Fö r d e r p r o g r a m m e f ü r d e n M i t t e l s t a n d

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fö r d e r p r o g r a m m e f ü r d e n M i t t e l s t a n d"

Transkript

1 Fö r d e r p r o g r a m m e f ü r d e n M i t t e l s t a n d M i t t e l s t a n d s t a g R h e i n l a n d - P f a l z R o l a n d C. W a g n e r M i t t e l s t a n d s - und K o m m u n a l f i n a n z i e r u n g

2 I nve s t i t i o n s - u n d S t r u k t u r b a n k R h e i n l a n d - P f a l z ( I S B ) Förderinstitut des Landes Rheinland-Pfalz (Förderung aus einer Hand), hervorgegangen aus der Fusion zwischen LTH Landestreuhandbank für Wohnraumförderung und Investitions- und Strukturbank (ISB) für Wirtschaftsförderung zum Träger: Land Rheinland-Pfalz Förderinstrumente: Zuschüsse, Darlehen, Bürgschaften, Kapitalbeteiligungen => Förderung von A-Z 2012: Über geförderte Projekte Knapp geschaffene und gesicherte DAP seit 1994 in der Wirtschaftsförderung Knapp geförderte Wohneinheiten seit 1995 in der Wohnraumförderung 2

3 Fö r d e r p r o g r a m m e d e r I S B * Anlassbezogene Förderung Beratungsförderung Ausbildungsplatzförderung Messeförderung Unterstützung beim Zugang zu Unternehmensfinanzierung Eigenkapital- und Fremdkapitalprodukte, Sicherheiten Standortrelevante Angebote Standortmarketing und Betriebsansiedlung Handels- und Kooperationsförderung * Programme der Wohnraumförderung sind nicht Gegenstand dieses Vortrages 3

4 Fö r d e r p r o g r a m m e d e r I S B Beratungsprogramm für Existenzgründer in Rheinland-Pfalz Was wird Beratungen von natürlichen Personen vor Gründung einer selbständigen Vollexistenz (auch durch Übernahme oder tätigen Beteiligung) Beratungen zur schrittweisen Entwicklung der Selbständigkeit begleitend zu einer bestehenden abhängigen Beschäftigung oder zum Einstieg in die Erwerbstätigkeit (Nebenerwerbsgründung) Beratungen von älteren Betriebsinhabern im Zusammenhang mit Betriebsnachfolgen Beratungsprogramm Mittelstand Was wird Beratungen von wirtschaftlichen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung Fragen zum Produkt- und Kommunikationsdesigns eines Unternehmens Wie wird jeweils Zuschuss zu den Beratungskosten 4

5 Fö r d e r p r o g r a m m e d e r I S B Förderung von Ausbildungsverbünden Was wird Ausbildungsverbünde zwischen ausbildenden Betrieben der Wirtschaft oder vergleichbaren Einrichtungen außerhalb der Wirtschaft Zusatzkosten der Ausbildung durch Kooperationspartnerschaft Förderung der Einstellung von Auszubildenden aus Insolvenzbetrieben Was wird Die Fortführung der Ausbildung mit Berufausbildungsvertrag nach dem BBiG oder der HwO mit Eintragung in das Verzeichnis bei der zuständigen Kammer nach Übernahme eines Auszubildenden aus einem Insolvenzbetrieb Wie wird jeweils einmaliger Zuschuss in Höhe von EUR 5

6 Fö r d e r p r o g r a m m e d e r I S B Messeförderung Wer wird Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (Industrie, Handel und Dienstleistungen) landwirtschaftliche Betriebe Angehörige freier Berufe Teilnahme an exportorientierten Messen sowie Produktpräsentationen (im In- und Ausland), wenn: Was wird aufgeführt in der Internet-Datenbank des Ausstellungs- und Messe-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft e.v. (Auslandsveranstaltungen) oder Gemeinschaftsstände des Landes RLP (Inlandsveranstaltungen) Wie wird Zuschuss (Grundbetrag + Zuschuss) Zuschuss darf 50 % der Gesamtveranstaltungskosten (max EUR) nicht überschreiten 6

7 U n t e r s t ü t z u n g b e i m Z u g a n g z u U n t e r n e h m e n s f i n a n z i e r u n g Typische Gründe für die Ablehnung von Kreditanträgen: Investitionsvorhaben überzeugte inhaltlich nicht 5,4% Investitionsvorhaben zu risikoreich 15,8% Formale Darstellung überzeugte nicht 3,0% Unzureichende Sicherheiten 53,1% EK-Quote zu niedrig 42,5% Projektbezogene Gründe Rentabilität zu gering 29,2% Unternehmensbezogene Gründe 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% Quelle: KfW Unternehmensbefragung

8 D i e Fö r d e r - u n d F i n a n z i e r u n g s i n s t r u m e n t e i m Ü b e r b l i c k Förderinstrumente mit Eigenkapitalcharakter Beteiligungskapital/Venture Capital Zuschüsse Mitarbeiterbeteiligung Förderinstrumente mit Fremdkapitalcharakter Zinsgünstige Darlehen (Hausbankverfahren) Konsortialdarlehen Kreditsicherheiten Bürgschaften/Garantien von ISB, Land und der Bürgschaftsbank Rheinland-Pfalz 8

9 Förderinstrumente mit Eigenkapitalcharakter Beteiligungen der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft MBG Wer wird Gewerbliche Unternehmen mit < 500 Mitarbeitern und < 75 Mio. EUR Umsatzerlöse Was wird Investitionsprojekte bestehender Unternehmen, Gründung, Betriebsübernahmen, Ausscheiden von Gesellschaftern Wie wird typisch stille Beteiligung, Laufzeit 10 Jahre Beteiligungsvolumen i.d.r. max. 1 Mio. EUR (Existenzgründer max. 250 TEUR) Eigenkapitalparität Beteiligungsentgelt (fest): ab 5,75 % Beteiligungsentgelt (gewinnabhängig): ab 2 % Garantieprovision 9

10 Fö r d e r p r o g r a m m e d e r I S B Venture Capital Beteiligungen (Wagniskapital) Wer wird Gewerbliche Unternehmen mit < 250 Mitarbeitern und < 50 Mio EUR Umsatzerlöse Was wird Innovative Projekte, insbesondere die Entwicklung und Markteinführung neuer Produkte, Produktionsverfahren oder Dienstleistungen Beschäftigungsintensive Vorhaben, die sich durch eine wesentliche und nachhaltige Schaffung wettbewerbsfähiger und zukunftsträchtiger Dauerarbeitsplätze auszeichnen Wie wird I.d.R. Kombination offene/stille Beteiligung (Laufzeit 10 Jahre) (max. 75 % der Projektkosten) Obergrenze: i.d.r. 500 TEUR Eigenkapitalparität Beteiligungsentgelt (fest): abhängig von Projekt und Rahmenbedingungen Beteiligungsentgelt (gewinnabhängig): variabel 10

