Information über verkürztes Anerkennungsverfahren (One-Stop) 1. Bestimmte nichtärztliche Gesundheitsberufe

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Information über verkürztes Anerkennungsverfahren (One-Stop) 1. Bestimmte nichtärztliche Gesundheitsberufe"

Transkript

1 Stand: 1. Jänner 2015 Information über verkürztes Anerkennungsverfahren (One-Stop) 1 Anwendungsbereich: Bestimmte nichtärztliche Gesundheitsberufe Wenn Sie eine in einem der im Anhang genannten EU-Mitgliedstaaten, EWR-Vertragsstaaten 2 bzw. in der Schweizerischen Eidgenossenschaft zu einem der im Anhang genannten Berufe erfolgreich absolviert haben, besteht die Möglichkeit, bei Erfüllung bestimmter Voraussetzungen ein verkürztes Anerkennungsverfahren (One-Stop) direkt im Bundesministerium für Gesundheit Abteilung II/A/2 Bundesamtsgebäude 2. Stock, Anmeldung im Zimmer 2K10 Radetzkystraße Wien jeden Montag außer an gesetzlichen Feiertagen zwischen 8:30 Uhr bis 11:30 Uhr zu beantragen und am selben Tag die Anerkennung Berufsberechtigung zu erhalten. Bitte beachten Sie die Zutrittskontrollen innerhalb des Amtsgebäudes und führen Sie einen weiteren amtlichen Lichtbildausweis im Original mit sich. 1 BEACHTE: Eine Ausübung von Gesundheitsberufen in bedarf einer Berufsberechtigung. Im Falle einer außerhalb s erworbenen Qualifikation ist eine Anerkennung durch die zuständigen österreichischen Behörden vor der Ausübung unabdingbar. Ohne Anerkennung machen Sie sich strafbar!!!!!! 2 EU-Mitgliedstaaten: Belgien, Bulgarien, Dänemark,, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande,, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Vereinigtes Königreich, Zypern EWR-Vertragsstaaten: Liechtenstein, Island, Norwegen

2 2 Formerfordernisse der Unterlagen und s Sämtliche Unterlagen auch die im Anhang genannten Qualifikations- und sonstigen sind im Original und bei Dokumenten, die nicht in der Amtssprache Deutsch oder Englisch abgefasst sind mit Übersetzung durch eine/einen gerichtlich beeidigte/beeidigten Übersetzerin/Übersetzer vorzulegen. Weiteres sind alle Unterlagen auch in Kopie vorzulegen. ACHTUNG! Übersetzungen aus Ungarn! Nach Auskunft der Botschaft der Republik Ungarn in Wien gibt es das in funktionierende System der gerichtlich beeideten Übersetzer/innen nicht. Das Országos Fordító és Forditáshitelesítö Iroda (OFFI) ist das einzige Übersetzungsbüro in Ungarn, das dazu berechtigt ist, beglaubigte Übersetzungen herzustellen. Übersetzungen aus Ungarn werden daher vom OFFI Übersetzungsbüro anerkannt. Bei Nichtvorlage aller notwendigen Unterlagen der genannten Art und Form ist ein verkürztes Anerkennungsverfahren (One-Stop) 3 nicht möglich. Für andere im Anhang nicht genannte nichtärztliche Gesundheitsberufe stehen unsere Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen unter der Telefonnummer bzw. den Durchwahlen / , -4140, -4214, oder zur Verfügung. Neben den im Anhang angeführten Qualifikations- und sonstigen n sind folgende Unterlagen vorzulegen: siehe folgende CHECKLISTE: 3 BEACHTE: Eine Ausübung von Gesundheitsberufen in bedarf einer Berufsberechtigung. Im Falle einer außerhalb s erworbenen Qualifikation ist eine Anerkennung durch die zuständigen österreichischen Behörden vor der Ausübung unabdingbar. Ohne Anerkennung machen Sie sich strafbar!!!!!!

3 3 CHECKLISTE: 1 persönlich unterfertigter formloser Antrag unter Angabe einer Zustelladresse 2 ärztliches Attest über die gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufes, welches bei Vorlage nicht älter als drei Monate ist (von einem/einer Allgemeinmediziner/in Hausarzt bzw. Arzt für Innere Medizin) 3 polizeiliches Führungszeugnis (Leumundszeugnis) des Herkunftstaates (Achtung Kroatien und Slowenien: nur Justizministerium), welches bei Vorlage nicht älter als drei Monate ist. Eine österreichische Strafregisterbescheinigung wird nur in Verbindung mit der Auskunft aus dem Strafregister des Herkunftsstaates anerkannt. 4 Nachweis der Staatsangehörigkeit durch Vorlage eines Reisepasses, eines Personalausweises oder eines Staatsbürgerschaftsnachweises 5 bei Namensänderungen zusätzlich einen entsprechenden Nachweis (Heiratsurkunde, Scheidungsurteil etc.) 6 Bargeld in der Höhe von ca. 250,-- oder Bankomatkarte (keine Kreditkarten) zur Zahlung der zu entrichtenden Gebühren und Verwaltungsabgaben 7 Nachweis der erforderlichen Sprachkenntnisse (Zeugnisse, persönliche Vorsprache etc.) 8 Sollten Sie nicht persönlich kommen, sondern einen/eine Vertreter/Vertreterin schicken, benötigt diese/r eine von Ihnen persönlich unterfertigte Vollmacht für das gesamte Berufszulassungsverfahren, die zu vergebühren ist (ACHTUNG: der Antrag Punkt 1 muss von Ihnen persönlich unterfertigt sein).

4 4 9 im Anhang angeführte Qualifikations- und weitere WICHTIGE HINWEISE ACHTUNG! Beschäftigungsbewilligung! 4 Das im Bundesministerium für Gesundheit zu beantragende Verfahren um Anerkennung Berufsberechtigung ersetzt nicht die nach dem Ausländerbeschäftigungsgesetz einzuholenden Bewilligungen, um die gesondert für Staatsangehörige der Republik Kroatien sowie Drittstaatsangehörige beim zuständigen Arbeitsmarktservice anzusuchen ist. ACHTUNG! Niederlassung und Aufenthalt! 5 Das im Bundesministerium für Gesundheit zu beantragende Verfahren um Berufszulassung ersetzt nicht die nach dem Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz NAG einzuholenden Bewilligungen oder Bescheinigungen für ALLE EU- bzw. EWR- Bürger und Staatsangehörige der Schweizerischen Eidgenossenschaft sowie Drittstaatsangehörige, um die gesondert beim zuständigen örtlichen Landeshauptmann anzusuchen ist. 4 Nähere Informationen über die website Arbeitsmaktservice 5 Nähere Informationen über die website

5 5 nach Dauer 3 Jahre Urkunde über die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Krankenschwester/-pfleger Zeugnis über die staatliche Prüfung in der Gesamtausbildung vor dem Urkunde über die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Krankenschwester/-pfleger Zeugnis über die staatliche Prüfung in der Nachweis einer dreijährigen rechtmäßigen Berufsausübung in der allgemeinen binnen der letzten fünf Jahre (Dienstzeugnisse) im EWR bzw. in der Schweiz (samt Nachweis der Berufsberechtigung in diesem Land) Gesamtausbildung ehemalige DDR Staatliche Erlaubnis als Krankenschwester/- pfleger prüfungszeugnis der in der Nachweis einer dreijährigen rechtmäßigen Berufsausübung in der allgemeinen binnen der letzten fünf Jahre (Dienstzeugnisse) im EWR bzw. in der Schweiz (samt Nachweis der Berufsberechtigung in diesem Land)

6 6 Staat, in dem die absolviert wurde Physiotherapeutischer Dienst Gesamtausbildungen in der ehemaligen DDR Staatliche Erlaubnis als Physiotherapeut/in prüfungszeugnis der in der Physiotherapie Lebenslauf, aus dem der Bildungsweg und Nachweis einer erfolgreich absolvierten Aus-, Fort- oder Weiterbildung in der manuellen Lymphdrainage im Mindestausmaß von 50 en als Krankengymnast/in nach der s- und Prüfungsordnung für Krankengymnasten vom 7. Dezember 1960 Urkunde über die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Krankengymnast/in Zeugnis über die staatliche Prüfung Lebenslauf, aus dem der Bildungsweg und Nachweis einer erfolgreich absolvierten Aus-, Fort- oder Weiterbildung in der manuellen Lymphdrainage im Mindestausmaß von 50 Nachweis einer erfolgreich absolvierten Aus-, Fort- oder Weiterbildung in der manuellen Therapie der Gelenke im Mindestausmaß von 50 Gesamtausbildungen (drei Jahre nach 1994 ) Urkunde über die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Physiotherapeut/in Zeugnis über die staatliche Prüfung in der Physiotherapie Lebenslauf, aus dem der Bildungsweg und Nachweis einer erfolgreich absolvierten Aus-, Fort- oder Weiterbildung in der manuellen Lymphdrainage im Mindestausmaß von 50

