Nanomaterialien (BKU-Teil 4)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Nanomaterialien (BKU-Teil 4)"

Transkript

1 Bildungsplattform zur Mikro- und Nanotechnologie für Berufsfach- und Mittelschulen sowie Höhere Fachschulen Nanomaterialien (BKU-Teil 4) Handout Datum: September 2014 Autor: Andreas Beck

2 Nanomaterialien Was ist ein Nanomaterial? Meistens wird der Begriff Nanomaterial gebraucht, wenn das Material innere Strukturen oder äussere Abmessungen hat, die sich in der Grössenordnung von nm bewegen. Diese Abgrenzung ist einigermassen willkürlich, weil beispielsweise Partikel mit einem Durchmesser von 200 nm auch zu den Nanomaterialien gezählt werden. Bild: Kugelförmiges Molekül aus 60 Kohlenstoffatomen mit ungefähr 1 nm Durchmesser (Fulleren). Häufig eingesetzte Materialien Wir wollen hier am Beispiel von sechs häufig eingesetzten Nanomaterialien zeigen, welche unterschiedlichen Wirkungen damit erzielt werden können: Nanosilber Russpartikel Kohlenstoff-Nanoröhrchen Titandioxid (TiO 2 ) Zinkoxid (ZnO) Siliziumdioxid (SiO 2 ) Bild: Link auf Datenbank für Nanopartikel. Swiss Nano-Cube 2/9

3 Nanosilber Nanosilber wird nicht nur in der Medizin als wichtigstes Antibiotikum verwendet, sondern ist zudem das häufigste Nanomaterial in Alltagsprodukten. Die keimtötenden Eigenschaften von Silber werden immer öfter in Form von Nanopartikeln genutzt. Gemäss Studien kann es jedoch eine Gefahr für Mensch und Tier darstellen. In Socken und Unterwäsche hilft Nanosilber gegen üblen Geruch. Auf Computertastaturen und Türklinken etc. soll Nanosilber die krankheitserregenden Keime bekämpfen. Swiss Nano-Cube 3/9

4 Russpartikel Russpartikel (carbon black) werden für industrielle Anwendungen gezielt hergestellt. Für Autoreifen gibt es ungefähr 40 verschiedene Russtypen, die dem Gummi jeweils spezifische Eigenschaften vermitteln. Sie optimieren z.b. den Rollwiderstand oder den Abrieb. Russpartikel dienen auch als schwarzes Pigment in Farben und Lacken. Swiss Nano-Cube 4/9

5 Kohlenstoff-Nanoröhrchen Kohlenstoff-Nanoröhrchen (Carbon Nanotubes, CNT) sind winzige Röhrchen, die ausschliesslich aus dem Element Kohlenstoff aufgebaut sind, wobei die Wände der Röhrchen aus einer einzigen oder nur ganz wenigen Atomlagen bestehen. Nanoröhrchen können einoder mehrwandig sein (single wall nanotube SWNT bzw. multiple wall nanotube MWNT) Nanoröhren werden mit herkömmlichem Kunststoff gemischt, wodurch die mechanischen Eigenschaften der Kunststoffe verbessert werden. Bei Verbundwerkstoffen mit einem CNT- Anteil von lediglich einem Gewichtsprozent kann eine Verbesserung der mechanischen Eigenschaften von bis zu 25 Prozent gegenüber dem Kunststoff erreicht werden. Man findet solche Verbundwerkstoffe in einigen Hightech-Sportgeräten (Fahrradrahmen, Tennisschläger). Die Kohlenstoffröhrchen können sich wie ein Metall oder wie ein Halbleiter verhalten und eignen sich damit für einen Einsatz in zukünftigen Nanotransistoren und anderen elektronischen Bauteilen. Swiss Nano-Cube 5/9

6 Titandioxid (TiO 2 ) Titandioxid ist das mit Abstand am häufigsten verwendete Metalloxid. Einsatz findet es vor allem in der Oberflächenveredelung, um diese schmutzabweisend zu machen. Man kennt dieses Prinzip unter dem Namen Lotuseffekt. Die Blätter der Lotuspflanze sind flüssigkeitsabweisend, so dass beispielsweise Wasser einfach abperlt. Dadurch bleiben die Blätter stets sauber und es können sich keine Pilze oder andere Organismen auf ihnen bilden, die der Pflanze schaden könnten. Die Blätter enthalten kein TiO 2. Dieses wir lediglich bei technischen Anwendungen verwendet, um den Lotuseffekt zu erzeugen. Die beiden Bilder verdeutlichen den Unterschied zweier Oberflächen. Oben ohne, unten mit TiO 2 : Wassertropfen und Schmutz haften an der glatten Oberfläche. Schmutz wird durch Wasser nur verlagert. Wassertropfen ziehen sich aufgrund der Oberflächenspannung zusammen. Sie laufen ab und nehmen Schmutzpartikel mit. Swiss Nano-Cube 6/9

7 Mit grösstem Erfolg ist seit 1999 die Fassadenfarbe Lotusan der Firma Sto AG auf dem Markt. Inzwischen gibt es allein mit diesem Produkt weltweit etwa Gebäude, die mit Lotus-Oberflächen ausgestattet sind. Beschichtete Brillengläser verschmutzen weniger und lassen das Wasser abperlen. Glas- und Keramikoberflächen werden mit einer ultradünnen und unsichtbaren Schutzschicht versiegelt, so dass die behandelte Fläche Wasser abperlen lässt und das Anhaften von Schmutz und Kalk stark reduziert. Swiss Nano-Cube 7/9

8 Siliziumdioxid (SiO 2 ) Dank Nano-Beschichtung können Speisen und Fettspritzer praktisch nicht mehr haften und einbrennen. Was nach dem Backen zurückbleibt, lässt sich mit einem feuchten Tuch und etwas Spülmittel entfernen. In Lacken und Beschichtungen können Nanopartikel zur Erhöhung der Kratzfestigkeit und Abriebbeständigkeit eingesetzt werden. Besonders interessant sind diese Eigenschaften für Holz- und Möbellacke, Automobilklarlacke sowie für Industrielacke. SiO 2 -Partikel werden seit Jahrzenten als Lebensmittelzusatzstoff (E551) eingesetzt, um das Verklumpen von Pulvern (Salz, Streuwürze, etc.) zu verhindern. Swiss Nano-Cube 8/9

