Wege zum Hochschulstudium in Thüringen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wege zum Hochschulstudium in Thüringen"

Transkript

1 Wege zum Hochschulstudium in Thüringen 1. Hochschulstudium mit ausländischen Zeugnissen 2. Zuständige Stellen für die Bewerbung um einen Studienplatz Hochschulbewerbung direkt an Hochschulen Hochschulbewerbung über uni-assist Hochschulbewerbung über die Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen Hochschulbewerbung mit Feststellungsprüfung am Staatlichen Studienkolleg 3. Feststellungsprüfung am Studienkolleg Vorbereitungskurse zur Feststellungsprüfung am Studienkolleg Der Aufnahmetest Kurse Status der Besucher/-innen eines Studienkollegs und Kosten Finanzierung 4. Nachweis von Sprachkenntnissen 1. Hochschulstudium mit ausländischen Zeugnissen Grundsätzlich ist ein Hochschulstudium mit ausländischen Schulabschlüssen in Deutschland möglich. Bedingung hierfür ist, dass der Abschluss im Herkunftsland als gleichwertiger Abschluss anerkannt wird, d.h. eine deutsche Hochschulzugangsberechtigung entspricht. In der Internet-Datenbank hat die Kultusministerkonferenz Vorgaben veröffentlicht, die festlegen, mit welcher ausländischen Vorbildung der Zugang zu den Hochschule in Deutschland möglich ist. Direkter Hochschulzugang Ein direkter Hochschulzugang ist möglich, wenn das Schulabschlusszeugnis als materiell gleichwertig mit dem deutschen Abitur anerkannt wird. Dies gilt für alle EU-Bürger und Eu- Bürgerinnen sowie Angehörige der EFTA-Staaten Liechtenstein, Island, Norwegen und Schweiz. Fachgebundener Hochschulzugang / bedingte Studienplatzzusage Schulabschlusszeugnisse aus anderen Ländern werden oft nicht als materiell gleichwertig mit dem deutschen Abitur anerkannt. In diesem Fall können entweder vorhandene Studienzeiten angerechnet werden oder es muss eine sogenannte Feststellungsprüfung abgelegt werden. In weiteren Fällen ist die Studienplatzwahl abhängig von dem fachlichen Abiturabschluss (bspw. Iran). Bei Prüfung der Fachrichtung finden sich ausführliche Informationen auf 1

2 2. Zuständige Stellen für die Bewerbung um einen Studienplatz Hochschulbewerbung direkt an Hochschulen Für Ausländer/-innen ist das Akademische Auslandsamt der gewählten Hochschule die erste Anlaufstelle im Bewerbungsverfahren. Hier erhält man Informationen und Auskünfte zur Studienplatzbewerbung sowie den Antrag auf Immatrikulation für ausländische Studienbewerber/-innen. Dieser wird dann mit allen notwendigen Unterlagen bei der Hochschule oder bei nachfolgend beschriebener Arbeits- und Servicestelle für internationale Studienbewerbungen (uni-assist) eingereicht. Die Bewerbung für zulassungsbeschränkte n erfolgt für Angehörige eines EU oder EFTA-Staates bei der Zentralstelle zur Vergabe von Studienplätzen (ZVS), für alle weiteren Ausländer/-innen ist die Bewerbung entweder direkt an die Hochschule oder an uniassist zu richten. Hochschulbewerbung über uni-assist in Thüringen Viele Hochschulen bearbeiten Anträge ausländischer Studienbewerber/-innen nicht mehr selbst, sondern überlassen dies zur Vereinfachung des Bewerbungsverfahrens uni-assist. Dabei übernimmt uni-assist für die Mitgliedshochschulen die formale Vorprüfung seiner Studienbewerber/-innen bezüglich der Hochschulzugangsberechtigung, Sprachkenntnisse und weitere studiengangsspezifische Anforderungen. Bewerbungen, die den allgemeinen Zugangsvoraussetzungen entsprechen, leitet uni-assist an die jeweilige Hochschule weiter. Dort werden die Daten dann in das hochschulinterne Zulassungsverfahren integriert. Für die Studienplatzvergabe ist die Hochschule selbst zuständig. Folgende Thüringer Hochschulen bearbeiten Studienbewerbungen von Bildungsausländer/- innen über uni-assist: Fachhochschule Jena Friedrich-Schiller-Universität Jena (nur für Zahnmedizin, Medizin, Pharmazie) Fachhochschule Nordhausen. Unterlagen Je Hochschulbewerbung ein Antragsformular von uni-assist (als Download auf der Homepage) Original der Hochschulzugangsberechtigung und deutsche Übersetzung als amtlich beglaubigte Kopie Ggf. Nachweise über Aufnahmeprüfungen sowie deren deutsche Übersetzung als amtlich beglaubigte Kopie Sprachnachweise als amtlich beglaubigte Kopie Ggf. Praxisnachweise als amtlich beglaubigte Kopie 2

3 Pass als einfache Kopie Die genannten Dokumente sind nur einmal an uni-assist zu richten, lediglich das Antragsformular muss einmal je Hochschulbewerbung ausgefüllt werden. Kosten Für die Bearbeitung werden je nach Herkunftsland Gebühren zwischen 25 und 55 Euro für die erste Bewerbung und 15 Euro für jede weitere Bewerbung erhoben. Erst nach Zahlungseingang wird die Antragsbearbeitung vorgenommen. Weitere Informationen zu diesem Verfahren, über Mitgliedshochschulen bundesweit sowie die notwendigen Antragsunterlagen sind unter zu finden. Hochschulbewerbung über Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen (ZVS) Eine Bewerbung über die ZVS gilt für folgende Studienfächer: Medizin Zahnmedizin Tiermedizin Pharmazie Diplompsychologie Bei diesen Studienfächern gibt es bundesweit nur eine bestimmte Anzahl an Studienplätzen. Die Studienbewerber/-innen werden durch die Studienplatzvergabe der ZVS auf die vorhandenen Plätze in Deutschland verteilt. Die Studienbewerber/-innen können Wünsche äußern, eine eigene Wahl der Hochschule ist jedoch nicht möglich. Folgende ausländische Studienbewerber/-innen bewerben sich nach diesem Verfahren Angehörige von Mitgliedsstaaten der EU Angehörige von Vertragsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) Bildungsinländer (Ausländer und Staatenlosen mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung) Alle übrigen Ausländer/-innen bewerben sich auch für zulassungsbeschränkte Fächer direkt bei der Hochschule oder sofern dies von der Hochschule vorgesehen ist über das uniassist-verfahren. Das gilt auch für Personen, die eine Hochschulzugangsberechtigung außerhalb der BRD erworben und ein Studium in Deutschland abgeschlossen haben und nun eine Zweitstudien an einer deutschen Hochschule anstreben. Hochschulbewerbung über die Feststellungsprüfung Hochschulzugangsberechtigungen ausländischer Studienbewerber/-innen, die Angehörige eines Staates außerhalb der EU oder staatenlos sind, werden häufig nicht als gleichwertig anerkannt. Die direkte Aufnahme eines Studiums ist dennoch möglich, wenn der / die Studienbewerber/-in bereits mindestens ein bis zwei Jahre an einer ausländischen Hochschule studiert hat. In der Regel empfiehlt die Hochschule die Teilnahme am Studienkolleg (siehe Kapitel 2). 3

