Kommunaler Versorgungsverband Sachsen Anhalt Zusatzversorgungskasse

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kommunaler Versorgungsverband Sachsen Anhalt Zusatzversorgungskasse"

Transkript

1 Kommunaler Versorgungsverband Sachsen Anhalt Zusatzversorgungskasse KVSA ZVK. Carl-Miller-Str. 7, Magdeburg Herrn Max Mustermann Musterstr Musterstadt Unser Zeichen: (spätestens bis ) Telefonnummer: - Angabe der Tel.Nr. freiwillig - Max Mustermann Mustermann Musterstr Musterstadt

2 V ,

3 Kommunaler Versorgungsverband Sachsen Anhalt Zusatzversorgungskasse

4 123456

5 KOMMUNALER VERSORGUNGSVERBAND SACHSEN-ANHALT KÖRPERSCHAFT DES ÖFFENTLICHEN RECHTS MIT SITZ IN MAGDEBURG ZUSATZVERSORGUNGSKASSE Versicherungsnummer: Name, Vorname: Mustermann, Max Straße und Wohnort: Musterstr. 1, Musterstadt Ermächtigung zur Beantragung der Altersvorsorgezulage für die Eigenbeteiligung in der Pflichtversicherung Ich beauftrage die Zusatzversorgungskasse Sachsen-Anhalt, Carl-Miller-Str. 7, Magdeburg, die Altersvorsorgezulage für jedes Beitragsjahr bei der Zentralen Zulagestelle für Altersvermögen (ZfA) für mich zu beantragen. Die Vollmacht ist bis zum Ablauf des Beitragsjahres wirksam, in dem ich sie widerrufe. Mir ist bekannt, dass nur bei vollständiger Angabe meiner aktuellen Daten die Zulagen korrekt durch die ZfA ermittelt werden können. Zur Gewährleistung der Übermittlung meiner aktuell gültigen Daten werde ich jede Änderung meiner Angaben der Zusatzversorgungskasse unverzüglich mitteilen. Ort, Datum Unterschrift Bitte zurücksenden an: Kommunaler Versorgungsverband Sachsen-Anhalt Zusatzversorgungskasse Calr-Miller-Str Magdeburg

6 Erläuterungen zum Ausfüllen des Antrages auf Altersvorsorgezulage: Allgemeine Hinweise Auf jeder Seite des Antrages ist zur eindeutigen Zuordnung Ihre Versicherungsnummer (unser Zeichen) angegeben. Bei Rückfragen geben Sie dieses Zeichen bitte immer mit an. Die Abgabe muss spätestens mit Ablauf des übernächsten Jahres erfolgen, für das die Zulagen beantragt werden. Die Zulageanträge für das Jahr müssen somit bis spätestens bei uns eingehen. Anträge, die nach diesem Termin bei uns eingehen, dürfen wir nicht mehr an die Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA) übermitteln. Es werden somit auch keine Zulagen für das entsprechende Jahr gutgeschrieben. Die Angabe der Telefonnummer ist freiwillig, aber für unkomplizierte Nachfragen sehr sinnvoll. Durch telefonische Rückfragen können erfahrungsgemäß langwierige Schriftwechsel vermieden werden. Geben Sie wenn möglich, bitte die Telefonnummer an, unter welcher Sie tagsüber erreichbar sind. Punkt A - Art der Zulagenberechtigung: Dieses Feld ist nur anzukreuzen, wenn keine unmittelbare Zulageberechtigung vorliegt. Unmittelbar zulageberechtigt sind Personen, die in dem Jahr, für welches die Zulagen beantragt werden () unbeschränkt der Einkommenssteuerpflicht unterlagen und in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert waren. Als Arbeitnehmer in einem versicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnis muss dieses Feld nicht angekreuzt werden. Personen, die in einer berufsständischen Versorgungseinrichtung (Ärzteversorgung o.ä.) versichert und von der gesetzlichen Rentenversicherungspflicht befreit sind, sind nicht unmittelbar zulageberechtigt. In diesem Fall wird die ZfA keine Zulagen gewähren. Punkt B Persönliche Daten In dem Feld Bereits erfasste Daten sind die uns bereits bekannten Daten eingetragen. Sollten diese falsch oder fehlerhaft sein, müssen in der rechten Spalte die korrekten Daten eingetragen werden. Bitte beachten Sie, dass die Steuernummer den Einkommenssteuerbescheid und die Sozialversicherungsnummer dem Sozialversicherungsausweis entnommen werden muss. Die Sozialversicherungsnummer ist nicht die Nummer auf der Krankenversicherungskarte! Bitte vergleichen Sie die Angaben zur Staatsangehörigkeit, Geburtsort; Geburtsname, Name und Anschrift und ergänzen bzw. ändern diese Daten. Punkt C Angaben zum Ehegatten Die Angaben zum Ehegatten müssen vollständig ausgefüllt werden, wenn Sie eine Kinderzulage beantragen, es sich um Kinder beider Ehegatten handelt, beide Ehegatten unbeschränkt einkommenssteuerpflichtig waren und nicht während des gesamten Jahres getrennt gelebt haben. Punkt D Aktuelle Vertragsdaten Die Vertragsdaten der Zusatzversorgungskasse sind hier bereits angegeben. Sollen die Zulagen diesem vertrag zugeordnet werden, kreuzen Sie bitte in Spalte 5 die entsprechende Zeile an. A es sich bei der Zusatzversorgungskasse nicht um einen freien Anbieter handelt, sondern die Kontrolle durch die Aufsichtsbehörde gegeben ist, erfolgte auch keine Zertifizierung. Die Angabe unserer Anbieternummer ist für die Beantragung ausreichend. Sofern Sie mehrere Altersvorsorgeverträge abgeschlossen haben, müssen Sie diese hier angeben und bestimmen, welchem der Verträge die Zulagen zugeordnet werden sollen. Die Zulagen können auf maximal 2 Verträge verteilt werden. Punkt E Angaben zu beitragspflichtigen Einnahmen im Vorjahr Die Angaben zu den beitragspflichtigen Vorjahreseinnahmen sind freiwillig und müssen nicht ausgefüllt werde, da die ZfA auf die Meldungen Ihres Arbeitgebers zur gesetzlichen Rentenversicherung zugreifen kann. Sollten Sie hiervon abweichende Einnahmen erzielt oder Entgeltersatzleistungen bezogen haben, sollten Sie diese Beträge eintragen. Dies trifft besonders zu für Personen, die sich in der Berufsausbildung oder einem Altersteilzeitarbeitsverhältnis befinden, Krankengeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsgeld Übergangsgeld oder Verletztengeld bezogen haben, Wehr- und

