V. Birklbauer/Hilf/Luef-Kölbl/Steininger, Strafprozessrecht, Fälle und Lösungen nach alter und neuer Rechtslage, Wien, Graz 2006 (176 Seiten)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "V. Birklbauer/Hilf/Luef-Kölbl/Steininger, Strafprozessrecht, Fälle und Lösungen nach alter und neuer Rechtslage, Wien, Graz 2006 (176 Seiten)"

Transkript

1 ao.univ.prof.dr. Marianne Hilf (vormals Löschnig-Gspandl) Institut für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie Karl-Franzens-Universität Graz Universitätsstrasse 15/B 3 A-8010 Graz Stand: November 2006 Publikationen A) Bücher I. Die Wiedergutmachung im österreichischen Strafrecht - Auf dem Weg zu einem neuen Kriminalrecht?, Juristische Schriftenreihe, Bd 87, Verlag Österreich, Wien 1996 (338 Seiten) II. Löschnig-Gspandl/Schick, Strafrecht, Casebook, Fälle und Lösungsmuster zum materiellen Strafrecht, Verlag Österreich, Wien 1999 (197 Seiten) 2. Aufl, Wien 2001 (203 Seiten) 3. Aufl, Wien 2003 (215 Seiten) 4. Aufl, Wien 2006 (221 Seiten) [nunmehr Hilf/Schick] III. Dearing/Löschnig-Gspandl (Hrsg), Opferrechte in Österreich, Eine Bestandsaufnahme, Viktimologie und Opferrechte (VOR), Schriftenreihe der Weisser Ring Forschungsgesellschaft, Bd 1, StudienVerlag Innsbruck, Wien, München, Bozen 2004 (184 Seiten) IV. Jesionek/Hilf (Hrsg), Prozessbegleitung, Viktimologie und Opferrechte (VOR), Schriftenreihe der Weisser Ring Forschungsgesellschaft, Bd 2, StudienVerlag Innsbruck, Wien, München, Bozen 2006 (192 Seiten) V. Birklbauer/Hilf/Luef-Kölbl/Steininger, Strafprozessrecht, Fälle und Lösungen nach alter und neuer Rechtslage, Wien, Graz 2006 (176 Seiten) (VI. Publikation der Habilitationsschrift in: Schriftenreihe Sanktionenrecht in Europa, hrsg v Dannecker/Höpfel/Schwarzenegger für Jänner 2007 geplant) B) Kommentierungen 1. 2 (Begehung durch Unterlassen), in Wiener Kommentar zum Strafgesetzbuch, hrsg v Höpfel/Ratz, 2. Aufl, 59.Lfg, Manz Verlag, Wien 2005 (67 Seiten) 2. VbVG Verbandsverantwortlichkeitsgesetz, Textausgabe mit Anmerkungen, Verlag Österreich, Wien 2006 (140 Seiten)

2 C) Zeitschriften- und Buchbeiträge 1. Aktuelle Tendenzen im Bereich der strafrechtlichen Geldwäschekontrolle: Fragen der Geldwäscherei, Terrorismusfinanzierung und Gewinnabschöpfung, 34.Ottensteiner Fortbildungsseminar, Schriftenreihe des Bundesministeriums für Justiz, Bd 127, Wien, Graz 2006, Spezielle Aspekte der neuen Verbandsverantwortlichkeit: Zur subsidiären Anwendung des StGB, JSt 2006, H 4, Opferinteressen im Strafverfahren Neuere kriminalpolitische und gesetzgeberische Entwicklungen in Österreich, in Feltes/Pfeiffer/Steinhilper (Hrsg), Kriminalpolitik und ihre wissenschaftlichen Grundlagen, Festschrift für Professor Dr. Hans-Dieter Schwind zum 70.Geburtstag, Heidelberg 2006, Das neue Verbandsverantwortlichkeitsgesetz, Zur strafrechtlichen Verantwortlichkeit von juristischen Personen privaten und öffentlichen Rechts sowie anderen Verbänden, RFG 2006, Der Strafrechtszweck der Restoration, in Jesionek/Hilf (Hrsg), Prozessbegleitung, Viktimologie und Opferrechte (VOR), Schriftenreihe der Weisser Ring Forschungsgesellschaft, Bd 2, StudienVerlag Innsbruck, Wien, München, Bozen 2006, Aktuelle Fragen der Privatbeteiligung, in Jesionek/Hilf (Hrsg), Prozessbegleitung, Viktimologie und Opferrechte (VOR), Schriftenreihe der Weisser Ring Forschungsgesellschaft, Bd 2, StudienVerlag Innsbruck, Wien, München, Bozen 2006, Kriminalpolitische Hintergründe und ausgewählte Fragen des materiellrechtlichen Teils, in AIDP/Landesgruppe Österreich (Hrsg), Die strafrechtliche Verantwortlichkeit von Verbänden, Wien 2005, Austria, in: Tasks and Powers of the Prosecution Services in the EU Member States, Vol II, hrsg v Peter J.P.Tak, Wolf Legal Publishers, Nijmegen 2005, Das Recht des Opfers auf Wiedergutmachung, in: Opferrechte in Österreich, Eine Bestandsaufnahme, hrsg v Dearing/Löschnig-Gspandl, Viktimologie und Opferrechte (VOR), Schriftenreihe der Weisser Ring Forschungsgesellschaft, Bd 1, StudienVerlag Innsbruck, Wien, München, Bozen 2004, Erste konkrete Schritte in Richtung eines Unternehmensstrafrechts in Österreich, Tijdschrift voor Onderneming en Strafrecht 2004/6, The Austrian Prosecution Service, in: Tasks and Powers of the Prosecution Services in the EU Member States, hrsg v Peter J.P.Tak, Wolf Legal Publishers, Nijmegen 2004, 17-45

3 12. The Role of the Victim in the Austrian Criminal Justice System Participation, Protection, Restoration, in: Tagungsband zum 65 th International Regional Seminar on New Tendencies in Crime and Criminal Policy in Central and Eastern Europe, Bibor Publishing House, Miskolc 2004, Die Strafbarkeit von Unternehmen, Strafrechtliche Probleme der Gegenwart 31 (2003), Schriftenreihe des Bundesministeriums für Justiz, Bd 114, Wien 2003, Für und Wider zur Bestrafung von Unternehmen Kritische Würdigung des Entwurfs des Justizministeriums, in: Bestrafung von Unternehmen, Anforderungen an die kommende gesetzliche Regelung aus ArbeitnehmerInnenund KonsumentInnensicht, Tagungsband, hrsg v Hochreiter, Informationen zur Umweltpolitik, Nr 157, AK Österreich, Wien 2003, Corporations, Crime and Restorative Justice, in: Restorative Justice in Context: International Practice and Directions, hrsg v Weitekamp/Kerner, Cullompton, Devon 2003, Zur Bestrafung von juristischen Personen, ÖJZ 2002, Landesbericht Österreich, in: Jugendstrafrecht in Europa, hrsg v Albrecht/Kilchling, Kriminologische Forschungsberichte aus dem Max- Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht, Bd 100, Freiburg im Breisgau 2002, Löschnig-Gspandl/Kilchling, Landesbericht Österreich, in: Die Praxis der Gewinnabschöpfung in Europa, hrsg v Kilchling, Kriminologische Forschungsberichte aus dem Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht, Bd 99, Freiburg im Breisgau 2002, Diversion in Austria: Legal Aspects, European Journal of Crime, Criminal Law and Criminal Justice, Vol 9/4, 2001, Bericht über das Symposion Strafrechtliche Verantwortlichkeit juristischer Personen vom 10. bis in Graz, ÖJZ 2001, Österreichischer Landesbericht, in: Rechtliche Initiativen gegen Organisierte Kriminalität, hrsg v Gropp/Huber, Beiträge und Materialien aus dem Max- Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht, Bd S 84, Freiburg im Breisgau 2001, Kilchling/Löschnig-Gspandl, Legal and Practical Perspectives on Victim/Offender Mediation in Austria and Germany, International Review of Victimology 7 (2000), Strafrechtliche Verantwortlichkeit von juristischen Personen, Bericht über die Fachtagung vom 6. bis 8. November 1998 in Graz, ÖJZ 2000,