4 Liegen noch keine oder zu wenig Studienleistungen vor, vergibt die betreffende Hochschule eine bedingte Studienplatzzusage. Diese berechtigt zur Teilnahme an der sogenannten Feststellungsprüfung. Wird diese erfolgreich absolviert, kann das Studium aufgenommen werden. Die Zulassung zum Studium ist hier jedoch fachgebunden. Das bedeutet, es ist nur ein Zugang zu dem Studienfach möglich, für das entweder schon erbrachte Studienleistungen vorliegen oder in welchem die Feststellungsprüfung abgelegt wurde. Der Wechsel in ein grundsätzlich anderes Studienfach ist nur nach einer erneuten Feststellungsprüfung möglich. 3. Feststellungsprüfung am Studienkolleg Alle Bildungsausländer/-innen, die nur eine bedingte Studienplatzzusage von ihrer Wunschhochschule erhalten, müssen die Feststellungsprüfung ablegen. Die Prüfung erfolgt fachbezogen auf die jeweilige Studienrichtung, für die sich beworben wurde. Folgende schriftliche Prüfungen müssen für die jeweiligen Studienrichtungen absolviert werden: Studienrichtungen Technische, mathematische und naturwissenschaftliche Medizinische und biologische Sprachliche, künstlerische und geisteswissenschaftliche Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Schriftliche Prüfungen Deutsch, Mathematik, Physik oder Chemie Deutsch, Biologie oder Chemie, Physik oder Mathematik Deutsch, Geschichte, Literatur oder Sozialkunde Deutsch, Mathematik, Volkswirtschaftslehre Die Prüfung kann entweder nach dem Besuch des Studienkollegs oder als externe Prüfung ohne vorherigen Besuch des Studienkollegs abgelegt werden. Für eine externe Prüfung müssen sich die Studienbewerber/-innen schriftlich am Studienkolleg bewerben mit Nachweis einer bedingten Studienplatzzusage an einer Thüringer Hochschule. Die Feststellungsprüfung kann bei Nichtbestehen einmal wiederholt werden. Vorbereitungskurse zur Feststellungsprüfung am Studienkolleg Das Studienkolleg bietet Kurse an, mit denen man sich auf die Feststellungsprüfung vorbereiten kann, wobei je nach Fachrichtung unterschiedliche Kurse belegt werden. Die Kursvorgabe erfolgt durch die Hochschule, an der sich beworben wurde. 4

5 Der Aufnahmetest Vor Aufnahme des Studienkollegs besteht die Pflicht zu einem Aufnahmetest, wobei ja nach Kursvorgabe der Hochschule entweder ein Deutschtest oder ein Deutsch- und Mathematiktest in schriftlicher form erfolgen. Testbeispiele sind auf der Homepage des Studienkollegs zu finden. Die Registrierung für den Aufnahmetest erfolgt unmittelbar vor dem Test, vorherige Anmeldungen sind nicht notwendig. Für die Anmeldung ist unbedingt erforderlich bedingte Zulassung einer Fachhochschule, Hochschule oder Universität im Freistaat Thüringen die eigene Postadresse ein Ausweisdokument Die Benachrichtigung über das Testergebnis wird per Post zugeschickt. Bei bestandener Aufnahmeprüfung kann mit dem Studienkolleg unter Berücksichtigung der vorhandenen Plätze begonnen werden. Bei Nichtbestehen der Prüfung ist eine Prüfungswiederholung möglich. Dazu kann auch ein vorbereitender sechsmonatiger Vorkurs besucht werden. Staatliches Studienkolleg in Thüringen Weinberghof Nordhausen Tel Fax: Internet: fh-nordhausen.de/staatliches-studienkolleg.html Ansprechpartner/-innen: Herr Herfurth (Schulleiter), Frau Gehrke (Stellvertreterin), Frau Günther (Sekretariat) Status der Besucher/-innen eines Studienkollegs und Kosten Eingeschrieben Teilnehmer/-innen am Staatlichen Studienkolleg sind als ordentliche Student/-innen an der Fachhochschule Nordhausen immatrikuliert. Demnach ist auch ein Semester- und Verwaltungskostenbetrag in Hohe von 119,90 Euro zu entrichten 5

6 Kurse Folgende Vorbereitungskurse werden in Thüringen angeboten. Kursvorgabe Studienrichtung Kursinhalte T-Kurs M-Kurs G-/S-Kurs W-Kurs Sechsmonatiger Vorkurs Technische, mathematische und naturwissenschaftliche Medizinische und biologische Sprachliche, künstlerische und geisteswissenschaftliche Wirtschafts- und sozilawissenschaftliche Vorbereitung auf den Aufnahmetest: Einrichtung des Kurses nach Bedarf Deutsch, Mathematik, Physik, Chemie, Informatik Deutsch, Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, Informatik Deutsch, Sozialkinde, Literatur, Geschichte, Englisch Deutsch, Mathematik, Englisch, Volkswirtschaftslehre, Sozialkunde, Informatik Deutsch, Mathematik Finanzierung Für den Besuch des Studienkollegs besteht ein Anspruch auf das sogenannte Schüler- BaföG, wobei dies auch nach Überschreiten des 30. Lebensjahres unter gewissen Bedingungen möglich ist. Das Schüler-BaföG sollte wegen der langen Bearbeitungszeit (ca. 6 Wochen) so früh wie möglich beantragt werden. Detaillierte Informationen finden sich im Kapitel Finanzierung. 4. Nachweis von Sprachkenntnissen Um ein Studium an einer deutschen Hochschule aufzunehmen, müssen ausländische Studienbewerber/-innen nachweisen, dass sie über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache verfügen. Dabei gibt es folgende Möglichkeiten 1. Teilnahme an der DSH-Prüfung Bei Antragstellung auf Zulassung zum Studium an der betreffenden Hochschule sind ausreichende Deutschkenntnisse notwendig. Termine zur Prüfung werden mit dem Zulassungsbescheid der Hochschule mitgeteilt Nach Bestehen der Prüfung kann sofort das Studium begonnen werden. 6

7 Hat der/die Studienbewerber/-in Deutschkurse besucht, ohne eine der Prüfungen abzulegen, werden diese Nachweise dem Antrag auf Zulassung an die Hochschule beigelegt. Die Hochschule entscheidet dann, ob eine direkte Teilnahme an der DSH möglich ist, ohne vorher noch einen Deutschkurs besuchen zu müssen. 2. Befreiung von der DSH-Prüfung und uneingeschränkter Hochschulzugang Dies betrifft Studienbewerber/-innen, die das Niveau C 1 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens durch eine der folgenden Prüfungen nachweisen können das kleine oder große deutsche Sprachdiplom des Goethe-Institutes die Zentrale Oberstufenprüfung (ZOP) des Goethe-Insitutes das deutsche Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz, Stufe II die TestDaF-Prüfung, Stufe 4 oder 5 Weiterhin befreit sind Bewerber/-innen, die die Feststellungsprüfung am Studienkolleg erfolgreich abgelegt haben. 3. Teilnahme an einem Vorbereitungskurs auf die DSH-Prüfung Sind keine ausreichenden Deutschkenntnisse vorhanden oder wurde die DSH-Prüfung nicht bestanden, kann ein Deutschkurs zur Vorbereitung auf die Sprachprüfung besucht werden. Der Besuch eines solchen Kurses muss bei der Hochschule beantrag werden. Voraussetzung für die Aufnahme in den Sprachkurs ist eine bereits erteilte Zulassung zu einem Fachstudium. Sollte die Hochschule keinen eigenen Sprachkurs anbieten, so kann dieser auch an Volkshochschulen, Sprachschulen o.ä. Anbietern belegt werden, was allerdings mit Kursgebühren verbunden ist. 7

