COMOS/SAP-Schnittstelle

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "COMOS/SAP-Schnittstelle"

Transkript

1 COMOS/SAP-Schnittstelle White Paper Optimierter Datenaustausch zwischen COMOS und SAP Juni 2010 Zusammenfassung Ein konsistenter Datenaustausch zwischen Engineering-Anwendungen und ERP-Systemen ist heutzutage für die effiziente und fehlerfreie Planung und den Betrieb von Anlagen und Maschinen unerlässlich. Mit der SAP-Schnittstelle in COMOS können Daten einfach und sicher mit einem der verbreitetsten ERP-Systeme ausgetauscht werden.

2 White Paper COMOSS/SAP-Schnittstell Juni Inhalte Optimierter Datenaustausch zwischen COMOS und SAP Engineering und Enterprise Resource Planning (ERP) COMOS/SAP-Schnittstelle Technische Umsetzung der Schnittstelle Materialmanagement Dokumentenmanagement Instandhaltung Fazit: Optimierte Beschaffungsprozesse und effiziente Equipmentplanung

3 White Paper COMOSS/SAP-Schnittstell Juni Optimierter Datenaustausch zwischen COMOS und SAP Engineering und Enterprise Resource Planning (ERP) Für die effiziente Anlagenplanung sowie den Anlagenbetrieb ist es heutzutage unerlässlich, Daten der unterschiedlichen Gewerke, die am Anlagenlebenszyklus beteiligt sind, miteinander zu verknüpfen. Dabei müssen nicht nur Anwendungen zur technischen Planung und für den Betrieb mit einander verbunden werden. Auch auf Daten aus administrativen Anwendungen, wie z. B. Lagerbestände, soll der Zugriff für die Mitarbeiter des Engineerings, der Montage und des technischen Betriebs möglich sein. Zudem muss beispielsweise der Einsatz von Komponenten im Engineering an das Bestellwesen weitergegeben werden können, um Materialengpässe zu vermeiden. COMOS/SAP-Schnittstelle SAP spielt im Anlagenlebenszyklus bei vielen Unternehmen eine tragende Rolle. Mittels der SAP- Schnittstelle in COMOS können Daten einfach und konsistent zwischen beiden Systemen ausgetauscht werden. CAE-System und ERP-System sind optimal miteinander vernetzt. Die mit COMOS arbeitenden Gewerke können dadurch bei Planung, Umbau oder Instandhaltung auf wertvolle Informationen wie Gerätekataloge, Bestelldaten und Lagerbestände zugreifen. Umgekehrt erhalten die SAP-Nutzer technische Daten aus COMOS, zum Beispiel für Bestellanforderungen, denn die Schnittstelle ermöglicht unter anderem die sichere Übergabe von Stücklisten und technischen Dokumenten aus COMOS an die ERP-Anwendung. Da SAP ein sehr offenes Werkzeug und individuell konfigurierbar ist, bietet COMOS eine flexible Schnittstelle, die ohne tiefgehende Programmierkenntnisse an die unter nehmens-spezifischen SAP- Systeme angepasst werden kann. Mit Hilfe des COMOS Enterprise Servers ist die COMOS/SAP-Schnittstelle zudem automatisierbar. Der COMOS Enterprise Server ermöglicht die Interoperabilität zwischen COMOS und anderen Applikationen in einer heterogenen Systemlandschaft. Damit genügt die einmalige De finition des Workflows und die definierten Daten aus COMOS und SAP werden regelmäßig in bestimmten Intervallen abgeglichen, ohne dass der Anwender diesen Vorgang immer wieder manuell einleiten muss. Technische Umsetzung der Schnittstelle COMOS ermöglicht den Datenaustausch mit SAP durch eine neue Schnittstellentech nologie: Konfiguration statt Programmierung. Dies ist ein besonderer Vorteil, denn SAP bietet zwar mit den sogenannten RFCs/BAPIs (Remote Function Calls/ Business Application Programming Interfaces) Funktionsbausteine an, auf die Drittsysteme wie COMOS zugreifen können. Die bisherige Erfahrung zeigt jedoch, dass sich die RFCs/BAPIs mit einem Versionswechsel von SAP so stark verändern können, dass entsprechende Schnitt stellen von Drittanbietern neu entwickelt werden müssen. Um dies zu umgehen, bietet die neue Schnittstellentechnologie in COMOS nun die Möglichkeit, lediglich eine einfache Anpassung der Einstellungen in COMOS vorzunehmen. Damit wird neu definiert, auf welche der geänderten RFCs/BAPIs in SAP die COMOS-Schnittstelle künftig zugreifen soll, um Daten zwischen COMOS und SAP bidirektional zu übertragen. Auch bei einem Versionswechsel von COMOS kann somit die Funktionsfähigkeit der Schnittstelle bei Bedarf schnell und unkompliziert wieder hergestellt werden.

