Master of Business Administration (MBA) Learn local, prosper global!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Master of Business Administration (MBA) Learn local, prosper global!"

Transkript

1 Master of Business Administration (MBA) Learn local, prosper global!

2 Mit der Wirtschaft zum MBA 2 Lern local, prosper global! Ihre Vorteile 3 4 Fit fürs Management mit dem MBA-Programm der Hochschule der Wirtschaft. Die perfekte Symbiose aus Job und Studium Ein berufsbegleitendes MBA-Studium vermittelt Ihnen maßgeschneidertes Management- Know-how in Kombination mit der Praxiserfahrung aus Ihrem Beruf. Schon während Ihres Studiums sind Sie in der Lage, das neu gewonnene Wissen on the job einzu- Management-Know-how auf höchstem Niveau dafür steht der MBA-Studien- Das MBA-Programm der NORDAKADEMIE bietet erstklassige, mit dem Premium- setzen und verfügen gleichzeitig über Ihr gewohntes Einkommen. gang der NORDAKADEMIE, einer privaten Hochschule, die von namhaften Unternehmen getragen wird. Das gemeinsam mit der Wirtschaft entwickelte und seit 2001 etablierte Programm hat sich für eine Vielzahl der Absolventen als Karrieremotor erwiesen. Das praxisnahe, berufsbegleitende Studium eröffnet Ökonomen und Nicht-Ökonomen (wie z.b. Ingenieuren, Naturwissenschaftlern Siegel der FIBAA ausgezeichnete Weiterbildung. Spitzenplätze im Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) belegen ebenfalls die hervorragenden Studienbedingungen an der Hochschule der Wirtschaft. Sie lernen effektiv in kleinen Gruppen unter der Leitung von Dozenten mit weltweiter Lehr- und Praxiserfahrung. Das MBA-Office garantiert Ihnen eine individuelle Betreuung und ist Ihr Dozenten aus aller Welt Ob aus Europa, den USA, aus Asien oder Afrika an der NORDAKADEMIE unterrichten Sie weltweit tätige Dozenten mit langjähriger Praxiserfahrung. Nutzen Sie die hohe und internationale Qualifikation unseres akademischen Personals für den entscheidenden Kompetenzzuwachs in Ihrer Karriere. und Juristen) gleichermaßen den Einstieg in das internationale Management. kompetenter Ansprechpartner in allen Fragen rund um das Studium. Das Studium am Puls Wir bieten Ihnen ein praxisbezogenes Studium, das auf eine einmalige Art und Weise der Wirtschaft eine fundierte Ausbildung mit dem aktuellen Wirtschaftsgeschehen verknüpft. Lernen Sie von erfahrenen Professoren und namhaften Professionals erfolgreiche Führungsarbeit. Hervorragende Alle zum vorbereitenden Selbststudium notwendigen Unterlagen erhalten Sie rechtzeitig Studienbedingungen vor den Präsenzphasen. Kleine Gruppen von maximal 25 Studierenden gewährleisten eine individuelle Betreuung, ein interaktives Unterrichtsgeschehen und den effektiven Einsatz moderner Unterrichtsmethoden wie Case Studies und Rollenspiele. All inclusive Als gemeinnützige und von namhaften Sponsoren unterstützte Hochschule können wir Ihnen ein herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Und: Alle direkt mit dem Studium in Verbindung stehenden Leistungen (Bücher, Skripte, Seminare usw.) sind bereits in den Studiengebühren enthalten. MBA-Studium mit Unser MBA-Studiengang ist nicht nur staatlich anerkannt, sondern dabei auch noch Premium-Siegel ausgezeichnet: Die bei der Akkreditierung wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge in Deutschland, Österreich und der Schweiz führende Agentur die FIBAA hat 2008 zum ersten Mal ihr Premium-Siegel verliehen: an das MBA-Programm der NORDAKADEMIE! Damit ist auch der Weg frei für eine Tätigkeit im höheren Dienst oder eine anschließende Promotion. Ihr an der Hochschule der Wirtschaft erworbener MBA-Abschluss hat bei Unter- Über den obligatorischen General-Management-Teil hinaus bietet Ihnen unser nehmen ein besonders hohes Renommee und eröffnet überdurchschnittliche MBA-Programm interessante individuelle Wahlmöglichkeiten. Besondere High- Karrierechancen. Denn als Initiative der Wirtschaft für die Wirtschaft ist die lights sind die International Weeks in China, Russland und Amerika, z.b. an der NORDAKADEMIE mit bedeutenden Unternehmen so eng wie wohl keine andere IPADE Business School in Mexico City, ein attraktives Studium Generale mit Hochschule in Deutschland verbunden. Bereits über 500 Partnerunternehmen Vorträgen von Experten aus dem In- und Ausland sowie ein Live & Learn in kooperieren mit der NORDAKADEMIE in praxisnahen Studiengängen und ange- Balance -Programm mit Angeboten aus den Bereichen Ernährung, Bewegung wandter Forschung. und Entspannung. Nicht zuletzt sorgt der großzügig und naturnah angelegte Campus unserer Hochschule im Park für eine angenehme und entspannte Atmosphäre, in der das Studieren Spaß macht. Dr. Dieter Hundt Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) Im Kampf um die besten Köpfe und deren Qualifizierung wird die Kooperation von Wirtschaft und Hochschule immer wichtiger. Hierbei sind MBA-Programme in der Wirtschaft eine sehr geschätzte Zusatzqualifikation für Hochschulabsolventen. Das innovative MBA-Programm der NORDAKADEMIE überzeugt in vielerlei Hinsicht: Erstens ermöglicht die berufsbegleitende Organisation, dass leistungsbereite Mitarbeiter Beruf und MBA-Studium miteinander verbinden können. Zweitens sind die in enger Zusammenarbeit mit der Wirtschaft entwickelten Lehrinhalte als richtungsweisend hervorzu- Auswahl unserer Kooperationsunternehmen: heben. Und drittens stehen den Studierenden neben renommierten Hochschullehrern hochrangige Führungskräfte zur Seite, um ihre im globalen Business gewonnenen Erfahrungen weiterzugeben. Ich bin davon überzeugt, dass der MBA-Abschluss der NORDAKADEMIE eine hervorragende Basis für weiterführende berufliche Aufgaben eröffnet.

