I N F O R M A T I O N

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "I N F O R M A T I O N"

Transkript

1 I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Wirtschafts-Landesrat KommR Viktor SIGL und Leiter AMS Oberösterreich Dr. Roman OBROVSKI am 19. März 2007 zum Thema "Fachkräfte aus dem Potenzial von Migrant/innen" Pilotprojekt des Wirtschaftsressorts des Landes OÖ und des AMS OÖ /

2 SIGL / OBROVSKI 2 Kurzfassung Fachkräfte aus Potenzial von Migrant/innen Schwerpunkte bei Jugendlichen und Frauen Pilotprojekt von Wirtschaftsressort des Landes und AMS OÖ Schon jetzt gibt das Land OÖ so viel wie kein anderes Bundesland für Aktive Arbeitsmarktpolitik aus und arbeitet eng mit dem AMS OÖ zusammen. In der oö. Wirtschaft ist der Bedarf an Fachkräften enorm mit einem neuen Pilotprojekt gehen Wirtschafts-Landesrat Viktor Sigl und AMS OÖ erneut mit einem Pilotprojekt voran: Fachkräfte aus dem Potenzial von Migrant/innen. Von Seiten des Landes werden für ein Qualifizierungsprojekt für 50 Migrant/innen im CNC-Bereich heuer Euro bereit gestellt. Die Ausbildungen werden rund 13 Wochen dauern, diese Personen sollen dann im CNC-Bereich als angelernte Fachkräfte für die oö. Wirtschaft tätig sein. "Wir wollen damit diesem Thema Nachdruck verleihen, erwarten uns aber auch vom AMS Österreich künftig eine Unterstützung in Form einer Mitfinanzierung", so Wirtschafts-Landesrat Viktor Sigl. Für das heurige Jahr wurde dies vom AMS Österreich vorerst abgelehnt. Fachkräfte aus Potenzial von Jugendlichen und Frauen Der Jugendbeschäftigung gilt in Oberösterreich ein besonderes Augenmerk. In Summe knapp Jugendliche werden heuer von Maßnahmen profitieren, die Land OÖ und AMS OÖ unterstützen. Von Ausbildungslehrgängen bis zum Firmenausbildungsverbund, von Berufsausbildungsassistenz bis zur Startjob-Förderung. Ein weiterer Schwerpunkt der Aktiven Arbeitsmarktpolitik liegt bei den Frauen. Insbesondere mit Implacement- Stiftungen, aber auch mehreren weiteren Initiativen sollen Frauen beispielsweise im besonderen Maße für technische Berufe ausgebildet und aufqualifiziert werden. Im Bereich des Lehrstellenmarktes setzt sich ein positiver Trend fort: Seit Jahresbeginn wurden 731 neue Lehrverträge bei der Wirtschaftskammer OÖ angemeldet ein Plus von 26,6 %. Ebenso intensiv fortgesetzt wird heuer die Sigl-Initiative "Perspektive Job Jugend hat Vorrang", die bereits im April wieder startet. Vorzeige-Bespiel "Qualitech" von technosert in Wartberg Ein Musterbeispiel für die Qualifizierung von Frauen für technische Berufe zeigt das Unternehmen "technosert" in Wartberg mit seinem Projekt "Qualitech". Bereits im Betrieb beschäftigte Frauen werden als Fachkräfte für den Bereich Elektrotechnik höherqualifiziert mit Lehrabschluss im Berufsbild Elektronik. In modularer Ausbildungs-

3 SIGL / OBROVSKI 3 form werden derzeit sieben Frauen ausgebildet. Das Land OÖ unterstützt das Projekt. Maßnahmen von Land und AMS OÖ zur Ausbildung von Fachkräften Mit Ende Februar 2007 sind beim AMS Oberösterreich offene Stellen vorgemerkt. Die meisten offenen Stellen finden sich in den Metall- und Elektroberufen (3.046), in den Hilfsberufen (837), technischen Berufen (818) und im Handel (755). Im Jahresvergleich von 2005 und 2006 stieg die Zahl der vom AMS akquirierten Stellen von auf an, dies ist ein Plus von 14,5 %. Besonders stark stieg die Zahl der qualifizierten Stellen mit mindestens Lehrabschluss als Voraussetzung an: Um 19,4 % von auf Somit sind über 50 % der beim AMS vorgemerkten Stellen so genannte qualifizierte Stellen. Prämisse ist in Oberösterreich nach wie vor, dass die Vermittlung Priorität hat. Gelingt dies nicht, stehen aber umfangreiche Ausbildungsangebote bereit. Neues Pilotprojekt von Land und AMS: Fachkräfte aus dem Potenzial von Migrant/innen In der Aktiven Arbeitsmarktpolitik gehen Land OÖ und AMS OÖ nun auch im Bereich dringend benötigter Fachkräfte wieder mit einem neuen Pilotprojekt gemeinsam voran. "Seitens des Landes Oberösterreich wird für ein Qualifizierungsprojekt für 50 Migrant/innen im CNC-Bereich im Jahr 2007 ein Betrag von Euro bereitgestellt. Wir wollen damit diesem Thema Nachdruck verleihen, erwarten uns aber auch vom AMS Österreich künftig eine entsprechende Unterstützung in Form einer Mitfinanzierung", betont Wirtschafts-Landesrat Viktor Sigl. Dies wurde seitens des AMS Österreich für das heurige Jahr zumindest vorerst abgelehnt, andererseits betone auch das AMS Österreich immer wieder die Wichtigkeit dieses Potenzials, so Sigl. Die Ausbildungen werden rund 13 Ausbildung von 50 MigrantInnen zu Facharbeitern im CNC-Bereich. Land OÖ steuert Euro bei

