Mac OS X Server Dateidienste Administration Für Version 10.5 Leopard

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mac OS X Server Dateidienste Administration Für Version 10.5 Leopard"

Transkript

1 Mac OS X Server Dateidienste Administration Für Version 10.5 Leopard

2 K Apple Inc Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Der Eigentümer oder autorisierte Benutzer einer gültigen Kopie der Mac OS X Server-Software darf diese Publikation zum Zweck der Unterrichtung in die Verwendung der Software reproduzieren. Diese Lizenz darf jedoch weder insgesamt noch in Auszügen für kommerzielle Zwecke vervielfältigt oder übertragen werden. Hierzu gehören beispielsweise der Verkauf von Kopien oder das Erbringen von Support-Dienstleistungen gegen Entgelt. Ansprüche gegenüber Apple Inc. in Anlehnung an die in diesem Handbuch beschriebenen Hard- oder Softwareprodukte richten sich ausschließlich nach den Bestimmungen der Garantiekarte. Apple Inc. übernimmt keine Verantwortung für Druck- oder Schreibfehler. Apple GmbH, Arnulfstraße 19, D München, Telefon: 089/ Apple GesmbH, Landstrasser Hauptstraße 71/1. Stock, A-1030 Wien, Telefon: 01/ Apple Switzerland AG, Birgistrasse 4 a, CH-8304 Wallisellen, Telefon: 01/ Internet: Das Apple-Logo ist eine in den USA und weiteren Ländern eingetragene Marke der Apple Inc. Die Verwendung des über die Tastatur erzeugten Apple-Logos für kommerzielle Zwecke ohne vorherige Genehmigung von Apple kann als Markenmissbrauch und unlauterer Wettbewerb gerichtlich verfolgt werden. Apple, das Apple-Logo, AppleShare, AppleTalk, Bonjour, ColorSync, Mac, Macintosh, QuickTime, Xgrid, Xsan und Xserve sind Marken der Apple Inc., die in den USA und weiteren Ländern eingetragen sind. Finder und Spotlight sind Marken der Apple Inc. Adobe und PostScript sind Marken der Adobe Systems Incorporated. UNIX ist eine eingetragene Marke von The Open Group. Die Rechte an anderen in diesem Handbuch erwähnten Marken- und Produktnamen liegen bei ihren Inhabern und werden hiermit anerkannt. Die Nennung von Produkten, die nicht von Apple sind, dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Werbung dar. Apple übernimmt keine Verantwortung hinsichtlich der Leistung oder Verwendung dieser Produkte. D / September 2007

3 1 Inhalt Vorwort 9 Über dieses Handbuch 9 Neue Merkmale und Funktionen der Dateidienste 10 Überblick 10 Verwenden der Online-Hilfe 11 Mac OS X Server Administrationshandbücher 12 Anzeigen von PDF-Handbüchern auf dem Bildschirm 13 Drucken der PDF-Handbücher 13 Laden von Aktualisierungen für die Dokumentation 14 Weitere Informationsmöglichkeiten Kapitel 1 15 Informationen zu Dateidiensten 15 Überblick über Protokolle 16 Vergleich zwischen Protokollen 16 Vergleich zwischen der Sicherheit von Protokollen 17 Planung der Umsetzung 17 Ermitteln der besten Protokolle für Ihre Anforderungen 17 Ermitteln der benötigten Hardware für Ihre Anforderungen 17 Planung für Strom- und Systemausfälle Kapitel 2 19 Konfigurieren von Berechtigungen für Dateidienste 19 Berechtigungen in der Mac OS X-Umgebung 20 Berechtigungsarten 21 Standardberechtigungen 23 Zugriffssteuerungslisten 26 Unterstützte Volume-Formate und Protokolle 26 Zugriffssteuerungseinträge (ACEs) 26 Inhalt eines Zugriffssteuerungseintrags 27 Explizite und übernommene Zugriffssteuerungseinträge 27 Vererbung 31 Die Regeln der Rangfolge 32 Tipps und Ratschläge 34 Gängige Ordnerkonfigurationen 35 Zugriffssteuerung für Dateidienste 3

4 35 Anpassen gemeinsam genutzter Netzwerkressourcen 35 Netzwerkordner im Ordner Netzwerk 36 Hinzufügen von Systemressourcen zum Netzwerkordner Library 36 Überlegungen zur Sicherheit 36 Beschränken des Zugriffs auf Dateidienste 36 Beschränken des Zugriffs für Jeder 36 Beschränken des Zugriffs auf NFS-Netzwerkordner 37 Beschränken des Gastzugriffs Kapitel 3 39 Konfigurieren von Netzwerkordnern 39 Netzwerkordner und der Mac OS X-Ordner Netzwerk 40 Autoaktivierung 40 Netzwerkordner und Netzwerk-Benutzerordner 41 Konfigurationsübersicht 42 Vorbereitung der Konfiguration eines Netzwerkordners 42 Zugriffsrechte von Client-Computern 42 File-Sharing-Protokolle 43 Struktur der gemeinsam genutzten Informationen 43 Sicherheit 44 Netzwerk-Benutzerordner 44 Speicherkontingente 44 Konfigurieren eines Netzwerkordners 45 Erstellen eines Netzwerkordners 46 Festlegen von Zugriffsrechten 48 Ändern von AFP-Einstellungen für einen Netzwerkordner 49 Ändern der SMB-Einstellungen für einen Netzwerkordner 50 Ändern der FTP-Einstellungen für einen Netzwerkordner 51 Exportieren eines NFS-Netzwerkordners 53 Erneute Freigabe von NFS-Volumes als AFP-Netzwerkordner 54 Automatisches Aktivieren von Netzwerkordnern für Clients 55 Verwalten von Netzwerkordnern 55 Überprüfen des File-Sharing-Status 56 Deaktivieren eines Netzwerkordners 56 Deaktivieren eines Protokolls für einen Netzwerkordner 57 Anzeigen von Einstellungen für die Konfiguration von Netzwerkordnern und für Protokolle 58 Anzeigen von Inhalt und Zugriffsrechten von Netzwerkordnern 58 Verwalten von Zugriffsrechten für Netzwerkordner 65 Ändern der von einem Netzwerkordner verwendeten Protokolle 66 Ändern des Client-Zugriffs auf NFS-Netzwerkordner 66 Ermöglichen des Gastzugriffs auf einen Netzwerkordner 67 Einrichten eines Briefkastens 68 Konfigurieren eines Netzwerkordners Library 4 Inhalt

5 69 Verwenden von Mac OS X Server für NAS (Network Attached Storage) 72 Konfigurieren von Spotlight für Netzwerkordner 72 Konfigurieren eines Zielmediums für Time Machine-Sicherungen 73 Überwachen von Kontingenten für Netzwerkordner 73 Festlegen von Berechtigungen über eine Zugriffssteuerungsliste für Dienste (SACL) 73 Festlegen von SACL-Berechtigungen für Benutzer und Gruppen 74 Festlegen von SACL-Berechtigungen für Administratoren Kapitel 4 75 Arbeiten mit dem AFP-Dienst 75 Kerberos-Identifikationsüberprüfung 76 Automatisches Wiederverbinden 76 Suchen nach Inhalten 76 Unterstützung für AppleTalk 76 Technische Daten zum AFP-Dienst 77 Konfigurationsübersicht 77 Aktivieren des AFP-Diensts 78 Konfigurieren des AFP-Diensts 78 Konfigurieren der Einstellungen im Bereich Allgemein 79 Konfigurieren der Einstellungen im Bereich Zugriff 80 Konfigurieren der Einstellungen im Bereich Protokoll 81 Konfigurieren der Einstellungen im Bereich Inaktive Benutzer 83 Starten des AFP-Dienstes 83 Verwalten des AFP-Dienstes 83 Überprüfen des AFP-Dienststatus 84 Anzeigen von AFP-Dienst-Protokollen 85 Anzeigen von AFP-Graphen 85 Anzeigen von AFP-Verbindungen 86 Stoppen des AFP-Dienstes 87 Aktivieren der Bonjour-Suche 87 Begrenzen der Verbindungszahl 88 Führen eines Zugriffsprotokolls 89 Trennen einer Benutzerverbindung 89 Automatisches Trennen inaktiver Benutzer 90 Senden einer Mitteilung an einen Benutzer 91 Aktivieren des Gastzugriffs 91 Erstellen eines Begrüßungstexts 92 Integrieren der Active Directory- und AFP-Dienste 93 Unterstützung für AFP-Clients 93 Mac OS X Clients 93 Herstellen der Verbindung zum AFP-Server unter Mac OS X 94 Ändern des standardmäßigen Benutzernamens für AFP-Verbindungen 95 Konfigurieren von Mac OS X-Clients für eine automatische Aktivierung von Netzwerkordnern Inhalt 5