4.1 Hochschulzugang mit ausländischen Zeugnissen

4.1 Hochschulzugang mit ausländischen Zeugnissen Leitfaden zur Anerkennung ausländischer Schul- und Berufsabschlüsse in Schleswig-Holstein Seite 26 4 Zugang zum Hochschulstudium In diesem Kapitel wird beschrieben, unter welchen Voraussetzungen und durch

Mehr

INFORMATIONEN zum Bewerbungsverfahren für Studiengänge mit bundesweiter Zulassungsbeschränkung im ersten und höheren Fachsemester

INFORMATIONEN zum Bewerbungsverfahren für Studiengänge mit bundesweiter Zulassungsbeschränkung im ersten und höheren Fachsemester INFORMATIONEN zum Bewerbungsverfahren für Studiengänge mit bundesweiter Zulassungsbeschränkung im ersten und höheren Fachsemester für die Fächer: Medizin Heidelberg/Mannheim, Pharmazie und 1. und höheres

Mehr

Technische Universität München STUDIENKOLLEG BEI DEN UNIVERSITÄTEN DES FREISTAATES BAYERN

Technische Universität München STUDIENKOLLEG BEI DEN UNIVERSITÄTEN DES FREISTAATES BAYERN STUDIENKOLLEG BEI DEN UNIVERSITÄTEN DES FREISTAATES BAYERN DAS STUDIENKOLLEG Was ist ein Studienkolleg? Zielgruppe Welche Schwerpunktkurse gibt es? Wie bewirbt man sich für das Studienkolleg? Termine und

Mehr

Medizin, Pharmazie, Zahnmedizin mit Abschlussziel Staatsexamen

Medizin, Pharmazie, Zahnmedizin mit Abschlussziel Staatsexamen Medizin, Pharmazie, Zahnmedizin mit Abschlussziel Staatsexamen Informationen zum Bewerbungsverfahren für Studienbewerber/innen ohne Staatsangehörigkeit eines EU-/EWR-Mitgliedsstaats mit ausländischer Hochschulzugangsberechtigung

Mehr

Antrag auf Anerkennung einer ausländischen Hochschulzugangsberechtigung

Antrag auf Anerkennung einer ausländischen Hochschulzugangsberechtigung An HCU Hamburg c/o uni-assist e.v. Helmholtzstr. 2-9 D- 10587 Berlin Antrag auf Anerkennung einer ausländischen Hochschulzugangsberechtigung Name: Vorname: Geburtsdatum: Geburtsort: Adresse: E-Mail*: *freiwillige

Mehr

Humanmedizin Fakultät Heidelberg, Humanmedizin Fakultät Mannheim, Pharmazie und Zahnmedizin mit Abschlussziel Staatsexamen

Humanmedizin Fakultät Heidelberg, Humanmedizin Fakultät Mannheim, Pharmazie und Zahnmedizin mit Abschlussziel Staatsexamen WICHTIGE INFORMATIONEN zum Bewerbungsverfahren für das Sommersemester 2014 an der Universität Heidelberg für die folgenden Studiengänge mit bundesweiter Zulassungsbeschränkung im höheren Fachsemester:

Mehr

Humanmedizin Fakultät Heidelberg, Humanmedizin Fakultät Mannheim, Pharmazie und Zahnmedizin mit Abschlussziel Staatsexamen

Humanmedizin Fakultät Heidelberg, Humanmedizin Fakultät Mannheim, Pharmazie und Zahnmedizin mit Abschlussziel Staatsexamen WICHTIGE INFORMATIONEN zum Bewerbungsverfahren für das Sommersemester 2016 an der Universität Heidelberg für die folgenden Studiengänge mit bundesweiter Zulassungsbeschränkung im höheren Fachsemester:

Mehr

Antrag auf Zulassung zum Studium für ausländische Studienbewerber/innen Antrag auf Zulassung zum Studium zum Wintersemester / Sommersemester an der

Antrag auf Zulassung zum Studium für ausländische Studienbewerber/innen Antrag auf Zulassung zum Studium zum Wintersemester / Sommersemester an der Antrag auf Zulassung zum Studium für ausländische Studienbewerber/innen Antrag auf Zulassung zum Studium zum Wintersemester / Sommersemester an der Nicht vom Bewerber auszufüllen! (Name der Hochschule)

Mehr

Informationsblatt Bewerbung um einen BEFAS- Studienplatz

Informationsblatt Bewerbung um einen BEFAS- Studienplatz Informationsblatt Bewerbung um einen BEFAS- Studienplatz Informationen zur katholischen sfachhochschule Die Katholische sfachhochschule München ist eine staatlich anerkannte in kirchlicher Trägerschaft.

Mehr

Diese Zulassungsordnung regelt die Zulassung zum Studium im Fernstudiengang Öffentliche Verwaltung.

Diese Zulassungsordnung regelt die Zulassung zum Studium im Fernstudiengang Öffentliche Verwaltung. Zulassungsordnung des Fernstudiums Öffentliche Verwaltung (ÖV-FS) des Fachbereichs Allgemeine Verwaltung der Hochschule für Wirtschaft Berlin (HWR Berlin) (ZulO/ÖV-FS) vom XX.XX.2011 Aufgrund des 8 Abs.

Mehr

Januar 2015. INFORMATIONEN zum Bewerbungsverfahren für Studiengänge mit bundesweiter Zulassungsbeschränkung im ersten und höheren Fachsemester

Januar 2015. INFORMATIONEN zum Bewerbungsverfahren für Studiengänge mit bundesweiter Zulassungsbeschränkung im ersten und höheren Fachsemester Januar 2015 INFORMATIONEN zum Bewerbungsverfahren für Studiengänge mit bundesweiter Zulassungsbeschränkung im ersten und höheren Fachsemester für die Fächer: Medizin (Fakultät Heidelberg), Medizin (Fakultät

Mehr

Informationen für internationale Bewerber/innen (Bachelor)

Informationen für internationale Bewerber/innen (Bachelor) Studierendenverwaltung Überseeallee 16 20457 Hamburg www.hcu-hamburg.de Informationen für internationale Bewerber/innen (Bachelor) Vielen Dank für Ihr Interesse an einem Studium an der HafenCity Universität

Mehr

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg University of Applied Sciences

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg University of Applied Sciences Hochschule Bonn-Rhein-Sieg University of Applied Sciences Ordnung über die Zulassung von Studienbewerberinnen und Studienbewerber, die ihre Hochschulzugangsberechtigung nicht in Deutschland erworben haben

Mehr

Kann ich mich an der DHBW Stuttgart bewerben, obwohl ich keine deutsche Staatsangehörigkeit habe?

