Information über verkürztes Anerkennungsverfahren (One-Stop) 1. Bestimmte nichtärztliche Gesundheitsberufe

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Information über verkürztes Anerkennungsverfahren (One-Stop) 1. Bestimmte nichtärztliche Gesundheitsberufe"

Transkript

1 Stand: 1. Jänner 2015 Information über verkürztes Anerkennungsverfahren (One-Stop) 1 Anwendungsbereich: Bestimmte nichtärztliche Gesundheitsberufe Wenn Sie eine in einem der im Anhang genannten EU-Mitgliedstaaten, EWR-Vertragsstaaten 2 bzw. in der Schweizerischen Eidgenossenschaft zu einem der im Anhang genannten Berufe erfolgreich absolviert haben, besteht die Möglichkeit, bei Erfüllung bestimmter Voraussetzungen ein verkürztes Anerkennungsverfahren (One-Stop) direkt im Bundesministerium für Gesundheit Abteilung II/A/2 Bundesamtsgebäude 2. Stock, Anmeldung im Zimmer 2K10 Radetzkystraße Wien jeden Montag außer an gesetzlichen Feiertagen zwischen 8:30 Uhr bis 11:30 Uhr zu beantragen und am selben Tag die Anerkennung Berufsberechtigung zu erhalten. Bitte beachten Sie die Zutrittskontrollen innerhalb des Amtsgebäudes und führen Sie einen weiteren amtlichen Lichtbildausweis im Original mit sich. 1 BEACHTE: Eine Ausübung von Gesundheitsberufen in bedarf einer Berufsberechtigung. Im Falle einer außerhalb s erworbenen Qualifikation ist eine Anerkennung durch die zuständigen österreichischen Behörden vor der Ausübung unabdingbar. Ohne Anerkennung machen Sie sich strafbar!!!!!! 2 EU-Mitgliedstaaten: Belgien, Bulgarien, Dänemark,, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande,, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Vereinigtes Königreich, Zypern EWR-Vertragsstaaten: Liechtenstein, Island, Norwegen

2 2 Formerfordernisse der Unterlagen und s Sämtliche Unterlagen auch die im Anhang genannten Qualifikations- und sonstigen sind im Original und bei Dokumenten, die nicht in der Amtssprache Deutsch oder Englisch abgefasst sind mit Übersetzung durch eine/einen gerichtlich beeidigte/beeidigten Übersetzerin/Übersetzer vorzulegen. Weiteres sind alle Unterlagen auch in Kopie vorzulegen. ACHTUNG! Übersetzungen aus Ungarn! Nach Auskunft der Botschaft der Republik Ungarn in Wien gibt es das in funktionierende System der gerichtlich beeideten Übersetzer/innen nicht. Das Országos Fordító és Forditáshitelesítö Iroda (OFFI) ist das einzige Übersetzungsbüro in Ungarn, das dazu berechtigt ist, beglaubigte Übersetzungen herzustellen. Übersetzungen aus Ungarn werden daher vom OFFI Übersetzungsbüro anerkannt. Bei Nichtvorlage aller notwendigen Unterlagen der genannten Art und Form ist ein verkürztes Anerkennungsverfahren (One-Stop) 3 nicht möglich. Für andere im Anhang nicht genannte nichtärztliche Gesundheitsberufe stehen unsere Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen unter der Telefonnummer bzw. den Durchwahlen / , -4140, -4214, oder zur Verfügung. Neben den im Anhang angeführten Qualifikations- und sonstigen n sind folgende Unterlagen vorzulegen: siehe folgende CHECKLISTE: 3 BEACHTE: Eine Ausübung von Gesundheitsberufen in bedarf einer Berufsberechtigung. Im Falle einer außerhalb s erworbenen Qualifikation ist eine Anerkennung durch die zuständigen österreichischen Behörden vor der Ausübung unabdingbar. Ohne Anerkennung machen Sie sich strafbar!!!!!!

3 3 CHECKLISTE: 1 persönlich unterfertigter formloser Antrag unter Angabe einer Zustelladresse 2 ärztliches Attest über die gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufes, welches bei Vorlage nicht älter als drei Monate ist (von einem/einer Allgemeinmediziner/in Hausarzt bzw. Arzt für Innere Medizin) 3 polizeiliches Führungszeugnis (Leumundszeugnis) des Herkunftstaates (Achtung Kroatien und Slowenien: nur Justizministerium), welches bei Vorlage nicht älter als drei Monate ist. Eine österreichische Strafregisterbescheinigung wird nur in Verbindung mit der Auskunft aus dem Strafregister des Herkunftsstaates anerkannt. 4 Nachweis der Staatsangehörigkeit durch Vorlage eines Reisepasses, eines Personalausweises oder eines Staatsbürgerschaftsnachweises 5 bei Namensänderungen zusätzlich einen entsprechenden Nachweis (Heiratsurkunde, Scheidungsurteil etc.) 6 Bargeld in der Höhe von ca. 250,-- oder Bankomatkarte (keine Kreditkarten) zur Zahlung der zu entrichtenden Gebühren und Verwaltungsabgaben 7 Nachweis der erforderlichen Sprachkenntnisse (Zeugnisse, persönliche Vorsprache etc.) 8 Sollten Sie nicht persönlich kommen, sondern einen/eine Vertreter/Vertreterin schicken, benötigt diese/r eine von Ihnen persönlich unterfertigte Vollmacht für das gesamte Berufszulassungsverfahren, die zu vergebühren ist (ACHTUNG: der Antrag Punkt 1 muss von Ihnen persönlich unterfertigt sein).

4 4 9 im Anhang angeführte Qualifikations- und weitere WICHTIGE HINWEISE ACHTUNG! Beschäftigungsbewilligung! 4 Das im Bundesministerium für Gesundheit zu beantragende Verfahren um Anerkennung Berufsberechtigung ersetzt nicht die nach dem Ausländerbeschäftigungsgesetz einzuholenden Bewilligungen, um die gesondert für Staatsangehörige der Republik Kroatien sowie Drittstaatsangehörige beim zuständigen Arbeitsmarktservice anzusuchen ist. ACHTUNG! Niederlassung und Aufenthalt! 5 Das im Bundesministerium für Gesundheit zu beantragende Verfahren um Berufszulassung ersetzt nicht die nach dem Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz NAG einzuholenden Bewilligungen oder Bescheinigungen für ALLE EU- bzw. EWR- Bürger und Staatsangehörige der Schweizerischen Eidgenossenschaft sowie Drittstaatsangehörige, um die gesondert beim zuständigen örtlichen Landeshauptmann anzusuchen ist. 4 Nähere Informationen über die website Arbeitsmaktservice 5 Nähere Informationen über die website

5 5 nach Dauer 3 Jahre Urkunde über die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Krankenschwester/-pfleger Zeugnis über die staatliche Prüfung in der Gesamtausbildung vor dem Urkunde über die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Krankenschwester/-pfleger Zeugnis über die staatliche Prüfung in der Nachweis einer dreijährigen rechtmäßigen Berufsausübung in der allgemeinen binnen der letzten fünf Jahre (Dienstzeugnisse) im EWR bzw. in der Schweiz (samt Nachweis der Berufsberechtigung in diesem Land) Gesamtausbildung ehemalige DDR Staatliche Erlaubnis als Krankenschwester/- pfleger prüfungszeugnis der in der Nachweis einer dreijährigen rechtmäßigen Berufsausübung in der allgemeinen binnen der letzten fünf Jahre (Dienstzeugnisse) im EWR bzw. in der Schweiz (samt Nachweis der Berufsberechtigung in diesem Land)

6 6 Staat, in dem die absolviert wurde Physiotherapeutischer Dienst Gesamtausbildungen in der ehemaligen DDR Staatliche Erlaubnis als Physiotherapeut/in prüfungszeugnis der in der Physiotherapie Lebenslauf, aus dem der Bildungsweg und Nachweis einer erfolgreich absolvierten Aus-, Fort- oder Weiterbildung in der manuellen Lymphdrainage im Mindestausmaß von 50 en als Krankengymnast/in nach der s- und Prüfungsordnung für Krankengymnasten vom 7. Dezember 1960 Urkunde über die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Krankengymnast/in Zeugnis über die staatliche Prüfung Lebenslauf, aus dem der Bildungsweg und Nachweis einer erfolgreich absolvierten Aus-, Fort- oder Weiterbildung in der manuellen Lymphdrainage im Mindestausmaß von 50 Nachweis einer erfolgreich absolvierten Aus-, Fort- oder Weiterbildung in der manuellen Therapie der Gelenke im Mindestausmaß von 50 Gesamtausbildungen (drei Jahre nach 1994 ) Urkunde über die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Physiotherapeut/in Zeugnis über die staatliche Prüfung in der Physiotherapie Lebenslauf, aus dem der Bildungsweg und Nachweis einer erfolgreich absolvierten Aus-, Fort- oder Weiterbildung in der manuellen Lymphdrainage im Mindestausmaß von 50

