L-force Controller-based Automation. Steuern, Regeln, Visualisieren

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "L-force Controller-based Automation. Steuern, Regeln, Visualisieren"

Transkript

1 L-force Controller-based Automation Steuern, Regeln, Visualisieren

2 Lenze Ihre Zukunft ist unser Antrieb L-force Ihre Zukunft ist unser Antrieb Um Ihren Anforderungen hinsichtlich der Kostenreduzierung, Zeitersparnis und Effizienzsteigerung gerecht zu werden, haben wir mit L-force eine neuartige Produktphilosophie in die Tat umgesetzt. In dieser Generation der Antriebs- und Automatisierungstechnik sind Innovation, Flexibilität, Usability und Systemansatz ganzheitlich vereint. L-force ist Innovation Um Ihnen mehr Möglichkeiten und (Mehr-)Wert zu bieten, arbeiten wir jeden Tag an einer noch besseren Lösung. L-force ist Flexibilität Leistung, Funktionsumfang, Software sowie Dienstleistungen und Service Sie erhalten exakt die Kombination, die Sie brauchen. L-force ist Usability Vorbereitete Lösungen und ein einfaches und funktionsorientiertes Engineering erleichtern Ihnen die Inbetriebnahme. L-force ist System Bei L-force ist alles aufeinander abgestimmt. Lassen Sie uns gemeinsam Ihre Zukunft gestalten. L-force ist ein ganzheitliches Programm aus Komponenten, Lösun gen, Systemen und Dienstleistungen. Die Übersicht zeigt das Gesamtportfolio mit den einzelnen Produkt- bzw. Lösungs- Segmenten.

3 Inhalt Steuern, Regeln, Visualisieren Controller-based Automation 1 Controller 2 I/O-System 3 Monitor Panel 4

4

5 Controller-based Automation Intelligente Maschinensteuerungen Einleitung 1-2 Automatisieren mit EtherCAT Automatisieren mit CANopen 1-5 Automatisieren mit PROFIBUS 1-6 Runtime und Engineering Software 1-7 Controller-based Automation de 04/

6 Controller-based Automation Einleitung Automatisierungssystem mit zentraler Bewegungsführung 1 Komplexe Maschinen wie Roboter, Verpackungsmaschinen und Handling-Systeme erfordern ein leistungsfähiges und durchgängiges Automatisierungssystem mit einer zentralen Steuerung. Diese erlaubt die koordinierte Bewegung vieler Achsen und ist zusätzlich auch in der Lage, die Steuerungsfunktionen eines Linienprozesses mit zu übernehmen. Für den Projekteur bietet die zentrale Architektur den Vorteil, dass er nur ein Steuerungsprogramm entwickeln und verwalten muss. Wir nennen das Controller-based Automation für zentrale Bewegungsführung. Um die steigende Komplexität Ihrer Automatisierungsaufgaben effizient und kostengünstig zu bewältigen, erwarten Sie von ihrem Automatisierungslieferanten neben einem durchgängigen Automatisierungssystem auch fortschrittliche Engineering-Werkzeuge und bei Bedarf Unterstützung durch einen qualifizierten Support. Bei Lenze stehen Ihnen versierte Experten im Vertrieb und Support mit Rat und Tat zur Seite. Ganz gleich, ob es um die Projektierung, die Auslegung, die Wahl der passenden Komponenten oder die Programmierung der mechatronischen Lösung geht. Alleine in Europa können unsere Kunden auf ein Netz von über 100 hoch qualifizierten Applikationsingenieuren zurückgreifen. Ein umfassender Service, Schulungen bis hin zu einer weltweit erreichbaren Helpline runden unser Angebot für Sie ab. Bestandteile des Lenze Controller-basierten Automatisierungssystems sind zum einen die neue Gerätereihe Controller 3200 C, ein breites Portfolio von Servo- und Frequenzumrichtern mit passenden Standard-Drehstrommotoren sowie Synchron- und Asynchron-Servomotoren, die jeweils kombinierbar mit Getrieben in verschiedenen Ausführungen sind, bis hin zu dezentralen I/O-Systemen. Aktor-/Sensorebene Elektromechanik Feldebene Steuerungsebene DVI/USB Logic Motion Visu 1-2 Controller-based Automation de 04/2011

7 Controller-based Automation Einleitung 1 I/O-System Engineering Software Controller Monitor Panel Runtime Software Frequenz- und Servo-Umrichter Standard-Drehstrommotoren, Synchron- und Asynchron-Servomotoren Getriebe und Getriebemotoren Controller-based Automation de 04/

8 Controller-based Automation Automatisieren mit EtherCAT Automatisieren mit EtherCAT 1 Das moderne Ethernet-basierte Bussystem EtherCAT ist beim L-force Controller 3200 C standardmäßig integriert und bietet eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten: alles an einem Bus (Logic, Motion) nahezu unbegrenzte Teilnehmeranzahl 1 ms Zykluszeit Kombination mit anderen Bussystemen möglich (über Optionskarten) Funktionsprinzip EtherCAT Die Daten werden dem Ethernet-Telegramm im Durchlauf entnommen und/oder eingefügt. Dieses Verfahren wurde unter dem Namen Summenrahmenverfahren erstmals beim Interbus genutzt. Die Grundidee ist gleich, im Detail bestehen jedoch wesentliche Unterschiede zwischen Interbus und EtherCAT. Es werden keine Standard Ethernet- Telegramme benutzt. Topologie Die Topologie eines EtherCAT-Systems ist prinzipiell frei. Standardmäßig geht man von einer Linienstruktur aus. Tatsächlich verbirgt sich implizit dahinter immer ein Ring. Die Verwendung von Standard-Switches zum Aufbau eines Sterns ist nicht möglich. Controller 3200 C Gerätereihe Controller Feldgeräte 3200 C I/O- Systeme 3221 C 3231 C mit DS402 Servo-Umrichter 9400 HighLine Frequenzumrichter Weitere Feldgeräte ECS-M ECS 8400 XML- Datei Runtime L-force Logic LPC 1000 X X X X X X X Software L-force Motion MPC 1200 X X X X* L-force Visu VisiWinNET Grafiken_Controller_de 1.qxd :24 Uhr Seite 1 Compact CE Kommunikation EtherCAT Schnittstelle integriert Buskoppler * in Vorbereitung Anzahl Busstränge Baudrate 100 MBit/s 1 X Modul Modul Modul Modul Modul Ethernet Engineering PC L-force Logic, Motion, Visu EtherCAT Servo-/Frequenzumrichter, I/O, Controller-based Automation de 04/2011

9 Controller-based Automation Automatisieren mit CANopen Automatisieren mit CANopen Der bewährte CAN-Bus ist bei vielen Feldgeräten standardmäßig vorhanden. Bei kleiner Achsanzahl kann er eine interessante Alternative zu EtherCAT darstellen. Trennung Motion- und Logik-Bus empfohlen bis zu 2 synchronisierte Motion Busse möglich kostengünstig für mittlere Leistung bei kleiner Achsanzahl 1 ms Zykluszeit Kombinationsmöglichkeit mit EtherCAT Bis zu 2 CAN-Busse Auf einem CAN-Bus können bei Verwendung der Baudrate 1MBit/s maximal 3-4 Antriebsregler mit einer Zykluszeit von 1 ms betrieben werden. Aus diesem Grund stehen mehrere für Motion geeignete CAN-Busse zur Verfügung, die untereinander synchronisiert sind. Damit multipliziert sich die Anzahl der ansprechbaren Antriebsregler mit der Anzahl der Busstränge. Die Verwendung eines getrennten CAN-Busses für reine Logik-Steuerung ist in jedem Fall sinnvoll, da so erfolgreich jegliche Störung eines Antriebsreglers durch einen anderen CANopen-Teilnehmer (z.b. ein HMI) vermieden wird. CANopen versus Systembus(CAN) Die Lenze-Gerätereihe ECS besitzt on-board einen Systembus (CAN)-Anschluss. Das dort verwendete Protokoll stellt eine Untermenge von CANopen dar und kann an einem CANopen kompatiblen L-force Controller auch in Verbindung mit anderen CANopen kompatiblen Teilnehmern betrieben werden. 1 Controller 3200 C Gerätereihe Controller Feldgeräte 3200 C I/O- Systeme 3221 C 3231 C mit DS402 Servo-Umrichter 9400 HighLine Frequenzumrichter Weitere Feldgeräte ECS-M ECS 8400 EDS- Datei Runtime L-force Logic LPC 1000 X X X X X X X Software Grafiken_Controller_de L-force 1.qxd Motion MPC 11: Uhr Seite X2 X X X L-force Visu VisiWinNET Compact CE X Kommunikation CANopen Schnittstelle MC-CAN2 Buskoppler Anzahl Busstränge Baudrate 2 max. 1 MBit/s integriert integriert integriert integriert integriert Ethernet Engineering PC L-force Logic, Motion, Visu CANopen (Logic oder Motion) CANopen (Motion) Servo-/Frequenzumrichter, I/O, HMI,... Servo-Umrichter Controller-based Automation de 04/

