Ein Blick auf den Mitarbeiter von Morgen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ein Blick auf den Mitarbeiter von Morgen"

Transkript

1 WISSENSCHAFT & FORSCHUNG 55 Product Lifecycle Maagemet (PLM) Ei Blick auf de Mitarbeiter vo Morge Adrea Deger, Dr. Michael Schmeja, Wolfgag Uzeitig, Graz Wolfgag Schlüter, Müche Dr. Friedrich Peschke, Wie Im Rahme des Forschugsprojektes FuturePLM des Kompetezzetrum Das virtuelle Fahrzeug Forschugsgesellschaft mbh (ViF) werde die heutige ud zuküftige Herausforderug i der Produktetstehug im Hiblick auf eie zukuftsträchtige PLM-Strategie uter besoderer Berücksichtigug des Faktor Mesch utersucht. Die vorliegede Ergebisse wurde durch ihaltliche Mitwirkug ud Beiträge der Projektparter* erarbeitet. Herausforderug ud Motivatio Hohe Komplexität ud wachsede Dyamik sid die Kezeiche globale Wirtschaftes ud forder vo Uterehme Flexibilität ud Apassugsfähigkeit. I der Automobilidustrie hat sich die Zeit für die Neuetwicklug eies Fahrzeuges drastisch reduziert, bei gleichzeitigem Astieg der Azahl a Variate ud Derivate. Uter diese Rahmebediguge müsse diszipli- ud stadortübergreifede Etwicklugsprozesse effiziet ud flexibel gestaltet ud das vorhadee produkt- ud produktiosbezogee Wisse gezielt bereitgestellt werde. Die extere Eiflüsse forder ei Aufbreche der Iformatioshierarchie ud fest geschriebee Prozesse i Richtug Kollaboratiossysteme, die das atürliche Kommuikatiosverhalte vo Mesche berücksichtige ud somit vo de Mesche egagiert ageomme werde. Aus diese Abhägigkeite ergibt sich die Notwedigkeit ach eiem ordede Gaze, eiem Product Lifecycle Maagemet (PLM). Der Begriff PLM wird heute sehr uterschiedlich verstade ud icht selte fälschlicherweise auf ei IT-System reduziert. PLM wird defiiert als Kozept zum Maagemet eies Produktes ikl. des zugehörige Itellectual Property über de gesamte Produktlebeszyklus. I Realisierug beihaltet es Prozesse, Orgaisatiosstrukture, Methode ud uterstützede IT-Systeme. I diesem gazheitliche Si bietet es das Potetial, Uterehme gewibriged im Wettbewerb zu strukturiere ud auszurichte, sowie die Mitarbeiter als zetrales Elemet *Projektparter sid: AVL List GmbH, BMW AG, CSC Computer Sciece Cosultig Austria GmbH, MAGNA STEYR Fahrzeugtechik AG & Co KG, Techische Uiversität Wie (Istitut für Kostruk - tioswisseschafte ud Techische Logistik), Techische Uiversität Kaiserslauter (Lehrstuhl für virtuelle Produktetwicklug) ud Techische Uiversität Graz (Istitut für Techische Logistik, Istitut für Wissesmaagemet) eizubide ud zu motiviere. Alle Bereiche eies Uterehmes, die mit dem Produkt ud de zugehörige Prozesse ud Ressource i Verbidug stehe, werde dabei mit eibezoge. Die Zielsetzug ist ei perfektes Zusammespiel aller beteiligte Elemete i de uterschiedliche Domäe ud über Stadorte hiweg etlag des Produktlebeszyklus. Die Arbeit i komplexe IT-Systeme führt dazu, dass Mesche uter Zeitdruck Etscheiduge mit große Auswirkuge treffe. PLM steht daher vor der Herausforderug, de Mesche bei diese Theme geeiget zu uterstütze. Eie Studie vo Abramovici [1] zeigt alle vora die Akzeptaz der Beteiligte als eie der größte Risikofaktore bei der Eiführug vo PLM. Es stellt sich daher die Frage, welche Faktore primär ausschlaggebed sid, um PLM i Uterehme erfolgreich zu etabliere. Welche Theme gilt es mit eizubeziehe? Welche Asätze gilt es zu etwickel ud welche Vorgagsweise muss gewählt werde? Demetspreched bewirkt ud erfordert die Etablierug vo PLM eie Veräderugsprozess im Uterehme ud somit bei de beteiligte Persoe. Ziel ud Vorgehesweise des Projekts FuturePLM Das Projekt FuturePLM utersucht zuküftige Aforderuge a Product Lifecyle Maagemet im Zusammehag mit der zetrale Rolle ud Eibidug des Mesche. Das Projekt liefert dabei eie Beitrag, wie PLM i der Zukuft erfolgreicher gestaltet ud umgesetzt werde ka. Ziel des Forschugsprojektes FuturePLM ist es, zuküftige Herausforderuge im Umfeld PLM aufzuzeige: Wie ka eie zukuftsträchtige PLM Strategie aussehe? Wie köte das Uterehmesumfeld i der Zukuft aus - sehe? (Betrachtugszeitraum 2020) ProduktDateJoural

2 56 WISSENSCHAFT & FORSCHUNG Etspreche die heutige Herausforderuge (z.b. Komplexität, Trasdiszipliarität) auch de zuküftige? Was ka ei Uterehme erwarte, worauf muss es sich vorbereite? Mit welche PLM-Eiführugsstrategie wird ma zuküftig Erfolg habe ud welche Rolle spielt dabei der Faktor Mesch? I de bisherige iterdiszipliäre Fore wurde vo isgesamt 12 Experte ud Expertie folgede Themebereiche behadelt ud Aalogie zur virtuelle Produktetwicklug diskutiert. Ethik ud Gesellschaftslehre Lere, Wisse ud Kommuikatio Komplexität ud Veratwortug Mesch ud Kultur Im Projekt FuturePLM wurde vier Szearie für das Jahr 2020 etwickelt, um daraus Aforderuge a zuküftiges PLM abzuleite ud diese Aforderuge eier Ist-Aalyse gegeüberzustelle. Die etstehede Fragestelluge wurde i trasdiszipliäre Fore zur Diskussio gestellt, mit dem Ziel, eie eue Blickwikel eizuehme ud euartige Lösugsasätze zu geeriere. Bild 1 zeigt diese Vorgehesweise. Aufbaued auf de gewoee Erketisse wurde ei Aforderugskatalog für zuküftiges PLM erstellt. Szearie ud Treds Zur Forschugsfrage: Wie verhalte sich die äußere Rahmebediguge, die eie erfolgreiche automotive Produktetwicklug bis 2020 berücksichtige muss? wurde vier Szearie etwickelt, die Kurzfassug der Szearie ist i Bild 2 dargestellt. Als ei wichtiges Elemet im Projekt wurde iterdiszipliäre Expertefore verastaltet, um Aalogie zu brachefremde Heragehesweise azuspreche ud zu diskutiere. Als Vorbild diete die griechische Agora bzw. das römische Forum, wo relevate Fragestelluge Fakultäte-übergreifed diskutiert wurde. Mit Hilfe der Experte ud Expertie ferab der Automobilidustrie wurde Theme der PLM-Umwelt aufgebroche ud eu diskutiert. Die Vortragede ud Diskutate kame aus Bereiche der Soziologie, Philosophie ud Theologie ud aus verschiedeste techische Wissesbereiche. Um die Frage ud Hypothese der techische Welt zu abstrahiere, auf eie gemeisame Metaebee zu stelle ud mögliche Atworte zurückzuspiele. Um eie Vortrag herauszuehme, referierte Dr. Alexader Stocker vom Joaeum Research im Zuge des Forums Mesch & Kultur zum Thema Eterprise 2.0 ud desse Auswirkuge auf modere Orgaisatiosforme. Laut Stocker werde Bestrebuge wie Eterprise 2.0 dazu beitrage, dass Orgaisatioe durch die verbesserte Kommuikatio zwische Mitarbeiter, Kude ud Lieferate agiler ud damit wettbewerbsfähiger werde. Eterprise 2.0 wird i der Fach-Commuity häufig aus zwei uterschiedliche Perspektive betrachtet, aus der Sicht der Techologie sowie aus der der Uterehmeskultur. Gemäß der Defiitio vo McAfee [2] bezeichet Eterprise 2.0 de Eisatz vo Social Software im Uterehme sowie zwische Uter - ehme ud extere Stakeholder. Wesetlicher Treiber ist die Verbreitug solcher Techologie im private Lebe jedes Mesche bzw. der meiste Mitarbeiter i eiem Uterehme. Praktiker vermisse jedoch dari orgaisatioskulturelle sowie betriebswirtschaftliche Aspekte. Sie forder i eiem Eterprise 2.0 die Trasformatio vo Uterehme zu mehr Offeheit i der Kommuikatio, Trasparez über Wisse ud Wisses - träger sowie stärkere Veretzug. Dabei geht es mehr um die Veräderug des Uterehmes selbst ud weiger um de Weg dorthi der mit, aber auch ohe Techologieeisatz erfolge ka. Im Folgede werde zwei uterschiedliche Defiitiosvorschläge für Eterprise 2.0 vorgestellt, welche auch die betriebswirtschaftliche Perspektive eifließe lasse [3]: Eterprise 2.0 aus Sicht der Techologie: Eterprise 2.0 ist der a de Uterehmesziele ausgerichtete Eisatz vo Social Bild 1: Vorgehesweise im Projekt ProduktDateJoural Nr. 1 I 2010

