Die strafrechtliche Verantwortlichkeit des Compliance Officers im deutsch- österreichischen Rechtsvergleich. Dissertation

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die strafrechtliche Verantwortlichkeit des Compliance Officers im deutsch- österreichischen Rechtsvergleich. Dissertation"

Transkript

1 Die strafrechtliche Verantwortlichkeit des Compliance Officers im deutsch- österreichischen Rechtsvergleich Dissertation aus dem Fach Strafrecht und Strafverfahrensrecht (Fach nach 4 Abs. 2 StPl 09) FB Öffentliches Recht zur Erlangung des akademischen Grades einer Doktorin der Rechtswissenschaften an der Paris- Lodron Universität Salzburg eingereicht von Sylvia Langenhahn Matrikelnummer: Studienkennzahl: Hauptbetreuer: Univ.-Prof. Dr. Hubert Hinterhofer Nebenbetreuer: Univ.-Prof. Dr. Otto Lagodny Salzburg, September 2012

2 I Inhaltsübersicht I.) Einführung II.) Der Compliance Officer III.) Strafrechtliche Verantwortlichkeit des CO relevante Deliktsbereiche IV.) Strafbarkeit und Garantenstellung des CO im deutschen Recht V.) Strafbarkeit und Garantenstellung des CO im österreichischen Recht VI.) Zusammenfassender Rechtsvergleich und Ausblick

3 II Inhaltsverzeichnis Inhaltsübersicht... I Inhaltsverzeichnis... II Literaturverzeichnis... VIII Abkürzungsverzeichnis... XXV I. Einführung... 1 A. Problemstellung Grundsatzentscheidung des BGH... 5 a) Kernaussagen des BGH... 6 aa) Garantenstellung des Innenrevisors... 6 bb) obiter dictum... 7 b) Kritik an der Rechtsprechung und Meinungsstand... 8 aa) Systematische Einwände... 9 bb) Zweckargument cc) Verfassungsrechtliche Einwände Unterlassenstrafbarkeit und Garantenstellung des CO Deliktsbereiche B. Adressatenkreis C. Methodische Vorgehensweise D. Gang der Untersuchung II. Der Compliance Officer (CO) A. Bedeutung und Rechtsgrundlagen von Compliance im Allgemeinen Ursprünge Bedeutung Begrifflichkeit Rechtsgrundlagen für die Einrichtung von Compliance Funktionen B. Funktion von Compliance und Compliance- Systeme C. Criminal Compliance D. Funktion und Aufgaben des CO... 53

4 III 1. Allgemeine Aufgaben und Ziele seiner Beauftragung Spezielle Aufgabe der Strafbarkeitsvermeidung a) Verhinderung von Taten aus dem Unternehmen gegen das Unternehmen 61 b) Verhinderung von Taten gegen das Unternehmen c) Verhinderung von Taten aus dem Unternehmen gegen Dritte d) Verhinderung von Taten gegen ausländische Tochtergesellschaften des Unternehmens e) Vermeidung eigener Verantwortlichkeit durch aktives Tun im Zusammen hang mit Verhinderungsmaßnahmen E. Rechtsgrundlagen für die Schaffung eines CO in Deutschland und Österreich Internationale Vorgaben a) MiFiD b) Basel II Nationale Vorgaben a) Gesetze aa) WpHG bb) KWG cc) VAG dd) AktG ee) BörseG (Ö) ff) WAG b) Emittenten Compliance Verordnung c) Kodizes aa) Standard Compliance Codes (1) SCC der österreichischen Kreditwirtschaft (2) SCC der österreichischen Versicherungswirtschaft (3) SCC der österreichischen Pensionskassen bb) Deutscher Corporate Governance Codex cc) Österreichischer Corporate Governance Codex (ÖCGK) dd) FSA- Kodex d) (Arbeits-) Verträge e) Innerbetriebliche Richtlinien

5 IV F. Inhalt und Umfang der Beauftragung des CO G. Stellung innerhalb des Unternehmens CO ist der Unternehmensleitung unterstellt CO ist (Rechts-) Abteilungsleiter bzw. diesem unterstellt CO ist zugleich (Rechts-) Abteilungsleiter/ Innenrevisor III. Strafrechtliche Verantwortlichkeit des CO relevante Deliktsbereiche A. Individuelle Verantwortlichkeit aus Gesetz Täterprofil Relevante Rechtsvorschriften a) Deutschland aa) Betrug 263 dstgb bb) Untreue 266 dstgb cc) Korruptionsstrafrecht 331 ff, 299 dstgb dd) Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgeld 266a dstgb ee) Bilanzstrafrecht Handelsgesetzbuch (HGB) ff) Insolvenzdelikte (1) Bankrott 283 ff dstgb (2) Insolvenzverschleppung 15a Insolvenzordnung (InsO) (3) Nichtanzeige 55 Kreditwesengesetz (KWG) gg) Insiderstrafrecht 38, 14 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) b) Österreich aa) Betrug 146 östgb, Untreue 153 östgb bb) Insiderhandel 48b BörseG und WAG- Compliance 18 WAG cc) Geheimnisschutz 38, 101 Bankwesengesetz (BWG) dd) Bilanzstrafrecht 255 AktG/ 122 GmbHG ee) Umweltstrafrecht östgb B. Individuelle Verantwortlichkeit aus (Arbeits-) Vertrag IV. Strafbarkeit und Garantenstellung des CO im deutschen Recht A. Der CO und die Unterlassensstrafbarkeit B. Allgemeine Voraussetzungen der Unterlassenstrafbarkeit gemäß 13 StGB in

6 V Anwendung auf den Compliance Fall Strafbarkeit des Unterlassens Abgrenzung Tun/Unterlassen Gefährdungs-/Erfolgsdelikte Möglichkeit und Zumutbarkeit der Erfolgsabwendung Entsprechensklausel C. Die Garantenstellung Garantenstellung und unechte Unterlassensdelikte Differenzierung Beschützer-/ Überwachungsgarant Garantenstellung des CO nach dem BGH Urteil vom a) Keine Differenzierung Beschützer-/ Überwachungsgarant b) Kritik und Meinungsstand in der Literatur Garantenstellung des CO aus Gesetz Garantenstellung des CO aus Ingerenz Garantenstellung des CO aus Herrschaft für Untergebene Garantenstellung des CO aus Herrschaft über bestimmte Gefahrenquellen Aufsichtsgarantenstellung des CO Garantenstellung des CO aus Geschäftsherrenhaftung Garantenstellung des CO aus freiwilliger Pflichtenübernahme a) Voraussetzungen und Meinungsstand b) Übernahme Überwachungs- und Schutzpflichten durch Dienstvertrag c) Vorrang Haftung Unternehmensleitung d) Verfassungsgemäße Auslegung des 13 StGB e) Umfang und Grenzen der Erfolgabwendungspflicht f) Zumutbarkeit normgemäßen Verhaltens D. Wegfall der Garantenstellung des CO Hinzutreten der Geschäftsleitung Informationsmängel/Defizite beim CO E. Kausalität, Zurechnung, vorsätzliches und fahrlässiges Verhalten des CO Kausalität Zurechnung

7 VI 3. Vorsätzliches und fahrlässiges Unterlassen Versuch des Unterlassens Rücktritt vom Versuch des Unterlassens F. Teilnahmestrafbarkeit Der CO als Täter oder Gehilfe Beteiligung durch Unterlassen Beteiligung am Unterlassen Zwischenergebnis: Strafbarkeit des CO wegen Beihilfe durch Unterlassen 241 V. Strafbarkeit und Garantenstellung des CO nach österreichischem Recht A. Der CO und die Unterlassensstrafbarkeit B. Allgemeine Voraussetzungen des 2 östgb in Anwendung auf den Compliance Fall Tatbild a) Vorliegen einer die Erfolgsabwendungspflicht begründenden Situation. 245 b) Nichtvornahme der gebotenen Handlung c) Tatsächliche Möglichkeit zur Vornahme der gebotenen Handlung d) Unterlassenskausalität und objektive Zurechnung des Erfolges e) Garantenstellung allgemein aa) Rechtspflicht und besondere Verpflichtung zur Erfolgsabwendung 251 bb) aus Gesetz cc) aus Vertrag dd) aus Ingerenz Gleichwertigkeit von Tun und Unterlassen Subjektive Anforderungen: Unterlassensvorsatz, Fahrlässigkeit C. Garantenstellung des CO aus Gesetz Geheimnisschutz 38, 101 BWG Börsenrechtliche Compliance ( 82 Abs. 5 BörseG; 13 ECV; SCC s) WAG- Compliance ( 18 WAG) Zwischenergebnis D. Garantenstellung des CO kraft freiwilliger Pflichtenübernahme

8 VII E. Beteiligungsstrafbarkeit des CO Beitragstäterschaft oder unmittelbare Täterschaft a) Möglichkeit der Beteiligung durch Unterlassen b) Täterschaftsform Voraussetzungen des Beitrags Mögliche Beitragshandlungen des CO a) Beteiligung durch Unterlassen an Unterlassen b) Beteiligung durch Unterlassen an einer Begehungstat c) Aktive Beteiligung an einer Unterlassung F. Zwischenergebnis: Strafbarkeit des CO wegen Beitrags durch Unterlassen VI. Zusammenfassender Rechtsvergleich und Ausblick Rechtsvergleich Schlusswort

9 VIII Literaturverzeichnis Achenbach/Ransiek (Hrsg.) Handbuch Wirtschaftsstrafrecht, 3. Aufl (zit.: Achenbach/Ransiek/ Verfasser, Handbuch Wirtschaftsstrafrecht, Teil, Kapitel, Rn). Assmann/Schütze (Hrsg.) Handbuch des Kapitalanlagerechts, 3. Aufl (zit.: Assmann/Schütze/Verfasser, Handbuch Kapitalanlagerecht,, Rn.). Assmann/Uwe H. Schneider (Hrsg.) Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) Kommentar, 5. Aufl (zit.: Assmann/Schneider/Verfasser,, Rn.). Barbist/Ahammer (Hrsg.) Compliance in der Unternehmenspraxis, 1. Aufl Baron/Federle/Jürgens Compliance im Kartellrecht, 1. Aufl Barton Der Compliance Officer im Minenfeld des Strafrechts Folgewirkungen des Urteils des BGH vom auch für den Datenschutzbeauftragten?, RDV 2010, 19. Bayer Legalitätspflicht der Unternehmensleitung, nützliche Gesetzesverstöße und Regress bei verhängten Sanktionen- in: Bitter, Lutter, Priester, Schön, Ulmer (Hrsg.), Festschrift für Karsten Schmidt zum 70. Geburtstag, 2009, 85 (zit.: Bayer, FS- Schmidt 09, S.). Behringer (Hrsg.) Compliance kompakt: Best Practice im Compliance- Management, Benz/Klindt Compliance 2020 ein Blick in die Zukunft, BB 2010, Berndt Anmerkung zum Urteil des BGH v , StV 2009, 689. Beulke Der Compliance Officer als Aufsichtsgarant? Überlegungen zu einer neuen Erscheinungsform der Geschäftsherrenhaftung, Festschrift für Klaus Geppert zum 70. Geburtstag, 2011, 23 (zit.: Beulke, FS- Geppert 11, S.). Bock Criminal Compliance, 1. Aufl Bock Strafrechtlich gebotene Unternehmensaufsicht (Criminal Compliance) als Absenkung des Schadenserwartungswerts aus unternehmensbezogenen Straftaten, HRRS 2010, 316. Bock Strafrechtlich gebotene Unternehmensaufsicht (Criminal Compliance) als Problem