10 Controller-based Automation Automatisieren mit PROFIBUS Automatisieren mit PROFIBUS 1 PROFIBUS ist heute in der Automatisierungstechnik der am weitesten verbreitete Feldbus. Die Auswahlmöglichkeiten an verfügbaren Feldgeräten sind immens. Mit der Erweiterung der Steuerungstechnik auf PROFIBUS steht diese Vielfalt nun auch innerhalb von L-force Logic zur Verfügung. Soft PLC mit Funktionsumfang L-force Logic (LPC 1000) Kombinationsmöglichkeit mit Motion-Bussen Einbinden von Geräten per GSD-Gerätebeschreibungsdatei Kombinationsmöglichkeiten Um einerseits bewährte mit PROFIBUS automatisierte Anlagenteile in die Lenze-Steuerungswelt integrieren zu können, und andererseits die Vorteile der L-force Steuerungstechnik nutzen zu können, bietet Lenze entsprechende Kombinationsmöglichkeiten an. So können z. B. die Logic- Feldgeräte über PROFIBUS angesprochen werden, während EtherCAT parallel dazu als Motion-Bus betrieben wird. Dies ermöglicht ferner den fließenden Übergang beim Umstieg von PROFIBUS zu anderen Bussystemen. Controller 3200 C Gerätereihe Controller Feldgeräte 3200 C I/O- Systeme 3221 C 3231 C HighLine Frequenzumrichter Weitere Feldgeräte ECS 8400 GSD- Datei Runtime L-force Logic LPC 1000 X X X X X X X Software L-force Visu VisiWinNET X Grafiken_Controller_de Compact 1.qxd CE :24 Uhr Seite 3 Kommunikation PROFIBUS Schnittstelle MC-PBM Buskoppler Anzahl Busstränge Baudrate 1 max. 10 MBit/s Modul Modul Modul Ethernet Engineering PC L-force Logic, Visu PROFIBUS Servo-/Frequenzumrichter, I/O, Controller-based Automation de 04/2011

11 Controller-based Automation Runtime and Engineering Software Runtime Software Die Steuerungsfunktionalitäten werden über die Runtime Software beschrieben. Neben den verschiedenen Klassen finden auch innerhalb der Laufzeitumgebungen Skalierungen statt, so dass Sie nur die Funktionalitäten bezahlen müssen, die Sie auch tatsächlich brauchen. Die Leistungsdaten der jeweiligen Software ergeben sich erst in Zusammenhang mit der gewählten Hardware-Plattform. VisiWinNET Smart Entwicklungssystem ohne Visual Studio.NET Visualisierungs-Entwicklungssystem VisiWinNET VisiWinNET Professional Entwicklungssystem mit Visual Studio.NET 1 Laufzeit Compact Standard, Standard C/S CE Embedded/ XP Embedded/ XP XP/ Windows 2003 Server Runtime Software verfügbare Ausführungen L-force Logic LPC 1000 SPS Funktionalität nach IEC Sprachen: Anweisungsliste (AWL) Kontaktplan (KOP) Funktionsplan (FUP) Strukturierter Text (ST) Ablaufsprache (AS) Freigraphischer Funktionsplaneditor (CFC) Multitasking basierend auf dem bewährten CoDeSys Objektorientierte Programmierung L-force Motion MPC 1200 Motion nach PLCopen Part NC Funktionalität mit 3 interpolierten Achsen (3 D) NC-Transformationen: Gantry, Tripod und Scara über Bibliotheken G-Code Interpreter-Baustein (DIN 66025) Elektronische Kurvenscheibe Elektronisches Nockenschaltwerk Die Lieferung erfolgt stets gemeinsam mit L-force Logic L-force Visu VisiWinNET VisiWinNET Compact CE betriebssystemabhängige Runtime Software, die auf der Zielhardware installiert wird Skalierung über Anzahl Power Tags Visualisierung von Variablen der Steuerung Controller-based Automation de 04/

12 Controller-based Automation Runtime and Engineering Software PLC Designer 3 Steuern nach Industriestandard IEC Die Steuerung basiert auf dem modernen Steuerungsystem CoDeSys 3. Lenze hat dieses Grundsystem für den Dauerbetrieb in Automatisierungssystemen qualifiziert und gemäß seiner Anforderungen erweitert und modifiziert. Es wird unter dem Namen PLC Designer 3 vertrieben. Gegenüber dem reinen CoDeSys wurde z. B. das Timing optimiert und auf die spezifische Hardware angepasst, so dass eine optimierte Packungsdichte für die bestmögliche Ausnutzung der Busperformanz auf dem Bus gewährleistet ist. Ferner wurde das System um eine Gateway-Funktion erweitert, die den Zugriff von Antriebs-Parametrierprogrammen wie dem L-force Engineer durch den Controller hindurch auf die angeschlossenen Feldgeräte ermöglicht speziell für EtherCAT eine besonders sinnvolle Systemerweiterung. Die wesentlichste Ergänzung ist jedoch die Einbindung des I/O-Systems 1000 in die Steuerungskonfiguration. Der PLC Designer wird in 4 verschiedenen Lizenzstufen angeboten. Allen Lizenzstufen ist eines gemeinsam: Für den L-force Engineer und den PLC Designer gibt es nur eine gemeinsame Lizenz. Hat man eines der beiden Produkte erworben, so erhält man automatisch auch eine Lizenz für das jeweils andere Produkt. Der License Key, der bei der Installation benötigt wird, gilt für beide Produkte. Jedem L-force Controller liegt eine CD bei, die unter anderem den PLC Designer enthält. Diese Version ist als Demo Version 30 Tage gültig und kann durch Verwenden eines Engineer-Keys zur Vollversion freigeschaltet werden. Neuere Versionen des PLC Designers sowie Updates stehen im Internet zum Download bereit. Ausführung Merkmale Produktschlüssel PLC Designer 3.x, Einfachlizenz PLC Designer 3.x, Mehrfachlizenz PLC Designer 3.x, Firmenlizenz PLC Designer 3.x, Buyoutlizenz CD-ROM im Lieferumfang Installation auf einem PC Sprache deutsch/englisch Keine CD-ROM im Lieferumfang Mehrfache Installation in Anzahl der gekauften Lizenzen Grundlage ist die Einfachlizenz Keine CD-ROM im Lieferumfang Mehrfache Installation innerhalb einer Firma an einem Standort Grundlage ist die Einfachlizenz Keine CD-ROM im Lieferumfang Vergabe von Unterlizenzen zusammen mit Lenze-Geräten, die in einer Maschine eingebaut sind Grundlage ist die Einfachlizenz ESPEVPDXA0EC1 ESPEVPDNNNML1 ESPEVPDNNNFL1 ESPEVPDNNNBL1 1-8 Controller-based Automation de 04/2011

13 Controller-based Automation Runtime and Engineering Software Engineering PLC Designer Als zentrale Engineering Software für die Steuerungstechnik findet bei Lenze der PLC Designer Verwendung. Er basiert auf dem bekannten CoDeSys und bietet die folgenden Features: Programmierung von Logic & Motion nach IEC (AWL, KOP, FUP, ST, AS und CFC-Editor) Zertifizierte Funktionsblöcke nach PLCopen Part NC-Bausteinbibliothek Grafischer DIN Editor (G-Code) mit DXF-Import Kurvenscheibeneditor Objektorientierte Programmierung 1 Für die Programmierung der L-force Controller 3200 C wird die Version 3 des PLC Designers benötigt. Web-basierende Parametrierung Alle L-force Controller verfügen über einen integrierten Webserver mit vorbereiteten Seiten für folgende Aktionen: Konfiguration und Diagnose der Controller Zugriff auf alle Logbuch-Parameter Zugriff auf integriertes Controller-Logbuch Damit sind alle wesentlichen Inbetriebnahme- und Diagnosearbeiten ohne separates PC-Programm möglich. Es genügt ein Web Browser. Backup & Restore Mit Backup & Restore steht Ihnen eine kostenlose Software zur Verfügung, mit der Sie auf einfache Art und Weise für die Datensicherung Ihres Controllers sorgen können: Durchführen von Backups Durchführen von Restores Durchführen von Updates Backup & Restore finden Sie auf der CD, die mit jedem L-force Controller ausgeliefert wird. Geeignete USB-Sticks finden Sie unter Zubehör auf Seite Controller-based Automation de 04/

14 Controller-based Automation Runtime and Engineering Software Visualisierungssoftware VisiWinNET Um unterschiedliche Aufgaben individuell und bestmöglich zu berücksichtigen, ist VisiWinNET in zwei unabhängigen Versionen erhältlich. 1 VisiWinNET Smart Für einfache Oberflächenerstellung steht mit VisiWinNET Smart ein bedienungsfreundliches Visualisierungssystem zur Verfügung. Es eignet sich als flexibles Werkzeug für die Erstellung von einfachen Applikationen oder als Servicetool. VisiWinNET Smart verfügt über eine eigene vollgrafische Entwicklungsumgebung und unterstützt den Anwender durch vorgefertigte Templates. Die besondere Stärke des Systems liegt darüber hinaus in der Kombinationsmöglichkeit mit VisiWinNET Professional. VisiWinNET Smart kommt bei Applikationen im maschinennahen Bereich sowie einfachen B&B-Applikationen zum Einsatz. VisiWinNET Professional Das System VisiWinNET Professional ist komplett in die Entwicklungsumgebung Microsoft Visual Studio.NET integriert. In Kombination von VisiWinNET Smart und Professional zeigt sich die besondere Effizienz der L-force Visu VisiWinNET. Mit VisiWinNET Professional lassen sich spezifische Maschinenmodule und Steuerelemente entwickeln, die dann mit Hilfe des VisiWinNET Configurators in Smart eingebunden werden, um dort weiterverwendet zu werden. Mit Hilfe dieser komfortablen Funktion kann der Anwender immer wiederkehrende Funktionen nach seinen Anforderungen erstellen. Ausführung Merkmale Laufzeit Bestellschlüssel Windows CE VisiWinNET Einzelplatzlizenz ò Smart VisiWinNET Einzelplatzlizenz auf Anfrage ò Professional Entwicklung Windows XP Zusätzlich wird MS Visual Studio.NET 2005 benötigt! Lizenzierung USB-Dongle 5 Bestellschlüssel Ihre Lösung: òòòò òòò òò ò Weiterführende Informationen zu VisiWinNET finden Sie im Katalog PC-based Automation Controller-based Automation de 04/2011

15 1 Controller-based Automation de 04/

16

17 Controller Steuern und Visualisieren kompakt vereint Gerätereihe L-force Controller 3200 C 2-2 Varianten Bestelldaten 2 Controller-based Automation de 04/

