Herzlich willkommen zum Informationsabend über die berufsbildenden Schulen im Landkreis Goslar

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Herzlich willkommen zum Informationsabend über die berufsbildenden Schulen im Landkreis Goslar - 2011"

Transkript

1 Herzlich willkommen zum Informationsabend über die berufsbildenden Schulen im Landkreis Goslar

2 Ausgangsbedingungen der Schülerinnen und Schüler nach Beendigung der allgemeinbildenden Schulen Wir treffen Schülerinnen und Schüler an, die ihr Berufsziel klar vor Augen haben... einen höheren Abschluss erreichen wollen...

3 ... oder wir treffen Schülerinnen und Schüler an, die sich nicht entscheiden können, welchen Beruf sie ergreifen wollen...

4 Berufsbildende Schulen im Landkreis Goslar BERUFSBILDENDE SCHULEN 1 GOSLAR - Am Stadtgarten Gastronomie/Pflege/ Hauswirtschaft/Körperpflege/Holztechnik (Metall-, Bau-, Elektro-, Farb-, Forst-)Technik/ Sozialpädagogik/Gestaltung Wirtschaft und Verwaltung/ Gesundheit

5 Berufs- Schulpflicht Alle Schülerinnen und Schüler, die noch keine zwölf Jahre eine allgemeinbildende Schule besucht haben, sind schulpflichtig. Nach dem einjährigen Besuch einer Vollzeit Berufsschulklasse ist die Schulpflicht erfüllt. Schüler, die eine duale Ausbildung beginnen, sind ebenfalls berufsschulpflichtig und werden i. d. R. durch die Betriebe an der Berufsschule angemeldet. Schülerinnen und Schüler, die keine Ausbildung beginnen, müssen durch die Eltern im Vollzeitbereich der Berufsschule angemeldet werden.

6 Wir empfehlen allen Schülerinnen und Schülern, die noch keinen Ausbildungsvertrag in der Tasche haben, sich für eine berufliche Vollzeitschulform anzumelden!

7 Vollzeit-Schulformen Berufseinstiegsschule (Baßgeige / Bad Harzburg) ohne bzw. mit schwachem HSA 1-jährige Berufsfachschule mit HSA / RSA Hinweis: Klasse 2 der zweijährigen BFS (wenn RSA erworben werden soll und wenn Klasse 1 erfolgreich (3,0) absolviert wurde) Berufsqualifizierende Berufsfachschulen (staatlich geprüfte/-r )

8 Vollzeit-Schulformen Fachoberschule Klasse 11 mit RSA Berufliches Gymnasium (Am Stadtgarten bzw. Baßgeige) mit erweitertem Sekundarabschluss I

9 Mögliche Schulabschlüsse Hauptschulabschluss Sekundarabschluss I Hauptschulabschluss Sekundarabschluss I Realschulabschluss Erweiterter Realschulabschluss Fachhochschulreife Allgemeine Hochschulreife (Abitur)

10 Anschriften der Berufsbildenden Schulen im Landkreis Goslar BBS Goslar-Baßgeige/Seesen Bornhardtstraße14, Goslar Tel.: / SL in: Frau Keck-Pergner Informationsnachmittag: Dienstag 07. Februar :00 bis 18:00 Uhr BBS Goslar 1 - Am Stadtgarten - Heinrich-Pieper-Str Goslar Tel.: / SL: Herr Kappler Informationsnachmittag: Mittwoch 08. Februar :00 bis 18:00 Uhr BBS Bad Harzburg/Clausthal-Zellerfeld Wichernstraße 6, Bad Harzburg Tel.: / SL in: Frau Kopischke Informationsnachmittag: Donnerstag 09. Februar :00 bis 18:00 Uhr

11 Anmeldeschluss an den BBS Bad Harzburg sowie an den BBS Goslar Am Stadtgarten und BBS Goslar-Baßgeige/ Seesen: Freitag 24. Februar 2012

12 Bildungsgänge für Schülerinnen und Schüler ohne Hauptschulabschluss Ziele: Hauptschulabschluss und Steigerung der Ausbildungsreife Besuch des Vorbereitungskurses zum Erreichen des Hauptschulabschlusses (freiwilliges Angebot) Berufseinstiegsschule Berufsvorbereitungsjahr (BVJ bzw. Klasse 1) (Für Schüler/-innen aus Klasse 8 und tiefer bzw. mit Förderschulabschluss) Berufseinstiegsschule Berufseinstiegsklasse (BEK bzw. Klasse 2) (Für Schüler/-innen aus einer Abschlussklasse Sek. I) Ohne Schulabschluss

13 Bildungsgänge für Schülerinnen und Schüler mit Hauptschulabschluss Teil 1 Ziele: Verbesserung des Hauptschulabschlusses und Steigerung der Ausbildungsreife Berufseinstiegsschule Berufseinstiegsklasse (BEK bzw. Klasse 2) Im Anschluss Ziele: Versetzung in die Klasse 2 der zweijährigen Berufsfachschule und ggf. Anerkennung als erstes Ausbildungsjahr bzw. Erfüllung der Schulpflicht Einjährige Berufsfachschule (BFS) Im Anschluss (Notendurchschnitt min. 3,0) Ziel: (erweiterter) Sekundarabschluss I Realschulabschluss Klasse 2 der zweijährigen Berufsfachschule (BFS) Notendurchschnitt (Deutsch, Mathematik, Englisch) > 3,5 Mit Hauptschulabschluss

14 Bildungsgänge für Schülerinnen und Schüler mit Hauptschulabschluss Teil 2 Ziele: (erweiterter) Sekundarabschluss I Realschulabschluss mit berufsqualifizierendem Abschluss (z. B.: Kosmetiker/-in, Pflegeassistent/-in) Im Anschluss Ziel: Fachhochschulreife Klasse 12 der Fachoberschule (FOS) Ziel: Hochschulreife Berufsoberschule (BOS) Zweijährige Berufsfachschule berufsqualifizierender Abschluss Mit Hauptschulabschluss

15 Bildungsgänge für Schülerinnen und Schüler mit Realschulabschluss Teil 1 Ziele: Erweiterter Realschulabschluss und ggf. Anerkennung als erstes Ausbildungsjahr Ziel: Fachhochschulreife Klasse 12 der Fachoberschule (FOS) Im Anschluss nur mit Berufsausbildung Ziel: Hochschulreife Berufsoberschule (BOS) Einjährige Berufsfachschule (BFS) Im Anschluss Klasse 11 Fachoberschule (FOS) Mit Realschulabschluss

16 Bildungsgänge für Schülerinnen und Schüler mit Realschulabschluss Teil 2 Ziele: Erweiterter Realschulabschluss und berufsqualifizierender Abschluss (z. B.: Sozialassistent/-in) Zweijährige Berufsfachschule (BFS) - Berufsqualifizierender Abschluss - Im Anschluss Ziel: Fachhochschulreife Klasse 12 der Fachoberschule (FOS) Unter best. Vorauss. Ziel: Hochschulreife Berufsoberschule (BOS) Zweijährige Fachschule (FS) Mit Realschulabschluss

17 Bildungsgänge für Schülerinnen und Schüler mit Realschulabschluss Teil 3 Ziele: Erweiterter Realschulabschluss und berufsqualifizierender Abschluss (z. B.: staatl. gepr. Altenpfleger/-in) Dreijährige Berufsfachschule (BFS) - Berufsqualifizierender Abschluss - Mit Zusatzangebot + berufsqualifizierender Abschluss Ziel: Fachhochschulreife Im Anschluss Klasse 12 der Fachoberschule (FOS) Ziel: Hochschulreife Berufsoberschule (BOS) Mit Realschulabschluss