9 Zinkoxid (ZnO) ZnO-Nanopartikel absorbieren die UV-Strahlung der Sonne sehr effizient. Sie werden deshalb beispielsweise in Sonnencremes mit hohen Lichtschutzfaktoren eingesetzt. ZnO ist ein direkter Halbleiter und wird als durchsichtige leitende Schicht in Leuchtdioden (LEDs) oder in Flüssigkristallbildschirmen verwendet. Bei der Herstellung von Solarzellen führt eine 1 Nanometer dünne Zinkoxidbeschichtung dazu, dass deren Wirkungsgrad gesteigert werden kann. Swiss Nano-Cube 9/9

Klein aber oho. Quelle/Publication: Farbe und Lack Ausgabe/Issue: 10/2010 Seite/Page: 1

Klein aber oho. Quelle/Publication: Farbe und Lack Ausgabe/Issue: 10/2010 Seite/Page: 1 Seite/Page: 1 Klein aber oho Mit dem Einsatz von Nanotechnologie haben Forscher in der Lackindustrie in den letzten Jahren neue Entwicklungen und Anwendungsfelder von Lacksystemen entdeckt. Die Verwendung

Mehr

Oberflächenveredelung durch Oberflächenbeschichtung. mit. PolyPerlaTechnologien. Produktmappe

Oberflächenveredelung durch Oberflächenbeschichtung. mit. PolyPerlaTechnologien. Produktmappe Oberflächenveredelung durch Oberflächenbeschichtung mit PolyPerlaTechnologien Produktmappe Wer wir sind. Gegründet: 2001 Expertise: Technologie: Oberflächenveredelung und Oberflächenbeschichtung seit mehr

Mehr

solche Werkstoffe nicht mit Wachs, sondern verteilt die elektrische Ladung in der Oberfläche des verwendeten Kunststoffes so, dass sie Wasser

solche Werkstoffe nicht mit Wachs, sondern verteilt die elektrische Ladung in der Oberfläche des verwendeten Kunststoffes so, dass sie Wasser Inhalt solche Werkstoffe nicht mit Wachs, sondern verteilt die elektrische Ladung in der Oberfläche des verwendeten Kunststoffes so, dass sie Wasser abstoßen. Zusätzlich haben diese Substanzen eine regelmäßige

Mehr

Toxikologie/Ökotoxikologie von Nanomaterialien. Dr. IreneTesseraux

Toxikologie/Ökotoxikologie von Nanomaterialien. Dr. IreneTesseraux Toxikologie/Ökotoxikologie von Nanomaterialien Dr. IreneTesseraux Titelbild: Nano-Zinkoxid Erschienen Januar 2010 Bezug: www.lubw.badenwuerttemberg.de Folie 2, 16. November 2010 Nanotechnologische Begriffe

Mehr

Vom Molekül zum Material. Thema heute: Nanostrukturierte Materialien

Vom Molekül zum Material. Thema heute: Nanostrukturierte Materialien Vorlesung Anorganische Chemie V-A Vom Molekül zum Material Thema heute: Nanostrukturierte Materialien 17 Ansichten der Natur 18 Ansichten der Natur 19 Ansichten der Natur 20 Selbstreinigungseffekt Kleine

Mehr

Entsorgung von Nanoabfällen

Entsorgung von Nanoabfällen Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Abfall, Stoffe, Biotechnologie Entsorgung von Nanoabfällen André Hauser Nanomaterialien,

Mehr

Bildungsplattform zur Mikro- und Nanotechnologie für Berufsfach- und Mittelschulen sowie Höhere Fachschulen. Arbeitsblatt Nanorama-Loft

Bildungsplattform zur Mikro- und Nanotechnologie für Berufsfach- und Mittelschulen sowie Höhere Fachschulen. Arbeitsblatt Nanorama-Loft Bildungsplattform zur Mikro- und Nanotechnologie für Berufsfach- und Mittelschulen sowie Höhere Fachschulen Arbeitsblatt Nanorama-Loft Datum: September 2014 Autor: Andreas Beck Arbeitsblatt Nanorama-Loft

Mehr

Nanopartikel in Natur und Technik: Anwendungen und Gefahren

Nanopartikel in Natur und Technik: Anwendungen und Gefahren in Natur und Technik: Anwendungen und Gefahren Gerd Ganteför Fachbereich Physik Leben ist Nanotechnologie http://www.zeiss.de/c125679b0029303c/embedtitelintern/pi_0118-2011/$file/pi_0118-2011_dl.jpg http://bilder.mzibo.net/wp-content/uploads/2010/04/100219-endlein-weaver-ant.jpg

Mehr

ceramicplus Pflegeanleitung

ceramicplus Pflegeanleitung ceramicplus Pflegeanleitung Mehr Sauberkeit mehr Zeit für Lebensqualität. 02 Pflegeanleitung ceramicplus Seit zehn Jahren erleichtert ceramicplus die schmutzabweisende Oberfläche für Keramik Millionen

Mehr

Nanotechnologie. Roundtable 2006, Nanotechnologie. Was ist Nanotechnologie, wem nützt sie? Referent: Dr. Albert von Däniken, Ecosens AG

Nanotechnologie. Roundtable 2006, Nanotechnologie. Was ist Nanotechnologie, wem nützt sie? Referent: Dr. Albert von Däniken, Ecosens AG Nanotechnologie 06 20. Nov.06 Roundtable 2006, Nanotechnologie wem nützt sie? Referent: Dr. Albert von Däniken, AG Wie wirken Nanopartikel auf Gesundheit? Referent: Prof. Dr. Peter Gehr, Histologie, Universität

Mehr

Nutzen und Sicherheit von Nanomaterialien: Schmutzabweisende Textilien. Dr. Carolin Kranz Verbands- und Regierungsbeziehungen

Nutzen und Sicherheit von Nanomaterialien: Schmutzabweisende Textilien. Dr. Carolin Kranz Verbands- und Regierungsbeziehungen Nutzen und Sicherheit von Nanomaterialien: Schmutzabweisende Textilien Dr. Carolin Kranz Verbands- und Regierungsbeziehungen IGBCE/VCI Workshop Verantwortlicher Umgang mit Nanomaterialien Berlin, 17.9.2008

Mehr

FÜR RISIKOBEWERTUNG BUNDESINSTITUT. Potentiale und Risiken der Nanotechnologie. Bundesinstituts für Risikobewertung. aus Sicht des

FÜR RISIKOBEWERTUNG BUNDESINSTITUT. Potentiale und Risiken der Nanotechnologie. Bundesinstituts für Risikobewertung. aus Sicht des BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG Potentiale und Risiken der Nanotechnologie aus Sicht des Bundesinstituts für Risikobewertung PD Dr. Gaby-Fleur Böl Eigenschaften von Nanopartikeln Nanopartikel können

Mehr

Warum ist Wasser nass???

