EINFÜHRUNG IN DIE RECHTSGESCHICHTE

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "EINFÜHRUNG IN DIE RECHTSGESCHICHTE"

Transkript

1 Prof. Dr. Hans-Jürgen Becker Wintersemester 2007/08 EINFÜHRUNG IN DIE RECHTSGESCHICHTE 0. Einleitung Rechtsgeschichte und Juristenausbildung am Anfang des 21. Jahrhunderts 1. Spätantike und frühes Mittelalter Das Reich von Kaiser Justinian - Corpus Iuris Civilis - Zerfall des römischen Imperiums - Entstehung der germanischen Nachfolgestaaten - Das Erbe der christlich-jüdischen und der griechisch-römischen Kultur - Die Anfänge des deutschen Reichs Epoche des sog. römischen Vulgarrechts, der Stammesrechte (Volksrechte) und der Kapitularien 2. Frühes Mittelalter Kaisertum und Königreiche - Lehnswesen - Grundherrschaft Epoche des Gewohnheitsrechts 3. Hohes Mittelalter 3.1. Kaisertum und Papsttum - Reich und Reichsfürsten - Landesherrschaft - Die Anfänge des Städtewesens 3.2. Gelehrtes Recht und Universitäten Epoche der gelehrten Literatur 3.3. Die Aufzeichnung des einheimischen Rechts Epoche der Rechtsbücher 3.4. Die Entstehung des Juristenstandes 4. Spätes Mittelalter 4.1. Gerichtsverfassung - Fehderecht und Strafrecht 4.2. Verfassung des Heiligen Römischen Reiches (deutscher Nation) Epoche der Goldenen Bulle 4.3. Die Entstehung der europäischen Nationalstaaten 4.4. Das Heilige Römische Reich und seine Territorialstaaten 5. Reich und Reform 5.1. Die Kirchenreform des 14. und 15. Jahrhunderts 5.2. Die Bemühungen um die Reichsreform 5.3. Rezeption des römischen und des kanonischen Rechts Epoche der sog. Rechtsreformationen 5.4. Reich und Konfession - Die reformatorische Bewegung und das Recht - Von der Parität zur Toleranz - Die Rechtsstellung der Juden

2 6. Neuzeit 6.1. Vom Ständestaat zum absoluten Staat - Dreißigjähriger Krieg und Westfälischer Friede Epoche des Instrumentum Pacis Monasteriense und des Instrumentum Pacis Osnabrugense 6.2. Rechtsentwicklungen im absoluten Staat 6.3. Der Triumph des Naturrechts - die Aufklärung Epoche der naturrechtlichen Kodifikationen 6.4. Die Anfänge des liberalen Rechtsstaats - Strafrechtsreform 6.5. Das nationale, das konstitutionelle und das soziale Verfassungsproblem 6.6. Die Historische Rechtsschule Epoche der Pandektenwissenschaft 6.7. Der Nationalstaat und sein Recht Epoche der modernen Kodifikationen (BGB, StGB, StPO, ZPO, GVG) 7. Rechtsentwicklungen im 20. Jahrhundert 7.1 Der Umbruch von 1918/19 - Die Weimarer Verfassung 7.2. Entwicklungen im Öffentlichen Recht, im Straf- und Privatrecht 7.3. Die Ausbildung der Juristen - Der Zugang von Frauen zu juristischen Berufen 7.4. Recht und Verfassung in der Zeit des Nationalsozialismus 7.5. Der Neubeginn nach Der Europa-Gedanke und seine Einwirkungen auf die Rechtsordnung LITERATUR ZUR EINFÜHRUNG IN DIE RECHTSGESCHICHTE: (Die kursiv gedruckten Titel sind für Studenten besonders geeignet.) a) Taschen- und Kurzlehrbücher zur deutschen Rechtsgeschichte U. Eisenhardt, Deutsche Rechtsgeschichte, 4. Aufl., München 2004 (Beck sche Grundrisse des Rechts) R. Gmür - A. Roth, Grundriß der deutschen Rechtsgeschichte, 11. Aufl., Neuwied 2005 (JA-Sonderheft) H. Hattenhauer, Die geistesgeschichtlichen Grundlagen des deutschen Rechts, 4. Aufl., Heidelberg 1996 (UTB-TB) G. Köbler, Deutsche Rechtsgeschichte. Ein systematischer Grundriß der geschichtlichen Grundlagen des deutschen Rechts von den Indogermanen bis zur Gegenwart, 6. Aufl., München 2005 K. Kroeschell, Deutsche Rechtsgeschichte, Bd. 1 (bis 1250), 12. Aufl., 2005; Bd. 2 (bis 1650), Neubearb. von K. Nehlsen-von Stryk, 2006; Bd. 3 (seit 1650), 4. Aufl., 2005 K. Kroeschell, Rechtsgeschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert, Göttingen 1992 (UTB-TB) A. Laufs, Rechtsentwicklungen in Deutschland, 6. Aufl., Berlin 2006 (de Gruyter-Lb.) 2

3 b) Taschen- und Kurzlehrbücher zur römischen Rechtsgeschichte H. Hausmaninger - W. Selb, Römisches Privatrecht, 9. Aufl., Wien-Köln 2001 (Böhlau-Studienb.) M. Kaser, Römische Rechtsgeschichte, 2. Aufl., Göttingen 1967 (Nachdr. 1993) M. Kaser - R. Knütel, Römisches Privatrecht, 18. Aufl., München 2005 (Beck sche Kurz-Lb.) W. Kunkel - M. Schermaier, Römische Rechtsgeschichte, 14. Aufl., Köln-Wien 2005 (Böhlau-Studienb.) D. Liebs, Römisches Recht, 6. Aufl., Stuttgart 2004 (UTB-TB) U. Manthe, Geschichte des römischen Rechts, 3. Aufl., München 2007 A. Söllner, Einführung in die römische Rechtsgeschichte, 5. Aufl., München 1996 P. G. Stein, Römisches Recht und Europa, Frankfurt a. M W. Waldstein - M. Rainer, Römische Rechtsgeschichte, 10. Aufl., München 2005 (Beck sche Kurz-Lb.) c) Grundrisse der Verfassungsgeschichte W. Frotscher B. Pieroth, Verfassungsgeschichte, 5. Aufl H. K. Schulze, Grundstrukturen der Verfassung im Mittelalter, Bd. 1, 3. Aufl., Bd. 2, 3. Aufl., Bd. 3, Stuttgart (Urban-TB) R. Sprandel, Verfassung und Gesellschaft im Mittelalter, 5. Aufl., Paderborn 1994 (UTB-TB) D. Willoweit, Deutsche Verfassungsgeschichte, 5. Aufl., München 2005 (Beck sche Kurz-Lb.) D. Willoweit / U. Seif (Hg.), Europäische Verfassungsgeschichte, München 2003 (Beck sche Kurz-Lb.) d) Grundrisse der Privatrechtsgeschichte und des Deutschen Privatrechts R. Hübner, Grundzüge des Deutschen Privatrechts, 5. Aufl., Leipzig 1930 (Neudr. 1969) H. Hattenhauer, Grundbegriffe des Bürgerlichen Rechts, München 2000 H. Hattenhauer - A. Buschmann, Textbuch zur Privatrechtsgeschichte der Neuzeit, 2. Aufl., München 2004 H. Schlosser, Grundzüge der Neueren Privatrechtsgeschichte, 10. Aufl., Heidelberg 2005 (UTB-TB) G. Wesenberg - G. Wesener, Neuere deutsche Privatrechtsgeschichte im Rahmen der europäischen Rechtsentwicklung, 4. Aufl., Wien-Köln 1985 (Böhlau-Studienb.) e) Grundrisse der Strafrechtsgeschichte H. Hattenhauer - A. Buschmann, Textbuch zur Strafrechtsgeschichte der Neuzeit, 2. Aufl., München 2002 R. His, Geschichte des deutschen Strafrechts bis zur Karolina, München-Berlin 1928 (Nachdr. 1967) G. Radbruch - H. Gwinner, Geschichte des Verbrechens, Stuttgart 1951 H. Rüping - G. Jerouschek, Grundriß der Strafrechtsgeschichte, 5. Aufl., München 2007 (JuS-Schriftenreihe) E. Schmidt, Einführung in die Geschichte der deutschen Strafrechtspflege, 3. Aufl., Göttingen 1965 (Nachdr. 1983) f) Grundrisse der Wirtschafts- und Sozialgeschichte F. W. Henning, Das vorindustrielle Deutschland , 5. Aufl., Paderborn 1994 (UTB-TB) ders., Die Industrialisierung Deutschlands , 9. Aufl., Paderborn 1997 (UTB-TB) ders., Das industrialisierte Deutschland , 9. Aufl., Paderborn 1997 (UTB-TB) F. Lütge, Deutsche Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, 3. Aufl., Berlin 1966 (Nachdruck 1979) H. Pirenne, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte Europas im Mittelalter, 3. Aufl., München 1974 (UTB-TB) 3