6 96 Herstellen der Verbindung zum AFP-Server von Mac OS 8- und Mac OS 9-Clients 96 Konfigurieren eines Clients mit Mac OS 8 oder Mac OS 9 für eine automatische Aktivierung eines Netzwerkordners 97 Konfigurieren der IP-Ausfallumschaltung 97 Überblick über die IP-Ausfallumschaltung 100 Erhalten der Master-Adresse Ereigniskette 101 Zurückgeben der Master-Adresse Ereigniskette 102 Konfiguration der IP-Ausfallumschaltung 102 Verbinden der Master- und Ersatzserver mit demselben Netzwerk 103 Verbinden des Master- und des Ersatzservers 103 Konfigurieren des Master-Servers für die IP-Ausfallumschaltung 104 Konfigurieren des Ersatzservers für die IP-Ausfallumschaltung 105 Konfigurieren des AFP-Schlüssels für eine erneute Serververbindung 106 Anzeigen des Protokolls für die IP-Ausfallumschaltung Kapitel Arbeiten mit dem SMB-Dienst 107 Dateisperrung bei SMB-Netzwerkordnern 108 Konfigurationsübersicht 109 Aktivieren des SMB-Diensts 110 Konfigurieren des SMB-Diensts 110 Konfigurieren der Einstellungen im Bereich Allgemein 112 Konfigurieren von Einstellungen im Bereich Zugriff 113 Konfigurieren der Einstellungen im Bereich Protokoll 114 Konfigurieren der Einstellungen im Bereich Erweitert 115 Starten des SMB-Diensts 115 Verwalten des SMB-Diensts 115 Anzeigen des Status des SMB-Diensts 116 Anzeigen von Protokollen des SMB-Diensts 117 Anzeigen von SMB-Graphen 117 Anzeigen von SMB-Verbindungen 118 Stoppen des SMB-Diensts 118 Aktivieren oder Deaktivieren von virtuellen Netzwerkordnern Kapitel Arbeiten mit dem NFS-Dienst 119 Konfigurationsübersicht 120 Vorbereitung für das Konfigurieren des NFS-Diensts 121 Aktivieren des NFS-Diensts 121 Konfigurieren des NFS-Diensts 121 Konfigurieren der NFS-Einstellungen 122 Starten des NFS-Diensts 123 Verwalten des NFS-Diensts 123 Überprüfen des Status des NFS-Diensts 124 Anzeigen von NFS-Verbindungen 6 Inhalt

7 124 Stoppen des NFS-Diensts 125 Anzeigen aktueller NFS-Exporte Kapitel Arbeiten mit dem FTP-Dienst 127 Sichere FTP-Umgebung 128 FTP-Benutzer 128 Der FTP-root-Ordner 128 FTP-Benutzerumgebungen 131 Spontane Dateikonvertierung 132 Kerberos-Identifizierung 132 Technische Daten des FTP-Diensts 133 Konfigurationsübersicht 134 Vorbereitung für das Konfigurieren des FTP-Diensts 134 Serversicherheit und anonyme Benutzer 135 Aktivieren des FTP-Diensts 135 Konfigurieren des FTP-Diensts 135 Konfigurieren der Einstellungen im Bereich Allgemein 136 Konfigurieren der Einstellungen im Bereich Nachrichten 137 Anzeigen von Banner-Nachrichten und Begrüßungstexten 138 Anzeigen von Nachrichten mithilfe von message.txt -Dateien 138 Verwenden von Bitte lesen -Meldungen 138 Konfigurieren der Einstellungen im Bereich Protokoll 139 Konfigurieren der Einstellungen im Bereich Erweitert 140 Starten des FTP-Diensts 140 Zulassen des Zugriffs durch anonyme Benutzer 140 Erstellen eines Ordners Uploads für anonyme Benutzer 141 Ändern der Benutzerumgebung 142 Ändern des FTP-root-Ordners 142 Verwalten des FTP-Diensts 142 Überprüfen des Status des FTP-Diensts 143 Anzeigen des Protokolls für den FTP-Dienst 143 Anzeigen von FTP-Graphen 144 Anzeigen von FTP-Verbindungen 144 Stoppen des FTP-Diensts Kapitel Fehlerbeseitigung 145 Probleme mit Netzwerkordnern 145 Benutzer können nicht auf einen über das Netzwerk verfügbaren optischen Datenträger zugreifen 145 Benutzer können nicht über Server-Admin auf externe Volumes zugreifen 146 Benutzer können ein freigegebenes Objekt nicht finden 146 Benutzer können ihren Benutzerordner nicht öffnen Inhalt 7

8 Glossar 153 Index Benutzer können kein Volume oder keinen Ordner zur Verwendung als Netzwerkordner finden 147 Benutzer können den Inhalt eines Netzwerkordners nicht anzeigen 147 Probleme mit dem AFP-Dienst 147 Benutzer können den AFP-Server nicht finden 147 Benutzer können keine Verbindung zum AFP-Server herstellen 148 Benutzern wird der Begrüßungstext nicht angezeigt 148 Probleme mit dem SMB-Dienst 148 Der Windows-Dienst wird im Fenster Netzwerkumgebung der Benutzer nicht angezeigt 148 Benutzer können sich nicht beim Windows-Server anmelden 148 Probleme mit dem NFS-Dienst 149 Probleme mit dem FTP-Dienst 149 FTP-Verbindungen werden zurückgewiesen 150 Clients können keine Verbindung zum FTP-Server herstellen 150 Anonyme FTP-Benutzer können keine Verbindung herstellen 150 Probleme mit der IP-Ausfallumschaltung 151 Die IP-Ausfallumschaltung funktioniert nicht 151 Die -Benachrichtigungen für die IP-Ausfallumschaltung funktionieren nicht 151 Nach der Ausfallumschaltung treten weiterhin Probleme auf 8 Inhalt

9 Über dieses Handbuch Vorwort In diesem Handbuch wird beschrieben, wie Sie Dateidienste mit Mac OS X Server konfigurieren und verwenden. Damit File-Sharing-Funktionen genutzt werden können, müssen Administratoren von Dateiservern die Zugriffsrechte der Benutzer für alle freigegebenen Ordner und Dateien verwalten. Durch die Konfiguration des Mac OS X Server-Computers als Dateiserver erhalten Sie zuverlässige und leistungsstarke File-Sharing-Funktionen mit nativen Protokollen für Mac-, Windows- und Linux-Arbeitsgruppen. Der Server lässt sich nahtlos in jede beliebige Umgebung integrieren, u. a. in Netzwerke mit unterschiedlichen Plattformen. In Mac OS X Server 10.5 wurde die Funktionalität bestehender Leistungsmerkmale erweitert. Außerdem wurden Verbesserungen eingeführt, die die Unterstützung heterogener Netzwerke optimieren, die Produktivität der Benutzer optimieren und die Sicherheit und den Verwaltungskomfort der Dateidienste erhöhen. Neue Merkmale und Funktionen der Dateidienste Die Dateidienste umfassen mehrere Änderungen und Verbesserungen, die für mehr Benutzerfreundlichkeit und einen noch größeren Funktionsumfang sorgen. Hier einige Beispiele: Â Die Sharing-Funktionen werden jetzt über das Programm Server-Admin bereitgestellt. Auf diese Weise kann die Konfiguration von Netzwerkordnern und der Protokolle von Dateidiensten jetzt mit einem Werkzeug erfolgen. Â Spotlight wird jetzt im AFP-Dienst unterstützt. Die Spotlight-Indizierung ermöglicht das schnelle Durchsuchen von Netzwerkordnern. Sie können die Spotlight-Indizierung für einen Netzwerkordner im Programm Server-Admin aktivieren. Â NFS unterstützt die Kerberos-Identifizierung. Kerberos ist ein Standardprotokoll zur Identifizierung im Netzwerk, mit dessen Hilfe eine sichere Identifizierung und Kommunikation über offene Netzwerke ermöglicht wird. 9

10 Überblick Dieses Handbuch umfasst die folgenden Kapitel: Â In Kapitel 1 Informationen zu Dateidiensten erhalten Sie einen Überblick über die Dateidienste von Mac OS X Server. Â In Kapitel 2 Konfigurieren von Berechtigungen für Dateidienste finden Sie Erklärungen zu den Standardberechtigungen und ACLs sowie zu Sicherheitsfragen, die in diesem Zusammenhang berücksichtigt werden müssen. Â In Kapitel 3 Konfigurieren von Netzwerkordnern finden Sie Informationen dazu, wie Sie mithilfe der Protokolle AFP (Apple Filing Protocol), SMB/CIFS (Server Message Block/Common Internet File System), FTP (File Transfer Protocol) und NFS (Network File System) Volumes und Verzeichnisse gezielt freigeben. Darüber hinaus wird erklärt, wie Sie Standardberechtigungen sowie Zugriffsberechtigungen in Zugriffssteuerungslisten festlegen. Â In Kapitel 4 Arbeiten mit dem AFP-Dienst wird beschrieben, wie der AFP-Dienst in Mac OS X Server konfiguriert und verwaltet wird und wie Sie die IP-Ausfallumschaltung (Failover) in Mac OS X Server konfigurieren. Â In Kapitel 5 Arbeiten mit dem SMB-Dienst erfahren Sie, wie Sie den SMB-Dienst unter Mac OS X Server konfigurieren und verwalten. Â In Kapitel 6 Arbeiten mit dem NFS-Dienst wird erläutert, wie Sie den NFS-Dienst unter Mac OS X Server konfigurieren und verwalten. Â In Kapitel 7 Arbeiten mit dem FTP-Dienst erfahren Sie, wie Sie den FTP-Server- Dienst unter Mac OS X Server einrichten und verwalten. Â In Kapitel 8 Fehlerbeseitigung werden mögliche Lösungen zu Problemen genannt, die beim Umgang mit den Dateidiensten in Mac OS X Server auftreten können. Im Glossar finden Sie außerdem kurze Definitionen zu Begriffen, die in diesem Handbuch verwendet werden. Hinweis: Da Apple regelmäßig neue Versionen und Aktualisierungen seiner Software veröffentlicht, unterscheiden sich die Abbildungen in diesem Handbuch möglicherweise von Ihrer Bildschirmanzeige. Verwenden der Online-Hilfe Über den Help Viewer erhalten Sie direkt auf dem Bildschirm Anleitungen, die Sie bei der Verwaltung von Mac OS X Server unterstützen. Diese Hilfe können Sie auf dem Servercomputer oder auf einem Administratorcomputer anzeigen. (Ein Administratorcomputer ist ein Mac OS X-Computer, auf dem die Max OS X Server-Verwaltungssoftware installiert ist.) 10 Vorwort Über dieses Handbuch