3 Die Studienmodule 5 Das premiumzertifizierte MBA-Programm der NORDAKADEMIE 7 praxisnah international bilingual Die Studienmodule Master Thesis Verfassen Sie mit der Master Thesis eine Arbeit, in der Sie wissenschaftlich fundierte Lösungen für praxisrelevante Probleme entwickeln. Ihr Thema wählen Sie aus der Wirtschaftspraxis oder aus den Forschungsvorhaben der Hochschule. Wahlbereiche Vertiefen Sie Ihre im ersten Studienjahr erworbenen Kenntnisse durch spezialisiertes Wissen in Gebieten, die in der beruflichen Praxis besonders relevant sind. Sie können zwei von drei Bereichen auswählen: Business Process Management Erwerben Sie fundierte Kenntnisse, um Geschäftsprozesse auf Ihre Kunden auszurichten und effizient zu gestalten, IT-Werkzeuge optimal einzusetzen und Projekte erfolgreich zu führen. Finance and Accounting Lernen Sie, die modernen Methoden des Finanz- und Rechnungswesens kompetent einzusetzen und erweitern Sie Ihre Kenntnisse über das interne und internationale Rechnungswesen, das internationale Finanzmanagement und den Bereich Corporate Finance. Marketing Eignen Sie sich innovative Methoden sowie neue Instrumente des Marketings an. Sie profitieren vom Know-how namhafter Wissenschaftler und Marketing- Experten ausgewählter Unternehmen. General Management Gewinnen Sie einen intensiven, vertiefenden Einblick in alle für Manager relevanten Bereiche der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre. Hierbei spielen internationale Aspekte eine bedeutende Rolle. Master of Business Administration (MBA) Master Thesis International Weeks Wahlbereiche (zwei aus drei) Business Process Management IT-Management & IT-Controlling Projektmanagement Prozessmanagement Finance and Accounting International Financial Accounting Advanced Management Accounting International Financial Management Business Valuation and Analysis Corporate Finance Management Marketing Branding Individual Marketing Sales & Service Marketing General Management Internationale Wirtschaft International Marketing Strategische Unternehmensführung Corporate Planning and International Management Managerial Control Comparative Management Kommunikationstheorie Human Resources Management Quantitative Methoden Studium Generale Wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen Allgemeine Betriebswirtschaftslehre Marketing Finanzbuchhaltung Volkswirtschaftslehre Bilanzierung und Jahresabschluss Wirtschaftsrecht Kostenrechnung Wissenschaftliches Arbeiten Investition und Finanzierung und Methoden Welcome Integration Program International Weeks Erleben Sie als besonderes Highlight Ihres Studiums die International Weeks in China, Russland oder Amerika. Im internationalen Erfahrungsaustausch lernen Sie andere Kulturen hautnah kennen und vergrößern Ihr persönliches weltweites Netzwerk. Studium Generale Sie wollen Ihre Soft Skills und Fremdsprachen ausbauen oder praxisrelevante Schlüsselqualifikationen erwerben? Ein umfangreiches Seminarprogramm, mit dem Sie die Pflichtveranstaltungen nach Ihren Bedürfnissen optional und ohne zusätzliche Kosten ergänzen und vertiefen können, ist Bestandteil unseres Angebots. Hierzu gehören Kurse wie z.b. English Upgrade Seminar Management Intercultural Iberoamérica Early Bird Conversations Patentrecht und gewerblicher Rechtsschutz Unternehmerische Ethik Innovation and Technology Market Transfer Intercultural Management Asia Private Equity Transaktionen Wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen Erwerben Sie auch als Nicht-Ökonom (z.b. Diplom-Ingenieur, Jurist, Mediziner) eine breit angelegte Basis betriebswirtschaftlicher Grundkenntnisse und Fähigkeiten. Damit können Sie auf Augenhöhe mit Kaufleuten diskutieren und erhalten das Grundlagenwissen für die weiterführenden Studieninhalte. Welcome Integration Program Lernen Sie Ihre MBA-Class und Ihr MBA-Team in entspannter Atmosphäre als Auftakt zum MBA-Studium auf dem Hochschulcampus kennen. Quynh Christian Ha-Ngoc Project Manager Business Development, adidas Group MBA 05 Die berufsbegleitende Konzeption des MBA-Studiums an der NORDAKADEMIE war genau das Richtige für mich. Das Programm bot mir eine praxisrelevante Ergänzung meiner betriebswirtschaftlichen Kenntnisse um aktuelle Managementmethoden, ohne dabei auf wertvolle Berufserfahrung zu verzichten. Die notwendige gute Organisation und Betreuung, um das Studium mit dem Beruf optimal verbinden zu können, waren an der NORDAKADEMIE wirklich hervorragend. Der erfolgreiche Abschluss des Studiums nach nur knapp zwei Jahren war für meine berufliche Laufbahn ein wichtiger Meilenstein. Er qualifizierte mich für höhere Aufgaben und öffnete mir neue Möglichkeiten und Perspektiven. Ich selbst bin durch eine persönliche Empfehlung zur NORDAKADEMIE gekommen und empfehle meinerseits das MBA-Programm ebenfalls gerne weiter. Fabienne Seyd Marketing Manager, AvidiaMed GmbH MBA 01 Das MBA-Studium legte den Grundstein für meinen fünfjährigen Auslandseinsatz als Marketing Manager in Shanghai bei einer Tochter der Körber PaperLink GmbH. Der chinesische Markt hat seine ganz eigene Dynamik, auf die ich durch das im MBA-Programm der NORDAKADEMIE erworbene internationale Management-Know-how bestens vorbereitet war. Zurück in Deutschland bieten die Erfahrungen aus China und die im internationalen Berufsalltag erprobten und bewährten Tools und Techniken des MBA-Studiums auch bei meiner aktuellen Herausforderung das ideale Rüstzeug. Dr. Jörg Schuler Vice President Programme Management A320 Family, Airbus Operations GmbH MBA 01 Als Ingenieur in einem weltweit agierenden Unternehmen wollte ich mein technikorientiertes Erststudium um Managementkompetenzen erweitern, ohne meine berufliche Tätigkeit zu unterbrechen. Das berufsbegleitende MBA-Programm der NORDAKADEMIE bot mir dazu die maßgeschneiderte Lösung. Hochschuleigene Professoren unterrichten hier gemeinsam mit Dozenten namhafter Business Schools aus Europa und den USA vor Ort. International Weeks in Amerika, China und Russland sowie Teilnehmer aus den verschiedensten Nationen sorgen für einen interessanten, interkulturellen Austausch. Das Programm hat meine Laufbahn bei Airbus erfolgreich unterstützt und mir den Weg in immer verantwortungsvollere Positionen des Unternehmens ermöglicht. Die Kenntnisse aus dem MBA-Studium konnte ich dabei zunächst in meiner Teamleiterrolle, später dann als Abteilungsleiter und derzeit Vice President für den Bereich Programme Management A320 Family immer wieder hervorragend anwenden.

