Mobile Arbeitsweisen effizient verwalten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mobile Arbeitsweisen effizient verwalten"

Transkript

1 Citrix XenDesktop 7 Mobile Arbeitsweisen effizient verwalten Die zehn wichtigsten Neuerungen von Citrix XenDesktop 7

2 2 Die Anwender von heute sind mobil. Und sie müssen mobil sein, um produktiv arbeiten und schnell reagieren zu können. Dazu benötigen sie jederzeit mittels unternehmenseigener oder auch privater Endgeräte Zugriff auf ihre IT-Ressourcen im Unternehmen: vorrangig auf ihre Applikationen und Daten, mitunter auf den kompletten Desktop, immer öfter auf Cloud Services oder auf unternehmenseigene Business- Apps. Diesen modernen, flexiblen Arbeitsstil ermöglicht Citrix XenDesktop. In der aktuellen Version 7 bietet XenDesktop eine grundlegend überarbeitete Architektur sowie zahlreiche wichtige Neuerungen für mobile Einsatzszenarien, mit denen Endanwender wie auch IT-Organisationen noch einfacher arbeiten können. Dieses stellt die wichtigsten Neuheiten von XenDesktop 7 für IT- und Business-Entscheider im Überblick dar. Im Zentrum der Arbeit steht heute nicht mehr der Arbeitsplatz, sondern der Arbeitsstil: Immer mehr Endanwender sind heute nicht mehr nur im Büro tätig, sondern erledigen einen wachsenden Teil ihrer Aufgaben auch von unterwegs. Das Analystenhaus Forrester stuft 29 Prozent der Arbeitnehmer als Mobile Information Workers ein: Diese verfügen über mehrere Endgeräte, arbeiten an unterschiedlichen Orten und benutzen eine Vielzahl von Anwendungen und mobilen Apps. Im Jahr 2011 ein Jahr nach der Einführung des ipad lag ihr Anteil noch bei 23 Prozent. Forrester geht davon aus, dass die Anzahl mobiler Wissensarbeiter dank rasanter Verbreitung von Tablet-Rechnern in Zukunft weiter steigen wird (Quelle: 2013 Mobile Workforce Adoption Trends, Forrester Research, ). Durch eine Citrix-Infrastruktur können diese Mitarbeiter per Notebook, Smartphone oder Tablet produktiv sein, wo und wann immer es erforderlich ist: im eigenen Büro ebenso wie in Besprechungs- und Konferenzräumen, auf Dienstreisen im Hotel, am Flughafen oder im Zug, vor Ort beim Kunden sowie im Home Office oder auch mal im Café und dies plattformunabhängig mit jedem beliebigen Endgerät. Die Unterstützung dieses mobilen Arbeitsstils hat Citrix mit Citrix XenDesktop 7 nochmals deutlich effizienter und flexibler gestaltet. XenDesktop 7 führt erstmals die zentrale Bereitstellung virtualisierter Applikationen (mittels XenApp) und virtualisierter Desktops (Virtuals Desktop Infrastructure, VDI) vollständig zusammen: Dank einer einheitlichen Architektur können IT-Organisationen zentral gehostete Client-Ressourcen mittels einer leicht verwaltbaren, hoch skalierbaren Plattform sicher und hochverfügbar betreiben. Zugleich ermöglicht Citrix die kontrollierte Unterstützung mobiler Arbeitsweisen, indem XenDesktop 7 Windows-Desktops, Anwendungen und Unternehmensdaten als Services für mobile Endgeräte zur Verfügung stellt.

3 3 Citrix XenDesktop unterstützt mobile Arbeitsweisen durch die sichere, zentral gesteuerte Verfügbarkeit von Unternehmens-Desktops, Anwendungen und Daten. Anwender können mit XenDesktop 7 beliebige Applikationen in einem intuitiv bedienbaren Enterprise App Store selbsttätig beziehen und über Smartphones, Tablets, Windows-PCs, Macs oder auch Thin/Zero Clients sicher und schnell damit arbeiten. Dazu liefert Citrix Technologien, die Windows-Anwendungen für die Touch-Gestensteuerung aktueller mobiler Devices optimieren. Die Übertragungstechnologie HDX wiederum sorgt für hohe Performance selbst bei schmalen Bandbreiten und Performance-hungrigen Video- oder 3D-Anwendungen. Durch die Kombination mit Citrix XenMobile können Unternehmen schließlich noch einen Schritt weitergehen und auch native Android- und ios-apps sowie mobile Endgeräte und Daten zentral verwalten. XenMobile ist eine umfassende Enterprise Mobility-Lösung, die die Bereiche Mobile Application Management (MAM), Mobile Device Management (MDM) und Mobile Information Management (MIM) abdeckt. Mit den Worx Mobile Apps bietet die Lösung zudem sichere Produktivitäts-Apps für typische Business-Anwendungen wie , Internet-Zugang und Datenaustausch. XenDesktop 7 spielt perfekt mit XenMobile zusammen und ermöglicht damit den Aufbau einer ganzheitlichen Infrastruktur für das Enterprise Mobility Management. Ziel von XenDesktop 7 ist, die Produktivität der IT ebenso wie die der Endanwender zu erhöhen. Im Folgenden werden die zehn wichtigsten Neuerungen der neuen XenDesktop-Version 7 näher beleuchtet. 1. Einheitliche Management-Architektur Im Projekt Avalon ist Citrix seit 2011 damit befasst, die Architektur von XenDesktop grundlegend zu erneuern, um das zentralisierte Client Computing fit zu machen für das Cloud- Zeitalter. Das Projekt besteht aus zwei Teilschritten: Im Projekt Excalibur wurde eine neue Management-Architektur eingeführt, die dank zahlreicher Automatismen die Bereitstellung virtualisierter Desktops und Applikationen deutlich vereinfacht; im Projekt Merlin wird diese Architektur auf den dynamischen Einsatz in lokalen und Cloud-basierten Umgebungen ausgedehnt. Das neue XenDesktop 7 ist das Ergebnis der zweijährigen Arbeit am Projekt Excalibur. XenDesktop 7 erlaubt es einer IT-Organisation, virtualisierte Applikationen und virtualisierte Desktops auf einer einheitlichen Plattform gemeinsam zu betreiben. Bislang hatte Citrix hier zwei Lösungen angeboten: XenDesktop 5.6 für die On-Demand-Bereitstellung virtualisierter Desktops und XenApp 6.5 für virtualisierte Applikationen. XenDesktop 7 führt diese beiden Produktlinien nun zusammen dies ist der Hintergrund für den Versionssprung von XenDesktop 5.6 auf XenDesktop 7.

4 4 XenApp 6.5 bleibt zunächst als Einzelprodukt weiterhin erhältlich: Mit dem Feature Pack 2 können auch XenApp-Kunden viele der Funktionen des XenDesktop 7 Release nutzen, wie zum Beispiel die nahtlose Bereitstellung von Apps durch den neu designten App-Store, den Clientless Citrix Receiver, Hardware-basiertes GPU-Sharing sowie die aktuellsten Migrations- und Management- Tools. XenApp 6.5 wird aber keinen Support für Windows Server 2012 mehr bieten für XenApp- Kunden, die dieses Betriebssystem nutzen wollen, empfiehlt sich die Migration zur neuen App Edition von XenDesktop 7. Bestehende XenApp Enterprise und Platinum Kunden mit aktueller Subscription Advantage können ihre Versionen ohne Zusatzkosten auf die App Edition updaten. Die neue FlexCast Management Architecture (FMA) von XenDesktop 7 ermöglicht die flexible Bereitstellung zentral gehosteter Desktops und Applikationen, zudem dank XenClient auch den lokalen Offline-Betrieb virtualisierter Anwendungen auf einem Notebook sowie die Einbindung zentral verwalteter nativer mobiler Apps mittels Citrix XenMobile. So verfügt der Anwender über eine einheitliche, durchgängige Arbeitsumgebung, unabhängig davon, welches Endgerät er verwendet und welche Applikationen, Apps oder Daten er benötigt. Aus technischer Perspektive hat Citrix den XenDesktop Virtual Desktop Agent (VDA) Multi- User- bzw. Multi-Session-fähig gemacht, um XenDesktop und XenApp zusammenzuführen. Ein Controller schreibt alle Client-Informationen in eine gemeinsame Datenbank, der VDA arbeitet diese dann für jeden Client ab. Dieses vereinheitlichte Controller/Worker-Prinzip senkt den Arbeitsaufwand für die IT-Organisation bei der zentralen Verwaltung virtualisierter Desktops und Anwendungen erheblich. Citrix XenDesktop 7 bietet eine einheitliche Architektur für die Bereitstellung zentral gehosteter Desktops und Applikationen.