4 g) Handbücher K. von Amira - K. W. Eckhardt, Grundriß des germanischen Rechts, 2 Bde., 4. Aufl., Berlin H. Aubin - W. Zorn (Hg.), Handbuch der deutschen Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Bd. 1 und 2, Stuttgart K. S. Bader - G. Dilcher, Deutsche Rechtsgeschichte, Berlin 1999 H. Brunner - Cl. Frhr. v. Schwerin, Deutsche Rechtsgeschichte, 2 Bde., 2. Aufl., Berlin 1906/28 (Neudr. 1961) H. Coing (Hg.), Handbuch der Quellen und der Literatur der neueren europäischen Privatrechtsgeschichte, 8 Bände, München H. Coing, Europäisches Privatrecht, Bd. 1 ( ), Bd. II ( ), München H. Conrad, Deutsche Rechtsgeschichte, Bd. I Frühzeit und Mittelalter, 2. Aufl., Bd. II Frühzeit, Stuttgart-Berlin-Köln (Neudruck 1982) H. E. Feine, Kirchliche Rechtsgeschichte, 5. Aufl., Köln-Wien 1972 H. Hattenhauer, Europäische Rechtsgeschichte, 4. Aufl., Heidelberg 2004 F.-W. Henning, Handbuch der Wirtschafts- und Sozialgeschichte Deutschlands, 4 Bde., Paderborn/München/Wien/Zürich E. R. Huber, Deutsche Verfassungsgeschichte seit 1789, 7 Bde., mit Registerband (Bd. 8) bearbeitet von Gustav Schmidt, Aufl., Stuttgart-Berlin-Köln-Mainz ders. (Hg.), Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte, 4 Bde., 3. Aufl., Stuttgart Kurt G. A. Jeserick - H. Pohl - G. Ch. von Unruh (Hg.), Deutsche Verwaltungsgeschichte, bisher Bd. 1-5 und Bd. 6 (Register), Stuttgart O. Kimminich, Deutsche Verfassungsgeschichte, 2. Aufl., Baden-Baden 1987 R. Schröder - E. von Künssberg, Lehrbuch der deutschen Rechtsgeschichte, 7. Aufl., Leipzig 1932 (Nachdr. 1965), Nachdr. der 6. Aufl. 1929, vermehrt um einen Nachtrag W. Sellert - H. Rüping, Studien- und Quellenbuch zur Geschichte der deutschen Strafrechtspflege, 2 Bde., Aalen 1989/1994 J. A. R. v. Stintzing - E. Landsberg, Geschichte der deutschen Rechtswissenschaft, München 1880 (Nachdr. 1957) O. Stobbe, Geschichte der Deutschen Rechtsquellen, 2 Bde., Braunschweig 1860/64 (Nachdr. 1965) M. Stolleis, Geschichte des öffentlichen Rechts in Deutschland, 3 Bde., F. Wieacker, Privatrechtsgeschichte der Neuzeit, 2. Aufl., Göttingen 1967 R. Zimmermann, The Law of Obligations. Roman Foundations of the Civilian Tradition, Cape-Town 1990 h) Lexika O. Brunner - W. Conze - R. Koselleck (Hg.), Geschichtliche Grundbegriffe. Historisches Lexikon zur politischsozialen Sprache in Deutschland, bisher Bd. 1-6, Stuttgart A. Erler - E. Kaufmann (Hg.), Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, 5 Bde., Berlin , 2. Aufl. (im Erscheinen seit 2004) J. Hoops (Hg.), Reallexikon der germanischen Altertumskunde, 4 Bde., Straßburg J. Hoops - H. Beck (Hg.), Reallexikon der germanischen Altertumskunde, 2. Aufl., Berlin 1973 ff. G. Kleinheyer - J. Schröder, Deutsche und Europäische Juristen aus neun Jahrhunderten, 4. Aufl., Heidelberg 1996 (UTB-TB) M. Stolleis, Juristen. Ein biographisches Lexikon. Von der Antike bis zum 20. Jahrhundert, München

5 i) Bibliographien J. Gilissen (Hg.), Bibliographische Einführung in die Rechtsgeschichte und Rechtsethnologie, 1952 G. Köbler, Bibliographie der deutschen Hochschulschriften zur Rechtsgeschichte ( ), 2. Aufl., Göttingen 1972 ders., Einfache Bibliographie europäisch-deutscher Rechtsgeschichte, Gießen 1990 G. Köbler - J. H. Kumpf, Bibliographie der deutschen Hochschulschriften zur Rechtsgeschichte ( ), Göttingen 1975 H. Planitz - Th. Buyken, Bibliographie zur Deutschen Rechtsgeschichte, 2 Bde., Frankfurt a. M H. v. Scupin - U. Scheuner (Hg.), Althusius-Bibliographie. Bibliographie zur politischen Ideengeschichte und Staatslehre, zum Staatsrecht und zur Verfassungsgeschichte des 16. bis 18. Jahrhunderts, 2 Bde., Berlin 1973 j) Biographische Lexika W. Brauneder (Hg.), Juristen in Österreich , Wien 1987 G. Kleinheyer - J. Schröder (Hg.), Deutsche und Europäische Juristen aus neun Jahrhunderten, 4. Aufl., Heidelberg 1996 M. Stolleis (Hg.), Juristen. Ein bibliographisches Lexikon, von der Antike bis zum 20. Jahrhundert, München 2001 k) Zeitschriften Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, (ZRG), erscheint in drei Abteilungen (Germanistische, Romanistische und Kanonistische Abteilung) Zeitschrift für Neuere Rechtsgeschichte (ZNR) Rechtsgeschichte (Nachfolge von: Ius commune) 5