18 Bildungsgänge für Schülerinnen und Schüler mit Realschulabschluss und abgeschlossener Berufsausbildung Ziel: Hochschulreife Ziel: Fachhochschulreife Berufsoberschule (BOS) Klasse 12 der Fachoberschule (FOS) Mit Realschulabschluss und abgeschlossener Berufsausbildung (min. 2-jährig)

19 Bildungsgänge für Schülerinnen und Schüler mit Erweitertem Realschulabschluss Ziel: Hochschulreife Berufliches Gymnasium Klassen 11 bis 13 Mit Erweitertem Realschulabschluss

20 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

21 Angebotene Vollzeitschulformen an den Berufsbildenden Schulen im Landkreis Goslar Schulformen BBS Bad Harzburg BBS 1 Goslar BBS Goslar- Baßgeige/Seesen Schulort Bad Harzburg Goslar Baßgeige Seesen Einjährige Berufsfachschule Wirtschaft Schwerpunkt Handel (Voraussetzung: Hauptschulabschluss) Einjährige Berufsfachschule Wirtschaft Schwerpunkt Büroberufe (Höhere Handelsschule) (Voraussetzung: Realschulabschluss) Klasse 2 der zweijährigen Berufsfachschule Wirtschaft Zweijährige Berufsfachschule (kaufmännische Assistenten für Wirtschaftsinformatik) Fachoberschule Wirtschaft Klasse 11 und 12 Berufliches Gymnasium Wirtschaft Berufsfeld I Wirtschaft und Verwaltung

22 Angebotene Vollzeitschulformen an den Berufsbildenden Schulen im Landkreis Goslar Schulformen BBS Bad Harzburg BBS 1 Goslar BBS Goslar- Baßgeige/Seesen Schulort Bad Harzburg Goslar Baßgeige Seesen Berufsfeld II Metalltechnik Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) bzw. Berufseinstiegsschule Klasse 1 Berufseinstiegsklasse (BEK) bzw. Berufseinstiegsschule Klasse 2 Einjährige Berufsfachschule Technik (Anlagenmechanik SHK, Industrielle Metallberufe) Klasse 2 der zweijährigen Berufsfachschule Technik Fachoberschule Technik Klassen 11 und 12 Berufsoberschule Technik Berufliches Gymnasium Technik Schwerpunkt Metalltechnik

23 Angebotene Vollzeitschulformen an den Berufsbildenden Schulen im Landkreis Goslar Schulformen BBS Bad Harzburg BBS 1 Goslar BBS Goslar- Baßgeige/Seesen Schulort Bad Harzburg Goslar Baßgeige Seesen Berufsfeld III Elektrotechnik Berufsfachschule (nur mit Vorvertrag) Berufsfeld IV Bautechnik Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) bzw. Berufseinstiegsschule Klasse 1 Berufseinstiegsklasse (BEK) bzw. Berufseinstiegsschule Klasse 2 Einjährige Berufsfachschule (f. HS) Berufsfeld V Holztechnik Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) bzw. Berufseinstiegsschule Klasse 1 Berufseinstiegsklasse (BEK) bzw. Berufseinstiegsschule Klasse 2 Einjährige Berufsfachschule (f. HS)

24 Angebotene Vollzeitschulformen an den Berufsbildenden Schulen im Landkreis Goslar Schulformen BBS Bad Harzburg BBS 1 Goslar BBS Goslar- Baßgeige/Seesen Schulort Bad Harzburg Goslar Baßgeige Seesen Berufsfeld I Farbtechnik und Raumgestaltung Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) bzw. Berufseinstiegsschule Klasse 1 Berufseinstiegsklasse (BEK) bzw. Berufseinstiegsschule Klasse 2 Fachoberschule Gestaltung Klassen 11 und 12 Berufliches Gymnasium Technik Schwerpunkt Gestaltungs- und Medientechnik ()

25 Angebotene Vollzeitschulformen an den Berufsbildenden Schulen im Landkreis Goslar Schulformen BBS Bad Harzburg BBS 1 Goslar BBS Goslar- Baßgeige/Seesen Schulort Bad Harzburg Goslar Baßgeige Seesen Berufsfeld Pflege Zweijährige Berufsfachschule Pflegeassistenz (Berufsqualifizierender Abschluss) Fachoberschule Klasse 11 und 12 Schwerpunkt Gesundheit-Pflege Dreijährige Berufsfachschule Altenpflege Berufsqualifizierender Abschluss Dreijährige Fachschule Heilerziehungspflege

26 Angebotene Vollzeitschulformen an den Berufsbildenden Schulen im Landkreis Goslar Schulformen BBS Bad Harzburg BBS 1 Goslar BBS Goslar- Baßgeige/Seesen Schulort Bad Harzburg Goslar Baßgeige Seesen Fortsetzung Berufsfeld Pflege Zweijährige Berufsfachschule Sozialpädagogik (Voraussetzung: Hauptschulabschluss) Zweijährige Berufsfachschule Sozialassistent/-in Berufsqualifizierender Abschluss (Voraussetzung: Realschulabschluss bzw. Zweijährige BFS Sozialpädagogik für Klasse 2) Fachschule Sozialpädagogik (2-jährig) Fachschule Heilpädagogik (Teilzeit, 2 ½ Jahre) Berufliches Gymnasium Gesundheit und Soziales Schwerpunkt Gesundheit und Pflege Berufliches Gymnasium Gesundheit und Soziales Schwerpunkt Sozialpädagogik Berufsoberschule Sozialwesen

27 Angebotene Vollzeitschulformen an den Berufsbildenden Schulen im Landkreis Goslar Schulformen BBS Bad Harzburg BBS 1 Goslar BBS Goslar- Baßgeige/Seesen Schulort Bad Harzburg Goslar Baßgeige Seesen Berufsfeld I - Körperpflege Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) bzw. Berufseinstiegsschule Klasse 1 Berufseinstiegsklasse (BEK) bzw. Berufseinstiegsschule Klasse 2 Einjährige Berufsfachschule Schwerpunkt Friseurtechnik Zweijährige Berufsfachschule Kosmetik (Berufsqualifizierender Abschluss)

28 Angebotene Vollzeitschulformen an den Berufsbildenden Schulen im Landkreis Goslar Schulformen BBS Bad Harzburg BBS 1 Goslar BBS Goslar- Baßgeige/Seesen Schulort Bad Harzburg Goslar Baßgeige Seesen Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) bzw. Berufseinstiegsschule Klasse 1 Ernährung Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) bzw. Berufseinstiegsschule Klasse 1 Hauswirtschaft Berufsfeld II Ernährung und Hauswirtschaft Modellversuch BAVKA (BVJ) Ernährung Berufseinstiegsklasse (BEK) bzw. Berufseinstiegsschule Klasse 2 Hauswirtschaft und Pflege Einjährige Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege Schwerpunkt Hauswirtschaft (Voraussetzung: Hauptschulabschluss) Einjährige Berufsfachschule Gastronomie (Voraussetzung: Hauptschulabschluss)

29 Angebotene Vollzeitschulformen an den Berufsbildenden Schulen im Landkreis Goslar Schulformen BBS Bad Harzburg BBS 1 Goslar BBS Goslar- Baßgeige/Seesen Schulort Bad Harzburg Goslar Baßgeige Seesen Zweijährige Berufsfachschule Ernährung, Hauswirtschaft und Pflege Einjährige Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege Schwerpunkt: Persönliche Assistenz (Voraussetzung: Realschulabschluss) Zweijährige Berufsfachschule Sozialassistentin / Sozialassistent Schwerpunkt: Persönliche Assistenz Berufsfeld III Agrarwirtschaft Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) bzw. Berufseinstiegsschule Klasse 1 Forst

