Anlageklasse Aktienvolatilität Mit Strategie investieren

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anlageklasse Aktienvolatilität Mit Strategie investieren"

Transkript

1 Anlageklasse Aktienvolatilität Mit Strategie investieren

2 Inhalt Mit Strategie zum Erfolg Commerzbank US Equity Volatility Balanced Strategie 04 Handelsansatz 04 Die Idee 04 Strategiedetails 06 Kursverhalten Commerzbank US Equity Volatility Plus Strategie 08 Handelsansatz 08 Die Idee 08 Produktdetails 10 Kursverhalten Strukturierte Produkte auf Aktienvolatilität

3 Anlageklasse Aktienvolatilität Mit Strategie investieren Mit Strategie zum Erfolg 3 Mit Strategie zum Erfolg Anlagen in Aktienvolatilität bieten Gelegenheiten, die Anleger sich zunutze machen können. Allerdings bringen sie Eigenheiten mit sich und es ist unabdingbar diese zu kennen (vgl. Broschüre «Anlageklasse Aktienvolatilität Die Funktionsweise verstehen»). Für kurzfristige und spekulative Anlagen in Aktienvolatilität eignen sich Faktor-Zertifikate der Commerzbank auf die Volatilitäts-Futures VIX und VSTOXX. Anleger müssen bedenken, dass die Vergangenheit gezeigt hat, dass Long-Only-Strategien in Volatilität über einen ausgedehnten Zeitraum Verluste mit sich bringen können. Daher bietet es sich an, für längerfristige Volatilitätsanlagen modellbasierte Konzepte heranzuziehen, wie die von der Commerzbank über die Schweizer Derivatebörse Scoach angebotenen US Equity Volatility Balanced Strategie- und US Equity Volatility Plus Strategie-Zertifikate. Nachstehend finden Sie die entsprechende Produktvorstellung.

4 4 Anlageklasse Aktienvolatilität Mit Strategie investieren Commerzbank US Equity Volatility Balanced Strategie Commerzbank US Equity Volatility Balanced Strategie Handelsansatz Partizipation an einer steigenden impliziten Volatilität (erwartete Schwankungsbreite) unter Minimierung der Rolleffekte. Zudem strebt die Strategie eine positive Rollrendite an. Die Idee Die US Equity Volatility Balanced Strategie ist eine Strategie für Investoren, die dauerhaft eine Positionierung in der impliziten Volatilität (VIX-Futures) einnehmen möchten. Die Strategie berücksichtigt, ob es sich aktuell um ein ruhiges oder ein turbulentes Börsenumfeld handelt. Denn davon ist abhängig, ob die Einnahme einer Long-Position in der Volatilität für den Investor, aufgrund der Future-Kurve (Rolleffekte), teuer ist oder nicht. Die Strategie hat daher ein fest definiertes Handelssignal, das festlegt, welche Position eingenommen wird. Handelssignal: Der Indikator, ob es sich aktuell um ein ruhiges oder turbulentes Börsenumfeld handelt, ist die Terminkurve der VIX-Futures. Solange sich die Future-Kurve in Contango (kurzfristige Volatilität kleiner als die mittelfristige) befindet, ist dies ein Kalenderspread-Signal und sobald die Kurve in Backwardation (kurzfristige Volatilität ist grösser als die mittelfristige) ist, ist dies ein Long-Signal. Bei einem Kalenderspread-Signal nimmt die Strategie eine Short-Position im Frontend-Future ein (40 Prozent) sowie eine Long-Position im 3-Monats-Future (60 Prozent). Sofern sich an den Märkten nichts ändert, wird dadurch eine positive Rollrendite angestrebt. Strategiedetails Basiswert Commerzbank US Equity Volatility Balanced Strategy Index (BBG: CBKIUSVB Index) Handelssignal Sobald drei Tage hintereinander der Spot-Kurs (VIX-Index) > der 3-Monats-Future notiert (UX3-Index), wird auf Schlusskursbasis vom vierten Tag an zu 100 Prozent long in den 3-Monats-Future investiert. Sobald an einem Tag der Spot-Kurs (VIX-Index) der 3-Monats-Future notiert, wird auf Schlusskursbasis vom nächsten Tag an zu 40 Prozent short in den 1-Monats-Future und zu 60 Prozent long in den 3-Monats-Future investiert. Symbol, Valor und ISIN CBEVSB, , DE000CZ33UZ4 Kosten 1 Prozent p.a. Managementgebühr, 0,75 Prozent p.a. Hedging-, Rollund Sicherungskosten Kotiert an der Schweizer Derivatebörse Scoach, handelbar börsentäglich von 9.15 bis Uhr. Die historischen Daten der Strategie wurden auf Anfang 2008 backgetestet. Seit dem 21. März 2013 existieren effektiv gerechnete Preise. Der Kursverlauf des Produkts kann jederzeit auf nachverfolgt werden.

5 US Equity Volatility Balanced Strategie Dynamische Partizipation an der Volatilität: Ruhiges Marktumfeld Partizipation an steigenden Volatilitäts-Futures mit reduzierten Rollkosten und Risiko A) Contango-Kurve: 40 % Short Frontend-Future 60 % Long 3-Monats-Future Das Handelssignal: A) Spot-Vola < 3-Monats-Vola Kurs Equity Volatility Kalenderspread-Signal Long- Position Sobald die Future-Kurve in Contango ist, beginnt die Strategie durch eine Short-Position im kurzfristigen Volatilitäts-Future die Rollkosten und das Risiko der Long-Position im 3-Monats- Volatilitäts-Future zu reduzieren. Short- Position Fälligkeit Stand: Mai 2013; Quelle: Commerzbank Equity Markets & Commodities Stand: Mai 2013 Quelle: Commerzbank Equity Markets & Commodities US Equity Volatility Balanced Strategie Dynamische Partizipation an der Volatilität: Unruhiges Marktumfeld Partizipation an steigender Volatilität B) Backwardation-Kurve: 100 % Long 3-Monats-Future Das Handelssignal: B) Spot-Vola 3-Monats-Vola Kurs Equity Volatility Long-Signal Sobald die Future-Kurve in Backwardation ist, beginnt die Strategie durch eine Long-Position im 3-Monats-Volatilitäts-Future an steigenden Kursen zu partizipieren. Long- Position Fälligkeit Stand: Mai 2013; Quelle: Commerzbank Equity Markets & Commodities Stand: Mai 2013 Quelle: Commerzbank Equity Markets & Commodities

