Vorlesung: von Montag, , bis Mittwoch, , Uhr. Emil-Figge-Straße 50, HS 1, Campus Nord Hörsaalgbäude I, Hörsaal 6, Campus Süd

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vorlesung: von Montag, 14.09.2009, bis Mittwoch, 30.09.2009, 14-16 Uhr. Emil-Figge-Straße 50, HS 1, Campus Nord Hörsaalgbäude I, Hörsaal 6, Campus Süd"

Transkript

1 Vorkurs Informatik Prof. Dr. Heinrich Müller Informatik VII Technische Universität Dortmund Informatik VII, Universität Dortmund Vorkurs Informatik, LS VII, WS 2009/ Organisatorisches zum Vorkurs Informatik Vorlesung: von Montag, , bis Mittwoch, , 1416 Uhr EmilFiggeStraße 50, HS 1, Campus Nord Hörsaalgbäude I, Hörsaal 6, Campus Süd Dozent: Prof. Dr. Heinrich Müller, Dipl.Inform. Frank Weichert Übungen: von Dienstag, , bis Mittwoch, , von 1214 Uhr beziehungsweise 1618 Uhr Uhr Uhr Rechnerpool 006 im Kellergeschoss von GB IV, Campus Süd Betreuer: Oliver Horst Daniel Wippler Einteilung der Übungsgruppen nach dieser Vorlesung Testklausur: Dienstag, Uhr Vorkurs Informatik, LS VII, WS 2009/2010 2

2 Organisatorisches zum Vorkurs Informatik Lehrmaterial: Vorkursbuch H. Müller, F. Weichert, Vorkurs Informatik, TeubnerVerlag, 2005 hier und im Buchhandel: Euro ErstsemesterDVD enthält eine Programmierumgebung (Java) zur Installation zuhause enthält noch andere nützliche Information gibt es hier umsonst Übungsblätter enthalten Aufgaben zum Stoff der Vorlesung sollten zuhause gelöst werden und, soweit es Programmieraufgaben sind, bei den Übungen im RechnerPool zum Laufen gebracht werden gibt es hier umsonst Vorkurs Informatik, LS VII, WS 2009/ Zum Vorkurs Zielgruppe: Studienanfängerinnen und anfänger der Informatikstudiengänge und andere Interessierte, die nicht oder nur wenig Informatik in der Schule hatten und mit der Programmierung noch nicht vertraut sind Ziel: Vermittlung von InformatikGrundwissen, das aus der Schule verfügbar sein sollte und das die erfolgreiche Teilnahme an den einführenden InformatikVorlesungen erleichtern soll. Nicht Ziel: Vorwegnahme von konkreten Vorlesungen > in die Vorlesungen gehen Einführung ins Universitätsleben > OPhase der Fachschaft Einführung und Begleitung zum Studium > Mentoring Vorkurs Informatik, LS VII, WS 2009/2010 4

3 Organisatorisches zum Vorkurs Informatik Informationsmaterial: InternetSeite zur Vorlesung: enthält die Übungsaufgaben zum Herunterladen wird Korrekturen zum Buch enthalten wird möglicherweise weitere nützliche Information anbieten Vorkurs Informatik, LS VII, WS 2009/ Zum Vorkurs Inhalt: Teil I: Einführung Teil II: Programmierung Teil III: Algorithmen und Datenstrukturen Teil IV: Vom Programm zum Rechner Vorkurs Informatik, LS VII, WS 2009/2010 6

4 Teil I. Einführung Vorkurs Informatik, LS VII, WS 2009/ Informatik Vorkurs Informatik, LS VII, WS 2009/2010 8

5 Was ist Informatik? Typische Begriffe der Informatik: Information, Informationssysteme, Computer, EDV, Rechner, Programmierung, Programmiersprachen, Software, Hardware, Internet, Textverarbeitung, Computerspiele Definition 1: Informatik ist die Wissenschaft von der systematischen Verarbeitung von Information, besonders der automatischen, mit Hilfe von Computern. Definition 2: Informatik ist die Wissenschaft, Technik und Anwendung der maschinellen Verarbeitung und Übermittlung von Information. Vorkurs Informatik, LS VII, WS 2009/ Was ist Informatik? Information: abstraktes Abbild (Modell) von Objekten der realen Welt Informationserfassung: Abstraktion (Modellbildung) das Wesentliche vom Unwesentlichen trennen Informationsverarbeitung: Algorithmen und Systeme Informatiker(innen) müssen von den Objekten und Vorgängen der realen Welt abstrahieren mit abstrakten Objekten umgehen. Dazu gibt es Methoden ganz praktische, die manchmal aber auch ziemlich mathematisch aussehen können. Vorkurs Informatik, LS VII, WS 2009/

6 Teilgebiete der Informatik Technische Informatik Anwendungen der Informatik Rechnerarchitektur Betriebssysteme Rechnernetze Compiler Programmiersysteme Informationssysteme MenschRechnerInteraktion Algorithmenentwurf SoftwareTechnologie Künstliche Intelligenz Computational Intelligence Modellierung und Simulation Theoretische Informatik Informatik und Gesellschaft Didaktik der Informatik Vorkurs Informatik, LS VII, WS 2009/ Eine grobe Einteilung der Informatik Technische Informatik: Befasst sich mit der inneren Struktur und dem Bau von Computern und allen damit zusammenhängenden technischen Fragen Praktische Informatik: Umfasst die Prinzipien und Techniken der Programmierung Angewandte Informatik: Bildet die Brücke zwischen den Methoden der Informatik und Anwendungsproblemen Theoretische Informatik: Entwickelt mathematische Modelle von Computern und Hilfsmittel zu ihrer präzisen Beschreibung Vorkurs Informatik, LS VII, WS 2009/

7 Literatur P. Rechenberg, G. Pomberger (Hrsg.): InformatikHandbuch, Carl Hanser Verlag, München, Wien, 4. Auflage, 2007 Vorkurs Informatik, LS VII, WS 2009/ Rechnereinführung Übungsrechner an der FI PCs Vorkurs Informatik, LS VII, WS 2009/

8 Übungsrechner am Fachbereich Informatik Vorkurs Informatik, LS VII, WS 2009/ Übungsrechner an der Fakultät für Informatik SunRays mit Server SunRayHardware: Bildschirm, Tastatur, Maus SunRay SunRay SunRay SunRay SunRay SunRay Ausgaberechner Server 1 Server 2 Server 3 Server 4 Vorkurs Informatik, LS VII, WS 2009/