4 24. TOA-E versus ATA-E - Ausgewählte Fragen zu den normativen Grundlagen, in: Täterbehandlung und neue Sanktionsformen, Kriminalpolitische Konzepte in Europa, hrsg v Jehle J.M., Neue kriminologische Schriftenreihe, Bd 106, Forum Verlag Godesberg, Mönchengladbach 2000, The role of the public prosecutor in the European criminal justice systems - Austria, in: The role of the public prosecutor in the European criminal justice systems, hrsg v Vander Beken /Kilchling, Koninklijke Vlaamse Academie van Belgie voor Wetenschappen en Kunsten, Brüssel 2000, Die strafrechtliche Verantwortlichkeit juristischer Personen, in: Global Business und Justiz, Richterwoche 2000, Schriftenreihe des BMJ, Bd 104, Europäische Herausforderungen an das österreichische materielle Strafrecht, Strafrechtliche Probleme der Gegenwart 27 (1999), Schriftenreihe des Bundesministeriums für Justiz, Bd 96, Der außergerichtliche Tatausgleich im allgemeinen Strafrecht: Voraussetzungen und Anwendungsmöglichkeiten, in: Diversion, hrsg v Miklau/Schroll, Verlag Österreich, Wien 1999, Kilchling/Löschnig-Gspandl, Evaluating victim/offender mediation dealing with adult offenders in Austria and Germany, in: Research on Crime and Criminal Justice at the Max-Planck-Institute, Summaries, hrsg v Albrecht/Kury, Kriminologische Forschungsberichte aus dem Max-Planck- Institut für ausländisches und internationales Strafrecht, Bd 83, Freiburg im Breisgau 1998, Löschnig-Gspandl/Kilchling, Täter-Opfer-Ausgleich und Wiedergutmachung im allgemeinen Strafrecht von Deutschland und Österreich Konzeptualisierung einer vergleichenden Implementations- und Evaluationsforschung, in: Forschungen zu Kriminalität und Kriminalitätskontrolle am Max-Planck- Institut für ausländisches und internationales Strafrecht in Freiburg i.br., hrsg v Albrecht, Kriminologische Forschungsberichte aus dem Max-Planck- Institut für ausländisches und internationales Strafrecht, Bd 82, Freiburg im Breisgau 1999, Vergleichende Perspektiven zum Täter-Opfer-Ausgleich in Baden-Württemberg und der Steiermark. Rechtliche und rechtstatsächliche Ausgangslage, in: Der Täter-Opfer-Ausgleich - Moderner Beitrag zur Konfliktregelung und zur Sicherung sozialen Friedens?, hrsg v Friedrich-Ebert Stiftung, Landesbüro Brandenburg, Potsdam 1998, Fight against Organized Crime: Recent Changes to the Catalogue of Statutory Offences and the Confiscation System in Austrian Criminal Law, European Journal of Crime, Criminal Law and Criminal Justice, Vol 5 (1997), Iss 3,

5 33. Gibt es ein europäisches Strafrecht?, Strafrechtliche Probleme der Gegenwart 25 (1997), Schriftenreihe des Bundesministeriums für Justiz, Bd 91, Löschnig-Gspandl/Kilchling, Victim/Offender Mediation and Victim Compensation in Austria and Germany - Stocktaking and Perspectives for further Research, European Journal of Crime, Criminal Law and Criminal Justice, Vol 5 (1997), Iss 1, New Developments in Victim/Offender Mediation and Victim Participation in two European Countries - Part 1: Austria, Global Journal on Crime and Criminal Law, Vol 3, Nr 2, 1996/97, Gegenwärtige Tendenzen der internationalen Kriminalpolitik: 'Täter-Opfer- Ausgleich' und 'Schadenswiedergutmachung' im allgemeinen Strafrecht - deren rechtliche Implementierung in Österreich und Deutschland, in: Festschrift für W. Posch zum 50.Geburtstag, hrsg v Terlitza/ Schwarzenegger/ Boric, Verlag Österreich, Wien 1996, Löschnig-Gspandl/Puntigam, Österreichischer Landesbericht, in: Die Beweisaufnahme im Strafverfahrensrecht des Auslandes, hrsg v Perron, Beiträge und Materialen aus dem Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht, Bd S 51, Freiburg i.br. 1995, Gedanken zur Wiedergutmachung im Strafrecht, JBl 1995, Wiedergutmachung als Perspektive der Strafrechtspflege, in: Bewährungshilfe 2000: Aufgaben - Methoden - Funktionen, hrsg v Posch, Graz 1994, Van Zyl Smit/Löschnig-Gspandl, Rechtliche Grundlagen und Grenzen gemeindebezogener Sanktionen, Monatsschrift für Kriminologie 5/94, Die Vergewaltigung in der Ehe, Juristische Ausbildung und Praxisvorbereitung 1993/94, H 2, Sachbeschädigung durch Unbrauchbarmachen ( 125 StGB), Juristische Ausbildung und Praxisvorbereitung 1992/93, H 1, D) Rezensionen - Besprechung des StGB-Kommentars Foregger/Kodek, StGB, MKK (5.Aufl, 1991), Zeitschrift für Rechtsvergleichung 6/1993, Besprechung des Buches "Strafrecht, Allgemeiner Teil" von Prof. Dr. Kienapfel (4.Aufl, 1991), Zeitschrift für Rechtsvergleichung 2/1992,

Tätigkeitsbericht 2005. Weisser Ring Forschungsgesellschaft

Tätigkeitsbericht 2005. Weisser Ring Forschungsgesellschaft GZ SPE 7456/1-06/01/04 Tätigkeitsbericht 2005 Weisser Ring Forschungsgesellschaft Sitzungen des Vorstands der Weisser Ring Forschungsgesellschaft: 8. April 2005 6. Juni 2005 15. September 2005 14. November

Mehr

Universitätsprofessor Dr. Christian Grafl

Universitätsprofessor Dr. Christian Grafl Universitätsprofessor Dr. Christian Grafl Publikationsliste I. Monographien 1. Christian Grafl/Judith Stummer- Kolonovits, Reichweitenstudie - gemeinnützige Leistungen, Schriftenreihe des Bundesministeriums

Mehr

PD Dr. Florian Knauer 15. April 2015. Publikationen

PD Dr. Florian Knauer 15. April 2015. Publikationen PD Dr. Florian Knauer 15. April 2015 Publikationen I. Monografien: 1. Strafvollzug und Internet Rechtsprobleme der Nutzung elektronischer Kommunikationsmedien durch Strafgefangene, Berliner Wissenschafts-Verlag,

Mehr

Publikationsverzeichnis

Publikationsverzeichnis Publikationsverzeichnis (Stand 8.4.2015) Selbstständige Publikationen Prüfungsfälle zum Strafrecht, Orac-Skript, 6. Auflage, Wien 2015 (in Druck). Prüfungsfälle zum Strafrecht, Orac-Skript, 5. Auflage,

Mehr

Opferinteressen und Strafrechtstheorien

Opferinteressen und Strafrechtstheorien Lyane Sautner Opferinteressen und Strafrechtstheorien Zugleich ein Beitrag zum restorativen Umgang mit Straftaten StudienVerlag Innsbruck Wien Bozen Inhaltsverzeichnis Vorwort 17 Einführung 19 A Problemstellung

Mehr

Festschrift für Manfred Burgstaller

Festschrift für Manfred Burgstaller Festschrift für Manfred Burgstaller zum 65. Geburtstag Herausgegeben von Christian Graf1 und Ursula Medigovic RECHT Wien. Graz 2004 I n hal tsve rzeic h n is Vorwort der Herausgeber... 5 Laudatio Prof.

