Lifecycle & Mobile Device Management im Spannungsfeld

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lifecycle & Mobile Device Management im Spannungsfeld"

Transkript

1 BEGINNEN SIE DIE Enterprise VDI Strategies 2013 ENTSPANNT AUF UNSERER ICEBREAKER SESSION UND LERNEN SIE IHRE KOLLEGEN SCHON AM 21. April 2013 KENNEN! Virtual Desktop & Hybride Infrastrukturen Client Lifecycle & Mobile Device Management im Spannungsfeld Enterprise 2.0 Mehr als 15 Case Studies IceBreaker SESSION World CafÉ session Challenge your Peers IT

2 Überblick Enterprise VDI Strategies 2013 Sprecher & Moderatoren Franz-Helmut Gerhards Mitglied der Geschäftsleitung, Leiter Geschäftsbereich Organisations- u. Infrastrukturmanagement DAK Deutsche Angestellten-Krankenkasse Stephan Simmang Executive Director IT Goldman Sachs AG Dr. Sebastian Broecker Chief Information Security Officer DFS Deutsche Flugsicherung GmbH Dr. Wilfried Lyhs CIO Lurgi GmbH Wolfgang Göttler Head of Section Global Desktop Engineering Munich Re AG Stephan Schilling CTO Office - Global Workplace Domain Architect Axa Technology Services Gerald Stoll Vice President Workplace Services Lufthansa Systems Rainer Modery Head of Workplace & Network Engineering Bayer Business Services Bernd Schachinger Head of Processes & Quality - CRISC ABB Schweiz AG Walter Nirschl Leiter IT Desktop Infineon Technologies AG Kernthemen > Aufbau, Ausbau und Weiterentwicklung von Virtual Desktop-Infrastrukturen und IT-Landschaften > Desktop Virtualisierung und Automatisierung von Client Infrastrukturen im Spannungsfeld zwischen Standardisierung und Individualisierung > Planung zukünftiger Virtual Desktop- und Client- Infrastrukturen sowie Analyse und Re-Design bestehender Infrastrukturen > Hybride Strategien für mobile Endgeräte Ergänzung unternehmenseigener und privater Endgeräte > Sicherheit, Managed Services und Providermanagement im Bereich der Client-Infrastrukturen > Einbindung externer und interner mobiler Clients in eine bestehende VDI > Evaluierung und Implementierung von verschiedenen VDI-Lösungen und Möglichkeiten diese in bestehende Infrastrukturen zu integrieren > Finanzierungs- und Lizenzmodelle für eine konzernweite Virtualisierungsstrategie > Technische und Organisatorische Grundlagen für die Nutzung von Multimedia-Dateien und Big Data auf virtuellen Desktops > Konzepte für die Konzernweite Migration von Windows 7 und Office 2010 > Einbindung der End-User in den Umstrukturierungsprozess der VDI > Erfolgreiche Kostensenkung durch Konsolidierung und Standardisierung heterogener, globaler Desktop Infrastrukturen BUSINESS Partner Norbert Pitters Enterprise IT Architect UniCredit Group Matthias Fay Teamleiter Windows Technologies Hansgrohe AG Rolf Hansmann Head Global Common Service Technologies Sanofi-Aventis Group Marek Wulff Head of Transversal Desktop Service AIRBUS Operations GmbH MedienPartner Werner Schiekofer Leiter Workplace Infrastructure BMW AG Marcel Koenig Senior Strategy Manager Swisscom IT Services AG Andre Pesarese Leiter Netz und Systembetrieb GFKL Financial Services AG Seite 2 / 8

3 Inhaltsüberblick Überblick Enterprise VDI Strategies 2013 S. 2 Überblick sprecher & Moderatoren kernthemen S. 3 Überblick business Partner Medienpartner Teilnehmerprofil Icebreaker Session S. 4-5 Konferenztag 1 challenge your Peers evening Session S. 5-7 Konferenztag 2 World Café Business Partner Nexthink S.A. (Headquarters) Parc Scientifique, PSE-D 1015 Lausanne, Switzerland Melina Mathieu Senior Marketing Manager Phone: +49 (0) VMware Global Inc. Zweigniederlassung Deutschland Freisinger Str Unterschleißheim, Germany Tel: +49 (0) we.conect business peers Profitieren Sie von lösungsorientierten Einzelgesprächen mit diesen Partnern, die wir für Sie im Vorfeld und während der Konferenz arrangieren. MedienPartner ICEBREAKER Session Sonntag, 21. April 2013 we.conect Icebreaker Session Unsere Icebreaker Session besteht aus kleinen Round Tables am Vorabend des ersten Konferenztages, die ein erstes Kennenlernen und Networking von Sprechern, Business Partnern und Teilnehmern ermöglichen. Diskutieren und vernetzen Sie sich in entspannter Atmosphäre bei Getränken und Snacks, stimmen Sie sich auf die Konferenz ein und brechen Sie das Eis. 20:00 Round Tables und erstes Kennenlernen Einstimmende Pre-Session mit Referenten, Business Partnern und Teilnehmern bei Getränken und kleinen Snacks in entspannter Atmosphäre. Icebreaker Round Table 1 Herausforderungen bei der Neugestaltung des End-User-Computing und VDI im Spannungsfeld von Windows 7/8 Icebreaker Round Table 2 IT-Komplexitätsmanagement ist eine Zero Client Umgebung in einem globalen Konzern mit diversifizierten Geschäftsfeldern und komplexen Strukturen überhaupt möglich? Seite 3 / 8

