Leuchtturm Mobilität RES-RTFIR Ingo Herrmann, Robert Bosch GmbH Stuttgart,

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Leuchtturm Mobilität RES-RTFIR Ingo Herrmann, Robert Bosch GmbH Stuttgart, 22.04.2013"

Transkript

1 Leuchtturm Mobilität RES-RTFIR Ingo Herrmann, Robert Bosch GmbH Stuttgart,

2 Projektübersicht RES-RTFIR: "Dünne ungekühlte (RT) FIR Bildsensoren mit nanoskaligen Absorberschichten" Industrie-Partner: Binder Elektronik GmbH, Robert Bosch GmbH, Trumpf GmbH und Co KG Instituts-Partner: Fraunhofer IWM Freiburg, IMS-Chips Stuttgart Laufzeit: 10/ /2014

3 Projektziele Weiterentwicklung massenfertigungserprobter Siliziummikromechanikprozesse zu einer kostengünstigen Plattformtechnologie für niedrig- bis hochauflösende Sensorarrays zur Detektion von Wärmestrahlung Entwicklung eines hochfunktionalen rauscharmen Auswerte-IC Entwicklung eines kostengünstigen Herstellungsprozesses für Linsen für den Wellenlängenbereich der thermischen Strahlung Aufbau eines Demonstrators mit 320 x 240 Bildpunkten Applikationsuntersuchung in den Bereichen Kraftfahrzeug-Nachtsicht Industrieanlagentechnik (Überwachung von Laser-Maschinen) Ambient Assisted Living (Sturzdetektion bei Nacht)

4 Was bringt's? RTFIR-Plattformtechnologie für kostengünstige FIR- Bildsensoren und Optiken ermöglicht die Erschließung von Märkten in vielen unterschiedlichen Anwendungsgebieten, die bislang aus Kostengründen nicht wirtschaftlich sinnvoll erreichbar waren Die von BOSCH und IMS entwickelten Bildsensoren sowie der von FhG IWM entwickelte Heißformgebungsprozess für Linsen können in Zukunft auch und gerade den kleinen und mittleren Unternehmen der Clusterregion neue Chance für Innovative Produkte eröffnen

5 FPGA-Board Rev 1.1 LEDs, Schalter, Taster USB 2.0 Signalkond. 6-lagen HDI mit Bild-, Buried-Vias, 85 x 55mm, Line/Spaces > 100 µm 2x 60 polige Abschlüsse zum Sensor-Board auf BOT Herausforderungen: FPGA und DDR2-RAM: differential Pairs und SI- Aspekte USB2.0 Schnittstelle mit SI-Aspekten Schaltreglerdesign mit SI- und Leistungsaspekten Gestaltung der Power-, Masseplanes und Supplypfade FPGA Power- Supply Con. Level 0 DDR-RAM JTAG FLASH Demonstrator FPGA-Board V1.1 Oberseite Darstellung der Funktionsbereiche

6 SensorBoard Trumpf Rev lagen Multilayer, 85 x 55 mm, Line/Spaces > 150 µm 2x 60 polige Abschlüsse zum FPGA-Board Spannungsversorgung, Sockel für Sensorchip auf TOP Signalkonditionierung und ADCs auf BOT Demonstrator Unterseite 3D Entwurf Oberseite

7 SensorBoard SMO120 Rev1.0 4-lagen Multilayer, 85 x 55mm, Line/Spaces > 150 µm 2x 60 polige Abschlüsse zum FPGA-Board Signalkonditionierung, ADCs, Sockel für Sensorchip und Test-/Debuganschlüsse auf TOP Spannungsversorgung, digitale I/O-Isolation auf BOT 3D Entwurf mit virtuellem Sensorchip Herausforderungenen: Gestaltung der Powerund GND-Planes Placement und Routing der digital isolierten I/O-Signale PCB-Oberseite PCB-Unterseite

8 LensHolder IWM Rev 1.0 Herausforderung Trägerboard: Konstruktion und Umsetzung umlaufende konische Kavität im PCB 3D Entwurf Trägerboard Oberseite mit Linsenhalterung (blau) Konstruktionszeichnung Linsenhalterung

9 weiteres Vorgehen Geplante Tätigkeiten für 2013: Redesign SensorBoard Trumpf zu Rev. V1.1 (verbesserte Spannungsversorgung und digital isolierte IO-Signale) Redesign FPGA-Board zu Rev. V1.2 (Modifikation Spannungsversorgung und Detailverbesserungen) Design Sensorträger für Sensor-Board SMO120 Design Optikträgerboard mit verstellbarem Fokus Muster-/Serienfertigung Projekt-Demonstratoren Zuverlässigkeitstests an den Projekt-Demonstratoren Anwendungsszenario AAL mit Unterauftragnehmer FhG IESE

10 Stand Arbeitspakete Bosch Erster MEMS-Run erfolgreich fertiggestellt (mit IMS Chips), Prozess verifiziert, und Verbesserungspotential identifiziert Pixel charakterisiert, thermische und elektrische Funktionalität verifiziert Thermo-elektrisches Systemmodell aufgebaut und verifiziert Modularer Demonstrator für Chips aus Verifikation Wandlerkonzept (100 x 50 Pixel) aufgebaut

11 Ausblick Arbeitspakete Bosch Re-Design Pixelstrukturen (Anpassung an ASIC, Optimierung thermische und elektrische Performance) Herstellung finaler MEMS-Run (320 x 240 Pixel) Fertigstellung Chipstapel ASIC+MEMS Aufbau modularer Demonstrator für finale Chips Durchführung Anwendungsuntersuchungen

12 IR-Optiken: Herstellung und Qualifizierung Herstellung von IR-Linsen Präzisions-Blankpressprozess Chalkogenidgläser Temperatur C Pressdauer < 2 min hohe Oberflächengüte, keine Nachbearbeitung der optischen Wirkflächen erforderlich Qualifizierung von IR-Linsen Kontur der optischen Wirkflächen 5_1455x Interferogramm einer gepressten Linse aus Chalkogenidglas. Mittendicke Zentrierung, Achsversatz Oberflächenfehler, Rauheit Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM

13 IR-Optiken: Boardlevel-AVT (mit Binder) Boardlevel-Fassung für die Halterung von gepressten IR-Linsen Montage und Justierung in festem Abstand vor dem Sensor Aufnahme der Linse auf der konkaven optischen Fläche (sphärisch) Ausrichtung und Klemmung der Linse auf der Planfläche am Rand der konvexen optischen Fläche (asphärisch) Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM

14 IR-Optiken: Qualifizierung, Einsatztest Test der optischen Auflösung und praktischen Abbildungsqualität von gepressten Linsen im Strahlengang mit einem ungekühlten Detektor (Pyroview 384x288 Pixel) Linse 5_1457 Außenaufnahme bei ca. 20 C bei Tageslicht mit Sonnenschein Linse 5_1457 Auflösungstest mit NBS-Strichgitter Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM

15 IR-Optiken: Optik-Design Anforderungen Bildfeldgröße: Sensor 8,96 x 6,72 mm Temperaturbereich: -40 bis 80 C Spektralbereich: 8 14 µm Sehfeld horizontal: ±16 Öffnung f#1,5 Linsen-Geometrie Meniskus-Linse aus IG6 Konvexfläche asphärisch R 0 =12,55mm Konkavfläche sphärisch R cc =-20,3 mm Durchmesser: 12 mm Mittendicke: 2,3 mm Brennweite: 11,5 mm IR-Linse Fenster Sensor Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM

16 Technologie: Chipfilm -Prozess a b c d e f g h Evolution der MEMS-Pixelstruktur aus dem Basis-Chipfilm-Prozess des IMS: (a) primäre Kavität, (b) diverse Pixel-Strukturen, (c) Verdrahtung der Dioden, (d) Freistellen der Pixel durch Trenche, (e) weitere Pixel-Strukturen, (f) Referenz- Pixel, (g) ReferenzPixel bei n-gitterprozess, (h) Zeilen-/Spaltenverdrahtung 16 MST-BW-Cluster RTFIR / IMS 04/2013 / FH

17 Integration des MPA in die Pixelzelle Links: Metamaterial Perfect Absorber (MPA)-Struktur in der Pixelzelle, rechts: zum Vergleich nur SiO 2 Die Absorption der MPA-Struktur ist um den Faktor 2,25 gegenüber der reinen Oxid-Oberfläche verbessert (im Wellenlängenbereich 7,5 15 µm) 17 MST-BW-Cluster RTFIR / IMS 04/2013 / FH

18 Stand ROIC-Design für RTFIR Die Aktivitäten bezüglich der Auslese-Elektronik (ROIC) haben folgenden Stand: Alle Funktionsblöcke entwickelt Alle Funktionsblöcke per Simulation ausgetestet Layout abgeschlossen Reticle-Montage und tape out in Arbeit Fertigung bei Foundry bis Ende 2. Quartal 2013 vorgesehen 18 MST-BW-Cluster RTFIR / IMS 04/2013 / FH

19 Ausblick bis zum Projektende Nach Fertigstellung der beiden Basis-Wafer (MEMS in Eigenfertigung, ROIC in Fremdfertigung) und erfolgreichem Aufbau der Chips (IMS-Variante) erfolgt eine messtechnische Evaluierung des Gesamtaufbaus (Demonstrator). Alle relevanten elektrischen und optischen Parameter, sowie alle messtechnischen Leistungsdaten des Chipverbunds (Eignung als Thermokamera-Sensor) werden in einer eigens für das RTFIR-Projekt beschafften IR-Mess-Umgebung erfasst und in einem Datenblatt niedergelegt. Der Zeitraum bis zum Projektende schließt auch ein eventuell notwendiges rework von Maskensätzen aus der MEMS-Fertigung für den Projektpartner Bosch ein. Durch die im Jahr 2012 aufgetretenen Verzögerungen durch Maschinenausfälle im Technologiebereich wurde ein Antrag auf Projekt-Verlängerung bis zum Juni 2014 notwendig, der noch nicht genehmigt ist. 19 MST-BW-Cluster RTFIR / IMS 04/2013 / FH

20 Leitapplikation: On-line Charakterisierung des Laserstrahls Onlineüberwachung des Werkzeugs Laser bzgl. Leistungsverteilung (Modenverteilung) Strahllage ( Pointing ) Fokuslage Integration in Strahlengang der Maschine Strahlteiler Laserstrahl Fokussierlinse RTFIR- Sensor Düse Blech TRUMPF TRUMPF TW565re

21 Ergebnisse Demonstrator ist realisiert Strahlauskopplung über ZnSe-Strahlteiler Gefaltete Abbildung über OAP* Mechanischer Shutter zur Belichtungssteuerung Wesentliche Risiken sind überprüft Industrietaugliche Strahlauskopplung Abberationsarme Abbildung Abberationsarme Abschwächung Erste Messergebnisse (PoC-Sensor) Leistungsverteilung ist abbildbar Dynamik und Auflösung gering im Vergleich zu Referenzmessung PoC-Sensor Referenzaufnahme Demonstrator CO 2 -Laserstrahldiagnostik * Offaxis Parabolic Mirror TRUMPF TRUMPF TW565re

22 Stand/Ausblick Arbeitspakete TRUMPF Konzept optisches System / Strahlungsauskopplung ist erstellt Auslegung und Konstruktion des optischen Systems ist abgeschlossen Herstellung und Integration des optischen Systems in eine Testmaschine ist abgeschlossen Tests der Optik laufen Nach Bereitstellung des RTFIR-Demonstrators: Inbetriebnahme des RTFIR-Demonstrators Erstellung der Software Erprobung und Verifikation der Anwendungstauglichkeit TRUMPF TRUMPF TW565re

23 Kontaktdaten Ingo Herrmann Projektkoordinator Robert Bosch GmbH Robert-Bosch-Platz Gerlingen Fon: +49 (711) Fax: +49 (711) Web:

PRONTO KonKaMis. Ausführung von Sensordesign und MID

PRONTO KonKaMis. Ausführung von Sensordesign und MID PRONTO KonKaMis Ausführung von Sensordesign und MID Steffen Beyer Stuttgart, 23.4.2013 Inhalt Ziele Projektstand Ausblick Ziele Konfigurierbare Kamera für Mikrosysteme Anwender Beleuchtung Optik MID-Gehäuse

Mehr

Wellenfrontmesstechnik mit hoher Auflösung und Winkeldynamik

Wellenfrontmesstechnik mit hoher Auflösung und Winkeldynamik Wellenfrontmesstechnik mit hoher Auflösung und Winkeldynamik 50 Jahre F.O.M. Konferenz 7. 8. November 2013, Berlin Dipl.-Phys. Niels König Prof. Dr.-Ing. Robert Schmitt Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie

Mehr

Statusseminar MNI/MAG 18./19.06.12 Projekt MANOS

Statusseminar MNI/MAG 18./19.06.12 Projekt MANOS Statusseminar MNI/MAG 18./19.06.12 Projekt MANOS MODULARER AUFBAU VON SYSTEMEN MIT NANOMODIFIZIERTEN OBERFLÄCHEN FÜR AUTOMOBIL- UND INDUSTRIE-SENSORIK Jürgen Wolf Würth Elektronik GmbH & Co. KG Statusseminar

Mehr

Durchführung einer Messung Wie wird`s gemacht? Dr. Harald Schwede

Durchführung einer Messung Wie wird`s gemacht? Dr. Harald Schwede Durchführung einer Messung Wie wird`s gemacht? Dr. Harald Schwede Übersicht 1. Einleitung 2. Von der Problemanalyse zum Handeln 3. Auswahl geeigneter Messsysteme 4. Was ist bei der Messung zu beachten?