7 Zivildienstleistende, Bezieher von Kurzarbeiter- oder Winterausfallgeld sowie Personen, die Pflegebedürftige mindestens 14 Stunden in der Woche in ihrer häuslichen Umgebung pflegen. Punkt F Einnahmen aus Land und Forstwirtschaft Sollten im Einkommenssteuerbescheid 2002 Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft nach 13 EStG nachgewiesen sein, sind auch diese anzugeben. Punkt G Kinderzulage Wurde im Jahr für mindestens 1 Kind Kindergeld bezogen, kann die Kinderzulage beantragt werden. Die Beantragung ist hier zu vermerken. Punkt H Bevollmächtigung Dieser Punkt muss nicht ausgefüllt werden, da Ihnen eine gesonderte Vollmacht beigefügt wird. Punkt I Erklärung Hier ist die Unterschrift des Antragsteller bzw. des gesetzlichen Vertreters zu leisten. Ergänzungsbogen Kinderzulage Auf diesem Bogen können Kinder eingetragen werden, für die im Jahr ein Anspruch auf Kindergeld bestand. Da uns die Daten zu den Kindern nicht vorliegen, müssen alle Angaben vollständig ausgefüllt werden. Die zuständige Familienkasse ist nicht die Krankenkasse, sondern entweder das Arbeitsamt oder der Arbeitgeber. Die Kindergeldnummer wird von diesen Stellen vergeben und ist beim Arbeitgeber meist identisch mit der Personalnummer. Die Angaben zum Ehegatten müssen bei der Beantragung der Kinderzulage vollständig und korrekt eingetragen werden. Bitte geben Sie auch immer den Zeitraum des Kindergeldbezugs an. Wenn Sie z.b. von Januar bis Juli Kindergeld erhalten haben, tragen Sie bitte ein. Die Kinderzulage wird grundsätzlich der Ehefrau zugeordnet. Sollte der Mann die Kinderzulage beantragen, ist die Zustimmung der Ehefrau unter Punkt B auf der zweiten Seite des Kinderergänzungsbogens erforderlich. Die Unterschrift hat immer der Antragsteller zu leisten. Ermächtigung Mit dieser Vollmacht ermächtigen Sie die Zusatzversorgungskasse, Ihre Zulagen zukünftig automatisch für jedes Beitragsjahr zu beantragen. Eine erneute Antragstellung ist nicht mehr notwendig. Bitte teilen Sie uns unbedingt alle Änderungen mit, die für die Beantragung der Zulagen relevant sind! Sollten Sie noch weitere Fragen zur Beantragung der Altersvorsorgezulage haben, wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiter. Wir sind unter der Hotline zu erreichen.

Änderung gilt ab Kalenderjahr: Ist kein Kalenderjahr angegeben, gelten die Änderungen ab dem laufenden Kalenderjahr

Änderung gilt ab Kalenderjahr: Ist kein Kalenderjahr angegeben, gelten die Änderungen ab dem laufenden Kalenderjahr Per Fax: 030/31007-2600 oder 030/31007-2602 Versicherungs-Nr.: Versicherungsnehmer: Skandia Lebensversicherung AG Postfach 21 01 50 Name, Vorname bzw. Firma Geburtsdatum Versicherte Person: (wenn abweichend

Mehr

Riester-Zulageantrag - Ausfüllhinweise

Riester-Zulageantrag - Ausfüllhinweise A) Art der Zulageberechtigung Bitte nur bei mittelbarer Zulageberechtigung ankreuzen. Zuständiges Finanzamt/Steuernummer Sofern ein Sonderausgabenabzug geltend gemacht werden soll, sind hier das Wohnsitzfinanzamt

Mehr

Muster. Antrag auf Altersvorsorgezulage 0206000077-59999999

Muster. Antrag auf Altersvorsorgezulage 0206000077-59999999 Pensionskasse der Mitarbeiter der Hoechst-Gruppe VVaG Industriepark Höchst C770 65926 Frankfurt am Main und Anschrift des Antragstellers Frau Eva frau strasse 1 99999 stadt Antrag auf Altersvorsorgezulage