4 Ihr MBA-Team 8 9 Wir über uns Prof. Dr. Gerd Schmidt Studiengangsleiter Sie haben sich nach Ihrem Studium bereits einige Zeit im Beruf bewährt und möchten sich nun für Leitungsaufgaben im In- und Ausland qualifizieren? Erwerben Sie die dafür erforderliche fachliche und persönliche Kompetenz mit dem MBA-Programm der NORDAKADEMIE berufsbegleitend in zwei Jahren! In 24 Monaten zum MBA. In 24 Monaten erreichen Sie berufsbegleitend den MBA. Insgesamt fünf Präsenzphasen mit jeweils zweiwöchigen Studienblöcken erwarten Sie im ersten, zweiten und dritten Semester. Hinzu kommen sechs Wochenenden sowie verschiedene Abendveranstaltungen. Die Prüfungen finden studienbegleitend statt. Ihre Master Thesis mit einer Bearbeitungszeit von 18 Wochen verfassen Sie im letzten Semester. Der Studiengang ist unmittelbar auf die Anforderungen in Ihrem Beruf ausgerichtet. Praxiserfahrene Dozenten aus aller Welt vermitteln Ihnen in kleinen Gruppen aktuelles Managementwissen und zeigen Ihnen die Instrumente und Handlungsweisen einer erfolgreichen Unternehmensführung. Programm und Abschluss unseres seit 2001 erfolgreich angebotenen MBA-Studiengangs sind staatlich anerkannt und international akkreditiert. Im Rahmen der Re-Akkreditierung wurde ihm als erstem MBA-Studiengang im deutschsprachigen Raum das Premium-Siegel der FIBAA für seine in allen Kernbereichen exzellente Studienqualität verliehen. Studiengebühren all inclusive. Die Studiengebühren für das MBA-Programm betragen insgesamt EUR, also EUR pro Semester. Darin enthalten sind sämtliche Studienunterlagen, Prüfungsgebühren und die Teilnahme an einer oder mehreren International Weeks (ohne Kosten für Reise, Unterbringung und Verpflegung). Übrigens: Alle diese Ausgaben sind grundsätzlich steuerlich abzugsfähig. Wir vergeben Stipendien. Als ausländischer Staatsbürger können Sie sich für ein Gebührenstipendium der NORDMETALL- Stiftung bewerben und bis zu zwei Drittel der Studiengebühren erlassen bekommen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie im FAQ-Bereich auf den Internetseiten des MBA-Programms der NORDAKADEMIE sowie vom MBA-Office. Renate Langmaack Leiterin des MBA-Office Für Sie ist Lebenslanges Lernen nicht nur ein Schlagwort Sie möchten Ihre Karriere mit einem auf Sie zugeschnittenen berufsbegleitenden Studium gezielt vorantreiben. Auf dem Weg zu Ihrem Abschluss versteht sich das MBA-Office als serviceorientierter und flexibler Partner der Studierenden und steht Ihnen bei allen Fragen zur Verfügung, die die Organisation des Studiums betreffen. Das enge und persönliche Betreuungsverhältnis gewährt die optimale Unterstützung der Teilnehmer von der Bewerbungsphase bis hin zu den gemeinsamen Aktivitäten der Alumni nach dem Studienabschluss. Ihre Bewerbung an der NORDAKADEMIE. Voraussetzung für Ihr MBA-Studium ist ein Hochschulabschluss (Diplom, Magister, Bachelor oder vergleichbare Abschlüsse aus dem In- oder Ausland) und eine mindestens einjährige Berufspraxis. Für Ihre Bewerbung reichen Sie den auf den Internetseiten erhältlichen Bewerbungsbogen mit Lebenslauf, einer Kopie der Hochschulzeugnisse und Nachweisen über Ihre Berufspraxis ein. Die Bewerbungsfrist endet grundsätzlich vier Wochen vor der ersten Präsenzphase. Dozenten aus aller Welt Wir holen die Welt nach Elmshorn Professoren der NORDAKADEMIE unterrichten zusammen mit Dozenten namhafter Business Schools aus Europa, den USA, Afrika und Asien im MBA-Programm. Das internationale Team überzeugt mit hoher Fach- und Führungskompetenz sowie langjähriger Praxiserfahrung. Neben der fundierten Vermittlung aktueller Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis wird den Teilnehmern so eine Plattform für interkulturellen Austausch garantiert. Das Auswahlverfahren. Die NORDAKADEMIE hat gemeinsam mit erfahrenen Auswahldiagnostikern ein auf die Anforderungen des Programms zugeschnittenes Auswahlverfahren entwickelt. Das mehrstufige Verfahren soll sicherstellen, dass Sie mit größtmöglicher Wahrscheinlichkeit das Studium erfolgreich absolvieren werden. Details zu den Bestandteilen des Verfahrens finden Sie auf den Internetseiten des MBA-Programms. Gezielte Vorbereitung auf Ihr Studium. Rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltungen erhalten Sie von uns alle Studienmaterialien wie Bücher und Skripte per Post. Einer gezielten und effizienten Vorbereitung auf die Präsenzphasen steht damit nichts mehr im Wege. Wir beraten Sie gern. In einem individuellen Gespräch erhalten Sie nicht nur alle nötigen Informationen zum MBA- Programm, sondern haben darüber hinaus die Möglichkeit, Ihre eigenen Fragen ausführlich und detailliert mit uns zu besprechen.

5 Köllner Chaussee 11 D Elmshorn Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0)

6 Wahlpflichtbereich Finance & Accounting Master of Business Administration (MBA) ACCT 6340 Advanced Management Accounting Prof. Dr. Rui José Oliveira Vieira Amsterdam Business School, The Netherlands/Instituto de Empresa (IE), Madrid ACCT 6700 International Financial Accounting Prof. Dr. Waymond Rodgers, CPA University of California, Riverside, USA FIN 6500 International Financial Management Prof. Dr. Istemi S. Demirag, MSc. Queen's University Belfast, United Kingdom FIN 6640 Corporate Finance Management Prof. Dr. Jan Smolarski, MBA, CPA University of Texas-Pan American, Edinburg, USA FIN 6700 Business Valuation and Analysis Prof. Dr. Ralf Kesten NORDAKADEMIE - Hochschule der Wirtschaft LAW 0700 (optional) Internationales Wirtschaftsrecht Dr. Eckart J. Brödermann, LL.M. (Harvard), Maître en Droit (Paris V) Brödermann & Jahn, Hamburg Gastvortrag Private Equity-Transaktionen WP/StB Stefan Götzen, CPA Partner bei Deloitte & Touche GmbH, Düsseldorf Gastvortrag Aufgaben und Arbeit des IASB Dipl. oec. Sandra Hack International Accounting Standards Board, London, United Kingdom Diese Lehrveranstaltungen werden ergänzt durch eine einführende Präsenzphase, die Sie unabhängig von Ihren persönlichen Vorkenntnissen mit allen für Ihren Studienerfolg erforderlichen wirtschaftswissenschaftlichen Grundlagen vertraut macht. Die Master Thesis bildet den Abschluss Ihres Studiums. Bei Interesse haben Sie während Ihres MBA-Studiums auch Möglichkeit einer freiwilligen Teilnahme am allgemeinen Seminarprogramm der NORDAKADEMIE. Im Rahmen dieses Studium Generale bieten wir jedes Jahr über 300 zusätzliche Veranstaltungen aus den Themenbereichen Wirtschaft, Technik, Informatik und Soft Skills Training an. Herausragende Dozenten aus Wissenschaft und Praxis Hochschullehrer aus dem In- und Ausland und Führungskräfte namhafter Unternehmen bilden den mit langjähriger Praxis und mit hoher Lehrkompetenz ausgestatteten Dozentenkreis. Dies bietet Ihnen die Gewähr, dass Sie aktuelles Wissen aus Theorie und Praxis fundiert und praxistauglich vermittelt bekommen in Deutsch und in Englisch. Alle Veranstaltungen werden zu Zeiten angeboten, die Ihnen ein berufsbegleitendes Studium ermöglichen.

7 Pflichtmodule General Management I und II Wahlpflichtbereich Business Process Management ECON 5300 Internationale Wirtschaft Prof. Dr. Joachim Weeber Deutsche Bundesbank, Hamburg/NORDAKADEMIE - Hochschule der Wirtschaft OLPM 6200 Prozessmanagement Prof. Dr. Leo Brecht Universität Ulm/Universität St. Gallen (HSG), Schweiz MATH 5300 Quantitative Methoden Dr. Andres Bello University of Texas-Pan American, Edinburg, USA ACCT 5400 Corporate Planning and Managerial Control Prof. Dr. Ralf Kesten NORDAKADEMIE - Hochschule der Wirtschaft MKTG 5400 International Marketing Prof. Dr. Nicholas Nugent Southern New Hampshire University/Harvard University (HBS), USA HRM 5400 Kommunikationstheorie Dipl.-Psych. Kathrin Zach und Dipl.-Psych. Dagmar Ulrichs Schulz von Thun-Institut für Kommunikation, Hamburg HRM 5500 Human Resource Management Prof. Dr. Michael Dickmann Cranfield School of Management, United Kingdom OLPM 6400 Information Management and IT-Controlling Prof. Dr. Arno Müller u. Prof. Dr. Hinrich Schröder NORDAKADEMIE - Hochschule der Wirtschaft OLPM 6600 Projektmanagement Prof. Dr. Roland Gareis Wirtschaftsuniversität Wien, Österreich Seminar Product and Service Design Prof. Dr. Paulo J. P. Gomes Massachussetts Institute of Technology (MIT), Boston, USA Seminar Effective Business Meetings Prof. Dr. Stefan Meisiek Copenhagen Business School, Denmark Wahlpflichtbereich Marketing MGMT 5500 Strategische Unternehmensführung Prof. Dr. Gerd Schmidt, MBA (Univ. of Oregon), CPA NORDAKADEMIE - Hochschule der Wirtschaft MGMT 5700 International Management Prof. Dr. Richard William Parr Blake Queen's University, Kingston, Ontario, Canada MGMT 5740 Comparative Management Prof. Arthur Gogatz, MBA ICN Graduate School of Business, Nancy, France/Thammasat University, Bangkok Seminar Inter-cultural Management in Asia Prof. John Crawford Howell University of Washington, Seattle, USA MKTG 6500 Sales- and Service-Marketing Prof. Dr. Dr. h.c. Clemens Renker Hochschule Zittau/Görlitz und Internationales Hochschulinstitut Zittau MKTG 6800 Branding und Special Topics in Marketing Prof. Dr. Thomas Gey NORDAKADEMIE - Hochschule der Wirtschaft MKTG 6840 Individual Marketing Prof. Dr. Luis Filipe Lages Nova School of Business and Economics, Lisbon, Portugal Seminar Workshop on Integrated Branding Prof. Dr. Rutu Mody-Kamdar Mumbai Education Trust, Mumbai, India