7 7 Staat, in dem die absolviert wurde Physiotherapeutischer Dienst Gesamtausbildungen zum/zur Masseur/in und medizinischen Bademeister/in nach 1994 und eine Aufschulung zum/zur Physiotherapeuten/- in nach 1994 Urkunde über die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Physiotherapeut/in Zeugnis über die staatliche Prüfung in der Physiotherapie Urkunde über die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Masseur/in und medizinische/r Bademeister/in Zeugnis über die staatliche Prüfung als Masseur/in und medizinische/r Bademeister/in Lebenslauf, aus dem der Bildungsweg und

8 8 Ergotherapeutischer Dienst Urkunde über die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Ergotherapeut/in Zeugnis über die staatliche Prüfung in der Ergotherapie Radiologischtechnischer Dienst en nach 1994 Urkunde über die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Medizinischtechnische/r Radiologieassistent/in Zeugnis über die staatliche Prüfung für medizinisch-technische Radiologieassistenten/innen Diät- und ernährungsmedizinischer Beratungsdienst Urkunde über die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Diätassistent/in Zeugnis über die staatliche Prüfung zur Diätassistentin / zum Diätassistenten Kinder- und Jugendlichenpflege Gesamtausbildung Urkunde über die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Kinderkrankenschwester/-pfleger Zeugnis über die staatliche Prüfung in der Kinderkrankenpflege

9 9 Pflegehilfe einjährige zum/zur helfer/in gemäß der KrPflAPrV 1985 Urkunde über die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung helfer/in Zeugnis über die staatliche Prüfung in der hilfe Nachweis einer erfolgreich absolvierten Aus-, Fort- oder Weiterbildung im Bereich der Verabreichung von subkutanen Insulininjektionen Heilmasseur/in Gesamtausbildung zum/zur Masseur/in (und medizinischen Bademeister/ Bademeisterin) in der BRD Urkunde über die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Masseur/in (und medizinische/r Bademeister/in) Zeugnis über die staatliche Prüfung zum/zur Masseur/in (und medizinischen Bademeister/in) Rettungssanitäter/in bzw. Notfallsanitäter/in en zum/zur Rettungsassistent/in Urkunde über die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Rettungsassistent/in Zeugnis über die staatliche Prüfung zum/zur Rettungsassistent/in Nachweis einer aufrechten Berechtigung zur Durchführung der Defibrillation mit halbautomatischen Geräten (Fort-, Weiterbildung bzw. Rezertifizierung) nicht älter als ein Jahr Testatheft über die klinische (Keine Kopie notwendig!)

10 10 Spezialaufgabe im gehobenen Dienst für Gesundheitsund : Intensivpflege Mindestsumme aus theoretischen und praktischen Unterricht: 400 Mindestsumme praktischer Weiterbildung im Rahmen der (Praktikum) 720 Nachweis einer bestehenden Berufsberechtigung in (österreichisches Diplom oder Berufszulassung oder Nostrifikationsbescheid samt Eintragungen) als Diplomierte(r) Krankenschwester/-pfleger oder Diplomierte(r) Kinderkrankenschwester/-pfleger oder Diplomierte(r) psychiatrische(r) Krankenschwester/-pfleger Zeugnis über die erfolgreich absolvierte Fort- oder Weiterbildung an staatlich anerkannten sstätten oder an anerkannten sstätten der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) in der Intensivpflege Nachweis über Unterrichtsstunden (siehe links) Nachweis über praktische Weiterbildung im Rahmen der (siehe links) Nachweis einer bestehenden Berufsberechtigung in (österreichisches Diplom oder Berufszulassung oder Nostrifikationsbescheid samt Eintragungen) als Diplomierte(r) Krankenschwester/-pfleger oder Diplomierte(r) Kinderkrankenschwester/-pfleger oder Diplomierte(r) psychiatrische(r) Krankenschwester/-pfleger Zeugnis über die erfolgreich absolvierte Fort- oder Weiterbildung an staatlich anerkannten sstätten oder an anerkannten sstätten der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) in der Anästhesiepflege Nachweis über Unterrichtsstunden (siehe links) Nachweis über praktische Weiterbildung im Rahmen der (siehe links) Spezialaufgabe im gehobenen Dienst für Gesundheitsund : Anästhesiepflege Mindestsumme aus theoretischen und praktischen Unterricht: 300 Mindestsumme praktischer Weiterbildung im Rahmen der (Praktikum) 620

11 11 Spezialaufgabe im gehobenen Dienst für Gesundheitsund : Intensivpflege und Anästhesiepflege Mindestsumme aus theoretischen und praktischen Unterricht: 450 Mindestsumme praktischer Weiterbildung im Rahmen der (Praktikum) 980 Nachweis einer bestehenden Berufsberechtigung in (österreichisches Diplom oder Berufszulassung oder Nostrifikationsbescheid samt Eintragungen) als Diplomierte(r) Krankenschwester/-pfleger oder Diplomierte(r) Kinderkrankenschwester/-pfleger oder Diplomierte(r) psychiatrische(r) Krankenschwester/-pfleger Zeugnis über die erfolgreich absolvierte Fort- oder Weiterbildung an staatlich anerkannten sstätten oder an anerkannten sstätten der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) in der Anästhesie- und Intensivpflege Nachweis über Unterrichtsstunden (siehe links) Nachweis über praktische Weiterbildung im Rahmen der (siehe links) Spezialaufgabe im gehobenen Dienst für Gesundheitsund : Pflege im Operationsbereich Mindestsumme aus theoretischen und praktischen Unterricht: 400 Mindestsumme praktischer Weiterbildung im Rahmen der (Praktikum) 500 Nachweis einer bestehenden Berufsberechtigung in (österreichisches Diplom oder Berufszulassung oder Nostrifikationsbescheid samt Eintragungen) als Diplomierte(r) Krankenschwester/-pfleger oder Diplomierte(r) Kinderkrankenschwester/-pfleger oder Diplomierte(r) psychiatrische(r) Krankenschwester/-pfleger Zeugnis über die erfolgreich absolvierte Fort- oder Weiterbildung an staatlich anerkannten sstätten oder an anerkannten sstätten der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) in der Pflege im Operationsbereich Nachweis über Unterrichtsstunden (siehe links) Nachweis über praktische Weiterbildung im Rahmen der (siehe links)

12 12 Spezialaufgabe im gehobenen Dienst für Gesundheitsund : Pflege bei Nierenersatztherapie Mindestsumme aus theoretischen und praktischen Unterricht: 320 Mindestsumme praktischer Weiterbildung im Rahmen der (Praktikum) 600 Nachweis einer bestehenden Berufsberechtigung in (österreichisches Diplom oder Berufszulassung oder Nostrifikationsbescheid samt Eintragungen) als Diplomierte(r) Krankenschwester/-pfleger oder Diplomierte(r) Kinderkrankenschwester/-pfleger oder Diplomierte(r) psychiatrische(r) Krankenschwester/-pfleger Zeugnis über die erfolgreich absolvierte Fort- oder Weiterbildung an staatlich anerkannten sstätten oder an anerkannten sstätten der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) in der Pflege bei Nierenersatztherapie Nachweis über Unterrichtsstunden (siehe links) Nachweis über praktische Weiterbildung im Rahmen der (siehe links) Ordinationsassistent/in: Arzthelfer/in Medizinische/r Fachangestellte/ r Arzthelferinbrief Prüfungszeugnis zur Arzthelferin prüfungszeugnis zur/zum Medizinischen Fachangestellten Prüfungszeugnis zur /zum Medizinischen Fachangestellten

