Fakultät 1 - Wirtschaftswissenschaften School of International Business.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fakultät 1 - Wirtschaftswissenschaften School of International Business. www.sib.hs-bremen.de"

Transkript

1 Fakultät 1 - Wirtschaftswissenschaften School of International Business

2 Grußwort der Rektorin Liebe Leserinnen und liebe Leser, mit dieser Broschüre möchten wir Ihnen die Fakultät Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Bremen ein wenig näherbringen. Mit ihren etwa Studierenden und 21 Studiengängen ist sie nicht nur die größte Fakultät, sondern auch eine exzellente Botschafterin des internationalen und interkulturellen Profils der Hochschule Bremen. Der Anteil von 22 Prozent ausländischer Studierender ist dafür ein Beleg. Damit hat die Fakultät bundesweit einen Spitzenplatz inne. Das Studiengang-Portfolio aus Bachelor- und Master-Programmen bietet eine Fülle von Spezialisierungen und Vertiefungen und damit ein hervorragendes Startkapital für unsere jährlich knapp 800 Absolventen/innen der Fakultät Wirtschaftswissenschaften, die nicht nur in Deutschland und Europa, sondern in der ganzen Welt tätig sind. Die Fakultät Wirtschaftswissenschaften ist eng vernetzt mit einer Vielzahl von Unternehmen - unter anderem in zahlreichen Kooperations- und Forschungsvorhaben. Dies trägt zur Qualität von Studium und Lehre bei, und der Anspruch der Anwendungsund Praxisorientierung wird damit intensiv erlebbar. Vielleicht treffen wir uns auf dem interkulturellen Campus der Fakultät Wirtschaftswissenschaften! Herzlichst, Prof. Dr. Karin Luckey Rektorin der Hochschule Bremen

3 Grußwort des Dekans Liebe Studierende, liebe Freunde und Förderer der Fakultät, Die Fakultät Wirtschaftswissenschaften (School of International Business, SiB) besteht nach der Fusion zweier früherer Fachbereiche seit Die interessanten und unterschiedlichen Entwicklungen, die die alten Fachbereiche kennzeichneten, wurden durch die Fusion in einem integralen Konzept miteinander verknüpft. Dabei wurde sehr viel Wert darauf gelegt, die besonderen und bewährten Kompetenzen der ehemaligen Fachbereiche zu pflegen und für die geänderten Anforderungen an eine moderne akademische Bildung weiterzuentwickeln. Daraus entstand eine Vielfalt an Lehrund Forschungsangeboten und wissenschaftlicher Qualifizierung, die den Studierenden zeitgerechte und qualitativ hochwertige Ausbildungen in einem breiten Fachspektrum bieten. Beispielsweise kommt der Einrichtung dualer Bachelor-Studiengänge aktuell ebenso eine besondere Bedeutung zu wie der Fortentwicklung ausdifferenzierter Weiterbildungsangebote im Masterbereich. Die anwendungsorientierte Forschung ist ein weiteres wesentliches Element der Fakultätskultur. Dabei dürften die Veröffentlichungspraxis und auch die Beteiligung an wissenschaftlichen Kongressen sowie die Betreuung von Doktoranden gute Indizien für den soliden Stellenwert dieser Arbeit sein. In hervorgehobener Weise fühlt sich die Fakultät dem Internationalitätsanspruch der gesamten Hochschule verpflichtet. Fast alle Studiengänge beinhalten ein Auslandsstudium oder -praktikum von mind. einem Semester. So werden die Studierenden den Anforderungen in einer globalen Wirtschaft auch im Bereich der interkulturellen Kompetenz - fachlich wie sprachlich - gerecht. Kommen Sie zu uns, überzeugen Sie sich selbst und beteiligen Sie sich kreativ und verantwortungsvoll an der Verwirklichung unserer Ideen. Beste Grüße, Prof. Dr. Dietwart Runte Dekan der Fakultät

4 Inhalt Die Stadt Bremen 6 Hochschule Bremen 7 Fakultät 1: Wirtschaftswissenschaften 8 Die Studiengänge 10 International Graduate Center (IGC) 27 Zentrum für Internationale Beziehungen und Praxiskontakte (ZIBP) 28 Praxiskontakte 30 Aktivitäten der Studierenden 31 Forschung und Institute 32 Dekanat 35 Verwaltung und Einrichtungen 36 Bibliothek 37 AULIS - Studium und Lehre online 38 Werderstraße Richtung Weser Haupteingang

5 Impressum Herausgeber Hochschule Bremen Fakultät 1 - Wirtschaftswissenschaften Werderstraße Bremen Telefon: +49 (0) Verantwortlicher im Sinne des Presserechts Prof. Dr. Günther Dey Redaktion/Gestaltung/Fotos Tatjana Erlewein Gregor Plath J. Henning Buchholz Druck Trageser GmbH, Bremen 2. Auflage März Bibliothek Mensa Parkplatz Werdersee

6 Die Stadt Bremen In Bremen ist Vieles anders. Bremen ist nicht nur eine Stadt, sondern ein Bundesland mit einer Landesregierung. Die Luft ist frisch und der Himmel mit seinen weißen Wolken norddeutsch. Das Parlament heißt seit alters her Bürgerschaft und der Ministerpräsident Bürgermeister. In der Freien Hansestadt Bremen, wie das kleinste Bundesland offiziell heißt, leben heute rund Menschen, davon in Bremen und ca in Bremerhaven. Bremen ist ein überschaubares Paradies für Fußgänger/innen und Radfahrer/innen. Die Stadt ist schon sehr alt: Sie hat eine lange Geschichte als Hafenund Hansestadt. Der bildhübsche Marktplatz verbindet die von der UNESCO im Jahr 2004 zum Weltkulturerbe ausgezeichneten Zeugnisse für die Entwicklung von Autonomie und Marktrechten: das über 400 Jahre alte Rathaus und die Rolandstatue. Der Dom mit seinen beiden gewaltigen Türmen und vor allem die Stadtmusikanten sind auch bei Kindern weltbekannt. Am Gebäude der Handelskammer ist der Bremer Wahlspruch eingemeißelt: Buten un binnen - wagen un winnen. Bremen ist aber auch ein modernes Industrie-, Handels- und Dienstleistungszentrum. In den letzten Jahrzehnten ist Bremen ein bedeutender Standort für Automobil-, Elektronik-, Luft- und Raumfahrtunternehmen und zugleich Zentrum der Nahrungs- und Genussmittelproduktion geworden. Zahlreiche Logistik-Unternehmen und internationale Großhändler unterstreichen Bremens Verbundenheit zu seiner Geschichte als Hansestadt. 6