10 IX der Rechtssicherheit: zur Legitimation eines neuen wirtschaftsregulierenden Rechtsgebiets, wistra 2011, 201. Bockemühl Handbuch des Fachanwalts Strafrecht, 5. Aufl., 2012 (zit.: Verfasser, Bockemühl Handbuch des Fachanwalts Strafrecht, Teil, Kap., Rn.). Bosch Organisationsverschulden in Unternehmen, 1. Aufl Böse Die Garantenstellung des Betriebsbeauftragten, NStZ 2003, 636. Böttger (Hrsg.) Wirtschaftsstrafrecht in der Praxis, 1. Aufl (zit.: Verfasser in Böttger, Wirtschaftsstrafrecht, 2011, Rn.). Bottke Compliance- Oder: Normbefolgungsbereitschaft von und in Unternehmen, in: Jahn, Kudlich, Streng (Hrsg.), Festschrift für Heinz Stöckel zum 70. Geburtstag, 2010, 43 (zit.: Bottke, FS- Stöckel 10, S.). Bottke Haftung aus Nichtverhütung von Straftaten Untergebener in Wirtschaftsunternehmen de lege lata, Bottke Pflichtwidrigkeit: Das Täterschaftskriterium unechter Unterlassensdelikte, in : Rogall, Puppe, Stein, Wolter (Hrsg.), Festschrift für Hans- Joachim Rudolphi zum 70. Geburtstag, 2004, 15 (zit.: Bottke, FS- Rudolphi 04, S.). Brigham Federal Sentencing Guidelines An Interpretation, The Metropolitan Corporate Counsel June 2005, 50 Brinkmann/Haußwald/Marbeiter/Petersen/Richter/Schäfer Compliance- Konsequenzen aus der MiFID, Heidelberg 2008, 2. Aufl. (zit.: Verfasser in Brinkmann/Haußwald/Marbeiter/Petersen/Richter/Schäfer, Compliance- Konsequenzen aus der MiFID). Bürkle Corporate Compliance Pflicht oder Kür für den Vorstand des AG?, BB 2005, 565. Bürkle Grenzen der strafrechtlichen Garantenstellung des Compliance- Officers, CCZ 2010, 4. Casper Der Compliance- Beauftragte unternehmensinternes Aktienamt, Unternehmensbeauftragter oder einfacher Angestellter? in: Bitter, Lutter, Priester, Schön, Ulmer (Hrsg.), Festschrift für Karsten Schmidt zum 70. Geburtstag, 2009, 199 (zit.: Cas-

11 X per, FS- Schmidt 09, S.). Cramer Rechtspflicht des Aufsichtsrats zur Verhinderung unternehmensbezogener strafbarer Handlungen und Ordnungswidrigkeiten, in: Küper (Hrsg.), Festschrift für Walter Stree und Johannes Wessels zum 70. Geburtstag, 1993, S. 563 (zit.: Cramer, FS- Stree/Wessels). Dahs Zur strafrechtlichen Haftung des Gewässerschutzbeauftragten nach 324 StGB, NStZ 1986, 97. Dann/Mengel Tanz auf einem Pulverfass oder: Wie gefährlich leben Compliance- Beauftragte?, NJW 2010, Dannecker G./Dannecker C. Die "Verteilung" der strafrechtlichen Geschäftsherrenhaftung im Unternehmen: zur strafrechtlichen Verantwortung des Compliance Officers und (leitender) Angestellter bei der Übernahme unternehmensbezogener Aufgaben; zugleich Besprechung von BGH, Urteil v , JZ 2010, 981. Deutscher Zur Strafbarkeit des Compliance Officer: erhöhte Berufsrisiken nach dem Urteil des BGH vom , WM 2010, Dieners Compliance Management in der betrieblichen Praxis von Pharmaunternehmen, in: Reese, Hufnagel, Lensing-Kramer (Hrsg.), Festschrift für Doepner, 2008, 181 (zit.: Dieners, FS- Doepner). Dreher Die Vorstandsverantwortung im Geflecht von Risikomanagement, Compliance und interner Revision, in: Kindler, Koch, Ulmer, Winter (Hrsg.), Festschrift für Hüffer, 2010, 161 (Zit.: Dreher, FS- Hüffer 10, S). Fabrizy Strafgesetzbuch, 10. Aufl., Wien 2010 (zit.: Fabrizy StGB, Rn.). Favoccia/Richter Rechte, Pflichten und Haftung des Compliance Officers aus zivilrechtlicher Sicht, AG 2010, 137. Feltl/Pucher Corporate Compliance im österreichischen Recht - Ein Überblick, wbl 2010, 265. Fecker/Kinzl Ausgestaltung der arbeitsrechtlichen Stellung des Compliance- Officers Schlussfolgerungen aus der BSR- Entscheidung des BGH, CCZ 2010, 13. Filzmoser Haben Verhaltensregeln von Wirtschaftskammern Verordnungscharakter?,

12 XI ÖBA 1994, 437. Fischer Crime Due Diligence eine Verdachtsschöpfungsstrategie, ZStR 2003, 216. Fischer Strafgesetzbuch und Nebengesetze, 59. Aufl., München 2012, (zit.: Fischer- StGB,, Rn.). Fleischer Vorstandsverantwortlichkeit und Fehlverhalten von Unternehmensangehörigen- von der Einzelüberwachung zur Errichtung einer Compliance- Organisation, AG 2003, 291. Fuchs (Hrsg.) Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) Kommentar, 2009 (zit.: Fuchs WpHG- Kommentar/Bearbeiter,, Rn.). Fuchs Österreichisches Strafrecht, Allgemeiner Teil, 7. Aufl (zit.: Fuchs AT I Kap/Rn). Geiger Nemo ultra posse obligatur Zur strafrechtlichen Haftung von Compliance- Beauftragten ohne Disziplinargewalt, CCZ 2011, 170. Gelbmann Strafrechtliche Absicherung der Corporate Governance, GesRZ 2003, 20. Giesen Die Haftung des Compliance- Officers gegenüber seinem Arbeitgeber Haftungsprivilegierung bei innerbetrieblichen Schadensausgleich?, CCZ 2009, 102. Gilch/Pelz Compliance- Klauseln: gut gemeint aber unwirksam?, CCZ 2008, 131. Göpfert/Landauer Arbeitsstrafrecht und die Bedeutung von Compliance- Systemen: Straftaten für das Unternehmen, NZA- Beil. 2011, 16. Göpfert/Merten/Siegrist Mitarbeiter als Wissensträger Ein Beitrag zur aktuellen Compliance- Diskussion, NJW 2008, Görling/Inderst/Bannenberg, (Hrsg.) Compliance: Aufbau, Management, Risikobereiche, Gößwein/Hohmann Modelle der Compliance- Organisation in Unternehmen Wider den Chief Compliance Officer als Überverantwortungsnehmer, BB 2011, 963. Grau/Blechschmidt Anmerkung zum Urteil des BGH v , DB 2009, Gruber/Raschauer Kommentar zum WAG Band I und II, Wien 2010 (zit.: Verf in Gruber/Raschauer (Hrsg) WAG Rz).

13 XII Hastenrath Auswirkungen des BGH-Urteils zur Garantenstellung des Compliance Officers aus Sicht der Unternehmenspraxis, CCZ 2011, 32. Hauschka Compliance als Teil einer modernen Unternehmensführung, AnwBl 2010, 629. Hauschka Compliance, Compliance-Manager, Compliance-Programme: eine geeignete Reaktion auf gestiegene Haftungsrisiken für Unternehmen und Management?, NJW 2004, 257. Hauschka (Hrsg.) Corporate Compliance. Handbuch der Haftungsvermeidung im Unternehmen, 2. Aufl Hauschka/Greeve Compliance in der Korruptionsprävention: was müssen, was sollen, was können die Unternehmen tun?, BB 2007, 165. Heintschel-Heinegg (Hrsg.) Strafgesetzbuch Kommentar, 2010 (zit.: Heintschel- Heinegg/Verfasser,, Rn.). Held Die Garantenpflicht des Compliance Officers und die D&O- Versicherung als Allheilmittel, CCZ 2009, 231. Henze Anmerkung zu OLG Frankfurt/Main, Urteil vom U 104/10, Der Aufsichtsrat 2011, 163. Herzberg Die Unterlassung im Strafrecht und das Garantenprinzip, Hinterhofer Der untätige Compliance Officer: Strafbarer Beitrag durch Unterlassen?, ZFR 2010, 104. Hinterhofer Begriff und Bedeutung der Criminal Compliance im österreichischen Strafrecht eine Bestandsaufnahme- in: Braumüller/Ennöckl/Gruber/Raschauer (Hrsg.), Compliance und Finanzmarktrecht Hoffmann- Becking Deutscher Corporate Governance Kodex Anmerkungen zu Zulässigkeit, Inhalt und Verfahren, in: Kindler, Koch, Ulmer, Winter (Hrsg.), Festschrift für Hüffer, 2010, 337 (Zit.: Hoffmann- Becking, FS- Hüffer). Hoffmann-Holland Die Beteiligung des Garanten am Rechtsgutsangriff: Zur Abgrenzung von Täterschaft und Beihilfe durch Unterlassen, ZStW 2006, 620. Höpfel/Ratz (Hrsg.) Wiener Kommentar zum StGB, 2. Aufl., 2005, 59. Lieferung, 2