11 Re g i o n a l e Fö r d e r g e b i e t e 11

12 Fö r d e r p r o g r a m m e d e r I S B Regionalförderung Wer wird Gewerbliche Unternehmen Produktionsbetriebe Dienstleistungsbetriebe Handwerksbetriebe Beherbergungsbetriebe Was ist förderfähig? Investitionen in das betriebliche Sachanlagevermögen Immaterielle Wirtschaftsgüter (Lizenzen, Patente, Software, etc.) Errichtung einer Betriebsstätte Erweiterung einer Betriebsstätte Maßnahmen Diversifizierung der Produktion grundlegende Änderung des Gesamtproduktionsverfahrens Übernahme einer stillgelegten oder von Stillegung bedrohten Betriebsstätte 12

13 Re g i o n a l e W i r t s c h a f t s f ö r d e r u n g a k t u e l l e Fö r d e r s ä t z e Landesförderprogramm GA-/GRW-Gebiet Maßnahme Kleines UN Mittleres UN Kleines UN Mittleres UN Großes UN 2.1 Errichtung 15% 10% 21-27% 18-24%* 15% / ZW 10% 2.2 Erweiterung 15% 7,5% 18-24% 15-21%* 12% / ZW 10% 2.3 Diversifizierung 12% 7,5% 15-21% 12-18% 9% / ZW 8% 2.4 Grundlegende Änderung 12% 7,5% 15-21% 12-18% 9% / ZW 8% 2.5 Übernahme Stilliegende 15% 10% 21-27% 18-24%* 15% / ZW 10% Beherbergung (max. 3 Mio. förderfähige Investitionskosten) 15% s.o % 12-18% 10% Anteil Förderfähige Investitionen > 10 Mio. 5% 5% 5% 5% 5% * Kreisfreie Stadt Zweibrücken (ZW) max. 20% 13

14 Fö r d e r p r o g r a m m e d e r I S B Einzelbetriebliche Technologieförderung InnoTop Wer wird Kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft mit < 250 Mitarbeitern und < 50 Mio EUR Jahresumsatz; größere Unternehmen nur ausnahmsweise mit besonderen Auflagen Entwicklung von innovativen Produkten- und Produktionsverfahren Was wird Materialkosten Personalkosten Instrumente und Ausrüstungen (AfA innerhalb Projektlaufzeit) externe Beratungsleistungen und sonstige Entwicklungskosten Wie wird Zuschuss von 15 % - 80 % der förderfähigen F & E Kosten max. Zuschusshöhe: EUR ,- Durchführbarkeitsstudien können mit einem Zuschuss bis zu EUR gefördert werden. 14

15 M i t a r b e i t e r b e t e i l i g u n g 15

16 M i t a r b e i t e r b e t e i l i g u n g s p r o g r a m m Fo n d s R L P p l u s Ziel ein einfaches und niedrigschwelliges Instrument für kleine und mittlere Unternehmen in Rheinland-Pfalz Kombination aus einem Mitarbeitergenussrecht und einem ISB-Nachrangdarlehen maximale Beteiligungshöhe je Unternehmen: EUR Struktur: Beteiligungshöhe je Mitarbeiter zwischen EUR und EUR, (davon 40 % Mitarbeitergenussrecht und 60 % ISB-Nachrangdarlehen) Der Mitarbeiteranteil beträgt zwischen EUR und EUR Die Vergütung für das Genussrecht und das Darlehen setzt sich aus einer laufenden Vergütung (Basisvergütung + Erfolgsvergütung) und einer Endvergütung zusammen. 16

17 M i t a r b e i t e r b e t e i l i g u n g s p r o g r a m m Fo n d s R L P p l u s Vertragsbeziehungen: Kofinanzierungsund Garantievertrag ISB Mitarbeiter Darlehensvertrag z.b Genussrechtsvertrag z.b Unternehmen 17

18 Vo r t e i l e d e s M o d e l l s Fo n d s R L P p l u s Für den Unternehmer Verbesserung des Rating des Unternehmen durch: Langfristige Kapitalüberlassung Regelfall: 10 Jahre Mindestdauer: 5 Jahre Rangrücktritt im Falle einer Unternehmenskrise Durchschnittlicher jährlicher Aufwand zwischen 6 % und 8 % Für den Arbeitnehmer Absicherung des Arbeitnehmers gegen Verlust seiner Einlage (100 % in den ersten beiden Jahren, danach 90%) Beteiligung am unternehmerischen Erfolg über erfolgsabhängige Vergütungskomponente (Gesamtkapitalrentabilität) Durchschnittlicher jährlicher Ertrag zwischen 9 % und 14 % 18

19 Fö r d e r i n s t r u m e n t e m i t Fr e m d k a p i t a l c h a r a k t e r ISB-Darlehen Mittelstandsförderungsprogramm ISB-Darlehen zur Schaffung von Ausbildungsplätzen 2013 ISB-Konsortialdarlehen 19

20 M i t t e l s t a n d s f ö r d e r u n g s p r o g r a m m Zinsgünstiges Darlehen für Existenzgründer, gewerbliche Unternehmen und Freiberufler Darlehensvarianten: Gründerkredit: Existenzgründer und junge Unternehmen bis 3 Jahre Unternehmerkredit: etablierte Unternehmen (ab 3 Jahre) Darlehenshöchstbeträge: Investitionskredite: bis 2 Mio. EUR Betriebsmittelkredite: bis 500 TEUR 10 Jahre Laufzeit (2 Freijahre) bei Investitionskrediten 20 Jahre Laufzeit (3 Freijahre) bei überwiegend baulichen Investitionen 5 Jahre Laufzeit (1 Freijahr) auch bei Betriebsmittelkrediten 20

21 M i t t e l s t a n d s f ö r d e r u n g s p r o g r a m m Zinsgünstiges Darlehen für Existenzgründer, gewerbliche Unternehmen und Freiberufler Zinssatz: 20 Basispunkte unterhalb KfW-Unternehmerkredit bzw. KfW-Gründerkredit Antragstellung erfolgt über die Hausbank, die auch die Primärhaftung übernimmt Der Zinssatz bei diesem Programm richtet sich nach dem Rating durch die Hausbank unter Anwendung des RGZS (Risikogerechtes Zinssystem) der KfW Servicegarantie: Bearbeitungszeit max. 5 Bankarbeitstage! 21

