Jetzt in europäische Aktien investieren? Miguel Corte-Real Product Director European Equities 15. Juni 2009

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Jetzt in europäische Aktien investieren? Miguel Corte-Real Product Director European Equities 15. Juni 2009"

Transkript

1 Jetzt in europäische Aktien investieren? Miguel Corte-Real Product Director European Equities 15. Juni 29 1

2 2 Seit zwei Jahren verdüstert sich die Lage zunehmend

3 ... mit beispiellosen Ereignissen im Gepäck... BEAR STEARNS LEHMAN BROTHERS GOLDMAN SACHS 3

4 ... mit beispiellosen Ereignissen im Gepäck... BEAR STEARNS LEHMAN BROTHERS GOLDMAN SACHS 4

5 Agenda 1 Aus Erfahrungen der Vergangenheit lernen 2 Jetzt in europäische Aktien investieren? 3 Europa-Fonds aktuelle Positionierung 5

6 Agenda 1 Aus Erfahrungen der Vergangenheit lernen 2 Jetzt in europäische Aktien investieren? 3 Europa-Fonds aktuelle Positionierung 6

7 7 Aus Erfahrungen der Vergangenheit lernen Niedrige Zinsen... günstige und schnelle Kredite...

8 Aus Erfahrungen der Vergangenheit lernen Niedrige Zinsen... günstige und schnelle Kredite... Zentralbankzinsen weltweit Zentralbankzinsen (%) 1 Jan- Aug- Mrz-1 Okt-1 Mai-2 Dez-2 Jul-3 Feb-4 Sep-4 Apr-5 Nov-5 Jun-6 Jan-7 Aug-7 Mrz-8 Okt-8 Mai-9 Quelle: DataStream, bis UK USA EZB Japan

9 Aus Erfahrungen der Vergangenheit lernen Niedrige Zinsen Immobilienangebot und -nachfrage US-Häuserpreise, Angebot und Nachfrage April Thousand units New home completions Demand (household formations + removals) US S&P / Case-Shiller National Home Price Index (NADJ) S&P/Case-Shiller home price Index Quelle: Deutsche Bank, US Census, Datastream, April 29 9

10 1 Aus Erfahrungen der Vergangenheit lernen Aus ruhiger See in einen veritablen Sturm

11 Aus Erfahrungen der Vergangenheit lernen... Entschuldung, Entschuldung und nochmals Entschuldung Zu hohe Verschuldung 4. Q. 28 US Credit Market Debt Outstanding To GDP % Government GSE Financials Corporates Households Quelle: Federal Reserve, Morgan Stanley Research, 4. Q

12 Aus Erfahrungen der Vergangenheit lernen... Entschuldung, Entschuldung und nochmals Entschuldung Die Ersparnisse sind weggeschmolzen UK Household Savings Ratio (SADJ) Personal saving as % of disposable income (SADJ) Q Q1 196 Q Q Q3 197 Q Q Q Q US Personal Saving as % of disposable personal income (SADJ) Q Q Q Q Q1 22 Q3 25 Q1 29 Quelle: Datastream, bis

13 13 Aus Erfahrungen der Vergangenheit lernen Der perfekte Sturm...

14 Aus Erfahrungen der Vergangenheit lernen Der perfekte Sturm... SCHULDEN EBBEN NICHT AB 14

15 Agenda 1 Aus Erfahrungen der Vergangenheit lernen 2 Jetzt in europäische Aktien investieren? 3 Europa-Fonds aktuelle Positionierung 15

16 Agenda 1 Aus Erfahrungen der Vergangenheit lernen 2 Jetzt in europäische Aktien investieren? 3 Europa-Fonds aktuelle Positionierung 16

17 Jetzt in europäische Aktien investieren? Drei zentrale Kräfte wirken momentan auf die Märkte ein... Fundamentaldaten Konjunkturprogramme Märkte Bewertung 17

18 Jetzt in europäische Aktien investieren? Drei zentrale Kräfte wirken momentan auf die Märkte ein... Fundamentaldaten Konjunkturprogramme Märkte Bewertung 18

19 Jetzt in europäische Aktien investieren? Drei zentrale Kräfte wirken momentan auf die Märkte ein... Fundamentaldaten Konjunkturprogramme Märkte Bewertung 19

20 Jetzt in europäische Aktien investieren? Erste Anzeichen einer Erholung Stimmung bessert sich April ifo-index ZEW-Konjunkturerwartungen -1-4 ifo-index ZEW-Konjunkturerwartungen (re. Skala) Quelle: ASR, Datastream, bis ZEW: Monatliche Erhebung der Konjunkturerwartungen durch das ZEW. Bis zu 35 Finanzexperten nehmen an der ZEW-Umfrage teil. Der Indikator gibt die Differenz zwischen der Zahl von Analysten an, die die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland in den kommenden sechs Monaten positiv bzw. negativ einschätzen.

21 Jetzt in europäische Aktien investieren? Erste Anzeichen einer Erholung Wende im Kreditzyklus April Net effect of economic risk on housing credit (NADJ) Net effect of economic risk on consumer credit (NADJ) Net effect of economic risk on credit to firms (NADJ) 5 Net Balance 3 1 Banks credit standarts tightening -1 Banks credit standarts easing Q1 23 Q3 23 Q1 24 Q3 24 Q1 25 Q3 25 Q1 26 Q3 26 Q1 27 Q3 27 Q1 28 Q3 28 Q1 29 Quelle: ASR, Datastream, bis

22 22 Jetzt in europäische Aktien investieren? Liquidität nimmt wieder zu und lässt Spreads schrumpfen CDS Spreads stabilisieren sich April Jan-8 Feb-8 Mrz-8 Apr-8 Mai-8 Jun-8 Jul-8 Aug-8 Sep-8 Okt-8 Nov-8 Dez-8 Jan-9 Feb-9 Mrz-9 Tausend USD je 1 Mio. USD Sicherungsbetrag Apr-9 Mai-9 DEUTSCHLAND FRANKREICH ITALIEN ÖSTERREICH SCHWEDEN PORTUGAL Quelle: ASR, Datastream, bis

23 Jetzt in europäische Aktien investieren? Drei zentrale Kräfte wirken momentan auf die Märkte ein... Fundamentaldaten Konjunkturprogramme Märkte Bewertung 23

24 Jetzt in europäische Aktien investieren? Bewertungen sind niedrig... In fast allen Sektoren liegen die KGVs im April 29 unter 15 Zahl der Sektoren in Europa mit KGVs über 15 Zahl der Sektoren in Europa mit KGVs über Quelle: ASR, Datastream, bis

25 Jetzt in europäische Aktien investieren? und die Volatilität lässt nach Renditekurve deutet weiteren Rückgang der Volatilität im 2. Hj. an Mai US-Renditekurve (1J. - 2J.) + 18 Monate (re. Skala, invertiert) VIX SPX Volatility 5 Jan-88 Jan-91 Jan-94 VIX Jan-97 Jan- Jan-3 Jan-6 Jan-9 US-Renditekurve -,5,5 1 1,5 2 2,5 3 Quelle: ASR, Datastream, bis