13 13 Staat, in dem die absolviert wurde Belgien Beginn nach Juli 1977 Dauer 3 Jahre Diploma gegradueerde verpleger / verpleegster / Diplôme d'infirmier(ère) gradué(e) / Diplom eines(einer) graduierten rs(-pflegerin) oder Diploma in de ziekenhuis-verpleegkunde / Brevet d'infirmier(ère) hospitalier(ère) / Brevet eines (einer) rs(- pflegerin) oder Brevet van verpleegassistent(e) / Brevet d'hospitalier(ère) / Brevet einer Pflegeassistentin Physiotherapeutischer Dienst Belgien Hochschulausbildung Diplom, welches zur Berufsausübung als Physiotherapeut/in in Belgien berechtigt prüfungszeugnis der in der Physiotherapie Lymphdrainage im Mindestausmaß von 50 Dänemark nach 1983 Dauer 3 Jahre Diplom, welches in Dänemark zur Berufsausübung berechtigt (Eksamensbevis efter gennemført sygeplejerskeuddannelse) Finnland nach Dauer 3 Jahre Diplom, welches in Finnland zur Berufsausübung berechtigt: Sairaanhoitajan tutkinto / sjukskötarexamen oder Sosiaali- ja terveysalan ammattikorkeakoulututkinto, sairaanhoitaja (AMK) / yrkeshögskoleexamen inom hälsovård och det sociala området, sjukskötare (YH)

14 14 Staat, in dem die absolviert wurde Frankreich nach Juni 1982 Dauer 3 Jahre Diplom, welches in Frankreich zur Berufsausübung berechtigt: Diplôme d Etat d infirmier(ère) oder Diplôme d Etat d infirmier(ère) délivré en vertu du décret n du 29 décembre 1999 Irland nach Dauer 3 Jahre Certificate of Registered General Nurse ausgestellt durch The Nursing and Midwifery Board of Ireland Italien nach Dauer 3 Jahre Diploma di infermiere professionale Kinder- und Jugendlichenpflege Italien Gesamtausbildung Diplom, welches in Italien zur Berufsausübung als Kinderkrankenschwester/-pfleger berechtigt prüfungszeugnis der in der Kinder- und Jugendlichenpflege Physiotherapeutischer Dienst Italien Gesamtausbildung Diplom, welches zur Berufsausübung als Physiotherapeut/in in Italien berechtigt prüfungszeugnis der in der Physiotherapie Lymphdrainage im Mindestausmaß von 50 Diät- und ernährungsmedizinischer Beratungsdienst Italien Gesamtausbildung Diplom, welches zur Berufsausübung als Diätologe/-in in Italien berechtigt prüfungszeugnis der in der Ernährungstherapie

15 15 Staat, in dem die absolviert wurde Medizinischtechnischer Laboratoriumsdienst Italien Gesamtausbildung Diplom, welches zur Berufsausübung in Tecniche di Laboratorio Biomedico in Italien berechtigt prüfungszeugnis der als Biomedizinische Labortechnikerin Litauen nach Dauer 3 Jahre Aukštojo mokslo diplomas, nurodantis suteiktą bendrosios praktikos slaugytojo profesinę kvalifikaciją oder Aukštojo mokslo diplomas (neuniversitetinės studijos), nurodantis suteiktą bendrosios praktikos slaugytojo profesinę Niederlande nach Dauer 3 Jahre diploma's verpleger A, verpleegster A, verpleegkundige A oder diploma verpleegkundige MBOV (Middelbare Beroepsopleiding Verpleegkundige) oder diploma verpleegkundige HBOV (Hogere Beroepsopleiding Verpleegkundige) oder diploma beroepsonderwijs verpleegkundige - Kwalificatieniveau 4 oder diploma hogere beroepsopleiding verpleegkundige - Kwalificatieniveau 5 Physiotherapeutischer Dienst Niederlande Gesamtausbildung Bestätigung der Eintragung in das BIG- Register Diplom als Physiotherapeut/in prüfungszeugnis der in der Physiotherapie Lymphdrainage im Mindestausmaß von 50

16 16 Radiologischtechnischer Dienst Niederlande Gesamtausbildung Diplom prüfungszeugnis der im radiologisch-technischen Dienst Polen allgemeine nach Dauer 3 Jahre (keine Brückenkurse) Dyplom ukończenia studiów wyższych na kierunku pielęgniarstwo z tytułem magister pielęgniarstwa oder Dyplom ukończenia studiów wyższych zawodowych na kierunku/specjalności pielęgniarstwo z tytułem licencjat pielęgniarstwa Rumänien allgemeine nach Dauer 3 Jahre Diplomă de absolvire de asistent medical generalist cu studii superioare de scurtă durată oder Diplomă de licenţă de asistent medical generalist cu studii superioare de lungă durată allgemeine nach Dauer 3 Jahre Certificatul de Competente Profesionale de asistent medical generalist Bestätigung des rumänischen Gesundheitsministeriums, wonach die Artikel 31 der Richtlinie 2005/36/EG entspricht Schweiz der nach 1966 an SRKanerkannten Schulen Diplom als Diplomierte Pflegefachfrau Niveau I oder II oder Bachelor of Science in nursing

17 17 Gesundheitsund Slowakei allgemeine nach Dauer 3 Jahre Vysokoškolský diplom o udelení akademického titulu magister z ošetrovateľstva ( Mgr. ) oder Vysokoškolský diplom o udelení akademického titulu bakalár z ošetrovateľstva ( Bc. ) oder Absolventský diplom v študijnom odbore diplomovaná všeobecná sestra Gesundheitsund Slowakei allgemeine zwischen und Diplom, welches zur Berufsausübung in der allgemeinen berechtigt prüfungszeugnis der in der Abiturzeugnis der in der allgemeinen Bestätigung des slowakischen Gesundheitsministeriums, wonach die Artikel 31 der Richtlinie 2005/36/EG entspricht oder Bestätigung durch die jeweilig zuständige Behörde, wonach Sie in den letzten fünf Jahren vor Ausstellung der Bescheinigung mindestens drei Jahre ununterbrochen tatsächlich und rechtmäßig die Tätigkeit als Krankenschwester, die für die allgemeine Pflege verantwortlich ist, ausgeübt haben und Arbeitsbestätigungen der jeweiligen Arbeitgeber der letzten fünf Jahre

18 18 Gesundheitsund Slowakei (ehemalige Tschechoslowakei) allgemeine Beginn / vor Abiturzeugnis der in der Bestätigung des slowakischen Gesundheitsministeriums, dass Sie auf Grund dieser zur Berufsausübung als Krankenschwester, die für die allgemeine Pflege verantwortlich ist, im Hoheitsgebiet der Slowakischen Republik berechtigt sind Bestätigung des slowakischen Gesundheitsministeriums, wonach Sie in den letzten fünf Jahren vor Ausstellung der Bescheinigung mindestens drei Jahre ununterbrochen tatsächlich und rechtmäßig die Tätigkeit als Krankenschwester, die für die allgemeine Pflege verantwortlich ist, im Hoheitsgebiet der Slowakei ausgeübt haben und Arbeitsbestätigungen der jeweiligen Arbeitgeber der letzten fünf Jahre

19 19 Physiotherapeutischer Dienst Slowakei Dauer 3 Jahre Studienfach oder Bakkalaureat Diplom, welches zur Berufsausübung im physiotherapeutischen Dienst berechtigt (Bc.) prüfungszeugnis der in der Physiotherapie Lymphdrainage im Mindestausmaß von 50 nach 1993 Dauer 3 Jahre Studienfach Diplom, welches zur Berufsausübung im physiotherapeutischen Dienst berechtigt prüfungszeugnis der in der Physiotherapie Lymphdrainage im Mindestausmaß von 50 Grundausbildung im Studienfach (2-jährig nach Matura oder 4-jährig als Mittelschulausbildung) und 3 bis 4- semestrige Aufschulung im Studienfach Diplom, welches zur Berufsausübung im physiotherapeutischen Dienst berechtigt prüfungszeugnis der in der Physiotherapie Abiturzeugnis/Maturazeugnis Lymphdrainage im Mindestausmaß von 50