5 5 2. Nur noch zwei Verwaltungskonsolen XenDesktop 7 bringt eine weitere deutliche Vereinfachung im IT-Management-Alltag: Es sind nun nur noch zwei jeweils genau auf die Rolle des IT-Mitarbeiters zugeschnittene Konsolen für die Bereitstellung und die Verwaltung der XenDesktop-Infrastruktur erforderlich: Citrix Studio und Citrix Director. Citrix Studio dient der Einrichtung und Bereitstellung virtualisierter Clients. Die Managementlösung erleichtert dem Administrator die Durchführung zahlreicher Aufgaben durch vereinfachte Workflows. Dazu zählen ein automatisiertes Workload-Provisioning (Bereitstellung der virtuellen Ressourcen) ebenso wie automatisiertes Application Publishing (Veröffentlichen der zentral gehosteten Anwendungen). Der Systemverantwortliche kann damit schnell und einfach neue Client-Ressourcen definieren, Anwendern zuteilen und verfügbar machen. Citrix Studio dient der einfachen zentralen Einrichtung und Bereitstellung virtualisierter Desktops und Applikationen. Citrix Director wiederum unterstützt den Client-Support und den Service-Desk beim Monitoring und Management im laufenden Betrieb. Diese Konsole ermöglicht die Echtzeit- Beurteilung der Virtual-Desktop-Umgebung und das Performance-Management der Virtual-Desktop-Serverfarmen. Mit der weiterentwickelten EdgeSight-Technologie umfasst die XenDesktop-Management-Umgebung zudem ein mächtiges Werkzeug für das End User Experience Monitoring, also die Überwachung der XenDesktop-Performance aus der Endanwenderperspektive. Die Session-spezifischen Analysedaten sammelt dabei die Application-Delivery-Plattform Citrix NetScaler, die im Datenpfad angesiedelt ist, den Datenverkehr mitliest und den Traffic kontinuierlich optimiert. Umfassende Funktionen für das Performance-Management und die Netzwerkanalyse in Citrix Director erleichtern der IT- Organisation das Troubleshooting ebenso wie die Einhaltung von Service Level Agreements (SLAs). Trendanalysen inklusive der Darstellung von Performance-Trends geben Hilfestellung bei der Kapazitätsplanung für die Virtual-Desktop-Serverfarm. Beides hilft, die Betriebskosten einer Virtual-Desktop-Umgebung zu minimieren.

6 6 Citrix Director vereint alle benötigten Werkzeuge für Monitoring und Support des laufenden XenDesktop-Betriebs. 3. Unified App Store Mit StoreFront 2.0 bietet XenDesktop eine einheitliche Oberfläche für den Zugang zu allen Arten von Windows-Applikationen und -Desktops, SaaS-Anwendungen, Web-Links sowie per Citrix XenMobile verwalteten Mobile Device Apps. Die XenDesktop StoreFront-Services vereinen somit einen Service Broker und einen Enterprise Ressource Store: Benutzer von innerhalb wie außerhalb des Unternehmens erhalten eine zentrale Anlaufstelle für den Zugriff auf die im Rechenzentrum oder aus der Cloud bereitgestellten Ressourcen und dank Integration in Directory Services und Single Sign-on (SSO) benötigen sie dafür nur ein einziges Passwort. Das spart Zeit und erhöht Benutzerkomfort und Sicherheit. Citrix StoreFront 2.0 bietet eine einheitliche Oberfläche für den Zugang zu den virtualisierten Client-Ressourcen. Dank hinterlegter Workflows für die Erzeugung neuer Services mit Auto-Publishing in StoreFront 2.0 lassen sich Applikationen und Desktops nun noch schneller bereitstellen. Optional ist die Verzahnung mit der Mobility-Management-Lösung Citrix XenMobile: Will ein Unternehmen auch Apps auf Mobilgeräten der Mitarbeiter über StoreFront zugänglich machen, ist dafür lediglich XenMobile zusätzlich zu lizenzieren. Denn StoreFront 2.0 ist für die Zusammenarbeit mit XenMobile optimiert: Es ist nur noch eine zentrale Datenbank erforderlich, um alle Applikationen und Apps sowie die Benutzerzugriffsrechte für alle mobilen Anwender zu verwalten.

7 7 4. Zugang mit beliebigen Browsern Ein weiterer Aspekt von StoreFront 2.0 verdient es, separat hervorgehoben zu werden: Clientloser Browser-Zugriff mit voller HTML5-Unterstützung ist integriert. Damit ist der nahtlose Fernzugang mit einem beliebigen Web-Browser auf einem beliebigen Endgerät möglich die virtualisierten Applikationen und Desktops werden im Browser-Fenster dargestellt. Sehr nützlich ist diese Variante der Ressourcenbereitstellung für die derzeit viel diskutierten BYOD-Szenarien (Bring Your Own Device): Ein Mitarbeiter, der sein privates Endgerät beruflich einsetzen will, muss für BYOD keine Client-Software installieren, sondern kann per Web-Browser also über den HTML5-basierten Client-less Receiver den vollen XenDesktop-Zugriff erhalten. Gleiches gilt für andere Anwender, die keine Client-Software auf ihren Endgeräten installieren können oder wollen, zum Beispiel temporär im Hause beschäftigte Consultants von Fremdfirmen. Dank HTML5 passt sich die Browser-Darstellung dabei selbsttätig dem Endgerät an. Dies vereint die Flexibilität von BYOD mit den hohen Sicherheitsanforderungen, die IT- Organisationen umsetzen müssen. 5. Optimierung für mobile Endgeräte Die beliebten Apps also die speziell für die Verwendung auf mobilen Endgeräten geschriebenen Applikationen werden immer wichtiger. Denn aufgrund der knappen Bildschirmfläche auf Tablets und insbesondere Smartphones ist eine Desktop-Darstellung, wie man sie aus der Windows-PC-Welt kennt, für den Einsatz unterwegs oft nicht geeignet. Hinzu kommt, dass die Bedienung der Apps dank der Touch-Oberfläche moderner Mobilgeräte intuitiver funktioniert als die Nutzung von Windows-Anwendungen am PC mit Tastatur und Maus. Mit HDX Mobile stellt Citrix eine Reihe von Technologien bereit, die eine Verwendung zentral gehosteter Windows-Applikationen auch für die Benutzer von Tablets und Smartphones ermöglichen und einfach handhabbar machen. HDX Mobile schlägt die Brücke von den Geschäftsanwendungen aus der Windows-Welt zu den modernen mobilen Devices: Mitarbeiter können so unterwegs ihre vertrauten Windows-Applikationen verwenden und auf die damit verbundenen Datenbestände zugreifen, zum Beispiel um unterwegs Daten aus einer Datenbank abzufragen. Auf diese Weise können auch reisende Kollegen zügig und produktiv arbeiten, ohne dass das Unternehmen dafür zuerst in die aufwändige, teure Entwicklung hauseigener Apps investieren müsste. Dazu erweitert HDX Mobile Windows-Applikationen um die Tablet- und Smartphone-typische Bedienung per Multi-Touch-Gestensteuerung. Auch das trägheitssensitive natürliche Scrollen, wie es der Anwender von Wischgesten auf seinem iphone oder ipad her kennt, wird unterstützt. HDX Mobile erkennt automatisch, wenn eine Anwendung Menüs oder Felder für die Texteingabe erfordert, und zentriert die Felder dann so, dass die On-Screen-Tastatur des Mobilgeräts sie nicht verdeckt. HDX Mobile stellt sicher, dass Windows-Applikationen auch auf mobilen Endgeräten intuitiv bedient werden können. Texteingabefelder und Pull-Down-Menüs werden beispielsweise automatisch erkannt.