Bildungsgänge. nge Berufsbildender Schulen im Landkreis Goslar BERUFSBILDENDE. GOSLAR - Am Stadtgarten -

Bildungsgänge. nge Berufsbildender Schulen im Landkreis Goslar BERUFSBILDENDE. GOSLAR - Am Stadtgarten - Bildungsgänge nge Berufsbildender Schulen im Landkreis Goslar BERUFSBILDENDE SCHULEN 1 GOSLAR - Am Stadtgarten - Berufsbildende Schulen im Landkreis Goslar BBS Bad Harzburg / Clausthal-Zellerfeld mit den

Mehr

Anmeldung zu den Vollzeitklassen der Berufsbildenden Schulen Friedenstraße Wilhelmshaven

Anmeldung zu den Vollzeitklassen der Berufsbildenden Schulen Friedenstraße Wilhelmshaven Stadt Wilhelmshaven Der Oberbürgermeister Anmeldung zu den Vollzeitklassen der Berufsbildenden Schulen Friedenstraße Wilhelmshaven Alle Schülerinnen und Schüler, die zum Schuljahresende 2011/2012 den Sekundarbereich

Mehr

Anmeldung für das Schuljahr 2015/2016

Anmeldung für das Schuljahr 2015/2016 Schulstraße 55, 26506 Norden Telefon: 04931 93370, Fax: 04931 933750 Email: post@bbsnorden.de www.bbsnorden.de Anmeldung für das Schuljahr 2015/2016 Fu r folgende Schulformen melden Sie sich bitte in der

Mehr

Vollzeitschulische Bildungsgänge und Abschlüsse an den berufsbildenden Schulen des Landkreises Hildesheim

Vollzeitschulische Bildungsgänge und Abschlüsse an den berufsbildenden Schulen des Landkreises Hildesheim Vollzeitschulische Bildungsgänge und Abschlüsse an den berufsbildenden Schulen des Landkreises Hildesheim Ohne Abschluss aus einer Berufsvorbereitungsjahr Hauswirtschaft und Pflege 1 Jahr Förderschule

Mehr

Cäcilienschule, Peterstr. 69, 26382 Wilhelmshaven, Tel.: (0 44 21) 2 17 60

Cäcilienschule, Peterstr. 69, 26382 Wilhelmshaven, Tel.: (0 44 21) 2 17 60 Anmeldung für den Jahrgang 10 des Schuljahres 2015/2016 Die Anmeldung für den Jahrgang 10 des Schuljahres 2015/2016 erfolgt an den allgemein bildenden Gymnasien am Donnerstag, 12. Februar 2015 und am Freitag,

Mehr

www.rdl-bs.de Niedersächsisches Kultusministerium Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen

www.rdl-bs.de Niedersächsisches Kultusministerium Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen www.rdl-bs.de Berufsbildende Schulen in Braunschweig haben sich zu einer AG zusammen geschlossen in Kooperation mit der Berufsberatung und der Fachberatung Berufsorientierung der Landesschulbehörde BS,

Mehr

Amtliche Bekanntmachungen

Amtliche Bekanntmachungen Amtliche Bekanntmachungen Anmeldungen für die Schulzweige der Berufsbildenden Schulen des Landkreises Hameln-Pyrmont - HANDELSLEHRANSTALT- Europaschule Für das am 1. August 2016 beginnende Schuljahr werden

Mehr

Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung für die 9. und 10. Klassen. Wie geht es nach Klasse 9 (HS) oder 10 weiter?

Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung für die 9. und 10. Klassen. Wie geht es nach Klasse 9 (HS) oder 10 weiter? Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung für die 9. und 10. Klassen Wie geht es nach Klasse 9 (HS) oder 10 weiter? Möglichkeiten nach Klasse 9 duale Ausbildung BBS 1 oder BBS 2 Klasse 10 HS Abschluss

Mehr

Die BbS Syke. Elternabend KGS Kirchweyhe

Die BbS Syke. Elternabend KGS Kirchweyhe Die BbS Syke Elternabend KGS Kirchweyhe Syke, den 18.06.2012 Aufbau der berufsbildenden Schulen Berufseinstiegsschule BEK Fachrichtungen en BVJ Fachrichtungen Berufsschule 3 3,5 Jahre Berufsfachschulen

Mehr

Schulstatistik berufsbildende Schulen Stand: 15. November 2012

Schulstatistik berufsbildende Schulen Stand: 15. November 2012 Fachbereich Schule 40-15-01 Im Dezember 2012 Schulstatistik berufsbildende Schulen Stand: 15. November 2012 Berufsfelder bzw. Berufsbereiche Abkürzungen 1 Wirtschaft und Verwaltung BEK Berufseinstiegsklasse

Mehr

Cäcilienschule, Peterstr. 69, 26382 Wilhelmshaven, Tel.: (0 44 21) 2 17 60

Cäcilienschule, Peterstr. 69, 26382 Wilhelmshaven, Tel.: (0 44 21) 2 17 60 Stadt Wilhelmshaven Der Oberbürgermeister Anmeldung für den Jahrgang 10 des Schuljahres 2013/2014 Die Anmeldung für den Jahrgang 10 des Schuljahres 2013/2014 erfolgt an den allgemein bildenden Gymnasien

Mehr

Qualifizierungsnetzwerk:

Qualifizierungsnetzwerk: Region des Lernens * BBS II * Leitstelle Braunschweig c/o Ausbildungswerkstatt BS e.v Ausbildungswerkstatt Braunschweig e.v. Fachberater für Berufsorientierung (Lschb BS) Bildungswerk der Niedersächsischen

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Standort: Langer Wall Abteilungen Körperpflege Sozialpädagogik Heilpädagogik und Therapeutische Berufe Berufseinstiegsschule Standort: MünsterkirchhofM Abteilungen Ernährungsgewerbe

Mehr

Informationsveranstaltung für die 10. Klassen. Wie geht es nach Klasse 10 weiter?

Informationsveranstaltung für die 10. Klassen. Wie geht es nach Klasse 10 weiter? Informationsveranstaltung für die 10. Klassen Wie geht es nach Klasse 10 weiter? Welche Möglichkeiten haben Ihre Kinder? duale Ausbildung BFS Berufsfachschule FOS Fachoberschule Berufliche Gymnasien Gymnasien

Mehr

Schülerstatistik. Fachbereich Bildung und Kultur. Berufsbildende Schulen im Landkreis Goslar. Schuljahr 2008/09

Schülerstatistik. Fachbereich Bildung und Kultur. Berufsbildende Schulen im Landkreis Goslar. Schuljahr 2008/09 Fachbereich Bildung und Kultur Halle Bautechnik der BbS Bad Harzburg / Clausthal-Zellerfeld in der Bodestraße in Bad Harzburg Schülerstatistik Berufsbildende Schulen im Landkreis Goslar Schuljahr 28/9

Mehr

Vollzeitschulische Bildungsgänge und Abschlüsse an den berufsbildenden Schulen des Landkreises Hildesheim

Vollzeitschulische Bildungsgänge und Abschlüsse an den berufsbildenden Schulen des Landkreises Hildesheim Stand: 01.02.2013 Vollzeitschulische Bildungsgänge und Abschlüsse an den berufsbildenden Schulen des Landkreises Hildesheim Ohne Abschluss aus einer Berufsvorbereitungsjahr Hauswirtschaft 1 Jahr Förderschule