4 White Paper COMOSS/SAP-Schnittstell Juni Materialmanagement Mit der COMOS/SAP-Schnittstelle kann der Anwender sein gesamtes Material in COMOS über SAP-Daten definieren. Es ist beispielsweise möglich, bei der Echtgeräteauswahl in COMOS die Anforderungen direkt mit Materialstammdaten aus SAP über eine grafische Oberfläche zu verknüpfen. Damit entfällt eine doppelte Pflege der Stammdaten. Material, das in SAP noch nicht vorliegt, aber in COMOS eingeplant wird, geht als Bestellanforderung an SAP. Die Übergabe der Daten von COMOS an SAP ist in Form von Auftragsstücklisten und beliebigen anderen Datenauszügen möglich. Auf verschiedenen Standardoberflächen wird festgelegt, welche Informationen an SAP übertragen werden sollen. Die Technologie der Objektabfragen in COMOS wird verwendet, um die Menge der zu transferierenden Daten jeweils dynamisch festzulegen. Dokumentenmanagement Mittels der COMOS/SAP-Schnittstelle können in COMOS erstellte technische Zeichnungen, wie z. B. P&IDs, Aufstellungspläne oder techni-sche Datenblätter, direkt an SAP weitergegeben werden. Da bei werden die Dokumente in SAP automatisch mit den relevanten technischen Objekten in COMOS verknüpft. Die SAP-Dokumente sind dadurch immer auf dem gleichen Stand wie die Dokumente in COMOS und stehen damit stets aktuell für die weitere Nutzung im ERP-System zur Verfügung. Instandhaltung Für die Instandhaltung können die technischen Plätze in SAP und das Equipment in COMOS jederzeit bidirektional abgeglichen werden. Meist wird eine Instandhaltungsmaßnahme zunächst in SAP geplant und es werden beispielsweise entsprechende Ersatzteile bestellt. Weichen nun die technischen Spezifikationen der Ersatzteile von denen der bisher genutzten Komponenten ab, werden die neuen Angaben gemäß einem zuvor definierten Workflow auch in COMOS übernommen. Damit wird der aktuelle Anlagen zustand (As-built-Zustand) sowohl in COMOS als auch in SAP korrekt dargestellt und eine doppelte Pflege entfällt. SAP Business Management COMOS/SAP Integration Life Cycle Asset Information Management

5 White Paper COMOSS/SAP-Schnittstell Juni Fazit: Optimierte Beschaffungsprozesse und effiziente Equipmentplanung Die COMOS/SAP-Schnittstelle ermöglicht den bidirektionalen Datentransfer zwischen COMOS und SAP. Damit wird die Bestellkette während der Planungs-, Beschaffungs- und Bauphase sowie während Wartung und Instandhaltung nachhaltig optimiert. Die Anlagendokumentation in beiden Anwendungen kann einfach verknüpft werden, wodurch alle beteiligten Gewerke stets auf aktuelle Daten zugreifen. Änderungen an Komponenten können in einer Anwendung gepflegt und in die andere leicht übernommen werden. Die COMOS/SAP-Schnittstelle verbindet die administrativen Gewerke eines Unternehmens optimal mit allen technischen Gewerken, die am Anlagenlebenszyklus beteiligt sind. Der beschleunigte Datenaustausch zwischen den verschiedenen Abteilungen trägt zu einer erheblichen Zeit- und Kostenersparnis bei.

6 White Paper COMOSS/SAP-Schnittstell Juni Siemens Industry Software GmbH & CO. KG Eisenwerkstr Schwelm, Germany Tel.: Fax.: comos All rights reserved. All trademarks used are owned by Siemens or their respective owners. Kontakt: Siemens Industry Software GmbH & CO. KG Verena Vorwerk Marketing Eisenwerkstr Schwelm, Germany Tel.: Fax.: Siemens Industry Software GmbH 2010

COMOS Enterprise Server

COMOS Enterprise Server COMOS Enterprise Server White Paper Weltweite Anwendungsvernetzung mit serviceorientierter Architektur August 2010 Zusammenfassung Interoperabilität ist heutzutage für die effiziente Planung und den Betrieb

Mehr

COMOS FEED Knowledge Base

COMOS FEED Knowledge Base COMOS FEED Knowledge Base White Paper Einfache Erstellung und Überprüfung von Regeln für Verfahrensfließbilder Zusammenfassung Kontrollierte Planungsprozesse sind ein grundlegender Faktor für effizientes

Mehr

digital business solution SharePoint SAP Integration

digital business solution SharePoint SAP Integration digital business solution SharePoint SAP Integration 1 So geht s. SAP ist das bekannteste und verbreitetste ERP-System und Rückgrat für die Abwicklung Ihres täglichen Kerngeschäfts. Microsoft SharePoint

Mehr

SAP Supplier Relationship Management

SAP Supplier Relationship Management SAP Supplier Relationship Management IT-Lösung nach Maß www.ba-gmbh.com SAP Supplier Relationship Management Optimierung der Einkaufsprozesse Auch in Ihrem Unternehmen ruhen in Einkauf und Beschaffung

Mehr

Schnittstelle SAP. - Schnittstelle SAP

Schnittstelle SAP. - Schnittstelle SAP Schnittstelle SAP - Schnittstelle SAP K3V 3.0 Energiewirtschaft als technische Ergänzung zu SAP als führendes ERP-System K3V 3.0 kann problemlos mit einem ERP-System wie z.b. SAP zusammenarbeiten, auch

Mehr

Product Lifecycle Management

Product Lifecycle Management Product Präsentation der Funktionen von PLM-Systemen Stud.-Ing. Ansprechpartner: Dr. -Ing. Harald Prior Fachhochschule Dortmund Sommersemester 2013 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite

Mehr

Verwalten von technischen Dokumenten in der Instandhaltung / SAP PM

Verwalten von technischen Dokumenten in der Instandhaltung / SAP PM Verwalten von technischen Dokumenten in der Instandhaltung / SAP PM Frank Frank Ostwald, Ostwald, P&S P&S Consulting ConsultingGmbH BlueCielo Lösungen Energieerzeuger und verteiler (Kernkraft, Strom, Wasser

Mehr

Axel Haller, Symposium 25-26 März 2010 Engineering Workflow: Potential und Praxis bei der Integration von Verfahrenstechnik und Automation

Axel Haller, Symposium 25-26 März 2010 Engineering Workflow: Potential und Praxis bei der Integration von Verfahrenstechnik und Automation Axel Haller, Symposium 25-26 März 2010 Engineering Workflow: Potential und Praxis bei der Integration von Verfahrenstechnik und Automation March 25, 2010 Slide 1 Agenda Die Problematik Das Lösungsmittel

Mehr

COMOS. Die Softwarelösung für integriertes Anlagenmanagement. www.siemens.com/comos

COMOS. Die Softwarelösung für integriertes Anlagenmanagement. www.siemens.com/comos COMOS Die Softwarelösung für integriertes Anlagenmanagement www.siemens.com/comos COMOS From Integrated Engineering to Integrated Operations Globaler Wettbewerb macht es für Anlagenplaner und -betreiber