4 SIGL / OBROVSKI 4 Wochen dauern, die Migrant/innen sollen dann im CNC-Bereich als angelernte Fachkräfte in der oö. Wirtschaft tätig sein. Fachkräfte aus dem Potenzial von Jugendlichen, Frauen und gering Qualifizierten 2007 ist die betriebsnahe Qualifizierung von Tausenden Jugendlichen, Frauen und gering qualifizierten Arbeitsuchenden geplant: 922 Jugendliche werden in Lehrgängen, Anlehrgängen und Lehrgängen zur Teilqualifizierung ausgebildet. Für 172 Jugendliche mit sozialen Schwierigkeiten finanziert das Sozialressort Ausbildungslehrgänge. 25 benachteiligte Jugendliche erhalten die Möglichkeit zur Ausbildung bis zum Lehrabschluss, weitere 38 werden in überbetrieblichen Lehrwerkstätte ausgebildet. In den Produktionsschulen Linz, Mattighofen und Steyr werden 232 Personen auf den Berufsweg vorbereitet mittels der Startjob-Förderung ermöglichen wir 155 Jugendlichen den Einstieg ins Berufsleben über den Firmenausbildungsverbund erlangen Personen eine Qualifizierung bzw. die Möglichkeit zur Lehrausbildung weitere 100 Jugendliche werden im Rahmen des Projektes "Bunter Schirm" unterstützt und individuell begleitet Jugendlichen wird mit der Lehrstellenförderung des AMS OÖ eine duale Ausbildung ermöglicht und 630 Jugendliche mit Nachholbedarf werden mittels der Berufsausbildungsassistenz gestützt. Knapp Jugendliche werden durch Maßnahmen heuer in OÖ unterstützt Das ergibt in Summe Jugendliche, die von AMS OÖ und Land OÖ unterstützt werden. Frauen für technische Berufe ausbilden und aufqualifizieren Geplant sind folgende weitere Schwerpunkte zur Ausbildung von Fachkräften: Implacementstiftung: über diese betriebliche Qualifizierungsschiene sind im Jahr Ausbildungen geplant Frauen- Schwerpunkt mit Implacement-Stiftungen

5 SIGL / OBROVSKI 5 Implacementstiftung für Gesundheitsberufe: 230 Personen erlangen eine Qualifizierung im Gesundheitsbereich, 50 davon werden vom Wirtschaftsressort und 180 vom Sozialressort gefördert Für 70 Personen mit körperlichen Beeinträchtigungen besteht die Möglichkeit zur Ausbildung im Rahmen von Implacement weitere 150 Personen dieser Zielgruppe werden in Maßnahmen zu Facharbeiter/innen ausgebildet Über die FEM Implacement (Ausbildung von Frauen in technischen Berufen) erlangen 110 Frauen eine betriebliche Qualifikation 45 Personen werden mittels Finanzierung des Umweltressorts zu Fachkräften im Bereich Entsorgung und Recycling ausgebildet und weitere 139 Personen zu Fachkräften der Gastronomie (Förderung durch Wirtschaftsressort) HauptSache Arbeit: Perspektive Job Jugend hat Vorrang Einen wesentlichen Schwerpunkt wird heuer erneut das Projekt "Perspektive Job Jugend hat Vorrang" bilden: 2006 mit einer Vermittlungsquote von 70 % sehr erfolgreich gestartet, wird das Projekt intensiv fortgesetzt. Zielgruppe sind bis zu Jugendliche, die nach erfolgter Erhebung des Landesschulrates im April noch keine Lehrstelle gefunden haben. Sigl: "Durch eine vorgeschaltete Potenzialanalyse, einer individuellen Betreuung durch eigene JugendCoaches und dem Angebot eines Zusatzunterrichtes in Richtung der Betriebe wollen wir möglichst vielen Personen eine duale Ausbildung ermöglichen." Jugendbeschäftigung: Projekt Perspektive Job wird intensiv fortgesetzt Rund 90 so genannte "SeniorExperts" unterstützen insofern, als sie in Betrieben auf ehrenamtlicher Basis für Lehrstellen werben. Binnen weniger Monate konnten im Jahr 2006 dadurch rund 200 zusätzliche Lehrstellen geschaffen werden.

6 SIGL / OBROVSKI 6 "Dieses Projekt dient österreichweit als Vorzeigebeispiel dafür, dass bislang erfolglos Suchende mit individueller Betreuung und einer Begleitung bis über das Vorstellungsgespräch hinaus sehr wohl eine Ausbildungsmöglichkeit finden", so Wirtschafts-Landesrat Viktor Sigl. Positiver Trend am oö. Lehrstellenmarkt Auch die letzte aktuelle Erfassung der angemeldeten Lehrverträge lässt auf einen Aufwärtstrend in der dualen Ausbildung schließen: Seit Jahresbeginn wurden bisher (Stichtag 9. März) seitens der Mitgliedsbetriebe der Wirtschaftskammer Oberösterreich insgesamt 711 Lehrverträge abgeschlossen. Das bedeutet gegenüber dem Vergleichzeitraum des Vorjahres ein Plus von 31,2 %. Insgesamt (inklusive Nicht-WK-Mitglieder und sonstiger Ausbildungseinrichtungen) wurden mit 731 Lehrverträgen um 26,6 % mehr als im Vorjahr abgeschlossen. "Ich hoffe, diese Tendenz setzt sich auch in den nächsten Wochen und Monaten fort, mit dem Projekt "Jugend hat Vorrang" und dem Firmenausbildungsverbund stehen jedenfalls Unterstützungen für unsere Betriebe parat", sagt Landesrat Viktor Sigl. Seit Jahresbeginn ein Plus von 26,6 % bei angemeldeten Lehrverträgen Vorzeige-Beispiel: "Qualitech" bei technosert in Wartberg Ein Vorzeigebeispiel ist das Projekt "QUALITECH", welches über Initiative von Ing. Gschwandtner, Geschäftsführer der technosert GmbH in Wartberg, gestartet und vom Land OÖ finanziell unterstützt wird. Hintergrund dieser Maßnahme ist, dass die Firma technosert Probleme hat, geeignete Fachkräfte im Bereich Elektrotechnik zu akquirieren. Daher setzt technosert auf die Höherqualifizierung bereits im Betrieb beschäftigter Frauen und hat die Ausbildung zu Fachkräften mit einer Lehrabschlussprüfung im Berufsbild Elektronik mit Februar 2007 Frauen werden im Betrieb gezielt zu Fachkräften ausgebildet.

7 SIGL / OBROVSKI 7 begonnen. In einer modularen Ausbildungsform werden derzeit sieben Frauen in den Fächern Deutsch, Mathematik, Physik und Englisch in einer Kooperation mit Lehrer/innen aus der Region im Betrieb großteils während der Arbeitszeit ausgebildet. Als 2. Stufe erfolgt ein Vorbereitungslehrgang mit Praxis in der Firma und theoretischen Inhalten mit einem externen Bildungsträger. Binnen rund 18 bis 24 Monaten soll die Lehrabschlussprüfung erfolgreich abgelegt werden. Das Wirtschaftsressort des Landes OÖ fördert diese Qualifizierung mit max Euro pro Person. "Ein Vorzeigebeispiel für Betriebe, die auf innovative Ausbildungen setzen und sich so durch Eigeninitiative mit Unterstützung der öffentlichen Hand die Fachkräfte sichern", so Wirtschafts-Landesrat Viktor Sigl.