Kann ich mich an der DHBW Stuttgart bewerben, obwohl ich keine deutsche Staatsangehörigkeit habe? FAQ-LISTE INTERNATIONALE VOLLZEITSTUDIERENDE FRAGEN ZUR BEWERBUNG ALLGEMEIN Kann ich mich an der DHBW Stuttgart bewerben, obwohl ich keine deutsche Staatsangehörigkeit habe? Ja. Falls Sie Ihre Hochschulzugangsberechtigung

Mehr

Merkblatt ausländische Bildungsnachweise zu International Baccalaureate Diploma (IB)

Merkblatt ausländische Bildungsnachweise zu International Baccalaureate Diploma (IB) Merkblatt ausländische Bildungsnachweise zu International Baccalaureate Diploma (IB) Studienbewerber mit ausländischen Hochschulzugangsberechtigungen dürfen nach erfolgreichem Durchlaufen des EBS Aufnahmeverfahrens

Mehr

Informationen für internationale Bewerber/innen (Master)

Informationen für internationale Bewerber/innen (Master) Studierendenverwaltung Überseeallee 16 20457 Hamburg www.hcu-hamburg.de/sv Informationen für internationale Bewerber/innen (Master) Vielen Dank für Ihr Interesse an einem Studium an der HafenCity Universität

Mehr

Antrag auf Zulassung eines Studienplatzes für den Studiengang Master of Science (M.Sc.) BWL (Public and Non-Profit Management)

Antrag auf Zulassung eines Studienplatzes für den Studiengang Master of Science (M.Sc.) BWL (Public and Non-Profit Management) Antrag auf Zulassung eines Studienplatzes für den Studiengang Master of Science (M.Sc.) BWL (Public and Non-Profit Management) Ende der Bewerbungsfrist ist der 15.07.2015 Bei der Frist handelt es sich

Mehr

Universität zu Köln. Zentrum für Internationale Beziehungen der Rechtswissenschaftlichen Fakultät

Universität zu Köln. Zentrum für Internationale Beziehungen der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Hinweise zur Bewerbung für den Masterstudiengang Rechtswissenschaft für im Ausland graduierte Juristinnen und Juristen der der Universität zu Köln Im Folgenden finden Sie Informationen zu: I. Allgemeines

Mehr

Informationsblatt Bewerbung um einen BEFAS- Studienplatz

Informationsblatt Bewerbung um einen BEFAS- Studienplatz Informationsblatt Bewerbung um einen BEFAS- Studienplatz Informationen zur katholischen sfachhochschule Die Katholische sfachhochschule München ist eine staatlich anerkannte in kirchlicher Trägerschaft.

Mehr

Martin Luther Universität Halle Wittenberg Abteilung 1 Studium und Lehre Referat 1.1 - Immatrikulationsamt

Martin Luther Universität Halle Wittenberg Abteilung 1 Studium und Lehre Referat 1.1 - Immatrikulationsamt Martin Luther Universität Halle Wittenberg Abteilung 1 Studium und Lehre Referat 1.1 - Immatrikulationsamt Ergänzende Angaben zur Bewerbung für ein höheres Fachsemester Studiengang Zahnmedizin (Hinweise

Mehr

Vorläufige Info-Version. Vorläufige Informationen über die Zulassungsbedingungen für den Master-Studiengang Komparatistik

Vorläufige Info-Version. Vorläufige Informationen über die Zulassungsbedingungen für den Master-Studiengang Komparatistik Vorläufige Informationen über die Zulassungsbedingungen für den Master-Studiengang Komparatistik. Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um mich um den Master-Studiengang Komparatistik bewerben zu können?

Mehr

ORDNUNG ERZIEHUNGSWISSENSCHAFT SCHWERPUNKT: ERZIEHUNG UND BILDUNG IN FACHBEREICH ERZIEHUNGS- UND KULTURWISSENSCHAFTEN

ORDNUNG ERZIEHUNGSWISSENSCHAFT SCHWERPUNKT: ERZIEHUNG UND BILDUNG IN FACHBEREICH ERZIEHUNGS- UND KULTURWISSENSCHAFTEN FACHBEREICH ERZIEHUNGS- UND KULTURWISSENSCHAFTEN ORDNUNG ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG FÜR DEN KONSEKUTIVEN MASTERSTUDIENGANG ERZIEHUNGSWISSENSCHAFT SCHWERPUNKT: ERZIEHUNG UND BILDUNG IN GESELLSCHAFTLICHER

Mehr

Medizinische Fakultät

Medizinische Fakultät Verwaltungshandbuch Teil 1 A-Rundschreiben Satzungen zu Hochschulauswahlverfahren 1.12 veröffentlicht am: 21.12.10 Medizinische Fakultät Satzung zur Durchführung des Hochschulauswahlverfahrens für ausländische

Mehr

Die häufigsten Fragen zum Hochschulzugang beruflich Qualifizierter

Die häufigsten Fragen zum Hochschulzugang beruflich Qualifizierter Stand: 7. April 2010 Die häufigsten Fragen zum Hochschulzugang beruflich Qualifizierter Sollten Fragen offen bleiben, können Sie sich gerne telefonisch unter 0180 3 200 220 oder per E-Mail unter nrwdirekt@nrw.de

Mehr

Martin Luther Universität Halle Wittenberg Abteilung 1 Studium und Lehre Referat 1.1 - Immatrikulationsamt

Martin Luther Universität Halle Wittenberg Abteilung 1 Studium und Lehre Referat 1.1 - Immatrikulationsamt Martin Luther Universität Halle Wittenberg Abteilung 1 Studium und Lehre Referat 1.1 - Immatrikulationsamt Ergänzende Angaben zur Bewerbung für ein höheres Fachsemester Studiengang Medizin (Hinweise und

Mehr

Hochschul-Datenschutzverordnung BW

Hochschul-Datenschutzverordnung BW Hochschul-Datenschutzverordnung BW 1 Zulassung Studienbewerber haben den Hochschulen für die Zulassung folgende personenbezogene Daten anzugeben: 4. Geschlecht, 5. Heimat- und Semesteranschrift, 6. Staatsangehörigkeit,

Mehr

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN/FAQ FÜR STUDIENINTERESSIERTE UND BEWERBER/INNEN

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN/FAQ FÜR STUDIENINTERESSIERTE UND BEWERBER/INNEN HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN/FAQ FÜR STUDIENINTERESSIERTE UND BEWERBER/INNEN Anrechnung von Prüfungsleistungen, die an einer anderen Hochschule erbracht wurden - Kann ich mir Prüfungsergebnisse anrechnen lassen?

Mehr

Leitfaden zur Bewerbung am Studienkolleg der TU Berlin

Leitfaden zur Bewerbung am Studienkolleg der TU Berlin Leitfaden zur Bewerbung am Studienkolleg der TU Berlin Die Bewerbung für das Studienkolleg der TU Berlin/Propädeutikum erfolgt ausschließlich über uni-assist. Senden Sie keine Unterlagen an das Studienkolleg.

Mehr

Verkündungsblatt. Inhalt. Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel

Verkündungsblatt. Inhalt. Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel Verkündungsblatt 17. Jahrgang Wolfenbüttel, den 14.07.2014 Nummer 23 Inhalt Ordnung über den Zugang und die Zulassung für den weiterbildenden Online-Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik an der, Fakultät

Mehr

ORDNUNG ÜBER BESONDERE ZUGANGS- UND ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN LEHRAMT AN BERUFSBILDENDEN SCHULEN ELEKTROTECHNIK UND METALLTECHNIK

ORDNUNG ÜBER BESONDERE ZUGANGS- UND ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN LEHRAMT AN BERUFSBILDENDEN SCHULEN ELEKTROTECHNIK UND METALLTECHNIK ORDNUNG ÜBER BESONDERE ZUGANGS- UND ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN FÜR DEN KONSEKUTIVEN MASTERSTUDIENGANG LEHRAMT AN BERUFSBILDENDEN SCHULEN IN DEN BERUFLICHEN FACHRICHTUNGEN ELEKTROTECHNIK UND METALLTECHNIK

Mehr

Informationen für Studienbewerber/innen mit ausländischen Zeugnissen Bewerbung für Bachelor-Studiengänge

Informationen für Studienbewerber/innen mit ausländischen Zeugnissen Bewerbung für Bachelor-Studiengänge Informationen für Studienbewerber/innen mit ausländischen Zeugnissen Bewerbung für Bachelor-Studiengänge Die Hochschule Geisenheim ist Mitglied des Bewerbungsverbundes uni-assist (Arbeits- und Servicestelle

Mehr

Informationsblatt. Zugang beruflich qualifizierter Personen zum Universitätsstudium