22 Fö r d e r p r o g r a m m e d e r I S B ISB-Darlehen zur Schaffung von Ausbildungsplätzen 2013 Wer wird gewerbliche Unternehmen (bis 50 Beschäftigte) und Angehörige freier Berufe, die Ausbildungsplätze schaffen und besetzen. Was wird Die Darlehensmittel müssen im Zusammenhang mit der Schaffung und Besetzung des Ausbildungsplatzes verwendet werden. Generell kann keine Umschuldung finanziert werden. Wie wird zinsgünstiges Darlehen über 35 TEUR je erneuertem Ausbildungsplatz Laufzeit: 5 Jahre mit bis zu zwei tilgungsfreien Jahren Hausbankverfahren 22

23 Fö r d e r p r o g r a m m e d e r I S B ISB-Konsortialdarlehen Wer wird Unternehmen mit Sitz oder Betriebstätte in Rheinland-Pfalz Jahresumsätze von i.d.r. bis zu 500 Mio. EUR Rating mind. BB - (Standard & Poor s); entspricht einer AW von 2 % Keine Sanierungsfälle Was wird Vorhaben mit strukturpolitischer Bedeutung Investitionen sowie Betriebsmittelbedarf Neustrukturierung der Bilanzpassivseite (keine reine Kreditablösung) Finanzierung von Unternehmensnachfolgen Wie wird marktübliches Darlehen im Rahmen eines Konsortiums mit ISB-Anteil von bis zu 30 % (mind. ein weiterer Partner neben ISB) Refinanzierung des Gesamtkonsortiums über ISB möglich 23

24 S t r u k t u r d e r B ü r g s c h a f t s s y s t e m s Das 3-gliedrige Bürgschaftssystem in Rheinland-Pfalz Kein betriebswirtschaftlich vernünftiges Vorhaben in RLP soll an fehlenden Sicherheiten scheitern. Investitions- und Strukturbank (ISB) Geschäftsbesorgung Eigengeschäft Geschäftsbesorgung I. Bürgschaftsbankgeschäft Bürgschaften bis 1,25 Mio. II. ISB-Bürgschaft bis 3,5 Mio. III. Landesbürgschaft > 3,5 Mio. bis 50 Mio. Garantien der BB-RLP zur Absicherung v. MBG Bet. Risikoträger: BB-RLP ISB Land Rheinland-Pfalz 24

25 Fö r d e r p r o g r a m m e d e r I S B Bürgschaften als Kreditsicherheiten Wer wird i.d.r. Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft sowie Angehörige der Freien Berufe Was wird Investitionsfinanzierungen Betriebsmittelfinanzierungen Avale Wie wird Übernahme von Bürgschaften bis zu 80 % für Investitionskredite bis zu 60 % für Betriebsmittelkredite Bürgschaftsentgelt: i.d.r. 1,5 % p.a. 25

26 Fö r d e r p r o g r a m m e d e r I S B Wichtiger Hinweis Im Falle der Kumulation mehrerer Förderprogramme kann es bei bestimmten Fallgestaltungen aus EU-beihilferechtlicher Sicht oder wegen programmspezifischer Vorschriften zu Einschränkungen kommen. Lassen Sie sich von der ISB beraten. Wir sind gerne bei der Optimierung Ihrer individuellen Förderung behilflich. 26

27 M ö g l i c h ke i t e n d e r B e r a t u n g d u r c h d i e I S B I S B B e r a t u n g s z e n t r u m 27

28 M ö g l i c h ke i t e n d e r B e r a t u n g d u r c h d i e I S B I S B B e r a t e r t a g 28

29 V i e l e n D a n k f ü r I h r e A u f m e r k s a m ke i t. 29

Förderprogramme für den Mittelstand

Förderprogramme für den Mittelstand Wir entwickeln Zukunft Förderprogramme für den Mittelstand Franz Seiß 5. Mai 2011 Vilnius Förderprogramme für den Mittelstand Förderprogramme der ISB Anlassbezogene Förderung Beratungsförderung Ausbildungsplatzförderung

Mehr

Wir entwickeln Zukunft. Beratung aus einer Hand Finanzierungshilfen der ISB für Existenzgründer. Heiko Merz 26. Oktober 2013. www.isb.rlp.

Wir entwickeln Zukunft. Beratung aus einer Hand Finanzierungshilfen der ISB für Existenzgründer. Heiko Merz 26. Oktober 2013. www.isb.rlp. Wir entwickeln Zukunft Beratung aus einer Hand Finanzierungshilfen der ISB für Existenzgründer Heiko Merz 26. Oktober 2013 www.isb.rlp.de A G E N DA 1. Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB)

Mehr

Förderprogramme für. den Mittelstand

Förderprogramme für. den Mittelstand Förderprogramme für den Mittelstand Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) GmbH Zentrales Wirtschaftsförderinstitut des Landes Rheinland-Pfalz (Förderung aus einer Hand) Gesellschafter: Land

Mehr

F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r U n t e r n e h m e n s n a c h f o l g e r ( E x i s t e n z g r ü n d e r )

F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r U n t e r n e h m e n s n a c h f o l g e r ( E x i s t e n z g r ü n d e r ) F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r U n t e r n e h m e n s n a c h f o l g e r ( E x i s t e n z g r ü n d e r ) F r a n k S c h a a f 2 6. 1 0. 2 0 1 3 www.isb.rlp.de Besonderheiten einer Unternehmensnachfolge

Mehr

Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW. Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen

Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW. Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen Industrie- und Handelskammer Koblenz 15. November 2014 Heiko Merz www.isb.rlp.de

Mehr

Mittelstandsförderung in Rheinland-Pfalz. 09. Juli 2009. Sibylle Schwalie

Mittelstandsförderung in Rheinland-Pfalz. 09. Juli 2009. Sibylle Schwalie Mittelstandsförderung in Rheinland-Pfalz 09. Juli 2009 Sibylle Schwalie Förderinstrumente mit Fremdkapitalcharakter ISB-Darlehen Mittelstandsförderungsprogramm ISB-Darlehen zur Schaffung von Ausbildungsplätzen

Mehr

ISB Unternehmerinnentag 2014. Impulse für den Erfolg Förderprogramme für Existenzgründerinnen aus Rheinland-Pfalz. Mainz, 17. Juli 2014.