Mehr

I. Allgemeine Informationen zur Förderung des Arbeitnehmeranteils an die Zusatzversorgung

I. Allgemeine Informationen zur Förderung des Arbeitnehmeranteils an die Zusatzversorgung I. Allgemeine Informationen zur Förderung des Arbeitnehmeranteils an die Zusatzversorgung Warum erhalte ich eigentlich eine staatlich geförderte Riester-Rente? Sie zahlen aus Ihrem monatlichen Nettoeinkommen

Mehr

Antrag auf FiskAL und ALfonds Riester

Antrag auf FiskAL und ALfonds Riester Private Altersvorsorge Riester-renten n FiskAL, die klassische Riester-Rente der ALTE LEIPZIGER n ALfonds Riester, die fondsgebundene Riester-Rente der ALTE LEIPZIGER Antrag auf FiskAL und ALfonds Riester

Mehr

Versorgungsanstalt der deutschen Bühnen 81921 München

Versorgungsanstalt der deutschen Bühnen 81921 München Versorgungsanstalt der deutschen Bühnen 81921 München VddB, Postfach 81 08 51, 81901 München Unser Zeichen: J/B - Telefonnummer: - Angabe der Tel.Nr. freiwillig - J/B - 0206000424 wegen Vollmacht siehe

Mehr

L99960210079100 O1LVB425

L99960210079100 O1LVB425 O1LVB425 O1LVB455 Unterschrift des Antragstellers Unterschrift gesetzl. Vertreter/Bevollmächtigter O1LVB456 O1LVB427 Unterschrift Ehefrau L99960210079100 O1LVB457 O1LVB458 Die Angaben zu den beitragspflichtigen

Mehr

Dauerantrag auf Altersvorsorgezulage

Dauerantrag auf Altersvorsorgezulage - Nikolaiviertel Berlin - HanseMerkur Generalagentur Dietmar Grabow Propststraße 1 10178 Berlin Dauerantrag auf Altersvorsorgezulage Versicherungsschein-Nummer xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Telefonnummer Antragsteller(in)

Mehr

1. Hier hat Ihr Anbieter bereits die notwendigen Angaben gemacht. 2. Hier hat Ihr Anbieter bereits die notwendigen Angaben gemacht.

1. Hier hat Ihr Anbieter bereits die notwendigen Angaben gemacht. 2. Hier hat Ihr Anbieter bereits die notwendigen Angaben gemacht. 1. Hier hat Ihr Anbieter bereits die notwendigen Angaben gemacht. 2. Hier hat Ihr Anbieter bereits die notwendigen Angaben gemacht. 3. Wie im Feld angegeben, sollten den Zulagenantrag schnellst möglich

Mehr

Häufige Fragen zur sog. Riester-Förderung ( 10a, 79ff EStG) (Stand: Mai 2014)

Häufige Fragen zur sog. Riester-Förderung ( 10a, 79ff EStG) (Stand: Mai 2014) Häufige Fragen zur sog. Riester-Förderung ( 10a, 79ff EStG) (Stand: Mai 2014) 1. Wer gehört zum förderfähigen Personenkreis? Die Riester-Förderung erhält u. a., wer unbeschränkt einkommensteuerpflichtig

Mehr

Antrag auf Altersvorsorgezulage

Antrag auf Altersvorsorgezulage 1 Anschrift des jeweiligen Anbieters Name und Anschrift des Antragstellers 4 2 Feld für Vertragsnummer des Anbieters Antrag auf Altersvorsorgezulage 3 2011 Optionales Feld für TelNr des Antragstellers

Mehr

ANTWORTENKATALOG MVB RENTE PLUS / RIESTER

ANTWORTENKATALOG MVB RENTE PLUS / RIESTER ANTWORTENKATALOG MVB RENTE PLUS / RIESTER TEIL C: ZULAGENBEANTRAGUNG INHALTSVERZEICHNIS STAND: 12.05.2014 Seite 1. Wie erfolgt die Zulagenbeantragung? 2 2. Was ist die Zulagenummer? 2 3. Wie erhalte ich

Mehr

Antrag auf Altersvorsorgezulage

Antrag auf Altersvorsorgezulage Anschrift des jeweiligen Anbieters Name und Anschrift des Antragstellers Feld für Vertragsnummer des Anbieters Antrag auf Altersvorsorgezulage 201 Optionales Feld für TelNr des Antragstellers - Angabe

Mehr

Antrag auf Altersvorsorgezulage

Antrag auf Altersvorsorgezulage Deutsche Skatbank Zweigniederlassung der VR-Bank Altenburger Land eg Markt 10 04600 Altenburg Name und Anschrift des Antragstellers Antrag auf Altersvorsorgezulage 2015 Bitte sofort an oben links stehende

Mehr

III. Die Förderrente 1 in der betrieblichen Altersversorgung aus Sicht der Anbieter

III. Die Förderrente 1 in der betrieblichen Altersversorgung aus Sicht der Anbieter Das Förderverfahren 309 III. Die Förderrente 1 in der betrieblichen Altersversorgung aus Sicht der Anbieter 1. Praxisbericht Erste Erfahrungen mit dem neuen Zulageverfahren bestätigen die Befürchtung,

