2. Zukunftsforum Vertrieb

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "2. Zukunftsforum Vertrieb"

Transkript

1 Österreichische Post ag info.mail entgelt bezahlt 2. druck Bei Buchung des jahresforums zahlt der 2. teilnehmer die Hälfte, der 3. teilnehmer ist kostenlos! für Vorstände, geschäftsführer und leiter Strategischer Vertrieb 2. Zukunftsforum Vertrieb Strategischer Vertrieb im digitalen Zeitalter Business Circle Strategie-Forum 24. Februar 2015 Austria Trend Hotel, Wien Vertriebs-Strategien: Anforderungen an die Organisation und Prozesse für eine effiziente Vertriebssteuerung Leadership: Erfolgsmodelle für Incentives & Motivation Internationalisierung und Kulturwandel: Erfahrungen und Learnings Erfolgsfaktor CRM und Multi-Channel-Vertrieb Herausforderung Digitalisierung Big Data Industrie 4.0 Vertriebsstrategien aus der Praxis cargo-partner energie Steiermark fundermax funk international austria lyoness raiffeisen bank international Swarovski moderation referenten Andreas Fritsch Fritsch Consulting Michael Paul paul und collegen Wien/Berlin Robert Galbavy cargopartner olaf Kieser Energie Steiermark Harald j. Koch Lyoness nikolaus Köchelhuber Contrast johann Marchner FunderMax Rolf Sint Swarovski Martin Unger Contrast thomas Wang Funk International Austria Christian Wolf RBI Partner folgen Sie uns auf facebook

2 ZukunftSforum Vertrieb 2015 für Vorstände, geschäftsführer und leiter Strategischer Vertrieb Zukunftsforum Vertrieb Wie erfolgreiche Unternehmen ihren Vertrieb organisieren, führen & steuern Willkommen bei business circle Business Circle ist Österreichs größtes Konferenzunternehmen Nr. 1 Treffpunkt für Führungskräfte Gastgeber der größten Branchenkonferenzen in Österreich Der Nr. 1 Ausbildungspartner der TOP 500 Unternehmen Die Business Circle Jahresforen vereinen die anerkanntesten Referenten erfolg Steckt an! Mit über 600 Fachveranstaltungen pro Jahr ist Business Circle Österreichs größtes Konferenzunternehmen. Mehr als Experten aus führenden Unternehmen und Organisationen stellen als Referenten ihr top-aktuelles Praxiswissen zur Verfügung und veran schau lichen ihre Erfolgsstrategien. Davon haben im letzten Jahr über Teilnehmer profitiert Entscheidungsträger und Spezialisten aus allen Bereichen der Wirtschaft. Und jährlich werden es mehr, denn seit der Gründung durch Romy Faisst im Jahr 1994 wächst unser Unternehmen weit über dem Branchenschnitt. Profitieren auch Sie von dieser Stärke. Lassen Sie sich anstecken von unserem Erfolg! ihre gastgeber Jeder Themenbereich wird von einem unserer langjährigen Partner verantwortet. Diese Kompetenzverteilung garantiert Ihnen Kontinuität und optimale Qualität der Veranstaltungen. Mag. Gerhard Pichler Partner 01/ fokus Ein erfolgreiches Unternehmen braucht einen strategisch handelnden Vertrieb. Immer spezifischere Märkte und immer individuellere, häufig wechselnde Kundenanforderungen, die über eine zunehmende Zahl von Vertriebskanälen bedient werden müssen das sind die Bedingungen, unter denen der Vertrieb agiert. Auf diesen etablierten und wettbewerbsintensiven Märkten kann ein Unternehmen nur dann gewinnbringend präsent sein, wenn die Vertriebsaktivitäten nahtlos in die Unternehmensstrategie eingebunden sind. Steht der Kundenprozess im Einklang mit dem Vertriebsprozess? Verändert sich der Umgang des Kunden mit Informationen und Produkten des Anbieters, verändert sich auch dessen Vertrieb. Wird es künftig überhaupt noch persönlichen Vertriebskontakt geben oder basiert erfolgreiches Verkaufen nur noch auf der besten Kombination technologischer Lösungen? Welches sind die künftigen Moments of Truth aus Kundensicht? Und was sind die Moments of Truth der Unternehmenswertschöpfung im Vertrieb? Die Digitalisierung, Big Data, Industrie 4.0 verändern die Kundenbeziehungen und damit auch die Anforderungern an die Vertriebssteuerung. Beim Zukunftsforum Vertrieb werden Erfahrungen und Strategien präsentiert und diskutiert, wie Unternehmen die Reise des Kunden mit ihrem Vertriebsprozess bestmöglich verknüpfen können. ablauf best Practice-erfahrungSberichte - aktiver dialog - neue impulse - diskussion Von lösungen Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen, Größen und Märkten präsentieren ihre aktuellen Strategien und Erfahrungen im strategischen Vertrieb: Sie hören Erfahrungsberichte à 30 min mit anschließendem moderiertem Interview zu den Themen: Strategie Leadership Kulturwandel Multi-Channel-Vertrieb trends aus Sicht des jeweiligen Unternehmens. Moderation: Dr. Michael Paul, paul und collegen & Dipl.-Bw. Andreas Fritsch, Fritsch Consulting themen für die interviews Strategie Anforderungen und Herausforderungen an die Organisation und Infrastruktur für eine effiziente Vertriebssteuerung im Unternehmen. Sind Sie optimal in Ihren Märkten aufgestellt? Wissen Sie, wo Ihre Potenziale für nachhaltiges Wachstum liegen? Und bearbeiten Sie diese Potenziale systematisch? leadership Führung im Vertrieb: bewährte Modelle für Incentives und Motivation; neue Recruiting-Strategien für den Vertrieb: Gute Vertriebsmitarbeiter sind rar und der War of Talents erschwert diese Herausforderung; Personalentwicklung im Vertrieb. internationalisierung und kulturwandel Neue Vertriebsstrategien erfordern ein umfangreiches Change-Management; Erfahrungen und Learnings zum Kulturwandel im Unternehmen; Globalisierung und Internationalsierung des Vertriebs im Unternehmen; mit CRM zum nachhaltigen Vertriebserfolg. multi-channel-vertrieb Wie funktioniert effizienter Multi-Channel-Vertrieb? Wie werden die unterschiedlichen Vertriebskanäle optimal gesteuert? Internet-Vertrieb als Element im Multi-Channel. trends Was sind die größten Herausforderungen und globalen Trends im Vertrieb im jeweiligen Marktumfeld? Wer sind die Kunden von morgen: Herausforderung Digital Natives und Generation Y. Barbara Bittner Organisation 01/ Karin neubauer Senior Marketing & Sales Managerin 01/ Programm-überSicht Begrüßung Impulsvortrag Case Study RAIFFEISEnBAnK IntERnAtIonAL Q & A - Interviewpanel Kaffeepause Case Study EnERGIE StEIERMARK Case Study FUnDERMAX Der Weg zur Vertriebsexcellence Diskussionspanel Lunch Case Study CARGo PARtnER Case Study FUnK IntERnAtIonAL AUStRIA Q & A - Interviewpanel Kaffeepause Case Study SWARoVSKI Case Study LyonESS Q & A - Interviewpanel Get-together-Empfang / Ende der Konferenz MICHAEL PAUL CHRISTIAN WOLF OLAF KIESER JOHANN MARCHNER MARTIN UNGER ROBERT GALBAVY THOMAS WANG ROLF SINT HARALD J. KOCH