Mehr

Optimierung von Ausdrucken im SAP-Umfeld unter Einsatz von MS Office Funktionen

Optimierung von Ausdrucken im SAP-Umfeld unter Einsatz von MS Office Funktionen Optimierung von Ausdrucken im SAP-Umfeld unter Einsatz von MS Office Funktionen seit 1969 SAP Standard-Ausdrucke So sehen Standardausdrucke aus SAP R/3 und ERP 6.0 aus. 2 PTA GmbH SAP Ausdrucke mit Office

Mehr

Workshop II. BAPI-basierte Business Collaboration mit dem SAP Web Application Server

Workshop II. BAPI-basierte Business Collaboration mit dem SAP Web Application Server BAPI-basierte Business Collaboration mit dem SAP Web Application Server Agenda Erläuterung der verwendeten Technologien Resümee Installation und Einarbeitung in SAP Web Application Server 6.40 SAP NetWeaver

Mehr

DER CONTROLLER KNX IP. Bewährte Technik auf neuem Niveau

DER CONTROLLER KNX IP. Bewährte Technik auf neuem Niveau DER CONTROLLER KNX IP Bewährte Technik auf neuem Niveau DAS WAGO-KNX-PORTFOLIO KNX Controller KNX IP starke Performance Der frei programmierbare Controller KNX IP ist das Multitalent für die flexible Gebäudetechnik.

Mehr

MHP Mobile Business Solution Ihre Prozessoptimierung, um ortsunabhängig flexibel und hoch produktiv zu agieren!

MHP Mobile Business Solution Ihre Prozessoptimierung, um ortsunabhängig flexibel und hoch produktiv zu agieren! MHP Mobile Business Solution Ihre Prozessoptimierung, um ortsunabhängig flexibel und hoch produktiv zu agieren! Business Solutions 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung

Mehr

Genehmigungsprozesse. Vorsprung durch Technik. smartapprover

Genehmigungsprozesse. Vorsprung durch Technik. smartapprover Genehmigungsprozesse Vorsprung durch Technik smartapprover 1 / 16. September 2014 / R. Sattler Consulting 2014 01 Genehmigungsprozesse 2 / 16. September 2014 / R. Sattler Consulting 2014 Genehmigungsprozesse

Mehr

Wirtschaftsinformatik III - Informationswirtschaft

Wirtschaftsinformatik III - Informationswirtschaft Wirtschaftsinformatik III - Informationswirtschaft Gliederung Einführung 8. November 2010 Organisation Ansprechpartner: Tobias Pontz Ulf Müller (pontz@fb5.uni-siegen.de) (mueller@fb5.uni-siegen.de) Ort:

Mehr

Fit for Mobile! dashface - Kundendienst

Fit for Mobile! dashface - Kundendienst Fit for Mobile! dashface - Kundendienst Was ist dashface? dashface mobilisiert Unternehmensdaten und Workflows aus beliebigen Datenquellen und stellt sie dem Nutzer von Tablet PC s und Smartphones zur

Mehr

3D PDF. Technische Dokumentation auf dem Touch Screen. Seite 1 03.05.2010

3D PDF. Technische Dokumentation auf dem Touch Screen. Seite 1 03.05.2010 Seite 1 Seite 2 Erfolgsgeschichte Bihler Grundlagen für Fortschritt: Die Technische Dokumentation ist wichtiger Bestandteil der Unternehmen geworden. Gilt es doch, komplexe Zusammenhänge effizient und

Mehr

DMS-Einsatz im Anlagenbau und -betrieb

DMS-Einsatz im Anlagenbau und -betrieb DS-Einsatz im Anlagenbau und -betrieb CONSULTEC Dr. Ernst GmbH Fon +49 40/533 242-0 www.consultec.de CON- SULTEC Die Verwaltung technischer Daten und Dokumente bietet erhebliche Nutzenpotenziale, aber

Mehr

Kenne Sie die Probleme Ihrer Mitarbeiter?

Kenne Sie die Probleme Ihrer Mitarbeiter? 1 2 Kenne Sie die Probleme Ihrer Mitarbeiter? Wo kann ich meine benötigten Artikel bestellen? Welche Produkte sind denn überhaupt bestellbar bzw. welche Standards gibt es? Ist der gefundene Artikel der

Mehr

MEHRWERK. E-Procurement

MEHRWERK. E-Procurement MEHRWERK E-Procurement für SAP ERP E-Procure @ xyz Anforderungen Lösungsvorschlag Überblick E-Procure Lösung Beispiel Bestell-Scenario Seite 2 Anforderungen Aufbau Katalog basierender Bestellung für C-Teile

Mehr

SAP Supplier Relationship Management (SRM) als Rapid Deployment Solution (RDS) - Teil 2. SAP Consulting Januar 2012

SAP Supplier Relationship Management (SRM) als Rapid Deployment Solution (RDS) - Teil 2. SAP Consulting Januar 2012 SAP Supplier Relationship Management (SRM) als Rapid Deployment Solution (RDS) - Teil 2 SAP Consulting Januar 2012 Agenda 1. Einführung/Überblick SRM Vorstellung SRM-Kernprozess Self Service Beschaffung

Mehr

SAP Enterprise Asset Management Maintenance Worker Role

SAP Enterprise Asset Management Maintenance Worker Role SAP Enterprise Asset Management Maintenance Worker Role Martin Janssen, EAM Solutions SAP AG June 2012 Public Die neue Benutzeroberfläche für den Techniker Visuelle Instandhaltungsanleitungen 2012 SAP

Mehr

Das Service Portal von theguard! Version 1.0

Das Service Portal von theguard! Version 1.0 Version 1.0 Status: released Last update: 06.04.2010 Copyright 2010 REALTECH. All rights reserved. All products and logos mentioned in this document are registered or unregistered trademarks of their respective