Mehr

Stellungnahme zum Entwurf eines Strafrechtsänderungsgesetzes 2015

Stellungnahme zum Entwurf eines Strafrechtsänderungsgesetzes 2015 Stellungnahme zum Entwurf eines Strafrechtsänderungsgesetzes 2015 (98/ME XXV. GP) Präambel Bei Umsetzung des Entwurfes würde die Anwendung von Diversionsmaßnahmen, darunter des Tatausgleichs, in Fällen

Mehr

Publikationsverzeichnis

Publikationsverzeichnis Publikationsverzeichnis Monographie Die strafrechtliche Behandlung der Rückfälligkeit im österreichischen StGB unter Einbeziehung kriminologischer Aspekte, Bd. 15 der Schriftenreihe der Vereinigung der

Mehr

1) Die verdeckte Fahndung VI. Arbeitstagung österreichischer und ungarischer Juristen, Graz, 3.6-6.6.1993

1) Die verdeckte Fahndung VI. Arbeitstagung österreichischer und ungarischer Juristen, Graz, 3.6-6.6.1993 ao.univ.prof.dr. Marianne Hilf (vormals Löschnig-Gspandl) Institut für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie Karl-Franzens-Universität Graz Universitätsstrasse 15/B 3 A-8010 Graz Stand: Oktober

Mehr

K r i m i n o l o g i e I I. Besondere Forschungsbereiche und aktuelle Fragestellungen in der Kriminologie

K r i m i n o l o g i e I I. Besondere Forschungsbereiche und aktuelle Fragestellungen in der Kriminologie Vorlesung (2-std) K r i m i n o l o g i e I I Besondere Forschungsbereiche und aktuelle Fragestellungen in der Kriminologie Literatur Albrecht, Hans-Jörg: Terrorismus und Strafrecht. In: Griesbaum, R.

Mehr

Studien zum dänischen Strafrecht

Studien zum dänischen Strafrecht Vagn Greve & Karin Cornils Studien zum dänischen Strafrecht DJØF Publishing Studien zum dänischen Strafrecht Vagn Greve & Karin Cornils Studien zum dänischen Strafrecht DJØF Publishing 2011 Vagn Greve

Mehr

Kriminologie II. Besondere Forschungsbereiche und aktuelle Fragestellungen in der Kriminologie Literatur

Kriminologie II. Besondere Forschungsbereiche und aktuelle Fragestellungen in der Kriminologie Literatur Vorlesung (2-std) Kriminologie II Besondere Forschungsbereiche und aktuelle Fragestellungen in der Kriminologie Literatur Albrecht, Hans-Jörg: Terrorismus und Strafrecht. In: Griesbaum, R. u. a. (Hrsg.):

Mehr

Literaturhinweise. Kriminologie und Strafrechtspflege (Stand: 28. Oktober 2005) I. Grundrisse, Lehrbücher, Monographien und Sammelbände

Literaturhinweise. Kriminologie und Strafrechtspflege (Stand: 28. Oktober 2005) I. Grundrisse, Lehrbücher, Monographien und Sammelbände Prof. Dr. Frieder Dünkel Literaturhinweise zu den Lehrveranstaltungen im Schwerpunktfach Kriminologie und Strafrechtspflege (Stand: 28. Oktober 2005) (Die mit! gekennzeichneten Titel sind insbesondere

Mehr

Gültig für Erscheinungszeitraum. American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl

Gültig für Erscheinungszeitraum. American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl Arbitration Law Reports and Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl Asian Journal of Comparative Law 2007-2017 Verlags-PDF Keine Nach

Mehr

Tätigkeitsbericht 2008. Weisser Ring Forschungsgesellschaft

Tätigkeitsbericht 2008. Weisser Ring Forschungsgesellschaft GZ SPE 7456/1-06/01/04 Tätigkeitsbericht 2008 Weisser Ring Forschungsgesellschaft Sitzungen des Vorstands der Weisser Ring Forschungsgesellschaft: 08. Juli 2008 27. November 2008 Hauptversammlung und Vollversammlung:

Mehr

Kriminologisches Blockseminar im SS 2010. Strafrechtliche Sanktionen Neuere Entwicklungen in Deutschland und Europa.

Kriminologisches Blockseminar im SS 2010. Strafrechtliche Sanktionen Neuere Entwicklungen in Deutschland und Europa. Prof. Dr. Dr. h.c. H.-J. Albrecht Universität Freiburg Seminar Schwerpunktbereich 3: Strafrechtliche Rechtspflege SS 2010 Kriminologisches Blockseminar im SS 2010 Strafrechtliche Sanktionen Neuere Entwicklungen

Mehr

SCHRIFTEN-UND VORTRAGSVERZEICHNIS

SCHRIFTEN-UND VORTRAGSVERZEICHNIS PD DR. DOROTHEA MAGNUS, LL.M. 09/2015 SCHRIFTEN-UND VORTRAGSVERZEICHNIS ÜBERSICHT I. STRAFRECHT... 1 II. STRAFPROZESSRECHT... 3 III. INTERNATIONALES STRAFRECHT UND STRAFRECHTSVERGLEICHUNG... 4 IV. RECHTSPHILOSOPHIE...

Mehr

Prof. Dr. Michael Jasch

Prof. Dr. Michael Jasch Prof. Dr. Michael Jasch 1 ARD-Sender: Die Akte Zschäpe 2 Seit Mitte der 1980er Jahre verstärktes Bemühen um Opferinteressen Ziele: Ø Vermeidung Sekundärviktimisierung, Ø Bessere Position im Strafverfahren

Mehr

Literaturliste der Forschungsgruppe Kommunale Kriminalprävention in Baden-Württemberg (Stand März 2004)

Literaturliste der Forschungsgruppe Kommunale Kriminalprävention in Baden-Württemberg (Stand März 2004) Literaturliste der Forschungsgruppe Kommunale Kriminalprävention in Baden-Württemberg (Stand März 2004) 1. Bundschuh, Michaela; Spiess, Gerhard: Kriminalität und Kriminalprävention aus der Sicht von Polizeiangehörigen

Mehr

Lebenslauf Claus Kreß

Lebenslauf Claus Kreß Lebenslauf Claus Kreß Geboren am 16. März 1966 Merlinweg 63, 50997 Köln, verheiratet mit Richterin am LG Dr. Simone Kreß, Sohn Maximilian und Tochter Charlotte I. Ausbildung September 1975 bis Mai 1984

Mehr

2009 Tätigkeitsbericht von 01.April bis März 2010 auf Vaterschaftsurlaub (Karenz)

2009 Tätigkeitsbericht von 01.April bis März 2010 auf Vaterschaftsurlaub (Karenz) Dr. Reiner Meyer, 2009 Tätigkeitsbericht von 01.April bis März 2010 auf Vaterschaftsurlaub (Karenz) 2008 Tätigkeitsbericht: Projekt: Juni 2007 Mai 2008, Schutz kritischer Infrastruktur / SKIT Die Bedrohung

Mehr

1. Die praktisch wichtigsten Nichtigkeitsgründe anhand von Fallbeispielen, Vortrag für den Salzburger Konzipientenverband (18.