8 Master of Business Administration (MBA) International Weeks Erweitern Sie Ihr fachliches Profil und Ihre interkulturelle Kompetenz und ergänzen Sie die Pflichtveranstaltungen des MBA-Programms der NORDAKADEMIE mit einer Exkursion nach China, Russland oder Amerika! Im Hörsaal, auf gemeinsamer Exkursion oder während der Freizeit, ob zusammen mit anderen MBA-Studierenden der NORDAKADEMIE oder allein in einer Gruppe internationaler Studierender der Erfahrungsaustausch vor Ort ermöglicht völlig neue Perspektiven! Bei den International Weeks kooperieren wir mit ausländischen Tochtergesellschaften der Trägerunternehmen und Kooperationspartner der NORDAKADEMIE und den besten Universitäten im jeweiligen Land. Die International Week Amerika wird jedes Jahr im Oktober angeboten, die beiden anderen Exkursionen im jährlichen Wechsel, so dass Sie bis zum Ende Ihres Studiums die Gelegenheit haben, an allen Studienreisen teilzunehmen. Die International Week China und die International Week Russland finden in der Regel im Frühjahr statt, die genaue zeitliche Lage entnehmen Sie bitte dem in der Informationsbroschüre enthaltenen Studienplan für Ihren Jahrgang. International Week Amerika IPADE (Instituto Panamericano de Alta Dirección de Empresa) wird seit Jahren im Ranking der Business Week als die beste oder eine der besten Business Schools Lateinamerikas aufgeführt. Die Hochschule verfügt neben ihrem zentralen Standort in Mexiko City, einer historischen, aber nach den höchsten internationalen Standards umgebauten Hazienda, über weitere Campusanlagen in Mexiko. Während der alljährlich stattfindenden International Week Amerika diskutieren ca. 550 MBA-Studierende in Vorlesungen, Plenumsvorträgen und in Kleingruppen Fälle zum Thema Competing with Integrity Social Responsibility. Neben den Studierenden der IPADE (Mexico D.F., Guadalajara und Monterrey) und der NORDAKADEMIE nehmen an der International Week Amerika auch Studierende von UNIS (Guatemala City, Guatemala), INALDE (Bogota, Kolumbien), Instituto de Estudios Empresariales (Montevideo, Uruguay), Universidad de Piura (Lima, Peru), Universidad Austral (Buenos Aires, Argentinien), Northeastern University (Boston, USA), Boise State University (Idaho, USA), Northern Kentucky University (Kentucky, USA), Rollins College (Florida, USA), der Richard Ivey School of Business (Ontario, Kanada) sowie von der Rotterdam School of Management (Niederlande) teil. Das akademische Programm wird ergänzt durch hochschulübergreifende Besuche ausgewählter Unternehmen, Kulturveranstaltungen und diverse sonstige Aktivitäten der Studierenden in der fast 30 Millionen Einwohner zählenden Stadt. Bei Interesse kann die International Week Amerika um ein optionales Vorprogramm in Buenos Aires mit einführenden Vorträgen zur lateinamerikanischen Kultur, Besuchen argentinischer Unternehmen (z. B. Repsol YPF, Ford Argentina) und landestypischen Exkursionen an der Rio de la Plata-Mündung erweitert werden.

9 International Week China Die alle zwei Jahre angebotene Studienreise nach China ermöglicht es den MBA-Studierenden neben Peking, dem kulturellen und politischen Zentrum Chinas, auch die bedeutendste Industriemetropole Chinas, Shanghai zu besuchen. Im Mittelpunkt der International Week China stehen Vorlesungen an namhaften Universitäten (UIBE Peking, China Europe International Business School (CEIBS), Tongji University, Shanghai) und Besuche bei den chinesischen Vertretungen renommierter Unternehmen wie Allianz, Airbus, Eppendorf, Dräger, Volkswagen, Körber Engineering, Kuehne+Nagel. Auch Besuche bei chinesischen Unternehmen stehen mit auf dem Programm. Abgerundet durch ein umfangreiches kulturelles Programm in dem auch die Chinesische Mauer nicht fehlt führt diese International Week zu einem vertieften Verständnis für die Politik, Wirtschaft und Kultur der führenden Volkswirtschaft Asiens. International Week Russland Auch die Studienreisen nach Russland bestehen aus einer Kombination von Hochschulvorträgen und Firmenbesuchen. Bei dem Besuch der MBA-Studierenden im Juni 2011 informierte u.a. Prof. Dr. Sofiya Rekord von der St. Petersburg State University of Economics and Finance im Rahmen des Generalthemas Status Quo and Outlook for the Russian Economy über die aktuelle Situation der russischen Volkswirtschaft und die Planungen der Regierung zur Weiterentwicklung im privaten und staatlichen Sektor. Ein Schwerpunkt ihrer Ausführungen waren die sich dabei ergebenden Veränderungen in einzelnen Wirtschaftszweigen und die typischer Weise anzutreffenden Probleme bei der Umsetzung staatlicher Zielsetzungen. Daneben stellte Fred Ludolph, Lehrbeauftragter an der NORDAKADEMIE und Geschäftsführer der OET GOLDEX GmbH, darauf aufbauend und auf Grundlage seiner langjährigen Geschäftstätigkeit in Russland die Besonderheiten der russischen Investitionsgütermärkte vor. Anhand einer Vielzahl von Beispielen aus aktuellen Projekten ergab sich ein detaillierter Einblick in die Mentalität russischer Geschäftspartner und in die kulturell begründeten Unterschiede bei den als besonders Erfolg versprechenden Verhandlungstechniken. Besuche des EU-finanzierten Wasserwerks Vodokanal und der größten Brauerei Europas Baltika Breweries ermöglichten einen detaillierten Eindruck der konkreten Abläufe in der Produktion und im Vertrieb russischer Unternehmen. Ein umfangreiches kulturelles Rahmenprogramm rundete den Reiseverlauf ab. Dabei kamen die Teilnehmer auch in den Genuss der Weißen Nächte, in denen sich die Nacht auf eine nur wenige Stunden andauernde Dämmerung beschränkt. Für das Kalenderjahr 2013 sind Studienreisen nach Russland (Frühjahr) und Mexiko (Herbst) vorgesehen. Die Planungen für die nachfolgenden Jahre werden den Teilnehmern des MBA- Programms der NORDAKADMIE rechtzeitig bekannt gegeben.