Prof. Dr. Thomas Rüfner, Römische Rechtsgeschichte 2

Prof. Dr. Thomas Rüfner, Römische Rechtsgeschichte 2 Prof. Dr. Thomas Rüfner, Römische Rechtsgeschichte 2 Exegese < gr. ἐξήγησις (exegesis) Auslegung, Erklärung. Methode zur Auslegung/Erklärung von Texten. Ziele: Verstehen des Textes in seinem historischen

Mehr

in der Bibliothek des Bundesgerichtshofs

in der Bibliothek des Bundesgerichtshofs Herzlich willkommen in der Bibliothek des Bundesgerichtshofs Dieser virtuelle Rundgang gibt Ihnen einen raschen Überblick über Angebot und Räumlichkeiten der größten Gerichtsbibliothek Deutschlands. Stand:

Mehr

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger 1. Arbeitstechniken sowie Einführungs- und Überblickswerke Alemann, Ulich von/ Forndran, Erhard: Methodik

Mehr

Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft

Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft Empfehlungen zum Aufbau des Studiums mit Studienbeginn im Sommersemester

Mehr

am 9.2.09: Das Fortleben des römischen Rechts

am 9.2.09: Das Fortleben des römischen Rechts Vorlesung Römische Rechtsgeschichte am 9.2.09: Das Fortleben des römischen Rechts Prof. Dr. Thomas Rüfner Materialien im Internet: http://ius-romanum.uni-trier.de/index.php?id=22848 Übersicht über die

Mehr

Grundlagen des Rechts

Grundlagen des Rechts NOMOSLEHRBUCH Dr. Julian Krüper [Hrsg.] Grundlagen des Rechts Prof. Dr. Susanne Augenhofer, LL.M., Humboldt-Universität Berlin PD Dr. Andreas Funke, Universität zu Köln Dr. Katrin Gierhake, LL.M., Universität

Mehr

Henriette von Breitenbuch. Karl Leben und (1869-1941) Peter Lans Internationaler der Wissenschaften

Henriette von Breitenbuch. Karl Leben und (1869-1941) Peter Lans Internationaler der Wissenschaften Henriette von Breitenbuch Karl Leben und (1869-1941) Peter Lans Internationaler der Wissenschaften Inhaltsverzeichnis A. Karl Neumeyers Leben I. Einleitung 15 Kindheit und Jugend 17 1. Herkunft und Familie

Mehr

AUGEN AUF! KAUF IST KAUF

AUGEN AUF! KAUF IST KAUF Sebastian Trappe AUGEN AUF! KAUF IST KAUF Seminararbeit im Rahmen des Seminars für Deutsche Rechtsgeschichte zum Thema Deutsche Rechtssprichwörter verstaubt oder aktueller denn je? bei Professor Dr. Karlheinz

Mehr

. Grundkurs Alte Geschichte Römische Republik\ " Dozent: Dr. Carsten Binder. 1. Sitzung Wintersemester 2009/10

. Grundkurs Alte Geschichte Römische Republik\  Dozent: Dr. Carsten Binder. 1. Sitzung Wintersemester 2009/10 Grundkurs Römische Republik\ " Dozent: Dr Carsten Binder Historisches Seminar III () Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf 1 Sitzung Wintersemester 2009/10 1 Anforderungen und Erwartungen Literatur und

Mehr

ALTGERMANISTISCHE LESELISTEESELISTE

ALTGERMANISTISCHE LESELISTEESELISTE ALTGERMANISTISCHE LESELISTEESELISTE - BASISLISTE - DEUTSCHE LITERATUR DES MITTELALTERS Vorbemerkung: Die vorliegende Liste orientiert sich bei ihrer Auswahl an langjährigen Gepflogenheiten der bayerischen

Mehr

Die Geschichte der Gesetzespublikation

Die Geschichte der Gesetzespublikation Timo Holzborn Die Geschichte der Gesetzespublikation Juristische Reihe TENEA/ TIMO HOLZBORN Die Geschichte der Gesetzespublikation insbesondere von den Anfängen des Buchdrucks um 1450 bis zur Einführung

Mehr

n Die wichtigsten Lehrbücher zum Zivilrecht, Öffentlichen Recht und Strafrecht

n Die wichtigsten Lehrbücher zum Zivilrecht, Öffentlichen Recht und Strafrecht Jetzt alles online, unter anderem: Speziell für Hochschulen Medicus, Schuldrecht Musielak, Grundkurs ZPO Maurer, Allgemeines Verwaltungsrecht Rengier, Strafrecht Besonderer Teil Hüffer, Gesellschaftsrecht

Mehr

Schriften und sonstige Publizistik Dr. iur. Peter Kreutz

Schriften und sonstige Publizistik Dr. iur. Peter Kreutz Schriften und sonstige Publizistik Dr. iur. Peter Kreutz I. Selbständige Schriften 1. Romidee und Recht in der Spätantike. Untersuchungen zur Ideen- und Mentalitätsgeschichte, 384 Seiten, Berlin 2008 (LIT

Mehr

Liste der angeschafften Bücher Saufen für die BIB, 5. neubearbeitete und erweiterte Auflage 2008

Liste der angeschafften Bücher Saufen für die BIB, 5. neubearbeitete und erweiterte Auflage 2008 Liste der angeschafften Bücher Saufen für die BIB, 5. neubearbeitete und erweiterte Auflage 008 Autor/Herausgeber Titel Achenbach, Hans; Ransiek, Andreas Adomeit, Klaus Hähnchen, Susanne Handbuch des Wirtschaftsstrafrechts

Mehr

Proseminar, Seminar und studienbegleitende wissenschaftliche Arbeit im Grundlagenfach Römische Rechtsgeschichte

Proseminar, Seminar und studienbegleitende wissenschaftliche Arbeit im Grundlagenfach Römische Rechtsgeschichte Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Römisches Recht und Antike Rechtsgeschichte Proseminar, Seminar und studienbegleitende wissenschaftliche Arbeit im Grundlagenfach

Mehr

VORWORT... 6 INHALTSVERZEICHNIS... 7 EINLEITUNG... 13 1. DIE KANONISCHEN GRUNDLAGEN DER KIRCHENFINANZIERUNG... 19

VORWORT... 6 INHALTSVERZEICHNIS... 7 EINLEITUNG... 13 1. DIE KANONISCHEN GRUNDLAGEN DER KIRCHENFINANZIERUNG... 19 INHALTSVERZEICHNIS VORWORT... 6 INHALTSVERZEICHNIS... 7 EINLEITUNG... 13 1. DIE KANONISCHEN GRUNDLAGEN DER KIRCHENFINANZIERUNG... 19 1.1. DIE KIRCHLICHE VERMÖGENSFÄHIGKEIT... 20 1.1.1. Die Ecclesia catholica

Mehr

I. Pflichtfachveranstaltungen einschließlich Arbeitsgemeinschaften und Übungen (1. bis 3. Studienjahr) 1. Semester Wochenstunden

I. Pflichtfachveranstaltungen einschließlich Arbeitsgemeinschaften und Übungen (1. bis 3. Studienjahr) 1. Semester Wochenstunden 49 Studienplan Rechtswissenschaft Abschluss: Erste Juristische Prüfung (Anlage zur Studienordnung für den Studiengang Rechtswissenschaft Abschluss: Erste juristische Prüfung und Ordnung für die Schwerpunktbereichsprüfung