1. Die praktisch wichtigsten Nichtigkeitsgründe anhand von Fallbeispielen, Vortrag für den Salzburger Konzipientenverband (18. 1 1. Die praktisch wichtigsten Nichtigkeitsgründe anhand von Fallbeispielen, Vortrag für den Salzburger Konzipientenverband (18. Juni 1998) 2. Abhaltung des vierstündigen Seminars Diversion statt Strafe.

Mehr

Criminal Compliance. Nomos. Handbuch

Criminal Compliance. Nomos. Handbuch Prof. Dr. Thomas Rotsch [Hrsg.], Professur für Deutsches, Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Umweltstrafrecht Begründer und Leiter des CCC Center for

Mehr

SCHRIFTENVERZEICHNIS PROF. DR. VOLKER HAAS

SCHRIFTENVERZEICHNIS PROF. DR. VOLKER HAAS SCHRIFTENVERZEICHNIS PROF. DR. VOLKER HAAS Stand: 27.11.2014 A) Monographien und Kommentierungen 1. Kausalität und Rechtsverletzung. Ein Beitrag zu den Grundlagen strafrechtlicher Erfolgshaftung am Beispiel

Mehr

Schriftenverzeichnis von Prof. Dr. Dieter Rössner

Schriftenverzeichnis von Prof. Dr. Dieter Rössner Schriftenverzeichnis von Prof. Dr. Dieter Rössner I. Monographien Rössner, Dieter: Bagatelldiebstahl und Verbrechenskontrolle. Ein exemplarischer Beitrag zur Entkriminalisierung durch quantitative Begrenzung

Mehr

V O R T R Ä G E. Stand Mai 2014

V O R T R Ä G E. Stand Mai 2014 Univ.-Prof. Dr. Ernst Karner Institut für Zivilrecht, Universität Wien Institut für Europäisches Schadenersatzrecht, ÖAW und Karl-Franzens-Universität Graz V O R T R Ä G E Stand Mai 2014 I. National 1.

Mehr

Der Täter-Opfer-Ausgleich

Der Täter-Opfer-Ausgleich Der Täter-Opfer-Ausgleich Recht Methodik Falldokumentation von Dr. Johannes Kaspar o. Professor an der Universität Augsburg Eva Weiler Rechtsanwältin und Mediatorin in München Dr. Gunter Schlickum Rechtsanwalt

Mehr

Dr. Michael Kilchling. M. Kilchling Opferbezogene Strafrechtspflege Seehaus Leonberg Januar 2015 1

Dr. Michael Kilchling. M. Kilchling Opferbezogene Strafrechtspflege Seehaus Leonberg Januar 2015 1 Dr. Michael Kilchling Opferbezogene Strafrechtspflege M. Kilchling Opferbezogene Strafrechtspflege Seehaus Leonberg Januar 2015 1 Inhalt Einleitung: Opferbezogene Reformen seit 1986 Exkurs: Das Opfer im

Mehr

Veröffentlichungen. Christian Laue

Veröffentlichungen. Christian Laue Veröffentlichungen Christian Laue Monographien 1. Symbolische Wiedergutmachung. Berlin 1999 (Duncker & Humblot, Schriften zum Strafrecht Nr. 118). (Rezension von N. Imberger-Bayer, Monatsschrift für Kriminologie

Mehr

Viktimologische Bibliographie

Viktimologische Bibliographie Viktimologische Bibliographie Die nunmehr vorliegende Bibliographie soll einen umfassenden Überblick über die österreichische Literatur zu den Themenkomplexen Opferrechte Opferhilfe geben. Es wurde der

Mehr

Dr. Michael Kilchling Der Täter-Opfer-Ausgleich als Opferrecht: Entwicklung, Entwicklungspotenzial, aktuelle Entwicklungen

Dr. Michael Kilchling Der Täter-Opfer-Ausgleich als Opferrecht: Entwicklung, Entwicklungspotenzial, aktuelle Entwicklungen Dr. Michael Kilchling Der Täter-Opfer-Ausgleich als Opferrecht: Entwicklung, Entwicklungspotenzial, aktuelle Entwicklungen Michael Kilchling 3. Landespräventionstag Sachsen Leipzig 20. Oktober 2016 1 Inhalt

Mehr

Anhang zum Studienplan für die Minorstudiengänge auf der Bachelor- und der Masterstufe

Anhang zum Studienplan für die Minorstudiengänge auf der Bachelor- und der Masterstufe Anhang zum Studienplan für die Minorstudiengänge auf der Bachelor- und der Masterstufe 1. Minor-Studiengänge auf der Bachelorstufe Minor in Wirtschaftsrecht à 15 ECTS Wirtschaftsrecht 1 Wirtschaftsrecht

Mehr

Strafrechtliche Probleme

Strafrechtliche Probleme HANS JOACHIM HIRSCH Strafrechtliche Probleme Schriften aus drei Jahrzehnten Herausgegeben von Günter Kohlmann Duncker & Humblot Berlin Inhaltsverzeichnis Grundsätzliche Fragen Zur Abgrenzung von Strafrecht

Mehr

Tübinger Schriften und Materialien zur Kriminologie TÜKRIM. Hans-Jürgen Kerner. Bibliographie Kriminalitätsopfer

Tübinger Schriften und Materialien zur Kriminologie TÜKRIM. Hans-Jürgen Kerner. Bibliographie Kriminalitätsopfer 33 TÜKRIM Hans-Jürgen Kerner Tübinger Schriften und Materialien zur Kriminologie Bibliographie Kriminalitätsopfer Herausgegeben von Institutsdirektor Prof. Dr. Jörg Kinzig und Seniorprofessor Dr. Hans-Jürgen

Mehr

Deutscher Präventionstag und Veranstaltungspartner. Bielefelder Erklärung des 18. Deutschen Präventionstages 22. und 23. April 2013 in Bielefeld

Deutscher Präventionstag und Veranstaltungspartner. Bielefelder Erklärung des 18. Deutschen Präventionstages 22. und 23. April 2013 in Bielefeld Deutscher Präventionstag und Veranstaltungspartner Bielefelder Erklärung des 18. Deutschen Präventionstages 22. und 23. April 2013 in Bielefeld Mehr Prävention weniger Opfer Der 18. Deutsche Präventionstag

Mehr

Literaturempfehlungen

Literaturempfehlungen Arbeitsgemeinschaft im Strafrecht (BT) SoSe 2013 Juristische Fakultät der Universität Freiburg Institut für Kriminologie und Wirtschaftsstrafrecht Jonas Krainbring, Jutta Bader www.strafrecht-online.org

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINER TEIL ZUR DOGMATIK IM STRAFRECHT ZUM FRAGMENTARISCHEN CHARAKTER DES STRAFRECHTS ENTWICKLUNGSTENDENZEN DES STRAFRECHTS

INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINER TEIL ZUR DOGMATIK IM STRAFRECHT ZUM FRAGMENTARISCHEN CHARAKTER DES STRAFRECHTS ENTWICKLUNGSTENDENZEN DES STRAFRECHTS INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINER TEIL HANS WELZEL, BONN ZUR DOGMATIK IM STRAFRECHT SEITE 3 MANFRED MAIWALD. HAMBURG ZUM FRAGMENTARISCHEN CHARAKTER DES STRAFRECHTS SEITE 9 GÜNTHER KAISER, FREIBURG I. BR.