3 Wie erfolgreiche Unternehmen ihren Vertrieb organisieren, führen und steuern Zukunftsforum Vertrieb Strategischer Vertrieb im digitalen Zeitalter Learnings und Benchmarks aus der Unternehmenspraxis! inhalt 9.00 Begrüßung durch Mag. GERHARD PICHLER, Partner, Business Circle Strategisches Marketing- und Vertriebscontrolling im Zeitalter der Digitalisierung Warum die Trennung zwischen Marketing- und Vertriebscontrolling von vorgestern ist Wie man Leads von der Entstehung bis zur Dauerbeziehung steuert Warum jedes Unternehmen sein eigens Kennzahlenset braucht Was sich in Entlohnung und Intensivierung ändern muss Dr. MICHAEL PAUL Geschäftsführer paul und collegen consulting GmbH Strategischer Vertrieb in der Praxis - Erfahrungsberichte und Diskussion Strategische Vertriebssteuerung in der Bank Eine Branche im Umbruch: Herausforderungen und Reaktionen Vertriebsorganisation und -planung, Multikanalvertrieb Strategisches versus operatives Vertriebscontrolling Motivationsansätze für Mitarbeiter Dr. CHRIStian Wolf Director Sales Management Raiffeisen Bank International AG Zielgruppe Vorstände, Geschäftsführer Business Development Leiter Strategischer Vertrieb, Head of Sales / Area Sales Manager Mit Best Practice Erfahrungen von: Kaffeepause Vom Energieversorger zum innovativen Energiedienstleister Marktumfeld / Strategische Ausrichtung Innovationen bei Produkten und Dienstleistungen Neue Wege im Vertrieb Neue Art der Kundenorientierung DI Olaf Kieser Mitglied des Vorstands Energie Steiermark AG Gute Verkäufer waren gestern der Weltklassevertrieb - Begeisterung schaffen im Vertrieb am Beispiel FunderMax Wachstum ist immer möglich echte Potenziale und die 14 Uhr Regel Wer alles will bekommt nichts Fokussierung und Konsequenz Ich führe und steuere mich selbst das Vertriebs-Cockpit Keine Leistung ohne Gegenleistung Wertorientiertes Pricing Dipl.-Chem. Univ. johann MARCHner Mitglied der Geschäfts führung FunderMax GmbH Der Weg zur Vertriebsexcellence Strategische und operative Herausforderungen für das künftige Vertriebsmanagement Executive Summary der aktuellen Studienergebnisse Vertriebsexcellence in österreichischen Unternehmen Mag. MARTIN UNGER Geschäftsführer, Partner Contrast Management-Consulting GmbH Lunch Diskussion der Studienergebnisse mit Referenten und Teilnehmern Logistik im Wandel - Auswirkungen auf Vertriebsprozesse und Vertriebsstrategie im zweitältesten Gewerbe der Welt Transparenz über alle Stakeholder Lieferantenmanagement Neue Distributionswege durch das Web Auswirkungen auf den Vetriebsprozess Robert GALBAVy Mitglied des Vorstands cargo-partner GmbH Herausforderungen im Vertrieb in komplexen und unbeständigen B2B-Märkten am Beispiel von Funk International Austria Vertriebsstrategien USPs Innovationen Gewinnen von B2B-Kunden Mag. Thomas Wang Geschäftsführender Gesellschafter Funk International Austria GmbH Kaffeepause Jederzeit die volle Kollektion beim Kunden: Die Swarovski Crystal Collection App Kreative Navigation-, Such- und Inspirationskonzepte im Swarovski Kristalluniversum Wie reagiert Swarovski auf die neuen Anforderungen im B2B Tools, um über Varianten griffbereit beim Kunden zu haben - Neue Analysemöglichkeiten für zeitnahe Reaktionen auf Kundenwünsche / Ausblick e-commerce Shop B2C Rolf Sint Business Consultant B2B ecommerce D. Swarovski & Co Marketing-Multiplikation durch CRM im internationalen Einsatz als Produkt für strategische Zielgruppen Lyoness Unternehmen & Vision Lyconet Vertriebsmodell Lyoness & Salesforce Partnerschaft HARALD J. koch, MSc. MBA Chief Strategy Officer, Vorstandsmitglied Lyoness Group AG Get-together-Empfang / Ende des Zukunftsforums Vertrieb 2015

4 ZukunftSforum Vertrieb 2015 Kooperationspartner Strategischer Vertrieb im digitalen Zeitalter unsere kooperationspartner blu donau - Vertriebsturbo Messe blu donau ist ein österreichischer Messe-Spezialist und hat in den letzten Jahren innovative Lösungen für die Verknüpfung der analogen Erlebniswelten auf der Messe mit den digitalen Möglichkeiten von Internet, CRM und der qualitativen und quantitativen Erfolgsmessung entwickelt, erprobt und anwendungsreif gemacht. Das für seine Messestand-Architektur vielfach und international ausgezeichnete Unternehmen bietet individual isierte Messeprozesse an, bei denen Konzeption, Qualifizierung des Messepersonals, Realisierung des Auf trittes und die Validation der Ergebnisse als Gesamtpaket oder als Einzelleistungen angeboten werden. Mit dem umfassenden SMART EXHIBITION Konzept von bludonau, das den Messestand als zentrale Informationsarchitektur eines Unternehmens versteht, einrichtet und vernetzt, werden Messen mit Herz und Hirn zu einem zukunftssicheren Erfolgsmodell für jeden Vertrieb. Bureau van Dijk (BvD) ist ein weltweit führender Anbieter von Firmendatenbanken und seit Jahrzehnten etablierter Partner für qualitatives Datenmanagement. Weltweit liefert BvD Adressen und Detailangaben wie Branchen, Beteiligungen und Unternehmensgrößen zu 144 Mio. Firmen. Diese dienen als Basis für Abgleich, Qualifizierung und Anreicherung eigener Unternehmensdaten, aber auch für die Bestimmung neuer Vertriebspotenziale und für Direktmarketingaktivitäten. Insbesondere bei der Abbildung internationaler Konzernstrukturen ist BvD weltweit führend. Unser Webservice ermöglicht Ihnen darüber hinaus eine zeitersparende Automatisierung Ihres Dateneingabe-Prozesses. Hierbei stehen Ihnen Lösungen für gängige CRM-Systeme wie update.seven, Salesforce und SAP zur Verfügung. Mehr Informationen erhalten Sie hier: Contrast Management-Consulting Contrast Management-Consulting ist mit mehr als 130 Mitarbeitern der führende österreichische Strategie-, Organisations- und Controllingberater. Zu den Kunden von Contrast zählen heimische und internationale Großunternehmen, mittelständische Familienbetriebe, öffentliche Verwaltungseinrichtungen, privatwirt schaftliche Nonprofit-Organisationen und Institutionen des Gesundheitswesens. Ausgehend vom Heimatmarkt Öster reich sind die Länder Ost- und Südosteuropas die wesentlichen Zielmärkte der Beratungs- und Aus bildungs tätigkeiten von Contrast Management-Consulting. Mit Tochtergesellschaften und Büros in Budapest, Bukarest, Istanbul, Moskau, Prag und Zagreb sowie Projekterfahrungen in zahlreichen weiteren Ländern ist Contrast Management-Consulting der ideale Partner für strategische und organisatorische Herausforderungen in CEE. Salesforce.com Begeistern Sie Ihre Kunden auf neue Art und Weise: Salesforce.com, der Pionier im Enterprise Cloud Computing, ist weltweit Marktführer bei Customer Relationship Management (CRM) und bietet Lösungen für Vertrieb, Kundenservice, digitales Marketing und Anwendungsentwicklung. Das im Jahr 1999 gegründete Unternehmen zählt mittlerweile mehr als Mitarbeiter weltweit und gehört zu den 10 größten Enterprise IT-Anbietern der Welt. Mehr als Kunden nutzen die Salesforce-Plattform, um ihre Marktposition zu stärken und auszubauen. SAP SE Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP SE Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu be treiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammen zuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Mehr als Kunden (inklusive Kunden von SuccessFactors) setzen auf SAP-Anwendungen und -Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter Österreichs führende Plattform für CRM Marketing Vertrieb Termin: 7./8. Mai 2015, Balance Resort Stegersbach Strategie-Forum CRM & Vertrieb 2015 Eine der wenigen Veranstaltungen, um konzentrierte, aktuelle Infos zu CRM und CRM Best-Practice-Beispielen zu bekommen. Johannes Steiner, RWA Raiffeisen Ware Austria AG Das Forum war für mich persönlich sensationell. Ich habe selten so viele Ideen und Inputs von einer Konferenz mitgenommen. Mag. Pia Maria Perina, Care Österreich Business Circle, Andreasgasse 6, 1070 Wien, Karin Neubauer, +43/1/ ,