8 8 Des Weiteren bietet Citrix auch ein SDK (Software Development Kit) für die Mobilisierung von Windows-Anwendungen an. Mit dem HDX Mobile SDK können Softwareentwickler eines Unternehmens ihre bestehenden Geschäftsanwendungen für die mobile Nutzung anpassen und entsprechende Apps über die StoreFront Services publizieren. Dabei wird das Layout von Windows-Anwendungen selbsttätig erkannt und an die Auflösung sowie Ausrichtung (Hochoder Querformat) des Mobilgeräts angepasst. Auch die bei Mobile Devices üblichen Gerätefunktionen lassen sich damit für Windows- Anwendungen nutzen. So könnte zum Beispiel ein Sachverständiger mit dem ipad ein Foto aufnehmen, es mit den Geolokationsdaten aus dem ipad-internen GPS (Global Positioning System, Geolokationssystem) anreichern und einem Word-Dokument beifügen, das zentral gehostet und damit sicher im unternehmenseigenen Rechenzentrum liegt. HDX Mobile ist für moderne 3G/4G-Mobilfunknetze (UMTS/LTE) optimiert. Dazu hat Citrix auch das Übertragungsprotokoll und die Codecs überarbeitet: Dank einer H.264-basierten Komprimierung erzielt HDX Mobile nun die doppelte Bildübertragungsrate, benötigt dabei aber nur die Hälfte der Bandbreite. Dies entlastet die Server und ermöglicht damit eine um 80 Prozent höhere Benutzerdichte auf dem Server. Mehr als ein Übertragungsprotokoll: HDX ermittelt durch die Analyse der Gegebenheiten auf der Client-, Netzwerk- und Serverseite die jeweils beste Darstellungsmethode. Für Technikverantwortliche ist interessant, dass HDX unter der Motorhaube zahlreiche Verbesserungen erfahren hat: Die Aero Redirection von XenDesktop 5.5 wurde auf eine komplette Desktop Composition Redirection ausgedehnt, sodass sich einzelne Services wie etwa das Rendering von DirectX auf Client-seitige Verarbeitung umleiten lassen. Hinzu kommen eine Reihe von Performance-Optimierungen wie verbesserte Flash-Umleitung und Video-Komprimierung, zudem Multicast-Support. Mit HDX 3D Pro lassen sich sogar gehostete professionelle CAD/CAM-Anwendungen wie sie zum Beispiel in der Automobilindustrie im Einsatz sind mittels Hardwarebeschleunigung durch Grafikprozessoren (GPUs) flüssig und ruckelfrei darstellen. 6. Zahlreiche Erleichterungen für den Administrator Für Administratoren beschränken sich die Verbesserungen von XenDesktop 7 längst nicht auf die automatisierten Rollouts und die zwei praxisgerechten Verwaltungsoberflächen. Citrix hat eine Reihe von Optimierungen vorgenommen, die den Alltag der IT-Mitarbeiter erleichtern und damit bares Geld sparen: Delegated Administration: Ein Rollenkonzept für die delegierte Verwaltung ermöglicht es einem Unternehmen, beim Einsatz von XenDesktop 7 die Rechte für die IT-Mitarbeiter genau an eigene Erfordernisse anzupassen. So lassen sich zum Beispiel Rollen definieren, auf deren Basis ein IT-Mitarbeiter neue virtualisierte Applikationen erstellen, aber nicht selbsttätig publizieren darf, oder aber eine Rolle, die einem Mitarbeiter das Verwalten von Anwendungen nur für einen bestimmten Standort oder eine bestimmte Benutzergruppe erlaubt.

9 9 Integration von Citrix Profile Manager: Citrix Profile Manager dient der einfachen, verlässlichen und performanten Verwaltung benutzerspezifischer Einstellungen und Parameter. Profile Manager vermeidet nicht nur Inkonsistenzen bei der Nutzung von Profilen in Serverfarmen vielmehr beschleunigt die Software durch Profile-Streaming die Nutzung von Virtual-Desktop-Infrastrukturen: Es werden immer nur jene Teile eines Profils geladen, die für den konkreten Ablauf erforderlich sind. Dies verkürzt Anmeldevorgänge deutlich. EdgeSight-Integration: Die Lösung EdgeSight dient dem laufenden Monitoring wichtiger Performance-Parameter aus Anwendersicht, darunter zum Beispiel Anmeldezeiten am Server oder Reaktionszeiten der Applikationen. EdgeSight ist nun vollständig in XenDesktop integriert. Das heißt, der EdgeSight-Agent greift die Daten jetzt direkt im XenDesktop Virtual Delivery Agent ab. Das zugehörige Administratoren-Interface ist in Citrix Director eingeflossen. AppDNA-Integration: AppDNA analysiert automatisch, ob eine Anwendung für die vorgesehene (virtuelle, physische oder zentral gehostete) Umgebung geeignet ist. In XenDesktop sind jene AppDNA-Komponenten vollständig integriert, die ermitteln, ob sich eine Anwendung für den gehosteten Multi-User-Betrieb eignet, wie man ihn von XenApp her kennt. Damit beschleunigt die AppDNA-Integration Installationen von XenDesktop 7 und Migrationen auf die aktuelle Version erheblich. AppDNA analysiert, ob eine Anwendung für die virtualisierte Umgebung geeignet ist. CloudBridge 7: CloudBridge (ehemals Branch Repeater) sorgt für optimierte WAN-Zugriffe auf entfernte Unternehmensressourcen inklusive Storage-Beschleunigung und Cloud-Services- Integration. Die Lösung ermöglicht in der aktuellen Version 7 Video-Caching an entfernten Standorten. Dies reduziert den Bandbreitendarf und sorgt in externen Niederlassungen für die vom LAN gewohnte Videoqualität. Dabei unterstützt CloudBridge 7 alle namhaften Formate, Codecs und Websites. XenDesktop 7 bietet nun vollen Support für CloudBridge 7, die Lösung ist zudem je nach Edition bereits enthalten.

10 10 7. Mehr Sicherheit und Performance dank NetScaler Citrix NetScaler ist Citrix marktführender Application Delivery Controller (ADC). Die Lösung optimiert die Bereitstellung von Anwendungen und Services: Unter anderem ermöglicht NetScaler die Policy-basierte, granulare Kontrolle der Zugriffe, sorgt durch Lastverteilung für Hochverfügbarkeit der Anwendungen, nimmt den Anwendungsservern rechenintensive Aufgaben wie die Verarbeitung von SSL-Verbindungen ab und dient zugleich als Application Firewall. Erhältlich ist NetScaler als physische MPX-Appliance, virtuelle VPX-Appliance oder mandantenfähige SDX-Plattform. Das NetScaler Gateway sorgt für sicheren, performanten Zugang zu den StoreFront-Services sowie zu XenDesktop und Cloud Services. XenDesktop bietet für das Zusammenspiel mit NetScaler umfangreiche Wizards, um die Gateway-Funktionalität für den StoreFront-Zugang schnell und einfach einzubinden und somit problemlose Fernzugänge zu ermöglichen. Da NetScaler immer im Datenpfad zwischen Client und Server sitzt, erleichtert die Kombination von NetScaler mit XenDesktop, die StoreFront- Services wie auch den HDX-Datenverkehr zu monitoren und die XenDesktop-Umgebung ausfallsicher zu betreiben. Die Erkenntnisse aus dem Monitoring beschleunigen zudem die Fehlersuche im Störungsfall. Mittels SmartAccess-Funktionalität analysiert NetScaler bei Fernzugriffen das verwendete Endgerät: Ist es ein Home-Office-PC, ein unternehmenseigenes Notebook, ein BYOD-Gerät oder gar ein Kiosk-PC in einem Internet-Café? Je nach erkanntem Gerät und vorgegebenem Regelwerk sorgt NetScaler dann für eine fein abgestufte Beschränkung der Zugriffsrechte. So könnte ein Mitarbeiter mit seinem BYOD-Gerät zum Beispiel Zugang zu seinen Business- Anwendungen erhalten, nicht aber zur Finanzapplikation. Oder der Administrator deaktiviert für die erlaubten Anwendungen das Client-Laufwerks-Mapping, um unerwünschten Informationsabfluss zu vermeiden. So kann der Endanwender von überall aus und mit jedem beliebigen Gerät arbeiten, während die IT-Organisation über Regelwerke klare Grenzen vorgibt, was mit welchem Gerät und von welcher Lokation aus möglich ist. XenDesktop und NetScaler ergänzen sich damit perfekt zu einer Gesamtlösung, in der NetScaler für Ausfallsicherheit, hohe Skalierbarkeit und umfassende Sicherheit der mobilen Arbeitswelt sorgt.