20 20 Heilmasseur/in Slowakei im Studienfach jährig als Mittelschulausbildung Abiturzeugnis zum Rehabilitationsassistent Lymphdrainage im Mindestausmaß von 40 im Studienfach (2-jährig nach Matura) Abiturzeugnis zum Rehabilitationsassistent Abiturzeugnis/Maturazeugnis Lymphdrainage im Mindestausmaß von 40 im Studienfach jährig als Mittelschulausbildung (Vollzeitform) Abiturzeugnis zum masér Lymphdrainage im Mindestausmaß von 40 Gesundheitsund Slowenien allgemeine nach Dauer 3 Jahre 1-7 (siehe Checkliste und Hinweis zum polizeilichen Führungszeugnis auf S. 5) Diploma, s katero se podeljuje strokovni naslov diplomirana medicinska sestra/diplomirani zdravstvenik ausgestellt durch Univerza oder Visoka strokovna šola Pflegehilfe Slowenien 1-7 (siehe Checkliste und Hinweis zum polizeilichen Führungszeugnis auf S. 5) Matura-/zeugnis als zdravstveni tehnik oder tehnica zdravstvene nege Fachprüfungszeugnis als zdravstveni tehnik

21 21 Gesundheitsund Tschechien allgemeine nach Dauer 3 Jahre Diplom o ukončení studia ve studijním programu ošetřovatelství ve studijním oboru všeobecná sestra (bakalář, Bc.) oder Diplom o ukončení studia ve studijním oboru diplomovaná všeobecná sestra (diplomovaný specialista, DiS.) Vysvědčení o státní závěrečné zkoušce oder Vysvědčení o absolutoriu (prüfungszeugnis der in der ) allgemeine zwischen und Diplom, welches zur Berufsausübung in der allgemeinen berechtigt prüfungszeugnis der in der Abiturzeugnis der in der allgemeinen Bestätigung des tschechischen Gesundheitsministeriums, wonach die Artikel 31 der Richtlinie 2005/36/EG entspricht oder Bestätigung durch die jeweilig zuständige Behörde, wonach Sie in den letzten fünf Jahren vor Ausstellung der Bescheinigung mindestens drei Jahre ununterbrochen tatsächlich und rechtmäßig die Tätigkeit als Krankenschwester, die für die allgemeine Pflege verantwortlich ist, ausgeübt haben und Arbeitsbestätigungen der jeweiligen Arbeitgeber der letzten fünf Jahre

22 22 Gesundheitsund Tschechien (ehemalige Tschechoslowakei) allgemeine Beginn / vor Abiturzeugnis der in der Bestätigung des tschechischen Gesundheitsministeriums, dass Sie auf Grund dieser zur Berufsausübung als Krankenschwester, die für die allgemeine Pflege verantwortlich ist, im Hoheitsgebiet der Tschechischen Republik berechtigt sind Bestätigung des tschechischen Gesundheitsministeriums, wonach Sie in den letzten fünf Jahren vor Ausstellung der Bescheinigung mindestens drei Jahre ununterbrochen tatsächlich und rechtmäßig die Tätigkeit als Krankenschwester, die für die allgemeine Pflege verantwortlich ist, im Hoheitsgebiet der Tschechien ausgeübt haben und Arbeitsbestätigungen der jeweiligen Arbeitgeber der letzten fünf Jahre

23 23 Physiotherapeutischer Dienst Tschechien nach 2002 Dauer 3 Jahre Bakkalaureat Diplom, welches zur Berufsausübung im physiotherapeutischen Dienst berechtigt prüfungszeugnis der in der Physiotherapie Lymphdrainage im Mindestausmaß von 50 nach 1995 Dauer 3 Jahre Studienfach /02 ( /00 oder N/02) Diplom, welches zur Berufsausübung im physiotherapeutischen Dienst berechtigt prüfungszeugnis der in der Physiotherapie Abiturzeugnis/Maturazeugnis Lymphdrainage im Mindestausmaß von 50 Heilmasseur/in Tschechien im Studienfach (2-jährig nach Matura) Abiturzeugnis zum Rehabilitationsassistent Abiturzeugnis/Maturazeugnis Lymphdrainage im Mindestausmaß von 40

24 24 United Kingdom Beginn nach Statement of Registration as a Registered General Nurse in part 1 or part 12 of the register kept by the United Kingdom Central Council for Nursing, Midwifery and Health Visiting Ungarn mit ab Dauer 3 Jahre 1-7 (siehe Checkliste und Hinweis zur beglaubigten Übersetzung auf S. 5) Ápoló bizonyítvány oder Ápoló oklevél oder Okleveles ápoló oklevél Medizinische/r Masseur/in Ungarn en zum gyógymasször 1-7 (siehe Checkliste und Hinweis zur beglaubigten Übersetzung auf S. 5) prüfungszeugnis der zum gyógymasször Lebenslauf, aus dem insbesondere der Bildungsweg und die Berufserfahrung ersichtlich sind Lymphdrainage im Mindestausmaß von 40

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat UNGARN

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat UNGARN Stand: 1. August 2015 INFORMATION betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat UNGARN Sie haben eine Ausbildung zur Krankenschwester/zum Krankenpfleger,

Mehr

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat REPUBLIK KROATIEN

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat REPUBLIK KROATIEN Stand: 1. Jänner 2015 INFORMATION betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat REPUBLIK KROATIEN Sie haben eine Ausbildung zur Krankenschwester/zum Krankenpfleger,

Mehr

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege Stand: 1. Jänner 2014 INFORMATION betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege Sie haben eine Ausbildung zur Krankenschwester/zum Krankenpfleger, die/der für die allgemeine

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Hinweise: Bitte füllen Sie den Antrag vollständig aus ( 15 BQFG) Die mit * gekennzeichneten Felder sind freiwillig auszufüllen sie ermöglichen eine schnelle Bearbeitung.

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Hinweise: Bitte füllen Sie diesen Antrag vollständig aus ( 15 BQFG). Die mit * gekennzeichneten Felder können Sie freiwillig ausfüllen sie ermöglichen eine schnelle Bearbeitung. Für das Verfahren wird

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Bitte Zutreffendes ankreuzen Hinweise: Ihre Angaben sind aufgrund der Vorschriften des Berufsqualifikationsfeststellungsgesetzes (BQFG) für die Entscheidung über den Antrag erforderlich. Sollten Sie Ihrer

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Information und Beratung Handwerkskammer Reutlingen, Hindenburgstraße 58, 72762 Reutlingen Karl-Heinz Goller, Telefon 07121 2412-260, E-Mail: karl-heinz.goller@hwk-reutlingen.de

Mehr

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS.

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. Stand: 29. Mai 2015 Genaue Infos zu den Freiwilligen-Diensten

Mehr

Öffentliches Register für Berufsberechtigte nach GuKG und MTD-G

Öffentliches Register für Berufsberechtigte nach GuKG und MTD-G Öffentliches Register für Berufsberechtigte nach GuKG und MTD-G Mag Manuela Blum Ziele Qualitätssicherung in der Dienstleistung Patientensicherheit Aufwertung der Berufe Faktenbasierte Bedarfsplanung Allgemein

Mehr

Deutsch als Fremdsprache

Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache Ausgewählte europäische Staaten*, in denen Deutsch die Fremdsprache ist, die Ausgewählte am zweithäufigsten** europäische erlernt Staaten*, wird, in denen

Mehr

PRIVATE BERUFSFACHSCHULEN FÜR PHYSIOTHERAPIE UND MASSAGE DES SCHULVEREINS FÜR PHYSIOTHERAPIE ERLANGEN E.V.