4 Konferenztag 1 Montag, 22. April :00 Registrierung mit Kaffee & Tee 8:30 Begrüßung und Einführung durch we.conect und den Vorsitzenden 8:40 Keynote Erfolgreiche Einbindung externer und interner mobiler Clients und Endgeräte in bestehende IT-Infrastrukturen > PoC für die Einbindung von mobile devices > Hybride Strategien und SaaS-Modelle für mobile Endgeräte > Implementierung eines internationalen BYOD-Service Rolf Hansmann, Head Global Common Service Technologies, Sanofi-Aventis Group we.conect Management Track Strategien und Modelle für ein kostengünstiges und flexibles Enterprise Desktop- und Clientmanagement 9:20 Case Study Smart Working Konzepte flexibles Arbeiten mit mobilen Arbeitsplätzen und Konzeptionalisierung durch VDI > Erfahrungen mit VDI in der Unicredit Group > Einsatzszenarien und Strategien virtueller Desktops im international Umfeld > Technologie und Einschränkungen für die Infrastruktur und Architektur > Moderne Arbeitsplatzkonzepte und Lösungsansätze für mobile Endgeräte Norbert Pitters, Enterprise IT Architect, UniCredit Group 10:00 Case Study Wie Swisscom virtuell Leistungen im Ausland bereitstellt, ohne lokale Präsenz zu haben > Aufbau einer geo-neutralen Plattform und Bereitstellung eines standardisierten Service-Katalogs für virtuelle Clients > Standardisierung von Business-Prozessen zur Harmonisierung von internen und externen Produktionsstraßen > Serviceverträge zur Bereitstellung von hausinternen Services auf Plattformen ausländischer Partner Marcel Koenig, Senior Strategy Manager, Swisscom IT Services AG 10:40 Erfrischungspause mit Networking Zone 11:10 Case Study We Enable the Post PC Era Herausforderungen und Lösungsansätze im Bereich mobile BMW > Entwicklungen in der IT in den nächsten Jahren und Herausforderungen für VDI > Einfluss des Wandels im Endgeräteumfeld auf die IT-Infrastruktur eines internationalen Unternehmens > BMW Initiativen um diesem Wandel zu begegnen Werner Schiekofer, Leiter Workplace Infrastructure, BMW AG 11:50 Case Study Möglichkeiten und Grenzen der Virtualisierung in einem global vereinheitlichten Clientmanagement > Aspekte eines global zentrierten Client Engineering und Client Management > Integration einer VDI in ein vorhandenes Client Management > Vorteilhafte Use Cases Szenarios in einer VDI > Grenzen einer VDI Implementation Wolfgang Göttler, Head of Section Global Desktop Engineering, Munich Re AG 12:30 Mittagessen mit Networking Zone we.conect Technology Track Anforderungen an eine effektive VDI für die spezifischen Probleme von Big Data und grafiklastigen Programmen 14:00 Case Study Desktop Virtualisierung bei der Arbeit mit Big Data > Technische und Organisatorische Grundlagen für die Nutzung von Big Data auf virtuellen Desktops > Bedürfnisse der End-User und Grenzen der Wiedergabe von Multimedia-Dateien Matthias Fay, Teamleiter Windows Technologies, Hansgrohe AG we.conect Prozess Track (1) Projektmanagement und Umsetzung ganzheitlicher Strategien für VDI unter Berücksichtigung von Business Continuity und IT Demand Management 14:40 Case Study Integration einer globalen BYOD Strategie in eine bestehende IT Infrastruktur und Herausforderungen für VDI > Planung zukünftiger Client-Infrastrukturen sowie Analyse und Re-Design bestehender Client- Infrastrukturen für eine vereinfachte Implementierung > Herausforderungen bei der Einbindung externer und interner mobiler Clients > Automatisierung von Mobile-Client Infrastrukturen im Spannungsfeld zwischen Standardisierung und Individualisierung Rainer Modery, Head of Workplace & Network Engineering, Bayer Business Services Seite 4 / 8

5 Konferenztag 1 Montag, 22. April :20 Erfrischungspause mit Networking Zone we.conect Challenge your peers Was würden sie tun? In bis zu sechs moderierten Round Tables umreißen und diskutieren die Teilnehmer in offener Atmosphäre Herausforderungen, Ansätze und Lösungen im Konferenzkontext. we.conect wirft zentrale Fragestellungen auf, die im Vorfeld mit einem spezifischen Befragungsansatz ermittelt worden sind. 15:50 Parallele Round Tables Basierend auf Ihren Fragestellungen der Delegierten-Checkliste, werden wir Round Tables für die interaktive Diskussion mit Experten und weiteren Teilnehmern organisieren. 16:50 Case Study Virtualisierung als Business Enabler > Vorteil der Desktop Virtualisierung bei Migrations- / Implementierungs-Projekten > Virtualisierung als Driver um Kosten zu reduzieren > Virtualisierung als Projekt-Beschleuniger > Steigerung der User Produktiviät / Workplace Flexibilität (BYOD) Stephan Simmang, Executive Director IT, Goldman Sachs AG 17:30 Evening Keynote Bring your own Doom BYOD und VDI aus der CISO-Sicht > Die wichtigsten Schwachstellen von VDI-Systemen > Welche Restriktionen erleichtern dem CISO das BYOD-Leben? > Ist denn VDI wirklich nur ein Gewinn? Dr. Sebastian Broecker, Chief Information Security Officer, DFS Deutsche Flugsicherung GmbH 20:00 Networking Dinner we.conect lädt Sie zu einem DINNER in entspannter Atmosphäre zum ausklang des ersten Konferenztages EIN Konferenztag 2 DIENStag, 23. April :45 Begrüßung und Einführung durch we.conect und den Vorsitzenden we.conect Prozess Track (2) Anforderungsgerechte Umsetzung von Desktop- und Client-Management Strategien 9:00 Case Study Der Einfluss der Standardisierung und Automatisierung der Client-Infrastruktur auf die IT-Strategie am Beispiel der DAK > Der Weg von individuellen zum standardisierten Client > Chancen einer Fusion erkennen und nutzen > Best Practices im Umgang mit Desktop-Virtualisierung > Effizienter Einsatz von mobilen Endgeräten und BYOD Franz-Helmut Gerhards, Mitglied der Geschäftsleitung, Leiter Geschäftsbereich Organisations- u. Infrastrukturmanagement, DAK Deutsche Angestellten-Krankenkasse 9:40 Case Study Herausforderungen bei der konzernweiten Einführung von Windows 7 und der Einfluss von Windows 8 > Schaffung einer virtuellen IT-Infrastruktur zur schnellen und einfachen Implementierung neuer Betriebsprogramme > Dos und Don ts im Projektmanagement für Windows 7 > Welchen Mehrwert bietet Windows 7 und wann ist es sinnvoll bereits Windows 8 zu implementieren? Marek Wulff, Head of Transversal Desktop Service, AIRBUS Operations GmbH Seite 5 / 8