26 Jetzt in europäische Aktien investieren? Drei zentrale Kräfte wirken momentan auf die Märkte ein... Fundamentaldaten Konjunkturprogramme Märkte Bewertung 26

27 Jetzt in europäische Aktien investieren? Beispiellose fiskalische Stimulierungsmaßnahmen... Globale Konjunkturprogramme sind historisch ohne Beispiel (inflationsbereinigt in Mrd. USD) Global Spending Obama New Deal Rest der Welt $4,35 Nasa (5 yaer spean) $851 Vietnam War $698 Gulf War $597 New Deal* $5 Korean War $454 S&L Crisis $256 Race to moon $237 Luissianna Purchase** $217 Marshall Plan $15 27 Quelle: Fidelity, Bianco Research, Anmerkung: *New Deal: Diverse unter Präsident Roosevelt zwischen 1933 und 1936 aufgelegte Programme zum Ankurbeln der Wirtschaft nach der Großen Depression. **Kauf von Louisiana: Erwerb des Territoriums Louisiana von den Franzosen durch die USA im Jahre 183. Rest der Welt in den letzten 12 Monaten, Bank of America,

28 Jetzt in europäische Aktien investieren? Indikatoren für Erreichen der Talsohle an den Aktienmärkten? Bewertung Stimmung Volatilität Staatliche Maßnahmen Kapitulation...? 28

29 Jetzt in europäische Aktien investieren? Bärenmarkt-Rally oder Bullenmarkt??? S&P 5 Composite- Price Index Jan 27 Mar May Jul Sep Nov Jan 28 Mar May Jul Sep Nov Jan 29 Mar May Quelle: Datastream,

30 Agenda 1 Aus Erfahrungen der Vergangenheit lernen 2 Jetzt in europäische Aktien investieren? 3 Europa-Fonds aktuelle Positionierung 3

31 Agenda 1 Aus Erfahrungen der Vergangenheit lernen 2 Jetzt in europäische Aktien investieren? 3 Europa-Fonds aktuelle Positionierung 31

32 32 Europa-Fonds aktuelle Positionierung Zyklische Sektoren Jan-7 Mrz-7 Mai-7 Jul-7 Sep-7 Nov-7 Jan-8 Mrz-8 Mai-8 Jul-8 Sep-8 Nov-8 Jan-9 Relative Gewichtung (%) Mrz-9 Zyklische Konsumgüter Jan-7 Mrz-7 Mai-7 Jul-7 Sep-7 Nov-7 Jan-8 Mrz-8 Mai-8 Jul-8 Sep-8 Nov-8 Jan-9 Mrz-9 Relative Gewichtung (%) Werkstoffe Jan-7 Mrz-7 Mai-7 Jul-7 Sep-7 Nov-7 Jan-8 Mrz-8 Mai-8 Jul-8 Sep-8 Nov-8 Jan-9 Relative Gewichtung (%) Mrz Finanzen Jan-7 Mrz-7 Mai-7 Jul-7 Sep-7 Nov-7 Jan-8 Mrz-8 Mai-8 Jul-8 Sep-8 Nov-8 Jan-9 Mrz-9 Relative Gewichtung (%) Industrie Quelle: FIL Limited, bis , zusammengefasste relative Gewichtung des FF European Growth, FF Euro Blue Chip, FF European Larger Companies, FF European Aggressive und FF European Smaller Companies. Werkstoffsektor ohne FF European Aggressive. IT-Sektor wurde nicht berücksichtigt.

33 33 Europa-Fonds aktuelle Positionierung Defensive Sektoren Verbrauchsgüter Jan-7 Mrz-7 Mai-7 Jul-7 Sep-7 Nov-7 Jan-8 Mrz-8 Mai-8 Jul-8 Sep-8 Nov-8 Jan-9 Mrz-9 Jan-7 Mrz-7 Mai-7 Jul-7 Sep-7 Nov-7 Jan-8 Mrz-8 Mai-8 Jul-8 Sep-8 Nov-8 Jan-9 Mrz-9 Relative Gewichtung (%) Gesundheit 2 Versorger Engagement an den Emerging Markets Jan-7 Mrz-7 Mai-7 Jul-7 Sep-7 Nov-7 Jan-8 Mrz-8 Mai-8 Jul-8 Sep-8 Nov-8 Jan-9 Mrz-9 Jan-7 Mrz-7 Mai-7 Jul-7 Sep-7 Nov-7 Jan-8 Mrz-8 Mai-8 Jul-8 Sep-8 Nov-8 Jan-9 Mrz-9 Relative Gewichtung (%) Relative Gewichtung (%) Relative Gewichtung (%) FF European Growth FF European Larger Cos FF European Smaller Cos FF Euro Blue Chip Quelle: FIL Limited, bis , zusammengefasste relative Gewichtung des FF European Growth, FF Euro Blue Chip, FF European Larger Companies, FF European Aggressive und FF European Smaller Companies. IT-Sektor ohne FF European Smaller Companies.

34 34 Europa-Fonds aktuelle Positionierung Indikatoren Tracking Error Tracking Error (%) Jan-7 Mrz-7 Mai-7 Jul-7 Sep-7 Nov-7 Jan-8 Mrz-8 Mai-8 Jul-8 Sep-8 Nov-8 Jan-9 Mrz-9 Beta Quelle: FIL Limited, bis Beta Jan-7 Mrz-7 Mai-7 Jul-7 Sep-7 Nov-7 Jan-8 Mrz-8 Mai-8 Jul-8 Sep-8 Nov-8 Jan-9 Mrz Umschlagshäufigkeit Jan-7 Mrz-7 Mai-7 Jul-7 Sep-7 Nov-7 Jan-8 Mrz-8 Umschlagshäufigkeit (%) Mai-8 Jul-8 Sep-8 Nov-8 Jan-9 Mrz-9 FF European Growth FF European Larger Cos FF European Smaller Cos FF European Aggressive FF Euro Blue Chip

35 ZURÜCK ZU DEN GRUNDLAGEN DER KAPITALANLAGE Durchblick Strategien verstehen, bevor man investiert Transparenz Alle Engagements müssen nachvollziehbar sein Risikomanagement... Risiken können unterschiedliche Formen annehmen Erst mit der Ebbe zeigt sich, wer nackt schwimmt Warren Buffett 35

