Hochschule München. Erfahrungsbericht. Über die Erfahrungen während eines Auslandssemesters an der französischen Riviera

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hochschule München. Erfahrungsbericht. Über die Erfahrungen während eines Auslandssemesters an der französischen Riviera"

Transkript

1 Hochschule München Erfahrungsbericht Über die Erfahrungen während eines Auslandssemesters an der französischen Riviera Isabelle Zarnitz

2 Inhalt Die Vorbereitung... 2 Die Ankunft... 3 Das Studium... 3 Die Organisation... 4 Das Rahmenprgramm... 5 Die Nachbereitung... 6 Das Resümee... 6

3 In der Schule lernt man, dass sich ein Zitat am Anfang einer jeden Arbeit empfiehlt. Nicht zu jedem Thema findet man aber ein Passendes. In diesem Fall war das zum Glück anders: Ein [Auslandssemester] ist wie eine Fahrt mit der Achterbahn. Zuerst will man unbedingt damit fahren und ist sehr fasziniert von der Vorstellung, dann geht es schnell. Man muss einsteigen und dann kommen die ersten mulmigen Gefühle. Dann gibt es Hochs und Tiefs. Aber es wechselt dann sehr schnell. Am Ende ist man ein bisschen traurig, dass es schon vorbei ist, ein bisschen stolz, dass man es überlebt hat, erfreut wieder festen Boden unter den Füßen zu haben und eigentlich würde man am liebsten sitzen bleiben und noch mal fahren. (ausgetauscht.de). Diesen Vergleich habe ich im Internet gefunden und ich muss sagen, er umschreibt die Erfahrungen, die ich während meines Semesters in Nizza an der französischen Côte d Azur gemacht habe, sehr genau. Die Vorbereitung Bereits vor Beginn meines Studiums stand für mich fest, dass ich mindestens ein Semester im Ausland verbringen möchte. Auf der einen Seite wollte ich damit meine interkulturelle Kompetenz in der Praxis weiter vertiefen, auf der anderen Seite wollte ich mich auch persönlich weiterentwickeln. Meine Entscheidung für die Hochschule München hing maßgeblich von den Möglichkeiten, ein Auslandssemester ins Studium integrieren zu können, ab. Bereits im zweiten Semester habe ich begonnen, Informationsveranstaltungen, die von der FK 10 und der Hochschule München zum Thema Auslandssemester angeboten wurden, zu besuchen. Dort und auch von einer Freundin habe ich erfahren, dass die EU solche Semester in Form einer Erasmusförderung unterstützt. Diese Information in Verbindung mit dem Hinweis, dass man für ein Auslandssemester mindestens mit doppelt so hohen Kosten wie für ein Semester in München rechnen soll, haben mir die Entscheidung für ein Semester im europäischen Ausland erleichtert. Im dritten Semester stand dann der eigentliche Bewerbungsprozess an. Zuerst musste ich mich für die Teilnahme am Erasmus-Programm bewerben und angeben, an welche Partnerhochschulen ich am liebsten gehen würde. Nachdem ich bis Mitte Januar noch zum Praktikum in Amsterdam, Niederlande, war, schieden leider schon alle Hochschulen aus, bei denen um diese Zeit bereits das Sommersemester beginnt. Da ich in der Schule Französisch gelernt hatte, entschied ich mich dann für zwei französische Business Schools und eine schwedische Universität. Zum Glück bekamen in meinem Semester so gut wie alle Bewerber ihre Erstwahl zugeteilt und ich durfte damit ein Semester an der IPAG Business School in Nizza, Frankreich, studieren. Der zweite Bewerbungsprozess beinhaltete dann die Bewerbung an der Schule selbst. In meinem Fall musste ich einen Lebenslauf, ein Learning Agreement, Passkopien, Krankenversicherungskartenkopien und einiges mehr einreichen. Anfang November hatte ich dann die endgültige Zusage und konnte mich auf die Suche nach einer Wohnung machen. Von der Koordinatorin an der IPAG, Caroline Ferrero, hatten wir einige Angebote und die Adresse einer Agentur erhalten, die sich auf die Vermietung an Studenten spezialisiert hat. Dort habe ich dann auch ein Zimmer direkt in der Nähe der Schule zu einem Nizza-typischen Preis gefunden und konnte das dann auch superschnell und einfach reservieren. Auf die Prämie für die Agentur bekam ich als IPAG Studentin ein paar Prozent Rabatt.

4 Die Ankunft Eine Woche nach dem Ende meines Praxissemesters in Amsterdam machte ich mich dann vom kalten und verschneiten München aus auf den Weg nach Nizza. Dort wurde ich von Sonne und Wärme empfangen. Meine Wohnung hatte ich ja bereits im Vorhinein reserviert. Nach einer Nacht im Hotel (die Agentur ist nur unter der Woche geöffnet) nahm ich am Montag, nachdem ich noch die notwendige Hausratsversicherung bei der Agentur abgeschlossen hatte, meine Wohnung in Empfang und war wirklich positiv überrascht. Es war wirklich fast alles Notwendige vorhanden und vor allem war es sehr sauber und alles funktionstüchtig. Auch die Lage war wirklich gut, fünf Minuten zu Fuß zur Hochschule und in die Stadt. Auch zwei Supermärkte waren gleich in der Nähe. Außerdem sollten sich in den folgenden Monaten Klingel und Briefkasten noch als luxuriöse Ausstattung herausstellen. Jetzt blieben mir noch zwei Tage bis zu Einführungsveranstaltung an der Uni. Ich nutzte diese Tage um das wunderschöne Nizza ein bisschen zu erkunden und bei Orange Internet zu besorgen. Dieser Anbieter stellte sich im Nachhinein leider als einer der schlechtesten und teuersten heraus. Mit dem Internet-USB-Stick konnte ich abgesehen von der instabilen Verbindung und den hohen Kosten nicht einmal Skypen. Zum Glück gab es in der Hochschule WLAN so dass ich dort dann ab und zu Skypen konnte. Andere Möglichkeiten für kostenloses WLAN sind McDonalds oder Nice Etoile. Die Kosten für die Handykarte waren auch relativ hoch, vor allem weil die Guthaben für eine Prepaidkarte nur relativ kurze Zeit gültig sind. Der Vorteil war allerdings, dass ich mit dieser Karte auch ins Ausland telefonieren konnte, das wäre mit allen günstigeren Angeboten nicht möglich gewesen. Außerdem war in der Dichtung der Dusche ein kleines Loch, durch das Wasser kam. Meine Agentur schickte mir zum Glück noch am selben Tag Handwerker vorbei, die dieses Problem schnell und unkompliziert behoben. Das Studium Die Einführungsveranstaltung fand an einem Vormittag in der Schule statt. Wir konnten uns unsere Immatrikulationsbescheinigung abholen (die Studentenausweise sollten wir erst später bekommen), mussten unsere Kurswahl bestätigen, wurden mit Hilfe eines kurzen Tests in Gruppen für die verpflichtenden Französischvorlesungen eingeteilt, bekamen die vorläufigen Stundenpläne und unsere Zugangsdaten zu den PCs und dem Intranet. Außerdem lernten wir zum ersten Mal die anderen Erasmusstudenten kennen. Da sich zwei Kurse, für die ich mich im Vorhinein entschieden hatte, beinahe jede Woche überschnitten, wählte ich noch einmal um. Das war nach Absprache mit München auch kein Problem. Allgemein waren die Kurse im Vergleich zu den Vorlesungen in München recht klein. Außerdem wurde viel in Gruppen gearbeitet. In manchen Kursen, vor allem in denen aus dem dritten Jahr, wurde dann in den Tutoriumsstunden an diesem Gruppenprojekt gearbeitet. In den anderen Fächern ergänzte die Gruppenarbeit den Frontalunterricht. In manchen Fächern musste auch eine Lektüre gelesen werden, die meist nicht einfach zu besorgen war, da die Bibliothek sehr klein ist und man die Bücher dort nur für maximal eine Woche ausleihen kann. Außerdem ist englischsprachige Literatur in Frankreich auch in Buchläden wie fnac und über Amazon nur schwer bis gar nicht zu bekommen. In dem einen Kurs aus dem dritten Jahr, den ich belegt habe, mussten wir in den Turorien als Gruppe dann an einem konkreten Projekt, für das wir einen Businessplan für unser eigenes Geschäft in Nizza aufstellten, arbeiten. Die Endnote setzte sich dann allgemein aus Anwesenheit, Unterrichtsbeteiligung, der Note in der letzten Prüfung und meist dem Ergebnis aus einem Midterm-Test zusammen. Die Noten wurden dann im Intranet bekanntgegeben.