6 Konferenztag 2 DIENStag, 23. April :20 Erfrischungspause mit Networking Zone we.conect World Café Eingeleitet durch kurze Statements der Moderatoren Virtualisierungs Café Prozess Café Strategie Café Security Café 10:50 Short Statements Kurzvorstellungen der verschiedenen Café-Tische durch den jeweiligen Moderator Statement Virtualisierungs Café Theorie & Praxis: Wie hilft uns ITIL und COBIT im VDI Kontext? > Neue Mobilität und alte Prozesse? > Was für Best Practices gibt es im VDI, Cloud und Mobilbereich? > Wo funktioniert BYOD und wo nicht? > Was für Standards sollte man einführen? Bernd Schachinger, Head of Processes & Quality - CRISC, ABB Schweiz AG Statement Prozess Café Virtual Desktop Projektplanung: Wie Entwerfen, Bearbeiten und Implementieren? > Welche architektonischen Gegebenheiten sind nötig, für das optimale Management virtueller Desktops und Clients > Was ist beim Aufbau einer VDI zu beachten? > Was können die End-User zur Planung beitragen? Walter Nirschl, Leiter IT Desktop, Infineon Technologies AG Statement Strategie Café VDI auf dem Prüfstand Pro & Contra der Einführung einer Virtualisierungsstrategie > Wann lohnt es sich Desktops zu virtualisieren? > Bewertung der Desktop- und Clientvirtualisierung in Hinsicht auf > Kosten > Sicherheit > Datenstrukturen Dr. Wilfried Lyhs, Director IT Management / CIO, Lurgi GmbH Statement Security Café So Automatisiert wie möglich, so flexibel wie nötig die richtige Strategie für ein konzernweit einheitliches Desktop- und Client-Management > Desktop Virtualisierung und Automatisierung von Client Infrastrukturen im Spannungsfeld zwischen Standardisierung und Individualisierung > Best Practices bei der Erhebung der Ansprüche aller Beteiligter > Welches ist der richtige Weg für welches Unternehmen? Gerald Stoll, Vice President Workplace Services, Lufthansa Systems 11:10 Start World Café PART 1 ZWEI RundeN á Minuten we.conect und der Vorsitzende eröffnen das Café, skizzieren die Prinzipien des World Cafés und fixieren die Regeln. 12:20 Mittagessen mit Networking Zone 13:40 Start World Café PART 2 ZWEI RundeN á Minuten 14:50 World Café Auswertung Präsentation der Ergebnisse der World Café-Runden 15:10 Erfrischungspause mit Networking Zone Seite 6 / 8

7 Konferenztag 2 DIENStag, 23. April 2013 we.conect Strategie Track Sichere und Anwendergerechte Gestaltung virtueller Client- und Desktopinfrastrukturen 15:40 Case Study Desktop Virtualisierung und Automatisierung von Client Infrastrukturen mit Rücksicht auf die individuellen Bedürfnisse der Endnutzer > Einteilung der Endbenutzer in Desktop Nutzerklassen / Nutzungsprofile > Golden Image vs Individualität > Herausforderung Softwareverteilung und Provisionierung in einer gemischten Client Infrastruktur > Integration von Legacy Applikationen Andre Pesarese, Leiter Netz und Systembetrieb, GFKL Financial Services AG 16:20 Closing Speech Virtualisierung des Arbeitsplatzes eine strategische Neuorientierung für IT und End-Benutzer > Die strategischen Treiber zum Aufbau von virtualisierten Arbeitsplätzen > Was ist der größte gemeinsame Nenner in einer multinationalen, dezentralen Organisation? > Erfahrungen mit dem globalen Sourcing des Virtuellen Arbeitsplatzes in eigenen Datacenter Strukturen > Herausforderungen und Lessons learned Stephan Schilling, CTO Office - VP Global Workplace Domain Architect, Axa Technology Services 17:00 Abschließende Worte des Vorsitzenden und Ende der Konferenz Wir danken allen Sprechern, Partnern und Teilnehmern für ihre Unterstützung, die Enterprise VDI Strategies 2013 zu einem erfolgreichen we.conect-event zu machen. Henry Fuchs, Geschäftsführer / Product Management & Marketing, we.conect Global Leaders GmbH Referenzen unserer bisherigen Veranstaltungen Mutiges Konzept, weiter so! Michael Bonk, J.M. Voith GmbH & Co. Beteiligungen KG Präsentiert in einem erfrischend neuen Format, gelang we.conect ein breiter Themenüberblick und das tiefe Gespräch mit Gleichgesinnten und Fachexperten. Pascal Welsing, Esprit Europe GmbH Anspruchsvoll, abwechslungsreich empfehlenswert! Peter Meyerhans, Drees & Sommer AG Gutes Konzept und klasse Umsetzung einer tatsächlich interaktiven Konferenz. Cornelia Kern, Siemens AG Das World Café war eine ECHTE Bereicherung. Günter Wrick, Leipziger Messe GmbH Ganz neuer Ansatz im Konferenzumfeld. Gute Möglichkeit sich zu vernetzen. Kompetente Vortragende und Teilnehmer. Frank Dittrich, Deutsche Post IT Services GmbH Top Referenten aus der Praxis, anregendes interaktives Format: Bin sehr zufrieden. Florian Büchting, WEIDMANN INFRA AG Seite 7 / 8

8 Für ausführliche informationen über unsere sprecher und interaktiven Segmente besuchen sie bitte Wir freuen uns auf sie! IT

26. 27. NovemBER 2012 Hotel Palace Berlin. MEhr als 15 Case Studies IceBreaker Session Challenge your Peers World CafÉ session

26. 27. NovemBER 2012 Hotel Palace Berlin. MEhr als 15 Case Studies IceBreaker Session Challenge your Peers World CafÉ session Zukünftige Herausforderungen, aktuelle Konsolidierung & Integration BI & BA auf Basis SAP im Spannungsfeld Enterprise 3.0 26. 27. NovemBER 2012 Hotel Palace Berlin MEhr als 15 Case Studies IceBreaker Session

Mehr

26. 27. NovemBER 2012 Hotel Palace Berlin. MEhr als 15 Case Studies IceBreaker Session Challenge your Peers World CafÉ session

26. 27. NovemBER 2012 Hotel Palace Berlin. MEhr als 15 Case Studies IceBreaker Session Challenge your Peers World CafÉ session Zukünftige Herausforderungen, aktuelle Konsolidierung & Integration BI & BA auf Basis SAP im Spannungsfeld Enterprise 3.0 26. 27. NovemBER 2012 Hotel Palace Berlin MEhr als 15 Case Studies IceBreaker Session

Mehr

DESKTOP AS A SERVICE. Schnell und sicher die Vorteile von Desktop- Virtualisierung nutzen. Peter Schappelwein, BSc und Michael Novomesky

DESKTOP AS A SERVICE. Schnell und sicher die Vorteile von Desktop- Virtualisierung nutzen. Peter Schappelwein, BSc und Michael Novomesky DESKTOP AS A SERVICE Schnell und sicher die Vorteile von Desktop- Virtualisierung nutzen Peter Schappelwein, BSc und Michael Novomesky KEY - TAKEAWAYS 1 2 Desktop-Virtualisierung erhöht die Flexibilität

Mehr

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT Patrick Sauerwein Senior Product Manager 01 Aktuelle Herausforderungen ARBEITSPLATZ

Mehr

VDI - Die Revolution der Arbeitsplatzbereitstellung. Nicholas Dille, http://blogs.sepago.de/nicholas