ISB Unternehmerinnentag 2014. Impulse für den Erfolg Förderprogramme für Existenzgründerinnen aus Rheinland-Pfalz. Mainz, 17. Juli 2014. ISB Unternehmerinnentag 2014 Impulse für den Erfolg Förderprogramme für Existenzgründerinnen aus Rheinland-Pfalz Mainz, 17. Juli 2014 Michael Stieb www.isb.rlp.de AGENDA 1. Förderinstitute des Bundes und

Mehr

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge Unternehmerfrühstück 2014 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten 18. September 2014 Michael Stieb www.isb.rlp.de AGENDA 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz Kreditanstalt für

Mehr

Breitbandausbau: Finanzierung und Förderung

Breitbandausbau: Finanzierung und Förderung Wir entwickeln Zukunft Breitbandausbau: Finanzierung und Förderung Monika Becker 27. Oktober 2010 Agenda 1. Die ISB : Förderinstitut des Landes Rheinland-Pfalz 2. Förderung der Kommunen 3. Förderprogramme

Mehr

P i o n i e r G e i s t 2015

P i o n i e r G e i s t 2015 P i o n i e r G e i s t 2015 Existenzgründung sinnvoll finanzieren: Risiken absichern, Förderangebote nutzen Workshop für Gründer Mainz den 19. November 2015 Michael Stieb www.isb.rlp.de A G E N DA Die

Mehr

Fö r d e r p r o g r a m m e f ü r d e n M i t t e l s t a n d

Fö r d e r p r o g r a m m e f ü r d e n M i t t e l s t a n d Fö r d e r p r o g r a m m e f ü r d e n M i t t e l s t a n d M i t t e l s t a n d s t a g R h e i n l a n d - P f a l z R o l a n d C. W a g n e r M i t t e l s t a n d s - / K o m m u n a l f i n a

Mehr

Fö r d e r - u n d F i n a n z i e r u n g s i n s t r u m e n t e d e r I S B

Fö r d e r - u n d F i n a n z i e r u n g s i n s t r u m e n t e d e r I S B Fö r d e r - u n d F i n a n z i e r u n g s i n s t r u m e n t e d e r I S B F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r d e n M i t t e l s t a n d i m K o n t e x t d e r K o n s o l i d i e r u n

Mehr

Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau!

Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau! Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau! Erfolgreich selbstständig mit einer wissensorientierten Dienstleistung Info-Nachmittag, 13. November 2008, Trier Wer soll das bezahlen? Tipps & Hilfen zur

Mehr

Förderprogramme für den Mittelstand. Mittelstandsförderung aktuell Das Förderangebot der ISB. Jörg Bunzel Mittelstands-/ Kommunalfinanzierung

Förderprogramme für den Mittelstand. Mittelstandsförderung aktuell Das Förderangebot der ISB. Jörg Bunzel Mittelstands-/ Kommunalfinanzierung Mittelstandsförderung aktuell Das Förderangebot der ISB Jörg Bunzel Mittelstands-/ Kommunalfinanzierung www.isb.rlp.de Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) Förderinstitut des Landes Rheinland-Pfalz

Mehr

Vo r s p r u n g d u r c h I n n ov a t i o n. Te c h n o l o g i e - und I n n ov a t i o n s F O R U M P f a l z 1 9.

Vo r s p r u n g d u r c h I n n ov a t i o n. Te c h n o l o g i e - und I n n ov a t i o n s F O R U M P f a l z 1 9. Vo r s p r u n g d u r c h I n n ov a t i o n F ö r d e r p r o g r a m m e z u r F i n a n z i e r u n g v o n F u E - P r o j e k t e n Te c h n o l o g i e - und I n n ov a t i o n s F O R U M P f a

Mehr

Finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten der Thüringer Aufbaubank und der KfW im Rahmen einer Unternehmensnachfolge

Finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten der Thüringer Aufbaubank und der KfW im Rahmen einer Unternehmensnachfolge Finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten der Thüringer Aufbaubank und der KfW im Rahmen einer Unternehmensnachfolge Weimar, 16. September 2011 Gliederung I. Die Thüringer Aufbaubank (TAB) Überblick II.

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen

Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen Platz für Foto Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen Beratertag für Unternehmen im Landkreis Potsdam-Mittelmark Carsta Matthes, Teltow, 25.05.2010 Agenda Übersicht -Wir stellen uns vor -Förderangebot

Mehr

Mittelstandsfinanzierung der ISB. Öffentliche Finanzierungshilfen. Workshop Netzwerk für Gründungsberatung

Mittelstandsfinanzierung der ISB. Öffentliche Finanzierungshilfen. Workshop Netzwerk für Gründungsberatung Mittelstandsfinanzierung der ISB Öffentliche Finanzierungshilfen Workshop Netzwerk für Gründungsberatung Budenheim bei Mainz, Schloss Waldthausen 11. Mai 2015 Sibylle Schwalie, Roland Wagner www.isb.rlp.de

Mehr

Bürgschaften für Handwerksunternehmen

Bürgschaften für Handwerksunternehmen Niedersächsische Bürgschaftsbank Bürgschaften für Handwerksunternehmen April 2008 Finanzierungsbedingungen Gründe für die Ablehnung von Investitionskrediten*: Investitionsvorhaben zu risikoreich 15,5%

Mehr

Aktuelle ILB-Programme zur Finanzierung von Investitionsvorhaben. Heinrich Weißhaupt, Schönwalde 04.April 2011

Aktuelle ILB-Programme zur Finanzierung von Investitionsvorhaben. Heinrich Weißhaupt, Schönwalde 04.April 2011 Platz für Foto Aktuelle ILB-Programme zur Finanzierung von Investitionsvorhaben Vortragende Seite 2 Agenda Aktuelle Änderungen 2011 in der GRW-Förderung der Gewerblichen Wirtschaft Neues zum Brandenburgkredit

Mehr

Starthilfe durch staatliche Förderkredite und private Beteiligungen

Starthilfe durch staatliche Förderkredite und private Beteiligungen Starthilfe durch staatliche Förderkredite und private Beteiligungen Bank Produkt Inhalt Besonderheiten IBB-Investitionsbank Berlin detaillierte Informationen z.b. über Konditionen auf www.ibb.de oder unter

Mehr

Fördergebiete im Saarland

Fördergebiete im Saarland Fördergebiete im Saarland I. Investitionen im GA-Fördergebiet (Regionalfördergebiet) Förderprogramm: Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur (GA) Antragsberechtigte: KMU und

Mehr

Gründungsforum Region Göttingen

Gründungsforum Region Göttingen Niedersächsische Bürgschaftsbank (NBB) GmbH Mittelständische Beteiligungsgesellschaft (MBG) GmbH Gründungsforum Region Göttingen - Woher nehmen, wenn nicht..? 18. November 2013 Lars Luther Niedersächsische

Mehr

Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der Investitionsbank Berlin

Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der Investitionsbank Berlin Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der Investitionsbank Berlin 06. Juni 2012 Leslie Jakstat Endspurt 06. Juni 2012 Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der IBB 2 Förderkredite - Überblick

Mehr

Pro Building Workshop 28.09.2010 Förderung mittelständischer Unternehmen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Instrumente der Förderung Finanzielle Hilfen Information

Mehr

Öffentliche Förderdarlehen für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg

Öffentliche Förderdarlehen für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg Öffentliche Förderdarlehen für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg Werner Schaff beim Steinbeis-Europa-Zentrum 29. Januar 2009 Landesbank Baden-Württemberg Seite 1 Agenda Ausgangssituation