5 Der Französischtest am ersten Tag enthielt drei Seiten mit Fragen in ansteigendem Niveau. Je nachdem, wie viele Fragen man wie gut beantwortet hatte, kam man in eine Der Gruppen von eins (Anfänger) bis sechs (Profi). Anfangs landete ich überaschenderweise in Gruppe sechs, wechselte nach einer Stunde allerdings in Gruppe fünf, da in Gruppe sechs vorwiegend Literatur auf hohem Niveau besprochen werden sollte und ich vor allem Sprechpraxis trainieren wollte, nachdem das in der Schule ein wenig kurz kam. In Gruppe fünf war ich dafür genau richtig. Die Stundenpläne ändern sich jede Woche und das auch ziemlich kurzfristig. Die Bekanntgabe erfolgt dann über das Intranet, wo auch die aktualisierten Stunden- und Raumpläne sowie aktuelle Mitteilungen zum Bespiel zu Veranstaltungen und ein Archiv mit (Sekundär)Literatur und Artikeln zu verschiedenen Themen zu finden sind. Im Zweifel haben Caroline und Camille im International Relations-Büro für Fragen und Anliegen jeder Art. Die Organisation Außerhalb des Studiums gibt es natürlich auch ein paar Dinge, um die man sich kümmern sollte: Da man in Frankreich ohne ein französisches Konto nicht sehr weit kommt, hat die Hochschule eine Infoveranstaltung mit einer Beraterin der LCL Bank in Nizza organisiert. Wir konnten da unsere persönlichen Daten einschließlich Mietvertrag und Personalausweiskopie abgeben. Ein paar Tage konnten wir dann persönlich den bereits fertigen Vertrag unterschreiben und hatten somit ein sehr preiswertes französisches Konto. Damit konnten wir uns dann zum Beispiel für das VeloBlue anmelden oder das sogenannte CAF beantragen. Das ist eine Art Wohngeld, das auch ausländische Studenten beantragen können. Im Internet kann man sich das Formular herunterladen und vorausberechnen lassen, wie viel man abhängig von Quadratmetern und in der Wohnung lebenden Personen bekommen würde. Zusätzlich zu diesem Formular braucht man dann wieder eine Kopie des Mietvertrages, eine französische Kontoverbindung, eine internationale oder zumindest ins Französische übersetzte Geburtsurkunde, einen Nachweis für die verpflichtende Krankenversicherung und eine Kopie des Personalausweises. Zum Glück konnte ich die Unterlagen in der Hochschule abgeben. Dort wurden sie noch einmal gecheckt und dann an die CAF-Stelle weitergegeben. Die weitere Verarbeitung dauert dann aber leider sehr lange. Ein weiterer Punkt, den ich gerne an dieser Stelle noch erwähnen möchte, ist der öffentlich Nahverkehr: Das Busnetz, in Verbindung mit einer Tramlinie, ist wirklich sehr gut. Eine Fahrt kostet 1,50, egal wann man wie weit man fährt. Es gibt aber auch Monats- oder 10er- Karten, da ist die einzelne Fahrt dann günstiger. Ein solches Einzelticket ist dann ca. 75 Minuten inklusive Umstieg gültig. Zum Flughafen fahren zwei Expressbuslinien (6 pro Fahrt) und eine normale Nahverkehrslinie (1,50 /Fahrt). Es gibt zum Glück auch eine Zugverbindung von Nice Ville aus. Man fährt bis Nice-Saint Augustin. Von dort sind es dann noch 10 Minuten zu Fuß zum Terminal. Von Terminal zwei starten dort internationale Flüge, von Terminal eins die innerfranzösischen Flüge. Zu den wichtigsten Orten rund um Nizza fahren neben Zügen auch Busse. Leider fahren an hohen französischen Feiertagen wie 1. Mai oder 14. Juli überhaupt keine Busse und die Haltestellen sind durch die Einbahnregelungen in der ganzen Stadt manchmal etwas verwirrend bezeichnet. Alles in allem ist aber alles recht übersichtlich und gut erreichbar.