9 Übungsrechner an der Fakultät für Informatik Software: Betriebssystem: Unix (Sun Solaris) Softwaresystem, das den Rechner verwaltet, z.b. die Ausführung von Programmen oder die Verwaltung von Datenbeständen (Dateien) Editor: Emacs oder NetBeans 6.7 SoftwareSystem, das die Eingabe und Bearbeitung von Textdateien erlaubt. JavaProgrammiersystem: Java SE 6 Update 16 SoftwareSystem, das es erlaubt, eigene Programme auf einem Rechner ablaufen zu lassen. Vorkurs Informatik, LS VII, WS 2009/ Übungsplan Vorkurs Informatik WS 2009/ Woche Uhr GB IV, R Uhr GB IV, R Woche Uhr GB IV, R / 2 3 / 4 1 / 2 3 / 4 1/2/3/ Uhr GB IV, R / 6 7 / 8 5 / 6 7 / 8 5/6/7/ Uhr HG I / HS 6 Java vs C++ 3 / 4 Java vs C++ 1 / 2 7 / 8 5 / 6 3. Woche Uhr GB IV, R 006 1/2/3/4 1/2/3/4 1/2/3/4 1/2/3/ Uhr GB IV, R 006 5/6/7/8 5/6/7/8 5/6/7/8 5/6/7/ Uhr HG I / HS 6 Testklausur Vorkurs Informatik, LS VII, WS 2009/

10 Übungen Vorkurs Informatik WS 2009/2010 Vorkurs Informatik, LS VII, WS 2009/ Übungen Vorkurs Informatik WS 2009/2010 Vorkurs Informatik, LS VII, WS 2009/

11 Übungen Vorkurs Informatik WS 2009/2010 HBahn Vorkurs Informatik, LS VII, WS 2009/ Privat: Personal Computer (PC) Laptop/Notebook Vorkurs Informatik, LS VII, WS 2009/

12 Personal Computer (PC) Hardware: Rechner: Gehäuse: Tower (Midi oder Maxi) Prozessor: Intel Core 2 Quad (2,6 GHz) oder AMD Athlon64 X2 Hauptspeicher (RAM): mindestens 4 GB Festplatte: mindestens 600 GB CombiLaufwerk: DVD s & CD s lesen und brennen Graphikkarte: NVidiaGeForce (8er Serie) oder ATI Radeon X/HD Soundkarte: on Board LAN: Gigabit Tastatur und Maus Monitor: mindestens 22 Zoll TFTMonitor Internet: DSL (oder VDSL) Zugang Drucker: (Farb) Tintenstrahldrucker Vorkurs Informatik, LS VII, WS 2009/ Laptop/Notebook Prozessor: Intel Core 2 Duo oder AMD Athlon 64 X2 Hauptspeicher(RAM): mindestens 2 GB Display: 15,4 TFT, Auflösung mindestens 1024x768 (Widescreen) Festplatte: 600 GB CombiLaufwerk: DVD s & CD s lesen und brennen Graphikkarte: NVIDIA GeForce 9300M oder ATI Radeon HD2600 Anschlüsse: LAN, WLAN, USB, PCMCIA, IrDa, Modem, Parallel, Firewire, Bluetooth Vorkurs Informatik, LS VII, WS 2009/

13 Personal Computer (PC) Software (Standard): Betriebssystem: Microsoft Windows Vista, Windows 7, (XP) Editor: Sun NetBeans 6.7, Eclipse, JavaEditor JavaProgrammiersystem: Java SE 6 Update 16 Software (Alternative): Betriebssystem: Linux, z.b. SuSE, KUbuntu, Debian Editor: Sun NetBeans 6.7, Eclipse, XEmacs, JavaProgrammiersystem: Java SE 6 Update 16 Vorkurs Informatik, LS VII, WS 2009/

Vorkurs Informatik. Prof. Dr. Heinrich Müller. Informatik VII Technische Universität Dortmund.

Vorkurs Informatik. Prof. Dr. Heinrich Müller. Informatik VII Technische Universität Dortmund. Vorkurs Informatik Prof. Dr. Heinrich Müller Informatik VII Technische Universität Dortmund http://ls7-www.cs.uni-dortmund.de Informatik VII, TU Dortmund 2011/2012 1 Organisatorisches zum Vorkurs Informatik

Mehr

Prof. Dr. Heinrich Müller. Informatik VII Universität Dortmund. http://ls7-www.cs.uni-dortmund.de. Organisatorisches zum Vorkurs Informatik

Prof. Dr. Heinrich Müller. Informatik VII Universität Dortmund. http://ls7-www.cs.uni-dortmund.de. Organisatorisches zum Vorkurs Informatik (UJlQ]HQGH)ROLHQ]XP 9RUNXUV,QIRUPDWLN Prof. Dr. Heinrich Müller Informatik VII Universität Dortmund http://ls7www.cs.unidortmund.de Informatik VII, Universität Dortmund Organisatorisches zum Vorkurs Informatik

Mehr

Rechnerkauf Entscheidungshilfe

Rechnerkauf Entscheidungshilfe Rechnerkauf Entscheidungshilfe Computerkurs BCC erste Fragen klären: Vorwissen typische Anwendungsszenarien mal was im Internet machen Briefe, Chroniken, Bücher... schreiben PIM: Verwaltung von Adressen,

Mehr

Wintersemester 2010/2011 Rüdiger Westermann Institut für Informatik Technische Universität München

Wintersemester 2010/2011 Rüdiger Westermann Institut für Informatik Technische Universität München Informatik 1 Wintersemester 2010/2011 Rüdiger Westermann Institut für Informatik Technische Universität München 1 0 Allgemeines Zielgruppen Siehe Modulbeschreibung Studierende anderer (nicht Informatik)

Mehr

Angebot gültig vom 01.12.08 bis 31.12.08

Angebot gültig vom 01.12.08 bis 31.12.08 bhc beuren Stefan Bungert und Mario Hartmann GBR Angebot gültig vom 01.12.08 bis 31.12.08 nur solange Vorrat reicht Notebook ASUS Eee PC 900A Linux 1024MB 8GB schwarz Speicher: 1024 MB DDR2 // Festplatte:

Mehr

Einführung in Eclipse und Java

Einführung in Eclipse und Java Universität Bayreuth Lehrstuhl für Angewandte Informatik IV Datenbanken und Informationssysteme Prof. Dr.-Ing. Jablonski Einführung in Eclipse und Java Dipl.Inf. Manuel Götz Lehrstuhl für Angewandte Informatik

Mehr

Organisatorisches. Informatik II Informationen und Daten. Organisatorisches. Organisatorisches. Rainer Schrader. 13. Oktober 2008

Organisatorisches. Informatik II Informationen und Daten. Organisatorisches. Organisatorisches. Rainer Schrader. 13. Oktober 2008 Dozent: Prof. Dr. Rainer Schrader Informatik II Informationen und Daten Rainer Schrader Zentrum für Angewandte Informatik Köln 13. Oktober 2008 Tel.: 470-6030 email: schrader@zpr.uni-koeln.de Sprechstunde:

Mehr

OS Datensysteme GmbH

OS Datensysteme GmbH Systemvoraussetzungen OSD-CNC-Generator, Version 2.7 Voraussetzungen für den Einsatz von OSD-CNC-Generator, - OSD-SPIRIT Version 2012 pro / 2013 / 2014 Version 2.7 - OSD-Branchenprogramm ab Version 7.1