6 6 Anlageklasse Aktienvolatilität Mit Strategie investieren Commerzbank US Equity Volatility Balanced Strategie Kursverhalten Die Commerzbank US Equity Volatility Balanced Strategie ist ein Indexkonzept, das selbst einer sehr hohen Volatilität unterliegt. Es lassen sich bestimmte Kursverhalten beobachten: In einem ruhigen Marktumfeld nimmt die Strategie, um grössere Rollverluste zu vermeiden, sowohl eine Long-Position in einem mittelfristigen Volatilitäts-Future als auch eine Short-Position in einem kurzfristigen Volatilitäts-Future ein. Sofern sich an den Märkten nichts ändert, strebt die Strategie eine positive Rollrendite an. Das Indexkonzept verliert an Wert, sobald die Future-Kurve von Contango in Backwardation dreht. Denn hier ist der Anleger short in den 1-Monats-Future und long in den 3-Monats-Future investiert. Der 1-Monats-Future wird allerdings stärker an Wert gewinnen im Vergleich zum 3-Monats-Future. Insofern verliert die Strategie an Wert, obwohl die Volatilität steigt. Erst wenn das Handelssignal anzeigt, dass es sich um ein unsicheres Marktumfeld handelt, wird die Short-Position in dem 1-Monats-Future geschlossen und die Strategie ausschliesslich in den 3-Monats-Future investiert. In der Marktphase, in der die Kurve von Backwardation wieder in Contango dreht, verlor die Strategie in der Vergangenheit an Wert, weil sie bei fallender Volatilität im 3-Monats-Future long investiert war. Generell kann ein Handelssignal, welches eine Neupositionierung in den VIX-Futures mit sich bringt, kurzfristig zu Kursabschlägen im Produkt führen, bis die Strategie wieder zu greifen beginnt und einen Mehrwert generiert. US Equity Volatility Balanced Strategie Performance & Statistiken Rendite Volatilität Korrelation zum S&P ,88 % 40,07 % 65,43 % ,83 % 28,41 % 29,93 % ,74 % 26,05 % 37,46 % ,31 % 42,63 % 38,07 % ,89 % 46,22 % 69,95 % Rendite p.a.: 51,78 % (nach Kosten) Volatilität: 40,38 % Sharpe-Ratio: 1,01167 Maximum Drawdown: 27,26 % nur Long Kalenderspread Equity Volatility Balanced Stand: Seit Anfang 5. August (Backtesting) Quelle: Commerzbank war die Strategie AG; Daten mehrheitlich vom 2. Januar mittels 2008 bis Kalenderspread-Positionierung 5. August 2013 in VIX-Futures investiert gewesen (Long/Short-Position, hellgrauer Bereich). Long-Positionen wurden nur während Phasen grosser Unsicherheit an den Börsen beispielsweise 2008/2009 sowie 2011 eingenommen (dunkelgrauer Bereich). Quelle: Commerzbank AG; Daten vom 2. Januar 2008 bis 5. August 2013

7 «Für kurzfristige Anlagen in Aktienvolatilität eignen sich Faktor-Zertifikate, während sich für längerfristige Investments Strategie- Zertifikate offerieren.»

8 8 Anlageklasse Aktienvolatilität Mit Strategie investieren Commerzbank US Equity Volatility Plus Strategie Commerzbank US Equity Volatility Plus Strategie Handelsansatz Long/Short-Strategie mit dem Ziel einer dynamischen Partizipation an den Kursänderungen der VIX-Futures. Zudem strebt die Strategie an, eine maximale Rollrendite unter der Berücksichtigung der jeweiligen Future-Kurve zu erzielen. Die Idee Die US Equity Volatility Plus Strategie ist ein Indexkonzept, welches auf folgender Grundannahme basiert: In ruhigen Börsenzeiten ist es vorteilhaft, Volatilität zu verkaufen, und in turbulenten Börsenzeiten, Volatilität zu kaufen. Die dem Index-Zertifikat zugrunde liegende Strategie repliziert entweder eine Long-Position in dem jeweiligen VIX-Future mit Fälligkeit in drei Monaten oder eine Short-Position in dem jeweiligen Volatilitäts-Future mit Fälligkeit in einem Monat (Frontend-Future). Handelssignal: Der Indikator, ob es sich aktuell um ein ruhiges oder turbulentes Börsenumfeld handelt, ist die Terminkurve der VIX-Futures. Solange sich die Future-Kurve in Contango (kurzfristige Volatilität kleiner als die mittelfristige) befindet, ist dies ein Short-Signal. Sobald die Kurve in Backwardation (kurzfristige Volatilität ist grösser als die mittelfristige) ist, ist dies ein Long-Signal. Produktdetails Basiswert Commerzbank US Equity Volatility Plus Strategy Index (BBG: CBKIUSVP Index) Handelssignal Sobald drei Tage hintereinander der Spot-Kurs (VIX-Index) > der 3-Monats-Future notiert (UX3-Index), wird auf Schlusskursbasis vom vierten Tag an zu 100 Prozent long im 3-Monats-Future investiert. Sobald an einem Tag der Spot-Kurs (VIX-Index) der 3-Monats-Future notiert, wird auf Schlusskursbasis vom nächsten Tag an zu 100 Prozent short im 1-Monats-Future investiert. Symbol, Valor und ISIN CBEVSP, , DE000CZ33UY7 Kosten 1 Prozent p.a. Managementgebühr, 0,75 Prozent p.a. Hedging-, Rollund Sicherungskosten Kotiert an der Schweizer Derivatebörse Scoach, handelbar börsentäglich von 9.15 bis Uhr. Die historischen Daten der Strategie wurden auf Anfang 2008 backgetestet. Seit dem 21. März 2013 existieren effektiv gerechnete Preise. Der Kursverlauf des Produkts kann jederzeit auf nachverfolgt werden.

9 US Equity Volatility Plus Strategie Dynamische Partizipation an der Volatilität Long und Short Partizipation an fallenden Future-Preisen A) Contango-Kurve: 100 % Short Frontend-Future Das Handelssignal: A) Spot-Vola < 3-Monats-Vola Kurs Equity Volatility Short-Signal Sobald die Future-Kurve in Contango ist, beginnt die Strategie durch eine Short-Position im kurzfristigen Volatilitäts-Future eine Rollprämie zu erzielen. Short- Position Fälligkeit Stand: Mai 2013; Quelle: Commerzbank Equity Markets & Commodities Stand: Mai 2013 Quelle: Commerzbank Equity Markets & Commodities US Equity Volatility Plus Strategie Dynamische Partizipation an der Volatilität Long und Short Partizipation an steigenden Future-Preisen B) Backwardation-Kurve: 100 % Long 3-Monats-Future Das Handelssignal: B) Spot-Vola 3-Monats-Vola Kurs Equity Volatility Long-Signal Sobald die Future-Kurve in Backwardation ist, beginnt die Strategie durch eine Long-Position in einem mittelfristigen Volatilitäts- Future an einer steigenden Volatilität zu partizipieren. Long- Position Fälligkeit Stand: Mai 2013; Quelle: Commerzbank Equity Markets & Commodities Stand: Mai 2013 Quelle: Commerzbank Equity Markets & Commodities