Mehr

Verbesserung der Instandhaltungsprozesse

Verbesserung der Instandhaltungsprozesse Integrated Engineering Workshop 3: Integrated Maintenance Management Verbesserung der Instandhaltungsprozesse Dr. Thomas Müller-Heinzerling, Manager Technological Concepts, Siemens Karlsruhe siemens.com/answers

Mehr

Prozesskostenoptimierung durch Einsatz eines Internet- Webshops für Handelsunternehmen

Prozesskostenoptimierung durch Einsatz eines Internet- Webshops für Handelsunternehmen Seite 1 von 5 Prozesskostenoptimierung durch Einsatz eines Internet- Webshops für Handelsunternehmen Ausgangssituation Handels- oder Verkaufsprozesse können durch den Einsatz eines B2B-Webshops vereinfacht

Mehr

Fit for Mobile! SMART I FM - Kundendienst

Fit for Mobile! SMART I FM - Kundendienst Fit for Mobile! SMART I FM - Kundendienst Was ist SMART I FM? SMART I FM mobilisiert Unternehmensdaten und Workflows aus beliebigen Datenquellen und stellt sie dem Nutzer von Tablet PCs und Smartphones

Mehr

Entwicklung einer kundenspezifischen Lösung mit SAP CRM Rapid Applications Thomas Helbig 11.06.2013

Entwicklung einer kundenspezifischen Lösung mit SAP CRM Rapid Applications Thomas Helbig 11.06.2013 Entwicklung einer kundenspezifischen Lösung mit SAP CRM Rapid Applications Thomas Helbig 11.06.2013 Agenda Einleitung Kundenprojekt Ausgangslage und Ziele SAP-Systemlandschaft Integration in SAP-Standard-Prozesse

Mehr

OTRS-TFS-Konnektor. Whitepaper. Autor: advanto Software GmbH Mittelstraße 10 39114 Magdeburg

OTRS-TFS-Konnektor. Whitepaper. Autor: advanto Software GmbH Mittelstraße 10 39114 Magdeburg OTRS-TFS-Konnektor Whitepaper Autor: advanto Software GmbH Mittelstraße 10 39114 Magdeburg Tel: 0391 59801-0 Fax: 0391 59801-10 info@advanto-software.de Stand: Mai 2015 Inhaltsverzeichnis 1 Idee... 3 2

Mehr

Microsoft Dynamics CRM Stärken ausbauen

Microsoft Dynamics CRM Stärken ausbauen Microsoft Dynamics CRM Stärken ausbauen Eine unschlagbare Kombination für mehr Erfolg und Produktivität: Integrieren Sie bewährte Produkte und Technologien von Microsoft in Ihre CRM-Software. Integrationsfähige

Mehr

OrViA. Orchestrierung und Validierung integrierter Anwendungssysteme. Julia Wagner Senior Manager ARIS Research IDS Scheer AG PROJEKTTRÄGER

OrViA. Orchestrierung und Validierung integrierter Anwendungssysteme. Julia Wagner Senior Manager ARIS Research IDS Scheer AG PROJEKTTRÄGER OrViA Orchestrierung und Validierung integrierter Anwendungssysteme Julia Wagner Senior Manager ARIS Research IDS Scheer AG PROJEKTTRÄGER Agenda Einleitung Problemstellung Ansatz Erste Ergebnisse Zusammenfassung

Mehr

Totally Integrated Automation Portal siemens.de/tia-portal

Totally Integrated Automation Portal siemens.de/tia-portal Your gateway to automation in the Digital Enterprise Totally Integrated Automation Portal siemens.de/tia-portal Digital Workflow Integra Engine 2 TIA Portal mehr als ein Engineering-Framework Das Totally

Mehr

Mit Integrated Engineering die Wettbewerbsfähigkeit sichern

Mit Integrated Engineering die Wettbewerbsfähigkeit sichern Anlagenbetrieb Prozessautomatisierung mit SIMATIC PCS 7 Mit Integrated Engineering die Wettbewerbsfähigkeit sichern siemens.com/answers Anlagenbetrieb Seite 2 Anlagenbetrieb Seite 3 Früher: Planungsmodelle

Mehr

DIRECTPURCHASECONTROL

DIRECTPURCHASECONTROL BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT DIRECTPURCHASECONTROL transparent requisitions management for SAP Transparente Bedarfsanforderungen in und mit SAP Software & Solutions & Services designed by AFI Ihr Komfort

Mehr

LeBit Industrial Solutions. Instandhaltung mit Microsoft Dynamics

LeBit Industrial Solutions. Instandhaltung mit Microsoft Dynamics LeBit Industrial Solutions www.lebit.net Instandhaltung mit Microsoft Dynamics INSTANDHALTUNG MIT LeBit Industrial Solutions Die ordnungsgemäße Instandhaltung von Industrieanlagen und vergleichbaren Einrichtungen

Mehr

Remote Communications

Remote Communications HELP.BCFESDEI Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher

Mehr

eevolution web-to-print

eevolution web-to-print eevolution web-to-print Das eevolution web-to-print Modul Sie erstellen regelmäßig Produktkataloge, Aktions-, Saisonkataloge oder Preislisten? Dann wissen Sie, wie kompliziert, aufwändig und kostspielig

Mehr

SHAREPOINT SAP INTEGRATION

SHAREPOINT SAP INTEGRATION Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen SHAREPOINT SAP INTEGRATION Holger Dietz, Leitung BU SharePoint HanseVision GmbH Holger.Dietz@HanseVision.de HanseVision GmbH, ein Unternehmen der Bechtle Gruppe

Mehr

Accenture HR Audit and Compliance as-a-service

Accenture HR Audit and Compliance as-a-service Accenture HR Audit and Compliance as-a-service Accenture HR Audit and Compliance as-a-service Wie wir helfen können... Höhere Produktivität Sie können die Produktivität Ihrer Personalabteilung bezüglich

Mehr

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld d.link for archivelink ist die von der SAP AG zertifizierte ArchiveLink-Schnittstelle der d.velop AG. Die Kommunikation zwischen