Mehr

Ersa IRSoft/ImageDoc/HRSoft Software

Ersa IRSoft/ImageDoc/HRSoft Software Ersa IRSoft/ImageDoc/HRSoft Software PC-Konfigurationsempfehlung 3BA00212 Ersa GmbH Leonhard-Karl-Str. 24 97877 Wertheim/Germany www.ersa.de Telefon +49 9342/800-147 Fax +49 9342/800-256 service.tools@kurtzersa.de

Mehr

10. 1 Zoll MAXDATA Tablet. Die aktuellen Preise finden Sie auf www. maxdata.ch

10. 1 Zoll MAXDATA Tablet. Die aktuellen Preise finden Sie auf www. maxdata.ch Die aktuellen Preise finden Sie auf www. maxdata.ch 10. 1 Zoll MAXDATA Tablet Die neuen MAXDATA Windows-Tablets überzeugen mit herausragendem Preis/Leistungsverhältnis, unaufdringlicher Optik und solider

Mehr

MAXDATA Tablet (2in 1) 3l2015. Weitere Windows 10 Angebote im Flyer und auf www.maxdata.ch. Die aktuellen Preise finden Sie auf www. maxdata.

MAXDATA Tablet (2in 1) 3l2015. Weitere Windows 10 Angebote im Flyer und auf www.maxdata.ch. Die aktuellen Preise finden Sie auf www. maxdata. 3l2015 Weitere Windows 10 Angebote im Flyer und auf www.maxdata.ch Die aktuellen Preise finden Sie auf www. maxdata. ch MAXDATA Tablet (2in 1) Die neuen MAXDATA Windows-Tablets überzeugen mit herausragendem

Mehr

Praktische Informatik I

Praktische Informatik I Praktische Informatik I WS 2005/2005 Prof. Dr. Wolfgang Effelsberg Lehrstuhl für Praktische Informatik IV Universität Mannheim 1. Einführung 1-1 Inhaltsverzeichnis (1) 1. Einführung 1.1 Was ist Informatik?

Mehr

Predator G3. Premium Design. Advanced Technology. Immersive entertainment

Predator G3. Premium Design. Advanced Technology. Immersive entertainment - 1 - Desktop PCs Predator G3 Der neue Acer Predator G3 - Designed für Gaming und HD- Entertainment. Angetrieben von der neuesten CPU-Generation und von High-End Grafikkarten lässt er keine Wünsche offen

Mehr

ThinkPad Notebook. Ihr persönlicher Betreuer: Herr Leopold Habeler, Telefon: 01/869-07-77-31

ThinkPad Notebook. Ihr persönlicher Betreuer: Herr Leopold Habeler, Telefon: 01/869-07-77-31 Notebook & PC Sonderangebote speziell für SeniorInnen Computer Bostelmann, als Wiener Unternehmen mit 120jähriger Firmentradition, hat für alle SeniorInnen spezielle Angebote ausgearbeitet. So können Sie

Mehr

Acer Aspire V5-552-10578G1Takk. Aspire V5-552-10578G1Takk Notebook,

Acer Aspire V5-552-10578G1Takk. Aspire V5-552-10578G1Takk Notebook, Acer Aspire V5-552-10578G1Takk Aspire V5-552-10578G1Takk Notebook, 110763-39,6 cm Bildschirm, 15,6 Zoll, ComfyView (matt) Display, LED-Backlight, Auflösung: 1366 x 768, AMD, - AMD-Quad-Core A10 Prozessor,

Mehr

Acer Desktops, AllInOne, Bundles und Server vom: 11. August. Tel: Fax:

Acer Desktops, AllInOne, Bundles und Server vom: 11. August. Tel: Fax: Acer Desktops, AllInOne, Bundles und Server vom:. August Tel: 0402 2000330 Fax: 0402 2000339 8:00 Uhr Acer Aspire G-70 DG.E03EQ.004 Intel Core I7 i7-6700, Memory (in MB): 6384, nvidia GeForce 900 Series

Mehr

OS Datensysteme GmbH

OS Datensysteme GmbH Systemvoraussetzungen OSD-Corpus+, Version 4.0 Voraussetzungen für den Einsatz von - OSD-SPIRIT Version 16.1, Version 2009, Version 2010, Version 2012 OSD-Corpus+, Version 4.0 - OSD-Branchenprogramm Version

Mehr

UTE - UnternehmerinnenTreff Espelkamp. Herzlich Willkommen. Info-Vortrag: Fragen rund um den PC

UTE - UnternehmerinnenTreff Espelkamp. Herzlich Willkommen. Info-Vortrag: Fragen rund um den PC UTE - UnternehmerinnenTreff Espelkamp Herzlich Willkommen Info-Vortrag: Fragen rund um den PC Fragen über Fragen. Was muss ich beim Kauf eines PC beachten? Brauche ich einen Laser- oder einen Tintenstahldrucker?

Mehr

Back to School. Toshiba Satellite Pro R50-B-109. Setpreis 449,-

Back to School. Toshiba Satellite Pro R50-B-109. Setpreis 449,- Tel: 03462 2269 2015 Toshiba Satellite Pro R50-B-109 Intel Core i3-4005u, 4GB DDR-3 RAM 500GB Festplatte, 15.6Zoll Display max 1366x768 Intel HD4400 Grafikchip Wireless LAN Gigabit Lan USB 3.0 / Audio

Mehr

World of Warcraft. Mindestvoraussetzungen

World of Warcraft. Mindestvoraussetzungen World of Warcraft Betriebssystem Windows XP / Windows Vista / Windows 7 Windows 7 / Windows 8 64-bit mit Windows 8 mit aktuellstem Servicepack aktuellstem Servicepack Prozessor Intel Core 2 Duo E6600 oder

Mehr

Grundbestandteile eines Computers

Grundbestandteile eines Computers Thema am 07. November 2006 Entscheidungshilfe zum Computerund Softwarekauf - 1 - Grundbestandteile eines Computers Die Hauptplatine ( Mainboard oder Motherboard 1 CPU-Sockel Steckplatz für den Hauptprozessor

Mehr

Installation des USB HD-Audio Treibers 24/192 im asynchronen Mode (XMOS-Plattform) Einstellungen des Betriebssystems

Installation des USB HD-Audio Treibers 24/192 im asynchronen Mode (XMOS-Plattform) Einstellungen des Betriebssystems Installation des USB HD-Audio Treibers 24/192 im asynchronen Mode (XMOS-Plattform) Einstellungen des Betriebssystems 1 Mac OS X 2 Windows 7 3 Windows Vista 4 Windows XP 5 Tipps Installationsanleitung XMOS

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 9.5, Asura Pro 9.5, Garda 5.0...2 PlugBALANCEin 6.5, PlugCROPin 6.5, PlugFITin 6.5, PlugRECOMPOSEin 6.5, PlugSPOTin 6.5,...2 PlugTEXTin 6.5, PlugINKSAVEin 6.5, PlugWEBin

Mehr

OS Datensysteme GmbH

OS Datensysteme GmbH Systemvoraussetzungen OSD-CNC-Generator, Version 2.1 Voraussetzungen für den Einsatz von OSD-CNC-Generator, Version 2.1 - OSD-SPIRIT Version 2009, Version 2010 - OSD-Branchenprogramm Version 6.0, 6.1.,

Mehr

Computer in Meiderich Computer in Meiderich. Einstecken und fertig! Windows bereits installiert. Monitor, Tastatur und Mouse einstecken und loslegen!