18 Controller Gerätereihe L-force Controller 3200 C Gerätereihe L-force Controller 3200 C Der L-force Controller 3200 C ist die ideale Plattform für Automatisierungssysteme im Schaltschrank. Er basiert auf dem modernen Intel -Prozessors Atom. Damit ist es möglich, auch auf kleinstem Raum eine leistungsstarke Rechnerarchitektur ohne Zwangskühlung und andere bewegte Bauteile zu realisieren. Als besonderer Clou ist es möglich, das I/O-System 1000 direkt anzureihen, ohne den Umweg über Feldbusse zu gehen. 2 Varianten Die Gerätereihe L-force Controller 3200 C umfasst zwei Ausprägungen. In Verbindung mit unserem L-force Steuerungssystem stellen diese beiden Varianten, 3221 C und 3231 C, die Basis für einen leistungsfähigen Motion Controller dar mit und ohne integrierte Visualisierung! Die Controller-Ausführung 3231 C hat eine DVI-Schnittstelle integriert, an die externe Monitore bzw. Monitor Panels (siehe Kapitel 4) angeschlossen werden können. Integrierter Ethernet Switch Der integrierte Switch bietet die Möglichkeit, Linienstrukturen bei Ethernet aufzubauen, auch ohne einen separaten Switch als Infrastrukturkomponente zu benötigen. Ferner bietet eine freie Schnittelle die Option, dort ein Diagnosegerät wie einen Laptop eines Service Technikers anzustecken, ohne Eingriff in die vorhandene Busphysik. I/O System 1000 als lokale I/Os Die mit 48 MBit/s extrem schnelle Kommunikation zwischen dem L-force Controller 3200 C und den I/O-Modulen erfolgt über einen proprietären, aber extrem effizienten Rückwandbus. Er ermöglicht Einzel- sowie Gruppenzugriffe auf die Ein- und Ausgänge, und ermöglicht zusätzlich die exakte Synchronisation der Eingangsmodule, die den Eingangssignalen einen Zeitstempel mit einer Auflösung von 1µs mitgeben und somit hochpräzise erfassen. Logic (PLC), Motion und Visualisierung in einem Gerät Optimiert für Maschinen/-module mit zentraler Bewegungsführung Einfaches Engineering durch zentrale Datenhaltung > Spart Platz im Schaltschrank Hochpräzise Steuerung für beste Fertigungsergebnisse Touch-Probe-fähige Eingänge Punktgenaue Ausgangssteuerung Hochdeterministischer Rückwandbus mit präzisem Zeitstempel 1 μs > Nicht reagieren, sondern präzise agieren! 2-2 Controller-based Automation de 04/2011

19 Controller Gerätereihe L-force Controller 3200 C Einfach in der Handhabung Automatisierte Serieninbetriebnahme und Datensicherung über USB-Stick Einfacher Gerätetausch durch steckbare Speicherkarte Diagnose durch integrierten Webserver > Minimiert die Zeiten für Inbetriebnahme und Wartung Wartungsfrei Betrieb ohne Lüfter Betrieb ohne Batterie durch integrierte USV Hohe Sicherheit durch integriertes Backup-Verfahren 2 Zukunftssicher durch Industriestandards Programmierung in IEC Motion gemäß PLCopen PLC Designer basierend auf CoDeSys 3 IEC > Sicherheit für Ihre Investition Kommunikativ Linienverkabelung durch integrierten Ethernet Switch EtherCAT als schnelles Bussystem direkt on board Passgenau durch modulare Erweiterungsmöglichkeit > Es werden keine externen Komponenten benötigt I/O-System 1000 als lokale I/Os Stehende Verdrahtung durch Trennung von Elektronikund Basismodul Schnelle Diagnose durch übersichtliche Beschriftung der jedem Kanal eindeutig zugeordneten LEDs Einfacher Anschluss durch aufgedruckten Schaltplan Voll integrierte Schirmauflage ohne spezielle Schirmklemmen > Klein und clever Controller-based Automation de 04/

20 Controller Gerätereihe L-force Controller 3200 C 2 Normen und Einsatzgebiete Bereich Werte Rüttelfestigkeit 1G / 15G, gemäß IEC / zulässige Temperaturbereiche bei Transport: 25 C +70 C bei Lagerung: 25 C +70 C bei Betrieb: 3221 C 0 C +55 C 3231 C 0 C +50 C Störfestigkeit Anforderungen Norm Schärfegrade Schutzart Kennzeichnungen ESD EN Schärfegrad 3, 8 kv bei Luftentladung, 4 kv bei Kontaktentladung Leistungsgeführte Hochfrequenz EN khz MHz, 10 V/m 80% AM (1 khz) HF-Einstrahlung (Gehäuse) EN khz MHz, 10 V/m 80% AM (1 khz) Burst EN Schärfegrad 3 Surge EN Schärfegrad 3 IP20 CE: Erfüllung der EG-Richtlinie Niederspannung culus: Approbation nach UL 508 in Vorbereitung 2-4 Controller-based Automation de 04/2011

21 Controller Gerätereihe L-force Controller 3200 C Controller 3200 C Der Controller 3200 C ist in zwei Varianten verfügbar: Der Controller 3221 C ist die ideale Basis für eine leistungsstarke PLC oder einen Motion Controller, der im Schaltschrank platziert werden soll und der über lokale I/Os verfügen soll. Wie der kleine Bruder ist auch der Controller 3231 C in der Lage, als leistungsstarke PLC oder als Motion Controller eingesetzt zu werden. Zusätzlich verfügt er über eine DVI- Schnittstelle, die es ermöglicht, auf dem Controller eine Visualisierungsystem parallel zur Steuerung ablaufen zu lassen und über einen externen Monitor anzuzeigen. 2 Produkt 3221 C 3231 C Technische Daten Prozessor Intel Atom 1,1 GHz Intel Atom 1,6 GHz Speicherkarte extern 1 x SD-Card (im Lieferumfang enthalten) Abmessungen (Höhe x Breite x Tiefe) 112 x 136 x 105 Eigenschaften / Anschlüsse 100 MBit/s Ethernet mit integriertem Switch 2 x 2 x EtherCAT als schneller Motion-Bus 1 x 1 x Spannungsversorgung 24 V 1 x 1 x USB, z. B. zum Anschluß von USB-Sticks zur Datensicherung 2 x 3 x DVI-D zum Anschluss eines Monitor Panels 1 x Software Windows CE 6.0 ö ö Runtime-Software L-force Logic (LPC 1000) ö ö Runtime-Software L-force Motion (MPC 1200) Optional Optional Runtime-Software VisiWinNET Compact CE Optional 500 Power Tags Optionsschnittstelle MC Anschaltung für CANopen (MC-CAN2) Optional Optional Anschaltung für PROFIBUS (MC-PBM) Optional Optional Controller-based Automation de 04/

22 Controller Gerätereihe L-force Controller 3200 C Produkt: L-force Controller 3221 C Produktschlüssel E 3 2 G A C B 4 F ò X X X 0 2 S 1 3 ò Optionsschnittstelle MC 1 0 ohne 5 MC-PBM (PROFIBUS) 9 MC-CAN2 (CANopen) Runtime Software Steuerungstechnik 3 L-force Logic: LPC L-force Motion: MPC Controller-based Automation de 04/2011

23 Controller Gerätereihe L-force Controller 3200 C Produkt: L-force Controller 3231 C Produktschlüssel E 3 2 G A C C 4 G ò XXX 0 2 S 1 3 ò ò ò Optionsschnittstelle MC 1 0 ohne 5 MC-PBM (PROFIBUS) 9 MC-CAN2 (CANopen) Runtime Software Steuerungstechnik 3 L-force Logic: LPC L-force Motion: MPC 1200 Runtime Software Visualisierung 00 L-force Visu: ohne Runtime 14 L-force Visu: VisiWinNET Compact CE, 500 Power Tags 2 Controller-based Automation de 04/

24 Controller Gerätereihe L-force Controller 3200 C USB 3 Anschluss Touch Screen, nur bei 3231 C 2 LAN 1a Ethernet 10/100 MBit/s mit integriertem Switch LAN 1b Ethernet 10/100 MBit/s mit integriertem Switch EtherCAT DVI-D Anschluss eines externen Monitors (nur 3231 C) Versorgungsspannung 24V DC 2-8 Controller-based Automation de 04/2011

25 Controller Gerätereihe L-force Controller 3200 C Optionsschnittstelle Erweiterung um Bussysteme 4 LEDs Statusanzeigen Versorgungsmodul Versorgung angereihter I/O-Module 2 I/O-System 1000 bis zu 64 Module Analoge und digitale Ein- und Ausgänge weitere Peripherieschnittstellen SD-Karte Datenspeicher für Projektdaten USB 1 optional Anschluss einer Tastatur USB 2 optional Anschluss eines USB-Sticks zur Datensicherung (Backup) Controller-based Automation de 04/

26 Controller Gerätereihe L-force Controller 3200 C Zubehör Bestelldaten Artikel / -beschreibung: Bestellschlüssel SD-Card SD-Card 512 MB Secure Digital Memory Card EPCZEMSD3 USB-Stick 1 GB EPCZEMUS4 4 GB EPCZEMUS6 Netzteil Netzteil V AC / 24 V DC / 10 A EZV CAN-Bus- CAN Bus-Stecker Knoten EPM-T950 Stecker - Sub-D, 90 - Schraubklemmen 2 CAN Bus-Stecker Abschluss - Sub-D, 90 - Schraubklemmen - integrierter Abschlusswiderstand CAN Bus-Stecker gerade - Sub-D, Schraubklemmen - schaltbarer Abschlusswiderstand CAN Bus-Stecker Schalter - Sub-D, 90 - Federzugklemme - schaltbarer Abschlusswiderstand EPM-T951 EPM-T952 EWZ Controller-based Automation de 04/2011