5 ZukunftSforum Vertrieb 2015 ihre gesprächspartner am ZukunftSforum Vertrieb 2015 das Sagen teilnehmer über das ZukunftSforum Vertrieb 2014 Alle Unternehmen sehen sich mit gesättigten und schwierigen Marktbedingungen konfrontiert. Es ist äußerst interessant zu erfahren, welche Ansätze die unterschiedlichsten Unternehmen heranziehen und umsetzen, um den Vertrieb entsprechend aufzustellen und auszuschalten und um am Markt (weiterhin) erfolgreich und profitabel tätig zu sein. Mag. Isabella Schleifer, Mondi Industrial Bags GmbH Der Anlass war sensationell und die Referate super spannend. Ein gelungener Tag! thomas Keller, Basler Versicherungen Gratulation zur sehr inspirierenden Veranstaltung. Peter Huber, nbd Management GmbH Spezielles Vertriebsforum auf hohem Niveau! Mag. (FH) Hermann Pavelka-Denk, PAVELKA-DEnK Personalberatung Guter Start! Sehr gute Mischung der Vortragenden und Themen. Christian Doleschal, Alcatel-Lucent Austria AG Guter Branchenmix für den Vertrieb der Zukunft. Mag. Hannes Zeichen, Steirische Gas-Wärme GmbH Neu! Informativ! Innovativ! Doris Lieber, SAP ÖStERREICH GmbH Andreas Fritsch, Diplom Betriebswirt (BA), ist Gründer und Geschäfts führer der Fritsch Consulting GmbH und Autor ver schiedener Bücher, u.a. Der Feedback-Code!. Seit über 20 Jahren setzt er sich mit Kommunikation in Vertrieb und Führung auseinander. Seine Klienten profitieren von seinen praxisgeladenen Vorträgen und Seminaren, aber auch von Einzelcoachings. Als Coach, Führungskräfte-Trainer und KeynoteSpeaker hat er sich auf Leader ship im Vertrieb spezialisiert. Robert Galbavy ist Mitglied des Vorstandes der cargo-partner Gruppe und seit über 30 Jahren Spediteur. Er hat für globale Speditionsunternehmen in Kanada, den USA und Asien gearbeitet entschied er sich, die damals noch kleine Seefracht-und Luftfrachtfirma cargo-partner in Österreich mit aufzubauen. Er war eine Speerspitze des Unternehmens bei der Expansion nach Zentral-, Ost- und Südosteuropa. DI olaf Kieser ist technischer Vorstand der Energie Steiermark AG und für die Bereiche Vertrieb (Strom, Gas, Fernwärme), Trading, Risikomanagement, Erzeugung, Contracting, Abfallwirtschaft, Forschung und Entwicklung, Informationstechnologie und Revision verantwortlich. Harald j. Koch, MSc., MBA ist Chief Strategy Officer und Vorstandsmitglied der Lyoness Group AG. Davor war er jahrelang Geschäftsführer von IT- und Web-Unternehmen und berät Unternehmen in der Konzeption und Umsetzung von OnlineVermarktungskonzepten. Mag. nikolaus Köchelhuber ist seit 2000 als Berater bei Contrast Management-Consulting tätig. Seit 2011 Partner, mit den Schwerpunkten Strategie- und Unternehmensentwicklung, Vertriebsoptimierung, Reorganisation, Organisationsentwicklung und Mergers & Acquisitions. Dipl.-Chem. Univ. johann Marchner ist Managing Director bei FunderMax GmbH; zuvor war er Head of International Sales. Seine beruflichen Stationen waren unter anderem die Geschäftsführung bei REHAU Gruppe, technischer und kfm. Divisionsleiter bei der Semperit-Tochter Semperform MPP sowie Geschäftsführer bei Lasselsberger Ceramics. Dr. Michael Paul ist Geschäftsführer der paul und collegen consulting GmbH in Wien und Berlin. Er beschäftigt sich mit strategischen Neuausrichtungen, Umstrukturierungen und Sanierungen. Rolf Sint ist seit 2010 Business Consultant bei D. Swarovski KG. Studium der Informatik und Managementwissenschaften in Salzburg. 2007: Researcher bei der Salzburg Research Forschungsgesellschaft im Bereich Knowledge and Media Technologies. Mag. Martin Unger ist seit 1995 Partner bei Contrast Management-Consulting; seit 2001 ist er als Geschäftsführer verantwortlich für den Bereich Corporations & Family Business. Inhaltliche Schwerpunkte: Strategie- und Unternehmensentwicklung für Familienunternehmen sowie (börsenotierte) Konzerne, Vertriebsoptimierung, Change Management und Reorganisation, Strategische Partnerschaften / Mergers & Acquisitions und Integrationsmanagement. Mag. thomas Wang ist als geschäftsführender Gesellschafter bei Funk International Austria tätig. Er absolvierte das Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien mit den Schwerpunkten Versicherungen und Finanzen. Seine Erfahrungen und sein fundiertes Fachwissen in der Versicherungsbranche erwirbt er durch seine langjährige internationale Tätigkeit bei der Funk Gruppe, einem der größten Versicherungsmakler Europas mit Mitarbeitern an 33 Standorten. Dr. Christian Wolf ist seit 2006 als Director Sales Management und Service Models in der Raiffeisenbank International AG tätig. Sein Fokus liegt auf Vertriebssteuerungsagenden im 16 Länder umfassenden RBI-Netzwerk. In diesem Rahmen ist er u.a. für das operative wie auch analytische CRM verantwortlich. das ZukunftSforum Vertrieb 2014 in bildern Dieses Strategie-Forum ist ein Gewinn! Hochinteressante Vorträge von super qualifizierten Vortragenden! Werner Weinguny, SQS Software Quality Systems Ges.mbH