36 36 Seit zwei Jahren verdüstert sich die Lage zunehmend

37 37 Aber kurz vor Tagesanbruch ist die Nacht bekanntlich am dunkelsten

38 Rechtliche Hinweise Diese Präsentation darf ohne vorherige Erlaubnis weder reproduziert noch veröffentlicht werden. Fidelity/Fidelity International steht für Fidelity International Limited (FIL), gegründet in Bermuda, und ihre jeweiligen Tochtergesellschaften. Zusätzlich hat FIL Zugriff auf Ressourcen von FMR, unserer Schwestergesellschaft in den USA. FMR Corp., gegründet in den USA, ist eine Schwestergesellschaft von Fidelity International Limited (FIL). Fidelity, Fidelity International und das Pyramiden-Logo sind Warenzeichen von Fidelity International Limited. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind keine Indikatoren für zukünftige Erträge. Der Wert der Anteile kann schwanken und wird nicht garantiert. Quellen: Deutsche Bank, US Census, Datastream, ASR und Fidelity. Alle geäusserten Meinungen sind, falls keine anderen Quellen genannt werden, die von Fidelity. Wertentwicklung errechnet von Nettoanteilswert zu Nettoanteilswert, bei Wiederanlage der Erträge, nach Abzug des Ausgabeaufschlages. Stand: (außer Slide 23: , Slide 24, 28: ). Alle Angaben ohne Gewähr. Eine Anlageentscheidung sollte in jedem Fall auf Grundlage der Prospekte, des letzten Geschäftsberichtes und - sofern nachfolgend veröffentlicht - des jüngsten Halbjahresberichtes getroffen werden. Diese Unterlagen sind die allein verbindliche Grundlage des Kaufes. Fidelity veröffentlicht ausschließlich produktbezogene Informationen und erteilt keine Anlageempfehlung. Die Prospekte, den Geschäftsbericht und den Halbjahresbericht erhalten Sie kostenlos bei bei der Servicestelle FIL Investment Services GmbH, Kastanienhöhe 1, D Kronberg im Taunus, Deutschland sowie bei der österreichischen Zahlstelle Bank Austria Creditanstalt AG, Vordere Zollamtstrasse 13, A-13 Wien oder über Herausgeber: FIL Investments International Zweigniederlassung Wien, Schottenring 16 A, 11 Wien Juni 29. MKAT25. 38

Privatanleger rechnen mit Fortsetzung der Minizins-Ära

Privatanleger rechnen mit Fortsetzung der Minizins-Ära Privatanleger rechnen mit Fortsetzung der Minizins-Ära Ergebnisse einer Umfrage zum Thema Anlageumfeld und Konsequenzen für die persönliche Finanzplanung Wien 20. August 2013 Rückfragen an: Christian Kronberger

Mehr

Das gute Gefühl, auf Substanz zu bauen. Fidelity Global Dividend Fund

Das gute Gefühl, auf Substanz zu bauen. Fidelity Global Dividend Fund Das gute Gefühl, auf Substanz zu bauen. Fidelity Global Dividend Fund Nur für professionelle Anleger und nicht für Privatkunden bestimmt. Anlegen in solide Aktien mit regelmäßigen Dividenden Regelmäßige

Mehr

Enteignung in Österreich Sparer in der Sicherheitsfalle

Enteignung in Österreich Sparer in der Sicherheitsfalle Enteignung in Österreich Sparer in der Sicherheitsfalle Fidelity Global Strategic Bond Fund Der erste Schritt vom Sparer zum Anleger April 2013 Die Österreicher sind vermögender als je zuvor, aber sie

Mehr

Europa im Blick, Rendite im Fokus

Europa im Blick, Rendite im Fokus Europa im Blick, Rendite im Fokus Fidelity European Growth Fund Stark überdurchschnittlich Fidelity Funds - European Growth Fund Rubrik: Geldanlage + Altersvorsorge 1/2007 Wachsen Sie mit Europa 2007 soll

Mehr

Mehrwert durch. Presentation. Qualität. European Growth Fund. language. April 2014

Mehrwert durch. Presentation. Qualität. European Growth Fund. language. April 2014 Mehrwert durch Presentation Qualität title Presentation Fidelity subtitle in in Funds local language European Growth Fund language April 2014 Struktureller Wandel in der Eurozone Rückenwind für europäische

Mehr

Fidelity Investments International. Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor

Fidelity Investments International. Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor Fidelity Investments International Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor Aktienfonds Nie wieder?? Die letzten 3 Jahre 180 15/10/04 160 140 120 100 80 60 40 2002 2003 2004 MSCI

Mehr

renditechancen einer region im aufbruch Der Fidelity EMEA Fund DER GLOBALE INVESTMENT SPEZIALIST

renditechancen einer region im aufbruch Der Fidelity EMEA Fund DER GLOBALE INVESTMENT SPEZIALIST FIDELITY FUNDS - EMERGING EUROPE, MIDDLE EAST AND AFRICA FUND renditechancen einer region im aufbruch Der Fidelity EMEA Fund DER GLOBALE INVESTMENT SPEZIALIST Profitieren Sie vom Potenzial einer aufstrebenden

Mehr

Fidelity Funds - Multi Asset Strategic Fund. Trevor Greetham Asset Allocation Director, Fidelity International

Fidelity Funds - Multi Asset Strategic Fund. Trevor Greetham Asset Allocation Director, Fidelity International Fidelity Funds - Multi Asset Strategic Fund Trevor Greetham Asset Allocation Director, Fidelity International TEIL 1 Warum Allradantrieb für s Depot? Die vier Phasen des globalen Wirtschaftszyklus Inflation

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen -

Mit Sicherheit mehr Vermögen. M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen - M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen - Was genau zeichnet die vermögendsten Kapitalanleger dieser Welt aus? Was ist deren Geheimnis und wie können Sie diese Geheimnisse NUTZEN? Agenda

Mehr

Neues aus der Welt der Hedge Funds. Mai 2007

Neues aus der Welt der Hedge Funds. Mai 2007 Neues aus der Welt der Hedge Funds Mai 2007 Hedge Funds: ein Überblick Page 2 Anzahl der Hedge Funds Weltweit gibt es zwischen 7.500 und 8.500 Hedge Funds Ein paar Beispiele: Citadel Man Group Fortress

Mehr

Profitieren Sie, wenn Konjunktur global gefördert wird

Profitieren Sie, wenn Konjunktur global gefördert wird Fidelity Funds - Global Real Asset Securities Fund Profitieren Sie, wenn Konjunktur global gefördert wird Der neue Fidelity Global Real Asset Securities Fund DER GLOBALE INVESTMENT SPEZIALIST Weltweite

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Dynamisch. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Dynamisch. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Musterdepot Dynamisch Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner

Mehr

Fidelity Oktober 2015

Fidelity Oktober 2015 Oktober 2015 Martin Stenger Head of Sales IFA/ Insurance Nur für professionelle Investoren keine Weitergabe an Privatanleger Worldwide Investment Für wen und mit wem wir arbeiten Wir leben nicht von erfolgreichen

Mehr

Aktuelle Kapitalmarktperspektiven

Aktuelle Kapitalmarktperspektiven Aktuelle Kapitalmarktperspektiven Referent: Dr. Jens Ehrhardt Künstlerhaus am Lenbachplatz, 29. Oktober 2015 Dr. Jens Ehrhardt Gruppe Ɩ München Ɩ Frankfurt Ɩ Köln Ɩ Luxemburg Ɩ Zürich Wertentwicklung Indizes

Mehr

FIDELITY EUROPEAN GROWTH FUND. Der Klassiker unter den europäischen Aktienfonds. Fidelity European Growth Fund DER GLOBALE INVESTMENT SPEZIALIST