Computer in Meiderich Computer in Meiderich. Einstecken und fertig! Windows bereits installiert. Monitor, Tastatur und Mouse einstecken und loslegen! Computer in Meiderich Computer in Meiderich Bald ist es wieder so weit! terra 2250W Öffnungszeiten : Montag - Freitag : Samstag: Samstag nur Verkauf, kein Service! Einstecken und fertig! Windows bereits

Mehr

Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 9.00-18.00Uhr Sa.: 9.00-14.00Uhr. Wochen Angebote. 520MB/s read 300MB/s write 45,- Software Windows7 Dell Lizenz

Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 9.00-18.00Uhr Sa.: 9.00-14.00Uhr. Wochen Angebote. 520MB/s read 300MB/s write 45,- Software Windows7 Dell Lizenz USB Stick 5,- 10,- Linux E2 Betriebsystem Full HD DVB-S2 Dual Core Prozessor 1x Front USB 2.0 HbbTV&IPTV Ready Arbeitsspeicher 4GB PC1600 20,00 8GB PC1600 40,00 8GB PC2400 DDR4 44,00 SSD Intenso 128GB

Mehr

ESPRIT-Installationsanleitung Version 2013

ESPRIT-Installationsanleitung Version 2013 ESPRIT-Installationsanleitung Unterer Kanalweg 9 Schlachthofstrasse 19 CH-2560 Nidau BE CH-8406 Winterthur ZH Tel. +41 (0)32-332 99 20 www.icam.ch Fax +41 (0)32-333 15 45 support@icam.ch Installationsschritte

Mehr

LEISTUNGSBESCHREIBUNG ZU UNSERER AUSSCHREIBUNG AS 02/46-09

LEISTUNGSBESCHREIBUNG ZU UNSERER AUSSCHREIBUNG AS 02/46-09 LEISTUNGSBESCHREIBUNG ZU UNSERER AUSSCHREIBUNG AS 02/46-09 ALLGEMEINES Das WIAS hat derzeit einen Bestand von PCs, Notebooks und Monitoren, für die aufgrund ihres Alters keine Wartungsverträge mehr bestehen.

Mehr

Intel Core i5 Prozessor (2*1,7Ghz) - 4 GB DDR3 Arbeitsspeicher

Intel Core i5 Prozessor (2*1,7Ghz) - 4 GB DDR3 Arbeitsspeicher ACER Aspire V5 Mutimedia Notebook Set (15,6 ) Intel Core i3 Prozessor (2*1,4Ghz) - 4 GB DDR3 Arbeitsspeicher 500 GB SATA2 Festplatte - DVD+/- Kombilaufwerk, Card Reader Nvidia GeForce GT620M Grafik - 1,3

Mehr

Acer Desktops, AllInOne, Bundles und Server vom: 22. Tel: Fax:

Acer Desktops, AllInOne, Bundles und Server vom: 22. Tel: Fax: Tel: 0402 2000330 Fax: 0402 2000339 8:00 Uhr Acer Aspire G-70 DG.E03EG.020 Intel Core I7 i7-6700, Memory (in MB): 32768, nvidia GeForce 900 Series GTX 980, Festplatte(n): 256GB SSD, 2000GB HDD, Optische(s)

Mehr

299,-- 99,-- 239,-- 69,-- 199,-- PC-Systeme/Einzelstücke ab ASUS T2-PE1. Captiva Komplett-PC. HP Compaq dc5700 Desktop.

299,-- 99,-- 239,-- 69,-- 199,-- PC-Systeme/Einzelstücke ab ASUS T2-PE1. Captiva Komplett-PC. HP Compaq dc5700 Desktop. PC-Systeme/Einzelstücke ab 08.10.2015 ASUS T2-PE1 Intel Pentium4 3,0GHz 250GB 1024MB DVD-Brenner Captiva Komplett-PC AMD A4 X2 3400 2x 2,7GHz 1TB Radeon HD6410D 8GB DVD-R/RW +R/RW MSI A55M-P33 Betriebssystem:

Mehr

Informatik an der LMU

Informatik an der LMU Tag der offenen Tür 2013 Informatik an der LMU Dr. Studiengangskoordinator Themen des Vortrages Was ist Informatik? Sollte ich Informatik studieren? Informatik-Studiengänge an der LMU Warum Informatik

Mehr

500 GB Festplatte. 500 GB Festplatte. 500 GB Festplatte

500 GB Festplatte. 500 GB Festplatte. 500 GB Festplatte Flash 1/2010 Belinea Bundle Business mit Windows 7 Aktion Nvidia Geforce 22 Intel Core 2 Duo Prozessor E7500 (2.93GHz, 1066 MHz FSB, 3 MB L2 Cache) MB Asus P5QD Turbo mit P45 Chipsatz Nvidia 9500GT 1024MB

Mehr

Aspire V3. Beeindruckende Leistung. Sensationelles Entertainment. Grenzenlose Kommunikation. Ein komfortables Design

Aspire V3. Beeindruckende Leistung. Sensationelles Entertainment. Grenzenlose Kommunikation. Ein komfortables Design - 1 - Notebooks Aspire V3 Die Acer Aspire V3 Serie sorgt mit seiner zeitlosen Eleganz und seiner schnellen Rechenpower in den Maßen 35,6 cm (14 ), 39,6 cm (15,6 ), und 43,9 cm (17,3 ) dafür, dass Sie den

Mehr

Apple imac 5,1-20 Zoll (Late 2006)

Apple imac 5,1-20 Zoll (Late 2006) Apple imac 5,1-20 Zoll (Late 2006) - Prozessor: Core 2 Duo 2x2166 MHz - Arbeitsspeicher : 2048 MB - Festplatte : 250 GB - Laufwerk: DVDRW - Grafik onboard: ATI Radeon Xpress 1600 128 MB - Grafik Zusatz:

Mehr

Gruppe Artikelnummer Artikelbezeichnung Beschreibung UVP

Gruppe Artikelnummer Artikelbezeichnung Beschreibung UVP Gruppe Artikelnummer Artikelbezeichnung Beschreibung UVP 14" bis 16" 11302100 14" bis 16" 11302000 c14w c14b ab 17" 65310118 Lenovo Notebook G70 14" bis 16" 65300116 HP Notebook 255 G4 Intel Atom X5-Z8300

Mehr

299,-- 99,-- 239,-- 69,-- 199,-- PC-Systeme/Einzelstücke ab ASUS T2-PE1. Captiva Komplett-PC. HP Compaq dc5700 Desktop.