6 anmeldung / ZukunftSforum Vertrieb fax 01/ Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung immer den Anmeldecode an: MA INT telefonische Auskünfte: 01/ , Barbara Bittner Post: Business Circle, Andreasgasse 6, A-1070 Wien Ihre Anmeldung wird binnen 3 Tagen per bestätigt. 1. teilnehmer/in Zukunftsforum Vertrieb, 24. Februar 2015, EUR 849,- bis EUR 899,- * ) * ) Bei Buchung und Zahlung bis zum 23. jänner 2015 erhalten Sie EUR 50,- Frühbucherbonus. Vor- und Zuname, titel Beruf, Funktion tel, Fax Firma, Branche Ansprechpartner im Sekretariat Mitarbeiterzahl bis über 300 Adresse VeranStaltungSort Austria trend Hotel Schönbrunn, Hietzinger Hauptstr , 1130 Wien, +43/1/ Firmenmäßige Zeichnung/Datum 2. teilnehmer/in Zukunftsforum Vertrieb, 24. Februar 2015 Vor- und Zuname, titel Beruf, Funktion tel, Fax 3. teilnehmer/in Zukunftsforum Vertrieb, 24. Februar 2015 Vor- und Zuname, titel Beruf, Funktion teilnahmekosten Die teilnahmekosten (zzgl. 20 % MWSt.) betragen pro Person EUR 899,- Im Konferenzbetrag enthalten: Umfassende Dokumentation, Mittagessen, Erfrischungsgetränke, Pausenimbisse und Get-together-Empfang am Ende der Konferenz tel, Fax informationen Informieren Sie mich künftig über aktuelle Konferenzen zu: Banken & Versicherungen Human Resources Bau & Immobilien Marketing, PR & Vertrieb Einkauf, Logistik & Produktion Recht & Steuern Energie & Verkehr Secretary ACADEMY Finanzen, Controlling & Rechnungswesen Strategie & Neue Märkte Führung & Persönlichkeitsentwicklung Vergabe & Öffentlicher Sektor Gesundheit Bitte füllen Sie Ihre persönlichen Daten oben aus! frühbucherbouns Wir bedanken uns bei Frühbuchern mit folgendem Rabatt: Bei Buchung und Zahlung bis zum 23. jänner 2015 erhalten Sie EUR 50,- Frühbucherbonus. Sie erhalten umgehend nach Anmeldung eine Rechnung mit Zahlschein. Die Einzahlung muss so erfolgen, dass die Zahlung spätestens 14 Tage vor der Veranstaltung auf unserem Konto einlangt. Andernfalls bringen Sie bitte die Zahlungsbestätigung am Veranstaltungstag mit. Ermäßigungen sind nicht addierbar. Rücktritt: Sie erhalten umgehend den bereits eingezahlten Betrag abzüg lich einer Bearbeitungsgebühr über EUR 80,- zurück (bitte übermitteln Sie uns die Kopie des Überweisungsscheines). Diese Vereinbarung gilt dann, wenn Ihre schriftliche Stornierung bis 2 Wochen vor Veranstaltungstermin eingelangt ist. Danach bzw. bei Nichterscheinen des Teilnehmers wird der gesamte Betrag fällig. Selbstverständlich ist die Nennung eines Ersatz teilnehmers willkommen und ohne Zusatzkosten möglich., DVR:

2. Zukunftsforum Vertrieb

2. Zukunftsforum Vertrieb partner-angebot Eindrücke vom Zukunftsforum vertrieb 2014 Bei Buchung eines Partner-Pakets bis 30.9.2014 erhalten Sie 1 zusätzliche Teilnehmer-Karte im Wert von EUR 990,- für Mitarbeiter Ihres Unternehmens!

Mehr

Sale or Fail Die aktuelle Vertriebsstudie von Contrast Management-Consulting erstellt von Martin Unger und Nikolaus Köchelhuber. www.contrast.

Sale or Fail Die aktuelle Vertriebsstudie von Contrast Management-Consulting erstellt von Martin Unger und Nikolaus Köchelhuber. www.contrast. Sale or Fail Die aktuelle Vertriebsstudie von Contrast Management-Consulting erstellt von Martin Unger und Nikolaus Köchelhuber Datum: März 2015 www.contrast.at Studie Vertriebsexzellenz Teilnehmer an

Mehr

Online Marketing Camp

Online Marketing Camp Die zertifizierte Ausbildung zum Online Marketing-Spezialisten Business Circle Seminar 28.-30. Oktober 2014 Wien Suchmaschinenoptimierung (SEO) und -werbung (SEA) Wie Sie in Google & Co. gute Platzierungen

Mehr

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Technische Universität Dortmund Institut für Controlling GfC e.v. DCC Seminare Erfolgs-, Kosten- und Finanz-Controlling Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Wertorientiertes

Mehr

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Prof. Dr. Thomas Reichmann DCC Seminare Technische Universität Dortmund Institut für Controlling Gesellschaft für Controlling e.v. (GfC) Controlling für den Mittelstand Erfolgs-, Umsatz-, Kostenund Finanz-Controlling

Mehr

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Marketing & Sales Performance Excellence Leistungsparameter erfolgreicher Marketing- und Vertriebsorganisationen

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Marketing & Sales Performance Excellence Leistungsparameter erfolgreicher Marketing- und Vertriebsorganisationen I N V I TAT I O N Executive Marketing & Sales Performance Excellence Leistungsparameter erfolgreicher Marketing- und Vertriebsorganisationen 27. August 2009 Seestrasse 513 Zürich-Wollishofen Marketing

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Peter Simeonoff Nikolaus Schmidt Markt- und Technologiefaktoren, die Qualifikation der Mitarbeiter sowie regulatorische Auflagen erfordern die Veränderung von Unternehmen. Herausforderungen

Mehr

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg Einladung HR Business Days 2012: 08.02.2012 Stuttgart 09.02.2012 München 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg www.hr-business-days.de Programm Ab 08:30 Come Together mit Frühstück 09:00-09:30 Begrüßung und

Mehr

CRM & Vertrieb 2015. Österreichs Strategie-Forum für erfolgreiche Kundenbeziehungen

CRM & Vertrieb 2015. Österreichs Strategie-Forum für erfolgreiche Kundenbeziehungen Österreichische Post AG Info.Mail Entgelt bezahlt CRM & Vertrieb 2015 Österreichs Strategie-Forum für erfolgreiche Kundenbeziehungen 7./8. Mai 2015 Balance Resort Stegersbach Für CRM Marketing Vertrieb

Mehr

AMC-Partner bei der dmexco

AMC-Partner bei der dmexco -Partner bei der dmexco 16./17. September 2015 Finanzmarkt GmbH Nr. 1 Adobe Adobe ist der weltweit führende Anbieter für Lösungen im Bereich digitales Marketing und digitale Medien. Mit den Werkzeugen

Mehr

Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand

Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand 3. Dezember 2012 Haus der Wirtschaft, Stuttgart Rahmendaten Veranstaltungsort Haus der Wirtschaft, Stuttgart Ende des 19. Jahrhunderts

Mehr

CORPORATE INNOVATION > Innovationen realisieren

CORPORATE INNOVATION > Innovationen realisieren deen Markt chäftsmod CORPORATE INNOVATION Innovationen realisieren WORKSHOP: Agiles Business Development 19./20. November 2015 THE SQUAIRE, Flughafen, Frankfurt am Main Initiatoren Ide eschäf ZIELGRUPPE

Mehr

Activate your Business

Activate your Business Hay Group Compensation Forum 2014 Activate your Business Wissensvorsprung sichern Vergütung innovativ managen. Persönliche Einladung 10. Oktober 2014 Schritt 1: Anmelden und Neues kennenlernen Auf dem

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

Steigerung der vertrieblichen Leistungsfähigkeit

Steigerung der vertrieblichen Leistungsfähigkeit Steigerung der vertrieblichen Leistungsfähigkeit Ansatzpunkte für eine Zusammenarbeit mit Eleven Management Consulting Frankfurt am Main im September 2013 www.eleven-mc.com Unsere Erfahrung zeigt, dass

Mehr

Digitale Transformation: Wie erzielen wir morgen unsere Gewinne?