7 7 Staat, in dem die absolviert wurde Physiotherapeutischer Dienst Gesamtausbildungen zum/zur Masseur/in und medizinischen Bademeister/in nach 1994 und eine Aufschulung zum/zur Physiotherapeuten/- in nach 1994 Urkunde über die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Physiotherapeut/in Zeugnis über die staatliche Prüfung in der Physiotherapie Urkunde über die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Masseur/in und medizinische/r Bademeister/in Zeugnis über die staatliche Prüfung als Masseur/in und medizinische/r Bademeister/in Lebenslauf, aus dem der Bildungsweg und

8 8 Ergotherapeutischer Dienst Urkunde über die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Ergotherapeut/in Zeugnis über die staatliche Prüfung in der Ergotherapie Radiologischtechnischer Dienst en nach 1994 Urkunde über die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Medizinischtechnische/r Radiologieassistent/in Zeugnis über die staatliche Prüfung für medizinisch-technische Radiologieassistenten/innen Diät- und ernährungsmedizinischer Beratungsdienst Urkunde über die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Diätassistent/in Zeugnis über die staatliche Prüfung zur Diätassistentin / zum Diätassistenten Kinder- und Jugendlichenpflege Gesamtausbildung Urkunde über die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Kinderkrankenschwester/-pfleger Zeugnis über die staatliche Prüfung in der Kinderkrankenpflege

9 9 Pflegehilfe einjährige zum/zur helfer/in gemäß der KrPflAPrV 1985 Urkunde über die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung helfer/in Zeugnis über die staatliche Prüfung in der hilfe Nachweis einer erfolgreich absolvierten Aus-, Fort- oder Weiterbildung im Bereich der Verabreichung von subkutanen Insulininjektionen Heilmasseur/in Gesamtausbildung zum/zur Masseur/in (und medizinischen Bademeister/ Bademeisterin) in der BRD Urkunde über die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Masseur/in (und medizinische/r Bademeister/in) Zeugnis über die staatliche Prüfung zum/zur Masseur/in (und medizinischen Bademeister/in) Rettungssanitäter/in bzw. Notfallsanitäter/in en zum/zur Rettungsassistent/in Urkunde über die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Rettungsassistent/in Zeugnis über die staatliche Prüfung zum/zur Rettungsassistent/in Nachweis einer aufrechten Berechtigung zur Durchführung der Defibrillation mit halbautomatischen Geräten (Fort-, Weiterbildung bzw. Rezertifizierung) nicht älter als ein Jahr Testatheft über die klinische (Keine Kopie notwendig!)

10 10 Spezialaufgabe im gehobenen Dienst für Gesundheitsund : Intensivpflege Mindestsumme aus theoretischen und praktischen Unterricht: 400 Mindestsumme praktischer Weiterbildung im Rahmen der (Praktikum) 720 Nachweis einer bestehenden Berufsberechtigung in (österreichisches Diplom oder Berufszulassung oder Nostrifikationsbescheid samt Eintragungen) als Diplomierte(r) Krankenschwester/-pfleger oder Diplomierte(r) Kinderkrankenschwester/-pfleger oder Diplomierte(r) psychiatrische(r) Krankenschwester/-pfleger Zeugnis über die erfolgreich absolvierte Fort- oder Weiterbildung an staatlich anerkannten sstätten oder an anerkannten sstätten der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) in der Intensivpflege Nachweis über Unterrichtsstunden (siehe links) Nachweis über praktische Weiterbildung im Rahmen der (siehe links) Nachweis einer bestehenden Berufsberechtigung in (österreichisches Diplom oder Berufszulassung oder Nostrifikationsbescheid samt Eintragungen) als Diplomierte(r) Krankenschwester/-pfleger oder Diplomierte(r) Kinderkrankenschwester/-pfleger oder Diplomierte(r) psychiatrische(r) Krankenschwester/-pfleger Zeugnis über die erfolgreich absolvierte Fort- oder Weiterbildung an staatlich anerkannten sstätten oder an anerkannten sstätten der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) in der Anästhesiepflege Nachweis über Unterrichtsstunden (siehe links) Nachweis über praktische Weiterbildung im Rahmen der (siehe links) Spezialaufgabe im gehobenen Dienst für Gesundheitsund : Anästhesiepflege Mindestsumme aus theoretischen und praktischen Unterricht: 300 Mindestsumme praktischer Weiterbildung im Rahmen der (Praktikum) 620

11 11 Spezialaufgabe im gehobenen Dienst für Gesundheitsund : Intensivpflege und Anästhesiepflege Mindestsumme aus theoretischen und praktischen Unterricht: 450 Mindestsumme praktischer Weiterbildung im Rahmen der (Praktikum) 980 Nachweis einer bestehenden Berufsberechtigung in (österreichisches Diplom oder Berufszulassung oder Nostrifikationsbescheid samt Eintragungen) als Diplomierte(r) Krankenschwester/-pfleger oder Diplomierte(r) Kinderkrankenschwester/-pfleger oder Diplomierte(r) psychiatrische(r) Krankenschwester/-pfleger Zeugnis über die erfolgreich absolvierte Fort- oder Weiterbildung an staatlich anerkannten sstätten oder an anerkannten sstätten der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) in der Anästhesie- und Intensivpflege Nachweis über Unterrichtsstunden (siehe links) Nachweis über praktische Weiterbildung im Rahmen der (siehe links) Spezialaufgabe im gehobenen Dienst für Gesundheitsund : Pflege im Operationsbereich Mindestsumme aus theoretischen und praktischen Unterricht: 400 Mindestsumme praktischer Weiterbildung im Rahmen der (Praktikum) 500 Nachweis einer bestehenden Berufsberechtigung in (österreichisches Diplom oder Berufszulassung oder Nostrifikationsbescheid samt Eintragungen) als Diplomierte(r) Krankenschwester/-pfleger oder Diplomierte(r) Kinderkrankenschwester/-pfleger oder Diplomierte(r) psychiatrische(r) Krankenschwester/-pfleger Zeugnis über die erfolgreich absolvierte Fort- oder Weiterbildung an staatlich anerkannten sstätten oder an anerkannten sstätten der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) in der Pflege im Operationsbereich Nachweis über Unterrichtsstunden (siehe links) Nachweis über praktische Weiterbildung im Rahmen der (siehe links)

12 12 Spezialaufgabe im gehobenen Dienst für Gesundheitsund : Pflege bei Nierenersatztherapie Mindestsumme aus theoretischen und praktischen Unterricht: 320 Mindestsumme praktischer Weiterbildung im Rahmen der (Praktikum) 600 Nachweis einer bestehenden Berufsberechtigung in (österreichisches Diplom oder Berufszulassung oder Nostrifikationsbescheid samt Eintragungen) als Diplomierte(r) Krankenschwester/-pfleger oder Diplomierte(r) Kinderkrankenschwester/-pfleger oder Diplomierte(r) psychiatrische(r) Krankenschwester/-pfleger Zeugnis über die erfolgreich absolvierte Fort- oder Weiterbildung an staatlich anerkannten sstätten oder an anerkannten sstätten der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) in der Pflege bei Nierenersatztherapie Nachweis über Unterrichtsstunden (siehe links) Nachweis über praktische Weiterbildung im Rahmen der (siehe links) Ordinationsassistent/in: Arzthelfer/in Medizinische/r Fachangestellte/ r Arzthelferinbrief Prüfungszeugnis zur Arzthelferin prüfungszeugnis zur/zum Medizinischen Fachangestellten Prüfungszeugnis zur /zum Medizinischen Fachangestellten