Mehr

Antrag auf freiwillige Krankenversicherung

Antrag auf freiwillige Krankenversicherung Bitte zurück an: BKK Stadt Augsburg Willy-Brandt-Platz 1 86153 Augsburg Wichtiger Hinweis: Die freiwillige Krankenversicherung muss innerhalb von drei Monaten nach dem Ausscheiden aus der Versicherungspflicht

Mehr

Antrag auf Altersvorsorgezulage

Antrag auf Altersvorsorgezulage Name und Anschrift des Antragstellers Antrag auf Altersvorsorgezulage 2011 Bitte sofort an oben links stehende Anschrift 1 zurücksenden (spätestens bis 31.12.2013) A Art der Zulageberechtigung Ich bin

Mehr

C. Ehegatte / Ehegattin Umlaute (Ä,ä,Ö,ö,Ü,ü) und ß sind zulässig

C. Ehegatte / Ehegattin Umlaute (Ä,ä,Ö,ö,Ü,ü) und ß sind zulässig C Ehegatte / Ehegattin Umlaute (Ä,ä,Ö,ö,Ü,ü) und ß sind zulässig IDENTIFIKATIONSNUMMER SOZIALVERSICHERUNGSNUMMER / ZULAGENUMMER GESCHLECHT weiblich männlich STAATSANGEHÖRIGKEIT TITEL (z B Dr, Prof) VOR

Mehr

Ausfüllhilfe Zulageantrag 2014. UniProfiRente und UniProfiRente Select

Ausfüllhilfe Zulageantrag 2014. UniProfiRente und UniProfiRente Select Ausfüllhilfe Zulageantrag 2014 UniProfiRente und UniProfiRente Select Schritt für Schritt durch den Antrag auf Altersvorsorgezulage 2014 Die vorliegende Ausfüllhilfe soll Ihnen das Ausfüllen des Zulageantrages

Mehr

Antrag auf Betriebsrente

Antrag auf Betriebsrente KOMMUNALER VERSORGUNGSVERBAND SACHSEN-ANHALT KÖRPERSCHAFT DES ÖFFENTLICHEN RECHTS MIT SITZ IN MAGDEBURG ZUSATZVERSORGUNGSKASSE Antrag auf Betriebsrente Angaben der/des Versicherten Hiermit beantrage ich

Mehr

// ANTRAG AUF BETRIEBSRENTE FÜR WAISEN

// ANTRAG AUF BETRIEBSRENTE FÜR WAISEN // ANTRAG AUF BETRIEBSRENTE FÜR WAISEN Der Antrag ist für jede Waise getrennt zu stellen. Ein Anspruch auf Waisenrente besteht, wenn und solange die Waisen einen entsprechenden Rentenanspruch in der gesetzlichen

Mehr

Antrag des Arbeitnehmers auf freiwillige Versicherung

Antrag des Arbeitnehmers auf freiwillige Versicherung Stand: 4. Dezember 2014 Antrag des Arbeitnehmers auf freiwillige Versicherung Ich beantrage den Abschluss einer freiwilligen Versicherung nach Maßgabe der Allgemeinen Versicherungsbedingungen. I. Personalien

Mehr

TROISDORF ALTERSVORSORGEZULAGE ( RIESTER-ZULAGE )

TROISDORF ALTERSVORSORGEZULAGE ( RIESTER-ZULAGE ) TROISDORF ALTERSVORSORGEZULAGE ( RIESTER-ZULAGE ) Stand: 6. März 2007 INHALT Seite Der Staat fördert die Altersvorsorge 3 Wer kann die Förderung erhalten? 3 Welche Mindesteigenbeiträge muss ich leisten?

Mehr

Ausfüllhilfe für den Antrag auf Altersvorsorgezulage 2015

Ausfüllhilfe für den Antrag auf Altersvorsorgezulage 2015 Ausfüllhilfe für den Antrag auf Altersvorsorgezulage 2015 Stand Januar 2016 Seite 1 Diese Anleitung soll Ihnen dabei helfen, die Altersvorsorgezulage (Riester-Förderung) problemlos und richtig zu beantragen.

Mehr

Antrag auf Altersvorsorgezulage

Antrag auf Altersvorsorgezulage $BESCH=FORMULAR,SORTARG,SEITENZAEHLER,PLZ,DATUM,DEPOTART,WKN,VO,BEILAGENKNZ,SORTIERKNZ; $FORM=JAHR_ZULAGENANTRAG,000000000021146251,1,71679,24022015,,,,,00; HANSAINVEST Hanseatische Investment Gesellschaft

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Allgemeine Hinweise zum Förderverfahren 3. Förderverfahren 2013 4. Zulageantrag 2013 6. Ergänzungsbogen Kinderzulage 2013 11

Inhaltsverzeichnis. Allgemeine Hinweise zum Förderverfahren 3. Förderverfahren 2013 4. Zulageantrag 2013 6. Ergänzungsbogen Kinderzulage 2013 11 Leitfaden Zulageantrag 2013 UniProfiRente und UniProfiRente Select Inhaltsverzeichnis Allgemeine Hinweise zum Förderverfahren 3 Förderverfahren 2013 4 Zulageantrag 2013 6 Ergänzungsbogen Kinderzulage 2013