Mehr

Cäcilienschule, Peterstr. 69, 26382 Wilhelmshaven, Tel.: (0 44 21) 2 17 60

Cäcilienschule, Peterstr. 69, 26382 Wilhelmshaven, Tel.: (0 44 21) 2 17 60 Anmeldung für den Jahrgang 10 des Schuljahres 2015/2016 Die Anmeldung für den Jahrgang 10 des Schuljahres 2015/2016 erfolgt an den allgemein bildenden Gymnasien am Donnerstag, 12. Februar 2015 und am Freitag,

Mehr

Vollzeitschulische Bildungsgänge und Abschlüsse an den berufsbildenden Schulen des Landkreises Hildesheim

Vollzeitschulische Bildungsgänge und Abschlüsse an den berufsbildenden Schulen des Landkreises Hildesheim Stand: 01.08.2010 Vollzeitschulische Bildungsgänge und Abschlüsse an den berufsbildenden Schulen des Landkreises Hildesheim Ohne Abschluss aus einer Berufsvorbereitungsjahr Hauswirtschaft 1 Jahr Förderschule

Mehr

Wege in die berufliche Bildung Neue APO-BK

Wege in die berufliche Bildung Neue APO-BK Wege in die berufliche Bildung Neue APO-BK Stand: 11/2015 Wege in die berufliche Bildung Sekundarstufe I Klassen 5-9/10 Ziele Hauptschulabschluss (nach 9) Hauptschulabschluss nach Klasse 10 Mittlerer Schulabschluss

Mehr

Schülerstatistik. Fachbereich Bildung und Kultur. Berufsbildende Schulen im Landkreis Goslar. Schuljahr 2012/13. Hotelküche in der BbS Bad Harzburg

Schülerstatistik. Fachbereich Bildung und Kultur. Berufsbildende Schulen im Landkreis Goslar. Schuljahr 2012/13. Hotelküche in der BbS Bad Harzburg Fachbereich Bildung und Kultur Hotelküche in der BbS Bad Harzburg CNC-Labor in der BbS Goslar-Baßgeige / Seesen Schülerstatistik Berufsbildende Schulen im Landkreis Goslar Schuljahr 2012/13 Inhaltsverzeichnis:

Mehr

BERUFSBILDENDE SCHULE PRÜM

BERUFSBILDENDE SCHULE PRÜM Die Berufsbildende Schule Prüm ist eine Bündelschule in ländlich strukturierter Region am Rande des Aufsichtsbezirkes Trier mit großer Nähe zur deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens und zu Luxemburg.

Mehr

Angebote der Berufsbildenden Schulen

Angebote der Berufsbildenden Schulen Was kommt nach der allgemeinbildenden Schule? Angebote der Berufsbildenden Schulen im Landkreis Lüneburg ein Ratgeber für Eltern in deutscher Sprache Aktualisierte Ausgabe ab Schuljahr 2012 / 2013 Ausgabe

Mehr

Neuordnung der beruflichen Grundbildung 2009. Hans-Joachim Jacke

Neuordnung der beruflichen Grundbildung 2009. Hans-Joachim Jacke Neuordnung der beruflichen Grundbildung 009 Hans-Joachim Jacke Gliederung Warum wird neu geordnet? Berufsschule Berufseinstiegsschule Berufsfachschule Zusätzliches Angebot des Berufsbildungszentrums Ansprechpartner

Mehr

Angebote der Berufsbildenden Schulen

Angebote der Berufsbildenden Schulen Wie geht es nach der allgemeinbildenden Schule weiter? Angebote der Berufsbildenden Schulen im Landkreis Lüneburg Ratgeber für Eltern in deutscher Sprache Ausgabe ab Schuljahr 2014 / 2015 1 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Schulabschlüsse in Niedersachsen

Schulabschlüsse in Niedersachsen Schulabschlüsse in Niedersachsen Inhalt: I. Welche Bildungswege gibt es?... 2 Der 1. Bildungsweg... 2 Der 2. Bildungsweg... 2 Der 3. Bildungsweg - Studieren ohne Abitur... 2 II. An welchen Schulen können

Mehr

Herzlich Willkommen! Berufliche Schulen im Main Tauber Kreis

Herzlich Willkommen! Berufliche Schulen im Main Tauber Kreis Herzlich Willkommen! Berufliche Schulen im Main-Tauber-Kreis 1 Mit den beruflichen Schulen zu Beruf und Studium Beruf Schulische oder berufliche Weiterbildung Studium Duale Ausbildung Berufsschule + Betrieb

Mehr

LIS Abteilung Schulentwicklung Personalentwicklung Ulrike Tisborn 8. Februar 2015. Berufsorientierung - Wege nach der 10. Klasse.

LIS Abteilung Schulentwicklung Personalentwicklung Ulrike Tisborn 8. Februar 2015. Berufsorientierung - Wege nach der 10. Klasse. 1 Berufsorientierung - Wege nach der 10. Klasse Einstieg 2 Berufsorientierung - Wege nach der 10. Klasse Übersicht über alle berufsbildenden Schulen im Lande Bremen 1 Schulzentrum Geschwister Scholl/ Lehranstalten

Mehr

Folgende Bildungsgänge werden im kommenden Schuljahr angeboten:

Folgende Bildungsgänge werden im kommenden Schuljahr angeboten: Öffentliche Bekanntmachung des Kreises Siegen-Wittgenstein Anmeldungen zu den Berufskollegs des Kreises Siegen-Wittgenstein für das Schuljahr 2016/2017 Anmeldungen zu Voll- und Teilzeitbildungsgängen der

Mehr

Bildungsgänge an beruflichen Schulen im Bereich EHW

Bildungsgänge an beruflichen Schulen im Bereich EHW Bildungsgänge an beruflichen Schulen im Bereich EHW BBS HAUSWIRTSCHAFT / SOZIALPÄDAGOGIK LUDWIGSHAFEN AM RHEIN Inhalte Stadt Ludwigshafen am Rhein Qualitätsprogramm / Leitbild der BBS HS Schulische und

Mehr

Frau Adam-Bott Frau Linke

Frau Adam-Bott Frau Linke Frau Adam-Bott Frau Linke Tel: 221-29282/85 Regionale Bildungslandschaft Köln Regionales Bildungsbüro Schule vorbei - was nun? Betriebliche Ausbildung Bildungsgänge Berufskolleg Nachholen von Schulabschlüssen

Mehr

Berufsbildungskompass. Mein Weg zur beruflichen Qualifizierung

Berufsbildungskompass. Mein Weg zur beruflichen Qualifizierung Berufsbildungskompass Mein Weg zur beruflichen Qualifizierung Ich habe noch keine Berufsreife (Hauptschulabschluss) Ich habe die Berufsreife (Hauptschulabschluss) und beginne eine Berufsausbildung Ich

Mehr

Bildungsberatung. Bildungsberatung

Bildungsberatung. Bildungsberatung im Schulamt für die Stadt Köln Tel: 221-29282/85 www.bildung.koeln.de Schule vorbei - was nun? Betriebliche Ausbildung Bildungsgänge nge Berufskolleg Nachholen von Schulabschlüssen ssen Berufsvorbereitende

Mehr

Bildungsgänge am Berufskolleg

Bildungsgänge am Berufskolleg Bildungsgänge am Berufskolleg unter Berücksichtigung der Neuordnung der APO-BK vereinfachte schematische Darstellung, (weitere Übergangsmöglichkeiten sind z. T. vorhanden) mit Bezügen zu KAoA insb. zum