7 Hochschule Bremen Das Studienangebot der Traditionseinrichtung im Herzen der Bremer Neustadt - und damit in zentraler Innenstadtlage - ist ausgesprochen innovativ und praxisorientiert. Dabei blickt die Hochschule Bremen auf eine lange Tradition zurück, die bis ins Jahr 1799 zurückreicht. Im Jahr 2007 konnte die Hochschule Bremen in ihrer heutigen Struktur 25-jähriges Jubiläum feiern. Die mehr als Studierenden sind in rund 70 Studiengängen aus den Bereichen Ingenieur-, Natur-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften eingeschrieben, von denen etwa zwei Drittel zu Auslandsaufenthalten mit Praxis- und Studiensemestern verpflichten. Mit einer Studienstruktur, die international üblichen Standards entspricht ( European Credit Transfer System : ECTS), eröffnet die Hochschule Bremen attraktive Studienmöglichkeiten: So können einzelne Module im Ausland belegt werden. Über 300 Kooperationsverträge mit Partneruniversitäten weltweit sind dafür die Basis. Darüber hinaus bieten zukunftssichere und innovative Studieninhalte bei Bachelor- und Master-Abschlüssen hervorragende Berufsperspektiven - auch im Ausland. 7

8 Fakultät 1: Wirtschaftswissenschaften Die Fakultät 1 (engl.: School of International Business, SiB) ist mit ca Studierenden und insgesamt 21 Bachelor- und Master-Studiengängen die größte der fünf Fakultäten an der Hochschule Bremen. Praxiserfahrene Professoren/ innen und viele weitere Lehrende bieten ein breites Kompetenzspektrum aus den Wirtschaftswissenschaften und angrenzenden Gebieten. Das Studiengangskonzept ergänzt eine breite Basis in Betriebs- und Volkswirtschaftslehre mit regionaler oder Branchenexpertise, mit ausgeprägtem Technik-Bezug oder einer Funktionsspezialisierung wie etwa im Rechnungswesen. Auf die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen wird explizit Wert gelegt. In besonderer Weise wird die Fakultät durch ihre Internationalität geprägt. Etwa 70% der Studierenden verbringen ein oder zwei obligatorische Basis Spezialisierung Region Branche + + Technik Ergänzung Social Skills Betriebswirtschaftslehre Volkswirtschaftslehre Fremdsprache Auslandsstudium Funktion (Auslands-) Praktikum Semester im Ausland, als Studium oder Praktikum. Manche Studiengänge sind auf die europäischen Nachbarländer ausgerichtet, andere auf bestimmte Zielregionen der Weltwirtschaft wie beispielsweise Ostasien. Vielen Studierenden steht die Welt für ihr Auslandsjahr offen. Ein weitverzweigtes Netz von Partnerhochschulen ermöglicht dieses Konzept, wodurch auch viele ausländische Studierende von diesen Partnerinnen ein oder zwei Semester in Bremen studieren. 8

9 9

10 Die Studiengänge Die 21 Studiengänge der Fakultät verteilen sich auf zwei Standorte (Werderstraße und Süderstraße). Am Standort Werderstraße sind die folgenden 14 Studiengänge in drei Arbeitsbereiche gegliedert: Internationales Management Angewandte Wirtschaftssprachen und Internationale Unternehmensführung (AWS) B.A. Betriebswirtschaft/Internationales Management (BIM) B.A. Internationaler Studiengang Global Management (ISGM) B.A. Internationaler Studiengang Tourismusmanagement (ISTM) B.A. Management und Technologie Betriebswirtschaft (BW) B.A. Dualer Studiengang Betriebswirtschaft (DSBW) B.A. Internationaler Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen (ISWI) B.Eng. Management im Handel (MiH) B.A. Business Management (BM) M.A. Öffentliche Wirtschaft, Finanz- und Volkswirtschaft European Finance und Accounting (EFA) B.A. Europäischer Studiengang für Wirtschaft und Verwaltung (ESWV) B.A. Internationaler Studiengang Volkswirtschaft (ISVW) B.A. Dualer Studiengang Public Administration (DSPA) B.A International Studies in Economics and Business Administration (ISEB) M.A. B.A. = Bachelor of Arts M.A. = Master of Arts Die Bachelor-Studiengänge sind 7 bzw. 8-semestrig ausgelegt und erreichen dementsprechend 210 bzw. 240 Credits. 10

11 Angewandte Wirtschaftssprachen und Internationale Unternehmensführung (AWS) B.A. Profil des Studiengangs Angesichts der zunehmenden Internationalisierung der Wirtschaft reichen die klassischen Studiengänge wie z.b. BWL nicht mehr aus, um Absolventen/innen auf ihre künftigen weltweiten Tätigkeiten vorzubereiten. Der Studiengang AWS kombiniert betriebs- und volkswirtschaftliche Fächer mit einer außereuropäischen Sprache (Arabisch, Japanisch oder Chinesisch) sowie der Wirtschaftssprache Englisch. Er basiert auf dem soliden Fundament notwendiger Kenntnisse der Wirtschafts-, Gesellschafts- und Sozialstrukturen der jeweiligen Sprachräume, was durch eine einjährige praktische Studienphase im Land der gewählten Sprache vertieft wird. Der Auslandsaufenthalt ist integraler Bestandteil des Studiums und teilt sich in ein vertiefendes Studium mit Fremdsprachenanteil an einer der Partnerhochschulen sowie ein anschließendes Praktikum vor Ort auf. Zahlreiche Kooperationen mit Hochschulen in arabischen Staaten, in China und Japan unterstützen die Zusammenarbeit bei der Ausbildung von Studierenden sowie den Austausch von Wissenschaftlern/innen. Das Praxissemester in der Zielregion wird in deutschen, internationalen, lokalen Unternehmen, Organisationen, Verbänden etc. absolviert. Der Studiengang AWS kann heute über Absolventen/innen vorweisen. Etwa 80% der Absolventen/innen haben eine dem Studium entsprechende Arbeitsstelle erhalten, zu etwa 30% im Ausland. Kontakt und weiterführende Informationen Prof. Dr. Günther Dey Studiengangsleiter Tatjana Erlewein Programmkoordinatorin Telefon: +49 (0)

12 Betriebswirtschaft / Internationales Management (BIM) B.A. Profil des Studiengangs Nach der Globalisierung der Wirtschaft stehen wir an der Schwelle zur Globalisierung der Bildung. Die Nachfrage nach Hochschulabsolventen/innen mit internationalem Profil wächst. Die Leitidee für den Studiengang BIM ist es, die im kaufmännischen Tätigkeitsbereich anwendbaren Kompetenzen für internationale Managementaufgaben zu vermitteln. Das betriebswirtschaftliche Fachstudium ist dabei untrennbar mit dem vertieften Studium zweier europäischer Wirtschaftsfremdsprachen verbunden. Die Verwirklichung der Leitidee basiert auf sieben Elementen: Integriertes In- und Auslandsstudium in einem Vierjahresprogramm. Markenzeichen ist das Modell mit doppeltem Abschluss (zwei Jahre an der Hochschule Bremen und zwei Jahre an einer ausländischen Hochschule). Auch möglich: 1 Jahr Ausland ( 3+1 Modell ) Erwerb von theoretisch fundiertem und anwendungsorientiertem Fachwissen Vertieftes Studium zweier europäischer Fremdsprachen (Englisch, Französisch, Spanisch) Multinationale Studiengruppen, Persönlichkeitsentwicklung durch ausgeprägt internationales Lernen, Arbeiten und Leben Unternehmenserfahrung in zwei Ländern durch In- und Auslandspraktikum Unterstützung des internationalen Netzwerkgedankens durch institutionalisierte Mitgliedschaften und Stipendien der Deutsch- Französischen Hochschule und der Transatlantic Business School Alliance Kontakt und weiterführende Informationen Prof. Dr. Ulrich Krüger Studiengangsleiter 12 Julia Leonhardt Programmkoordinatorin Telefon: +49 (0)