Informationsblatt. Zugang beruflich qualifizierter Personen zum Universitätsstudium Informationsblatt Zugang beruflich qualifizierter Personen zum Universitätsstudium I. Allgemeines Rechtsgrundlage ist 65 Abs. 1 des Hochschulgesetzes vom 21. Juli 2003 (GVBl. S. 167) in Verbindung mit

Mehr

Ordnung über die Feststellung der Eignung im Master-Studiengang Psychologie: Cognitive-Affective Neuroscience (Eignungsfeststellungsordnung)

Ordnung über die Feststellung der Eignung im Master-Studiengang Psychologie: Cognitive-Affective Neuroscience (Eignungsfeststellungsordnung) Technische Universität Dresden Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften Ordnung über die Feststellung der Eignung im Master-Studiengang Psychologie: Cognitive-Affective Neuroscience (Eignungsfeststellungsordnung)

Mehr

Bitte Lichtbild einkleben! Antrag auf Zulassung zum Studium

Bitte Lichtbild einkleben! Antrag auf Zulassung zum Studium Studiengang Steuern und Recht Antrag auf Zulassung zum Studium An die Hochschule für Öffentliche Verwaltung Immatrikulationsamt Doventorscontrescarpe 172C 28195 Bremen Antragseingang DSH/TestDaF erforderlich

Mehr

Richtlinie der Fachhochschule Jena. zum Übergang vom ersten Hochschulabschluss zum Master

Richtlinie der Fachhochschule Jena. zum Übergang vom ersten Hochschulabschluss zum Master Richtlinie der Fachhochschule Jena zum Übergang vom ersten Hochschulabschluss zum Master Inhaltsverzeichnis 1 Geltungsbereich...3 2 Bewerbung...3 (1) Online-Bewerbung...3 (2) Bewerbungsunterlagen...3 (3)

Mehr

31. März 2015 Amtliches Mitteilungsblatt. Seite

31. März 2015 Amtliches Mitteilungsblatt. Seite Nr. 12/15 Amtliches Mitteilungsblatt der HTW Berlin Seite 319 31. März 2015 Amtliches Mitteilungsblatt Seite Auswahlordnung für den konsekutiven Master-Studiengang "Nonprofit- Management und Public Governance"

Mehr

Informationen für internationale Bewerberinnen und Bewerber (Master)

Informationen für internationale Bewerberinnen und Bewerber (Master) CampusCenter Alsterterrasse 1, 20354 Hamburg, www.uni-hamburg.de/campuscenter Informationen für internationale Bewerberinnen und Bewerber (Master) Wir freuen uns über Ihr Interesse an einem Studium an

Mehr

Christiane Westhauser / Bärbel Götz-Waniek Zentrale Studienberatung

Christiane Westhauser / Bärbel Götz-Waniek Zentrale Studienberatung Zentrale Vergabe von Studienplätzen tzen Auswahl der Hochschulen Die Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen (ZVS) vergibt - in den in das zentrale Verfahren einbezogenen Studiengängen - die Studienplätze

Mehr

Bewerbungsinformationen für deutsche Staatsbürger/innen mit ausländischer Vorbildung

Bewerbungsinformationen für deutsche Staatsbürger/innen mit ausländischer Vorbildung Bewerbungsinformationen für deutsche Staatsbürger/innen mit ausländischer Vorbildung Dieses Merkblatt enthält Hinweise zum Bewerbungsverfahren für Studieninteressierte mit deutscher Staatsbürgerschaft,

Mehr

Informationen für ausländische Studienbewerber/innen

Informationen für ausländische Studienbewerber/innen Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Studierenden- und Prüfungsverwaltung Universitätsstraße 1 40225 Düsseldorf Gebäude 21.02 www.hhu.de Informationen für ausländische Studienbewerber/innen Allgemeines

Mehr

Bitte lesen Sie zuerst das beiliegende Merkblatt und füllen dann den Antrag aus.

Bitte lesen Sie zuerst das beiliegende Merkblatt und füllen dann den Antrag aus. Bitte lesen Sie zuerst das beiliegende Merkblatt und füllen dann den Antrag aus. Antrag auf Zulassung für ausländische Studienbewerber zum Studium für das erste Fachsemester an der Universität Würzburg

Mehr

ORDNUNG INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN (IMIB) FACHBEREICH SOZIALWISSENSCHAFTEN ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG

ORDNUNG INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN (IMIB) FACHBEREICH SOZIALWISSENSCHAFTEN ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG FACHBEREICH SOZIALWISSENSCHAFTEN ORDNUNG ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG FÜR DEN KONSEKUTIVEN MASTERSTUDIENGANG INTERNATIONALE MIGRATION UND INTERKULTURELLE BEZIEHUNGEN (IMIB) beschlossen in der 5. Sitzung

Mehr

Zulassungsinformationen für ausländische Studienbewerber/innen

Zulassungsinformationen für ausländische Studienbewerber/innen Zulassungsinformationen für ausländische Studienbewerber/innen Vielen Dank für Ihr Interesse an einem Studium an der PH Weingarten. Falls Sie Lehramt studieren möchten, und es sich dabei um eine spezielle

Mehr

Inhaltsverzeichnis: Vom 11. April 2014

Inhaltsverzeichnis: Vom 11. April 2014 Satzung über die Durchführung eines Modulstudiums auf dem Gebiet der Natur- und Ingenieurwissenschaften ( studium MINT ) an der Technischen Universität München Vom 11. April 2014 Auf Grund von Art. 13

Mehr

Amtliche Bekanntmachung

Amtliche Bekanntmachung Amtliche Bekanntmachung Kleve, 05.05.2014 Laufende Nummer: 11/2014 Zugangsprüfungsordnung für Bildungsausländer für den Bachelorstudiengang Electronics an der Hochschule Rhein-Waal Herausgegeben von der

Mehr

Antrag auf Zulassung zum Studium für internationale Studienbewerber/innen mit ausländischem Bildungsnachweis

Antrag auf Zulassung zum Studium für internationale Studienbewerber/innen mit ausländischem Bildungsnachweis Antrag auf Zulassung zum Studium für internationale Studienbewerber/innen mit ausländischem Bildungsnachweis Bitte beachten Sie die Hinweise im Merkblatt zum Antrag auf Zulassung zum Studium Wintersemester

Mehr

Allgemeine Informationen für ausländische Studienbewerberinnen und Studienbewerber mit ausländischen Bildungsnachweisen/Zeugnissen

Allgemeine Informationen für ausländische Studienbewerberinnen und Studienbewerber mit ausländischen Bildungsnachweisen/Zeugnissen Allgemeine Informationen für ausländische Studienbewerberinnen und Studienbewerber mit ausländischen Bildungsnachweisen/Zeugnissen Sehr geehrte Studienbewerberin, sehr geehrter Studienbewerber, wir freuen

Mehr

ANTRAG AUF ZULASSUNG/EINSCHREIBUNG (IMMATRIKULATION)

ANTRAG AUF ZULASSUNG/EINSCHREIBUNG (IMMATRIKULATION) ANTRAG AUF ZULASSUNG/EINSCHREIBUNG (IMMATRIKULATION) Bitte in Druckbuchstaben ausfüllen! Studienort Berlin München Düsseldorf Studiengang Mediadesign, Bachelor of Arts Mediadesign, Master of Arts Gamedesign,

Mehr

Informationen für Studienbewerber/innen mit ausländischen Zeugnissen Bewerbung für Bachelor-Studiengänge

Informationen für Studienbewerber/innen mit ausländischen Zeugnissen Bewerbung für Bachelor-Studiengänge Informationen für Studienbewerber/innen mit ausländischen Zeugnissen Bewerbung für Bachelor-Studiengänge Bitte lesen Sie alle Informationen dieses Dokuments sorgfältig durch! Die Hochschule Geisenheim

Mehr

Maßnahmen zur Förderung studieninteressierter Flüchtlinge an der Hochschule Schmalkalden

Maßnahmen zur Förderung studieninteressierter Flüchtlinge an der Hochschule Schmalkalden Maßnahmen zur Förderung studieninteressierter Flüchtlinge an der Hochschule Schmalkalden Die Hochschule Schmalkalden (HSM) positioniert sich ausdrücklich gegen Fremdenfeindlichkeit und -hass. Die HSM heißt

Mehr

Antrag auf Zulassung zum Masterstudiengang Europäisches Verwaltungsmanagement (M.A.)