Mehr

Merkblatt Beraterförderung

Merkblatt Beraterförderung Merkblatt Beraterförderung Unsere Beratung kann gefördert werden. Wir verstehen uns als Unterstützer Ihres Unternehmenserfolges. Dazu zählt für uns nicht nur die fachliche und methodische Begleitung, sondern

Mehr

Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW

Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW Gliederung Aktuelle Ausgangslage Grundsätze der öffentlichen Förderung

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern

Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern Beratungstag Tourismus Referent: Bernhard Reif 06.07.2015 LfA Förderbank Bayern im Überblick Gegründet 1951, staatliche Spezialbank für eine umfassende

Mehr

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Heinz-Joachim Mogge Investitionsbank Berlin

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Finanzforum 31.03.2010, Mathias Wendt 1 Gemeinsam seit 50 Jahren: Spitzenleistungen Hand in Hand. > Die BBB ist seit über

Mehr

Forum Unternehmensfinanzierung 2011 der UVB

Forum Unternehmensfinanzierung 2011 der UVB Platz für Foto Forum Unternehmensfinanzierung 2011 der UVB Berndt-Armin Schmidt, Potsdam, 30. März 2011 Agenda Fördergeschäftsentwicklung 2010 im Vergleich zu 2009 Förderangebot für Unternehmen Überblick

Mehr

Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge

Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge Referent: Thomas Nabein IHK Aschaffenburg Telefon: 06021 880-134 Telefax: 06021 880-22134 E-Mail: nabein@aschaffenburg.ihk.de 15.

Mehr

Agenda. Heinrich Weißhaupt, Cottbus 15. Mai 2012 Seite 2

Agenda. Heinrich Weißhaupt, Cottbus 15. Mai 2012 Seite 2 Platz für Foto Neue Förderrichtlinie GRW-G und aktuelle Programme der Brandenburgkreditfamilie als Finanzierungsangebote für Unternehmer Heinrich Weißhaupt, Cottbus, 15.Mai 2012 Agenda GRW-G Zielgruppe

Mehr

Fördermöglichkeiten über die ILB Cash & Coffee

Fördermöglichkeiten über die ILB Cash & Coffee Platz für Foto Fördermöglichkeiten über die ILB Cash & Coffee Dietmar Koske, PCT Potsdam, 25. April 2013 Förderangebot für Unternehmen Überblick ILB-Förderangebot Zuschüsse GRW - Zuschuss Gründung innovativ

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Jochen Oberlack 1 Öffentliche Finanzierungshilfen Tipps für das Kreditgespräch 2 Der Weg zur optimalen Finanzierung DAS BANKGESPRÄCH Auswahl

Mehr

Unternehmensförderung in Brandenburg

Unternehmensförderung in Brandenburg Platz für Foto Unternehmensförderung in Brandenburg Cash & Coffee Carsta Matthes, Potsdam, 21. November 2013 Agenda ILB Profil und Zahlen Förderung von Unternehmen - Überblick Zuschussprogramme GRW-G Förderung

Mehr

Finanzierungsangebote der Investitionsbank Berlin

Finanzierungsangebote der Investitionsbank Berlin Finanzierungsangebote der Investitionsbank Berlin 20. Mai 2010 Ronald Freier 27.05.2010 Finanzierungsbausteine IBB 1 Vorstellung IBB Die Investitionsbank Berlin (IBB) In der jetzigen Form 1992 gegründet

Mehr

E x p e d i t i o n M i t t e l s t a n d

E x p e d i t i o n M i t t e l s t a n d E x p e d i t i o n M i t t e l s t a n d 2 0 1 8 Ohne Moos nix los Workshop V Finanzierung Ingelheim den 06. März 2018 Beatrix Krekel (Sparkasse Rhein-Nahe) und Michael Stieb (ISB) www.isb.rlp.de T H

Mehr

Information über das ERP-Innovationsprogramm der KfW

Information über das ERP-Innovationsprogramm der KfW Information über das ERPInnovationsprogramm der KfW Für mittelständische Unternehmen Stand: Juli 2013 ERPInnovationsförderung der KfW Programmstruktur Ab 1,05 % effek. Jahreszins Stand 26.07.2013 Wer kann

Mehr

Finanzierungshilfen für Unternehmen in Nordrhein-Westfalen

Finanzierungshilfen für Unternehmen in Nordrhein-Westfalen Finanzierungshilfen für Unternehmen in Nordrhein-Westfalen Februar 2009 1 I. Bürgschaftsprogramme 1. Bürgschaften der Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen 2. Landesbürgschaften II. III. Kreditprogramme

Mehr

Unterstützung von Existenzgründungen durch öffentliche Mittel. Hagen Laux 1

Unterstützung von Existenzgründungen durch öffentliche Mittel. Hagen Laux 1 Unterstützung von Existenzgründungen durch öffentliche Mittel 1 Wer bin ich / was zeichnet mich aus? Fon: 0611-364 955 19 Fax: 0611-364 955 99 email: hagen.laux@naspa.de Gewerbekundenberater Region Nord

Mehr

Bilanztuning und mit Sicherheit finanziert

Bilanztuning und mit Sicherheit finanziert Bilanztuning und mit Sicherheit finanziert Angebote der Bürgschaftsbank NRW / KBG NRW Öffentliche Förderinstrumente für den Mittelstand IHK Arnsberg-Hellweg-Sauerland NRW.BANK Arnsberg, 21. Januar 2015

Mehr

- optimal finanzieren. Jochen Oberlack 12. November 2008

- optimal finanzieren. Jochen Oberlack 12. November 2008 Investitionsvorhaben - optimal finanzieren Jochen Oberlack 12. November 2008 1 Mezzanine-Produkte 3-Säulen-Modell: Unternehmerkapital (wird 2009 modifiziert) II. I. Unternehmerkapital Gründung Unternehmerkapital

Mehr

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Brandenburg

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Brandenburg Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Brandenburg Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Michael Maurer Bürgschaftsbank Brandenburg

Mehr

Finanzierungs- und Förderangebote von Bürgschaftsbank und MBG für Gründer und Nachfolger

Finanzierungs- und Förderangebote von Bürgschaftsbank und MBG für Gründer und Nachfolger Finanzierungs- und Förderangebote von Bürgschaftsbank und MBG für Gründer und Nachfolger 1 01./ 02. April 2011 Referent: Eberhard Wienold GESELLSCHAFT Wer sind Bürgschaftsbank und MBG? 2 Merkmal Bürgschaftsbank

Mehr

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg Langfristige Investitionen, günstig finanzieren Kleine und mittelständische Unternehmen sowie größere Mittelständler stehen immer wieder vor neuen Herausforderungen,

Mehr

Sie möchten in Ihr Unternehmen investieren?