13 13 Staat, in dem die absolviert wurde Belgien Beginn nach Juli 1977 Dauer 3 Jahre Diploma gegradueerde verpleger / verpleegster / Diplôme d'infirmier(ère) gradué(e) / Diplom eines(einer) graduierten rs(-pflegerin) oder Diploma in de ziekenhuis-verpleegkunde / Brevet d'infirmier(ère) hospitalier(ère) / Brevet eines (einer) rs(- pflegerin) oder Brevet van verpleegassistent(e) / Brevet d'hospitalier(ère) / Brevet einer Pflegeassistentin Physiotherapeutischer Dienst Belgien Hochschulausbildung Diplom, welches zur Berufsausübung als Physiotherapeut/in in Belgien berechtigt prüfungszeugnis der in der Physiotherapie Lymphdrainage im Mindestausmaß von 50 Dänemark nach 1983 Dauer 3 Jahre Diplom, welches in Dänemark zur Berufsausübung berechtigt (Eksamensbevis efter gennemført sygeplejerskeuddannelse) Finnland nach Dauer 3 Jahre Diplom, welches in Finnland zur Berufsausübung berechtigt: Sairaanhoitajan tutkinto / sjukskötarexamen oder Sosiaali- ja terveysalan ammattikorkeakoulututkinto, sairaanhoitaja (AMK) / yrkeshögskoleexamen inom hälsovård och det sociala området, sjukskötare (YH)

14 14 Staat, in dem die absolviert wurde Frankreich nach Juni 1982 Dauer 3 Jahre Diplom, welches in Frankreich zur Berufsausübung berechtigt: Diplôme d Etat d infirmier(ère) oder Diplôme d Etat d infirmier(ère) délivré en vertu du décret n du 29 décembre 1999 Irland nach Dauer 3 Jahre Certificate of Registered General Nurse ausgestellt durch The Nursing and Midwifery Board of Ireland Italien nach Dauer 3 Jahre Diploma di infermiere professionale Kinder- und Jugendlichenpflege Italien Gesamtausbildung Diplom, welches in Italien zur Berufsausübung als Kinderkrankenschwester/-pfleger berechtigt prüfungszeugnis der in der Kinder- und Jugendlichenpflege Physiotherapeutischer Dienst Italien Gesamtausbildung Diplom, welches zur Berufsausübung als Physiotherapeut/in in Italien berechtigt prüfungszeugnis der in der Physiotherapie Lymphdrainage im Mindestausmaß von 50 Diät- und ernährungsmedizinischer Beratungsdienst Italien Gesamtausbildung Diplom, welches zur Berufsausübung als Diätologe/-in in Italien berechtigt prüfungszeugnis der in der Ernährungstherapie

15 15 Staat, in dem die absolviert wurde Medizinischtechnischer Laboratoriumsdienst Italien Gesamtausbildung Diplom, welches zur Berufsausübung in Tecniche di Laboratorio Biomedico in Italien berechtigt prüfungszeugnis der als Biomedizinische Labortechnikerin Litauen nach Dauer 3 Jahre Aukštojo mokslo diplomas, nurodantis suteiktą bendrosios praktikos slaugytojo profesinę kvalifikaciją oder Aukštojo mokslo diplomas (neuniversitetinės studijos), nurodantis suteiktą bendrosios praktikos slaugytojo profesinę Niederlande nach Dauer 3 Jahre diploma's verpleger A, verpleegster A, verpleegkundige A oder diploma verpleegkundige MBOV (Middelbare Beroepsopleiding Verpleegkundige) oder diploma verpleegkundige HBOV (Hogere Beroepsopleiding Verpleegkundige) oder diploma beroepsonderwijs verpleegkundige - Kwalificatieniveau 4 oder diploma hogere beroepsopleiding verpleegkundige - Kwalificatieniveau 5 Physiotherapeutischer Dienst Niederlande Gesamtausbildung Bestätigung der Eintragung in das BIG- Register Diplom als Physiotherapeut/in prüfungszeugnis der in der Physiotherapie Lymphdrainage im Mindestausmaß von 50

16 16 Radiologischtechnischer Dienst Niederlande Gesamtausbildung Diplom prüfungszeugnis der im radiologisch-technischen Dienst Polen allgemeine nach Dauer 3 Jahre (keine Brückenkurse) Dyplom ukończenia studiów wyższych na kierunku pielęgniarstwo z tytułem magister pielęgniarstwa oder Dyplom ukończenia studiów wyższych zawodowych na kierunku/specjalności pielęgniarstwo z tytułem licencjat pielęgniarstwa Rumänien allgemeine nach Dauer 3 Jahre Diplomă de absolvire de asistent medical generalist cu studii superioare de scurtă durată oder Diplomă de licenţă de asistent medical generalist cu studii superioare de lungă durată allgemeine nach Dauer 3 Jahre Certificatul de Competente Profesionale de asistent medical generalist Bestätigung des rumänischen Gesundheitsministeriums, wonach die Artikel 31 der Richtlinie 2005/36/EG entspricht Schweiz der nach 1966 an SRKanerkannten Schulen Diplom als Diplomierte Pflegefachfrau Niveau I oder II oder Bachelor of Science in nursing

17 17 Gesundheitsund Slowakei allgemeine nach Dauer 3 Jahre Vysokoškolský diplom o udelení akademického titulu magister z ošetrovateľstva ( Mgr. ) oder Vysokoškolský diplom o udelení akademického titulu bakalár z ošetrovateľstva ( Bc. ) oder Absolventský diplom v študijnom odbore diplomovaná všeobecná sestra Gesundheitsund Slowakei allgemeine zwischen und Diplom, welches zur Berufsausübung in der allgemeinen berechtigt prüfungszeugnis der in der Abiturzeugnis der in der allgemeinen Bestätigung des slowakischen Gesundheitsministeriums, wonach die Artikel 31 der Richtlinie 2005/36/EG entspricht oder Bestätigung durch die jeweilig zuständige Behörde, wonach Sie in den letzten fünf Jahren vor Ausstellung der Bescheinigung mindestens drei Jahre ununterbrochen tatsächlich und rechtmäßig die Tätigkeit als Krankenschwester, die für die allgemeine Pflege verantwortlich ist, ausgeübt haben und Arbeitsbestätigungen der jeweiligen Arbeitgeber der letzten fünf Jahre

18 18 Gesundheitsund Slowakei (ehemalige Tschechoslowakei) allgemeine Beginn / vor Abiturzeugnis der in der Bestätigung des slowakischen Gesundheitsministeriums, dass Sie auf Grund dieser zur Berufsausübung als Krankenschwester, die für die allgemeine Pflege verantwortlich ist, im Hoheitsgebiet der Slowakischen Republik berechtigt sind Bestätigung des slowakischen Gesundheitsministeriums, wonach Sie in den letzten fünf Jahren vor Ausstellung der Bescheinigung mindestens drei Jahre ununterbrochen tatsächlich und rechtmäßig die Tätigkeit als Krankenschwester, die für die allgemeine Pflege verantwortlich ist, im Hoheitsgebiet der Slowakei ausgeübt haben und Arbeitsbestätigungen der jeweiligen Arbeitgeber der letzten fünf Jahre

19 19 Physiotherapeutischer Dienst Slowakei Dauer 3 Jahre Studienfach oder Bakkalaureat Diplom, welches zur Berufsausübung im physiotherapeutischen Dienst berechtigt (Bc.) prüfungszeugnis der in der Physiotherapie Lymphdrainage im Mindestausmaß von 50 nach 1993 Dauer 3 Jahre Studienfach Diplom, welches zur Berufsausübung im physiotherapeutischen Dienst berechtigt prüfungszeugnis der in der Physiotherapie Lymphdrainage im Mindestausmaß von 50 Grundausbildung im Studienfach (2-jährig nach Matura oder 4-jährig als Mittelschulausbildung) und 3 bis 4- semestrige Aufschulung im Studienfach Diplom, welches zur Berufsausübung im physiotherapeutischen Dienst berechtigt prüfungszeugnis der in der Physiotherapie Abiturzeugnis/Maturazeugnis Lymphdrainage im Mindestausmaß von 50

20 20 Heilmasseur/in Slowakei im Studienfach jährig als Mittelschulausbildung Abiturzeugnis zum Rehabilitationsassistent Lymphdrainage im Mindestausmaß von 40 im Studienfach (2-jährig nach Matura) Abiturzeugnis zum Rehabilitationsassistent Abiturzeugnis/Maturazeugnis Lymphdrainage im Mindestausmaß von 40 im Studienfach jährig als Mittelschulausbildung (Vollzeitform) Abiturzeugnis zum masér Lymphdrainage im Mindestausmaß von 40 Gesundheitsund Slowenien allgemeine nach Dauer 3 Jahre 1-7 (siehe Checkliste und Hinweis zum polizeilichen Führungszeugnis auf S. 5) Diploma, s katero se podeljuje strokovni naslov diplomirana medicinska sestra/diplomirani zdravstvenik ausgestellt durch Univerza oder Visoka strokovna šola Pflegehilfe Slowenien 1-7 (siehe Checkliste und Hinweis zum polizeilichen Führungszeugnis auf S. 5) Matura-/zeugnis als zdravstveni tehnik oder tehnica zdravstvene nege Fachprüfungszeugnis als zdravstveni tehnik