Antrag auf Zulassung zum Masterstudiengang Europäisches Verwaltungsmanagement (M.A.) Antrag auf Zulassung zum Masterstudiengang Europäisches Verwaltungsmanagement (M.A.) für das WS... Bewerber-Nr.: Eingangsdatum: Matrikel-Nr.: Bitte den Antrag deutlich und vollständig in Druckschrift ausfüllen

Mehr

28. Mai 2014 Amtliches Mitteilungsblatt. Seite

28. Mai 2014 Amtliches Mitteilungsblatt. Seite Seite 259 Amtliches Mitteilungsblatt der HTW Berlin Nr. 12/14 28. Mai 2014 Amtliches Mitteilungsblatt Seite Auswahlordnung für den Bachelor-Studiengang Public und Non Profit-Management BAO/PuMa an der

Mehr

Checkliste Bachelor Bewerbung

Checkliste Bachelor Bewerbung Checkliste Bachelor Bewerbung Welche Unterlagen muss ich zur Bewerbung für einen Studiengang bei der Hochschule Aalen einreichen? (Checkliste für zulassungsbeschränkte Studiengänge) Wichtig: Bewerbungsschluss

Mehr

- gültig ab 1. März 2009 -

- gültig ab 1. März 2009 - Information über den Zugang Berufstätiger zu einem Studium nach den Bestimmungen des Landeshochschulgesetzes (LHG) sowie der Berufstätigenhochschulzugangsverordnung (BerufsHZVO) - gültig ab 1. März 2009

Mehr

ORDNUNG ACCOUNTING AND MANAGEMENT FACHBEREICH WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG FÜR DEN KONSEKUTIVEN MASTERSTUDIENGANG

ORDNUNG ACCOUNTING AND MANAGEMENT FACHBEREICH WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG FÜR DEN KONSEKUTIVEN MASTERSTUDIENGANG FACHBEREICH WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN ORDNUNG ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG FÜR DEN KONSEKUTIVEN MASTERSTUDIENGANG ACCOUNTING AND MANAGEMENT beschlossen in der 199. Sitzung des Fachbereichsrats des

Mehr

Zulassungsinformationen für ausländische Studienbewerber/innen konsekutive Masterstudiengänge

Zulassungsinformationen für ausländische Studienbewerber/innen konsekutive Masterstudiengänge Zulassungsinformationen für ausländische Studienbewerber/innen konsekutive Masterstudiengänge Vielen Dank für Ihr Interesse an einem Studium an der PH Weingarten. Sofern Sie sich noch nicht über die allgemeinen

Mehr

Amtsblatt der Westfälischen Hochschule

Amtsblatt der Westfälischen Hochschule Amtsblatt der Westfälischen Hochschule Ausgabe Nr. 33 13. Jahrgang Gelsenkirchen, 20.11.2013 Inhalt: 5. Satzung zur Änderung der Ordnung zum Nachweis der deutschsprachigen Studierfähigkeit der Westfälischen

Mehr

Informationen. über den Zugang beruflicher Qualifizierter zu den Hochschulen im Land Hessen

Informationen. über den Zugang beruflicher Qualifizierter zu den Hochschulen im Land Hessen Informationen über den Zugang beruflicher Qualifizierter zu den Hochschulen im Land Hessen Seite 2 Sehr geehrte Studieninteressentin, sehr geehrter Studieninteressent, mit dieser Informationsschrift möchten

Mehr

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 31/2013 vom 1. August 2013

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 31/2013 vom 1. August 2013 Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 31/2013 vom 1. August 2013 Zulassungsordnung für den konsekutiven Master-Studiengang Recht für die öffentliche Verwaltung des Fachbereichs

Mehr

HANDREICHUNG Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse in Thüringen

HANDREICHUNG Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse in Thüringen HANDREICHUNG Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse in Thüringen Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse in Thüringen - Handreichung - Herausgeber: Die Ausländerbeauftragte des Landes Thüringen

Mehr

ANTRAG AUF ZULASSUNG ZUM EINSTIEG IN EIN HÖHERES FACHSEMESTER

ANTRAG AUF ZULASSUNG ZUM EINSTIEG IN EIN HÖHERES FACHSEMESTER DEZERNAT 1, STUDIERENDEN- SEKRETARIAT ANTRAG AUF ZULASSUNG ZUM EINSTIEG IN EIN HÖHERES FACHSEMESTER BITTE unbedingt die ALLGEMEINEN HINWEISE zur Bewerbung auf den letzten Seiten dieses Antrages BEACHTEN!

Mehr

Persönliche Daten zur Online-Immatrikulation an der FH Südwestfalen

Persönliche Daten zur Online-Immatrikulation an der FH Südwestfalen Persönliche Daten zur Online-Immatrikulation an der FH Südwestfalen Die Immatrikulation zum berufsbegleitenden Studium an der Fachhochschule Südwestfahlen erfolgt online. Die TAE übernimmt den Vorgang

Mehr

Zulassungsordnung der Universität Heidelberg für den weiterbildenden Master-Studiengang Advanced Physical Methods in Radiotherapy

Zulassungsordnung der Universität Heidelberg für den weiterbildenden Master-Studiengang Advanced Physical Methods in Radiotherapy Universität Heidelberg Seite 325 Zulassungsordnung der Universität Heidelberg für den weiterbildenden Master-Studiengang Advanced Physical Methods in Radiotherapy vom 20.05.2014 Auf Grund von 63 Abs. 2,

Mehr

Vom 21. September 2006

Vom 21. September 2006 Gemeinsame Zulassungs- und Immatrikulationssatzung der Fachhochschule Kehl Hochschule für öffentliche Verwaltung und der Fachhochschule Ludwigsburg Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen für

Mehr

Amtliche Bekanntmachung

Amtliche Bekanntmachung Amtliche Bekanntmachung 2007 Ausgegeben Karlsruhe, den 27. August 2007 Nr. 57 I n h a l t Seite Satzung zur Änderung der Zulassungs- und 376 Immatrikulationsordnung der Universität Karlsruhe (TH) 376 Satzung

Mehr

vom 13. Januar 2012 Präambel

vom 13. Januar 2012 Präambel Satzung der Hochschule Furtwangen für das Zulassungsverfahren mit Eignungsfeststellungsverfahren im Masterstudiengang Smart Systems (Abschluss Master of Science) vom 13. Januar 2012 Präambel Der Studiengang

Mehr

Eignungsprüfung für beruflich qualifizierte Personen gemäß 35 Abs. 1 HochSchG (RLP)

Eignungsprüfung für beruflich qualifizierte Personen gemäß 35 Abs. 1 HochSchG (RLP) Eignungsprüfung für beruflich qualifizierte Personen gemäß 35 Abs. 1 HochSchG (RLP) Hinweise für Bewerberinnen und Bewerber ohne ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss zur Zulassung zum Weiterbildenden