14 XIII (zit.: Höpfel/Ratz/Verfasser, Wiener Kommentar StGB,, Rn.). Hoyer Die strafrechtliche Verantwortlichkeit innerhalb von Weisungsverhältnissen: Sonderregeln für Amts- und Wehrdelikte und ihre Übertragbarkeit auf privatrechtliche Organisationen, in: Amelung (Hrsg.) Individuelle Verantwortung und Beteiligungsverhältnisse bei Straftaten in bürokratischen Organisationen des Staates, der Wirtschaft und der Gesellschaft, Hüffer/Schneider Juristen an die Compliance- Front!, Zeitschrift für Wirtschaftsrecht (ZIP) 2010, 55. Hülsberg/Engels Wirtschaftskriminalität und Compliance who ist the typical fraudster? Zwei aktuelle KPMG- Studien, ZWH 2011, 14. Jahn Anmerkung zu BGH Urt. v , JuS 2009, Jäger/Rödl/Campos Praxishandbuch Corporate Compliance, 1. Aufl., Joecks Strafgesetzbuch Studienkommentar, 9. Aufl., München 2010 (zit.: Joecks StGB, Rn.). Kaiser Kriminologie. Eine Einführung in die Grundlagen, 10. Aufl Kienapfel/Höpfel Grundriss des Strafrechts Allgemeiner Teil, 13. Aufl., 2009 (zit.: Kienapfel/Höpfel, Strafrecht AT). Klein Grundrechtliche Schutzpflicht des Staates, NJW 1989, Klindt/Pelz/Theusinger Compliance im Spiegel der Rechtsprechung, NJW 2010, Klümper/Diener Der Compliance Officer in der pharmazeutischen Industrie zwischen Dienstpflicht und Strafrecht- ein unlösbares Dilemma?, Arzneimittel und Recht 10, 147 (zit.: Klümper/Diener, A&R 10, S.). Knopp/Rathmann Aktuelle Entwicklungen beim Unternehmensstrafrecht Deutschland und Österreich im Vergleich, JR 2005, 359. Koch Compliance- Pflichten im Unternehmensverbund?, WM 2009, Kort Verhaltensstandardisierung durch Corporate Compliance, NZG 2008, 81. Kraatz Zur limitierten Akzessorietät der strafbaren Untreue Überlegungen zur Strafrechtsrelevanz gesellschaftsrechtlicher Pflichtverletzungen im Rahmen des 266 StGB

15 XIV anhand von Beispielen zur GmbH- Untreue, ZStW 2011, 447. Kraft Die Garantenpflicht des Leiters der Innenrevision und des Compliance Officers zur Abwendung von unternhemensbezogenen Straftaten, wistra 2010, 81. Kraft/Winkler Zur Garantenstellung des Compliance- Officers Unterlassensstrafbarkeit durch Organisationsmangel?, CCZ 2009, 29. Krause Strafrechtliche Haftung des Aufsichtsrats, NStZ 2011, 57. Krause Was bewirkt Compliance?, StraFo 2011, 437. Kretschmer Garantenstellung eines Leiters der Innenrevision einer Anstalt des öffentlichen Rechts Anmerkung zu BGH Urt. v , JR 2009, 474. Krieger/Günther Die arbeitsrechtliche Stellung des Compliance Officers, NZA 2010, 367. Krüger Beteiligung durch Unterlassen an fremden Straftaten: Überlegungen aus Anlass des Urteils zum Compliance Officer, ZIS 2011, 1. Kühl Strafrecht Allgemeiner Teil, 6. Aufl., Lackhoff/Schulz Das Unternehmen als Gefahrenquelle?: Compliance- Risiken für Unternehmensleiter und Mitarbeiter, CCZ 2010, 81. Lackner/Kühl Strafgesetzbuch Kommentar, 27. Aufl., 2011 (zit.: Lackner/Kühl, Rn.). Lagodny Strafrecht vor den Schranken der Grundrechte: Die Ermächtigung zum strafrechtlichen Vorwurf im Lichte der Grundrechtsdogmatik; dargestellt am Beispiel der Vorfeldkriminalisierung, Tübingen: Mohr, Leipold/Tsambikakis/Zöller (Hrsg.), AnwaltKommentar StGB, Bonn 2011 (zit.: AnwK- StGB/Bearbeiter, 1 Rn. 1). Leipziger Kommentar StGB, Erster Band, 11. Aufl., Berlin 2003 (zit.: LK-Verfasser Rn). Linklater/McElyea Die Auswirkung von Corporate Compliance Codes auf die strafrechtliche Haftung eines Unternehmens unter den US- amerikanischen Federal Sentencing Guidelines, RIW 1994, 117. Lucius Zum Standard Compliance Code 2008 der österreichischen Kreditwirtschaft,

16 XV ÖBA 2008, 456. Lucius/Oppitz/Pachinger (Hrsg.) Compliance im Finanzdienstleistungsbereich, Lucius/Resch Die Umsetzung von Analysestandards in Österreich Ein Regulierungsmodell für Europa?, ÖBA 2005, 587. Lösler Zur Rolle und Stellung des Compliance- Beauftragten, WM 2008, Lösler Spannungen zwischen der Effizienz der internen Compliance und möglichen Reporting- Pflichten des Compliance Officers, WM 2007, 676. Marchgraber Die Erhebung und Verwertung von Bankinformationen im Abgabenverfahren, GES 2011, 78. Marschlich Praxis der Compliance- Organisation: Geschenke und Einladungen, CCZ 2010, 110. Martinek, Semler, Habermeier, Flohr Handbuch des Vertriebsrechts, 3. Aufl (zit.: Verfasser in Handbuch des Vertriebsrechts Rn). Meier Der Arbeitsvertrag des Compliance- Beauftragten Rechtliche Notwendigkeiten und Möglichkeiten, NZA 2011, 779. Meier-Greve Zur Unabhängigkeit des sog. Compliance Officers, CCZ 2010, 216. Mengel Compliance und Arbeitsrecht, 1. Aufl., Michalke Neue Garantenpflichten? oder: Haftung des Compliance Officers, AnwBl 2010, 666. Michalke Untreue: neue Vermögensbetreuungspflichten durch Compliance- Regeln, StV 2011, 245. Mittelsdorf Zur Reichweite individueller strafrechtlicher Verantwortung im Unternehmen für Fehlverhalten von unterstellten Mitarbeitern, ZIS 2011, 123. Momsen Der Compliance- Officer als Unterlassensgarant in Paeffgen, Böse, Kindhäuser, Stübinger, Verrel, Zaczyk (Hrsg.), Festschrift für Ingeborg Puppe zum 70. Geburtstag, 2011, S. 751 (zit.: Momsen, FS- Puppe 11, S.). Mosbacher/Dierlamm Betriebsangehöriger als Überwachungsgarant- Anmerkung zum Urteil des BGH vom , NStZ 2010, 268.

17 XVI Moosmayer Qualifikation und Aufgaben des Compliance Officers, AnwBl 2010, 634. Moosmayer Compliance : Praxisleitfaden für Unternehmen, 2. Aufl Müller-Bonanni Arbeitsrecht und Compliance Hinweise für die Praxis, AnwBl 2010, 651. Münchner Kommentar zum Strafgesetzbuch, Band I, 2. Aufl. München 2011, (zit.: MüKo-StGB/Bearbeiter, Rn). Münchner Kommentar Versicherungsvertragsgesetz (VVG), Band II, München 2011, (zit.: MüKo- VVG/Bearbeiter, Rn.). Münchner Kommentar GmbHG, Band III, 1. Aufl. München 2011 (zit.: MüKo- GmbHG/Bearbeiter, Rn.). Napokoj (Hrsg.) Risikominimierung durch Corporate Compliance, Nave/Vogel Die erforderliche Veränderung von Corporate Compliance- Organisationen im Hinblick auf gestiegene Verantwortlichkeiten des Compliance Officers, BB 2009, Otto Die Haftung für kriminelle Handlungen in Unternehmen, Jura 1998, 409. Passarge Risiken und Chancen mangelhafter Compliance in der Unternehmensinsolvenz, NZI 2009, 86. Pietzke Die Verantwortung für Risikomanagement und Compliance im mehrköpfigen Vorstand, CCZ 2010, 45. Powilleit, Compliance im Unternehmen: rechtliches Risikomanagement als Wertschöpfungsfaktor, GWR 2010, 28. Preusche Wenn der Compliance- Auftrag zweimal klingelt Einige nützliche Hinweise zum Erstkontakt mit einem möglichen Compliance Mandat, AnwBl 10, 637. Ransiek Zur strafrechtlichen Verantwortung des Compliance Officers, AG 2010, 147. Reichert Reaktionspflichten und Reaktionsmöglichkeiten der Organe auf (möglicherweise) strafrechtsrelevantes Verhalten innerhalb des Unternehmens, ZIS 2011, 113. Reichert/Ott Non Compliance in der AG Vorstandspflichten im Zusammenhang mit der Vermeidung, Aufklärung und Sanktionierung von Rechtsverstößen, ZIP 2009, 2173.

18 XVII Resch/Sidlo Emittenten- Compliance in Österreich im Lichte aktueller nationaler und internationaler Entwicklungen, ÖBA 2005, 299. Rieble Barbara Emme: Ein Lehrstück über den Umgang mit der Justiz!, NJW 2009, Rieble Zivilrechtliche Haftung der Compliance- Agenten, CCZ 2010, 1 Rolshoven/Hense Strafbarkeit des Compliance- Officers, Anmerkung zum BGH-Urteil v , BKR 2009, 425. Rotsch Entscheidungsbesprechung (zu BGH Urt. v StR 394/08) Garantenpflicht aufgrund dienstlicher Stellung, ZJS 09, 712. Rotsch Criminal Compliance, ZIS 10, 614. Rotsch Individuelle Haftung in Großunternehmen: Plädoyer für den Rückzug des Umweltstrafrechts, 1. Aufl Roxin Strafrecht Allgemeiner Teil Band II: Besondere Erscheinungsformen der Straftat, Rönnau/Schneider Der Compliance- Beauftragte als strafrechtlicher Garant : Überlegungen zum BGH-Urteil v , ZIP 2010, 53. Rübenstahl Zur regelmäßigen Garantenstellung des Compliance Officers, NZG 2009, Satzger/ Schmitt/ Widmaier StGB Kommentar, 1. Aufl (zit.: Verfasser SSW-StGB Rn.). Satzger Betrug durch überhöhte Straßenreinigungs-Gebühren und Garantenstellung eines Innenrevisionsleiters, JK 2/10 Schaefer/Baumann Compliance- Organisation und Sanktionen bei Verstößen, NJW 2011, Schall Grund und Grenzen der strafrechtlichen Geschäftsherrenhaftung, in: Rogall (Hrsg.), Festschrift für Hans-Joachim Rudolphi zum 70. Geburtstag, 2004, 267 (zit.: Schall, FS- Rudolphi 04, S.). Schemmel/Ruhmannseder Straftaten und Haftung vermeiden mit Compliance- Mana-