21 21 Gesundheitsund Tschechien allgemeine nach Dauer 3 Jahre Diplom o ukončení studia ve studijním programu ošetřovatelství ve studijním oboru všeobecná sestra (bakalář, Bc.) oder Diplom o ukončení studia ve studijním oboru diplomovaná všeobecná sestra (diplomovaný specialista, DiS.) Vysvědčení o státní závěrečné zkoušce oder Vysvědčení o absolutoriu (prüfungszeugnis der in der ) allgemeine zwischen und Diplom, welches zur Berufsausübung in der allgemeinen berechtigt prüfungszeugnis der in der Abiturzeugnis der in der allgemeinen Bestätigung des tschechischen Gesundheitsministeriums, wonach die Artikel 31 der Richtlinie 2005/36/EG entspricht oder Bestätigung durch die jeweilig zuständige Behörde, wonach Sie in den letzten fünf Jahren vor Ausstellung der Bescheinigung mindestens drei Jahre ununterbrochen tatsächlich und rechtmäßig die Tätigkeit als Krankenschwester, die für die allgemeine Pflege verantwortlich ist, ausgeübt haben und Arbeitsbestätigungen der jeweiligen Arbeitgeber der letzten fünf Jahre

22 22 Gesundheitsund Tschechien (ehemalige Tschechoslowakei) allgemeine Beginn / vor Abiturzeugnis der in der Bestätigung des tschechischen Gesundheitsministeriums, dass Sie auf Grund dieser zur Berufsausübung als Krankenschwester, die für die allgemeine Pflege verantwortlich ist, im Hoheitsgebiet der Tschechischen Republik berechtigt sind Bestätigung des tschechischen Gesundheitsministeriums, wonach Sie in den letzten fünf Jahren vor Ausstellung der Bescheinigung mindestens drei Jahre ununterbrochen tatsächlich und rechtmäßig die Tätigkeit als Krankenschwester, die für die allgemeine Pflege verantwortlich ist, im Hoheitsgebiet der Tschechien ausgeübt haben und Arbeitsbestätigungen der jeweiligen Arbeitgeber der letzten fünf Jahre

23 23 Physiotherapeutischer Dienst Tschechien nach 2002 Dauer 3 Jahre Bakkalaureat Diplom, welches zur Berufsausübung im physiotherapeutischen Dienst berechtigt prüfungszeugnis der in der Physiotherapie Lymphdrainage im Mindestausmaß von 50 nach 1995 Dauer 3 Jahre Studienfach /02 ( /00 oder N/02) Diplom, welches zur Berufsausübung im physiotherapeutischen Dienst berechtigt prüfungszeugnis der in der Physiotherapie Abiturzeugnis/Maturazeugnis Lymphdrainage im Mindestausmaß von 50 Heilmasseur/in Tschechien im Studienfach (2-jährig nach Matura) Abiturzeugnis zum Rehabilitationsassistent Abiturzeugnis/Maturazeugnis Lymphdrainage im Mindestausmaß von 40

24 24 United Kingdom Beginn nach Statement of Registration as a Registered General Nurse in part 1 or part 12 of the register kept by the United Kingdom Central Council for Nursing, Midwifery and Health Visiting Ungarn mit ab Dauer 3 Jahre 1-7 (siehe Checkliste und Hinweis zur beglaubigten Übersetzung auf S. 5) Ápoló bizonyítvány oder Ápoló oklevél oder Okleveles ápoló oklevél Medizinische/r Masseur/in Ungarn en zum gyógymasször 1-7 (siehe Checkliste und Hinweis zur beglaubigten Übersetzung auf S. 5) prüfungszeugnis der zum gyógymasször Lebenslauf, aus dem insbesondere der Bildungsweg und die Berufserfahrung ersichtlich sind Lymphdrainage im Mindestausmaß von 40

Information über verkürzte Berufszulassungsverfahren (one-stop) Staatsangehörige der Schweizerischen Eidgenossenschaft

Information über verkürzte Berufszulassungsverfahren (one-stop) Staatsangehörige der Schweizerischen Eidgenossenschaft Information über verkürzte Berufszulassungsverfahren (one-stop) Adressatenkreis: EU- und EWR-Staatsangehörige und Staatsangehörige der Schweizerischen Eidgenossenschaft Anwendungsbereich: Bestimmte nichtärztliche

Mehr

Information über verkürzte Berufszulassungsverfahren (One-Stop) 1. EU- und EWR-Staatsangehörige 2. Besitzer der Bescheinigung Daueraufenthalt EG 3

Information über verkürzte Berufszulassungsverfahren (One-Stop) 1. EU- und EWR-Staatsangehörige 2. Besitzer der Bescheinigung Daueraufenthalt EG 3 Stand: 1. Mai 2010 Adressatenkreis: Information über verkürzte Berufszulassungsverfahren (One-Stop) 1 EU- und EWR-Staatsangehörige 2 Staatsangehörige der Schweizerischen Eidgenossenschaft Besitzer der

Mehr

Information über verkürztes Anerkennungsverfahren (One-Stop) 1. Bestimmte nichtärztliche Gesundheitsberufe

Information über verkürztes Anerkennungsverfahren (One-Stop) 1. Bestimmte nichtärztliche Gesundheitsberufe Stand: 5. Juli 2016 Information über verkürztes Anerkennungsverfahren (One-Stop) 1 Anwendungsbereich: Bestimmte nichtärztliche Gesundheitsberufe Wenn Sie eine in einem der im Anhang genannten EU-Mitgliedstaaten,

Mehr

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat UNGARN

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat UNGARN Stand: 1. August 2015 INFORMATION betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat UNGARN Sie haben eine Ausbildung zur Krankenschwester/zum Krankenpfleger,

Mehr

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat REPUBLIK SLOWENIEN

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat REPUBLIK SLOWENIEN Stand: 22. Februar 2016 INFORMATION betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat REPUBLIK SLOWENIEN Sie haben eine Ausbildung zur Krankenschwester/zum

Mehr

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat REPUBLIK KROATIEN

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat REPUBLIK KROATIEN Stand: 1. Jänner 2015 INFORMATION betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat REPUBLIK KROATIEN Sie haben eine Ausbildung zur Krankenschwester/zum Krankenpfleger,

Mehr

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat TSCHECHISCHE REPUBLIK

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat TSCHECHISCHE REPUBLIK Stand: 5. Juli 2016 INFORMATION betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat TSCHECHISCHE REPUBLIK Sie haben eine Ausbildung zur Krankenschwester/zum

Mehr

INFORMATION. betreffend Zulassung zur Berufsausübung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat SLOWAKISCHE REPUBLIK

INFORMATION. betreffend Zulassung zur Berufsausübung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat SLOWAKISCHE REPUBLIK Stand: 1. Jänner 2012 INFORMATION betreffend Zulassung zur Berufsausübung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat SLOWAKISCHE REPUBLIK Sie besitzen die Staatsangehörigkeit

Mehr

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat RUMÄNIEN

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat RUMÄNIEN Stand: 5 Juli 2016 INFORMATION betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat RUMÄNIEN Sie haben eine Ausbildung zur Krankenschwester/zum Krankenpfleger,

Mehr

INFORMATION. betreffend Anerkennung als Rettungssanitäterin / Rettungssanitäter oder Notfallsanitäterin / Notfallsanitäter

INFORMATION. betreffend Anerkennung als Rettungssanitäterin / Rettungssanitäter oder Notfallsanitäterin / Notfallsanitäter Stand: 5. Juli 2016 INFORMATION betreffend Anerkennung als Rettungssanitäterin / Rettungssanitäter oder Notfallsanitäterin / Notfallsanitäter Sie haben eine Ausbildung in einem EU-Mitgliedstaat, in einem

Mehr

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat UNGARN

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat UNGARN Stand: 5. Juli 2016 INFORMATION betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat UNGARN Sie haben eine Ausbildung zur Krankenschwester/zum Krankenpfleger,

Mehr

INFORMATION. betreffend Zulassung zur Berufsausübung in der allgemeinen Gesundheits und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat REPUBLIK POLEN

INFORMATION. betreffend Zulassung zur Berufsausübung in der allgemeinen Gesundheits und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat REPUBLIK POLEN Stand 1. April 2009 INFORMATION betreffend Zulassung zur Berufsausübung in der allgemeinen Gesundheits und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat REPUBLIK POLEN Sie besitzen die Staatsangehörigkeit eines