3 WISSENSCHAFT & FORSCHUNG 57 Software ierhalb vo Uterehmesgreze sowie zwische Uterehme ud Kude, Parter ud Lieferate. Eterprise 2.0 aus Sicht der Orgaisatioskultur: Eterprise 2.0 ist die a de Uterehmesziele ausgerichtete Trasformatio vo Uterehme zu mehr Offeheit i Kommu - ikatio ud Zusammearbeit sowie zu eier stärkere Veretzug zwische Mitarbeiter, Kude, Parter ud Lieferate (welche durch Social Software ausgelöst bzw. uterstützt werde ka). Aforderugskatalog 2020 Basiered auf de Projektihalte wurde ei Aforderugs - katalog für PLM 2020 erstellt. Wie i Bild 3 dargestellt, flosse die Ergebisse der iterdiszipliäre Fore, die Szearie, die Iterviews ud Umfrage sowie ei brachespezifischer Use Case der Automobilidustrie i de Aforderugskatalog ei. I diesem Katalog wurde die aufgegriffee Idee ud Lösugsasätze kokretisiert ud ahad ihrer Wirkkette dokumetiert. Das Kozept der Wirkkette, ausgehed vom Szeario bis zu de eizele Aforderuge, ist i Bild 4 dargestellt: Ausgehed vo eiem der vier etwickelte Szearie wird ei Problemfeld dieses spezifische Szearios betrachtet, beispielsweise das Szeario Der Mesch im Mittelpukt. I diesem Zusammehag lässt sich das Problemfeld Arbeitsplatz der Zukuft als große Herausforderug für die Uterehme ableite. I weiterer Folge werde u kokrete Aahme für das Jahr 2020 getroffe. Es ka ageomme werde, dass der Arbeitsplatz der Zukuft icht lokal gebude sei wird. Auf de erste Blick ist dies eie eifache Aahme, die jedoch das Uterehme vor icht-triviale Aforderuge stellt. Es gilt zu löse, dass der Mitarbeiter weltweit Zugriff auf die beötigte Date hat, dass Projektmitarbeiter zueiader trotz spärlichem persöliche Kotakt ei Teamgefühl aufbaue, dass ei selbstädiger Mitarbeiter gefördert werde muss mit alle Kosequeze für die Uterehmesorgaisatio, um a dieser Stelle ur ei paar Aforderuge zu ee. Als Beispiel ka die Abidug vo Fachexperte i der Prüfug ud Freigabe der Etwicklugsdokumetatioe geat werde. Wird die Aforderug Teamgefühl im Projekt mit gerigem persöliche Kotakt muss hergestellt werde betrachtet, so ka als Lösugsvorschlag die bereits erwähte Eterprise 2.0- Bestrebuge gesehe werde. Vo verschiedee Stadorte aus zusammearbeitede Mitarbeiter köe Social Software wie Wikis ud Blogs [4] als moderes Medium zur Iformatiosud Wissesvermittlug uterehmesiter utze, wodurch eie eifach Form vom Gemeischaft etwickelt werde ka. Beispielsweise wurde bei Opel auf Podcasts i der Schulug vo Vertriebsmitarbeiter zurückgegriffe [5]. Ferer werde Beiträge zuküftiger Kude i Blogs immer häufiger währed der Kozeptphase euer Produkte berücksichtigt, so dass die Produkte a die Kudeaforderuge agepasst werde. Eie eifach lautede Aahme ka vielfältige Auswirkuge auf uterschiedliche Ebee im Uterehme habe. Mache Aahme beziehe sich auf ei IT-System, adere forder eie Äderug der Orgaisatiosstruktur ud damit auch eie Äderug der Uterehmeskultur. I Summe ergebe sich Aforderuge für alle im Projekt defiierte Ebee vo PLM. Eiige trete aufgrud ihrer oftmalige Neug basiered auf uterschiedliche Wirkkette besoders hervor. Auswirkuge auf PLM Bisherige Vorgehesmodelle für die Defiitio ud Umsetzug vo PLM-Iitiative sid meist auf das Verwalte spezieller Dokumetklasse fokussiert. Ausgagspukt sid die typische Fuktiosgruppe wie CAD-Dateverwaltug, Prüfug ikl. Freigabe der Fertigugsdokumetatio, Äderugsdiest, Stücklisteverwaltug ud elektroischer Workflow. Dabei stehe größteteils weder die Orgaisatio der wertschöpfede Gruppe ud Persoe, och eie itegrierte Prozess-Sicht im Fokus der PLM-Aktivitäte. Der eizele Arbeitsplatz als kleiste Zelle des Wertschöpfugsprozesses ud desse optimale Orgaisatio wird aufgrud dieser Orietierug icht ausreiched Bild 2: Kurzfassug der vier Szearie zur Produktetwicklug 2020 ProduktDateJoural

4 58 WISSENSCHAFT & FORSCHUNG Bild 3: Basis für de Aforderugskatalog berücksichtigt, wodurch ei erhebliches Nutzepotetial für das Uterehme sowie für de eizele oft verachlässigt wird. Die Veratwortug vo eizele Mitarbeiter für Arbeits - ergebisse wie Qualität, Aufwad, fuktioale Ziele ist lediglich formal festgeschriebe, die Möglichkeite zur Etwicklug vo orgaisatorisch-ihaltlicher Zustädigkeit ud Schaffug eies optimierte Arbeitsumfeldes für de Mesche bleibe meist ugeützt. Damit wird das idividuelle Potezial vo Kreativität, Idetifikatio ud Veratwortug a der wertvollste Ressource des Uterehmes ur teilweise ausgeschöpft. Diese Verschwedug soll durch zukuftweisede Methode reduziert, we icht vermiede werde. Uter der Aahme, dass sich heute bekate Uterehmesforme i der Zukuft stark veräder werde, werde sich damit Arbeitsplatzdefiitioe ud Arbeitszeitmodelle veräder. Bezoge auf die Kollaboratiosforme der Zukuft aus der Eterprise 2.0 Etwicklug werde Experte vermehrt als Selbstädige ihr eigees Services-Alleistellugsmerkmal etwickel ud i Netzwerke orgaisiert ihre Diestleistug direkt oder über spezielle Abieter potezielle Kude abiete. Das Uterehme der Zukuft wird sich och stärker als heute auf seie Kerkompeteze kozetriere ud sich auf die Geerierug ud Absicherug vo Itellectual Property fokussiere. Damit werde sich heute bekate PLM-Vorgehesmodelle bezüglich der Zieledefiitio, der Bereitstellug ud i der Systemutzug apasse müsse. Resümee ud Ausblick Die Weiteretwicklug vo PLM umfasst mehr als die Ei - führug vo IT-Systeme ud Datemaagemetmethode. Sie beihaltet auch die zugehörige Kofiguratios- ud Äderugsprozesse mit ihre orgaisatorisch abgebildete Veratwortlichkeite. Der Erfolg ist damit abhägig vo de Mitarbeiter vo Mesche: PLM beötigt Mesche mit Kompetez, Egagemet, Teamfähigkeit ud Äderugsbereitschaft. Die Aforderuge a PLM umfasse daher auch die Erfolgsfaktore vo Führug: ei Umfeld für Kreativität ud itellektuelle Herausforderug mit Trasparez i Ziele ud Zielverfolgug, Uterstützug i der Zusammearbeit i Teams ud Berücksichtigug idividueller Bedürfisse a de Arbeitsplatz. Als Führugsaforderuge sid diese Ziele icht eu. Notwedig ist es, diese Aforderuge auch auf PLM azuwede, auf die Eigeschafte der Tools ud im Umgag mit der Awedug. Übergeordet ergebe sich für ei PLM folgede Aufgabe: Gesamtitegratio vo Eizeltheme. Trasparez zu Bezug ud Auswirkug des eigee Hadels ud Tus. Ermöglichug vo Date- ud Iformatiosflüsse sowie der Etstehug, Pflege ud Sichtbarmachug vo soziale Netze ud dadurch sigifikater Verbesserug der Kommuikatio. Ermöglichug vo idividuellem Hadel ud Förderug der Idetifikatio mit dem Produkt ud dem Uterehme. Die Fahrzeugetwicklug bleibt eie komplexe Experteaufgabe mit hoher Arbeitsteiligkeit. Bei aller Spezialisierug bleibt der Mesch Wissesträger ud er braucht Zeit für ihaltliche Arbeit ud Erketisgewi. Das Befülle vo IT Systeme ud die Iteraktio vo Spezialiste über Abstimmtermie ud Schittstellemaager ist weiterhi otwedig jedoch icht beliebig ausweitbar. Sie müsse um selbst orgaisierte ud mit weiger admiistrativem Aufwad verbudee Iformatiosflüsse ergäzt werde. Ei i die fachliche Arbeit itegrierter Iformatiosaustausch mit Uterstützug durch CAx-Automatisierug liefert eue Zusammearbeitsmodelle für Spezialiste. Social Media ud Web 2.0 Techologie iitiierte eie Paradigmewechsel zu persoebasierter Zusammearbeit ud Veretzug zwische Kude, Parter ud Lieferate. Auf Führugs - prizipie übersetzt, ist diese Wertschöpfug i Nicht-Routie Prozesse eie Ergäzug der trasaktioale Führug vo Ziel- ProduktDateJoural