19 XVIII gement, AnwBl 10, 647. Schilha Die Aufsichtsratstätigkeit in der Aktiengesellschaft im Spiegel strafrechtlicher Verantwortung, Berlin Schimansky/Bunte/Lwowski Bankrechtshandbuch, 4. Aufl (zit.: Verfasser in Schimansky/Bunte/Lwowski, Rn.). Schirmer/Uitz Compliance-Maßnahmen zur Reduktion der Haftungsrisiken von Vorstandsmitgliedern, RdW 2010, 200. Schmidhäuser Über Unterlassensdelikte Terminologie und Begriffe, in: Britz, Jung, Koriath, Müller (Hrsg.), Festschrift für Heinz Müller- Dietz zum 70. Geburtstag, 2001, 761 (zit.: Schmidhäuser, FS Müller- Dietz 01, S.). Schmidt Compliance in Kapitalgesellschaften, 1. Aufl., Schneider Der Einfluss der Weltwirtschaftskrise auf die Schattenwirtschaft und Korruption in Deutschland und in Österreich in 2010, Institut für Volkswirtschaftslehre, Johannes Kepler Universität, Schneider, Sven Informationspflichten und Informationssystemeinrichtungspflichten im Aktienkonzern - Überlegungen zu einem Unternehmensinformationsgesetzbuch, Schneider, Uwe Compliance als Aufgabe der Unternehmensleitung, ZIP 2003, 645. Schneider/Gottschaldt Offene Grundsatzfragen der strafrechtlichen Verantwortlichkeit von Compliance- Beauftragten in Unternehmen, ZIS 2011, 573. Schönke/Schröder Strafgesetzbuch Kommentar, 28. Aufl., 2010 (zit.: Schönke/Schröder/Verfasser, Rn.). Schrank/Mascha Bilanzstrafrecht eine Haftungsfalle im Gesellschaftsrecht?, CFO aktuell- Zeitschrift für Finance und Controlling 2011, 24. Schwark/Zimmer (Hrsg.) Kapitalmarktrechtskommentar, 4. Aufl (zit.: Schwark/Zimmer- KMRK, Rn.) Schwaighofer Strafrechtliche Verantwortung für Umweltschäden Grundfragen des StGB und des VStG, ÖJZ 1994, 226. Sieber Compliance- Programme im Unternehmensstrafrecht, in: Sieber, Dannecker,

20 XIX Kindhäuser, Vogel, Walter (Hrsg.), Festschrift für Tiedemann, 2008, 449 (Zit.: Sieber, FS- Tiedemann 08, S.). Spindler Von der Früherkennung von Risiken zum umfassenden Risikomanagement zum Wandel des 91 AktG unter europäischem Einfluß, in: Kindler, Koch, Ulmer, Winter (Hrsg.), Festschrift für Hüffer, 2010, 985 (Zit.: Spindler, FS- Hüffer 10, S). Spindler/Stilz Kommentar zum Aktiengesetz, Band 1, 2. Aufl (zit.: Spindler/Stilz, AktG,, Rn.). Spring Die Garantenstellung des Compliance Officers, oder: Neues zur Geschäftsherrenhaftung zugleich Besprechung von BGH Urt. v , GA 2010, 222. Spring Die strafrechtliche Geschäftsherrenhaftung: Unterlassungshaftung betrieblich Vorgesetzter für Straftaten Untergebener, Stober Ist der Ehrbare Kaufmann der Schlüssel für Compliance- Anforderungen?, NJW 2011, Stoffers Anmerkung zum BGH-Urteil v , NJW 2009, Strauch Der Sarbanes- Oxley Act und die Entwicklungen im US- Aufsichtsrecht, NZG 2003, 952. Streck/Binnewies Tax Compliance, DStR 2009, 229. Streng Passives Tun als dritte Handlungsform nicht nur beim Betrug, Plädoyer für eine kausalitätsorientierte Abgrenzung von Tun und Unterlassen, ZStW 2010, 1. Taschke Zur Entwicklung der Verfolgung von Wirtschaftsstrafsachen in der Bundesrepublik Deutschland, NZWiSt 2012, 89. Theile Strafbarkeitsrisiken der Unternehmensführung aufgrund rechtswidriger Mitarbeiterpraktiken, wistra 2010, 457. Thiel von Herff Strafrechtsrisiko des Compliance- Officer stärkt seine Position, BB 2009, Thomas Anmerkung zum BGH-Urteil v , CCZ 2009, 239. Tobescu/Holzner Mülbert, Schneider (Hrsg.) Compliance und Datenschutz Der Fall Deutsche Bahn AG, 2010.

21 XX Triffterer Österreichisches Strafrecht, Allgemeiner Teil, 2. Aufl., Trüg Sozialkontrolle durch Strafrecht Unternehmensstrafrecht, StraFo 2011, 471. Tsambikakis/Corsten Rechtsprechungsübersicht zum Wirtschaftsstrafrecht 2010/2011, StRR 2011, 454. Wabnitz/Janovsky (Hrsg.) Handbuch des Wirtschafts- und Steuerstrafrechts, 3. Aufl (zit.: Wabnitz/Janovsky/Verfasser, Kap., Rn.). Warneke Die Garantenstellung von Compliance- Beauftragten, NStZ 2010, 312. Waßmer Defizite und Neuerungen im Bilanzstrafrecht des HGB, ZIS 2011, 648. Weißer Gibt es eine fahrlässige Mittäterschaft?, JZ 1998, 230. Welp Vorangegangenes Tun als Grundlage einer Handlungsäquivalenz der Unterlassung, Berlin Werder/Talaulicar Kodex Report 2010: Die Akzeptanz der Empfehlungen und Anregungen des Deutschen Corporate Governance Kodex, DB 2010, 853. Wessels/Beulke Strafrecht Allgemeiner Teil, 40. Aufl., Wessing Der Einfluß von Compliance, Revision und firmeninternen Ermittlungen auf die Strafverteidigung, in: Strafverteidigung im Rechtsstaat, Arbeitsgemeinschaft Strafrecht des Deutschen Anwaltvereins (Hrsg.) 2009, S. 907 (zit.: Wessing in Strafverteidigung im Rechtsstaat, S.). Wessing Compliance- oder wie sich der Staat aus der Kriminalprävention stiehl, in: Hassemer, Kempf, Moccia (Hrsg.), Festschrift für Volk, 2009, 867 (Zit: Wessing, FS- Volk 09, S.) Wiederholt/Walter Compliance - Anforderungen an die Unternehmensorganisationspflichten, BB 2011, 968. Wieland/Steinmeyer/Grüninger (Hrsg.) Handbuch Compliance- Management, Wiener Kommentar zum Strafgesetzbuch, Höpfel, Ratz (Hrsg.), 2. Aufl. 83. Lieferung (März 2012), (zit.: Verfasser WK-StGB Rz). Wind Die To-Do-Liste eines Compliance Verantwortlichen für die Unternehmensleitung in Berni, Kellerhals (Hrsg.) Internationales Handelsrecht II: Neue Risiken für Un-

Offene Grundsatzfragen der strafrechtlichen Verantwortlichkeit von Compliance- Beauftragten in Unternehmen

Offene Grundsatzfragen der strafrechtlichen Verantwortlichkeit von Compliance- Beauftragten in Unternehmen Offene Grundsatzfragen der strafrechtlichen Verantwortlichkeit von Compliance- Beauftragten in Unternehmen Von Prof. Dr. Hendrik Schneider, Wiss. Mitarbeiter Peter Gottschaldt, Leipzig I. Einführung Der

Mehr

Die strafrechtliche Garantenstellung des Compliance Officer

Die strafrechtliche Garantenstellung des Compliance Officer Die strafrechtliche Garantenstellung des Compliance Officer von Rainer Brüssow und Dirk Petri Rechtsanwälte und Fachanwälte für Strafrecht Köln Der Bundesgerichtshof (BGH) hat am 17. Juli 2009 in seinem

Mehr

Die Haftung des Datenschutzbeauftragten unter Berücksichtigung des Entwurfs der EU-DSGVO

Die Haftung des Datenschutzbeauftragten unter Berücksichtigung des Entwurfs der EU-DSGVO Die Haftung des Datenschutzbeauftragten unter Berücksichtigung des Entwurfs der EU-DSGVO Ihr Referent Rechtsanwalt, Fachanwalt für IT-Recht Software-Systemingenieur Wesentliche Schwerpunkte in der Beratungspraxis

Mehr

Inhaltsverzeichnis. a) Allgemeines... 47

Inhaltsverzeichnis. a) Allgemeines... 47 Inhaltsverzeichnis Einführung in die Thematik... 1 1. Teil: Verleitung zu Börsenspekulationsgeschäften, 49, 26 BörsG... 11 A. Geschichte des Straftatbestandes im Börsengesetz... 11 I. Allgemeines zum Straftatbestand...

Mehr

Einführung in das Strafrecht (AT) 11/1

Einführung in das Strafrecht (AT) 11/1 Einführung in das Strafrecht (AT) 11/1 DIE STRAFTAT 11 Unterlassen 1 GROPP AT 11; JESCHECK/WEIGEND 26 II 3, 58 60; ROXIN AT II 31 32; RENGIER AT 48-51; JOECKS VOR 13 UND 13.; KINDHÄUSER AT 35-37. 2 ZUR

Mehr

A. Einleitung Literatur I Gliederung XXVII

A. Einleitung Literatur I Gliederung XXVII Inhaltsverzeichnis A. Einleitung Literatur I Gliederung XXVII Inhaltsverzeichnis XXVIII A. Einleitung 1 I. Fragestellung und Ziel der Arbeit 1 II. Abgrenzung der Begrifflichkeiten 1 1. (Corporate) Compliance

Mehr

Die strafrechtliche Unterlassungsverantwortlichkeit eines betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Die strafrechtliche Unterlassungsverantwortlichkeit eines betrieblichen Datenschutzbeauftragten Sascha Piere Hantschel Die strafrechtliche Unterlassungsverantwortlichkeit eines betrieblichen Datenschutzbeauftragten Verlag Dr. Kovac Hamburg 2015 Inhaltsverzeichnis A bkürzungsverzeichnis... XVII E

Mehr

Einleitung... 1. A. Problemstellung... 4. B. Gang der Untersuchung... 7. Erster Teil: Grundlegung... 9

Einleitung... 1. A. Problemstellung... 4. B. Gang der Untersuchung... 7. Erster Teil: Grundlegung... 9 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 1 A. Problemstellung... 4 B. Gang der Untersuchung... 7 Erster Teil: Grundlegung... 9 A. Grundelemente der D&O-Versicherung... 9 I. Rechtliche Einordnung der D&O-Versicherung...

