Das ipad TM im Kanzleialltag

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das ipad TM im Kanzleialltag"

Transkript

1 Das ipad TM im Kanzleialltag

2 Agenda! Kurzvorstellung und Erwartungen! Grundkonzept " Die mobile Kanzlei " Anwendungsszenarien! Mobil und sicher? " Datenschutz und Datensicherheit " Sicherer Zugriff auf die Kanzlei-IT " Mobile DATEV-Lösungen und Produkte! Produktives Arbeiten mit dem ipad " Grundeinstellungen, Tipps & Tricks " Outlook-Daten auf dem ipad " Dokumente bearbeiten " Präsentieren " Weitere Apps 2

3 Grundkonzept

4 Entwicklungsgeschichte einer Kanzlei-IT Erweiterung der IT mit mobilen Geräten: neue Lösung gesucht:! Anforderungen steigen Alternativen:! IT-Sourcing! DATEVasp Rolle des Internet:! Sicherheitsbedarf steigt! Internetsicherheit outsourcen! Notebooks! Smartphone! Tablet mobiles Arbeiten! Aufwand zu hoch Internetsicherheit IT-Outsourcing IT in Eigenregie 4

5 Was verbinde ich mit mobilem Arbeiten?! Mobile Endgeräte, wie Apple iphone/ipad, Android! Anwendungen, wie Apps, Navi! neue Wege in der Beratung! neue Wege in der Kanzleiführung modern flexibel cool innovativ dynamisch agil aktuell erreichbar effektiv gut informiert schnelle Entscheidung erfolgreich 5

6 Fragen, die sich beim mobilen Arbeiten für Sie stellen Kanzleiorganisation Was erwarten innovative Mitarbeiter? Will ich Management-Aufgaben unterwegs wahrnehmen? Brauche ich meine s immer im Zugriff? Mandatsbetreuung Wie viel Flexibilität erwarten meine Mandanten? Wie überzeuge ich meine Mandanten Vorort? Sicherheit Sind mobile Geräte nicht das schwächste Glied in der Kette? Wie sicher sind meine Daten? Image Wie nehmen mich meine Mandanten wahr? Wie wichtig sind Innovation und Sicherheit für mein Image? Wie kann ich das Marketing durch Mobilität verbessern? 6

7 Abruf von Informationen! Situation: Ich bin vor Ort beim Mandanten und werde z.b. auf aktuelle Informationen aus dem aktuellen Wirtschaftsteil oder seiner Fachliteratur angesprochen (Bsp. Ort der sonstigen Leistung bei Messeausstellern)! Mein Anspruch: Ich möchte dem Mandanten unmittelbar seine Frage beantworten.! Lösung: " Ich greife auf LEXINFORM per DATEV-App für das Apple iphone oder ipad zu. " grundsätzlich auch mit nicht Apple-Systemen möglich App LEXINFORM DATEV- Rechenzentrum 7

8 Management-Aufgaben wahrnehmen! Situation: Ich bin den ganzen Tag unterwegs.! Mein Anspruch: Ich möchte über das Kanzleigeschehen informiert sein und steuern können.! Lösung: " Ich greife auf meine Kanzlei- s regelmäßig per Apple iphone oder ipad zu. " -Verschlüsselung ist kein Problem. Kalender, Kalender, DATEV- Rechenzentrum 8

9 Beratung und Mandantenbetreuung! Situation: Sie sind unterwegs und ein Mandant benötigt schnelle telefonische Beratung! Ihr Anspruch: gute Beratung benötigt aktuelle Daten! Lösung: " Zugriff auf die Mandantendaten in der Kanzlei mit dem ipad " Abgesicherter Zugriff über DATEVnet pro mobil " sichere Anbindung, schneller Zugriff, schnelle Entscheidung , Anwendung Kalender, Kanzlei Zugriff mit DATEVnet pro mobil 9

10 Mobil und sicher?

11 Fragen zu Datenschutz und Datensicherheit! Wo sind die Fallstricke und Hürden?! Was bedeutet der Einsatz von ipads für den Berufstand?! Hohe Job-Ansprüche der Generation Y : Berufliche Nutzung privater Endgeräte! Wie überwache und administriere ich die mobilen Endgeräte?! Welche Lösung empfiehlt DATEV?! Was geschieht bei Diebstahl und Verlust von mobilen Geräten? 11

12 Risiko: mobile Datensicherheit! Wer kann sicher sein, dass die mobil genutzten Daten wirklich nur vom Nutzer / Empfänger verwendet werden können? Standardabsicherung bei vielen Programmen ist häufig nur: -Adresse und Passwort Reicht das Ihrer Ansicht nach aus? Wenn Sie schon mobil arbeiten, überlegen Sie doch, wie sicher Ihre Lösung ist. 12

13 Chance: Datensicherheit mit DATEV Wenn Sie schon mobil arbeiten, überlegen Sie doch, wie sicher Ihre Lösung ist. Für mich ist Daten-Sicherheit kein Thema mehr: Mit DATEVasp und DATEVnet pro habe ich dieses Thema in die Hände von DATEV gegeben. 13

14 Sicherheitskonzepte für mobile Geräte! 57 Prozent aller Unternehmen betrachten Angriffe auf ihre IT-Systeme als reale Gefahr.! und 42 % haben keine Sicherheitsregeln für mobile Endgeräte! logische Angriffe! Kommunikationsdienste , ActiveSync, SMS, MMS, OTA! Browser Telefoninteraktion Exploits! Baseband Prozessor! Multimedia Audio-, Videodaten! Betriebssystem, GUI, Sandbox! Applikationen Schadsoftware Schwachstellen! Anwender! Fernwartung Konfiguration Management physische Angriffe! Drahtlos Schnittstelle Bluetooth Wireless LAN Near Field Communication! SIM! Speicherkarte! Hardwareschnittstellen JTAG Bus Systeme! Speicher Flash Ramdisk! Firmware Boot Loader Jailbreak! USB-Schnittstelle Modem Low Level Zugriff Quelle: BITKOM-Studie Vertrauen und Sicherheit im Netz 14

15 Tablet-Betriebssysteme im Vergleich Sicherungsmaßnahmen Stichwort Source Code Prüfung White Listing X X X Applikationsversorgung über vertrauenswürdige Wege Wallet Garden X X Trennung von Apps auf dem Gerät Sandboxing X Bewertung von Apps im sozialen Verbund App Reviews X Fernlöschen von Apps Kill Switch X X Quelle: Whitepaper der ENISA (European Network and Information Security Agency) security/smartphone-- security-- 1/appstore-- security lines-- of-- defence-- against-- malware ios (Apple iphone und ipad) Android (Google) Windows mobile Blackberry 15

16 Tablet-Betriebssysteme im Vergleich Kriterium Sicherheit ohne Mobile Device Management X X Administrierbarkeit X Apps Qualität Apps Anzahl X X Bedienung X Zukunftssicherheit X ios (Apple iphone und ipad) Android (Google) Windows mobile Blackberry 16