Mehr

Immatrikulationsordnung der Technischen Hochschule Wildau

Immatrikulationsordnung der Technischen Hochschule Wildau Leseversion Immatrikulationsordnung der Technischen Hochschule Wildau 1 Immatrikulation Die Immatrikulation erfolgt durch Einschreibung in die Immatrikulationsliste der Technischen Fachhochschule Wildau

Mehr

Informationsveranstaltung der Initiative

Informationsveranstaltung der Initiative Studium in Deutschland Informationsveranstaltung der Initiative Gliederung Das deutsche Bildungssystem Schulische Ausbildung Berufsausbildung im dualen System Studium an einer Hochschule Kunsthochschulen

Mehr

BACHELOR IN BUSINESS ECONOMICS [ BEWERBUNGSUNTERLAGEN ] [ INTERNATIONAL ]

BACHELOR IN BUSINESS ECONOMICS [ BEWERBUNGSUNTERLAGEN ] [ INTERNATIONAL ] BACHELOR IN BUSINESS ECONOMICS [ Bewerbungsverfahren ] Glückliche Beziehungen Nicht nur Sie suchen sich Ihre Universität aus, auch die Universität Witten/Herdecke sucht sich ihre Studenten aus. Nachdem

Mehr

Studierendensekretariat

Studierendensekretariat Studierendensekretariat An die Universität Bielefeld Studierendensekretariat Universitätsstr. 25 33615 Bielefeld Beruflich Qualifizierte Ansprechpartnerin Doris Mahlke Raum : C 0-138 Tel.: 0521.106-3407

Mehr

Fachbezogene Berechtigung. beruflich qualifizierter Personen. zum Universitätsstudium INFORMATIONEN. Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion

Fachbezogene Berechtigung. beruflich qualifizierter Personen. zum Universitätsstudium INFORMATIONEN. Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Fachbezogene Berechtigung beruflich qualifizierter Personen zum Universitätsstudium INFORMATIONEN - 2 - Was bedeutet Fachbezogene Berechtigung zum Universitätsstudium? Seit dem Wintersemester 1996/97 können

Mehr

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 37/2013 vom 4. September 2013

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 37/2013 vom 4. September 2013 Mitteilungsblatt Nr. 37/2013 vom 4. September 2013 Zulassungsordnung des Master-Studiengangs MBA Master of Business Administration des IMB Institute of Management Berlin vom 18.06.2013 Mitteilungsblatt

Mehr

ORDNUNG STEUERWISSENSCHAFTEN (TAXATION) FACHBEREICH RECHTSWISSENSCHAFTEN ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG FÜR DEN KONSEKUTIVEN MASTERSTUDIENGANG

ORDNUNG STEUERWISSENSCHAFTEN (TAXATION) FACHBEREICH RECHTSWISSENSCHAFTEN ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG FÜR DEN KONSEKUTIVEN MASTERSTUDIENGANG FACHBEREICH RECHTSWISSENSCHAFTEN ORDNUNG ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG FÜR DEN KONSEKUTIVEN MASTERSTUDIENGANG STEUERWISSENSCHAFTEN (TAXATION) Neufassung beschlossen in der 233. Sitzung des Fachbereichsrats

Mehr

Ordnung über den Zugang und die Zulassung für den Masterstudiengang International Supply Chain Management (MSCM)

Ordnung über den Zugang und die Zulassung für den Masterstudiengang International Supply Chain Management (MSCM) Ordnung über den Zugang und die Zulassung für den Masterstudiengang International Supply Chain Management (MSCM) Beschlossen vom Fakultätsrat der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften am 04.12.2013,

Mehr

AKADEMISCHES BERATUNGSZENTRUM BERATUNG UND ZULASSUNG AUSLÄNDISCHER STUDIERENDER

AKADEMISCHES BERATUNGSZENTRUM BERATUNG UND ZULASSUNG AUSLÄNDISCHER STUDIERENDER AKADEMISCHES BERATUNGSZENTRUM BERATUNG UND ZULASSUNG AUSLÄNDISCHER STUDIERENDER E-Mail: Internet: Offene Sprechstunde: abz@uni-tuebingen.de www.uni-tuebingen.de/abz/ montags von 13. 00-15. 30 Uhr sowie

Mehr

Online-Masterstudiengang

Online-Masterstudiengang Informationen und Ausfüllhinweise zum Antrag auf Zulassung in einen Online-Masterstudiengang an der Universität Stuttgart Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Informationen zur Bewerbung und Zulassung... 3

Mehr

Hinweise zum Anmeldeverfahren Studiengang Bachelor of Arts: Bildung & Erziehung (dual) an der Hochschule Koblenz

Hinweise zum Anmeldeverfahren Studiengang Bachelor of Arts: Bildung & Erziehung (dual) an der Hochschule Koblenz Hinweise zum Anmeldeverfahren Studiengang Bachelor of Arts: Bildung & Erziehung (dual) an der Hochschule Koblenz Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, hier finden Sie wichtige Angaben

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Ordnung über Rechte und Pflichten der Studierenden an der MEDIADESIGN HOCHSCHULE (MD.H)

Inhaltsverzeichnis. Ordnung über Rechte und Pflichten der Studierenden an der MEDIADESIGN HOCHSCHULE (MD.H) Gemäß 7 Abs. 2 Satz 3 der Grundordnung der MEDIADESIGN Hochschule für Design und Informatik in der 5. Fassung vom 10.02.2012 erlässt der Akademische Senat die folgende Ordnung über Rechte und Pflichten

Mehr

Lesefassung vom 25. Februar 2015

Lesefassung vom 25. Februar 2015 Satzung der Hochschule Aalen Technik und Wirtschaft über die Zulassung zum Masterstudiengang M.Sc. in Polymer Technology (consecutive) vom 15 Juli 2013 Auf Grund von 63 Abs. 2 und 31 Abs. 2 Satz 2 in Verbindung

Mehr

Eignungsprüfungsordnung für den Studiengang Master of Arts Musikwissenschaft an der Hochschule für Musik und Tanz Köln vom 08.07.

Eignungsprüfungsordnung für den Studiengang Master of Arts Musikwissenschaft an der Hochschule für Musik und Tanz Köln vom 08.07. Eignungsprüfungsordnung für den Studiengang Master of Arts Musikwissenschaft an der Hochschule für Musik und Tanz Köln vom 08.07.2015 Aufgrund 2 Abs. 4 und 41 Abs. 5 und 56 des Gesetzes über die Kunsthochschulen

Mehr

ZIEL TEIL 2 GRUNDREGELN GRUNDREGELN. 5 (1) Die Grundregeln sind folgende:

ZIEL TEIL 2 GRUNDREGELN GRUNDREGELN. 5 (1) Die Grundregeln sind folgende: 1 ZIEL REPUBLIK TÜRKEI TÜRKISCH-DEUTSCHE UNIVERSITÄT VERORDNUNG FÜR DIE ZULASSUNG VON STUDIENBEWERBER/INNEN AUS DEM AUSLAND ZUM STUDIUM TEIL 1 ZIEL, GELTUNGSBEREICH, BEZUG, DEFINITIONEN 1 (1) Die vorliegende

Mehr

ORDNUNG WIRTSCHAFTSINFORMATIK FACHBEREICH WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG FÜR DEN KONSEKUTIVEN MASTERSTUDIENGANG

ORDNUNG WIRTSCHAFTSINFORMATIK FACHBEREICH WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG FÜR DEN KONSEKUTIVEN MASTERSTUDIENGANG FACHBEREICH WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN ORDNUNG ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG FÜR DEN KONSEKUTIVEN MASTERSTUDIENGANG WIRTSCHAFTSINFORMATIK befürwortet in der 109. Sitzung der Studienkommission des Fachbereichs