11 Gehen Sie wie folgt vor, um Hilfe zu einer erweiterten Konfiguration von Mac OS X Server zu erhalten: m Öffnen Sie das Programm Server-Admin oder Arbeitsgruppenmanager und führen Sie danach einen der folgenden Schritte aus: Â Suchen Sie über das Menü Hilfe nach Informationen über die Aufgabe, die Sie durchführen wollen. Â Wählen Sie Hilfe > Server-Admin-Hilfe bzw. Hilfe > Arbeitsgruppenmanager- Hilfe, um in der Hilfe zu blättern oder nach bestimmten Hilfethemen zu suchen. Die Online-Hilfe enthält auch Anleitungen aus dem Handbuch Serveradministration und den ergänzenden Administrationshandbüchern, die im nachfolgenden Abschnitt Mac OS X Server Administrationshandbücher aufgeführt sind. Mac OS X Server Administrationshandbücher Die Einführung umfasst Anleitungen zur grundlegenden Installation und zur Erstkonfiguration bzw. zur Installation und Konfiguration für einen Standard- oder Arbeitsgruppenserver mit Mac OS X Server. Für erweiterte Konfigurationen enthält das Handbuch Serveradministration Anleitungen für die vorbereitende Planung, die Installation, die Konfiguration und die generelle Serververwaltung. Eine Reihe ergänzender Handbücher beschäftigt sich mit Aspekten der Planung, Konfiguration und Verwaltung bestimmter Dienste. Die PDF-Versionen aller Handbücher stehen auf der folgenden Website für zum Laden bereit: Dieses Handbuch... Einführung und Arbeitsblatt für Installation & Konfiguration Command-Line Administration Dateidienste Administration ical-dienste Administration behandelt folgende Themen: Installation von Mac OS X Server und erstmalige Konfiguration Installieren, Einrichten und Verwalten von Mac OS X Server mittels UNIX-Befehlszeilen und UNIX-Konfigurationsdateien Gemeinsame Nutzung von Serverlaufwerken (Volumes) und Serverordnern durch Clients auf Basis der Protokolle AFP, NFS, FTP und SMB Einrichten und Verwalten des Diensts ical für die gemeinsame Kalendernutzung ichat-dienste Administration Einrichten und Verwalten des Diensts ichat für die Instant- Messaging-Kommunikation Mac OS X-Sicherheitskonfiguration Erhöhen der Sicherheit für Mac OS X-Computer (Clients) [beispielsweise für Behörden und Unternehmenskunden] Mac OS X Server-Sicherheitskonfiguration Mail-Dienste Administration Erhöhen der Sicherheit von Mac OS X Server und des Servercomputers [beispielsweise für Behörden und Unternehmenskunden] Einrichten und Verwalten der Mail-Dienste IMAP, POP und SMTP auf dem Servercomputer Vorwort Über dieses Handbuch 11

12 Dieses Handbuch... Netzwerkdienste Administration Open Directory Administration Podcast-Produzent Administration Druckdienste Administration QuickTime Streaming und Broadcasting Administration Serveradministration System-Imaging- und Softwareaktualisierung Administration Aktualisieren und Migrieren Benutzerverwaltung Webtechnologie Administration Xgrid Administration und Hochleistungs-Computing Mac OS X Server Glossar behandelt folgende Themen: Einrichten, Konfigurieren und Verwalten der Dienste DHCP, DNS, VPN, NTP, IP-Firewall, NAT und RADIUS auf dem Servercomputer Einrichten und Verwalten der Verzeichnis- und Identifizierungsdienste und Konfigurieren der Clients im Hinblick auf die Dienste eines Verzeichnisservers. Einrichten und Verwalten des Diensts Podcast-Produzent für die Aufnahme, Verarbeitung und Verteilung von Podcasts Bereitstellen von Netzwerkdruckern und Verwalten der zugeordneten Wartelisten und Druckaufträge Erfassen und Codieren von QuickTime-Inhalten. Einrichten und Verwalten des Diensts QuickTime Streaming für die Live- oder On-Demand-Bereitstellung von Streaming-Inhalten Erweiterte Aufgaben beim Installieren und Einrichten der Serversoftware und Verwalten von für mehrere Server oder den Server generell geltende Optionen Automatisiertes Verwalten des Betriebssystems und anderer von Client-Computern genutzter Software mittels NetBoot, NetInstall und Softwareaktualisierung Übernahme der Einstellungen für Daten und Dienste aus einer früheren Version von Mac OS X Server oder Windows NT Erstellen und Verwalten von Benutzer-Accounts, Gruppen und Computern. Konfigurieren verwalteter Einstellungen für Mac OS X-Clients Einrichten und Verwalten von Webtechnologien (u. a. Web, Blog, Webmail, Wiki, MySQL, PHP, Ruby on Rails und WebDAV) Einrichten und Verwalten von Computerclustern aus Xserve- Systemen und Macintosh-Computern Informationen zu Fachbegriffen, die im Zusammenhang mit Serverund Massenspeicherprodukten häufig verwendet werden. Anzeigen von PDF-Handbüchern auf dem Bildschirm Wenn Sie die PDF-Version eines der o. g. Dokumente auf Ihrem Bildschirm anzeigen, haben Sie folgende Möglichkeiten: Â Sie können die Lesezeichen einblenden, um den Aufbau und die Struktur des Dokuments zu sehen. Durch Klicken auf ein Lesezeichen können Sie direkt zum entsprechenden Abschnitt oder Kapitel blättern. Â Sie können ein Wort oder eine Wortgruppe eingeben, um alle Textstellen mit diesem Wort bzw. dieser Wortgruppe anzuzeigen. Durch Klicken auf einen gefundenen Eintrag können Sie direkt zu der jeweiligen Seite blättern. Â Sie können auf einen Querverweis klicken, um zu dem Abschnitt zu wechseln, auf den der Verweis Bezug nimmt. Sie können auf einen Weblink klicken, um die betreffende Website in Ihrem Browser zu öffnen. 12 Vorwort Über dieses Handbuch

13 Drucken der PDF-Handbücher Wenn Sie ein Handbuch drucken, können Sie mit den folgenden Maßnahmen den Papier- und Toner- bzw. Tinteverbrauch reduzieren: Â Verzichten Sie darauf, die Titelseite zu drucken, um Toner bzw. Tinte einzusparen. Â Aktivieren Sie im Dialogfenster Drucken die Option für die Ausgabe in Graustufen oder in Schwarzweiß, um für die Ausgabe auf einem Farbdrucker nur schwarze(n) Tinte/Toner zu verwenden. Â Reduzieren Sie den Papierverbrauch, indem Sie auf jedem Blatt/Bogen mehrere Dokumentseiten drucken. Setzen Sie im Druckfenster die Größe auf 115 % (155 % für das Dokument Einführung). Wählen Sie dann Layout aus dem Einblendmenü ohne Bezeichnung aus. Wählen Sie eine der nachfolgend angebotenen Einstellungen für die Option Beidseitig, wenn der Drucker die Duplexausgabe unterstützt. Wählen Sie andernfalls 2 aus dem Einblendmenü Seiten pro Blatt und optional Haarlinie aus dem Menü Rahmen aus. (Bei Verwendung von Mac OS X 10.4 oder neuer befindet sich die Einstellung Größe im Dialogfenster Papierformat und die Layouteinstellungen im Druckfenster.) Da das PDF-Seitenformat kleiner ist als standardmäßiges Druckerpapier, empfiehlt es sich u. U., die gedruckten Seiten auch dann zu vergrößern, wenn Sie nicht doppelseitig drucken. Ändern Sie im Druckfenster oder im Dialogfenster Papierformat die Größe auf 115 % (155 % für das Dokument Einführung, das im CD-Format vorliegt). Laden von Aktualisierungen für die Dokumentation Apple stellt in regelmäßigen Abständen überarbeitete Hilfethemen und Neuauflagen der Handbücher bereit. Dabei können neue Hilfethemen auch Aktualisierungen für die letzte Auflage eines Handbuchs enthalten. Â Vergewissern Sie sich, wenn Sie neue Online-Hilfethemen ansehen wollen, dass Ihr Server- oder Administratorcomputer mit dem Internet verbunden ist. Klicken Sie danach auf der Hauptseite der Online-Hilfe des verwendeten Programms auf den Link Immer auf dem neusten Stand, um die neusten Hilfethemen zu laden. Â Besuchen Sie die folgende, für die Dokumentation von Mac OS X Server eingerichtete Website, wenn Sie die neusten Auflagen der Handbücher im PDF-Format laden möchten: Vorwort Über dieses Handbuch 13