Mehr

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege Stand: 1. Jänner 2014 INFORMATION betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege Sie haben eine Ausbildung zur Krankenschwester/zum Krankenpfleger, die/der für die allgemeine

Mehr

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat SLOWAKISCHE REPUBLIK

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat SLOWAKISCHE REPUBLIK Stand: 5. Juli 2016 INFORMATION betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat SLOWAKISCHE REPUBLIK Sie haben eine Ausbildung zur Krankenschwester/zum Krankenpfleger,

Mehr

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND Stand: 5. Juli 2016 INFORMATION betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND Sie haben eine Ausbildung zur Krankenschwester/zum

Mehr

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege Stand: 22. Februar 2016 INFORMATION betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege Sie haben eine Ausbildung zur Krankenschwester/zum Krankenpfleger, die/der für die allgemeine

Mehr

Polen. Staatliche Anerkennung von. Krankenschwestern/Krankenpflegern. Informationen für Antragstellerinnen und Antragsteller

Polen. Staatliche Anerkennung von. Krankenschwestern/Krankenpflegern. Informationen für Antragstellerinnen und Antragsteller Staatliche Anerkennung von Krankenschwestern/Krankenpflegern Polen Informationen für Antragstellerinnen und Antragsteller Regierungspräsidium Darmstadt 64278 Darmstadt Das Merkblatt enthält die wesentlichen

Mehr

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat REPUBLIK POLEN

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat REPUBLIK POLEN Stand: 22. Februar 2016 INFORMATION betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat REPUBLIK POLEN Sie haben eine Ausbildung zur Krankenschwester/zum Krankenpfleger,

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Hinweise: Bitte füllen Sie den Antrag vollständig aus ( 15 BQFG) Die mit * gekennzeichneten Felder sind freiwillig auszufüllen sie ermöglichen eine schnelle Bearbeitung.

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Hinweise: Bitte füllen Sie diesen Antrag vollständig aus ( 15 BQFG). Die mit * gekennzeichneten Felder können Sie freiwillig ausfüllen sie ermöglichen eine schnelle Bearbeitung. Für das Verfahren wird

Mehr

Bundesgesetz, mit dem das Gesundheits- und Krankenpflegegesetz und das MTF-SHD-G geändert werden (GuKG-Novelle 2005)

Bundesgesetz, mit dem das Gesundheits- und Krankenpflegegesetz und das MTF-SHD-G geändert werden (GuKG-Novelle 2005) 959 der Beilagen XXII. GP - Ausschussbericht NR - Gesetzestext 1 von 5 Bundesgesetz, mit dem das Gesundheits- und Krankenpflegegesetz und das MTF-SHD-G geändert werden (GuKG-Novelle 2005) Der Nationalrat

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Hinweise: Ihre Angaben sind aufgrund der Vorschriften des Berufsqualifikationsfeststellungsgesetzes (BQFG) für die Entscheidung über den Antrag erforderlich. Sollten Sie Ihrer Mitwirkungspflicht nicht

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung nach dem BQFG

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung nach dem BQFG Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung nach dem BQFG Ärztekammer Berlin Abteilung 3 - Berufsbildung Friedrichstraße 16 10969 Berlin Hinweise zum Antrag: Ihre Angaben sind aufgrund der Vorschriften des

Mehr

INFORMATIONSBLATT FÜR ANTRAGSTELLER

INFORMATIONSBLATT FÜR ANTRAGSTELLER Regierung von Oberbayern INFORMATIONSBLATT FÜR ANTRAGSTELLER Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung in einem Gesundheitsfachberuf (Diätassistent/in, Ergotherapie, Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits-

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Information und Beratung Handwerkskammer Reutlingen, Hindenburgstraße 58, 72762 Reutlingen Karl-Heinz Goller, Telefon 07121 2412-260, E-Mail: karl-heinz.goller@hwk-reutlingen.de

Mehr

Information über die Anerkennung von ausländischen Ausbildungsnachweisen in den Sozialbetreuungsberufen

Information über die Anerkennung von ausländischen Ausbildungsnachweisen in den Sozialbetreuungsberufen Information über die Anerkennung von ausländischen Ausbildungsnachweisen in den Sozialbetreuungsberufen Welche Sozialbetreuungsberufe gibt es in Österreich? a) Diplom-Sozialbetreuer und Diplom-Sozialbetreuerinnen

Mehr

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat REPUBLIK KROATIEN

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat REPUBLIK KROATIEN Stand: 5. Juli 2016 INFORMATION betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat REPUBLIK KROATIEN Sie haben eine Ausbildung zur Krankenschwester/zum Krankenpfleger,

Mehr

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS.

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. Stand: 29. Mai 2015 Genaue Infos zu den Freiwilligen-Diensten

Mehr

DOWNLOAD. Die Europawahl. Politik ganz einfach und klar. Sebastian Barsch. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Politik ganz einfach und klar: Wahlen

DOWNLOAD. Die Europawahl. Politik ganz einfach und klar. Sebastian Barsch. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Politik ganz einfach und klar: Wahlen DOWNLOAD Sebastian Barsch Die Europawahl Politik ganz einfach und klar Sebastian Barsch Bergedorfer Unterrichtsideen Downloadauszug aus dem Originaltitel: Politik ganz einfach und klar: Wahlen FÖRDER-

Mehr

EM2016-Fussball.de. Spielplan EM 2016 Qualifikation. Spieltag 1. Datum Uhrzeit Gruppe Heim Gast Ergebnis

EM2016-Fussball.de. Spielplan EM 2016 Qualifikation. Spieltag 1. Datum Uhrzeit Gruppe Heim Gast Ergebnis Spieltag 1 07.09.2014 18:00 D Georgien - Irland 18:00 I Dänemark - Armenien 18:00 F Ungarn - Nordirland 20:45 D Deutschland - Schottland 20:45 D Gibraltar - Polen 20:45 I Portugal - Albanien 20:45 F Färöer

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Hinweise: Bitte füllen Sie diesen Antrag vollständig aus ( 15 BQFG). Ihre Angaben sind aufgrund der Vorschriften des Berufsqualifikationsfeststellungsgesetzes (BQFG)

Mehr

INFORMATIONSBLATT FÜR ANTRAGSTELLER

INFORMATIONSBLATT FÜR ANTRAGSTELLER Regierung von Oberbayern INFORMATIONSBLATT FÜR ANTRAGSTELLER Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung in einem Gesundheitsfachberuf (Diätassistent/in, Ergotherapie, Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits-

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Handwerkskammer Chemnitz Abteilung Berufsbildung Herrn Andrè Pollrich Limbacher Straße 195 09116 Chemnitz Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Hinweise: Bitte füllen Sie diesen Antrag vollständig aus

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Hinweise Bitte füllen Sie diesen Antrag vollständig aus ( 15 BQFG). Die mit * gekennzeichneten Felder können Sie freiwillig ausfüllen sie ermöglichen eine schnellere

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Information und Beratung Handwerkskammer Reutlingen, Hindenburgstraße 58, 72762 Reutlingen Karl-Heinz Goller, Telefon 07121 2142-260, E-Mail: karl-heinz.goller@hwk-reutlingen.de

Mehr

Deutscher Verband Technischer Assistentinnen/Assistenten in der Medizin e.v. Arbeiten im europäischen Ausland

Deutscher Verband Technischer Assistentinnen/Assistenten in der Medizin e.v. Arbeiten im europäischen Ausland Arbeiten im europäischen Ausland Nuklearmedizin 2010 Susanne Huber, Andreas Pfeiffer Worum es geht Grundsätzliches zu anderen Ländern Will denn jemand im Ausland arbeiten? Welche Probleme entstehen beim

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Bitte Zutreffendes ankreuzen Hinweise: Ihre Angaben sind aufgrund der Vorschriften des Berufsqualifikationsfeststellungsgesetzes (BQFG) für die Entscheidung über den Antrag erforderlich. Sollten Sie Ihrer

Mehr

Öffentliches Register für Berufsberechtigte nach GuKG und MTD-G

Öffentliches Register für Berufsberechtigte nach GuKG und MTD-G Öffentliches Register für Berufsberechtigte nach GuKG und MTD-G Mag Manuela Blum Ziele Qualitätssicherung in der Dienstleistung Patientensicherheit Aufwertung der Berufe Faktenbasierte Bedarfsplanung Allgemein

Mehr

PRIVATE BERUFSFACHSCHULEN FÜR PHYSIOTHERAPIE UND MASSAGE DES SCHULVEREINS FÜR PHYSIOTHERAPIE ERLANGEN E.V.