6 Das Rahmenprgramm Natürlich habe ich in meinem Semester an der Côte d Azur nicht ausschließlich über Büchern gesessen. Ziemlich am Anfang haben zwei ausländische Studenten, die schon ein Semester in Nizza waren, eine Party organisiert. Leider war es noch nicht warm um am Strand zu feiern. Wir sind deshalb auf die Wohnung ausgewichen. Die Party war dann wirklich gut besucht und eine optimale Gelegenheit, erste Bekanntschaften zu knüpfen. Von der Hochschule aus wurde ein Ausflug zu einer Schokoladenfabrik organisiert und gegen Ende, als Startschuss für die Prüfungsphase, gab es für die internationalen Studenten noch einen Barbecue. Die meisten Freizeitaktivitäten aber haben wir uns selbst organisiert. Sehr hilfreich war dabei eine Gruppe in Facebook, in der fast alle aktiv waren. Es fanden sich immer wieder Gruppen zusammen Nizza zu erkunden oder um nach Antibes, Cannes, Monaco, Grasse, Eze, Saint Jean oder Villefranche zu fahren. Meine persönlichen Highlights waren das MAMAC, das sogar kostenlos ist, die sogenannte Crypte, eine Ölmühle ein bisschen am Rand der Stadt sowie natürlich das Negresco und der Schlosshügel. Definitiv lohnenswert ist der Besuch des Observatoriums. Die Führungen dort sind alle auf Französisch und man muss sich vorher über die Internetseite anmelden. Interessant war auch der Besuch der russischorthodoxen Kirche und der Besuch des Klostergartens. Vom Mont Boron hat man außerdem einen wunderschönen Blick über die Baie des Anges und Nizza auf der einen und Villefranche auf der anderen Seite. Auch Villefranche und vor allem auch Eze sind definitiv mehr als einen Besuch wert. Villefranche ist ein weiteres malerisches Örtchen in der Nachbarbucht von Nizza und in Eze gibt es einen wunderschönen Garten und man kann von Eze Village nach Eze sur mer wandern und dann den wunderbaren Sandstrand genießen. Antibes ist vor allem bekannt für den größten und teuersten Yachthafen Europas sowie das Picassomuseum und die Absinthbar, die etwas versteckt am Markt zu finden ist. Cannes ist vor allem teuer und hat außer der großen Strandpromenade, die der in Nizza stark ähnelt eigentlich wenig zu bieten. Der Glamour kommt erst zum Festival de Cannes in die Stadt. Monaco ist mit dem Casino und dem Palast definitiv einen Besuch wert. Der Charakter des kleinen Staates lässt sich wirklich nur sehr schwer mit dem in Nizza vergleichen. Wer sich für Parfum interessiert, ist in Grasse genau richtig. Die drei großen und traditionsreichen Parfümerien Galimard, Molinard und Fragonard bieten kostenlos Führungen in allerlei verschiedenen Sprachen durch die Produktionsstätten an. Anschließend kann man in den Shops Eau de Parfum, Eau de Toilette und andere Kosmetikartikel kaufen. Vor allem aber die Parfums sind wirklich preiswert. Vielfach kann man auch die Düfte bekannter Marken günstig kaufen. Die Namen sind dort natürlich anders, aber fragen lohnt sich auf jeden Fall. Von Saint Jean aus kann man entlang der Küste um das Cap Ferrat laufen. Sehr gefragt war auch gemeinsam Ausgehen in Nizza, Picknick am Strand oder Volleyball spielen in Antibes. Als Bar ist bei Ausländern in Nizza war allem das Wayne s in der Altstadt beliebt. Aber auch das Akathor am Cours Saleya und der High Club an der Promenade waren beliebt Treffpunkte. Auch die großen Partynächte in Monaco und Cannes haben wir mittels dieser Gruppe organisiert. Diejenigen, die es etwas ruhiger angehen wollten, trafen sich, sobald es wärmer wurde, dann am Strand erst zum Schwimmen oder Klippen springen und dann zum Picknicken. War es für einen Strandbesuch zu kalt oder zu regnerisch, traf man sich auch des öfteren in einem der Emilie s Cookies Cafés. Die Atmosphäre dort erinnert an das Wohnzimmer zu Hause und die Cookies, Kaffees, Shakes, Salate und Quiches sind einfach super lecker.

7 Die Nachbereitung Die Nachbereitung bestand zunächst einmal daraus, alle organisatorischen Dinge zu regeln. Dazu gehörten noch in Frankreich natürlich die Rückgabe der Wohnung und die Auflösung des Kontos. Wieder in Deutschland ging es dann vor allem um das Ausfüllen der restlichen nötigen Unterlagen für die Hochschule und das Verfassen dieses Berichts. Zum Glück ging die Korrektur der Abschlussprüfungen für französische Verhältnisse sehr schnell und ich konnte die Noten recht bald im Internet einsehen. Da ich nach diesem Semester zur Überbrückung der durch die anderen Semesterzeiten in Nizza extralangen Semesterferien noch ein Praktikum in Amsterdam mache, lässt die endgültige Rückkehr noch ein wenig auf sich warten. Aber auch so habe ich eine Weile gebraucht, um wirklich zu realisieren und zu akzeptieren, dass dieses Semester jetzt endgültig vorbei ist. Aber zum Glück gibt es ja Fotos, Facebook und Skype. Außerdem haben mich in Amsterdam einige von denen, die ich in Nizza kennengelernt habe, besucht und wir konnten die Zeit, die wir dort hatten, noch ein bisschen verlängern. Von anderen, die ich in Nizza kennen gelernt habe, weil sie im Semester zuvor da waren und ihre Mitstudenten aus der Zeit nochmal in Nizza besuchen wollten, habe ich gehört, dass es doch einige Zeit dauert, bis man sich zu Hause wieder richtig eingelebt hat, selbst wenn man nur vier Monate weg war. Eine weitere Erfahrung, die nicht nur ich gemacht habe, ist die, dass der Kontakt zu manchen Freunden in dieser Zeit komplett eingeschlafen ist, zu anderen hat er sich einfach ein bisschen verändert. Auch das zu Akzeptieren hat bei mir eine Weile gedauert, aber letztendlich war das bereits vorher klar. Das Resümee Am Ende meines Semesters ziehe ich ein ausschließlich positives Fazit: Ich habe gelernt, mich in einem anderen Land in einer anderen Sprache zurechtzufinden. Natürlich war das nicht immer einfach und sofort von Erfolg gekrönt, vor allem auch aufgrund der kulturellen Unterschiede zwischen Deutschland und Frankreich, die sich natürlich auch in der Kommunikation äußern. Am Ende konnte ich aber trotzdem jedes auftretende Problem erfolgreich lösen und meine Sprachkenntnisse so natürlich auch verbessern. Außerdem habe ich gelernt, dass Franzosen gewisse Dinge einfach lockerer sehen und man mit deutscher Pünktlich-, Gründlich- und Genauigkeit manchmal auf Unverständnis, oft aber auch auf Bewunderung und Dankbarkeit stößt. Zum Teil hat mich diese Lockerheit und vor allem die Höflichkeit der Menschen beeindruckt. Die meisten waren wirklich hilfsbereit und zeigten Verständnis für Fragen. Ein weiterer wichtiger Punkt sind für mich die internationalen Kontakte, die ich knüpfen konnte. Auch wenn der Sprachen- und Kulturenmix manchmal anstrengend war, da man auf der einen Seite natürlich in einer Fremdsprache nicht immer alles so ausdrücken kann, wie man gerne möchte, auf der anderen Seite auch Dinge wie zum Beispiel Begrüßung und Verabschiedung von Kultur zu Kultur unterschiedlich gehandhabt werden und dann oft ein ziemlich lustiger Mix aus verschiedenen Ritualen entsteht, habe ich unglaublich viel über andere Länder und vor allem Toleranz gegenüber anderen Sichtweisen gelernt. Ich denke, dass mir vor allem das in einer immer globalisierteren Welt helfen wird. Viele der Menschen, die ich getroffen habe, habe ich sehr liebgewonnen und hoffe, dass der Kontakt auch über das Semester hinaus bestehen bleibt.