FIDELITY EUROPEAN GROWTH FUND. Der Klassiker unter den europäischen Aktienfonds. Fidelity European Growth Fund DER GLOBALE INVESTMENT SPEZIALIST FIDELITY EUROPEAN GROWTH FUND Der Klassiker unter den europäischen Aktienfonds Fidelity European Growth Fund DER GLOBALE INVESTMENT SPEZIALIST Langfristig orientieren: DER Fidelity European Growth Fund

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner Frau Karoline

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung Finanz-Forum Laichinger Alb GmbH, Daniel-Mangold-Str. 10, 89150 Laichingen Anlageempfehlung Ihr Berater: Finanz-Forum Laichinger Alb GmbH Daniel-Mangold-Str. 10 89150 Laichingen Telefon 07333 922298 Telefax

Mehr

Kommt die Inflation zurück? Konsequenzen für die Geldanlage

Kommt die Inflation zurück? Konsequenzen für die Geldanlage Kommt die Inflation zurück? Konsequenzen für die Geldanlage Alois Wögerbauer, CIIA 15. Seite 1 Seite 1 Kaufkraftsicherung als Minimalziel der Geldanlage! 100 EUR heute investiert was brauche ich zur Kaufkraftsicherung

Mehr

Die vier wachstumtreiber der Emerging markets

Die vier wachstumtreiber der Emerging markets Die vier wachstumtreiber der Emerging markets DER The GLOBALE World s INVESTMENT Investment SPEZIALIST Specialist 1 Die vier wachstumtreiber der Emerging markets Demographie Infrastruktur Rohstoffe Konsum

Mehr

Fondsüberblick 18. Juli 2012

Fondsüberblick 18. Juli 2012 Fondsüberblick 18. Juli 2012 DANIEL ZINDSTEIN 1 Aktuelle Positionierung Assetquoten GECAM Adviser Funds Aktien; 68,91% Global Chance Aktien abgesichert; 8,86% Renten; 8,94% Liquidität; 4,23% Gold; 3,64%

Mehr

Nur für professionelle Investoren. Schroders Bündnis für Fonds Roadshow 2013

Nur für professionelle Investoren. Schroders Bündnis für Fonds Roadshow 2013 Nur für professionelle Investoren Schroders Bündnis für Fonds Roadshow 2013 Multi-Asset mit Schroders Vier Kernpunkte Investieren Sie unabhängig von einer Benchmark Wählen Sie das Ergebnis, dass Sie erzielen

Mehr

Fondsmanager Meeting. Investmenttrends - Auf der Reise in das neue Konsumzeitalter China's

Fondsmanager Meeting. Investmenttrends - Auf der Reise in das neue Konsumzeitalter China's Investmenttrends - Auf der Reise in das neue Konsumzeitalter China's Fondsmanager Meeting Dr. Christian Pabst Wien, 8. September 211 Dieses Dokument ist nur für professionelle Investoren und nicht für

Mehr

Emerging Markets Unternehmensanleihen

Emerging Markets Unternehmensanleihen Emerging Markets Unternehmensanleihen Vom Nischenprodukt zum Mainstream September 2013 Client logo positioning Aktuelle Überlegungen EM-Unternehmensanleihen - von lokaler zu globaler Finanzierung Fakt:

Mehr

Der Einfluß technischer Analyse im Stockpicking- Prozess. Jeff Hochman Director of Technical Strategy, London Wien, 15. Juni 2009

Der Einfluß technischer Analyse im Stockpicking- Prozess. Jeff Hochman Director of Technical Strategy, London Wien, 15. Juni 2009 Der Einfluß technischer Analyse im Stockpicking- Prozess Jeff Hochman Director of Technical Strategy, London Wien, 15. Juni 2009 1 Je mehr sich ändert, desto mehr bleibt alles wie es ist...... ob 1934...

Mehr

Anlegerinteressen im Fokus

Anlegerinteressen im Fokus Anlegerinteressen im Fokus Ergebnisse der zweiten europäischen Studie zur Qualität der Anlageberatung Frankfurt am Main 28. September 2011 Dr. Christian Wrede Vorsitzender der Geschäftsführung von Fidelity

Mehr

Rohstoff- und Edelmetallinvestments im aktuellen Kapitalmarktumfeld

Rohstoff- und Edelmetallinvestments im aktuellen Kapitalmarktumfeld Rohstoff- und Edelmetallinvestments im aktuellen Kapitalmarktumfeld WertpapierForum der Kreissparkasse Düsseldorf Düsseldorf, 20. Mai 2014 LBBW Macro and Strategy Research Thorsten Proettel Mai 2014, Landesbank

Mehr

Fondsüberblick 23. Januar 2013

Fondsüberblick 23. Januar 2013 Fondsüberblick 23. Januar 2013 DANIEL ZINDSTEIN 1 Aktuelle Positionierung Assetquoten GECAM Adviser Funds Global Chance Global Balanced Renten; 21,74% Renten; 12,44% Liquidität; 5,58% Immobilien; 0,40%

Mehr

Dividenden. Investieren in einer Welt des Wandels

Dividenden. Investieren in einer Welt des Wandels Dividenden Investieren in einer Welt des Wandels Den Mehrwert erkennen Denken Anleger an Aktien, schauen sie meist auf die Kursentwicklung. Sie haben allein das Wachstum im Blick, nach dem Motto: Wenn

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. risikobewußt 100.000. Musterdepot - risikobewußt Otto-Nuschke-Str.13 01987 Schwarzheide

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. risikobewußt 100.000. Musterdepot - risikobewußt Otto-Nuschke-Str.13 01987 Schwarzheide W & P Assekuranz Carsten Walendy, Otto-Nuschke-Str. 13, 01987 Schwarzheide Musterdepot - risikobewußt Otto-Nuschke-Str.13 01987 Schwarzheide Anlageempfehlung risikobewußt 100.000 Finanz- und Versicherungsmakler

Mehr

Buß- und Bettagsgespräch 2010. 17. November 2010

Buß- und Bettagsgespräch 2010. 17. November 2010 Buß- und Bettagsgespräch 20 17. November 20 Inhaltsverzeichnis Rückblick auf die Agenda 20 3 Aktuelle Themen 5 3 Strategien für 2011 6 - Hochverzinsliche Anlageklassen 7 - Schwellenländer 9 - Rohstoffe

Mehr

Welche deutschen Aktien sind unterbewertet?

Welche deutschen Aktien sind unterbewertet? Welche deutschen Aktien sind unterbewertet? Commerzbank Fundamentale Aktienstrategie Andreas Hürkamp Stuttgart / 17.04.2015 (1) Warum der DAX-Aufwärtstrend weitergehen wird (2) DAX-Exportwerte profitieren

Mehr

Fondsüberblick 11. Dezember 2013

Fondsüberblick 11. Dezember 2013 Fondsüberblick 11. Dezember 2013 DANIEL ZINDSTEIN 1 Aktuelle Positionierung GECAM Adviser Funds Assetquoten GECAM Adviser Fund Global Chance Global Balanced Aktien; 100,05% Aktien; 89,22% Renten; 12,28%

Mehr

WÄHRUNGEN ALS EIGENE ANLAGEKLASSE

WÄHRUNGEN ALS EIGENE ANLAGEKLASSE WÄHRUNGEN ALS EIGENE ANLAGEKLASSE Gerhard L. Single Investment Director American Express Bank GmbH 29. Februar 2008 WICHTIGE HINWEISE Das Dokument Zusätzliche Informationen über American Express Funds

Mehr

Die Subprime-Krise : Was kommt auf Deutschland noch zu?