13 Internationaler Studiengang Global Management (ISGM) B.A. Profil des Studiengangs Im Studiengang ISGM werden internationales und interkulturelles Management verbunden wurde dieser Studiengang ins Leben gerufen. ISGM ist eine Antwort auf die sich im Zuge der Globalisierung und Regionalisierung ergebenden Veränderungen wirtschaftlicher und sozialer Interaktionen. Der Studiengang vermittelt wichtige Kompetenzen und Qualifikationen, um in international und national agierenden Unternehmen und Organisationen in Führungsaufgaben hineinzuwachsen. Insgesamt umfasst er sieben Semester. Bereits vor Studienbeginn ist die Zielregion für das Auslandsjahr festzulegen. Dazu zählen das spanischsprachige Lateinamerika, Brasilien, Indonesien/Malaysia oder Indien/Südafrika/Namibia. Das Curriculum sieht ein viersemestriges Studium an der Hochschule Bremen, einen einjährigen Auslandsaufenthalt und eine Abschlussphase hier in Bremen vor. Das Auslandsjahr wird in einer emerging economy verbracht. Damit stellt das Studium besondere Anforderungen an die interkulturellen und organisatorischen Kompetenzen der Studierenden. Ein erheblicher Teil der Lehrveranstaltungen an der Hochschule Bremen findet in englischer Sprache statt. Wesentliche Ziele liegen in dem Erwerb von wissenschaftlich fundierten Kompetenzen gerade in den Bereichen Internationales Management und interkultureller Handlungsfähigkeit. Dazu gehören Kommunikations- und Reflexionskompetenzen sowie ein deutlicher Praxisbezug. Kontakt und weiterführende Informationen Prof. Dr. Mechthild Schrooten Studiengangsleiterin Claudia Kuhlmann Programmkoordinatorin Telefon: +49 (0)

14 Internationaler Studiengang Tourismusmanagement (ISTM) B.A. Tourism Management Profil des Studiengangs Tourismus gehört weltweit zu den führenden Wirtschaftszweigen mit hohen Wachstumsraten. Die Anforderungen an das moderne Tourismusmanagement nehmen seit Jahren an Komplexität stark zu. Darauf werden die Absolventen/innen des Internationalen Studiengangs Tourismusmanagement interdisziplinär vorbereitet. Nach Abschluss des Studiums haben die Absolventen/innen ein fundiertes betriebswirtschaftliches und tourismusspezifisches Wissen erworben. Sie haben gelernt, in einem international und interkulturell geprägten Umfeld des Tourismusmanagements adäquat denken, planen und handeln zu können und erworbene Kompetenzen in einem Theorie-Praxistransfer umzusetzen. Zudem haben sie die mentalen Fähigkeiten erworben, analytisch und kritisch denken sowie überzeugend und sicher bei Präsentationen, Vorträgen und in Diskussionen auftreten zu können. Ihr Kompetenzprofil umfasst weiterhin die Fähigkeit wissenschaftlich argumentieren und arbeiten zu können. Der Studiengang erstreckt sich über sieben Semester, wobei ein Teil der Lehrveranstaltungen in englischer Sprache durchgeführt wird. In der Regel erfolgen die ersten vier und das siebte Semester an der Hochschule Bremen, das fünfte Semester an einer der 60 weltweiten Partnerhochschulen; im sechsten Semester ist ein 20-wöchiges Auslandspraktikum vorgesehen. Die Hochschule Bremen bietet im Bereich Tourismus zwei Masterstudiengänge an. Kontakt und weiterführende Informationen Prof. Dr. Rupert Holzapfel Studiengangsleiter 14 Stefanie Gösling Programmkoordinatorin Telefon: +49 (0)

15 Betriebswirtschaft (BW) B.A. Profil des Studiengangs Die Studierenden erleben eine moderne und breite betriebswirtschaftliche Ausbildung mit anschließender Spezialisierung. Durch eine Vernetzung von funktions- und objektorientierter Perspektive der BWL stellt sich der innovative und zukunftsorientierte Studiengang den sich stetig verändernden Anforderungen an Fachund Führungskräfte in der nationalen und internationalen Wirtschaft. Die Absolventen/innen sind befähigt, das Management auf den verschiedensten betriebswirtschaftlichen Gebieten zu unterstützen und Linien- bzw. Führungspositionen einzunehmen oder selbständig unternehmerisch tätig zu sein. In den ersten vier Semestern erwerben die Studierenden fundierte Kompetenzen in den verschiedenen betriebswirtschaftlichen Disziplinen, im Rechnungswesen, in Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsrecht. Das fünfte Semester ist ein Praxissemester im In- oder Ausland. Im sechsten und siebten Semester spezialisieren sich die Studierenden in zwei der Bereiche: Marketing und Distribution, Finanzwirtschaft, Wirtschaftsinformatik, Controlling, Logistik, Steuer- und Prüfungswesen, Rechnungslegung, Personalmanagement. Dazu kommen Englisch als Wirtschaftssprache und wichtige Schlüsselqualifikationen, z.b. Beherrschung von Informationstechnologien und Soft Skills. Kontakt und weiterführende Informationen Prof. Dr. Jan Dethloff Studiengangsleiter Birgit Jörg Programmkoordinatorin Telefon: +49 (0)

16 Dualer Studiengang Betriebswirtschaft (DSBW) B.A. Profil des Studiengangs Praxisorientierte Theorie, verknüpft mit praktischer Ausbildung in den Betrieben und besten Berufsaussichten diese Kombination ist für leistungsorientierte junge Menschen reizvoll. Der Studiengang verbindet in idealer Weise die große Stärke eines anwendungsorientierten und wissenschaftlich fundierten Studiums mit den Vorteilen einer Ausbildung in einem renommierten Unternehmen mit intensiver praktischer Erfahrung in der Berufswelt. In wechselnden Phasen besuchen die Studierenden Lehrveranstaltungen und durchlaufen verschiedene Abteilungen des Kooperationsunternehmens. In den ersten vier Semestern erwerben die Studierenden fundierte Kompetenzen in den verschiedenen betriebswirtschaftlichen Disziplinen, im Rechnungswesen, in Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsrecht. Das fünfte Semester ist eine Intensiv- Praxisphase. In Abstimmung mit den Unternehmen können die Studierenden nach dem vierten Semester auch die Abschlussprüfung in einem kaufmännischen Ausbildungsberuf vor der Handelskammer in Bremen ablegen. Im sechsten und siebten Semester spezialisieren sich die Studierenden in zwei Bereichen. Die wählbaren Schwerpunkte entsprechen dem (nicht-dualen) Studiengang Betriebswirtschaft. Dazu kommen Englisch als Wirtschaftssprache und weitere Schlüsselqualifikationen. Kontakt und weiterführende Informationen Prof. Dr. Jan Dethloff Studiengangsleiter 16 Doris Walter Programmkoordinatorin Telefon: +49 (0)