14 Weitere Informationsmöglichkeiten Für weitere Informationen stehen Ihnen die folgenden Ressourcen zur Verfügung: Â Bitte lesen -Dokumente Wichtige Aktualisierungen und spezielle Informationen. Suchen Sie nach diesen Dokumenten auf den Server-CDs/DVDs. Â Mac OS X Server-Website (www.apple.com/de/server/macosx) Zugang zu umfassenden Produkt- und Technologieinformationen. Â Mac OS X Server-Support-Website (www.apple.com/de/support/macosxserver) Zugriff auf Hunderte von Artikeln aus dem Apple Support-Bereich. Â Apple Training-Website (www.apple.com/de/training) Von Trainern geführte und in freier Zeiteinteilung durchzuarbeitende Trainingseinheiten zur Förderung Ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten bei der Serververwaltung. Â Apple-Website mit Diskussionsforen (discussions.apple.com) Eine praktische Möglichkeit, Fragen, Kenntnisse und Ratschläge mit anderen Administratoren auszutauschen. Â Apple-Website mit Mailing-Listen (www.lists.apple.com) Abonnieren Sie Mailing-Listen, damit Sie mit anderen Administratoren via kommunizieren können. Â Apple Filing Protocol-Website (AFP) (developer.apple.com/documentation/networking/ Conceptual/AFP) Handbuch zu AFP. Â Samba-Website (www.samba.org) Informationen zu Samba, der Open-Source- Software, auf der der SMB-Dienst von Mac OS X Server basiert. Â Common Internet File System-Website (CIFS) (www.ubiqx.org/cifs) Ausführliche Beschreibung zur Funktionsweise von CIFS. Â File Transfer Protocol-Website (FTP) (www.faqs.org/rfcs/rfc959.html) Webseite mit dem RFC-Dokument (Request for Comments) zu FTP. Â File Transfer Protocol-Website (TFTP) (asg.web.cmu.edu/rfc/rfc1350.html) Webseite mit dem RFC-Dokument zu TFTP. Hinweis: RFC-Dokumente bieten einen Überblick über ein Protokoll oder einen Dienst, der für unerfahrene Administratoren hilfreich sein kann, sowie zusätzliche, ausführliche technische Informationen für Experten. Unter können Sie gezielt nach RFC-Dokumenten suchen. 14 Vorwort Über dieses Handbuch

15 1 Informationen zu Dateidiensten 1 Dieses Kapitel bietet einen Überblick über die Dateidienste von Mac OS X Server. Mac OS X Server umfasst mehrere Dateidienste, die Sie bei der Verwaltung und Wartung Ihrer freigegebenen Netzwerkressourcen unterstützen. Wenn Sie die einzelnen Dienste und deren zugehörige Protokolle verstehen, können Sie Ihr Netzwerk besser so planen und konfigurieren, dass Sie von optimaler Leistung und Sicherheit profitieren. Überblick über Protokolle Dateidienste bieten Client-Computern eine Möglichkeit, auf Dateien, Programme und andere Ressourcen in einem Netzwerk zuzugreifen und diese bereitzustellen. Jeder Dateidienst nutzt ein Protokoll für die Kommunikation zwischen dem Server und Client-Computern. Abhängig von Ihrer Netzwerkkonfiguration können Sie aus den folgenden Dateidiensten wählen: Â Der AFP-Dienst arbeitet mit dem Apple Filing Protocol (AFP) und ermöglicht Ihnen die gemeinsame Nutzung von Ressourcen mit Macintosh-Clients. Â Der SMB-Dienst verwendet das SMB/CIFS-Protokoll (Server Message Block/Common Internet File System). Über dieses Protokoll können Clients, die mit Windows-Computern oder mit Windows-kompatiblen Computern arbeiten, Ressourcen gemeinsam nutzen und die Namensauflösung durchführen. Â Der FTP-Dienst verwendet das File Transfer Protocol (FTP), dass es Ihnen ermöglicht, Dateien mit jedem beliebigen Benutzer gemeinsam zu nutzen, der mit FTP-Client- Software arbeitet. Â Der NFS-Dienst verwendet das NFS-Protokoll (Network File System), um Dateien und Ordner für Benutzer (gewöhnlich UNIX-Benutzer) bereitzustellen, die über NFS-Client-Software verfügen. Nach der Konfiguration Ihrer Dateidienste können Sie Ihre freigegebenen Netzwerkressourcen verwalten, indem Sie die Netzwerkaktivität überwachen und den Zugriff auf jeden Dienst steuern. 15

16 Vergleich zwischen Protokollen Bei der gemeinsamen Nutzung von Netzwerkressourcen sind möglicherweise mehrere Dienste aktiviert, je nachdem, welche Plattform Zugriff auf diese Ressourcen anfordert. In der folgenden Tabelle wird beschrieben, welche Dienstprotokolle für jede Plattform unterstützt werden. Protokoll Plattform Standardports AFP Mac OS X und Mac OS X Server 548 SMB Mac OS X, Mac OS X Server, Windows, UNIX und Linux 137, 138 und 139 FTP Mac OS X, Mac OS X Server, Windows, UNIX und Linux 21 NFS Mac OS X, Mac OS X Server, Windows, UNIX und Linux 2049 Vergleich zwischen der Sicherheit von Protokollen Konfigurieren Sie Ihren Server bei der Bereitstellung von Netzwerkressourcen so, dass die notwendige Sicherheit gewährleistet ist. AFP und SMB unterstützen die Verschlüsselung im Hinblick auf die sichere Kennwortauthentifizierung. SMB verschlüsselt aber keine Datenübertragungen im Netzwerk; daher sollten Sie dieses Protokoll nur in einem sicher konfigurierten Netzwerk einsetzen. FTP unterstützt weder die Kennwort- noch die Datenverschlüsselung. Vergewissern Sie sich bei der Verwendung dieses Protokolls, dass Ihr Netzwerk sicher konfiguriert ist. Ziehen Sie anstelle von FTP die Verwendung der Befehlszeilenprogramme scp oder sftp in Betracht. Diese Programme identifizieren und übertragen Dateien auf sichere Art und Weise. Die folgende Tabelle enthält einen Vergleich der Protokolle und deren Leistungsmerkmale bei der Identifizierung und Verschlüsselung. Protokoll Identifikationsüberprüfung Datenverschlüsselung AFP Klartext-Kennwörter und verschlüsselte Kann so konfiguriert werden, dass die gesamte Kennwörter (Kerberos). Datenübertragung verschlüsselt wird. NFS SMB FTP Verschlüsseltes Kennwort (Kerberos) und Systemidentifizierung. Klartext-Kennwörter und verschlüsselte Kennwörter (NTLM v1, NTLM v2, LAN Manager und Kerberos). Alle Kennwörter werden als Klartext übermittelt. Keine Verschlüsselung. Kann so konfiguriert werden, dass die gesamte Datenübertragung verschlüsselt wird. Nicht verschlüsselt und Daten sind bei der Übertragung sichtbar. Alle Daten werden als Klartext übermittelt. Keine Verschlüsselung. 16 Kapitel 1 Informationen zu Dateidiensten

17 Planung der Umsetzung Berücksichtigen Sie bei der Planung Ihres Netzwerks die Protokolle, die für Ihre Netzwerkkonfiguration erforderlich sind. Besteht Ihr Netzwerk beispielsweise aus Computern mit zwei verschiedenen Plattformen, erwägen Sie die Verwendung der SMB- und AFP-Dienste, um beiden Plattformen den Zugriff zu ermöglichen. Ermitteln der besten Protokolle für Ihre Anforderungen Welche Dateidienstprotokolle Sie verwenden, hängt von Ihrer Netzwerkkonfiguration ab und davon, welche Plattformen Sie unterstützen. Ermitteln der benötigten Hardware für Ihre Anforderungen Wenn Sie Netzwerkressourcen für andere Netzwerke oder das Ethernet bereitstellen, muss Ihre Firewall die Kommunikation über alle Ports zulassen, die Ihrem Dienst zugeordnet sind. Planung für Strom- und Systemausfälle Ihre Planung im Hinblick auf Strom- und Systemausfälle sollte darauf ausgerichtet sein, so viele SPoFs (Single Points of Failure) wie möglich in Ihrem Netzwerk zu beseitigen. Ein einfaches Beispiel eines SPoF ist etwa ein einzelner Computer mit nur einer Festplatte und nur einer Möglichkeit der Stromversorgung. Wenn Sie einen einzelnen Computer besitzen, können Sie die SPoFs durch folgende Schritte entfernen: Â Konfigurieren Sie Ihren Computer mit mehreren Festplattenlaufwerken, indem Sie ein RAID-System (Redundant Array of Independent Disks) verwenden. Durch die Konfiguration eines RAID-Systems können Sie Datenverluste vermeiden. Fällt beispielsweise die Hauptfestplatte aus, kann das System dennoch auf die Daten auf den anderen Festplattenlaufwerken im RAID-System zugreifen. Â Schließen Sie die Komponente für die Stromversorgung des Computers an eine entsprechende Ersatzkomponente an. Â Konfigurieren Sie einen weiteren Computer auf dieselbe Weise, sodass der Computer keinen SPoF mehr darstellt. Steht Ihnen kein weiterer Computer zur Verfügung, können Sie Ihren Computer so konfigurieren, dass er bei einem Stromausfall automatisch neu gebootet wird. Hierdurch wird sichergestellt, dass Ihr Computer neu gebootet wird, sobald die Stromversorgung wiederhergestellt ist. Sie können die Wahrscheinlichkeit eines Ausfalls auch verringern, indem Sie für die richtigen Betriebsbedingungen für Ihre Geräte sorgen (etwa geeignete Temperatur und Luftfeuchtigkeit). Eine ausgefeiltere Methode zur Vermeidung eines SPoF umfasst Link-Aggregation, Lastverteilung, Open Directory-Replikation, Datensicherung und die Verwendung von Xserve- und RAID-Systemen. Weitere Informationen zu diesen Themen finden Sie im Handbuch Xgrid Administration und High Performance Computing. Kapitel 1 Informationen zu Dateidiensten 17