17 Was bedeutet der Einsatz von ipads für den Berufstand? StBerG StGB BOStB Mandantendaten Surfen WTS- und Exchange-Zugriff VPN und Kanzlei-Zugriff Datenschutz WLAN OS-Updates Geräte- Policies lokale Datenhaltung Sichtschutz Cloud- Dienste Geräteverlust 17

18 Hohe Job-Ansprüche der Generation Y! Networking und mobile Endgeräte für mehr Effizienz und Flexibilität! & SMS geraten in den Hintergrund - die App-Nutzung steigt! Erreichbarkeit und Arbeiten mit gewohnten Geräte! Bring your own device (Berufliche Nutzung privater Endgeräte, mit Sicherheitsrichtlinien) Haupt-Motiv:! Mit seinem Netzwerk immer in Verbindung zu bleiben = ubiquity (Omnipräsenz) 18

19 Wie überwache und administriere ich die mobilen Endgeräte? IT-Lösung Bewusstsein Organisatorische Richtlinien Mobil aber sicher Herausforderungen Aufgaben 19

20 Mobile Device Management - IT Themenfelder Mobil aber sicher " Auswahl der richtigen (unterschiedlichen) Geräte " Einfaches Ausrollen " Einbindung in bestehende IT " Sicherer Zugriff auf Outlook-Daten " Sicherer Zugriff auf Office-Dokumente " Sicherer Zugriff auf Hintergrundsysteme " Sichere Verwaltung

21 Mobile Device Management - Organisation Themenfelder Mobil aber sicher " Arbeitsanweisungen " Überlassungsvereinbarungen " Ergänzung zum Arbeitsvertrag " Logistik " Ablauf bei Aktualisierungen " Ablauf bei Geräteverlust " Schulungen

22 Mobile Device Management - Bewusstsein Themenfelder Mobil aber sicher " Gefahren kennen " Abgrenzung berufliche / private Daten " Sicherheitsgefährdung ist kein Kavaliersdelikt " Verständnis möglicher Sicherheitslücken " Gefahren des Social Engineering " Umgang mit Social Media " Datenschutz

23 Mobile Device Management - Herausforderungen Themenfelder Mobil aber sicher " Vielzahl unterschiedlicher Geräte " Zugriff auf sensible Unternehmensinformationen " Überblick über Geräte und Nutzung

24 Mobile Device Management - Aufgaben Themenfelder Mobil aber sicher " Geräteregistrierung " Konfiguration " Anwendungsverteilung " Monitoring " Maßnahmen bei verlorenen/gestohlenen Geräten " Entfernen von Geräten

25 Mobiler Kanzleizugriff Überblick der Möglichkeiten Home Office Laptop Apple ipad TM Apple iphone TM Zugriff auf Kanzleidaten arbeiten wie in der Kanzlei Online z.b. über DSL Zugriff auf Kanzleidaten arbeiten wie in der Kanzlei Online, z.b. UMTS Präsentation, Abruf von Kanzleidaten Online, z.b. UMTS Zugriff auf Mails, Kalender und Kontakte Online, z.b. UMTS DATEVnet pro DATEVnet pro Telearbeitsplatz DATEVnet pro DATEVnet pro Telearbeitsplatz DATEVnet pro DATEVnet pro mobil DATEVasp DATEVnet pro DATEVnet pro mobil DATEVasp (Vor.: Exchange) 25

26 Mobile DATEV-Lösungen und Produkte DATEV mobil Zugriff von iphone und ipad auf alle relevanten Kanzleiressourcen sowie das Internet über die DATEV Securityinfrastruktur. Mit ganzheitlichem Sicherheitsansatz.! Kalender! Aufgaben! Mails! WTS DATEVnet pro mobil Freigabe seit ! DATEV App Anwendungsplattform, die alle für Smartphones aufbereiteten Inhalte und Anwendungen, die direkt mit dem DATEV- Rechenzentrum kommunizieren, integriert. Weitere DATEV-Angebote für das ipad 26

27 DATEVnet pro mobil - Sicherheitskonzept! Mobile Device Management der Endgeräte (VPN- und Sicherheitsrichtlinien, z.b. mindestens 6-stelliges Sperrkennwort für das Gerät, geräteindividuelle Zertifikate, Sperren und Löschen beim Verlust des Apple-Geräts, )! Hohe Sicherheit: Die Authentifizierung erfolgt mittels Zertifikaten, VPN-Kennwort und einer per SMS versendeten DATEVnet-TAN. Falls eine TAN entwendet wird, kann diese nicht ohne VPN- Kennwort und Zertifikat zum VPN-Aufbau eingesetzt werden. Einwahl: 1. Eingabe des 4-stelligen VPN-Kennworts (Wissen-Komponente) 2. Eingabe der an Ihre Mobilfunk-SIM übermittelten 6-stelligen TAN (Besitz-Komponente) 27

28 DATEVnet pro mobil - Einsatzvoraussetzungen Um DATEVnet pro mobil einsetzen zu können, brauchen Sie! DATEVnet pro Netz! iphone, ipad mit aktuellem ios-betriebssystem und Internetzugang! Für den SMS-Empfang geeignete Mobilfunk-SIM (SMS-Empfang an ipad nicht möglich!)! Einhaltung der Apple-Sicherheitsrichtlinien (Jail-Break ist nicht zulässig).! Einen mindestens 6-stelligen Sperrcode am mobilen Gerät! Installierte MobileIron App und Cisco AnyConnect App (kostenfrei). 30

29 Preise DATEVnet pro mobil! Voraussetzung DATEVnet pro: " monatliche Grundgebühr 36,00 Euro + 10,00 Euro für den Router (im DATEV-Mehrwertangebot enthalten) " zzgl. DATEVnet Volumengebühr: Verbrauch 1tes 2.000stes MB 2.001stes 5.000stes MB ab 5.001stem MB Kosten je MB 0,04 Euro 0,02 Euro keine weitere Berechnung! DATEVnet pro mobil: " 12,00 Euro für jedes unter DATEVnet pro mobil eingerichtete Gerät pro Monat " Volumen entsteht, wenn in der Mail-App auf pop.services.datevnet.de bzw. mail.services.datevnet.de zugegriffen wird. Sicheres, mobiles Arbeiten in der Beraterpraxis 31

SMARTPHONES. Möglichkeiten, Gefahren, Sicherheit Best Practice Peter Teufl

SMARTPHONES. Möglichkeiten, Gefahren, Sicherheit Best Practice Peter Teufl SMARTPHONES Möglichkeiten, Gefahren, Sicherheit Best Practice Peter Teufl A-SIT/Smartphones iphone security analysis (Q1 2010) Blackberry security analysis (Q1 2010) Qualifizierte Signaturen und Smartphones