Warum ist Wasser nass??? Warum ist Wasser nass??? Beitrag für eine WDR-Wissenssendung, Januar 2011 Prof. Dr. Manfred Koch, Institut für Geotechnologie und Geohydraulik, Uni Kassel Das Gefühl, Wasser als nass auf der Haut zu spüren,

Mehr

Was ist Nanotechnologie?

Was ist Nanotechnologie? Was ist Nanotechnologie? Forschung und technologische Entwicklung im Nanometerbereich. Definitionen ISO und OECD. Was ist Nanotechnologie? - Arbeiten im Bereich aller Naturwissenschaften (Ch, B, Ph, M...)

Mehr

Elektrisch leitfähige transparente Beschichtungen auf organischer Basis

Elektrisch leitfähige transparente Beschichtungen auf organischer Basis Elektrisch leitfähige transparente Beschichtungen auf organischer Basis Workshop: "Carbon-Nano-Technologie" Weimar, den 23. Mai 2012 Dominik Nemec 1 Anwendungsgebiete Flachbildschirme Touchscreens organische

Mehr

DURA-BRIGHT. WHEELS Großartiges Aussehen - Einfache Pflege DURA-BRIGHT

DURA-BRIGHT. WHEELS Großartiges Aussehen - Einfache Pflege DURA-BRIGHT DURA-BRIGHT WHEELS Großartiges Aussehen - Einfache Pflege DURA-BRIGHT Alcoa Dura-Bright EVO wheels Die nächste Generation der Dura-Bright Behandlung mit noch besserem Oberflächenschutz. Alcoa bietet Ihnen

Mehr

Kapitel 1 EINFÜHRUNG: WINZIGE WELTEN, WERTVOLLE WIRKUNGEN

Kapitel 1 EINFÜHRUNG: WINZIGE WELTEN, WERTVOLLE WIRKUNGEN ARBEITSBLATT 1 Kapitel 1 EINFÜHRUNG: WINZIGE WELTEN, WERTVOLLE WIRKUNGEN 1.) Beschreiben Sie das Prinzip der Selbstorganisation am Beispiel des Erbmoleküls DNA! Recherchieren Sie im Internet, welche dreidimensionalen

Mehr

Carbon Nanotubes for biomedical Applications. Lina Rustam

Carbon Nanotubes for biomedical Applications. Lina Rustam Carbon Nanotubes for biomedical Applications Lina Rustam Was sind Carbon Nanotubes? CNTs sind zu einer Röhre aufgerollte Graphitschichten und an den Enden mit halben Fullerenen verschlossen Kohlenstoffnanoröhrchen

Mehr

Was ist Nanotechnologie?

Was ist Nanotechnologie? Was ist Nanotechnologie? 21 (nm) Abbildung 2: Anteil der Atome an der Oberfläche in Abhängigkeit von der Größe eines Nanopartikels. Quelle: Auffan, M. et al.: Nature Nanotechnology 4, 634 641 (2009). am

Mehr

VDRI-Veranstaltung Braunschweig

VDRI-Veranstaltung Braunschweig VDRI-Veranstaltung Braunschweig Nanomaterialien in der Bauwirtschaft Anwendungen von Nanomaterialien in der Bauwirtschaft Nano-Portal: Sicheres Arbeiten mit Nanomaterialien Corinne Ziegler, BG BAU, Bereich

Mehr

Nanopartikel lassen Wasser abperlen

Nanopartikel lassen Wasser abperlen Nanopartikel lassen Wasser abperlen So schön wie am ersten Tag glänzen die meisten Autos nur selten. Staub und Schmutz bleiben auf dem Lack haften, Regen hinterlässt zusätzliche Schlieren. Wäre ihr Äußeres

Mehr

Nanomaterialien in Kosmetika Dr. Jens Burfeindt

Nanomaterialien in Kosmetika Dr. Jens Burfeindt Nanomaterialien in Kosmetika Dr. Jens Burfeindt Evangelische Akademie Villigst 14. April 2015 Foto: BASF Teil 1: SPEZIELLE REGELUNGEN FÜR NANOMATERIALIEN IN DER KOSMETIK 2 Warum? Stoffe mit Partikelgrößen

Mehr

Einschätzungen zu Nano -Textilien und Entwicklungstrends

Einschätzungen zu Nano -Textilien und Entwicklungstrends Einschätzungen zu Nano -Textilien und Entwicklungstrends - Umfrage Dezember 2008 Claudia Som Marcel Halbeisen 1/6 Um einen besseren Überblick über die Entwicklungen der Nanotechnologie in Textilanwendungen

Mehr

Peltier-Element kurz erklärt

Peltier-Element kurz erklärt Peltier-Element kurz erklärt Inhaltsverzeichnis 1 Peltier-Kühltechnk...3 2 Anwendungen...3 3 Was ist ein Peltier-Element...3 4 Peltier-Effekt...3 5 Prinzipieller Aufbau...4 6 Wärmeflüsse...4 6.1 Wärmebilanz...4

Mehr

Nanos im Alltag Lehrerinformation

Nanos im Alltag Lehrerinformation Lehrerinformation 1/10 Arbeitsauftrag Ziel Die SuS überlegen sich, welche weiteren Anwendungen aus dem Bereich der Nanotechnologien bereits auf dem Markt sind und wie sich diese auf die Zukunft des täglichen

Mehr

DER LOTUS-EFFEKT. Arbeitsblatt 2. Autorin: Dr. Olga Sacharowa

DER LOTUS-EFFEKT. Arbeitsblatt 2. Autorin: Dr. Olga Sacharowa DER LOTUS-EFFEKT Arbeitsblatt 2 Autorin: Dr. Olga Sacharowa ARBEITSBLATT 2 WECHSELSPIEL DER LOTUS-EFFEKT Blatt A Frage und antworte. grünes Feld - Fragen; weißes Feld Antworten Beispiel: Du fragst (Nr.

Mehr

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Baden-Württemberg ist heute besser als früher. Baden-Württemberg ist modern. Und lebendig. Tragen wir Grünen die Verantwortung?