VDI - Die Revolution der Arbeitsplatzbereitstellung. Nicholas Dille, http://blogs.sepago.de/nicholas VDI - Die Revolution der Arbeitsplatzbereitstellung Nicholas Dille, http://blogs.sepago.de/nicholas Was ist eigentlich VDI? VDI steht für Virtual Desktop Infrastructure VDI steht für Virtual Desktop Infrastructure

Mehr

Swiss Networking Day 2014

Swiss Networking Day 2014 Swiss Networking Day 2014 Industrialization of IT: Optimal OPEX Reduction Marco Bollhalder, CEO ITRIS Enterprise AG Hochschule Luzern 8. Mai 2014 Agenda Industrialization of IT: OPEX Reduction Was bedeutet

Mehr

HostedDesktop in Healthcare

HostedDesktop in Healthcare HostedDesktop in Healthcare Neue Möglichkeiten Neues Potential 23. Juni 2015 Rene Jenny CEO, Leuchter IT Infrastructure Solutions AG Martin Regli Managing Director, passion4it GmbH Trends im Gesundheitswesen

Mehr

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES Von individueller Beratung bis zum bedarfsgerechten Betrieb Passen Sie Ihre IT an die Dynamik des Marktes an Unternehmen müssen heute unmittelbar und flexibel

Mehr

Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world

Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world Giuseppe Marmo Projektleiter gmarmo@planzer.ch Tobias Resenterra Leiter IT-Technik und Infrastruktur tresenterra@planzer.ch Roger Plump

Mehr

Hybride Cloud Datacenters

Hybride Cloud Datacenters Hybride Cloud Datacenters Enterprise und KMU Kunden Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Amanox Solutions Unsere Vision Wir planen und implementieren für unsere

Mehr

09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur beeinflussen

09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur beeinflussen 1 Wir denken IHRE CLOUD weiter. Agenda 08:30 09:30 Einlass 09:30 09:45 Eröffnung / Begrüßung / Tageseinführung 09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur

Mehr

Executive Information. «Microsoft Lync Server 2010 was will Microsoft eigentlich im Telekommunikationsmarkt?»

Executive Information. «Microsoft Lync Server 2010 was will Microsoft eigentlich im Telekommunikationsmarkt?» Executive Information «Microsoft Lync Server 2010 was will Microsoft eigentlich im Telekommunikationsmarkt?» Microsoft Lync Server 2010 was will Microsoft eigentlich im Telekommunikationsmarkt? Hintergrund

Mehr

exklusiv für it-cube Kunden!

exklusiv für it-cube Kunden! 20% RABATT exklusiv für it-cube Kunden! Konsolidierung von System- und Applikationslandschaften Harmonisierung von Daten und Geschäftsprozessen Umsetzungsstrategien und Erfolgsfaktoren für Konsolidierungsprojekte

Mehr

HP Server Solutions Event The Power of ONE

HP Server Solutions Event The Power of ONE HP Server Solutions Event The Power of ONE Workload optimierte Lösungen im Bereich Client Virtualisierung basierend auf HP Converged Systems Christian Morf Business Developer & Sales Consultant HP Servers

Mehr

Executive Information. Der Desktop der Zukunft Überlegungen zur strategischen Ausrichtung der Desktop-Infrastruktur.

Executive Information. Der Desktop der Zukunft Überlegungen zur strategischen Ausrichtung der Desktop-Infrastruktur. Executive Information Der Desktop der Zukunft Überlegungen zur strategischen Ausrichtung der Desktop-Infrastruktur. Der Desktop der Zukunft Überlegungen zur strategischen Ausrichtung der Desktop-Infrastruktur.

Mehr

9:45-11:30 Transforming Business Culture mit Cloud OS - IT zum Innovationsführer machen

9:45-11:30 Transforming Business Culture mit Cloud OS - IT zum Innovationsführer machen Agenda 13. Mai 9:45-11:30 Transforming Business Culture mit Cloud OS - IT zum Innovationsführer machen 11:30-13:15 Mittagessen und Pausenvorträge der Goldpartner im Track 1/Ebene 0 13:15-17:15 3 Breakoutslots

Mehr

Dynamic Workplace Framework

Dynamic Workplace Framework Dynamic Workplace Framework Einsatz bei einem Grossunternehmen 06.11.2014 Torsten Dellmann Thomas Haller Patrick Kaeslin Swisscom Enterprise Customers Swisscom Die Struktur 3 3 Privatkunden Kleine und

Mehr

Ich freue mich auf Ihr Kommen. Sven Gmelin, AddOn Systemhaus GmbH

Ich freue mich auf Ihr Kommen. Sven Gmelin, AddOn Systemhaus GmbH E x e c u t i v e I n f o r m a t i o n D e s k t o p - V i r t u a l i s i e r u n g a u s s t ra t e g i s c h e r S i c h t : T e c h n o l o g i e A n b i e t e r M ö g l i c h ke i t e n - K o s t

Mehr

Ich freue mich auf Ihr Kommen. Sven Gmelin, AddOn (Schweiz) AG

Ich freue mich auf Ihr Kommen. Sven Gmelin, AddOn (Schweiz) AG E x e c u t i v e I n f o r m a t i o n D e s k t o p - V i r t u a l i s i e r u n g a u s s t ra t e g i s c h e r S i c h t : T e c h n o l o g i e A n b i e t e r M ö g l i c h ke i t e n - K o s t

Mehr

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe Konsolidieren Optimieren Automatisieren Desktopvirtualisierung Was beschäftigt Sie Nachts? Wie kann ich das Desktop- Management aufrechterhalten oder verbessern, wenn ich mit weniger mehr erreichen soll?

Mehr

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb KUNDENNÄHE. Flächendeckung der IT-Systemhäuser IT-Systemhaus

Mehr

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner)

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner) "Chancen 2014" Der Systemhauskongress Mittwoch, 28.08.2013 09:00 Registrierung der Teilnehmer 09:45 Begrüßung der Teilnehmer 10:00 Keynote: "Sicher entscheiden" Dr. Markus Merk, ehemaliger Bundesliga-

Mehr

Zukunft gemeinsam gestalten

Zukunft gemeinsam gestalten Zukunft gemeinsam gestalten 19. Siemens Kundentagung Einladung zur Siemens Kundentagung 2011 23. und 24. Februar Augsburg Aktuelles aus erster Hand IT für Siemens von Fujitsu Siemens und Fujitsu verbindet

Mehr

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014 Unternehmesdarstellung: Axios Systems IDC Multi-Client-Projekt IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014 IT Service Management im Spannungsfeld von Cloud Computing und enterprise Mobility axios systems

Mehr

Bewertung von Trends für die IT-Strategie am Beispiel von "Bring your own device" (BYOD)