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom 18. Dezember 2014

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom 18. Dezember 2014 BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS 4 StR 323/14 4 StR 324/14 vom 18. Dezember 2014 BGHSt: nein BGHR: ja Nachschlagewerk: ja Veröffentlichung: ja - InsO 15a Abs. 4 Der faktische Geschäftsführer einer Gesellschaft

Mehr

Criminal Compliance. Nomos. Handbuch

Criminal Compliance. Nomos. Handbuch Prof. Dr. Thomas Rotsch [Hrsg.], Professur für Deutsches, Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Umweltstrafrecht Begründer und Leiter des CCC Center for

Mehr

INSOLVENZVERSCHLEPPUNG BEI JURISTISCHEN PERSONEN AUS STRAFRECHTLICHER SICHT

INSOLVENZVERSCHLEPPUNG BEI JURISTISCHEN PERSONEN AUS STRAFRECHTLICHER SICHT Abendsymposium des ZIS Zentrum für Insolvenz und Sanierung an der Universität Mannheim 6. März 2012 INSOLVENZVERSCHLEPPUNG BEI JURISTISCHEN PERSONEN AUS STRAFRECHTLICHER SICHT Prof. Dr. Roland Schmitz

Mehr

Bernd Scheiff. Wann beginnt der Strafrechtsschutz gegen kriminelle Vereinigungen ( 129StGB)? PETER LANG. Europàischer Verlag der Wissenschaften

Bernd Scheiff. Wann beginnt der Strafrechtsschutz gegen kriminelle Vereinigungen ( 129StGB)? PETER LANG. Europàischer Verlag der Wissenschaften Bernd Scheiff Wann beginnt der Strafrechtsschutz gegen kriminelle Vereinigungen ( 129StGB)? PETER LANG Europàischer Verlag der Wissenschaften Inhaltsverzeichnis Literaturverzeichnis XXI 1. TeiI - Einleitung

Mehr

Outsourcing bei Kreditinstituten: Rechtsfragen im Zusammenhang mit dem Bank- und Datenschutzrecht

Outsourcing bei Kreditinstituten: Rechtsfragen im Zusammenhang mit dem Bank- und Datenschutzrecht Melanie Gutmann Outsourcing bei Kreditinstituten: Rechtsfragen im Zusammenhang mit dem Bank- und Datenschutzrecht Wirtschaftliche Interessen der Banken im Spannungsverhältnis zum Geheimhaltungsinteresse

Mehr

III. Abkürzungsverzeichnis... II

III. Abkürzungsverzeichnis... II III Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis... II A. Anspruch V gegen K auf Kaufpreiszahlung gemäß 433 II BGB... 1 I. Wirksamer Kaufvertrag... 1 1. Willenserklärung des S... 3 a) Persönliches Angebot...

Mehr

Abkürzungsverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis XIII A. Einführung 1 B. Entwicklung der D & O-Versicherung auf dem deutschen Markt 5 I. Zunahme von Angebot und Nachfrage 5 II. Erhöhtes Haftungsrisiko für Organmitglieder

Mehr

Rechtliche Anforderungen an Compliance im Mittelstand

Rechtliche Anforderungen an Compliance im Mittelstand Rechtliche Anforderungen an Compliance im Mittelstand Prof. Dr. Jürgen Taeger Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Compliance im Mittelstand Treuhand Oldenburg 1.12.2011 Insolvenz trotz voller Auftragsbücher

Mehr

Korruption im Unternehmen Gesetzliche Verpflichtung zur Einrichtung eines Präventivsystems

Korruption im Unternehmen Gesetzliche Verpflichtung zur Einrichtung eines Präventivsystems Dr. Stefan Schlawien Rechtsanwalt stefan.schlawien@snp-online.de Korruption im Unternehmen Gesetzliche Verpflichtung zur Einrichtung eines Präventivsystems Das Thema der Korruption betrifft nicht nur!großunternehmen"

Mehr

IT-Sicherheit. ein Thema für das Management? Herzlich Willkommen. IT-Security für das Management. Vortrag vom 17.06.2004 netformat GmbH

IT-Sicherheit. ein Thema für das Management? Herzlich Willkommen. IT-Security für das Management. Vortrag vom 17.06.2004 netformat GmbH IT-Sicherheit ein Thema für das Management? Herzlich Willkommen Zirngibl Langwieser Inhaltsübersicht 1. Pflichten des Managements in Bezug auf die IT-Sicherheit 2. Instrumente der Pflichterfüllung und

Mehr

PD Dr. Florian Knauer 15. April 2015. Publikationen

PD Dr. Florian Knauer 15. April 2015. Publikationen PD Dr. Florian Knauer 15. April 2015 Publikationen I. Monografien: 1. Strafvollzug und Internet Rechtsprobleme der Nutzung elektronischer Kommunikationsmedien durch Strafgefangene, Berliner Wissenschafts-Verlag,

Mehr

M&A im Streit. Compliance-Management-Systeme und Haftungsvermeidung. bei Pöllath & Partner am 08. November 2012 in München

M&A im Streit. Compliance-Management-Systeme und Haftungsvermeidung. bei Pöllath & Partner am 08. November 2012 in München M&A im Streit bei Pöllath & Partner am 08. November 2012 in München Compliance Management Mittelstand GmbH www.cmm-compliance.com Seite 1 Woraus ergibt sich Notwendigkeit des Handelns? Es gibt (noch) keine

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Kapitel: Grundlagen zu schwarzen Kassen...17

Inhaltsverzeichnis. 1. Kapitel: Grundlagen zu schwarzen Kassen...17 Inhaltsverzeichnis I. Einführung...15 II. Problemaufriss und Gang der Untersuchung...15 1. Kapitel: Grundlagen zu schwarzen Kassen...17 I. Die schwarze Kasse Definition...17 II. III. Begrif fliche Abgrenzung

Mehr

Untreue, 266 StGB. cc) Befugnis, über fremdes Vermögen zu verfügen oder einen anderen zu verpflichten

Untreue, 266 StGB. cc) Befugnis, über fremdes Vermögen zu verfügen oder einen anderen zu verpflichten Arbeitsgemeinschaft im Strafrecht (BT) SoS 2008 Juristische Fakultät der Universität Freiburg Institut für Kriminologie und Wirtschaftsstrafrecht J. Allmendinger, Dr. C. Corell, D. Kohlmann, T. Müller,

Mehr

Prof. Dr. Ulrich Tödtmann Rechtsanwalt

Prof. Dr. Ulrich Tödtmann Rechtsanwalt Prof. Dr. Ulrich Tödtmann Rechtsanwalt Rechtsanwälte Eimer Heuschmid Mehle Friedrich-Breuer-Straße 112 53225 Bonn Tel.: (0228) 46 60 25 Fax: (0228) 46 07 08 E-Mail: toedtmann@ehm-kanzlei.de www.ehm-kanzlei.de

Mehr

Der Schutz des allgemeinen Persönlichkeitsrechts durch das Strafrecht

Der Schutz des allgemeinen Persönlichkeitsrechts durch das Strafrecht Jens Peglau Der Schutz des allgemeinen Persönlichkeitsrechts durch das Strafrecht PETER LANG Europäischer Verlag der Wissenschaften IX GLIEDERUNG Literaturverzeichnis XV Abkürzungsverzeichnis XXV A) Einleitung

Mehr

3. Teil: Verwendung von Literatur und Berücksichtigung des Aktuellen. 1. Abschnitt: Wichtige Literaturarten

3. Teil: Verwendung von Literatur und Berücksichtigung des Aktuellen. 1. Abschnitt: Wichtige Literaturarten 1. Abschnitt: Wichtige Literaturarten I. Lehrbücher II. III. IV. Kommentare Definitionensammlungen Problemsammlungen V. Sammlungen von Aufbauschemata VI. VII. VIII. IX. Skripten Fallsammlungen Anleitungen

Mehr

Die Verjährung von Ansprüchen bei unsicherer und zweifelhafter Rechtslage

Die Verjährung von Ansprüchen bei unsicherer und zweifelhafter Rechtslage Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publications Universitaires Européennes 5602 Die Verjährung von Ansprüchen bei unsicherer und zweifelhafter Rechtslage Bearbeitet von Kathrin

Mehr

Aufgaben von Compliance. ein Überblick

Aufgaben von Compliance. ein Überblick ein Überblick Vortrag vor der Deutsch-Nordischen Juristenvereinigung e.v. am 01.10.2010 in Augsburg Ekkehard zur Megede Rechtsanwalt 1. Einleitung 2. Definition und Grundlagen 3. Instrumente 4. Einzelne

Mehr

1 Einführung... 1. A Problemstellung... 1. B Gegenstand und Gang der Untersuchung... 4. 2 Allgemeiner Teil... 9

1 Einführung... 1. A Problemstellung... 1. B Gegenstand und Gang der Untersuchung... 4. 2 Allgemeiner Teil... 9 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung... 1 A Problemstellung... 1 B Gegenstand und Gang der Untersuchung... 4 2 Allgemeiner Teil... 9 A Grundlagen... 9 I. Funktionen von Haftung und Versicherung... 9 1. Funktionen

Mehr

Handbuch Wirtschaftsstrafrecht

Handbuch Wirtschaftsstrafrecht Handbuch Wirtschaftsstrafrecht Herausgegeben und bearbeitet von Professor Dr. Hans Universität Osnabrück Professor Dr. Andreas, LL.M. (Berkeley) Universität Bielefeld unter Mitarbeit von Professorin Dr.

Mehr

Einleitung und Gang der Untersuchung

Einleitung und Gang der Untersuchung Einleitung und Gang der Untersuchung Hegel befand im Jahr 1807 das Wahre ist das Ganze 1. Sein allumfassender Ansatz über das werdende Wissen lässt sich gerade in der aktuellen Compliance-Diskussion beobachten.

Mehr

Unternehmensbeschreibung

Unternehmensbeschreibung Pressemappe Artikel 13 Institut für Datenschutz & Compliance Unternehmensbeschreibung Artikel 13 wurde als Institut für Datenschutz & Compliance 2012 in Radebeul bei Dresden von Rechtsanwalt Thomas Weiß

Mehr

Compliance Wer oder was bist du?