Mehr

for Autodesk Inventor Entwickeln Sie neue Aufzugskonfigurationen schneller denn je!

for Autodesk Inventor Entwickeln Sie neue Aufzugskonfigurationen schneller denn je! for Autodesk Inventor Entwickeln Sie neue Aufzugskonfigurationen schneller denn je! Inhalt 04 Vereinfachen Sie die Entwicklung von Aufzügen 06 Zentralisierte Datenverwaltung 08 Schnelle Konfiguration von

Mehr

Mitarbeitergerechte Prozessdokumentation

Mitarbeitergerechte Prozessdokumentation Agiles Business in einer mobilen Welt Mitarbeitergerechte Prozessdokumentation Präsentation Autor Version Datum Patrick Rung 1.0 14-06-2005 Mitarbeitergerechte Prozessdokumentation Systembezogene Dokumente

Mehr

Optimierte Prozesse und vereinfachte Datenpflege für Warenwirtschaft und Online-Handel

Optimierte Prozesse und vereinfachte Datenpflege für Warenwirtschaft und Online-Handel Clerk Handing Purchase to Customer Royalty-Free/Corbis Produktinformation IPAS-AddOn Schnittstellenintegration zu SAP Business One Optimierte Prozesse und vereinfachte Datenpflege für Warenwirtschaft und

Mehr

smartdox connect for sap b1 Dokumentenmanagement mit SAP Business One

smartdox connect for sap b1 Dokumentenmanagement mit SAP Business One smartdox connect for sap b1 Dokumentenmanagement mit SAP Business One Die Integration stellt eine direkte Verbindung zwischen dem ERP-System SAP Business One und dem DMS-System d.3ecm der d.velop AG her.

Mehr

Beratungspaket CatManSuite

Beratungspaket CatManSuite Beratungspaket CatManSuite Hochintegrierte Stammdatenprozesse mit der Beratungslösung CatManSuite Das Erscheinungsbild eines Unternehmens in der Öffentlichkeit wird in erheblichem Maße von seinen Produktkatalogen

Mehr

DEMO: SAP Simple Finance Die Finanzlösung für die Digitale Wirtschaft

DEMO: SAP Simple Finance Die Finanzlösung für die Digitale Wirtschaft DEMO: SAP Simple Finance Die Finanzlösung für die Digitale Wirtschaft Dr. Christoph Ernst, Head of Centre of Excellence for Finance, SAP Deutschland SE & Co. KG 21. Mai 2015 Public SAP Simple Finance:

Mehr

Content Management Datenbanken, Schnittstellen

Content Management Datenbanken, Schnittstellen Unterschiedlichste Informationen übersichtlich organisiert sypress Content Management Systemgruppe sypress bietet Ihnen Produkt oder Themen bezogen die Verwaltung beliebiger Inhalte. Die Speicherung erfolgt

Mehr

Integrated Engineering

Integrated Engineering Integrated Engineering Workshop 1 Herausfordungen und Lösungen zur Feldgeräteintegration in Planungs-/Wartungstools Christian Kleindienst, Produktmanager Prozessinstrumente, Siemens Karlsruhe Wartungstools

Mehr

Neues Modul für individuelle Anlagen. Änderung bei den Postleitzahl-Mutationen

Neues Modul für individuelle Anlagen. Änderung bei den Postleitzahl-Mutationen NEWSLETTER APRIL 2015 Neues Modul für individuelle Anlagen Die LESS Informatik hat in Zusammenarbeit mit einem Kunden die Umsetzung des neuen Moduls 1e für die Anwendung von individuelle Anlagen in Angriff

Mehr

d.velop Technologie-Partner

d.velop Technologie-Partner Über die d.velop AG Anbieter von integralen Lösungen für elektronische Dokumentenverwaltung Workflow digitale, revisionssichere Archivierung gegründet 1992, in 2000 Umfirmierung zur AG, nicht börsennotiert

Mehr

THE POWER OF PEOPLE SAP-Forum für Personalmanagement HR Renewal Im Praxistest - Webbasierte Stammdatenverwaltung auf dem Prüfstand

THE POWER OF PEOPLE SAP-Forum für Personalmanagement HR Renewal Im Praxistest - Webbasierte Stammdatenverwaltung auf dem Prüfstand THE POWER OF PEOPLE SAP-Forum für Personalmanagement HR Renewal Im Praxistest - Webbasierte Stammdatenverwaltung auf dem Prüfstand Einleitung: SAP ERP Einführung bei Knoll Einführung der SAP ERP Landschaft

Mehr

CREATING TOMORROW S SOLUTIONS

CREATING TOMORROW S SOLUTIONS Effiziente AUFTRAGS Abwicklung. mit Integrierten systemlösungen. CREATING TOMORROW S SOLUTIONS : Prozessqualität in guten Händen. Dichter bei Ihnen. auf höchstem level. Bei der sabwicklung setzt auf, das

Mehr

Fit for Mobile! dashface - Vertrieb

Fit for Mobile! dashface - Vertrieb Fit for Mobile! dashface - Vertrieb Was ist dashface? dashface mobilisiert Unternehmensdaten und Workflows aus beliebigen Datenquellen und stellt sie dem Nutzer von Tablet PC s und Smartphones zur Verfügung,

Mehr

RUPLAN BRANCHENLÖSUNG EVU / STADTWERKE

RUPLAN BRANCHENLÖSUNG EVU / STADTWERKE RUPLAN BRANCHENLÖSUNG EVU / STADTWERKE Qualitätsgesicherte Elektrodokumentation einfach im Zugriff Situation Seit nunmehr 10 Jahren hat sich mit dem RUPLAN EVU-Modul ein Branchenstandard für die elektrotechnische

Mehr

Digitale Checklisten sparen Zeit und Geld. Stellen Sie jetzt um von Papier auf eine moderne digitale Lösung.