Die Subprime-Krise : Was kommt auf Deutschland noch zu? Die Subprime-Krise : Was kommt auf Deutschland noch zu? Global Insight s Neujahrs-Prognose 28 16. Januar 27 Dr. Arne Holzhausen Inhalt Subprime-Krise: Stand der Dinge Gefahr einer Kreditklemme in Deutschland?

Mehr

Langfristig niedrige Zinsen was tun?

Langfristig niedrige Zinsen was tun? Nur für professionelle Anleger und nicht für Privatkunden bestimmt. Langfristig niedrige Zinsen was tun? Fidelity Rentenanlage Klassik* Flexibel und global in Renten investieren und positive Realrenditen

Mehr

MIT EUROPAFONDS VON DER ERHOLUNG IN DEUTSCHLAND PROFITIEREN

MIT EUROPAFONDS VON DER ERHOLUNG IN DEUTSCHLAND PROFITIEREN JANUAR 21 MIT EUROPAFONDS VON DER ERHOLUNG IN DEUTSCHLAND PROFITIEREN AUF EINEN BLICK In der deutschen Industrie steigen die Aufträge wieder. So markierte der September 29 den siebten Monat in Folge mit

Mehr

Deutschland 2007 Hinweise zur Ermittlung und Erklärung von Kapitalerträgen aus ausländischen Investmentfonds für Einkommensteuerzwecke

Deutschland 2007 Hinweise zur Ermittlung und Erklärung von Kapitalerträgen aus ausländischen Investmentfonds für Einkommensteuerzwecke Deutschland 2007 Hinweise zur Ermittlung und Erklärung von Kapitalerträgen aus n Investmentfonds für Einkommensteuerzwecke Fidelity ist ein unabhängiges Fondsmanagement-Unternehmen. Fidelity veröffentlicht

Mehr

GECAM Adviser Fund - Best of Equity - Wertentwicklung - Nur für den internen Gebrauch

GECAM Adviser Fund - Best of Equity - Wertentwicklung - Nur für den internen Gebrauch GECAM Adviser Fund - Best of Equity - Wertentwicklung - Nur für den internen Gebrauch 1 GECAM Adviser Fund - Best of Equity Asset Allocation (Peergroups) Der GECAM Best of Equity setzt sich aus den jeweils

Mehr

Investieren in der Krise

Investieren in der Krise Investieren in der Krise Der Free Lunch an den Kapitalmärkten ist vorüber! Klaus Kaldemorgen, Morningstar Investment Konferenz, Frankfurt November 2011 Entwicklung des MSCI Welt Index Wertentwicklung seit

Mehr

STEP by STEP in die Vorsorge investieren. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009

STEP by STEP in die Vorsorge investieren. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009 STEP by STEP in die Vorsorge investieren Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 20 INVESTIEREN in WERTPAPIERE An den Börsen herrscht trotz der jüngsten Kurserholung eine gewisse Unsicherheit. Niemand

Mehr

Liste der zusammenzulegenden Teilinvestmentvermögen (Teilfonds) von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN

Liste der zusammenzulegenden Teilinvestmentvermögen (Teilfonds) von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN Liste der zusammenzulegenden Teilinvestmentvermögen (Teilfonds) von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN August 2013 Bei diesem Dokument handelt es sich um Informationsmaterial zur Erleichterung der Kommunikation

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz

Mit Sicherheit mehr Vermögen. Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz Agenda 1 2 3 Rückblick 2011 MET Fonds - PrivatMandat NEUgeld und NEUkunden mit dem MET KombiProdukt Die weltweit erfolgreichsten TOP-Vermögensverwalter unter einem

Mehr

TAGESGELD IST NICHT DIE EINZIGE LÖSUNG

TAGESGELD IST NICHT DIE EINZIGE LÖSUNG TAGESGELD IST NICHT DIE EINZIGE LÖSUNG Tagesgeld ist nicht die einzige Lösung Barmittel können und sollten eine wichtige Rolle in einem diversifizierten Portfolio spielen. Sie helfen dabei, Risiken zu

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA OKTOBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Auf dem europäischen ETF-Markt kam es im September 214 erstmalig seit einem Jahr zu Nettomittelrückflüssen; diese beliefen sich auf insgesamt zwei Milliarden Euro.

Mehr

Marktreport Strukturierte Produkte Monatsbericht

Marktreport Strukturierte Produkte Monatsbericht Marktreport Strukturierte Produkte Monatsbericht Juli 215 Schweizerischer Verband für Strukturierte Produkte SVSP Marktreport SVSP Juli 215 Schweizerischer Verband für Strukturierte Produkte SVSP www.svsp-verband.ch

Mehr

Werbung Zinsen, Liquidität, Währungen wie sieht die Weltwirtschaft aus?

Werbung Zinsen, Liquidität, Währungen wie sieht die Weltwirtschaft aus? Werbung Zinsen, Liquidität, Währungen wie sieht die Weltwirtschaft aus? Christian Heger, Chief Investment Officer Graz, 27. Februar 2013 Ein erster Überblick: Stimmung zu Jahresbeginn bessert sich Stand:

Mehr

Fondsüberblick 19. Dezember 2012

Fondsüberblick 19. Dezember 2012 Fondsüberblick 19. Dezember 2012 DANIEL ZINDSTEIN 1 Aktuelle Positionierung Assetquoten GECAM Adviser Funds Global Chance Global Balanced Aktien; 98,35% Sonstiges; 11,79% Renten; 11,67% Liquidität; 6,21%

Mehr

Absolute Return im Rentenmanagement

Absolute Return im Rentenmanagement Absolute Return im Rentenmanagement Präsentation für den Wiesbadener Investorentag 22. Juni 2012 Reuterweg 49 60323 Frankfurt / Main Telefon (069) 150 49 680-0 Telefax (069) 150 49 680-29 info@gp-im.de

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Kai-Arno Jensen, Leiter Capital Markets Frankfurt am Main, 06.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Kai-Arno Jensen, Leiter Capital Markets Frankfurt am Main, 06. PWM Marktbericht Kai-Arno Jensen, Leiter Capital Markets Frankfurt am Main, 06. August 2012 Notenbanken Retter in der Not? Komplexe Krisenbewältigung Konsolidierung dämpft Anstieg der Einkommen Notwendiger

Mehr

Fidelity Funds - European Growth Fund. Europa Liebe auf den zweiten Blick

Fidelity Funds - European Growth Fund. Europa Liebe auf den zweiten Blick Fidelity Funds - European Growth Fund Europa Liebe auf den zweiten Blick Europa genau hinschauen lohnt sich Auf den ersten Blick scheint der Heimatmarkt Europa derzeit eher wenig attraktiv, die negativen

Mehr

Aktueller Marktausblick Assetklassen und ihre derzeitigen Chancen. Carsten Roemheld, Director Fund Selection

Aktueller Marktausblick Assetklassen und ihre derzeitigen Chancen. Carsten Roemheld, Director Fund Selection Aktueller Marktausblick Assetklassen und ihre derzeitigen Chancen Carsten Roemheld, Director Fund Selection Ein Blick in den Rückspiegel Wertentwicklung MSCI-Indizes 140 MSCI World NR USD MSCI USA NR USD

Mehr

Anlegen unter extrem volatilen Aussichten für Börsen und Währungen

Anlegen unter extrem volatilen Aussichten für Börsen und Währungen Anlegen unter extrem volatilen Aussichten für Börsen und Währungen Morningstar Investmentkonferenz Referent: Dr. Jens Ehrhardt Frankfurt, 9. November 211 Seite Renditeabstand italienischer Staatsanleihen

Mehr

Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld. Mag. Jürgen LUKASSER Fondsmanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. lukasser@kepler.

Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld. Mag. Jürgen LUKASSER Fondsmanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. lukasser@kepler. Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld Mag. Jürgen LUKASSER Fondsmanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. lukasser@kepler.at Aktuelle Marktfaktoren Seite 2 Investmentprozess: Dynamische

Mehr

Q-CHECK Marktausblick 9/2015

Q-CHECK Marktausblick 9/2015 INVESTMENTSERVICE Mag. Erika Karitnig Q-CHECK Marktausblick 9/2015 www.bawagpskfonds.at SCHARFE KORREKTUR AM AKTIENMARKT (IN EURO YTD) MSCI Japan MSCI Eurozone MSCI World MSCI US MSCI UK MSCI Pacific ex

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 29.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 29. PWM Marktbericht Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 29. August 2011 USA versus Euroland Krisenbarometer Interbankenmarkt Vergleich der Interbankengeldmärkte Spread zwischen

Mehr

Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld. Mag. Uli KRÄMER Leiter Portfoliomanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. kraemer@kepler.

Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld. Mag. Uli KRÄMER Leiter Portfoliomanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. kraemer@kepler. Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld Mag. Uli KRÄMER Leiter Portfoliomanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. kraemer@kepler.at Marktumfeld - Wachstum positiver Seite 2 Russland China

Mehr

Aktien short kann man damit wirklich Geld verdienen? Eine weitere Handlungsoption im Niedrigzinsumfeld

Aktien short kann man damit wirklich Geld verdienen? Eine weitere Handlungsoption im Niedrigzinsumfeld Aktien short kann man damit wirklich Geld verdienen? Eine weitere Handlungsoption im Niedrigzinsumfeld Hamburg, April 2015 Ich frage doch bloß: Wenn unser Einkommen fest verzinst wird, warum haben wir

Mehr

Januar 2016. Deadline und Abrechnungsdetails. Zeichnungen. Rücknahmen. Deadline CET. Deadline CET. Valuta Titellieferung. Valuta Geldüberweisung

Januar 2016. Deadline und Abrechnungsdetails. Zeichnungen. Rücknahmen. Deadline CET. Deadline CET. Valuta Titellieferung. Valuta Geldüberweisung und sdetails Januar 2016 CH0017403509 1'740'350 Reichmuth Himalaja CHF 25. Jan 16 12.00 25. Jan 16 1) 29. Jan 16 17. Feb 16 1. Feb 16 3) CH0017403574 1'740'357 Reichmuth Himalaja EUR 25. Jan 16 12.00 25.

Mehr

Meritum Capital - Accumulator. Meritum Capital Accumulator. Realer Vermögensaufbau in einem Fonds

Meritum Capital - Accumulator. Meritum Capital Accumulator. Realer Vermögensaufbau in einem Fonds Meritum Capital Accumulator Realer Vermögensaufbau in einem Fonds Agenda 1 Meritum Capital - Accumulator 2 Wirtschaft im Überblick 3 Bewertungen und Positionierung Agenda 1 Meritum Capital - Accumulator

Mehr

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit.

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: LBBW Multi Global Diese Informationen sind ausschließlich für professionelle Investoren bestimmt. Keine Weitergabe an Privatkunden! Informationen für

Mehr

Kapitalschutz und Rendite

Kapitalschutz und Rendite StarCapital AG Kapitalschutz und Rendite durch Risiko-Overlay-Strategien www.starcapital.de 1 Zuverlässige Aktienmarktprognosen ermöglichen den besten Kapitalschutz (2001) 8500 7500 DAX-Prognose für 12/2001

Mehr

Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann

Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands Frankfurt am Main, 26. Mai 2009 Finanzkrise: Aktienindizes und Volatilitäten Indexiert: 29. Mai 2008 = 100 120 100 Aktienindizes Lehman Bankrott

Mehr

Echte Vermögensverwaltung aus Überzeugung

Echte Vermögensverwaltung aus Überzeugung Echte Vermögensverwaltung aus Überzeugung Tim van Duren, CFA Produkt Manager Multi-Asset Mehr als 200 Jahre Investments für Ihre Zukunft Ihre Fondsgesellschaft: Schroders stellt sich vor Familientradition

Mehr

Die Geldpolitik macht die heißen Marktrisiken kalt - Jetzt erst recht! Robert Halver Leiter Kapitalmarktanalyse Baader Bank AG

Die Geldpolitik macht die heißen Marktrisiken kalt - Jetzt erst recht! Robert Halver Leiter Kapitalmarktanalyse Baader Bank AG Die Geldpolitik macht die heißen Marktrisiken kalt - Jetzt erst recht! 1 Robert Halver Leiter Kapitalmarktanalyse Baader Bank AG Dreifach-Katastrophe in Japan Verschuldung jetzt schon außer Kontrolle 240

Mehr

Die globale Finanzkrise und ihre Auswirkungen für die deutsche Wirtschaft. Peter Bofinger Universität Würzburg Sachverständigenrat

Die globale Finanzkrise und ihre Auswirkungen für die deutsche Wirtschaft. Peter Bofinger Universität Würzburg Sachverständigenrat Die globale Finanzkrise und ihre Auswirkungen für die deutsche Wirtschaft Peter Bofinger Universität Würzburg Sachverständigenrat Übersicht Ursachen der Krise Auswirkungen Handlungsspielräume der Politik

Mehr

Konjunktur- und Kapitalmarktperspektiven : Warum die Zinsen noch lange niedrig bleiben

Konjunktur- und Kapitalmarktperspektiven : Warum die Zinsen noch lange niedrig bleiben Konjunktur- und Kapitalmarktperspektiven : Warum die Zinsen noch lange niedrig bleiben Präsentation in Hamburg am 13. Mai 2014 1. Ökonomischer Ausblick: Weltwirtschaft Weltwirtschaft: Wichtige makroökonomische

Mehr

KAPITALMARKTENTWICKLUNG

KAPITALMARKTENTWICKLUNG 4. Quartal 2014 KAPITALMARKTENTWICKLUNG Abbildung: SEO»Der grosse Denker«, 2013. Mischtechnik auf Leinwand, 180 x 250 cm. Mit Ausblick 2015 Herausragende Ergebnisse www.ww-asset.com 2 2 3 3 44 4 5 5 6