Bewertung von Trends für die IT-Strategie am Beispiel von Bring your own device (BYOD) Fachbereich Informatik Bewertung von Trends für die IT-Strategie am Beispiel von "Bring your own device" (BYOD) Prof. Dr. Tilo Böhmann Universität Hamburg, Fachbereich für Informatik Arbeitsbereich IT-Management

Mehr

STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013

STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: NetApp IDC Market Brief-Projekt STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013 Optimierung des Data Centers durch effiziente Speichertechnologien netapp Fallstudie: Thomas-Krenn.AG Informationen zum Unternehmen

Mehr

Von Lync zu Skype for Business

Von Lync zu Skype for Business Von Lync zu Skype for Business Breakfast Briefing, 28.04.2015 Agenda 07:30 07:45 Michael Kistler Othmar Frey Begrüssung Welche Neuerungen bringt Skype for Business? 07:45 08:00 Othmar Frey Von der Telefonzentrale

Mehr

Rechenzentrum 3.0 Virtualisierung und Konsolidierung im Datacenter

Rechenzentrum 3.0 Virtualisierung und Konsolidierung im Datacenter Frank Beckereit Line of Business Manager Datacenter Solutions Rechenzentrum 3.0 Virtualisierung und Konsolidierung im Datacenter Thursday, October 07, 2010 V 1.2 - Frank Beckereit Wer sind wir? Dimension

Mehr

IT-Trends in Industrie und ÖV. René Drescher Geschäftsführer Flowster Solutions GmbH Potsdam

IT-Trends in Industrie und ÖV. René Drescher Geschäftsführer Flowster Solutions GmbH Potsdam IT-Trends in Industrie und ÖV René Drescher Geschäftsführer Flowster Solutions GmbH Potsdam 2 IT Trends für 2014 Agenda Change Management größter Trend? IT Trends 2014 und folgend von Cloud bis Virtualisierung

Mehr

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix. Cloud Services und Mobile Workstyle Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.com Mobile Workstyles Den Menschen ermöglichen, wann, wo und wie sie

Mehr

Herausforderung der Security im BYOD-Umfeld

Herausforderung der Security im BYOD-Umfeld Herausforderung der Security im BYOD-Umfeld 15. ISSS Berner Tagung für Informationssicherheit "Bring your own device: Chancen und Risiken 27. November 2012, Allegro Grand Casino Kursaal Bern Thomas Bühlmann

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services

Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Dr. Marcus Brunner Head of Standardization Strategy and Innovation Swisscom marcus.brunner@swisscom.com Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien

Mehr

Der New Style of Workplace mit HP Moonshot und Citrix

Der New Style of Workplace mit HP Moonshot und Citrix Der New Style of Workplace mit HP Moonshot und Citrix Bechtle Schweiz AG IT-Systemhaus Zürich, 17.03.2015 Mauro Di Vincenzo, Leiter Competence Center EUC Citrix Die Reise geht weiter in eine dynamische

Mehr

Trend Micro Mobile Mitarbeiter ohne lokale Daten Wie geht das? Safe Mobile Workforce Timo Wege, Technical Consultant

Trend Micro Mobile Mitarbeiter ohne lokale Daten Wie geht das? Safe Mobile Workforce Timo Wege, Technical Consultant Trend Micro Mobile Mitarbeiter ohne lokale Daten Wie geht das? Safe Mobile Workforce Timo Wege, Technical Consultant Eine Kategorie, die es erst seit 6 Jahren gibt, hat bereits den seit 38 Jahren existierenden

Mehr

HP ConvergedSystem Technischer Teil

HP ConvergedSystem Technischer Teil HP ConvergedSystem Technischer Teil Rechter Aussenverteidiger: Patrick Buser p.buser@smartit.ch Consultant, SmartIT Services AG Linker Aussenverteidiger: Massimo Sallustio massimo.sallustio@hp.com Senior

Mehr

Mobile Security Worauf Sie beim Einsatz von mobilen Geräten in Ihrem Unternehmen achten sollten

Mobile Security Worauf Sie beim Einsatz von mobilen Geräten in Ihrem Unternehmen achten sollten Siemens Enterprise Communications Group Volker Burgers, Consultant Mobile Security Worauf Sie beim Einsatz von mobilen Geräten in Ihrem Unternehmen achten sollten Version 1 Seite 1 BS MS Consulting & Design

Mehr

We make IT matter. Unternehmenspräsentation. Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015

We make IT matter. Unternehmenspräsentation. Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015 We make IT matter. Unternehmenspräsentation Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015 KOMPETENZ Unsere Kernkompetenz: Ganzheitliche Unterstützung bei der Weiterentwicklung der IT. IT-Dienstleistung, von der

Mehr

Leipzig, 5./6. Dezember 2013

Leipzig, 5./6. Dezember 2013 WORKSHOP»NoSQL, NewSQL, In-Memory - Datenbanktrends und ihre Auswirkungen im Überblick«Leipzig, 5./6. Dezember 2013 Mit Beiträgen von Organisatorisches TERMIN BEGINN ENDE ANSPRECHPARTNER 5./6. Dezember

Mehr

LC Systems. Christian Günther Head of Data Analytics

LC Systems. Christian Günther Head of Data Analytics LC Systems Christian Günther Head of Data Analytics Agenda» Kurzvorstellung LC Systems» Verständnis «Big Data» aus der Sicht LC Systems» Best Practice Ansätze Do s and dont s» Projektbeispiele 2 Über LC

Mehr

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien Kommunikation Private Apps Prozesse Austausch Speicher Big Data Business Virtual Datacenter

Mehr

best Systeme GmbH Michael Beeck Geschäftsführer, CTO Michael.Beeck@best.de best Systeme GmbH

best Systeme GmbH Michael Beeck Geschäftsführer, CTO Michael.Beeck@best.de best Systeme GmbH best Systeme GmbH Michael Beeck Geschäftsführer, CTO Michael.Beeck@best.de best Systeme GmbH Münchner Str. 123a 85774 Unterföhring Tel: 089/950 60 80 Fax: 089/950 60 70 Web: www.best.de best Systeme GmbH

Mehr

Mobility Expert Bar: Der Desktop aus dem Rechenzentrum

Mobility Expert Bar: Der Desktop aus dem Rechenzentrum Mobility Expert Bar: Der Desktop aus dem Rechenzentrum Andreas Fehlmann Solution Sales Lead Hosted Desktop Infrastructure Hewlett-Packard (Schweiz) GmbH Daniel Marty Sales Specialist Server Hewlett-Packard

Mehr

Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters

Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters Frank Spamer accelerate your ambition Sind Ihre Applikationen wichtiger als die Infrastruktur auf der sie laufen?