Mehr

Herausforderungen für die Verteidigung in grenzüberschreitenden Geldwäschefällen

Herausforderungen für die Verteidigung in grenzüberschreitenden Geldwäschefällen Herausforderungen für die Verteidigung in grenzüberschreitenden Geldwäschefällen Challenges for the Defence in Trans-national Criminal Proceedings Rupert Manhart ERA, 25.10.2013 Manhart I Einsle I Partner

Mehr

20.02.1999 - BDÜ München URKUNDENÜBERSETZUNG und ÖFFENTLICHE BESTELLUNG. 20.11.1999 - BDÜ München EINFÜHRUNG IN DIE GERICHTS- UND BEHÖRDENTERMINOLOGIE

20.02.1999 - BDÜ München URKUNDENÜBERSETZUNG und ÖFFENTLICHE BESTELLUNG. 20.11.1999 - BDÜ München EINFÜHRUNG IN DIE GERICHTS- UND BEHÖRDENTERMINOLOGIE Monika Westhagen Berufliche Weiterbildung im Bereich Jura u.a. (ohne Medizin) 20.02.1999 - BDÜ München URKUNDENÜBERSETZUNG und ÖFFENTLICHE BESTELLUNG 20.11.1999 - BDÜ München EINFÜHRUNG IN DIE GERICHTS-

Mehr

Dr. Silvia Michal-Misak Althanstraße 53/6 A-1090 Wien Tel/Fax (1) 319 57 85 Mobil 0676-4642784 e-mail: silvia.michal-misak@univie.ac.

Dr. Silvia Michal-Misak Althanstraße 53/6 A-1090 Wien Tel/Fax (1) 319 57 85 Mobil 0676-4642784 e-mail: silvia.michal-misak@univie.ac. curriculum vitae Persönliche Daten Tätigkeitsbereiche Dr. Silvia Michal-Misak Althanstraße 53/6 A-1090 Wien Tel/Fax (1) 319 57 85 Mobil 0676-4642784 e-mail: silvia.michal-misak@univie.ac.at Nationalität:

Mehr

MA-Thesis / Master. Geldwäsche. Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie. Joachim Monßen. Bachelor + Master Publishing

MA-Thesis / Master. Geldwäsche. Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie. Joachim Monßen. Bachelor + Master Publishing MA-Thesis / Master Joachim Monßen Geldwäsche Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie Bachelor + Master Publishing Joachim Monßen Geldwäsche Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie

Mehr

AUSBILDUNG. Seit 10/2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Institut für Gesundheitsökonomie und klinische Epidemiologie der Uniklinik Köln

AUSBILDUNG. Seit 10/2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Institut für Gesundheitsökonomie und klinische Epidemiologie der Uniklinik Köln Dipl.-Ges.-Ök. Ralf Tebest Kontakt Telefon: +49 (0)221 4679-125 Fax: +49 (0)221 4302304 E-Mail: Ralf.Tebest@uk-koeln.de AUSBILDUNG Diplom-Gesundheitsökonom, Universität zu Köln Examinierter Krankenpfleger,

Mehr

Die Bochumer Masterstudiengänge. Criminal Justice, Governance and Police Science

Die Bochumer Masterstudiengänge. Criminal Justice, Governance and Police Science www.makrim.de ki www.macrimgov.eu Die Bochumer Masterstudiengänge Kriminologie i i und Polizeiwissenschaft i i und Criminal Justice, Governance and Police Science Vorstellung auf der Tagung Zur Lage der

Mehr

Grundlagen Schriften zum Gemeinschaftsprivatrecht

Grundlagen Schriften zum Gemeinschaftsprivatrecht GPR Grundlagen Schriften zum Gemeinschaftsprivatrecht Die Schriften zum Gemeinschaftsprivatrecht werden herausgegeben von Professor Dr. Martin Schmidt-Kessel, Osnabrück Professor Dr. Christian Baldus,

Mehr

Strafrechtsvergleichung als Motor der Strafrechtsentwicklung

Strafrechtsvergleichung als Motor der Strafrechtsentwicklung Sieber, Ulrich et al. Strafrechtsvergleichung als Motor der Strafrechtsentwicklung Tätigkeitsbericht 2004 Rechtswissenschaften Strafrechtsvergleichung als Motor der Strafrechtsentwicklung Sieber, Ulrich;

Mehr

Ziele und Modelle eines transnationalen Strafrechts am Beispiel der Europäischen Union

Ziele und Modelle eines transnationalen Strafrechts am Beispiel der Europäischen Union Prof. Dr. Ulrich Sieber Ziele und Modelle eines transnationalen Strafrechts am Beispiel der Europäischen Union Vortrag auf der BKA-Herbsttagung 2009 über Weltweite Brennpunkte der Kriminalität Auswirkungen

Mehr

Sanktionen bei Marktmissbrauch

Sanktionen bei Marktmissbrauch I 1 Sanktionen bei Marktmissbrauch Marktmanipulation, Insiderhandel und Ad-hoc-Publizität von Dr. Christian Thaler!r/ CiS / V. VXV: tz J o E i V 1 8 4 9 y Wien 2014 Manzsche Verlags- und Universitätsbuchhandlung

Mehr

Bertram Turner Teaching Activities

Bertram Turner Teaching Activities Bertram Turner Teaching Activities Courses (Proseminar) taught at the Institute for Social Anthropology and African Studies, Ludwig-Maximilians-Universitä t, Munich (Interdisciplinary courses included)

Mehr

Schriftenverzeichnis

Schriftenverzeichnis Schriftenverzeichnis I. Monographien - Die Formel Schwerpunkt der Vorwerfbarkeit bei der Abgrenzung von Tun und Unterlassen?, Berlin, 1992, 499 S. (zugleich: Köln, Universität, Dissertation, 1991). - Behandlungsabbruch

Mehr

Festschrift für HERBERT TRÖNDLE zum 70. Geburtstag am 24. August 1989

Festschrift für HERBERT TRÖNDLE zum 70. Geburtstag am 24. August 1989 Festschrift für HERBERT TRÖNDLE zum 70. Geburtstag am 24. August 1989 Herausgegeben von Hans-Heinrich Jescheck und Theo Vogler wde G 1989 Walter de Gruyter Berlin New York Inhalt EDUARD DREHER, Dr. iur.,

Mehr

Veröffentlichungen. Schuldrechtsmodernisierung Einführung in das neue Recht (mit Peter Huber), Verlag C.H. Beck, München 2002.

Veröffentlichungen. Schuldrechtsmodernisierung Einführung in das neue Recht (mit Peter Huber), Verlag C.H. Beck, München 2002. Professor Dr. Florian Faust Veröffentlichungen I. Monographien Die Vorhersehbarkeit des Schadens gemäß Art. 74 Satz 2 UN-Kaufrecht (CISG), Studien zum ausländischen und internationalen Privatrecht Bd.