Mehr

www.unsichtbarerfeind.de Kinder auf den Spuren des Klimawandels Energiesparen

www.unsichtbarerfeind.de Kinder auf den Spuren des Klimawandels Energiesparen www.unsichtbarerfeind.de Blatt 8 Energiesparen Wenn wir den Klimawandel aufhalten wollen, sollten wir uns alle überlegen, was wir konkret dagegen unternehmen können. Schließlich wirkt sich beim Klima erst

Mehr

Graphen. Kristin Kliemt, Carsten Neumann

Graphen. Kristin Kliemt, Carsten Neumann Graphen Kristin Kliemt, Carsten Neumann 18.01.2012 1 Gliederung Kohlenstoffmodifikationen (Diamant, Graphit, Graphen) Stabilität und Struktur Dispersionsrelation Eigenschaften und Herstellung von Graphen

Mehr

Verschiedene feste Stoffe werden auf ihre Leitfähigkeit untersucht, z.b. Metalle, Holz, Kohle, Kunststoff, Bleistiftmine.

Verschiedene feste Stoffe werden auf ihre Leitfähigkeit untersucht, z.b. Metalle, Holz, Kohle, Kunststoff, Bleistiftmine. R. Brinkmann http://brinkmann-du.de Seite 1 26/11/2013 Leiter und Nichtleiter Gute Leiter, schlechte Leiter, Isolatoren Prüfung der Leitfähigkeit verschiedener Stoffe Untersuchung fester Stoffe auf ihre

Mehr

GM SHOWER GLASS PRODUKTFLYER GLASHANDEL

GM SHOWER GLASS PRODUKTFLYER GLASHANDEL GM SHOWER GLASS Die Duschverglasung mit dauerhaftem Korrosionsschutz PRODUKTFLYER GLASHANDEL GM SHOWER GLASS STOPPT KORROSION BEVOR SIE ENTSTEHT. GM SHOWER GLASS schönheit, die nicht vergeht. Herkömmliche

Mehr

Detergenzien [BAD_1093101.DOC]

Detergenzien [BAD_1093101.DOC] Detergenzien [BAD_1093101.DOC] Die Funktion der Tenside lässt sich durch ihren molekularen Aufbau erklären. Tenside bestehen allgemein aus einem hydrophoben ( wasserabweisenden ) Kohlenwasserstoffrest

Mehr

Fortschritte bei der Synthese anorganischer Nanoröhren und Fulleren-artiger Nanopartikel

Fortschritte bei der Synthese anorganischer Nanoröhren und Fulleren-artiger Nanopartikel Fortschritte bei der Synthese anorganischer Nanoröhren und Fulleren-artiger Nanopartikel Seminarvortrag zum anorganischen Kolloquium im WS 2006/2007 Quelle: Reshef Tenne, Angew. Chem., 2003, 115, 5280-5289

Mehr

Wax-Additive. Verbesserung von haptischen, optischen und mechanischen Eigenschaften.

Wax-Additive. Verbesserung von haptischen, optischen und mechanischen Eigenschaften. Wax-Additive Verbesserung von haptischen, optischen und mechanischen Eigenschaften. / Wax-Additive von Deuteron: Verbesserung von haptischen, optischen und mechanischen Eigenschaften. Naturwachse Carnaubawachs

Mehr

Technisches Blatt TECNOCLEAN solar Schutzbeschichtung für die Glasabdeckung von PV Paneelen COD. 33/02/05S

Technisches Blatt TECNOCLEAN solar Schutzbeschichtung für die Glasabdeckung von PV Paneelen COD. 33/02/05S TECNOCLEAN by Tecno Cer Via Verdi 13 40065 Pianoro Bologna - Italia P. Iva + c. f. 01694471200 TEL 0039 051 743280 FAX 0039 051 743282 www.tecnocleanvetro.it Technisches Blatt TECNOCLEAN solar Schutzbeschichtung

Mehr

Selbstklebende Schilder und Plaketten

Selbstklebende Schilder und Plaketten Selbstklebende Schilder und Plaketten (Schildchen, Plaketten, Aufkleber, Etiketten, Pokale, Auszeichnungen, Frontplattenfolien, Industrieetiketten, Industrieschilder, Barcode, Typenschilder, Inventarschilder...)

Mehr

Schmuckstücke mit Nano-Chips - Unterm Mikroskop die Welt

Schmuckstücke mit Nano-Chips - Unterm Mikroskop die Welt Schmuckstücke mit Nano-Chips - Unterm Mikroskop die Welt Nanotechnologien das klingt nach Labor, Moderne und Sachlichkeit. Der Mikroelektroniker Dr. Stephan Sauter aber nutzt Nano-Strukturen, um ganz besondere

Mehr

Anorganische Chemie I Dr. Egbert Figgemeier. 04. Dezember 2006

Anorganische Chemie I Dr. Egbert Figgemeier. 04. Dezember 2006 Anorganische Chemie I Dr. Egbert Figgemeier 04. Dezember 2006 Gruppe 14 C Si Ge Sn [Ed]2s 2 p 2 Pb Gruppe 14 Physikalische Eigenschaften Zunahme des metallischen Charakters innerhalb der Gruppe. Element

Mehr

BIONIK Der Lotuseffekt

BIONIK Der Lotuseffekt BIONIK Der Lotuseffekt Das Begleitmaterial zur Online- Version Moritz Krause Version: 01.08.14 Einleitung: Dieses Material soll dich durch das Modul Der Lotuseffekt begleiten. Die Homepage bietet viele

Mehr

Presseinformation. Diamantschneiden für Kunststoffund Verpackungsindustrie: Scharf, spiegelglatt und extrem verschleißfest

Presseinformation. Diamantschneiden für Kunststoffund Verpackungsindustrie: Scharf, spiegelglatt und extrem verschleißfest Presseinformation Diamantschneiden für Kunststoffund Verpackungsindustrie: Scharf, spiegelglatt und extrem verschleißfest Weltweit härteste Schicht für Schneidklingen erstmals auf der Fachpack Mit diamantbeschichteten

Mehr

FH-D. Projekt: Gussteil 2006/2007

FH-D. Projekt: Gussteil 2006/2007 FH-D Projekt: Gussteil 2006/2007 Grundlagen SANDGUSS Je nach Sandkörnung kann man unterschiedliche Oberflächen erzeugen. Der Sand kann zusätzlich die Flusseigenschaften des Metalls unterstützen, d.h. nicht