17 Internationaler Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen (ISWI) B.Eng. Profil des Studiengangs Viele Wechselbeziehungen zwischen Technik und Wirtschaft einerseits und die Ausprägung hochgradig arbeitsteiliger Prozesse andererseits führen zu immer komplexeren Herausforderungen an den Schnittstellen von Technik und Wirtschaft. Hier sind übergreifendes Fachwissen und ein Verständnis der Fachsprachen und Denkweisen von Ingenieuren/innen und Wirtschaftler/innen erforderlich, ebenso die Fähigkeit, interdisziplinär zu kommunizieren und Projekte zu führen. Dieser Bedarf verstärkt sich in dem Maße, wie in Unternehmen traditionelle Strukturen durch flexible, internationale und kundenorientierte Organisationen abgelöst werden, in denen die Arbeitsbereiche produkt-, länder- und funktionsübergreifend gestaltet sind. Der Studiengang ISWI greift diese Entwicklungen auf. Er vermittelt: solide ingenieurwissenschaftliche und betriebswirtschaftliche Grundlagen Vertiefungen in Marketing, Controlling und Logistik, Produktionstechniken das interdisziplinäre Projekt- und Personalmanagement Kommunikationstechniken Die Absolventen/innen beherrschen die englische Sprache. Dies wird durch Fach- und Sprachangebote, teilweise englischsprachigen Unterricht sowie ein theoretisches und ein praktisches Auslandssemester gewährleistet. Der als Pflichtteil in das Studium integrierte einjährige Auslandsaufenthalt stellt ein besonderes Merkmal dieses Studiengangs dar, das den Absolventen/innen einen erheblichen Wettbewerbsvorteil auf dem Arbeitsmarkt bietet. Kontakt und weiterführende Informationen Prof. Dr. Martin Schwardt Studiengangsleiter Stefanie Gösling Programmkoordinatorin Telefon: +49 (0)

18 Management im Handel (MiH) B.A. Profil des Studiengangs Die Hochschule Bremen reagierte mit der Einführung des Studiengangs Management im Handel (MiH) 1989 auf den ausdrücklichen Wunsch des Handels nach qualifizierten Arbeitskräften mit akademischer Ausbildung. Die Studieninhalte orientieren sich eng an den sich wandelnden Anforderungen des Berufsfeldes. Zu den Gestaltungselementen von MiH gehört die systematische Einbeziehung der Praxis. Auf der Basis einer soliden grundlegenden wirtschaftswissenschaftlichen Ausbildung werden im zweiten Studienjahr die erworbenen betriebswirtschaftlichen Kompetenzen durch die Vermittlung weiterer berufspraktisch relevanter Kenntnisse und Fähigkeiten in managementbezogenen Tätigkeitsfeldern in Handels- und handelsorientierten Unternehmen vertieft. In das Studium ist ein Fremdsprachenanteil integriert. Dieser dient auch als Vorbereitung auf eine obligatorische Praxisphase, die in ausländischen Unternehmen durchgeführt wird. Jeweils im Winter- und Sommersemester sprechen im Rahmen einer Ringvorlesung Gäste aus der Handelspraxis mit Professoren/innen und Studierenden. Der Studiengang Management im Handel ist stolz auf ein engmaschiges Netzwerk kooperierender Handels- und handelsorientierter Unternehmen. Seit fast zehn Jahren fördert die Conzen-Stiftung die auf die Handelspraxis bezogene wissenschaftliche Initiative der Studierenden, indem sie für die aus der Sicht des Handels besten Bachelor-Arbeiten des Studiengangs Preise verleiht. Kontakt und weiterführende Informationen Prof. Dr. Peter M. Rose Studiengangsleiter 18 Tatjana Erlewein Programmkoordinatorin Telefon: +49 (0)

19 Business Management (BM) M.A. Profil des Studiengangs Der Masterstudiengang Business Management stellt eine Fortführung von Bachelor- oder Diplom-Studiengängen mit betriebswirtschaftlicher Ausrichtung dar und wird seit 2005 angeboten. Der anwendungsorientierte Studiengang setzt Schwerpunkte in der eigenständigen wissenschaftlichen Arbeit der Studierenden. So ergänzt er in sinnvoller Weise die in erster Linie praxisorientierten Bachelor-Studiengänge. Der Studiengang vermittelt einerseits vertieftes Managementwissen, das für sämtliche Lebenszyklen in Unternehmen benötigt wird, sowie instrumentale Kompetenzen. Andererseits wird den Studierenden in drei Schwerpunktkomplexen der Unternehmensentwicklung die Möglichkeit geboten, an Forschungs- und Arbeitsschwerpunkten der Fakultät zu partizipieren und systemische Kompetenzen in den Bereichen Entrepreneurship and Business Development, Corporate Finance and Financial Services sowie Corporate Restructuring and Corporate Recovery zu erwerben. Damit wird ein Forschungs- und Lehrkonzept vermittelt, welches den Erfordernissen der neueren theoriegeleiteten betriebswirtschaftlichen Analyse ebenso Rechnung trägt wie dem für Spitzenpositionen in der Unternehmenspraxis erforderlichen funktionsübergreifenden Denken. Aufbau und Inhalt bilden damit ein Alleinstellungsmerkmal in der deutschen Hochschullandschaft. Insbesondere für anspruchsvolle Managementaufgaben stellt das Studium Business Management eine ideale Voraussetzung dar auch für Positionen im europäischen und internationalen Ausland. Kontakt und weiterführende Informationen Prof. Dr. Ulrich Kuron Studiengangsleiter Rainer Sievert Programmkoordinator Telefon: +49 (0)