5 WISSENSCHAFT & FORSCHUNG 59 Bild 4: Die Wirkkette vom Szeario zu de Aforderuge 2020 vereibaruge um die trasformatioale Kompoete vo itrisischer Arbeitsmotivatio. Aus diesem Grudverstädis müsse verlässliche Datebereitstellug ud defiierte bestpractice Abläufe im Etwicklugsprozess icht im Gegesatz zu Kreativität ud Iovatio der Mitarbeiter stehe. Mit dem Ziel, dass sei Etwicklugsbeitrag is Seriefahrzeug überomme wird, hat jeder Etwickler auch ei eigees Iteresse, seie Date rechtzeitig ud adäquater Reife bereit zu stelle. Product Lifecycle Maagemet hat dabei die Aufgabe, eierseits dem Etwickler das otwedige Iformatios- ud Kommuikatiosumfeld bereitzustelle ud adererseits seie Date dem Uterehme so effiziet wie möglich zur Verfügug zu stelle. Zusammefassed ist davo auszugehe, dass PLM als ei Kozept zum Maagemet eies Produktes i Bezug auf Mesch, Arbeitsplatz ud Orgaisatio eie starke Fortschritt erfahre wird, was primär durch die Veräderug des idividuelle Selbstverstädisses vo Mitarbeiter als Teil des Wertschöpfugsprozesses ud der wachsede Bedeutug vom Huma-Poteziale bestimmt werde wird. Die Zielerreichug erfordert eie breite ihaltliche Auseiadersetzug im Dialog mit de am Etwicklugsprozess Beteiligte. Medieorietierte jügere Mitarbeiter ud erfahree Wissesträger müsse eie eue gemeisame Kultur im Umgag mit Iformatioe etwickel. Die techologische Systemetwicklug muss ud wird de etstehede Bedarfe folge ud aweder- ud aufgabe - bezogee begeisterde IT-Lösuge liefer. Die Federführug des Projektes liegt beim Kompetezzetrum Das virtuelle Fahrzeug Forschugsgesellschaft mbh (ViF) i Graz. Projektparter sid AVL List GmbH, BMW AG, CSC Computer Sciece Cosultig Austria GmbH, MAGNA STEYR Fahrzeugtechik AG & Co KG, Techische Uiversität Wie (Istitut für Kostruktioswisseschafte ud Techische Logis - tik), Techische Uiversität Kaiserslauter (Lehrstuhl für virtuelle Produktetwicklug) ud Techische Uiversität Graz (Istitut für Techische Logistik, Istitut für Wissesmaagemet). Das Projekt ist gefördert vom "COMET K2 Forschugsförderugs- Programm" des Österreichische Budesmiisteriums für Verkehr, Iovatio ud Techologie (BMVIT), des Österreichische Budesmiisteriums für Wirtschaft, Familie ud Juged (BMWFJ), der Österreichische Forschugsförderugsgesellschaft mbh (FFG), des Lades Steiermark sowie der Steirische Wirtschaftsförderug (SFG). Literatur: [1] Abramovici M. (2010) Beefits of PLM i der Automobilidustrie. Bechmarkstudie 2009, Tagugsbad Product Life live 2010, VDE Verlag GmbH, Berli [2] McAfee A (2006) Eterprise 2.0: The Daw of Emerget Collaboratio, MITSloa Maagemet Review, Vol. 47, Nr. 3, S [3] Deger, A., Stocker, A., Maletz, M. (2011) Zur Relevaz vo Eterprise 2.0 ud Product Lifecyle Maagemet i der Automobilidustrie, Workshopbad Mesch & Computer 2011, Chemitz [4] Stocker, A. ud Tochterma, K. (2010) Wissestrasfer mit Wikis ud Weblogs. Fallstudie zum erfolgreiche Eisatz vo Web 2.0 im Uterehme, Gabler-Verlag. [5] Back A., Groau N. ud Tochterma, K. (2008) Web 2.0 i der Uterehmespraxis. Grudlage, Fallstudie ud Treds zum Eisatz vo Social Software. Oldeburg Wisseschaftsverlag. Kotakt Adrea Deger Kompetezzetrum Das virtuelle Fahrzeug Forschugsgesellschaft Graz Tel.: ProduktDateJoural

Wenig Zeit für viel Arbeit? Reibungsloser Wechsel zu iskv_21c

Wenig Zeit für viel Arbeit? Reibungsloser Wechsel zu iskv_21c Click it Weig Zeit für viel Arbeit? Reibugsloser Wechsel zu iskv_21c Zeit zu wechsel Seit dem Jahr 2006 ist klar: Das ISKV-Basissystem wird i absehbarer Zeit ausgediet habe. Mit der Neuetwicklug iskv_21c

Mehr

Job Coaching. Wir schaffen Lebensqualität.

Job Coaching. Wir schaffen Lebensqualität. Job Coachig Wir schaffe Lebesqualität. 2 Agebot ud Diestleistug2 Agebot ud Diestleistug Agebot ud Diestleistug 3 Kotakt obvita Job Coachig jobcoachig@obvita.ch Tel. 071 246 61 90 obvita Berufliche Itegratio

Mehr

LS Retail. Die Branchenlösung für den Einzelhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV

LS Retail. Die Branchenlösung für den Einzelhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV LS Retail Die Brachelösug für de Eizelhadel auf Basis vo Microsoft Dyamics NAV akquiet Focus auf das Wesetliche User Focus liegt immer auf der Wirtschaftlichkeit: So weig wie möglich, soviel wie ötig.