Mehr

berufsbildungskompass

berufsbildungskompass berufsbildungskompass mein weg zur beruflichen AUSBILDUNG qualifizierung WEITERBILDUNG INHALT INHAlT Übersicht Liebe Schülerinnen und Schüler, die berufliche Qualifizierung ist ein zentraler Abschnitt

Mehr

Die neue APO-BK Umsetzung der Vorgaben am Beispiel der acht Dortmunder Berufskollegs (Projekt: Regionales Berufsbildungszentrum) Klaus Manegold

Die neue APO-BK Umsetzung der Vorgaben am Beispiel der acht Dortmunder Berufskollegs (Projekt: Regionales Berufsbildungszentrum) Klaus Manegold Die neue APO-BK Umsetzung der Vorgaben am Beispiel der acht Dortmunder Berufskollegs (Projekt: Regionales Berufsbildungszentrum) Klaus Manegold GEW am Berufskolleg 21.04.2015 Gliederung - Fachklassen des

Mehr

Informationsabend der Herman-Nohl-Schule - Abteilung 4 - Regina Michalski, Abteilungsleiterin

Informationsabend der Herman-Nohl-Schule - Abteilung 4 - Regina Michalski, Abteilungsleiterin Informationsabend der Herman-Nohl-Schule - Abteilung 4 - Regina Michalski, Abteilungsleiterin Informationsveranstaltung für Eltern und Schüler, 09.01.2012 09.01.2012 Infoabend Abteilung 4 - Regina Michalski

Mehr

Was kommt nach der Goethe-Schule-Harburg?

Was kommt nach der Goethe-Schule-Harburg? Was kommt nach der Goethe-Schule-Harburg? Berufstätigkeit Zukunftswege nach der 10. Klasse (entsprechend der jeweiligen Zugangsvoraussetzung): Oberstufe Ausbildung - an der GSH Studium - an einem beruflichen

Mehr

Berufliche Gymnasien. Fachoberschulen

Berufliche Gymnasien. Fachoberschulen Berufliche Gymnasien Berufliches Gymnasium Mechatronik Berufliches Gymnasium Datentechnik Berufliches Gymnasium Gesundheit Berufliches Gymnasium Wirtschaft Fachoberschulen Fachoberschule Agrarwirtschaft,

Mehr

BERUFSINFORMATIONSTAG BERUFSBILDENDE SCHULEN LÜCHOW Berufe erlebbar machen. Donnerstag, 12. Februar 2015 08:30 bis 12:30 Uhr. Seite 2, 3 4, 5, 6 7 8

BERUFSINFORMATIONSTAG BERUFSBILDENDE SCHULEN LÜCHOW Berufe erlebbar machen. Donnerstag, 12. Februar 2015 08:30 bis 12:30 Uhr. Seite 2, 3 4, 5, 6 7 8 BERUFSINFORMATIONSTAG BERUFSBILDENDE SCHULEN LÜCHOW Berufe erlebbar machen Donnerstag, 12. Februar 2015 08:30 bis 12:30 Uhr Amtsfreiheit 7 Amtsfreiheit 8 Programm Standort Amtsfreiheit 7 Standort Amtsfreiheit

Mehr

Cäcilienschule, Peterstr. 69, 26382 Wilhelmshaven, Tel.: (0 44 21) 2 17 60

Cäcilienschule, Peterstr. 69, 26382 Wilhelmshaven, Tel.: (0 44 21) 2 17 60 Stadt Wilhelmshaven Der Oberbürgermeister Anmeldung für den Jahrgang 10 des Schuljahres 2014/2015 Die Anmeldung für den Jahrgang 10 des Schuljahres 2014/2015 erfolgt an den allgemein bildenden Gymnasien

Mehr

Informationen zum berufliche und schulische Angebot der Berufsbildenden Schulen Springe

Informationen zum berufliche und schulische Angebot der Berufsbildenden Schulen Springe Vorwort Mit unserem Angebot richten wir uns an alle, die in der Region Hannover und darüber hinaus ausgebildet werden oder einen schulischen Ausbildungsplatz nach Abschluss der allgemeinbildenden Schulen

Mehr

Unsere Schularten. Ein kurzer Überblick. für Hauptschüler. S1 (me)

Unsere Schularten. Ein kurzer Überblick. für Hauptschüler. S1 (me) Unsere Schularten Ein kurzer Überblick für Hauptschüler S1 (me) Wie geht s weiter? Duale Ausbildung: Schule und Betrieb im Wechsel. 2-jährige Schule: Labortechnik oder Elektrotechnik. 1. Jahr in der Schule.

Mehr

Der Bildungsauftrag. Vermittlung umfassender Handlungskompetenz (Fach-/Sozial/Methodenkompetenz)

Der Bildungsauftrag. Vermittlung umfassender Handlungskompetenz (Fach-/Sozial/Methodenkompetenz) Der Bildungsauftrag Vermittlung umfassender Handlungskompetenz (Fach-/Sozial/Methodenkompetenz) Verzahnung berufsbezogener und berufsübergreifender Lernbereiche Gleichwertigkeit beruflicher und allgemeiner

Mehr

Übergänge von der Sek. I auf Berufskollegs SPOTLIGHT. Übergangsgestaltung

Übergänge von der Sek. I auf Berufskollegs SPOTLIGHT. Übergangsgestaltung Übergänge von der Sek. I auf Berufskollegs Marcus Michael StuBO Max-Weber-BK Frank Potthast StuBO Elly-Heuss-Knapp-BK SPOTLIGHT Übergangsgestaltung Inhalte 1. Darstellung beruflicher Qualifizierung und

Mehr

Wege mit dem Hauptschulabschluss:

Wege mit dem Hauptschulabschluss: Wege mit dem Hauptschulabschluss: Mit dem Abgangszeugnis der 9. Klasse (ohne Abschluss): - kann man eine betriebliche Berufsausbildung beginnen, vorausgesetzt, man findet einen Ausbildungsbetrieb was bei

Mehr

Herzlich willkommen! Informationsveranstaltung für Eltern und Schüler allgemein bildender Gymnasien. Präsentation der BBS n im Landkreis Goslar

Herzlich willkommen! Informationsveranstaltung für Eltern und Schüler allgemein bildender Gymnasien. Präsentation der BBS n im Landkreis Goslar Herzlich willkommen! Informationsveranstaltung für Eltern und Schüler allgemein bildender Gymnasien Präsentation der BBS n im Landkreis Goslar Bildungsgänge Fachoberschule (Fachhochschulreife) (Allgemeine

Mehr

Anlage 3 zum SEP. Akademie Schulträger: Stand 3/2006 für Rehabilitationsberufe ggmbh. 30655 Hannover Henriettenweg 1 30655 Hannover

Anlage 3 zum SEP. Akademie Schulträger: Stand 3/2006 für Rehabilitationsberufe ggmbh. 30655 Hannover Henriettenweg 1 30655 Hannover Akademie Schulträger: Stand 3/2006 für Rehabilitationsberufe ggmbh Akademie Henriettenweg 1 für Rehabilitationsberufe ggmbh 30655 Hannover Henriettenweg 1 30655 Hannover FS 3j. FS Heilerziehungspflege

Mehr

Fachhochschulreife. Klasse 12 32 Wochenstunden

Fachhochschulreife. Klasse 12 32 Wochenstunden Fachoberschule Typ: Sozial- und Gesundheitswesen Fachhochschulreife Klasse 12 32 Wochenstunden Klasse 11 4 Tage gelenktes Praktikum im Berufsfeld 2 Tage Schule mindestens vierjährige Berufstätigkeit im