10 10 Anlageklasse Aktienvolatilität Mit Strategie investieren Commerzbank US Equity Volatility Plus Strategie Kursverhalten Die US Equity Volatility Plus Strategie ist ein Indexkonzept, das selbst einer sehr hohen Volatilität unterliegt. Es lassen sich bestimmte Kursverhalten beobachten: Das Indexkonzept generiert eine hohe positive Performance in einem Marktumfeld, in dem die Futures-Kurve in Contango ist und die Volatilität gleich bleibt oder sogar fällt. In diesem Umfeld wird eine kontinuierliche Rollrendite erzielt. Das Indexkonzept verliert an Wert, sobald die Future-Kurve von Contango in Backwardation dreht. Denn hier ist das Indexkonzept short in den 1-Monats-Future investiert und geht erst dann in die Long-Position, wenn der Spot-Kurs drei Tage lang über dem 3-Monats-Future liegt. Sobald das Indexkonzept im 3-Monats-Future long investiert ist, wird bei einer weiter steigenden Volatilität eine positive Rendite erzielt. In der Marktphase, in der die Kurve von Backwardation wieder in Contango dreht, verlor die Strategie in der Vergangenheit auch an Wert, weil man im 3-Monats-Future long investiert war. Generell kann ein Handelssignal, welches eine Neupositionierung in den VIX-Future mit sich bringt, kurzfristig zu Kursabschlägen im Produkt führen, bis die Strategie wieder zu greifen beginnt und einen Mehrwert generiert. US Equity Volatility Plus Strategie Performance & Statistiken Rendite p.a.: 116,50 % (nach Kosten) Volatilität: 66,52 % Sharpe-Ratio: 1,3931 Maximum Drawdown: 66,10 % Logarithmische Skala Korrelation Rendite Volatilität zum S&P ,49 % 59,04 % 21,97 % ,16 % 49,56 % 20,66 % ,18 % 67,11 % 74,49 % ,90 % 71,82 % 15,22 % ,74 % 80,01 % 75,81 % Long Short Equity Volatility Plus Seit Stand: Anfang 5. August (Backtesting) Quelle: Commerzbank war die Strategie AG; Daten mehrheitlich vom 2. Januar 2008 short bis in 5. VIX-Futures August 2013positioniert gewesen (vgl. hellgrauer Bereich). Dadurch konnte eine stete Rollrendite erzielt werden. Long-Positionen wurden nur während Phasen grosser Unsicherheit an den Börsen eingenommen (vgl. dunkelgrauer Bereich). Quelle: Commerzbank AG; Daten vom 2. Januar 2008 bis 5. August 2013

11 Anlageklasse Aktienvolatilität Mit Strategie investieren Strukturierte Produkte auf Aktienvolatilität 11 Strukturierte Produkte auf Aktienvolatilität Für kurzfristige Anlagen in implizite Aktienvolatilität eignen sich Faktor-Zertifikate der Commerzbank auf VIX- oder VSTOXX-Futures (Hebel 1 und 2). Damit können Anleger in Long- und Short-Positionen unmittelbar von steigenden und fallenden Volatilitätsnotierungen profitieren. Für längerfristige Anlagen in Aktienvolatilität eignen sich die beiden Strategie-Zertifikate der Commerzbank das US Equity Volatility Plus Strategie- und US Equity Volatility Balanced Strategie-Zertifikat. Diese Instrumente können ebenfalls für die Diversifikation des Portfolios herangezogen werden jedoch nicht zur Absicherung von Aktienpositionen (Hedge). Aufgrund ihrer Konstruktion weist die Balanced-Strategie einen leicht konservativeren Charakter auf als die Plus-Strategie, die Volatilität war in der Vergangenheit (Backtesting) geringer. Wichtig zu wissen ist aber, dass beide Anlagezertifikate und auch die Faktor-Zertifikate selbst eine sehr hohe Volatilität aufweisen. Daher sind Anlagen nebst dem attraktiven Renditepotenzial mit entsprechenden Verlustrisiken verbunden. Die Palette an strukturierten Produkten der Commerzbank auf implizite Aktienvolatilität Faktor-Zertifikate Long Name Symbol Valor Faktor (Hebel) Währung Indexgebühr Faktor Single Long VIXF Index-Zertifikat CBLVIX CHF 0,75 % Faktor Single Long VSTOXXF Index-Zertifikat CBLVST EUR 0,75 % Faktor Double Long VIXF 2 Index-Zertifikat CBL2VX CHF 0,75 % Faktor Double Long VSTOXXF 2 Index-Zertifikat CBL2VS EUR 0,75 % Faktor-Zertifikate Short Name Symbol Valor Faktor (Hebel) Währung Indexgebühr Faktor Single Short VIXF Index-Zertifikat CBSVIX CHF 0,75 % Faktor Single Short VSTOXXF Index-Zertifikat CBSVST EUR 0,75 % Faktor Double Short VIXF Index-Zertifikat CBSVX CHF 0,75 % Faktor Double Short VSTOXXF Index-Zertifikat CBSVS EUR 0,75 % Anlagezertifikate Name Symbol Valor Währung Managementgebühr Hedging-/ Roll-/Sicherungskosten US Equity Volatility Plus Strategie-Zertifikat CBEVSP USD 1 % 0,75 % US Equity Volatility Balanced Strategie-Zertifikat CBEVSB USD 1 % 0,75 % Weitere Informationen zu unserer Produktpalette und der Funktionsweise der Produkte der Commerzbank finden Sie unter Kurse des VIX-Index sowie VIX-Future finden Sie unter Telefonisch erreichen Sie uns unter *. * Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass die Gespräche auf dieser Telefonlinie aufgezeichnet werden. Wir gehen von Ihrer Zustimmung aus.

12 Rechtliche Hinweise: Dieses Dokument stellt keinen Emissionsprospekt gemäss Art. 652a bzw OR, kein Kotierungsinserat und keinen vereinfachten Prospekt gemäss Art. 5 Abs. 2 des Bundesgesetzes über die kollektiven Kapitalanlagen (KAG) dar und ist nicht als Offerte oder Empfehlung zum Erwerb von Finanzprodukten zu verstehen. Die allein massgeblichen Emissions- bzw. Verkaufsbedingungen sind dem Basisprospekt bzw. dem vollständigen Emissionsprospekt zu entnehmen, der bei der Commerzbank AG, Zweigniederlassung Zürich, Utoquai 55, 8034 Zürich bezogen werden kann. Die aufgeführten Produkte stellen keine Anteile an einer kollektiven Kapitalanlage im Sinne des KAG dar und unterstehen somit nicht der Genehmigung und Aufsicht der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA. Für den Anleger besteht daher kein Anlegerschutz nach dem KAG. Die Wertentwicklung der vorliegenden Produkte kann insbesondere durch Währungsschwankungen beeinflusst werden. Die Anlage in diese Produkte kann unter Umständen auch zu einem vollständigen Verlust des investierten Kapitals führen. Der Anleger ist dem Emittentenrisiko ausgesetzt: Die Werthaltigkeit seiner Anlage hängt somit nicht nur von der Entwicklung und Bonität der den Produkten zugrunde liegenden Basiswerte ab, sondern auch von der Bonität des Emittenten. Alle in diesem Dokument enthaltenen Äusserungen geben die aktuelle Einschätzung der Commerzbank AG wieder und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Obwohl die in diesem Dokument enthaltenen Angaben Quellen entnommen wurden, die als zuverlässig erachtet werden, gibt die Commerzbank AG keine Zusicherung, Empfehlung oder Gewährleistung für deren Richtigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit ab. Alle Kurse und Preise sind freibleibend. Sie werden nur zu Informationszwecken zur Verfügung gestellt und dienen nicht als Indikator handelbarer Kurse oder Preise. Aus der Wertentwicklung in der Vergangenheit kann nicht auf zukünftige Erträge geschlossen werden. Der Vertrieb der aufgeführten Produkte ist in verschiedenen Rechtsordnungen eingeschränkt. Dieses Dokument und die in ihm enthaltenen Informationen dürfen nur in solchen Staaten verbreitet oder veröffentlicht werden, in denen dies nach den jeweils anwendbaren Rechtsvorschriften zulässig ist. Insbesondere dürfen die Produkte weder innerhalb der Vereinigten Staaten, des Vereinigten Königreichs, des Europäischen Wirtschaftsraumes, Kanada, Japan noch an bzw. zugunsten von US-Personen zum Kauf oder Verkauf angeboten werden. * Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass die Gespräche auf dieser Telefonlinie aufgezeichnet werden. Wir gehen von Ihrer Zustimmung aus. Steuerhinweis: Die Commerzbank AG übernimmt keine Haftung für Steuerfolgen. Sie empfiehlt, sich vor einer Anlage von einem Steuerberater im Zusammenhang mit den steuerlichen Folgen beraten zu lassen. Stand: 2. Oktober 2013 Kontakt Commerzbank AG Internet Zweigniederlassung Zürich Utoquai 55 Telefon * CH-8034 Zürich