Mehr

Projekt-Beispiel zum Produkt: Unternehmens- und Strategieentwicklung

Projekt-Beispiel zum Produkt: Unternehmens- und Strategieentwicklung Projekt-Beispiel zum Produkt: Uterehmes- ud Strategieetwicklug Ausgagslage ud Aufgabestellug PLASTON Air Treatmet Systems ist Teil der PLASTON Gruppe ud weltweit führeder Abieter vo hochwertige Luftbehadlugssysteme

Mehr

System Das Bechmarkig- & Trasferprojekt "Produktivität mit System" Ausbilduge orietierte Traiigsmodule Rolle im Projekt Methode- Experte Produktio Umsetzer Produktio Führugskraft Umsetzer Istadhaltug Koordiator

Mehr

Erfolgsfaktoren des technischunterstützten

Erfolgsfaktoren des technischunterstützten Erfolgsfaktore des techischuterstützte Wissesmaagemets Dr. Marc Diefebruch Prof. Dr. Thomas Herrma Marc.Diefebruch@ui-dortmud.de Thomas.Herrma@ui-dortmud.de Uiversität Dortmud, Iformatik ud Gesellschaft

Mehr

Projektmanagement. Changing the way people work together

Projektmanagement. Changing the way people work together Der Projektleiter ist ählich eiem Uterehmer veratwortlich für Mesche, Techik ud Prozesse. Ihre Aforderuge plus usere Kompeteze sid Ihre Erfolgsfaktore Die Führug eies Projekts etspricht im Wesetliche der

Mehr

Anforderungsspezifikation in großen IT-Projekten

Anforderungsspezifikation in großen IT-Projekten Aforderugsspezifikatio i große IT-Projekte sd&m AG software desig & maagemet Carl-Wery-Str. 42 81739 Müche Telefo 089 63812-0 www.sdm.de A Compay of Dr. Adreas Birk Jahrestreffe der GI-Fachgruppe Requiremets

Mehr

CRM Maxx. Die Kundenmanagement-Software. Die innovative Softwarelösung für eine gewinnbringende Gestaltung Ihrer Vertriebsund Marketingprozesse

CRM Maxx. Die Kundenmanagement-Software. Die innovative Softwarelösung für eine gewinnbringende Gestaltung Ihrer Vertriebsund Marketingprozesse CRM Maxx Die Kudemaagemet-Software Die iovative Softwarelösug für eie gewibrigede Gestaltug Ihrer Vertriebsud Marketigprozesse CRM Maxx die itelligete CRM-Software Die besodere Fuktioalität ud Vielseitigkeit

Mehr

Über 20 Jahre erfahrung mit Softwarelösungen für außenwirtschaft, versand und Zoll

Über 20 Jahre erfahrung mit Softwarelösungen für außenwirtschaft, versand und Zoll Zollabwicklug Logistik-Lösuge exportkotrolle Zollmaagemet Über 20 Jahre erfahrug mit Softwarelösuge für außewirtschaft, versad ud Zoll Format SoFtware Service GmbH Max Plack-Straße 25 D-63303 Dreieich

Mehr

Die Instrumente des Personalmanagements

Die Instrumente des Personalmanagements 15 2 Die Istrumete des Persoalmaagemets Zur Lerorietierug Sie solle i der Lage sei:! die Ziele, Asätze ud Grüde eier systematische Persoalplaug darzulege;! die Istrumete der Persoalplaug zu differeziere;!

Mehr

CampusSourceEngine HISLSF

CampusSourceEngine HISLSF Kopplug Hochschuliformatiossysteme ud elearig CampusSourceEgie Dipl.-Iform. Christof Veltma Uiversität Dortmud leartec, Karlsruhe, 14.02.2006 - Hochschuliformatiossysteme allgemei: Iformatiossysteme ud

Mehr

Softwaregestütztes Projekt- und Skillmanagement Ergebnisse eines Forschungsprojektes

Softwaregestütztes Projekt- und Skillmanagement Ergebnisse eines Forschungsprojektes Pers 0 Schützeallee - 09 Haover Softwaregestütztes Projekt- ud Skillmaagemet Ergebisse eies Forschugsprojektes Autor: Prof. Dr.-Ig. Hartmut F. Bier. Eileitug Die Globalisierug fordert vo alle Uterehme,

Mehr

Netzangriff. Arbeitsmaterialien zum Medienpaket Netzangriff

Netzangriff. Arbeitsmaterialien zum Medienpaket Netzangriff Mediepaket der Polizeiliche Krimialprävetio der Läder ud des Budes zum Thema Cybermobbig Arbeitsmaterialie zum Mediepaket Netzagriff Die vorliegede Arbeitsmaterialie sid im Auftrag des Ladeskrimialamts

Mehr

Practice Produktion & SCM

Practice Produktion & SCM Practice Produktio & SCM Lieferateworkshops als Ausgagspukt der Gestaltug uterehmesübergreifeder Teileversorgugssysteme Etwurf eies strukturierte Asatzes zur Aalyse kritischer Erfolgsfaktore der uterehmesübergreifede

Mehr

Kompetenzinventar im Prozess der Berufswegeplanung Teilhabe am Arbeitsleben für junge Menschen mit einer Behinderung am allgemeinen Arbeitsmarkt

Kompetenzinventar im Prozess der Berufswegeplanung Teilhabe am Arbeitsleben für junge Menschen mit einer Behinderung am allgemeinen Arbeitsmarkt Grudaussage Kompetezivetar im Prozess der Berufswegeplaug Teilhabe am Arbeitslebe für juge Mesche mit eier Behiderug am allgemeie Arbeitsmarkt G R U N D A U S S A G E N 1 1. Eileitug / Wirkugsbereich I

Mehr

Der Durchbruch in der Zusammenarbeit. Health Relations

Der Durchbruch in der Zusammenarbeit. Health Relations Der Durchbruch i der Zusammearbeit Health Relatios Warum isoft Health Relatios? Der demografische Wadel hat Folge für die Behadlugsbediguge: Es müsse immer mehr Patiete versorgt werde bei gleichzeitig

Mehr

Crossmediale Redaktionssysteme als Basis für mehrmediales Publizieren

Crossmediale Redaktionssysteme als Basis für mehrmediales Publizieren Crossmediale Redaktiossysteme als Basis für mehrmediales Publiziere Crossmediales Publiziere, Cotet-Maagemet-Systeme, Digital Asset Maagemet (DAM), E-Books Verlage wadel sich zu itegrierte Medieuterehme.

Mehr

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern KASSENBUCH ONLINE Olie-Erfassug vo Kassebücher Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Ituitive Olie-Erfassug des Kassebuchs... 5 3.2 GoB-sicher

Mehr

Bau- und Wohncenter Stephansplatz

Bau- und Wohncenter Stephansplatz Viele gute Grüde, auf us zu baue Bau- ud Wohceter Stephasplatz Parter der Bak Austria Silvia Nahler Tel.: 050505 47287 Mobil: 0664 20 22 354 Silvia.ahler@cityfiace.at Fiazservice GmbH Ralph Decker Tel.:

Mehr

Innovative Komplettlösungen vom Spezialisten! engineering in its entirety

Innovative Komplettlösungen vom Spezialisten! engineering in its entirety Iovative Komplettlösuge vom Spezialiste! egieerig i its etirety Ihre Effiziez user Atrieb Bracheuabhägige Etwicklugsdiestleistuge ud Produktlösuge etlag Ihrer Wertschöpfugskette, Projekte ud Produkte aus

Mehr

Demand and Supply Chain Management. Impuls-Apéro 2001 Zürich, 10. Mai 2001

Demand and Supply Chain Management. Impuls-Apéro 2001 Zürich, 10. Mai 2001 Demad ad Supply Chai Maagemet Impuls-Apéro 2001 Zürich, 10. Mai 2001 Michael Jug ROI Maagemet Cosultig AG Müche Die vier Stufe der Logistik 1. Ihalt der Logistik ist die physische Abwicklug der raumzeitliche

Mehr

Arbeitsplätze in SAP R/3 Modul PP

Arbeitsplätze in SAP R/3 Modul PP Arbeitsplätze i SAP R/3 Modul PP Was ist ei Arbeitsplatz? Der Stadort eier Aktioseiheit, sowie dere kokrete räumliche Gestaltug Was ist eie Aktioseiheit? kleiste produktive Eiheit i eiem Produktiosprozess,

Mehr

Diagnose von Kompetenzen in der beruflichen Grundbildung

Diagnose von Kompetenzen in der beruflichen Grundbildung Diagose vo Kompeteze i der berufliche Grudbildug Prof. Dr. Adreas rey Hochschule für Arbeitsmarktmaagemet i Maheim der uropäische Uio Übersicht BBG CH (2004) ud RLP-BBV (2006) Pädagogische Diagostik Defiitio

Mehr

Potenzial-Evaluations-Programm

Potenzial-Evaluations-Programm T e l. + 4 1 3 1 3 1 2 0 8 8 0 i m d e @ i m d e. e t w w w. i m d e. e t Potezial-Evaluatios-Programm für Maagemet, Verkauf ud Sachbearbeitug vo Persoalexperte für Persoalexperte. Vorauswahl (MiiPEP)

Mehr

EAM der nächsten Generation: Liefert Ihr EAM wirklich Nutzen für die tägliche Arbeit?