20 European Finance and Accounting (EFA) B.A. Profil des Studiengangs Der europäische Studiengang EFA besteht seit 1981 als internationaler Studiengang an unserer Fakultät. Über 30 Jahre internationale Zusammenarbeit und Erfahrung sowie eine kontinuierliche Weiterentwicklung von Studieninhalten, der Organisation des Studienaustausches und eine gewachsene Verbindung zur Wirtschaft haben diesen Studiengang zu einem anerkannten Spezialstudium mit den Schwerpunkten Finanz- und Rechnungswesen werden lassen. Der Studiengang bietet den Studierenden ein modernes und interessantes Fächerspektrum, das auf wesentliche Belange des heutigen und zukünftigen internationalen Managements zugeschnitten ist. Der Auslandsaufenthalt, der zur Erlangung eines weiteren Studienabschlusses (Doppel-Bachelor) führt, ist integraler Bestandteil des Studiums und bietet die Grundlage für eine hohe Qualifizierung im internationalen Maßstab. Als Auslands-Studienorte können Leeds (GB), Caen (F), Granada (E), Istanbul (TR) oder die University of Glamorgan (GB) gewählt werden. Kooperationsverhandlungen werden derzeit mit einer Universität in Warschau geführt. Aktuelle Themen des internationalen und globalen Managements sind ebenso in das Studienprogramm eingebunden wie die interkulturelle Kompetenz, welche die EFA-Studierenden sowohl im Auslandsstudium als auch in diversen studienbegleitenden Aktivitäten wie dem jährlichen EFA-Symposium erwerben. Durch diese Vielzahl an Kompetenzen haben die EFA-Absolventen/innen erfahrungsgemäß sehr gute Beschäftigungsperspektiven. Kontakt und weiterführende Informationen Prof. Dr. Peter Schmidt Studiengangsleiter 20 Julia Leonhardt Programmkoordinatorin Telefon: +49 (0)

21 21

22 Europäischer Studiengang Wirtschaft und Verwaltung (ESWV) B.A. Profil des Studiengangs Der Studiengang steht nicht nur für ein Studium von Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaften, sondern auch für ein innovatives Studium, das durch seine Vielseitigkeit überzeugt. Die Kombination aus Wirtschafts- und Rechtswissenschaften mit internationaler Ausrichtung machen die Absolventen/innen dieses Studiengangs nicht nur für den öffentlichen Sektor, sondern auch für die Privatwirtschaft interessant. Durch den Aufgabenwandel im öffentlichen Sektor steht hier der Gedanke im Vordergrund, sich an der Kundenorientierung privater Dienstleistungsunternehmen zu orientieren. Aufgrund knapper gewordener finanzieller Ressourcen kommt zum Dienstleistungsgedanken noch die Herausforderung hinzu, die Aufgaben nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu erfüllen. Daher werden von den Mitarbeitern/innen in diesem Bereich auch zunehmend betriebswirtschaftliche Kenntnisse, Flexibilität und die Fähigkeit zur Teamarbeit verlangt. Das Management im öffentlichen Sektor bildet den Rahmen für die Tätigkeiten, auf die ESWV zielt. Das reicht von der Verwaltung einer Stadt oder eines Bundeslandes bis zu öffentlichen Betrieben oder auch privatisierten Unternehmen. Dank der internationalen Ausrichtung, insbesondere durch Vorbereitung auf die Anforderungen der grenzüberschreitenden Arbeit durch die Entwicklung der Europäischen Union, eröffnet ESWV Einsatzmöglichkeiten auch außerhalb Deutschlands. Kontakt und weiterführende Informationen Dr. Jürgen Hartwig Studiengangsleiter 22 Claudia Kuhlmann Programmkoordinatorin Telefon: +49 (0)

23 Internationaler Studiengang Volkswirtschaft (ISVW) B.A. Profil des Studiengangs Ein Studium im Internationalen Studiengang Volkswirtschaft ermöglicht es, gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge zu verstehen und an deren Gestaltung mitzuwirken. Absolventen/innen dieses Studiengangs arbeiten in internationalen Wirtschaftsorganisationen, Unternehmen und Wirtschaftsverbänden, in der Entwicklungspolitik, europäischen Institutionen, in der regionalen Wirtschaftsförderung, in der Verkehrsplanung oder in den Medien. Die besonderen Merkmale der Absolventen/innen sind: ein schneller, gut organisierter Weg zum berufsqualifizierenden Abschluss als Bachelor of Arts, ein klarer Praxisbezug sowie eine durchgehende Auslandsorientierung. Zu den Studieninhalten gehören Allgemeine und Spezielle Volkswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre, Politikwissenschaft, Soziologie, Weltwirtschaftsgeschichte und Wirtschaftsrecht. Außerdem perfektionieren die Studierenden ihre Englischkenntnisse. Der Erwerb von Schlüsselqualifikationen in Kommunikation, Statistik und empirischer Sozialforschung ist selbstverständlicher Bestandteil des Studiums. Im dritten Studienjahr ist ein Auslandsaufenthalt obligatorisch: ein einsemestriges Studium an einer der Partneruniversitäten und ein mehrmonatiges Praktikum in einem Betrieb, einer Verwaltung oder einem Wirtschaftsverband. Im vierten bis siebten Semester entwickeln die Studierenden ihr Profil durch eine Spezialisierung auf zwei von drei Schwerpunkten: Internationale Wirtschaftsbeziehungen, Europäische Integration und Regionalökonomie oder Verkehrswirtschaftslehre/Logistik. Kontakt und weiterführende Informationen Prof. Dr. Hans Heinrich Bass Studiengangsleiter Claudia Kuhlmann Programmkoordinatorin Telefon: +49 (0)

International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Business and Social Sciences, B.A. Studieninformationen in Kürze Studienort:

Mehr

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre Vollzeitprogramm und Teilzeitprogramm

Mehr

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Master of Science in General Management. www.wiwi.uni-tuebingen.de

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Master of Science in General Management. www.wiwi.uni-tuebingen.de Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Master of Science in General Management www.wiwi.uni-tuebingen.de GENERAL MANAGEMENT IN TÜBINGEN In einer landschaftlich und historisch reizvollen Umgebung kann die

Mehr

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Bachelor Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Wer Interesse an Betriebswirtschaft hat

Mehr

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft

Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft in Kooperation mit Akkreditiert

Mehr

Bachelor Wirtschaftsinformatik

Bachelor Wirtschaftsinformatik Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Wirtschaftsinformatik Akkreditiert durch Wirtschaftsinformatik Hochschule für

Mehr

International Relations, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

International Relations, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Relations, B.A. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Relations, B.A. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik

Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik Otto-Friedrich-Universität Bamberg Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik Informationen zum Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Stand:

Mehr

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor International Business Administration Exchange International Business Administration

Mehr

Financial Management. master

Financial Management. master Financial Management master Vorwort Studiengangleiterin Prof. Dr. Mandy Habermann Liebe Studieninteressierte, mit dem Master-Studiengang Financial Management bieten wir Ihnen, die Sie einerseits erste

Mehr

Bachelor Public und Nonprofit-Management

Bachelor Public und Nonprofit-Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Allgemeine Verwaltung Bachelor Public und Nonprofit-Management in Kooperation mit der HTW Berlin akkreditiert durch

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte

Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienintensität Studienbeiträge Trimesterablauf Standort

Mehr

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge Teilzeitprogramm Akkreditiert

Mehr

STUDIENGANG KULTURMANAGEMENT, B.A. STECKBRIEF STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R.

STUDIENGANG KULTURMANAGEMENT, B.A. STECKBRIEF STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R. STUDIENGANG KULTURMANAGEMENT, B.A. STECKBRIEF Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Bachelor of Arts (B.A.) I.d.R. im September I.d.R.

Mehr

Bachelor International Business

Bachelor International Business Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor International Business Deutsch-Britischer Studiengang Akkreditiert durch International

Mehr

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Controlling, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer Bachelor of Arts

Mehr

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT MARKETING, B.A.

