. für Windows. Konrad Stulle, Tina Wegener 1. Ausgabe, Oktober 2010. Fortgeschrittene Techniken WW2010F Konrad Stulle, Tina Wegener 1. Ausgabe, Oktober 2010 Word 2010 für Windows Fortgeschrittene Techniken WW2010F I Word 2010 - Fortgeschrittene Techniken Einstieg Zu diesem Buch...4 Designs und Vorlagen verwenden

Mehr

Leitfaden zur PowerPoint Präsentation

Leitfaden zur PowerPoint Präsentation Inhalt 1. Voraussetzungen 3 1.1. Office Kenntnisse 3 1.2. MS Office-Version 3 1.3. PowerPoint Optionen 3 1.4. Einfügen von Objekten (Diagramme, Tabellen) 4 1.5. Definition SBS Rewe plus Variablen 5 2.

Mehr

1 PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Erste Schritte in der Textverarbeitung. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen

1 PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Erste Schritte in der Textverarbeitung. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen MS Word 2013 Einführung Programm verwenden 1 PROGRAMM VERWENDEN Microsoft Word 2013 ist der offizielle Name des Textverarbeitungsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm

Mehr

Der Einsatz von Formatvorlagen ist sinnvoll bei...

Der Einsatz von Formatvorlagen ist sinnvoll bei... Formatvorlagen effektiv einsetzen Der Einsatz von Formatvorlagen ist sinnvoll bei......der Formatierung umfangreicher Dokumente...Dokumenten mit häufig vorkommenden, komplexen Formatierungen...der Erstellung

Mehr

3 Formularvorlage für einen Kostenvoranschlag bereitstellen

3 Formularvorlage für einen Kostenvoranschlag bereitstellen 3 Formularvorlage für einen Kostenvoranschlag bereitstellen In diesem Kapitel erfahren Sie was Mustervorlagen sind wie Sie Mustervorlagen erstellen und bearbeiten wie Sie eine Mustervorlage für neue Arbeitsmappen

Mehr

Anleitung zur Verwendung der VVW-Word-Vorlagen

Anleitung zur Verwendung der VVW-Word-Vorlagen Anleitung zur Verwendung der VVW-Word-Vorlagen v1.0. Feb-15 1 1 Vorwort Sehr geehrte Autorinnen und Autoren, wir haben für Sie eine Dokumentenvorlage für Microsoft Word entwickelt, um Ihnen die strukturierte

Mehr

U M S T I E G MICROSOFT OFFICE WORD 2003 WORD 2010. auf. Einführungsschulung - So finden Sie Sich im neuen Layout zurecht. ZID/D. Serb/ Jän.

U M S T I E G MICROSOFT OFFICE WORD 2003 WORD 2010. auf. Einführungsschulung - So finden Sie Sich im neuen Layout zurecht. ZID/D. Serb/ Jän. U M S T I E G MICROSOFT OFFICE WORD 2003 auf WORD 2010 Einführungsschulung - So finden Sie Sich im neuen Layout zurecht ZID/D. Serb/ Jän. 2011 INHALTSVERZEICHNIS Ein neues Gesicht... 3 Das Menüband...

Mehr

Vorwort... 9. 1. Die Arbeitsumgebung von Word... 11

Vorwort... 9. 1. Die Arbeitsumgebung von Word... 11 INHALTSVERZEICHNIS Vorwort... 9 1. Die Arbeitsumgebung von Word... 11 1.1. Das Word-Fenster...11 1.2. Befehlseingabe...12 Menüband... 12 Symbolleiste für den Schnellzugriff... 14 Weitere Möglichkeiten

Mehr

Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer

Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer Hinweis: Die Beschreibungen für die Aktionen mit Dateien gelten jeweils für Ordner analog. Sie können Aktionen wie Umbenennen, Löschen, Kopieren und Verschieben

Mehr

Word 2010. Fortgeschrittene. Leseprobe. Silvie Charif. Wings Software Developments Tel. +41 43 888 21 51

Word 2010. Fortgeschrittene. Leseprobe. Silvie Charif. Wings Software Developments Tel. +41 43 888 21 51 Word 2010 Fortgeschrittene Silvie Charif Leseprobe Wings Software Developments Tel. +41 43 888 21 51 Chaltenbodenstrasse 4 b info@wings.ch CH - 8834 Schindellegi www.wings.ch www.wings.de Version Autorin

Mehr

Information, Kommunikation, Administration (IKA) Unterrichtsbereich Information 2. Semester 1. Band. 1. Ausgabe, Mai 2014

Information, Kommunikation, Administration (IKA) Unterrichtsbereich Information 2. Semester 1. Band. 1. Ausgabe, Mai 2014 Information, Kommunikation, Administration (IKA) 1. Ausgabe, Mai 2014 Siegmund Dehn, Sabine Spieß sowie ein HERDT-Autorenteam Unterrichtsbereich Information 2. Semester 1. Band BS-IKA-I-2-1CC-813 3 IKA

Mehr

Seriendruck für Avery Zweckform Etiketten in Microsoft Word 2010, 2007, 2003 & 2002/XP, 2000 & 97 für Windows

Seriendruck für Avery Zweckform Etiketten in Microsoft Word 2010, 2007, 2003 & 2002/XP, 2000 & 97 für Windows Seriendruck für Avery Zweckform Etiketten in Microsoft Word 2010, 2007, 2003 & 2002/XP, 2000 & 97 für Windows Dieses Merkblatt teilt sich in 3 Abschnitte unterschiedliche Schritte für die folgenden Versionen:

Mehr

Word 2007: Zusatzfunktionen für Power User SIZ

Word 2007: Zusatzfunktionen für Power User SIZ Word 2007: Zusatzfunktionen für Power User SIZ Abbildungsverzeichnis erzeugen Bevor ein Abbildungsverzeichnis erstellt werden kann, müssen die Bilder beschriftet werden. Beschriften der Bilder 1. Element

Mehr

Modul 7: Übungen zu - Tabellen als Mail oder im Web veröffentlichen

Modul 7: Übungen zu - Tabellen als Mail oder im Web veröffentlichen Excel 2003 - Übungen zum Grundkurs 63 Modul 7: Übungen zu - Tabellen als Mail oder im Web veröffentlichen Wie kann ich einzelne Blätter der Arbeitsmappe als E-Mail verschicken? Wie versende ich eine Excel-Datei

Mehr

Leitfaden Haus- und Abschlussarbeiten formatieren mit Word 2010 Jessica Lubzyk M. Sc.

Leitfaden Haus- und Abschlussarbeiten formatieren mit Word 2010 Jessica Lubzyk M. Sc. Leitfaden Haus- und Abschlussarbeiten formatieren mit Word 2010 Bahnhofstr. 41 73312 Geislingen Tel.: 07731/22-539 E-Mail: Jessica.Lubzyk@hfwu.de Inhaltsverzeichnis I Inhaltsverzeichnis 1 Start... 1 1.1

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr

novapro Open Audittrail Report

novapro Open Audittrail Report novapro Open Audittrail Report Bedienungshandbuch 7001042001 Q11 Diese Beschreibung entspricht dem aktuellen Programmstand Version 1.0. Änderungen erfolgen zu jeder Zeit und ohne vorherige Ankündigung.

Mehr

Textverarbeitung mit Word XP Teil 2 Arbeitsblätter für den Unterricht

Textverarbeitung mit Word XP Teil 2 Arbeitsblätter für den Unterricht LEU Handreichungen Textverarbeitung mit Word XP Teil 2 Arbeitsblätter für den Unterricht Zentrale Projektgruppe Datenverarbeitung für haus-, landwirtschaftliche, sozialpädagogische und pflegerische Schulen

Mehr

Textverarbeitungsprogramm WORD

Textverarbeitungsprogramm WORD Textverarbeitungsprogramm WORD Es gibt verschiedene Textverarbeitungsprogramme, z. B. von Microsoft, von IBM, von Star und anderen Softwareherstellern, die alle mehr oder weniger dieselben Funktionen anbieten!

Mehr

1 MAKROS AUFZEICHNEN. 1.1 EinfÄhrung

1 MAKROS AUFZEICHNEN. 1.1 EinfÄhrung Makro Aufzeichnen Makro + VBA effektiv 1 MAKROS AUFZEICHNEN 1.1 EinfÄhrung Sie kçnnen Excel sehr einfach automatisieren, indem Sie ein Makro aufzeichnen. Ühnlich wie bei einem Kassettenrecorder werden

Mehr

OUTLOOK-DATEN SICHERN

OUTLOOK-DATEN SICHERN OUTLOOK-DATEN SICHERN Wie wichtig es ist, seine Outlook-Daten zu sichern, weiß Jeder, der schon einmal sein Outlook neu installieren und konfigurieren musste. Alle Outlook-Versionen speichern die Daten

Mehr

Das Design: Themen und Varianten anwenden

Das Design: Themen und Varianten anwenden Das Design: Themen und Varianten anwenden 1 a In Kapitel 1 haben Sie schon gesehen, wie einfach Sie in PowerPoint eine Designvorlage anwenden können. Lesen Sie hier, wie Sie aus noch mehr Vorlagen auswählen

Mehr

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Benutzeroberfläche von Word (benennen Sie die einzelnen Leisten): ...

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Benutzeroberfläche von Word (benennen Sie die einzelnen Leisten): ... Fragenkatalog Word 2007 301 Benutzeroberfläche 1. Beschreiben Sie stichwortartig die Benutzeroberfläche von Word (benennen Sie die einzelnen Leisten): 2. Die Multifunktionsleiste ist ausgeblendet. Wie

Mehr

Bedienungsanleitung. Vorlagen. zum neuen. Corporate Design. Georg Lenz, ZID TU Graz

Bedienungsanleitung. Vorlagen. zum neuen. Corporate Design. Georg Lenz, ZID TU Graz Bedienungsanleitung Vorlagen zum neuen Corporate Design Georg Lenz, ZID TU Graz Systemvoraussetzungen:... 3 Installation:... 3 Direktes Ausführen im Internet-Explorer:... 3 Abspeichern, dann ausführen:...

Mehr

Tipps für Excel und Word

Tipps für Excel und Word Tipps für Excel und Word 1 Auswahl Menü in Excel Schreiben Sie die drei folgenden Zellen, die Position spielt keine Rolle Wählen Sie nun eine beliebige neue Zelle und wählen Sie und dann Wählen Sie dann

Mehr

Serienbrief erstellen

Serienbrief erstellen Serienbrief erstellen Mit einem perfekt vorbereiteten Serienbrief können Sie viel Zeit sparen. In unserem Beispiel lesen wir die Daten für unseren Serienbrief aus einer Excel Tabelle aus. Die Tabelle hat

Mehr