Mehr

Projekt InMisChung Intelligente Mikrosensoren zur breitbandigen Charakterisierung von Flüssigkeiten

Projekt InMisChung Intelligente Mikrosensoren zur breitbandigen Charakterisierung von Flüssigkeiten LEHRSTUHL FÜR MESSTECHNIK Prof. Dr. rer. nat. A. Schütze Projekt InMisChung Intelligente Mikrosensoren zur breitbandigen Charakterisierung von Flüssigkeiten Berlin, 18./19. Juni 2012 Andreas Schütze Lehrstuhl

Mehr

MODULARE PROZESSTECHNOLOGIE FÜR MITTLERE SERIEN MIT ANWENDERKONFIGURATION

MODULARE PROZESSTECHNOLOGIE FÜR MITTLERE SERIEN MIT ANWENDERKONFIGURATION MODULARE PROZESSTECHNOLOGIE FÜR MITTLERE SERIEN MIT ANWENDERKONFIGURATION www.catena-machine.com INNOVATION IM WERKZEUGMASCHINENBAU Excellence in simplicity: CATENA bietet eine absolut neuartige Lösung

Mehr

2. Linsen und Linsensysteme

2. Linsen und Linsensysteme 2. Linsen und Linsensysteme 2.1. Sphärische Einzellinsen 2.1.1. Konvexlinsen Konvexlinsen sind Sammellinsen mit einer positiven Brennweite. Ein paralleles Lichtbündel konvergiert nach dem Durchgang durch

Mehr

Integrationstechnologien für autonome Sensorsysteme: Druck-und Einbetttechnologien für das Internet der Dinge und Dienste Laura Liedtke Freiburg,

Integrationstechnologien für autonome Sensorsysteme: Druck-und Einbetttechnologien für das Internet der Dinge und Dienste Laura Liedtke Freiburg, Integrationstechnologien für autonome Sensorsysteme: Druck-und Einbetttechnologien für das Internet der Dinge und Dienste Laura Liedtke Freiburg, 06.05.2014 Motivation Internet of Things and Services (IoTS)

Mehr

Elektro-Ausbildungszentrum Aalen e.v. Erfolgreich in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Elektro-Ausbildungszentrum Aalen e.v. Erfolgreich in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft Vorstellung EAZ Projekt SensorLab Ausblick Abschluß seit über 30 Jahren Ihr Partner in der beruflichen Aus- und Weiterbildung 1 Technologiezentrum mit den Schwerpunkten: Automatisierungstechnik/Mechatronik

Mehr

MOEMS-basiertes optisches Fokussiersystem

MOEMS-basiertes optisches Fokussiersystem MOEMS-basiertes optisches Fokussiersystem Ulrich Mescheder Hochschule Furtwangen Institut für Angewandte Forschung (IAF) Fakultät Computer&Electrical Engineering 1 Ulrich Mescheder Clusterkonferenz MicroTEC

Mehr

HSI Kamera VIS. » High Performance Hyper Spectral Imaging. » Datenblatt. Kontinuierliche Echtzeit VIS Hyper-Spektral Kamera

HSI Kamera VIS. » High Performance Hyper Spectral Imaging. » Datenblatt. Kontinuierliche Echtzeit VIS Hyper-Spektral Kamera HSI Kamera VIS» High Performance Hyper Spectral Imaging» Datenblatt Das HSI VIS Kamera-System ist ein integriertes Laborgerät für die präzise Farbanalyse. Das System setzt die Chemical Color Imaging Technologie

Mehr

Standard Optics Information

Standard Optics Information INFRASIL 301, 302 1. ALLGEMEINE PRODUKTBESCHREIBUNG INFRASIL 301 und 302 sind aus natürlichem, kristallinem Rohstoff elektrisch erschmolzene Quarzgläser. Sie vereinen exzellente physikalische Eigenschaften

Mehr

Produkt und Prozeßentwicklung. Effizenz im Entwicklungsprozess steigern durch den Einsatz moderner CAx-Technologien im Mittelstand

Produkt und Prozeßentwicklung. Effizenz im Entwicklungsprozess steigern durch den Einsatz moderner CAx-Technologien im Mittelstand Produkt und Prozeßentwicklung Effizenz im Entwicklungsprozess steigern durch den Einsatz moderner CAx-Technologien im Mittelstand Krause-Biagosch GmbH Holger Nußbeck page 1 Produkt und Prozeßentwicklung

Mehr

Ihr Durchblick bei Flex / Starrflex / FR4 Semiflex

Ihr Durchblick bei Flex / Starrflex / FR4 Semiflex Ihr Durchblick bei Flex / Starrflex / FR4 Semiflex Starrflex Leiterplatten - Design Guide Part II Wie wichtig ist die Mechanik bei Starrflex-Leiterplatten? Mechanische Konstruktion Layout und Routing Unterlagen

Mehr

Demonstrationszentrum Virtuelle Produkt- und Produktionsentstehung (DZ-ViPro) IT-Unterstützung für KMU

Demonstrationszentrum Virtuelle Produkt- und Produktionsentstehung (DZ-ViPro) IT-Unterstützung für KMU Demonstrationszentrum Virtuelle Produkt- und Produktionsentstehung (DZ-ViPro) Dirk Langenberg Fraunhofer-Institut für - Virtuelle Produktentstehung - Abt. Informationsmanagement Pascalstr. 8-9, 10587 Berlin

Mehr

Coole Konzepte Wärmemanagement und Kühlung in der Leiterplatte

Coole Konzepte Wärmemanagement und Kühlung in der Leiterplatte GLOBALISIERUNG NEW WORK MOBILITÄT INDIVIDUALISIERUNG URBANISIERUNG NEO-ÖKOLOGIE Coole Konzepte Wärmemanagement und Kühlung in der Leiterplatte SILVER SOCIETY KONNEKTIVITÄT NEUES LERNEN Ferdinand Lutschounig

Mehr

Vortrag Introduction to displays Do, 31.01.2008, 14:00 Uhr, LTI Hörsaal

Vortrag Introduction to displays Do, 31.01.2008, 14:00 Uhr, LTI Hörsaal Ankündigung BARCO Vortrag 13.2 Vortrag Introduction to displays Do, 31.01.2008, 14:00 Uhr, LTI Hörsaal Optische Systeme Martina Gerken 28.01.2008 Universität Karlsruhe (TH) Inhalte der Vorlesung 13.3 Glaslinsenherstellung:

Mehr

Herausforderung Hochauflösende Inspektion. 13./14.11.2013 Thomas Schäffler

Herausforderung Hochauflösende Inspektion. 13./14.11.2013 Thomas Schäffler Herausforderung Hochauflösende Inspektion 13./14.11.2013 Thomas Schäffler Agenda Herausforderung der hochauflösenden Inspektion: Große Sensoren, kleine Pixel und große Abbildungsmaßstäbe Über Qioptiq Einige

Mehr

Für unseren Kunden in Graz suchen wir eine/n Entwicklungsingenieur/in Mechanik Messgeräte!