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT MARKETING, B.A. Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite Gestaltung: www.krittika.com Fotos: SRH Hochschule Berlin SRH Hochschule Berlin The International Management University Ernst-Reuter-Platz

Mehr

Universität Bremen. Fachbereich Wirtschaftswissenschaft. an der Universität Bremen. www.wiwi.uni-bremen.de

Universität Bremen. Fachbereich Wirtschaftswissenschaft. an der Universität Bremen. www.wiwi.uni-bremen.de Fachbereich Wirtschaftswissenschaft an der Universität Bremen www.wiwi.uni-bremen.de 1 Universität Bremen Gründung im Oktober 1971 Gründungsprinzipien : Innovationen in Lehre, Forschung und Verwaltung

Mehr

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Herzlich Willkommen Welcome Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Startschuss Bachelor 28. März 2009 Prof. Dr. Jochen Deister Herzlich Willkommen Welcome Vision und Ziele der heilbronn

Mehr

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.) BA Bachelor of Arts seit_since 1848 Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule

Mehr

Master Accounting and Controlling

Master Accounting and Controlling Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master Accounting and Controlling Akkreditiert durch Accounting and Controlling Hochschule

Mehr

Studienordnung Vom 28. Juli 2009. Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance

Studienordnung Vom 28. Juli 2009. Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance Studienordnung Vom 28. Juli 2009 Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance 2 Inhaltsübersicht 1 Geltungsbereich 2 Ziel des Studiums 3 Studienabschluss 4 Studienvoraussetzungen 5 Studienbeginn

Mehr

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt.

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. WIR SIND 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. 2. EXZELLENT IN DER LEHRE Bei uns wird Theorie praktisch erprobt und erfahren. 3. ANWENDUNGSORIENTIERT Unsere Studiengänge

Mehr

Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Industrial Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges: zum

Mehr

Perspektive Markt. like.eis.in.the.sunshine / photocase.de

Perspektive Markt. like.eis.in.the.sunshine / photocase.de BETRIEBS- WIRTSCHAFTSLEHRE Perspektive Markt Ganz egal, ob mittelständischer Betrieb oder multinationaler Konzern, ob Beratungsgesellschaft oder Technologieproduktion betriebswirtschaftliches Know-how

Mehr

Master International Marketing Management

Master International Marketing Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Marketing Management Akkreditiert durch International Marketing

Mehr

Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS

Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS Überblick 1. Die EBS 2. Aufbau der EBS Studiengänge 3. Charakteristika des EBS Studiums 4. EBS Aufnahmeverfahren 5. Studienfinanzierung 6. Perspektiven

Mehr

Master International Economics

Master International Economics Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Economics Akkreditiert durch International Economics Hochschule

Mehr

Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatik Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Wirtschaftsinformatik Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/winf PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Die Konzeption moderner betrieblicher IT-Systeme,

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Handel. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handel

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Handel. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handel Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Handel Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handel PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Der Handel bildet einen der wichtigsten und vielfältigsten

Mehr

Am Anfang war der Mensch

Am Anfang war der Mensch INTERKULTURELLE WIRTSCHAFTSPSYCHOLOGIE Am Anfang war der Mensch Wir leben in einer Zeit der Internationalisierung und Globalisierung all unserer Lebensbereiche. Somit gewinnt die Fähigkeit, Menschen anderer

Mehr

Wirtschaftspädagogik in Bamberg studieren

Wirtschaftspädagogik in Bamberg studieren Wirtschaftspädagogik in Bamberg studieren (Stand: Juni 2011) Hochschulzugangsberechtigung (gem QualV) Bachelor BWL mit Profilbildung: Wirtschaftspädagogik 6 Semester Bachelor WI mit Profilbildung: Wirtschaftspädagogik

Mehr

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Controlling, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer Bachelor of Arts

Mehr

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.)

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Vertiefungen Finance oder Financial Services u. a. Capital Markets, Risk Management, Financial Analysis & Modelling, Wealth Management, Insurance,

Mehr

Ein Studiengang zwei Möglichkeiten

Ein Studiengang zwei Möglichkeiten Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Master of Science WIRTSCHAFTS- WISSENSCHAFTLICHES LEHRAMT Ein Studiengang zwei Möglichkeiten Stand: November 2014 Schule & Wirtschaft Nehmen Sie Ihre Zukunft

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

Master / Bachelor Management International

Master / Bachelor Management International Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master / Bachelor Management International Deutsch-Französischer Studiengang B.A./M.A.

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaft E-Business & Social Media, B.A.

Studiengang Betriebswirtschaft E-Business & Social Media, B.A. Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite Gestaltung: www.krittika.com Fotos: SRH Hochschule Berlin SRH Hochschule Berlin The International Management University Ernst-Reuter-Platz

Mehr

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/nonprofit PRAXISINTEGRIEREND

Mehr

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren? Herzlich willkommen zur Vorstellung: BERUFSBEGLEITENDER BACHELOR

Mehr

Informationen zur Vertiefung Rechnungswesen

Informationen zur Vertiefung Rechnungswesen Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre Informationen zur Vertiefung Rechnungswesen Koordination: Professor Dr. Hans-Ulrich Krause 1 Die Schwerpunktsetzung Rechnungswesen wird gemeinsam an unserem

Mehr

NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann

NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann HS Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren?

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Bank. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Bank. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Bank Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Banken nehmen in unserer Gesellschaft eine grundlegende

Mehr

M.A. Business and Organisation. Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium

M.A. Business and Organisation. Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium M.A. Business and Organisation Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz

Mehr

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement

BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/ism PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Moderne Industrieunternehmen

Mehr

BWL- Immobilienwirtschaft

BWL- Immobilienwirtschaft Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Immobilienwirtschaft Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/immobilienwirtschaft PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Die Immobilienwirtschaft

Mehr

Studiengang. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R. im Mai oder September.

Studiengang. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R. im Mai oder September. Studiengang Marketingmanagement, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Standard-Trimesterablauf Standort Lehrsprachen Studieninhalte Bachelor of Arts (B.A.) I.d.R. im Mai

Mehr

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen.

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Herzlich willkommen Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Referent: Hermann Dörrich Hochschulmanager (Kanzler)

Mehr

Masterstudiengang Wirtschafts- und Rechtswissenschaften

Masterstudiengang Wirtschafts- und Rechtswissenschaften 1 Masterstudiengang Wirtschafts- und Rechtswissenschaften (MA WiRe) Informationsveranstaltung am 08.10.2013 Prof. Dr. Alexander Nicolai 2 Gliederung 1. Kurzvorstellung Master WiRe 2. Vorstellung der Schwerpunkte

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Master- und MBA-Programme Hochschule Pforzheim 2 Zahlen Studierende: ca. 4.400 (Stand: Oktober 2009) Drei Fakultäten Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht Ca. 145 Professorinnen

Mehr

100% Studium bei vollem Gehalt

100% Studium bei vollem Gehalt Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences 100% Studium bei vollem Gehalt FOM Staatlich anerkannte Hochschule der Wirtschaft vom Wissenschaftsrat akkreditiert FOM Hochschulstudienzentrum

Mehr

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

BACHELOR - STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT, B.A.