PRIVATE BERUFSFACHSCHULEN FÜR PHYSIOTHERAPIE UND MASSAGE DES SCHULVEREINS FÜR PHYSIOTHERAPIE ERLANGEN E.V. BERUFSFACHSCHULEN FÜR PHYSIOTHERAPIE UND MASSAGE DES SCHULVEREINS FÜR PHYSIOTHERAPIE ERLANGEN E.V. Die Ausbildung zum/r Masseur/in und med. Bademeister/in Voraussetzung: Ausbildungsdauer: Beginn der Ausbildung:

Mehr

ANTRAG AUF HINTERBLIEBENENRENTE

ANTRAG AUF HINTERBLIEBENENRENTE ANTRAG AUF HINTERBLIEBENENRENTE Angaben zum Verstorbenen: Mitglieds-Nr. / Renten Nr. geb. am verstorben am Angaben des Hinterbliebenen : Geburtsname geb. am Geburtsort Privat - Anschrift Privat - Telefon

Mehr

Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente

Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente Mitgliedsnummer Ärzteversorgung Mecklenburg-Vorpommern Gutenberghof 7 30159 Hannover Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente 1. Personalien: Name: _ Vorname: Geburtsname: Geburtsdatum: Geburtsort: _ Straße:

Mehr

Merkblatt: (Abschluss der zahnärztlichen Ausbildung innerhalb der Europäischen Union)

Merkblatt: (Abschluss der zahnärztlichen Ausbildung innerhalb der Europäischen Union) Merkblatt: (Abschluss der zahnärztlichen Ausbildung innerhalb der Europäischen Union) Sprechzeiten (telefonisch): Montag und Freitag von 08.30 Uhr bis 11.30 Uhr Mittwoch von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr Sprechtage

Mehr

Familienstand ledig verheiratet elp ** verwitwet geschieden

Familienstand ledig verheiratet elp ** verwitwet geschieden Bitte zurück an die Berliner Ärzteversorgung Potsdamer Str. 47 14163 Berlin (Zehlendorf) Antrag auf Anerkennung der Berufsunfähigkeit I. Personalien Mitgl.-Nr.: Titel Name* Geburtsort Geburtsname Vorname

Mehr

Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente

Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente Mitgliedsnummer _ Tierärzteversorgung Niedersachsen Gutenberghof 7 30159 Hannover Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente 1. Personalien: Name: _ Vorname: Geburtsname: _ Geburtsdatum: Geburtsort: _ Straße:

Mehr

Ich hatte meinen Wohnsitz zuletzt in einem Land außerhalb der EU/des EWR oder der Schweiz Gehen Sie direkt zu Punkt K

Ich hatte meinen Wohnsitz zuletzt in einem Land außerhalb der EU/des EWR oder der Schweiz Gehen Sie direkt zu Punkt K Senden an Udbetaling Danmark Kongens Vænge 8 3400 Hillerød Familienleistungen Angaben zum Land, in dem die Krankenversicherung abgeschlossen ist A. Angaben zur Person Name Dänische Personenkennziffer (CPR-nr.)

Mehr

Fragebogen zum Antrag auf

Fragebogen zum Antrag auf Versorgungswerk der Landesärztekammer Hessen Rentenabteilung Mittlerer Hasenpfad 25 60598 Frankfurt am Main Fragebogen zum Antrag auf Witwenrente/Witwerrente Halbwaisenrente Vollwaisenrente Der Fragebogen

Mehr

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1.1. Überweisungsauftrag 1.1.1. Annahmefrist für Überweisungen

Mehr

Aufbau der IBAN (International Bank Account Number)

Aufbau der IBAN (International Bank Account Number) a = alphanumerisch; n = numerisch 4 4 4670 IBAN AD (Andorra) AD 000 200 200 0 000 4 4 4 67 0 ; n 2n 4 4670 IBAN AT (Österreich) AT6 04 002 47 20 4 467 0 ; n ; n 0 467 IBAN BE (Belgien) BE 6 0 074 704 24

Mehr

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2%

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Quellen: Statistik Austria sowie TA im Auftrag des BMWFW (vorläufige Ergebnisse) Nach 5 Monaten bilanziert der Winter mit Zuwächsen bei

Mehr

15/2015-21. Januar 2015. Anteil innovativer Unternehmen in der Europäischen Union, 2010-2012 (in % der Unternehmen)

15/2015-21. Januar 2015. Anteil innovativer Unternehmen in der Europäischen Union, 2010-2012 (in % der Unternehmen) 15/2015-21. Januar 2015 Innovationserhebung der Gemeinschaft (2012) Anteil der n in der EU im Zeitraum 2010-2012 unter 50% gesunken Organisations- und Marketinginnovationen liegen knapp vor Produktund

Mehr

Chance Gastarbeitnehmerverfahren

Chance Gastarbeitnehmerverfahren Stand: Januar 2006 Chance Gastarbeitnehmerverfahren Hinweise zur Vermittlung von Fachkräften aus osteuropäischen Ländern nach Deutschland für Bewerber und Arbeitgeber Chance Gastarbeitnehmerverfahren Als

Mehr

Anhang zum Altersübergangs-Report 2012-01

Anhang zum Altersübergangs-Report 2012-01 Anhang 2012-01 Anhang zum Altersübergangs-Report 2012-01 Alterserwerbsbeteiligung in Europa Deutschland im internationalen Vergleich Tabellen und Abbildungen Tabelle Anhang 1: Gesetzliche Rentenaltersgrenzen

Mehr

Arbeitskostenerhebung 2012 in der EU28 Arbeitskosten im Finanz- und Versicherungsbereich. Dreimal höher als im Bereich Gastgewerbe & Gastronomie

Arbeitskostenerhebung 2012 in der EU28 Arbeitskosten im Finanz- und Versicherungsbereich. Dreimal höher als im Bereich Gastgewerbe & Gastronomie 193/2014-15. Dezember 2014 Arbeitskostenerhebung 2012 in der EU28 Arbeitskosten im Finanz- und Versicherungsbereich am höchsten Dreimal höher als im Bereich Gastgewerbe & Gastronomie Im Jahr 2012 lagen

Mehr

Umsatzsteuer-Anpassung in Online Shops

Umsatzsteuer-Anpassung in Online Shops Umsatzsteuer-Anpassung in Online Shops Ein Leitfaden mit Beispielen aus der Praxis DI Peter Hlavac Gründer und Geschäftsführer bei www.jungidee.at office@jungidee.at Wiener Webagentur 2011 von Peter Hlavac

Mehr

Gesetz über die Berufe in der Physiotherapie Masseur- und Physiotherapeutengesetz - MPhG vom 26. Mai 1994

Gesetz über die Berufe in der Physiotherapie Masseur- und Physiotherapeutengesetz - MPhG vom 26. Mai 1994 Gesetz über die Berufe in der Physiotherapie Masseur- und Physiotherapeutengesetz - MPhG vom 26. Mai 1994 1 Wer eine der Berufsbezeichnungen 1. "Masseurin und medizinische Bademeisterin" oder "Masseur

Mehr

Studiengebühren in Europa

Studiengebühren in Europa in Europa Land Belgien Von 500 bis 800 Bulgarien Von 200 bis 600 Dänemark Deutschland keine (außer Niedersachsen, Hamburg und Bayern. Alle ca. 1.000 ) Estland Von 1.400 bis 3.500 Finnland Frankreich Griechenland

Mehr

DEUTSCHE NORM DIN EN ISO 14912. Gasanalyse Umrechnung von Zusammensetzungsangaben für Gasgemische (ISO 14912:2003); Deutsche Fassung EN IS0 14912:2006

DEUTSCHE NORM DIN EN ISO 14912. Gasanalyse Umrechnung von Zusammensetzungsangaben für Gasgemische (ISO 14912:2003); Deutsche Fassung EN IS0 14912:2006 DEUTSCHE NORM DIN EN ISO 14912 November 2006 D ICS 71.040.40 Gasanalyse Umrechnung von Zusammensetzungsangaben für Gasgemische ; Deutsche Fassung EN IS0 14912:2006 Gas analysis Conversion of gas mixture

Mehr

Zweite Schätzung für das erste Quartal 2015 BIP im Euroraum und in der EU28 um 0,4% gestiegen +1,0% bzw. +1,5% im Vergleich zum ersten Quartal 2014

Zweite Schätzung für das erste Quartal 2015 BIP im Euroraum und in der EU28 um 0,4% gestiegen +1,0% bzw. +1,5% im Vergleich zum ersten Quartal 2014 2005Q1 2005Q2 2005Q3 2005Q4 2006Q1 2006Q2 2006Q3 2006Q4 2007Q1 2007Q2 2007Q3 2007Q4 2008Q1 2008Q2 2008Q3 2008Q4 2009Q1 2009Q2 2009Q3 2009Q4 2010Q1 2010Q2 2010Q3 2010Q4 2011Q1 2011Q2 2011Q3 2011Q4 2012Q1

Mehr

Informationen zur Förderung von Praktika im Ausland (Erasmus+, PROMOS)

Informationen zur Förderung von Praktika im Ausland (Erasmus+, PROMOS) Informationen zur Förderung von Praktika im Ausland (Erasmus+, PROMOS) Ref. IVC Internationale Studierendenmobilität und Welcome Services Gesa Heym-Halayqa Stand: Januar 2015 Übersicht 1. Praktikumssuche:

Mehr

s Sparkasse SEPA Lastschrift: Euro paweit und zu Hause bequem per Lastschrift bezahlen

s Sparkasse SEPA Lastschrift: Euro paweit und zu Hause bequem per Lastschrift bezahlen s Sparkasse SEPA Lastschrift: Euro paweit und zu Hause bequem per Lastschrift bezahlen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen SEPA Lastschrift bezahlen Sie fällige Forderungen in Euro

Mehr

S Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC.

S Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC. S Sparkasse Der Standard in Europa: IBAN und BIC. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, im neuen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA Single Euro Payments Area) sollen Ihre grenzüberschreitenden

Mehr

Umtausch eines ausländischen Führerausweises

Umtausch eines ausländischen Führerausweises 1. Notwendige Dokumente Umtausch eines ausländischen Führerausweises 1.1 Formular Gesuch um Umtausch eines ausländischen Führerausweises ; 1.2 Bestätigung eines ermächtigten Optikers oder eines Arztes

Mehr

Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC.

Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC. Sparkasse Der Standard in Europa: IBAN und BIC. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, im neuen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA Single Euro Payments Area) sollen Ihre grenzüberschreitenden

Mehr

2008: Verdienste in Deutschland und Arbeitskosten im EU-Vergleich

2008: Verdienste in Deutschland und Arbeitskosten im EU-Vergleich Pressemitteilung vom 13. Mai 2009 179/09 2008: Verdienste in Deutschland und Arbeitskosten im EU-Vergleich WIESBADEN Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) verdienten vollzeitbeschäftigte

Mehr

Kapitalgesellschaften mit einem einzigen Gesellschafter

Kapitalgesellschaften mit einem einzigen Gesellschafter Kapitalgesellschaften mit einem einzigen Gesellschafter Konsultation durch die Europäische Kommission, GD MARKT Vorbemerkung: Dieser Fragebogen wurde von der Generaldirektion für Binnenmarkt und Dienstleistungen

Mehr

Merkblatt: Regelapprobation

Merkblatt: Regelapprobation Merkblatt: Regelapprobation (Approbation als Zahnärztin oder Zahnarzt mit Abschluss im Regierungsbezirk Düsseldorf) Sprechzeiten (telefonisch): Montag und Freitag von 08.30 Uhr bis 11.30 Uhr Mittwoch von

Mehr

Sparkasse. SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen

Sparkasse. SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen europäischen SEPA-Lastschrift können Sie fällige Forderungen Ihrer

Mehr

...kein direktes. berechnet. zusätzlich

...kein direktes. berechnet. zusätzlich . Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Ein-/Auszahlungen, Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden I. Barauszahlungen

Mehr

Mobilität von Gesundheitspersonal in Europa: Auswirkungen von EU-Erweiterung und Wirtschafts-und Finanzkrise

Mobilität von Gesundheitspersonal in Europa: Auswirkungen von EU-Erweiterung und Wirtschafts-und Finanzkrise Mobilität von Gesundheitspersonal in Europa: Auswirkungen von EU-Erweiterung und Wirtschafts-und Finanzkrise Dr. Matthias Wismar, Senior Health Policy Analyst Der Rechtsrahmen: Richtlinie 2005/36/EG über

Mehr

Ausgaben für Recht, öffentliche Ordnung und Verteidigung

Ausgaben für Recht, öffentliche Ordnung und Verteidigung From: Die OECD in Zahlen und Fakten 2011-2012 Wirtschaft, Umwelt, Gesellschaft Access the complete publication at: http://dx.doi.org/10.1787/9789264125476-de Ausgaben für Recht, öffentliche Ordnung und

Mehr

Abrechnungshinweis. Die Sonstigen Kostenträger und ihre Tücken - Abrechnungsabläufe im Überblick -

Abrechnungshinweis. Die Sonstigen Kostenträger und ihre Tücken - Abrechnungsabläufe im Überblick - Abrechnungshinweis Die Sonstigen Kostenträger und ihre Tücken - Abrechnungsabläufe im Überblick - Regelungen für Personen, die im Ausland versichert sind: Nicht jeder im Ausland versicherte Patient ist

Mehr

Öffentliche Konsultation zur Bewertung der Handelsvertreter-Richtlinie

Öffentliche Konsultation zur Bewertung der Handelsvertreter-Richtlinie Case Id: 7aca2723-3737-4448-a229-10374ad78489 Öffentliche Konsultation zur Bewertung der Handelsvertreter-Richtlinie Fields marked with are mandatory. Einleitung Selbständige Handelsvertreter sind Gewerbetreibende,

Mehr

Checkliste: Vollstä ndigkeit der Unterlägen

Checkliste: Vollstä ndigkeit der Unterlägen Checkliste: Vollstä ndigkeit der Unterlägen Welche Unterlagen muss eine Antragstellerin oder ein Antragsteller vorlegen? Für die Bewertung und Anerkennung einer im Ausland erworbenen Berufsqualifikation

Mehr

Information zu SEPA. SEPA (Single Euro Payments Area) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum

Information zu SEPA. SEPA (Single Euro Payments Area) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Information zu SEPA SEPA (Single Euro Payments Area) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Zur vollständigen Schaffung des europäischen Binnenmarktes werden ab 28.01.2008 sukzessive europaweit einheitliche

Mehr

s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen

s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen europäischen SEPA-Lastschrift können Sie fällige Forderungen Ihrer

Mehr

Case Id: d26dbe2e-a570-46f8-91c4-c5b20bc83d08

Case Id: d26dbe2e-a570-46f8-91c4-c5b20bc83d08 Case Id: d26dbe2e-a570-46f8-91c4-c5b20bc83d08 Fragebögen über die Einführung des Europäischen Berufsausweises für Krankenpflegepersonal, Ärzte, Apotheker, Physiotherapeuten, Ingenieure, Bergführer und

Mehr

($ ) ' & *&+%,- % . "/*% &" & -,- *! 3&&") 4' /*%- &"# $ -1/ /* '$ - 6,- . / *- ' &"($ /-7. ( 89!$ 4)// &"',- :!&")7 - - 7 / 7 - - - 7 -: *7 /

($ ) ' & *&+%,- % . /*% & & -,- *! 3&&) 4' /*%- &# $ -1/ /* '$ - 6,- . / *- ' &($ /-7. ( 89!$ 4)// &',- :!&)7 - - 7 / 7 - - - 7 -: *7 / !"#$ %&"'$ %&" ($ ) ' & *&+%, %. "/*% &" &, * 0%1/ 2%3*! 3&&") 4' /*% &"# $ 1/ /* 5 &"($ 3'&"($ + 3'&"($ &"#$ &" '$ 6,. / * ' &"($ /7. ( 89!$ 4)// &"', :!&")7, &"'8,!&") 7 / 7 7 : *7 / / / 1/ ;;'

Mehr

Für die Abrechnung der Reisekosten ab 01.09.2005 gelten z.b. die folgenden Regelungen:

Für die Abrechnung der Reisekosten ab 01.09.2005 gelten z.b. die folgenden Regelungen: Ansatz und Abrechnung von Reisekosten Änderungen zum 01.09.2005 Für den Ansatz und die Abrechnung von Reisekosten sind bei Inlandsreisen das Bundesreisekostengesetz (BRKG) und bei Auslandsreisen die Auslandsreisekostenverordnung

Mehr

Kostenerstattung Ausland

Kostenerstattung Ausland IKK-INFORMATIV Kostenerstattung Ausland WAS SIE IM VORFELD BEACHTEN SOLLTEN Vorwort Die Leistungen Ihrer IKK, der gesetzlichen Krankenversicherung allgemein, begleiten Sie unter bestimmten Voraussetzungen

Mehr

Bankgeschäfte. Online-Banking

Bankgeschäfte. Online-Banking Bankgeschäfte über Online-Banking Norbert Knauber, Electronic Banking 47 % der deutschen Bankkunden nutzen Onlinebanking (Stand 12/2012) 89 % des Zahlungsverkehrs in der Sparkasse Germersheim-Kandel wird

Mehr

www.alfacel.ch info@alfacel.ch

www.alfacel.ch info@alfacel.ch 04.08.2008 / Seite 1 04.08.2008 / Seite 2 Wohn- und Gewerbebauten verursachen in Europa über 40 Prozent des gesamten Primärenergieverbrauchs. Um einerseits wichtige umweltpolitische Zielsetzungen erfüllen