18

19 2 Konfigurieren von Berechtigungen für Dateidienste 2 In diesem Kapitel werden standardmäßige Berechtigungen und Zugriffssteuerungslisten (ACLs) erläutert sowie zugehörige Sicherheitsprobleme diskutiert. Ein wichtiger Aspekt der Computersicherheit besteht im Gewähren und Ablehnen von Berechtigungen. Eine Berechtigung ist die Fähigkeit, eine bestimmte Aktion durchzuführen, etwa Zugriff auf Daten zu erhalten oder Code auszuführen. Berechtigungen werden auf Ordner-, Unterordner-, Datei- oder Programmebene gewährt. Verwenden Sie das Programm Server-Admin, um Berechtigungen für Dateidienste zu konfigurieren. In diesem Handbuch bezieht sich der Begriff Zugriffsrechte auf die Kombination aus Eigentümerschaft und Berechtigungen, wohingegen der Begriff Berechtigungen die eingestellten Berechtigungen bezeichnet, die für die einzelnen Benutzerkategorien gelten ( Lesen & Schreiben, Nur Lesen, Nur Schreiben und Ohne / Keine (Rechte) ). Berechtigungen in der Mac OS X-Umgebung Wenn Sie mit der Verwendung von Mac OS X gerade erst beginnen und mit UNIX nicht vertraut sind, beachten Sie bitte die Unterschiede beim Umgang mit Eigentümerschaft und Berechtigungen im Vergleich zur Mac OS 9-Umgebung. Zur Verbesserung der Sicherheit und der Zuverlässigkeit legt Mac OS X für viele Systemordner, wie etwa /Library, den root-benutzer (einen Benutzer mit dem Namen root) als Eigentümer fest. Dateien und Ordner, deren Eigentümer root ist, können nur geändert oder gelöscht werden, wenn Sie (bzw. der betreffende Benutzer) als Benutzer root angemeldet sind (bzw. ist). 19

20 Gehen Sie beim Arbeiten als root-benutzer äußerst vorsichtig vor. Es gibt nur wenige Einschränkungen hinsichtlich der Möglichkeiten, die Ihnen als root zur Verfügung stehen, und das Ändern von Systemdaten kann Probleme verursachen. Alternativ zur Anmeldung als root können Sie auch den Befehl sudo verwenden. Hinweis: Im Finder trägt der root-benutzer die Bezeichnung system. Standardmäßig ist der Benutzer, der eine Datei und einen Ordner erstellt, auch deren/ dessen Eigentümer. Nach ihrer Erstellung werden die Zugriffsrechte (eine Kombination aus Eigentümer und Berechtigungen) der Objekte beibehalten, selbst wenn die Objekte bewegt werden. Dies gilt jedoch nicht, wenn die Zugriffsrechte vom Eigentümer oder einem Administrator explizit geändert werden. Daher können Client-Benutzer nicht auf von Ihnen neu erstellte Dateien und Ordner zugreifen, wenn diese in einem Ordner angelegt werden, für den die Benutzer keine Zugriffsrechte haben. Vergewissern Sie sich beim Einrichten von Netzwerkordnern, dass den Objekten die jeweils erforderlichen Zugriffsrechte für die Benutzer zugewiesen sind, für die Sie die Objekte bereitstellen möchten. Berechtigungsarten Mac OS X Server unterstützt zwei Arten von Datei- und Ordnerberechtigungen: Â POSIX-Berechtigungen (Standard Portable Operating System Interface) Â Zugriffssteuerungslisten (ACLs) Mittels standardmäßigen POSIX-Berechtigungen können Sie den Zugriff auf Dateien und Ordner auf der Grundlage dreier Benutzerkategorien steuern: Eigentümer, Gruppe und Andere. Diese Berechtigungen ermöglichen zwar eine ausreichende Steuerung des Zugriffs auf Dateien oder Ordner, sie besitzen jedoch nicht das Maß an Flexibilität und Granularität, das Unternehmen für große Benutzerumgebungen benötigen. In diesen Situationen sind Zugriffssteuerungslisten besonders gut geeignet. Eine Zugriffssteuerungsliste bietet Ihnen einen erweiterten Satz an Berechtigungen für eine Datei oder einen Ordner und ermöglicht es Ihnen, mehrere Benutzer und Gruppen als Eigentümer festzulegen. Außerdem sind Zugriffssteuerungslisten mit Windows Server 2003 und Windows XP kompatibel und bieten Ihnen zusätzliche Flexibilität in einer Umgebung mit verschiedenen Plattformen. 20 Kapitel 2 Konfigurieren von Berechtigungen für Dateidienste

Mac OS X Server. File Server-Dienst Administration für Version 10.4 (oder neuer)

Mac OS X Server. File Server-Dienst Administration für Version 10.4 (oder neuer) Mac OS X Server File Server-Dienst Administration für Version 10.4 (oder neuer) K Apple Computer, Inc. 2005 Apple Computer, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Der Eigentümer oder autorisierte Benutzer einer

Mehr

Mac OS X Server ichat-dienste Administration Für Version 10.5 Leopard

Mac OS X Server ichat-dienste Administration Für Version 10.5 Leopard Mac OS X Server ichat-dienste Administration Für Version 10.5 Leopard K Apple Inc. 2007 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Der Eigentümer oder autorisierte Benutzer einer gültigen Kopie der Mac OS X Server-Software

Mehr

File Sharing zwischen Mac OS X und Windows XP Clients

File Sharing zwischen Mac OS X und Windows XP Clients apple 1 Einführung File Sharing zwischen Mac OS X und Windows XP Clients Möchten Sie Dateien zwischen einem Macintosh Computer und Windows Clients austauschen? Dank der integralen Unterstützung für das

Mehr

Mac OS X Server System-Imaging- und Softwareaktualisierung. Für Version 10.5 Leopard

Mac OS X Server System-Imaging- und Softwareaktualisierung. Für Version 10.5 Leopard Mac OS X Server System-Imaging- und Softwareaktualisierung Administration Für Version 10.5 Leopard K Apple Inc. 2007 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Der Eigentümer oder autorisierte Benutzer einer

Mehr

Xsan 2 Migrationshandbuch. Dritte Auflage

Xsan 2 Migrationshandbuch. Dritte Auflage Xsan 2 Migrationshandbuch Dritte Auflage KKApple Inc. 2009 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Betriebsanleitungen, Handbücher und Software sind urheberrechtlich geschützt. Das Kopieren, Vervielfältigen,

Mehr

Mac OS X Server Benutzerverwaltung Für Version 10.5 Leopard

Mac OS X Server Benutzerverwaltung Für Version 10.5 Leopard Mac OS X Server Benutzerverwaltung Für Version 10.5 Leopard K Apple Inc. 2007 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Der Eigentümer oder autorisierte Benutzer einer gültigen Kopie der Mac OS X Server-Software

Mehr

Mac OS X Server Open Directory Administration Für Version 10.5 Leopard

Mac OS X Server Open Directory Administration Für Version 10.5 Leopard Mac OS X Server Open Directory Administration Für Version 10.5 Leopard apple Apple Inc. 2007 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Der Eigentümer oder autorisierte Benutzer einer gültigen Kopie der Mac OS

Mehr

Mac OS X Server Netzwerkdienste Administration Für Version 10.5 Leopard

Mac OS X Server Netzwerkdienste Administration Für Version 10.5 Leopard Mac OS X Server Netzwerkdienste Administration Für Version 10.5 Leopard apple Apple Inc. 2007 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Der Eigentümer oder autorisierte Benutzer einer gültigen Kopie der Mac

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch APPLE MAC OS X SERVER 10.5 LEOPARD http://de.yourpdfguides.com/dref/3673813

Ihr Benutzerhandbuch APPLE MAC OS X SERVER 10.5 LEOPARD http://de.yourpdfguides.com/dref/3673813 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für APPLE MAC OS X SERVER 10.5 LEOPARD. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die

Mehr

Mac OS X Server ical-dienste Administration Für Version 10.5 Leopard

Mac OS X Server ical-dienste Administration Für Version 10.5 Leopard Mac OS X Server ical-dienste Administration Für Version 10.5 Leopard K Apple Inc. 2007 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Betriebsanleitungen, Handbücher und Software sind urheberrechtlich geschützt.