Mehr

NANO TECHNOLOGIE MODERNSTE AUTOPFLEGE UMWELTSCHONEND UND KOSTENGÜNSTIG. G.B.Autoimport- und Vertriebsgesellschaft mbh

NANO TECHNOLOGIE MODERNSTE AUTOPFLEGE UMWELTSCHONEND UND KOSTENGÜNSTIG. G.B.Autoimport- und Vertriebsgesellschaft mbh NANO TECHNOLOGIE MODERNSTE AUTOPFLEGE UMWELTSCHONEND UND KOSTENGÜNSTIG G.B.Autoimport- und Vertriebsgesellschaft mbh Inhalt 3 Vorteile der Nanoversiegelung 4 Vorteile für den Kunden 5 Einsatzmöglichkeiten

Mehr

h- Bestimmung mit LEDs

h- Bestimmung mit LEDs h- Bestimmung mit LEDs GFS im Fach Physik Nicolas Bellm 11. März - 12. März 2006 Der Inhalt dieses Dokuments steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html Inhaltsverzeichnis

Mehr

Modul: Sicheres Arbeiten mit Nanomaterialien

Modul: Sicheres Arbeiten mit Nanomaterialien Bildungsplattform zur Mikro- und Nanotechnologie für Berufsfach- und Mittelschulen sowie Höhere Fachschulen Modul: Sicheres Arbeiten mit Nanomaterialien (Modulübersicht) Datum: September 2014 Autor: Dipl.

Mehr

nano meets water II NANO X GmbH Anwendungsmöglichkeiten von Beschichtungen auf Basis der chemischen Nanotechnologie

nano meets water II NANO X GmbH Anwendungsmöglichkeiten von Beschichtungen auf Basis der chemischen Nanotechnologie nano meets water II NANO X GmbH Anwendungsmöglichkeiten von Beschichtungen auf Basis der chemischen Nanotechnologie Dr. Frank Groß 11.11.2010, Oberhausen Hintergrund Verschmutzung von Oberflächen Oberflächen

Mehr

Regionaler Arbeitskreis für Arbeitssicherheit Göttingen

Regionaler Arbeitskreis für Arbeitssicherheit Göttingen Regionaler Arbeitskreis für Arbeitssicherheit Göttingen Neue Produkte in der Bauwirtschaft - Anwendungen und Gefährdungen von Nanomaterialien - Nanomaterialien in der Bauwirtschaft Corinne Ziegler, BG

Mehr

Presse-Information. Keine Chance für den elektrischen Schlag. Fachpressekonferenz K 2013 am 25. und 26. Juni in Ludwigshafen

Presse-Information. Keine Chance für den elektrischen Schlag. Fachpressekonferenz K 2013 am 25. und 26. Juni in Ludwigshafen Presse-Information 26. Juni 2013 P 312/13 Dr. Sylvia Kaufmann Telefon: +49 5443 12-2238 sylvia.kaufmann@basf.com Fachpressekonferenz K 2013 am 25. und 26. Juni in Ludwigshafen Keine Chance für den elektrischen

Mehr

Trends in der Lackentwicklung

Trends in der Lackentwicklung Trends in der Lackentwicklung Fraunhofer Institut IFAM Dipl.-Ing. S. Buchbach Wienerstraße 12 28359 Bremen Tel: +49 421 2246-497 Fax: +49 421 2246-430 Email: Sascha.Buchbach@ifam.fraunhofer.de Agenda Vorstellung

Mehr

10 Jahre Lotus-Effekt an Fassaden

10 Jahre Lotus-Effekt an Fassaden Aus der Reihe : Marketing - Märchen 10 Jahre Lotus-Effekt an Fassaden eine Jubiläumsschrift 10 Jahre Lotus-Effekt an Fassaden 10 Jahre Lotus-Effekt an Fassaden Auf der Farbmesse 1998 in Köln vorgestellt

Mehr

Experimente Experimentbeschriebe

Experimente Experimentbeschriebe Lehrerinformation 1/9 Arbeitsauftrag Ziel Die SuS führen 6 verschiedene zu Oberflächenspannung von Wasser und Waschen durch. Dabei gewinnen sie neue Erkenntnisse und verstehen den komplexen Waschvorgang

Mehr

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg 2016

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg 2016 Heizung aus Papier In unserer Bildreportage Wärmende Farbe berichteten wir von der Möglichkeit, mit Kohlenstoff- Nano-Röhrchen neuartige Heizsysteme zu verwirklichen. Nun haben ihre Erfinder, Günther und

Mehr

DAS PARETO PRINZIP DER SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG

DAS PARETO PRINZIP DER SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG DAS PARETO PRINZIP DER SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG von Urs Schaffer Copyright by Urs Schaffer Schaffer Consulting GmbH Basel www.schaffer-consulting.ch Info@schaffer-consulting.ch Haben Sie gewusst dass... >

Mehr

NANOTECHNOLOGIE Chance oder Risiko?

NANOTECHNOLOGIE Chance oder Risiko? NANOTECHNOLOGIE Chance oder Risiko? Mag a. Sabine Greßler Freiberufliche Wissenschaftlerin Symposium Nachhaltigkeit und Prävention im Krankenhaus 19.10.15 19.10.2015 1 Nanotechnologie Gezielte Herstellung

Mehr

nanoproofed n a n o t e c h n i c a l I n n o v a t i o n s Mehrertrag von Photovoltaikanlagen

nanoproofed n a n o t e c h n i c a l I n n o v a t i o n s Mehrertrag von Photovoltaikanlagen Mehrertrag von Photovoltaikanlagen Leistungssteigerung von PV-Modulen und Bildung eines USP (unique selling proposition) gegenüber den Mitbewerbern Anlage aufgebaut, was nun? Neue Betätigungsfelder für

Mehr

Comenius Schulprojekt The sun and the Danube. Versuch 1: Spannung U und Stom I in Abhängigkeit der Beleuchtungsstärke E U 0, I k = f ( E )

Comenius Schulprojekt The sun and the Danube. Versuch 1: Spannung U und Stom I in Abhängigkeit der Beleuchtungsstärke E U 0, I k = f ( E ) Blatt 2 von 12 Versuch 1: Spannung U und Stom I in Abhängigkeit der Beleuchtungsstärke E U 0, I k = f ( E ) Solar-Zellen bestehen prinzipiell aus zwei Schichten mit unterschiedlichem elektrischen Verhalten.