PRIVATE BERUFSFACHSCHULEN FÜR PHYSIOTHERAPIE UND MASSAGE DES SCHULVEREINS FÜR PHYSIOTHERAPIE ERLANGEN E.V. BERUFSFACHSCHULEN FÜR PHYSIOTHERAPIE UND MASSAGE DES SCHULVEREINS FÜR PHYSIOTHERAPIE ERLANGEN E.V. Die Ausbildung zum/r Masseur/in und med. Bademeister/in Voraussetzung: Ausbildungsdauer: Beginn der Ausbildung:

Mehr

Einleitung. Fields marked with * are mandatory.

Einleitung. Fields marked with * are mandatory. Fragebögen über die Einführung des Europäischen Berufsauswei Krankenpflegepersonal, Ärzte, Apotheker, Physiotherapeuten, Ing Bergführer und Immobilienmakler (bei zuständigen Behörden und interessierten

Mehr

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS.

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. Stand: 29. Mai 2015 Genaue Infos zu den Freiwilligen-Diensten

Mehr

Deutsch als Fremdsprache

Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache Ausgewählte europäische Staaten*, in denen Deutsch die Fremdsprache ist, die Ausgewählte am zweithäufigsten** europäische erlernt Staaten*, wird, in denen

Mehr

Dornbirn, am 01.12.2014

Dornbirn, am 01.12.2014 Auskunft Helga Zelzer +43 (0)5572 21900-31 Aktenzeichen C04.01 Dornbirn, am 01.12.2014 Informationsblatt-2015.doc I N F O R M A T I O N für Ärztinnen und Ärzte über die Anmeldung für die Ausübung des ärztlichen

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung nach dem Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz (BQFG)

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung nach dem Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz (BQFG) i Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung nach dem Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz (BQFG) Zusammenschluss von Steuerberaterkammern zur Feststellung der Gleichwertigkeit von Berufsqualifikationen

Mehr

ANTRAG AUF HINTERBLIEBENENRENTE

ANTRAG AUF HINTERBLIEBENENRENTE ANTRAG AUF HINTERBLIEBENENRENTE Angaben zum Verstorbenen: Mitglieds-Nr. / Renten Nr. geb. am verstorben am Angaben des Hinterbliebenen : Geburtsname geb. am Geburtsort Privat - Anschrift Privat - Telefon

Mehr

Nachhaltigkeitsindex. Pensionssysteme. Presseaussendung. Quelle: Allianz Asset Management.

Nachhaltigkeitsindex. Pensionssysteme. Presseaussendung. Quelle: Allianz Asset Management. Nachhaltigkeitsindex für Pensionssysteme Ergänzungsmaterial zur Presseaussendung Wien, 01. April 2014 Ranking nach Ländern 2014 (absolut) 1 Australien 2 Schweden 3 Neuseeland 4 Norwegen 5 Niederlande 6

Mehr

- Ort / Datum - - Unterschrift des Antragstellers -

- Ort / Datum - - Unterschrift des Antragstellers - Versorgungswerk der Landesapothekerkammer Hessen - Körperschaft des öffentlichen Rechts - Postfach 90 06 43 60446 Frankfurt ANTRAG AUF HINTERBLIEBENENRENTE Angaben zum Verstorbenen: Mitglieds-/Rentennummer

Mehr

EN ISO 15841 ÖNORM. Zahnheilkunde Drähte für die Kieferorthopädie. Ausgabe: 2014-11-15 (ISO 15841:2014)

EN ISO 15841 ÖNORM. Zahnheilkunde Drähte für die Kieferorthopädie. Ausgabe: 2014-11-15 (ISO 15841:2014) ÖNORM EN ISO 15841 Ausgabe: 2014-11-15 Zahnheilkunde Drähte für die Kieferorthopädie (ISO 15841:2014) Dentistry Wires for use in orthodontics (ISO 15841:2014) Médecine bucco-dentaire Fils pour utilisation

Mehr

Internetnutzung (Teil 1)

Internetnutzung (Teil 1) (Teil 1) Internetnutzung (Teil 1) Europäische Union Union und und ausgewählte europäische Staaten, 2010 nie nutzen**, in Prozent regelmäßig nutzen*, in Prozent 5 Island 92 5 Norwegen 90 ** Privatpersonen,

Mehr

Merkblatt: (Abschluss der zahnärztlichen Ausbildung innerhalb der Europäischen Union)

Merkblatt: (Abschluss der zahnärztlichen Ausbildung innerhalb der Europäischen Union) Merkblatt: (Abschluss der zahnärztlichen Ausbildung innerhalb der Europäischen Union) Sprechzeiten (telefonisch): Montag und Freitag von 08.30 Uhr bis 11.30 Uhr Mittwoch von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr Sprechtage

Mehr

ILNAS-EN ISO 15841:2014

ILNAS-EN ISO 15841:2014 Zahnheilkunde - Drähte für die Kieferorthopädie (ISO 15841:2014) Dentistry - Wires for use in orthodontics (ISO 15841:2014) Médecine bucco-dentaire - Fils pour utilisation en orthodontie (ISO 15841:2014)

Mehr

ANTRAG AUF ALTERSRENTE. Bitte reichen Sie eine Kopie Ihrer Geburtsurkunde mit dem Rentenantrag ein. Privat - Anschrift

ANTRAG AUF ALTERSRENTE. Bitte reichen Sie eine Kopie Ihrer Geburtsurkunde mit dem Rentenantrag ein. Privat - Anschrift ANTRAG AUF ALTERSRENTE Ich stelle Antrag auf Zahlung obiger Rente ab 01. geb. Mitgliedsnummer Geburtsname Geburtsort Bitte reichen Sie eine Kopie Ihrer Geburtsurkunde mit dem Rentenantrag ein. Privat -

Mehr

Gesamte Rechtsvorschrift für EWR-Psychologengesetz, Fassung vom 09.06.2015

Gesamte Rechtsvorschrift für EWR-Psychologengesetz, Fassung vom 09.06.2015 Gesamte Rechtsvorschrift für EWR-Psychologengesetz, Fassung vom 09.06.2015 Langtitel Bundesgesetz über die Niederlassung und die Ausübung des freien Dienstleistungsverkehrs von klinischen Psychologen und

Mehr

Zweites Halbjahr 2013 verglichen mit zweitem Halbjahr 2012 Strompreise für Haushalte in der EU28 stiegen um 2,8% und Gaspreise um 1,0%

Zweites Halbjahr 2013 verglichen mit zweitem Halbjahr 2012 Strompreise für Haushalte in der EU28 stiegen um 2,8% und Gaspreise um 1,0% STAT/14/81 21. Mai 2014 Zweites Halbjahr 2013 verglichen mit zweitem Halbjahr 2012 Strompreise für Haushalte in der EU28 stiegen um 2,8% und Gaspreise um 1,0% In der EU28 stiegen die Strompreise 1 für

Mehr

ERASMUS+ ist mein Plus! www.leonardopraktika.de Elfriede Thron 1

ERASMUS+ ist mein Plus! www.leonardopraktika.de Elfriede Thron 1 ERASMUS+ ist mein Plus! www.leonardopraktika.de Elfriede Thron 1 ERASMUS+ löst das Programm für lebenslanges Lernen, JUGEND IN AKTION sowie die internationalen EU Hochschulprogramme mit Drittländern ab.

Mehr

Checkliste für die Praxis: So funktioniert die Abrechnung bei Patienten, die im Ausland krankenversichert sind

Checkliste für die Praxis: So funktioniert die Abrechnung bei Patienten, die im Ausland krankenversichert sind INFORMATIONEN FÜR DIE PRAXIS Im Ausland krankenversicherte Patienten März 2011 Checkliste für die Praxis: So funktioniert die Abrechnung bei Patienten, die im Ausland krankenversichert sind Für die ärztliche

Mehr

Report Datum 31.12.2015 Report Währung. Öffentliche Pfandbriefe bzw. öffentliche fundierte Bankschuldverschreibungen

Report Datum 31.12.2015 Report Währung. Öffentliche Pfandbriefe bzw. öffentliche fundierte Bankschuldverschreibungen Bank Bank für Tirol und Vorarlberg AG Report Datum 31.12.215 Report Währung EUR Öffentliche Pfandbriefe bzw. öffentliche fundierte Bankschuldverschreibungen 1. ÜBERBLICK CRD/ OGAW Richtlinien konform Ja

Mehr

Erwerbstätigenquoten nach Anzahl der Kinder*

Erwerbstätigenquoten nach Anzahl der Kinder* Erwerbstätigenquoten nach Anzahl der Kinder* In Prozent, nach Frauen und Männern zwischen 25 bis 54 Jahren, Europäische Union **, 2009 Frauen 75,8 71,3 69,2 3 oder mehr 54,7 * Kinder sind all diejenigen

Mehr

Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente

Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente Mitgliedsnummer Ärzteversorgung Mecklenburg-Vorpommern Gutenberghof 7 30159 Hannover Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente 1. Personalien: Name: _ Vorname: Geburtsname: Geburtsdatum: Geburtsort: _ Straße:

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale REGIONALCLUB Nr. 34/2015 20.08.2015 Gs Fahrerlaubnisbefristungen im Ausland Sehr geehrte Damen und Herren, in zahlreichen Ländern wird die Gültigkeit des Führerscheins

Mehr

Leonardo Kontaktstelle Hochschule Wirtschaft Rheinland Pfalz.