Für unseren Kunden in Graz suchen wir eine/n Entwicklungsingenieur/in Mechanik Messgeräte! Für unseren Kunden in Graz suchen wir eine/n Entwicklungsingenieur/in Mechanik Messgeräte! - Abgeschlossene TU oder FH Maschinenbau - Fundiertes Wissen in den Bereichen Pneumatik, Hydraulik, Druckgeräte

Mehr

Die ATLAS Pixel Story

Die ATLAS Pixel Story Die ATLAS Pixel Story Oswin Ehrmann Fraunhofer Institut Zuverlässigkeit und Mikrointegration (IZM) Berlin ATLAS Detektor im LHC am CERN PIXEL Detektor, Länge 1.3 m Ziel: Höchste Auflösung ATLAS Detektor

Mehr

Vorwort und Danksagung... 15. Einführung... 16

Vorwort und Danksagung... 15. Einführung... 16 5 1 2 Vorwort und Danksagung... 15 Einführung... 16 2.1 Einleitung... 16 2.2 Motivation und übergeordnete Aufgabenstellung des Projekts... 16 2.3 Voraussetzungen, unter denen das Vorhaben durchgeführt

Mehr

5. Tagung Feinwerktechnische Konstruktion Flexible vollautomatische Montage mechatronischer MID-Baugruppen

5. Tagung Feinwerktechnische Konstruktion Flexible vollautomatische Montage mechatronischer MID-Baugruppen 5. Tagung Feinwerktechnische Konstruktion Flexible vollautomatische Montage mechatronischer MID-Baugruppen Dr.-Ing. Hartmut Freitag, XENON Automatisierungstechnik GmbH Agenda Neue Fertigungs- und Montagetechnologien

Mehr

Instrumente, Roboter und Sensoren für medizintechnische Anwendungen

Instrumente, Roboter und Sensoren für medizintechnische Anwendungen operated by Instrumente, Roboter und Sensoren für medizintechnische Anwendungen Kooperationsforum Technopol Wiener Neustadt 22.11.2012 Agenda Wer ist ACMIT / Themenbereiche Anforderungen in der Medizintechnik

Mehr

HSI Kamera VIS / VNIR

HSI Kamera VIS / VNIR HSI Kamera VIS / VNIR» High Performance Hyper Spectral Imaging» Datenblatt Das HSI VIS / VNIR Kamera-System ist ein integriertes Laborgerät für die kombinierte Farb- und chemische Analyse. Das System setzt

Mehr

Solarthermische Kraftwerke

Solarthermische Kraftwerke Solarthermische Kraftwerke Forschung und Entwicklung am Fraunhofer ISE Workshop: Solarthermische Kraftwerke im kleinen und mittleren Leistungsbereich Fraunhofer ISE Freiburg 30.01.2008 Gabriel Morin Inhalt

Mehr

EINE MODULARE TESTPLATTFORM FÜR DAS PROTOTYPING VON DRAHTLOSEN SYSTEMEN

EINE MODULARE TESTPLATTFORM FÜR DAS PROTOTYPING VON DRAHTLOSEN SYSTEMEN EINE MODULARE TESTPLATTFORM FÜR DAS PROTOTYPING VON DRAHTLOSEN SYSTEMEN Einleitung Zunehmender Einsatz von Kurzstreckenfunk in Form drahtloser Datenkommunikation im Bereich IEEE Standard 802.15.4 - Zigbee

Mehr

Kundenspezifische Lösungen Starre, flexible und starr-flexible Leiterplatten für höchste Qualitätsansprüche

Kundenspezifische Lösungen Starre, flexible und starr-flexible Leiterplatten für höchste Qualitätsansprüche printed circuitboards Kundenspezifische Lösungen Starre, flexible und starr-flexible Leiterplatten für höchste Qualitätsansprüche Kompetent. Innovativ. Massgeschneidert. «Die Qualität der Gedanken bestimmt

Mehr

Angewandte Signalverarbeitung

Angewandte Signalverarbeitung Institut für Elektrische Meßtechnik und Meßsignalv erarbeitung Angewandte Signalverarbeitung Empfohlene Vorkenntnisse SV HW SW BV NT Signalverarbeitung (LVs: Signalverarbeitung, Digitale Messsysteme) Hardware-Entwicklung

Mehr

LINOS Photonics GmbH & Co. KG. Ein Tag bei LINOS. Andreas Hädrich. Business Unit Manager. Göttingen, 23. April 2008. Slide 1

LINOS Photonics GmbH & Co. KG. Ein Tag bei LINOS. Andreas Hädrich. Business Unit Manager. Göttingen, 23. April 2008. Slide 1 LINOS Photonics GmbH & Co. KG Ein Tag bei LINOS Andreas Hädrich Business Unit Manager Göttingen, 23. April 2008 Slide 1 Agenda 10:00 Uhr: Come together 10:15 Uhr: LINOS Standort Göttingen und die Qioptiq

Mehr

Themen für Bachelorarbeiten. Prof. Dr. rer. nat. Uwe Heuert Rechnernetze und Virtuelle Instrumentierung

Themen für Bachelorarbeiten. Prof. Dr. rer. nat. Uwe Heuert Rechnernetze und Virtuelle Instrumentierung Themen für Bachelorarbeiten Prof. Dr. rer. nat. Uwe Heuert Rechnernetze und Virtuelle Instrumentierung Historie Seit 2004 (Erstbetreuer): 48 abgeschlossene Diplomverfahren 20 abgeschlossene Bachelorverfahren

Mehr

Wellenleiterkomponenten für POF/PCF-Fasern

Wellenleiterkomponenten für POF/PCF-Fasern Wellenleiterkomponenten für POF/PCF-Fasern I. Frese, Th. Klotzbücher, U. Schwab Tagung der ITG-Fachgruppe 5.4.1 Offenburg, den 26.03.03 Inhalt 1) Motivation 2) Stand der Technik 4) Integriert-optische

Mehr

Ultradünne Chips zum Einsatz in µ-systemen

Ultradünne Chips zum Einsatz in µ-systemen Ultradünne Chips zum Einsatz in µ-systemen 1. PRONTO-Workshop Donnerstag, 30.06.2011 Stuttgart Jürgen Wolf Würth Elektronik Rot am See GmbH & Co. KG Seite 1 Ultradünne Chips zum Einsatz in µ-systemen Inhalt:

Mehr

MID Intelligente AVT im 3D-Format / Best Practices. Dr. Andreas Pojtinger 2E mechatronic GmbH & Co.KG Kirchheim unter Teck

MID Intelligente AVT im 3D-Format / Best Practices. Dr. Andreas Pojtinger 2E mechatronic GmbH & Co.KG Kirchheim unter Teck MID Intelligente AVT im 3D-Format / Best Practices Dr. Andreas Pojtinger 2E mechatronic GmbH & Co.KG Kirchheim unter Teck 1 Firmenprofil Bremen Schleswig- Holstein Hamburg Mecklenburg- Vorpommern Niedersachsen

Mehr

Kavitäten und Strukturen im Mikrobereich

Kavitäten und Strukturen im Mikrobereich 3D-Lasermaterialbearbeitung Kavitäten und Strukturen im Mikrobereich Institut für Produkt- und Produktionsengineering : Lisa Gross,, Armin Stumpp, Markus Krack, Jörn Lungershausen, Stefan Fuhrer, Hansjörg

Mehr

Das Kompetenznetzwerk für Optische Technologien in Baden-Württemberg. Herzlich Willkommen bei Photonics BW

Das Kompetenznetzwerk für Optische Technologien in Baden-Württemberg. Herzlich Willkommen bei Photonics BW Das Kompetenznetzwerk für Optische Technologien in Baden-Württemberg photonicsbw Herzlich Willkommen bei Photonics BW Cluster-Workshop Photonik: Fahrplan in eine leuchtende Zukunft 16. Dezember 2009, Stuttgart