Mehr

Produktinformation 1

Produktinformation 1 Produktinformation 1 Das reinste Vergnügen! Herzlichen Glückwunsch! Sie haben sich für ein qualitativ hochwertiges und sehr pflegeleichtes Produkt der Marke Villeroy & Boch entschieden: Ceramicplus ist

Mehr

PFLEGEANLEITUNG FÜR BERG- UND TREKKINGSCHUHE. Tipps und Kniffe

PFLEGEANLEITUNG FÜR BERG- UND TREKKINGSCHUHE. Tipps und Kniffe PFLEGEANLEITUNG FÜR BERG- UND TREKKINGSCHUHE Tipps und Kniffe VORNEWEG Man probiert oft mehrere Stunden verschiedene Schuhe an - schließlich handelt es sich hierbei um einen der wichtigsten Gegenstände

Mehr

Fassadenbeschichtungen mit Lotus-Effect. Fassade

Fassadenbeschichtungen mit Lotus-Effect. Fassade Fassadenbeschichtungen mit Lotus-Effect Fassade Fassadenbeschichtungen mit Lotus-Effect Verschmutzte Fassaden müssen nicht sein. Fassadenbeschichtungen mit Lotus-Effect halten Fassaden länger sauber. Der

Mehr

Bedienungsanleitung Geberit AquaClean 8000plus

Bedienungsanleitung Geberit AquaClean 8000plus Pflege und Reinigung Geberit AquaClean 8000plus ist ein hochwertiges und sehr pflegeleichtes Produkt. Die WC-Keramik hat eine besondere Beschichtung. Durch diese Beschichtung ziehen sich Wassertropfen

Mehr

Bedienungs-, Wartungs- und Instandhaltungsanleitung für Holz-Fenster und -Türen

Bedienungs-, Wartungs- und Instandhaltungsanleitung für Holz-Fenster und -Türen Sehr geehrte Damen und Herren, zu Ihren neuen Fenstern möchten wir Sie beglückwünschen und uns für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken. Um Ihnen die Freude an Ihrem neuen Produkt möglichst lange zu

Mehr

Hybride Wasserreingung mit nano-optimierten Aufbereitungsverfahren

Hybride Wasserreingung mit nano-optimierten Aufbereitungsverfahren Hybride Wasserreingung mit nano-optimierten Aufbereitungsverfahren Keuter, V., Gehrke, I. nano meets water III 10. November 2011 Fraunhofer UMSICHT, Oberhausen Folie 1 Weltweite Wasserknappheit (UN Chronicle)

Mehr

Oberflächenveredelung mit Carbon

Oberflächenveredelung mit Carbon Oberflächenveredelung mit Carbon Die Oberflächenveredelung ist mit etwas handwerklichem Können gar nicht so schwer. Die Teile sollten unter optimalen Bedingungen verarbeitet werden, d.h. Material und Raumtemperatur

Mehr

Nanotubes. Bauelemente für eine neue Nanoelektronik. Moritz Bubek

Nanotubes. Bauelemente für eine neue Nanoelektronik. Moritz Bubek Nanotubes Bauelemente für eine neue Nanoelektronik Moritz Bubek Übersicht Struktur von Nanotubes Defekte an Nanotubes klassischer Schottky-Effekt Elektrische Eigenschaften von SWNTs SWNT-Schottky-Diode

Mehr

Aspekte der Energieeffizienz beim Einsatz von Nanotechnologien

Aspekte der Energieeffizienz beim Einsatz von Nanotechnologien BmU Treffen Nanokommission 20. 2. 2008, Berlin Aspekte der Energieeffizienz beim Einsatz von Nanotechnologien Dr. Karl-Heinz Haas Sprecher des Fraunhofer- Verbundes Nanotechnologie 97082 Würzburg haas@isc.fhg.de

Mehr

Ferrofluide. Experimentieranleitung für Schüler/-innen. September Stephan Knébel, Marianne Dietiker, Christoph Meili.

Ferrofluide. Experimentieranleitung für Schüler/-innen. September Stephan Knébel, Marianne Dietiker, Christoph Meili. Bildungsplattform zur Mikro- und Nanotechnologie für Berufsfach- und Mittelschulen sowie Höhere Fachschulen Ferrofluide Experimentieranleitung für Schüler/-innen September 2014 Stephan Knébel, Marianne

Mehr

Wartungs- und Pflegeanleitung

Wartungs- und Pflegeanleitung Wartungs- und Pflegeanleitung Kunststofffenster Wir freuen uns über Ihre Entscheidung Vielen Dank, dass Sie sich für Kunststofffenster von PaX entschieden haben. Wir haben Ihr Bauelement aus hochwertigen

Mehr

Einzigartiges Analysegerät für Oberflächen

Einzigartiges Analysegerät für Oberflächen Medienmitteilung Dübendorf, St. Gallen, Thun, 22. August 2013 Aus zwei mach eins: 3D-NanoChemiscope Einzigartiges Analysegerät für Oberflächen Das 3D-NanoChemiscope ist ein Wunderwerk modernster Analysetechnik.

Mehr

Verfahren der Mikrosystemtechnik zur Herstellung/Charakterisierung von Chemo- und Biosensoren

Verfahren der Mikrosystemtechnik zur Herstellung/Charakterisierung von Chemo- und Biosensoren Verfahren der Mikrosystemtechnik zur Herstellung/Charakterisierung von Chemo- und Biosensoren Teil 8: Analysemethoden zur Charakterisierung der Mikrosysteme II Dr. rer. nat. Maryam Weil Fachhochschule

Mehr

2.8 Grenzflächeneffekte

2.8 Grenzflächeneffekte - 86-2.8 Grenzflächeneffekte 2.8.1 Oberflächenspannung An Grenzflächen treten besondere Effekte auf, welche im Volumen nicht beobachtbar sind. Die molekulare Grundlage dafür sind Kohäsionskräfte, d.h.