27 2 Controller-based Automation de 04/

28

29 I/O-System I/O-System für beste Ordnung I/O-System 1000 Einleitung 3-2 Normen und Einsatzgebiete 3-4 Buskoppler 3-5 Digital-I/O 3-7 Analog-I/O 3-14 Temperaturmessung 3-17 Zähler 3-18 Geberauswertung 3-19 Technologiemodule 3-20 Versorgungsmodule 3-21 Potenzialverteilermodule 3-22 Zubehör Controller-based Automation de 04/

30 I/O-System I/O-System I/O-System 1000 Erfüllt höchste Anforderungen Die Verfügbarkeit Ethernet basierender Bussysteme schafft im Maschinen- und Anlagenbau die Grundlage für neue Automatisierungskonzepte - die bisher vorhandenen Leistungsgrenzen etablierter Bussysteme fallen. Das L-force I/O-System 1000 bietet eine hochdeterministische Ansteuerung von Eingangs- und Ausgangsmodulen, die auch das Einlesen von Touch-Probe-Eingängen umfasst, wie sie für synchronisierte Bewegungen in getakteten Produktionsprozessen benötigt werden. Eine minimale interne Zykluszeit in Kombination mit einem Zeitstempel garantiert dabei, dass das I/O-System 1000 selbst höchste Geschwindigkeitsanforderungen erfüllt. Es eignet sich daher auch für den Einsatz in echtzeitbasierten Architekturen. Schon auf den ersten Blick besticht das System durch die schmale Bauform und ein übersichtliches Beschriftungsund Diagnosekonzept. Die I/O-Module, die Platz für 8 Anschlusspunkte bieten, kommen mit nur 12,5 mm Platz auf der konventionellen Hutschiene aus. Anwenderorientierte Anschlusstechnik Anwenderfreundlich bis ins Detail ist auch das Innenleben" des I/O-Systems: Das I/O-Komplettmodul, bestehend aus Klemmenblock mit Rückwandbusankopplung und verpolungssicher ausgelegter Elektronik, ist modular aufgebaut. Dadurch kann das defekte Elektronikmodul im Wartungsfall gewechselt werden, ohne dass die Verdrahtung vom Basismodul gelöst werden muss. Praktiker wissen, dass damit eine häufige Fehlerursache wegfällt die Fehlverdrahtung. Vorteile bietet zudem die Treppenform der Anschlussebene inklusive Federzug-Technologie und stehender Verdrahtung, die sich bei Standardklemmen seit Jahren bestens bewährt. Für die Verdrahtung selbst reicht ein einfacher Schraubendreher aus. So einfach sich die Beschriftung und Verdrahtung des neuen Systems darstellt, so einfach lassen sich die Module zu kompletten Stationen kombinieren. Über den integrierten Rückwandbus können bis zu 64 Module ohne jeglichen Verdrahtungsaufwand durch einfaches Stecken beliebig zusammengestellt werden. Kompakter Aufbau schmale Bauform 8 Anschlusspunkte auf nur 12,5 mm Breite bewährte Zugfedertechnologie treppenförmig aufgebaute platzsparende Verdrahtungsebene konsequente Trennung von Elektronik und Verdrahtungsebene bis zu 64 Module anreihbar automatische Kontaktierung über den Rückwandbus Performance und Robustheit vergoldete Kontakte garantieren die sichere Verbindung zwischen den Modulen fehlertolerante Protokolle sichern die maximale Verfügbarkeit auch bei einzelnen Telegrammfehlern die hohe Bandbreite von 48 MBits/s ermöglicht extrem schnelle Reaktionszeiten ohne Telegramm-Overhead Stehende Verdrahtung 2-teiliges Konzept: Basismodul und Elektronikmodul Austausch der Elektronik im Wartungsfall möglich, ohne die Verdrahtung anzufassen Betriebsmittelkennzeichnung verbleibt am Basismodul Codierungen schützen vor dem Stecken eines falschen Modultyps > Fehlverdrahtung im Servicefall komplett ausgeschlossen 3-2 Controller-based Automation de 04/2011

31 I/O-System I/O-System 1000 Schnelle Diagnose übersichtliches Beschriftungs- und Diagnosekonzept hell leuchtende LEDs lassen sich auch im schlecht beleuchteten Schaltschrank gut erkennen jedem Kanal ist eindeutig eine LED und ein Beschriftungsfeld zugeordnet > Optimale Kombination von Ablesbarkeit und Beschriftung auf kleinstem Raum Integrierte Schirmauflage Halter für Schirmschienen sind als Zubehör erhältlich direkte Montage von Standard-Sammelschienen 10 x 3 an der I/O-Station Schirmauflage mit Standard-Kabelbefestigungen und Schirmschellen möglich > Voll integriertes Schirmkonzept, und dennoch keine Spezialklemmen erforderlich Skalierbares Versorgungskonzept Hauptversorgung ist fester Bestandteil des Buskopplers und versorgt sowohl Elektronik als auch die I/O-Ebene optional zusätzliche I/O-Versorgung, falls mehr als 10 A Ausgangsstrom benötigt werden optional zusätzliche I/O- und Elektronikversorgung bei extrem grossen Stationsaufbauten jede neue I/O-Versorgung bildet eine Potenzialinsel 3 Einfacher Anschluss Schaltplan und Anschlussplan direkt auf dem Modul aufgedruckt seitlich: ausführliche Darstellung frontal: Kurzdarstellung, auch im eingebauten Zustand der Module sichtbar > Damit wird das Handbuch fast überflüssig! Werkzeuglose Montage direkte Snap-In-Montage auf der Hutschiene einzelnes Modul oder ganze Station montierbar komplette Blöcke nachträglich auf der Hutschiene anhängbar Entriegelhebel bleiben geöffnet stehen, so dass komplette Stationen montiert und demontiert werden können > Einfach einschieben und verrasten werkzeuglos Controller-based Automation de 04/

32 I/O-System I/O-System 1000 Normen und Einsatzgebiete 3 Bereich Werte Rüttelfestigkeit 1G / 15G, gemäß IEC / Klimatische Bedingungen RH1 nach EN (ohne Betauung, relative Feuchtigkeit %) zulässige Temperaturbereiche bei Transport: C bei Lagerung: C bei Betrieb: Horizontaler Einbau C Vertikaler Einbau C Einbaulagen horizontal und vertikal Verschmutzungsgrad Verschmutzungsgrad 2 nach EN Störaussendung Einhaltung der Grenzwertklasse A nach EN Störfestigkeit Anforderungen Norm Schärfegrade ESD EN Schärfegrad 3, 8 kv bei Luftentladung, 4 kv bei Kontaktentladung Isolationsfestigkeit Gemäß IEC Isolationsspannung gegen Bezugserde Potenzialtrennung zum Systembus (CAN) Potenzialtrennung zur Prozessebene Anschlussklemmen Schutzart Kennzeichnungen Leistungsgeführte Hochfrequenz EN khz MHz, 10V/m 80 % AM (1 khz) HF-Einstrahlung (Gehäuse) EN MHz, 10 V/m 80 % AM (1 khz) Burst EN Schärfegrad V Federzug 1,5 mm² (AWG15) IP20 CE: Erfüllung der EG-Richtlinie Niederspannung culus: Approbation nach UL 508 Galvanisch entkoppelt Galvanisch entkoppelt 3-4 Controller-based Automation de 04/2011

L-force Controls I/O-System 1000. klein und clever

L-force Controls I/O-System 1000. klein und clever L-force Controls I/O-System 1000 klein und clever L-force Ihre Zukunft ist unser Antrieb 2 Kosteneffizienz, Zeitersparnis und Qualitätssteigerung sind die Herausforderungen der Zukunft. Diesem stellt sich

Mehr

L-force Controls I/O-System 1000. klein und clever

L-force Controls I/O-System 1000. klein und clever L-force Controls I/O-System 1000 klein und clever L-force Ihre Zukunft ist unser Antrieb 2 Kosteneffizienz, Zeitersparnis und Qualitätssteigerung sind die Herausforderungen der Zukunft. Diesem stellt sich

Mehr

Automation Systems Drive Solutions Controls Inverter Motoren Getriebe Engineering Tools

Automation Systems Drive Solutions Controls Inverter Motoren Getriebe Engineering Tools L-force Katalog Automation Systems Drive Solutions Controls Inverter Motoren Getriebe Engineering Tools Engineering Tools: PLC Designer Inhaltsverzeichnis L-force Katalog Über Lenze Lenze macht vieles

Mehr

Drive Solutions Controls Inverter Motoren Getriebe Engineering Tools

Drive Solutions Controls Inverter Motoren Getriebe Engineering Tools L-force Katalog Automation Systems Drive Solutions Controls Inverter Motoren Getriebe Engineering Tools Automation Systems: Controller-based Automation Inhaltsverzeichnis L-force Katalog Über Lenze Lenze

Mehr

Automation Systems Drive Solutions Controls Inverter Motoren Getriebe Engineering Tools

Automation Systems Drive Solutions Controls Inverter Motoren Getriebe Engineering Tools L-force Katalog Automation Systems Drive Solutions Controls Inverter Motoren Getriebe Engineering Tools Engineering Tools: VisiWinNET Inhaltsverzeichnis L-force Katalog Über Lenze Lenze macht vieles einfach

Mehr

L-force PC-based Automation. produktiv und zuverlässig automatisieren

L-force PC-based Automation. produktiv und zuverlässig automatisieren L-force PC-based Automation produktiv und zuverlässig automatisieren Wofür wir stehen. Sie wollen Ihre Maschinen- und Anlagenkonzepte effektiv und einfach realisieren oder bestehende Konzepte optimieren

Mehr

Innovationen auf den Punkt gebracht.