ERASMUS - Erfahrungsbericht

ERASMUS - Erfahrungsbericht ERASMUS - Erfahrungsbericht University of Jyväskylä Finnland September bis Dezember 2012 Von Eike Kieras 1 Inhaltsverzeichnis Auswahl des Landes und Bewerbung... 3 Planung... 3 Ankunft und die ersten Tage...

Mehr

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Heimathochschule: Fachhochschule Dortmund Gasthochschule: Sup de Co La Rochelle (ESC), Frankreich Zeitraum: 01.Sept.2011-22.Dez.2011 Studienfach: International

Mehr

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Vorbereitung Nach einem Informationsabend der Universität Trier im Jahr 2010, entschied ich mich am Erasmus Programm teilzunehmen. Ich entschied mich für

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Entscheidung Mein Auslandssemester habe ich an der Estonian Business School in Tallinn absolviert. Viele meiner

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 UNIVERSITÄT KASSEL Erfahrungsbericht ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 Erfahrungsbericht Seite I Inhaltsverzeichnis 1 Vorbereitung... 1 2 Anreise...

Mehr

Erfahrungsbericht. Vorgeschichte. Die Vorbereitung. Land: Frankreich. Stadt: Paris. Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011

Erfahrungsbericht. Vorgeschichte. Die Vorbereitung. Land: Frankreich. Stadt: Paris. Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011 Erfahrungsbericht Land: Frankreich Stadt: Paris Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011 Vorgeschichte Die Idee für das Thema meiner Masterarbeit Die französische Nouvelle Vague und deren Beziehung zum Pariser

Mehr

Erfahrungsbericht über meinen ERASMUS-Aufenthalt an der Université Paul Valery Montpellier 3 im Wintersemester 13/14.

Erfahrungsbericht über meinen ERASMUS-Aufenthalt an der Université Paul Valery Montpellier 3 im Wintersemester 13/14. Erfahrungsbericht über meinen ERASMUS-Aufenthalt an der Université Paul Valery Montpellier 3 im Wintersemester 13/14. Vorbereitung Bei der Vorbereitung eines ERASMUS-Aufenthaltes muss man sich früh genug

Mehr

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Studiengang an der DHBW: BWL International Business Zeitraum: 10.09.2010 bis 10.01.2011 Kurs an der ARU: Visiting

Mehr

Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien

Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien Zwei Auslandsemester in Weingarten Name: Hernán Camilo Urón Santiago Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Studienfach:

Mehr

Université Catholique de Lille WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Université Catholique de Lille WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik Université Catholique de Lille WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden

Mehr

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium/ praktikum A. Angaben zur Person Name: Vorame: Email: Schmalkalt Susanne susi.sm@hotmail.de B. Studium Studienfach: Semsterzahl (zu Beginn des Auslandsaufenthaltes):

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Im Wintersemester 2012/13 habe ich ein Auslandssemester an der Marmara Universität in Istanbul absolviert. Es war eine

Mehr

Erfahrungsbericht. Ursula Verónica Krohmer Walker

Erfahrungsbericht. Ursula Verónica Krohmer Walker Erfahrungsbericht Ursula Verónica Krohmer Walker Email Adresse: Heimathochschule: Gasthochschule: ukakrohmerw@hotmail.com Deutsches Lehrerbildungsinstitut Wilhelm von Humboldt Pädagogische Hochschule Heidelberg

Mehr

Erfahrungsbericht. Vorbereitung

Erfahrungsbericht. Vorbereitung Erfahrungsbericht Name: Katsiaryna Matsulevich Heimathochschule: Brester Staatsuniversität namens A.S. Puschkin Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten E-Mailadresse: kitsiam16@gmail.com Studienfach:

Mehr

Erfahrungsbericht. Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de. Jahrgang: WS 2005 / 06. Waterford Institute of Technology.

Erfahrungsbericht. Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de. Jahrgang: WS 2005 / 06. Waterford Institute of Technology. Erfahrungsbericht Name: Vorname: E-Mail-Adresse: Messmer Katharina Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de Heimathochschule: Studienfach: Studienziel: Semester: Fachhochschule Reutlingen Außenwirtschaft

Mehr

Studieren im Paradies. - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara. Isla Vista, UCSB, Santa Barbara

Studieren im Paradies. - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara. Isla Vista, UCSB, Santa Barbara Studieren im Paradies - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara Wer? Julian Kaiser Wann? Spring 2012 Wo? Isla Vista, UCSB, Santa Barbara Welches Semester?

Mehr

Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht über ein Auslandssemester in Warschau im Sommer 2013

Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht über ein Auslandssemester in Warschau im Sommer 2013 Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht über ein Auslandssemester in Warschau im Sommer 2013 Name Vorname Studienfach Gastuniversität Gastland Aufenthaltsdauer (Monat/Jahr Monat/Jahr) Kahl Sandra Ökologie,

Mehr

ERASMUS Erfahrungsbericht. University of Oulu, Finland - Spring 2013

ERASMUS Erfahrungsbericht. University of Oulu, Finland - Spring 2013 ERASMUS Erfahrungsbericht University of Oulu, Finland - Spring 2013 Univerität von Oulu Vorbereitungen in Deutschland Die Vorbereitungen für das Auslandssemester von Januar bis Mai 2013, fingen im Mai

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener Erfahrungsbericht Auslandsstudium Wilfrid Laurier University Fall Term 2009 Tabea Wagener Vorbereitung Allgemeines Die WLU ist eine Partneruniversität der Philipps-Universität Marburg, daher liefen die

Mehr

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011 Copenhagen University College of Engineering International Business Semester Ich war im Sommersemester 2011 im wunderschönen Kopenhagen und

Mehr

Université de Franche-Comté (Besançon) ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Université de Franche-Comté (Besançon) ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik Université de Franche-Comté (Besançon) ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden

Mehr

E R A S M U S I N S P A N I E N

E R A S M U S I N S P A N I E N E R A S M U S I N S P A N I E N Aufenthalt an der Universidad de Huelva, Februar bis Juni 2010 Anreise: Wir drei Mädels sind nach der ersten Prüfungswoche an der PH Feldkirch von München nach Sevilla geflogen.