Anlageklasse Aktienvolatilität Die Funktionsweise verstehen

Anlageklasse Aktienvolatilität Die Funktionsweise verstehen Anlageklasse Aktienvolatilität Die Funktionsweise verstehen Was ist Aktienvolatilität? Anlagen in Aktienvolatilität bieten Gelegenheiten, die Anleger sich zunutze machen können. Allerdings bringen sie

Mehr

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Mini Futures Futures Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Investment Banking Vontobel Mini Futures mit minimalem Einsatz Maximales erreichen Anlegern, die das Auf und Ab der Märkte in attraktive

Mehr

Worst-of Pro Units in CHF und EUR

Worst-of Pro Units in CHF und EUR Kapitalschutz ohne Cap Zürich, Januar 2010 Produktbeschreibung Sie erwarten steigende Kurse der Basiswerte. Wir bieten 90% Kapitalschutz bei Verfall (Garantin: Bank Julius Bär & Co. AG, Moody s Aa3) unbegrenzte

Mehr

Worst-of Pro Units in CHF

Worst-of Pro Units in CHF Kapitalschutz ohne Cap (SVSP-Kat. 1100*) Zürich, Juni 2010 Produktbeschreibung Sie erwarten steigende Kurse der Basiswerte. Wir bieten 90% bzw. 95% Kapitalschutz bei Verfall (Garantin: Bank Julius Bär

Mehr

Call Spread Warrants auf europäische «global excellence» Aktien

Call Spread Warrants auf europäische «global excellence» Aktien Call Spread Warrants auf europäische «global excellence» Aktien SVSP Kategorie: Spread Warrants (2110) Zürich, Januar 2013 Aktien Aufstocken der Aktienallokation Das Jahr 2012 wird den Investoren als ereignisreiches

Mehr

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko.

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. Performance PERLES ermöglichen Ihnen, einfach und effizient die Wertentwicklung eines Basiswertes nachzubilden. PERLES Plus bieten zudem eine bedingte

Mehr

Down & Out Put auf DJ EuroStoxx 50 Preiswerte Absicherung & Mittel zur Replikation bekannter strukturierter Produkte

Down & Out Put auf DJ EuroStoxx 50 Preiswerte Absicherung & Mittel zur Replikation bekannter strukturierter Produkte Down & Out Put auf DJ EuroStoxx 50 Preiswerte Absicherung & Mittel zur Replikation bekannter strukturierter Produkte Gute Gründe für die Nutzung eines Down & Out Put Die Aktienmärkte haben im Zuge der

Mehr

Holen Sie sich Ihren Weihnachtsbonus

Holen Sie sich Ihren Weihnachtsbonus Holen Sie sich Ihren Weihnachtsbonus JB Multi Barrier Reverse Convertibles mit Xmas-Coupon in CHF, EUR & USD Barrier Reverse Convertibles (SVSP Kategorie: 1230) Zürich, November 2014 Holen Sie sich Ihren

Mehr

Zielsicher investieren EFG Financial Products Reverse Convertibles. renditeoptimierung

Zielsicher investieren EFG Financial Products Reverse Convertibles. renditeoptimierung renditeoptimierung inhalt 4 5 6 8 10 12 14 16 Solides Investment in stagnierenden Märkten Reverse Single Barrier Reverse Multi Barrier Reverse Callable Multi Barrier Reverse Autocallable Multi Barrier

Mehr

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex Investment mit Puffer In Zeiten, in denen Gewinne aus reinen Aktienportfolios unsicher sind, bevorzugen Anleger Produkte mit einer höheren Rendite bei

Mehr

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 2: SHORT UND LEVERAGED ETP

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 2: SHORT UND LEVERAGED ETP PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 2: SHORT UND LEVERAGED ETP DIE HEUTIGEN THEMEN IM ÜBERBLICK Einführung in Short ETPs und Leveraged ETPs Wie funktionieren Short ETPs?

Mehr

db X-trackers Informationen

db X-trackers Informationen db X-trackers Informationen Frankfurt 17. September 2013 Währungsgesicherte ETFs können Euro-Anleger vor einem Wertverlust der Anlagewährung schützen Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass bei ihren Investitionen

Mehr

Vontobel Investment Banking. Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren

Vontobel Investment Banking. Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Vontobel Investment Banking Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Das Wichtigste bei der Vermögensanlage ist die Verteilung

Mehr

Faktor-Zertifikate. Verstärken Sie die Wirkung. Gemeinsam mehr erreichen

Faktor-Zertifikate. Verstärken Sie die Wirkung. Gemeinsam mehr erreichen Faktor-Zertifikate Verstärken Sie die Wirkung Gemeinsam mehr erreichen 2 I Hebeln Sie die Märkte Hebeln Sie die Märkte Ein zweites Segel kann das Tempo eines Segelschiffes deutlich steigern und Sie bei

Mehr

Hinweise für den Referenten:

Hinweise für den Referenten: 1 Namensgebend für die Absolute-Return-Fonds ist der absolute Wertzuwachs, den diese Fonds möglichst unabhängig von den allgemeinen Marktrahmenbedingungen anstreben. Damit grenzen sich Absolute-Return-Fonds

Mehr

Index-Zertifikat auf den Vontobel Natural-Gas- Strategy Index

Index-Zertifikat auf den Vontobel Natural-Gas- Strategy Index Index-Zertifikat auf den Vontobel Natural-Gas- Strategy Index Leistung schafft Vertrauen 14. September 2009 Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. Investment Case: Natural Gas 2. Strategie Aktien vs. Futures 3.