Mehr

Optische Systeme. Einbettung in das Studienmodell 10. Martina Gerken 22.10.2007. Universität Karlsruhe (TH) 1.2

Optische Systeme. Einbettung in das Studienmodell 10. Martina Gerken 22.10.2007. Universität Karlsruhe (TH) 1.2 Optische Systeme Martina Gerken 22.10.2007 Universität Karlsruhe (TH) Einbettung in das Studienmodell 10 1.2 Voraussetzungen und Zielgruppe 1.3 Festes Modellfach im Studienmodell 10: Optische Technologien

Mehr

Bestückungsmodule und Montageanlagen für die Serienproduktion von 3D MID Bauteilen. Tobias Reissmann 04. Mai 2011

Bestückungsmodule und Montageanlagen für die Serienproduktion von 3D MID Bauteilen. Tobias Reissmann 04. Mai 2011 Bestückungsmodule und Montageanlagen für die Serienproduktion von 3D MID Bauteilen Tobias Reissmann 04. Mai 2011 Agenda 1. Informationen zu XENON 2. Anforderungen von 3D MID Bauteilen an die Automatisierung

Mehr

Datenblatt Evaluation Board für RFID Modul

Datenblatt Evaluation Board für RFID Modul Produkt: Evaluation Board für RFID Modul Rev: 20121030 Datenblatt Evaluation Board für RFID Modul Artikelnummer.: EVALB1356 Beschreibung: KTS bietet ein Evaluation Board mit RFID Modul an, mit welchem

Mehr

IMS Isulated Metallic Substrate

IMS Isulated Metallic Substrate Am Euro Platz 1 A1120 Wien Tel +43 (0) 1 683 000 Fax +43 (0) 1 683 009290 Email info@ats.net www.ats.net IMS Isulated Metallic Substrate Ferdinand Lutschounig, Product Manager AT&S Technologieforum, 4.5.

Mehr

zur geometrischen Optik des Auges und optische Instrumente: Lupe - Mikroskop - Fernrohr

zur geometrischen Optik des Auges und optische Instrumente: Lupe - Mikroskop - Fernrohr zur geometrischen Optik des Auges und optische Instrumente: Lupe - Mikroskop - Fernrohr 426 Das Auge n = 1.3 adaptive Linse: Brennweite der Linse durch Muskeln veränderbar hoher dynamischer Nachweisbereich

Mehr

UNTERNEHMEN. Forschungsschwerpunkt Technologien der Mikroperipherik 1

UNTERNEHMEN. Forschungsschwerpunkt Technologien der Mikroperipherik 1 UNTERNEHMEN 1 CONday Hochfrequenz-Technologie Berlin, 13. Mai 2014 Höchste Datenraten und Frequenzen: Herausforderungen an das PCB-Design Referenten: Uwe Maaß/Christian Ranzinger 2 Herzlich Willkommen

Mehr

Gedruckte Elektronik für Identifikation und Sensorik

Gedruckte Elektronik für Identifikation und Sensorik Workshop Identifikationstechnologien & Sensorik, Erfurt, 27.03.2007 Dr. H. Kempa Gedruckte Elektronik für Identifikation und Sensorik 1 Inhalt Einleitung Aktivitäten in Chemnitz Projektbeispiele Anwendungen

Mehr

Prototyping eines universellen ISM-Band Transmitters auf Basis des NI FlexRIO MDK

Prototyping eines universellen ISM-Band Transmitters auf Basis des NI FlexRIO MDK Prototyping eines universellen ISM-Band Transmitters auf Basis des NI FlexRIO MDK Dipl.-Ing. (FH) Alexander Weidel A M S Software GmbH Dipl.-Ing. (FH) Christoph Landmann, M.Sc. National Instruments Germany

Mehr

1 EINLEITUNG 1 2 TECHNOLOGIE 23

1 EINLEITUNG 1 2 TECHNOLOGIE 23 IX INHALT 1 EINLEITUNG 1 1.1 Zielsetzung für das Buch 2 1.2 Industrielle Produktion im Wandel 4 1.3 Umgang mit neu aufkommenden Technologien 9 1.4 Begriffe der generativen Fertigungsverfahren 11 1.5 Einordnung

Mehr

Wahlfachtopf Mikroelektronik für die Studienrichtung Mechatronik (Diplomstudium, Kennzahl 716)

Wahlfachtopf Mikroelektronik für die Studienrichtung Mechatronik (Diplomstudium, Kennzahl 716) Wahlfachtopf Mikroelektronik für die Studienrichtung Mechatronik (Diplomstudium, Kennzahl 716) B. Jakoby, Institut für Mikroelektronik und Mikrosensorik Themen, Schlagworte zum Wahlfachtopf Elektronik

Mehr

Praktikum Angewandte Optik Versuch: Aufbau eines Fernrohres

Praktikum Angewandte Optik Versuch: Aufbau eines Fernrohres Praktikum Angewandte Optik Versuch: Aufbau eines Fernrohres Historisches und Grundlagen: Generell wird zwischen zwei unterschiedlichen Typen von Fernrohren unterschieden. Auf der einen Seite gibt es das

Mehr

Übungen zur Experimentalphysik 3

Übungen zur Experimentalphysik 3 Übungen zur Experimentalphysik 3 Prof. Dr. L. Oberauer Wintersemester 2010/2011 7. Übungsblatt - 6.Dezember 2010 Musterlösung Franziska Konitzer (franziska.konitzer@tum.de) Aufgabe 1 ( ) (8 Punkte) Optische

Mehr

Finden Sie mit der AllatNet Recruiting Division Ihren Traum Job.

Finden Sie mit der AllatNet Recruiting Division Ihren Traum Job. Automotive, Nachrichtentechnik und weiteren Industriezweigen, erweitern wir Ihre Karrieremöglichkeiten Hardwareentwickler analoge Schaltungen (m/w) Referenz HW 2014 AS: Einsatzort: München, Stuttgart,

Mehr

Einsatzgebiete. Modulierbarkeit. Unterstütze Laserdioden. Systemübersicht. Thermisches Management. OEM Versionen

Einsatzgebiete. Modulierbarkeit. Unterstütze Laserdioden. Systemübersicht. Thermisches Management. OEM Versionen Einsatzgebiete Die ELOVIS Diodenlaser Ansteuerungen finden vorwiegend dort Verwendung, wo hohe optische Leistung und arbiträre Modulierbarkeit benötigt werden. Sie gewährleisten den einfachen, schnellen

Mehr

Durch die virtuelle Optimierung von Werkzeugen am Computer lässt sich die reale Produktivität von Servopressen erhöhen

Durch die virtuelle Optimierung von Werkzeugen am Computer lässt sich die reale Produktivität von Servopressen erhöhen PRESSEINFORMATION Simulation erhöht Ausbringung Durch die virtuelle Optimierung von Werkzeugen am Computer lässt sich die reale Produktivität von Servopressen erhöhen Göppingen, 04.09.2012 Pressen von