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer Wirtschafts-Landesrat KommR Viktor Sigl am 12. Februar 2007 zum Thema Perspektive Job Jugend hat Vorrang Maßnahmen zur

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit KommR Viktor Sigl Wirtschafts-Landesrat und Harald Leitner Bakk.tech. Geschäftsführer FAV OÖ am 8. Mai 2007 zum Thema Firmenausbildungsverbund OÖ Erfolgsstory

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit KommR Viktor Sigl Wirtschafts-Landesrat Dr. Roman Obrovski Leiter AMS Oberösterreich am 14. Mai 2009 zum Thema Ausbau der Offensive Jugendbeschäftigung Kooperation

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit KommR Viktor SIGL Wirtschafts-Landesrat und Dr. Roman Obrovski Leiter des AMS Oberösterreich am 7. Jänner 2010 zum Thema Aktive Arbeitsmarktpolitik in Oberösterreich

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Staatssekretärin Christine Marek Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit und Wirtschafts-Landesrat KommR Viktor Sigl Land Oberösterreich am 25. September

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Wirtschafts-Landesrat KommR Viktor SIGL und Dr. Roman Obrovski Leiter des AMS Oberösterreich am 15. Februar 2010 zum Thema "Neue Jobchancen durch praxisnahe

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Viktor Sigl Wirtschafts-Landesrat Dr. Roman Obrovski Leiter des AMS Oberösterreich am 2. Februar 2007 zum Thema Aktive Arbeitsmarktpolitik: Maßnahmen für Fachkräfte

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit KommR Viktor Sigl Wirtschafts-Landesrat Dr. Herwig Siegl Leiter Lehrlingsstelle WKOÖ Mag. Reinhard Anreiter Leiter LandesJugendReferat am 14. Mai 2007 zum

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Wirtschafts-Landesrat Viktor Sigl und Landtagsabgeordnetem Jürgen Höckner am 13. Juli 2010 zum Thema "Aktuelle Situation am Arbeitsmarkt Eferding: Lehrstellenoffensive

Mehr

Offensive für Jugendbeschäftigung in OÖ

Offensive für Jugendbeschäftigung in OÖ I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Viktor SIGL Wirtschafts- und Jugendlandesrat am 10. April 2009 zum Thema Offensive für Jugendbeschäftigung in OÖ Ausbildungsgarantie, Lehrlingsförderung und

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Viktor SIGL Wirtschafts- und Jugend-Landesrat Dr. Roman OBROVSKI Leiter des AMS Oberösterreich am 6. Juli 2009 zum Thema Offensive für Jugendbeschäftigung

Mehr

Offensive für Jugendbeschäftigung in OÖ

Offensive für Jugendbeschäftigung in OÖ I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Wirtschafts- und Jugend-Landesrat Viktor Sigl am 10. April 2009 zum Thema Offensive für Jugendbeschäftigung in OÖ Ausbildungsgarantie, Lehrlingsförderung und

Mehr

JobCoaches machen Schüler/innen an den Polys und Hauptschulen individuelles Beratungsangebot

JobCoaches machen Schüler/innen an den Polys und Hauptschulen individuelles Beratungsangebot I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit KommR Viktor SIGL Wirtschafts-Landesrat Franz PAYRHUBER Landesschulinspektor Stephan HENZINGER JobCoach am 17. September 2012 zum Thema Erfolgsmodell JobCoaching:

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Wirtschafts-Landesrat KommR Viktor Sigl am 4. Jänner 2008 zum Thema Jugend.Wirtschaft.Zukunft. OÖ startet neue Lehrlings-Förderinitiative Weiterer Gesprächsteilnehmer:

Mehr

Lehrlings-Initiative "Perspektive Job Jugend hat Vorrang"

Lehrlings-Initiative Perspektive Job Jugend hat Vorrang I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Wirtschafts-Landesrat Viktor SIGL, Jugendcoach Mag. Claudia STÖGER und SeniorExpert Friedrich WEISSENGRUBER am Montag, 18. September 2006, zum Thema Lehrlings-Initiative

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Wirtschafts-Landesrat Viktor Sigl am 19. Dezember 2008 zum Thema Aktive Arbeitsmarktpolitik: Offensive für Jugendbeschäftigung Weiterer Gesprächsteilnehmer:

Mehr

3. Die Gegenwart Der Arbeitsmarkt der Gegenwart Wie teilt sich die Bevölkerung auf?

3. Die Gegenwart Der Arbeitsmarkt der Gegenwart Wie teilt sich die Bevölkerung auf? Der Arbeitsmarkt Der Arbeitsmarkt 1. Die Entwicklung Mit der Arbeitsmarktreform 2005 konnten viele Arbeitslose erfolgreich in Arbeit vermittelt werden. Seitdem ist deren Zahl um 1,9 Millionen gesunken.

Mehr

MEDIENSERVICE der Stadt Linz

MEDIENSERVICE der Stadt Linz der Stadt Linz www.linz.at,; E-Mail: komm@mag.linz.at Informationsunterlage zur Pressekonferenz von Wirtschaftsstadträtin Susanne Wegscheider zur Entwicklung des Linzer Arbeitsmarktes und Maßnahmen im

Mehr

Schulabgänger 2014: Zahl der Ausbildungsanfänger steigt auf bisherigen Höchststand

Schulabgänger 2014: Zahl der Ausbildungsanfänger steigt auf bisherigen Höchststand 24. November 2014/bsb24 Schulabgänger 2014: Zahl der Ausbildungsanfänger steigt auf bisherigen Höchststand 1.893 Schulabgängerinnen und -abgänger von Stadtteilschulen und Förderschulen beginnen direkt

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Wirtschafts-Landesrat KommR Viktor Sigl, Dr. Johannes Kopf Vorstand AMS Österreich und Dr. Roman Obrovski Leiter AMS Oberösterreich am 24. Oktober 2007 zum