299,-- 99,-- 239,-- 69,-- 199,-- PC-Systeme/Einzelstücke ab ASUS T2-PE1. Captiva Komplett-PC. HP Compaq dc5700 Desktop. PC-Systeme/Einzelstücke ab 04.12.2015 ASUS T2-PE1 Intel Pentium4 3,0GHz 250GB 1024MB DVD-Brenner Captiva Komplett-PC AMD A4 X2 3400 2x 2,7GHz 1TB Radeon HD6410D 8GB DVD-R/RW +R/RW MSI A55M-P33 Betriebssystem:

Mehr

Installation des USB HD-Audio Treibers 24/192 (Tenor-Plattform) Einstellungen des Betriebssystems

Installation des USB HD-Audio Treibers 24/192 (Tenor-Plattform) Einstellungen des Betriebssystems Installation des USB HD-Audio Treibers 24/192 (Tenor-Plattform) Einstellungen des Betriebssystems 1 Mac OS X 2 Windows 7 3 Windows Vista 4 Windows XP 5 Tipps Installationsanleitung Lindemann TENOR Plattform

Mehr

5. Was ist ein CPU, wie wird die Geschwindigkeit angegeben? 6. Nennen Sie 4 Elemente die sich direkt auf einem Mainboard befinden.

5. Was ist ein CPU, wie wird die Geschwindigkeit angegeben? 6. Nennen Sie 4 Elemente die sich direkt auf einem Mainboard befinden. Informatik Übung Grundlagen Informatik Fragen: 1. Nennen ie vier Eingabegeräte. 2. Was ist die Aufgabe des RAM? 3. Nennen ie Eigenschaften des ROM. 4. Wozu dient das Bussystem? 5. Was ist ein CPU, wie

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 9.6, Asura Pro 9.6, Garda 5.6...2 PlugBALANCEin 6.6, PlugCROPin 6.6, PlugFITin 6.6, PlugRECOMPOSEin 6.6, PlugSPOTin 6.6,...2 PlugTEXTin 6.6, PlugINKSAVEin 6.6, PlugWEBin

Mehr

B.SC. INFORMATIK TIM JUNGNICKEL

B.SC. INFORMATIK TIM JUNGNICKEL ABOUT ME (21) 5. SEMESTER B.SC. INFORMATIK TU-BERLIN SEIT 2008 2 AGENDA Was ist Informatik? Wie geht es weiter? Was kann ich an der Uni machen? 1 2 3 4 Struktur des Studiums Was lernt man an der Universität?

Mehr

Institut für Informatik

Institut für Informatik Institut für Informatik Rechenbetrieb am Institut Rechnerbetriebsgruppe Dr. Jan-Peter Bell Einführungsveranstaltung Oktober 2012 rbg@informatik.hu-berlin.de / bell@informatik.hu-berlin.de http://informatik.hu-berlin.de/rbg

Mehr

Unterlagen zum Kurs. Bei K u K u K l - im frühen Jahr in 2007. Praktische Übungen, Tipps, Hilfsmittel

Unterlagen zum Kurs. Bei K u K u K l - im frühen Jahr in 2007. Praktische Übungen, Tipps, Hilfsmittel Mei PeCe und I? Kultur? Technik? Unterlagen zum Kurs meipeceundi Bei K u K u K l - im frühen Jahr in 2007 Teil 2: Praktische Übungen, Tipps, Hilfsmittel Version 1.1 (nur für den persönlichen Gebrauch)

Mehr

Notebooks. Ultra Portable - Ultraklein und ultraleicht, auch als Tablet-PC!

Notebooks. Ultra Portable - Ultraklein und ultraleicht, auch als Tablet-PC! Notebooks Portege Serie: Ultra Portable - Ultraklein und ultraleicht, auch als Tablet-PC! * Intel Core 2 Duo Prozessor ab 2,53 GHz * Windows Vista Business oder Windows 7 Professional (je nach * 250 GB

Mehr

Programmieren I. Überblick. www.kit.edu. Institut für Angewandte Informatik

Programmieren I. Überblick. www.kit.edu. Institut für Angewandte Informatik Programmieren I Überblick KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Großforschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft www.kit.edu Übersicht Programmieren Programmieren I (1. Semester)

Mehr

12 Zoll MAXDATA E-Board > 2in1-Tablet. 1l2016

12 Zoll MAXDATA E-Board > 2in1-Tablet. 1l2016 1l2016 12 Zoll MAXDATA E-Board > 2in1-Tablet 29,46 cm 11,6 Webcam BT V4.0 Bildschirm Touchscreen WLAN 11.6 Zoll Touchscreen (1366 x 768 Pixel) l Intel Atom Prozessor l 2 GB Speicher l 32 GB Interner-Speicher

Mehr

Einführung in die Informatik

Einführung in die Informatik Einführung in die Informatik Geschichte und Einteilung der Informatik 01101101 01011001 11010011 10011000 00000011 00011100 01111111 11111111 00110100 00101110 11101110 01110010 10011101 00111010 2 Der

Mehr

F 2.7 Hardware + Software Voraussetzungen. Wichtige Information über Microsoft Windows 10.x

F 2.7 Hardware + Software Voraussetzungen. Wichtige Information über Microsoft Windows 10.x [F 2.7 Bestätigung Datensicherung und HW-Voraussetzungen rev 2.1.docx] [Erstellt: 29.01.2009] [Rev. 2.1 vom 29.07.2015] [Genehmigt: QB] [Seite 1/10] Vertrieb&Verwaltung Wichtige Information über Microsoft

Mehr

OS Datensysteme GmbH

OS Datensysteme GmbH Systemvoraussetzungen OSD-Corpus+, Version 5.5 Voraussetzungen für den Einsatz von OSD-Corpus+, Version 5.5 System für den Einsatz von OSD- Corpus+ ohne CAD: Systemvoraussetzungen werden vom OSD- Branchenprogramm,

Mehr

Neue Methoden in der Vermittlung von Betriebssystemkenntnissen

Neue Methoden in der Vermittlung von Betriebssystemkenntnissen Neue Methoden in der Vermittlung von Betriebssystemkenntnissen Hans-Georg Eßer Dagstuhl-Seminar 31.06. 02.07.2008 Hans-Georg Eßer Studium in Aachen (Mathematik und Informatik) Mathe-Diplom 1997, DA in

Mehr

Kontakt. Programmierkurs. Webseite. Ziel des Kurses

Kontakt. Programmierkurs. Webseite. Ziel des Kurses Kontakt Programmierkurs Birgit Engels, Anna Schulze ZAIK Universität zu Köln WS 07/08 Vorlesung: Mittwochs 14:00-16:00 Uhr Hörsaal I der Physik Sprechstunde: nach Vereinbarung Weyertal 80 Dachgeschoss

Mehr

Grundlagen der Informatik

Grundlagen der Informatik Grundlagen der Informatik Prof. Dr. Bernhard Schiefer bernhard.schiefer@fh-kl.de http://www.fh-kl.de/~schiefer Wesentliche Inhalte Einführung Rechnergrundlagen Grundlagen der Programmierung Kern imperativer