Mehr

Mac OS X Server Druckdienste Administration Für Version 10.5 Leopard

Mac OS X Server Druckdienste Administration Für Version 10.5 Leopard Mac OS X Server Druckdienste Administration Für Version 10.5 Leopard K Apple Inc. 2007 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Der Eigentümer oder autorisierte Benutzer einer gültigen Kopie der Mac OS X Server-Software

Mehr

Mac OS X Server Windows Server- Dienste Administration. für Version 10.3 (oder neuer)

Mac OS X Server Windows Server- Dienste Administration. für Version 10.3 (oder neuer) Mac OS X Server Windows Server- Dienste Administration für Version 10.3 (oder neuer) appleapple Computer, Inc. 2003 Apple Computer, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Der Eigentümer oder autorisierte Benutzer

Mehr

Mac OS X Server Webtechnologie Administration Für Version 10.5 Leopard

Mac OS X Server Webtechnologie Administration Für Version 10.5 Leopard Mac OS X Server Webtechnologie Administration Für Version 10.5 Leopard K Apple Inc. 2007 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Der Eigentümer oder autorisierte Benutzer einer gültigen Kopie der Mac OS X

Mehr

Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung

Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung Für Netzwerke unter Mac OS X Produktversion: 8.0 Stand: April 2012 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Systemvoraussetzungen...4 3 Installation und Konfiguration...5

Mehr

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Fachhochschule Eberswalde IT-Servicezentrum Erstellt im Mai 2009 www.fh-eberswalde.de/itsz Die folgende Anleitung beschreibt die Einrichtung eines E-Mail-Kontos über IMAP

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch APPLE MAC OS X SERVER 10.5 LEOPARD http://de.yourpdfguides.com/dref/3677633

Ihr Benutzerhandbuch APPLE MAC OS X SERVER 10.5 LEOPARD http://de.yourpdfguides.com/dref/3677633 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für APPLE MAC OS X SERVER 10.5 LEOPARD. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch APPLE MAC OS X SERVER 10.5 LEOPARD http://de.yourpdfguides.com/dref/3677635

Ihr Benutzerhandbuch APPLE MAC OS X SERVER 10.5 LEOPARD http://de.yourpdfguides.com/dref/3677635 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für APPLE MAC OS X SERVER 10.5 LEOPARD. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die

Mehr

Mac OS X Server Mail-Dienste Administration Für Version 10.5 Leopard

Mac OS X Server Mail-Dienste Administration Für Version 10.5 Leopard Mac OS X Server Mail-Dienste Administration Für Version 10.5 Leopard KApple Inc. 2007 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Der Eigentümer oder autorisierte Benutzer einer gültigen Kopie der Mac OS X Server-Software

Mehr

Anleitungen und Informationen zu KK-NetServer

Anleitungen und Informationen zu KK-NetServer Anleitungen und Informationen zu KK-NetServer 1. Vorwort Unser KK-NetServer ist einer der modernsten und sichersten Daten-Server mit verschiedenen Nutzungsrechten. Er dient in erster Linie zur Bereitstellung

Mehr

Acronis. voll nutzen. Extreme Z-IP. Die Power des Apple Mac in der Windows-Welt

Acronis. voll nutzen. Extreme Z-IP. Die Power des Apple Mac in der Windows-Welt Acronis Extreme Z-IP Die Power des Apple Mac in der Windows-Welt voll nutzen Sie besitzen ein Apple Desktop oder Apple Notebook mit dem innovativen Betriebssystem OS X und arbeiten mit Ihrem Apple-Gerät

Mehr

File Sharing zwischen Mac und PC über Crossover-Kabel

File Sharing zwischen Mac und PC über Crossover-Kabel apple 1 Einführung File Sharing zwischen Mac und PC über Crossover-Kabel Möchten Sie schnell Dateien zwischen Ihrem Macintosh Laptop und einem Windows PC austauschen? Mit Mac OS X können Sie auf freigegebene

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

4D Installation. für Windows und Mac OS. 1985-2013 4D SAS / 4D, Inc. Alle Rechte vorbehalten

4D Installation. für Windows und Mac OS. 1985-2013 4D SAS / 4D, Inc. Alle Rechte vorbehalten 4D Installation für Windows und Mac OS 1985-2013 4D SAS / 4D, Inc. Alle Rechte vorbehalten 4D Installation v13 für Windows und Mac OS Copyright 1985 2013 4D SAS / 4D, Inc Alle Rechte vorbehalten Software

Mehr

Mac OS X 10.6 Snow Leopard Installation und Konfiguration

Mac OS X 10.6 Snow Leopard Installation und Konfiguration Mac OS X 10.6 Snow Leopard Installation und Konfiguration Bitte lesen Sie dieses Dokument, bevor Sie Mac OS X installieren. Es enthält wichtige Informationen zur Installation von Mac OS X. Systemvoraussetzungen

Mehr

Konfigurationsassistent. Neue FTP-Site anlegen. WISE-FTP aktivieren. Kurzanleitung WISE-FTP

Konfigurationsassistent. Neue FTP-Site anlegen. WISE-FTP aktivieren. Kurzanleitung WISE-FTP 4 164 ist ein so genannter FTP-Client eine Software, die es Ihnen ermöglicht, eine Verbindung zu jedem beliebigen FTP-Server herzustellen und Dateien und Verzeichnisse sowohl herauf- als auch herunterzuladen.

Mehr

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Installation............... 1 Ziel................

Mehr

Anleitung zur Inbetriebnahme des Webservers Einrichten einer Website

Anleitung zur Inbetriebnahme des Webservers Einrichten einer Website Anleitung zur Inbetriebnahme des Webservers Einrichten einer Website Mit dieser Anleitung soll das Einrichten eines Webservers auf dem Betriebssystem Server 2008 R2 sowie das anschließende in Betrieb nehmen

Mehr

FileMaker Pro 14. Verwenden einer Remotedesktopverbindung mit FileMaker Pro 14

FileMaker Pro 14. Verwenden einer Remotedesktopverbindung mit FileMaker Pro 14 FileMaker Pro 14 Verwenden einer Remotedesktopverbindung mit FileMaker Pro 14 2007-2015 FileMaker, Inc. Alle Rechte vorbehalten. FileMaker, Inc. 5201 Patrick Henry Drive Santa Clara, California 95054,

Mehr

Active Directory Integration Mac OS X. René Meusel Betriebssystemadministration

Active Directory Integration Mac OS X. René Meusel Betriebssystemadministration Active Directory Integration Mac OS X René Meusel Betriebssystemadministration Sommersemester 2009 Gliederung 2 Motivation Was ist Active Directory? Allgemeine Definition Funktionsweise Unterstützung in

Mehr

Hinweise zu A-Plan 2009 SQL

Hinweise zu A-Plan 2009 SQL Hinweise zu A-Plan 2009 SQL Für Microsoft Windows Copyright Copyright 2008 BRainTool Software GmbH Inhalt INHALT 2 EINLEITUNG 3 WAS IST A-PLAN 2009 SQL? 3 WANN SOLLTE A-PLAN 2009 SQL EINGESETZT WERDEN?

Mehr

Mac OS X Server Serveradministration Für Version 10.5 Leopard

Mac OS X Server Serveradministration Für Version 10.5 Leopard Mac OS X Server Serveradministration Für Version 10.5 Leopard K Apple Inc. 2007 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Betriebsanleitungen, Handbücher und Software sind urheberrechtlich geschützt. Das Kopieren,

Mehr

Aufsetzen Ihres HIN Abos

Aufsetzen Ihres HIN Abos Aufsetzen Ihres HIN Abos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 72 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034 Peseux Support

Mehr

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Diese README-Datei enthält Anweisungen zum Installieren des Custom PostScript- und PCL- Druckertreibers

Mehr

Cross Client 8.1. Installationshandbuch

Cross Client 8.1. Installationshandbuch Cross Client 8.1 Installationshandbuch Copyright 2010 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

Handbuch für ios 1.4 1

Handbuch für ios 1.4 1 Handbuch für ios 1.4 1 Inhaltsverzeichnis 1. Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 4 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 6 3.1. Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v12 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows Mac OS Prozessor

Mehr

Erstellen von Sicherungskopien für Daten auf Ihrem Computer Verwenden von Time Machine Verwenden einer idisk

Erstellen von Sicherungskopien für Daten auf Ihrem Computer Verwenden von Time Machine Verwenden einer idisk Erstellen von Sicherungskopien für Daten auf Ihrem Computer Ihre Fotos, Musikdateien, Dokumente und Softwareprogramme sind besonders wichtig. Die beste Möglichkeit, diese Objekte zu schützen, besteht in

Mehr

Windows SharePoint Services als gemeinsamen Dateispeicher einrichten

Windows SharePoint Services als gemeinsamen Dateispeicher einrichten Windows SharePoint Services als gemeinsamen Dateispeicher einrichten (Engl. Originaltitel: Setting up Windows SharePoint Services as a Collaborative File Store) Dustin Friesenhahn Veröffentlicht: August

Mehr

WHS-Freigaben für Apple-Rechner mit MacOS 7-9 einrichten

WHS-Freigaben für Apple-Rechner mit MacOS 7-9 einrichten WHS-Freigaben für Apple-Rechner mit MacOS 7-9 einrichten Da AppleTalk-Netzwerke sich von x86-basierten Netzwerken unterscheiden, müssen Sie beim Einrichten eines AppleTalk-Netzwerks einige besondere Konzepte

Mehr

Google Cloud Print Anleitung

Google Cloud Print Anleitung Google Cloud Print Anleitung Version 0 GER Zu den en In diesem Benutzerhandbuch wird das folgende Symbol verwendet: e informieren Sie darüber, wie auf eine bestimmte Situation reagiert werden sollte, oder

Mehr

Mac OS X 10.5 Leopard Installation und Konfiguration

Mac OS X 10.5 Leopard Installation und Konfiguration Mac OS X 10.5 Leopard Installation und Konfiguration Wenn auf Ihrem Computer bereits Mac OS X 10.3 oder neuer installiert ist: In diesem Fall ist es lediglich erforderlich, auf Leopard zu aktualisieren