Mehr

THEMA: BEHINDERUNG UND ARBEITSWELT

THEMA: BEHINDERUNG UND ARBEITSWELT THEMA: BEHINDERUNG UND ARBEITSWELT 1. ALLGEMEINES Menschen mit Behinderung haben besondere Bedürfnisse, wodurch ihnen der Eintritt in die Berufs- und Arbeitswelt häufig erschwert wird. Es gibt inzwischen

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Sozial-Landesrätin Mag. a Gertraud Jahn und Birgit Gerstorfer, AMS OÖ am 30. Juni 2014 zum Thema "Erfolgsmodell Fachkräftestipendium" Attraktive Ausbildungsschiene

Mehr

bildung. Bildungszentrum Deutschlandsberg

bildung. Bildungszentrum Deutschlandsberg bildung. Freude InKlusive. Bildungszentrum Deutschlandsberg Strategie bedeutet Zukunftssicherung Mission Technik. Als eines der modernsten Häuser bietet das bfi-bildungszentrum Deutschlandsberg zahlreiche

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Wirtschaft-Landesrat KommR Viktor SIGL Dr. Rudolf Trauner (Präsident WKOÖ) Prof.(FH) Dr. Franz Daschil Leiter Studienbefähigungslehrgänge am 22. Mai 2007 zum

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit KommR Viktor SIGL Wirtschafts-Landesrat Mag.ª Ulrike RABMER-KOLLER Vorsitzende Firmenausbildungsverbund OÖ (FAV OÖ), WK- Vizepräsidentin Birgit GERSTORFER

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit KommR Viktor SIGL Wirtschafts-Landesrat Mag.ª Ulrike Rabmer-Koller Vizepräsidentin Wirtschaftskammer Oberösterreich Birgit Gerstorfer Landesgeschäftsführerin

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit KommR Viktor SIGL Wirtschaftslandesrat KommR Ing. Hermann Haslauer Wirtschaftskammer Oberösterreich Dr. Fritz Bauer Arbeiterkammer Oberösterreich Rudolf Riegler

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landesrat Dr. Josef Stockinger am 1. April 2010 zum Thema "Hortpädagoginnen/Hortpädagogen gesucht Berufsbegleitendes Kolleg für Hortpädagogik startet an der

Mehr

OÖ-Paket für Jugendbeschäftigung

OÖ-Paket für Jugendbeschäftigung I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Dr. Josef Pühringer Landeshauptmann KommR Viktor Sigl Wirtschaftslandesrat am 7. September 2009 zum Thema OÖ-Paket für Jugendbeschäftigung Neue Perspektiven

Mehr

Techniktag 13. November 2012 / Gerhard Penz Ausbildungsberater

Techniktag 13. November 2012 / Gerhard Penz Ausbildungsberater die Lehre Wähle einen Beruf, den Du liebst, und Du brauchst keinen Tag in Deinem Leben mehr zu arbeiten! Konfuzius ( 551 479 v. Chr. ) die Lehre Dieser Satz gilt leider nicht mehr ganz Unser Wohlstand

Mehr

Partnercollege. Noch besser bei KundInnen ankommen. Mit fundiertem Wissen. In Kooperation mit

Partnercollege. Noch besser bei KundInnen ankommen. Mit fundiertem Wissen. In Kooperation mit 2015 Partnercollege Noch besser bei KundInnen ankommen. Mit fundiertem Wissen. In Kooperation mit Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind. Sehr geehrte Vertriebspartnerinnen, Sehr geehrte Vertriebspartner,

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit KommR Viktor SIGL Wirtschafts-Landesrat Dr. Roman OBROVSKI Landesgeschäftsführer AMS Oberösterreich am 17. November 2008 Weiterbildung statt Kündigung Neue

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und Wirtschafts-Landesrat KommR Viktor Sigl am 7. September 2009 zum Thema "OÖ-Paket für Jugendbeschäftigung Neue Perspektiven

Mehr

Zukunft in Bildung. Tarifliche Förderung von Weiterbildung. Manfred Menningen

Zukunft in Bildung. Tarifliche Förderung von Weiterbildung. Manfred Menningen 7. IG Metall Bildungstagung für Personal in der beruflichen Bildung Fulda, 30.-31. Mai 2012 Zukunft in Bildung Tarifliche Förderung von Weiterbildung Manfred Menningen Fachkräfte gesucht! Fachkräftemangel

Mehr

WIFI-Ausbildungsprogramm. Berufsausbildungen

WIFI-Ausbildungsprogramm. Berufsausbildungen WIFI-Ausbildungsprogramm Berufsausbildungen wifi.at/ooe WIFI Oberösterreich VORWORT VORWORT T 05 7000-77 Das Thema des lebenslangen und lebensbegleitenden Lernens gewinnt an Bedeutung und damit steigt

Mehr

AMS OÖ vergibt Award an aufgeschlossene Unternehmen

AMS OÖ vergibt Award an aufgeschlossene Unternehmen Medieninformation Frauen in die Technik AMS OÖ vergibt Award an aufgeschlossene Unternehmen Das AMS OÖ vergab am 25. April zum vierten Mal seinen Award 'Frauen in die Technik' an aufgeschlossene, zukunftsorientierte

Mehr

Aktivitätenbericht 2010. Verein zur Aus- und Weiterbildung von Arbeitnehmern, Steyr Offene Arbeitsstiftung

Aktivitätenbericht 2010. Verein zur Aus- und Weiterbildung von Arbeitnehmern, Steyr Offene Arbeitsstiftung Aktivitätenbericht 2010 Verein zur Aus- und Weiterbildung von Arbeitnehmern, Steyr Offene Arbeitsstiftung Im abgelaufenen Vereinsjahr 2010 wurden vier ordentliche Vorstandssitzungen und die jährlich vorgesehene

Mehr

Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung

Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung Deine Chance für die Zukunft! Liebe Lehrlinge! Ein höherer Bildungsabschluss bietet jedem und jeder von euch bessere Berufschancen. Durch die Teilnahme am Projekt»Berufsmatura:

Mehr

Personen 50+ Gesundheitlich beeinträchtigte Menschen Menschen mit Migrationshintergrund

Personen 50+ Gesundheitlich beeinträchtigte Menschen Menschen mit Migrationshintergrund Die Möglichkeiten des AMS Christa Schweinberger Aktuelle Herausforderungen im AMS Personen 50+ Gesundheitlich beeinträchtigte Menschen Menschen mit Migrationshintergrund 1 1 Aktuell beim AMS vorgemerkte

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit KommR Viktor SIGL Wirtschafts-Landesrat Dr. Rudolf TRAUNER Präsident Wirtschaftskammer OÖ am 8. Oktober 2012 zum Thema Förderaktion startet: Wirtschaftsressort

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit KommR Viktor SIGL Wirtschafts-Landesrat am 16. Juni 2010 zum Thema Offensive für Jugendbeschäftigung in OÖ 40 Jobcoaches unterstützen Jugendliche aktiv bei

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Dr. Josef PÜHRINGER Landeshauptmann Viktor SIGL Wirtschafts- und Bildungs-Landesrat Fritz ENZENHOFER Landesschulratspräsident Ing. Reinhold FELBER Berufsschuldirektor

Mehr

Telekom Austria Berufsausbildung Juni 2006. Ausbildung auf höchstem Niveau.