Digitale Checklisten sparen Zeit und Geld. Stellen Sie jetzt um von Papier auf eine moderne digitale Lösung. firstaudit DIGITALE CHECKLISTEN Digitale Checklisten sparen Zeit und Geld Stellen Sie jetzt um von Papier auf eine moderne digitale Lösung. Die neue Checklisten-App firstaudit optimiert Ihren Workflow.

Mehr

Whitepaper Walkyre Enterprise Resource Manangement

Whitepaper Walkyre Enterprise Resource Manangement Whitepaper Walkyre Enterprise Resource Management Seite 1 Whitepaper Walkyre Enterprise Resource Manangement Stand 15.11.2004 Inhalt 1. Hinweis... 2 2. Grundsätzliches zur Funktionalität... 3 3. Der Walkyre-Client...

Mehr

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013 Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger BTC Network Forum Energie 2013 Starke Kunden fordern den Markt heraus Sozial vernetzt Digital verbunden

Mehr

d.link for microsoft sharepoint Das strategische ECM- und Archivsystem für Microsoft Sharepoint

d.link for microsoft sharepoint Das strategische ECM- und Archivsystem für Microsoft Sharepoint d.link for microsoft sharepoint Das strategische ECM- und Archivsystem für Microsoft Sharepoint Microsoft bietet mit SharePoint eine leistungsfähige Technologie- und Portalplattform. Mit d.link for microsoft

Mehr

Tectura Intercompany HIGHLIGHTS

Tectura Intercompany HIGHLIGHTS Tectura Intercompany HIGHLIGHTS XML-DATENAUSTAUSCH ÜBER MEHRERE MANDANTEN XML-DATENAUSTAUSCH ZWISCHEN VERSCHIEDENEN DATENBANKEN UND FREMDSYSTEMEN VOLLSTÄNDIGER UND INKREMENTELLER DATENAUSTAUSCH MÖGLICH

Mehr

Energie Management-Systeme und Applikationen

Energie Management-Systeme und Applikationen Energie Management-Systeme und Applikationen Page 1 Dashboard Client Datenquellen SCADA Reporting Datenbereitstellung im Büro und über das Web mit dem EMPURON Anwendungsserver Anwendungsserver im "Cluster"

Mehr

SEAL Systems Integrationen für SAP PLM 7 und Web UI Anwendungen

SEAL Systems Integrationen für SAP PLM 7 und Web UI Anwendungen SEAL Systems Integrationen für SAP PLM 7 und Web UI Anwendungen Mit SAP PLM 7 und anderen Web UI Anwendungen hat SAP neue Oberflächen für bestehende und neue Funktionalität geschaffen. Diese Anwendungen

Mehr

Aktuelle Termine finden Sie unter www.sap.at/education - www.sap.ch/education - www.sap.de/education 1

Aktuelle Termine finden Sie unter www.sap.at/education - www.sap.ch/education - www.sap.de/education 1 Aktuelle Termine finden Sie unter www.sap.at/education - www.sap.ch/education - www.sap.de/education 1 SAP SUPPLIER RELATIONSHIP MANAGEMENT Allgemeine Charakteristik der Anwendung SAP Supplier Relationship

Mehr

Mobiles SAP für Entscheider. Permanente Verfügbarkeit der aktuellen Unternehmenskennzahlen durch den mobilen Zugriff auf SAP ERP.

Mobiles SAP für Entscheider. Permanente Verfügbarkeit der aktuellen Unternehmenskennzahlen durch den mobilen Zugriff auf SAP ERP. Beschreibung Betriebliche Kennzahlen sind für die Unternehmensführung von zentraler Bedeutung. Die Geschäftsführer oder Manager von erfolgreichen Unternehmen müssen sich deshalb ständig auf dem Laufenden

Mehr

EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE MANAGEMENT: FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX

EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE MANAGEMENT: FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX THEGUARD! SERVICEDESK EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE : FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE : FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX THEGUARD! SERVICEDESK Im Fokus

Mehr

Bedienungsanleitung. empure KNiX Port Gateway. Einrichtung in der ETS-Software und Montage

Bedienungsanleitung. empure KNiX Port Gateway. Einrichtung in der ETS-Software und Montage Bedienungsanleitung empure KNiX Port Gateway Einrichtung in der ETS-Software und Montage 21.05.2010 copyright www.empure.de. All trademarks are the property of their respective owners Seite 1-12 Einleitung

Mehr

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld d.link for archivelink ist die von der SAP AG zertifizierte ArchiveLink-Schnittstelle der d.velop AG. Die Kommunikation zwischen d.3 und SAP erfolgt

Mehr

Wirtschaftsinformatik II SS 2012. Einführung in SAP

Wirtschaftsinformatik II SS 2012. Einführung in SAP Wirtschaftsinformatik II SS 2012 Einführung in SAP SAP als klassisches ERP-System SAP = ERP Enterprise Ressource Planing SAP als klassisches ERP-System SAP: führender Anbieter im Bereich ERP-Systeme (Enterprise

Mehr

Oracle BI Publisher in der Oracle Business Intelligence Enterprise Edition Plus. Eine Mehrwertdiskussion

Oracle BI Publisher in der Oracle Business Intelligence Enterprise Edition Plus. Eine Mehrwertdiskussion Oracle BI Publisher in der Oracle Business Intelligence Enterprise Edition Plus Eine Mehrwertdiskussion Der Oracle BI Publisher als Teil der Oracle BI Suite versus Oracle BI Publisher Standalone Der Oracle

Mehr

Jetzt Handeln - Passgenaue ECM

Jetzt Handeln - Passgenaue ECM Jetzt Handeln - Passgenaue ECM Im SAP-Umfeld bieten wir Komplett-Lösungen auf Basis von Folders Management, Business Workflow und Add-on Produkten an. BeGlobal Unübersichtlicher Markt Über 300 mittelständische

Mehr

Dipl.-Inf. (fh) Kim Sancken Prokurist

Dipl.-Inf. (fh) Kim Sancken Prokurist Dipl.-Inf. (fh) Kim Sancken Prokurist Kundenbeziehungsmanagement CRM Zentrale Kundendatenbank Customer Relationship Management (CRM) bedeutet wörtlich Kundenbeziehungsmanagement. Doch der CRM Gedanke geht