Mehr

Fragebogen. Community of International Business Students e.v.

Fragebogen. Community of International Business Students e.v. Fragebogen Community of International Business Students e.v. 1. Unterbringung Wo bist du gemeldet?!ich bin in Aachen gemeldet Wann sollte man mit der Wohnungssuche beginnen? Wie hast du gesucht?!man sollte

Mehr

Erfahrungsbericht Warsaw School of Economics (SGH) Master Double - Degree 2014/15

Erfahrungsbericht Warsaw School of Economics (SGH) Master Double - Degree 2014/15 !!! Erfahrungsbericht Warsaw School of Economics (SGH) Master Double - Degree 2014/15 murat.nuruldaev@hotmail.com Murat Nuruldaev - 8. Juli 2015 Vorbereitung Nach der Einreichung meiner Bewerbungsunterlagen

Mehr

Valdosta State University WS 2010/2011

Valdosta State University WS 2010/2011 Valdosta State University WS 2010/2011 Vorbereitung Anfang 2010 habe ich beschlossen ein Auslandssemester in den USA zu absolvieren. Motivation hierfür war für mich vor allem Erfahrung im Ausland zu sammeln

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien. Studentin: Carola Pritsching

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien. Studentin: Carola Pritsching Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien Studentin: Carola Pritsching Heimatuniversität: Julius-Maximilians-Universität Würzburg Studiengang:

Mehr

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de León, Spanien SS 2009

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de León, Spanien SS 2009 Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de León, Spanien SS 2009 Die Stadt León: Fangen wir einmal ganz von vorne an: - Du machst ein Auslandssemester? Wo willst du denn studieren?

Mehr

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 Transkription Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 M. N.: Guten Tag! Ich bin Miina aus Estland und meine Heimatuniversität hat mich schon als Erasmus-Studentin

Mehr

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013 1. Vorbereitung Wie zur Anmeldung für alle Erasmus-Universitäten habe ich mich über das Erasmus-Büro des Fachbereichs Rechtswissenschaft beworben.

Mehr

Erfahrungsbericht über unser Auslandssemester an der Dublin Business School

Erfahrungsbericht über unser Auslandssemester an der Dublin Business School Erfahrungsbericht über unser Auslandssemester an der Dublin Business School Zeitraum: Januar April 2015 Die Dublin Business School liegt mitten im Zentrum Dublins und hat mehrere Standorte, die sich aber

Mehr

kulturelle Gründe Freunde im Ausland berufliche Pläne eine neue Umgebung europäische Erfahrung andere: Vertiefung von Sprachkenntnissen

kulturelle Gründe Freunde im Ausland berufliche Pläne eine neue Umgebung europäische Erfahrung andere: Vertiefung von Sprachkenntnissen ERASMUS-SMS-Studienbericht Dieser Bericht über Ihre Erfahrungen bietet für das ERASMUS-Programm wertvolle Informationen, die sowohl zukünftigen Studierenden nützen, als auch zur ständigen Verbesserung

Mehr

Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Inhalt

Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Inhalt Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Inhalt 1. Vorbereitung und Organisation 1.1. Bewerbung 1.2. Kosten und Finanzierung 1.3. Weitere Unterlagen 2. Ankunft

Mehr

AUSLANDS SEMESTER BERICHT

AUSLANDS SEMESTER BERICHT AUSLANDS SEMESTER BERICHT AUCKLAND, NEUSEELAND Mein Auslandssemester in Auckland, Neuseeland habe ich im 6. Semester gemacht, von den 22. Juli 2013 bis 22. November 2013 an der UNITEC Institute of Technology.

Mehr

Deutschkolleg - Zentrum zur Studienvorbereitung

Deutschkolleg - Zentrum zur Studienvorbereitung 留 德 预 备 部 Deutschkolleg -Zentrum zur Studienvorbereitung Zhangwu Lu 100, 200092 Shanghai Tel: 021-6598 2702, Fax: 021-6598 7986 email: deutsch-kolleg@mail.tongji.edu.cn, http://dk.tongji.edu.cn Erfahrungsberichte

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Ingolstadt Studiengang und -fach: Luftfahrttechnik In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2. In welchem

Mehr

Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering

Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering Auslandsaufenthalt vom 01.02.2010 bis 28.05.2010 1 1. Bewerbungsprozedere Die Bewerbung für ein Auslandssemester

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS in Alicante 2011/12

Erfahrungsbericht ERASMUS in Alicante 2011/12 Erfahrungsbericht ERASMUS in Alicante 2011/12 1. Ein Auslandssemester in Alicante bedeutet eine spannende und erlebnisreiche Zeit erleben zu können und diese sollte vorab gut organisiert sein. Nachdem

Mehr

Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden

Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden Eins schon mal vorab wenn du dir unsicher bist, ob du ein Auslandssemester absolvieren sollst oder nicht - sage ich dir eins: ES WIRD DIE BESTE ERFAHRUNG

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester an der. in Brisbane, Australia

Erfahrungsbericht Auslandssemester an der. in Brisbane, Australia Erfahrungsbericht Auslandssemester an der in Brisbane, Australia Kontakt: Student: Viktoria Zott Universität: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Studiengang: Master in Marketing Weitere

Mehr

Erfahrungsbericht. University of California Santa Barbara (UCSB)

Erfahrungsbericht. University of California Santa Barbara (UCSB) Erfahrungsbericht University of California Santa Barbara (UCSB) Zeitraum: winter quater 2008 (02. Jan 29. März) Name: Studiengang: Kurs: Departments an der UCSB: Belegte Kurse: Natalie Kaminski kaminskn@ba-loerrach.de

Mehr

Lesen Sie sich auch die Erfahrungsberichte der ehemaligen Programmteilnehmer durch, viele Ihrer Fragen werden dort bereits beantwortet.