Leonardo Kontaktstelle Hochschule Wirtschaft Rheinland Pfalz. stelle www.erasmuspraktika.de stelle EU Programm ERASMUS+ Praktikum Förderung von: Studierenden Graduierten à DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) Zielländer EU - Mitgliedstaaten: EU - Kandidatenländer:

Mehr

ERASMUS 2015/16. Outgoing-Informationsveranstaltung. Herzlich Willkommen!

ERASMUS 2015/16. Outgoing-Informationsveranstaltung. Herzlich Willkommen! ERASMUS 2015/16 Outgoing-Informationsveranstaltung Herzlich Willkommen! 1 W I C H T I G! Diese Schritte sollten Sie bereits erledigt haben: - Durchführung der Onlineregistrierung - Abgabe der Annahmeerklärung

Mehr

Entsendung, EU-, EWR-Staaten und die Schweiz/Abkommensstaaten (Formulare, maximale Dauer)

Entsendung, EU-, EWR-Staaten und die Schweiz/Abkommensstaaten (Formulare, maximale Dauer) Entsendung, EU-, EWR-Staaten und die Schweiz/Abkommensstaaten (Formulare, maximale Dauer) Redaktion TK Lexikon Arbeitsrecht 1. Juli 2014 Entsendung, EU-, EWR-Staaten und die Schweiz/Abkommensstaaten (Formulare,

Mehr

Demographie und Arbeitsmarktentwicklung. Fachexperte der Sektion VI Mag. Manfred Zauner

Demographie und Arbeitsmarktentwicklung. Fachexperte der Sektion VI Mag. Manfred Zauner Demographie und Arbeitsmarktentwicklung Fachexperte der Sektion VI Mag. Manfred Zauner Arbeitsmarktdaten - Begriffsbestimmungen Teil 1 Beschäftigte Nationale Definition: Unselbständig Beschäftigte: Unselbständige

Mehr

Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente

Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente Mitgliedsnummer Ärzteversorgung Niedersachsen Gutenberghof 7 30159 Hannover Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente 1. Personalien: Name: _ Vorname: Geburtsname: Geburtsdatum: Geburtsort: _ Straße: Familienstand:

Mehr

Information zu Auslandsreisen von SubstitutionspatientInnen

Information zu Auslandsreisen von SubstitutionspatientInnen Information zu Auslandsreisen von SubstitutionspatientInnen 1. Mitnahme von Arzneimitteln die Suchtgifte oder psychotrope Stoffe enthalten bei Reisen innerhalb des Schengen-Raums Suchtgifte und/oder psychotrope

Mehr

Begutachtungen von Pflegebedürftigkeit des Medizinischen Dienstes in Staaten des europäischen Wirtschaftsraumes und der Schweiz

Begutachtungen von Pflegebedürftigkeit des Medizinischen Dienstes in Staaten des europäischen Wirtschaftsraumes und der Schweiz Begutachtungen von Pflegebedürftigkeit des Medizinischen Dienstes in Staaten des europäischen Wirtschaftsraumes und der Schweiz 2013 Impressum Herausgeber: Medizinischer Dienst des Spitzenverbandes Bund

Mehr

Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente

Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente Mitgliedsnummer _ Tierärzteversorgung Niedersachsen Gutenberghof 7 30159 Hannover Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente 1. Personalien: Name: _ Vorname: Geburtsname: _ Geburtsdatum: Geburtsort: _ Straße:

Mehr

Auslandsleistungen. KKF-Verlag. Leistungen im Ausland? Aktuelle Informationen, wenn Sie zur Behandlung ins Ausland reisen oder dort erkranken.

Auslandsleistungen. KKF-Verlag. Leistungen im Ausland? Aktuelle Informationen, wenn Sie zur Behandlung ins Ausland reisen oder dort erkranken. Auslandsleistungen Leistungen im Ausland? Aktuelle Informationen, wenn Sie zur Behandlung ins Ausland reisen oder dort erkranken. Sehr geehrte Versicherte, sehr geehrter Versicherter, in dieser Schrift

Mehr

Eheschließungen und Scheidungen (Teil 1)

Eheschließungen und Scheidungen (Teil 1) Eheschließungen und Scheidungen (Teil 1) Je 1.000 Personen, ausgewählte europäische Staaten, Mittelwert 2000 bis 2009 Scheidungen ** Eheschließungen * 2,0 Zypern 9,6 1,3 Türkei 8,5 0,7 Mazedonien, ehem.

Mehr

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1.1. Überweisungsauftrag 1.1.1. Annahmefrist für Überweisungen

Mehr

Eurobarometer-Umfrage*, Angaben in in Prozent der der Bevölkerung**, Europäische Union Union und und ausgewählte europäische Staaten, Ende 2005

Eurobarometer-Umfrage*, Angaben in in Prozent der der Bevölkerung**, Europäische Union Union und und ausgewählte europäische Staaten, Ende 2005 Eurobarometer-Umfrage*, Angaben in in Prozent der der Bevölkerung**, Europäische Union Union und und ausgewählte Anteil der Bevölkerung, der mindestens zwei gut genug spricht, um sich darin unterhalten

Mehr

Merkblatt für die Beantragung eines Personalausweises

Merkblatt für die Beantragung eines Personalausweises Merkblatt für die Beantragung eines Personalausweises Antragstellung Stand: Januar 2016 Anträge auf Ausstellung eines deutschen Personalausweises können nur bei persönlicher Vorsprache des Antragstellers

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Öffentlich-rechtlicher Zusammenschluss von Industrie- und Handelskammern zur Feststellung der Gleichwertigkeit von Berufsqualifikationen Hinweise: Ihre Angaben sind aufgrund der Vorschriften des Berufsqualifikationsfeststellungsgesetzes

Mehr

Report Datum Report Währung. Öffentliche Pfandbriefe bzw. öffentliche fundierte Bankschuldverschreibungen

Report Datum Report Währung. Öffentliche Pfandbriefe bzw. öffentliche fundierte Bankschuldverschreibungen Bank Raiffeisen Bank International AG Report Datum 3.6.216 Report Währung EUR Öffentliche Pfandbriefe bzw. öffentliche fundierte Bankschuldverschreibungen 1. ÜBERBLICK CRD/ OGAW Richtlinien konform Ja

Mehr

Familienstand ledig verheiratet elp ** verwitwet geschieden

Familienstand ledig verheiratet elp ** verwitwet geschieden Bitte zurück an die Berliner Ärzteversorgung Potsdamer Str. 47 14163 Berlin (Zehlendorf) Antrag auf Anerkennung der Berufsunfähigkeit I. Personalien Mitgl.-Nr.: Titel Name* Geburtsort Geburtsname Vorname

Mehr

PISA Mathematik und Naturwissenschaften (Teil 1)

PISA Mathematik und Naturwissenschaften (Teil 1) PISA und (Teil 1) PISA-* insgesamt, ausgewählte europäische Staaten, Erhebung 2009 554 Finnland 541 520 517 Liechtenstein Schweiz * Informationen zur Interpretation der Punktzahldifferenzen erhalten Sie

Mehr

Ein Auslandssemester während des Studiums innerhalb des 3. bis 8. Studiensemesters

Ein Auslandssemester während des Studiums innerhalb des 3. bis 8. Studiensemesters Ein Auslandssemester während des Studiums innerhalb des 3. bis 8. Studiensemesters Bewerbung im Internationalen Büro der PH Wien. Räume 4.0.086 & 4.0.087 Voraussetzungen Kein Rückstand im Studienverlauf