Mehr

Die aktuellen Preise finden Sie auf www. maxdata. ch. Produkteportfolio. JaHRE

Die aktuellen Preise finden Sie auf www. maxdata. ch. Produkteportfolio. JaHRE Die aktuellen Preise finden Sie auf www. maxdata. ch Produkteportfolio.. MarzlApril 2016 2016 201996 JaHRE undle undle MAXDATA Bundle-Aktion PC: Favorit 3000 IM l Intel i5-4590 (3.3-3.7 GHz, 6 MB Cache)

Mehr

BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware

BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware System Voraussetzungen PC Software für Microsoft Windows XP * / Windows Vista * / Windows 7* / Windows 8 / Windows 8.1 Prozessor Single Core

Mehr

MAXDATA Bundle-Hits. MAXDATA-Hit. FIyer 2l2014

MAXDATA Bundle-Hits. MAXDATA-Hit. FIyer 2l2014 FIyer 2l2014 MAXDATA Bundle-Hits MAXDATA-Hit 15.6 Zoll Notebook M-Book 5000 G5 Windows 8.1 l Intel i5-4300m (3.3 GHz, 3MB Cache) 4GB RAM DDR3 l 500 GB Festplatte LED non glare Display l Grafik Intel HD

Mehr

Anwendertreffen März 2009

Anwendertreffen März 2009 Support, Hardware, Internet Liveupdate Um Ihre cadwork Version immer aktuell zu halten, ist seit einigenn Versionen im cadwork ein hilfreiches Aktualisierungsprogramm enthalten. Mit diesem wählen Sie bequem,

Mehr

Übungen zu Grundlagen der Informatik I WS 2004/05

Übungen zu Grundlagen der Informatik I WS 2004/05 Übungen zu GdI I Übungen zu Grundlagen der Informatik I WS 2004/05 Thorsten.Meinl@informatik.uni-erlangen.de 1 What's up today Zeiten und Termine Philosophie der Übungsaufgaben Übungsverwaltung Erste Schritte

Mehr

Grundlagen der Informatik

Grundlagen der Informatik : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : Grundlagen der Informatik Unter Verwendung von Folien von Prof. Helmut Balzert MICHAEL M. RESCH (HLRS) Rechnersysteme II : : : : : : : : : : : : : : : : : :

Mehr

Preis: GAMER-PC des Monats. Stylischer Gaming PC mit Windows 10. Tel

Preis: GAMER-PC des Monats. Stylischer Gaming PC mit Windows 10. Tel GAMER-PC des Monats Stylischer Gaming PC mit Windows 10 Intel Core i5-7400 Prozessor (4x 3,5 GHz) Quad Core 16 GB RAM 128 GB SSD / 1 TB HDD NVIDIA GeForce GTX1050Ti Grafik (4096 MB), HDMI Out DVD DL Brenner

Mehr

Einführung in die Programmierung

Einführung in die Programmierung Einführung in die Programmierung PD Dr. Peer Kröger, Dr. Andreas Züfle, Daniel Kaltenthaler, Klaus Schmid Ludwig-Maximilians-Universität München, Institut für Informatik, LFE Datenbanksysteme Wintersemester

Mehr

SCHEIDBACH Computerhandel KG EDV-FACHBETRIEB MIT PERSÖNLICHER BERATUNG ASUS - LENOVO - TOSHIBA FUJITSU - HP. Notebook Preisliste. JUNI/Juli 2015-1 ***

SCHEIDBACH Computerhandel KG EDV-FACHBETRIEB MIT PERSÖNLICHER BERATUNG ASUS - LENOVO - TOSHIBA FUJITSU - HP. Notebook Preisliste. JUNI/Juli 2015-1 *** SCHEIDBACH Computerhandel KG EDV-FACHBETRIEB MIT PERSÖNLICHER BERATUNG ASUS - LENOVO - TOSHIBA FUJITSU - HP Notebook Preisliste JUNI/Juli 2015-1 *** Achtung: wir verkaufen unsere Notebooks ausschließlich

Mehr

Systemvoraussetzung. ReNoStar Verbraucherinsolvenz. Stand: August 08

Systemvoraussetzung. ReNoStar Verbraucherinsolvenz. Stand: August 08 Systemvoraussetzung ReNoStar Verbraucherinsolvenz Stand: August 08 Software ReNoStar 1.) Hardwarekonfiguration Sicherheitshinweis: Der Server ist in einem eigenem klimatisierten Raum aufzustellen. Er sollte

Mehr

Programmierung für Alle. Borchers: Programmierung für Alle (Java), WS 06/07 Orga 1

Programmierung für Alle. Borchers: Programmierung für Alle (Java), WS 06/07 Orga 1 Programmierung für Alle Borchers: Programmierung für Alle (Java), WS 06/07 Orga 1 Lehrstuhl Informatik 10 (Medieninformatik) Media Computing Group Prof. Dr. Jan Borchers Eric Lee, M.Sc. Dipl.-Inform. Daniel

Mehr

Die gezeigten Abbildungen dienen als Symbolfotos. Irrtümer, Druckfehler und Preisänderungen vorbehalten.

Die gezeigten Abbildungen dienen als Symbolfotos. Irrtümer, Druckfehler und Preisänderungen vorbehalten. 15,6 Lenovo ideapad 110 Display: Auflösung 1366x768 CPU: AMD Quad-Core A6-7310 RAM: 4 SSD: 128GB Grafik: AMD Radeon R4 Windows 10 Home 64bit 2 Jahr Garantie 399 15,6 ASUS F555 Display: Auflösung 1920x1080

Mehr

Computer in Meiderich Computer in Meiderich. terra Mobile PAD 1060T - Das original Windows 8.1 Tablet! Mit optionaler Tastatur!

Computer in Meiderich Computer in Meiderich. terra Mobile PAD 1060T - Das original Windows 8.1 Tablet! Mit optionaler Tastatur! Computer in Meiderich Computer in Meiderich April/Mai 2015 Dienstleistungen : Fehlerdiagnose PC 25,- Fehlerdiagnose Notebook 49,- Virenentfernung 75,- Notebook Innenreinigung 49,- Windows Installation

Mehr

Computergruppe Heimerdingen Grundkurs 2015 Karlheinz Wanja & Richard Zeitler. 13.01.2015 Computergruppe Heimerdingen 1

Computergruppe Heimerdingen Grundkurs 2015 Karlheinz Wanja & Richard Zeitler. 13.01.2015 Computergruppe Heimerdingen 1 Computergruppe Heimerdingen Grundkurs 2015 Karlheinz Wanja & Richard Zeitler 13.01.2015 Computergruppe Heimerdingen 1 Grundsatz: Keine Panik!!! Das ist der wichtigste Satz, den man sich am Anfang seiner

Mehr

Tastatur + Maus Logitech MK120 Desktop, USB

Tastatur + Maus Logitech MK120 Desktop, USB IM BUNDLE GÜNSTIGER Versandkostenfrei! Artikel-Nr. 40041 10% Preisvorteil Artikel-Nr. 40010 10% Preisvorteil Artikel-Nr. 40057 10% Preisvorteil 21,5 24 Monitor HKC 2276AH 21,5 Zoll (1920 x 1080 px) VGA,

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY.