Mehr

Mindestanforderungen für die Abschlüsse an der Gesamtschule gemäß Ausbildungsordnung für die Sekundarstufe I - APO-SI - Stand: Juni 2005

Mindestanforderungen für die Abschlüsse an der Gesamtschule gemäß Ausbildungsordnung für die Sekundarstufe I - APO-SI - Stand: Juni 2005 Mindestanforderungen für die Abschlüsse an der Gesamtschule gemäß Ausbildungsordnung für die Sekundarstufe I - APO-SI - Stand: Juni 2005 Abschluss Hauptschulabschluss Hauptschulabschluss nach Klasse 10

Mehr

Wege nach der Hauptschule

Wege nach der Hauptschule Wege nach der Hauptschule Ausbildung BEK BFS Berufsfachschule Duale System Die Ausbildung findet im Betrieb und in der Schule statt. Berufseinstiegsklasse geeignet für Schülerinnen und Schüler, die keinen

Mehr

Weiterführende Schulen und Berufskollegs

Weiterführende Schulen und Berufskollegs Weiterführende Schulen und Berufskollegs informieren Letzte Aktualisierung: 9. Januar 2004, 19:45 Uhr AACHEN. Die weiterführenden Schulen laden in den kommenden Wochen zu Informationsveranstaltungen für

Mehr

Informationen zum Bildungsangebot am Berufskolleg Tecklenburger Land. www.bktl.de

Informationen zum Bildungsangebot am Berufskolleg Tecklenburger Land. www.bktl.de Informationen zum Bildungsangebot am Berufskolleg Tecklenburger Land www.bktl.de Wir bieten Möglichkeiten der Aus- und Weiterbildung > Berufschulabschluss > Berufliche Grundbildung > Fachoberschulreife

Mehr

Termine für die schriftlichen Abschlussprüfungen und für die zentralen Klassenarbeiten im Schuljahr 2013/2014 an beruflichen Schulen

Termine für die schriftlichen Abschlussprüfungen und für die zentralen Klassenarbeiten im Schuljahr 2013/2014 an beruflichen Schulen Termine für die schriftlichen Abschlussprüfungen und für die zentralen Klassenarbeiten im Schuljahr 2013/2014 an beruflichen Schulen Bekanntmachung vom 7. August 2012 Az.: 41-6620.3/84 Das Kultusministerium

Mehr

Fachgebundene Hochschulreife

Fachgebundene Hochschulreife Fachgebundene Berufsreife Höhere Ausbildung zum Staatlich geprüften Assistenten II zum Erwerb des qualifizierten en Hauswirtschaft/Sozialwesen und Ernährung Gesundheit/Pflege I zum Erwerb einer beruflicher

Mehr

Mögliche Bildungsgänge nach den Klassen 9 u. 10. Informationen für Schülerinnen und Schüler und für Eltern

Mögliche Bildungsgänge nach den Klassen 9 u. 10. Informationen für Schülerinnen und Schüler und für Eltern Mögliche Bildungsgänge nach den Klassen 9 u. 10 Informationen für Schülerinnen und Schüler und für Eltern Inhaltsverzeichnis Anmeldung an weiterführende Schulen... 3 Bildungsgänge nach der Klasse 10 des

Mehr

Informationen für Schülerinnen und Schüler im Jahrgang 9 und 10

Informationen für Schülerinnen und Schüler im Jahrgang 9 und 10 Informationen für Schülerinnen und Schüler im Jahrgang 9 und 10 und was kommt danach? Informationen und Voraussetzungen für weiterführende Schulen 0 Informationen und Voraussetzungen für weiterführende

Mehr

Abschlüsse für Realschüler

Abschlüsse für Realschüler Oberschule Hilter Hilter-Borgloh, 2013/2014 Abschlüsse für Realschüler Voraussetzungen für alle Abschlüsse: - eine mündliche Englischprüfung, - drei zentrale schriftliche Arbeiten, (Deutsch, Mathematik,

Mehr

D. Bildungswege am Paul-Spiegel-Berufskolleg des Kreises Warendorf - Europaschule - in Warendorf

D. Bildungswege am Paul-Spiegel-Berufskolleg des Kreises Warendorf - Europaschule - in Warendorf D. Bildungswege am Paul-Spiegel-Berufskolleg des Kreises Warendorf - Europaschule - in Warendorf Schulleiter: Oberstudiendirektor Ulrich Rehbock, Tel.: 02581/925-0 FAX: 02581/925-24 E-mail: info@paul-spiegel-berufskolleg.eu

Mehr

Chancen des Systems - Anschlussmöglichkeiten für jeden Schulabschluss

Chancen des Systems - Anschlussmöglichkeiten für jeden Schulabschluss Bildungswege in Hessen Übergänge in der Bildungsregion Darmstadt und Darmstadt-Dieburg Chancen des Systems - Anschlussmöglichkeiten für jeden Schulabschluss Inhalte der heutigen Veranstaltung 1. Bildungsauftrag

Mehr

HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9

HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9 HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9 mit Prüfung in Klasse 9 ( Versetzungszeugnis in Klasse 10 der Werkrealschule) ohne 10. Klasse Werkrealschule 1-jährige Berufsfachschule (meist erstes Ausbildungsjahr bei

Mehr

Informationsveranstaltungen der berufsbildenden Schulen (Stand 03.11.2015) und des Berufsinformationszentrums (BIZ) für den Schulbeginn 01.08.

Informationsveranstaltungen der berufsbildenden Schulen (Stand 03.11.2015) und des Berufsinformationszentrums (BIZ) für den Schulbeginn 01.08. Informationsveranstaltungen der berufsbildenden Schulen (Stand 03.11.2015) und des Berufsinformationszentrums (BIZ) für den Schulbeginn 01.08.2016 SNR Schule/ Anschrift 352 Berufsbildende Schule für Metalltechnik

Mehr

Bildungsmöglichkeiten und -wege in Thüringen

Bildungsmöglichkeiten und -wege in Thüringen Bildungsmöglichkeiten und -wege in Thüringen 1. Schulstruktur und abschlüsse a) Grundschule b) Regelschule 2. Möglichkeiten des Nachholens von allgemeinen Schulabschlüssen (Sekundarbereich II) a) Volkshochschule/

Mehr

Bildungswegübersichten. Schulpflicht

Bildungswegübersichten. Schulpflicht Bildungswegübersichten Für Jugendliche mit Schulpflicht Gliederung 1. Ohne Schulabschluss 2. Mit Hauptschulabschluss 3. Mit Realschulabschluss 4B 4.Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen 5.Einstiegsqualifizerungsjahr

Mehr

BERUFSINFORMATIONSTAG BERUFSBILDENDE SCHULEN LÜCHOW BERUFE ERLEBBAR MACHEN

BERUFSINFORMATIONSTAG BERUFSBILDENDE SCHULEN LÜCHOW BERUFE ERLEBBAR MACHEN BERUFSINFORMATIONSTAG BERUFSBILDENDE SCHULEN LÜCHOW BERUFE ERLEBBAR MACHEN Donnerstag, 18. Februar 2016 08:00-12:00 Uhr und ergänzend auch 16:00-18:00 Uhr für das Berufliche Gymnasium Amtsfreiheit 7 Holzzentrum

Mehr

Wege in der. beruflichen Schule. Tipps für Eltern. Wege und Möglichkeiten in der beruflichen Schule sind abhängig vom Schulabschluss!