Mehr

Raiffeisenlandesbank Niederösterreich / Wien AG Report Datum Report Währung

Raiffeisenlandesbank Niederösterreich / Wien AG Report Datum Report Währung Bank Raiffeisenlandesbank Niederösterreich / Wien AG Report Datum 31.3.216 Report Währung EUR Öffentliche Pfandbriefe bzw. öffentliche fundierte Bankschuldverschreibungen 1. ÜBERBLICK CRD/ OGAW Richtlinien

Mehr

ANHANG III FINANZ- UND VERTRAGSBEDINGUNGEN. Leitaktion 1 Schulbildung

ANHANG III FINANZ- UND VERTRAGSBEDINGUNGEN. Leitaktion 1 Schulbildung ANHANG III FINANZ- UND VERTRAGSBEDINGUNGEN Leitaktion 1 Schulbildung I. EINLEITUNG Dieser Anhang ergänzt die Regeln für die Verwendung des Zuschusses unter den verschiedenen Budgetkategorien für das im

Mehr

Report Datum Report Währung. Öffentliche Pfandbriefe bzw. öffentliche fundierte Bankschuldverschreibungen

Report Datum Report Währung. Öffentliche Pfandbriefe bzw. öffentliche fundierte Bankschuldverschreibungen Bank Erste Group Bank AG Report Datum 3.6.216 Report Währung EUR Öffentliche Pfandbriefe bzw. öffentliche fundierte Bankschuldverschreibungen 1. ÜBERBLICK CRD/ OGAW Richtlinien konform Ja Anteil EZB fähiger

Mehr

VATTENFALL-Cyclassics

VATTENFALL-Cyclassics 55km total men women total men women total men women Dänemark Dominica Dominikanische Republik Dschibuti Frankreich Italien Luxemburg Neuseeland Niederlande Österreich Polen Rumänien Schweden Schweiz Vereinigte

Mehr

Erasmus-Infoveranstaltung 22.04.2015

Erasmus-Infoveranstaltung 22.04.2015 Erasmus-Infoveranstaltung 22.04.2015 Wie geht es weiter? - Meldung durch Göttingen an der Gastuniversität für Wintersemester geschehen - Für das Sommersemester erst im Juni/Juli - Anschreiben der Gastuni

Mehr

Aufbau der IBAN (International Bank Account Number)

Aufbau der IBAN (International Bank Account Number) a = alphanumerisch; n = numerisch 4 4 4670 IBAN AD (Andorra) AD 000 200 200 0 000 4 4 4 67 0 ; n 2n 4 4670 IBAN AT (Österreich) AT6 04 002 47 20 4 467 0 ; n ; n 0 467 IBAN BE (Belgien) BE 6 0 074 704 24

Mehr

3 Arbeit und Wirtschaft

3 Arbeit und Wirtschaft 3 4 Arbeit und Wirtschaft 5 6 7 8 9 1 0 Stand August 2011 Willkommen in Oberösterreich Arbeit und Wirtschaft 3 Arbeit und Wirtschaft Wenn Sie in Österreich arbeiten wollen, gelten für Sie, je nachdem welche

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 2016 Ausgegeben am 26. Februar 2016 Teil I

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 2016 Ausgegeben am 26. Februar 2016 Teil I 1 von 19 BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 2016 Ausgegeben am 26. Februar 2016 Teil I 8. Bundesgesetz: 1. EU-Berufsanerkennungsgesetz Gesundheitsberufe 2016 1. EU-BAG-GB 2016 (NR:

Mehr

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2%

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Quellen: Statistik Austria sowie TA im Auftrag des BMWFW (vorläufige Ergebnisse) Nach 5 Monaten bilanziert der Winter mit Zuwächsen bei

Mehr

I. Personalien Mitgl.-Nr.:

I. Personalien Mitgl.-Nr.: Bitte zurück an die Berliner Ärzteversorgung Potsdamer Str. 47 14163 Berlin (Zehlendorf) Antrag auf vorgezogene Altersteilrente I. Personalien Mitgl.-Nr.: Titel Name * Geburtsort Geburtsname Vorname Geburtsdatum

Mehr

Fragebogen zum Antrag auf

Fragebogen zum Antrag auf Versorgungswerk der Landesärztekammer Hessen Rentenabteilung Mittlerer Hasenpfad 25 60598 Frankfurt am Main Fragebogen zum Antrag auf Witwenrente/Witwerrente Halbwaisenrente Vollwaisenrente Der Fragebogen

Mehr

Report Datum Report Währung

Report Datum Report Währung DE Bank Bawag P.S.K. Report Datum 3.6.216 Report Währung EUR Öffentliche Pfandbriefe bzw. öffentliche fundierte Bankschuldverschreibungen 1. ÜBERBLICK CRD/ OGAW Richtlinien konform Ja Anteil EZB fähiger

Mehr

Läuft der Politik die Wählerschaft weg? Wahlenthaltung eine Herausforderung für unsere Demokratie

Läuft der Politik die Wählerschaft weg? Wahlenthaltung eine Herausforderung für unsere Demokratie Läuft der Politik die Wählerschaft weg? Wahlenthaltung eine Herausforderung für unsere Demokratie Tagung der Lokalen Agenda 21, der Friedrich Ebert Stiftung und der VHS Trier 9. Juni 2015 Trier Prof. Dr.

Mehr

2. Deutsche, die eine Wohnung in der Bundesrepublik Deutschland innehaben

2. Deutsche, die eine Wohnung in der Bundesrepublik Deutschland innehaben Freie und Hansestadt Hamburg Europawahl am 25. Mai 2014 Informationsblatt für Seeleute 1. Wahlberechtigung 1.1 Deutsche Wahlberechtigt sind alle Deutschen, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben

Mehr

Report Datum 31.12.2015 Report Währung. Hypothekarische Pfandbriefe bzw. hypothekarische fundierte Bankschuldverschreibungen

Report Datum 31.12.2015 Report Währung. Hypothekarische Pfandbriefe bzw. hypothekarische fundierte Bankschuldverschreibungen Bank Bank für Tirol und Vorarlberg AG Report Datum 31.12.215 Report Währung EUR Hypothekarische Pfandbriefe bzw. hypothekarische fundierte Bankschuldverschreibungen 1. ÜBERBLICK CRD/ OGAW Richtlinien konform

Mehr

Karriere-Atlas Europa

Karriere-Atlas Europa Martin Massow Karriere-Atlas Europa Top-Informationen zu Studieren und Arbeiten in 46 Ländern 11I Die interessantesten Jobs 11 Optimale Planung und Vorbereitung 11 Rechtliche und soziale Absicherung Econ

Mehr

DEUTSCHE NORM DIN EN ISO 14912. Gasanalyse Umrechnung von Zusammensetzungsangaben für Gasgemische (ISO 14912:2003); Deutsche Fassung EN IS0 14912:2006

DEUTSCHE NORM DIN EN ISO 14912. Gasanalyse Umrechnung von Zusammensetzungsangaben für Gasgemische (ISO 14912:2003); Deutsche Fassung EN IS0 14912:2006 DEUTSCHE NORM DIN EN ISO 14912 November 2006 D ICS 71.040.40 Gasanalyse Umrechnung von Zusammensetzungsangaben für Gasgemische ; Deutsche Fassung EN IS0 14912:2006 Gas analysis Conversion of gas mixture

Mehr

S Sparkasse. SEPA: Letzte Umstellungen zum 1. Februar 2016 vornehmen

S Sparkasse. SEPA: Letzte Umstellungen zum 1. Februar 2016 vornehmen S Sparkasse SEPA: Letzte Umstellungen zum 1. Februar 2016 vornehmen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Ende Januar 2016 läuft die vom deutschen Gesetzgeber gestattete Ausnahmeregelung für kartengenerierte

Mehr

5. Ausgaben für Bildungseinrichtungen 3 Jahre bis Schuleintritt 2009 (OECD-34)

5. Ausgaben für Bildungseinrichtungen 3 Jahre bis Schuleintritt 2009 (OECD-34) Kinderbetreuung international: Deutschland im Vergleich Das internationale Monitoring frühkindlicher Bildungs- und Betreuungssysteme wird hauptsächlich von der OECD und der EU (EUROSTAT) durchgeführt.

Mehr

Merkblatt zum Antrag auf ein VISUM für die Republik China auf Taiwan

Merkblatt zum Antrag auf ein VISUM für die Republik China auf Taiwan Merkblatt zum Antrag auf ein VISUM für die Republik China auf Taiwan Die Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland, stellt im Auftrag des Außenministeriums der Republik China auf Taiwan VISA

Mehr