Mehr

SMARTPHONE SECURITY. Sichere Integration mobiler Endgeräte

SMARTPHONE SECURITY. Sichere Integration mobiler Endgeräte Sichere Integration mobiler Endgeräte ÜBERSICHT PROFI MOBILE SERVICES.mobile PROFI Mobile Business Agenda Workshops Themen Business Case Design Business Case Zielgruppe / -markt Zielplattform BPM fachlich

Mehr

Sichere Mobilität für Unternehmen. Mario Winter Senior Sales Engineer

Sichere Mobilität für Unternehmen. Mario Winter Senior Sales Engineer Sichere Mobilität für Unternehmen Mario Winter Senior Sales Engineer Neue Herausforderungen Quelle: SPIEGEL Online Quelle: SPIEGEL Online Quelle: SPIEGEL Online Formfaktor Smartphone BYOD Bring Your Own

Mehr

ubitexx Smartphones einfach sicher betreiben Dominik Dudy, Key Account Manager

ubitexx Smartphones einfach sicher betreiben Dominik Dudy, Key Account Manager ubitexx Smartphones einfach sicher betreiben Dominik Dudy, Key Account Manager Vielfalt! Blackberry, Windows Mobile, Symbian, ios für iphone/ipad, Android. Zulassung / Einführung mehrerer Betriebssysteme

Mehr

Mobile Security Worauf Sie beim Einsatz von mobilen Geräten in Ihrem Unternehmen achten sollten

Mobile Security Worauf Sie beim Einsatz von mobilen Geräten in Ihrem Unternehmen achten sollten Siemens Enterprise Communications Group Volker Burgers, Consultant Mobile Security Worauf Sie beim Einsatz von mobilen Geräten in Ihrem Unternehmen achten sollten Version 1 Seite 1 BS MS Consulting & Design

Mehr

Viele Geräte, eine Lösung

Viele Geräte, eine Lösung Viele Geräte, eine Lösung Umfassende Verwaltung und Sicherheit für mobile Geräte Daniel Gieselmann Sales Engineer 1 Sophos - weltweite Standorte Vancouver Canada 155 San Francisco Bay Area 10 Others The

Mehr

>Mobile Device Management Möglichkeiten und Grenzen unter Compliance Anforderungen

>Mobile Device Management Möglichkeiten und Grenzen unter Compliance Anforderungen >Mobile Device Management Möglichkeiten und Grenzen unter Compliance Anforderungen >Agenda Eigenschaften und Besonderheiten Sicherheitsrisiken und Bedrohungen Lösungsvarianten Grenzen des Mobile Device

Mehr

Aspekte der Datensicherheit bei mobilen Lösungen Mobile im Business, aber sicher!

Aspekte der Datensicherheit bei mobilen Lösungen Mobile im Business, aber sicher! Aspekte der Datensicherheit bei mobilen Lösungen Mobile im Business, aber sicher! Veranstaltung: Mobile B2B, IHK Köln, 18.10.2011 Referent: Dr. Kurt Brand Geschäftsführer Pallas GmbH Pallas GmbH Hermülheimer

Mehr

Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung. Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans.

Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung. Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans. Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans.de WER WIR SIND NETPLANS AUF EINEN BLICK NetPlans Systemhausgruppe Unternehmenspräsentation

Mehr

10.15 Frühstückspause

10.15 Frühstückspause 9:00 Begrüßung und Vorstellung der Agenda 9:15 10.15 Datenschutz, Compliance und Informationssicherheit: Wie halten Sie es mit Ihren Daten? Aktuelle Herausforderungen für mittelständische Unternehmen Thomas

Mehr

Mobile Information und Kommunikation - Smartphones und Tablet-PC -

Mobile Information und Kommunikation - Smartphones und Tablet-PC - Mobile Information und Kommunikation - Smartphones und Tablet-PC - 2014 WMIT.DE Wolfgang Meyer Mobile Geräte Laptop / Notebook (teils mit Touchscreen) 18.04.2014 2 Tablet (- PC) Smartphone Mobile Information

Mehr

Einsatz mobiler Endgeräte

Einsatz mobiler Endgeräte Einsatz mobiler Endgeräte Sicherheitsarchitektur bei Lecos GmbH Alle Rechte bei Lecos GmbH Einsatz mobiler Endgeräte, Roy Barthel, 23.03.2012 Scope Angriffe auf das mobile Endgerät Positionssensoren (Kompass,

Mehr

Bring Your Own Device. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos

Bring Your Own Device. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Bring Your Own Device Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Der Smartphone Markt Marktanteil 2011 Marktanteil 2015 Quelle: IDC http://www.idc.com Tablets auf Höhenflug 3 Bring Your Own Device Definition

Mehr

Apple iphone und ipad im Unternehmen. Ronny Sackmann ronny.sackmann@cirosec.de

Apple iphone und ipad im Unternehmen. Ronny Sackmann ronny.sackmann@cirosec.de Apple iphone und ipad im Unternehmen Ronny Sackmann ronny.sackmann@cirosec.de Agenda Einführung Bedrohungen Integrierte Schutzfunktionen Sicherheitsmaßnahmen Zentrale Verwaltungswerkzeuge Zusammenfassung

Mehr

Sicherheitsrisiko Smartphones, ipad & Co. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos

Sicherheitsrisiko Smartphones, ipad & Co. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Sicherheitsrisiko Smartphones, ipad & Co Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Der Smartphone Markt Marktanteil 2011 Marktanteil 2015 Quelle: IDC http://www.idc.com Tablets auf Höhenflug 3 Was ist

Mehr

Sicherheit in neuen Medien Sicherer Einsatz von Smartphone und Co. im Unternehmen. Arne Winterfeldt ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm

Sicherheit in neuen Medien Sicherer Einsatz von Smartphone und Co. im Unternehmen. Arne Winterfeldt ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Sicherheit in neuen Medien Sicherer Einsatz von Smartphone und Arne Winterfeldt ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Agenda Mobile Revolution Mobile Welt Sicherheit mobiler Endgeräte Ausblick Zusammenfassung

Mehr

Mobile Endgeräte - Sicherheitsrisiken erkennen und abwehren

Mobile Endgeräte - Sicherheitsrisiken erkennen und abwehren Mobile Endgeräte - Sicherheitsrisiken erkennen und abwehren Enrico Mahl Information Technology Specialist Infinigate Deutschland GmbH ema@infinigate.de 1 Alles Arbeit, kein Spiel Smartphones& Tabletserweitern

Mehr

Business-Telefonie aus der Cloud

Business-Telefonie aus der Cloud Business-Telefonie aus der Cloud Jürgen Eßer Produktmanager QSC AG München, Business Partnering Convention 2011 DIE ARBEITSWELT DER ZUKUNFT Fachkräftemangel Privat- und Geschäftsleben verschmelzen Hoher