10 Terminplan MBA '13 - '15 - Termine unter Vorbehalt - Stand: Oktober 2012 KW Veranstaltungen KW Veranstaltungen KW Veranstaltungen Jan Jan 3 3 General Management II Jan Präsenzphase: Feb 6 6 mdl. Prüfung HRM 5500: Feb 7 7 Hausarbeit MGMT 5740: Feb Klausur MGMT 5500: Mär Hausarbeit MKTG 5400: Mär Mär Hausarbeit MGMT 5700: Thesis Apr Apr 16 MGMT 6820 Intl. Week China Apr Finance & Accounting Präsenzphase: Mai Mai Mai Klausur FIN 6900: (= FIN FIN 6640) MGMT 6840 Intl. Week Russland Jun Jul Klausur ACCT 6900: (= ACCT ACCT 6700) Jun Jun Hausarbeit FIN 6700: Jul 29 Jul MGMT 5400 Wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen Präsenzphase: Aug Sep Marketing Aug Aug Klausur MGMT 5300: Präsenzphase: SKIL 5300: ENGL 0610 Engl. Lang. Skills Classification Sem.: Klausur MKTG 6840: ENGL 0620 Engl. Lang. Skills Upgrade Seminar: Sep 37 Hausarbeit MKTG 6500: Graduation: t.b.a. (11.09.) 38 Hausarbeit SKIL 5300: Sep Mdl. Prüfung MKTG 6800: Okt General Management I Okt 42 MGMT 6810 Intl. Week Amerika 42 Okt 43 Präsenzphase: Klausur ACCT 5400: Business Process Mgmt. 45 Nov 46 mdl. Prüfung HRM 5400: Präsenzphase: Nov Nov 47 Klausur MATH 5300: Klausur OLPM 6200: Hausarbeit OLPM 6400: t.b.a Klausur ECON 5300: Hausarbeit OLPM 6600: t.b.a. 49 Dez Dez 51 Dez

11 Studienplan des MBA-Programms Modul-Nr. Klarname der Lehrveranstaltung Gesamtstunden Kontaktstunden Selbststudium Kreditpunkte im Semester Veranstaltungsform Prüfungsform (1 h = 60 Min) Anteil an der Gesamtnote Module des Pflichtbereichs Wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen 8,9 % MGMT 5400 Wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen VL + Üb. Klausur u. Hausarbeit 8,9 % bestehend aus den beiden Lehrveranstalt. MGMT 5300 u. SKIL 5300 MGMT 5300 Grundlagen Unternehmensführung VL + Üb. eine Klausur über 3 h 6,7 % Die Lehrveranstaltung besteht aus folgenden Teilen, wobei in der Klausur 6 aus insgesamt 8 angebotenen Klausurteilen auszuwählen und zu bearbeiten sind. MGMT 5100 Allgemeine Betriebswirtschaftslehre VL + Üb. Klausurteil über 0,5 h 1,1 % ACCT 5100 Finanzbuchhaltung VL + Üb. Klausurteil über 0,5 h 1,1 % ACCT 5200 Bilanzierung und Jahresabschluss VL + Üb. Klausurteil über 0,5 h 1,1 % ACCT 5300 Kostenrechnung VL + Üb. Klausurteil über 0,5 h 1,1 % ECON 5100 Grundlagen der Volkswirtschaftslehre VL + Üb. Klausurteil über 0,5 h 1,1 % FIN 5100 Grundlagen der Investitionsrechnung und Finanzierung VL + Üb. Klausurteil über 0,5 h 1,1 % LAW 5100 Recht für Nichtjuristen VL + Üb. Klausurteil über 0,5 h 1,1 % MKTG 5100 Grundlagen des Marketing VL + Üb. Klausurteil über 0,5 h 1,1 % SKIL 5300 Wissenschaftliches Arbeiten und Methoden VL + Üb. Hausarbeit 2,2 % Module des Pflichtbereichs General Management I ACCT 5400 Corporate Planning and Managerial Control VL, Simul. eine Klausur über 2 h 4,4 % ECON 5300 Internationale Wirtschaft VL eine Klausur über 2 h 4,4 % HRM 5400 Kommunikationstheorie VL + Üb. mündliche Prüfung 4,4 % MATH 5300 Quantitative Methoden VL + Üb. eine Klausur über 2 h 4,4 % Module des Pflichtbereichs General Management II HRM 5500 Human Resource Management VL + Üb. mündliche Prüfung 4,4 % MKTG 5400 International Marketing VL + Üb. Hausarbeit 4,4 % MGMT 5500 Strategische Unternehmensführung VL + Üb. eine Klausur über 2 h 4,4 % MGMT 5700 International Management VL + Üb. Hausarbeit 5,6 % MGMT 5740 Comparative Management VL + Üb. Hausarbeit 4,4 % Wahlpflichtbereiche (Auswahl von 2 der insgesamt 3 angebotenen Bereiche) Module des Wahlpflichtbereichs Business Process Management (OLPM 6900) 33,3 % 16,7 % OLPM 6200 Prozessmanagement VL + Üb. eine Klausur über 2 h 4,4 % OLPM 6400 Information Management and IT-Controlling VL + Üb. Hausarbeit 7,8 % OLPM 6600 Projektmanagement VL + Üb. Hausarbeit 4,4 % 17,8 % 23,3 % Module des Wahlpflichtbereichs Finance & Accounting (FINA 6900) 16,7 % ACCT 6900 Accounting eine Klausur über 2 h 6,7 % bestehend aus den Lehrveranstaltungen: ACCT 6340 Advanced Management Accounting VL + Üb. Klausurteil über 1 h 3,3 % ACCT 6700 International Financial Accounting VL + Üb. Klausurteil über 1 h 3,3 % FIN 6900 Finance eine Klausur über 2 h 6,7 % bestehend aus den Lehrveranstaltungen: FIN 6500 International Financial Management VL + Üb. Klausurteil über 1 h 3,3 % FIN 6640 Corporate Finance Management VL + Üb. Klausurteil über 1 h 3,3 % FIN 6700 Business Valuation and Analysis VL + Üb. Hausarbeit 3,3 % Module des Wahlpflichtbereichs Marketing (MKTG 6900) MKTG 6500 Sales- and Service-Marketing VL + Üb. Hausarbeit 4,4 % MKTG 6800 Branding und Special Topics in Marketing Projekt mündliche Prüfung 7,8 % MKTG 6840 Individual Marketing VL + Üb. eine Klausur über 2 h 4,4 % Masterthesis ,7 % 16,7 % Spaltensummen (hier für die Kombination der Wahlbereiche OLPM + FINA bzw. FINA + MKTG, ansonsten ist die Gesamtstundenbelastung im 3. Semester um einen Kreditpunkt niedriger und im 4. Semester um einen Kreditpunkt höher) ,0 % Summe der Kontaktstunden (Präsenzphasen an der Hochschule) Summe der Stunden im Selbststudium Gesamt-Workload je Semester und insgesamt Workload-Stunden pro Studienjahr und insgesamt Stand:

12

13

Master of Business Administration (MBA) Learn local, prosper global!

Master of Business Administration (MBA) Learn local, prosper global! Master of Business Administration (MBA) Learn local, prosper global! Mit der Wirtschaft zum MBA 2 Lern local, prosper global! Ihre Vorteile 3 4 Fit fürs Management mit dem MBA-Programm der Hochschule der

Mehr

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals www.cbs-edu.de MBA International Academic excellence for young professionals International In das auf Englisch gelehrte MBA-Programm International fließen alle langjährigen Erfahrungen der 1993 gegründeten

Mehr

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Herzlich Willkommen Welcome Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Startschuss Bachelor 28. März 2009 Prof. Dr. Jochen Deister Herzlich Willkommen Welcome Vision und Ziele der heilbronn

Mehr

SALES & SERVICE ENGINEERING. Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert

SALES & SERVICE ENGINEERING. Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland,

Mehr

Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences. Studium sichert Zukunft

Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences. Studium sichert Zukunft Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences Studium sichert Zukunft Studiengang International Business (MBA) (Fernstudium) September 2009 Studiengang International Business, Master

Mehr

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen.