Innovationen auf den Punkt gebracht. 1 2 345 Konzepte erstellen Innovationen auf den Punkt gebracht. So einfach ist das. 1 Ideen entwickeln Sie wollen die beste Maschine bauen und haben schon erste Ideen dafür? Dann bringen Sie diese mit

Mehr

E-Line Remote IOs Zentrale oder dezentrale Automation

E-Line Remote IOs Zentrale oder dezentrale Automation -485 mit galvanischer Trennung Datenblatt www.sbc-support.com Datenblatt www.sbc-support.com E-Line Remote IOs ote IOs Zentrale oder dezentrale Automation le Automation auf kleinstem der RaumUnterverteilung

Mehr

Q.brixx station 101 / 101T

Q.brixx station 101 / 101T Die wichtigsten Fakten: Q.brixx Basiseinheit bestehend aus Seitenwangen, Test Controller Q.brixx station und Netzteil, für bis zu 14 Messmodule im gleichen Gehäuse oder bis zu 32 Modulen in Erweiterungsgehäusen

Mehr

MSM Erweiterungsmodule

MSM Erweiterungsmodule MSM Erweiterungsmodule Transistor- und Relaismodule für Störmelder der MSM-Produktfamilie 03.07.2009 Freie Zuordnung der Ausgangsgruppen der Erweiterungsmodule zu den Eingangsgruppen des Störmelders Steuerung

Mehr

Bachmann Safety Control. Integrierte Sicherheit für Mensch und Maschine

Bachmann Safety Control. Integrierte Sicherheit für Mensch und Maschine Bachmann Safety Control Integrierte Sicherheit für Mensch und Maschine ISO 13849 IEC 62061 EN 61511 IEC 61508 Die Sicherheit von Maschinen wird neu definiert Ob einfacher Not-Halt am Maschinenpult oder

Mehr

StarterKit Embedded Control SC13 + DK51. From the electronic to the automation

StarterKit Embedded Control SC13 + DK51. From the electronic to the automation SC13 + DK51 From the electronic to the automation 21.10.2005 No. 1 /14 Entwicklungssystem für Embedded Controller Applikationsspezifische Komponenten ergänzen. Ethernet-Anbindungen seriellen Schnittstellen

Mehr

TX-I/O für SIMATIC. Siemens Schweiz AG 2010. Alle Rechte vorbehalten. Industry / Building Technologies Division

TX-I/O für SIMATIC. Siemens Schweiz AG 2010. Alle Rechte vorbehalten. Industry / Building Technologies Division TX-I/O für SIMATIC Inhalt Einführung TX-IO Sortiment 3 Verwendung von TX-IO in Simatic13 Weitere Informationen 19 page 2/19 TX-I/O Module DESIGO TX-I/O Module Sortimentsübersicht Bus-Interface & Versorgungsmodule

Mehr

Allgemeine Beschreibung

Allgemeine Beschreibung (48VDC / 2,5A) HARTING pcon 2120 Vorteile Allgemeine Beschreibung Kompakte Bauform und hohe Leistungsdichte Einfache Montage und werkzeuglose Schnellanschlusstechnik Weltweiter Einsatz durch Weitbereichseingang

Mehr

NLC-050-024D-06I-04QTP-00A

NLC-050-024D-06I-04QTP-00A Auszug aus dem Online- Katalog NLC-050-024D-06I-04QTP-00A Artikelnummer: 2701027 http://eshop.phoenixcontact.de/phoenix/treeviewclick.do?uid=2701027 24 V DC nanoline-basiseinheit. Ausgestattet mit 6 digitalen

Mehr

AS-i 3.0 PROFIsafe über PROFINET-Gateway mit Control III-Funktionalität

AS-i 3.0 PROFIsafe über PROFINET-Gateway mit Control III-Funktionalität AS-i 3.0 PROFIsafe über PROFINET-Gateway 1 Master, PROFINET-Slave AS-i Safety sslave über PROFIsafe melden AS-i Safety Ausgangsslave über PROFIsafe schreiben Bis zu 31 Freigabekreise bis zu 6 Freigabekreise

Mehr

SIMATIC S7-modular Embedded Controller

SIMATIC S7-modular Embedded Controller SIMATIC S7-modular Embedded Controller Leistungsfähiger Controller für Embedded Automation Jan Latzko Siemens AG Sector Industry IA AS FA PS4 Produktmanager SIMATIC S7-modular Embedded Controller Summar

Mehr

System-Steuereinheit (SCU, System Control Unit) für Bürkert Prozess-Geräte

System-Steuereinheit (SCU, System Control Unit) für Bürkert Prozess-Geräte System-Steuereinheit (SCU, System Control Unit) für Bürkert Prozess-Geräte Zentrale Steuereinheit für den Betrieb von bis zu 16 Regelkreisen Gateway-Funktionalität zu Industrial Ethernet: ProfiNet, Ethernet-IP,

Mehr

Schnelle Installation Flexibler Einsatz Effiziente Technologie Robuste Bauweise. Wie kommt der Apfel am einfachsten in die flasche?

Schnelle Installation Flexibler Einsatz Effiziente Technologie Robuste Bauweise. Wie kommt der Apfel am einfachsten in die flasche? Schnelle Installation Flexibler Einsatz Effiziente Technologie Robuste Bauweise Wie kommt der Apfel am einfachsten in die flasche? Mit dem I/O-System MASI68 02 03 Einfach ist einfach besser: MASI68 hat

Mehr

cosys9 die modularen Alleskönner zum Messen, Steuern und Regeln auch im Web.

cosys9 die modularen Alleskönner zum Messen, Steuern und Regeln auch im Web. cosys9 die modularen Alleskönner zum Messen, Steuern und Regeln auch im Web. Klein und vielseitig cosys9, die embedded PC Familie für Steuerungsaufgaben. Die cosys9 Gerätefamilie eignet sich überall dort,

Mehr

Neue Produkte 2011. Die Linearmotor-Technologie für den industriellen Einsatz. Linear Motor Serie P10x70. Linear Motor Serie P01-23Sx80-HP

Neue Produkte 2011. Die Linearmotor-Technologie für den industriellen Einsatz. Linear Motor Serie P10x70. Linear Motor Serie P01-23Sx80-HP Neue Produkte 2011 Linear Motor Serie P10x70 Linear Motor Serie P01-23Sx80-HP Servo Controller Serie E1400 Servo Controller Serie B1150 Die Linearmotor-Technologie für den industriellen Einsatz Linearmotoren

Mehr

GinLink Interface 1GHz RISC CPU M-RAM High-Speed Feldbus Controller RISC-CPU, 800MHz... 1GHz Bis zu 256 MByte SDRAM

GinLink Interface 1GHz RISC CPU M-RAM High-Speed Feldbus Controller RISC-CPU, 800MHz... 1GHz Bis zu 256 MByte SDRAM GinLink-News Feldbus-Controller GinLink Interface 1GHz RISC CPU M-RAM High-Speed Feldbus Controller RISC-CPU, 800MHz... 1GHz Bis zu 256 MByte SDRAM Technische Daten GIN-SAM3 610736800 Schnittstellen 2

Mehr

Hardwarehandbuch USB - RS232 - Mediacontroller - Translator

Hardwarehandbuch USB - RS232 - Mediacontroller - Translator Hardwarehandbuch USB - RS232 - Mediacontroller - Translator Version 2013.02 EG-Konformitätserklärung Für folgende Erzeugnisse IRTrans USB IRTrans RS232 IRTrans IR Busmodul IRTrans Translator / XL IRTrans

Mehr

L-force Controls SHGPCBAUTO-001 13370286. .F#w. Systemhandbuch. PC-based Automation. Steuerungstechnik Systemaufbau & Konfiguration

L-force Controls SHGPCBAUTO-001 13370286. .F#w. Systemhandbuch. PC-based Automation. Steuerungstechnik Systemaufbau & Konfiguration SHGPCBAUTO-001 13370286 L-force Controls.F#w Systemhandbuch PC-based Automation Steuerungstechnik Systemaufbau & Konfiguration L Inhalt Inhalt 1 Über diese Dokumentation.........................................................

Mehr

PERSPECTO. Your Automation Insight

PERSPECTO. Your Automation Insight PERSPECTO Your Automation Insight PERSPECTO Monitore und Panels Perfekte Integration ins WAGO-I/O-SYSTEM PERSPECTO ist das umfangreiche WAGO-Monitor- und Panelprogramm zum Bedienen und Beobachten der Prozessdaten

Mehr

Der offene Industrial Ethernet Standard. für die Automation. Antriebstechnik mit PROFINET. Dipl. Ing. Manfred Gaul

Der offene Industrial Ethernet Standard. für die Automation. Antriebstechnik mit PROFINET. Dipl. Ing. Manfred Gaul Antriebstechnik mit Der offene Industrial Ethernet Standard Dipl. Ing. Manfred Gaul Marketing and Engineering Manager Software Tools and Industrial Communication SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG für die Automation

Mehr

ILB IB 24 DO32. Auszug aus dem Online- Katalog. Artikelnummer: 2862369

ILB IB 24 DO32. Auszug aus dem Online- Katalog. Artikelnummer: 2862369 Auszug aus dem Online- Katalog ILB IB 24 DO32 Artikelnummer: 2862369 Inline Block IO Digital-Ausgabemodul, INTERBUS, 32 Ausgänge, 24 V DC, 500 ma, 2-, 3-Leiter-Anschlusstechnik Kaufmännische Daten EAN

Mehr

Zubehör zu SNMP-Karte für Gebäude-Management. Folie 1

Zubehör zu SNMP-Karte für Gebäude-Management. Folie 1 Zubehör zu SNMP-Karte für Gebäude-Management Folie 1 SNMP-Karte Der SNMP-Adapter integriert die USV in das Netzwerk. Weiteres Zubehör für Gebäude-Management erhältlich. (nur mit SNMP-Karte in Professional

Mehr

Digitales Einbauinstrument 5-stellig. Digitales Einbauinstrument 5-stellig. geringe Einbautiefe: 90 mm ohne steckbare Schraubklemme

Digitales Einbauinstrument 5-stellig. Digitales Einbauinstrument 5-stellig. geringe Einbautiefe: 90 mm ohne steckbare Schraubklemme Datenblatt DAK-111 Standard Digitales Einbauinstrument 5-stellig Digitales Einbauinstrument 5-stellig M3 rote Anzeige von -19999 99999 Digits (optional grüne, orange oder blaue Anzeige) Digitales Einbauinstrument