Telekom Austria Berufsausbildung Juni 2006. Ausbildung auf höchstem Niveau. Juni 2006 Ausbildung auf höchstem Niveau. 1 Amazone Award. 2003 erhielt den Amazone Award. Dieser Preis wird an Unternehmen verliehen, die sich vorbildhaft um die Ausbildung von weiblichen Lehrlingen im

Mehr

Herzlich Willkommen zum Vortrag Benachteiligte Jugendliche & Arbeitswelt (k)ein Widerspruch(?)

Herzlich Willkommen zum Vortrag Benachteiligte Jugendliche & Arbeitswelt (k)ein Widerspruch(?) Herzlich Willkommen zum Vortrag Benachteiligte Jugendliche & Arbeitswelt (k)ein Widerspruch(?) Wer sind am Arbeitsmarkt benachteiligte Jugendliche? Jugendliche mit: Körperlicher Behinderung Mentaler Behinderung

Mehr

Pressekonferenz der Sparte Industrie in der Wirtschaftskammer Steiermark Standort Steiermark zentrale Forderungen der Industrie

Pressekonferenz der Sparte Industrie in der Wirtschaftskammer Steiermark Standort Steiermark zentrale Forderungen der Industrie Presseunterlage Pressekonferenz der Sparte Industrie in der Wirtschaftskammer Steiermark Standort Steiermark zentrale Forderungen der Industrie Spartenobmann Mag. Christian Knill, Geschäftsführender Gesellschafter

Mehr

Qualifizierte MitarbeiterInnen für Wiener Unternehmen! waff-personalfinder

Qualifizierte MitarbeiterInnen für Wiener Unternehmen! waff-personalfinder Qualifizierte MitarbeiterInnen für Wiener Unternehmen! waff-personalfinder Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff) in Kooperation mit dem Arbeitsmarktservice Wien (AMS Wien) Qualifizierte MitarbeiterInnen

Mehr

"Arbeitsmarktpolitik in Oberösterreich"

Arbeitsmarktpolitik in Oberösterreich I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer am 21. Februar 2008 zum Thema "Arbeitsmarktpolitik in Oberösterreich" Rückfragen-Kontakt: Silvia Strasser, 0732/7720-11407,

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann-Stellvertreter Ing. Reinhold Entholzer und Sozial-Landesrätin Mag. a Gertraud Jahn am Mittwoch, den 15. April 2015 zum Thema Ein Ticket 1000

Mehr

Kursangebote im Arbeitsmarktservice Murau

Kursangebote im Arbeitsmarktservice Murau Kursangebote im Arbeitsmarktservice Murau Bildungsberatung Unter Terminvereinbarung mit der/dem zuständigen AMS BeraterIn, laufend Beratungen möglich Information über Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Mehr

Jugend in Arbeit plus

Jugend in Arbeit plus Jugend in Arbeit plus - Eine starke Marke seit 1998 in NRW und der Region Köln Seit 1998 beteiligt sich die Industrie- und Handelskammer erfolgreich an der Umsetzung des NRW-Programms Jugend in Arbeit

Mehr

A U F S C H L U S S R E I C H : S O Z I A L E K O M P E T E N Z. Zukunftsprojekt für Ihre weiblichen Lehrlinge mit Migrationshintergrund

A U F S C H L U S S R E I C H : S O Z I A L E K O M P E T E N Z. Zukunftsprojekt für Ihre weiblichen Lehrlinge mit Migrationshintergrund A U F S C H L U S S R E I C H : S O Z I A L E K O M P E T E N Z Zukunftsprojekt für Ihre weiblichen Lehrlinge mit Migrationshintergrund L E H R G A N G Soziale Kompetenz öffnet viele neue Chancen. Für

Mehr

Pressekonferenz am 12. März, um 11:45 Uhr mit BM Nahles zum Fortschrittsbericht 2013 der Bundesregierung

Pressekonferenz am 12. März, um 11:45 Uhr mit BM Nahles zum Fortschrittsbericht 2013 der Bundesregierung Pressekonferenz am 12. März, um 11:45 Uhr mit BM Nahles zum Fortschrittsbericht 2013 der Bundesregierung Statement Eric Schweitzer Meine sehr geehrten Damen und Herren, das Thema Fachkräftesicherung, das

Mehr

Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im Februar 2017

Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im Februar 2017 Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im UNSELBSTSTÄNDIG BESCHÄFTIGTE insgesamt: 163.500 (geschätzte Daten) Männer: 87.500 Frauen: 76.000 VORGEMERKTE ARBEITSLOSE: insgesamt: 10.152 Männer: 5.899 Frauen: 4.253

Mehr

BESCHÄFTIGUNG FÜR ÄLTERE ARBEIT-NEHMER AKTIONS-GEMEINSCHAFT

BESCHÄFTIGUNG FÜR ÄLTERE ARBEIT-NEHMER AKTIONS-GEMEINSCHAFT www.bmas.bund.de www.perspektive50plus.de BESCHÄFTIGUNG FÜR ÄLTERE ARBEIT-NEHMER AKTIONS-GEMEINSCHAFT Unterstützt und gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Auf der Grundlage des

Mehr

FAQs zur Ausbildung / zum dualen Studium bei Dräger. Praktikums - FAQs. Dräger. Technik für das Leben