Mehr

Erklärung für die Kalenderjahre 2011/2012

Erklärung für die Kalenderjahre 2011/2012 Erzbischöfliches Ordinariat Personal- Bezüge - Kindertagesstätten A b t e i l u n g B e z ü g e Postfach 10 02 61 96054 Bamberg Ansprechpartner/in: Telefon: Erklärung für die Kalenderjahre 2011/2012 der

Mehr

Daten zur Beitragszahlung Eigenbeitrag entsprechend Persönlichem Vorschlag. Zusätzliche, einmalige Sonderzahlung zu Beginn: EUR

Daten zur Beitragszahlung Eigenbeitrag entsprechend Persönlichem Vorschlag. Zusätzliche, einmalige Sonderzahlung zu Beginn: EUR Antrag auf Fondsgebundene Rentenversicherung Riesterförderung Wichtig! Jede Änderung muss vom Antragsteller bescheinigt werden! Referenzvertragsnummer (falls vorhanden) Vertriebsgesell. Agenturnummer Personalnummer

Mehr

GKV-Spitzenverband Deutsche Verbindungsstelle Krankenversicherung - Ausland Postfach 20 04 64 53134 Bonn

GKV-Spitzenverband Deutsche Verbindungsstelle Krankenversicherung - Ausland Postfach 20 04 64 53134 Bonn GKV-Spitzenverband Deutsche Verbindungsstelle Krankenversicherung - Ausland Postfach 20 04 64 53134 Bonn Beschäftigung für einen in Deutschland ansässigen Arbeitgeber in mehreren Mitgliedstaaten 1) Sehr

Mehr

Antrag auf Verwendung des gebildeten Altersvorsorgevermögens nach 92b Absatz 1 in Verbindung mit 92a Absatz 1 Einkommensteuergesetz (EStG)

Antrag auf Verwendung des gebildeten Altersvorsorgevermögens nach 92b Absatz 1 in Verbindung mit 92a Absatz 1 Einkommensteuergesetz (EStG) Deutsche Rentenversicherung Bund Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen Postanschrift: 10868 Berlin Hotline 03381 21222324 Telefax 03381 21223300 zulagenstelle@drv-bund.de www.zfa.deutsche-rentenversicherung-bund.de

Mehr

Vorname 2. Geburtsdatum 3. ledig führt eine Lebenspartnerschaft getrennt verheiratet verwitwet geschieden lebend

Vorname 2. Geburtsdatum 3. ledig führt eine Lebenspartnerschaft getrennt verheiratet verwitwet geschieden lebend Amt für Unterhaltssicherung Eingangsstempel Antrag auf Sonderleistungen Seite 1 von 4 Wichtige Hinweise: Stellen Sie den Antrag spätestens drei Wochen vor Antritt des Grundwehr-/Zivildienstes. Das Antragsrecht

Mehr

Stammblatt für geringfügig und kurzfristig Beschäftigte bis 450 /Monat

Stammblatt für geringfügig und kurzfristig Beschäftigte bis 450 /Monat Stammblatt für geringfügig und kurzfristig Beschäftigte 450 /Monat Arbeitgeber Kanzlei/Stempel Dieser Fragebogen muss jedem geringfügig Beschäftigten ausgefüllt werden. Die Anmeldung zur Bundesknappschaft

Mehr

Antrag auf Verwendung des gebildeten Altersvorsorgevermögens nach 92b Absatz 1 in Verbindung mit 92a Absatz 1 Einkommensteuergesetz (EStG)

Antrag auf Verwendung des gebildeten Altersvorsorgevermögens nach 92b Absatz 1 in Verbindung mit 92a Absatz 1 Einkommensteuergesetz (EStG) Deutsche Rentenversicherung Bund Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen Postanschrift: 10868 Berlin Hotline 03381 21222324 Telefax 03381 21223300 zulagenstelle@drv-bund.de www.zfa.deutsche-rentenversicherung-bund.de

Mehr

Leitfaden Zulageantrag 2014. UniProfiRente. und UniProfiRente Select

Leitfaden Zulageantrag 2014. UniProfiRente. und UniProfiRente Select Leitfaden Zulageantrag 2014 UniProfiRente und UniProfiRente Select Inhaltsverzeichnis Allgemeine Hinweise zum Förderverfahren 3 Förderverfahren 2014 4 Zulageantrag 2014 6 Ergänzungsbogen Kinderzulage 2014

Mehr

KG 51R F K. 1 Antragsteller(in): 2 Ehegatte des Antragstellers / der Antragstellerin: unter der angegebenen Anschrift wohnhaft seit

KG 51R F K. 1 Antragsteller(in): 2 Ehegatte des Antragstellers / der Antragstellerin: unter der angegebenen Anschrift wohnhaft seit Kindergeld-Nr. F K Steuer-ID des Antragstellers/der Antragstellerin in Deutschland Antrag auf Kindergeld für Personen, die eine Rente oder Versorgungsbezüge von einem deutschen Träger beziehen (Art. 67,

Mehr

Wohnberechtigungsschein Antrag

Wohnberechtigungsschein Antrag Wohnberechtigungsschein Antrag Hiermit beantrage ich für mich und die nachfolgend genannten, mit mir einziehenden Personen die Erteilung eines Berechtigungsscheines zum Bezug der unten genannten sozial-