Mehr

WS19KK Positionssensor Absolut-Encoder

WS19KK Positionssensor Absolut-Encoder WS19KK Positionssensor Robuster Sensor mit Industrie-Encoder Schutzart IP64 Meßbereich: 0... 2000 mm bis 0... 15000 mm Mit -Ausgang Technische Daten Ausgangsarten bei 12 Bit/Umdrehung (4096 Schritte/Umdrehung)

Mehr

Schaltnetzteile HARTING pcon 7095-24A / pcon 7095-24B

Schaltnetzteile HARTING pcon 7095-24A / pcon 7095-24B Schaltnetzteil HARTING pcon 7095-4A / pcon 7095-4B Vorteile Hohe Schutzart IP 65 / 67 Robustes Metallgehäuse pulverlackiert Weltweiter Einsatz durch Weitbereichseingang Großer Betriebstemperaturbereich

Mehr

Funktionsumfang. MagicNet X

Funktionsumfang. MagicNet X Funktionsumfang 46'' Kontrast: 10.000:1 Der 460DXn basiert neben seinem PID- (Public Information Display) Panel mit 700 cd/m² Helligkeit, dynamischem Kontrast von 10.000:1 und 8 ms Reaktionszeit auf einem

Mehr

Logikmodul. Kurzbeschreibung. Besonderheiten. Blockstruktur. Seite 1/5. Typenblatt 70.4030

Logikmodul. Kurzbeschreibung. Besonderheiten. Blockstruktur. Seite 1/5. Typenblatt 70.4030 JUMO GmbH & Co. KG Telefon: +49 661 6003-727 Hausadresse: Moltkestraße 13-31, 36039 Fulda, Germany Telefax: +49 661 6003-508 Lieferadresse: Mackenrodtstraße 14, 36039 Fulda, Germany E-Mail: mail@jumo.net

Mehr

Linux Terminal mit Ethernet und Java. Eine dynamische Plattform für Automatisierungsapplikationen?

Linux Terminal mit Ethernet und Java. Eine dynamische Plattform für Automatisierungsapplikationen? Linux Terminal mit Ethernet und Java. Eine dynamische Plattform für Automatisierungsapplikationen? JULIA SCHILLING SSV EMBEDDED SYSTEMS HEISTERBERGALLEE 72 D-30453 HANNOVER WWW.SSV-EMBEDDED.DE Ethernet

Mehr

DIGITAL ANZEIGE. für den Industrieeinsatz. Serie PAX I. Key-Features:

DIGITAL ANZEIGE. für den Industrieeinsatz. Serie PAX I. Key-Features: DIGITAL ANZEIGE für den Industrieeinsatz Serie PAX I Key-Features: Inhalt: Technische Daten Technische Zeichnungen Elektrischer Anschluss Schnittstellenkarten Konfigurationssoftware Bestellcode & Zubehör

Mehr

QUINT-PS-3X400-500AC/24DC/10

QUINT-PS-3X400-500AC/24DC/10 Bitte beachten Sie, dass die hier angegebenen Daten dem Online-Katalog entnommen sind. Die vollständigen Informationen und Daten entnehmen Sie bitte der Anwenderdokumentation unter http://www.download.phoenixcontact.de.

Mehr

Temperaturmeßumformer für PT100 MCR-SL-PT100-...-DC-24

Temperaturmeßumformer für PT100 MCR-SL-PT100-...-DC-24 Temperaturmeßumformer für PT00 MCR-SL-PT00-...-DC-. Beschreibung Die MCR-SL-PT00-Temperaturmeßumformer setzen die Meßwerte des PT00-Sensors (IEC 5/EN 605) in elektrisch genormte Analog-Signale um. Der

Mehr

für POSIDRIVE FDS 4000

für POSIDRIVE FDS 4000 AS-Interface Ankopplung für Frequenzumrichter POSIDRIVE FDS 4000 Dokumentation Vor der Inbetriebnahme unbedingt diese Dokumentation, sowie die Montage- und Inbetriebnahmeanleitung für POSIDRIVE FDS 4000

Mehr

ABB i-bus KNX Raum Master, REG RM/S 3.1, 2CDG 110 165 R0011

ABB i-bus KNX Raum Master, REG RM/S 3.1, 2CDG 110 165 R0011 , 2CDG 110 165 R0011 2CDC 071 021 F0012 Der Raum Master ist ein Reiheneinbaugerät (REG) im Pro M-Design. Er ist für den Einbau in Verteilern mit einer Tragschiene von 35 mm konzipiert. Die Vergabe der

Mehr

INNOVO Industrial. Appliance. INNOVO IAP // Datenblatt

INNOVO Industrial. Appliance. INNOVO IAP // Datenblatt INNOVO Industrial Appliance INNOVO IAP // Datenblatt Vermessung 1. USB 2.0 8. Spannungsversorgung 12 36Volt DC 2. DVI-I Anschluss 9. Spannungsversorgung DC 24 Volt (Filter) 3. 1x Sub-D9 (male) 4. USB 2.0

Mehr

02/08 AWB2528-1599de. Anhang

02/08 AWB2528-1599de. Anhang Allgemeines Allgemeines Normen und Bestimmungen EN50178, EN 55011, EN 55022, IEC EN 61000-4, IEC EN 61000-6, EN 954-1, EN ISO 13849-1, EN IEC 62061, EN IEC 61508 Abmessungen (B x H x T) mm 107.5 (6 TE)

Mehr

CoDeSys PLC mit Ethernet, 2 x RS232, CANopen und PROFIBUS-DP

CoDeSys PLC mit Ethernet, 2 x RS232, CANopen und PROFIBUS-DP Kuhnke Elektronik Technische Information Ventura PLC 100 (Ergänzung zur E 697 D) CoDeSys PLC mit Ethernet, 2 x RS232, CANopen und PROFIBUS-DP E697-2D Ausgabe 1.02 vom 04.12.2006 Ventura PLC 100 Seite 1/14

Mehr

Übersicht geschlossene Bauform im Alugehäuse, Schutzart IP65, integrierte seitliche Griffleisten

Übersicht geschlossene Bauform im Alugehäuse, Schutzart IP65, integrierte seitliche Griffleisten IDS819-SL4000 Industrie PC / Display Übersicht geschlossene Bauform im Alugehäuse, Schutzart IP65, integrierte seitliche Griffleisten verschiedene PC Leistungsklassen Dual Core Atom / Core i5 lüfterloses

Mehr

V20 und V22, Feldbus II Module (VE2) PROFIBUS-DP, INTERBUS-S, DeviceNet, CANopen

V20 und V22, Feldbus II Module (VE2) PROFIBUS-DP, INTERBUS-S, DeviceNet, CANopen Die V20- und V22-Ventile können direkt an Feldbus II angeschlossen werden und bilden ein IP-Netzwerk, das mit zentral oder dezentral angeordneten Ventilinseln eingesetzt werden kann. Norgren bietet zwei

Mehr

Display. DSMcomputer Zuhören Beraten Lösen

Display. DSMcomputer Zuhören Beraten Lösen Display systeme DSMcomputer Zuhören Beraten Lösen High lights Das hochwertige Industriegehäuse ist in drei Basisvarianten verfügbar. Durch unser spezielles Design ist das ABLE Public Display optisch immer

Mehr

HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient.

HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient. HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient. HARTING Ha-VIS econ Switches Unsere Switches passen überall. Besonders zu Ihren Herausforderungen. Die Netzwerke in modernen Produktionsanlagen

Mehr

INNOVO VARIO. INNOVO VARIO // Datenblatt

INNOVO VARIO. INNOVO VARIO // Datenblatt INNOVO VARIO INNOVO VARIO // Datenblatt Vermessung 1. USB 2.0 8. Spannungsversorgung DC 24 Volt (Filter) 2. DVI-I Anschluss 9. Spannungsversorgung 12 36Volt DC 3. Sub-D9 (male) 4. USB 2.0 5. Gigabit Ethernet

Mehr

EyeCheck Smart Cameras

EyeCheck Smart Cameras EyeCheck Smart Cameras 2 3 EyeCheck 9xx & 1xxx Serie Technische Daten Speicher: DDR RAM 128 MB FLASH 128 MB Schnittstellen: Ethernet (LAN) RS422, RS232 (nicht EC900, EC910, EC1000, EC1010) EtherNet / IP

Mehr

ABB i-bus KNX Elektronischer Schaltaktor, Xfach, 1 A, REG ES/S X.1.2.1, 2CDG 110 05X R0011

ABB i-bus KNX Elektronischer Schaltaktor, Xfach, 1 A, REG ES/S X.1.2.1, 2CDG 110 05X R0011 , 2CDG 110 05X R0011 2CDC 071 022 S0010 Die Elektronischen Schaltaktoren ES/S x.1.2.1 sind Reiheneinbaugeräte im Pro M-Design. Die Geräte verfügen über 4 bzw. 8 Halbleiterausgänge für die Steuerung von

Mehr

B B BUILDING AUTOMATION SIMPLY DONE

B B BUILDING AUTOMATION SIMPLY DONE B B B BUILDING AUTOMATION SIMPLY DONE B Die erste Produktgruppe von B-control widmet sich der Raumautomation. Eine intelligente Raumautomation, die eine Energieeffizienzklasse A nach EN15232 ermöglicht,

Mehr

Powernet EIB System. Aktor. C D Technische Daten: Versorgung extern

Powernet EIB System. Aktor. C D Technische Daten: Versorgung extern Produktname: Binärein-/ausgang 2/2fach 16 A REG Bauform: Reiheneinbau Artikel-Nr.: 0439 00 ETS-Suchpfad: Gira Giersiepen, Ein/Ausgabe, Binär/binär, Binärein-/ausgang 2/2fach REG Funktionsbeschreibung:

Mehr

Auf den Stecker, fertig, los: Der neue Hirschmann ProfiPlug.