EAM der nächsten Generation: Liefert Ihr EAM wirklich Nutzen für die tägliche Arbeit? EAM der ächste Geeratio: Liefert Ihr EAM wirklich Nutze für die tägliche Arbeit? http://lea42.com/de/leistuge/eterprise-architecture-maagemet EAM der ächste Geeratio: Liefert Ihr EAM wirklich Nutze für

Mehr

Solvency II Bewertungen, Vorbereitungen und Erwartungen deutscher Versicherungen und Pensionskassen. Studie Oktober 2012

Solvency II Bewertungen, Vorbereitungen und Erwartungen deutscher Versicherungen und Pensionskassen. Studie Oktober 2012 Solvecy II Bewertuge, Vorbereituge ud Erwartuge deutscher Versicheruge ud Pesioskasse Studie Oktober 2012 2 Eiordug der Studie Utersuchugssteckbrief Zielsetzug - Die Studie utersucht mit Blick auf Solvecy

Mehr

Agiles Projektmanagement in der öffentlichen Verwaltung: Mehr Flexibilität durch iterative Softwareentwicklung

Agiles Projektmanagement in der öffentlichen Verwaltung: Mehr Flexibilität durch iterative Softwareentwicklung Agiles Projektmaagemet i der öffetliche Verwaltug: Mehr Flexibilität durch iterative Softwareetwicklug www.fuehrugskraefte-forum.de Agiles Projektmaagemet i der öffetliche Verwaltug: Mehr Flexibilität

Mehr

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNGEN LEBENSMITTEL & GETRÄNKE FÜR INDUSTRIE &HANDEL

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNGEN LEBENSMITTEL & GETRÄNKE FÜR INDUSTRIE &HANDEL Beste Voraussetzuge für Ihre Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNGEN LEBENSMITTEL & GETRÄNKE FÜR INDUSTRIE &HANDEL Betriebswirtschaftliche Software für Lebesmittel- & Geträkehersteller. Sie kee Ihre Brache. Wir auch.

Mehr

Bahn aktuell. Foto: DB AG/Max Lautenschläger

Bahn aktuell. Foto: DB AG/Max Lautenschläger Foto: DB AG/Max Lauteschläger 6 Deie Bah 1/2014 Leit- ud Sicherugstechik Sigaltechik 4.0 Idustrialisierug der Sigaltechik Dr. Michael Leiig, Leiter Techologiemaagemet Leit- ud Sicherugstechik ud Dr. Berd

Mehr

Herausforderungen für künftige Lernumgebungen. Dipl.-Inf. Ivan Gergintchev

Herausforderungen für künftige Lernumgebungen. Dipl.-Inf. Ivan Gergintchev Herausforderuge für küftige Lerumgebuge am Beispiel der Fakultät für Medizi Dipl.-If. Iva Gergitchev 1 Übersicht Veräderuge i der Hochschullehre Herausforderuge für küftige Lerumgebuge Lösugsasatz: Das

Mehr

Modellierung und Requirements Management Ein starkes Team

Modellierung und Requirements Management Ein starkes Team advertorial Rudolf Hauber Susae Mühlbauer (Rudolf.Hauber@HOOD-Group.com) betreut bei der HOOD Group als Seior Cosultat das Thema Aforderugsmodellierug ud ist dort für de Bereich Aerospace ud Defese zustädig.

Mehr

Bereichsleitung Fitness und GroupFitness (IST)

Bereichsleitung Fitness und GroupFitness (IST) Leseprobe Bereichsleitug Fitess ud GroupFitess (IST) Studieheft Persoalmaagemet Autori Corelia Trikaus Corelia Trikaus ist Diplom-Ökoomi ud arbeitet als wisseschaftliche ud pädagogische Mitarbeiteri bei

Mehr

Fachgerechte Strukturierung von Planungsinformationen auf der Basis von Gebäudemodellen in Projektkommunikationssystemen

Fachgerechte Strukturierung von Planungsinformationen auf der Basis von Gebäudemodellen in Projektkommunikationssystemen Fachgerechte Strukturierug vo Plaugsiformatioe auf der Basis vo Gebäudemodelle i Projektkommuikatiossysteme Michael Peterse, Joaquí Díaz CIP Igeieurgesellschaft mbh Robert-Bosch-Str. 7, 64293 Darmstadt

Mehr

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden.

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden. Sichtbar im Web! Websites für Hadwerksbetriebe. Damit Sie auch olie gefude werde. Professioelles Webdesig für: Hadwerksbetriebe Rudum-sorglos-Pakete Nur für Hadwerksbetriebe Webdesig zu Festpreise - ukompliziert

Mehr

echurchweb echurchweb für Kirchgemeinden

echurchweb echurchweb für Kirchgemeinden echurchweb für Kirchgemeide echurchweb begit bei de Prozesse Verwaltugsverfahre beihalte viele mehr oder weiger komplexe Etscheidugsprozesse. Etspreched hoch sid die Aforderuge a die Flexibilität ud Modularität

Mehr

Projekte des BTW. Deutscher Bundestag/Stephan Erfurt. Projekte des BTW

Projekte des BTW. Deutscher Bundestag/Stephan Erfurt. Projekte des BTW Projekte des BTW Deutscher Budestag/Stepha Erfurt Projekte des BTW 21 Wirtschaftsfaktor Tourismus Belastbare Zahle für eie umsatzstarke Querschittsbrache Das Jahr 2011 stad für de BTW uter aderem im Zeiche

Mehr

Gutes Licht mit weniger Strom. Einspar-Contracting für die Straßenbeleuchtung in Dormagen.

Gutes Licht mit weniger Strom. Einspar-Contracting für die Straßenbeleuchtung in Dormagen. Gutes Licht mit weiger Strom. Eispar-Cotractig für die Straßebeleuchtug i Dormage. 2 Die Idee Im Jahr 2006 ließe die Techische Betriebe der Stadt Dormage (63.000 Eiwoher, Rhei-Kreis Neuss) das Eisparpotezial

Mehr

Die KOMET GRUPPE ist der Experte der Innenbearbeitung

Die KOMET GRUPPE ist der Experte der Innenbearbeitung 1 Die KOMET GRUPPE ist der Experte der Iebearbeitug Seit Jahrzehte sid die Uterehme KOMET, Dihart ud JEL mit ihre Präzisioswerkzeuge für Bohre, Reibe ud Gewide führed ud richtugsweised. Durch die Zusammeführug

Mehr

AUF ERFOLG PROGRAMMIERT: ECO!Manager die Software für das Facility Management. PROFESSIONAL ECO!Manager

AUF ERFOLG PROGRAMMIERT: ECO!Manager die Software für das Facility Management. PROFESSIONAL ECO!Manager AUF ERFOLG PROGRAMMIERT: ECO!Maager die Software für das Facility Maagemet. PROFESSIONAL ECO!Maager Wisse, was läuft: ECO!Maager. Für komplexe Aufgabe ud Tätigkeite i Diestleistugsbereiche ist zeitgemäße

Mehr

Qualitätskennzahlen für IT-Verfahren in der öffentlichen Verwaltung Lösungsansätze zur Beschreibung von Metriken nach V-Modell XT

Qualitätskennzahlen für IT-Verfahren in der öffentlichen Verwaltung Lösungsansätze zur Beschreibung von Metriken nach V-Modell XT Qualitätskezahle für IT-Verfahre i der öffetliche Verwaltug Lösugsasätze zur Vo Stefa Bregezer Der Autor arbeitet im Bereich Softwaretest ud beschäftigt sich als Qualitätsbeauftragter mit Theme zu Qualitätssicherug

Mehr

Kosten- und Leistungsverrechnung

Kosten- und Leistungsverrechnung Systems & Process Club Koste- ud Leistugsverrechug Bericht vom 10. November 2008 2 Systems & Process Club Trasparez ist Trumpf Zum zweite Systems & Process Club vo PricewaterhouseCoopers Schweiz trafe

Mehr

Chancen und Karriere

Chancen und Karriere Chace ud Karriere ARRK P+Z Egieerig. Das Uterehme. Dyamik für Ihre Etwicklug Fast 50 Jahre Uterehmesgeschichte. Als führeder Abieter vo Etwicklugsdiestleistuge uterstütze wir seit fast 50 Jahre usere Kude

Mehr

Evita baut auf leistungsstarkes Daten-Management

Evita baut auf leistungsstarkes Daten-Management Damit Patiete sicherer sid ud Spitäler zu echte Parter werde Evita baut auf leistugsstarkes Date-Maagemet Die ehealth Strategie des Budes sieht vor, dass ab 2015 alle Schweizer Bürger Zugag zu ihre Gesudheitsdate

Mehr

egovweb egovweb für öffentliche Verwaltungen

egovweb egovweb für öffentliche Verwaltungen egovweb für öffetliche Verwaltuge E-Govermet begit bei de Prozesse Verwaltugsverfahre beihalte viele mehr oder weiger komplexe Etscheidugsprozesse. Etspreched hoch sid die Aforderuge a die Flexibilität