Mehr

KG 51R F K. 1 Antragsteller(in): 2 Ehegatte des Antragstellers / der Antragstellerin: unter der angegebenen Anschrift wohnhaft seit

KG 51R F K. 1 Antragsteller(in): 2 Ehegatte des Antragstellers / der Antragstellerin: unter der angegebenen Anschrift wohnhaft seit Kindergeld-Nr. F K Steuer-ID Antrag auf Kindergeld für Personen, die eine Rente oder Versorgungsbezüge von einem deutschen Träger beziehen (Art. 67, 68 der Verordnung (EG) Nr. 883/2004) KG 51R Telefonische

Mehr

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zur Riester-Förderung

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zur Riester-Förderung Häufig gestellte Fragen (FAQ) zur Riester-Förderung Stand Januar 2013 Seite 2 1. Allgemeine Hinweise zur Arbeitnehmerbeteiligung 3 Lohnt es sich für mich, für die Riester-Förderung auf die Steuerfreiheit

Mehr

Ort, Datum. Telefon. Anlagen: Einkommenserklärungen (für jedes Familienmitglied mit eigenem Einkommen eine gesonderte Einkommenserklärung!

Ort, Datum. Telefon. Anlagen: Einkommenserklärungen (für jedes Familienmitglied mit eigenem Einkommen eine gesonderte Einkommenserklärung! ANTRAG auf Erteilung einer Wohnberechtigungsbescheinigung nach 5 des Wohnungsbindungsgesetzes (WoBindG) für eine öffentlich geförderte Wohnung und auf Vormerkung für die Benennung in Gebieten mit erhöhten

Mehr

Personalfragebogen. (Stand 10.09.2013) Arbeitgeber/Firma: (Firmenstempel) 1. Angaben zur Person (Bitte die entsprechenden Nachweise einreichen)

Personalfragebogen. (Stand 10.09.2013) Arbeitgeber/Firma: (Firmenstempel) 1. Angaben zur Person (Bitte die entsprechenden Nachweise einreichen) Arbeitgeber/Firma: (Firmenstempel) 1. Angaben zur Person (Bitte die entsprechenden Nachweise einreichen) Name, Vorname: Anschrift (Straße, PLZ, Wohnort): Geburtsdatum, Geburtsort, Geburtsname: Familienstand:

Mehr

Eine wichtige Entscheidung KVSA Kommunaler Versorgungsverband Sachsen-Anhalt Laut Tarifvertrag beteiligen sich die Beschäftigten an der Finanzierung Ihrer Betriebsrente. Diese Beteiligung nennt sich Arbeitnehmeranteil

Mehr

Einkommenserklärung für den sozialen Wohnungsbau

Einkommenserklärung für den sozialen Wohnungsbau für den sozialen Wohnungsbau Alle sangaben in Euro / Für jede haushaltsangehörige Person mit eigenem Einkommen ist eine gesonderte Einkommenserklärung notwendig. Anschrift (Ort, Straße und Hausnummer)

Mehr

Antrag auf Befreiung von Zuzahlungen für das Kalenderjahr 20 (bitte eintragen)

Antrag auf Befreiung von Zuzahlungen für das Kalenderjahr 20 (bitte eintragen) AOK Nordost Die Gesundheitskasse Antrag auf Befreiung von Zuzahlungen für das Kalenderjahr 20 (bitte eintragen) Ich beantrage die Zuzahlungsbefreiung/-erstattung auf der Berechnungsgrundlage 2 % der jährlichen

Mehr

Antrag auf deutsches Kindergeld - Ausland -

Antrag auf deutsches Kindergeld - Ausland - Kindergeld-Nr. F K Steuer-ID Antrag auf deutsches Kindergeld - Ausland - Telefonische Rückfrage tagsüber unter Nr.: Dieser Vordruck ist nur zu verwenden, wenn mindestens ein Elternteil bzw. ein Kind im

Mehr

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz Der Magistrat Magistrat der Stadt Rüsselsheim Unterhaltsvorschussstelle Mainstraße 7 65428 Rüsselsheim Telefon: 06142 83-0 Durchwahl: 06142 83-2145 Frau Krug Durchwahl: 06142 83-2146 Frau Steiner Durchwahl:

Mehr

Erklärung des beschäftigten Schülers

Erklärung des beschäftigten Schülers Erklärung des beschäftigten Schülers Diese Erklärung liefert die erforderlichen Daten zur Feststellung von Versicherungspflicht bzw. Versicherungsfreiheit in der Sozialversicherung. Der Arbeitgeber füllt

Mehr

Antrag auf Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit (Staatsangehörigkeitsausweis)

Antrag auf Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit (Staatsangehörigkeitsausweis) Antrag auf Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit (Staatsangehörigkeitsausweis) - für Personen ab 16 Jahre - F 1 Angaben zu meiner Person (Antragsteller/in) (Ergänzen oder erläutern Sie gegebenenfalls

Mehr

In vier Schritten zu Ihrer neuen Krankenkasse So wechseln Sie:

In vier Schritten zu Ihrer neuen Krankenkasse So wechseln Sie: ein Portal der Kassensuche GmbH Mitglied werden bei der Heimat Krankenkasse In vier Schritten zu Ihrer neuen Krankenkasse So wechseln Sie: 1. Bevor Sie die Vorteile Ihrer neuen Krankenkasse genießen können,