Digitale Transformation: Wie erzielen wir morgen unsere Gewinne? Digital & Social Media Trainings Digitale Transformation: Wie erzielen wir morgen unsere Gewinne? 10. & 11. September 2015 Bozen 10. September 2015 für CEOs, Inhaber und Führungskräfte Marketing / Sales

Mehr

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar IT-Management in der öffentlichen Verwaltung 13. 14. April 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

Bühne frei für Diversity!

Bühne frei für Diversity! So wird Ihre in- und externe Diversity-Kommunikation zum Erfolg Am 17.07.2012 in München Die Themen Erfolgsfaktoren - Wie Sie Menschen mit Ihrer in- und externen DiversityKommunikation gewinnen Kommunikationskonzept

Mehr

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Agenda IBM Vorträge IBM Sprecher Gastvortrag Anmeldung/Kontakt Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Willkommen beim IBM Club of Excellence! Dienstag, 9. Oktober 2012 Brenners

Mehr

MUT ZUR EINFACHHEIT 14. Controlling Innovation Berlin 15. November 2014 15.11.2014 1

MUT ZUR EINFACHHEIT 14. Controlling Innovation Berlin 15. November 2014 15.11.2014 1 MUT ZUR EINFACHHEIT 14. Controlling Innovation Berlin 15. November 2014 15.11.2014 1 Ihr Referent Sven Flore Dipl. Ing. der Verfahrens und Energietechnik / Schweißfachingenieur 25 Jahre Erfahrungen im

Mehr

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?« Workshop» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«In Zusammenarbeit mit: Frankfurt am Main, 05.03.2015 Auszug unserer Netzwerkpartner THEMATIK Transparenz, Kontrolle und

Mehr

ITML FORUM 2015. Rundum Perspektiven für Ihr Business

ITML FORUM 2015. Rundum Perspektiven für Ihr Business ITML FORUM 2015 Rundum Perspektiven für Ihr Business Agenda ZEIT PLENUM Allgemein 10:15 ITML und SAP Quo Vadis Tobias Wahner und Stefan Eller, Geschäftsführer ITML 11:00 S/4 HANA die neue ERP Welt der

Mehr

Consultant in der Bankenwirtschaft Berufsbild am Beispiel Prozessoptimierung/Six Sigma

Consultant in der Bankenwirtschaft Berufsbild am Beispiel Prozessoptimierung/Six Sigma Consultant in der Bankenwirtschaft Berufsbild am Beispiel Prozessoptimierung/Six Sigma Dirk Dose PPI AG 9. März 2008 Cebit Finance Solutions Forum Inhalte Vorstellungen Dirk Dose PPI AG Berufsbild Consultant

Mehr

DIVERSITY: DAS POTENZIAL PRINZIP

DIVERSITY: DAS POTENZIAL PRINZIP DIVERSITY: DAS POTENZIAL PRINZIP Beruflicher Einstieg braucht Diversity Hamburg, 16. Juni 2011 Führende Diversity Expertise & Umsetzungserfahrung Profil Spezialisiert auf Diversity seit 1997 Innovativ

Mehr

FIRMENPRÄSENTATION. Mai 2014 BTM 2014 1

FIRMENPRÄSENTATION. Mai 2014 BTM 2014 1 FIRMENPRÄSENTATION Mai 2014 BTM 2014 1 BTM bedeutet Business Transformation Management und umfasst alle Maßnahmen zur erfolgreichen UMSETZUNG von tiefgreifenden Veränderungen in Unternehmen. BTM wurde

Mehr

GOiNTERIM GmbH. Interim Leadership und Management. a Getreidegasse 31 5020 Salzburg. t +43.662.840 662 e office@gointerim.com w www.gointerim.

GOiNTERIM GmbH. Interim Leadership und Management. a Getreidegasse 31 5020 Salzburg. t +43.662.840 662 e office@gointerim.com w www.gointerim. GmbH a Getreidegasse 31 5020 Salzburg t +43.662.840 662 e office@gointerim.com w www.gointerim.com Interim Leadership und Management Unternehmenspräsentation / 2012 2012 by Interim Leadership und Management

Mehr

Work@Valiton. Work@Valiton. Copyright Valiton GmbH

Work@Valiton. Work@Valiton. Copyright Valiton GmbH INHALTSÜBERSICHT 01 Stellenanzeige 02 Unsere Bereiche 03 Karrierepfade 04 Warum zu Valiton wechseln 05 Eckdaten zu Valiton 06 Unsere Standorte 01 STELLENANZEIGE Sie suchen Eine positive und professionelle

Mehr

Management Excellence Program

Management Excellence Program Management Excellence Program Strategie, Leadership und Innovation In Zusammenarbeit mit Hamburg Singapur Fontainebleau Kooperationspartner 2 Das Management Excellence Program im Überblick Modul 1 4 Tage

Mehr

Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt

Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt Vertriebs- und Servicesteigerung mit Sprachund Bildschirmaufzeichnung Diskutieren Sie mit Experten aus der Praxis! Gewinnen Sie einen Überblick über die Möglichkeiten

Mehr

Mission: impossible? Dislozierte Führung im Spannungsfeld zwischen Nähe und Distanz

Mission: impossible? Dislozierte Führung im Spannungsfeld zwischen Nähe und Distanz Mission: impossible? Dislozierte Führung im Spannungsfeld zwischen Nähe und Distanz Mission: impossible? Dislozierte Führung im Spannungsfeld zwischen Nähe und Distanz Der steigende Kosten- und Effizienzdruck

Mehr

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Ziel des Seminars Die internationale Zusammenarbeit gewinnt in vielen Unternehmen durch neue globale Netzwerke einen immer höheren Stellenwert. Der Projektleiter

Mehr

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION UNTERNEHMENSPRÄSENTATION Rund 580 Mitarbeiter im Jahr 2014 Unternehmenspräsentation 2015 Seite 3 Unsere Meilensteine 1905 1969 1986 1988 1999 Die Gebrüder Julius und Otto Felss gründen in Pforzheim die

Mehr

Digital Finance. Digitales Finanz- und Rechnungswesen der Zukunft. www.management-forum.de

Digital Finance. Digitales Finanz- und Rechnungswesen der Zukunft. www.management-forum.de Top-Intensivseminar mit begrenzter Teilnehmerzahl 10. September 2015 in Düsseldorf oder 19. November 2015 in Starnberg Digitales Finanz- und Rechnungswesen der Zukunft Wie entwickelt sich der Finanzbereich

Mehr

Führungskompetenz 2015/16. MITARBEITER ENTWICKELN - eine Toolbox für Manager. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Führungskompetenz 2015/16. MITARBEITER ENTWICKELN - eine Toolbox für Manager. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Führungskompetenz 2015/16 MITARBEITER ENTWICKELN - eine Toolbox für Manager Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Sie führen

Mehr

Pricing, Sales & Marketing-Forum

Pricing, Sales & Marketing-Forum www.pwc.de/management_consulting Pricing, Sales & Marketing-Forum Expertengespräch zu aktuellen Praxisthemen 25. November 2013, Mannheim Pricing, Sales & Marketing-Forum Termin Montag, 25. November 2013

Mehr

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Personalentscheider im Dialog am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Mit der Marke und einer nachhaltigen Personalstrategie Mitarbeiter finden und binden. Was müssen sich Personalentscheider heute einfallen

Mehr

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger« Workshop»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«Frankfurt am Main, 02.12.2014 In Zusammenarbeit mit: THEMATIK Transparenz, Kontrolle