Mehr

Ontologische Evaluierung von Referenzmodellen Überblick über Methode und Anwendung

Ontologische Evaluierung von Referenzmodellen Überblick über Methode und Anwendung Otologische Evaluierug vo Referezmodelle Überblick über Methode ud Awedug Peter Fettke, Peter Loos Johaes Guteberg-Uiversität Maiz Iformatio Systems & Maagemet Lehrstuhl Wirtschaftsiformatik ud Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Kunde. Kontobewegung

Kunde. Kontobewegung Techische Uiversität Müche WS 2003/04, Fakultät für Iformatik Datebaksysteme I Prof. R. Bayer, Ph.D. Lösugsblatt 4 Dipl.-Iform. Michael Bauer Dr. Gabi Höflig 17.11. 2003 Abbildug E/R ach relatioal - Beispiel:

Mehr

Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg. BEST-Projekt Hahl Filaments GmbH. Ergebnisbericht Kunststoffverarbeitung 1

Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg. BEST-Projekt Hahl Filaments GmbH. Ergebnisbericht Kunststoffverarbeitung 1 Ladesastalt für Umwelt, Messuge ud Naturschutz Bade-Württemberg Abzugsstäder Dampfbad Reckstäder Pos. 1.4 Pos. 1.5 Pos. 1.8 BEST-Projekt Hahl Filamets GmbH Ergebisbericht Kuststoffverarbeitug LUBW Ergebisbericht

Mehr

Engineering von Entwicklungsprojekten mit unsicheren Aktivitätszusammenhängen in der verfahrenstechnischen Industrie

Engineering von Entwicklungsprojekten mit unsicheren Aktivitätszusammenhängen in der verfahrenstechnischen Industrie Egieerig vo Etwicklugsprojekte mit usichere Aktivitätszusammehäge i der verfahrestechische Idustrie Christopher M. Schlick Berhard Kausch Sve Tackeberg 5. Symposium Iformatiostechologie für Etwicklug ud

Mehr

Fachartikel CVM-NET4+ Erfüllt die Energieeffizienz- Richtlinie. Neuer Multikanal-Leistungs- und Verbrauchsanalyser Aktuelle Situation

Fachartikel CVM-NET4+ Erfüllt die Energieeffizienz- Richtlinie. Neuer Multikanal-Leistungs- und Verbrauchsanalyser Aktuelle Situation 1 Joatha Azañó Fachartikel Abteilug Eergiemaagemet ud etzqualität CVM-ET4+ Erfüllt die Eergieeffiziez- Richtliie euer Multikaal-Leistugs- ud Verbrauchsaalyser Aktuelle Situatio Die gegewärtige Richtliie

Mehr

System Weiterbildug für die Beste Top-Coach Lea Itesive Lerreise ud Traiig für fortgeschrittee Praxisexperte Kaize-Maager, TPM*-Koordiatore, KVP*-Traier, Lea-Coachs,... Wissestrasfer bei de Beste vor Ort

Mehr

U N T E R N E H M E N S K U LT U R

U N T E R N E H M E N S K U LT U R B U S I N E S S C O N S U LT I N G U N T E R N E H M E N S K U LT U R NUTZEN WAS? WARUM? WIE? WARUM? Ausgagssituatio Viele Uterehme sehe sich i Zeite der Digitalisierug ud Reizüberflutug vor die Herausforderug

Mehr

WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. www.hdtirol.at

WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. www.hdtirol.at Höhere Duale Höhere Duale Höhere Duale Gemeisam i die Zukuft Die Bildug ist ei wesetlicher Atrieb ud Grudstei für das Wachstum eier Wirtschaft. Qualifizierte Mitarbeiterie ud Mitarbeiter sid etscheided

Mehr

Bahn aktuell. Foto: DB AG/Christian Bedeschinski

Bahn aktuell. Foto: DB AG/Christian Bedeschinski Foto: DB AG/Christia Bedeschiski 6 Deie Bah 11/2013 Uterehmesprogramm Next Statio Strategische Weiteretwicklug der DB Statio&Service AG Dr. Adreas Hamprecht, DB Statio&Service AG, Leiter Geschäftsetwicklug,

Mehr

Sicherheitspreis Baden-Württemberg

Sicherheitspreis Baden-Württemberg Sicherheitspreis Bade-Württemberg www.sicherheitsforum-bw.de Bewerbugsuterlage Bitte reiche Sie Ihre vollstädige Bewerbugsuterlage zum Sicherheitspreis bis zum 17.01.2015 (Poststempel) ei: Sicherheitsforum

Mehr

Die aktuellen Trends bei Mitarbeiterbefragungen Vom Stimmungsbarometer zum strategischen Informationsund Steuerungsinstrument

Die aktuellen Trends bei Mitarbeiterbefragungen Vom Stimmungsbarometer zum strategischen Informationsund Steuerungsinstrument Persoalpraxis " Der aktuelle Bericht Die aktuelle Treds bei Mitarbeiterbefraguge Vom Stimmugsbarometer zum strategische Iformatiosud Steuerugsistrumet Michael Herma, Hewitt Associates, ud Dr. Frak E. P.

Mehr

Flexibilität beim Lagern und Kommissionieren: Schienengeführte Regalbediengeräte

Flexibilität beim Lagern und Kommissionieren: Schienengeführte Regalbediengeräte Flexibilität beim Lager ud Kommissioiere: Schieegeführte Regalbediegeräte Ei Kozept zwei Baureihe: DAMBACH Regalbediegeräte Seit mehr als 35 Jahre baut die DAMBACH Lagersysteme Regalbediegeräte ud gehört

Mehr

BEST-Projekt GARDENA Manufacturing GmbH. Ergebnisbericht Metallverarbeitung. Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg

BEST-Projekt GARDENA Manufacturing GmbH. Ergebnisbericht Metallverarbeitung. Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg Ladesastalt für Umwelt, Messuge ud Naturschutz Bade-Württemberg BEST-Projekt GARDENA Maufacturig GmbH Ergebisbericht Metallverarbeitug LUBW Ergebisbericht Metallverarbeitug 1 IMPRESSUM HERAUSGEBER LUBW

Mehr

Organisatorische Strukturen und Stammdaten in ERP-Systemen

Organisatorische Strukturen und Stammdaten in ERP-Systemen Attributame Beschreibug Name des Lerobjekts Autor/e Zielgruppe Vorwisse Lerziel Beschreibug Dauer der Bearbeitug Keywords Orgaisatorische Strukture ud Stammdate i ERP-Systeme FH Vorarlberg: Gasser Wirtschaftsiformatik

Mehr

Das Digitale Archiv des Bundesarchivs

Das Digitale Archiv des Bundesarchivs Das Digitale Archiv des Budesarchivs 2 3 Ihaltsverzeichis Das Digitale Archiv des Budesarchivs 4 Techische Ifrastruktur 5 Hilfsmittel zur Archivierug 5 Archivierugsformate 6 Abgabe vo elektroische Akte

Mehr

SHOP MAMBO DER WEG ZU IHREM. Was ist Mambo und was steckt dahinter? Grundlagen eines Franchisenehmers. Wer macht was? Was liefert Mambo?

SHOP MAMBO DER WEG ZU IHREM. Was ist Mambo und was steckt dahinter? Grundlagen eines Franchisenehmers. Wer macht was? Was liefert Mambo? DER WEG ZU IHREM SHOP Was ist Mambo ud was steckt dahiter? Grudlage eies Frachiseehmers Wer macht was? Was liefert Mambo? Was liefert Mambo och? Was ist? Ud wer steht dahiter? Was ist Mambo ud was steckt

Mehr

UNSER WISSEN FÜR IHRE IMMOBILIE

UNSER WISSEN FÜR IHRE IMMOBILIE i Hamburg-Schelse i Hamburg-Niedorf UNSER WISSEN FÜR IHRE IMMOBILIE 2 Werer Eisele Haus- ud Grudstücksmakler GmbH Wir kee us seit über 45 Jahre mit Immobilie aus Seit über 45 Jahre ist die Werer Eisele

Mehr

wi rtschaftliche Zusa mmena rbeit und Entwicklung Machen Sie mit"

wi rtschaftliche Zusa mmena rbeit und Entwicklung Machen Sie mit Iukuftmtwiukler. Wir maühe Zukuft. Mache Sie mit" Dirk Niebel wirtschaftliche Zusammearbeit Diestsitz Berli, 11055 Berli u d Etwicklu g Budesmiister Mitglied des Deutsche Budestages Herr Raier va Heukelum

Mehr

Industrie-4.0-Konzept: Systematische Gestaltung der Arbeitswelt der Zukunft

Industrie-4.0-Konzept: Systematische Gestaltung der Arbeitswelt der Zukunft Idustrie-4.0-Kozept: Systematische Gestaltug der Arbeitswelt der Zukuft http://www.gfo-web.de/gfo/vorstadsmitglieder/bier-hartmut-f https://www.vdi.de/ueber-us/vdi-vor-ort/bezirksvereie/bezirksverei-haover-ev/arbeitskreise/idustrial-egieerig/

Mehr

Factoring. Alternative zur Bankfinanzierung?