Mehr

Paralleles Engineering in einem gemeinsamen Engineering-Repository

Paralleles Engineering in einem gemeinsamen Engineering-Repository Paralleles Engineering in einem gemeinsamen Engineering-Repository evosoft GmbH 2014 Paralleles Engineering in einem gemeinsamen Engineering-Repository unrestricted 1 Agenda evosoft GmbH Herausforderungen

Mehr

Application Lifecycle Management

Application Lifecycle Management Die Leidenschaft zur Perfektion Application Lifecycle Management SAP Solution Manager Agenda Einführung in den SAP Solution Manager Funktionsbereiche des SAP Solution Managers IT Service Management Übersicht

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Designer

Microsoft SharePoint 2013 Designer Microsoft SharePoint 2013 Designer Was ist SharePoint? SharePoint Designer 2013 Vorteile SharePoint Designer Funktionen.Net 4.0 Workflow Infrastruktur Integration von Stages Visuelle Designer Copy & Paste

Mehr

Global Portal: Überblick. Executive Briefing Center

Global Portal: Überblick. Executive Briefing Center : Überblick Executive Briefing Center Onlineeinkaufskanäle Gewerbliche Kunden Premier PremierConnect Optimierte Bestellung Schnelle Bestellbestätigungen Zugriff auf Produktinformationen Preisgestaltung

Mehr

Oparium. Applika5on Lifecycle Management. Wo ist der wirtscha.liche Mehrwert? Ekkehard W. Spieth Geschä.sführer Oparium

Oparium. Applika5on Lifecycle Management. Wo ist der wirtscha.liche Mehrwert? Ekkehard W. Spieth Geschä.sführer Oparium Oparium. Applika5on Lifecycle Management Wo ist der wirtscha.liche Mehrwert? Ekkehard W. Spieth Geschä.sführer Oparium Würden Sie ein Auto kaufen...... das nicht beim Kauf erprobt funktionsfähig ist...

Mehr

Digitalisierung mit innovativer und integrierter Technologie

Digitalisierung mit innovativer und integrierter Technologie Digitalisierung mit innovativer und integrierter Technologie Peter Herweck CEO Process Industries and Drives Division Siemens auf der Hannover Messe 2015: Produkt-Highlights und Innovationen für Kunden

Mehr

ecommerce die genutzte oder verpasste Chance

ecommerce die genutzte oder verpasste Chance ecommerce die genutzte oder verpasste Chance Die Vermarktung der Produkte und Leistungen über eine Online-Plattform ist als Projekt zu betrachten. Neben den technischen Ansprüchen müssen auch viele organisatorische

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2014 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr

DELTAGEN FOR TEAMCENTER NAHTLOSE INTEGRATION VON PLM UND HIGH END 3D VISUALISIERUNG

DELTAGEN FOR TEAMCENTER NAHTLOSE INTEGRATION VON PLM UND HIGH END 3D VISUALISIERUNG DELTAGEN FOR TEAMCENTER NAHTLOSE INTEGRATION VON PLM UND HIGH END 3D VISUALISIERUNG DELTAGEN FOR TEAMCENTER NAHTLOSE INTEGRATION VON PLM UND HIGH END 3D VISUALISIERUNG 3DEXCITE DELTAGEN, die führende high

Mehr

Bei Bystronic glass: Hoher Automatisierungsgrad durch die Integration von PLM in CAD und ERP. Anwenderbericht

Bei Bystronic glass: Hoher Automatisierungsgrad durch die Integration von PLM in CAD und ERP. Anwenderbericht Anwenderbericht Bei Bystronic glass: Hoher Automatisierungsgrad durch die Integration von PLM in CAD und ERP Neben ihren eigentlichen Kernaufgaben, der Konstruktion von Maschinen zur Bearbeitung von Architekturglas,

Mehr

RUPLAN BRANCHENLÖSUNG WASSERWIRTSCHAFT

RUPLAN BRANCHENLÖSUNG WASSERWIRTSCHAFT RUPLAN BRANCHENLÖSUNG WASSERWIRTSCHAFT Kostenreduzierung durch standardisierte Verfahren und automatische Qualitätsprüfung Situation Wasser ist keine übliche Handelsware, sondern die Grundlage allen Lebens,

Mehr

pro.s.app document status check Bringen Sie mehr Transparenz in Ihre Dokumente

pro.s.app document status check Bringen Sie mehr Transparenz in Ihre Dokumente pro.s.app document status check Bringen Sie mehr Transparenz in Ihre Dokumente Mit dem vollständig in SAP ERP integrierten Modul pro.s.app for document status check können sämtliche mit SAP verknüpfte

Mehr

MES bei Elster. One-Piece-Flow in der Gasgeräte-Produktion 10.04.2013. Roland Essmann Leiter Labor Controls / Projektleiter MES

MES bei Elster. One-Piece-Flow in der Gasgeräte-Produktion 10.04.2013. Roland Essmann Leiter Labor Controls / Projektleiter MES MES bei Elster One-Piece-Flow in der Gasgeräte-Produktion 10.04.2013 Roland Essmann Leiter Labor Controls / Projektleiter MES Elster auf einen Blick 7,000 Mitarbeiter 38 Standorte 200 Million 115 Globale

Mehr

Lieferantenintegration via Open Catalog Interface (OCI)

Lieferantenintegration via Open Catalog Interface (OCI) Beschreibung Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, wie oft Ihre Mitarbeiter in Lieferantenkatalogen nach C-Artikeln suchen- und vor allem, welche Kosten damit verbunden sind? Nutzen Sie heute schon

Mehr

HEAT Service Management Ausbildung. Nutzen Sie die volle Leistung Ihrer HEAT Service Management Implementierung

HEAT Service Management Ausbildung. Nutzen Sie die volle Leistung Ihrer HEAT Service Management Implementierung HEAT Service Management Ausbildung Nutzen Sie die volle Leistung Ihrer HEAT Service Management Implementierung 29. April 2014 Education Inhalt 1 Schulungen... 3 HEAT Service Management Fundamentals...