Mehr

ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds)

ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds) ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds) Kotierung der Anteile der folgenden Teilfonds: ishares FTSE 250 UCITS ETF ishares

Mehr

Multi Structure Fund - Contiomagus. Investieren mit System. Nur zum Gebrauch für Finanzdienstleister / Banken. Wir formen Ihre Ideen

Multi Structure Fund - Contiomagus. Investieren mit System. Nur zum Gebrauch für Finanzdienstleister / Banken. Wir formen Ihre Ideen Multi Structure Fund - Contiomagus Investieren mit System Nur zum Gebrauch für Finanzdienstleister / Banken Wir formen Ihre Ideen Wer wir sind wurde im Oktober 2009 als. Aktiengesellschaft in Luxemburg

Mehr

COSI Credit Linked Note mit Referenzanleihe Leistung schafft Vertrauen

COSI Credit Linked Note mit Referenzanleihe Leistung schafft Vertrauen COSI Credit Linked Note mit Referenzanleihe Leistung schafft Vertrauen IB Financial Products Februar 2015 Seite 2 CLN bieten zurzeit mehr als herkömmliche Obligationen Sie suchen nach einer Alternative

Mehr

TIEFE ZINSEN, HOHE AKTIENMÄRKTE WAS TUN?

TIEFE ZINSEN, HOHE AKTIENMÄRKTE WAS TUN? 21.05.2015 TIEFE ZINSEN, HOHE AKTIENMÄRKTE WAS TUN? Manuel Dürr, Head Public Solutions, Leonteq Securities AG Simon Przibylla, Sales Public Solutions, Leonteq Securities AG TIEFE ZINSEN, HOHE AKTIENMÄRKTE

Mehr

WGZ Sprint-Zertifikate

WGZ Sprint-Zertifikate ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: Dezember 2010 WGZ Sprint-Zertifikate ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

Short Leverage Certificate auf den US Treasury 10y Future

Short Leverage Certificate auf den US Treasury 10y Future Short Leverage Certificate auf den US Treasury 10y Future Diverse Hebel Zürich, Januar 2010 Investment Case Ausufernde Staatsverschuldung wegen umfassender Konjunkturprogramme. Enormer Refinanzierungsbedarf

Mehr

Kaufen, Halten, Verkaufen

Kaufen, Halten, Verkaufen Kaufen, Halten, Verkaufen Heiko Weyand Stuttgart, 18.-20. März 2011 1 Agenda 1. Ihr Portfolio 2. Risikosteuerung 3. Discountzertifikate und Put-Optionsscheine 4. Echtzeit-Produktportraits 5. Fazit 2 Ihr

Mehr

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08 Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets Risikowarnung 2 Unsere Produkte beinhalten Verlustrisiken und sind nur für erfahrene und risikobereite Anleger geeignet. Beim Trading Account können

Mehr

ING MARKETS Anlegertag Düsseldorf Mit Charttechnik und den passenden Hebelprodukten zum Erfolg. Ingmar Königshofen

ING MARKETS Anlegertag Düsseldorf Mit Charttechnik und den passenden Hebelprodukten zum Erfolg. Ingmar Königshofen ING MARKETS Anlegertag Düsseldorf Mit Charttechnik und den passenden Hebelprodukten zum Erfolg Ingmar Königshofen 2007 2010: Produktmanager bei BNP Paribas 2010 2012: Produktmanager bei Macquarie 2012

Mehr

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank.

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. Weltspartag 2014 Express- Zertifikat Relax der DekaBank Neue Perspektiven für mein Geld. 1 DekaBank Deutsche Girozentrale 1 Informationen

Mehr

WGZ Discount-Zertifikate

WGZ Discount-Zertifikate ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN WGZ Discount-Zertifikate ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung Das WGZ Discount-Zertifikat

Mehr

Referentin: Alexandra Baldessarini, CEFA, CIIA

Referentin: Alexandra Baldessarini, CEFA, CIIA Referentin: Alexandra Baldessarini, CEFA, CIIA Aktionärsstruktur 10,0% 6,1% (per 31. Dezember 2007) 0,7% 58,2% 25,0% Ö. Volksbankenverbund 2 Zertifikate DZ-Bank-Gruppe Victoria Gruppe RZB Streubesitz Bilanzsumme

Mehr

Short-ETFs - Funktion und Einsatz im Portfolio

Short-ETFs - Funktion und Einsatz im Portfolio Short-ETFs - Funktion und Einsatz im Portfolio * München im Februar 2012 * Ausgezeichnet wurde der AVANA IndexTrend Europa Control für die beste Performance (1 Jahr) in seiner Anlageklasse Einsatzmöglichkeiten

Mehr

Inflationsanleihe 06/10 Kundeninformation. Bei dieser Unterlage handelt es sich um eine Werbeinformation.

Inflationsanleihe 06/10 Kundeninformation. Bei dieser Unterlage handelt es sich um eine Werbeinformation. Kundeninformation Bei dieser Unterlage handelt es sich um eine Werbeinformation. Kategorie Kapitalschutz-Produkte, Quelle: Statistik Deutscher Derivate Verband, 4. Quartal 2009 Garantiert 2,75% p. a. für

Mehr

GÜNSTIG EINSTEIGEN. Discount-Zertifikate. Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren!

GÜNSTIG EINSTEIGEN. Discount-Zertifikate. Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren! GÜNSTIG EINSTEIGEN Discount-Zertifikate Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren! Discount-Zertifikate Wenn Sie ein zusätzliches Renditepotenzial für Marktphasen mit

Mehr

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten Anlagestrategien mit Hebelprodukten Hebelprodukte sind Derivate, die wie der Name schon beinhaltet gehebelt, also überproportional auf Veränderungen des zugrunde liegenden Wertes reagieren. Mit Hebelprodukten

Mehr

ETCs und ETNs der Commerzbank

ETCs und ETNs der Commerzbank Besichert investieren: Mit den neuen ETCs und ETNs der Commerzbank 8 laura SChWiERZECk, JÜRGEN BaND Die Möglichkeiten für Anleger, ihr Geld anzulegen, scheinen nahezu unbegrenzt. Von klassischen Aktieninvestments

Mehr

ROHSTOFFE für Ihr Portfolio

ROHSTOFFE für Ihr Portfolio ROHSTOFFE für Ihr Portfolio September 2009 Rohstoffe für Ihr Portfolio Rohstoffe ideale Beimischung für ein diversifiziertes Portfolio Bedeutung von Rohstoffen für Investoren Die Portfoliotheorie ist die

Mehr

Point de Presse 15 Jahre ETFs an SIX Swiss Exchange. Zürich, 15. September 2015 Christoph Landis, Division CEO Swiss Exchange a.i.