Lesen Sie sich auch die Erfahrungsberichte der ehemaligen Programmteilnehmer durch, viele Ihrer Fragen werden dort bereits beantwortet. SCHRITT FÜR SCHRITT ANLEITUNG AUSLANDSSEMESTER Zu dem Abenteuer Auslandsstudium gehört, dass Sie nicht jede Einzelheit bis ins Detail planen können. Das ist normal und auch gut so. Trotzdem können Sie

Mehr

Erasmus-Erfahrungsbericht Kopenhagen SoSe 2012

Erasmus-Erfahrungsbericht Kopenhagen SoSe 2012 Erasmus-Erfahrungsbericht Kopenhagen SoSe 2012 Ich verbrachte das Sommersemester 2012 als Austauschstudentin an der Universität Kopenhagen, bevor ich genauer auf bestimmte Aspekte eingehe, möchte ich festhalten,

Mehr

Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13

Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13 Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13 Zunächst möchte ich jeden ermutigen sich für ein Auslandssemester zu bewerben. Das halbe Jahr das ich in Santa Clara

Mehr

Erfahrungsbericht NBU, China 2014

Erfahrungsbericht NBU, China 2014 Kontakt: David Heid, DHBW Stuttgart Campus Horb WIW Jahrgang 2012 w12022@hb.dhbw-stuttgart.de Ningbo University, China WIW Vertiefung ITV im 5. Semester September Dezember 2014 Inhaltsüberblick 1 Vorbereitung

Mehr

Andreas Stöckle. andreasstoeckle@yahoo.de. Studienjahr:

Andreas Stöckle. andreasstoeckle@yahoo.de. Studienjahr: Gastuniversität: Université Joseph Fourier Name: Email Adresse: andreasstoeckle@yahoo.de Studiengang: Wirtschaftsmathematik Studienjahr: 5 Studienland und -ort: Frankreich, Grenoble 1 Als erstes mal, was

Mehr

Erfahrungsbericht zum Auslandssemester an der Universidad de Las Palmas de Gran Canaria WS 2010/2011

Erfahrungsbericht zum Auslandssemester an der Universidad de Las Palmas de Gran Canaria WS 2010/2011 Erfahrungsbericht zum Auslandssemester an der Universidad de Las Palmas de Gran Canaria WS 2010/2011 Ich habe immer gedacht, ich wäre nicht der Typ, der einfach für ein halbes Jahr abhaut. Zudem studiere

Mehr

Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht

Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht Hessen-Massachusetts-Austauschprogramm Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht Sara Kalman Bachelor Studiengang Biotechnologie Hochschule Darmstadt sara.kalman@stud.h-da.de 1 Vorbereitung

Mehr

Université de Rouen WS 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Université de Rouen WS 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik Université de Rouen WS 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden an: Erasmus@romanistik.unigiessen.de

Mehr

UNIVERSITÉ DE ROUEN WS 2011/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

UNIVERSITÉ DE ROUEN WS 2011/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik UNIVERSITÉ DE ROUEN WS 2011/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden an:

Mehr

Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu

Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu Von: Elisa Frey Studiengang: Betriebswirtschaftslehre Semester: WS 09/10 Partnerhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu

Mehr

Erfahrungsbericht: Sprachaufenthalt Lausanne FS 2013

Erfahrungsbericht: Sprachaufenthalt Lausanne FS 2013 Erfahrungsbericht: Sprachaufenthalt Lausanne FS 2013 Persönliches Ich heisse Angela, bin 21 Jahre alt und besuche das Profil V-6 am Institut für Vorschulstufe und Primarstufe an der PH Bern. Nach drei

Mehr

Finanzierung des Auslandsstudiums/ Kosten vor Ort

Finanzierung des Auslandsstudiums/ Kosten vor Ort Seite 2 von 8 Zusage die entsprechenden Dokumente der SNU auch erst recht spät, braucht diese aber z.b. für die Beantragung des Visums. Direkt in Hamburg gibt es ein Konsulat (http://www.korea-hamburg.de).

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT AUS ZÜRICH

ERFAHRUNGSBERICHT AUS ZÜRICH ERFAHRUNGSBERICHT AUS ZÜRICH ROMANA HAUSER ERASMUSSEMESTER 14.9. 17.12.2010 Organisatorische und fachliche Betreuung an der Gasthochschule, Kontakt zu Dozierenden und Studierenden Die Organisation und

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Russland Stadt Kaliningrad Universität Immanuel Kant University Zeitraum WS 2011/12 Fächer in Gießen Russisch, Port, BWL Russisch Sprachkurse, BWL: IT und Fächer im

Mehr

Erfahrungsbericht über ein Erasmus Auslandssemester an der Universidad de la Laguna (Santa Cruz de Tenerife, Spanien)

Erfahrungsbericht über ein Erasmus Auslandssemester an der Universidad de la Laguna (Santa Cruz de Tenerife, Spanien) Erfahrungsbericht über ein Erasmus Auslandssemester an der Universidad de la Laguna (Santa Cruz de Tenerife, Spanien) Dieter Schade Fakultät I V Abteilung Wirtschaft Wirtschaftsinformatik WS 2009/2010

Mehr

LLP/ERASMUS 2011/12 Zeitraum: WS 2011/12. Gastland: Dänemark Gastuniversität: Aalborg University

LLP/ERASMUS 2011/12 Zeitraum: WS 2011/12. Gastland: Dänemark Gastuniversität: Aalborg University LLP/ERASMUS 2011/12 Zeitraum: WS 2011/12 Gastland: Dänemark Gastuniversität: Aalborg University Programm: Erasmus via Fachbereich 11 Geowissenschaften/ Geographie studierte Fächer an Gasthochule: Urban

Mehr

Erfahrungsbericht: University of New Mexico

Erfahrungsbericht: University of New Mexico 2011 2012 Erfahrungsbericht: University of New Mexico Wirtschaftswissenschaft Johannes Heidenreich Inhalt Vor der Abreise... 3 Visum... 3 UNM Brief... 3 Debit Karte... 3 Finanzierung... 3 Kursanerkennung...

Mehr

Checkliste Auslandsstudium

Checkliste Auslandsstudium Checkliste Auslandsstudium Vor dem Aufenthalt 1. Kontaktaufnahme mit dem/der Studiengangskoordinator/In In welches Land soll es gehen? -> Bringe ich die Sprachvoraussetzungen mit? 2. Welche Austauschprogramme

Mehr

FINNLAND. Leben Reisen Studium. Christine Gunia

FINNLAND. Leben Reisen Studium. Christine Gunia FINNLAND 2014 Leben Reisen Studium Christine Gunia Inhalt Vorbereitungen 3 Die Reise 4 Studium 5 Reisebericht 6 Finanzen 7 Es lohnt sich! 8 Links 9 VORBEREITUNGEN Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes,

Mehr

Auslandssemester im Studiengang Maschinenbau (FK03, Hochschule München) im SoSe 2012 an der Politècnica de València (UPV)

Auslandssemester im Studiengang Maschinenbau (FK03, Hochschule München) im SoSe 2012 an der Politècnica de València (UPV) Auslandssemester im Studiengang Maschinenbau (FK03, Hochschule München) im SoSe 2012 an der Politècnica de València (UPV) Ich studiere Maschinenbau an der Fakultät 03 der Hochschule München und habe mich

Mehr

Erfahrungsbericht Ein Semester in Nantes.