Mehr

Legg Mason Global Funds Plc

Legg Mason Global Funds Plc Stand: 0 November 204 Wertentwicklung (kumuliert) Monat Monate sanfang Jahr 5 Nettovermögen Insgesamt Auflegungsdatum US Money Market Fund 0,00 0,0 0,0 0,0 0,09 0,6 5,2.075,7 Mio. USD 27/2/2004 27/2/2004

Mehr

Kapitalmarkt: Herausforderungen 2007

Kapitalmarkt: Herausforderungen 2007 Kapitalmarkt: Herausforderungen 2007 Swisscanto Asset Management AG Thomas Härter, Chief Strategist Bern, 08.01.2007 Inhaltsverzeichnis 1. Konjunkturaussichten 2. Anleihenmärkte und Währungen 3. Aktienmärkte

Mehr

Zur rolle des finanzsektors in der wagnisgesellschaft

Zur rolle des finanzsektors in der wagnisgesellschaft Chancen und Risiken in der Wagnisgesellschaft 15. Oktober 2014 z Zur rolle des finanzsektors in der wagnisgesellschaft THOMAS MEYER Research, Frankfurt/Main Beitrag zur Tagung des FORUM Technologie & Gesellschaft

Mehr

Risikomanagement mit ETFs

Risikomanagement mit ETFs Risikomanagement mit ETFs Agenda I. Markttrend Risikofokus II. Risikosteuerung durch Diversifikation III. Trennung von Alpha und Beta für das Management von Tracking Error und Kosten IV. Praxisbeispiel:

Mehr

Bericht Geschäftsleitung 28. AWi Mitstifterversammlung 01. Juni 2012 Hotel Schweizerhof, Bern

Bericht Geschäftsleitung 28. AWi Mitstifterversammlung 01. Juni 2012 Hotel Schweizerhof, Bern Bericht Geschäftsleitung 28. AWi Mitstifterversammlung 01. Juni 2012 Hotel Schweizerhof, Bern Marktrückblick 2011: Arabischer Frühling, Fukushima, Euroraum Renditematrix (30.12.2010-30.12.2011) nach maximalem

Mehr

Schroder International Selection Fund*

Schroder International Selection Fund* Schroder International Selection Fund* Swiss Equity Slides zum Video Stefan Frischknecht, CFA Head of Investments *Schroder International Selection Fund will be referred to as Schroder ISF throughout this

Mehr

Wieso immer Hedge Funds? 21.09.2004

Wieso immer Hedge Funds? 21.09.2004 Wieso immer Hedge Funds? 21.09.2004 Der September und der Oktober sind statistisch negative Monate, in einem Wahljahr hingegen ist noch nie etwas angebrannt, was uns zuversichtlich stimmt. Unsere Risikoprofile

Mehr

FIDELITY EUROPEAN GROWTH FUND. Der Klassiker unter den europäischen Aktienfonds. Fidelity European Growth Fund DER GLOBALE INVESTMENT SPEZIALIST

FIDELITY EUROPEAN GROWTH FUND. Der Klassiker unter den europäischen Aktienfonds. Fidelity European Growth Fund DER GLOBALE INVESTMENT SPEZIALIST FIDELITY EUROPEAN GROWTH FUND Der Klassiker unter den europäischen Aktienfonds Fidelity European Growth Fund DER GLOBALE INVESTMENT SPEZIALIST Langfristig orientieren: DER Fidelity European Growth Fund

Mehr

Wo geht es mit den Zinsen hin? Welche Alternativen gibt es?

Wo geht es mit den Zinsen hin? Welche Alternativen gibt es? Zukunftsforum Finanzen Wo geht es mit den Zinsen hin? Welche Alternativen gibt es? Vortrag von Gottfried Heller am 01.07.2015, Kloster Fürstenfeld in Fürstenfeldbruck 1 1 10-jährige Zinsen Deutschland

Mehr

Alceda Quarterly UCITS Review

Alceda Quarterly UCITS Review Überblick Alternative Anlagestrategien im UCITS-Mantel erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit, was sich sowohl in der Anzahl der Fonds als auch in den Assets under Management widerspiegelt. Trotz einer

Mehr

Volkswirtschaftliche Lagebeurteilung September 2012. Marcel Koller Chefökonom

Volkswirtschaftliche Lagebeurteilung September 2012. Marcel Koller Chefökonom Volkswirtschaftliche Lagebeurteilung September 2012 Marcel Koller Chefökonom Highlights September 2012 Makroökonomisches Umfeld Globale Konjunktur: Erste vorsichtige Anzeichen einer Stabilisierung USA

Mehr

Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt, 29. Mai 2008

Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt, 29. Mai 2008 Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands Frankfurt, 29. Mai 2008 Schwieriges Marktumfeld seit dem 2. Halbjahr 2007 Erhöhte Unsicherheit auf den Kreditmärkten 700 130 Auswirkungen auf

Mehr

Turquoise Tracker. 100%-ige Partizipation am Turquoise Fonds Keine Laufzeitbeschränkung WKN SG2PBA

Turquoise Tracker. 100%-ige Partizipation am Turquoise Fonds Keine Laufzeitbeschränkung WKN SG2PBA Turquoise Tracker Von der hervorragenden Entwicklung des Turquoise Fonds profitieren 100%-ige Partizipation am Turquoise Fonds Keine Laufzeitbeschränkung EQUITY DERIVATIVES HOUSE OF THE YEAR Auf den renditestarken

Mehr

TREASURY. Konjunktur- und Finanzmarkttrends 12. November 2013. Dir. Dipl.-BW (BA) Tim Geissler Hauptabteilungsleiter Treasury

TREASURY. Konjunktur- und Finanzmarkttrends 12. November 2013. Dir. Dipl.-BW (BA) Tim Geissler Hauptabteilungsleiter Treasury Konjunktur- und Finanzmarkttrends 12. November 2013 Dir. Dipl.-BW (BA) Tim Geissler Hauptabteilungsleiter Treasury Diese Publikation enthält Informationen über frühere Wertentwicklungen. Diese Zahlenangaben

Mehr

Gold als Kapitalanlage - Xetra-Gold als Produkt. 25. August 2014

Gold als Kapitalanlage - Xetra-Gold als Produkt. 25. August 2014 Gold als Kapitalanlage - Xetra-Gold als Produkt 25. August 2014 Deutsche Börse Commodities 1 Agenda Gold Geschichte Gold Krisen- und Inflationsindikator Gold Portfoliodiversifikation 5%-Empfehlung von

Mehr

Fidelity Funds - EMEA Fund Die Renditechancen einer Region im Aufbruch. Nick Price I Januar 2008

Fidelity Funds - EMEA Fund Die Renditechancen einer Region im Aufbruch. Nick Price I Januar 2008 Fidelity Funds - EMEA Fund Die Renditechancen einer Region im Aufbruch Nick Price I Januar 2008 Agenda 1 Die EMEA-Region im Überblick 2 Warum sollten Sie in EMEA investiert sein? 3 Schlüsselfaktoren: 3

Mehr

Was bewegt die Energiemärkte 2015?