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Herzlich willkommen Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Referent: Hermann Dörrich Hochschulmanager (Kanzler)

Mehr

Internationales Projektmanagement

Internationales Projektmanagement ifmme institut für moderne management entwicklung Internationales Sonderkonditionen für GPM Mitglieder Master of Business Administration berufsbegleitend in drei Semestern Jetzt noch anmelden! Oktober

Mehr

Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS

Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS Überblick 1. Die EBS 2. Aufbau der EBS Studiengänge 3. Charakteristika des EBS Studiums 4. EBS Aufnahmeverfahren 5. Studienfinanzierung 6. Perspektiven

Mehr

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.)

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Vertiefungen Finance oder Financial Services u. a. Capital Markets, Risk Management, Financial Analysis & Modelling, Wealth Management, Insurance,

Mehr

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management EXECUTIVE MBA Universitätslehrgang Executive MBA in General Management Berufsbegleitendes Studium speziell für Betriebswirt/-in IHK und Technische/-r Betriebswirt/-in IHK in Kooperation mit Executive MBA

Mehr

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA www.managementcentergraz.at Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA 12 16 Monate, berufsbegleitend

Mehr

MEDIEN- INFORMATIK. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert

MEDIEN- INFORMATIK. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert MEDIEN- INFORMATIK Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie zählt auch nach Einschätzung

Mehr

Master International Marketing Management

Master International Marketing Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Marketing Management Akkreditiert durch International Marketing

Mehr

Internationales Projektmanagement

Internationales Projektmanagement ifmme institut für moderne management entwicklung Internationales Nächster Start Oktober 2015 Master of Business Administration (MBA) berufsbegleitend in drei Semestern Zielgruppen momentimages - fotolia

Mehr

MANNHEIM & TONGJI Executive MBA: Erster Jahrgang gestartet

MANNHEIM & TONGJI Executive MBA: Erster Jahrgang gestartet Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Presseinformation Ralf Bürkle L 5, 6 68131 Mannheim Telefon 06 21 / 1 81-1476 Telefax 06 21 / 1 81-1471 buerkle@mba-mannheim.com www.mannheim-business-school.com Mannheim,

Mehr

Financial Management. master

Financial Management. master Financial Management master Vorwort Studiengangleiterin Prof. Dr. Mandy Habermann Liebe Studieninteressierte, mit dem Master-Studiengang Financial Management bieten wir Ihnen, die Sie einerseits erste

Mehr

Bachelor of Business Administration (BBA)

Bachelor of Business Administration (BBA) Kreisverband Minden e.v. Ihre Aufstiegschance im Gesundheits und Sozialwesen Bachelor of Business Administration (BBA) Management im Gesundheits und Sozialwesen Studienstandort Minden Staatlich und international

Mehr

Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Siemens AG 2013 Alle Rechte vorbehalten. Siemens Professional Education Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Siemens AG 2014 Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

Master Accounting and Controlling

Master Accounting and Controlling Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master Accounting and Controlling Akkreditiert durch Accounting and Controlling Hochschule

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG Mit dem BachelorSTUDIENGANG Betriebswirtschaft fördern Sie die Zukunft Ihrer Mitarbeiter

Mehr

Master International Finance

Master International Finance Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Finance Akkreditiert durch Master International Finance Hochschule

Mehr

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG Hauptsitz in Linz Spezialisiert auf

Mehr

Bachelor International Business

Bachelor International Business Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor International Business Deutsch-Britischer Studiengang Akkreditiert durch International

Mehr

Progra n ew perspectives MMÜBE r SIC h T 2014/2015

Progra n ew perspectives MMÜBE r SIC h T 2014/2015 New perspectives Programmübersicht 2014/2015 executive MBA 2014/2015 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit internationales

Mehr

Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft

Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft in Kooperation mit Akkreditiert

Mehr

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Ihre Karrierechance Die Globalisierung und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Veränderungsprozesse erfordern von Fach-

Mehr

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.) BA Bachelor of Arts seit_since 1848 Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule

Mehr

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Ausbildungsbegleitend Studieren zweiteschule gemeinnützige GmbH Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Schwerpunkt International Management Steinbeis Studienzentrum Lahr/Schwarzwald In Kooperation

Mehr

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Marketing and Business- Management Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Fakten: Dauer: 4 Semester, 480 Lehreinheiten Dienstag, Donnerstag 18:00 21:15 Uhr Fallweise Wochenende ECTS: 90 Ort:

Mehr

Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatik Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Wirtschaftsinformatik Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/winf PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Die Konzeption moderner betrieblicher IT-Systeme,

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

Bachelor Wirtschaftsinformatik

Bachelor Wirtschaftsinformatik Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Wirtschaftsinformatik Akkreditiert durch Wirtschaftsinformatik Hochschule für

Mehr

MBA. Executive Bachelor. St. Galler Management Seminar. PEP up your Career! Professional Education Program

MBA. Executive Bachelor. St. Galler Management Seminar. PEP up your Career! Professional Education Program MBA Executive Bachelor St. Galler Management Seminar PEP up your Career! Professional Education Program Professional Education program Was genau ist das PEP-Modell? Dem berufsintegrierten Prinzip folgend,

Mehr

Inhaltsübersicht. 2. Überblick über Module, Units und Prüfungen. Stand: November 2012

Inhaltsübersicht. 2. Überblick über Module, Units und Prüfungen. Stand: November 2012 Eckpunkte der Studienordnung für den berufsbegleitenden Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften für Absolventen nicht wirtschaftswissenschaftlich orientierter

Mehr

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Controlling, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer Bachelor of Arts

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Master- und MBA-Programme Hochschule Pforzheim 2 Zahlen Studierende: ca. 4.400 (Stand: Oktober 2009) Drei Fakultäten Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht Ca. 145 Professorinnen

Mehr

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre Vollzeitprogramm und Teilzeitprogramm

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 EXECUTIVE MBA 2015/2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Bank. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Bank. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Bank Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Banken nehmen in unserer Gesellschaft eine grundlegende

Mehr

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Dieser Anhang legt die Anzahl der erforderlichen Kreditpunkte und die Veranstaltungen je Modul gemäss Artikel

Mehr

Bachelor Public und Nonprofit-Management

Bachelor Public und Nonprofit-Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Allgemeine Verwaltung Bachelor Public und Nonprofit-Management in Kooperation mit der HTW Berlin akkreditiert durch

Mehr

Studienordnung Vom 28. Juli 2009. Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance

Studienordnung Vom 28. Juli 2009. Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance Studienordnung Vom 28. Juli 2009 Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance 2 Inhaltsübersicht 1 Geltungsbereich 2 Ziel des Studiums 3 Studienabschluss 4 Studienvoraussetzungen 5 Studienbeginn

Mehr

Master Business Management Banking & Finance (M.A.)

Master Business Management Banking & Finance (M.A.) Master Business Management Banking & Finance (M.A.) Vertiefungen Finance oder Financial Services u.a. Capital Markets, Insurance, Real Estate Management, Risk Management, Wealth Management Besuchen Sie

Mehr

WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY

WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY 0 AGENDA Die Hochschulen zwei starke Partner Senior Professional MBA Studium Bewerbung Die wichtigsten Mehrwerte im Überblick Kosten und Finanzierung

Mehr

STUDIENGANG KULTURMANAGEMENT, B.A. STECKBRIEF STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R.

STUDIENGANG KULTURMANAGEMENT, B.A. STECKBRIEF STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R. STUDIENGANG KULTURMANAGEMENT, B.A. STECKBRIEF Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Bachelor of Arts (B.A.) I.d.R. im September I.d.R.