Compliance Wer oder was bist du? Compliance Wer oder was bist du? Definition 1 Compliance ist die Gesamtheit aller Vorkehrungen, um das rechtskonforme Verhalten eines Unternehmens, seiner Organe und Mitarbeiter hinsichtlich aller rechtlichen

Mehr

Die strafrechtliche Verantwortung des Geschäftsherrn für Straftaten im Unternehmen

Die strafrechtliche Verantwortung des Geschäftsherrn für Straftaten im Unternehmen VORTRAGSREIHE Donnerstag, 13. Oktober 2011 18.30 Uhr Professor Dr. Petra Wittig Ludwig-Maximilians-Universität München Professur für Strafrecht und Rechtsphilosophie Die strafrechtliche Verantwortung des

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS XXII

INHALTSVERZEICHNIS XXII INHALTSVERZEICHNIS LITERATUR ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS XVII XXII EINFÜHRUNG 1 1. Kapitel: Grundlagen, * 1 A) Übersichten 1 Übersicht 1: Stellung des Strafrechts in der Rechtsordnung / Übersicht 2: Rechtsfolgensystem

Mehr

Die Haftung des Betriebsrats und der Durchgriff auf seine Mitglieder

Die Haftung des Betriebsrats und der Durchgriff auf seine Mitglieder Die Haftung des Betriebsrats und der Durchgriff auf seine Mitglieder Von Götz Triebel Duncker & Humblot Berlin Juristische GesamtbibÜothek Technische Universität Darmstadt Inhaltsverzeichnis i 1 Einführung

Mehr

Thüringer Oberlandesgericht. Komplementär, Kommanditist

Thüringer Oberlandesgericht. Komplementär, Kommanditist Gericht Thüringer Oberlandesgericht Aktenzeichen 6 W 188/11 Datum Beschluss vom 31.08.2011 Vorinstanzen AG Jena, 03.03.2011, Az. HRA 102590 Rechtsgebiet Schlagworte Leitsätze Gesellschaftsrecht Komplementär,

Mehr

Anti-Korruptions-Compliance

Anti-Korruptions-Compliance Mark Pieth Dr. iur., Professor an der Universität Basel Anti-Korruptions-Compliance Praxisleitfaden für Unternehmen Inhaltsverzeichnis Vorwort... V Dank... VI Inhaltsverzeichnis...VII Literaturverzeichnis...

Mehr

Zivil- und strafrechtliche Verantwortlichkeit des CIO eine neue Judikatur? nikolaus.forgo@informationsrecht.at

Zivil- und strafrechtliche Verantwortlichkeit des CIO eine neue Judikatur? nikolaus.forgo@informationsrecht.at Zivil- und strafrechtliche Verantwortlichkeit des CIO eine neue Judikatur? nikolaus.forgo@informationsrecht.at Thema: Haftung für IT-Sicherheit Nicht: Haftung für Inhalte/Links Regelvoraussetzungen für

Mehr

Prüfung des Compliance Management Systems (CMS) durch den Wirtschaftsprüfer

Prüfung des Compliance Management Systems (CMS) durch den Wirtschaftsprüfer 67. Deutscher Betriebswirtschafter-Tag Prüfung des Compliance Management Systems (CMS) durch den Wirtschaftsprüfer WP StB Ingmar Rega Bereichsvorstand Audit Germany, Partner, KPMG AG WPG Frankfurt, den

Mehr

MA-Thesis / Master. Geldwäsche. Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie. Joachim Monßen. Bachelor + Master Publishing

MA-Thesis / Master. Geldwäsche. Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie. Joachim Monßen. Bachelor + Master Publishing MA-Thesis / Master Joachim Monßen Geldwäsche Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie Bachelor + Master Publishing Joachim Monßen Geldwäsche Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie

Mehr

Inhalt. A. Einleitung 1. B. Erkenntnisinteresse 3

Inhalt. A. Einleitung 1. B. Erkenntnisinteresse 3 Vorwort VII A. Einleitung 1 B. Erkenntnisinteresse 3 C. Grundsätzliches zu öffentlichen Unternehmen 5 /. Differenzierung nach verschiedenen Typen 5 1. Die Eigengesellschaft 6 a) Begriffsklärung 6 b) Systematische

Mehr

S:\Internet\Dokumente Online\BW\Bachelor_Schwerpunkte\SP_Wirtschaftsrecht_Vertiefung Wirtschaftsrecht_Themenbereiche und Einzelthemen 12_03_28.

S:\Internet\Dokumente Online\BW\Bachelor_Schwerpunkte\SP_Wirtschaftsrecht_Vertiefung Wirtschaftsrecht_Themenbereiche und Einzelthemen 12_03_28. - 1 - Vertiefung Wirtschaftsrecht Themenbereiche und Einzelthemen Teil 1: Verhältnis zwischen - nationalem Recht - europäischem Recht - internationalem Recht (z.b. Kaufrecht, Steuerrecht etc.) Rainer Gildeggen/Andreas

Mehr

Marlene Danzl. Eine rechtsvergleichende Untersuchung für die private Krankenversicherung

Marlene Danzl. Eine rechtsvergleichende Untersuchung für die private Krankenversicherung Marlene Danzl Die geschlechtsabhängige Tarifierung Eine rechtsvergleichende Untersuchung für die private Krankenversicherung Nomos facultas.wuv Inhaltsverzeichnis Vorwort 3 Inhaltsverzeichnis 5 Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V. Literaturverzeichnis... XIII

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V. Literaturverzeichnis... XIII Rn. Seite Vorwort... V Literaturverzeichnis... XIII A. Einführung... 1... 1 I. Insolvenzen in Deutschland... 1... 1 1. Historische Entwicklung... 3... 1 2. Einordnung von Krise bis zur Insolvenz... 14...

Mehr

Sachstand. Rechtsformen der Bundesverwaltung. Am Beispiel der Eisenbahnverkehrsverwaltung. Wissenschaftliche Dienste

Sachstand. Rechtsformen der Bundesverwaltung. Am Beispiel der Eisenbahnverkehrsverwaltung. Wissenschaftliche Dienste Rechtsformen der Bundesverwaltung Am Beispiel der Eisenbahnverkehrsverwaltung 2016 Deutscher Bundestag Seite 2 Rechtsformen der Bundesverwaltung Aktenzeichen: Abschluss der Arbeit: 28. Januar 2016 Fachbereich:

Mehr

Fak$sches Unternehmensstrafrecht heute

Fak$sches Unternehmensstrafrecht heute Fak$sches Unternehmensstrafrecht heute Dr. Heiko Ahlbrecht Deutscher Anwaltspiegel Roundtable Unternehmensstrafrecht quo vadis? Frankfurt, 2 Gliederung I. 30 OWiG II. 130 OWiG III. Verbandsgeldbuße in

Mehr

Die Aufhebung der Pflichtverteidigerbestellung de lege lata und de lege ferenda

Die Aufhebung der Pflichtverteidigerbestellung de lege lata und de lege ferenda Die Aufhebung der Pflichtverteidigerbestellung de lege lata und de lege ferenda Von Christian Theiß Duncker & Humblot Berlin Inhaltsverzeichnis Einleitung 19 Kapitel 1 Einführung in die Problematik, Festlegung

Mehr

Carlo Antonio Bertossa. Dr. iur., Advokat. Unternehmensstrafrecht - Strafprozess und Sanktionen

Carlo Antonio Bertossa. Dr. iur., Advokat. Unternehmensstrafrecht - Strafprozess und Sanktionen Carlo Antonio Bertossa Dr. iur., Advokat Unternehmensstrafrecht - Strafprozess und Sanktionen Stampfli Verlag AG Bern 2003 IX Inhaltsverzeichnis Abkiirzungsverzeichnis XIX Schrifttumsverzeichnis i XXIX

Mehr

Die kapitalmarktrechtlichen Pflichten der börsennotierten Aktiengesellschaft in der Insolvenz. Jesko Wilhelm Kamischke

Die kapitalmarktrechtlichen Pflichten der börsennotierten Aktiengesellschaft in der Insolvenz. Jesko Wilhelm Kamischke Die kapitalmarktrechtlichen Pflichten der börsennotierten Aktiengesellschaft in der Insolvenz Jesko Wilhelm Kamischke ).Carl Heymanns Verlag 2010 Vorwort Inhalt V VII A. Einführung in das Thema ] /. Organisationsrecht

Mehr

Ausgewählte Rechtsfragen der IT-Security

Ausgewählte Rechtsfragen der IT-Security Ausgewählte Rechtsfragen der IT-Security Steht man als Verantwortlicher für IT-Security bereits mit einem Bein im Gefängnis? Dr. Markus Junker, Rechtsanwalt markus.junker@de.pwc.com HEUSSEN Rechtsanwaltsgesellschaft

Mehr

Inhaltsverzeichnis. I. Einleitung... 1. II. Arbeitsteilung: Ausgestaltung und Pflichtenlage... 5 VII. Abkürzungsverzeichnis...

Inhaltsverzeichnis. I. Einleitung... 1. II. Arbeitsteilung: Ausgestaltung und Pflichtenlage... 5 VII. Abkürzungsverzeichnis... Abkürzungsverzeichnis... XIII I. Einleitung... 1 A. Untersuchungsgegenstand... 1 B. Gang der Untersuchung... 3 II. Arbeitsteilung: Ausgestaltung und Pflichtenlage... 5 A. Vorbemerkung... 5 B. Grundkonstellation...