Sie möchten in Ihr Unternehmen investieren? KFW-UNTERNEHMERKREDIT Sie möchten in Ihr Unternehmen investieren? Die Zukunftsförderer Langfristige Investitionen günstig finanzieren Kleine und mittelständische Unternehmen sowie größere Mittelständler

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung. Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014

NBank Engagement für Niedersachsen. Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung. Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014 NBank Engagement für Niedersachsen Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014 Niedersachsen-Gründerkredit Zinsgünstiges Darlehen für Gründer, Freiberufler

Mehr

Änderungen und Verbesserungen in der Wirtschaftsförderung ab 01. Januar 2004

Änderungen und Verbesserungen in der Wirtschaftsförderung ab 01. Januar 2004 An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, 14. November 2003 Änderungen und Verbesserungen in der

Mehr

Unternehmensförderung in Brandenburg. IHK Potsdam RC Teltow-Fläming Dietmar Koske, Luckenwalde, 19. Februar 2015

Unternehmensförderung in Brandenburg. IHK Potsdam RC Teltow-Fläming Dietmar Koske, Luckenwalde, 19. Februar 2015 Unternehmensförderung in Brandenburg IHK Potsdam RC Teltow-Fläming Dietmar Koske, Luckenwalde, 19. Februar 2015 Die Förderbereiche der ILB Zentrale Förderbereiche Wirtschaft Arbeit Infrastruktur Wohnungsbau

Mehr

Finanzierungshilfen für mittelständische Unternehmen in NRW Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung Hilfen für den Mittelstand des

Finanzierungshilfen für mittelständische Unternehmen in NRW Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung Hilfen für den Mittelstand des Finanzierungshilfen für mittelständische Unternehmen in NRW Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung Hilfen für den Mittelstand des Wirtschaftsclubs Köln am 09. Februar 2010 in Köln Gliederung Die

Mehr

Finanzierung und Förderung in einem Überblick

Finanzierung und Förderung in einem Überblick Finanzierung und Förderung in einem Überblick Finanzierungsform Gründungsphase Höhe der Finanzierung Kapitalbeschaffung Beratung/Expertise Stipendien und Beratungszuschüsse START-UP-Hochschul-Ausgründungen

Mehr

Ellipsis BeraterForum. Neue Angebote der Bürgschaftsbank Sachsen und der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Sachsen

Ellipsis BeraterForum. Neue Angebote der Bürgschaftsbank Sachsen und der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Sachsen Ellipsis BeraterForum Neue Angebote der Bürgschaftsbank Sachsen und der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Sachsen Agenda Bürgschaftsbank Sachsen GmbH Ausfallbürgschaften 1. Expressbürgschaft (Konzeption)

Mehr

KarriereStart 23. - 25.01.2015 Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung

KarriereStart 23. - 25.01.2015 Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung KarriereStart 23. - 25.01.2015 Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung www.bmwi.de Kleingründungen/Nebenerwerbsgründungen Vorteile von Kleingründungen (Finanzierungsbedarf unter 25 000

Mehr

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Norbert Kadau Bürgschaftsbank

Mehr

Förderung von kleinen und mittelständischen Unternehmen durch Bürgschaften und Beteiligungen

Förderung von kleinen und mittelständischen Unternehmen durch Bürgschaften und Beteiligungen Förderung von kleinen und mittelständischen Unternehmen durch Bürgschaften und Beteiligungen Ilmenau, den 18. März 2014 Ursula Helbig Firmenkundenberaterin Seite 1 von 34 Bürgschaftsbank Was ist das? Wir

Mehr

Unsere Bürgschaft Ihre Sicherheit

Unsere Bürgschaft Ihre Sicherheit Unsere Bürgschaft Ihre Sicherheit Bürgschaftsbank Brandenburg und Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Berlin Brandenburg Präsentation für die am 19.Mai 2009 Die Bürgschaftsbanken in Deutschland 2008

Mehr

Finanzierungen für Existenzgründer

Finanzierungen für Existenzgründer Finanzierungen für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer in Schleswig-Holstein November 2009 Seite 2 Ansprechpartner für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer

Mehr

Ausbilderkredit Finanzierung mit der LfA

Ausbilderkredit Finanzierung mit der LfA Ausbilderkredit Finanzierung mit der LfA Referentin: Angela Schütz 9. November 2013 9. Oktober 2013 1 LfA Förderbank Bayern im Überblick Gegründet 1951, staatliche Spezialbank für eine umfassende Wirtschaftsförderung

Mehr

Unternehmensnachfolge. Förderprogramme zur Finanzierung

Unternehmensnachfolge. Förderprogramme zur Finanzierung Unternehmensnachfolge Förderprogramme zur Finanzierung 2 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten Bis zum Jahr 2020 stehen in Sachsen mehr als 15.000 mittelständische Unternehmen mit insgesamt 200.000

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Fördertag Berlin-Brandenburg 2012 06.06.2012 Michael Wowra, Hans Witkowski 1 Partnerschaft auf vernünftiger Basis: Wir

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH BPW - Finanzforum Gründung finanzieren 30.März 2011, Mathias Wendt 1 Gemeinsam seit 50 Jahren: Spitzenleistungen Hand in

Mehr

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Themenschwerpunkte Tipps für das Kreditgespräch Öffentliche Finanzierungshilfen 2 Regeln

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft

Mit Sicherheit in die Zukunft Mit Sicherheit in die Zukunft Fördertag Berlin-Brandenburg 2011 08.06.2011 Michael Wowra, Hans Witkowski BBB Bürgschaftsbank zu Berlin-Brandenburg GmbH 1 Partnerschaft auf vernünftiger Basis: Wir verbürgen

Mehr

Kampagne für Weitermacher

Kampagne für Weitermacher Kampagne für Weitermacher Initiative zur Unternehmensnachfolge im Handel Bürgschaften als Teil der Finanzierung Bürgschaftsbank Hessen Norbert Kadau Wiesbaden, 21. Aug. 2012 1 Selbsthilfeeinrichtung der

Mehr

Investitionsbank Berlin Finanzierungsmöglichkeiten für Existenzgründer

Investitionsbank Berlin Finanzierungsmöglichkeiten für Existenzgründer Investitionsbank Berlin Finanzierungsmöglichkeiten für Existenzgründer Finanzforum Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg 31. März 2010 Marcel Gallé Betreuung Gewerbekunden Agenda 1. Produktfamilien

Mehr

Tag der Gründung am 24. April 2015 Bürgerhaus Höchst Höchst im Odenwald. Bankfinanzierung und Kreditabsicherung. - die Bürgschaftsbank Hessen hilft

Tag der Gründung am 24. April 2015 Bürgerhaus Höchst Höchst im Odenwald. Bankfinanzierung und Kreditabsicherung. - die Bürgschaftsbank Hessen hilft Tag der Gründung am 24. April 2015 Bürgerhaus Höchst Höchst im Odenwald Bankfinanzierung und Kreditabsicherung - die Bürgschaftsbank Hessen hilft Norbert Kadau Höchst, 24. April 2015 1 Der Vortrag Ausgangssituation