Mehr

Parallels Plesk Panel. Firewall-Modul für Parallels Plesk Panel 10 für Linux/Unix. Administratorhandbuch

Parallels Plesk Panel. Firewall-Modul für Parallels Plesk Panel 10 für Linux/Unix. Administratorhandbuch Parallels Plesk Panel Firewall-Modul für Parallels Plesk Panel 10 für Linux/Unix Administratorhandbuch Copyright-Vermerk Parallels Holdings, Ltd. c/o Parallels International GmbH Vordergasse 59 CH-Schaffhausen

Mehr

Erstellen sicherer ASP.NET- Anwendungen

Erstellen sicherer ASP.NET- Anwendungen Erstellen sicherer ASP.NET- Anwendungen Authentifizierung, Autorisierung und sichere Kommunikation Auf der Orientierungsseite finden Sie einen Ausgangspunkt und eine vollständige Übersicht zum Erstellen

Mehr

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt Inhaltsverzeichnis Aufgabe... 1 Allgemein... 1 Active Directory... 1 Konfiguration... 2 Benutzer erstellen... 3 Eigenes Verzeichnis erstellen... 3 Benutzerkonto erstellen... 3 Profil einrichten... 5 Berechtigungen

Mehr

Google Cloud Print Anleitung

Google Cloud Print Anleitung Google Cloud Print Anleitung Version A GER Zu den Hinweisen In diesem Benutzerhandbuch wird für Hinweise der folgende Stil verwendet: Hinweise informieren Sie darüber, wie auf eine bestimmte Situation

Mehr

Installation Messerli MySQL auf MAC OS X

Installation Messerli MySQL auf MAC OS X Installation Messerli MySQL auf MAC OS X Einleitung Grundsätzlich wird bei der Installation der Messerli Software auf einem Mac-Server wie folgt vorgegangen: 1. Angepasster RMI-MySQL Server wird auf Mac

Mehr

NAS 109 NAS mit Linux nutzen

NAS 109 NAS mit Linux nutzen NAS 109 NAS mit Linux nutzen Per Linux auf Dateien Ihres NAS zugreifen A S U S T O R - K o l l e g Kursziele Nach Abschluss dieses Kurses sollten Sie: 1. Linux zum Zugreifen auf Daten Ihres NAS per CIFS/SAMBA,

Mehr

FileMaker Pro 11. Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten

FileMaker Pro 11. Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten FileMaker Pro 11 Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten 2007-2010 FileMaker, Inc. Alle Rechte vorbehalten. FileMaker, Inc. 5201 Patrick Henry Drive Santa Clara, California 95054, USA FileMaker

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

A-Plan 2010 SQL. Hinweise zur SQL-Version von A-Plan. Copyright. Warenzeichenhinweise

A-Plan 2010 SQL. Hinweise zur SQL-Version von A-Plan. Copyright. Warenzeichenhinweise A-Plan 2010 SQL Hinweise zur SQL-Version von A-Plan Copyright Copyright 1996-2010 braintool software gmbh Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung von braintool software gmbh auf

Mehr

Collax Web Application

Collax Web Application Collax Web Application Howto In diesem Howto wird die Einrichtung des Collax Moduls Web Application auf einem Collax Platform Server anhand der LAMP Anwendung Joomla beschrieben. LAMP steht als Akronym

Mehr

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Einführung... 2-3 Servereinstellungen für die Einrichtung auf dem E-Mail Client... 4 E-Mail Adresse / Postfach einrichten...

Mehr

Hilfe bei Adobe Reader. Internet Explorer 8 und 9

Hilfe bei Adobe Reader. Internet Explorer 8 und 9 Hilfe bei Adobe Reader Internet Explorer 8 und 9 1. Öffnen Sie Internet Explorer und wählen Sie Extras > Add-Ons verwalten. 2. Wählen Sie unter Add-On-Typen die Option Symbolleisten und Erweiterungen aus.

Mehr

In den vorliegenden, schrittweise aufgebauten Anweisungen

In den vorliegenden, schrittweise aufgebauten Anweisungen ! File Sharing zwischen Mac und PC über Crossover-Kabel Möchten Sie schnell Dateien zwischen Ihrem Macintosh und einem Windows PC austauschen? Mac OS X erlaubt den Zugriff auf freigegebene Dateien auf

Mehr

Anleitungen und Informationen zu KK-CloudServer

Anleitungen und Informationen zu KK-CloudServer Anleitungen und Informationen zu KK-CloudServer 1. Vorwort Ihr neuer KK-CloudServer ist eines der modernsten und sichersten Daten-Server- Systeme zur sicheren und plattformunabhängigen Aufbewahrung Ihrer

Mehr

NETZWERKHANDBUCH. Druckprotokoll im Netzwerk speichern. Version 0 GER

NETZWERKHANDBUCH. Druckprotokoll im Netzwerk speichern. Version 0 GER NETZWERKHANDBUCH Druckprotokoll im Netzwerk speichern Version 0 GER Hinweise in dieser Anleitung In diesem Handbuch wird das folgende Symbol verwendet: Hier finden Sie Hinweise, wie auf eine bestimmte

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Secure Socket Layer (SSL) 1: Allgemeiner Überblick. Gilt für die Geräte: HL-4040CN HL-4050CDN HL-4070CDW DCP-9040CN DCP-9045CDN MFC-9440CN MFC-9840CDW

Secure Socket Layer (SSL) 1: Allgemeiner Überblick. Gilt für die Geräte: HL-4040CN HL-4050CDN HL-4070CDW DCP-9040CN DCP-9045CDN MFC-9440CN MFC-9840CDW Secure Socket Layer (SSL) Gilt für die Geräte: HL-4040CN HL-4050CDN HL-4070CDW DCP-9040CN DCP-9045CDN MFC-9440CN MFC-9840CDW Inhalt 1) Allgemeiner Überblick 2) Kurzer geschichtlicher Rückblick 3) Vorteile

Mehr

Google Cloud Print Anleitung

Google Cloud Print Anleitung Google Cloud Print Anleitung Version B GER Zu den Hinweisen In diesem Benutzerhandbuch wird für Hinweise der folgende Stil verwendet: Hinweise informieren Sie darüber, wie auf eine bestimmte Situation

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Publizieren von Webs mit SmartFTP

Publizieren von Webs mit SmartFTP Publizieren von Webs mit SmartFTP Informationen FTP steht für File Transfer Protocol. Ein Protokoll ist eine Sprache, die es Computern ermöglicht, miteinander zu kommunizieren. FTP ist das Standardprotokoll

Mehr

Network Services Location Manager. Einführung für Netzwerkadministratoren

Network Services Location Manager. Einführung für Netzwerkadministratoren apple Network Services Location Manager Einführung für Netzwerkadministratoren In diesem Dokument finden Sie eine Beschreibung des Network Services Location (NSL) Manager sowie Informationen zum Konfigurieren

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch APPLE MAC OS X SERVER 10.5 LEOPARD http://de.yourpdfguides.com/dref/3677647

Ihr Benutzerhandbuch APPLE MAC OS X SERVER 10.5 LEOPARD http://de.yourpdfguides.com/dref/3677647 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für APPLE MAC OS X SERVER 10.5 LEOPARD. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die

Mehr

AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des

AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des Seite 1/6 AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des Datenbank-Servers und der Dokumentenablage Bei der vorliegenden Anwendung handelt es sich um eine Client-Server-Anwendung, d.h. die Software wird

Mehr

Sicherheits- Anwendungsprogramm. Benutzerhandbuch V2.13-T04

Sicherheits- Anwendungsprogramm. Benutzerhandbuch V2.13-T04 Sicherheits- Anwendungsprogramm LOCK Benutzerhandbuch V2.13-T04 Inhaltsverzeichnis A. Einführung... 2 B. Allgemeine Beschreibung... 2 C. Leistungsmerkmale... 3 D. Vor der Verwendung des LOCK-Sicherheits-Anwendungsprogramms...

Mehr

Handbuch für Android 1.5

Handbuch für Android 1.5 Handbuch für Android 1.5 1 Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 3 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 5 3.1 Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen

Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen 1. Wie kann ich ein Unternehmenskonto für Brainloop Dox erstellen? Zum Erstellen eines Unternehmenskontos für Brainloop Dox, besuchen Sie unsere Webseite www.brainloop.com/de/dox.