Mehr

Die abenteuerliche Reise zu den Nanos

Die abenteuerliche Reise zu den Nanos Die abenteuerliche Reise zu den Nanos Hilfe ich schrumpfe! Heureka meine Schrumpfmaschine hat funktioniert! Endlich bin ich in der winzigen Welt der Nanos und kann meine Forschungen weiterführen! Ihr fragt

Mehr

Crashkurs NANO Winzige Worte unter der Lupe

Crashkurs NANO Winzige Worte unter der Lupe Crashkurs NANO Winzige Worte unter der Lupe NANOMETER Ein Nanometer ist der milliardste Teil eines Meters, das heißt, in einen Meter passen1 000 000 000 Nanometer. Viren sind 15 bis 4 40 Nanometer groß;

Mehr

Klimawerkstatt: Energie Sparen mit neuen Lötstationen. Denis Krauer, Matthias Isler, Gabriel Chmeissani

Klimawerkstatt: Energie Sparen mit neuen Lötstationen. Denis Krauer, Matthias Isler, Gabriel Chmeissani Klimawerkstatt: Energie Sparen mit neuen Lötstationen Denis Krauer, Matthias Isler, Gabriel Chmeissani 2013 Inhalt Unser Projekt/Vorgehensweise... 2 Projektziele... 2 Motivation... 3 Zeitplan... 3 Informationen:...

Mehr

Wärmemanagement Filterlüfter 4.0 eine Rechnung, die aufgeht 23.04.13 Autor / Redakteur: David Steidel* / Monika Zwettler

Wärmemanagement Filterlüfter 4.0 eine Rechnung, die aufgeht 23.04.13 Autor / Redakteur: David Steidel* / Monika Zwettler Wärmemanagement Filterlüfter 4.0 eine Rechnung, die aufgeht 23.04.13 Autor / Redakteur: David Steidel* / Monika Zwettler Kostengünstig klimatisieren: Filterlüfter sind energieeffizient und haben eine hohe

Mehr

Einstellung von Oberflächeneffekten

Einstellung von Oberflächeneffekten Einstellung von Oberflächeneffekten 51 ist durch die meisten Gewebe, wie Baumwolle, oder Polyester sowieso vorhanden, so dass man sehr einfach einen dem Lotus -Effekt-ähnlichen Effekt erhält. Die Entwicklung

Mehr

www.bauhaus.ch Die Wandinnovation in XXL für Bad, Küche und Wohnbereich

www.bauhaus.ch Die Wandinnovation in XXL für Bad, Küche und Wohnbereich www.bauhaus.ch Die Wandinnovation in XXL für Bad, Küche und Wohnbereich 2016 Grün Schiefer Unser Service für Sie: Lieferservice Leihservice Anhängerverleih Bitte beachten Sie, dass einige Leistungen in

Mehr

Beschichtungen mit Polyparylen durch (plasmaunterstützte) Dampfabscheidung

Beschichtungen mit Polyparylen durch (plasmaunterstützte) Dampfabscheidung Beschichtungen mit Polyparylen durch (plasmaunterstützte) Dampfabscheidung Gerhard Franz mailto:info @ plasmaparylene.de Kompetenzzentrum Nanostrukturtechnik FH München Plasma Parylene Coating Services,

Mehr

WIR SETZEN NEUE STANDARDS. Innovativ. Einzigartig. Nachhaltig.

WIR SETZEN NEUE STANDARDS. Innovativ. Einzigartig. Nachhaltig. 1 WIR SETZEN NEUE STANDARDS. Innovativ. Einzigartig. Nachhaltig. Seit nun fast 15 Jahren steht Wearmax für Qualität und innovative Technik auf höchstem Niveau. Mit unserer einzigartigen high tech Bodenversiegelung

Mehr

Die Invaliden-Versicherung ändert sich

Die Invaliden-Versicherung ändert sich Die Invaliden-Versicherung ändert sich 1 Erklärung Die Invaliden-Versicherung ist für invalide Personen. Invalid bedeutet: Eine Person kann einige Sachen nicht machen. Wegen einer Krankheit. Wegen einem

Mehr

easytipp Die Arbeit mit einem USB-Stick Teil 1: Was ist ein Stick und wie beginne ich die Arbeit damit?

easytipp Die Arbeit mit einem USB-Stick Teil 1: Was ist ein Stick und wie beginne ich die Arbeit damit? Die Arbeit mit einem USB-Stick Teil 1: Was ist ein Stick und wie beginne ich die Arbeit damit? Sämtliche Angaben erfolgen ohne Gewähr. Irrtum und Druckfehler vorbehalten. Im Zweifelsfall fragen Sie uns

Mehr

Editorial des Herausgebers

Editorial des Herausgebers Herausgegeben von: Entwickelt von: Editorial des Herausgebers Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Lehrerinnen und Lehrer Der Experimentierkoffer SimplyNano 1 enthält 8 spannende Experimente aus der Welt

Mehr

Nanomaterialien! Fluch oder Segen? AK AUG IG Metall Rhein-Neckar

Nanomaterialien! Fluch oder Segen? AK AUG IG Metall Rhein-Neckar Nanomaterialien! Fluch oder Segen? Nano. Der Begriff "nano" kommt aus dem Griechischen und bedeutet Zwerg. Ein Nanometer (nm) ist ein Milliardstel eines Meters. ein DNS-Strang ist 2,5 Nanometer ein Proteinmolekül

Mehr

Legionellen & mikrobiologische Partikel im Trinkwasser.

Legionellen & mikrobiologische Partikel im Trinkwasser. Legionellen & mikrobiologische Partikel im Trinkwasser. Emmerich GmbH - Die Profis für gesundes Wasser! www.emmerich-gmbh.de Unsere Antwort auf die Trinkwasserverordnung vom 01. November 2011. Antilegionellen

Mehr

Messungen von Nanomaterialien am Arbeitsplatz A. Graff

Messungen von Nanomaterialien am Arbeitsplatz A. Graff Messungen von Nanomaterialien am Arbeitsplatz A. Graff Österreichische Staub-(Silikose-) Bekämpfungsstelle Einödmayergasse 8-12 A-8700 Leoben Partikelkonzentrationen Abgase von Dieselmotoren 1 000 000

Mehr

EINLEITUNG. 1 Pixel Bild ist 8 Pixel hoch. Bild ist 8 Pixel breit

EINLEITUNG. 1 Pixel Bild ist 8 Pixel hoch. Bild ist 8 Pixel breit DIGITALE BILDER DIGITALE BILDER Unsere Fotos sind schön, künstlerisch, emotional. und zugleich nur nullen und einsen. Eben digital. Was das bedeutet und wie sie damit umgehen können, wollen wir ihnen in

Mehr

3. Mechanik deformierbarer Körper Gasdruck: Gesetz von Boyle-Mariotte

3. Mechanik deformierbarer Körper Gasdruck: Gesetz von Boyle-Mariotte Gasdruck: Gesetz von Boyle-Mariotte Bei konstanter Teilchenzahl und Temperatur ist das Produkt aus Druck p und Volumen V konstant VL 13/1 30.10.2012 Brustkorb Lungenaktion 3. Mechanik deformierbarer Körper