Mehr

The Cloud Consulting Company

The Cloud Consulting Company The Cloud Consulting Company The Cloud Consulting Company Unternehmen Daten & Fakten Anforderungsprofil Einstiegsmöglichkeiten Nefos ist die führende Salesforce.com Unternehmensberatung im deutschsprachigen

Mehr

Leidenschaft. Wissen

Leidenschaft. Wissen Erfolg Leidenschaft Komp mpet eten en z Leistung Vorspr ung Netzwerk Ideen Wissen Vi si onen Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 inheidelberg

Mehr

Strategische Planung in der Krise

Strategische Planung in der Krise PARMENIDES ACADEMY Strategische Planung in der Krise Workshop für Führungskräfte Leitung: Dr. Klaus Heinzelbecker, ehemaliger Director Strategic Planning, BASF Freitag, 17. Dezember 2010, Pullach (bei

Mehr

Progra n ew perspectives MM ü B ersi C ht 2013/2014

Progra n ew perspectives MM ü B ersi C ht 2013/2014 New perspectives Programmübersicht 2013/2014 executive 2013/2014 limak Austrian Business School Willkommen in einer neuen Dimension der Weiterbildung! Die LIMAK Austrian Business School ist die erste Business

Mehr

Ihr face2face - Netzwerk für Vertrieb & Verkauf

Ihr face2face - Netzwerk für Vertrieb & Verkauf FORUM VERTRIEB&VERKAUF In Kooperation mit der Fachhochschule Wiener Neustadt und dem Fachmagazin Ihr face2face - Netzwerk für Vertrieb & Verkauf Der Volltreffer für mehr Information und Austausch Vertrieb

Mehr

Heads! Trend Circle 2014 Aktuelle Karrierestrategien. Braucht man in Zukunft noch Personalberater? 11 Fragen an 100 Topmanager

Heads! Trend Circle 2014 Aktuelle Karrierestrategien. Braucht man in Zukunft noch Personalberater? 11 Fragen an 100 Topmanager Heads! Trend Circle 2014 Aktuelle Karrierestrategien Braucht man in Zukunft noch Personalberater? 11 Fragen an 100 Topmanager Heads! Trend Circle 2014 Aktuelle Karrierestrategien Braucht man in Zukunft

Mehr

Vertriebskampagnen. Heckl Consulting Hamburg. Schlagkräftige. 2-tägiges Intensiv-Seminar

Vertriebskampagnen. Heckl Consulting Hamburg. Schlagkräftige. 2-tägiges Intensiv-Seminar 2013-04-22-04 Heckl Consulting Hamburg Schlagkräftige Vertriebskampagnen 2-tägiges Intensiv-Seminar Planung, Durchführung und Erfolgskontrolle von Vertriebskampagnen Um was es geht Sie wollen Ihre Vertriebsleistungen

Mehr

WORKSHOP SALES EXCELLENCE

WORKSHOP SALES EXCELLENCE FUTURE OF WORK KONGRESS 2015 STEGERSBACH HERZLICH WILLKOMMEN BEIM WORKSHOP SALES EXCELLENCE POTENZIALE IM VERTRIEB ERKENNEN ENTWICKELN UMSETZEN Gerhard Novak ANOVA HR-Consulting GmbH Christoph Gelbmann

Mehr

19. qualityaustria Forum. Mit Qualität einfach besser

19. qualityaustria Forum. Mit Qualität einfach besser 19. qualityaustria Forum Mit Qualität einfach besser Salzburg, Donnerstag, 14. März 2013 Mit Qualität einfach besser Wer will nicht einfach besser werden? Dabei nehmen die Anforderungen zu. Kundenbedürfnisse

Mehr

Dr. Othmar Hill Der Experte als Referent.»Auf den Punkt bringen, Stellung beziehen!«

Dr. Othmar Hill Der Experte als Referent.»Auf den Punkt bringen, Stellung beziehen!« Dr. Othmar Hill Der Experte als Referent»Auf den Punkt bringen, Stellung beziehen!« Dr. Othmar Hill Gründer und Präsident HILL International Wirtschaftspsychologe, Unternehmensberater»Ich hatte das Glück,

Mehr

CAS Partnerprogramm. CAS Mittelstand. A SmartCompany of CAS Software AG

CAS Partnerprogramm. CAS Mittelstand. A SmartCompany of CAS Software AG CAS Partnerprogramm CAS Mittelstand A SmartCompany of CAS Software AG Markt / Chancen Eine solide Basis als Ausgangspunkt für Ihren Erfolg Die Aussichten für CRM und xrm (any Relationship Management) sind

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Studiengang Betriebswirtschaft Fachbereich Marketing & Relationship Management Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Fachbereich Marketing & Relationship Management Fachhochschule Salzburg

Mehr

! herzlich! willkommen"

! herzlich! willkommen ! herzlich! willkommen" ! bei der multi! talent agency " september 1988" Am Anfang war die Vision, eine Agentur zu schaffen, die schlagkräftiger sein sollte, als es die großen multinationalen Agenturnetzwerke

Mehr

Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen ein Wachstumssegment?

Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen ein Wachstumssegment? Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen ein Wachstumssegment? Impulsvortrag Regal und GMP Verpackungsforum 8. November 2012 Mag. Harald Steiner Papstar Österreich Vertriebs AG Ein Unternehmen der Gernot

Mehr

CRM Kompetenztag der! CAS Software AG, 26.5.2011! PAC GmbH, CRM Kompetenztag, CAS Software AG, 26.05.2011! 1!

CRM Kompetenztag der! CAS Software AG, 26.5.2011! PAC GmbH, CRM Kompetenztag, CAS Software AG, 26.05.2011! 1! CRM Kompetenztag der! CAS Software AG, 26.5.2011! PAC GmbH, CRM Kompetenztag, CAS Software AG, 26.05.2011! 1! Agenda!! CRM-Markt in Deutschland!! Was CRM-Anwender/CRM-Käufer beschäftigt!! Wie der deutsche

Mehr

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ideenaustausch 4.0 ReAdy 4 the big bang 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ready for the next Industrial Revolution Die Vernetzung von roboterbasierten Systemen mit unterschiedlichen Diensten

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Einladung Towers Watson Business Breakfast Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Am Dienstag, den 6. März 2012, in Köln Am Mittwoch, den 7. März 2012, in Frankfurt Am Donnerstag, den 8.

Mehr

Firmenporträt Acons. Unser Netzwerk. Die Acons AG wurde Ende 2000 gegründet. Ihre drei Geschäftsfelder:

Firmenporträt Acons. Unser Netzwerk. Die Acons AG wurde Ende 2000 gegründet. Ihre drei Geschäftsfelder: Firmenporträt Acons Unser Netzwerk Die Acons AG wurde Ende 2000 gegründet. Ihre drei Geschäftsfelder: Interne Revision / IKS-Beratung SAP-Beratung Human-Resources-Beratung Unternehmen: : Acons Governance

Mehr

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29.

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29. I N V I TAT I O N Executive Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg 29. Januar 2009 Seestrasse 513 Zürich-Wollishofen s Executive veranstaltet die Executive--Reihe

Mehr

Vorwort. Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann. Geschäftsprozessmanagement in der Praxis

Vorwort. Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann. Geschäftsprozessmanagement in der Praxis Vorwort Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann Geschäftsprozessmanagement in der Praxis Kunden zufrieden stellen - Produktivität steigern - Wert erhöhen ISBN (Buch): 978-3-446-43460-8 Weitere Informationen

Mehr

Hinführung zum Thema CRM Was ist CRM & Was habe ich davon?