Mehr

Erläuterungen zum Zulassungsverfahren für das Wintersemester 2015/16

Erläuterungen zum Zulassungsverfahren für das Wintersemester 2015/16 Erläuterungen zum Zulassungsverfahren für das Wintersemester 2015/16 Berufsbegleitender Masterstudiengang Suchttherapie (M.Sc.) mit integrierter Weiterbildung zum/r Suchttherapeuten/in KatHO NRW www.ksfh.de

Mehr

1 Allgemeine Voraussetzungen

1 Allgemeine Voraussetzungen Hochschulqualifikationsverordnung (HSQ-VO). Vom 17.04.2009 Aufgrund des 27 Abs. 2 Satz 6 in Verbindung mit 2 Satz 1 des Hochschulgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt vom 5. Mai 2004 (GVBl. LSA S. 256), zuletzt

Mehr

Eignungsfeststellungsordnung für den weiterbildenden Studiengang Master of Business Administration in Versicherungsmanagement

Eignungsfeststellungsordnung für den weiterbildenden Studiengang Master of Business Administration in Versicherungsmanagement 21/36 Universität Leipzig Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Eignungsfeststellungsordnung für den weiterbildenden Studiengang Master of Business Administration in Versicherungsmanagement (MBA-Insurance)

Mehr

Informationen zum Antrag auf Zulassung in ein höheres Fachsemester

Informationen zum Antrag auf Zulassung in ein höheres Fachsemester Studienabteilung Informationen zum Antrag auf Zulassung in ein höheres Fachsemester in den grundständigen Studiengängen Lehramt an Grundschulen (einschl. Europalehramt) (PO 2011) Lehramt an Werkreal-,Haupt-

Mehr

ORDNUNG PSYCHOLOGIE: SCHWERPUNKT KLINISCHE PSYCHOLOGIE FACHBEREICH HUMANWISSENSCHAFTEN ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG

ORDNUNG PSYCHOLOGIE: SCHWERPUNKT KLINISCHE PSYCHOLOGIE FACHBEREICH HUMANWISSENSCHAFTEN ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG FACHBEREICH HUMANWISSENSCHAFTEN ORDNUNG ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG FÜR DEN KONSEKUTIVEN MASTERSTUDIENGANG PSYCHOLOGIE: SCHWERPUNKT KLINISCHE PSYCHOLOGIE beschlossen in der 94. Sitzung des Fachbereichsrats

Mehr

-Nichtamtliche Lesefassung-

-Nichtamtliche Lesefassung- -Nichtamtliche Lesefassung- Satzung der Universität Tübingen für das hochschuleigene Auswahlverfahren im Studiengang Psychologie mit akademischer Abschlussprüfung Bachelor of Science Aufgrund von 6 Abs.

Mehr

Hier finden Sie Informationen zu Bewerbung, Zulassung und Studienbeginn.

Hier finden Sie Informationen zu Bewerbung, Zulassung und Studienbeginn. Der Weg ins Studium Hier finden Sie Informationen zu Bewerbung, Zulassung und Studienbeginn. Allgemeines Nachdem die Informationen über die Studienmöglichkeiten an der Fachhochschule gesammelt sind und

Mehr

Antrag auf Zulassung zum Studium für ausländische Studienbewerber/innen Antrag auf Zulassung zum Studium zum Wintersemester / Sommersemester an der

Antrag auf Zulassung zum Studium für ausländische Studienbewerber/innen Antrag auf Zulassung zum Studium zum Wintersemester / Sommersemester an der Antrag auf Zulassung zum Studium für ausländische Studienbewerber/innen Antrag auf Zulassung zum Studium zum Wintersemester / Sommersemester an der Nicht vom Bewerber auszufüllen! (Name der Hochschule)

Mehr

Prüfungsausschuss für Rechts- und Wirtschaftswissenschaften einschließlich Wirtschaftspädagogik an der Fachhochschule Frankfurt am Main

Prüfungsausschuss für Rechts- und Wirtschaftswissenschaften einschließlich Wirtschaftspädagogik an der Fachhochschule Frankfurt am Main Prüfungsausschuss für Rechts- und Wirtschaftswissenschaften einschließlich Wirtschaftspädagogik an der Hochschulzugangsprüfung für beruflich Qualifizierte für den Studienbereich Rechtsund Wirtschaftswissenschaften

Mehr

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Nr. 08/2009 vom 31. März 2009 Zulassungsordnung für die Masterstudiengänge des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Hochschule für Wirtschaft

Mehr

Lesefassung vom 25. Februar 2015

Lesefassung vom 25. Februar 2015 Satzung der Hochschule Aalen Technik und Wirtschaft für das Auswahlverfahren im Masterstudiengang Produktentwicklung und Fertigung (konsekutiv) mit akademischer Abschlussprüfung (Master of Engineering)

Mehr

F a m i l i e n n a m e. V o r n a m e. P L Z / O r t Telefon: Abiturdurchschnittsnote: (bitte unbedingt angeben) Email:

F a m i l i e n n a m e. V o r n a m e. P L Z / O r t Telefon: Abiturdurchschnittsnote: (bitte unbedingt angeben) Email: Antrag auf Zulassung zum Studium an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf - ausgenommen Studienanfänger - Fach Abschluss Fachsemester SoSe 15 Psychologie

Mehr

71 Zulassung. 2. das Abschluss- oder Austrittszeugnis der zuletzt besuchten Schule in beglaubigter Abschrift,

71 Zulassung. 2. das Abschluss- oder Austrittszeugnis der zuletzt besuchten Schule in beglaubigter Abschrift, Berufliche Schulen Kempten III Staatliche Berufsschule III Kempten (Allgäu) Staatliche Berufsfachschule für Kinderpflege Staatliche Berufsfachschule für Sozialpflege Staatliche Abschlussprüfung für andere

Mehr

Bewerbung. für den berufsbegleitenden Master of Science Erneuerbare Energien. für das Sommersemester 2014

Bewerbung. für den berufsbegleitenden Master of Science Erneuerbare Energien. für das Sommersemester 2014 Eingangsdatum:... Bewerbernummer:... Bewerbung für den berufsbegleitenden Master of Science Erneuerbare Energien für das Sommersemester 2014 Bitte schicken Sie Ihre vollständige Bewerbung bis spätestens

Mehr

Hochschule Fulda University of Applied Sciences Fachbereich Pflege und Gesundheit. Hinweis:

Hochschule Fulda University of Applied Sciences Fachbereich Pflege und Gesundheit. Hinweis: Hochschule Fulda University of Applied Sciences Fachbereich Pflege und Gesundheit Stand: Dezember 2012 Hochschulzugangsprüfung für beruflich Qualifizierte für den Studienbereich Pflege-, Gesundheits- und

Mehr

Lesefassung 15. Juli 2013

Lesefassung 15. Juli 2013 Satzung der Hochschule Aalen Technik und Wirtschaft für das Auswahlverfahren im Masterstudiengang Computer Controlled Systems (konsekutiv) mit akademischer Abschlussprüfung (Master of Science) vom 21.

Mehr

AKADEMISCHES AUSLANDSAMT/ INTERNATIONAL OFFICE

AKADEMISCHES AUSLANDSAMT/ INTERNATIONAL OFFICE AKADEMISCHES AUSLANDSAMT/ INTERNATIONAL OFFICE Informationen für ausländische und staatenlose Bewerberinnen und Bewerber für das Studium der Humanmedizin an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Mehr