Mehr

Einführung. 1 Einleitung I. Problemstellung

Einführung. 1 Einleitung I. Problemstellung Einführung 1 Einleitung I. Problemstellung Das Thema Compliance hat sich in den vergangenen Jahren vom Modethema 1 der Wirtschaft und nicht zuletzt der in erheblichem Umfang partizipierenden Rechtsberatungs-,

Mehr

Sanktionen bei Marktmissbrauch

Sanktionen bei Marktmissbrauch I 1 Sanktionen bei Marktmissbrauch Marktmanipulation, Insiderhandel und Ad-hoc-Publizität von Dr. Christian Thaler!r/ CiS / V. VXV: tz J o E i V 1 8 4 9 y Wien 2014 Manzsche Verlags- und Universitätsbuchhandlung

Mehr

Compliance-Officer: Straf- und haftungsrechtliche Aspekte

Compliance-Officer: Straf- und haftungsrechtliche Aspekte Compliance-Officer: Straf- und haftungsrechtliche Aspekte Frühjahrstagung 2014 - Bundesverband Deutscher Compliance Officer e.v. 1. April 2014 Frank-Karl Heuchemer Karl-Jörg Xylander Strafrechtliche Verantwortung

Mehr

Verankerung von Compliance und Haftung im Schweizer Recht

Verankerung von Compliance und Haftung im Schweizer Recht Verankerung von Compliance und Haftung im Schweizer Recht Dr. Guido E. Urbach, LL.M. / Nicole Kern, MLaw Experten Round Table Zürich 24. Oktober 2011 Inhaltsverzeichnis III. IV. Compliance im Schweizer

Mehr

Gliederung. Inhaltsverzeichnis 9. Abkürzungsverzeichnis 15. I. Einleitung 21 1. Einführung 21 2. Fragestellung 23 3. Methodisches Vorgehen 24

Gliederung. Inhaltsverzeichnis 9. Abkürzungsverzeichnis 15. I. Einleitung 21 1. Einführung 21 2. Fragestellung 23 3. Methodisches Vorgehen 24 Gliederung Inhaltsverzeichnis 9 Abkürzungsverzeichnis 15 I. Einleitung 21 1. Einführung 21 2. Fragestellung 23 3. Methodisches Vorgehen 24 II. Entwicklung des Regulierungsrechts in Deutschland 26 1. Entwicklung

Mehr

1 Prof. Dr. Detlev Sternberg-Lieben Sommersemester 2014. Vorlesung Strafrecht - Einführung (Allgemeiner Teil) Überblick über den Gang der Vorlesung

1 Prof. Dr. Detlev Sternberg-Lieben Sommersemester 2014. Vorlesung Strafrecht - Einführung (Allgemeiner Teil) Überblick über den Gang der Vorlesung 1 Prof. Dr. Detlev Sternberg-Lieben Sommersemester 2014 Vorlesung Strafrecht - Einführung (Allgemeiner Teil) Überblick über den Gang der Vorlesung Vorbemerkung: Nicht alle der nachfolgend aufgeführten

Mehr

Rechtsschutz des Schuldners bei fahrlässig unberechtigten Insolvenzanträgen

Rechtsschutz des Schuldners bei fahrlässig unberechtigten Insolvenzanträgen Shenja Schiligalis Rechtsschutz des Schuldners bei fahrlässig unberechtigten Insolvenzanträgen - insbesondere bei Anordnung von Sicherungsmaßnahmen gemäß 21 InsO- Nomos Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Grundkurs Strafrecht II Sommersemester 2014

Grundkurs Strafrecht II Sommersemester 2014 Vertreter Professur für Strafrecht und Strafprozessrecht Grundkurs Strafrecht II Sommersemester 2014 Vorbemerkungen zum GK Vorbemerkungen zum Grundkurs 1. Literaturhinweise 2. Lerntechnik Vorbemerkungen

Mehr

Wenn Passivität zur Straftat wird die Bedeutung der Garantenstellung in den Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit

Wenn Passivität zur Straftat wird die Bedeutung der Garantenstellung in den Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit Wenn Passivität zur Straftat wird die Bedeutung der Garantenstellung in den Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit AnleiterInnentag 14.11.2013 Prof. Patjens www.dhbw-stuttgart.de Die Garantenstellung in

Mehr

2.2.2.1. Entlassung wegen Verrats von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen

2.2.2.1. Entlassung wegen Verrats von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen Inhaltsverzeichnis Vorwort... 5 Inhaltsverzeichnis... 7 Abkürzungsverzeichnis... 12 1. Einführung... 21 1.1. Whistleblowing... 24 1.1.1. Begriffsbestimmung... 24 1.1.2. Übersetzung... 24 1.1.3. Definition...

Mehr

Glücksspiel im Internet

Glücksspiel im Internet Glücksspiel im Internet von Dr. iur. Annette Volk Carl Heymanns Verlag Vorwort VII Teil 1: Problemstellung I Teil 2: Die Strafnorm des Glücksspiels 3 A. Kriminalgeschichtlicher Überblick 3 I. Geschichtliche

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis. A. Einleitung 1. B. Bundesrepublik Deutschland 9. I. Historische Entwicklungen 9

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis. A. Einleitung 1. B. Bundesrepublik Deutschland 9. I. Historische Entwicklungen 9 Verena Keßler Unterhalts- und Erbansprüche des innerhalb einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft durch heterologe Insemination gezeugten Kindes im Rechtsvergleich mit Österreich, den Vereinigten Staaten

Mehr

ß ST 2>M4. Grenzen für die Entnahmerechte der GmbH-Gesellschafter. PETER LANG Frankfurt am Main Berlin Bern New York Paris Wien. Norbert Falkenstein

ß ST 2>M4. Grenzen für die Entnahmerechte der GmbH-Gesellschafter. PETER LANG Frankfurt am Main Berlin Bern New York Paris Wien. Norbert Falkenstein Norbert Falkenstein Grenzen für die Entnahmerechte der GmbH-Gesellschafter junsitscne (iesarntbibüothör der Technischen Hochachu» Darmstadt ß ST 2>M4 PETER LANG Frankfurt am Main Berlin Bern New York Paris

Mehr

Das kollektive Arbeitsrecht in der Post-Merger-Integration

Das kollektive Arbeitsrecht in der Post-Merger-Integration Anna Jung Das kollektive Arbeitsrecht in der Post-Merger-Integration Diplomica Verlag Anna Jung Das kollektive Arbeitsrecht in der Post-Merger-Integration ISBN: 978-3-8428-1248-2 Herstellung: Diplomica

Mehr

Strafbarkeit von Aufsichtsratsmitgliedern? Richtiger Umgang mit institutsbezogenen Strafverfahren

Strafbarkeit von Aufsichtsratsmitgliedern? Richtiger Umgang mit institutsbezogenen Strafverfahren Strafbarkeit von Aufsichtsratsmitgliedern? Richtiger Umgang mit institutsbezogenen Strafverfahren Präsentation für den Bankenrechtstag 2015 Düsseldorf, 17.06. 2015 2 Die langjährige Realität not the company

Mehr

Vorlesung Vertragsgestaltung im Gesellschaftsrecht WS 2015/2016

Vorlesung Vertragsgestaltung im Gesellschaftsrecht WS 2015/2016 Vorlesung Vertragsgestaltung im Gesellschaftsrecht WS 2015/2016 Aktiengesellschaft Teil 2 (Vorstands-Anstellungsvertrag, Abberufung, Kündigung und Aufsichtsratsbeschlüsse) B. Kapitalgesellschaftsrecht

Mehr

266 StGB und Schutzzweckzusammenhang 1

266 StGB und Schutzzweckzusammenhang 1 266 StGB und Schutzzweckzusammenhang 1 Der A war bei der Siemens AG kaufmännischer Vorstand des Bereichs»Automation and Drives«. In dieser Eigenschaft veranlasste er Zahlungen in Millionenhöhe an die Arbeitnehmervereinigung

Mehr

Literaturangaben für die Vorlesung. Kapitalgesellschaftsrecht

Literaturangaben für die Vorlesung. Kapitalgesellschaftsrecht Literaturangaben für die Vorlesung Kapitalgesellschaftsrecht A. Gesetzestexte Unbedingt erforderlich: AktG, dtv-ausgabe, 45. Auflage Sinnvoll: HGB, dtv-ausgabe, 57. Auflage Nützlich: BGB, dtv-ausgabe,

Mehr

Risikomanagement Compliance Managerhaftung

Risikomanagement Compliance Managerhaftung Risikomanagement Compliance Managerhaftung Ziele von Compliance 2 Risikomanagement und Compliance sind große Themen für die Wirtschaft und zwar nicht nur für börsennotierte Unternehmen sondern auch für

Mehr

Chaos bei den Freiberufler-Gesellschaften

Chaos bei den Freiberufler-Gesellschaften 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 Thomas Wachter, Notar, München Chaos bei den

Mehr

Strafrecht BT Einführung Vermögensdelikte

Strafrecht BT Einführung Vermögensdelikte Strafrecht BT Einführung Vermögensdelikte 3. Fall Lösung: Überraschung am Wochenende Strafbarkeit von A und B I. Strafbarkeit A und B (nach 249 Abs. 1, 25 StGB, durch Schlagen, Fesseln und bedrohen des

Mehr

Wer die Geschichte nicht kennt : Das Haftungsrecht der Stiftungen im Wandel

Wer die Geschichte nicht kennt : Das Haftungsrecht der Stiftungen im Wandel Wer die Geschichte nicht kennt : Das Haftungsrecht der Stiftungen im Wandel DONNER & REUSCHEL: 33. Treffen des Stiftungsnetzwerks Jan C. Knappe Rechtsanwalt und Partner Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

Mehr

Whistleblowing bei Banken. RA Dr. Markus Escher, Euro Finance Week, Frankfurt a.m., 21.11.2012

Whistleblowing bei Banken. RA Dr. Markus Escher, Euro Finance Week, Frankfurt a.m., 21.11.2012 1 Whistleblowing bei Banken Hintergründe und Trends RA Dr. Markus Escher, Euro Finance Week, Frankfurt a.m., 21.11.2012 Whistleblowing Praxisunterschiede (bis heute) Regelung Wirkung Schutz von Hinweisgebern

Mehr

Die deliktische Außenhaftung des GmbH-Geschäftsführers für Fehlverhalten im Unternehmensbereich

Die deliktische Außenhaftung des GmbH-Geschäftsführers für Fehlverhalten im Unternehmensbereich Dirk Keller Die deliktische Außenhaftung des GmbH-Geschäftsführers für Fehlverhalten im Unternehmensbereich PETER LANG Europäischer Vertag der Wissenschaften VII Inhaltsverzeichnis Literaturverzeichnis

Mehr

Das Verbot parteipolitischer Betätigung im Betrieb

Das Verbot parteipolitischer Betätigung im Betrieb Das Verbot parteipolitischer Betätigung im Betrieb Von Dr. Reinhard Hofmann Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Heidelberg Juristische GesamtbibliotheK der Technischen Hochschule Darmstadt

Mehr

Entschädigung nach Art. 41 EMRK: 1.000,- für immateriellen Schaden, 3.500, für Kosten und Auslagen (einstimmig).