Hinführung zum Thema CRM Was ist CRM & Was habe ich davon? Hinführung zum Thema CRM Was ist CRM & Was habe ich davon? NIK Veranstaltung in Nürnberg / 07. Mai 2014 Referent Matthias Bär sales do Gründer / Strategieberater und Umsetzungsbegleiter Was erwartet uns

Mehr

Wir lieben den Erfolg. Besonders Ihren!

Wir lieben den Erfolg. Besonders Ihren! Wir lieben den Erfolg. Besonders Ihren! Sie suchen qualifizierte Spezialisten und Führungskräfte im Finanzbereich? Sie sind interessiert an Persönlichkeiten für befristete und unbefristete Vakanzen auf

Mehr

Ihr Kunde Crazy Alien oder Herdentier?

Ihr Kunde Crazy Alien oder Herdentier? 18. Handelskolloquium Ihr Kunde Crazy Alien oder Herdentier? Donnerstag, 12. April 2007 Haus der Industrie, Kleiner Festsaal 1030 Wien, Schwarzenbergplatz 4 HANDELSVERBAND 1080 Wien, Alser Straße 45 Tel.

Mehr

Global Supply Chain Management

Global Supply Chain Management SCM Academy Global Supply Chain Management Aufbau von World-Class Supply Chains 9./10. September 2008 Al Porto, Lachen SZ Referenten Patrick Denzler, Senior Consultant, Zellweger Management Consulting

Mehr

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich!

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Cluster-Informationsveranstaltung 2015 Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Ansprechpartner für Fragen rund um das Studium im : Sarah Stockinger, MSc. E-Mail: sarah.stockinger@wiwi.uni-augsburg.de

Mehr

Kurzportrait der Berinfor

Kurzportrait der Berinfor Kurzportrait der Berinfor Berinfor AG Firmenpräsentation Talacker 35 8001 Zürich Schweiz www.berinfor.ch 2013 UNSERE FIRMA Unser Fokus sind die Hochschulen Die Berinfor AG wurde 1990 gegründet. Wir sind

Mehr

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future 17. qualityaustria Forum Lessons Learned Learning for the future Salzburg, Donnerstag, 17. März 2011 Lessons Learned Learning for the future Aus der Praxis für die Praxis Lebenslanges Lernen ist nicht

Mehr

Netzwerkmanagement. Praxisnahe Konzepte für einen erfolgreichen Aufbau und das Management von Netzwerken

Netzwerkmanagement. Praxisnahe Konzepte für einen erfolgreichen Aufbau und das Management von Netzwerken Intensivseminar Netzwerkmanagement. Praxisnahe Konzepte für einen erfolgreichen Aufbau und das Management von Netzwerken 9. Oktober 2014, Berlin Veranstalter: innos Sperlich GmbH Schiffbauerdamm 12 Praxisnahe

Mehr

Wirtschaftskompetenz für Nicht-Betriebswirte

Wirtschaftskompetenz für Nicht-Betriebswirte Bei Buchung eines Seminars zahlt der 2. Teilnehmer die Hälfte, der 3. Teilnehmer ist kostenlos! Wirtschaftskompetenz für Nicht-Betriebswirte Business Circle Lehrgang Mai 2014 - Oktober 2014 oder Oktober

Mehr

CeBIT 2016. NEU: Marketing & Sales Solutions. 2016, 14 18 March cebit.com. Global Event for Digital Business

CeBIT 2016. NEU: Marketing & Sales Solutions. 2016, 14 18 March cebit.com. Global Event for Digital Business CeBIT 2016 NEU: Marketing & Sales Solutions 2016, 14 18 March cebit.com Global Event for Digital Business 2 Informationen zum neuen Ausstellungsbereich Präsentieren Sie Ihre Lösungen für die Zielgruppe

Mehr

CRM aus der Cloud Schnell. Einfach. Günstig. Und für alle.

CRM aus der Cloud Schnell. Einfach. Günstig. Und für alle. CRM aus der Cloud Schnell. Einfach. Günstig. Und für alle. CRM Carsten Starck Leiter Sales Service CAS Software AG 20. Juni 2011 Agenda Kurze Vorstellung CAS Software AG Warum CRM aus der Cloud? Häufige

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 EXECUTIVE MBA 2015/2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges

Mehr

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive Executive Education Corporate Programs www.donau-uni.ac.at/executive 2 3 Die Märkte sind herausfordernd. Die Antwort heißt Leadership Unternehmen, die in nationalen und internationalen Märkten mit starker

Mehr

Direktmarketing im Zentrum digitaler Vertriebsstrategien

Direktmarketing im Zentrum digitaler Vertriebsstrategien Direktmarketing im Zentrum digitaler Vertriebsstrategien Standortbestimmung und Key Learnings für Verlage Hamburg, September 2014 Im Zentrum digitaler Vertriebsstrategien steht zunehmend die Analyse komplexer

Mehr

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Academy BPM Strategie Von der Strategie zur operativen Umsetzung 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Solutions GmbH Brooktorkai 1 20457 Hamburg Germany T +49 40 35550-0 F

Mehr

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen Markus Oeschger, Gruppenleitung markus.oeschger@steffeninf.ch Agenda Citrix Solutions Seminar Seite 2 Facts & Figures In Kürze > Seit 1989 ein erfolgreicher und verlässlicher Partner

Mehr

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen Das Beispiel des International Executive MBA Tourism & Leisure Management Marcus Herntrei Giulia Dal Bò Europäische Akademie Bozen (EURAC-research) Mission

Mehr

INFORMATIONEN FÜR IHRE ZUKUNFT ALS CONDA.PRO

INFORMATIONEN FÜR IHRE ZUKUNFT ALS CONDA.PRO CROWDINVESTING INFORMATIONEN FÜR IHRE ZUKUNFT ALS CONDA.PRO Ihre Zukunft als CONDA.PRO Kooperationspartner Hallo und herzlichen Dank für Ihr Interesse an der CONDA.PRO Community. Auf den nächsten Seiten

Mehr

Industrie 4.0 umsetzen Wie Modelle der strategischen Organisationsgestaltung dabei unterstützen können

Industrie 4.0 umsetzen Wie Modelle der strategischen Organisationsgestaltung dabei unterstützen können Industrie 4.0 umsetzen Wie Modelle der strategischen Organisationsgestaltung dabei unterstützen können Wien, 12. März 2015 Mag. (FH) Lukas Schober KALUCON GmbH Zukunft vorausdenken und in der Organisation

Mehr

EINLADUNG ZUM SEMINAR 02.07.2013 12.09.2013. Fundraising in Krankenhäusern und Kliniken. Strategie Management Erfolgsfaktoren. von 14.00 bis 19.

EINLADUNG ZUM SEMINAR 02.07.2013 12.09.2013. Fundraising in Krankenhäusern und Kliniken. Strategie Management Erfolgsfaktoren. von 14.00 bis 19. EINLADUNG ZUM SEMINAR Fundraising in Krankenhäusern und Kliniken Strategie Management Erfolgsfaktoren 02.07.2013 von 14.00 bis 19.00 Uhr 12.09.2013 von 14.00 bis 19.00 Uhr SEMINARIS-HOTEL BAD HONNEF ALEXANDER-VON-HUMBOLDT-STR.

Mehr

Referenten. ! Jacobus van Vliet. ! Dr. Ulrich Granzer. ! Dr. Alexander Oehmichen. ! Lars Börger. ! Zwei PLCD Vorstände. Verteiler. !