Mehr

BERUFSBEGLEITENDER MASTERSTUDIENGANG ZUM MBA. Master of Arts in Business Administration. Wer seine Zukunft gestalten will, braucht Weiterbildung

BERUFSBEGLEITENDER MASTERSTUDIENGANG ZUM MBA. Master of Arts in Business Administration. Wer seine Zukunft gestalten will, braucht Weiterbildung BERUFSBEGLEITENDER MASTERSTUDIENGANG ZUM Master of Arts in Business Administration MBA Wer seine Zukunft gestalten will, braucht Weiterbildung Voraussetzungen Das Studium ist für Führungs- und Nachwuchskräfte

Mehr

Photo: Robert Emmerich 2010

Photo: Robert Emmerich 2010 Photo: Robert Emmerich 2010 Photo: Leonardo Regoli Ihre Karriere hat diese Chance verdient Willkommen beim Executive MBA der Universität Würzburg! Der Executive Master of Business Administration (MBA)

Mehr

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den einjährigen Studiengang

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den einjährigen Studiengang Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den einjährigen Studiengang Master of Science in Corporate Management & Economics FSPO MSc CME (Studienstart Fall 15) 1 8 Anmerkung zum Sprachgebrauch Alle

Mehr

Anlage 26 b Fachspezifische Anlage für das Fach Wirtschaftswissenschaften (Zwei-Fächer-Bachelor)

Anlage 26 b Fachspezifische Anlage für das Fach Wirtschaftswissenschaften (Zwei-Fächer-Bachelor) Anlage 26 b Fachspezifische Anlage für das Fach Wirtschaftswissenschaften (Zwei-Fächer-Bachelor) vom 01.10.2014 - Lesefassung - 1. Bachelorgrad Die Fakultät für Informatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften

Mehr

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/nonprofit PRAXISINTEGRIEREND

Mehr

Minuten [1, 4 ] Mathematische

Minuten [1, 4 ] Mathematische Anlage: Übersicht über die Module und Prüfungen im Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik (Information Systems and Management) an der Hochschule für angewandte Wissenschaften - Fachhochschule München

Mehr

Diese Studienordnung regelt auf der Grundlage der jeweils gültigen Prüfungsordnung Ziel, Aufbau und Inhalt des o.g. Studiums.

Diese Studienordnung regelt auf der Grundlage der jeweils gültigen Prüfungsordnung Ziel, Aufbau und Inhalt des o.g. Studiums. NBl. MWV Schl.-H. 3/2008 vom 28. Mai 2008 S. 128 Tag der Bekanntmachung: 02. Juni 2008 Studienordnung (Satzung) für den internationalen Master of Business Administration (MBA)in Kooperation mit ausgewählten

Mehr

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 15 SEMINArKALENDEr

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 15 SEMINArKALENDEr 2015 M A N A G E M E N T- W E I T E R B I L D U N G S T. G A L L E N SEMINArKALENDEr Seminarkalender Open Programs 2015 www.sgmi.ch General Management für Executives Dauer CHF Jan Feb März April Mai Juni

Mehr

Vom Bachelor zum Master?!

Vom Bachelor zum Master?! Vom Bachelor zum Master?! Masterstudium plus Gehalt plus Unternehmenspraxis. Berufsintegriert. Alle Fachrichtungen. Deutschlandweit. Jederzeit. www.steinbeis-sibe.de Master in einem Unternehmen in Kooperation

Mehr

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen Das Beispiel des International Executive MBA Tourism & Leisure Management Marcus Herntrei Giulia Dal Bò Europäische Akademie Bozen (EURAC-research) Mission

Mehr

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte Master of Business Administration für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte MBA berufsbegleitend INTERNATIONAL BRITISCHER UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS ANERKANNT Executive Master

Mehr

M.A. Business and Organisation. Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium

M.A. Business and Organisation. Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium M.A. Business and Organisation Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz

Mehr

Master International Economics

Master International Economics Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Economics Akkreditiert durch International Economics Hochschule

Mehr

Weiterbildungs-Fernstudiengänge

Weiterbildungs-Fernstudiengänge Weiterbildungs-Fernstudiengänge MBA Vertriebsingenieur und MBA Marketing-Management Fachhochschule Kaiserslautern, Standort Zweibrücken, Fachbereich Betriebswirtschaft Agenda 1 Ausgangslage / State of

Mehr

MBA Studium der Otto-von-Guericke-Universität

MBA Studium der Otto-von-Guericke-Universität MBA Studium der Otto-von-Guericke-Universität An der alten Universität Helmstedt Prof. Dr. Birgitta Wolff Prof. Dr. Joachim Weimann 1 Herzlich Willkommen! Eingang zur alten Bibliothek 2 Resonanz in der

Mehr

Studium und Beruf unter einem Hut.

Studium und Beruf unter einem Hut. Studium und Beruf unter einem Hut. Lebenslanges Lernen ist der Schlüssel zu nachhaltigem Erfolg. In einer Zeit, in der das weltweit verfügbare Wissen sehr schnell wächst und die Innovationszyklen immer

Mehr

DIGITALE MEDIEN. Master of Science ACQUIN akkreditiert

DIGITALE MEDIEN. Master of Science ACQUIN akkreditiert DIGITALE MEDIEN Master of Science ACQUIN akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie zählt auch nach Einschätzung

Mehr

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie erste österreichische FernFH BetrieBswirtschaft & wirtschaftspsychologie Herzlich willkommen! Liebe Interessentinnen, liebe Interessenten, interdisziplinäre

Mehr

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Master of Science in General Management. www.wiwi.uni-tuebingen.de

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Master of Science in General Management. www.wiwi.uni-tuebingen.de Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Master of Science in General Management www.wiwi.uni-tuebingen.de GENERAL MANAGEMENT IN TÜBINGEN In einer landschaftlich und historisch reizvollen Umgebung kann die

Mehr

Education Made in Germany. Master of Business Administration. Internationales Personalmanagement (M.B.A.)

Education Made in Germany. Master of Business Administration. Internationales Personalmanagement (M.B.A.) Education Made in Germany Master of Business Administration Internationales Personalmanagement (M.B.A.) Studienort Hof ist eine kleine Stadt im nördlichen Teil Bayerns, mitten im Herzen von Europa liegend.

Mehr

C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N

C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N INNOVATIVE PERSONALENTWICKLUNG NACH MASS POSITIONIERUNG

Mehr

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 16 SEMINARKALENDER

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 16 SEMINARKALENDER 2016 M A N A G E M E N T- W E I T E R B I L D U N G S T. G A L L E N SEMINARKALENDER SEMINARKALENDER OPEN PROGRAMS 2016 www.sgmi.ch General Management für Executives Dauer CHF Jan Feb März April Mai Juni

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte

Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienintensität Studienbeiträge Trimesterablauf Standort

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Handel. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handel

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Handel. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handel Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Handel Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handel PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Der Handel bildet einen der wichtigsten und vielfältigsten

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014 In dieser Ausgabe 1. Frühbucherfrist für MBA Gesundheitsmanagement und -controlling endet am 15. Oktober 2014 2. Start in das

Mehr

Don t follow... Fellow!