Mehr

Die beck-ebibliothek. Speziell für Hochschulen

Die beck-ebibliothek. Speziell für Hochschulen Die beck-ebibliothek Speziell für Hochschulen www.beck-online.de Die beck-ebibliothek Aktuelle Lehrbücher online Mit der beck-ebibliothek schließen Sie die Lücken im Regal ein für allemal. Die neue beck-ebibliothek

Mehr

VORTRÄGE UND LEHRVERANSTALTUNGEN

VORTRÄGE UND LEHRVERANSTALTUNGEN Rechtstheorie: Gesetzgebung, Vorlesung, Bucerius Law School, Hamburg, Herbsttrimester, 2014. 2014 Roman Business Associations, Vortrag, Duke University: 18th Annual Conference of The International Society

Mehr

Studienplan Rechtswissenschaft. Abschluss: Erste juristische Prüfung

Studienplan Rechtswissenschaft. Abschluss: Erste juristische Prüfung Studienplan Rechtswissenschaft Abschluss: Erste juristische Prüfung (Anlage zur Studienordnung und Ordnung für die Schwerpunktbereichsprüfung der Abteilung Rechtswissenschaft der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen

Mehr

TABELLARISCHER LEBENSLAUF

TABELLARISCHER LEBENSLAUF RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN DR. IUR. HABIL. BETTINA NOLTENIUS AKADEMISCHE RÄTIN a.z. RECHTSPHILOSOPHISCHES SEMINAR ADENAUERALLEE 24-42 53113 BONN TEL.:+49 0228-73-9138/9137 FAX: + 49

Mehr

Aufstellungssystematik Juristische Forschungsbibliothek

Aufstellungssystematik Juristische Forschungsbibliothek Aufstellungssystematik Juristische Forschungsbibliothek Hinweis Die Werke der Juristischen Forschungsbibliothek sind grundsätzlich nach Fachgebieten aufgestellt, und zwar gemäss der nachfolgend abgedruckten

Mehr

Hinweise und Richtlinien für Hausarbeiten am Historischen Institut

Hinweise und Richtlinien für Hausarbeiten am Historischen Institut Hinweise und Richtlinien für Hausarbeiten am Historischen Institut Der wissenschaftliche Charakter historischer Darstellungen zeigt sich formal in den Anmerkungen (Fußnoten/Endnoten) und dem Quellen- und

Mehr

Masterstudium Kirchenrecht

Masterstudium Kirchenrecht Masterstudium Kirchenrecht Master im Vergleichenden Kanonischen Recht Postgraduales Master Programm MA Master of Arts in diritto canonico e ecclesiastico comparato, indirizzo: diritto canonico comparato

Mehr

Einführung in die Rechtsgeschichte der Antike

Einführung in die Rechtsgeschichte der Antike Juristische Fakultät Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Zivilprozess- und Insolvenzrecht sowie Römisches Recht Einführung in die Rechtsgeschichte der Antike Prof. Dr. Christoph G. Paulus Stand: Wintersemester

Mehr

Veröffentlichungen. Rechtsphilosophische Grundbegriffe, 5. und vollständig überarbeitete Auflage, 2005 (gemeinsam mit Wolfgang Naucke).

Veröffentlichungen. Rechtsphilosophische Grundbegriffe, 5. und vollständig überarbeitete Auflage, 2005 (gemeinsam mit Wolfgang Naucke). Lehrstuhl Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtsphilosophie Universität Bielefeld Herausgeberinnenschaft Grundlagen Gesamte Strafrechtswissenschaft GGS (Peter Lang Verlag) Monographien Der Naturzustand

Mehr

POS-ID Modul/Unit/Leistung CP Ja Nein Note

POS-ID Modul/Unit/Leistung CP Ja Nein Note Sprachnachweise Kleines Latinum Englisch (B2 CEF) weitere moderne europäische Fremdsprache (B1 CEF) 601040 Ergänzungsmodul 1: Alte Geschichte (großes 601011 Vorlesung: griechische oder römische Geschichte

Mehr

Interview über litauische und deutsche Rechtsausbildung und den LL.M. in Freiburg mit Zivil Paškevičiūt

Interview über litauische und deutsche Rechtsausbildung und den LL.M. in Freiburg mit Zivil Paškevičiūt Interview über litauische und deutsche Rechtsausbildung und den LL.M. in Freiburg mit Zivil Paškevičiūt stud. jur. Peter Zoth, Universität Freiburg Zivil Paškevičiūt ist litauische Studentin, die nach

Mehr

Einführung in die Rechtsgeschichte der Antike

Einführung in die Rechtsgeschichte der Antike Juristische Fakultät Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Zivilprozess- und Insolvenzrecht sowie Römisches Recht Einführung in die Rechtsgeschichte der Antike Prof. Dr. Christoph G. Paulus Stand: Wintersemester

Mehr

Vorkenntnisse Die Teilnehmer dieses Kurses sollten die Kurse "Grundlagen des Gestaltens" besucht haben.

Vorkenntnisse Die Teilnehmer dieses Kurses sollten die Kurse Grundlagen des Gestaltens besucht haben. BEREICH DESIGN Kategorie Spezialisierung Design KURSE IM ÜBERBLICK 1. Einführung 2. Einführung Industrial Design 3. Einführung Medien Design 4. Projektmanagement 5. Medientheorie 6. Designtheorie 7. Designgeschichte

Mehr

Vorlesung Anwaltliche Berufspraxis II. Wintersemester 2013/2014. Dr. Wolfgang Gruber

Vorlesung Anwaltliche Berufspraxis II. Wintersemester 2013/2014. Dr. Wolfgang Gruber Vorlesung Anwaltliche Berufspraxis II Wintersemester 2013/2014 Dr. Wolfgang Gruber I. Ablauf der Vorlesung Hörsaal M, 16:00 19:00 Uhr 06. November 2013 20. November 2013 18. Dezember 2013 08. Januar 2014

Mehr

BIBLIOTHEK REINHART KOSELLECK

BIBLIOTHEK REINHART KOSELLECK BIBLIOTHEK REINHART KOSELLECK Hinweise zur Katalogsuche und Benutzung Der umfangreiche Nachlass des Bielefelder Historikers Reinhart Koselleck (1923-2006) wurde 2008 vom Deutschen Literaturarchiv Marbach

Mehr

Deutsche Universitäten, Hochschulen und Fachhochschulen mit Bachelor of Laws Programmen (LL.B.)