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 Das pure Gaming Erlebnis. Jetzt mit Intel Syklake Plattform & DDR4 RAM. Der TERRA Gamer-PC mit Intel Core Prozessor der 6. Generation und NVIDIA GeForce GTX 970 Grafik mit

Mehr

ARCHline.XP 2010 installieren

ARCHline.XP 2010 installieren 1 Systemvoraussetzungen Beachten Sie nachstehende Systemvoraussetzungen für einen erfolgreichen Einsatz von ARCHline.XP 2010: Microsoft Windows XP (Home oder Professional) oder Windows Vista oder Windows

Mehr

Informatik an der LMU

Informatik an der LMU 2009 Informatik an der LMU Priv.-Doz. Dr. Studiengangskoordinator Themen des Vortrages Was ist Informatik? Sollte ich Informatik studieren? Informatik-Studiengänge an der LMU Warum Informatik an der LMU

Mehr

Logik und diskrete Strukturen

Logik und diskrete Strukturen Prof. Dr. Institut für Informatik Abteilung I Wintersemester 2012/13 Organisatorisches Vorlesung Dienstag und Donnerstag 10:15 11:45 Uhr (HS 1) und 12:30 14:00 Uhr (HS 2) Vorlesung am Vormittag = Vorlesung

Mehr

PC-SHOP DELMENHORST PC-SYSTEME - 10/ Delmenhorst

PC-SHOP DELMENHORST PC-SYSTEME - 10/ Delmenhorst Se it 1 99 8 PC-SYSTEME - 10/2017 Wir verstehen was von deinem PC! [PC- & Notebookwerkstatt [Webdesign [Firmen-Service [Hard- & Software Oldenburger Strasse 40, (04221) 27753 Delmenhorst - info@pc-shop-del.de

Mehr

Einleitung. Einführung in die Technische Informatik Falko Dressler und Stefan Podlipnig Universität Innsbruck

Einleitung. Einführung in die Technische Informatik Falko Dressler und Stefan Podlipnig Universität Innsbruck Einleitung Einführung in die Technische Informatik Falko Dressler und Stefan Podlipnig Universität Innsbruck Früher Prozessor: ~ 1 MHz Speicher: 8-64 kb Datenträger: Magnetband, Floppy Disk (~1 MB) Einleitung

Mehr

Hardwareanforderungen

Hardwareanforderungen Hardwareanforderungen 1 PC's, Laptops und Umgebung Hardwareanforderungen Komponente Mindestanforderung Empfehlung Bemerkung Prozessor Intel Pentium oder AMD Speicher 2 GB 8-16 GB Festplatte 80 GB Intel

Mehr

Vom Abitur zur Informatik (computer science)

Vom Abitur zur Informatik (computer science) Vom Abitur zur Informatik (computer science) André Frimberger, andre@frimberger.de 16.06.2009 André Frimberger Vom Abitur zur Informatik (computer science) 1 1 Einleitung Was ist Informatik? 2 Das Informatikstudium:

Mehr

Staatlich geprüfter EDV-Führerschein

Staatlich geprüfter EDV-Führerschein Staatlich geprüfter 1. Seit wie viel Jahren gibt es den Personal Computer? seit ~ 50 Jahren seit ~ 30 Jahren seit ~ 20 Jahren seit ~ 5 Jahren Computer gibt es schon immer. 2. Ein Computer wird auch als

Mehr

ASUS - LENOVO - TOSHIBA FUJITSU - HP. Notebook Preisliste. Sept. 2015-2!!!

ASUS - LENOVO - TOSHIBA FUJITSU - HP. Notebook Preisliste. Sept. 2015-2!!! ASUS - LENOVO - TOSHIBA FUJITSU - HP Notebook Preisliste Sept. 2015-2!!! Achtung: wir verkaufen unsere Notebooks ausschließlich mit MS WINDOWS 7/8 64 bit Vorbehaltlich Modell-/Preisänderungen durch den

Mehr

Beispiel Komplettsysteme

Beispiel Komplettsysteme Beispiel Komplettsysteme Saturn 3.3GHz (Core i3 Dual Core) 850,00 Miditower Gehäuse, 5 Einschübe ASUS Mainboard P8H61-M LE R2.0 2xDDR3-RAM (VGA,GBit LAN, seriell, Parallel) Intel Core i3 3,3GHz (2120)

Mehr

Das Studium im Fach Informatik

Das Studium im Fach Informatik [Projekttage Studien- und Berufsorientierung der Jgst. 12] Fachbereich Informatik Fakultät für Mathematik und Informatik FernUniversität Hagen 22. Februar 2007 Was Informatik nicht ist Was ist Informatik?

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 1.279,00. Gaming-PC mit 120GB SSD + NVIDIA GTX 970 Grafik. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. 14.07.

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 1.279,00. Gaming-PC mit 120GB SSD + NVIDIA GTX 970 Grafik. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. 14.07. Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 Gaming-PC mit 120GB SSD + NVIDIA GTX 970 Grafik Das GAMING ERLEBNIS für die Freizeit. Der TERRA Gamer-PC mit Intel Core Prozessor der 4. Generation und NVIDIA GeForce GTX

Mehr

Zwei-Fächer- und Fachbachelor Informatik Studium an der Universität Oldenburg. Dr. Ute Vogel Fachstudienberaterin Informatik

Zwei-Fächer- und Fachbachelor Informatik Studium an der Universität Oldenburg. Dr. Ute Vogel Fachstudienberaterin Informatik Zwei-Fächer- und Fachbachelor Studium an der Universität Oldenburg Dr. Ute Vogel Fachstudienberaterin 1 Überblick Warum studieren? Was eine gute erin/ ein guter er wissen muss Wie sieht der Fachbachelor

Mehr

PERI Softwarefinder Leitfaden

PERI Softwarefinder Leitfaden Leitfaden Dieser Leitfaden hilft Ihnen, die richtige PERI Software für Ihre Schalungs- oder Gerüstplanung zu finden. Er bietet ausführliche Erläuterungen zu den verschiedenen Programmen. In der Übersicht

Mehr

Einführung in die PC-Grundlagen

Einführung in die PC-Grundlagen Jürgen Ortmann Einführung in die PC-Grundlagen 9., aktualisierte Auflage An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow, England Don Mills, Ontario Sydney Mexico City Madrid Amsterdam

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Großbild-DFI Stand: 28.08.2008. Themen. A Allgemeine Informationen zur Großbild-DFI. B Kosten.