11 11 8. Einbindung lokaler Client-Anwendungen Mit XenDesktop 7 ist es nun möglich, auf dem Windows-Client installierte lokale Anwendungen innerhalb der XenDesktop-Umgebung zu nutzen. So könnte ein Anwender zum Beispiel je nach Policy die Möglichkeit erhalten, sein lokal installiertes DVD-Brennprogramm zu verwenden. Für eine Webkonferenz mittels Citrix GoToMeeting wiederum könnte ein Unternehmen den lokal installierten GoToMeeting-Client nutzen, um die hochauflösende Videotechnologie HD Faces performant zu unterstützen. Die Möglichkeiten, den Client-Rechner produktiver einzusetzen, sind hier sehr vielfältig. Wichtig dabei: Was möglich ist, bestimmt immer die IT- Organisation das vermeidet den Missbrauch der Client-Funktionalität ebenso wie Lücken in der Informationssicherheit. 9. Virtualisierte CAD/CAM-Anwendungen Die rechenaufwendigen Spezialapplikationen, die für Computer-Aided Design und Manufacturing (CAD/CAM) in vielen Branchen wie etwa im Maschinenbau und in der Automobilindustrie Verwendung finden, galten lange Zeit als ungeeignet für den Einsatz in zentral gehosteten Umgebungen. Doch dies hat sich inzwischen grundlegend geändert: Dank neuer Optimierungsmechanismen für die 3D-Darstellung lassen sich CAD/CAM-Anwendungen heute auch als zentral gehostete virtualisierte Applikationen betreiben. Dies ist insbesondere bei geografisch verteilt arbeitenden Teams kostengünstiger im Betrieb und erhöht zugleich die Informationssicherheit: Die Konstruktionsmodelle und Prototyp-Visualisierungen müssen das sichere Rechenzentrum des Unternehmens nicht mehr verlassen. Citrix arbeitet zusammen mit dem Grafikkartenhersteller Nvidia daran, für die CAD/CAM- Darstellung künftig auch virtualisierte Grafikprozessoren (vgpus) einsetzen zu können. Damit können sich mehrere virtuelle Maschinen auf dem Server die Leistung eines physischen Grafikprozessors teilen. Zusammen mit Nvidia arbeitet Citrix an weiteren Optimierungen für die Darstellung grafikintensiver Anwendungen. Auf der Synergy 2013 demonstrierten die Technologiepartner neue Entwicklungen in diesem Bereich. (Eine Videoaufzeichnung der Synergy-Keynote ist unter verfügbar.) 10. Support für Windows Server 2012, Windows 8 und App-V Citrix kooperiert seit vielen Jahren eng mit Microsoft und bietet stets zeitnah Unterstützung für die aktuellen Microsoft-Betriebssysteme auf Server- und auf Desktop-Seite. XenDesktop 7 arbeitet deshalb nahtlos mit Windows Server 2012 wie auch mit Windows 8 zusammen. Zudem unterstützt XenDesktop 7 Microsofts Application-Streaming-Lösung App-V: Über Citrix Studio können Adminstratoren App-V-Anwendungen einrichten, updaten und verteilen bequem über das gleiche Interface, mit dem sie ihre virtualisierten Citrix-Anwendungen und -Desktops betreuen.

12 12 Ausblick: Projekt Merlin Die obige Aufstellung zeigt: XenDesktop 7 bietet einem Unternehmen heute alles, um aus einer Private Cloud heraus virtualisierte Desktops und Applikationen bereitzustellen. Im Rahmen von Hybrid-Cloud-Architekturen geht der Trend heute jedoch zur Einbeziehung von Public-Cloud- Ressourcen, um zum Beispiel zu Spitzenzeiten oder aber aus wirtschaftlichen Gründen temporär weitere Rechenleistung zuschalten zu können. Mit Project Merlin, dem zweiten Teilschritt des Projekts Avalon, weitet Citrix die Plattformunterstützung von XenDesktop so aus, dass Unternehmen ihre Virtual-Desktop-Ressourcen jederzeit über Rechenzentrumsgrenzen und Clouds hinweg orchestrieren und administrieren können. Dann wird ein Unternehmen in der Lage sein, in einer Hybrid Cloud Desktops as a Service also in elastischen Cloud-Umgebungen, per Self-Service und mittels automatisierter Workload-Verteilung bereitzustellen. Um den Wechsel zur aktuellen XenDesktop-Plattform zu erleichtern, bietet Citrix unterschiedliche Migrations- und Trade-Up-Optionen für Bestandskunden. Mit dem Merlin-Release wird XenDeskop die Funktionalität Migration Orchestration erhalten, um den Transfer zu automatisieren und die Migration aus Anwendersicht nahtlos durchführen zu können. Funktionsvergleich der unterschiedlichen Editionen von XenDesktop und XenApp. Fazit Citrix XenDesktop 7 ist für Unternehmen, die Anwendungs- und Desktop-Virtualisierung einsetzen oder einsetzen wollen, ein großer Schritt nach vorn. Denn XenDesktop 7 führt die Welt der Anwendungsvirtualisierung mit dem Virtual Desktop Computing zusammen und dies auf einer performanten Plattform, die auf Cloud-Technologien und IT as a Service ausgelegt ist. XenDesktop 7 ermöglicht die einfache, zügige und hochgradig automatisierte Bereitstellung von Desktops als Service heute schon aus der Private Cloud eines Unternehmens, in Kürze auch in Public- und Hybrid-Cloud-Umgebungen. Zugleich bietet XenDesktop 7 alle Funktionen, die Endanwender heute für ihre zunehmend mobile Arbeitsweise benötigen: Sie haben ihre Desktops, Anwendungen und Unternehmensdaten jederzeit im Zugriff wann und wo immer sie diese benötigen. Damit senkt Citrix XenDesktop 7 die Kosten für die Verwaltung der IT- Arbeitsplätze und erhöht die Produktivität der IT-Organisation wie auch der Endanwender. Weitere Informationen finden Sie unter: /products/xendesktop/overview.html

13 13 Hauptsitz Europa Schaffhausen, Schweiz Europäische Niederlassung München, Deutschland Hauptsitz Fort Lauderdale, FL, USA Hauptsitz Pazifik Hong Kong, China Citrix Online Division Santa Barbara, CA, USA Über Citrix Systems Citrix ist das Cloud-Unternehmen, das mobile Arbeitsstile ermöglicht ein Service, mit dem Menschen an jedem beliebigen Ort arbeiten und mit anderen zusammenzuarbeiten und auf Apps und Daten mithilfe der neuesten Endgeräte zuzugreifen können und das so einfach, als befänden sie sich in ihrem eigenen Büro. Lösungen von Citrix unterstützen IT- und Service-Provider beim Aufbau von Clouds. Damit lassen sich Virtualisierungs- und Netzwerktechnologien für die Bereitstellung leistungsstarker, flexibler und kostengünstiger Cloud- Services nutzen. Mit seinen marktführenden Lösungen für Mobilität, Desktop-Virtualisierung, Cloud-Netzwerke, Cloud-Plattformen, Zusammenarbeit und Datenaustausch unterstützt Citrix Organisationen jeder Größe dabei, die Geschwindigkeit und Agilität zu erreichen, um in einer mobilen und dynamischen Welt erfolgreich zu agieren. Die Produkte von Citrix werden von mehr als Organisationen und mehr als 100 Millionen Anwendern weltweit genutzt. Der Jahresumsatz belief sich im Jahr 2012 auf 2,59 Milliarden USD Citrix Systems, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Citrix, AppDNA, Branch Repeater, Citrix Receiver, CloudBridge, EdgeSight, FlexCast, GoToMeeting, HDX, NetScaler, XenApp, XenClient, XenDesktop, XenMobile und XenServer sind eingetragene Warenzeichen von Citrix Systems Inc. und/oder seinen Niederlassungen und sind ggf. beim US-Patentamt und bei den Markenämtern anderer Länder eingetragen. Alle anderen Warenzeichen und Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. 0913/PDF

Von Applikation zu Desktop Virtualisierung

Von Applikation zu Desktop Virtualisierung Von Applikation zu Desktop Virtualisierung Was kann XenDesktop mehr als XenApp??? Valentine Cambier Channel Development Manager Deutschland Süd Was ist eigentlich Desktop Virtualisierung? Die Desktop-Virtualisierung

Mehr

Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix

Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix XenDesktop, XenApp Wolfgang Traunfellner Senior Sales Manager Austria Citrix Systems GmbH Herkömmliches verteiltes Computing Management Endgeräte Sicherheit

Mehr

Themen des Kapitels. 2 Übersicht XenDesktop

Themen des Kapitels. 2 Übersicht XenDesktop 2 Übersicht XenDesktop Übersicht XenDesktop Funktionen und Komponenten. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels Übersicht XenDesktop Themen des Kapitels Aufbau der XenDesktop Infrastruktur Funktionen von XenDesktop

Mehr

Im Kapitel Übersicht und Architektur werden die Komponenten, Funktionen, Architektur und die Lizenzierung von XenApp/XenDesktop erläutert.