Auf den Stecker, fertig, los: Der neue Hirschmann ProfiPlug. Auf den Stecker, fertig, los: Der neue Hirschmann ProfiPlug. Kompakter Lichtwellenleiter-Repeater EMV-sichere Profibus-Übertragung Einfachster Anschluss direkt an die Steuerung selbstversorgend und fehlbedienungssicher

Mehr

ATMega2560Controllerboard

ATMega2560Controllerboard RIBU ELEKTRONIK VERSAND Mühlenweg 6. 8160 Preding. Tel. 017/64800. Fax 64806 Mail: office1@ribu.at. Internet: http://www.ribu.at ATMega560Controllerboard nur 66 x 40 mm große 4 fach Multilayer Platine

Mehr

COMTRAXX CP700. Condition Monitor für Bender-BMS-Geräte und Universalmessgeräte. Mit Sicherheit Spannung CP700_D00005_00_D_XXDE/03.

COMTRAXX CP700. Condition Monitor für Bender-BMS-Geräte und Universalmessgeräte. Mit Sicherheit Spannung CP700_D00005_00_D_XXDE/03. COMTRAXX CP700 Condition Monitor für Bender-BMS-Geräte und Universalmessgeräte CP700_D00005_00_D_XXDE/03.2014 Mit Sicherheit Spannung COMTRAXX CP700 Condition Monitor für Bender-BMS-Geräte und Universalmessgeräte

Mehr

sontheim Wir leben Elektronik! We live electronics! Industrie Elektronik GmbH Computer-on-Modules Übersicht unserer Computer-on-Modules

sontheim Wir leben Elektronik! We live electronics! Industrie Elektronik GmbH Computer-on-Modules Übersicht unserer Computer-on-Modules Wir leben Elektronik! We live electronics! sontheim Industrie Elektronik GmbH Computer-on-Modules Übersicht unserer Computer-on-Modules 04 Computer-on-Modules Übersicht unserer Computer-on-Modules Computer-on-Modules

Mehr

Störmelder mit internem Wählmodem

Störmelder mit internem Wählmodem Störmelder mit internem Wählmodem Störmeldung und Steuerung per SMS Alarm- und Störmeldungen auf Handy oder Fax optional als E-Mail oder City-Ruf Steuerung per SMS für Störmelder mit GSM-Modem optional

Mehr

12 Panel PC / Monitor Zum Einbau: Panel Mount / Rack Mount / Open Frame

12 Panel PC / Monitor Zum Einbau: Panel Mount / Rack Mount / Open Frame mechanische Versionen: Panel Mount, Rack Mount und Open Frame Touchscreen: resistiv oder Glas-Film-Glas (GFG) Schutzklasse: bis IP65 frontseitig (staubdicht, resistent gegenüber Strahlwasser) Prozessor:

Mehr

ComBricks Monitoring, Networking and Control

ComBricks Monitoring, Networking and Control PROCENTEC ComBricks Monitoring, Networking and Control ComBricks ComBricks ist das erste PROFIBUS basierte Automatisierungssystem, das Netzwerkkomponenten und per ma nente Überwachung mit ProfiTrace vereint.

Mehr

IL CAN BK-TC-PAC. Auszug aus dem Online- Katalog. Artikelnummer: 2718701

IL CAN BK-TC-PAC. Auszug aus dem Online- Katalog. Artikelnummer: 2718701 Auszug aus dem Online- Katalog IL CAN BK-TC-PAC Artikelnummer: 2718701 CANopen-Buskoppler, 24 V DC, Busschnittstelle 2 x 5-polig TWIN- COMBICON-Stecker, komplett mit Zubehör (Anschlussstecker und Beschriftungsfeld)

Mehr

Data Logging Device Server Anwendungen

Data Logging Device Server Anwendungen Data Logging Device Server Anwendungen Ob Sensoren, Maschinen, Barcode oder RFID Lesegeräte, Waagen oder Anlagen aller Art mit unserer Familie konfigurierbarer Datenlogger bieten wir innovative Lösungen,

Mehr

Digital Signage DiSign-System 7.2

Digital Signage DiSign-System 7.2 DiSign-System Verlängern und Verteilen von Audio- und/oder Videosignalen Leading the way in digital KVM Das System Das System DiSign verlängert und verteilt Video- und Audiosignale eines Computers in Echtzeit

Mehr

World of Automation. Kapitel 6: Alarmierung. www.hiquel.com

World of Automation. Kapitel 6: Alarmierung. www.hiquel.com World of Automation Kapitel 6: Alarmierung www.hiquel.com Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 6 Kapitel.01.02.03 6: Alarmierung INFO SMS-Master SMS-Master Starter Kits & Programmierung SMS-Master und

Mehr

DER CONTROLLER KNX IP. Bewährte Technik auf neuem Niveau

DER CONTROLLER KNX IP. Bewährte Technik auf neuem Niveau DER CONTROLLER KNX IP Bewährte Technik auf neuem Niveau DAS WAGO-KNX-PORTFOLIO KNX Controller KNX IP starke Performance Der frei programmierbare Controller KNX IP ist das Multitalent für die flexible Gebäudetechnik.

Mehr

4 Achs-Schrittmotor-Regelung Alpha Übersicht

4 Achs-Schrittmotor-Regelung Alpha Übersicht Alpha Übersicht Seite 1/7 Anschluss-Schema Motion Controller, interpolierte Bewegung von bis zu 4 Achsen gleichzeitig, 3D. Systemkonfiguration und Programmierung mit Windowsbasierender PC-Software (GUI

Mehr

Tabelle 139: DO479 Bestelldaten. Produktbezeichnung C-UL-US gelistet B&R ID-Code $40 Anzahl der Ausgänge gesamt in 2 Gruppen zu

Tabelle 139: DO479 Bestelldaten. Produktbezeichnung C-UL-US gelistet B&R ID-Code $40 Anzahl der Ausgänge gesamt in 2 Gruppen zu 8.2 DO479 8.2.1 Allgemeines Die DO479 ist ein Standard-Digitalausgangsmodul. 8.2.2 Bestelldaten Bestellnummer Kurzbeschreibung Abbildung 3DO479.6 2005 Digitales Ausgangsmodul, 16 Transistor-Ausgänge 24

Mehr

Intelligent intuitiv offen Soforteinstieg

Intelligent intuitiv offen Soforteinstieg Product View,,, and S7-400 are registered trademarks of Siemens AG Die ganze Palette unserer Ingenieurskunst www.vipa.com Demoversion: www.speed7studio.com 01 02 06 03 04 05 Intelligent intuitiv offen

Mehr

TXB1.PROFINET PROFINET BIM TX-I/O

TXB1.PROFINET PROFINET BIM TX-I/O s 8 186 TX-I/O PROFINET BIM TXB1.PROFINET Interface von der S7-Automationsstation zum Bus der TX-I/O-Module Kompakte Bauform nach DIN 43 880, geringer Platzbedarf Einfache Installation und Zugänglichkeit

Mehr

FL MGUARD RS VPN ANALOG

FL MGUARD RS VPN ANALOG Auszug aus dem Online- Katalog FL MGUARD RS VPN ANALOG Artikelnummer: 2989718 Router mit intelligenter Firewall, bis zu 99 MBit/s Datendurchsatz (Wire Speed), Stateful Inspection Firewall für maximale

Mehr

SAB Modulares Verstärker- & Anschlusssystem Prospekt

SAB Modulares Verstärker- & Anschlusssystem Prospekt Für jede Anwendung gibt es das passende Gehäuse mit den Funktionsmodulen. Kleine Systeme für den mobilen Einsatz im Fahrzeug, als Datenlogger Große Systeme mit vielen Kanälen als Tischgerät oder zum Einbau

Mehr

ADLINK NuDAM 6000 Messmodule mit Bustechnik Preisliste

ADLINK NuDAM 6000 Messmodule mit Bustechnik Preisliste Inhalt NuDAM 6000 Allgemeine Hinweise 3 Konfiguration der Module 3 Systemverdrahtung / Systemtest 3 Testschaltbild für DASYLab 4 Testschaltbild für LabVIEW 4 LabVIEW-VIs 5 ND-6013 3K, PT100 5 ND-6017 8K,

Mehr

Binäreingang, 4fach, 230 V, REG ET/S 4.230, GH Q605 0010 R0001

Binäreingang, 4fach, 230 V, REG ET/S 4.230, GH Q605 0010 R0001 , GH Q605 0010 R0001 Der Binäreingang ist ein Reiheneinbaugerät zum Einbau in Verteiler. Die Verbindung zum EIB wird über die Datenschiene hergestellt. Er dient zum Anschluß von konventionellen 230 V-Schalt-

Mehr

19 Panel PC / Monitor Zum Einbau: Panel Mount / Rack Mount / Open Frame

19 Panel PC / Monitor Zum Einbau: Panel Mount / Rack Mount / Open Frame 19 Panel PC / Monitor mechanische Versionen: Panel Mount, Rack Mount und Open Frame Touchscreen: resistiv, Glas-Film-Glas (GFG) Schutzklasse: bis IP65 frontseitig (staubdicht, resistent gegenüber Strahlwasser)

Mehr

Ausgabe 06 / 2014. Industrial Panel PCs Konzentriert aufs Wesentliche

Ausgabe 06 / 2014. Industrial Panel PCs Konzentriert aufs Wesentliche Ausgabe 06 / 2014 Industrial Panel PCs Konzentriert aufs Wesentliche 2 Neue Panel PCs im Widescreen-Formfaktor Vielfach in rauer Umgebung bewährt, verwirklichen Panel PCs von ads-tec Klarheit und Präzision

Mehr

Serie 49 - Koppel-Relais 8-10 - 16 A

Serie 49 - Koppel-Relais 8-10 - 16 A Koppelrelais, 1 oder 2 Wechsler, 15,5 mm breit mit integrierter EMV-Spulenbeschaltung Spulen für AC, DC und DC sensitiv, 500 mw Sichere Trennung zwischen Spule und Kontaktsatz nach VDE 0106, EN 50178,

Mehr

Drucktransmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung

Drucktransmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung transmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung Messwertanziege, -überwachung, -übertragung, und kontinuierliche oder On/Off- Regelung in einem Gerät Typ 8311 kombinierbar mit

Mehr

HAUSHALT UND GEWERBE ZMD110AR - ZMD120AR TECHNISCHE DATEN. Frequenz. Messgenauigkeit. Messverhalten. Betriebsverhalten Spannung.