Mehr

Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud

Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud Komfort Informationen flexibler Arbeitsort IT-Ressourcen IT-Ausstattung Kommunikation mobile Endgeräte Individualität Mobilität und Cloud sind erfolgsentscheidend für

Mehr

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Das Herzstück eines Unternehmens ist heutzutage nicht selten die IT-Abteilung. Immer mehr Anwendungen

Mehr

HOB Kurzdarstellung S. 1

HOB Kurzdarstellung S. 1 HOB Kurzdarstellung HOB GmbH & Co. KG als IT-Unternehmen seit 1983 am Markt womöglich der Erfinder des modernen NC s HOBLink seit 1993 auf dem Markt HOB RD VPN (Remote Desktop Virtual Private Network)

Mehr

Virtual Client Computing

Virtual Client Computing Möglichkeiten der Clients/Desktop-Bereitstellung Virtual Client Computing Hamcos HIT Bad Saulgau 26.4.2012 0 Was ist Virtual Client Computing VCC VCC ist die Bereitstellung von virtuellen Desktop, virtualisierten

Mehr

Business Values dank Sourcing und Cloud Mittwoch 2. April 2014 08.00 17.30 Uhr

Business Values dank Sourcing und Cloud Mittwoch 2. April 2014 08.00 17.30 Uhr Das Swiss IT Sourcing Forum ist die unabhängige Management- und Anwenderplattform für alle Entscheidungsträger im Bereich Cloud und IT Sourcing-Dienstleistungen. Business Values dank Sourcing und Cloud

Mehr

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg Desktop Virtualisierung marium VDI die IT-Lösung für Ihren Erfolg marium VDI mariumvdi VDI ( Desktop Virtualisierung) Die Kosten für die Verwaltung von Desktop-Computern in Unternehmen steigen stetig und

Mehr

Neue Sicherheits-Anforderungen durch eine vereinheitlichte physikalische Infrastruktur (IT) und ITIL

Neue Sicherheits-Anforderungen durch eine vereinheitlichte physikalische Infrastruktur (IT) und ITIL Neue Sicherheits-Anforderungen durch eine vereinheitlichte physikalische Infrastruktur (IT) und ITIL Warum sind Standards sinnvoll? Die Standardisierung der IT Infrastrukturen Layer 7 - Applika.on z.b.

Mehr

Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit Citrix XenDesktop

Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit Citrix XenDesktop Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit XenDesktop Der richtige Desktop für jeden Anwender Wolfgang Traunfellner, Systems GmbH Unsere Vision Eine Welt, in der jeder von jedem Ort aus

Mehr

Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand

Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand Was versteht man unter modernen Arbeitsstilen? Moderne Arbeitsstile erhöhen Mitarbeiterproduktivität und zufriedenheit

Mehr

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Ronald Boldt, SPI GmbH Über mich Ronald Boldt Leiter Business Solutions SPI GmbH Lehrbeauftragter für Geschäftsprozess orientiertes IT Management

Mehr

UCC-End-User Experience in Symbiose mit Technologie. Aitor Barandiaran, UCC Consultant Bernhard Deflorin, Lync 2010 Master

UCC-End-User Experience in Symbiose mit Technologie. Aitor Barandiaran, UCC Consultant Bernhard Deflorin, Lync 2010 Master UCC-End-User Experience in Symbiose mit Technologie Aitor Barandiaran, UCC Consultant Bernhard Deflorin, Lync 2010 Master WANDEL ZUSAMMENARBEIT HIN ZUR 360 KOMMUNIKATION UND KOLLABORATION Neue Möglichkeiten

Mehr

Herausforderungen des Enterprise Endpoint Managements

Herausforderungen des Enterprise Endpoint Managements Herausforderungen des Enterprise Endpoint Managements PPPvorlage_sxUKMvo-05.00.potx santix AG Mies-van-der-Rohe-Straße 4 80807 München www.santix.de santix AG Herausforderungen 09.10.2013 Herausforderungen

Mehr

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung CAD Virtualisierung Celos Hosting Services Celos Netzwerk + Security Celos Server + Storage Virtualisierung Celos Desktop Virtualisierung Celos CAD Virtualisierung Celos Consulting Celos Managed Services

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! Was bringt eigentlich Desktop Virtualisierung? Welche Vorteile bietet die Desktop Virtualisierung gegenüber Remote Desktop Services. Ines Schäfer Consultant/ PreSales IT Infrastruktur

Mehr

ICMF, 22. März 2012. Markus Zollinger. Leiter Cloud Computing IBM Schweiz. 2011 IBM Corporation

ICMF, 22. März 2012. Markus Zollinger. Leiter Cloud Computing IBM Schweiz. 2011 IBM Corporation ICMF, 22. März 2012 Markus Zollinger Leiter Cloud Computing IBM Schweiz 2011 IBM Corporation Cloud Computing ist...real! Internet Apple icloud 2 Unternehmen passen sich sehr schnell an! Collaboration CRM

Mehr

Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix

Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix XenDesktop, XenApp Wolfgang Traunfellner Senior Sales Manager Austria Citrix Systems GmbH Herkömmliches verteiltes Computing Management Endgeräte Sicherheit

Mehr

TRANSFORMATION IN EIN HYBRIDES CLOUD MODELL

TRANSFORMATION IN EIN HYBRIDES CLOUD MODELL TRANSFORMATION IN EIN HYBRIDES CLOUD MODELL AWS Enterprise Summit 2015 Dirk M. Schiller copyright 2015 We bring IT into Business Context copyright 2015 2 Motivationsfaktoren für Cloud Eigentlich nichts

Mehr

Einmal angemeldet - überall drin

Einmal angemeldet - überall drin Enabling Healthcare.. Securely. Einmal angemeldet - überall drin Dresden 22. April 2015 Hagen Reiche Sales Director D-A-CH 1 Agenda Kurzübersicht Imprivata Warum sind wir hier Was bieten wir Warum Imprivata

Mehr

Virtual Desktop Infrastructure: Das Backbone für Hosted Desktops. Ralf Schnell

Virtual Desktop Infrastructure: Das Backbone für Hosted Desktops. Ralf Schnell Virtual Desktop Infrastructure: Das Backbone für Hosted Desktops Ralf Schnell WAN Optimization Citrix Branch Repeater WAN WAN Optimization Citrix Branch Repeater Secure Remote Access Infrastructure Internet

Mehr

VMware View 3. Sven Fedler. IT-Frühstück 24.09.2009

VMware View 3. Sven Fedler. IT-Frühstück 24.09.2009 VMware View 3 Volle Kontrolle über Ihre Desktops und Anwendungen Sven Fedler IT-Frühstück 24.09.2009 VMware View Driving Leadership Technology: Platform, Management and Now User Experience Market: Over

Mehr

Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover. Citrix XenDesktop. Peter Opitz. 16. April 2009

Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover. Citrix XenDesktop. Peter Opitz. 16. April 2009 Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover Citrix XenDesktop Peter Opitz 16. April 2009 User Data Center A&R präsentiert Kernthemen für Desktop-Virtualisierung Niedrigere TCO für Desktops Compliance

Mehr

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause we do IT better 08:30 Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure 10:05 10:30 Kaffeepause AirWatch Mobile Device Management VMware

Mehr

Der Weg in das dynamische Rechenzentrum. Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn

Der Weg in das dynamische Rechenzentrum. Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn Der Weg in das dynamische Rechenzentrum Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn Computacenter 2010 Agenda Der Weg der IT in die private Cloud Aufbau einer dynamischen RZ Infrastruktur (DDIS) Aufbau der DDIS mit

Mehr

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Agenda: 08:30 08:40 Begrüssung Herr Walter Keller 08:40 09:00 Idee / Aufbau der Cloud Herr Daniele Palazzo 09:00 09:25 Definition der Cloud Herr Daniele Palazzo

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

LiMux: Mehr als 12.000 Clients im Betrieb: Lessons Learned

LiMux: Mehr als 12.000 Clients im Betrieb: Lessons Learned LiMux: Mehr als 12.000 Clients im Betrieb: Lessons Learned Dr. Jutta Kreyss IT-Architektin für Arbeitsplätze der LH München Berlin, 22.05.2012 Agenda Ausgangssituation Aktuelle Situation Wie hat es München

Mehr

Cloud Kongress 2012 - Umfrage. Reinhard Travnicek / X-tech

Cloud Kongress 2012 - Umfrage. Reinhard Travnicek / X-tech Cloud Kongress 2012 - Umfrage Reinhard Travnicek / X-tech Umfrage Page 2 Umfrage TP 1.0 1.5 2.0 3.0 Page 3 Umfrage Page 4 Do You Have Any Questions? I would be happy to help. Page 5 Private Cloud als Standortvorteil

Mehr

Reduzieren der Komplexität ITIL Lite oder ITIL nach Mass?

Reduzieren der Komplexität ITIL Lite oder ITIL nach Mass? Reduzieren der Komplexität ITIL Lite oder ITIL nach Mass? 8. Swiss Business- & IT-Servicemanagement & Sourcing Forum 2014 Zürich, 25.03.2014 Seite 1 MASTERS Consulting GmbH Konzeptionen umsetzen IT Strategy

Mehr

P R E S S E M E L D U N G

P R E S S E M E L D U N G P R E S S E M E L D U N G Frankfurt am Main, 22. Februar 2013 IDC Studie: Client Virtualisierung in Deutschland weiter auf Wachstumskurs IT und Business haben Nutzen erkannt Sowohl die IT als auch die

Mehr

herzlich Citrix Update Webinar Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen 27. Mai 2015 Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich Citrix Update Webinar Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen 27. Mai 2015 Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen Citrix Update Webinar 27. Mai 2015 Titelmasterformat Vorstellungsrunde durch Klicken bearbeiten André Stutz Geschäftsleiter BCD-SINTRAG AG Ivo Gonzenbach Geschäftsführung Niederlassung

Mehr

Symantec Mobile Computing

Symantec Mobile Computing Symantec Mobile Computing Zwischen einfacher Bedienung und sicherem Geschäftseinsatz Roland Knöchel Senior Sales Representative Endpoint Management & Mobility Google: Audi & Mobile Die Mobile Revolution

Mehr

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater.

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Vernetztes Vernetztes Leben Leben und und Arbeiten Arbeiten Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Das virtuelle Rechenzentrum Heiko

Mehr

VMware Anlass Virtualisierungsupdate

VMware Anlass Virtualisierungsupdate VMware Anlass Virtualisierungsupdate 08:30 08:45 Begrüssung Einleitung 08:45 09:05 VMware News from VMware Partner Exchange 2012 09:05 09:20 Cloud?! 09:20 09:40 vcenter Operations 09:40 10:00 Veeam Backup

Mehr

Das Data Center - fit für heute und morgen

Das Data Center - fit für heute und morgen Das Data Center - fit für heute und morgen Bewertung der aktuellen Anforderungen Das Data Center steht heute vor neuen Anforderungen. Virtualisierte Server- und Storage-Landschaften stellen enorme Anforderungen

Mehr

Agenda / Inhaltsverzeichnis Handout

Agenda / Inhaltsverzeichnis Handout Agenda / Inhaltsverzeichnis Handout 1. Vorstellung GNS - Kurzporträt, Portfolio und Referenzen 2. Anforderung an die IT - Das magische IT-Ziele-Dreieck 3. Fallstudie Emma-Klinik - 360 -Virtualisierung

Mehr

Das Unternehmen. BASYS Bartsch EDV-Systeme GmbH Hermine Seelhoff Str. 1-2 28357 Bremen Tel. 0421 434 20 30. Gegründet: 1988.

Das Unternehmen. BASYS Bartsch EDV-Systeme GmbH Hermine Seelhoff Str. 1-2 28357 Bremen Tel. 0421 434 20 30. Gegründet: 1988. Seite 2 Dr. Stephan Michaelsen www.basys-bremen.de Das Unternehmen BASYS Bartsch EDV-Systeme GmbH Hermine Seelhoff Str. 1-2 28357 Bremen Tel. 0421 434 20 30 www.basys-bremen.de vertrieb@basys-bremen.de

Mehr

APIC-EM SDN im Enterprise

APIC-EM SDN im Enterprise APIC-EM SDN im Enterprise 20. November 2014 CCIE #8087 CCDE #20130015 Myth? SDN Still Don t know Still Does Nothing Und jetzt? Schnitzel Dinner Night 2 Erkennen Sie Ihr Netzwerk wieder? so sieht es meine

Mehr

SOURCING STRATEGIE IM ITSM-FRAMEWORK DER MUNICH RE

SOURCING STRATEGIE IM ITSM-FRAMEWORK DER MUNICH RE SOURCING STRATEGIE IM ITSM-FRAMEWORK DER MUNICH RE KARL-HEINZ NEUMANN ITSMF LIVE 27. MAI 2011 IN BÖBLINGEN Kernelemente der Sourcing Strategie als Bestandteil der Strategie Globale Ziele und Prinzipien

Mehr

Vision: ITIL für den Mi1elstand. Dr. Michael Rietz

Vision: ITIL für den Mi1elstand. Dr. Michael Rietz Vision: ITIL für den Mi1elstand Dr. Michael Rietz Bringt ITIL etwas für den Mi1elstand? Gibt es einen Beitrag zu Umsatz? Rentabilität? Neukundengewinnung? Kundenbindung? Mitarbeiterzufriedenheit?... 14.11.12