FAQs zur Ausbildung / zum dualen Studium bei Dräger. Praktikums - FAQs. Dräger. Technik für das Leben FAQs zur Ausbildung / zum dualen Studium bei Dräger Praktikums - FAQs Dräger. Technik für das Leben Inhalt Welche Ausbildungsberufe und dualen Studiengänge bietet Dräger an? Was muss ich für eine Ausbildung

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Sozialreferent LH-Stv. Josef Ackerl, Bürgermeister Mag. Walter Brunner, BFI-Direktor Mag. Othmar Friedl, Leiterin AMS OÖ, Birgit Gerstorfer und Leiter des

Mehr

= Zweiter Bildungsweg

= Zweiter Bildungsweg Nachholen Aufholen Überholen = Zweiter Bildungsweg am BFI OÖ www.bfi-ooe.at BFI-Serviceline: 0810 / 004 005 Nachholen Aufholen Überholen = Zweiter Bildungsweg am BFI OÖ Inhalt Hauptschulexternistenprüfung

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Dr. Michael STRUGL Wirtschafts-Landesrat am 9. Februar 2015, 11.00 Uhr zum Thema JobCoaching des Landes OÖ unterstützte 2.276 Jugendliche bei der Suche nach

Mehr

Wir schlagen Brücken in die Arbeitsw elt!

Wir schlagen Brücken in die Arbeitsw elt! A rbeit durch Management PATENMODELL Bürgerschaftliches Engagem ent bewegt unsere Gesellschaft! Wir schlagen Brücken in die Arbeitsw elt! Eine In itiative Im Verbund der Diakonie» Die Gesellschaft bewegen

Mehr

KRISE ALS CHANCE QUALIFIZIERUNGSOFFENSIVE FÜR BESCHÄFTIGTE UND ARBEITSLOSE

KRISE ALS CHANCE QUALIFIZIERUNGSOFFENSIVE FÜR BESCHÄFTIGTE UND ARBEITSLOSE KRISE ALS CHANCE QUALIFIZIERUNGSOFFENSIVE FÜR BESCHÄFTIGTE UND ARBEITSLOSE Bundesminister Rudolf Hundstorfer Wien, 2. Februar 2009 1 QUALIFIZIERUNGSOFFENSIVE FÜR BESCHÄFTIGTE UND ARBEITSLOSE Die globale

Mehr

BERUFSAUSBILDUNGSASSISTENZ

BERUFSAUSBILDUNGSASSISTENZ BERUFSAUSBILDUNGSASSISTENZ Eine solide Basis für die Zukunft neba.at/berufsausbildungsassistenz VIELE OFFENE FRAGEN ANTWORTEN: 04 05 06 07 10 15 VORWORT BUNDESMINISTER WARUM IBA/BAS WER WIRD ANGESPROCHEN

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Wirtschafts-Landesrat Viktor Sigl und Birgit Gerstorfer Geschäftsführerin AMS OÖ am 12. Juli 2010 zum Thema Quelle-Insolvenzstiftung Bilanz, Perspektiven und

Mehr

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Voraussetzungen... 9 Ausbildung... 10 Die Tätigkeit... 11 Reihenfolge der Planung... 12 Wer hilft

Mehr

PRESSEGESPRÄCH. mit. LT-Präs. KommR Viktor SIGL

PRESSEGESPRÄCH. mit. LT-Präs. KommR Viktor SIGL PRESSEGESPRÄCH mit LT-Präs. KommR Viktor SIGL Schwerpunkte im Sozialhilfeverband Perg: Pflegende Angehörige entlasten und Gesundheit der Mitarbeiter fördern Mittwoch, 27. Mai 2015, 13:00 Uhr, OÖVP Bezirkssekretariat

Mehr

Vierteljährlicher Bericht über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt

Vierteljährlicher Bericht über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt Zusammenarbeit Vierteljährlicher Bericht über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt Oktober, November, Dezember 2010,, Quelle: http://www.ams.at/ Oktober Forum für arbeitsmarktpolitische Zusammenarbeit

Mehr

Ausbildungsplatzsituation Ulm (IHK)

Ausbildungsplatzsituation Ulm (IHK) HINWEIS: Bei diesem Antwortdokument handelt es sich um eine Serviceleistung im Zusammenhang mit einer konkreten Anfrage. Den Wortlaut der Anfrage und ggf. weitere Anlagen zur Antwort finden Sie unter http://www.kibb.de/rd/anfrage.html.

Mehr

Firmenausbildungsverbund OÖ richtungsweisend für duale Ausbildung in Österreich

Firmenausbildungsverbund OÖ richtungsweisend für duale Ausbildung in Österreich I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit KommR Viktor SIGL Wirtschaftslandesrat Mag. Ulrike RABMER-KOLLER Vizepräsidentin WKOÖ und Obfrau des FAV OÖ am 22. Dezember 2011 zum Thema Firmenausbildungsverbund

Mehr

Aus- und Weiterbildung kompakt Drei Abschlüsse, ein Weg

Aus- und Weiterbildung kompakt Drei Abschlüsse, ein Weg Aus- und Weiterbildung kompakt Drei Abschlüsse, ein Weg I. Information für Unternehmen Die Zahl der Schulabsolventen * geht dramatisch zurück. Der Wettbewerb um Fachkräfte verschärft sich. Vor allem für

Mehr

Gemeinsames Projekt des Ausbildungsverbundes aprentas und des Amtes für Berufsbildung und Berufsberatung des Kantons Basel-Landschaft

Gemeinsames Projekt des Ausbildungsverbundes aprentas und des Amtes für Berufsbildung und Berufsberatung des Kantons Basel-Landschaft Gemeinsames Projekt des Ausbildungsverbundes aprentas und des Amtes für Berufsbildung und Berufsberatung des Kantons Basel-Landschaft check-in aprentas Begleitung auf dem Berufsweg Das Konzept Das Programm

Mehr

IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM STUTTGART

IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM STUTTGART IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM STUTTGART SRH BERUFLICHE REHABILITATION IHR WEG ZURÜCK IN DIE ARBEIT: BERUFLICHES TRAINING Wenn eine psychische Erkrankung das Leben

Mehr

Mag. Karl Seiser. Berufliche Qualifizierung für Menschen mit Beeinträchtigungen in Österreich

Mag. Karl Seiser. Berufliche Qualifizierung für Menschen mit Beeinträchtigungen in Österreich Mag. Karl Seiser Berufliche Qualifizierung für Menschen mit Beeinträchtigungen in Österreich Überblick 1. Wandel in der Geschützten Arbeit in Österreich am Beispiel von FAB Pro.Work Micheldorf 2. Berufliche