Deutsche Universitäten, Hochschulen und Fachhochschulen mit Bachelor of Laws Programmen (LL.B.) Deutsche Universitäten, Hochschulen und Fachhochschulen mit Bachelor of Laws Programmen () Bachelor of Laws Es besteht die Möglichkeit als juristische Grundausbildung einen Bachelor of Laws, kurz (Legum

Mehr

Bibliographische Angaben im Literaturverzeichnis/ in den Fußnoten

Bibliographische Angaben im Literaturverzeichnis/ in den Fußnoten Bibliographische Angaben im Literaturverzeichnis/ in den Fußnoten 1 Ziel: Titelangaben so zu formulieren, dass dem Leser die Nachprüfung leicht fällt. Eine einmal gewählte Form der Literaturangabe konsequent

Mehr

Der Wiener Kongress 1814/15

Der Wiener Kongress 1814/15 Der Wiener Kongress 1814/15 Einleitung Gestörte Nachtruhe Fürst Klemens von Metternicherhält eine Depesche... Napoleon hat Elba verlassen! Die Spitzen der europäischen Politik in Wien Kapitel 1 Stichwörter

Mehr

Völkerrecht I: Begriff, Regelungsbereich

Völkerrecht I: Begriff, Regelungsbereich : Begriff, Regelungsbereich 20. September 2011 Prof. Christine Kaufmann Herbstsemester 2011 Administratives Zuständige Assistierende des Lehrstuhls Kaufmann Caroline Ehlert (044/ 634 48 62) Bei Fragen

Mehr

9) El Constitucionalismo europeo del siglo XIX [spanische Übersetzung einer überarbeiteten Fassung von 1) in Vorbereitung, vorauss.

9) El Constitucionalismo europeo del siglo XIX [spanische Übersetzung einer überarbeiteten Fassung von 1) in Vorbereitung, vorauss. Veröffentlichungen: 1. Bücher und CD-ROM 1) Monarch und Parlament im 19. Jahrhundert. Der monarchische Konstitutionalismus als europäischer Verfassungstyp - Frankreich im Vergleich, Göttingen: Vandenhoeck

Mehr

ÜBERSETZUNGEN VON SWETLANA GEIER

ÜBERSETZUNGEN VON SWETLANA GEIER Page 187 5-JUL-12 ÜBERSETZUNGEN VON SWETLANA GEIER Zusammengestellt ÜbERSETzUNGENvon VONTaja SWETLANA Gut GEIER buchausgaben chronologisch (Erst- und spätere Ausgaben) 1957 Andrejev, Leonid N.: Lazarus;

Mehr

Lehrveranstaltungen. Antipädagogik und Staatsschule (Orientierungspraktikum für Lehramtsstudierende an der Freien Universität Berlin)

Lehrveranstaltungen. Antipädagogik und Staatsschule (Orientierungspraktikum für Lehramtsstudierende an der Freien Universität Berlin) Prof. Dr. Annette Miriam Stroß Lehrveranstaltungen Sommersemester 1989 Antipädagogik und Staatsschule (Orientierungspraktikum für Lehramtsstudierende an der Freien Universität Berlin) Wintersemester 1990/91

Mehr

Criminal Compliance. Nomos. Handbuch

Criminal Compliance. Nomos. Handbuch Prof. Dr. Thomas Rotsch [Hrsg.], Professur für Deutsches, Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Umweltstrafrecht Begründer und Leiter des CCC Center for

Mehr

1. Kapitel: Einleitung... 21 I Einführung... 21 II Darlegungen zur Gliederung der Arbeit... 27 III Begründung der Arbeit... 29

1. Kapitel: Einleitung... 21 I Einführung... 21 II Darlegungen zur Gliederung der Arbeit... 27 III Begründung der Arbeit... 29 Inhalt Vorwort.................................... 5 Abkürzungsverzeichnis........................... 19 1. Kapitel: Einleitung............................ 21 I Einführung...............................

Mehr

Lehr- und Vortragstätigkeiten

Lehr- und Vortragstätigkeiten Lebenslauf Dr. Kai C. Andrejewski Berufliche Laufbahn 10/2007- KPMG Audit France SAS, Paris Verantwortlicher Leadpartner Airbus Leiter des International German Desk in Paris 10/2005-9/2007 KPMG Deutsche

Mehr

Kernlehrplan für die Hauptschule in Nordrhein Westfalen 2011, Gesellschaftslehre (Erdkunde, Geschichte/Politik) Sachkompetenz und Urteilskompetenz

Kernlehrplan für die Hauptschule in Nordrhein Westfalen 2011, Gesellschaftslehre (Erdkunde, Geschichte/Politik) Sachkompetenz und Urteilskompetenz Stoffverteilungsplan Mitmischen 1 Ausgabe für Nordrhein-Westfalen Lehrer/-in: Mitmischen 1 1 Einstieg in die Geschichte, S. 10 Inhaltsfeld 1: Identität und Lebensgestaltung Experten für die Vergangenheit,

Mehr

Beruflicher Lebenslauf. dr. Andrea Cserba

Beruflicher Lebenslauf. dr. Andrea Cserba Beruflicher Lebenslauf dr. Andrea Cserba Tel.nr.: 00-36/30-326-19-65 Persönliche Daten Name: dr. Andrea Cserba Geburtsdaten: Miskolc, 02.05. 1987 Schulbildung 2006-2011: Loránd Eötvös Wissenschaftliche

Mehr

Rechtshistorisches Proseminar. Prof. Dr. Louis Pahlow Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Deutsche und Europäische Rechtsgeschichte

Rechtshistorisches Proseminar. Prof. Dr. Louis Pahlow Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Deutsche und Europäische Rechtsgeschichte Rechtshistorisches Proseminar Prof. Dr. Louis Pahlow Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Deutsche und Europäische Rechtsgeschichte 2 Preuß. Allgemeines Landrecht (1794):. 1934. Bey einer Versicherung, oder

Mehr

Schriftenverzeichnis

Schriftenverzeichnis Schriftenverzeichnis I. Monographien - Die Formel Schwerpunkt der Vorwerfbarkeit bei der Abgrenzung von Tun und Unterlassen?, Berlin, 1992, 499 S. (zugleich: Köln, Universität, Dissertation, 1991). - Behandlungsabbruch

Mehr

WOMIT BESCHÄFTIGT MAN SICH IM JURA- STUDIUM?

WOMIT BESCHÄFTIGT MAN SICH IM JURA- STUDIUM? DAS JURA-STUDIUM ÜBERBLICK Womit beschäftigt man sich im Jura-Studium? Wo und wie kann man Jura studieren? Was ist ein Volljurist? Wie ist das Studium aufgebaut? Welche Berufsmöglichkeiten habe ich später?

Mehr

Die neue Juristenausbildung. Trier. Fachschaft Jura der Uni Trier

Die neue Juristenausbildung. Trier. Fachschaft Jura der Uni Trier Die neue Juristenausbildung an der Uni Trier Fachschaft Jura der Uni Trier - 2 - Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen, jetzt endlich erhaltet Ihr die von uns versprochene Broschüre zur Juristenausbildungsreform,

Mehr

V i t a. Jahrgang 1942; aufgewachsen auf dem Familiengut in Westfalen. 1961-1967 Jurastudium in München und Freiburg mit Studienaufenthalten in

V i t a. Jahrgang 1942; aufgewachsen auf dem Familiengut in Westfalen. 1961-1967 Jurastudium in München und Freiburg mit Studienaufenthalten in Dr. jur. Hans-Gerd von Dücker 69115 Heidelberg, den 17.1.05 Kurfürstenanlage 5 Präsident des Landgerichts Heidelberg Tel. 06221/591220 Fax 06221/592239 e-mail: vonduecker@lg heidelberg.justiz.bwl.de V

Mehr

Hinweise für die Anfertigung von Hausarbeiten im Strafrecht

Hinweise für die Anfertigung von Hausarbeiten im Strafrecht Universität Potsdam Wintersemester 2013/14 Prof. Dr. Uwe Hinweise für die Anfertigung von Hausarbeiten im Strafrecht I. Formalien der Hausarbeit 1. Für Hausarbeiten sind Seiten im DIN A4-Format zu verwenden,