Mehr

Integration von Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics NAV

Integration von Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics NAV Integration von Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics NAV INHALT Integration von Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics NAV (EAI): Ihre Möglichkeiten und Vorteile........................ [3] EAI mit

Mehr

NovaTec. Konfigurationsanleitung RMCS

NovaTec. Konfigurationsanleitung RMCS NovaTec Konfigurationsanleitung RMCS Version 1.1 / Stand: 09.09.2011 Änderungen vorbehalten copyright: 2011 by NovaTec Kommunikationstechnik GmbH Technologiepark 9 33100 Paderborn Germany Inhaltsverzeichnis

Mehr

Nur Einsatz bringt Umsatz Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer

Nur Einsatz bringt Umsatz Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer Nur Einsatz bringt Umsatz Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer Swiss CRM Forum, 11. Juni 2014 Kirsten Trocka Senior Solution Advisor, SAP Cloud SAP (Suisse) AG Die Customer Cloud von SAP Das CRM in

Mehr

Business-Lösungen von HCM. HCM Lieferantenmanagement. Managen Sie Ihren Einkauf professionell

Business-Lösungen von HCM. HCM Lieferantenmanagement. Managen Sie Ihren Einkauf professionell Managen Sie Ihren Einkauf professionell Strukturieren Sie Ihre Abläufe in Ihrer Einkaufsabteilung. Mit Hilfe von werden Einkaufs- und Bestellprozesse standort- und abteilungsübergreifend gesteuert. Im

Mehr

... Bei der Knürr AG führte eine neue Standardsoftware zum Chaos. Die negativen Einflüsse schlugen sich im Geschäftsbericht nieder.

... Bei der Knürr AG führte eine neue Standardsoftware zum Chaos. Die negativen Einflüsse schlugen sich im Geschäftsbericht nieder. Fon 0 89 / 7 90 10 33 Fax 0 89 / 7 90 42 25 Fragebogen für den kundenspezifischen Vergleich [BETREFF] email info@d-bug.de Internet www.d-bug.de von ERP-Systemen [ANREDE], Zufriedenheit sieht anders aus...

Mehr

Public. Die elektronische Vorgangsbearbeitung. mit SAP. Klaus Zimmermann, SAP Deutschland, CVS

Public. Die elektronische Vorgangsbearbeitung. mit SAP. Klaus Zimmermann, SAP Deutschland, CVS Die elektronische Vorgangsbearbeitung Public mit SAP Klaus Zimmermann, SAP Deutschland, CVS Vorgehensmodell der SAP für die elektronische Verwaltungsarbeit Automatisierung der Abläufe Intuitive Oberflächen

Mehr

Thomas Freitag achelos GmbH SmartCard-Workshop. 1 2012 achelos GmbH

Thomas Freitag achelos GmbH SmartCard-Workshop. 1 2012 achelos GmbH Thomas Freitag achelos GmbH SmartCard-Workshop 2012 1 2012 achelos GmbH Übersicht 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. Einführung / Motivation Historie des Testens Schnittstellen im Testbereich Eclipse Plugins Automatisierung,

Mehr

AENEAS. AEnderungs- und NEuheiten- Anwendungs-System. Powered by

AENEAS. AEnderungs- und NEuheiten- Anwendungs-System. Powered by AENEAS AEnderungs- und NEuheiten- Anwendungs-System Powered by Bernd Eidelsburger, Sven Keller Dr. Ralf Kuhn, Patrick Müller, Simona Scheele-Cretulov Agenda Vorstellung der Implementationspartner Alegri

Mehr

ORACLE CONTENT DB. Information Life Cycle Management von Daten und Informationen.

ORACLE CONTENT DB. Information Life Cycle Management von Daten und Informationen. ORACLE CONTENT DB Information Life Cycle Management von Daten und Informationen. Wege zum Wettbewerbsvorsprung durch effiziente und zentrale Informationsverwaltung. Alle Informationen in einem Pool reibungslose

Mehr

FDT: Einführung. Open access to device intelligence. www.fdtgroup.org

FDT: Einführung. Open access to device intelligence. www.fdtgroup.org FDT: Einführung Open access to device intelligence www.fdtgroup.org Ihre Anforderungen: Freie Wahl Wahl der am besten auf Ihre Anwendung zugeschnittenen Produkte, ohne Einschränkungen seitens der Systemintegration

Mehr

SAP Simple Service Request. Eine Beratungslösung der SAP Consulting SAP Deutschland SE & Co. KG

SAP Simple Service Request. Eine Beratungslösung der SAP Consulting SAP Deutschland SE & Co. KG SAP Simple Service Request Eine Beratungslösung der SAP Consulting SAP Deutschland SE & Co. KG IT Service Management mit SAP Solution Manager SAP Solution Manager deckt alle Prozesse im IT Service Management

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr

B2B für meine Geschäftspartner

B2B für meine Geschäftspartner B2B für meine Geschäftspartner Michael Stapf Oracle Deutschland B.V. & Co. KG Frankfurt Schlüsselworte B2B, Business-to-Business, Geschäftspartnerintegration, Elektronische Geschäftskommunikation Einleitung

Mehr

SAP mit Microsoft SharePoint / Office

SAP mit Microsoft SharePoint / Office SAP mit Microsoft SharePoint / Office Customer Holger Bruchelt, SAP SE 3. Mai 2016 Disclaimer Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Dieses

Mehr

wikima4 mesaforte firefighter for SAP Applications

wikima4 mesaforte firefighter for SAP Applications 1 wikima4 mesaforte firefighter for SAP Applications Zusammenfassung: Effizienz, Sicherheit und Compliance auch bei temporären Berechtigungen Temporäre Berechtigungen in SAP Systemen optimieren die Verfügbarkeit,

Mehr