Mehr

Verordnung über die Kraftfahrzeug- Haftpflichtversicherung ausländischer Kraftfahrzeuge und Kraftfahrzeuganhänger

Verordnung über die Kraftfahrzeug- Haftpflichtversicherung ausländischer Kraftfahrzeuge und Kraftfahrzeuganhänger Verordnung über die Kraftfahrzeug- Haftpflichtversicherung ausländischer Kraftfahrzeuge und Kraftfahrzeuganhänger HPflEGRLDV Ausfertigungsdatum: 08.05.1974 Vollzitat: "Verordnung über die Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung

Mehr

Sparkasse. Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr

Sparkasse. Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr Sparkasse Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, nach der Einführung des Euro als gemeinsame Währung folgt nun die Schaffung des einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraums

Mehr

Personen, denen in der EU ein Schutzstatus zuerkannt wurde, nach Staatsangehörigkeit, 2014. Irak 5% Afghanistan

Personen, denen in der EU ein Schutzstatus zuerkannt wurde, nach Staatsangehörigkeit, 2014. Irak 5% Afghanistan 82/2015-12. Mai 2015 Asylentscheidungen in der EU EU-Mitgliedstaaten erkannten im Jahr 2014 über 185 000 Asylbewerber als schutzberechtigt an. Syrer waren nach wie vor die größte Personengruppe Die 27

Mehr

Winware Zahlungsverkehr mit Lieferanten

Winware Zahlungsverkehr mit Lieferanten Winware Zahlungsverkehr mit Lieferanten Inhalt Oranger Einzahlungsschein (TA 826)... 2 Oranger Einzahlungsschein mit indirekt Begünstigter (TA 826)... 3 IPI/IBAN- Beleg (TA 836)... 4 Zahlungen an die Übrigen

Mehr

Schadenfälle deutscher Autofahrer im Ausland

Schadenfälle deutscher Autofahrer im Ausland Schadenfälle deutscher Autofahrer im Ausland Inhaltsverzeichnis 1. Rechtlicher Hintergrund 2. Wie läuft die Schadenregulierung ab? 3. Was ist an Besonderheiten zu beachten? 1. Rechtlicher Hintergrund Stellen

Mehr

DEUTSCHE NORM DIN EN 14291. Schaumbildende Lösungen zur Lecksuche an Gasinstallationen; Deutsche Fassung EN 14291:2004

DEUTSCHE NORM DIN EN 14291. Schaumbildende Lösungen zur Lecksuche an Gasinstallationen; Deutsche Fassung EN 14291:2004 DEUTSCHE NORM DIN EN 14291 Februar 2005 X ICS 23.040.99 Ersatz für DIN 30657:1983-02 Schaumbildende Lösungen zur Lecksuche an Gasinstallationen; Deutsche Fassung EN 14291:2004 Foam producing solutions

Mehr

Informationen zur Anerkennung: Land-, haus- und forstwirtschaftliche Berufe

Informationen zur Anerkennung: Land-, haus- und forstwirtschaftliche Berufe Netzwerk Integration durch Qualifizierung (IQ) Informationen zur Anerkennung: Land-, haus- und forstwirtschaftliche Berufe Zu den land-, haus- und forstwirtschaftlichen Berufen gehören: Landwirtschaftlicher

Mehr

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität. Unser gemeinsames Ziel: Erfolgreiche Umstellung bis 2014

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität. Unser gemeinsames Ziel: Erfolgreiche Umstellung bis 2014 Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität Europa befindet sich im stetigen Wandel. Grenzen zwischen Staaten verlieren immer mehr an Bedeutung Unternehmen und Verbraucher können Waren und Dienstleistungen

Mehr

Erasmus+ 2015/16. Informationsveranstaltung. 03.03.2015 Referat Internationale Beziehungen International & External Affairs 1

Erasmus+ 2015/16. Informationsveranstaltung. 03.03.2015 Referat Internationale Beziehungen International & External Affairs 1 A. Hermsdorf / PIXELIO Erasmus+ 2015/16 Informationsveranstaltung Foto: Dietmar Meinert / PIXELIO 03.03.2015 Referat Internationale Beziehungen International & External Affairs 1 Das Erasmus-Büro Internationale

Mehr

Übersicht europäische Berufsausbildungsregelungen/ Studienregelungen Physiotherapie

Übersicht europäische Berufsausbildungsregelungen/ Studienregelungen Physiotherapie Übersicht europäische Berufsausbildungsregelungen/ Studienregelungen Physiotherapie Land Zugangsberechtigung Ausbildungsdauer Bachelor Master Belgien, flämisch HZB 3 B Sc 2 M Sc BSc 180 Master 120, working

Mehr

Servicepreise. Serviceleistungen online in der Servicewelt Einheit Preis

Servicepreise. Serviceleistungen online in der Servicewelt Einheit Preis Servicepreise Serviceleistungen online in der Servicewelt Einheit Preis PIN- und PUK-Auskunft je Vorgang kostenlos Rechnung Online als PDF-Datei (gilt bei Zahlweise per Rechnung) je Vorgang kostenlos Einzelverbindungsnachweis

Mehr

Bekanntmachung über den Zusammenschluss von Steuerberatern mit ausländischen Berufsangehörigen. Vom 23. Juli 2014

Bekanntmachung über den Zusammenschluss von Steuerberatern mit ausländischen Berufsangehörigen. Vom 23. Juli 2014 Bekanntmachung über den Zusammenschluss von Steuerberatern mit ausländischen Berufsangehörigen nach 56 Abs. 3 StBerG Vom 23. Juli 2014 Nach 56 Abs. 3 StBerG ist ein Zusammenschluss von Steuerberatern und

Mehr

Newsletter informiert Sie monatlich über die neuesten Entwicklungen im Bereich SEPA dem zukünftigen Verfahren für den Überweisungs-,

Newsletter informiert Sie monatlich über die neuesten Entwicklungen im Bereich SEPA dem zukünftigen Verfahren für den Überweisungs-, -Newsletter Newsletter Nr. 1 Stand: Juli 2012 Sehr geehrte Damen und Herren, herzlich willkommen zur ersten Ausgabe unseres -Newsletters. Der -Newsletter Newsletter informiert Sie monatlich über die neuesten

Mehr

Merkblatt. 1. Einleitung

Merkblatt. 1. Einleitung Merkblatt für ausländische Dienstleister mit der Befugnis zur Hilfeleistung in Steuersachen auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland nach 3a StBerG (Umsetzung der Richtlinie 2005/36/EG des Europäischen

Mehr

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard 1. Karten 1.1. Debitkarten 1.1.1. SparkassenCard 1.1.1.1. SparkassenCard mit PIN 1 pro Jahr 2 1.1.1.2. Zurverfügungstellung einer Ersatzkarte bei - Verlust der Karte 3 - Beschädigung 3 - Funktionsergänzung

Mehr

Eine Information für Privatkunden

Eine Information für Privatkunden 1 Einführung 1.1 Was ist SEPA? SEPA ist die Abkürzung für Single Euro-Payments A rea, den neuen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum. Zur vollständigen Schaffung des europäischen Binnenmarktes werden

Mehr

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013 ALLGEMEINES GEBÜHRENVERZEICHNIS Stand Oktober 2013 A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Kunden Verrechnungskonto/ Cashaccount 1. Kontoführung Kontoführungsgebühr (monatlich)

Mehr

Barauszahlung von Guthaben aus der beruflichen Vorsorge bei definitivem Verlassen der Schweiz ab 1. Juni 2007

Barauszahlung von Guthaben aus der beruflichen Vorsorge bei definitivem Verlassen der Schweiz ab 1. Juni 2007 Sicherheitsfonds BVG Geschäftsstelle Postfach 1023 3000 Bern 14 Tel. +41 31 380 79 71 Fax +41 31 380 79 76 Fonds de garantie LPP Organe de direction Case postale 1023 3000 Berne 14 Tél. +41 31 380 79 71

Mehr

WDVS in Europa 2010-2014. WDVS in Europa 2010-2014. Dr. Wolfgang Setzler. Institut für Absatzforschung und kundenorientiertes Marketing