Mehr

Michael Stolleis Schriftenverzeichnis

Michael Stolleis Schriftenverzeichnis 1 Michael Stolleis Schriftenverzeichnis (selbständige Schriften in Fettdruck) 1969 1. Über die Verbindung der Moral mit der Politik, in: ARSP 1969, 269-277. 2. Zur Unterhaltung der Gehwege nach Art. 47

Mehr

Die Schwerpunktbereiche

Die Schwerpunktbereiche Die Schwerpunktbereiche Schwerpunktbereich 1 Recht der Privatperson Vertiefung im Familienrecht ( 2 SWS) Vertiefung im Erbrecht (2 SWS) Vertragsgestaltung im Familien- und Erbrecht (2 SWS) Vertiefung im

Mehr

Literaturhinweise zum Studium der Geschichte des Mittelalters

Literaturhinweise zum Studium der Geschichte des Mittelalters Literaturhinweise zum Studium der Geschichte des Mittelalters Geschichte und Geschichtsauffassungen Edward Hallett Carr, Was ist Geschichte, 6. Aufl. Stuttgart / Berlin / Köln / Mainz 1981 (UTB 66). Hartmut

Mehr

Das Studium der Rechtswissenschaft an der Juristischen Fakultät der Universität Würzburg. von Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf

Das Studium der Rechtswissenschaft an der Juristischen Fakultät der Universität Würzburg. von Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf Das Studium der Rechtswissenschaft an der Juristischen Fakultät der Universität Würzburg von Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf Chancen: Was können Sie erreichen? Immer noch gute Berufsmöglichkeiten Teilweise

Mehr

» Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart verstehen und die Zukunft gestalten«august Bebel (1840-1913)

» Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart verstehen und die Zukunft gestalten«august Bebel (1840-1913) » Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart verstehen und die Zukunft gestalten«august Bebel (1840-1913) Impressum ISBN: 978-3-00-040254-8 Herausgeber: Gemeinde Brockel, Kirchstraße 9, 27386

Mehr

Hinweise für Autoren

Hinweise für Autoren GesR-Herausgeber-Redaktion rehborn.rechtsanwälte Tel.: 0231/22243-112 Hansastraße 30 Fax: 0231/22243-184 44137 Dortmund gesr@rehborn.com www.gesr.de Hinweise für Autoren I. Zielgruppenspezifische Ausrichtung

Mehr

Filippo Ranieri, Saarbrücken

Filippo Ranieri, Saarbrücken Eine frühe deutsche Übersetzung der»commentaries on the Laws of England«von William Blackstone. Zugleich ein Beitrag zur Instrumentalisierung des Common Law in der deutschen Germanistik des 19. Jahrhunderts.

Mehr

Kampf um Zeit Emanzipatorische Potentiale einer Arbeitszeitverkürzung. Carina Altreiter, Franz Astleithner

Kampf um Zeit Emanzipatorische Potentiale einer Arbeitszeitverkürzung. Carina Altreiter, Franz Astleithner Kampf um Zeit Emanzipatorische Potentiale einer Arbeitszeitverkürzung Carina Altreiter, Franz Astleithner Gutes Leben für Alle - Kongress 21.02.2015, Wien Soziologische Perspektiven auf Arbeitszeit Blick

Mehr

Landeskunde. Finalrunde

Landeskunde. Finalrunde 1 Landeskunde 1. Bundesländer Finalrunde Die Bundesrepublik Deutschland besteht aus 16 Bundesländern. Auf Seite 102 im Kursbuch sind die deutschen Bundesländer mit ihren Wappen abgebildet. (Vokabelhilfe:

Mehr

Westfälische Wilhelms-Universität Münster Institut für Ökonomische Bildung Prof. Dr. G.-J. Krol

Westfälische Wilhelms-Universität Münster Institut für Ökonomische Bildung Prof. Dr. G.-J. Krol Basisliteratur: Kerber, Wolfgang (2007), Wettbewerbspolitik. In: Apolte, Thomas/Bender, D./Berg, H. et al. (Hrg.), Vahlens Kompendium der Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspolitik. Band 2. 9. Auflage.

Mehr

GRUNDKURS ZIVILRECHT I (G-L) WINTERSEMESTER 2011/12 PROF. DR. SUSANNE LEPSIUS

GRUNDKURS ZIVILRECHT I (G-L) WINTERSEMESTER 2011/12 PROF. DR. SUSANNE LEPSIUS GRUNDKURS ZIVILRECHT I (G-L) WINTERSEMESTER 2011/12 PROF. DR. SUSANNE LEPSIUS Lehrbücher mit AT und Schuldrecht: Grunewald, Barbara / Gernhuber, Joachim: Bürgerliches Recht, München: C.H. Beck, 8. Aufl.

Mehr

Mitteleuropäische Studien

Mitteleuropäische Studien MEG MES Mitteleuropäische Studien Fächerübersicht Eine Auflistung aller Lehrveranstaltungen findest Du auf Seite 2 Studienbeschreibung Was Dir das postgraduelle Studium bietet, erfährst Du auf Seite 3

Mehr

Studienordnung 1. (Stand: 22.7.2005) Inhaltsübersicht

Studienordnung 1. (Stand: 22.7.2005) Inhaltsübersicht Studienordnung 1 Vorläufige Studienordnung für den Studiengang Antike Kultur als Ergänzungsfach im Bachelorstudium an der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Stand:.7.005)

Mehr

Studienempfehlung für Studierende der Rechtswissenschaft (Stand: 19.02.2015)

Studienempfehlung für Studierende der Rechtswissenschaft (Stand: 19.02.2015) Studienverlaufsempfehlung J O H A N N E S G U T E N B E R G U N I V E R S I T Ä T M A I N Z Fachbereich 03 Rechts und Wirtschaftswissenschaften Der Dekan Studienempfehlung für Studierende der Rechtswissenschaft

Mehr

FESTSCHRIFT FÜR ULRICH KLUG ZUM 70. GEBURTSTAG

FESTSCHRIFT FÜR ULRICH KLUG ZUM 70. GEBURTSTAG FESTSCHRIFT FÜR ULRICH KLUG ZUM 70. GEBURTSTAG Herausgegeben von Günter Kohlmann Band II Strafrecht Prozeßrecht Kriminologie Strafvollzugsrecht Dr. Peter Deubner Verlag GmbH Köln 1983 e Band II 2. Straf

Mehr

Nicole Arndt. Die Geschichte und Entwicklung des f amilienrechtlichen Namensrechts in Deutschland unter Berucksichtigung des Vornamensrechts

Nicole Arndt. Die Geschichte und Entwicklung des f amilienrechtlichen Namensrechts in Deutschland unter Berucksichtigung des Vornamensrechts Munchner Juristische Beitrdge Band 34 Nicole Arndt Die Geschichte und Entwicklung des f amilienrechtlichen Namensrechts in Deutschland unter Berucksichtigung des Vornamensrechts Herbert Utz Verlag Wissenschaft

Mehr

Fax und Fertig 06826 / 9343-430 Fachinformationstipps - Infoline 04/2014

Fax und Fertig 06826 / 9343-430 Fachinformationstipps - Infoline 04/2014 Unternehmens- und Praxisübertragung / NWB / ISBN 978-3-482-42458-8 / ca. 129,00 Euro * ET laut Verlag voraussichtlich im Dezember 2014. * International Financial Reporting Standards IFRS / IDW / ISBN 978-3-8021-1988-0