Wege in der. beruflichen Schule. Tipps für Eltern. Wege und Möglichkeiten in der beruflichen Schule sind abhängig vom Schulabschluss! Tipps für Eltern Wege in der beruflichen Schule Mit diesem Flyer wollen wir Sie über das breit gefächerte Angebot beruflicher Schulen in Offen bach in verschiedenen Berufsfeldern informieren. Hier kann

Mehr

Berufskolleg. Berufsfachschule

Berufskolleg. Berufsfachschule Berufsfachschule Die Berufsfachschule vermittelt in einjährigen, zweijährigen und dreijährigen Bildungsgängen berufliche Qualifizierungen (Berufliche Grundbildung, berufliche Kenntnisse, Berufsabschluss

Mehr

berufsbildungskompass

berufsbildungskompass berufsbildungskompass mein weg zur beruflichen qualifizierung Ich habe noch keine Berufsreife (Hauptschulabschluss) Seite 4-5 1 Ich habe die Berufsreife (Hauptschulabschluss) und beginne eine berufsausbildung

Mehr

Landkreis Lüneburg. Informationen für Schulabgängerinnen und Schulabgänger

Landkreis Lüneburg. Informationen für Schulabgängerinnen und Schulabgänger Landkreis Lüneburg Informationen für Schulabgängerinnen und Schulabgänger Erstausgabe: 1980 Überarbeitung: Januar 2010 Inhaltsverzeichnis 1 Schulpflicht 2 Erfassung der Schulpflichtigen 3 Beginn des Unterrichts

Mehr

Angebote für Jugendliche nach der Schule. Kreis Dithmarschen

Angebote für Jugendliche nach der Schule. Kreis Dithmarschen Angebote für Jugendliche nach der Schule Kreis Dithmarschen x Berufliche Weiterbildung berufliche Tätigkeit der Studium FH Uni Außerbetriebliche (BaE) Betriebliche Schulische Fachschule (FS) Berufsfachschul

Mehr

Vorwort. Stellvertretender Schulleiter

Vorwort. Stellvertretender Schulleiter Inhalt 4 Vorwort 5 Gebäudeplan zur Orientierung 7 Was kann ich mit einem Hauptschulabschluss machen? 9 Was kann ich mit einem Realschulabschluss machen? 11 Was kann ich machen, wenn ich noch keinen Schulabschluss

Mehr

Berufsbereich Technik

Berufsbereich Technik Berufsfindungstag, 11.02.2015, CGLS - Ausbildungsmöglichkeiten in der Region Wolfenbüttel - Anmeldebogen Die Schülerinnen und Schüler wählen jeweils drei Angebote. Der Anmeldebogen (einer pro Klasse) wird

Mehr

UNSERE SCHULE IHRE CHANCE

UNSERE SCHULE IHRE CHANCE UNSERE SCHULE IHRE CHANCE Berufsschule & Vollzeitschulen Berufsschule Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung Einjährige Berufsfachschule für Wirtschaft Zweijährige Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung

Mehr

Duale Berufsausbildung oder schulische Berufsausbildung

Duale Berufsausbildung oder schulische Berufsausbildung mit ohne 10. Klasse Werkrealschule 1-jährige Berufsfachschule (meist erstes Ausbildungsjahr bei Ausbildungsberufen des Handwerks) Berufseinstiegsjahr Freiwilligendienste: FSJ, FÖJ, BFD FWD* 2-jährige Berufsfachschule

Mehr

Landkreis Lüneburg. Informationen für Schulabgängerinnen und Schulabgänger

Landkreis Lüneburg. Informationen für Schulabgängerinnen und Schulabgänger Landkreis Lüneburg Informationen für Schulabgängerinnen und Schulabgänger Erstausgabe: 1980 Überarbeitung: Januar 2009 Inhaltsverzeichnis 1 Schulpflicht 2 Erfassung der Schulpflichtigen 3 Beginn des Unterrichts

Mehr

Sehr geehrte DBR-Mitglieder,

Sehr geehrte DBR-Mitglieder, Vorsitzende Frauke Hartung c/o DBfK-Bundesverband Salzufer 6, 10587 Berlin Tel.: 030 219 157-0 Fax 030 219 157-77 Email: frauke.hartung@werner-schule.de Sehr geehrte DBR-Mitglieder, Datum: 03.12.2012 die

Mehr

Termine für die schriftlichen Abschlussprüfungen und für die zentralen Klassenarbeiten im Schuljahr 2015/2016 an beruflichen Schulen

Termine für die schriftlichen Abschlussprüfungen und für die zentralen Klassenarbeiten im Schuljahr 2015/2016 an beruflichen Schulen Termine für die schriftlichen Abschlussprüfungen und für die zentralen Klassenarbeiten im Schuljahr 2015/2016 an beruflichen Schulen Bekanntmachung vom 18. Dezember 2014 Az.: 41-6620.3/86 Das Kultusministerium

Mehr

Impressum. Bildungsbüro. Aus- und Weiterbildung im Landkreis Schaumburg

Impressum. Bildungsbüro. Aus- und Weiterbildung im Landkreis Schaumburg Aus- und Weiterbildung im Landkreis chaumburg Allgemeinbildende chulen Berufsbildende chulen JobCenter Kinder- und Jugendhilfe Information Volkshochschule Bildungsbüro Industrieund Handelskammer Bildungsträger

Mehr

Prognose - 1 - Schülerausgabensatz für Schuljahr 2015/2016

Prognose - 1 - Schülerausgabensatz für Schuljahr 2015/2016 der Schülerausgabensätze (Werte gerundet) für das Schuljahr nach dem zum 01.08.2015 geltenden Recht. Die Fußnote zu den Bildungsgängen an den berufsbildenden Förderschulen auf Seite 2 ist zu beachten.

Mehr

Verzeichnis der berufsbildenden Schulen in Schleswig-Holstein

Verzeichnis der berufsbildenden Schulen in Schleswig-Holstein Statistisches Amt für Hamburg und SchleswigHolstein Verzeichnis der berufsbildenden Schulen in SchleswigHolstein 0/0 STATISTIKAMT NORD Statistisches Amt für Hamburg und SchleswigHolstein Verzeichnis der

Mehr

Berufsausbildung 2010 W i r b r i n g e n d a s P u z z l e z u s a m m e n! Berufsbildende Schulen des Landkreises Schaumburg. Landkreis Schaumburg

Berufsausbildung 2010 W i r b r i n g e n d a s P u z z l e z u s a m m e n! Berufsbildende Schulen des Landkreises Schaumburg. Landkreis Schaumburg Landkreis chaumburg Berufsvorbereitungsjahr BVJ Berufseinstiegsklasse BEK Fachschule F Berufsfachschule BF Berufsqualifizierende Berufsfachschule BF Fachoberschule FO Hauptschulabschluss Berufsfachschule

Mehr

Termine für die schriftlichen Abschlussprüfungen und für die zentralen Klassenarbeiten im Schuljahr 2014/2015 an beruflichen Schulen

Termine für die schriftlichen Abschlussprüfungen und für die zentralen Klassenarbeiten im Schuljahr 2014/2015 an beruflichen Schulen Termine für die schriftlichen Abschlussprüfungen und für die zentralen Klassenarbeiten im Schuljahr 2014/2015 an beruflichen Schulen Bekanntmachung vom 12. November 2013 Az.: 41-6620.3/85 Das Kultusministerium

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B II 3 j / 12 Berufliche Schulen im Land Brandenburg Schuljahr 2012/2013 statistik Berlin Brandenburg Ergebnisse nach Verwaltungsbezirken Impressum Statistischer Bericht B II 3 j