Erfahrungsbericht Ein Semester in Nantes. Erfahrungsbericht Ein Semester in Nantes. Melanie Schenk melanie.schenk@hfg-gmuend.de L école de design Nantes Atlantique, France Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd Global Design / Kommunikationsgestaltung

Mehr

Erfahrungsbericht Free-Mover-Aufenthalt an der University of Linköping im WS 2010/11

Erfahrungsbericht Free-Mover-Aufenthalt an der University of Linköping im WS 2010/11 Erfahrungsbericht Free-Mover-Aufenthalt an der University of Linköping im WS 2010/11 (Stephan Joachim, Philipp Jung, Stefan Sproßmann) Dieser Erfahrungsbericht soll einen kleinen Einblick in unser Auslandssemester

Mehr

Erfahrungsbericht zum Auslandssemester an der Hong Kong Polytechnic University

Erfahrungsbericht zum Auslandssemester an der Hong Kong Polytechnic University Erfahrungsbericht zum Auslandssemester an der Hong Kong Polytechnic University Florian Schmidt f.p.schmidt@gmx.net DHBW Mannheim International Business 3. Semester The Hong Kong Polytechnic University

Mehr

Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012

Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012 Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012 Im Wintersemester 2012 habe ich ein Auslandssemester an der San Diego State University gemacht und konnte in den viereinhalb Monaten viele schöne Erfahrungen machen,

Mehr

Über meinen USA Aufenthalt an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh

Über meinen USA Aufenthalt an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh Über meinen USA Aufenthalt an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh Name: Heimathochschule: Gasthochschule: Christian Scheurer Universität Karlsruhe, Baden-Württemberg Carnegie Mellon University,

Mehr

Sprachschule CIC (Collège International Cannes)

Sprachschule CIC (Collège International Cannes) Chili-Sprachaufenthalte.ch Poststrasse 22-7000 Chur Tel. +41 (0) 81 353 47 32 Fax. + 41 (0) 81 353 47 86 info@chili-sprachaufenthalte.ch Sprachaufenthalt Frankreich: Cannes Sprachschule CIC (Collège International

Mehr

ERASMUS-Erfahrungsbericht aus Leuven (SoSe 2006)

ERASMUS-Erfahrungsbericht aus Leuven (SoSe 2006) ERASMUS-Erfahrungsbericht aus Leuven (SoSe 2006) Ich habe ein Semester an der Katholischen Universität Leuven (K.U. Leuven) im Rahmen des ERASMUS-Austauschprogramms studiert. Meine Erfahrungen, persönlichen

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology in Brisbane (Australien)

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology in Brisbane (Australien) Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Queensland University of Technology in Brisbane (Australien) Semester 1 (Februar Juni) 2014 Studiengang: Wirtschaftsinformatik Von Sebastian Kummle Ich hatte mir

Mehr

WELCOME IN FALMOUTH TOM HEGEN

WELCOME IN FALMOUTH TOM HEGEN WELCOME IN FALMOUTH WELCOME IN FALMOUTH FALMOUTH UNIVERSITY KOMMEN UND GEHEN VORBEREITUNG: Um ein Auslandssemester sollte man sich frühzeitig bemühen. Für die Bewerbung in Falmouth ist das Portfolio entscheidend.

Mehr

Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2)

Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Erfahrungsbericht Studiengang: Bachelor BWL Austauschjahr/Semester: HWS 2012 Gastuniversität: University of Queensland Stadt:Brisbane Land:Australien Aus Spam- und Datenschutzgründen werden Name und E-Mail-Adresse

Mehr

Vorbereitung Allgemeine Informationen zur Partnerhochschule

Vorbereitung Allgemeine Informationen zur Partnerhochschule Vorbereitung Die Frage wie viel Vorbereitungszeit man braucht ist schwierig zu beantworten, das muss jeder individuell entscheiden. Dennoch würde ich sagen, dass ein halbes bis ein ganzes Jahr Vorbereitungszeit

Mehr

ERASMUS Auslandssemester in TALLINN (ESTLAND) an der TUT im WS 2011 Kurzbericht hard facts

ERASMUS Auslandssemester in TALLINN (ESTLAND) an der TUT im WS 2011 Kurzbericht hard facts ERASMUS Auslandssemester in TALLINN (ESTLAND) an der TUT im WS 2011 Kurzbericht hard facts Anreise Mit dem Flugzeug von Bremen direkt nach Tallinn mit Ryanair sehr kostengünstig Tallinn besitzt einen eigenen

Mehr

UNIVERSITÉ DE FRANCHE-COMTÉ, BESANÇON ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

UNIVERSITÉ DE FRANCHE-COMTÉ, BESANÇON ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik UNIVERSITÉ DE FRANCHE-COMTÉ, BESANÇON ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden

Mehr

Erfahrungsbericht. Lillehammer University College. über mein Auslandssemester an dem. in Norwegen

Erfahrungsbericht. Lillehammer University College. über mein Auslandssemester an dem. in Norwegen Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an dem Lillehammer University College in Norwegen Jakob Gelz Fachhochschule Schmalkalden Fakultät Informatik Studiengang Multimedia Marketing Januar 2014 Von

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014)

ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014) ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014) von Christina Schneider Master of Education Johannes Gutenberg-Universität Mainz VORBEREITUNG

Mehr

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Name/Alter: Michael, 24 Universität/Stadt: University of Chicago, IL Studienfach: Studium Generale Zeitraum: September 2012 März 2013 Bewerbungsprozess Juni 2013

Mehr

Helikopter-Ausflug ab Monaco

Helikopter-Ausflug ab Monaco Herzlich willkommen in Monaco: 7 Jahrhunderte Monarchie Monaco, der mystische Felsen Das Fürstentum Monaco mit seinem berühmten Felsen liegt ruht zwischen Frankreich und dem Mittelmeer. Das beliebte Gebiet

Mehr

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13 Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne Wintersemester 12/13 Inhalt 1. Vor dem Auslandssemester...3 1.1 Bewerbung...3 1.2 Anreise und Visum...4 1.3 Unterkunft...5 1.4 Kurse wählen...6 1.5 Sonstiges...6

Mehr

Das Studium im Ausland ERFAHRUNGEN UND WISSENSWERTES

Das Studium im Ausland ERFAHRUNGEN UND WISSENSWERTES Das Studium im Ausland ERFAHRUNGEN UND WISSENSWERTES Auslandsstudium und Auslandssemester Will ich ins Ausland? Wohin? Informationen? Voraussetzungen? Kosten? Deadlines? Wann erhalte ich Rückmeldung? Nächste

Mehr

Studienaufenthalt im Ausland

Studienaufenthalt im Ausland Studienaufenthalt im Ausland Erfahrungsbericht Name der Universität: Universidad Politécnica de Madrid Land: Spanien Zeitraum/Jahr des Auslandaufenthaltes: 2013-2014 Partneruniversität: Ja 1. Allgemeines:

Mehr

Universität Göteborg, Wintersemester 2012/2013, Erziehungswissenschaften

Universität Göteborg, Wintersemester 2012/2013, Erziehungswissenschaften Universität Göteborg, Wintersemester 2012/2013, Erziehungswissenschaften Im folgenden Text möchte ich über meine Erfahrungen und mein Studium an der Universität Göteborg berichten und somit künftigen Erasmusstudenten

Mehr

Erfahrungsbericht Bozen 2003/2004

Erfahrungsbericht Bozen 2003/2004 Erfahrungsbericht Bozen 2003/2004 Studienfach Betriebswirtschaftslehre Gastuniversität Freie Universität Bozen / Bolzano Aufenthaltsdauer 15.09.2003 bis 14.06.2004 Akademisches Jahr WS 2003 und SS 2004

Mehr

Universidad de Cádiz WS 09/10 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Universidad de Cádiz WS 09/10 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik Universidad de Cádiz WS 09/10 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden an: Erasmus@romanistik.unigiessen.de

Mehr

ERASMUS ERFAHRUNGS BERICHT (ausformulierte Version)

ERASMUS ERFAHRUNGS BERICHT (ausformulierte Version) LLP/ERASMUS 2012/13 Zeitraum: WS 12/13 Gastland: Frankreich Gastuniversität: Université Lumière 2 Programm: Erasmus via Fachbereich 10 studierte Fächer an Gasthochschule: Romanistik Name:* Email:* Datum:

Mehr

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Korea Maritime Universität (KMU) in Busan / Rep. Korea

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Korea Maritime Universität (KMU) in Busan / Rep. Korea Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Korea Maritime Universität (KMU) in Busan / Rep. Korea Gero Jung 24.06.2013 2 Mein Name ist Gero Jung, Student an der UdS seit 2011. Dank dem Austauschprogramm

Mehr

Erfahrungsbericht ESCE Paris Sommersemester 2012

Erfahrungsbericht ESCE Paris Sommersemester 2012 Erfahrungsbericht ESCE Paris Sommersemester 2012 Maria Hierlmayer maria.hierlmayer@ stud.fh-rosenheim.de Vorbereitungen vor dem Auslandsstudium Anerkennung der Studienleistungen Nachdem man bei der Auswahlsitzung

Mehr

Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma. Florian Helff Fall 2013

Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma. Florian Helff Fall 2013 Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma Florian Helff Fall 2013 Gliederung 1. Die Bewerbungsphase 2. Vorbereitung auf das Semester 3. Das Studium 4. Freizeit & Reisen 5. Nach dem Semester Die

Mehr

ERASMUS-SMS-Studienbericht

ERASMUS-SMS-Studienbericht ERASMUS-SMS-Studienbericht Dieser Bericht über Ihre Erfahrungen bietet für das ERASMUS-Programm wertvolle Informationen, die sowohl zukünftigen Studierenden nützen, als auch zur ständigen Verbesserung

Mehr

To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014

To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014 To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014 Liebe Tutoren, wir freuen uns, dass ihr in diesem Semester die Betreuung eines Austauschstudenten übernehmen werdet. Im Folgenden haben wir für euch eine

Mehr

Erfahrungsbericht Yeditepe Universität Istanbul Wintersemester 2014/15

Erfahrungsbericht Yeditepe Universität Istanbul Wintersemester 2014/15 Erfahrungsbericht Yeditepe Universität Istanbul Wintersemester 2014/15 Ich studiere Jura an der Georg-August-Universität Göttingen. Mein Auslandssemester habe ich an der Yeditepe Universität in Istanbul

Mehr

kulturelle Gründe Freunde im Ausland berufliche Pläne eine neue Umgebung europäische Erfahrung andere:

kulturelle Gründe Freunde im Ausland berufliche Pläne eine neue Umgebung europäische Erfahrung andere: ERASMUS-SMS-Studienbericht Dieser Bericht über Ihre Erfahrungen bietet für das ERASMUS-Programm wertvolle Informationen, die sowohl zukünftigen Studierenden nützen, als auch zur ständigen Verbesserung

Mehr

Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado. Januar Mai 2011. Colorado State University Pueblo

Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado. Januar Mai 2011. Colorado State University Pueblo Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado State University Pueblo Januar Mai 2011 Heimathochschule Gasthochschule Studienfach Studienziel Semester DHBW Stuttgart Colorado State University

Mehr

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Kanada

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Kanada Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Kanada Erstellt von: Johannes Ernst E-Mail: Johannes-Ernst@web.de Dauer des Aufenthaltes: 04.September.2010 bis 23.Dezember.2011 (Wintersemester 2010/11) Heimathochschule:

Mehr

Junge Uni Bielefeld Programme für Schülerinnen & Schüler

Junge Uni Bielefeld Programme für Schülerinnen & Schüler Junge Uni Bielefeld Programme für Schülerinnen & Schüler Universität Bielefeld Postfach 10 01 31 33501 Bielefeld An alle interessierten Schülerinnen und Schüler Dipl.-Kff. Inci Bayındır Dipl.-Päd. Kristina

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der University of Alberta. Fall Term 2012

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der University of Alberta. Fall Term 2012 Jan. 14, 2013 Erfahrungsbericht Auslandssemester an der University of Alberta Fall Term 2012 (mit Felix Stockmann und Maximilian Hertrampf) von Susanne David Diplom Betriebswirtschaftslehre Vertiefung

Mehr

Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko

Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko Heimathochschule: Gasthochschule: Gastfakultät: Studienfach: Studienziel: Semester: Hochschule für Technik Stuttgart Universidad Autónoma de

Mehr

Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht

Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht Name Vorname Studienfach Gastuniversität Gastland Aufenthaltsdauer (Monat/Jahr Monat/Jahr) Einverständniserklärung Soll der Bericht anonym veröffentlicht werden?

Mehr

Erfahrungsbericht. Mohammed Othman. Studiengang: Betriebswirtschaftslehre (BBA) Fakultät IV Wirtschaft und Informatik. Abteilung Wirtschaf

Erfahrungsbericht. Mohammed Othman. Studiengang: Betriebswirtschaftslehre (BBA) Fakultät IV Wirtschaft und Informatik. Abteilung Wirtschaf Erfahrungsbericht WS 2010/2011 Institute of Technology Carlow, Irland Kilkenny Road, Carlow, Ireland Bachelor of Business (Honours) in Marketing Year 3; CW 838 Mohammed Othman Studiengang: Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Mein Auslandspraktikum in Dublin 01.07.2014-25.08.2014

Mein Auslandspraktikum in Dublin 01.07.2014-25.08.2014 2014 Mein Auslandspraktikum in Dublin 01.07.2014-25.08.2014 Vanessa Goethe-Färber MI123 04.11.2014 Bei der Vorbereitung hatten wir Unterstützung von den zuständigen Lehrern des OSZ Louise Schroeder Frau

Mehr