BACHELOR - STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT, B.A. Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite. Stand : 4/13, Gestaltung : www.krittika.com Fotos : SRH Hochschule Berlin SRH Hochschule Berlin The International Management

Mehr

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM)

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Handwerk und Studium Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement Prof. Dr. Richard Merk Fachhochschule des Mittelstands (FHM) 14.11.2005 Prof. Dr. Richard Merk 1 /14 Handwerk und Studium

Mehr

Master Business Management Banking & Finance (M.A.)

Master Business Management Banking & Finance (M.A.) Master Business Management Banking & Finance (M.A.) Vertiefungen Finance oder Financial Services u.a. Capital Markets, Insurance, Real Estate Management, Risk Management, Wealth Management Besuchen Sie

Mehr

Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW)

Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW) Fachbereich Wirtschaft Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW) Abschlussarbeit Individuelle Vertiefung Praxisprojekt 6 Wahlpflichtfächer: Generalistisch oder schwerpunktorientiert 3 Seminare Integration/

Mehr

Satzung. Maschinenbau und Wirtschaft der Fachhochschule

Satzung. Maschinenbau und Wirtschaft der Fachhochschule 1 Satzung des Fachbereichs Maschinenbau und Wirtschaft der Fachhochschule Lübeck über das Studium im Bachelor - Studiengang Betriebswirtschaftslehre mit den Vertiefungsrichtungen Gesundheitswirtschaft

Mehr

Studiengang Medien- und. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss Einschreibung Studiendauer

Studiengang Medien- und. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss Einschreibung Studiendauer Studiengang Medien- und Kommunikationsmanagement, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer

Mehr

Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master

Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master Wirtschaftsingenieurwesen Logistik & Einkauf Prof. Dr. Michael Hauth Studiendekan Projekt Zukunft vom Diplom zum Bachelor/Master Ägypten??? Nö, Bologna

Mehr

Master Prozess- und Projektmanagement

Master Prozess- und Projektmanagement Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Duales Studium Wirtschaft Technik Master Prozess- und Projektmanagement Dualer weiterbildender Studiengang in Teilzeit

Mehr

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Master of Science in Accounting and Finance. www.wiwi.uni-tuebingen.de

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Master of Science in Accounting and Finance. www.wiwi.uni-tuebingen.de Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Master of Science in Accounting and Finance www.wiwi.uni-tuebingen.de ACCOUNTING AND FINANCE IN TÜBINGEN In einer landschaftlich und historisch reizvollen Umgebung

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) PR- und Kommunikationsmanagement Privat studieren - staatlich abschließen Das Studium Privat studieren

Mehr

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie erste österreichische FernFH BetrieBswirtschaft & wirtschaftspsychologie Herzlich willkommen! Liebe Interessentinnen, liebe Interessenten, interdisziplinäre

Mehr

AMTLICHE MITTEILUNGEN

AMTLICHE MITTEILUNGEN AMTLICHE MITTEILUNGEN VERKÜNDUNGSBLATT DER FACHHOCHSCHULE DÜSSELDORF HERAUSGEBER: DIE PRÄSIDENTIN DATUM: 16.09.2011 NR. 259 Prüfungsordnung (Studiengangsspezifische Bestimmungen) für den Studiengang Bachelor

Mehr

Anerkennungslisten für auslaufende Studiengänge und Veränderungen im Studienplan

Anerkennungslisten für auslaufende Studiengänge und Veränderungen im Studienplan Anerkennungslisten für auslaufende Studiengänge und Veränderungen im Studienplan Liebe Studierende, aufgrund der Akkreditierungsverfahren zu den Bachelor- und Master-Programmen hat sich das Studienangebot

Mehr

Master International Finance

Master International Finance Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Finance Akkreditiert durch Master International Finance Hochschule

Mehr

PRESSEMAPPE Jänner 2015

PRESSEMAPPE Jänner 2015 PRESSEMAPPE Jänner 2015 Themen Zentrum für Fernstudien Breite Vielfalt an Studierenden Studiensystem und Kosten Kurzprofile FernUniversität Hagen, JKU, Zentrum für Fernstudien Österreich Pressekontakt

Mehr

Digital Business Management. Master of Arts (M.A.) Ihr Weg zur Kompetenz in digitalen Geschäften

Digital Business Management. Master of Arts (M.A.) Ihr Weg zur Kompetenz in digitalen Geschäften Digital Business Management Master of Arts (M.A.) Ihr Weg zur Kompetenz in digitalen Geschäften Wir über uns Die Rheinische Fachhochschule orientiert sich an den Anforderungen der Praxisfelder in den Gebieten

Mehr

Betriebswirtschaft. bachelor

Betriebswirtschaft. bachelor Betriebswirtschaft bachelor Überblick Der Bedarf an Fachkräften mit Managementausbildung regional, national und international ist ungebrochen. Der Studiengang Betriebswirtschaft garantiert eine breite

Mehr

Master Betreuung Vormundschaft Pflegschaft. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Rechtspflege. Fernstudiengang

Master Betreuung Vormundschaft Pflegschaft. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Rechtspflege. Fernstudiengang Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Rechtspflege Master Betreuung Vormundschaft Pflegschaft Fernstudiengang Betreuung Vormundschaft Pflegschaft Hochschule

Mehr

Präambel. 1 Aufgaben der Studienordnung

Präambel. 1 Aufgaben der Studienordnung Neufassung der Studienordnung für den Master-Studiengang Internationales Informationsmanagement Informationswissenschaft Fachbereich 3 Sprach- und Informationswissenschaften der Universität Hildesheim

Mehr

Die Akkreditierung von Bachelor- und Masterstudiengängen

Die Akkreditierung von Bachelor- und Masterstudiengängen Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen Die Akkreditierung von Bachelor- und Masterstudiengängen Referentin: Doris Herrmann AQAS Am Hofgarten 4 53113 Bonn T: 0228/9096010

Mehr

DIGITALE MEDIEN. Master of Science ACQUIN akkreditiert

DIGITALE MEDIEN. Master of Science ACQUIN akkreditiert DIGITALE MEDIEN Master of Science ACQUIN akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie zählt auch nach Einschätzung

Mehr

Ich stelle mir vor, diese Investition zahlt sich für ein Leben lang aus.

Ich stelle mir vor, diese Investition zahlt sich für ein Leben lang aus. Karlshochschule International University Daten & Fakten seit 2005 staatlich anerkannt vom Wissenschaftsministerium Baden-Württemberg alle Studiengänge (acht Bachelor, ein Master) akkreditiert von der FIBAA

Mehr

WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN PRODUCT ENGINEERING

WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN PRODUCT ENGINEERING WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN PRODUCT ENGINEERING Bachelor of Engineering ACQUIN systemakkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule

Mehr

MEDIEN- INFORMATIK. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert

MEDIEN- INFORMATIK. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert MEDIEN- INFORMATIK Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie zählt auch nach Einschätzung

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

Master in Business Management Wertorientiertes Management & Controlling (M.A.)