Im Kapitel Übersicht und Architektur werden die Komponenten, Funktionen, Architektur und die Lizenzierung von XenApp/XenDesktop erläutert. 2 Übersicht und Architektur Übersicht der Architektur, Funktionen und Komponenten. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels Übersicht und Architektur Themen des Kapitels Aufbau der Infrastruktur Funktionen Komponenten

Mehr

Cloud-ready mit Citrix Infrastruktur-Lösungen. Martin Wieser

Cloud-ready mit Citrix Infrastruktur-Lösungen. Martin Wieser Cloud-ready mit Citrix Infrastruktur-Lösungen Martin Wieser A world where people can work or play from anywhere mobil Home Office Büro externe Standard- Mitarbeiter Arbeitsplätze Regel im Mobil Büro Persönlich

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! Was bringt eigentlich Desktop Virtualisierung? Welche Vorteile bietet die Desktop Virtualisierung gegenüber Remote Desktop Services. Ines Schäfer Consultant/ PreSales IT Infrastruktur

Mehr

Infotech Thermen-Event 14.11.2013

Infotech Thermen-Event 14.11.2013 Infotech Thermen-Event 14.11.2013 Infotech EDV-Systeme GmbH Schärdinger Straße 35 4910 Ried im Innkreis T: 07752/81711-0 M: office@infotech.at November 2013 Applikations und Desktop Virtualisierung Citrix

Mehr

Auf einen Blick. 1 Einführung... 13. 2 Desktop- und Anwendungs-Remoting... 33. 3 XenDesktop- und XenApp-Architektur... 65

Auf einen Blick. 1 Einführung... 13. 2 Desktop- und Anwendungs-Remoting... 33. 3 XenDesktop- und XenApp-Architektur... 65 Auf einen Blick Auf einen Blick 1 Einführung... 13 2 Desktop- und Anwendungs-Remoting... 33 3 XenDesktop- und XenApp-Architektur... 65 4 Installation der Controller-Plattform... 95 5 Bereitstellung von

Mehr

Themen des Kapitels. 2 Übersicht XenDesktop

Themen des Kapitels. 2 Übersicht XenDesktop 2 Übersicht XenDesktop Übersicht XenDesktop Funktionen und Komponenten. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels Übersicht XenDesktop Themen des Kapitels Aufbau der XenDesktop Infrastruktur Funktionen von XenDesktop

Mehr

DV1 - Entdecke die Möglichkeiten: Desktop-Virtualisierung mit Citrix FlexCast

DV1 - Entdecke die Möglichkeiten: Desktop-Virtualisierung mit Citrix FlexCast DV1 - Entdecke die Möglichkeiten: Desktop-Virtualisierung mit Citrix FlexCast Jürgen Wand, Systems Engineer, Citrix Systems GmbH Ronald Grass, Systems Engineer, Citrix Systems GmbH Desktops & Applikationen

Mehr

Virtualisierung & Cloudcomputing

Virtualisierung & Cloudcomputing Virtualisierung & Cloudcomputing Der bessere Weg zu Desktop und Anwendung Thomas Reger Business Development Homeoffice Cloud Intern/extern Partner/Kunden Unternehmens-Zentrale Niederlassung Datacenter

Mehr

Software defined Workplace Arbeitsplätze der Zukunft Zugriff für jedermann von überall. Holger Bewart Citrix Sales Consultant

Software defined Workplace Arbeitsplätze der Zukunft Zugriff für jedermann von überall. Holger Bewart Citrix Sales Consultant Software defined Workplace Arbeitsplätze der Zukunft Zugriff für jedermann von überall Holger Bewart Citrix Sales Consultant Führend bei sicherem Zugriff Erweitert zu App Networking Erweitert zu Virtual

Mehr

Der Desktop der Zukunft ist virtuell

Der Desktop der Zukunft ist virtuell Der Desktop der Zukunft ist virtuell Live Demo Thomas Remmlinger Solution Engineer Citrix Systems Meines Erachtens gibt es einen Weltmarkt für vielleicht 5 Computer IBM Präsident Thomas Watson, 1943 Es

Mehr

Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit Citrix XenDesktop

Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit Citrix XenDesktop Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit XenDesktop Der richtige Desktop für jeden Anwender Wolfgang Traunfellner, Systems GmbH Unsere Vision Eine Welt, in der jeder von jedem Ort aus

Mehr

Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover. Citrix XenDesktop. Peter Opitz. 16. April 2009

Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover. Citrix XenDesktop. Peter Opitz. 16. April 2009 Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover Citrix XenDesktop Peter Opitz 16. April 2009 User Data Center A&R präsentiert Kernthemen für Desktop-Virtualisierung Niedrigere TCO für Desktops Compliance

Mehr

Remote Zugriff sicher mit Access Gateway Valentine Cambier

Remote Zugriff sicher mit Access Gateway Valentine Cambier Remote Zugriff sicher mit Access Gateway Valentine Cambier Channel Development Manager Citrix Systems Deutschland GmbH Sicherer Zugriff auf alle Citrix Anwendungen und virtuellen Desktops Eine integrierte

Mehr

Präsentation pco Geschäftsstrategie COURSE-Tagung 14. Mai 2012. Copyright by pco, Stand: 01. September 2010, Vers. 4.0

Präsentation pco Geschäftsstrategie COURSE-Tagung 14. Mai 2012. Copyright by pco, Stand: 01. September 2010, Vers. 4.0 Präsentation pco Geschäftsstrategie COURSE-Tagung 14. Mai 2012 pco Geschäftsmodell Networking & Security Managed DataCenter Services Virtualisierung & Application Delivery Managed Infrastructure Services

Mehr

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix. Cloud Services und Mobile Workstyle Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.com Mobile Workstyles Den Menschen ermöglichen, wann, wo und wie sie

Mehr

Mobility Expert Bar: Der Desktop aus dem Rechenzentrum

Mobility Expert Bar: Der Desktop aus dem Rechenzentrum Mobility Expert Bar: Der Desktop aus dem Rechenzentrum Andreas Fehlmann Solution Sales Lead Hosted Desktop Infrastructure Hewlett-Packard (Schweiz) GmbH Daniel Marty Sales Specialist Server Hewlett-Packard

Mehr

There the client goes

There the client goes There the client goes Fritz Fritz Woodtli Woodtli BCD-SINTRAG AG 8301 8301 Glattzentrum Glattzentrum Sofort verfügbar Überall erreichbar Intelligent verwaltet Sicher Günstige Kosten Citrix Access Infrastructure

Mehr

Remote-Zugriff, der Anwender begeistert

Remote-Zugriff, der Anwender begeistert Remote-Zugriff, der Anwender begeistert Einfacher und sicherer Remote-Zugriff - mit hohem Benutzerkomfort. 2 In einer Zeit, in der mobile Arbeitsstile die Arbeitswelt nachhaltig verändern, ist ein zuverlässiger

Mehr

Das Citrix Delivery Center

Das Citrix Delivery Center Das Citrix Delivery Center Die Anwendungsbereitstellung der Zukunft Marco Rosin Sales Manager Citrix Systems GmbH 15.15 16.00 Uhr, Raum B8 Herausforderungen mittelständischer Unternehmen in einer globalisierten

Mehr

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT Patrick Sauerwein Senior Product Manager 01 Aktuelle Herausforderungen ARBEITSPLATZ

Mehr

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause we do IT better 08:30 Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure 10:05 10:30 Kaffeepause AirWatch Mobile Device Management VMware

Mehr

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung CAD Virtualisierung Celos Hosting Services Celos Netzwerk + Security Celos Server + Storage Virtualisierung Celos Desktop Virtualisierung Celos CAD Virtualisierung Celos Consulting Celos Managed Services

Mehr

Der New Style of Workplace mit HP Moonshot und Citrix

Der New Style of Workplace mit HP Moonshot und Citrix Der New Style of Workplace mit HP Moonshot und Citrix Bechtle Schweiz AG IT-Systemhaus Zürich, 17.03.2015 Mauro Di Vincenzo, Leiter Competence Center EUC Citrix Die Reise geht weiter in eine dynamische

Mehr

Ein cleveres Konzept und seiner Zeit voraus. Fabian Kienle Manager, Channel Readiness CE

Ein cleveres Konzept und seiner Zeit voraus. Fabian Kienle Manager, Channel Readiness CE Ein cleveres Konzept und seiner Zeit voraus Fabian Kienle Manager, Channel Readiness CE ! Remote Colocated Co-located Remote Abhängigkeit vom Aufenthaltsort Abhängigkeit von Zeit Reisezeiten Unskalierbare

Mehr

Enterprise Mobility Citrix-Lösungen mit Workspace Suite. André Stutz - BCD-SINTRAG AG

Enterprise Mobility Citrix-Lösungen mit Workspace Suite. André Stutz - BCD-SINTRAG AG Enterprise Mobility Citrix-Lösungen mit Workspace Suite André Stutz - BCD-SINTRAG AG Es gibt nur einen Grund weshalb die IT existiert: APPLIKATIONEN! 2 2 3 x Geräte pro Mitarbeiter Die Zeiten 50% haben

Mehr

Citrix Desktop-Virtualisierung. mit Citrix XenDesktop 4.0 Sven-Gerrit Schmidt Senior Key Account Manager Government

Citrix Desktop-Virtualisierung. mit Citrix XenDesktop 4.0 Sven-Gerrit Schmidt Senior Key Account Manager Government Citrix Desktop-Virtualisierung mit Citrix XenDesktop 4.0 Sven-Gerrit Schmidt Senior Key Account Manager Government Ein Vergleich mit anderen Service-basierten Systemen Satelliten- und Kabel-TV-Services

Mehr

Der K-iS Systemhaus Newsflash.