Mehr

BYOD: Sicherer Zugriff auf das Unternehmensnetz und Verwaltung der Mobiles

BYOD: Sicherer Zugriff auf das Unternehmensnetz und Verwaltung der Mobiles Pallas Security Colloquium BYOD: Sicherer Zugriff auf das Unternehmensnetz und Verwaltung der Mobiles 16.10.2013 Referent: Stephan Sachweh Geschäftsführer Pallas GmbH Pallas GmbH Hermülheimer Straße 8a

Mehr

Mobile Datensicherheit Überblick ios und Android

Mobile Datensicherheit Überblick ios und Android Mobile Datensicherheit Überblick ios und Android Aldo Rodenhäuser Tom Sprenger Senior IT Consultant CTO 5. November 2013 Agenda Präsentation AdNovum Smartphone Daten Kommunikationskanäle Risikolandschaft

Mehr

Sophos Mobile Control

Sophos Mobile Control Sophos Mobile Control Weltweit führender Hersteller von Lösungen für Endpoint und Gateway Security Schutz vertraulicher Daten Größter europäischer Hersteller von IT-Security-Lösungen Übernahme von Utimaco

Mehr

Mobile Anwendungen im SAP-Umfeld

Mobile Anwendungen im SAP-Umfeld Erstes Symposium für neue IT in Leipzig 27. September 2013 Michael Rentzsch Informatik DV GmbH michael.rentzsch@informatik-dv.com +49.341.462586920 IT-Trend: Mobile Mobile might be one of the most interesting

Mehr

Android, iphone & Co, Chancen und Risiken für Unternehmen. Thomas Drieß, HZD Wiesbaden

Android, iphone & Co, Chancen und Risiken für Unternehmen. Thomas Drieß, HZD Wiesbaden Android, iphone & Co, Chancen und Risiken für Unternehmen Thomas Drieß, HZD Wiesbaden Agenda Die IT-Dienstleisterin HZD Chancen von Android, iphone & Co Mobile Access in der hessischen Landesverwaltung

Mehr

Bring Your Own Device

Bring Your Own Device Bring Your Own Device Was Sie über die Sicherung mobiler Geräte wissen sollten Roman Schlenker Senior Sales Engineer 1 Alles Arbeit, kein Spiel Smartphones & Tablets erweitern einen Arbeitstag um bis zu

Mehr

Mission Critical Mobile Solutions

Mission Critical Mobile Solutions Mission Critical Mobile Solutions Anwendungsmöglichkeiten sowie Sicherheitsaspekte im Bereich Mobility und Situational Awareness Dipl.-Ing. Rainer Halanek Dr. Dan Temmer FREQUENTIS 2012 Datum: 2012-06-05

Mehr

1.4 iphone/ipad mit ios 8: Anbindung an Exchange, SharePoint und Office 365

1.4 iphone/ipad mit ios 8: Anbindung an Exchange, SharePoint und Office 365 iphone/ipad mit ios 8: Anbindung an Exchange, SharePoint und Office 365 1.4 iphone/ipad mit ios 8: Anbindung an Exchange, SharePoint und Office 365 Wer das iphone oder ipad im Unternehmen einsetzt, sollte

Mehr

Sicherheit: Theorie und Praxis

Sicherheit: Theorie und Praxis Cnlab / CSI 2012 Tablets im Business: Gadget oder sicheres Werkzeug? Sicherheit: Theorie und Praxis Zürich, 12. September 2012 Agenda Demo 1: Was nützt die PIN im Gerät? Wie arbeiten die verschiedenen

Mehr

Bring your own device Management und Security mobiler Endgeräte

Bring your own device Management und Security mobiler Endgeräte Bring your own device Management und Security mobiler Endgeräte Referent Eugen Neufeld Folie 2 Inhalt Mobile Devices Probleme & Risiken Mobile Device Management - Anforderungen Lösungsansätze Folie 3 Smartphone

Mehr

Tablets im Business: Gadget oder sicheres Werkzeug?

Tablets im Business: Gadget oder sicheres Werkzeug? Mobile Device Management Tablets im Business: Gadget oder sicheres Werkzeug? Mobile Device Management Andrej Schiefer CSI Consulting AG, Senior Information Security Consultant 12.09.2012 Agenda Mobile

Mehr

Präsentation pco Geschäftsstrategie COURSE-Tagung 14. Mai 2012. Copyright by pco, Stand: 01. September 2010, Vers. 4.0

Präsentation pco Geschäftsstrategie COURSE-Tagung 14. Mai 2012. Copyright by pco, Stand: 01. September 2010, Vers. 4.0 Präsentation pco Geschäftsstrategie COURSE-Tagung 14. Mai 2012 pco Geschäftsmodell Networking & Security Managed DataCenter Services Virtualisierung & Application Delivery Managed Infrastructure Services

Mehr

Advanced Analytics höhere Effektivität bei Geschäftsentscheidungen. Client Computing in Kombination mit Virtualisierung

Advanced Analytics höhere Effektivität bei Geschäftsentscheidungen. Client Computing in Kombination mit Virtualisierung Gartner: 10 strategische Trends Cloud Computing keine Überraschung mehr, aber die Anbieterseite wandelt sich (Public, Private, Hybrid) Advanced Analytics höhere Effektivität bei Geschäftsentscheidungen

Mehr

Smartphone-Sicherheit

Smartphone-Sicherheit Smartphone-Sicherheit Fokus: Verschlüsselung Das E-Government Innovationszentrum ist eine gemeinsame Einrichtung des Bundeskanzleramtes und der TU Graz Peter Teufl Wien, 15.03.2012 Inhalt EGIZ Themen Smartphone

Mehr

MOBILE DEVICE MANAGEMENT

MOBILE DEVICE MANAGEMENT Einführung MOBILE DEVICE MANAGEMENT Agenda Status Quo / Was ist MDM? Herausforderungen und Usecases Funktionsgruppen Realisierungsvarianten Nutzergruppen / Anpassungen Zusammenfassung Status Quo in der

Mehr

Mobilgeräte an der WWU

Mobilgeräte an der WWU Mobilgeräte an der WWU Denkanstöße & Probleme Brauchen wir eine Richtlinie? Z I V T. Küfer IV - Sicherheitsteam Mobilgeräte Was ist daran neu? Laptops gibt es schon lange Smartphones/Tablets Geräte werden

Mehr

Mobile Device Management

Mobile Device Management Mobile Device Management Das iphone im Unternehmen St. Galler Tagung, 28. März 2012 Philipp Klomp Geschäftsführer Philipp.klomp@nomasis.ch Über uns Schweizer AG mit Sitz in Langnau ZH Consulting, Integrations-

Mehr

Aktuelle Bedrohungsszenarien für mobile Endgeräte

Aktuelle Bedrohungsszenarien für mobile Endgeräte Wir stehen für Wettbewerb und Medienvielfalt. Aktuelle Bedrohungsszenarien für mobile Endgeräte Ulrich Latzenhofer RTR-GmbH Inhalt Allgemeines Gefährdungen, Schwachstellen und Bedrohungen mobiler Endgeräte