Mehr

Entwicklungen des österreichischen Lehrstellenmarktes Politische Zielsetzungen Rechtliche Rahmenbedingungen

Entwicklungen des österreichischen Lehrstellenmarktes Politische Zielsetzungen Rechtliche Rahmenbedingungen Lehrausbildung in überbetrieblichen Ausbildungseinrichtungen gem. 30b Berufsausbildungsgesetz Vortrag im Rahmen des Kontaktseminars der deutschsprachigen Berufsbildungsforschungseinrichtungen Roland Löffler

Mehr

Mit besseren Noten zu einem guten Schulabschluss

Mit besseren Noten zu einem guten Schulabschluss Mit besseren Noten zu einem guten Schulabschluss Bildungs- und Berufschancen von Kindern und Jugendlichen fördern Die Chancenstiftung Bildungspaten für Deutschland 1 Alle Kinder sind neugierig, wollen

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Sozial-Landesrätin Mag. a Gertraud Jahn und Bundesminister Rudolf Hundstorfer am 28. August 2015 zum Thema "Ökonomisches und soziales Empowerment von gewaltbetroffenen

Mehr

BERUFSAUSBILDUNGSASSISTENZ

BERUFSAUSBILDUNGSASSISTENZ BERUFSAUSBILDUNGSASSISTENZ Eine solide Basis für die Zukunft neba.at/berufsausbildungsassistenz viele offene fragen antworten: 04 05 06 07 08 10 12 15 Was sagt Minister Hundstorfer dazu Warum iba/bas Wer

Mehr

Konzept zur betriebsnahen Qualifizierung

Konzept zur betriebsnahen Qualifizierung Fachpersonal für Sie Berufsförderungswerk Dortmund Qualifizierung in Kooperation mit Unternehmen Konzept zur betriebsnahen Qualifizierung März 2008 Ziel Das Konzept richtet sich an Unternehmen, die sowohl

Mehr

Unternehmenslösungen

Unternehmenslösungen Unternehmenslösungen Ihr zuverlässiger Wegbegleiter. Lösungen für Unternehmen zu erarbeiten ist Vertrauenssache. Konzentrieren Sie sich auf Ihre strategische Personalentwicklung alles andere übernehmen

Mehr

Qualifizierung. geprüfter Automobilverkäufer geprüfter Automobilverkäufer Gebrauchtwagen

Qualifizierung. geprüfter Automobilverkäufer geprüfter Automobilverkäufer Gebrauchtwagen Qualifizierung. Verkäufer-Grundausbildung: Was macht einen erfolgreichen Volkswagen Nutzfahrzeuge Verkäufer aus? Bestimmte Eigenschaften und Fähigkeiten sind die Voraussetzungen für den Verkaufserfolg.

Mehr

Business Competence Center

Business Competence Center Potential erkennen. Zukunft gestalten. Campus e Berufsbildung e. V. mpetence Profitieren Sie von über 30 Jahren Erfahrung als IHK-Bildungseinrichtung. nce e. V. Weiterbildung ist eine Frage der Kompetenz.

Mehr

MEDIENSERVICE. Linzer Arbeitsmarkt: Fachkräftemangel und Arbeitslosigkeit. Sozialpartner und AMS setzen auf Zusammenarbeit. Ihre Gesprächspartner:

MEDIENSERVICE. Linzer Arbeitsmarkt: Fachkräftemangel und Arbeitslosigkeit. Sozialpartner und AMS setzen auf Zusammenarbeit. Ihre Gesprächspartner: MEDIENSERVICE Linzer Arbeitsmarkt: Fachkräftemangel und Arbeitslosigkeit Sozialpartner und AMS setzen auf Zusammenarbeit Linz, 3. Oktober 2016 Ihre Gesprächspartner: Klaus Schobesberger Obmann der WKO

Mehr

INITIATIVE ZUR GRÜNDUNG D E R H A M B U R G E R S T I F T U N G FÜR MIGRANTEN

INITIATIVE ZUR GRÜNDUNG D E R H A M B U R G E R S T I F T U N G FÜR MIGRANTEN INITIATIVE ZUR GRÜNDUNG D E R H A M B U R G E R S T I F T U N G FÜR MIGRANTEN azubi börse Hamburg Grußwort Hamburger Stiftung für Migranten Etwa 14 Prozent der in Hamburg lebenden Bürgerinnen und Bürger

Mehr

Produktionsschule Linz zieht erfolgreiche Bilanz

Produktionsschule Linz zieht erfolgreiche Bilanz Produktionsschule Linz zieht erfolgreiche Bilanz Linz, 27. April 2015 Ihre Gesprächspartner: Dr. Georg Spiegelfeld Kurator des WIFI Oberösterreich Dr. Michael Strugl, MBA Wirtschaftslandesrat Birgit Gerstorfer,

Mehr

B Kauffrau/Kaufmann EFZ Basis-Grundbildung

B Kauffrau/Kaufmann EFZ Basis-Grundbildung Überblick Berufslehren EFZ Hier finden Sie Informationen zu den folgenden Themenbereichen: 1. Wer ist für welches kaufmännische Ausbildungsprofil geeignet? 2. Ausbildung im Lehrbetrieb 3. Ausbildung an

Mehr

Ausbildungslehrgang. Supervisor für Instandhaltung. zum fachbereichsübergreifenden. www.abz.austropapier.at

Ausbildungslehrgang. Supervisor für Instandhaltung. zum fachbereichsübergreifenden. www.abz.austropapier.at Ausbildungslehrgang zum fachbereichsübergreifenden Supervisor für Instandhaltung www.abz.austropapier.at Inhalte: Der Ausbildungslehrgang wird in 6 Modulen (11 Wochen) abgehalten. Begonnen wird mit dem

Mehr

Jugend am Werk Salzburg GmbH

Jugend am Werk Salzburg GmbH Jugend am Werk Salzburg GmbH Jeder Mensch ist dazu bestimmt, ein Erfolg zu sein und die Welt ist dazu bestimmt, diesen Erfolg zu ermöglichen. (UNESCO-Deklaration) Warum gibt es JaW? 1948 in Graz gegründet