Häufig gestellte Fragen zur Großbild-DFI Stand: 28.08.2008. Themen. A Allgemeine Informationen zur Großbild-DFI. B Kosten. Häufig gestellte Fragen zur Großbild-DFI Stand: 28.08.2008 Themen [ Bitte das Themengebiet anklicken, in welches Ihre Fragestellungen passt! ] A Allgemeine Informationen zur Großbild-DFI B Kosten C Voraussetzungen

Mehr

Ingenieurinformatik. Einführung in die Programmiersprache C

Ingenieurinformatik. Einführung in die Programmiersprache C Ingenieurinformatik Einführung in die Programmiersprache C 1 Bachelorstudiengänge Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Luft- und Raumfahrt (Studienplan ab WS2013/14) Teil 1: Einführung in die Programmiersprache

Mehr

Ihr Partner für Personalcomputer Netzwerke und Software

Ihr Partner für Personalcomputer Netzwerke und Software Ihr Partner für Personalcomputer Netzwerke und Software Personalcomputer mi Business PC mit Intel Celeron D Prozessor Gehäuse Mainboard Hauptspeicher Festplatte Diskettenlaufwerk DVD CD-Rewriter Tastatur

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY.

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 Jetzt mit dem neuen Windows 10: Das GAMING Erlebnis für die Freizeit. Der TERRA Gamer-PC mit Intel Core Prozessor der 4. Generation und NVIDIA GeForce GTX 970 Grafik. Mit

Mehr

Systemvoraussetzungen Stand 12-2013

Systemvoraussetzungen Stand 12-2013 Unterstützte Plattformen und Systemvoraussetzungen für KARTHAGO 2000 / JUDIKAT a) Unterstützte Plattformen Windows XP Home/Pro SP3 x86 Windows Vista SP2 x86 Windows 7 SP1 (x86/ x64) Windows 8 (x86/ x64)

Mehr

F 2.7 Hardware + Software Voraussetzungen. Wichtige Information über Microsoft Windows 10.x

F 2.7 Hardware + Software Voraussetzungen. Wichtige Information über Microsoft Windows 10.x [F 2.7 Bestätigung Datensicherung und HW-Voraussetzungen rev 2.6.docx] [Erstellt: 29.01.2009] [Rev. 2.6 vom 16.01.2017] [Genehmigt: QB] [Seite 1/13] Vertrieb&Verwaltung Wichtige Information über Microsoft

Mehr

HP Compaq 6000 Pro, B-Ware (gebraucht) Neues Betriebssystem: Windows 10 Professional

HP Compaq 6000 Pro, B-Ware (gebraucht) Neues Betriebssystem: Windows 10 Professional ANGEBOT #033 PC-SYSTEM HP Compaq 6000 Pro, B-Ware (gebraucht) Neues Betriebssystem: Windows 10 Professional Intel Core 2 Duo E8500 (2 x 3,16 GHz) 4 GB DDR3 RAM 250 GB HDD, DVD-ROM Intel Graphics GMA 4500

Mehr

Acer Desktops, AllInOne, Bundles und Server vom: 19. Januar. Tel: Fax:

Acer Desktops, AllInOne, Bundles und Server vom: 19. Januar. Tel: Fax: Acer Desktops, AllInOne, Bundles und Server vom: 9. Januar Tel: 0402 2000330 Fax: 0402 2000339 8:00 Uhr Acer All in One Aspire Z3-70 Warengruppe: All in one PC DQ.B02EP.009 Intel Core I5 i5-4590t, Memory

Mehr

Acer Desktops, AllInOne, Bundles und Server vom: 07. Juli. Tel: Fax:

Acer Desktops, AllInOne, Bundles und Server vom: 07. Juli. Tel: Fax: Tel: 0402 2000330 Fax: 0402 2000339 8:00 Uhr Acer All in One Aspire U5-70 Warengruppe: All in one PC DQ.BKEG.008 Intel Core I5 i5-6400t (2.3 Ghz), Memory (in MB): 892, Intel Graphics Series HD on Board,

Mehr

320 GB. Festplatte 320 GB. Festplatte

320 GB. Festplatte 320 GB. Festplatte Winter 2010 Advent Hit 1 15.6 Zoll Belinea Notebook inkl. Office Starter 2010 vorinstalliert! 3 GB non-glare schnelle Grafikkarte Aktion nur solange Vorrat Belinea Notebook 4260G Intel Core 2 Duo Prozessor

Mehr

Coma I. Einleitung. Computer und Algorithmen. Programmiersprachen. Algorithmen versus Programmiersprachen. Literaturhinweise

Coma I. Einleitung. Computer und Algorithmen. Programmiersprachen. Algorithmen versus Programmiersprachen. Literaturhinweise Coma I Einleitung 1 Computer und Algorithmen Programmiersprachen Algorithmen versus Programmiersprachen Literaturhinweise 2 Computer und Algorithmen Programmiersprachen Algorithmen versus Programmiersprachen

Mehr

Produkte-Portfolio

Produkte-Portfolio Produkte-Portfolio 3 2010 Unsere Bundles nur solange Vorrat Bundle 17 Zoll Notebook Gratis Tasche & Maus Bundle Business 7 Bundle Business 4.3 Frühlings Bundle NEU Artikel-Nr. 140600 Artikel-Nr. 140410

Mehr

B.4. B.4 Betriebssysteme. 2002 Prof. Dr. Rainer Manthey Informatik II 1

B.4. B.4 Betriebssysteme. 2002 Prof. Dr. Rainer Manthey Informatik II 1 Betriebssysteme Betriebssysteme 2002 Prof. Dr. Rainer Manthey Informatik II 1 Bekannte Betriebssysteme Windows 2000 CMS UNIX MS-DOS OS/2 VM/SP BS 2000 MVS Windows NT Solaris Linux 2002 Prof. Dr. Rainer

Mehr

Prozessoren und Bussysteme

Prozessoren und Bussysteme #p^ ML Vorwort Kapitell Einführung 1.1 Ein erster Überblick 1.2 Was bedeutet EDV? 1.2.1 Elektronisch 1.2.2 Daten 1.2.3 Verarbeitung 1.2.4 EDV oder IT 1.3 Kurze Geschichte des Computers u 15 15 17 17 18

Mehr

Programmieren I. Überblick. www.kit.edu. Institut für Angewandte Informatik

Programmieren I. Überblick. www.kit.edu. Institut für Angewandte Informatik Programmieren I Überblick KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Großforschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft www.kit.edu Übersicht Programmieren Programmieren I (1. Semester)

Mehr

279,- Sonderpreis : 333,-

279,- Sonderpreis : 333,- Lenovo B50-30, Celeron N2840, 4GB RAM, 320GB HDD CPU: Intel Celeron N2840, 2x 2.16GHz RAM: 4GB Festplatte: 320GB HDD optisches Laufwerk: DVD+/-RW DL Grafik: Intel HD Graphics (IGP), HDMI Display: 15.6",

Mehr

ESPRIT-Installationsanleitung Version 2014 R2

ESPRIT-Installationsanleitung Version 2014 R2 ESPRIT-Installationsanleitung Unterer Kanalweg 9 Schlachthofstrasse 19 CH-2560 Nidau BE CH-8406 Winterthur ZH Tel. +41 (0)32-332 99 20 www.icam.ch Fax +41 (0)32-333 15 45 support@icam.ch Installationsschritte

Mehr