Entschädigung nach Art. 41 EMRK: 1.000,- für immateriellen Schaden, 3.500, für Kosten und Auslagen (einstimmig). Bsw 30804/07 Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte, Kammer 5, Beschwerdesache Neziraj gg. Deutschland, Urteil vom 8.11.2012, Bsw. 30804/07. Art. 6 Abs. 1 EMRK, Art. 6 Abs. 3 EMRK - Verwerfung der

Mehr

Seminar Governance, Risk & Compliance SoSe16

Seminar Governance, Risk & Compliance SoSe16 Seminar Governance, Risk & Compliance SoSe16 Einführung: ZAR, Vincenz-Prießnitz-Str. 3, Geb. 07.08, Seminarraum 313, K he Seminare: Bürogebäude Deloitte, Löffelstrasse 42, 70597 Stuttgart Andreas Herzig,

Mehr

Compliance ein neuer Flohzirkus, oder was? S&P Frühstücksseminar

Compliance ein neuer Flohzirkus, oder was? S&P Frühstücksseminar Compliance ein neuer Flohzirkus, oder was? S&P Frühstücksseminar Dr. Klaus Leuthe, Sonntag & Partner 22. September 2010 Compliance im Laufe der Zeit a new science? Ursprüngliche Bedeutung von Compliance/compliant:

Mehr

STRAFRECHTLICHE VERANTWORTLICHKEIT VON UNTERNEHMEN - MANAGEMENTHAFTUNG 2.0?

STRAFRECHTLICHE VERANTWORTLICHKEIT VON UNTERNEHMEN - MANAGEMENTHAFTUNG 2.0? STRAFRECHTLICHE VERANTWORTLICHKEIT VON UNTERNEHMEN - MANAGEMENTHAFTUNG 2.0? Nein - Überlegungen zu zivilrechtlichen Auswirkungen einer Unternehmensstrafbarkeit Dr. Stefan Mutter Düsseldorf, 6.Mai 2014

Mehr

Masterarbeit. Geldwäschebekämpfung in Kreditinstituten. Analyse der Rechtsrisiken für Bankmitarbeiter. Konrad Becker. Bachelor + Master Publishing

Masterarbeit. Geldwäschebekämpfung in Kreditinstituten. Analyse der Rechtsrisiken für Bankmitarbeiter. Konrad Becker. Bachelor + Master Publishing Masterarbeit Konrad Becker Geldwäschebekämpfung in Kreditinstituten Analyse der Rechtsrisiken für Bankmitarbeiter Bachelor + Master Publishing Becker, Konrad: Geldwäschebekämpfung in Kreditinstituten:

Mehr

12 Sicherung der Beihilfenrückzahlung durch den Mitgliedstaat... 120 Teil 3: Beihilfenrückforderung und Veräußerung des Empfängerunternehmens...

12 Sicherung der Beihilfenrückzahlung durch den Mitgliedstaat... 120 Teil 3: Beihilfenrückforderung und Veräußerung des Empfängerunternehmens... Inhaltsübersicht Inhaltsverzeichnis... XI Abkürzungsverzeichnis... XIX Literaturverzeichnis...XXIII Entscheidungsregister...XXXV Teil 1: Einleitung... 1 Kapitel Eins: Einführung... 1 Kapitel Zwei: Das

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort...5. 1 Einleitung...17. 1. Teil: Allgemeine Grundlagen...21. 2 Gesetzliche Regelung...23

Inhaltsverzeichnis. Vorwort...5. 1 Einleitung...17. 1. Teil: Allgemeine Grundlagen...21. 2 Gesetzliche Regelung...23 Inhaltsverzeichnis Vorwort...5 1 Einleitung...17 I. Problemstellung...17 II. Ziel und Gang der Untersuchung...18 1. Ziel der Untersuchung...18 2. Gang der Untersuchung...20 1. Teil: Allgemeine Grundlagen...21

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII

Inhaltsverzeichnis VII Inhaltsverzeichnis A. Einleitung... 1 I. Einführung... 1 II. Stand der Forschung... 2 III. Gang der Untersuchung... 4 B. Grundlegung... 7 I. Rechtsnatur von Obliegenheiten... 7 1. Rechtszwangtheorie...

Mehr

Master-Seminar (M.Sc.) Governance Risk Compliance

Master-Seminar (M.Sc.) Governance Risk Compliance Bergische Universität Wuppertal Fakultät für Wirtschaftswissenschaft Schumpeter School of Business and Economics Lehrstuhl für Wirtschaftsprüfung und Rechnungslegung Prof. Dr. Stefan Thiele Master-Seminar

Mehr

Ordnungsrechtliche Verantwortlichkeit in der Insolvenz

Ordnungsrechtliche Verantwortlichkeit in der Insolvenz Ordnungsrechtliche Verantwortlichkeit in der Insolvenz Von Stefan Blum Duncker & Humblot Berlin Inhaltsverzeichnis A. Einleitung 15 I. Rechtliche Problematik 15 II. Tatsächliche Bedeutung 22 III. Gang

Mehr

Fortwirkende organschaftliche Pflichten des Geschäftsführers der GmbH

Fortwirkende organschaftliche Pflichten des Geschäftsführers der GmbH Carmen Palzer Fortwirkende organschaftliche Pflichten des Geschäftsführers der GmbH 9lTffstisehe Gesamtbibüothek Universität Darmstadt 630% Carl Heymanns Verlag KG Köln Berlin Bonn München Vorwort V Kapitel

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES V I I Z R 1 0 9 / 1 3 URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 5. Februar 2015 Seelinger-Schardt Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle Nachschlagewerk:

Mehr

Skimming unter kriminologischen und strafrechtlichen. Gesichtspunkten

Skimming unter kriminologischen und strafrechtlichen. Gesichtspunkten Skimming unter kriminologischen und strafrechtlichen Gesichtspunkten Inaugural-Dissertation zur Erlangung der Doktorwürde einer Hohen Juristischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität zu München

Mehr

INHALTSÜBERSICHT. Inhaltsübersicht. Teil I: Einführende Überlegungen 1

INHALTSÜBERSICHT. Inhaltsübersicht. Teil I: Einführende Überlegungen 1 Inhaltsübersicht III INHALTSÜBERSICHT DANK I INHALTSÜBERSICHT INHALTSVERZEICHNIS ABBILDUNGSVERZEICHNIS ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS V X Teil I: Einführende Überlegungen 1 1 EINLEITUNG 1 1.1 Praktischer Hintergrund

Mehr

"Der Aufsichtsrat", Jänner 2013

Der Aufsichtsrat, Jänner 2013 INHALTSVERZEICHNIS Vorwort 3 Kapitel 1 Rechtliche Rahmenbedingungen 1.1 Der Aufsichtsrat im Gesetz und im Österreichischen Corporate Governance Kodex (ÖCGK)... 11 1.1.1 Gesetzliche Bestimmungen... 11 1.1.2

Mehr

Das Grundrecht auf Datenschutz im Unternehmen

Das Grundrecht auf Datenschutz im Unternehmen Das Grundrecht auf Datenschutz im Unternehmen unter besonderer Berücksichtigung gesellschaftsrechtlicher Umstrukturierungen von Dr. iur. Maximilian Auer VERLAG ÖSTERREICH Wien 2011 Vorwort 3 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Heiko Hoffmann. Die AusschluBtatbestande der Selbstanzeige bei Steuerhinterziehung. Zur Sperrwirkung des 371 Abs. 2 AO. ffnft

Heiko Hoffmann. Die AusschluBtatbestande der Selbstanzeige bei Steuerhinterziehung. Zur Sperrwirkung des 371 Abs. 2 AO. ffnft Heiko Hoffmann Die AusschluBtatbestande der Selbstanzeige bei Steuerhinterziehung Zur Sperrwirkung des 371 Abs. 2 AO ffnft BERLINVERLAG Arno Spitz GmbH Nomos Verlagsgesellschaft IX Inhaltsverzeichnis Abkiirzungsverzeichnis

Mehr

An das Bundesministerium der Finanzen Herrn MDg Dr. Misera Unterabteilung IV A 11016 Berlin Ausschließlich per E-Mail an: IVA4@bmf.bund.

An das Bundesministerium der Finanzen Herrn MDg Dr. Misera Unterabteilung IV A 11016 Berlin Ausschließlich per E-Mail an: IVA4@bmf.bund. An das Bundesministerium der Finanzen Herrn MDg Dr. Misera Unterabteilung IV A 11016 Berlin Ausschließlich per E-Mail an: IVA4@bmf.bund.de Düsseldorf, 21. August 2015 515/642 Diskussionsentwurf eines Anwendungserlasses

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V Bearbeiterverzeichnis... XIII Abkürzungsverzeichnis... XV

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V Bearbeiterverzeichnis... XIII Abkürzungsverzeichnis... XV Eine große Veränderung des Fernabsatzrechts hat sich in dieser Neuauflage niedergeschlagen: Die Erweiterung des besonderen Schutzes der Verbraucher im Fernabsatz von Finanzdienstleistungen durch die Umsetzung

Mehr

Abkürzungsverzeichnis 15. Einleitung 19

Abkürzungsverzeichnis 15. Einleitung 19 Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis 15 Einleitung 19 Kapitel 1: Entwicklungen zur Corporate Governance 21 A. Aktiengesetz 21 I. Aufsichtsrat als Quasi-Teil der Geschäftsführung 22 II. Personelle Trennung

Mehr

Trade Compliance. Nikolaus Voss Rechtsanwalt Geschäftsführer der AWB Rechtsanwaltsgesellschaft mbh, München

Trade Compliance. Nikolaus Voss Rechtsanwalt Geschäftsführer der AWB Rechtsanwaltsgesellschaft mbh, München Möglichkeiten und Grenzen des Schutzes von Organen und Mitarbeitern gegen persönliche Inanspruchnahme im Falle von Compliance-Verstößen Nikolaus Voss Rechtsanwalt Geschäftsführer der AWB Rechtsanwaltsgesellschaft

Mehr

Literatur zu Compliance in Zeitschriften und Sammelwerken (Stand 28.10.2010)

Literatur zu Compliance in Zeitschriften und Sammelwerken (Stand 28.10.2010) Literatur zu Compliance in Zeitschriften und Sammelwerken (Stand 28.10.2010) Compliance Zeitschriften CCZ - Corporate Compliance Zeitschrift: Zeitschrift zur Haftungsvermeidung im Unternehmen [Verlag:

Mehr

Das Schicksal von Enkelrechten bei Fehlen bzw. nach Wegfall des Enkelrechts

Das Schicksal von Enkelrechten bei Fehlen bzw. nach Wegfall des Enkelrechts Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publications Universitaires Européennes 5672 Das Schicksal von Enkelrechten bei Fehlen bzw. nach Wegfall des Enkelrechts Bearbeitet von Jennifer

Mehr