Don t follow... Fellow! Finanziert Berufsintegriert International Don t follow... Fellow! Das Fellowshipmodell der Steinbeis University Berlin Masterstudium und Berufseinstieg! fellowshipmodell Wie funktioniert das Erfolgsprinzip

Mehr

OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT. in Kooperation mit

OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT. in Kooperation mit OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT in Kooperation mit MACQUARIE UNIVERSITY SYDNEY (AUSTRALIA) DIVISION OF ECONOMICS AND FINANCIAL STUDIES Studienordnung für den

Mehr

manufacturing management/ industriemanagement, mba Berufsbegleitende Weiterbildung zum Master of Business Administration

manufacturing management/ industriemanagement, mba Berufsbegleitende Weiterbildung zum Master of Business Administration professional school manufacturing management/ industriemanagement, mba Berufsbegleitende Weiterbildung zum Master of Business Administration» www.leuphana.de/mba-mm IHRE POLEPOSITION IN PRODUKTION UND

Mehr

Masterstudium General Management Double Degree ESC Troyes JKU Linz

Masterstudium General Management Double Degree ESC Troyes JKU Linz Masterstudium General Management Double Degree ESC Troyes JKU Linz 1 ESC Troyes - Ecole Supérieure de Commerce Troyes Gründung 1992, ca. 1100 Studierende Lage im Nordosten Frankreich, Region Champagne-Ardenne

Mehr

2011 Global Sales and Marketing MBA

2011 Global Sales and Marketing MBA Warum Sie diesen Lehrgang besuchen sollten: Das WIFI OÖ bietet in Kooperation mit der FH-OÖ, Studiengang Global Sales and Marketing - Campus Steyr, seit März 2011 zwei Hochschullehrgänge an: Global Sales

Mehr

Studiengang. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R. im Mai oder September.

Studiengang. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R. im Mai oder September. Studiengang Marketingmanagement, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Standard-Trimesterablauf Standort Lehrsprachen Studieninhalte Bachelor of Arts (B.A.) I.d.R. im Mai

Mehr

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor International Business Administration Exchange International Business Administration

Mehr

Studiengang Medien- und. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss Einschreibung Studiendauer

Studiengang Medien- und. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss Einschreibung Studiendauer Studiengang Medien- und Kommunikationsmanagement, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer

Mehr

38 Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft

38 Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft 8 Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft () Im Studiengang Internationale Betriebswirtschaft umfasst das Grundstudium zwei Lehrplansemester, das Hauptstudium fünf Lehrplansemester. () Der

Mehr

Der Studiengang BWL-International Business. www.dhbw-heidenheim.de

Der Studiengang BWL-International Business. www.dhbw-heidenheim.de Der Studiengang BWL-International Business www.dhbw-heidenheim.de Das reguläre Studium: 2 Das duale Studium an der DHBW: 6 x 12 Wochen wissenschaftliches Studium 6 x 12 Wochen berufspraktische Ausbildung

Mehr

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Controlling, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer Bachelor of Arts

Mehr

Kooperationsangebot für Lateinamerika Verein e.v.

Kooperationsangebot für Lateinamerika Verein e.v. Kooperationsangebot für Lateinamerika Verein e.v. BUCERIUS LAW SCHOOL WHU MLB BEWERBUNG & AUSWAHL PROGRAMMINHALTE STUDENTEN KOOPERATIONSMODELL ANSPRECHPARTNER 1 Bucerius Law School FAKTEN Erste private

Mehr

www.iubh-fernstudium.de Dein Leben. Deine Karriere. Dein Studium. Fernstudium Master of Business Administration (MBA) Studienstart

www.iubh-fernstudium.de Dein Leben. Deine Karriere. Dein Studium. Fernstudium Master of Business Administration (MBA) Studienstart www.iubh-fernstudium.de Dein Leben. Deine Karriere. Dein Studium. Fernstudium Master of Business Administration (MBA) Studienstart 1. Mai 2013 www.iubh-fernstudium.de Wie du mit dem MBA durchstartest.

Mehr

Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft

Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft 1 Gliederung 1. Vorüberlegungen: Welcher Master für wen? 2. Inhaltliche Konzeption 3. Didaktische Konzeption 4. Zulassungsvoraussetzungen

Mehr

International Sport & Event Management (M.A.)

International Sport & Event Management (M.A.) Persönlich wachsen. Erfolgreich führen International Sport & Event Management (M.A.) Sport Governance, Sport Finance & Sport Organization Corporate, Exhibition & Congress Events Marketing Planning, Marketing

Mehr

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Bachelor Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Wer Interesse an Betriebswirtschaft hat

Mehr

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs Flexibel, praxisorientiert und mit attraktiven Anerkennungen 2 3 Fördern Sie Ihre Karriere durch einen akademischen Abschluss! Unser Bachelor-Konzept,

Mehr

MBA CHANNEL www.mba-channel.com

MBA CHANNEL www.mba-channel.com MBA CHANNEL www.mba-channel.com MBA Channel vernetzt auf der Website www.mba channel.com die Zielgruppen im unmittelbaren Umfeld des Master of Business Administration: Business Schools, (potenzielle) Studierende

Mehr

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1 Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management 1 Technische Hochschule Mittelhessen (THM) Die THM gehört mit 14.130 Studierenden zu den 4 größten öffentlichen Fachhochschulen

Mehr

Herzlich willkommen bei AKAD

Herzlich willkommen bei AKAD Herzlich willkommen bei AKAD Job plus Studium? - Schaff ich! Master-Informationstag an der DHBW Mosbach 18. Mai 2011 PR 1.0 AKAD Fernstudium: Erfolgreich studieren neben dem Beruf 23 anerkannte und ACQUINakkreditierte

Mehr

STUDIENGANG Betriebswirtschaft, B.A. berufsbegleitend STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE

STUDIENGANG Betriebswirtschaft, B.A. berufsbegleitend STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE STUDIENGANG Betriebswirtschaft, B.A. berufsbegleitend STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE Der STudiengang Maßgeschneidert für ambitionierte Berufstätige! Erwerben Sie in drei Jahren das betriebswirtschaftliche

Mehr

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs Flexibel, praxisorientiert und mit attraktiven Anerkennungen 2 3 Fördern Sie Ihre Karriere durch einen akademischen Abschluss! Unser Bachelor-Konzept,

Mehr

Master Prozess- und Projektmanagement

Master Prozess- und Projektmanagement Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Duales Studium Wirtschaft Technik Master Prozess- und Projektmanagement Dualer weiterbildender Studiengang in Teilzeit

Mehr

SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA)

SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA) WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA) ACQUIN systemakkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst

Mehr

hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg

hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg Agenda Die Hochschule Das Masterprogramm Historie 1980 1990 2001 2004 Betriebswirtschaft und Fremdsprachen

Mehr

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den MBA-Studiengang International Management (Full-Time)

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den MBA-Studiengang International Management (Full-Time) Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den MBA-Studiengang International Management (Full-Time) Stand: 01. April 2015 Aufgrund von 32 Abs. 3 Satz 1 in Verbindung mit 19 Abs. 1 Satz 2 Nr. 9 des

Mehr

39 Bachelorstudiengang International Business Management

39 Bachelorstudiengang International Business Management 9 Bachelorstudiengang International Business () Im Studiengang International Business umfasst das Grundstudium zwei, das Hauptstudium fünf. () Für den erfolgreichen Abschluss des Studiums sind 0 (ECTS)

Mehr

Masterstudiengang Marktorientierte Unternehmensführung (M.Sc.)

Masterstudiengang Marktorientierte Unternehmensführung (M.Sc.) Masterstudiengang Marktorientierte Unternehmensführung (M.Sc.) by Your Future Our Master Warum Marktorientierte Unternehmensführung? Argumente für das Studium Vernetzung mit konkreten Praxisinhalten Befähigt

Mehr

Starte durch mit einem dualen Studium bei IBM

Starte durch mit einem dualen Studium bei IBM Die Wege nach oben stehen offen Starte durch mit einem dualen Studium bei IBM Das Studium an der Dualen Hochschule und die IBM Deutschland als Ausbildungspartner IBM Corporation 2009 Agenda Wissenswertes

Mehr