Mehr

Functional Rapid Prototyping bei EC-Motoren für Automotive-Anwendungen

Functional Rapid Prototyping bei EC-Motoren für Automotive-Anwendungen Functional Rapid Prototyping bei EC-Motoren für Automotive-Anwendungen Eckart Nipp, Alfons Klönne Robert Bosch GmbH Energie- und Karosseriesysteme Voraus und Produktentwicklung Elektrische Antriebe 1 Energie

Mehr

Electronic Engineering & Manufacturing Services. MAZeT GmbH Firmenpräsentation 1

Electronic Engineering & Manufacturing Services. MAZeT GmbH Firmenpräsentation 1 Electronic Engineering & Manufacturing Services. MAZeT GmbH Firmenpräsentation 1 Electronic Engineering & Manufacturing Services. Raum für Vortragenden und Veranstaltungsort sowie Datum MAZeT GmbH Firmenpräsentation

Mehr

Electronic Engineering & Manufacturing Services. Regionalgruppentreffen am 8. Juli 2015. FED Regionalgruppe Jena. MAZeT GmbH FED Regionalgruppe Jena 2

Electronic Engineering & Manufacturing Services. Regionalgruppentreffen am 8. Juli 2015. FED Regionalgruppe Jena. MAZeT GmbH FED Regionalgruppe Jena 2 Electronic Engineering & Manufacturing Services. Regionalgruppentreffen am 8. Juli 2015 FED Regionalgruppe Jena MAZeT GmbH FED Regionalgruppe Jena 2 MAZeT GmbH Geschäftsführung Dr. Wolfgang Hecker Dr.

Mehr

Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit

Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit Eckard Eberle, CEO Industrial Automation Systems Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit siemens.com/answers Industrie 4.0 Was ist das? Der zeitliche Ablauf der industriellen Revolution

Mehr

Liquid Clock micro - Löt- und Aufbauanleitung

Liquid Clock micro - Löt- und Aufbauanleitung Liquid Clock micro - Löt- und Aufbauanleitung Arduino-kompatibler Wecker Uhrzeit wird mit Hilfe der 24 und 12 LED NeoPixel Ringe von Adafruit angezeigt 12h Alarm Funktion mit Signalgeber DCF77 Unterstützung

Mehr

Vorstellung des Projektes LoCoMS

Vorstellung des Projektes LoCoMS Vorstellung des Projektes LoCoMS Agenda: Die CAE Software und Systems GmbH Unsere Aufgabe: Wie können wir uns einen Wettbewerbsvorteil verschaffen? Die Idee und was nun? Möglichkeiten der Kooperation Projektpartner

Mehr

Synergien des Energiemanagements mit der Heimvernetzung

Synergien des Energiemanagements mit der Heimvernetzung Synergien des Energiemanagements mit der Heimvernetzung Connected Living Technologien für die intelligente Heimvernetzung Grzegorz Lehmann Competence Center Next Generation Services Vortrag beim Fachgespräch

Mehr

TRIOPTICS GmbH Optical Test Instruments. Aufgaben und Herausforderungen in einem weltweit agierenden mittelständischem Unternehmen

TRIOPTICS GmbH Optical Test Instruments. Aufgaben und Herausforderungen in einem weltweit agierenden mittelständischem Unternehmen TRIOPTICS GmbH Optical Test Instruments Aufgaben und Herausforderungen in einem weltweit agierenden mittelständischem Unternehmen Inhalt Kurze Vorstellung der Firma TRIOPTICS und ihrer Produkte Aufgaben

Mehr

Sicherheits-Module. 8/4 Eingänge PROFIsafe S20-PSDI8/4

Sicherheits-Module. 8/4 Eingänge PROFIsafe S20-PSDI8/4 8/4 Eingänge PROFIsafe 2 Bosch Rexroth AG Electric Drives and Controls 8/4 Eingänge PROFIsafe SIL 3 nach EN 61508 SILCL 3 nach EN 62061 Kategorie 4 / PL e nach EN ISO 13849-1 PROFIsafe Elektronisches Gerätetypenschild

Mehr

Objektive für Laserdioden

Objektive für Laserdioden Objektive für Laserdioden Kollimator für Laserdioden, Brennweite 9 mm, Wellenlänge 405 nm Apertur Bei der Auswahl eines Standardobjektives sollte die Numerische Apertur (N des Objektivs gemäß den Abstrahlwinkeln

Mehr

INNOVATION IN NEUER DIMENSION.

INNOVATION IN NEUER DIMENSION. INNOVATION IN NEUER DIMENSION. Hochstrom- und Wärmemanagement auf engstem Raum we complete competence WIR REAGIEREN AUF HERAUSFORDERUNG MIT LÖSUNGEN. Es ist Zeit für: in nur einer Leiterplatte auf engstem

Mehr

System Optimierung als Schlüsselfaktor für f r die Effizienzsteigerung im Antriebstrang. Innovationsforum 2010 Dipl.-Ing.

System Optimierung als Schlüsselfaktor für f r die Effizienzsteigerung im Antriebstrang. Innovationsforum 2010 Dipl.-Ing. System Optimierung als Schlüsselfaktor für f r die Effizienzsteigerung im Antriebstrang Innovationsforum 2010 Dipl.-Ing. Ulf Stenzel (FH) Überblick Inhalte 1. Was ist ein System und wo sind die Optimierungspotentiale?

Mehr

Mittelwelliges Infrarot STIR - Der Spezialist für Komposite

Mittelwelliges Infrarot STIR - Der Spezialist für Komposite Mittelwelliges Infrarot STIR - Der Spezialist für Komposite Referent: Dipl.-Ing. Ingolf Jaeger Entwicklungsingeneur bei IBT.InfraBioTech GmbH, Freiberg Inhalt (1) Über IBT.InfraBioTech GmbH (2)Zielstellungen

Mehr

Robustheit von Baugruppen und Systemen

Robustheit von Baugruppen und Systemen 12. FED-Konferenz Ulm, 16. September 2004 service for microelectronics Referent: Klaus Dittmann Praxisbeispiel: Gegenseitige Beeinflussung von Komponenten einer Baugruppe oder eines Gerätes Entwicklungsbegleitende

Mehr

Elektronik-Outsourcing-Partner mit Spezial-KnowHow

Elektronik-Outsourcing-Partner mit Spezial-KnowHow Elektronik-Outsourcing-Partner mit Spezial-KnowHow seit 1987 www.westest.de Produkte Leistungen Daten und Fakten Gründung 1987, Sitz in Kassel 22 Mitarbeiter, davon 11 Mitarbeiter in der Entwicklung Partner

Mehr

HDRC-Quotienten-PyroCam Anwendung des HDRC- Prinzips in der bildgebenden Temperaturmesstechnik

HDRC-Quotienten-PyroCam Anwendung des HDRC- Prinzips in der bildgebenden Temperaturmesstechnik HDRC-Quotienten-PyroCam Anwendung des HDRC- Prinzips in der bildgebenden Temperaturmesstechnik Thermografie mit hohem Dynamikumfang Franz X. Hutter, Daniel Brosch, Joachim N. Burghartz, Heinz-Gerd Graf,