Der K-iS Systemhaus Newsflash. Inform IT Der K-iS Systemhaus Newsflash. Juli 2013 Sehr verehrte Damen und Herren, mit der Neuauflage unseres Inform IT -Newsletters möchten wir Sie zukünftig regelmäßig über wichtige Neuigkeiten aus der

Mehr

VDI - Die Revolution der Arbeitsplatzbereitstellung. Nicholas Dille, http://blogs.sepago.de/nicholas

VDI - Die Revolution der Arbeitsplatzbereitstellung. Nicholas Dille, http://blogs.sepago.de/nicholas VDI - Die Revolution der Arbeitsplatzbereitstellung Nicholas Dille, http://blogs.sepago.de/nicholas Was ist eigentlich VDI? VDI steht für Virtual Desktop Infrastructure VDI steht für Virtual Desktop Infrastructure

Mehr

Raphael Bühner. Citrix Systems GmbH

Raphael Bühner. Citrix Systems GmbH IT Security und Citrix Citrix Virtual Computing Mobilität, Sicherheit, Beschleunigung, höchste Verfügbarkeit die Vorteile für Ihre IT mit Citrix Technologien Raphael Bühner Citrix Systems GmbH Warum soll

Mehr

Externen Standorten vollen, sicheren Zugriff auf alle IT-Resourcen zu ermöglichen

Externen Standorten vollen, sicheren Zugriff auf alle IT-Resourcen zu ermöglichen Information als Erfolgsfaktor Ihres Unternehmens Der Erfolg eines Unternehmens hängt von der Schnelligkeit ab, mit der es seine Kunden erreicht. Eine flexible, zukunftsorientierte und effiziente Infrastruktur

Mehr

HostedDesktop in Healthcare

HostedDesktop in Healthcare HostedDesktop in Healthcare Neue Möglichkeiten Neues Potential 23. Juni 2015 Rene Jenny CEO, Leuchter IT Infrastructure Solutions AG Martin Regli Managing Director, passion4it GmbH Trends im Gesundheitswesen

Mehr

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels.

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Geräte Apps Ein Wandel, der von mehreren Trends getrieben wird Big Data Cloud Geräte Mitarbeiter in die Lage versetzen, von überall zu arbeiten Apps Modernisieren

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite PRESSEMITTEILUNG IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite Bremen, 12. Juni 2007 IGEL Technology präsentiert umfangreiche Software-Updates und

Mehr

Der mobile Arbeitsplatz schlüsselfertig aus der Private Cloud

Der mobile Arbeitsplatz schlüsselfertig aus der Private Cloud IT-Architect, Systemintegrator and Managed Service Provider Der mobile Arbeitsplatz schlüsselfertig aus der Private Cloud Holger Koch Solution Sales Consultant Enterprise Workplace Solutions 09.10.2012

Mehr

HP Server Solutions Event The Power of ONE

HP Server Solutions Event The Power of ONE HP Server Solutions Event The Power of ONE Workload optimierte Lösungen im Bereich Client Virtualisierung basierend auf HP Converged Systems Christian Morf Business Developer & Sales Consultant HP Servers

Mehr

Mehr als reine VDI: Herausforderungen für die IT bei der Förderung von mehr Flexibilität und Wachstum

Mehr als reine VDI: Herausforderungen für die IT bei der Förderung von mehr Flexibilität und Wachstum Mehr als reine VDI: Herausforderungen für die IT bei der Förderung von mehr Flexibilität und Wachstum Citrix XenDesktop bietet FlexCast-Dienste zur Unterstützung aller Mitarbeiter. 2 Desktop-Virtualisierung

Mehr

Der virtuelle Desktop heute und morgen. Michael Flum Business Development Manager cellent AG

Der virtuelle Desktop heute und morgen. Michael Flum Business Development Manager cellent AG Der virtuelle Desktop heute und morgen Michael Flum Business Development Manager cellent AG Virtual Desktop Infrastructure (VDI) bezeichnet die Bereitstellung eines Arbeitsplatz Betriebssystems innerhalb

Mehr

Trend Micro Mobile Mitarbeiter ohne lokale Daten Wie geht das? Safe Mobile Workforce Timo Wege, Technical Consultant

Trend Micro Mobile Mitarbeiter ohne lokale Daten Wie geht das? Safe Mobile Workforce Timo Wege, Technical Consultant Trend Micro Mobile Mitarbeiter ohne lokale Daten Wie geht das? Safe Mobile Workforce Timo Wege, Technical Consultant Eine Kategorie, die es erst seit 6 Jahren gibt, hat bereits den seit 38 Jahren existierenden

Mehr

Das Enterprise Mobility-Konzept Citrix XenMobile Enterprise

Das Enterprise Mobility-Konzept Citrix XenMobile Enterprise Das Enterprise Mobility-Konzept Citrix XenMobile Enterprise Marco Rosin Citrix Systems GmbH Arbeitsstil Mitarbeiter Mobiler Arbeitstil Arbeitsplatz Mobile Mitarbeiter Business Continuity Sicherheit & Compliance

Mehr

Im Folgenden stellen wir Ihnen die überarbeiteten Leistungsmerkmale von Windows Server 2012 R2 vor.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die überarbeiteten Leistungsmerkmale von Windows Server 2012 R2 vor. Microsoft Windows Server 2012 R2 Kapitel 1 Windows Server 2012 R2 Die erprobte Serverplattform Windows Server 2012 baut auf umfangreichen Erfahrungen mit dem Aufbau und dem Betrieb der weltgrößten Cloud-basierten

Mehr

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg Desktop Virtualisierung marium VDI die IT-Lösung für Ihren Erfolg marium VDI mariumvdi VDI ( Desktop Virtualisierung) Die Kosten für die Verwaltung von Desktop-Computern in Unternehmen steigen stetig und

Mehr

Fünf Gründe: Mobile Bereitstellung von Windows- Anwendungen ist leichter als gedacht

Fünf Gründe: Mobile Bereitstellung von Windows- Anwendungen ist leichter als gedacht Fünf Gründe: Mobile Bereitstellung von Windows- Anwendungen ist leichter als gedacht 2 Betrachten Sie die folgenden drei Szenarien. Kommt Ihnen eine dieser Situationen bekannt vor? Wenn ich meine Autowerkstatt

Mehr

Moderne Methoden zur Desktopbereitstellung

Moderne Methoden zur Desktopbereitstellung Moderne Methoden zur Desktopbereitstellung Workshop Dipl.-Inform. Nicholas Dille Architekt Inhalt Einführung in VDI Die moderne Bereitstellung virtueller Desktops Einordnung von VDI in einer Clientstrategie

Mehr

PROFI WEBCAST. End User Computing VMware Horizon

PROFI WEBCAST. End User Computing VMware Horizon PROFI WEBCAST End User Computing VMware Horizon AGENDA 01 Überblick Horizon Suite 02 Use Cases 03 Benefits 04 Live Demo 05 Projekte mit PROFI 2 TECHNOLOGISCHE ENTWICKLUNG 3 INTEGRATION NEUER SYSTEME 4

Mehr

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication SITaaS Kooperationsevent: Microsoft Lync 2013 und Unified Communication Idstein, 22. November 2013 Peter Gröpper. Lösungsberater Hosting Service Provider - Application Solution Agenda Trends, Fakten, Herausforderungen

Mehr

herzlich Citrix Update Webinar Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen 27. Mai 2015 Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich Citrix Update Webinar Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen 27. Mai 2015 Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen Citrix Update Webinar 27. Mai 2015 Titelmasterformat Vorstellungsrunde durch Klicken bearbeiten André Stutz Geschäftsleiter BCD-SINTRAG AG Ivo Gonzenbach Geschäftsführung Niederlassung

Mehr

Tr a i n i n g s. D e u t s c h l a n d. Siegen Dortmund Berlin Freiburg

Tr a i n i n g s. D e u t s c h l a n d. Siegen Dortmund Berlin Freiburg Übersicht. Für Informationen klicken Sie einfach den entsprechenden Trainingstitel an. Tr a i n i n g s Unsere Seminare, Trainings und Workshops in 2 0 1 4 Citrix XenApp 6.5 Admin Seminar Citrix XenDesktop

Mehr

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe Konsolidieren Optimieren Automatisieren Desktopvirtualisierung Was beschäftigt Sie Nachts? Wie kann ich das Desktop- Management aufrechterhalten oder verbessern, wenn ich mit weniger mehr erreichen soll?