Mehr

Die Welt vernetzt sich per Smartphone: Sichere Integration ins Unternehmen

Die Welt vernetzt sich per Smartphone: Sichere Integration ins Unternehmen Die Welt vernetzt sich per Smartphone: Sichere Integration ins Unternehmen Christian Bruns, Informationssicherheit BTC Business Technology Consulting AG Vorstellung Vorstellung Christian Bruns Wirtschaftsinformatik

Mehr

Verwaltung von Geräten, die nicht im Besitz des Unternehmens sind Ermöglich mobiles Arbeiten für Mitarbeiter von verschiedenen Standorten

Verwaltung von Geräten, die nicht im Besitz des Unternehmens sind Ermöglich mobiles Arbeiten für Mitarbeiter von verschiedenen Standorten Tivoli Endpoint Manager für mobile Geräte Die wichtigste Aufgabe für Administratoren ist es, IT-Ressourcen und -Dienstleistungen bereitzustellen, wann und wo sie benötigt werden. Die Frage ist, wie geht

Mehr

Smarte Phone-Strategie

Smarte Phone-Strategie Seite 1 / 5 Das mobile WEB.DE Smarte Phone-Strategie Als Jan Oetjen im Oktober 2008 im 1&1 Konzern das Ruder der Portalmarke WEB.DE übernahm, war der Weg ins mobile Internet bereits ins Auge gefasst. Schon

Mehr

Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter

Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter Senior Sales Engineer 1 Das Szenario 2 Früher Auf USB-Sticks Auf Netzlaufwerken Auf CDs/DVDs Auf Laptops & PCs 3 Jetzt Im Cloud Storage

Mehr

Hendrik Pilz Director Technical Lab / Mobile Security hpilz@av-test.de. Mobile Security - Eine Marktübersicht

Hendrik Pilz Director Technical Lab / Mobile Security hpilz@av-test.de. Mobile Security - Eine Marktübersicht Mobile Security Eine Marktübersicht Hendrik Pilz Director Technical Lab / Mobile Security hpilz@av-test.de Über AV-TEST 25 Angestellte in Magdeburg und Leipzig Testlabor mit 100 PCs, 500 TB Test-Daten

Mehr

iphone & Co. im Business Smartphones ins Firmenneti integrieren Mobiler Zugriff auf Mail und Termine Apps für iphone, Android, BlackBerry, ipad

iphone & Co. im Business Smartphones ins Firmenneti integrieren Mobiler Zugriff auf Mail und Termine Apps für iphone, Android, BlackBerry, ipad Deutschland 14,90 Österreich 16,40 Schweiz SFR 29, www.tecchannel.de SIDG Г TECjC H A N N E L I I COMPACT INSIDE iphone & Co. im Business Smartphones ins Firmenneti integrieren Mobiler Zugriff auf Mail

Mehr

T.I.S.P. Community Meeting 2010. Köln, 03./04.11.2010. Secorvo Security Consulting GmbH iphone Security Harmloses Gadget oder Sicherheitstrauma

T.I.S.P. Community Meeting 2010. Köln, 03./04.11.2010. Secorvo Security Consulting GmbH iphone Security Harmloses Gadget oder Sicherheitstrauma T.I.S.P. Community Meeting 2010 Köln, 03./04.11.2010 Jörg VölkerV Secorvo Security Consulting GmbH iphone Security Harmloses Gadget oder Sicherheitstrauma Business Tool oder Gadget iphone hat den Markt

Mehr

Mobile Security Smartphones

Mobile Security Smartphones Mobile Security Smartphones Schmelztiegel privater und geschäftlicher Aktivitäten eberhard@keyon.ch V1.1 2011 by keyon (www.keyon.ch) Über Keyon Warum Smartphones Welcher Nutzen wird vom Unternehmen erwartet?

Mehr

SMARTPHONE SECURITY. Sichere Integration mobiler Endgeräte

SMARTPHONE SECURITY. Sichere Integration mobiler Endgeräte Sichere Integration mobiler Endgeräte ÜBERSICHT PROFI MOBILE SERVICES.mobile PROFI Mobile Business Agenda Workshops Themen Business Case Design Business Case Zielgruppe / -markt Zielplattform BPM fachlich

Mehr

Cnlab / CSI 2011. Demo Smart-Phone: Ein tragbares Risiko?

Cnlab / CSI 2011. Demo Smart-Phone: Ein tragbares Risiko? Cnlab / CSI 2011 Demo Smart-Phone: Ein tragbares Risiko? Agenda Demo 45 Schutz der Smart-Phones: - Angriffsszenarien - «Jailbreak» - Was nützt die PIN? - Demo: Zugriff auf Passwörter iphone Bekannte Schwachstellen

Mehr

Compass Security. Darf ich mich vorstellen? [The ICT-Security Experts] !Sprachstörungen - Datenspionage auf Smartphones

Compass Security. Darf ich mich vorstellen? [The ICT-Security Experts] !Sprachstörungen - Datenspionage auf Smartphones Compass Security [The ICT-Security Experts]!Sprachstörungen - Datenspionage auf Smartphones [!Infinigate IT-Security Day 2013 Zürich/Rüschlikon 29.08.13] Marco Di Filippo Compass Security Deutschland GmbH

Mehr

Enterprise Mobility, Live! Pascal Kaufmann, Swisscom IT Services AG 12. Juni 2013

Enterprise Mobility, Live! Pascal Kaufmann, Swisscom IT Services AG 12. Juni 2013 Enterprise Mobility, Live! Pascal Kaufmann, Swisscom IT Services AG 12. Juni 2013 Agenda Mobile Apps aus Sicht der IT Grösste Herausforderungen mobiler Applikationen aus der Sicht der IT Best Practice

Mehr

Erfolgreiches mobiles Arbeiten. Markus Meys

Erfolgreiches mobiles Arbeiten. Markus Meys Erfolgreiches mobiles Arbeiten Markus Meys Die Themen im Überblick Faktoren für erfolgreiches mobiles Arbeiten Cloud App und andere tolle Begriffe Welche Geräte kann ich nutzen? Planung Was möchte ich

Mehr

Die Kunst, sicher die Effizienz zu steigern: Integration von smarten Endgeräten

Die Kunst, sicher die Effizienz zu steigern: Integration von smarten Endgeräten Die Kunst, sicher die Effizienz zu steigern: i GmbH Vorstellung des Unternehmens unabhängiges, privates Beratungsunternehmen seit 2002 Spezialisierung auf: Sicherheitsberatung Konzepterstellung und überprüfung