Mehr

PERSONALFRAGEBOGEN geringfügig Beschäftigte (Mini-Job) Arbeitgeber/Firmenstempel. Persönliche Angaben: Name, Vorname. PLZ, Wohnort. Straße, Hausnummer

PERSONALFRAGEBOGEN geringfügig Beschäftigte (Mini-Job) Arbeitgeber/Firmenstempel. Persönliche Angaben: Name, Vorname. PLZ, Wohnort. Straße, Hausnummer PERSONALFRAGEBOGEN geringfügig Beschäftigte (Mini-Job) Arbeitgeber/Firmenstempel Persönliche Angaben: Name, Vorname PLZ, Wohnort Straße, Hausnummer Geburtsdatum Staatsangehörigkeit Familienstand Rentenversicherungsnummer

Mehr

Fragebogen für geringfügig entlohnte Beschäftigte

Fragebogen für geringfügig entlohnte Beschäftigte Fragebogen für geringfügig entlohnte Beschäftigte A. Angaben zur Person Familienname, Vorname Geburtsdatum Familienstand Anschrift (Straße, Hausnummer, PLZ, Ort) Sozialversicherungsnummer Geburtsort Geburtsname

Mehr

Land- und Forstwirtschaft (Gewinn) Betrag: Betrag: Gewerbebetrieb (Gewinn) Betrag: Betrag: Selbständiger Arbeit (Gewinn) Betrag: Betrag:

Land- und Forstwirtschaft (Gewinn) Betrag: Betrag: Gewerbebetrieb (Gewinn) Betrag: Betrag: Selbständiger Arbeit (Gewinn) Betrag: Betrag: Bitte lesen Sie erst das gesamte Formular durch, füllen dieses sorgfältig aus und senden dieses zurück an: Gemeinde Oy-Mittelberg - Steueramt - Hauptstraße 28 87466 Oy-Mittelberg Antrag auf Befreiung von

Mehr

Besteuerung nach LSt-Karte (sinnvoll bei LSt-Klassen 1-4) Geburtsland:

Besteuerung nach LSt-Karte (sinnvoll bei LSt-Klassen 1-4) Geburtsland: Checkliste Minijob Neumeldung Korrekturmeldung Abmeldung zum Abrechnungsmonat: Name, Vorname: Geschlecht: männlich weiblich Strasse, Hausnummer: PLZ, Ort: Mitarbeiter/-in Geburtsdatum/ Geburtsort: Geburtsname:

Mehr

Fragebogen zum Versorgungsausgleich

Fragebogen zum Versorgungsausgleich Amtsgericht 1/4 Fragebogen zum Versorgungsausgleich Geschäftsnummer:...F.../... Angaben zur Person (bitte überprüfen, ergänzen und ggfs. berichtigen) Familienname Vorname (Rufname unterstreichen) Geburtsname

Mehr

Rundschreiben Nr. 02/2010 -Zusatzversorgungskasse-

Rundschreiben Nr. 02/2010 -Zusatzversorgungskasse- KVBbg-ZVK- Postfach 1209 16771 Gransee Frau Palandt Lindenberger Str. 1 16356 Ahrensfelde Gransee, im Juni 2010 im Internet unter www.kvbbg.de Rundschreiben Nr. 02/2010 -Zusatzversorgungskasse- Inhalt:

Mehr

Checkliste* für geringfügig entlohnte oder kurzfristig Beschäftigte

Checkliste* für geringfügig entlohnte oder kurzfristig Beschäftigte Checkliste* für geringfügig entlohnte oder kurzfristig Beschäftigte Bitte beachten Sie: Die Checkliste dient als interne Arbeitshilfe für Unternehmen, um eine korrekte sozialversicherungsrechtliche Beurteilung

Mehr

Entspannt leben den Ruhestand genießen. mit der KVK ZusatzRentePlus

Entspannt leben den Ruhestand genießen. mit der KVK ZusatzRentePlus Entspannt leben den Ruhestand genießen mit der KVK ZusatzRentePlus Nach einem ausgefüllten Berufsleben den Ruhestand in finanzieller Sicherheit genießen das wünscht sich jeder. Mit der KVK ZusatzRente,

Mehr

Steuerliche Förderung der privaten Altersvorsorge und betrieblichen Altersversorgung

Steuerliche Förderung der privaten Altersvorsorge und betrieblichen Altersversorgung BMF v. 17.11.2004 - IV C 4 - S 2222-177/04IV C 5 - S 2333-269/04 BStBl 2004 I S. 1065 Steuerliche Förderung der privaten Altersvorsorge und betrieblichen Altersversorgung Zur steuerlichen Förderung der

Mehr

Personalfragebogen FIRMA. Name. Adresse. Geburtsdatum. Rentenversicherungs-Nummer. Geburtsort Staatsangehörigkeit. Eintritt am

Personalfragebogen FIRMA. Name. Adresse. Geburtsdatum. Rentenversicherungs-Nummer. Geburtsort Staatsangehörigkeit. Eintritt am Personalfragebogen Mini-Job FIRMA Name Adresse Geburtsdatum Rentenversicherungs-Nummer falls keine bekannt: Geburtsname Geschlecht: Geburtsort Staatsangehörigkeit weiblich O männlich O Eintritt am Berufsbezeichnung/Tätigkeit

Mehr

4. Person 5. Person 6. Person Familienname Vorname Wohnort Straße, Haus-Nr.

4. Person 5. Person 6. Person Familienname Vorname Wohnort Straße, Haus-Nr. Antrag auf Bewilligung von Sozialhilfe ab ausgegeben am Kreis Rendsburg- Eckernförde Der Landrat Amt für Soziales 1. Persönliche Angaben der Haushaltsgemeinschaft Familienname Vorname Wohnort Straße, Haus-Nr.