Point de Presse 15 Jahre ETFs an SIX Swiss Exchange. Zürich, 15. September 2015 Christoph Landis, Division CEO Swiss Exchange a.i. Point de Presse 15 Jahre ETFs an SIX Swiss Exchange Zürich, 15. September 2015 Christoph Landis, Division CEO Swiss Exchange a.i. Definition Exchange Traded Funds (Abkürzung: ETFs) sind börsenkotierte

Mehr

Hedge Fonds Strategien

Hedge Fonds Strategien 1 Hedge Fonds Strategien 24. Januar 2008 Straightline Investment AG Rütistrasse 20 CH-9050 Appenzell Tel. +41 71 353 35 10 Fax +41 71 353 35 19 welcome@straightline.ch www.straightline.ch seit 1986 2 Hedge

Mehr

Gold als Kapitalanlage - Xetra-Gold als Produkt. 25. August 2014

Gold als Kapitalanlage - Xetra-Gold als Produkt. 25. August 2014 Gold als Kapitalanlage - Xetra-Gold als Produkt 25. August 2014 Deutsche Börse Commodities 1 Agenda Gold Geschichte Gold Krisen- und Inflationsindikator Gold Portfoliodiversifikation 5%-Empfehlung von

Mehr

Krisensicher in Rohstoffe investieren

Krisensicher in Rohstoffe investieren Krisensicher in Rohstoffe investieren Private Banking Kongress München 2013 Wolfgang Schrage Fonds in Feinarbeit. Seite 1 Krisensicher in Rohstoffe investieren Warum? Ertragsstark Niedrig korreliert mit

Mehr

ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG

ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG RENDITEOPTIMIERUNG INVESTIEREN IN STAGNIERENDE MÄRKTE Seit den massiven Kurseinbrüchen im Jahr 2008 konnten sich die nmärkte

Mehr

WAVEs XXL auf Aktien (Call-Optionsscheine mit Knock-Out bzw. Put-Optionsscheine mit Knock-Out)

WAVEs XXL auf Aktien (Call-Optionsscheine mit Knock-Out bzw. Put-Optionsscheine mit Knock-Out) Telefon: Telefax: REUTERS: Internet: Email: Teletext: Bloomberg: ++49/69/910-38808 ++49/69/910 38673 DBMENU www.x-markets.db.com x-markets.team@db.com n-tv Seite 770 ff. DBKO Emittentin: Verkauf: WAVEs

Mehr

Renten-ETFs sichern gegen Kursverluste bei Anstieg des Zinsniveaus ab neue physisch replizierende Aktien-ETFs gelistet

Renten-ETFs sichern gegen Kursverluste bei Anstieg des Zinsniveaus ab neue physisch replizierende Aktien-ETFs gelistet Presse-Information Frankfurt 26. Februar 2014 Renten-ETFs sichern gegen Kursverluste bei Anstieg des Zinsniveaus ab neue physisch replizierende Aktien-ETFs gelistet Deutsche Asset & Wealth Management (DeAWM)

Mehr

MAXIMUMFX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

MAXIMUMFX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: FX MAXIMUMFX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de

Mehr

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Nur für professionelle Anleger und Berater 1/29 Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Familientradition

Mehr

Inhalt. ETCs & ETNs. So funktioniert die Besicherung. Der Basiswert. Der Referenzwert. Chancen und Risiken. Übersicht an Basiswerten

Inhalt. ETCs & ETNs. So funktioniert die Besicherung. Der Basiswert. Der Referenzwert. Chancen und Risiken. Übersicht an Basiswerten ETCs & ETNs Inhalt I 3 Inhalt ETCs & ETNs 04 So funktioniert die Besicherung 05 Der Basiswert 06 Der Referenzwert 07 Chancen und Risiken 08 Übersicht an Basiswerten 09 Allgemeine Information und wichtige

Mehr

Attraktive Kupons angeln!

Attraktive Kupons angeln! Werbemitteilung. Stand: 28.12.2010 Attraktive Kupons angeln! Doppel Aktienanleihen Protect auf Deutsche Standardwerte Doppel Aktienanleihen Protect auf Deutsche Standardwerte Hohe Kupons plus Risikopuffer

Mehr

ROLLTHEMATIK BEI ROHSTOFF-ZERTIFIKATEN

ROLLTHEMATIK BEI ROHSTOFF-ZERTIFIKATEN Raiffeisen Centrobank AG ROLLTHEMATIK BEI ROHSTOFF-ZERTIFIKATEN Dezember 2014 www.rcb.at Seite 1 ROHSTOFFMÄRKTE SPOT-MÄRKTE UND FUTURES ÒÒ Spot-Märkte: Unmittelbarer Tausch von Ware gegen Geld Kosten für

Mehr

Positionstrading. am 27.2.2012. Webinarbeginn um 19:00 Uhr. email des PTT: positiontrading@nextleveltrader.de 27.2.2012 1

Positionstrading. am 27.2.2012. Webinarbeginn um 19:00 Uhr. email des PTT: positiontrading@nextleveltrader.de 27.2.2012 1 am 27.2.2012 Webinarbeginn um 19:00 Uhr email des PTT: positiontrading@nextleveltrader.de 27.2.2012 1 Agenda für das Webinar am 27.2.2012: Depotcheck: Besprechung der laufenden Positionen (Auswahl) Ordercheck:

Mehr

UBS BLOC/BLOC Plus Mehr Ertrag im Seitwärtstrend.

UBS BLOC/BLOC Plus Mehr Ertrag im Seitwärtstrend. ab UBS BLOC/BLOC Plus Mehr Ertrag im Seitwärtstrend. Optimierung Mit einem BLOC (Discount Certificate) erwerben Sie indirekt einen Basiswert zu einem Preisabschlag (Discount). Bei Verfall erhalten Sie

Mehr

6.00% (3.00% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI

6.00% (3.00% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI 6.00% (3.00% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI Statusbericht, Bewertungsdatum: 28. Oktober 2015 Handelseinheit Preisstellung Knock-in Beobachtung Währung Max.

Mehr

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Europa Garantie Zertifikat VII. Kostenlose Hotline 0 800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.de

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Europa Garantie Zertifikat VII. Kostenlose Hotline 0 800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.de Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1 Europa Garantie Zertifikat VII Kostenlose Hotline 0 800-0 401 401 www.derivate.bnpparibas.de Europa Garantiezertifikat VII auf den DJ Euro Stoxx 50 Kursindex Ganz Europa

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung China erkennbare Wachstumsstabilisierung Einkaufsmanagerindex & Wachstum Einkaufsmanagerindizes

Mehr

SQ KAUFKRAFT-STRATEGIEZERTIFIKAT. Eine Lösung für das Spannungsfeld von Inflation und Deflation

SQ KAUFKRAFT-STRATEGIEZERTIFIKAT. Eine Lösung für das Spannungsfeld von Inflation und Deflation SQ KAUFKRAFT-STRATEGIEZERTIFIKAT Eine Lösung für das Spannungsfeld von Inflation und Deflation Berlin, den 10. August 2012 Ausgangsituation am Kapitalmarkt Von den beiden ökonomischen Phänomenen Inflation

Mehr

Fusion von Subfonds der Credit Suisse Equity Fund (Lux) und Aberdeen Global Subfonds

Fusion von Subfonds der Credit Suisse Equity Fund (Lux) und Aberdeen Global Subfonds Arbeitsanweisungen für Effektenhändler Fusion von Subfonds der Credit Suisse Equity Fund (Lux) und Aberdeen Global Subfonds Vergütung der fälligen schweizerischen Umsatzabgabe durch die Credit Suisse AG