Mehr

Der Brandenburg-Kredit für den Ländlichen Raum bestehend aus folgenden sechs Bausteinen

Der Brandenburg-Kredit für den Ländlichen Raum bestehend aus folgenden sechs Bausteinen Der Brandenburg-Kredit für den Ländlichen Raum bestehend aus folgenden sechs Bausteinen 1 Landwirtschaft "Wachstum" mit Zinsbonus für Junglandwirte 2 Landwirtschaft "Nachhaltigkeit" 3 Agrar- und Ernährungswirtschaft

Mehr

Referent: Klaus Fürwitt

Referent: Klaus Fürwitt 05.03.2015 Bürgschaften und Beteiligungen Fördermöglichkeiten der Bürgschaftsbank Sachsen und der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Sachsen Referent: Klaus Fürwitt Agenda Bürgschaftsbank Sachsen

Mehr

UHD Hessen. Finanzierung und Förderung des Generationswechsels

UHD Hessen. Finanzierung und Förderung des Generationswechsels UHD Hessen Finanzierung und Förderung des Generationswechsels Unser Dienstleistungsportfolio Beratungs- und Serviceeinrichtung des Hess. Einzelhandelsverbandes Leitstelle zur Vergabe von Fördermitteln

Mehr

Fit für die Gründung. Wege der Finanzierung. Für-Gründer.de

Fit für die Gründung. Wege der Finanzierung. Für-Gründer.de Fit für die Gründung Für-Gründer.de Leitfaden Kapitalbedarf und Finanzierungsmix Eigenkapital Zuschüsse Business Angel Venture Capital Fremdkapital Mikrofinanzierung Hausbank und Förderdarlehen Bürgschaften

Mehr

Übernahme - mit Sicherheit finanziert und Mittel zum Bilanztuning

Übernahme - mit Sicherheit finanziert und Mittel zum Bilanztuning Übernahme - mit Sicherheit finanziert und Mittel zum Bilanztuning Finanzierung der Unternehmensnachfolge Industrie- und Handelskammer Siegen 23. Oktober 2015 Manfred Thivessen Bürgschaftsbank NRW KBG NRW

Mehr

Tag der Gründung am 09. Mai 2014 Campus Lichtwiese der TU Darmstadt. Bankfinanzierung und Kreditabsicherung. - die Bürgschaftsbank Hessen hilft

Tag der Gründung am 09. Mai 2014 Campus Lichtwiese der TU Darmstadt. Bankfinanzierung und Kreditabsicherung. - die Bürgschaftsbank Hessen hilft Tag der Gründung am 09. Mai 2014 Campus Lichtwiese der TU Darmstadt Bankfinanzierung und Kreditabsicherung - die Bürgschaftsbank Hessen hilft Norbert Kadau Darmstadt, 09. Mai 2014 2 Der Vortrag Ausgangssituation

Mehr

BBB: Bürgschaften für den Mittelstand in Berlin

BBB: Bürgschaften für den Mittelstand in Berlin BBB: Bürgschaften für den Mittelstand in Berlin BPW Finanzforum Sicherheiten für Ihren Kredit 13.03.2014, Mathias Wendt 1 Bürgschaften und Garantien bis: 1,25 Mio. EUR, keine Untergrenze für: kleine und

Mehr

Förderprogramme für Existenzgründer und junge Unternehmen

Förderprogramme für Existenzgründer und junge Unternehmen Förderprogramme für Existenzgründer und junge Unternehmen Bautzen, November 2011 Susan Lange Sächsische Aufbaubank -Förderbank- Die SAB im Freistaat Sachsen Torgau Leipzig Görlitz Dresden Chemnitz Plauen

Mehr

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 13. April 2013

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 13. April 2013 Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer nder Vortrag von Christine Beck am 13. April 2013 1 01/2013 LfA Förderbank Bayern im Überblick Spezialkreditinstitut des Freistaates Bayern zur Förderung

Mehr

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 03. März 2013

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 03. März 2013 Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer nder Vortrag von Christine Beck am 03. März 2013 1 01/2013 LfA Förderbank Bayern im Überblick Spezialkreditinstitut des Freistaates Bayern zur Förderung

Mehr

Wir entwickeln Zukunft. Mikrofinanzierung: Kredite für Kleinst- und kleine Unternehmen

Wir entwickeln Zukunft. Mikrofinanzierung: Kredite für Kleinst- und kleine Unternehmen Wir entwickeln Zukunft Mikrofinanzierung: Kredite für Kleinst- und kleine Unternehmen Michael Stieb Gründertag 2011 Agenda 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz Investitions- und

Mehr

Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit

Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit Unterstützungsmöglichkeiten in Niedersachsen Bernd Nothnick, Referatsleiter Arbeitsförderung, Unternehmensfinanzierung, Existenzgründungen Bausteine für

Mehr

Life Science Center Düsseldorf, 20. Februar 2015. Von der Produktidee zum Markt Gründungen im Bereich Gesundheit

Life Science Center Düsseldorf, 20. Februar 2015. Von der Produktidee zum Markt Gründungen im Bereich Gesundheit Life Science Center Düsseldorf, 20. Februar 2015 Von der Produktidee zum Markt Gründungen im Bereich Gesundheit Gliederung Überblick Förderinstitute Hausbankverfahren Herausforderungen für Gründer NRW.BANK.Gründungskredit

Mehr

Tag der Nachfolge. Bürgschaften und Beteiligungen. Volker Leber Bürgschaftsbank Hessen. Frankfurt, 30.10.2012

Tag der Nachfolge. Bürgschaften und Beteiligungen. Volker Leber Bürgschaftsbank Hessen. Frankfurt, 30.10.2012 Tag der Nachfolge Bürgschaften und Beteiligungen Volker Leber Bürgschaftsbank Hessen Frankfurt, 30.10.2012 Bürgschaftsbank Hessen GmbH Selbsthilfeeinrichtung der Wirtschaft seit 1954 Risikopartner der

Mehr

2. Hessischer Fördertag Zur Zukunft des Fördergeschäftes in Hessen

2. Hessischer Fördertag Zur Zukunft des Fördergeschäftes in Hessen 2. Hessischer Fördertag Zur Zukunft des Fördergeschäftes in Hessen Forum 2: Aktuelle Entwicklungen im EU-Beihilferecht - Konsequenzen für die Wirtschaftsförderung Norbert Kadau, Geschäftsführer Frankfurt/Main,