Mehr

Deutsche Biographie Onlinefassung

Deutsche Biographie Onlinefassung Deutsche Biographie Onlinefassung NDB-Artikel Peters, Karl Albert Josef Jurist, Strafrechtler, * 23.1.1904 Koblenz, 2.7.1998 Münster. Genealogie B Hansf (s. 1); Münster 1930 Hatwig (1906 97), T d. Aloys

Mehr

Herausgegeben von Hanns-Seidel-Stiftung e. V. Verantwortlich: Dieter A. Schmidt Leiter des Instituts für Auswärtige Beziehungen

Herausgegeben von Hanns-Seidel-Stiftung e. V. Verantwortlich: Dieter A. Schmidt Leiter des Instituts für Auswärtige Beziehungen Dokumentation der 9. INTERNATIONALEN FACHTAGUNG ZUM THEMA»DEMOKRATIE IN ANFECHTUNG UND BEWÄHRUNG ZUR PROBLEMATIK VON ORGANISIERTER KRIMINALITÄT, TERRORISMUS- UND DROGENBEKÄMPFUNG«der Hanns-Seidel-Stiftung

Mehr

der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Stand: 12.01.2015 Studienziel: Erste juristische Prüfung

der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Stand: 12.01.2015 Studienziel: Erste juristische Prüfung Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Rechtswissenschaftliche Fakultät Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Stand: 12.01.2015 Studienziel: Erste juristische Prüfung B) Schwerpunktstudium Als

Mehr

UN PROCUREMENT WELTBANK UND IDB EU/UN SEMINAR WIMI 11. 17. APRIL 2010 NEW YORK, WASHINGTON DC VORLÄUFIGES PROGRAMM

UN PROCUREMENT WELTBANK UND IDB EU/UN SEMINAR WIMI 11. 17. APRIL 2010 NEW YORK, WASHINGTON DC VORLÄUFIGES PROGRAMM EU/UN SEMINAR WIMI VORLÄUFIGES PROGRAMM UN PROCUREMENT WELTBANK UND IDB 11. 17. APRIL 2010 NEW YORK, WASHINGTON DC Außenhandelsstelle Zweigbüro Sonntag, 11. April 2010 15:00 Uhr Ankunft aus Österreich

Mehr

Vorwort der Herausgeber...5. Udo Jesionek zum 65. Geburtstag. Persönlichkeit, Wirken und Werke...15

Vorwort der Herausgeber...5. Udo Jesionek zum 65. Geburtstag. Persönlichkeit, Wirken und Werke...15 Vorwort der Herausgeber...5 Laudatio Reinhard MOOS Prof. Dr. iur., em. o. Professor an der Universität Linz Udo Jesionek zum 65. Geburtstag. Persönlichkeit, Wirken und Werke...15 Jugendstrafrecht, Jugendkriminalität

Mehr

Strafrecht. Die Zukunft des Verwaltungsstrafrechts Sanktionen - Rechtsschutz - europäische Zusammenarbeit

Strafrecht. Die Zukunft des Verwaltungsstrafrechts Sanktionen - Rechtsschutz - europäische Zusammenarbeit VERHANDLUNGEN DES SECHZEHNTEN ÖSTERREICHISCHEN JURISTENTAGES GRAZ 2006 Band III/2 Strafrecht Die Zukunft des Verwaltungsstrafrechts Sanktionen - Rechtsschutz - europäische Zusammenarbeit Referate und Diskussionsbeiträge

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort...

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... Vorwort.................................................. XI Knut Amelung Dr. iur., em. Universitätsprofessor (Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtstheorie), Technische Universität Dresden

Mehr

06/1989-09/1992; Promotion in Naturwissenschaften (Chemie) Universität Würzburg, Deutschland Abschluss: Dr. rer. nat.

06/1989-09/1992; Promotion in Naturwissenschaften (Chemie) Universität Würzburg, Deutschland Abschluss: Dr. rer. nat. School of Engineering and Architecture Prof. Dr. Udo Weis Werdegang 10/1983-04/1989; Studium Chemie Universität Würzburg, Deutschland Abschluss: Dipl.-Chem. 06/1989-09/1992; Promotion in Naturwissenschaften

Mehr

Curriculum Vitae. Prof. Dr. Andreas Kellerhals. I. Persönliche Daten

Curriculum Vitae. Prof. Dr. Andreas Kellerhals. I. Persönliche Daten Prof. Dr. Andreas Kellerhals Curriculum Vitae I. Persönliche Daten Name Kellerhals Vornamen Andreas Otto Geburtsdatum 4. November 1958 Bürgerort Hägendorf SO Wohnort 8802 Kilchberg (ZH), Stockenstrasse

Mehr

[INTERNET-LINKLISTE] STRAFRECHT, STRAFVERFAHREN, STRAFVOLLSTRECKUNG UND STRAFVOLLZUG, GRUND- UND MENSCHENRECHTE AUSGEWÄHLTE QUELLEN

[INTERNET-LINKLISTE] STRAFRECHT, STRAFVERFAHREN, STRAFVOLLSTRECKUNG UND STRAFVOLLZUG, GRUND- UND MENSCHENRECHTE AUSGEWÄHLTE QUELLEN [INTERNET-LINKLISTE] AUSGEWÄHLTE QUELLEN UND AUSGEWÄHLTE, VORNEHMLICH JÜNGERE LITERATURSTELLEN ZU DEN LÄNDERN DEUTSCHLAND, ÖSTERREICH UND DER SCHWEIZ SOWIE ZU EUROPÄISCHEN UND INTERNATIONALEN INSTITUTIONEN

Mehr

SCHRIFTEN-UND VORTRAGSVERZEICHNIS

SCHRIFTEN-UND VORTRAGSVERZEICHNIS PD DR. DOROTHEA MAGNUS, LL.M. 04/2016 SCHRIFTEN-UND VORTRAGSVERZEICHNIS ÜBERSICHT A. MONOGRAPHIEN... 1 B. AUFSÄTZE, BEITRÄGE IN SAMMELWERKEN, KOMMENTIERUNGEN... 1 I. STRAFRECHT... 1 II. STRAFPROZESSRECHT...

Mehr

Übersicht über ausgewählte Vorträge von Dr. Cristina Lenz von 1999 bis 2009

Übersicht über ausgewählte Vorträge von Dr. Cristina Lenz von 1999 bis 2009 Übersicht über ausgewählte Vorträge von Dr. Cristina Lenz von 1999 bis 2009 Stand: 13.01.09 2009 (in Planung) 20.10.09-20.10.09 Management by Mediation - Führen mit Mediationskompetenz, CSC Zentrum für

Mehr

Schwerpunktbereich. und Strafverteidigung. juristische fakultät. Kriminalwissenschaftliches Institut

Schwerpunktbereich. und Strafverteidigung. juristische fakultät. Kriminalwissenschaftliches Institut Schwerpunktbereich 4 Strafverfolgung und Strafverteidigung Kriminalwissenschaftliches Institut juristische fakultät Überblick Jedes Jahr geraten in Deutschland ca. 2,5 Mio. Menschen in den Verdacht, eine

Mehr

Inhaltsverzeichnis des C. Bandes der Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft. I. Abhandlungen

Inhaltsverzeichnis des C. Bandes der Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft. I. Abhandlungen Inhaltsverzeichnis des C. Bandes der Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft I. Abhandlungen Biomedizin und Straf recht Von Professor Dr. Heike Jung, Saarbrücken 3 Ein neues Hauptverhandlungsmodell

Mehr

Informationen zum Schwerpunktbereichsstudium Kriminalwissenschaften

Informationen zum Schwerpunktbereichsstudium Kriminalwissenschaften 1 Informationen zum Schwerpunktbereichsstudium Kriminalwissenschaften (Stand: September 2008) Schwerpunktbereich 6: Kriminalwissenschaften I. Ziel des Schwerpunktbereichs Kriminalwissenschaften Der Schwerpunktbereich

Mehr

Prof. Dr. iur., LL.M. (London) Stand (date): 01.03.2014

Prof. Dr. iur., LL.M. (London) Stand (date): 01.03.2014 P ATRICK C. L EYENS Prof. Dr. iur., LL.M. (London) L EHRVERANSTALTUNGEN ( T AUGHT C OURSES) Stand (date): 01.03.2014 V ORLESUNGEN UND S EMINARE ( T AUGHT C OURSES) N.N. Economics, Seminar, 1 hour/week,

Mehr

Vorwort... 3. Herbert Hochegger zum 70. Geburtstag... 13. Herbert Hochegger und das Insolvenz-Forum: Der Zufall hat s gewollt!...