Factoring. Alternative zur Bankfinanzierung? Factorig Alterative zur Bakfiazierug? Beschreibug Factorig Im Factorigverfahre schließ e Uterehme ud Factor eie Vertrag, auf desse Grudlage alle kü ftige Forderuge des Uterehmes laufed gekauft werde. Zuvor

Mehr

LTN-Newsletter. Evaluation 2011

LTN-Newsletter. Evaluation 2011 LTN-Newsletter Evaluatio 211 LTN-BBiT LearTechNet Bereich Bildugstechologie Uiversität Basel Vizerektorat Lehre Petersgrabe 3 CH-43 Basel ifo.ltn@uibas.ch www.ltn.uibas.ch - 2 - Ihaltsverzeichis Durchführug

Mehr

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ Das FSB Geldkoto Eifache Abwicklug ud attraktive Verzisug +++ Verzisug aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ zuverlässig servicestark bequem Kompeteter Parter für Ihr Wertpapiergeschäft Die FodsServiceBak zählt

Mehr

6. SATW Workshop Ingenieurnachwuchsförderung «Informatische Bildung fördern» 17 Fragebogen sind eingegangen. Nicht alle Fragen wurden beantwortet.

6. SATW Workshop Ingenieurnachwuchsförderung «Informatische Bildung fördern» 17 Fragebogen sind eingegangen. Nicht alle Fragen wurden beantwortet. Cloud Computig Bildug, Schule, Orgaisatio sehr 3. Wie iformativ war die Verastaltug. Wie ützlich war die Verastaltug. Wie war die Verastaltug vorbereitet?. Wie ware die Nachmittags-Workshops? icht http://www.bfs.admi.ch/bfs/portal/de/idex/theme//0/key/blak/0.html

Mehr

In der Industrie zählt Zuverlässigkeit und Schnelligkeit. Mit MM1018 werden Toleranzen vor Ort und in einem Arbeitsschritt ausgeglichen.

In der Industrie zählt Zuverlässigkeit und Schnelligkeit. Mit MM1018 werden Toleranzen vor Ort und in einem Arbeitsschritt ausgeglichen. I der Idustrie zählt Zuverlässigkeit ud Schelligkeit. Mit MM1018 werde Toleraze vor Ort ud i eiem Arbeitsschritt ausgegliche." Verbudbrücke Megyeri, Budapest Brücke zähle zu de fasziieredste Bauwerke

Mehr

Kunde Studie: Erfolgsfaktoren von Online-Communities

Kunde Studie: Erfolgsfaktoren von Online-Communities Kude Studie: Erfolgsfaktore vo Olie-Commuities Titel Frakfurt, des Projekts 17. September 2007 Durchgeführt vo: HTW Dresde, Prof. Dr. Ralph Sotag BlueMars GmbH, Tobias Kirchhofer, Dr. Aja Rau Mit freudlicher

Mehr

Industrialisierung durch und durch

Industrialisierung durch und durch SOA: Idustrialisierug durch ud durch SOA: Idustrialisierug durch ud durch Die Idustrialisierug vo IT ud die Eiführug eier SOA wurde jahrelag völlig separat vo uterschiedliche Persoe eies Uterehmes behadelt.

Mehr

10. Fachtagung Tag der Kommunen Rheinland-Pfalz

10. Fachtagung Tag der Kommunen Rheinland-Pfalz 10. Fachtagug Tag der Kommue Rheilad-Pfalz Bige, 24. Jui 2014 Theme des Tages Kommuale News - Steuer, Gebühre, Beiträge, weitere Neueruge Durchsetzug Äderuge Grudzüge Alles kommualer Forderuge im Isolvezverfahre

Mehr

15.4 Diskrete Zufallsvariablen

15.4 Diskrete Zufallsvariablen .4 Diskrete Zufallsvariable Vo besoderem Iteresse sid Zufallsexperimete, bei dee die Ergebismege aus reelle Zahle besteht bzw. jedem Elemetarereigis eie reelle Zahl zugeordet werde ka. Solche Zufallsexperimet

Mehr

Grundgesamtheitsanaylsen und Stichproben. Betrachtungen zur Stichprobenfindung

Grundgesamtheitsanaylsen und Stichproben. Betrachtungen zur Stichprobenfindung MaMaEuSch Maagemet Mathematics for Europea Schools http://www.mathematik.uikl.de/ mamaeusch Grudgesamtheitsaaylse ud Stichprobe. Betrachtuge zur Stichprobefidug Paula Lagares Justo Puerto 1 MaMaEuSch 2

Mehr

Business Intelligence Trends

Business Intelligence Trends Busiess Itelligece Treds Rüdiger Eberlei, 10. Juli 2006 sd&m AG software desig & maagemet Carl-Wery-Straße 42 81739 Müche ruediger.eberlei@sdm.de 089 63812-867 www.sdm.de Busiess Itelligece Treds Seite

Mehr

, n -% &. & / 0 ( n 1 2 n 3 % & 4 5" % & " # ( 2 & ' )**+

, n -% &. & / 0 ( n 1 2 n 3 % & 4 5 % &  # ( 2 & ' )**+ !"# $!%& & '( , -%&.& /0 ( 12 3%&45"%&"#( 2 & & &6, #.&- 7%& / -%&0 8 -% 1%& 6 $ 1%&"(!!! "!#$!#$!#%!#% &' %&%&"(9& %&($( :&($ 1(;4( ( ')* *+, &# -5-4 211,4?@?)*) 7 A& %& -.+///(.0+/// 8 B&

Mehr

Deutschlad räumt auf Aktiostage "Deutschlad räumt auf" zuguste des RTL-Spedemarathos Mitarbeiter optimiere eie Tag lag ihre Arbeitsplatz ud helfe Kider Vom "Volltischler"...... zum leichtere Arbeite. Abschließedes

Mehr

SUCHPROBLEME UND ALPHABETISCHE CODES

SUCHPROBLEME UND ALPHABETISCHE CODES SUCHPROBLEME UND ALPHABETISCHE CODES Der Problematik der alphabetische Codes liege Suchprobleme zugrude, dere Lösug dem iformatiostheoretische Problem der Fidug eies (optimale) alphabetische Codes gleich

Mehr

Beurteilung des Businessplans zur Tragfähigkeitsbescheinigung

Beurteilung des Businessplans zur Tragfähigkeitsbescheinigung Fachkudige Stellugahme Beurteilug des Busiessplas zur Tragfähigkeitsbescheiigug Name Datum Has Musterma 7. Oktober 2015 Wilfried Orth Grüdugsberatug Stadort Würzburg: Stadort Stuttgart: Waldleite 9a Möhriger

Mehr

evohome Millionen Familien verfolgen ein Ziel: Energie zu sparen ohne auf Komfort zu verzichten

evohome Millionen Familien verfolgen ein Ziel: Energie zu sparen ohne auf Komfort zu verzichten evohome Eergie spare weiter gedacht Millioe Familie verfolge ei Ziel: Eergie zu spare ohe auf Komfort zu verzichte evohome Nie war es schöer Eergie zu spare Es gibt viele iteressate Möglichkeite, eergie-

Mehr

IZLBW Newsletter INFORMATIKZENTRUM LANDESVERWALTUNG BADEN-WÜRTTEMBERG AUSGABE MÄRZ 2015

IZLBW Newsletter INFORMATIKZENTRUM LANDESVERWALTUNG BADEN-WÜRTTEMBERG AUSGABE MÄRZ 2015 IZLBW Newsletter INFORMATIKZENTRUM LANDESVERWALTUNG BADEN-WÜRTTEMBERG AUSGABE MÄRZ 2015 LIEBE LESERIN, LIEBER LESER, i der aktuelle Ausgabe useres IZLBW- Newsletters halte wir für Sie wieder spaede Neuigkeite

Mehr

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNG PRODUKTION

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNG PRODUKTION Beste Voraussetzuge für Ihre Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNG PRODUKTION Betriebswirtschaftliche Software für Produktiosuterehme. Erfolg besteht dari, dass ma geau die Fähigkeite hat, die im Momet gefragt sid.