Mehr

AUSBILDUNG LEHRE. Die Vorarlberger IT-Werkstatt. Operated by

AUSBILDUNG LEHRE. Die Vorarlberger IT-Werkstatt. Operated by AUSBILDUNG LEHRE Die Vorarlberger IT-Werkstatt Operated by Ein Berufsbild im Wandel Mit der zunehmenden Komplexität der IT-Systeme und Technologien hat sich auch der Tätigkeitsbereich des IT-Technikers

Mehr

Regionales Integrationsforum West 2011 / Marion Wartumjan: Wie werden Ausbildungsstellen vergeben? Logiken von Betrieben

Regionales Integrationsforum West 2011 / Marion Wartumjan: Wie werden Ausbildungsstellen vergeben? Logiken von Betrieben Workshop A: Erfahrungen aus dem Projekt Ausbildung in Handel und Dienstleistungen (AHD) bei der Arbeitsgemeinschaft selbstständiger Migranten e.v. (ASM) in Hamburg I. Wer ist die Arbeitsgemeinschaft selbstständiger

Mehr

Hintergrund. Jugendcoaching

Hintergrund. Jugendcoaching Jugendcoaching Ein frühzeitiger Schul- und (Aus-)Bildungsabbruch und daraus resultierend geringes Ausbildungsniveau sowie fehlende Schulabschlüsse stellen nicht nur ein persönliches/individuelles Problem

Mehr

Bildung und Beruf für Alle visio 2015 barrierefrei!

Bildung und Beruf für Alle visio 2015 barrierefrei! Bildung und Beruf für Alle visio 2015 barrierefrei! Ohne Barrieren zu Bildung und Beruf ist seit fünf Jahren das Motto der Tiroler Bildungsmessen BeSt und Visio. Als bewährtes Angebot des Sozialministeriumservice

Mehr

Lehrstellenförderung (LST) und Eingliederungsbeihilfe (EB) ComeBack +

Lehrstellenförderung (LST) und Eingliederungsbeihilfe (EB) ComeBack + Informationen über Lehrstellenförderung (LST) und Eingliederungsbeihilfe (EB) ComeBack + beim Arbeitsmarktservice Jugendliche Stand: Juni 2013 1 Das Förder-Team im AMS Jugendliche (integriert in die Beratungszone

Mehr

Impulse für Weiterbildung. Rede von. Elke Hannack

Impulse für Weiterbildung. Rede von. Elke Hannack Betriebliche Weiterbildung mitgestalten. Fachtagung der Transferstelle Weiter bilden am 16.Oktober 2014 in Berlin Impulse für Weiterbildung Rede von Elke Hannack Sehr geehrte Damen und Herren, gerne will

Mehr

«Leerfeld» Herrn. Landesrat Mag. Dr. Michael Strugl, MBA

«Leerfeld» Herrn. Landesrat Mag. Dr. Michael Strugl, MBA X«Leerfeld» Oberösterreichische Landtagsdirektion 4021 Linz Landhausplatz 1 «Leerfeld» Geschäftszeichen: L-2014-221742/3-Pa XXVII.GP Herrn Landesrat Mag. Dr. Michael Strugl, MBA Bearbeiter: Andreas Piermayr

Mehr

LERNPATEN SAAR Schirmherrin: Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer

LERNPATEN SAAR Schirmherrin: Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer LERNPATEN SAAR Schirmherrin: Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer Briefbogen.ps - 6/18/2010 8:57 AM Lernen helfen. Zukunft schenken. Werden Sie Lernpate! flyer pro ehrenamt A5.indd 1 18.02.15

Mehr

Besonderes begrüße ich natürlich unsere Referenten und die Teilnehmer/innen an unserer Gesprächsrunde.

Besonderes begrüße ich natürlich unsere Referenten und die Teilnehmer/innen an unserer Gesprächsrunde. Begrüßung Meine sehr verehrten Damen und Herren, ich begrüße Sie sehr herzlich zum Symposium "Gemeinsame Bildung für alle Kinder" des Vereins Behindertenhilfe in Stadt und Kreis Offenbach. Gemeinsam mit

Mehr

dspace bildet aus! Ausbildung zum Industriekaufmann (w/m)

dspace bildet aus! Ausbildung zum Industriekaufmann (w/m) dspace bildet aus! Ausbildung zum Industriekaufmann (w/m) Unser Ausbildungsangebot Liebe Bewerberin, lieber Bewerber, mit der erfolgreichen Beendigung der Schullaufbahn haben Sie den ersten großen Meilenstein

Mehr

FAMILIE UND BERUF: WEITERBILDUNG FÜR DEN WIEDEREINSTIEG

FAMILIE UND BERUF: WEITERBILDUNG FÜR DEN WIEDEREINSTIEG PRESSE- KONFERENZ 13.5.2014 FAMILIE UND BERUF: WEITERBILDUNG FÜR DEN WIEDEREINSTIEG Befragung zu Wiedereinstiegsplänen und Weiterbildungsbedarf von Eltern in Karenz. RUDI KASKE Präsident der AK Wien GABRIELE

Mehr

IHK-Umfrage Fachkräftesicherung 2011

IHK-Umfrage Fachkräftesicherung 2011 IHK-Umfrage Fachkräftesicherung 2011 Zeitraum: Februar - März 2011 Zahl der Unternehmen: Insgesamt 490 Entwicklung ausgewählter Altersgruppen in Ostwestfalen Entwicklung ausgewählter Altersgruppen in Ostwestfalen

Mehr

BIS-IMPLACEMENT WOW & AQUA

BIS-IMPLACEMENT WOW & AQUA BIS-IMPLACEMENT WOW & AQUA Das Bildungszentrum Salzkammergut unterstützt Unternehmen & Arbeitsuchende bei der passgenauen Qualifizierung direkt am Arbeitsplatz Infomappe für Betriebe Stand: August 2013

Mehr

IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION

IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION IHR WEG ZURÜCK IN DIE ARBEIT: BERUFLICHES TRAINING Wenn eine psychische Erkrankung das Leben durcheinanderwirft, ändert sich alles:

Mehr

Ausbildung bei GUTSCHE

Ausbildung bei GUTSCHE Ausbildung bei GUTSCHE Kommen Sie in unser starkes Team! Michael Gutsche Geschäftsführender Gesellschafter Die GUTSCHE-Gruppe gehört im Bereich der Filtration zu den Weltmarktführern. Ein wesentlicher

Mehr