Mehr

AV-TEST. Sicherheitslage Android

AV-TEST. Sicherheitslage Android AV-TEST Sicherheitslage Android Sicherheitslage Android 1 SICHERHEITSLAGE ANDROID MEHR ALS 30 IT-SPEZIALISTEN MEHR ALS 15 JAHRE EXPERTISE IM BEREICH ANTIVIREN-FORSCHUNG UNTERNEHMENSGRÜNDUNG 2004 EINE DER

Mehr

ITG Die IT der Stadt Graz

ITG Die IT der Stadt Graz ITG Die IT der Stadt Graz Mobile Welt Pilotprojekt zur Integration von ipads mittels Mobile Iron Thomas Bock ITG Graz-Schmiedgasse 26 8010 Thomas Bock IKT Infrastruktur Entwicklung/Administration/Plattformverantwortung

Mehr

Eins-A Systemhaus GmbH. Ing. Walter Espejo

Eins-A Systemhaus GmbH. Ing. Walter Espejo Eins-A Systemhaus GmbH Ing. Walter Espejo +43 (676) 662 2150 Das Eins-A Portfolio Cloud MDM VoIP Unsere Eins-A Beratung Interim Management IT Kosten Management Telekommunikation Lizenzberatung Outsourcing

Mehr

Smartphones, Pads, Apps, Socialnetworks und Co

Smartphones, Pads, Apps, Socialnetworks und Co @-yet GmbH Wolfgang Straßer Geschäftsführer Dipl.-Kfm. Smartphones, Pads, Apps, Socialnetworks und Co Neue Gefahren für die Informationssicherheit @-yet GmbH, Schloß Eicherhof, D-42799 Leichlingen +49

Mehr

Der virtualisierte Anwender:

Der virtualisierte Anwender: P R Ä S E N T I E R T Der virtualisierte Anwender: Virtualisierung und Sicherheit des End User Environments Der Weg zur Lösung Ein Beitrag von Peter H.Kuschel Vertriebsleiter XTRO IT Solutions GmbH - Ismaning

Mehr

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud Einfach A1. A1.net/cloud Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre wichtigsten Daten auf Handy und PC Die Vodafone Cloud ist Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre Bilder, Videos, Musik und andere Daten. Der

Mehr

Smartphone-Sicherheit im betrieblichen Einsatz

Smartphone-Sicherheit im betrieblichen Einsatz Smartphone-Sicherheit im betrieblichen Einsatz Überblick über aktuelle Herausforderungen im Plattformvergleich 54. DFN-Betriebstagung 15.3.2011 Berlin Schwachstellen erkennen, Produkte verbessern Fraunhofer-Institut

Mehr

Quo vadis? Internet-Sicherheit: ... Agenda. IT-Sicherheit ist ein komplexes Thema. Agenda. Internet-Sicherheit: quo vadis?

Quo vadis? Internet-Sicherheit: ... Agenda. IT-Sicherheit ist ein komplexes Thema. Agenda. Internet-Sicherheit: quo vadis? Agenda Internet-Sicherheit: Quo vadis? Internet-Sicherheit: quo vadis? IT-Sicherheit auf einem Bierdeckel Die eco-umfrage "Internet-Sicherheit 2012" Veranstaltung: VDE Köln in der Pallas GmbH 22. März

Mehr

Modellierung von Informationsverbünden mit Consumer-Endgeräten und BYOD

Modellierung von Informationsverbünden mit Consumer-Endgeräten und BYOD Modellierung von Informationsverbünden mit Consumer-Endgeräten und BYOD Erfahrungen und Empfehlungen für Zertifizierungen nach ISO 27001 auf der Basis von IT-Grundschutz Jonas Paulzen Bundesamt für Sicherheit

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer Markus Urban.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform

Mehr

Bin ich fit für myconvento?

Bin ich fit für myconvento? Bin ich fit für myconvento? Sie planen den Einsatz unserer innovativen Kommunikationslösung myconvento und fragen sich gerade, ob Ihr Rechner die Anforderungen erfüllt? Hier erfahren Sie mehr. Inhalt Was

Mehr

Sicherheit für Mobilgeräte

Sicherheit für Mobilgeräte Sicherheit für Mobilgeräte Praktische Tipps, die Ihnen verraten, wie Sie Ihr Mobilgerät und auf ihm gespeicherte Daten sichern Luft, Wasser, Nahrung... Mobilgeräte Mobilgeräte sind längst zum integralen

Mehr

HOBLink Mobile und HOBCOM Universal Server

HOBLink Mobile und HOBCOM Universal Server Secure Business Connectivity HOBLink Mobile und HOBCOM Universal Server Sicherer Zugriff auf Unternehmens-Ressourcen mit mobilen Endgeräten Stand 10 14 Vorteile auf einen Blick Datensicherheit auch bei

Mehr

Bring Your Own Daemons - Mobility und Sicherheit

Bring Your Own Daemons - Mobility und Sicherheit Bring Your Own Daemons - Mobility und Sicherheit René Pfeiffer DeepSec GmbH https://deepsec.net/, rpfeiffer@deepsec.net 5. mobility summit austria 2014 Florido Tower Wien, Österreich. Vorstellung Studium

Mehr

Management mobiler Geräte

Management mobiler Geräte Reiner Schmidt CIO Hochschule Ansbach Themen Motivation Wo stehn wir? Situation an Hochschulen Begriffsbestimmung Mobile Device Strategie Generell Strukturierung / Fokusierung HS Ansbach Fazit Es ist besser,

Mehr

Tess Relay-Dienste mobil nutzen

Tess Relay-Dienste mobil nutzen Tess Relay-Dienste mobil nutzen Die Tess Relay-Dienste sind auch mobil nutzbar. Hierfür müssen Sie eine Internetverbindung aufbauen. Es gibt zwei Möglichkeiten der mobilen Internetverbindung: Über eine

Mehr

Basiswissen. Verschlüsselung und Bildschirmsperre

Basiswissen. Verschlüsselung und Bildschirmsperre Basiswissen Verschlüsselung und Bildschirmsperre Der Speicher des Smartphones/Tablets ist vor unbefugtem Zugriff zu schützen. Dies kann durch Verschlüsselung oder äquivalente Verfahren realisiert werden.