Mehr

VAIO-Link Kundenservice Broschüre

VAIO-Link Kundenservice Broschüre VAIO-Lik Kudeservice Broschüre Wir widme us jedem eizele Kude mit der gebührede Aufmerksamkeit, mit großer Achtug ud Respekt. Wir hoffe damit, de Erwartuge jedes Eizele a das VAIO-Lik Kudeservice-Zetrum

Mehr

Wir verbessern jede Photovoltaik-Anlage!

Wir verbessern jede Photovoltaik-Anlage! Wir verbesser jede Photovoltaik-Alage! Kompetez durch Erfahrug Solarpark Katharierieth II 2.0 MWp Sichere Erträge seit 2011 eergizig a clea future Solarpark Westmill 5.0 MWp Solarpark Huge 2.9 MWp Solarpark

Mehr

Statistik I/Empirie I

Statistik I/Empirie I Vor zwei Jahre wurde ermittelt, dass Elter im Durchschitt 96 Euro für die Nachhilfe ihrer schulpflichtige Kider ausgebe. I eier eue Umfrage uter 900 repräsetativ ausgewählte Elter wurde u erhobe, dass

Mehr

Selektive. Sicherheit. Immobilien Service GmbH. Vermittlung von Privat- und Gewerbeimmobilien. Qualifizierte Wertermittlung nach Gutachtermethode

Selektive. Sicherheit. Immobilien Service GmbH. Vermittlung von Privat- und Gewerbeimmobilien. Qualifizierte Wertermittlung nach Gutachtermethode Selektive Immobilie Service GmbH Vermittlug vo Privat- ud Gewerbeimmobilie Qualifizierte Wertermittlug ach Gutachtermethode Besodere Vermarktugsstrategie Uabhägige Baudarlehevermittlug Verwaltug vo Immobiliebesitz

Mehr

Stefanie Grimm, Dr. Jörg Wenzel, Dr. Gerald Kroisandt, Prof. Dr. Ralf Korn, Dr. Johannes Leitner, Dr. Peter Ruckdeschel, Dr. Christina Erlwein-Sayer,

Stefanie Grimm, Dr. Jörg Wenzel, Dr. Gerald Kroisandt, Prof. Dr. Ralf Korn, Dr. Johannes Leitner, Dr. Peter Ruckdeschel, Dr. Christina Erlwein-Sayer, Stefaie Grimm, Dr. Jörg Wezel, Dr. Gerald Kroisadt, Prof. Dr. Ralf Kor, Dr. Johaes Leiter, Dr. Peter Ruckdeschel, Dr. Christia Erlwei-Sayer, Dr. Berhard Kübler, Dr. Sascha Desmettre, Dr. Roma Horsky, Dr.

Mehr

Rechnungswesen und wirtschaftsinformatik integrierte informationssysteme entwicklung geht weiter

Rechnungswesen und wirtschaftsinformatik integrierte informationssysteme entwicklung geht weiter r echugswese AuguST-wilhelm Scheer Rechugswese ud wirtschaftsiformatik itegrierte iformatiossysteme etwicklug geht weiter der artikel basiert auf dem festvortrag alässlich des dr.-kausch-preises 2012 am

Mehr

KONE Lösungen für energieeffiziente Aufzüge

KONE Lösungen für energieeffiziente Aufzüge Neubau ud moderisierug KONE Lösuge für eergieeffiziete Aufzüge Eergie- ud Kosteeffiziez für zukuftsorietiertes Baue Nachhaltiges, ressourceschoedes ud umweltfreudliches baue gewit im rahme der weltweite

Mehr

6. ANNEX 6.1. WESENTLICHE GRI-ASPEKTE IN DER WERTSCHÖPFUNGSKETTE

6. ANNEX 6.1. WESENTLICHE GRI-ASPEKTE IN DER WERTSCHÖPFUNGSKETTE 6. 6.1. WESENTLICHE ASPEKTE IN DER WERTSCHÖPFUNGSKETTE I Überleitug wird verdeutlicht, welche Nachhaltigkeitsaspekte Global Reportig Iitiative bei PALFINGER als wesetlich gesetzt wurde i welcher Phase

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Strategische Kommunikationsberatung und systematische Öffentlichkeitsarbeit 03. Die neue Öffentlichkeit 04

Inhaltsverzeichnis. Strategische Kommunikationsberatung und systematische Öffentlichkeitsarbeit 03. Die neue Öffentlichkeit 04 E N G E L Z I M M E R M A N N A G U N T E R N E H M E N S B E R AT U N G F Ü R K O M M U N I K AT I O N Seite 02 Ihaltsverzeichis Ihaltsverzeichis Strategische Kommuikatiosberatug ud systematische Öffetlichkeitsarbeit

Mehr

Über 20 Jahre erfahrung mit Softwarelösungen für außenwirtschaft, versand und Zoll

Über 20 Jahre erfahrung mit Softwarelösungen für außenwirtschaft, versand und Zoll Zollabwicklug Logistik-Lösuge exportkotrolle Zollmaagemet Über 20 Jahre erfahrug mit Softwarelösuge für außewirtschaft, versad ud Zoll Format SoFtware Service GmbH Max Plack-Straße 25 D-63303 Dreieich

Mehr

Projektübergreifende Geschäftssteuerung mit

Projektübergreifende Geschäftssteuerung mit Projektübergreifede Geschäftssteuerug mit Der globale Wettbewerb zwigt Uterehme, die strategische Vorgabe immer scheller ud präziser i operative Maßahme umzusetze, um die kurzfristige Ergebiserwartug ud

Mehr

beck-shop.de 2. Online-Marketing

beck-shop.de 2. Online-Marketing beck-shop.de 2. Olie-Marketig aa) Dateschutzrechtliche Eiwilligug immer erforderlich Ohe Eiwilligug des Nutzers ist eie Erhebug persoebezogeer Date icht zulässig. Eie derartige Eiwilligug ka auch icht

Mehr

l / fastforwardday Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbh Mieschke Hofmann und Partner

l  / fastforwardday Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbh Mieschke Hofmann und Partner Am 20.04. 27.04. 16.11. 23.11.2012 heißt es: Speed up your career. Jetzt amelde. Mieschke Hofma ud Parter Gesellschaft für Maagemet- ud IT-Beratug mbh fastforwardday@mhp.de l / fastforwardday WILLKOMMEN

Mehr

easy san Die Branchensoftware für den Sanitätsfachhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV easy san

easy san Die Branchensoftware für den Sanitätsfachhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV easy san easy sa Die Brachesoftware für de Saitätsfachhadel auf Basis vo Microsoft Dyamics NAV easy sa easy sa Flexible Lösuge für eie dyamische Markt Kaum ei Markt ist so aspruchsvoll ud dyamisch wie die Gesudheitsbrache.

Mehr

Konzept und Einsatzmöglichkeiten der Balanced Scorecard in einer

Konzept und Einsatzmöglichkeiten der Balanced Scorecard in einer Cotrollig, Heft 6, Jui 006 9 Dr. Herwig Wikler ist Assistezprofessor am Lehrstuhl für Produktios-, Logistikud Umweltmaagemet der Uiversität Klagefurt. Kozept ud Eisatzmöglichkeite der Balaced Scorecard

Mehr

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNGEN BERGBAHNEN

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNGEN BERGBAHNEN Beste Voraussetzuge für Ihre Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNGEN BERGBAHNEN Betriebswirtschaftliche Software für Bergbahe. Sie kee Ihre Brache. Wir auch. User Ziel ist es Prozesse ud Iformatioe i Berg bahe durch

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3 FIBU Kosterechug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Variable oder fixe Kostestelleverteilug... 4 2.2 Mehrstufiges Umlageverfahre... 5 2.3 Kosolidierugsebee für die Wertekotrolle...

Mehr

Neue Wege und Ideen für das Enterprise Content Management

Neue Wege und Ideen für das Enterprise Content Management März 2009 Ausgabe #1-09 Deutschlad Euro 9,60 ISSN: 1864-8398 4 260122 090006 Die Zukuft des Dokumets Vom Artefakt zum lebede Orgaismus Evolutio statt Revolutio: Dokumete-Hadlig bei der NATO Ei Drehbuch

Mehr