Mehr

SONAPHONE. Die neue Geräteklasse für die vorbeugende Instandhaltung

SONAPHONE. Die neue Geräteklasse für die vorbeugende Instandhaltung SONAPHONE Die neue Geräteklasse für die vorbeugende Instandhaltung Vorteile im Überblick: Neue Applikationen für Ihre Instandhaltung durch neue Verfahren Intuitiv bedienbare Apps begleiten Sie während

Mehr

SCHNEIDER KREUZNACH Optikproduktion - High Tech trifft traditionelles Handwerk Stemmer Imaging Technologieforum Bildverarbeitung

SCHNEIDER KREUZNACH Optikproduktion - High Tech trifft traditionelles Handwerk Stemmer Imaging Technologieforum Bildverarbeitung 1 SCHNEIDER KREUZNACH Optikproduktion - High Tech trifft traditionelles Handwerk Stemmer Imaging Technologieforum Bildverarbeitung November 2013 2 Jos. Schneider Optische Werke GmbH, Copyright 2011 Inhalt

Mehr

Steuerungs-, Regelungssoftware für eine Fertigungsmaschine von Miniaturstiften

Steuerungs-, Regelungssoftware für eine Fertigungsmaschine von Miniaturstiften Steuerungs-, Regelungssoftware für eine Fertigungsmaschine von Miniaturstiften Markus Zauner M.Sc. Researcher CTR Carinthian Tech Research AG Competence Centre for Advanced Sensor Technologies Agenda (I)

Mehr

conntronic tec-center für Prozesssicherheit

conntronic tec-center für Prozesssicherheit conntronic tec-center für Prozesssicherheit tec-center Das conntronic tec-center dient folgendem Zweck. Schweißversuche für Kunden erstellen; Fokus CD, MF und Laser Prozesse einstellen, Parameter ermitteln

Mehr

Detektor Prototyp-System

Detektor Prototyp-System 36. Herbstschule für Hochenergiephysik Maria Laach, September 2004 Das DEPFET-Detektor Detektor Prototyp-System Lars Reuen Universität Bonn Universität Bonn / Universität Mannheim / MPI München (HLL) L.Andricek,

Mehr

Grundlagen der industriellen Bildverarbeitung und deren Anwendungsgebiete. Christoph Walter, MSc

Grundlagen der industriellen Bildverarbeitung und deren Anwendungsgebiete. Christoph Walter, MSc Grundlagen der industriellen Bildverarbeitung und deren Anwendungsgebiete Christoph Walter, MSc Agenda Kurzvorstellung Senmicro Einleitung Komponenten in der Bildverarbeitung Grundbegriffe Ablauf eine

Mehr

WQB 4000SOPS Die nächste Generation. Für unübertroffene Präzision & Funktionalität

WQB 4000SOPS Die nächste Generation. Für unübertroffene Präzision & Funktionalität WQB 4000SOPS Die nächste Generation Für unübertroffene Präzision & Funktionalität Maximale Präzision. Maximale Flexibilität. Maximale Benutzerfreundlichkeit. Das Reparatur- und Rework-System der nächsten

Mehr

Plug & Play für Automatisierungssysteme

Plug & Play für Automatisierungssysteme Plug & Play für Automatisierungssysteme Dr. Alois Zoitl fortiss GmbH An-Institut Technische Universität München Herausforderungen für die Produktion der Zukunft Industrie 4.0 Schneller Technologiewandel

Mehr

Kamera-Sensoren. ipf opti-check 1050. Vollintegriertes Kamerasystem Konturbasiert

Kamera-Sensoren. ipf opti-check 1050. Vollintegriertes Kamerasystem Konturbasiert ipf opti-check 1050 53 x 99,5 x 38mm Kamerasensor Arbeitsabstand min. 50mm Kurze Rüstzeiten durch bis zu 255 Prüf- programme mit bis zu 32 Prüfmerkmalen pro Kamerasensor Einfache Produktwechsel über Steuer-

Mehr

Übungen zur Optik (E3-E3p-EPIII) Blatt 8

Übungen zur Optik (E3-E3p-EPIII) Blatt 8 Übungen zur Optik (E3-E3p-EPIII) Blatt 8 Wintersemester 2016/2017 Vorlesung: Thomas Udem ausgegeben am 06.12.2016 Übung: Nils Haag (Nils.Haag@lmu.de) besprochen ab 12.12.2016 Die Aufgaben ohne Stern sind

Mehr

TopsWorks. Das Effizienztool für die gesamte Prozesskette Blech. Steigern Sie die Qualität Ihrer Produkte.

TopsWorks. Das Effizienztool für die gesamte Prozesskette Blech. Steigern Sie die Qualität Ihrer Produkte. TopsWorks. Das Effizienztool für die gesamte Prozesskette Blech. Steigern Sie die Qualität Ihrer Produkte. TopsWorks und SolidWorks. Ganzheitlicher Lösungsansatz. Die Aufgabe von TopsWorks ist es, die

Mehr

Mit CAR4KMU zum estandard auto-gration in der Automobilindustrie. M-Days, 14.05.2014 Gülten Altug (Fraunhofer IAO)

Mit CAR4KMU zum estandard auto-gration in der Automobilindustrie. M-Days, 14.05.2014 Gülten Altug (Fraunhofer IAO) Mit CAR4KMU zum estandard auto-gration in der Automobilindustrie M-Days, 14.05.2014 Gülten Altug (Fraunhofer IAO) Leitidee des Projekts Umfrage durch die Odette im Jahr 2010 zur Nutzung von standardisierten

Mehr

Fertigungssimulation und virtuelle

Fertigungssimulation und virtuelle Fertigungssimulation und virtuelle Inbetriebnahme zur Prozessoptimierung InnovationsDialog NRW, Olpe, den 1. Dezember 2011 Inhalt 1. Einleitung ins Thema 2. Projekt- und Kooperationsbeispiele i i 2.1 Beispiel

Mehr

Technologie Campus Cham

Technologie Campus Cham Technologie Campus Cham Prof. Dr.-Ing. Peter Firsching TC Cham D E G G E N D O R F U N I V E R S I T Y O F A P P L I E D S C I E N C E S Aus der Hochschule in die Region Umsetzung von F&E-Projekten durch

Mehr

Handbuch Zeiterfassungsterminal

Handbuch Zeiterfassungsterminal Stand: Juni 2007 Inhaltsverzeichnis 1.0 Einleitung 1.1 Typografie 1.2 Einleitung 2.0 Systemaufbau und Tastaturzuordnung 4.0 Zeiterfassungsterminal 5.1 Anschluss 5.2 Inbetriebnahme Zeiterfassungsterminal

Mehr

Stand: 01/2014. Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten. Mit Erscheinen dieser Version verlieren alle vorherigen Versionen ihre Gültigkeit.

Stand: 01/2014. Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten. Mit Erscheinen dieser Version verlieren alle vorherigen Versionen ihre Gültigkeit. Stand: 01/2014 Alle in diesem Katalog gesammelten Informationen wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem können Fehler in Texten oder Abbildungen nicht vollständig ausgeschlossen werden.