Mehr

Ausstellungsparcours Dauerausstellung zur Schweizer Geschichte im Landesmuseum

Ausstellungsparcours Dauerausstellung zur Schweizer Geschichte im Landesmuseum Ausstellungsparcours Dauerausstellung zur Schweizer Geschichte im Landesmuseum Leistungsnachweis von: Roland Seibert roland.seibert@bsz.ch Alois Hundertpfund Externe Lernorte ZHSF FS 2010 1 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Hugo Sinzheimer - Vater des deutschen Arbeitsrechts

Hugo Sinzheimer - Vater des deutschen Arbeitsrechts Keiji Kubo Hugo Sinzheimer - Vater des deutschen Arbeitsrechts Eine Biographie Herausgegeben von Peter Hanau Bund-Verlag Inhalt Vorwort 13 1. Vorbemerkungen 15 1.1 Hugo SINZHEIMER - Vater des deutschen

Mehr

WORTE STATT WÖRTER. TEXT ÜBERSETZUNG SEMINARE. Wien München Frankfurt

WORTE STATT WÖRTER. TEXT ÜBERSETZUNG SEMINARE. Wien München Frankfurt TEXT ÜBERSETZUNG SEMINARE Wien München Frankfurt PASSION Christopher Greverode ist studierter Jurist und Germanist und arbeitet seit 15 Jahren als Texter, Übersetzer und Berater für mittelständische und

Mehr

R. L. R. Deutsches und Europäisches Steuerrecht als Schwerpunkt des Studiums der Rechtswissenschaften an der Universität des Saarlandes 237

R. L. R. Deutsches und Europäisches Steuerrecht als Schwerpunkt des Studiums der Rechtswissenschaften an der Universität des Saarlandes 237 R. L. R. Deutsches und Europäisches Steuerrecht als Schwerpunkt des Studiums der Rechtswissenschaften an der Universität des Saarlandes 237 3. Deutsches und Europäisches Steuerrecht als Schwerpunkt des

Mehr

RELIGION IN BIOETHISCHEN DISKURSEN

RELIGION IN BIOETHISCHEN DISKURSEN 18 02 UND 19 02 2009 TAGUNG RELIGION IN BIOETHISCHEN DISKURSEN INTERNATIONALE UND INTERRELIGIÖSE PERSPEKTIVEN VORTRAGENDE SVEND ANDERSEN REINER ANSELM BIJAN FATEH-MOGHADAM FRIEDRICH WILHELM GRAF TEODORA

Mehr

Vortrag über DV-Rechtliche Aspekte. Junker-Schilling, 2003. als IT-Dienstleister

Vortrag über DV-Rechtliche Aspekte. Junker-Schilling, 2003. als IT-Dienstleister Vortrag über DV-Rechtliche Aspekte als IT-Dienstleister Hinweis zum Vortrag Dieser Vortrag soll nur als Hinweis auf die vorherrschenden gesetzlichen Regelungen dienen und ggf. zum Nachdenken über die eigene

Mehr

Inhalte und Prüfungen

Inhalte und Prüfungen Ergänzungsstudium Strafrecht und Öffentliches Recht mit dem Ziel Erstes juristisches Examen Inhalte und Prüfungen 1 Ablauf des Bachelorstudiums Sem. Rechtswissenschaften Wirtschaftswiss. Schlüsselqualifikation

Mehr

Schriftenverzeichnis

Schriftenverzeichnis Prof. Dr. Ulrich Falk Schriftenverzeichnis Monographien Ein Gelehrter wie Windscheid. Erkundungen auf den Feldern der sogenannten Begriffsjurisprudenz Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Europäische

Mehr

Gliederung + Literatur. zur Lehrveranstaltung

Gliederung + Literatur. zur Lehrveranstaltung Gliederung + Literatur zur Lehrveranstaltung Materialwirtschaft Logistik [4SWS] Prof. Dr.-Ing. W. Petersen Stand März 2012 MWL_4_copy_shop_Mar_ 2012.odt - a - Inhaltsverzeichnis Materialwirtschaft und

Mehr

ÖSTERREICHISCHE KULTURINFORMATION

ÖSTERREICHISCHE KULTURINFORMATION MR DR. ELISABETH BRANDSTÖTTER, SEKTION IV/ABTEILUNG 5 OR MAG. ULRIKE WINKLER 131 INVESTITIONEN IN DAS KULTURELLE GEDÄCHTNIS DER NATION Die Auseinandersetzung mit der kulturellen Identität unseres Landes

Mehr

Literatur zum Strafrecht

Literatur zum Strafrecht Strafrecht I SoSe 2010 Prof. Dr. D. Klesczewski Literatur zum Strafrecht 1. Kommentare zum Strafgesetzbuch Alternativkommentar Kommentar zum Strafgesetzbuch, Reihe Alternativkommentare (AK-StGB) hrsg.

Mehr

Handbuch Wirtschaftsstrafrecht

Handbuch Wirtschaftsstrafrecht Handbuch Wirtschaftsstrafrecht Herausgegeben und bearbeitet von Professor Dr. Hans Universität Osnabrück Professor Dr. Andreas, LL.M. (Berkeley) Universität Bielefeld unter Mitarbeit von Professorin Dr.

Mehr

Hinweise zum Zitieren und Bibliographieren

Hinweise zum Zitieren und Bibliographieren 1 Hinweise zum Zitieren und Bibliographieren Tuuli- Marja Kleiner 1 Das Zitieren Allgemein: - Jede Verwendung anderer Texte oder Quellen ist kenntlich zu machen (sonst Plagiat) - Zitate müssen so belegt

Mehr

Deutsche Biographie Onlinefassung

Deutsche Biographie Onlinefassung Deutsche Biographie Onlinefassung NDB-Artikel Löning, George Rechtshistoriker, * 7.3.1900 Bremen, 15.2.1946 Kriegsgefangenenlager bei Kuibyschew (UdSSR). Genealogie V George Anton (1864 1947), Oberstaatsanwalt

Mehr

Internationale Besteuerung I: Grundzüge der Internationalen Besteuerung

Internationale Besteuerung I: Grundzüge der Internationalen Besteuerung Professor Dr. Dietmar Wellisch, StB International Tax Institute (IIFS), Hamburg Internationale Besteuerung I: Grundzüge der Internationalen Besteuerung Sommersemester 2006 I.1 Einführung I.1.1 I.1.2 Zum

Mehr

CLEMENS-AUGUST HEUSCH. Die elektronische Signatur

CLEMENS-AUGUST HEUSCH. Die elektronische Signatur CLEMENS-AUGUST HEUSCH Clemens Heusch Die elektronische Signatur Die elektronische Signatur Änderungen des Bürgerlichen Rechts aufgrund der Signatur-Richtlinie (1999/93/EG) durch das Gesetz zur Anpassung

Mehr

Dr. Caspar Behme Veterinärstraße 5 80539 München Tel: (089) 2180-3305. Schriftenverzeichnis