Mehr

Sicher unterwegs mit Smartphone, Tablet & Co Basisschutz leicht gemacht. Tipps zum Umgang mit mobilen Geräten

Sicher unterwegs mit Smartphone, Tablet & Co Basisschutz leicht gemacht. Tipps zum Umgang mit mobilen Geräten Sicher unterwegs mit Smartphone, Tablet & Co Basisschutz leicht gemacht Tipps zum Umgang mit mobilen Geräten SICHER UNTERWEGS MIT SMARTPHONE, TABLET & CO VORWORT Sicherheit für Smartphone & Co Smartphones

Mehr

Mobile Device Management. Entscheidungen und Umsetzung Ein Praxisbericht

Mobile Device Management. Entscheidungen und Umsetzung Ein Praxisbericht Mobile Device Management Entscheidungen und Umsetzung Ein Praxisbericht 31. AKN-Forum am 09.04.2014 Zur Person Stefan Weinberger Stadt Nürnberg Amt für Organisation, Informationsverarbeitung und Zentrale

Mehr

BYOD im Unternehmen Unterwegs zur sicheren Integration

BYOD im Unternehmen Unterwegs zur sicheren Integration BYOD im Unternehmen Unterwegs zur sicheren Integration 15. ISSS Berner Tagung für Informationssicherheit «Bring your own device: Chancen und Risiken» 27. November 2012, Allegro Grand Casino Kursaal Bern

Mehr

VORSTELLUNG EBF. Philosophie Optimierte Geschäftsprozesse durch mobile Lösungen Mehr Effizienz durch maßgeschneiderte Softwareprodukte

VORSTELLUNG EBF. Philosophie Optimierte Geschäftsprozesse durch mobile Lösungen Mehr Effizienz durch maßgeschneiderte Softwareprodukte VORSTELLUNG EBF Unternehmen EBF GmbH, 1994 gegründet, inhabergeführt und privat finanziert Standorte in Köln und Münster 40 Mitarbeiter, Wachstumskurs Mehr als 1.550 aktive Kunden Mobile Infrastruktur

Mehr

Top-Themen. Workshop: Drucken mit iphone und ipad... 2. Seite 1 von 15

Top-Themen. Workshop: Drucken mit iphone und ipad... 2. Seite 1 von 15 Top-Themen Workshop: Drucken mit iphone und ipad... 2 Seite 1 von 15 AirPrint in der Praxis Workshop: Drucken mit iphone und ipad von Thomas Joos, Malte Jeschke Seite 2 von 15 Inhalt Drucken mit iphone

Mehr

Smart Home. Quickstart User Guide

Smart Home. Quickstart User Guide Smart Home Quickstart User Guide Um Ihr ubisys Smart Home von Ihrem mobilen Endgerät steuern zu können, müssen Sie noch ein paar kleine Einstellungen vornehmen. Hinweis: Die Abbildungen in dieser Anleitung

Mehr

Effizientes Sicherheits-Management von Endbenutzergeräten

Effizientes Sicherheits-Management von Endbenutzergeräten Effizientes Sicherheits-Management von Endbenutzergeräten Kammerstetter Bernhard Client Technical Professional IBM Tivoli http://www-01.ibm.com/software/tivoli/solutions/endpoint/ Bernhard_Kammerstetter@at.ibm.com

Mehr

M-Government auf mobilen Endgeräten

M-Government auf mobilen Endgeräten M-Government auf mobilen Endgeräten E-Government Konferenz 2012 19./20. Juni 2012 Graz Ing. in Brigitte Lutz Office of the CIO Magistratsdirektion der Stadt Wien Geschäftsbereich Organisation und Sicherheit

Mehr

IT Best Practice Rules

IT Best Practice Rules Informatikdienste Direktion Reto Gutmann IT Best Practice Rules Versionskontrolle Version Historie / Status Datum Autor/in URL 1.0 Initial Version 27.08.2013 Autorengemeinschaft ID - nur für internen Gebrauch

Mehr

> Empfehlungen zum dienstlichen Umgang mit Mobilgeräten

> Empfehlungen zum dienstlichen Umgang mit Mobilgeräten > Empfehlungen zum dienstlichen Umgang mit Mobilgeräten Laptop, Smartphone, Tablet & Co. IV-Sicherheitsteam November 2014 Einleitung 1 > Inhalt 1 Einleitung... 2 2 Geltungsbereich... 3 2.1 Dienstliche

Mehr

Sichere Kommunikation Angriffe auf Smartphones & Laptops. Volker Schnapp Fink Secure Communication GmbH

Sichere Kommunikation Angriffe auf Smartphones & Laptops. Volker Schnapp Fink Secure Communication GmbH Sichere Kommunikation Angriffe auf Smartphones & Laptops Volker Schnapp Fink Secure Communication GmbH Agenda Entwicklungen in der Kommunikation Trends Gefahren und Angriffe Gegenmaßnahmen Internetuser

Mehr

Dominik Helleberg inovex GmbH. Android-Enterprise- Integration

Dominik Helleberg inovex GmbH. Android-Enterprise- Integration Dominik Helleberg inovex GmbH Android-Enterprise- Integration Dominik Helleberg Mobile Development Android HTML5 http://dominik-helleberg.de/+ http://twitter.com/_cirrus_ Agenda Intro Enterprise Apps /

Mehr

Tablets im Business: Gadget oder sicheres Werkzeug?

Tablets im Business: Gadget oder sicheres Werkzeug? Tablets im Business: Gadget oder sicheres Werkzeug? Daten- und Policy-Management Renato Zanetti CSI Consulting AG, Partner 12.09.2012 Agenda Einleitung, Trends Einsatzkonzepte Anforderungen Lösungsvorschläge

Mehr

BYOD: Lösungen für Smartphones im Unternehmenseinsatz

BYOD: Lösungen für Smartphones im Unternehmenseinsatz BYOD: Lösungen für Smartphones im Unternehmenseinsatz IT-Trends 2013, Bochum 24.04.2013 Ulrich Gärtner, Leiter Vertrieb Pallas GmbH Zünslerweg 13 44269 Dortmund Hermülheimer Straße 8a 50321 Brühl information(at)pallas.de

Mehr

04.06.2013. Mobile Business. SmartPhones&Tablets: Sicherer Datenzugriff von unterwegs?

04.06.2013. Mobile Business. SmartPhones&Tablets: Sicherer Datenzugriff von unterwegs? 04.06.2013 Mobile Business SmartPhones&Tablets: Sicherer Datenzugriff von unterwegs? Kurze Vorstellung Mobile Geräte: Herausforderungen Mobile Geräte: Sicherheit Realisierungsbeispiel Fragen & Antworten

Mehr

Begrüßung & zur Sicherheitslage

Begrüßung & zur Sicherheitslage Begrüßung & zur Sicherheitslage Hergen Harnisch harnisch@rrzn.uni hannover.de Hergen Harnisch, Begrüßung & zur Sicherheitslage, 20. November 2012 Seite 1/25 Programm Montag 19.11.12 09:15 10:00 Sicherheitslage

Mehr

Secure Mobility Sicher mobiler Zugriff auf Business Anwendungen mit Smartphones und Tablets

Secure Mobility Sicher mobiler Zugriff auf Business Anwendungen mit Smartphones und Tablets Secure Mobility Sicher mobiler Zugriff auf Business Anwendungen mit Smartphones und Tablets Dr. Ralf Stodt Senior Consultant Business Development, CISSP Endpoint Security & IAM www.integralis.com Absicherung

Mehr

Herzlich willkommen. Die Zukunft von Client und Mobile Device Management. Tobias Frank, baramundi software AG