Mehr

Jenaer Leiterplatten GmbH. Darstellung der Technologie zur Herstellung von LP mit erhöhten Anforderungen. www.jlp.de Seite 1

Jenaer Leiterplatten GmbH. Darstellung der Technologie zur Herstellung von LP mit erhöhten Anforderungen. www.jlp.de Seite 1 Jenaer Leiterplatten GmbH Darstellung der Technologie zur Herstellung von LP mit erhöhten Anforderungen www.jlp.de Seite 1 Vorwort Die zunehmende Dichte von elektronischen Bauteilen und die damit einhergehende

Mehr

Aktuelle HiWi-Stellenangebote Stand: 08.07.2013

Aktuelle HiWi-Stellenangebote Stand: 08.07.2013 Aktuelle HiWi-Stellenangebote Stand: 08.07.2013 Dipl.-Ing. Marco Ramsbeck Zi.: 2W/369c, Tel.: 37731, EMail: marco.ramsbeck@etit.tu-chemnitz.de Technische Universität Chemnitz Weiterentwicklung einer multifunktionellen

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNOLOGIE IPT SONDERMASCHINEN- UND ANLAGEN- ENTWICKLUNG

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNOLOGIE IPT SONDERMASCHINEN- UND ANLAGEN- ENTWICKLUNG FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNOLOGIE IPT SONDERMASCHINEN- UND ANLAGEN- ENTWICKLUNG SONDERMASCHINEN- UND ANLAGEN- ENTWICKLUNG Den wachsenden Anforderungen an Produktionsqualität und -dauer steht

Mehr

Event Alert für Nicht-Crash-Situationen. carhs.communication gmbh Seite 1

Event Alert für Nicht-Crash-Situationen. carhs.communication gmbh Seite 1 Event Alert für Nicht-Crash-Situationen carhs.communication gmbh Seite 1 non-typical solutions for The most difficult problems Aus Ideen werden Lösungen Wir konzipieren, entwickeln und setzen individuelle

Mehr

Maskenfertigung für die EUV-Lithographie Aufbau und Charakterisierung

Maskenfertigung für die EUV-Lithographie Aufbau und Charakterisierung Maskenfertigung für die EUV-Lithographie Aufbau und Charakterisierung Michaela Wullinger Christian Holfeld Advanced Mask Technology Center GmbH & Co KG Dresden, Germany Gliederung Mooresches Gesetz: Immer

Mehr

Dipl.-Ing. Martin Sachs, DB Electronic Daniel Böck GmbH

Dipl.-Ing. Martin Sachs, DB Electronic Daniel Böck GmbH Dipl.-Ing. Martin Sachs, DB Electronic Daniel Böck GmbH Heatsink-Leiterplatten für Power-LED-Anwendungen Durch den immer größer werdenden Einsatzbereich der High-Power-LED s, gerade im Bereich der Beleuchtungstechnik,

Mehr

Terahertz-Mikroskopie mit supraleitenden Sensoren

Terahertz-Mikroskopie mit supraleitenden Sensoren Terahertz-Mikroskopie mit supraleitenden Sensoren C. Brendel, F. Stewing, M. Schilling Institut für elektrische Messtechnik und Grundlagen der Elektrotechnik TU Braunschweig Christian Brendel 25. Juni

Mehr

So einfach wie ein Kinderspiel

So einfach wie ein Kinderspiel Spielend einfach! So einfach wie ein Kinderspiel 2 www.we-online.de Manchmal sind es die einfachen Ideen, die ganz neue Dinge hervorbringen. Erinnern Sie sich an die Zeit, als Sie noch Kinder waren? Mit

Mehr

Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik IPM

Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik IPM Der ARCHE Farbmikrofilmbelichter Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik IPM Andreas Hofmann Digital speichern filmbasiert archivieren? 25.09.2008 1 Inhalt Fraunhofer Institut ARCHE Farbmikrofilmbelichter

Mehr

LEONI Bordnetz-Systeme

LEONI Bordnetz-Systeme LEONI Bordnetz-Systeme more visions more... visions expertise value Unter diesem Motto präsentieren LEONI und Intedis auf der IAA 2003 zukunftsweisende Konzepte für eine leistungsfähige, moderne Automobilverkabelung

Mehr

Designoptimierung von piezoelektrischen Sensoren durch FEM-Simulationen

Designoptimierung von piezoelektrischen Sensoren durch FEM-Simulationen Designoptimierung von piezoelektrischen Sensoren durch FEM-Simulationen Ernst Pletscher ernst.pletscher@kistler.com Designoptimierung von piezoelektrischen Sensoren Ernst Pletscher, Kistler Instrumente

Mehr

Modulare Systemlösungen Qualitätssicherung für die Untersuchungen von Beschichtungen

Modulare Systemlösungen Qualitätssicherung für die Untersuchungen von Beschichtungen Modulare Systemlösungen Qualitätssicherung für die Untersuchungen von Beschichtungen Präparation Mikroskopie und digitale Bildvermessung dünner Schichten: Lacke auf Metall- oder Kunststoffträger Metall-Kunststoffverbunde

Mehr

Bildverarbeitung - Inhalt

Bildverarbeitung - Inhalt Bildverarbeitung Bildverarbeitung - Inhalt 1. Anfänge der industriellen Bildverarbeitung 2. Von der Kamera zum Vision Sensor 3. Hardware Konzepte in der BV 4. Beleuchtungssysteme 5. Auswerteverfahren (Software)

Mehr

Grundlagen der Leiterplatten- Baugruppen- Entwicklung und Fertigung

Grundlagen der Leiterplatten- Baugruppen- Entwicklung und Fertigung Grundlagen der Leiterplatten- Baugruppen- Entwicklung und Fertigung Dipl.-Ing. Wolf-Dieter Schmidt 1. Übersicht 1.1. Hintergründe 1.2. Ziel dieser Vorlesung 1.3. Untergliederung des Lehrstoffes 1.4. Begriffsbestimmungen

Mehr

ELSE Automation AG. www.else-automation.com. Migration von Leitsystemen Teil 2 Urs von Büren

ELSE Automation AG. www.else-automation.com. Migration von Leitsystemen Teil 2 Urs von Büren ELSE Automation AG www.else-automation.com xpert DAY Migration von Leitsystemen Teil 2 Urs von Büren www.else-automation.com/de/urs-von-bueren Urs von Büren, 1969, 20 Jahre Erfahrung Ausbildung Elektrotechnik

Mehr

PLEXIGLAS RP. Rückprojektion in höchster Qualität

PLEXIGLAS RP. Rückprojektion in höchster Qualität PLEXIGLAS RP Rückprojektion in höchster Qualität PLEXIGLAS RP für kontrastreiche Projektion in heller Umgebung Das Produktspektrum PLEXIGLAS RP wurde speziell für die Anwendung Rückprojektion entwickelt,

Mehr

Biomolekulare optische Systeme

Biomolekulare optische Systeme FRAUNHOFER-INSTITUT f ü r an g e w an d te infor m ationste c hni k fit Biomolekulare optische Systeme BioMOS F R A U N H O F E R - I N S T I T U T fü R A N G E WA N D T E I N F O R M AT I O N S T E C

Mehr