Vorwort... 3. Herbert Hochegger zum 70. Geburtstag... 13. Herbert Hochegger und das Insolvenz-Forum: Der Zufall hat s gewollt!... Vorwort... 3 Herbert Hochegger zum 70. Geburtstag... 13 Herbert KARNER, Grundlsee Herbert Hochegger und das Insolvenz-Forum: Der Zufall hat s gewollt!... 15 Univ.Prof. Dr. Andreas KONECNY, Wien Herbert

Mehr

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften Akademiebibliothek Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Wilhelm Philosoph Berlin 2002 Bibliothek der Berlin-Brandenburgischen

Mehr

Prof. Dr. iur., LL.M. (London) Stand (date): 25.09.2015

Prof. Dr. iur., LL.M. (London) Stand (date): 25.09.2015 P ATRICK C. L EYENS Prof. Dr. iur., LL.M. (London) L EHRVERANSTALTUNGEN ( T AUGHT C OURSES) Stand (date): 25.09.2015 V ORLESUNGEN UND S EMINARE ( T AUGHT C OURSES) Bankrecht Gesellschaftsecht II Kapitalmarktrecht

Mehr

Dieser Artikel wird im September 2008 auch im Journal für Strafrecht erscheinen.

Dieser Artikel wird im September 2008 auch im Journal für Strafrecht erscheinen. Wiedergutmachende Gerechtigkeit, die etwas sperrig klingende Übersetzung von Restorative Justice, setzt bei Täter und Opfer an. Der Rechtsfrieden soll nicht durch Strafe, sondern durch Versöhnung und Wiedergutmachung

Mehr

GEHRAD LOIBL. 1) Neutralität und Waffenexporte (together with W. Brandstetter), Wien 1990, 150 pp.

GEHRAD LOIBL. 1) Neutralität und Waffenexporte (together with W. Brandstetter), Wien 1990, 150 pp. GEHRAD LOIBL Publications: I. Books 1) Neutralität und Waffenexporte (together with W. Brandstetter), Wien 1990, 150 pp. 2) Neutralität und Waffenexporte, Ergänzungsband 1991 (together with W. Brandstetter,

Mehr

Abgeschlossene Dissertationen Prof. Dr. Christian Schwarzenegger Stand: 15.9.2014

Abgeschlossene Dissertationen Prof. Dr. Christian Schwarzenegger Stand: 15.9.2014 2014 STUDER DAVID: Kriminalitätsfurcht und Viktimisierung im Alter Ergebnisse einer nationalen Opferwerdungsbefragung unter österreichischen Seniorinnen und Senioren, Zürich/St. Gallen 2014 Verlag: Dike/Neuer

Mehr

Informationen zum Schwerpunktbereichsstudium Kriminalwissenschaften

Informationen zum Schwerpunktbereichsstudium Kriminalwissenschaften Informationen zum Schwerpunktbereichsstudium Kriminalwissenschaften (Neufassung im Hinblick auf die am 1.10.2012 in Kraft getretene Fassung der Schwerpunktbereichsprüfungsordnung) Schwerpunktbereich 6:

Mehr

Korruption in Deutschland und ihre strafrechtliche Kontrolle

Korruption in Deutschland und ihre strafrechtliche Kontrolle Britta Bannenberg Korruption in Deutschland und ihre strafrechtliche Kontrolle Eine kriminologisch-strafrechtliche Analyse Luchterhand Inhaltsverzeichnis Teil 1 Einführung in die Problematik 7 I Problemstellung

Mehr

Publikations- und Vortragsliste Barbara Födermayr

Publikations- und Vortragsliste Barbara Födermayr Publikations- und Vortragsliste Barbara Födermayr I. Monographie Geminderte Arbeitsfähigkeit, Dezember 2009, MANZ-Verlag, XXXIX, 257 Seiten (Veröffentlichung der Dissertation) II. Beiträge in Sammelbänden

Mehr

Restorative Justice in Europe: Safeguarding Victims and Empowering Professionals

Restorative Justice in Europe: Safeguarding Victims and Empowering Professionals Restorative Justice in Europe: Safeguarding Victims and Empowering Professionals Workstream 3 Materialien für Opfer und professionelle Opferhelfer EIN RESTORATIVE JUSTICE HANDBUCH FÜR OPFER Ben Lyon, Barbara

Mehr

Rechtstatsachenforschung. zum Strafverfahren. Rechtstatsachenforschung zum Strafverfahren. Hans-Jörg Albrecht. Albrecht. www.luchterhand-fachverlag.

Rechtstatsachenforschung. zum Strafverfahren. Rechtstatsachenforschung zum Strafverfahren. Hans-Jörg Albrecht. Albrecht. www.luchterhand-fachverlag. Der Autor: Prof. Dr. Hans-Jörg Albrecht ist Direktor am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht in Freiburg. Forschungsschwerpunkte: System strafrechtlicher Sanktionen, Strafzumessung,

Mehr

Bertram Turner Teaching Activities

Bertram Turner Teaching Activities Bertram Turner Teaching Activities Courses (Proseminar) taught at the Institute for Social Anthropology and African Studies, Ludwig-Maximilians-Universitä t, Munich (Interdisciplinary courses included)

Mehr

Präventionsaktivitäten in Bund und Ländern

Präventionsaktivitäten in Bund und Ländern zentrale Gelingensfaktoren internationale Ebene Bundesebene Präventionsaktivitäten in Bund und Ländern Erich Marks Loccum, 28. Juni 2005 "Präventionsaktivitäten" Länderebene "Präventionsaktivitäten" Prävention

Mehr

Lebenslauf. Persönliche Daten. Akademischer Werdegang. Beruflicher Werdegang. Dr. (cand. jur. RF) Alla Röhricht

Lebenslauf. Persönliche Daten. Akademischer Werdegang. Beruflicher Werdegang. Dr. (cand. jur. RF) Alla Röhricht Lebenslauf Persönliche Daten Name: Geburtstag/-ort: Dr. (cand. jur. RF) Alla Röhricht 23. November 1979 in Moskau (RF) Akademischer Werdegang 1990 1993 Geschwister Scholl Schule in Tübingen (Gymnasium)

Mehr

SEMINAR UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION. Referat von: Stefanie Biaggi

SEMINAR UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION. Referat von: Stefanie Biaggi CHANGE MANAGEMENT SEMINAR UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION Referat von: Stefanie Biaggi Marisa Hürlimann INAHLTSVERZEICHNIS Begrüssung und Einführung Begriffe & Grundlagen Kommunikation im Wandel Fallbeispielp

Mehr

Beraterprofil. Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen

Beraterprofil. Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Beraterprofil Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telefon: (+49) 21 96 / 70 68 299 Telefax: (+49) 21 96 / 70

Mehr

Thema: Publizieren in der Wissenschaft Publikationsstrategien. Hinweise und Diskussionsanregungen für das DOZ am 17.02.2012:

Thema: Publizieren in der Wissenschaft Publikationsstrategien. Hinweise und Diskussionsanregungen für das DOZ am 17.02.2012: Thema: Publizieren in der Wissenschaft Publikationsstrategien Hinweise und Diskussionsanregungen für das DOZ am 17.02.2012: 1. Welche renommierten Fachzeitschriften gibt es national und international in

Mehr

Vorträge. 5. Die 8 Geschworenen Ein Schauprozess, Organisation und Moderation der Veranstaltung im Rahmen der Science Week 2002 (14. Juni 2002).