Referenten. ! Jacobus van Vliet. ! Dr. Ulrich Granzer. ! Dr. Alexander Oehmichen. ! Lars Börger. ! Zwei PLCD Vorstände. Verteiler. ! Verhandlungs-Seminar: Erstellung eines Term Sheets - Der wichtigste Schritt im Verhandlungsprozess - Highlights! Erarbeitung eines ersten Term Sheet Vorschlags! Bearbeitung eines konkreten Fallbeispiels!

Mehr

EMEA Leadership Series. WAS DEFInIERT ERFoLg IM VERTRIEB UnD WIE KAnn MAn IHn ERREICHEn? 09/11/15. QUADRIgA FoRUM BERLIn

EMEA Leadership Series. WAS DEFInIERT ERFoLg IM VERTRIEB UnD WIE KAnn MAn IHn ERREICHEn? 09/11/15. QUADRIgA FoRUM BERLIn EMEA Leadership Series WAS DEFInIERT ERFoLg IM VERTRIEB UnD WIE KAnn MAn IHn ERREICHEn? 09/11/15 QUADRIgA FoRUM BERLIn grusswort SEHR geehrte DAMEn UnD HERREn, auch in meinem Business, dem Journalismus

Mehr

Systemisches Employer Branding als OrganisationsEntwicklung

Systemisches Employer Branding als OrganisationsEntwicklung Systemisches Employer Branding als Leitung: Julia Andersch, Oliver Martin Grundlagen des systemischen Employer Brandings als Ansatz der Kulturund Organisationsentwicklung. Handlungskompetenz zur Erarbeitung

Mehr

MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19

MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19 MEHR ERREICHEN. MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19 LEISTEN. ALS ERWARTET. Mehr Menschen

Mehr

Von der Unternehmensvision zum Workflow Was heißt Prozessmanagement wirklich?

Von der Unternehmensvision zum Workflow Was heißt Prozessmanagement wirklich? Österreichische Vereinigung für Organisation und Management www.oevo.at Von der Unternehmensvision zum Workflow Was heißt Prozessmanagement wirklich? Innsbruck, 27. September 2013 Dr. Gerd Nanz Mitglied

Mehr

Social Media Marketing für KMU

Social Media Marketing für KMU Social Media Marketing für KMU Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Chancen und Risiken des Web 2.0 Am 10. November 2011 in München Die Themen Grundlagen Wie Sie sich einen Überblick über die

Mehr

Zum Thema. Verkaufsleiter spielen in kleinen und mittleren Unternehmen eine zentrale Rolle

Zum Thema. Verkaufsleiter spielen in kleinen und mittleren Unternehmen eine zentrale Rolle Zum Thema Verkaufsleiter spielen in kleinen und mittleren Unternehmen eine zentrale Rolle Als Mitglied der Geschäftsleitung oder dieser direkt unterstellt, sind Verkaufsleiter für den Umsatz des Unternehmens

Mehr

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen 2-Tage Experten-Seminar 1249 SEM-Q-INNO1-2 Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen Top Executive Seminar mit Dr.-Ing. Peter Klose Dieses 2-tägige Seminar

Mehr

Tombeck Thomas Andreas Beck

Tombeck Thomas Andreas Beck Wien, am 31.1.2006 Thomas Andreas Beck Tombeck GmbH Mühlgasse 22 A-1040 Wien Austria Telefon (+43-1) 585 76 56 Referenzen Qualifikation Publikation Persönliches Fax (+43-1) 585 76 56-31 E-Mail office@tombeck.at

Mehr

17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg

17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg 17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg 4. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar www.wissenstransfertag-mrn.de Hauptsponsoren Eine Veranstaltung in der Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Mit den richtigen Menschen zum Erfolg.

Mit den richtigen Menschen zum Erfolg. Mit den richtigen Menschen zum Erfolg. Iventa. The Human Management Group. Wien, September 2013 Iventa Media Services & Seite 1 Employer Iventa Employer Branding & Personalmarketing. Iventa Zielgruppen-Channels.

Mehr

Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung

Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung ORGANISATION UND MANAGEMENT Praxisseminar Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung Der Schlüssel für nachhaltigen Erfolg 16. 17. September 2013, Berlin Eine Veranstaltungsreihe des Praxisseminare

Mehr

SOA Was ist geblieben nach dem Hype?

SOA Was ist geblieben nach dem Hype? FACHKONFERENZ SOA Was ist geblieben nach dem Hype? www.softwareforen.de/goto/soa2009 KÖLN, 2. 3. DEZEMBER 2009 MIT VORTRÄGEN VON MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG DURCH VERANSTALTUNGSBESCHREIBUNG Das Paradigma

Mehr

Wie auch Sie online noch erfolgreicher

Wie auch Sie online noch erfolgreicher Mehr Reichweite, mehr Umsatz, mehr Erfolg Wie auch Sie online noch erfolgreicher werden 30.07.2015 dmc digital media center GmbH 2015 2 Unternehmensgruppe dmc.cc ist nicht nur Berater, sondern der konsequente

Mehr

Was blüht uns? Die Herausforderung zielgerichteter Transformationen von Chemie- und Pharmaunternehmen

Was blüht uns? Die Herausforderung zielgerichteter Transformationen von Chemie- und Pharmaunternehmen Die Herausforderung zielgerichteter Transformationen von Chemie- und Pharmaunternehmen Das Event für den Chemieund Pharmastandort Deutschland Was blüht uns? 16. Juli 2014, Frankfurt Flughafen, The Squaire

Mehr

Personal- und Organisationskompetenz

Personal- und Organisationskompetenz Personal- und Organisationskompetenz 2015/16 SOCIAL MEDIA IM RECRUITING In Kooperation mit Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent!

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Informationsabend Business Manager/in, Master of Science (MSc) Johanna Hoffmann-Handler Herzlich Willkommen! WIFI Programm Informationsabend Grundgedanken zum Studium Design und Inhalte Organisation Ihre

Mehr

Einladung. ROI on HR Investieren in die Zukunft. Towers Watson Business Breakfast

Einladung. ROI on HR Investieren in die Zukunft. Towers Watson Business Breakfast Einladung ROI on HR Investieren in die Zukunft Towers Watson Business Breakfast Am Donnerstag, den 14. März 2013, in München Am Dienstag, den 19. März 2013, in Düsseldorf Am Mittwoch, den 20. März 2013,

Mehr

2. Arbeitstreffen Leipzig, 8./9. Mai 2014. Themenschwerpunkt Karrieremodelle der Zukunft: Wie entwickeln wir Führungskräfte und Fachexperten?

2. Arbeitstreffen Leipzig, 8./9. Mai 2014. Themenschwerpunkt Karrieremodelle der Zukunft: Wie entwickeln wir Führungskräfte und Fachexperten? USER GROUP 2. Arbeitstreffen Leipzig, 8./9. Mai 2014 Themenschwerpunkt Karrieremodelle der Zukunft: Wie entwickeln wir Führungskräfte und Fachexperten? Ausgewählte Teilnehmer und Referenten Organisatorisches

Mehr

Vom Arbeitgeber zur Spitzenposition im Arbeitsmarkt Wettbewerb

Vom Arbeitgeber zur Spitzenposition im Arbeitsmarkt Wettbewerb Vom Arbeitgeber zur Spitzenposition im Arbeitsmarkt Wettbewerb Mit der richtigen Strategie und kompetenter Umsetzung an die Spitze im Arbeitsmarkt Die Dynamik der Märkte nimmt mit rasanter Geschwindigkeit

Mehr