Mehr

Konfigurieren eines Webservers

Konfigurieren eines Webservers Unterrichtseinheit 12: Konfigurieren eines Webservers Erleichterung der Organisation und des Verwaltens von Webinhalten im Intranet und Internet. Übersicht über IIS: Der IIS-Dienst arbeitet mit folgenden

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

S ecure File E xchange K urzanleitung

S ecure File E xchange K urzanleitung S ecure File E xchange K urzanleitung Inhalt Rollendefinitionen... 3 Neuen Ordner anlegen... 9 Hinzufügen oder Hochladen einer neuen Datei... 11 Datei löschen... 13 Dokument herunterladen... 14 Datei

Mehr

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Lieber WISO Mein Büro Anwender, WISO Mein Büro ist bisher eine reine Windows-Anwendung und lässt sich somit leider nicht direkt auf einem Macintosh

Mehr

Serverumzug mit Win-CASA

Serverumzug mit Win-CASA Serverumzug mit Win-CASA Wenn Sie in Ihrem Netzwerk einen Umzug der Server-Version durchführen müssen, sollten Sie ein paar Punkte beachten, damit dies ohne Probleme abläuft. 1. Nachweis-Ordner In der

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch APPLE MAC OS X SERVER 10.5 LEOPARD http://de.yourpdfguides.com/dref/3677622

Ihr Benutzerhandbuch APPLE MAC OS X SERVER 10.5 LEOPARD http://de.yourpdfguides.com/dref/3677622 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für APPLE MAC OS X SERVER 10.5 LEOPARD. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die

Mehr

Naim-Musikserver Streamen der itunes-inhalte von einem Mac

Naim-Musikserver Streamen der itunes-inhalte von einem Mac Naim-Musikserver Streamen der itunes-inhalte von einem Mac Einleitung Dieses Dokument soll Besitzern eines Naim- bzw. NaimNet-Musikserver des Typs HDX, HDX-SSD, UnitiServe, UnitiServe-SSD, NS01, NS02 oder

Mehr

Benutzerhandbuch zum Konfigurieren von Scanzielen und Wartungsmeldungen für die Produktfamilie X500

Benutzerhandbuch zum Konfigurieren von Scanzielen und Wartungsmeldungen für die Produktfamilie X500 Benutzerhandbuch zum Konfigurieren von Scanzielen und Wartungsmeldungen für die Produktfamilie X500 www.lexmark.com Juli 2007 Lexmark und Lexmark mit der Raute sind in den USA und/oder anderen Ländern

Mehr

Vorbereiten des ReadyNAS Duo

Vorbereiten des ReadyNAS Duo Vorbereiten des ReadyNAS Duo In diesem Installationshandbuch wird beschrieben, wie das ReadyNAS Duo an ein Netzwerk angeschlossen wird ( RAIDar unter Windows installieren und Installieren des RAIDar-Assistenten

Mehr

Erste Schritte mit Tableau Server 7.0

Erste Schritte mit Tableau Server 7.0 Erste Schritte mit Tableau Server 7.0 Willkommen bei Tableau Server. In dieser Anleitung werden Ihnen die grundlegenden Schritte für die Installation und Konfiguration von Tableau Server vorgeführt. Anschließend

Mehr

System-Update Addendum

System-Update Addendum System-Update Addendum System-Update ist ein Druckserverdienst, der die Systemsoftware auf dem Druckserver mit den neuesten Sicherheitsupdates von Microsoft aktuell hält. Er wird auf dem Druckserver im

Mehr

Online Help StruxureWare Data Center Expert

Online Help StruxureWare Data Center Expert Online Help StruxureWare Data Center Expert Version 7.2.7 Virtuelle StruxureWare Data Center Expert-Appliance Der StruxureWare Data Center Expert-7.2-Server ist als virtuelle Appliance verfügbar, die auf

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch APPLE MAC OS X SERVER 10.5 LEOPARD http://de.yourpdfguides.com/dref/3677630

Ihr Benutzerhandbuch APPLE MAC OS X SERVER 10.5 LEOPARD http://de.yourpdfguides.com/dref/3677630 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für APPLE MAC OS X SERVER 10.5 LEOPARD. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die

Mehr

1 Verwalten einer Serverumgebung

1 Verwalten einer Serverumgebung Einführung 1 Verwalten einer Serverumgebung Lernziele: Verstehen der Voraussetzungen für die Serververwaltung Erlernen der Remoteverwaltung mit Hilfe der Computerverwaltungskonsole Remoteadministration

Mehr

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows Inhaltsverzeichnis Kapitel 1. Übersicht.......... 1 Einführung............... 1 Bereitstellen einer Datenzugriffstechnologie.... 1 ODBC-Datenquellen...........

Mehr

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Die neue Datenraum-Center-Administration in Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Leitfaden für Datenraum-Center-Manager Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion:

Mehr

Sophos Endpoint Security and Control Upgrade-Anleitung. Für Benutzer von Sophos Enterprise Console

Sophos Endpoint Security and Control Upgrade-Anleitung. Für Benutzer von Sophos Enterprise Console Sophos Endpoint Security and Control Upgrade-Anleitung Für Benutzer von Sophos Enterprise Console Produktversion: 10.3 Stand: Januar 2015 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Upgradebare Versionen...4 2.1 Endpoint

Mehr

Einführung zu. Mac OS X Server

Einführung zu. Mac OS X Server Einführung zu Mac OS X Server K Apple Computer, Inc. 2002 Apple Computer, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Betriebsanleitungen, Handbücher und Software sind urheberrechtlich geschützt. Das Kopieren, Vervielfältigen,

Mehr

Parallels Mac Management 3.5

Parallels Mac Management 3.5 Parallels Mac Management 3.5 Deployment-Handbuch 25. Februar 2015 Copyright 1999 2015 Parallels IP Holdings GmbH und Tochterunternehmen. Alle Rechte vorbehalten. Alle anderen hierin erwähnten Marken und

Mehr

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader Bedienungsanleitung FarmPilot-Uploader Stand: V1.20110818 31302736-02 Lesen und beachten Sie diese Bedienungsanleitung. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für künftige Verwendung auf. Impressum Dokument

Mehr

WinStation Security Manager

WinStation Security Manager visionapp Platform Management Suite WinStation Security Manager Version 1.0 Technische Dokumentation Copyright visionapp GmbH, 2002-2006. Alle Rechte vorbehalten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen,

Mehr

Dell Client Management Pack-Version 6.0 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung

Dell Client Management Pack-Version 6.0 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Dell Client Management Pack-Version 6.0 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG liefert wichtige Informationen,

Mehr

progecad NLM Benutzerhandbuch

progecad NLM Benutzerhandbuch progecad NLM Benutzerhandbuch Rel. 10.2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...2 Einführung...3 Wie Sie beginnen...3 Installieren des progecad NLM-Servers...3 Registrieren des progecad NLM-Servers...3

Mehr

Vor der Installation von Mac OS X

Vor der Installation von Mac OS X Vor der Installation von Mac OS X Dieses Dokuent enthält wichtige Inforationen. Bitte lesen Sie es auferksa durch, bevor Sie Mac OS X installieren. Sie finden hier Hinweise zu den unterstützten Coputern,

Mehr

Single User 8.6. Installationshandbuch

Single User 8.6. Installationshandbuch Single User 8.6 Installationshandbuch Copyright 2012 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

Anzeigen einer Liste der verfügbaren Schriftarten

Anzeigen einer Liste der verfügbaren Schriftarten Schriftarten Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Arten von Schriftarten auf Seite 1-21 Residente Druckerschriftarten auf Seite 1-21 Anzeigen einer Liste der verfügbaren Schriftarten auf Seite 1-21 Drucken

Mehr

Einrichten Ihres IMAP E-Mail-Kontos

Einrichten Ihres IMAP E-Mail-Kontos Einrichten Ihres IMAP E-Mail-Kontos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 70 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034

Mehr

http://www.cis.upenn.edu/~bcpierce/unison/download/stable/unison- 2.9.1/

http://www.cis.upenn.edu/~bcpierce/unison/download/stable/unison- 2.9.1/ Einführung Was ist Unison? Unison ist ein Dateisynchronisationsprogramm für Windows und Unix. Es teilt sich viele Funktionen mit anderen Programmen, wie z.b. CVS und rsync. Folgend einige Vorteile des

Mehr

ProCall 5 Enterprise. Konfigurationsanleitung. Integration SPEXBOX in ProCall Enterprise

ProCall 5 Enterprise. Konfigurationsanleitung. Integration SPEXBOX in ProCall Enterprise ProCall 5 Enterprise Konfigurationsanleitung Integration SPEXBOX in ProCall Enterprise Rechtliche Hinweise / Impressum Die Angaben in diesem Dokument entsprechen dem Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Erstellung.

Mehr

Anleitung zur Erstellung einer Batchdatei. - für das automatisierte Verbinden mit Netzlaufwerken beim Systemstart -

Anleitung zur Erstellung einer Batchdatei. - für das automatisierte Verbinden mit Netzlaufwerken beim Systemstart - Anleitung zur Erstellung einer Batchdatei - für das automatisierte Verbinden mit Netzlaufwerken beim Systemstart - Mögliche Anwendungen für Batchdateien: - Mit jedem Systemstart vordefinierte Netzlaufwerke

Mehr

ANLEITUNG ZUR EINRICHTUNG VON FTP UNTER MAC OS 10.6 (SNOW LEOPARD)

ANLEITUNG ZUR EINRICHTUNG VON FTP UNTER MAC OS 10.6 (SNOW LEOPARD) ANLEITUNG ZUR EINRICHTUNG VON FTP UNTER MAC OS 10.6 (SNOW LEOPARD) Die Einrichtung gilt für alle Wireless Transmitter und entsprechende Kameras. Die Installation umfasst folgende Schritte: - Netzwerkeinstellungen

Mehr

NAS 323 NAS als VPN-Server verwenden

NAS 323 NAS als VPN-Server verwenden NAS 323 NAS als VPN-Server verwenden NAS als VPN-Server verwenden und über Windows und Mac eine Verbindung dazu herstellen A S U S T O R - K o l l e g Kursziele Nach Abschluss dieses Kurses sollten Sie:

Mehr

6.1.2 Beispiel 118: Kennwort eines Benutzers ändern

6.1.2 Beispiel 118: Kennwort eines Benutzers ändern Herzlich willkommen zum Kurs "Windows XP Home & Professional" 6 Windows XP und die Sicherheit Sicherheit beim Arbeiten am Computer ist einer der wichtigsten Themen. Windows XP wurde von Microsoft mit zahlreichen

Mehr