Vorträge. 5. Die 8 Geschworenen Ein Schauprozess, Organisation und Moderation der Veranstaltung im Rahmen der Science Week 2002 (14. Juni 2002). 1 Vorträge 1. Die praktisch wichtigsten Nichtigkeitsgründe anhand von Fallbeispielen, Vortrag für den Salzburger Konzipientenverband (18. Juni 1998) 2. Abhaltung des vierstündigen Seminars Diversion statt

Mehr

Unternehmen in Handschellen - Das Verbandsverantwortlichkeitsgesetz

Unternehmen in Handschellen - Das Verbandsverantwortlichkeitsgesetz Unternehmen in Handschellen - Das Verbandsverantwortlichkeitsgesetz Hon.-Prof. Dr. Roman Leitner RA Dr. Wolfgang Moringer, LLM Linz, 7. September 2007 Übersicht (1) > Vorbemerkungen > Verbandsverantwortlichkeit

Mehr

Veröffentlichungen und ausgewählte Vorträge

Veröffentlichungen und ausgewählte Vorträge Publikationen Prof. Dr. Harald Kania Seite 1 von 6 Prof. Dr. Harald Kania Diplom-Psychologe Fachhochschule des Bundes Studienbereich Psychologie - Soziologie - Pädagogik Willy-Brandt-Straße 1 50321 Brühl

Mehr

Entwicklung und Einbettung des außergerichtlichen Tatausgleichs in die Mediation in Deutschland

Entwicklung und Einbettung des außergerichtlichen Tatausgleichs in die Mediation in Deutschland Entwicklung und Einbettung des außergerichtlichen Tatausgleichs in die Mediation in Deutschland Prof. Dr.iur. Thomas Trenczek, M.A. Eingetragener Mediator (BMJ, Wien/S.C.Qld.) Wirtschaftsmediator/Lehrtrainer

Mehr

I. Einzeldarstellungen

I. Einzeldarstellungen 1 Prof. Dr. Dr. h.c. Heike JUNG SCHRIFTENVERZEICHNIS (Stand: Juli 2006) I. Einzeldarstellungen A. Alleinautor 1. Der Einfluß des englischen Rechts im südafrikanischen Strafrecht, Rechtsvergleichende Untersuchungen

Mehr

Liste der ausgewerteten Zeitschriften Stand: März 2009

Liste der ausgewerteten Zeitschriften Stand: März 2009 Liste der ausgewerteten Zeitschriften Stand: März 2009 Lfd. Nummer Titel Herausgeber Vorhandene Jahrgänge Erscheinungsweise A Journal, USA Vol 49 Nr. 4 Learning & Education, USA Vol 5 Nr. 2 Perspectives,

Mehr

Tür an Tür: Vergleichende Aspekte zu Schweiz, Liechtenstein,

Tür an Tür: Vergleichende Aspekte zu Schweiz, Liechtenstein, Tür an Tür: Vergleichende Aspekte zu Schweiz, Liechtenstein, ÖSTERREICH und DeuTSCHLAND 19.-20.10.2010 Congress centrum alpbach In Kooperation mit Herbert-Batliner-Europainstitut Stiftung universität hildesheim

Mehr

Veröffentlichungsliste Dr. Ulf Müller. Die rechtliche Stellung der Fachschaften (zugleich Diss. Münster 1997)

Veröffentlichungsliste Dr. Ulf Müller. Die rechtliche Stellung der Fachschaften (zugleich Diss. Münster 1997) Veröffentlichungsliste Dr. Ulf Veröffentlichungen I. Monographien und Herausgeberschaft Die rechtliche Stellung der Fachschaften (zugleich Diss. Münster 1997) Münster 1997 /Bohne Providerverträge (Beck

Mehr

IPBES-Aktivitäten in Deutschland. Dr. Mariam Akhtar-Schuster Deutsche IPBES Koordinierungsstelle, Bonn

IPBES-Aktivitäten in Deutschland. Dr. Mariam Akhtar-Schuster Deutsche IPBES Koordinierungsstelle, Bonn IPBES-Aktivitäten in Deutschland Dr. Mariam Akhtar-Schuster Deutsche IPBES Koordinierungsstelle, Bonn www.de-ipbes.de Nationale IPBES-Struktur IPBES-Sekretariat Nationale Kontaktstelle Deutsche IPBES-Koordinierungsstelle

Mehr

Funktionsfelder des internationalen Managements

Funktionsfelder des internationalen Managements Funktionsfelder des internationalen Managements Friedrich-Schiller-Universität Jena Prof. Dr. Albert Maringer Prof. Dr. A. Maringer (1) Gliederung zur Vorlesung: Funktionsfelder des Internationalen Management,

Mehr

V i t a. Jahrgang 1942; aufgewachsen auf dem Familiengut in Westfalen. 1961-1967 Jurastudium in München und Freiburg mit Studienaufenthalten in

V i t a. Jahrgang 1942; aufgewachsen auf dem Familiengut in Westfalen. 1961-1967 Jurastudium in München und Freiburg mit Studienaufenthalten in Dr. jur. Hans-Gerd von Dücker 69115 Heidelberg, den 17.1.05 Kurfürstenanlage 5 Präsident des Landgerichts Heidelberg Tel. 06221/591220 Fax 06221/592239 e-mail: vonduecker@lg heidelberg.justiz.bwl.de V

Mehr

habilitiert an der Universidad Azteca zum Full Professor

habilitiert an der Universidad Azteca zum Full Professor HR Prof. Dr. Friedrich Luhan CMC habilitiert an der Universidad Azteca zum Full Professor HR Prof. Dr. Friedrich Luhan CMC bereichert die Fakultät für Europäische Programme mit Lehrveranstaltungen in Management

Mehr

Stellungnahme zum Ministerialentwurf 98/ME XXV. GP (Strafrechtsänderungsgesetz 2015)

Stellungnahme zum Ministerialentwurf 98/ME XXV. GP (Strafrechtsänderungsgesetz 2015) V.-Ass. Dr. Florian MESSNER Institut für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie Rechtswissenschaftliche Fakultät Universität Innsbruck Republik Österreich Bundesministerium für Justiz Museumstraße

Mehr

Seminar. Rom II Kollisionsrecht und materielles Recht im Vergleich

Seminar. Rom II Kollisionsrecht und materielles Recht im Vergleich Prof. Dr. G. Hohloch Institut für ausländisches und internationales Privatrecht/Universität Freiburg RiaOLG Stuttgart Seminar WS 2009/10 (SPB 6) Rom II Kollisionsrecht und materielles Recht im Vergleich

Mehr

Publikationsliste. Mobilienleasing Rechtsnatur, Gewährleistung und Gefahrtragung (Manz

Publikationsliste. Mobilienleasing Rechtsnatur, Gewährleistung und Gefahrtragung (Manz Univ.-Prof. Dr. Constanze Fischer-Czermak Publikationsliste I. Monographien und Herausgeberschaften Mobilienleasing Rechtsnatur, Gewährleistung und Gefahrtragung (Manz 1995) Das ABGB auf dem Weg in das

Mehr

Marcus Meyer Marken und Produktpiraterie in der VR China Eine umfassende Darstellung des zur Verfügung stehenden Rechtsschutzes

Marcus Meyer Marken und Produktpiraterie in der VR China Eine umfassende Darstellung des zur Verfügung stehenden Rechtsschutzes Marcus Meyer Marken und Produktpiraterie in der VR China Eine umfassende Darstellung des zur Verfügung stehenden Rechtsschutzes IGEL Verlag Marcus Meyer Marken und Produktpiraterie in der VR China Eine

Mehr