Was bewegt die Energiemärkte 2015? Was bewegt die Energiemärkte 2015? Energy Talk No. 13, 22. Januar 2015 www.eicpower.com Seite 1 Fonds Performance im Überblick 2014 Performance EIC Energy Utility Fund (EUR) 1) +24.5% EIC Renewable Energy

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18. PWM Marktbericht Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18. Juli 2011 Euro erneut im Mittelpunkt des Marktgeschehens Euro versus ausgewählte Währungen Minimum-Maximum-Bandbreite

Mehr

Asiatische Anleihen in USD

Asiatische Anleihen in USD Asiatische Anleihen in USD Modellportfolio - Mandat für asiatische IG Credit Anleihen in USD Renditesteigerung Modellportfolio Account-Typ Anlageuniversum Anlageziel Benchmark Portfoliowährung Duration

Mehr

Finanzmarktstabilitätsbericht Nr. 9

Finanzmarktstabilitätsbericht Nr. 9 Finanzmarktstabilitätsbericht Nr. 9 Pressekonferenz Direktor Univ. Doz. Dr. Josef Christl Hauptabteilungsdirektor Mag. Andreas Ittner Hauptabteilungsdirektor Dr. Peter Mooslechner 4. Juli 25 www.oenb.at

Mehr

Emerging Market Corporate Value Bonds Wir finden Value. Jesper Schmidt & Mikkel Strørup

Emerging Market Corporate Value Bonds Wir finden Value. Jesper Schmidt & Mikkel Strørup Emerging Market Corporate Value Bonds Wir finden Value Jesper Schmidt & Mikkel Strørup Was wollen wir eigentlich sagen? 4 Informationen, die Sie heute mitnehmen sollten, wenn Sie sich Schwellenländer anschauen.

Mehr

Sind Unternehmensanleihen die neuen Staatsanleihen?

Sind Unternehmensanleihen die neuen Staatsanleihen? Sind Unternehmensanleihen die neuen Staatsanleihen? 14. Mai 2012 Christoph Klaper, CFA Head of Credit Research christoph.klaper@raiffeisenresearch.at Staatsanleihen vs. Unternehmensanleihen Rendite und

Mehr

Monat Datum Veranstaltung Veranstalter Mietkosten Bestätigung Vertrag Bezahlt

Monat Datum Veranstaltung Veranstalter Mietkosten Bestätigung Vertrag Bezahlt Monat Datum Veranstaltung Veranstalter Mietkosten Bestätigung Vertrag Bezahlt Januar Mi, 01.Jan.14 Do, 02.Jan.14 Fr, 03.Jan.14 Sa, 04.Jan.14 So, 05.Jan.14 Mo, 06.Jan.14 Di, 07.Jan.14 Mi, 08.Jan.14 Do,

Mehr

Mäßige Erholung der Kredite an Unternehmen Kreditvergabe, -konditionen und -zinssätze für Unternehmen in Österreich und der Eurozone

Mäßige Erholung der Kredite an Unternehmen Kreditvergabe, -konditionen und -zinssätze für Unternehmen in Österreich und der Eurozone Stabsabteilung Dossier 2011/5 21. Februar 2011 Mäßige Erholung der Kredite an Unternehmen Kreditvergabe, -konditionen und -zinssätze für Unternehmen in Österreich und der Medieninhaber/Herausgeber: Wirtschaftkammer

Mehr

Substanz entscheidet Parallelen von Unternehmens- und Immobilieninvestitionen. Klaus Kaldemorgen, 21.November 2012, Berlin

Substanz entscheidet Parallelen von Unternehmens- und Immobilieninvestitionen. Klaus Kaldemorgen, 21.November 2012, Berlin Substanz entscheidet Parallelen von Unternehmens- und Immobilieninvestitionen Klaus Kaldemorgen, 21.November 2012, Berlin *Die DWS / DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter

Mehr

Name Kunde / Veranstaltung. UniDividendenAss Der Aktienfonds mit dividendenstarken Titeln. Frankfurt am Main Stand: Februar 2010

Name Kunde / Veranstaltung. UniDividendenAss Der Aktienfonds mit dividendenstarken Titeln. Frankfurt am Main Stand: Februar 2010 Name Kunde / Veranstaltung UniDividendenAss Der Aktienfonds mit dividendenstarken Titeln Frankfurt am Main Stand: Februar 2010 18.02.2010 2 Übersicht 1 Dividendenstarke Unternehmen und die Dividendenrendite

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung GVA Vermögensaufbau Volkmar Heinz, Richard-Strauss-Straße 71, 81679 München Anlageempfehlung Ihr Berater: GVA Vermögensaufbau Volkmar Heinz Richard-Strauss-Straße 71 81679 München Telefon +49 89 5205640

Mehr

Kapitalanlage im Umbruch Jede Renditequelle zählt. Jens Wilhelm Mitglied des Vorstands Union Asset Management Holding AG

Kapitalanlage im Umbruch Jede Renditequelle zählt. Jens Wilhelm Mitglied des Vorstands Union Asset Management Holding AG Kapitalanlage im Umbruch Jede Renditequelle zählt Jens Wilhelm Mitglied des Vorstands Union Asset Management Holding AG Wie reagiert die Fed? Emerging Markets? 2016 Komplexe wirtschaftliche und geldpolitische

Mehr

Mit Themeninvestments Abgeltungssteuer vermeiden die Alternative zu Dachfonds

Mit Themeninvestments Abgeltungssteuer vermeiden die Alternative zu Dachfonds Mit Themeninvestments Abgeltungssteuer vermeiden die Alternative zu Dachfonds Marco Lenfers, CFA Mannheim, 29. Januar 2008 Inhaltsverzeichnis 1. Sarasin stellt sich vor 2. Herausforderungen durch die Abgeltungssteuer

Mehr

Krisensicher in Rohstoffe investieren

Krisensicher in Rohstoffe investieren Krisensicher in Rohstoffe investieren Private Banking Kongress München 2013 Wolfgang Schrage Fonds in Feinarbeit. Seite 1 Krisensicher in Rohstoffe investieren Warum? Ertragsstark Niedrig korreliert mit

Mehr

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen PRIMA - Jumbo Anforderungen an eine gute Geldanlage Sicherheit Gute Rendite Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen Steuerliche Vorteile Eine prima Mischung für Sie Über den Erfolg Ihrer Geldanlage

Mehr

PFS Pensionskassen Monitor Resultate und Entwicklungen 2014

PFS Pensionskassen Monitor Resultate und Entwicklungen 2014 PFS Pensionskassen Monitor Resultate und Entwicklungen 2014 PFS Pension Fund Services AG Sägereistrasse 20 CH-8152 Glattbrugg T +41 43 210 18 18 F +41 43 210 18 19 info@pfs.ch www.pfs.ch Inhalt PFS Pensionskassen

Mehr

Die Anzeichen für ein Erreichen der Talsohle in China mehren sich

Die Anzeichen für ein Erreichen der Talsohle in China mehren sich Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche The Vienna Institute for International Economic Studies www.wiiw.ac.at Konjunkturbericht und Prognose für China: Die Anzeichen für ein Erreichen

Mehr