Mehr

APP-V 5 UND XENDESKTOP 7 MARC SCHRÖTER

APP-V 5 UND XENDESKTOP 7 MARC SCHRÖTER APP-V 5 UND XENDESKTOP 7 MARC SCHRÖTER Integration von App-V 5 in XenDesktop 7 1 2 3 Über sepago Überblick App-V 5 in XD7 Shared Content Mode 4 sepagologix ConfigMgr 2012 5 Demo 6 Troubleshooting sepago

Mehr

Nico Lüdemann. Citrix XenApp 5. Das Praxisbuch für Administratoren. Galileo Press

Nico Lüdemann. Citrix XenApp 5. Das Praxisbuch für Administratoren. Galileo Press Nico Lüdemann Citrix XenApp 5 Das Praxisbuch für Administratoren Galileo Press Geleitwort von E. Sternitzky und M. Klein, Citrix Central Europe 15 1 Einführung 1.1 Ein Buch über Citrix XenApp 5.0 17 1.2

Mehr

Client. Desktop. Server Test: VMware Server 2, Citrix XenServer 5.6 Kostenlose Lösungen im Vergleich Die beste Server-Hardware COM PA С Т

Client. Desktop. Server Test: VMware Server 2, Citrix XenServer 5.6 Kostenlose Lösungen im Vergleich Die beste Server-Hardware COM PA С Т 06/2010 Deutschland 14,90 Österreich 16,40 Schweiz SFR 29,80 www.tecchannel.de SIDG TECIC HAN N E L COM PA С Т I N S IDE Server Test: VMware Server 2, Citrix XenServer 5.6 Kostenlose Lösungen im Vergleich

Mehr

Verwaltung von Geräten, die nicht im Besitz des Unternehmens sind Ermöglich mobiles Arbeiten für Mitarbeiter von verschiedenen Standorten

Verwaltung von Geräten, die nicht im Besitz des Unternehmens sind Ermöglich mobiles Arbeiten für Mitarbeiter von verschiedenen Standorten Tivoli Endpoint Manager für mobile Geräte Die wichtigste Aufgabe für Administratoren ist es, IT-Ressourcen und -Dienstleistungen bereitzustellen, wann und wo sie benötigt werden. Die Frage ist, wie geht

Mehr

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb KUNDENNÄHE. Flächendeckung der IT-Systemhäuser IT-Systemhaus

Mehr

Server- und IT-Managementsoftware, die Ihnen volle Kontrolle und Flexibilität gibt.

Server- und IT-Managementsoftware, die Ihnen volle Kontrolle und Flexibilität gibt. Server- und IT-Managementsoftware, die Ihnen volle Kontrolle und Flexibilität gibt. Identity Management Active Directory Funktionen App Center Virtualisierung Management Console Identity Management Zentrales

Mehr

Enterprise Mobility Management: Sichere Bereitstellung. Anwendungen und Daten Wegbereiter für BYOD

Enterprise Mobility Management: Sichere Bereitstellung. Anwendungen und Daten Wegbereiter für BYOD Enterprise Mobility Management: Sichere Bereitstellung von Anwendungen und Daten Wegbereiter für BYOD Warum Citrix XenMobile die beste Lösung ist 2 Einführung Mobilität, Konsumerisierung, BYOD (Bring-Your-Own-Device)

Mehr

berlinovo baut auf Enterprise Mobility-Konzept von Citrix

berlinovo baut auf Enterprise Mobility-Konzept von Citrix baut auf Enterprise Mobility-Konzept von Citrix Der Immobiliendienstleister hat seine IT-Infrastruktur konsequent zentralisiert und virtualisiert, um verteilte Standorte und externe Anwender effizient

Mehr

Citrix Access Essentials 2.0 Produktübersicht. André Stutz BCD-SINTRAG AG

Citrix Access Essentials 2.0 Produktübersicht. André Stutz BCD-SINTRAG AG Citrix Access Essentials 2.0 Produktübersicht André Stutz BCD-SINTRAG AG Agenda Über BCD-SINTRAG AG Produktübersicht Die wichtigsten Funktionen Technische Details Konfiguration: Tipps und Tricks 2 Über

Mehr

ShareFile Jörg Vosse

ShareFile Jörg Vosse ShareFile Jörg Vosse Senior Systems Engineer ShareFile - Central Europe joerg.vosse@citrix.com Konsumerisierung der IT Mein Arbeitsplatz Mein(e) Endgerät(e) Meine Apps? Meine Daten Citrix Der mobile Arbeitsplatz

Mehr

Citrix - Virtualisierung und Optimierung in SharePoint. Server Umgebungen. Peter Leimgruber Citrix Systems GmbH

Citrix - Virtualisierung und Optimierung in SharePoint. Server Umgebungen. Peter Leimgruber Citrix Systems GmbH Citrix - Virtualisierung und Optimierung in SharePoint Server Umgebungen Peter Leimgruber Citrix Systems GmbH Citrix-Microsoft Alliance eine lange Historie! 1989 Microsoft licenses OS/2 to Citrix for multi-user

Mehr

Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand

Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand Was versteht man unter modernen Arbeitsstilen? Moderne Arbeitsstile erhöhen Mitarbeiterproduktivität und zufriedenheit

Mehr

Ein strategischer Überblick

Ein strategischer Überblick vmware Enduser Computing Heiko Dreyer Senior Systems Engineer, VMware Global, Inc. hdreyer@vmware.com Ein strategischer Überblick Vertraulich 2010 2012 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Unsere Arbeitsweise

Mehr

Überblick über die OpenScape Business- Lösung

Überblick über die OpenScape Business- Lösung Überblick über die OpenScape Business- Lösung So modernisieren Sie Ihr kleines oder mittelständisches Unternehmen In der heutigen Arbeitswelt ist die Verbindung zu Kollegen und Kunden ob im Büro oder unterwegs

Mehr

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 Leistung, Kosten, Sicherheit: Bessere Performance und mehr Effizienz beim Schutz von virtualisierten Umgebungen AGENDA - Virtualisierung im Rechenzentrum - Marktübersicht

Mehr

Lizenzierung von Exchange Server 2013

Lizenzierung von Exchange Server 2013 Lizenzierung von Exchange Server 2013 Das Lizenzmodell von Exchange Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und Zugriffslizenzen, so genannte Client

Mehr

Der Arbeitsplatz der Zukunft

Der Arbeitsplatz der Zukunft 1 Mobility meets IT Service Management 26. April 2012 in Frankfurt Der Arbeitsplatz der Zukunft Kombination von Mobile Devices, Consumerization und IT Service Management Bild Oliver Bendig, Matrix42 AG

Mehr

Remote Application Server

Remote Application Server Parallels Remote Application Server Whitepaper Parallels 2X RAS: Perfekte Einbindung in IGEL Technology Parallels IGEL Technology: Was genau ist unter Thin Clients zu verstehen? Über die Interaktion der

Mehr

CLOUD APPS IM UNTERNEHMEN VERWALTEN. So meistern Sie die Herausforderungen. Whitepaper

CLOUD APPS IM UNTERNEHMEN VERWALTEN. So meistern Sie die Herausforderungen. Whitepaper CLOUD APPS IM UNTERNEHMEN VERWALTEN So meistern Sie die Herausforderungen Whitepaper 2 Die Herausforderungen bei der Verwaltung mehrerer Cloud Identitäten In den letzten zehn Jahren haben cloudbasierte

Mehr

Citrix Access Gateway - sicherer Zugriff auf Unternehmensressourcen

Citrix Access Gateway - sicherer Zugriff auf Unternehmensressourcen Citrix Access Gateway - sicherer Zugriff auf Unternehmensressourcen Peter Metz Sales Manager Application Networking Group Citrix Systems International GmbH Application Delivery mit Citrix Citrix NetScaler

Mehr

Fünf einfache Schritte zum App Store.

Fünf einfache Schritte zum App Store. Fünf einfache Schritte zum App Store. 2 Wozu ein Enterprise App Store? Unternehmen und IT durchlaufen derzeit einen einschneidenden Wandel vom PC- zum Cloud- Zeitalter. Im PC-Zeitalter gab es größtenteils

Mehr

Zugriff auf die Unternehmens-IT. Schnell, einfach, sicher.

Zugriff auf die Unternehmens-IT. Schnell, einfach, sicher. Zugriff auf die Unternehmens-IT. Schnell, einfach, sicher. Avatech AG Ihr Partner für Zugriff auf die Unternehmens-IT Avatech ist eine bedeutende Anbieterin von professionellen IT-Lösungen und -Werkzeugen

Mehr

Mit NetScaler Insight Center die Herausforderungen. Anwendungsvisibilität

Mit NetScaler Insight Center die Herausforderungen. Anwendungsvisibilität Mit NetScaler Insight Center die Herausforderungen der Anwendungsvisibilität meistern 2 Zusammenfassung Die Performance geschäftskritischer Anwendungen ist ausschlaggebend für einen durchgängig hohen Benutzerkomfort

Mehr

CITRIX VDI-in-a-BOX. BCD-SINTRAG AG Franco Odermatt

CITRIX VDI-in-a-BOX. BCD-SINTRAG AG Franco Odermatt CITRIX VDI-in-a-BOX BCD-SINTRAG AG Franco Odermatt A world where people can work or play from anywhere Das Jahr 2014 Das Jahr 2012 Endgeräte Bring your own device IGNORIEREN? Widersetzen? BEGRÜSSEN ZULASSEN

Mehr

Appstore im Unternehmen

Appstore im Unternehmen Die Spezialisten. Meister auf Ihrem Gebiet. Appstore im Unternehmen Donato Quaresima / Systems Engineer Michael Kramer / Presales Agenda Einleitung zum Thema (10 min) Slot für Citrix Lösung (25 min) Slot