WDVS in Europa 2010-2014. WDVS in Europa 2010-2014. Dr. Wolfgang Setzler. Institut für Absatzforschung und kundenorientiertes Marketing WDVS in Europa Dr. Wolfgang Setzler 1 1. WDVS in Zahlen aktuelle Marktdaten und Prognosen 2 Deutschland Gesamtmarkt 2009 (in Mio. m 2 ) 42 31,0 % Anteil Altbau 69,0 % Anteil Styropor 82,0 % Anteil Mineralwolle

Mehr

Information zum deutschen Rentensystems ganz kurz

Information zum deutschen Rentensystems ganz kurz Information zum deutschen Rentensystems ganz kurz Ein kleiner Überblick zu Fragen, die Deutsche in der EU und EU- Angehörige in Deutschland interessieren Berufsgruppen späterer Rentner Fast alle Arbeitnehmer

Mehr

DIDAKTIK FINANZ THEMENBLÄTTER WIRTSCHAFT & FINANZEN DIDAKTIK. Die Bedeutung des Euro für Wirtschaft und Bevölkerung INITIATIVE WISSEN

DIDAKTIK FINANZ THEMENBLÄTTER WIRTSCHAFT & FINANZEN DIDAKTIK. Die Bedeutung des Euro für Wirtschaft und Bevölkerung INITIATIVE WISSEN OESTERREICHISCHE NATIONALBANK EUROSYSTEM INITIATIVE THEMENBLÄTTER WIRTSCHAFT & EN DIDAKTIK Nr. 1 B DIDAKTIK Aufgaben: 1. Markieren Sie in der folgenden Abbildung jene Länder, in denen der Euro Bargeld

Mehr

Gesetz über die Berufe in der Physiotherapie (Masseur- und Physiotherapeutengesetz - MPhG)

Gesetz über die Berufe in der Physiotherapie (Masseur- und Physiotherapeutengesetz - MPhG) 1 von 10 202011 11:26 Gesetz über die Berufe in der Physiotherapie (Masseur- und Physiotherapeutengesetz - MPhG) MPhG Ausfertigungsdatum: 26.05.1994 Vollzitat: "Masseur- und Physiotherapeutengesetz vom

Mehr

1&1 ISDN-Internet Komplett-Paket

1&1 ISDN-Internet Komplett-Paket 1&1 ISDN-Internet Komplett-Paket 1&1 Internet AG Elgendorfer Straße 57 56410 Montabaur Dezember 2004 Komponenten des 1&1 Angebots *Im ISDN-Internet Komplett-Paket: Neuanmeldung bzw. Upgrade zu T- ISDN

Mehr

Basiswissen SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt SEPA 1

Basiswissen SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt SEPA 1 _ Basiswissen SEPA Zahlungsverkehr ohne Grenzen Seit Anfang 2008 werden nach und nach europaweit einheitliche Standards für Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen umgesetzt. Der Zahlungsverkehr

Mehr

Busunternehmen Taxi und Autovermietung Billigfluglinien & Charter Airlines Andere

Busunternehmen Taxi und Autovermietung Billigfluglinien & Charter Airlines Andere Umfrage KMU Panel zu Tourismus Fragebogen Bevor Sie die folgenden Fragen beantworten, ersuchen wir Sie um folgende Informationen zu Ihrem Betrieb: (für Fragen a) f) ist jeweils nur eine Option zur Auswahl

Mehr

www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Konsumenten

www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Konsumenten www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Konsumenten SEPA-Information für Konsumenten SEPA ist die Abkürzung der englischen Bezeichnung Single Euro Payments Area und soll den bargeldlosen Zahlungsverkehr

Mehr

Vermittlung von Gastarbeitnehmern aus Osteuropa nach Deutschland

Vermittlung von Gastarbeitnehmern aus Osteuropa nach Deutschland Merkblatt zur Vermittlung von Gastarbeitnehmern aus Osteuropa nach Deutschland Hinweise für Bewerber und Arbeitgeber Stand: Dezember 2003 - 2 - Gastarbeitnehmer sind Arbeitnehmer, die zur Vervollkommnung

Mehr

Merkblatt: (Abschluss der ärztlichen Ausbildung außerhalb der Europäischen Union)

Merkblatt: (Abschluss der ärztlichen Ausbildung außerhalb der Europäischen Union) Merkblatt: (Abschluss der ärztlichen Ausbildung außerhalb der Europäischen Union) Sprechzeiten (telefonisch): Montag und Freitag von 08.30 Uhr bis 11.30 Uhr Mittwoch von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr Sprechtage

Mehr

Merkblatt für ERASMUS+Dozentenmobilität zu Lehr- und Unterrichtszwecken

Merkblatt für ERASMUS+Dozentenmobilität zu Lehr- und Unterrichtszwecken Merkblatt für ERASMUS+Dozentenmobilität zu Lehr- und Unterrichtszwecken Das neue ERASMUS+Programm 2014-2020 stellt Mittel für Reisen zu Lehr- und Unterrichtszwecken an ERASMUS-Partnerhochschulen in EU-

Mehr

Postbank Giro. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Stand: 01. Februar 2015. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.

Postbank Giro. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Stand: 01. Februar 2015. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon: 0228 5500 5555 Postbank Giro Preise für die wich tig s ten Leistungen Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www.postbank.de

Mehr

Früher gab es im Zahlungsverkehr viele Wege.

Früher gab es im Zahlungsverkehr viele Wege. Früher gab es im Zahlungsverkehr viele Wege. GILT AUCH FÜR ÜBERWEISUNGEN IN ÖSTERREICH. Heute reicht einer. Infos zu IBAN und BIC. Zahlungsanweisung für Euro-Überweisungen. Ein Beleg für alle Euro-Überweisungen.

Mehr

Leistungsbeschreibung sipgate team Flatrate

Leistungsbeschreibung sipgate team Flatrate Leistungsbeschreibung sipgate team Flatrate Die folgende Leistungsbeschreibung sipgate team Flatrate regelt die Bedingungen zur Nutzung der beschriebenen sipgate Leistungen. Sofern und soweit der Kunde

Mehr

Grenzüberschreitende Verkäufe an Privatpersonen

Grenzüberschreitende Verkäufe an Privatpersonen Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 9337 Grenzüberschreitende Verkäufe an Privatpersonen Bei der Umsatzbesteuerung grenzüberschreitender Warenverkäufe wird grundsätzlich

Mehr

Wirtschaftliches Umfeld und Finanzmärkte

Wirtschaftliches Umfeld und Finanzmärkte Wirtschaftliches Umfeld und Finanzmärkte Mag. Rainer Bacher / Kommunalkredit Austria 25.10.2011 ÖSTERREICHS BANK FÜR INFRASTRUKTUR Auf dem Weg in eine düstere Zukunft? ÖSTERREICHS BANK FÜR INFRASTRUKTUR

Mehr

Allgemeine Informationen zur Bank

Allgemeine Informationen zur Bank ALLGEMEINES PREIS-/ LEISTUNGSVERZEICHNIS Stand Mai 2014 Allgemeine Informationen zur Bank I. Name und Anschrift der Bank Varengold Bank AG Große Elbstraße 27 22767 Hamburg Im weiteren Text auch als Varengold

Mehr

Erforderliche Unterlagen für das Arbeitsuche-Visum und die Rot-Weiß-Rot Karte

Erforderliche Unterlagen für das Arbeitsuche-Visum und die Rot-Weiß-Rot Karte Erforderliche Unterlagen für das Arbeitsuche-Visum und die Rot-Weiß-Rot Karte Für das Arbeitsuche-Visum sind folgende Dokumente vorzulegen: gültiges Reisedokument (Reisepass) Geburtsurkunde oder eine entsprechende

Mehr

Postbank Business Giro. Preisinformation

Postbank Business Giro. Preisinformation Postbank Business Giro Preisinformation Stand: 01. Mai 2015 2 Die Preise Vergleichen Sie uns mit den Besten Kontoführung mit vielen Inklusiv-Leistungen Der Pauschalpreis im Monat beträgt bei einem durchschnittlichen

Mehr

Bußgelder im Ausland. Inhalt. 1 Vorsicht es kann teuer werden

Bußgelder im Ausland. Inhalt. 1 Vorsicht es kann teuer werden Bußgelder im Ausland Inhalt 1 Vorsicht es kann teuer werden 1 2 Und so sieht es in den beliebtesten Auto-Reiseländern der Deutschen aus 2 3 Bußgeldübersicht Europa 5 1 Vorsicht es kann teuer werden Ein

Mehr