Master in Business Management Wertorientiertes Management & Controlling (M.A.) Master in Business Management Wertorientiertes Management & Controlling (M.A.) Das berufsintegrierte Masterstudium der DHBW Stuttgart Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw.de/master-womc Für Verhandlungspartner

Mehr

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache Studienplan Bachelor of Arts Betriebswirtschaft Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Logistik und Produktions wirtschaft Interkulturelles Management Seminar 4 Unternehmensführung

Mehr

Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Master-Absolventen des Studienganges International Business and Marketing aus? Was sind die Inhalte des Studiums?

Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Master-Absolventen des Studienganges International Business and Marketing aus? Was sind die Inhalte des Studiums? Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Master-Absolventen des Studienganges International Business and Marketing aus? Was sind die Inhalte des Studiums? Welche Interessen und Fähigkeiten sollte ich mitbringen?

Mehr

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1 Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management 1 Technische Hochschule Mittelhessen (THM) Die THM gehört mit 14.130 Studierenden zu den 4 größten öffentlichen Fachhochschulen

Mehr

Studium an der Berufsakademie Karlsruhe www.ba-karlsruhe.de

Studium an der Berufsakademie Karlsruhe www.ba-karlsruhe.de Studium an der Berufsakademie Karlsruhe www.ba-karlsruhe.de Prof. Dr. Martin Detzel Studiengangsleiter BWL-Industrie Berufsakademien in Baden-Württemberg 8 Haupt- und 3 Tochter-Standorte in Baden-Württemberg

Mehr

Informationsveranstaltung zum Master-Studiengang Finanzen, Rechnungswesen und Steuern. Prof. Dr. Jan Muntermann Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Informationsveranstaltung zum Master-Studiengang Finanzen, Rechnungswesen und Steuern. Prof. Dr. Jan Muntermann Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Informationsveranstaltung zum Master-Studiengang Finanzen, Rechnungswesen und Steuern Prof. Dr. Jan Muntermann Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Göttingen, 21.10.2013 Profil des Studiengangs wissenschaftlich

Mehr

LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET. Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management. www.eminsurance.

LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET. Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management. www.eminsurance. LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET Executive Master of Insurance Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management www.eminsurance.de Executive Master of Insurance Prof. Dr.

Mehr

WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN. MARKETING UND VERTRIEB Bachelor of Science ACQUIN systemakkreditiert

WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN. MARKETING UND VERTRIEB Bachelor of Science ACQUIN systemakkreditiert WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN MARKETING UND VERTRIEB Bachelor of Science ACQUIN systemakkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in

Mehr

BWL- Dienstleistungsmanagement / Consulting & Services

BWL- Dienstleistungsmanagement / Consulting & Services Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Dienstleistungsmanagement / Consulting & Services Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/consulting&services PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG

Mehr

Master-Studiengang Soziale Arbeit Schwerpunkt Kinderund Jugendhilfe

Master-Studiengang Soziale Arbeit Schwerpunkt Kinderund Jugendhilfe Master-Studiengang Soziale Arbeit Schwerpunkt Kinderund Jugendhilfe berufsbegleitend Innovative Studiengänge Beste Berufschancen Master-Studiengang Soziale Arbeit Schwerpunkt Kinder- und Jugendhilfe berufsbegleitend

Mehr

Mechanical Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechanical Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechanical Engineering, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik s Studizu Mechanical Engineering, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studiengangs:

Mehr

(in Voll- und Teilzeit) staatlich anerkannte fachhochschule

(in Voll- und Teilzeit) staatlich anerkannte fachhochschule Studiengang Betriebswirtschaftslehre, B.A. (in Voll- und Teilzeit) staatlich anerkannte fachhochschule Der Studiengang Entdecken Sie Ihre Stärken, überzeugen Sie mit neuen Ideen und gestalten Sie Ihre

Mehr

HIM. 1 Studium = 2 Abschlüsse. Hochschule für Internationales Management Heidelberg staatlich anerkannt

HIM. 1 Studium = 2 Abschlüsse. Hochschule für Internationales Management Heidelberg staatlich anerkannt Hochschule für Internationales Management Heidelberg staatlich anerkannt Internationales Management Doppelabschluss: Bachelor of Arts britischer und deutscher Hochschulabschluss HIM 2 1 Studium = 2 Abschlüsse

Mehr

Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences. Studium sichert Zukunft

Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences. Studium sichert Zukunft Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences Studium sichert Zukunft Studiengang International Business (MBA) (Fernstudium) September 2009 Studiengang International Business, Master

Mehr

Studiengänge an der Frankfurt School of Finance & Management Internationale Karrierechancen nicht nur für Kinder reicher Eltern!

Studiengänge an der Frankfurt School of Finance & Management Internationale Karrierechancen nicht nur für Kinder reicher Eltern! Studiengänge an der Frankfurt School of Finance & Management Internationale Karrierechancen nicht nur für Kinder reicher Eltern! Berlin, 03.Februar 2007 Bankakademie HfB 1 Unsere HfB - Historie 1990 Gründung

Mehr

C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N

C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N INNOVATIVE PERSONALENTWICKLUNG NACH MASS POSITIONIERUNG

Mehr

Konsekutives Fernstudium. Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung!

Konsekutives Fernstudium. Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung! Konsekutives Fernstudium Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung! Die FHM - aktuelle Daten & Fakten FHM: Staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) // FHM Bielefeld, Stammhaus

Mehr

Marketing/Vertrieb/ Medien. Master of Arts. www.gma-universities.de

Marketing/Vertrieb/ Medien. Master of Arts. www.gma-universities.de Marketing/Vertrieb/ Medien Master of Arts www.gma-universities.de Vorwort Prof. Dr. Bernd Scheed Studiengangleiter Liebe Studieninteressierte, die Hochschulen Ingolstadt und Augsburg bieten gemeinsam den

Mehr

Wirtschaftswissenschaften in der Banken- und Börsenmetropole

Wirtschaftswissenschaften in der Banken- und Börsenmetropole Wirtschaftswissenschaften in der Banken- und Börsenmetropole Das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt www.wiwi.uni-frankfurt.de Wirtschaftswissenschaften

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG Mit dem BachelorSTUDIENGANG Betriebswirtschaft fördern Sie die Zukunft Ihrer Mitarbeiter

Mehr

Diese Studienordnung regelt auf der Grundlage der jeweils gültigen Prüfungsordnung Ziel, Aufbau und Inhalt des o.g. Studiums.

Diese Studienordnung regelt auf der Grundlage der jeweils gültigen Prüfungsordnung Ziel, Aufbau und Inhalt des o.g. Studiums. NBl. MWV Schl.-H. 3/2008 vom 28. Mai 2008 S. 128 Tag der Bekanntmachung: 02. Juni 2008 Studienordnung (Satzung) für den internationalen Master of Business Administration (MBA)in Kooperation mit ausgewählten

Mehr