Mehr

InLoox PM Web App Die Online-Projektsoftware

InLoox PM Web App Die Online-Projektsoftware Bleiben Sie in Verbindung mit Ihrem Team egal wo Sie sind Verbinden Sie Projektteams über das Internet Weltweite Verfügbarkeit vertrauter Bedienkomfort Plattform- und geräteunabhängig ist die leistungsstarke,

Mehr

Einfacher und sicherer Anwendungszugriff von überall her

Einfacher und sicherer Anwendungszugriff von überall her Einfacher und sicherer Anwendungszugriff von überall her Citrix Access Gateway das beste SSL VPN für den sicheren Remote-Zugriff auf Citrix XenDesktop und Citrix XenApp Leader: Gartner Magic Quadrant für

Mehr

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory Clouds bauen, bereitstellen und managen Die visionapp CloudFactory 2 Lösungen im Überblick Kernmodule CloudCockpit Das Frontend Der moderne IT-Arbeitsplatz, gestaltet nach aktuellen Usability-Anforderungen,

Mehr

Befreien Sie Ihre User und beleben Sie Ihre IT mit neuer Agilität. Johannes Carl PreSales Consultant 16.07.2015

Befreien Sie Ihre User und beleben Sie Ihre IT mit neuer Agilität. Johannes Carl PreSales Consultant 16.07.2015 Befreien Sie Ihre User und beleben Sie Ihre IT mit neuer Agilität. Johannes Carl PreSales Consultant 16.07.2015 TREND Sprunghafte Zunahme von Geräten, Technologien und Apps jeden Tag. Herausforderung Steigende

Mehr

Citrix CVE 400 1I Engineering a Citrix Virtualization Solution

Citrix CVE 400 1I Engineering a Citrix Virtualization Solution Citrix CVE 400 1I Engineering a Citrix Virtualization Solution Zielgruppe: Dieser Kurs richtet sich an IT Profis, wie z. B. Server, Netzwerk und Systems Engineers. Systemintegratoren, System Administratoren

Mehr

Der virtualisierte Anwender:

Der virtualisierte Anwender: P R Ä S E N T I E R T Der virtualisierte Anwender: Virtualisierung und Sicherheit des End User Environments Der Weg zur Lösung Ein Beitrag von Peter H.Kuschel Vertriebsleiter XTRO IT Solutions GmbH - Ismaning

Mehr

PLAYGROUND IT spielerisch leicht funktionierende IT-Lösungen. Virtuelle Desktops auf allen Endgeräten. Herbert Schwerzmann BCD-SINTRAG AG

PLAYGROUND IT spielerisch leicht funktionierende IT-Lösungen. Virtuelle Desktops auf allen Endgeräten. Herbert Schwerzmann BCD-SINTRAG AG PLAYGROUND IT spielerisch leicht funktionierende IT-Lösungen Virtuelle Desktops auf allen Endgeräten Herbert Schwerzmann BCD-SINTRAG AG X Geräte pro Mitarbeiter X% Der Angestellten arbeitet immer wieder

Mehr

VMware View 3. Sven Fedler. IT-Frühstück 24.09.2009

VMware View 3. Sven Fedler. IT-Frühstück 24.09.2009 VMware View 3 Volle Kontrolle über Ihre Desktops und Anwendungen Sven Fedler IT-Frühstück 24.09.2009 VMware View Driving Leadership Technology: Platform, Management and Now User Experience Market: Over

Mehr

MICROSOFTS CLOUD STRATEGIE

MICROSOFTS CLOUD STRATEGIE MICROSOFTS CLOUD STRATEGIE Sebastian Weber Head of Technical Evangelism Developer Platform & Strategy Group Microsoft Deutschland GmbH Slide 1 WAS IST CLOUD COMPUTING? Art der Bereitstellung von IT-Leistung

Mehr

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG. Referent: Josef Beck

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG. Referent: Josef Beck DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG Referent: Josef Beck Alte Welt Alte Welt Device-Lizenzierung Es dreht sich alles um den Arbeitsplatz Kauf von Lizenzen Entweder eigene Infrastruktur oder gehostet

Mehr

Kontrollierter Einsatz von Mobilgeräten. FrontRange WHITE PAPER

Kontrollierter Einsatz von Mobilgeräten. FrontRange WHITE PAPER Kontrollierter Einsatz von Mobilgeräten FrontRange WHITE PAPER FrontRange WHITE PAPER 2 Handlungsbedarf Der Trend zu Smartphones und Tablets ist ungebrochen, und die IT-Branche reagiert auf die rasant

Mehr

Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung. Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans.

Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung. Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans. Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans.de WER WIR SIND NETPLANS AUF EINEN BLICK NetPlans Systemhausgruppe Unternehmenspräsentation

Mehr

Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER

Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER AGENDA SEVEN PRINCIPLES Enterprise Mobility: Trends und Einflüsse Herausforderungen Enterprise

Mehr

EMPOWERING THE DYNAMIC WORKPLACE

EMPOWERING THE DYNAMIC WORKPLACE EMPOWERING THE DYNAMIC WORKPLACE Matrix42 ist ein Visionär im Gartner Magic Quadrant. Die einzige Lösung, die physische, virtuelle und mobile Umgebungen mit integrierten Self-Service aus einem System

Mehr

Citrix Cloud Center (C3) Citrix Service Provider Program

Citrix Cloud Center (C3) Citrix Service Provider Program Citrix Cloud Center (C3) Citrix Service Provider Program Franco Odermatt BCD-SINTRAG AG Unsere Vision für Unternehmen Eine Welt, in der jeder von überall aus arbeiten kann Jeder kennt Cloud... Jeder redet

Mehr

Wichtige Aspekte der Microsoft Lizenzierung. Was Sie bei der Lizenzierung von Microsoft- Technologie berücksichtigen sollten

Wichtige Aspekte der Microsoft Lizenzierung. Was Sie bei der Lizenzierung von Microsoft- Technologie berücksichtigen sollten Wichtige Aspekte der Microsoft Lizenzierung Was Sie bei der Lizenzierung von Microsoft- Technologie berücksichtigen sollten Inhalt 3 Microsoft-Lizenzierung ist vielfältig, denn auch die Einsatzszenarios

Mehr

Bewährte Vorgehensweisen für den Einstieg in Ihre mobile Client- Virtualisierungs-Lösung. Thomas Gande Dell Cloud Client Computing

Bewährte Vorgehensweisen für den Einstieg in Ihre mobile Client- Virtualisierungs-Lösung. Thomas Gande Dell Cloud Client Computing Bewährte Vorgehensweisen für den Einstieg in Ihre mobile Client- Virtualisierungs-Lösung Thomas Gande Dell Cloud Client Computing Dell Cloud Client Computing Expertise Referenz-Architektur ThinOS Cloud

Mehr

Reche. jede Art von Daten Mitarbeiterorientierte IT

Reche. jede Art von Daten Mitarbeiterorientierte IT Reche jede Art von Daten Mitarbeiterorientierte IT Reche jede Art von Daten Mitarbeiterorientierte IT Quelle: http://www.cio.de/bring-your-own-device/2892483/ Sicherheit und Isolation für multimandantenfähige

Mehr

Cloud Services für den Mittelstand

Cloud Services für den Mittelstand Cloud Services für den Mittelstand Unsere Interpretation des Begriffes Cloud Was verstehen Sie unter Cloud? Zugriff auf E-Mails und Dateien im Netz? Das ist uns zu wenig! Wie wäre es, Ihre komplette und

Mehr

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte.

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte. Microsoft SharePoint Microsoft SharePoint ist die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. Der MS SharePoint vereinfacht die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter. Durch die Verbindung

Mehr

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Lösungsüberblick Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Am 14. Juli 2015 stellt Microsoft den Support für alle Versionen von Windows Server 2003

Mehr

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch ::

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Demo Benutzer

Mehr

V-Alliance - Kundenreferenz. Timm Brochhaus sepago GmbH

V-Alliance - Kundenreferenz. Timm Brochhaus sepago GmbH V-Alliance - Kundenreferenz Timm Brochhaus sepago GmbH Wer ist die sepago GmbH? Grundlegendes Firmensitz: Köln Mitarbeiter: 53 Unternehmensbereich Professional IT Services IT Unternehmensberatung Spezialisiert

Mehr

Diese Produkte stehen kurz vor end of support 14. Juli 2015. Extended Support

Diese Produkte stehen kurz vor end of support 14. Juli 2015. Extended Support Diese Produkte stehen kurz vor end of support Extended Support endet 14. Juli 2015 Produkt Bestandteile Extended Support End Datum Exchange Server 2003 Standard Edition 8. April 2014 Windows SharePoint

Mehr