Mehr

Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität

Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität Private Banking Investment Banking Asset Management Der Lombardkredit. Eine attraktive und flexible Finanzierungsmöglichkeit für Sie. Sie benötigen

Mehr

my Solutions Massgeschneiderte Strukturierte Produkte und Optionen

my Solutions Massgeschneiderte Strukturierte Produkte und Optionen my Solutions Massgeschneiderte Strukturierte Produkte und Optionen credit-suisse.com/mysolutions Strukturierte Produkte gelten nicht als Beteiligung an kollektiven Kapitalanlagen im Sinne des Bundesgesetzes

Mehr

Zurich Invest Select Portfolio

Zurich Invest Select Portfolio Eine optimale Vermögensverwaltung Zurich Invest Select Portfolio Eine Geldanlage setzt Vertrauen voraus: das Vertrauen auf seriöse Beratung und kompetente Entscheidungen. Weil Sie sich auf unsere langjährige

Mehr

Entdecken Sie das Potenzial.

Entdecken Sie das Potenzial. Entdecken Sie das Potenzial. Für jedes Marktumfeld die passende Lösung. Strukturierte Produkte sind innovative und flexible Anlageinstrumente. Sie sind eine attraktive Alternative zu direkten Finanzanlagen

Mehr

Indexleitfaden Platin Long Index Faktor 4

Indexleitfaden Platin Long Index Faktor 4 Indexleitfaden Platin Long Index Faktor 4 (Spot) Stand 03. Juni 2013 Inhalt 1. Allgemeine Bestimmungen... 3 2. Beschreibung und Funktionsweise... 3 2.1 Tägliche Verkettung... 3 3. Aufbau... 4 3.1 Hebelkomponente...

Mehr

Ideales Umfeld für Stillhaltergeschäfte Marktphasen nach Krisen

Ideales Umfeld für Stillhaltergeschäfte Marktphasen nach Krisen Ideales Umfeld für Stillhaltergeschäfte Marktphasen nach Krisen Auswertung: Value Stillhalter Konzept MMT Global Balance Juni 2009 Zugang Online Research Adresse: www.valuestrategie.com Benutzername, Passwort:

Mehr

Lyxor ETFs auf MSCI World Sektor Indizes Weltweite Chancen durch Sektorallokation

Lyxor ETFs auf MSCI World Sektor Indizes Weltweite Chancen durch Sektorallokation Lyxor ETFs auf MSCI World Sektor Indizes Weltweite Chancen durch Sektorallokation Lyxor ETFs Deutschland & Österreich Heike Fürpaß-Peter Marie Keil-Mouy Folie 1 1. Von Sektor- und Länderallokation profitieren

Mehr

Inspiriert investieren

Inspiriert investieren EXTRACHANCEN NUTZEN Siemens Twin-Win-Zertifikate Performance steigern, Risiken minimieren! Twin-Win-Zertifikate Mit Siemens Twin-Win-Zertifikaten profitieren Sie sowohl von einem steigenden als auch leicht

Mehr

ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt

ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt Was sind ETFs Möglichkeiten für Investoren Hauptvorteile von ETFs gegenüber aktiv gemanagten Aktienfonds Nachteil von ETFs gegenüber aktiv gemanagten Aktienfonds

Mehr

ZKB Silver ETF Exchange Traded Fund

ZKB Silver ETF Exchange Traded Fund ZKB Silver ETF Exchange Traded Fund Termsheet Ungesichert in CHF, EUR, GBP und USD sowie Währungsgesichert (gegen USD) in CHF, EUR und GBP Mit Möglichkeit der Sachauszahlung in Silber Produktmerkmale Im

Mehr

Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte.

Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Die UniCredit zählt zu den größten Bankengruppen Europas. onemarkets steht insbesondere in ihren Heimatmärkten Deutschland, Österreich und Zentral-

Mehr

Strategieindexfamilie

Strategieindexfamilie Strategieindexfamilie Hebelstrategien Hebelstrategien: Short und Indizes Die der widerspiegeln die Tagesrenditen der zugrundeliegenden Leitindizes mit einer Hebelwirkung. Berechnet werden (Hebel +2), Short

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick INVEST 2011 - Volker Meinel Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick Agenda Wertpapiere fürs Trading: 1. Turbo Optionsscheine 2. Mini Futures 3. Unlimited Turbos 25/03/2011 2 Turbo Optionsscheine

Mehr

Erleben Sie Goldene Zeiten. Jetzt.

Erleben Sie Goldene Zeiten. Jetzt. Erleben Sie Goldene Zeiten. Jetzt. in Partnerschaft mit Erleben Sie jetzt Goldene Zeiten... mit unserem ALTRON GOLD+ Zertifikat. Wir geben Ihnen die richtigen Schlüssel, damit sich Türen öffnen, die Ihnen

Mehr

ISARVEST Quantum Global Strategie. Mit System in Aktien investieren

ISARVEST Quantum Global Strategie. Mit System in Aktien investieren ISARVEST Quantum Global Strategie Mit System in Aktien investieren Quantum Global Auf einen Blick Quantum Global ist eine Long/Short Aktienstrategie, die darauf abzielt, unabhängig von der Marktlage mit

Mehr

Art. 8 der Lebensversicherungsrichtlinie: Regelwerk zur Erstellung von Beispiel- rechnungen

Art. 8 der Lebensversicherungsrichtlinie: Regelwerk zur Erstellung von Beispiel- rechnungen Art. 8 der Lebensversicherungsrichtlinie: Regelwerk zur Erstellung von Beispiel- rechnungen zur Wertentwicklung Prüfungsbericht 2013 zu den Performance- Annahmen der Assetklassen Zürich/St. Gallen, im

Mehr

StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland

StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland STARS Die ETF-Strategien von Pionier Markus Kaiser Exchange Traded Funds (ETFs) erfreuen sich seit Jahren einer rasant steigenden

Mehr

investment PORTRAIT PANTHERA Asset Management Global Trading A

investment PORTRAIT PANTHERA Asset Management Global Trading A investment PORTRAIT PANTHERA Asset Management Global Trading A 2 Profitieren Sie mit unserer Trendfolgestrategie von steigenden und fallenden Märkten. Mit hoch entwickelten Managed Futures Anlagen. Die

Mehr

Anlagefonds. Wir lösen das. nab.ch

Anlagefonds. Wir lösen das. nab.ch Anlagefonds Wir lösen das. nab.ch Die Welt der Anlagefonds Anlagefonds bieten eine attraktive Möglichkeit, an der Entwicklung der Finanzmärkte zu partizipieren. Anlegerinnen und Anleger profitieren ohne

Mehr

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit.