Herzlich willkommen. Die Zukunft von Client und Mobile Device Management. Tobias Frank, baramundi software AG Herzlich willkommen Tobias Frank, baramundi software AG Die Zukunft von Client und Mobile Device Management Die Evolution des Clients Betriebssystem-Historie Langjährige Partnerschaft und Erfahrung Alle

Mehr

HOB Kurzdarstellung S. 1

HOB Kurzdarstellung S. 1 HOB Kurzdarstellung HOB GmbH & Co. KG als IT-Unternehmen seit 1983 am Markt womöglich der Erfinder des modernen NC s HOBLink seit 1993 auf dem Markt HOB RD VPN (Remote Desktop Virtual Private Network)

Mehr

Cloud Services für den Mittelstand

Cloud Services für den Mittelstand Cloud Services für den Mittelstand Unsere Interpretation des Begriffes Cloud Was verstehen Sie unter Cloud? Zugriff auf E-Mails und Dateien im Netz? Das ist uns zu wenig! Wie wäre es, Ihre komplette und

Mehr

1 Allgemeine Erläuterungen zum WLAN... 2 1.1 Was kann über den WLAN-Zugang genutzt werden?... 2 1.2 Was ist für die Nutzung erforderlich?...

1 Allgemeine Erläuterungen zum WLAN... 2 1.1 Was kann über den WLAN-Zugang genutzt werden?... 2 1.2 Was ist für die Nutzung erforderlich?... WLAN-Zugang // DHBW Mosbach / Rechenzentrum Hinweis: Die Dokumentation des WLAN-Zugangs wird kontinuierlich erweitert und verbessert. Deshalb sollten Sie bei Problemen mit dem WLAN einen Blick in die aktuellste

Mehr

Willkommen bei DATEV. it-sa 2013: Forum Rot. PRISM - Gerade deswegen ist Datenschutz noch wichtiger!

Willkommen bei DATEV. it-sa 2013: Forum Rot. PRISM - Gerade deswegen ist Datenschutz noch wichtiger! Willkommen bei DATEV it-sa 2013: Forum Rot PRISM - Gerade deswegen ist Datenschutz noch wichtiger! Wer ist DATEV? Softwarehaus und IT-Dienstleister mit über 40 Jahren Erfahrung mit Software, Services und

Mehr

MISSION: WELTWEIT MOBIL EINSATZBEREIT

MISSION: WELTWEIT MOBIL EINSATZBEREIT MISSION: WELTWEIT MOBIL EINSATZBEREIT Unsere Welt ist mobil und ständig im Wandel. Immer schneller wachsende Märkte erfordern immer schnellere Reaktionen. Unternehmenseigene Informationen werden vielfältiger

Mehr

Aktuelle Probleme der IT Sicherheit

Aktuelle Probleme der IT Sicherheit Aktuelle Probleme der IT Sicherheit DKE Tagung, 6. Mai 2015 Prof. Dr. Stefan Katzenbeisser Security Engineering Group & CASED Technische Universität Darmstadt skatzenbeisser@acm.org http://www.seceng.de

Mehr

Android, ios und Windows Phone dominieren zurzeit den Markt für mobile Firmware, wesentlich kleiner ist der Marktanteil von Blackberry OS10.

Android, ios und Windows Phone dominieren zurzeit den Markt für mobile Firmware, wesentlich kleiner ist der Marktanteil von Blackberry OS10. Zahlen und Fakten. Firmware Mit Firmware wird bei mobilen Endgeräten der Anteil des Betriebssystems bezeichnet, der auf die Hardware in dem Gerät angepasst ist und mit dem Gerät durch Laden in einen Flash-Speicher

Mehr

U.motion. U.motion Control. Technisches Handbuch. Control-App für ios-geräte. 04/2014 Version 1.0.1. www.merten.com

U.motion. U.motion Control. Technisches Handbuch. Control-App für ios-geräte. 04/2014 Version 1.0.1. www.merten.com U.motion U.motion Control Control-App für ios-geräte 04/2014 Version 1.0.1 www.merten.com ALLGEMEINE INFORMATIONEN Schneider Electric GmbH c/o Merten Gothaer Straße 29, 40880 Ratingen www.merten.de www.merten-austria.at

Mehr

Frankfurt (Main) I 06.11.2012. Mobile Security und Cloud Storage ungeschützt ein Risiko für Ihr Unternehmen? Referent: Jan Bakatselos (SOPHOS)

Frankfurt (Main) I 06.11.2012. Mobile Security und Cloud Storage ungeschützt ein Risiko für Ihr Unternehmen? Referent: Jan Bakatselos (SOPHOS) Frankfurt (Main) I 06.11.2012 Mobile Security und Cloud Storage ungeschützt ein Risiko für Ihr Unternehmen? Referent: Jan Bakatselos (SOPHOS) CloudMACHER 2012 www.cloudmacher.de Wer ist Sophos? Größter

Mehr

ENTERPRISE MOBILITY. Eine neutrale Marktbetrachtung. Danijel Stanic, Consultant, Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG

ENTERPRISE MOBILITY. Eine neutrale Marktbetrachtung. Danijel Stanic, Consultant, Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen Eine neutrale Marktbetrachtung ENTERPRISE MOBILITY Danijel Stanic, Consultant, Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG VORSTELLUNG Danijel Stanic Consultant & System

Mehr

A9: Mobile Security - So werden Sie angegriffen! Renato Ettisberger renato.ettisberger@switch.ch

A9: Mobile Security - So werden Sie angegriffen! Renato Ettisberger renato.ettisberger@switch.ch A9: Mobile Security - So werden Sie angegriffen! Renato Ettisberger renato.ettisberger@switch.ch Zürich, 11. Oktober 2011 Security (SWITCH-CERT) Derzeit 7 Mitarbeiter, bald 10 Unser Team erbringt Security-Dienstleistungen

Mehr

Mobile Security. Live-Hacking. Thomas Haase Laurenz Hommel

Mobile Security. Live-Hacking. Thomas Haase Laurenz Hommel Mobile Security Live-Hacking Thomas Haase Laurenz Hommel EINFÜHRUNG Verbreitung #1 Smartphone-Benutzer: [1] Weltweit: 1,76 Mrd. Deutschland: 40,4 Mio. Große Nutzerbasis und Potentiale zur Ausnutzung von

Mehr

DIE 8 GRÖSSTEN MOBILEN SICHERHEITS- RISIKEN

DIE 8 GRÖSSTEN MOBILEN SICHERHEITS- RISIKEN 1 DIE 8 GRÖSSTEN MOBILEN SICHERHEITS- RISIKEN So schützen Sie Ihr Unternehmen Whitepaper 2 Die 8 größten mobilen Sicherheitsrisiken: So schützen Sie Ihr Unternehmen Erfahrungsgemäß finden sich sensible

Mehr