HAUSHALT UND GEWERBE ZMD110AR - ZMD120AR TECHNISCHE DATEN. Frequenz. Messgenauigkeit. Messverhalten. Betriebsverhalten Spannung. Elektrizitätszähler IEC HAUSHALT UND GEWERBE Dialog ZMD110AR - ZMD120AR TECHNISCHE DATEN Kurzschluss 10 ms 10'000 A Frequenz Nennfrequenz fn 50 oder 60 Hz Toleranz ± 2 % Messgenauigkeit Genauigkeit ZMD110AR

Mehr

PHOENIX CONTACT - 09/2006

PHOENIX CONTACT - 09/2006 IBIL24PWRIN/R(-PAC) Inline-Einspeiseklemme zum Einspeisen der Logikspannung PWR IN/R UL US UM 4 x AUTOMATIONWORX Datenblatt 6483_de_02 PHOENIX CONTACT - 09/2006 Beschreibung Die Klemme ist zum Einsatz

Mehr

Bedienen und Beobachten

Bedienen und Beobachten Bedienen und Beobachten Die ganze Welt des Bedienens und Beobachtens: SIMATIC HMI Prozessvisualisierung PC-Einplatz Client/Server Internet Client SCADA-System WinCC Maschinennahes Bedienen und Beobachten

Mehr

Handbuch. BC 58 mit INTERBUS-S / K2. hohner Elektrotechnik Werne. Inhalt. Über dieses Handbuch...2. Sicherheits- und Betriebshinweise...

Handbuch. BC 58 mit INTERBUS-S / K2. hohner Elektrotechnik Werne. Inhalt. Über dieses Handbuch...2. Sicherheits- und Betriebshinweise... Handbuch BC 58 mit INTERBUS-S / K2 Inhalt Über dieses Handbuch...2 Sicherheits- und Betriebshinweise...2 1 Einleitung...2 2 Datenverkehr über INTERBUS-S...3 3 Inbetriebnahme...3 4 Technische Daten...4

Mehr

24 Panel PC / Monitor bis IP67 Schutzgrad - individuell konfigurierbar

24 Panel PC / Monitor bis IP67 Schutzgrad - individuell konfigurierbar Gehäuse aus gebürstetem Edelstahl V2A / V4A Touchscreen: resistiv, Glas-Film-Glas (GFG) oder PCT-Multitouch Schutzklasse bis IP67 (wasserdicht, staubdicht) lüfterloser Prozessor: Intel ATOM N2600, Intel

Mehr

phytron PS 5-48 PS 10-24 Netzteile 5 A / 48 V DC 10 A / 24 V DC für Schrittmotor-Endstufen und -Steuerungen Bedienungsanleitung Manual 1229-A003 D

phytron PS 5-48 PS 10-24 Netzteile 5 A / 48 V DC 10 A / 24 V DC für Schrittmotor-Endstufen und -Steuerungen Bedienungsanleitung Manual 1229-A003 D phytron PS 5-48 PS 10-24 Netzteile 5 A / 48 V DC 10 A / 24 V DC für Schrittmotor-Endstufen und -Steuerungen Bedienungsanleitung Manual 1229-A003 D Manual PS 5-48 2006 Alle Rechte bei: Phytron GmbH Industriestraße

Mehr

Technische Daten / Gebrauchsanweisung. CC-03-SL-USB Compact-Controller mit USB-Schnittstelle

Technische Daten / Gebrauchsanweisung. CC-03-SL-USB Compact-Controller mit USB-Schnittstelle Technische Daten / Gebrauchsanweisung CC-03-SL-USB Compact-Controller mit USB-Schnittstelle Allgemeines Der Compact-Controller slim-line CC-03-SL-USB ist für die Realisierung kleiner Steuerungsaufgaben

Mehr

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend)

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Beschreibung, Anwendung AMV 13 SU AMV 23 SU Die elektrischen Stellantriebe mit Sicherheitsfunktion werden zusammen

Mehr

onlinecomponents.com

onlinecomponents.com PSR-SCP- 24DC/ESP4/2X1/1X2 PSR-SPP- 24DC/ESP4/2X1/1X2 Sicherheits-Relais für NOT-HALT- und Schutztür-Schaltungen INTERFACE Datenblatt Beschreibung Das Sicherheits-Relais PSR-...- 24DC/ESP4/2X1/1X2 kann

Mehr

Schnell, bahngenau, universell Digitale Achscontroller der LPKF DAC1005-Reihe

Schnell, bahngenau, universell Digitale Achscontroller der LPKF DAC1005-Reihe Schnell, bahngenau, universell Digitale Achscontroller der LPKF DAC1005-Reihe Universelle Motorsteuerung Bei der Entwicklung von Anlagenkonzepten ist es ein großer Vorteil, wenn sich die Motor steuerungen

Mehr

EtherCAT für die Fabrikvernetzung. EtherCAT Automation Protocol (EAP)

EtherCAT für die Fabrikvernetzung. EtherCAT Automation Protocol (EAP) EtherCAT für die Fabrikvernetzung EtherCAT Automation Protocol (EAP) Inhalt sebenen Struktur Daten-Struktur 1. sebenen Feldebene (EtherCAT Device Protocol) Leitebene (EtherCAT Automation Protocol) 2. EAP

Mehr

Pos. Bestandteile Stck Bestellbezeichnung Groundplane (Aussparung 100 x 100 mm) 1 GND 25

Pos. Bestandteile Stck Bestellbezeichnung Groundplane (Aussparung 100 x 100 mm) 1 GND 25 ICE 2.2 Bestandteile Seite 5 Pos. Bestandteile Stck Bestellbezeichnung Groundplane (Aussparung 00 x 00 mm) Connection Board - wird von unten in die Ground-Plane eingesetzt CB 0708 Mit unterschiedliche

Mehr

Smart Engineering. Perfection in Automation www.br-automation.com

Smart Engineering. Perfection in Automation www.br-automation.com Smart Engineering Perfection in Automation www.br-automation.com Smart Engineering Smart Engineering mit Automation Studio Mit der Einführung von Automation Studio im Jahr 1997 hat B&R einen weltweit beachteten

Mehr

M2M Industrie Router mit freier Modemwahl

M2M Industrie Router mit freier Modemwahl M2M Industrie Router mit freier Modemwahl Firewall VPN Alarm SMS / E-Mail Linux Webserver Weltweiter Zugriff auf Maschinen und Anlagen Mit dem M2M Industrie Router ist eine einfache, sichere und globale

Mehr

Frei programmierbare Kompakt-Automationsstation DR4000

Frei programmierbare Kompakt-Automationsstation DR4000 Frei programmierbare Kompakt-Automationsstation DR4000 Web-Interface, BACnet/IP, LON, geplant: DSL- u. GSM-Modem Kompakte und kommunikative Automationsstation mit Web-Interface und Langzeit-Eventarchiv

Mehr

INES-Webserver. Damit gehen Ihre Geräte und Anlagen online. 1 Inhalt

INES-Webserver. Damit gehen Ihre Geräte und Anlagen online. 1 Inhalt Damit gehen Ihre Geräte und Anlagen online Mit dem Webbrowser bedienen, steuern und überwachen Sie INES und die daran angeschlossene Peripherie... ganz einfach übers Internet. 1 Inhalt 1 Inhalt 1 2 Anwendungen

Mehr

1 Leistungselektronik RCStep542

1 Leistungselektronik RCStep542 1 Leistungselektronik RCStep542 Abbildung 1: Ansicht der Steuerung Die Leistungselektronik RCStep542 ist das Bindeglied zwischen der Handsteuerung Rotary- Control und dem Rundteiltisch mit verbautem Schrittmotor.

Mehr

2-fach Binäreingang, UP Typ: 6963 U

2-fach Binäreingang, UP Typ: 6963 U Der 2-fach Binäreingang dient zur Abfrage von 230V-Kontakten und kann in in handelsübliche UP-Dosen oder Feuchtraum-Abzweigdosen eingesetzt werden. Ebenso ermöglicht das Gerät die problemlose Integration

Mehr

Industrial PCs PC-Evolution über Jahrzehnte industriegerecht umgesetzt

Industrial PCs PC-Evolution über Jahrzehnte industriegerecht umgesetzt Industrial PCs PC-Evolution über Jahrzehnte industriegerecht umgesetzt 2 Darauf können Sie sich verlassen Seit mehr als zwei Jahrzehnten bietet ads-tec stets aktuelle PC Technologie in industriegerechter

Mehr

Technisches Handbuch MDT IP Interface SCN

Technisches Handbuch MDT IP Interface SCN Technisches Handbuch MDT IP Interface SCN Adresse MDT technologies GmbH Geschäftsbereich Gebäudeautomation Papiermühle 1 51766 Engelskirchen Internet: www.mdtautomation.de E-mail: automation@mdt.de Tel.:

Mehr

Automatisierung. Zuverlässige Qualität für optimale Prozessabläufe

Automatisierung. Zuverlässige Qualität für optimale Prozessabläufe Automatisierung Zuverlässige Qualität für optimale Prozessabläufe Starker Partner für erfolgreiche Zusammenarbeit Als ISO-9001 zertifizierte und führende Vertriebsgesellschaft bieten wir unseren Kunden

Mehr