Mehr

Der Desktop der Zukunft ist virtuell

Der Desktop der Zukunft ist virtuell Der Desktop der Zukunft ist virtuell Live Demo Thomas Remmlinger Solution Engineer Citrix Systems Meines Erachtens gibt es einen Weltmarkt für vielleicht 5 Computer IBM Präsident Thomas Watson, 1943 Es

Mehr

ShareFile Jörg Vosse

ShareFile Jörg Vosse ShareFile Jörg Vosse Senior Systems Engineer ShareFile - Central Europe joerg.vosse@citrix.com Konsumerisierung der IT Mein Arbeitsplatz Mein(e) Endgerät(e) Meine Apps? Meine Daten Citrix Der mobile Arbeitsplatz

Mehr

Institut für Wir tschaftsinformatik. IT Operations Day. Zukünftige Herausforderungen des IT-Betriebs

Institut für Wir tschaftsinformatik. IT Operations Day. Zukünftige Herausforderungen des IT-Betriebs Institut für Wir tschaftsinformatik IT Operations Day Zukünftige Herausforderungen des IT-Betriebs 24. November 2009 Executive Campus HSG St. Gallen Veranstalter Prof. Dr. Walter Brenner Technische Universität

Mehr

ENTERPRISE MOBILITY IN DEUTSCHLAND 2015

ENTERPRISE MOBILITY IN DEUTSCHLAND 2015 Fallstudie: Hewlett Packard IDC Multi-Client-Projekt ENTERPRISE MOBILITY IN DEUTSCHLAND 2015 Von consumerization zu Mobile First - Mobility-Strategien in deutschen Unternehmen Hewlett Packard Fallstudie:

Mehr

Best Practices für Upgrades. Oracle Siebel CRM beyond 8.1

Best Practices für Upgrades. Oracle Siebel CRM beyond 8.1 Best Practices für Upgrades Oracle Siebel CRM beyond 8.1 Peer Stehling Patrick Schäfer November 2009 Inhalt Die neue Version: Oracle Siebel CRM beyond 8.1... 3 Wann lohnt sich ein Upgrade?... 4 Wie kann

Mehr

Virtualisierung im Rechenzentrum

Virtualisierung im Rechenzentrum in wenigen Minuten geht es los Virtualisierung im Rechenzentrum Der erste Schritt auf dem Weg in die Cloud KEIN VOIP, nur Tel: 030 / 7261 76245 Sitzungsnr.: *6385* Virtualisierung im Rechenzentrum Der

Mehr

Dynamic Private Cloud mit Fujitsu

Dynamic Private Cloud mit Fujitsu Dynamic Private Cloud mit Fujitsu Thomas Menne Professional Sales Service 0 Copyright 2012 FUJITSU NR. 1 GRÖSSTES NICHT US IT-UNTERNEHMEN Im Überblick Nord-, Mittelund Südamerika 9.680 EMEA 35.000 Japan

Mehr

Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand

Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand 3. Dezember 2012 Haus der Wirtschaft, Stuttgart Rahmendaten Veranstaltungsort Haus der Wirtschaft, Stuttgart Ende des 19. Jahrhunderts

Mehr

IT-Dienstleistungszentrum Berlin

IT-Dienstleistungszentrum Berlin IT-Dienstleistungszentrum Berlin»Private Cloud für das Land Berlin«25.11.2010, Kai Osterhage IT-Sicherheitsbeauftragter des ITDZ Berlin Moderne n für die Verwaltung. Private Cloud Computing Private Cloud

Mehr

IT-Trends 2014 IT-Kompetenz im Management steigt

IT-Trends 2014 IT-Kompetenz im Management steigt IT-Trends 2014 IT-Kompetenz im Management steigt IKT-Forum Linz, 9. Oktober 2014 DI Bernd Bugelnig Capgemini eine starke Gruppe (Gesamtjahr 2013) Umsatz 2013: 10,092 Mrd. Operative Marge : 857 Mio. Operativer

Mehr

Creating your future. IT. αacentrix

Creating your future. IT. αacentrix Creating your future. IT. αacentrix We bring IT into Business Context Creating your future. IT. Wir sind eine Strategie- und Technologieberatung mit starkem Fokus auf die IT-Megatrends Cloud, Mobility,

Mehr

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center PROFI UND NUTANIX Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center IDC geht davon aus, dass Software-basierter Speicher letztendlich eine wichtige Rolle in jedem Data Center spielen wird entweder als

Mehr

Der Weg zur Digitalisierung ist gepflastert mit hybrider IT

Der Weg zur Digitalisierung ist gepflastert mit hybrider IT Der Weg zur Digitalisierung ist gepflastert mit hybrider IT name, title date Ingo Kraft Manager Cloud Channel Germany Hewlett Packard GmbH Phone: +49 (0) 171 765 3243 Email: ingo.kraft@hp.com Copyright

Mehr

Titel spezial. Der CIO verbindet Welten. Wir verbinden seine Möglichkeiten. Big Data Virtualisierungslayer. rsatzinvestitionen. Real-Time-Business

Titel spezial. Der CIO verbindet Welten. Wir verbinden seine Möglichkeiten. Big Data Virtualisierungslayer. rsatzinvestitionen. Real-Time-Business infoline Ausgabe 01 2014 ostensenkung Ressourcenverbrauch E zienzsteigerung Real-Time-Business s- TransformationVertrieb wachsende Standardisierung Datenqualität rsatzinvestitionen HTML5 Evaluierung Titel

Mehr

MTF Ihr Weg zum modernen Datacenter

MTF Ihr Weg zum modernen Datacenter MTF Ihr Weg zum modernen Datacenter Beat Ammann Rico Steinemann Agenda Migration Server 2003 MTF Swiss Cloud Ausgangslage End of Support Microsoft kündigt den Support per 14. Juli 2015 ab Keine Sicherheits-

Mehr

Präsentation pco Geschäftsstrategie COURSE-Tagung 14. Mai 2012. Copyright by pco, Stand: 01. September 2010, Vers. 4.0

Präsentation pco Geschäftsstrategie COURSE-Tagung 14. Mai 2012. Copyright by pco, Stand: 01. September 2010, Vers. 4.0 Präsentation pco Geschäftsstrategie COURSE-Tagung 14. Mai 2012 pco Geschäftsmodell Networking & Security Managed DataCenter Services Virtualisierung & Application Delivery Managed Infrastructure Services

Mehr

T-Systems. Managed business flexibility.

T-Systems. Managed business flexibility. T-Systems. Managed business flexibility. = Der Wettbewerb wird härter. Werden Sie flexibler! = Im globalen Business wird das Klima rauer. Wer vorn bleiben will, muss jederzeit den Kurs ändern können. Dies

Mehr