Mehr

freier Wissenschaftler (ex Syngenta)

freier Wissenschaftler (ex Syngenta) Stephan Berger Dr. Christian d Hondt freier Wissenschaftler (ex Syngenta) sich Gedanken machen Gednkenbild Ablauf Einleitung, allg. Informationen zum Thema Nanotechnologie Stephan Berger, Strickhof/SVLT

Mehr

Elektrostatische Ableitfähigkeit von Dekorativen Schichtstoffen (HPL) HPL nach EN 438 Stand: Juni 2008

Elektrostatische Ableitfähigkeit von Dekorativen Schichtstoffen (HPL) HPL nach EN 438 Stand: Juni 2008 Elektrostatische Ableitfähigkeit von Dekorativen Schichtstoffen (HPL) HPL nach EN 438 2 prohpl Fachgruppe Dekorative Schichtstoffplatten Wichtiger Hinweis: Diese Ausarbeitung dient lediglich Informationszwecken.

Mehr

Nanotechnologie und Arbeitssicherheit

Nanotechnologie und Arbeitssicherheit Nanotechnologie und Arbeitssicherheit Autor: Dr. Peter Meier, Arbeitsbedingungen, Amt für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Zürich, Präsident des interkantonalen Verbands für Arbeitssicherheit IVA Der

Mehr

Nanotechnologie in Architektur und Bauwesen

Nanotechnologie in Architektur und Bauwesen Nanotechnologie in Architektur und Bauwesen Martin Vonlanthen Eidgenössisches Hochschulinstitut für Berufsbildung EHB, Zollikofen Version 07.08.08 PHBern Institut Sekundarstufe II Nanotechnologie im Gebäude

Mehr

Info zum Zusammenhang von Auflösung und Genauigkeit

Info zum Zusammenhang von Auflösung und Genauigkeit Da es oft Nachfragen und Verständnisprobleme mit den oben genannten Begriffen gibt, möchten wir hier versuchen etwas Licht ins Dunkel zu bringen. Nehmen wir mal an, Sie haben ein Stück Wasserrohr mit der

Mehr

Der Lotuseffekt 1. Unter welchem Winkel trifft das Wasser auf die Unterlage?

Der Lotuseffekt 1. Unter welchem Winkel trifft das Wasser auf die Unterlage? 1 Der Lotuseffekt 1 Pflanzen sind von Natur aus unterschiedlichen Verschmutzungen ausgesetzt. Die meisten sind anorganischer Natur (verschiedenartiger Staub, Ruß), andere biologischen Ursprungs (Pilzsporen,

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen Geschirrspülen Was liegt vor wenn auf dem Geschirr in der Spülmaschine weiße Flecken oder ein weißer Belag ist? Weiße Flecken oder weißer Überzug auf dem Geschirr. der nur mit Scheuern

Mehr

Warum reicht Zähneputzen nicht?

Warum reicht Zähneputzen nicht? Warum reicht Zähneputzen nicht? Willi Eckhard Wetzel -Professor für Kinderzahnheilkunde- Schlangenzahl 14 35392 Giessen Weshalb soll man eigentlich die Zähne säubern? ------------------------------------------------------------------------

Mehr

DESIGN UNENDLICHE MÖGLICHKEITEN

DESIGN UNENDLICHE MÖGLICHKEITEN Wir sind ein junges Unternehmen, welches sich zum Ziel gesetzt hat individuelle Kundenwünsche im Bereich Laserschneiden und Lasergravieren qualitativ, wirtschaftlich und in kürzester Zeit umzusetzen. LASERSCHNEIDEN

Mehr

Licht und Farbe - Dank Chemie!

Licht und Farbe - Dank Chemie! Licht und Farbe - Dank Chemie! Folie 1 Was verstehen wir eigentlich unter Licht? Licht nehmen wir mit unseren Augen wahr Helligkeit: Farbe: Schwarz - Grau - Weiß Blau - Grün - Rot UV-Strahlung Blau Türkis

Mehr

Copyright Sophie Streit / Filzweiber /www.filzweiber.at. Fertigung eines Filzringes mit Perlen!

Copyright Sophie Streit / Filzweiber /www.filzweiber.at. Fertigung eines Filzringes mit Perlen! Fertigung eines Filzringes mit Perlen! Material und Bezugsquellen: Ich arbeite ausschließlich mit Wolle im Kardenband. Alle Lieferanten die ich hier aufliste haben nat. auch Filzzubehör. Zu Beginn möchtest

Mehr

Nanorama-Loft-Modul. Begleitinformationen zum Nanorama- Loft-Quiz. August Marianne Dietiker

Nanorama-Loft-Modul. Begleitinformationen zum Nanorama- Loft-Quiz. August Marianne Dietiker Bildungsplattform zur Mikro- und Nanotechnologie für Berufsfach- und Mittelschulen sowie Höhere Fachschulen Nanorama-Loft-Modul Begleitinformationen zum Nanorama- Loft-Quiz August 2015 Marianne Dietiker

Mehr

Kleine Teilchen - große Fragen! NanoDialog Baden-Württemberg

Kleine Teilchen - große Fragen! NanoDialog Baden-Württemberg Kleine Teilchen - große Fragen! NanoDialog Baden-Württemberg 1. Dezember 2011 Dialogstationen: Lebensmittel und Verpackungen 11:30 13:00 Uhr und 13:45 15:15 Uhr Dr. Sieglinde Stähle Wissenschaftliche Leitung

Mehr

TECHNISCHES DATENBLATT

TECHNISCHES DATENBLATT Unterputz aus Wanlin-Rohlehm Zusammensetzung des Putzes Sand, Wanlin-Rohlehm, Strohhäcksel. Verpackung und Lagerung Argibase Putz ist in zwei Ausführungen erhältlich: trocken (Argibase-D) oder erdfeucht

Mehr

Nanotechnik als Oberflächenschutz. Version Nanotechnik als Oberflächenschutz 1

Nanotechnik als Oberflächenschutz. Version Nanotechnik als Oberflächenschutz 1 Nanotechnik als berflächenschutz Fügen Fügen e e hier hier ein ein Bild Bild Ihres Ihres Produktes Produktes ein ein Version 07-03-01 Nanotechnik als berflächenschutz 1 Was ist Nanotechnik Nanotechnik

Mehr