Dr. Caspar Behme Veterinärstraße 5 80539 München Tel: (089) 2180-3305. Schriftenverzeichnis Dr. Caspar Behme Veterinärstraße 5 80539 München Tel: (089) 2180-3305 Schriftenverzeichnis I. Monographien und Kommentierungen 1. Rechtsformwahrende Sitzverlegung und Formwechsel von Gesellschaften über

Mehr

MBA-Fernstudienprogramm Modul B 02/I

MBA-Fernstudienprogramm Modul B 02/I MBA-Fernstudienprogramm Modul B 02/I Allgemeines Wirtschaftsprivatrecht Relevante Rahmenbedingungen des Managementhandelns II Wirtschafts- und Arbeitsrecht Hugo Grote Prof. Dr. Hugo Grote Schwerpunkte

Mehr

VY_22_INOVACE_1. 10_NJ_WIEN

VY_22_INOVACE_1. 10_NJ_WIEN VY_22_INOVACE_1. 10_NJ_WIEN Tento dokument vznikl v rámci projektu: Zkvalitnění výuky prostřednictvím ICT Registrační číslo: CZ.1.07/1.5.00/34.0459 Datum vytvoření: 23.11.2012 Ročník: 1.Nde Škola: SOU

Mehr

Insolvenzrecht SS 2014 Skriptum Nr. 1 Allgemeine Informationen

Insolvenzrecht SS 2014 Skriptum Nr. 1 Allgemeine Informationen RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS- UNIVERSITÄT BONN Fachbereich Rechtswissenschaft Prof. Dr. Moritz Brinkmann, LL.M. (McGill) Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, dt. und europ. Zivilverfahrensrecht sowie Insolvenzrecht

Mehr

Inhaltsübersicht. 1 Regelungsinhalt

Inhaltsübersicht. 1 Regelungsinhalt Studienordnung für den gemeinsamen Studiengang Rechtswissenschaft der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und der FernUniversität Gesamthochschule in Hagenvom vom 15. Februar 1995, in der Fassung der

Mehr

Bibliotheksinformation Bibliothek des Historischen Instituts der Universität zu Köln Abt. für Mittlere und Neuere Geschichte

Bibliotheksinformation Bibliothek des Historischen Instituts der Universität zu Köln Abt. für Mittlere und Neuere Geschichte Bibliotheksinformation Bibliothek des Historischen Instituts der Universität zu Köln Abt. für Mittlere und Neuere Geschichte Albertus-Magnus-Platz, (Philosophikum, 3. OG) 50923 Köln Bibliotheksinformation

Mehr

AUSGEWÄHLTE SCHRIFTEN

AUSGEWÄHLTE SCHRIFTEN ERIK PETERSON AUSGEWÄHLTE SCHRIFTEN Mit Unterstützung des Wissenschaftlichen Beirats Bernard Andreae, Ferdinand Hahn, Karl Lehmann, Werner Löser, Hans Maier herausgegeben von Barbara Nichtweiß Sonderband

Mehr

Jürgen Wilke (Hrsg.) Telegraphenbüros und Nachrichtenagenturen in Deutschland. Untersuchungen zu ihrer Geschichte bis 1949

Jürgen Wilke (Hrsg.) Telegraphenbüros und Nachrichtenagenturen in Deutschland. Untersuchungen zu ihrer Geschichte bis 1949 Jürgen Wilke (Hrsg.) Telegraphenbüros und Nachrichtenagenturen in Deutschland Untersuchungen zu ihrer Geschichte bis 1949 KG- Säur München New York London Paris 1991 Inhalt Zum Geleit ' 11 Einführung 13

Mehr

Weitere Informationen zu diesem Titel finden Sie im Internet unter ESV.info/978 3 503 11205 0 ISBN 978 3 503 11205 0

Weitere Informationen zu diesem Titel finden Sie im Internet unter ESV.info/978 3 503 11205 0 ISBN 978 3 503 11205 0 Wetterderivate Funktionsweise rechtlicher Rahmen MiFID Ultra-vires-Doktrin Von Dr. Mike Rinker Rechtsanwalt in Frankfurt am Main ERICH SCHMIDT VERLAG Bibliografische Information der Deutschen Bibliothek

Mehr

Die (Kultur-) Geschichte der Türkei

Die (Kultur-) Geschichte der Türkei Die (Kultur-) Geschichte der Türkei s [1] Seminarbeitrag im Modul Terrestrische Ökosysteme (2101-232) Botanisches Institut (210) Universität Hohenheim Stuttgart vorgetragen von Felix Giera am 15.01.2014

Mehr

Strafrechtsdenker der Neuzeit

Strafrechtsdenker der Neuzeit Strafrechtsdenker der Neuzeit 1993 ist im Nomos-Verlag, Baden-Baden, die zweibändige broschierte Textsammlung Texte zur Strafrechtstheorie der Neuzeit erschienen. Sie ist nach wie vor erhältlich. 1998

Mehr

Ergänzte Übersicht über die Studienfächer der Universität Freiburg *=auslaufende Studiengänge kursiv =Nebenfach

Ergänzte Übersicht über die Studienfächer der Universität Freiburg *=auslaufende Studiengänge kursiv =Nebenfach Anlage 3 Ergänzte Übersicht über die Studienfächer der Universität Freiburg *=auslaufende Studiengänge kursiv =Nebenfach Fachbereich Studienfach I. Fakultät 1 Theologie Katholische Theologie Kirchliches

Mehr

Barbara Stollberg- Rilinger Das Heilige Römische Reich Deutscher Nation Vom Ende des Mittelalters bis 1806

Barbara Stollberg- Rilinger Das Heilige Römische Reich Deutscher Nation Vom Ende des Mittelalters bis 1806 Unverkäufliche Leseprobe Barbara Stollberg- Rilinger Das Heilige Römische Reich Deutscher Nation Vom Ende des Mittelalters bis 1806 133 Seiten, Paperback ISBN: 978-3-406-53599-4 Verlag C.H.Beck ohg, München

Mehr

Staatliches Innovationsmanagement

Staatliches Innovationsmanagement Staatliches Innovationsmanagement Schriften zur Modernisierung von Staat und Verwaltung Nr. 8 Die Reihe Schriften zur Modernisierung von Staat und Verwaltung wird vom Vorstand des Lorenz-von-Stein-Instituts

Mehr

Publikationsverzeichnis

Publikationsverzeichnis Jun.-Prof. Dr. Dr. Milan Kuhli Publikationsverzeichnis (Stand: Oktober 2015) 1. Monografien Normative Tatbestandsmerkmale in der strafrichterlichen Rechtsanwendung. Institutionelle, rechtsverweisende und

Mehr

Die Bedeutung der Anwaltschaft im römischen Recht und in der römischen Geschichte

Die Bedeutung der Anwaltschaft im römischen Recht und in der römischen Geschichte Rechtsgeschichtliches Seminar Geschichte der juristischen Berufe Thema Die Bedeutung der Anwaltschaft im römischen Recht und in der römischen Geschichte bei Professor Dr. Karlheinz Muscheler Sommersemester

Mehr

Bücher online lesen E-Books an der Staatsbibliothek zu Berlin

Bücher online lesen E-Books an der Staatsbibliothek zu Berlin Bücher online lesen E-Books an der Staatsbibliothek zu Berlin Friederike Glaab-Kühn Elektronische Ressourcen für das moderne wissenschaftliche Arbeiten Haus Potsdamer Straße 15. Mai 2012 10 17 Uhr Was

Mehr