Mehr

Landkreis Schaumburg

Landkreis Schaumburg Landkreis chaumburg Berufsvorbereitungsjahr BVJ Fachschule F Fachoberschule FO Berufsqualifi- zierende- Berufsfachschule BF Hauptschulabschluss ekundarabschluss I -Hauptschulabschluss ekundarabschluss

Mehr

Andere Wege zu Schul- und Berufsabschlüssen

Andere Wege zu Schul- und Berufsabschlüssen Andere Wege zu Schul- und Berufsabschlüssen Auf den folgenden Seiten findest du Informationen zu folgenden Abschlüssen bzw. Möglichkeiten zur Überbrückung und Neu-Orientierung: A.) Hauptschulabschluss

Mehr

Regionales Übergangsmanagement (RÜM) im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt

Regionales Übergangsmanagement (RÜM) im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt Regionales Übergangsmanagement (RÜM) im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt Möglichkeiten der Berufswegplanung 27.02.2010 1 Verbesserung der Zusammenarbeit aller Akteure am Übergang Schule-Beruf durch Information

Mehr

Hamburger Institut für Berufliche Bildung. Fachschulen (1) Berufliche Weiterbildung

Hamburger Institut für Berufliche Bildung. Fachschulen (1) Berufliche Weiterbildung Hamburger Institut für Berufliche Bildung Fachschulen (1) Berufliche Weiterbildung Fachschule für Gestaltung Fachschule für Farbe Fachschule Uhrmacherinnen/Uhrmacher : 1 Jahr ( in Teilzeit) Die Fachschule

Mehr

Landkreis Schaumburg. Berufsausbildung 2013 Berufsbildende Schulen des Landkreises Schaumburg

Landkreis Schaumburg. Berufsausbildung 2013 Berufsbildende Schulen des Landkreises Schaumburg Landkreis chaumburg Berufsausbildung 2013 Berufsbildende chulen des Landkreises chaumburg Herausgeber Landkreis chaumburg Amt für chulen, port und Kultur Jahnstraße 20 31655 tadthagen edaktion Clarissa

Mehr

Fachbereich Wirtschaft & Informatik

Fachbereich Wirtschaft & Informatik Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte Osnabrück Fachbereich Wirtschaft & Informatik Die Arbeitswelt hat sich in den letzten Jahren ständig und deutlich verändert und dieser Prozess ist sicher noch nicht

Mehr

Der Start in Deine berufliche Zukunft!

Der Start in Deine berufliche Zukunft! Der Start in Deine berufliche Zukunft! Beruflich qualifizieren. Fördern und begleiten. Fit machen für den Job. Die Berufsbildenden Schulen Burgdorf. 2 I Berufsbildende Schulen Burgdorf Lernen für die Zukunft

Mehr

Einstiegsqualifizierungen (EQ)

Einstiegsqualifizierungen (EQ) Einstiegsqualifizierungen (EQ) keine berufliche Erstausbildung jünger als 25 Jahre bisher keinen Ausbildungsplatz Überleitung in eine Berufsausbildung mit Verkürzung der Ausbildungsdauer (Anrechnung) Berufsberatung

Mehr

Anmelde- und Leitbogen 2015. *Name: *Vorname: *Geschlecht: männlich weiblich *Geburtsdatum: *Geburtsort:

Anmelde- und Leitbogen 2015. *Name: *Vorname: *Geschlecht: männlich weiblich *Geburtsdatum: *Geburtsort: Anmelde- und Leitbogen 2015 zum Übergang aus weiterführenden allgemein bildenden n in Bildungsgänge der beruflichen n zum Schuljahr 2015/2016 (Anlage 1 zur VV Nr. 1/ 2015) Schulnummer (abgebende) Geburtsdatum

Mehr

CSB M/E CSB H/T CSB W/V MSBK BKS RRB

CSB M/E CSB H/T CSB W/V MSBK BKS RRB Die Bildungsgänge des s sind abschlussbezogen, einzel- und doppeltqualifizierend. Sie erfolgen in der Regel in Vollzeitform. Sie führen zum Erwerb von beruflichen Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten,

Mehr

Übergang aus Klasse 9 in die Oberstufe. Eltern-Informationsabend für die Klassen 9 des SG am 23. November 2011

Übergang aus Klasse 9 in die Oberstufe. Eltern-Informationsabend für die Klassen 9 des SG am 23. November 2011 Übergang aus Klasse 9 in die Oberstufe Eltern-Informationsabend für die Klassen 9 des SG am 23. November 2011 Tagesordnung Abschlüsse Nicht-Versetzung 9 Übergangsmöglichkeiten nach 9 Anforderungen GO Organisation

Mehr

Landkreis Schaumburg

Landkreis Schaumburg Landkreis chaumburg Berufsausbildung 2016 Berufsbildende chulen des Landkreises chaumburg Aus- und Weiterbildung im Landkreis chaumburg Kinder- und Jugendhilfe Information Koordination Vernetzung Planung

Mehr

Die Vollzeitschulformen an den Berufsbildenden Schulen Syke

Die Vollzeitschulformen an den Berufsbildenden Schulen Syke Die Vollzeitschulformen an den Berufsbildenden Schulen Syke BVJ Berufsvorbereitungsjahr Seite 2 BEK Berufseinstiegsklasse Seite 3 BFS Berufsfachschule Bautechnik Seite 4 BFS Berufsfachschule Elektrotechnik

Mehr

Weiterführende Bildungswege mit der (Erweiterten) Berufsbildungsreife

Weiterführende Bildungswege mit der (Erweiterten) Berufsbildungsreife Dezember 2015 Weiterführende Bildungswege mit der (Erweiterten) Berufsbildungsreife Primarbereich Sekarbereich I Sekarbereich II Berufsbildende Schulen Die Senatorin für Kinder Bildung Freie Hansestadt

Mehr

Landkreis Lüneburg. Informationen für Schulabgängerinnen und Schulabgänger

Landkreis Lüneburg. Informationen für Schulabgängerinnen und Schulabgänger Landkreis Lüneburg Informationen für Schulabgängerinnen und Schulabgänger Erstausgabe: 1980 Überarbeitung: Januar 2008 Inhaltsverzeichnis 1 Schulpflicht 2 Erfassung der Schulpflichtigen 3 Beginn des Unterrichts

Mehr

Mittlerer Abschluss, was nun?

Mittlerer Abschluss, was nun? Mittlerer Abschluss, was nun? Staatliches Schulamt für den Rheingau-Taunus Taunus-Kreis und die Landeshauptstadt Wiesbaden Fachoberschulen Schulze-Delitzsch-Schule Louise-Schroeder-Schule Wiesbaden, Geisenheim

Mehr

Veränderung der Bildungsangebote der Berufskollegs im Zusammenhang mit bildungspolitischen Entwicklungen. Dr. Beate Scheffler

Veränderung der Bildungsangebote der Berufskollegs im Zusammenhang mit bildungspolitischen Entwicklungen. Dr. Beate Scheffler Veränderung der Bildungsangebote der Berufskollegs im Zusammenhang mit bildungspolitischen Entwicklungen Dr. Beate Scheffler Schülerinnen und Schüler in der Sek. II im SJ 2010/2011 Die BKs haben doppelt

Mehr

Braunschweiger Schulabgängerbefragung 2013. Abschlussbericht

Braunschweiger Schulabgängerbefragung 2013. Abschlussbericht Braunschweiger Schulabgängerbefragung Abschlussbericht Impressum Herausgeber: Stadt Braunschweig Sozial-, Schul-, Gesundheits- und Jugenddezernat Verfasserin: Petra Pankau-Tschappe Bezugsquelle: Stadt

Mehr