Mehr

Viersener Existenzgründertag im Süchtelner Weberhaus

Viersener Existenzgründertag im Süchtelner Weberhaus Viersener Existenzgründertag im Süchtelner Weberhaus 25.09.2010 1 Volksbank Stefan Schill - Firmenkundenbetreuer Instrumente der öffentlichen Förderung Öffentliche Förderprogramme - Finanzierungsschwerpunkte

Mehr

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Angela Schütz. am 04. Mai 2013

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Angela Schütz. am 04. Mai 2013 Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer nder Vortrag von Angela Schütz am 04. Mai 2013 1 01/2013 LfA Förderbank Bayern im Überblick Spezialkreditinstitut des Freistaates Bayern zur Förderung

Mehr

Gründungs- und Unternehmensfinanzierung der KfW-Mittelstandsbank

Gründungs- und Unternehmensfinanzierung der KfW-Mittelstandsbank Gründungs- und Unternehmensfinanzierung der KfW-Mittelstandsbank Darmstadt, 01. September 2010 Finanzierungsangebote der KfW für kreative Gründer und Unternehmer Silke Apel Prokuristin Unsere Leistung

Mehr

Zusammenfassung. Berlin, März 2011. fokus:unternehmen. Eine Information der privaten Banken

Zusammenfassung. Berlin, März 2011. fokus:unternehmen. Eine Information der privaten Banken 1 Öffentliche Förderung Zusammenfassung Berlin, März 2011 fokus:unternehmen Eine Information der privaten Banken Öffentliche Förderung Inhalt I. Was sind öffentliche Fördermittel? Unternehmen stehen immer

Mehr

Existenzgründung finanzieren:

Existenzgründung finanzieren: Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Freistaats Sachsen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Kristina Fröhlich Bundesamt für Wirtschaft

Mehr

Unternehmensnachfolge im Handwerk

Unternehmensnachfolge im Handwerk Unternehmensnachfolge im Handwerk Förderprogramme und Finanzierungshilfen, Begleitung und Finanzierung von Unternehmensnachfolgen 10. Oktober 2015 Gerald Rodermund Berater Förderkredite Agenda. 1. Ihr

Mehr

Förderung und Finanzierung der gewerblichen Wirtschaft Förderchancen 2011 für Unternehmen

Förderung und Finanzierung der gewerblichen Wirtschaft Förderchancen 2011 für Unternehmen Platz für Foto Förderung und Finanzierung der gewerblichen Wirtschaft Förderchancen 2011 für Unternehmen Klaus Seidel, Ribbeck, 28.03.2011 Agenda Seite 2 ILB-Förderpalette ILB-Förderpalette Zuschüsse Darlehen

Mehr

Herzlich Willkommen! Faszination Sparkasse. Thomas Börsig stv. Direktor Förderkreditgeschäft. Landesbank Baden-Württemberg. Förderkreditgeschäft

Herzlich Willkommen! Faszination Sparkasse. Thomas Börsig stv. Direktor Förderkreditgeschäft. Landesbank Baden-Württemberg. Förderkreditgeschäft Faszination Sparkasse Herzlich Willkommen! Thomas Börsig stv. Direktor Förderkreditgeschäft Landesbank Baden-Württemberg Förderkreditgeschäft Innovationsfinanzierung Risikogerechtes Zinssystem (RGZS) Hausbankprinzip

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen für mittelständische Bauunternehmen. Vortrag von Christine Beck am 13.01. 2009

Öffentliche Finanzierungshilfen für mittelständische Bauunternehmen. Vortrag von Christine Beck am 13.01. 2009 Logo Start Öffentliche Finanzierungshilfen für mittelständische Bauunternehmen Vortrag von Christine Beck am 13.01. 2009 1 01/2009 LfA Förderbank Bayern auf einen Blick Spezialkreditinstitut des Freistaates

Mehr

Förderangebote der L-Bank für den Mittelstand

Förderangebote der L-Bank für den Mittelstand Förderangebote der L-Bank für den Mittelstand Walter Weik Generalbevollmächtigter der L-Bank Ostfildern, 29. Juni 2009 Aktuelle Finanzierungssituation Kreditzugang für KMU hat sich verschlechtert ist aber

Mehr

5. November 2012. Planen, analysieren, strukturieren, optimieren Unternehmenssteuerung einfach gemacht. Finanz- und Förderinstrumente für Unternehmen

5. November 2012. Planen, analysieren, strukturieren, optimieren Unternehmenssteuerung einfach gemacht. Finanz- und Förderinstrumente für Unternehmen Planen, analysieren, strukturieren, optimieren Unternehmenssteuerung einfach gemacht 5. November 2012 Finanz- und Förderinstrumente für Unternehmen Dorrit Mai Gesellschaft für Unternehmensberatung und

Mehr

Öffentliche Förderprogramme Unverzichtbarer Baustein jeder Unternehmensfinanzierung!

Öffentliche Förderprogramme Unverzichtbarer Baustein jeder Unternehmensfinanzierung! Öffentliche Förderprogramme Unverzichtbarer Baustein jeder Unternehmensfinanzierung! 3. WIP Treff am 16. Juni 2011 in Wipperfürth Michael Herzog Fachberater Förderfinanzierungen Existenzgründungen/ Themen:

Mehr

Unternehmerforum 2010

Unternehmerforum 2010 Unternehmerforum 2010 Unternehmensfinanzierung nach der Finanzkrise Fördermittel der KfW-Mittelstandsbank: nutzen Sie die Finanzierungsmöglichkeiten des Sonderprogramms 2010 für Investitionen und Betriebsmittel

Mehr

Zuschüsse. Beratungsförderung. Natürliche Personen, die ein Unternehmen gründen, bzw. eine freiberufliche Tätigkeit in NRW beginnen wollen.

Zuschüsse. Beratungsförderung. Natürliche Personen, die ein Unternehmen gründen, bzw. eine freiberufliche Tätigkeit in NRW beginnen wollen. Übersicht über Programme zur Förderung von Eistenzgründungen Programm Förderzweck Förderberechtigt Fördergeber Zuschüsse Gründungszuschuss Einstieg in die Selbständigkeit Natürliche Personen, die Arbeitslosengeld

Mehr

Saarländische Investitionskreditbank AG

Saarländische Investitionskreditbank AG Fördermöglichkeiten der SIKB bedarfsgerechte Finanzierungen unter Einbindung von Förderkrediten, Bürgschaften und Beteiligungen Saarbrücken, 1. Dezember 2011 Förderbank des Saarlandes Aktionäre sind das

Mehr

Öffentliche Finanzierungsmittel für Existenzgründer

Öffentliche Finanzierungsmittel für Existenzgründer Gründung Öffentliche Finanzierungsmittel für Existenzgründer Existenz 2015 Referentin: Christine Beck 14. März 2015 12. Juli 2014 1 LfA Förderbank Bayern im Überblick Gegründet 1951, staatliche Spezialbank

Mehr