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: LBBW Multi Global Diese Informationen sind ausschließlich für professionelle Investoren bestimmt. Keine Weitergabe an Privatkunden! Informationen für

Mehr

ComStage ETFs auf Bund-Future-Strategien

ComStage ETFs auf Bund-Future-Strategien ComStage ETFs auf -Strategien Inhalt I 3 Inhalt Mit ComStage ETFs an Marktzinsver - änderungen partizipieren 04 Abbildung der -Wertentwicklung in einer Strategie 05 Für wen eignen sich ComStage ETFs? 06

Mehr

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Erwarteter Ertrag Convertible Bonds Corporate Bonds (IG) High Yield Bonds Emerging Market Bonds Internationale Staatsanleihen EUR-Government-Bonds

Mehr

ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5

ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5 ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5 29.06.2011 Anlagegruppe Prisma Risk Budgeting Line 5 (RBL 5) Charakteristika der Anlagegruppe 1. RBL 5 ist eine Anlagegruppe, welche in elf verschiedene Anlagekategorien

Mehr

Discount-Zertifikate-Studie

Discount-Zertifikate-Studie Deutschland Discount-Zertifikate-Studie Februar 2013 Zusammenfassung 68,2 Prozent der 69.025 untersuchten Discount-Zertifikate haben sich über die jeweilige Produktlaufzeit besser entwickelt als der ihnen

Mehr

Scoach Strategie-Indizes

Scoach Strategie-Indizes Scoach Strategie-Indizes Die neuen Benchmarks für Strukturierte Produkte. Neue Strategie-Indizes Eine optimale Ausgangssituation um zu gewinnen bietet das Zusammenspiel mit qualifizierten Partnern. Die

Mehr

1. Grundlagen DAXEODplus

1. Grundlagen DAXEODplus JANUAR 2014 1. Grundlagen DAXEODplus Das HANDELSSYSTEM DAXEODPLUS liefert Handelssignale auf den deutschen Aktienindex DAX und zwar auf steigende und fallende Kurse. Unsere Erkenntnisse für das HANDELSSYSTEM

Mehr

LION FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

LION FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: LION FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

Genießen Sie interessante Aussichten.

Genießen Sie interessante Aussichten. Genießen Sie interessante Aussichten. Odenwald Express-Zertifikat Relax der DekaBank. Neue Perspektiven für mein Geld. Informieren Sie sich jetzt. DekaBank Deutsche Girozentrale Unser Angebot. Odenwald

Mehr

Die Börse - ein Zockerparadies? Anlegen oder Spekulieren. Christoph Schlienkamp, Bankhaus Lampe Research 12. November 2008

Die Börse - ein Zockerparadies? Anlegen oder Spekulieren. Christoph Schlienkamp, Bankhaus Lampe Research 12. November 2008 Die Börse - ein Zockerparadies? Anlegen oder Spekulieren Christoph Schlienkamp, Bankhaus Lampe Research 12. November 2008 Rechtlicher Hinweis Diese Ausarbeitung ist nur für den Empfänger bestimmt, dem

Mehr

Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker

Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker 4.12.2014 Martin Szymkowiak Eigenschaften von Bonus Zertifikaten Bonus Zertifikate 2 Für seitwärts tendierende, moderat steigende oder fallende Märkte Besitzen

Mehr

Xetra. The market. Die führende Handelsplattform. Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren

Xetra. The market. Die führende Handelsplattform. Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren Xetra. The market. Die führende Handelsplattform für ETCs & ETNs Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren 2 3 Mit Rohstoffen lässt sich das Risiko eines Portfolios senken oder die

Mehr

Anlagerichtlinien Vom Stiftungsrat genehmigt am 24. April 2015

Anlagerichtlinien Vom Stiftungsrat genehmigt am 24. April 2015 Avadis Anlagestiftung 2 Anlagerichtlinien Vom Stiftungsrat genehmigt am 24. April 2015 Inhalt 1 Allgemeine Grundsätze 3 2 Aktien 4 2.1 Aktien Welt hedged Indexiert 2 4 2.2 Aktien Welt Indexiert 2 4 3 Immobilien

Mehr

Höchststände? Gewinne absichern mit Mini-Futures so geht s

Höchststände? Gewinne absichern mit Mini-Futures so geht s Höchststände? Gewinne absichern mit Mini-Futures so geht s Florian Stasch Head of Sales and Marketing Exchange Traded Solutions Switzerland BNP Paribas (Suisse) SA 21 Mai 2015 20 Jahre 5 Jahre Marktüberblick

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner Frau Karoline

Mehr

ComStage ETFs auf Bund-Future-Strategien

ComStage ETFs auf Bund-Future-Strategien ComStage ETFs auf Bund-Future-Strategien Für jede Anlagestrategie die passende Lösung ComStage ETF I Einfach Transparent Fair Gemeinsam mehr erreichen Inhalt I 3 Inhalt 04 Mit ComStage ETFs an Marktzinsveränderungen

Mehr

CCPM AG TriStone UI Fonds

CCPM AG TriStone UI Fonds TriStone UI Fonds Systematisch-flexibler Mischfonds BUND DAX EURO STOXX 50 Nur für professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien nach 31 a Abs. 2 und 4 WpHG und nicht für Privatanleger bestimmt Conservative

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18. PWM Marktbericht Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18. Juli 2011 Euro erneut im Mittelpunkt des Marktgeschehens Euro versus ausgewählte Währungen Minimum-Maximum-Bandbreite

Mehr

Aktienanleihen. variantenreiches investment mit attraktiven kupons

Aktienanleihen. variantenreiches investment mit attraktiven kupons Aktienanleihen variantenreiches investment mit attraktiven kupons CLASSIC-Aktienanleihen Aktienanleihen bieten weitaus höhere Zinskupons als klassische Anleihen. Während jedoch bei klassischen Anleihen

Mehr

Höhere Renditechancen. Referenzanleihen. Leistung schafft Vertrauen

Höhere Renditechancen. Referenzanleihen. Leistung schafft Vertrauen Höhere Renditechancen dank Referenzanleihen Leistung schafft Vertrauen Eric Blattmann, Head of Public Distribution, Bank Vontobel AG Zürich, 29. November 2011 Seite 2 Agenda Aktuelles Marktumfeld Funktionsweise

Mehr

Gold immer noch ein Kauf?

Gold immer noch ein Kauf? Gold immer noch ein Kauf? Die Krise des Finanzsystems ist noch lange nicht gelöst!!! TU Darmstadt 2012 Herbert Wüstefeld 2 www.rbs.de/markets Die Royal Bank of Scotland Gruppe Globale Bank mit Hauptsitz

Mehr

GROWTH FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

GROWTH FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: GROWTH FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld

Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld Mag. Rainer Schnabl Geschäftsführer der Raiffeisen KAG Real negativer Zinsertrag bis 2016 wahrscheinlich 6 5 4 3 2 1 0 2004 2005 2006 2007 2008 2009

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 3. Quartal 2013

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 3. Quartal 2013 Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index YTD 2013: 4,14 % : 1,63 % Gute Performance im Juli und September Liquidität erneut erhöht Schweizer-Franken-Quote legt wieder zu Index versus Mindestverzinsung

Mehr

Anlagestrategien mit ETFs STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv

Anlagestrategien mit ETFs STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv Anlagestrategien mit ETFs STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung Markus Kaiser, Januar 2015 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Wachstum

Mehr