Mehr

Internetpublikation der Abteilung D - Dienstleistungszentrum -

Internetpublikation der Abteilung D - Dienstleistungszentrum - Internetpublikation der Abteilung D - Dienstleistungszentrum - FACHBEREICH Bezüge zentral THEMATIK Private Altersvorsorge für Besoldungs- und Versorgungsempfänger nach 10a Einkommensteuergesetz (EStG);

Mehr

Fragebogen zum Antrag auf

Fragebogen zum Antrag auf Versorgungswerk der Landesärztekammer Hessen Rentenabteilung Mittlerer Hasenpfad 25 60598 Frankfurt am Main Fragebogen zum Antrag auf Witwenrente/Witwerrente Halbwaisenrente Vollwaisenrente Der Fragebogen

Mehr

Antrag auf Betriebsrente

Antrag auf Betriebsrente KOMMUNALER VERSORGUNGSVERBAND SACHSEN-ANHALT KÖRPERSCHAFT DES ÖFFENTLICHEN RECHTS MIT SITZ IN MAGDEBURG ZUSATZVERSORGUNGSKASSE Antrag auf Betriebsrente Angaben der/des Versicherten Hiermit beantrage ich

Mehr

Die Riesterförderung Stand: Januar 2016

Die Riesterförderung Stand: Januar 2016 Die Riesterförderung Stand: Januar 2016-1 - DIE RIESTERFÖRDERUNG (Freiwillige Versicherung) Die Rheinische Zusatzversorgungskasse (RZVK) bietet Ihnen die Möglichkeit, neben der gesetzlichen Rente und der

Mehr

Erklärung des Aushilfsbeschäftigten

Erklärung des Aushilfsbeschäftigten Erklärung des Aushilfsbeschäftigten Diese Erklärung liefert die erforderlichen Daten zur Feststellung von Versicherungspflicht bzw. Versicherungsfreiheit in der Sozialversicherung. Der Arbeitgeber füllt

Mehr

Herzlich willkommen in der AOK Rheinland/Hamburg - Die Gesundheitskasse

Herzlich willkommen in der AOK Rheinland/Hamburg - Die Gesundheitskasse Herzlich willkommen in der AOK Rheinland/Hamburg - Die Gesundheitskasse AOK Rheinland/Hamburg - Kunde Tel. *: E-Mail Adresse*: Name und Anschrift des AOK-Kunden Artnehmer Beruf: Auszubildender Geburtsdatum:

Mehr

Informationen zur "Riester-Rente"

Informationen zur Riester-Rente Informationen zur "Riester-Rente" Stand: Oktober 2006 Inhalt: 1 Was bedeutet "Riester-Rente"?...2 2 Vor- und Nachteile im Überblick...2 3 Wer wird gefördert?...2 4 Wie werden Beiträge, Zulagen und Renten

Mehr

Themenschwerpunkte DER GESCHÄFTSFÜHRER. Magdeburg, 13.05.2015. An die Mitglieder der

Themenschwerpunkte DER GESCHÄFTSFÜHRER. Magdeburg, 13.05.2015. An die Mitglieder der KOMMUNALER VERSORGUNGSVERBAND SACHSEN-ANHALT KÖRPERSCHAFT DES ÖFFENTLICHEN RECHTS MIT SITZ IN MAGDEBURG DER GESCHÄFTSFÜHRER An die Mitglieder der Magdeburg, 13.05.2015 Zusatzversorgungskasse Sachsen-Anhalt

Mehr

Personalfragebogen. (Hinweis: für Aushilfskräfte bitte Checkliste Minijob verwenden!)

Personalfragebogen. (Hinweis: für Aushilfskräfte bitte Checkliste Minijob verwenden!) Personalfragebogen (Hinweis: für Aushilfskräfte bitte Checkliste Minijob verwenden!) 1) Personalien des Arbeitnehmers Name: Vorname: Straße: PLZ / Wohnort: Geburtsdatum: Geburtsort: Staatsangehörigkeit:

Mehr

Personalfragebogen Minijob Stand: Januar 2015

Personalfragebogen Minijob Stand: Januar 2015 Arbeitgeber: Persönliche Angaben Name Vorname Straße und Hausnummer PLZ, Ort Geburtsdatum Geburtsort und -name nur bei fehlender Versicherungs-Nr. Geschlecht Familienstand männlich weiblich Versicherungsnummer

Mehr

Erklärung des Studenten/Praktikanten

Erklärung des Studenten/Praktikanten Erklärung des Studenten/Praktikanten Diese Erklärung liefert die erforderlichen Daten zur Feststellung von Versicherungspflicht bzw. Versicherungsfreiheit in der Sozialversicherung. Der Arbeitgeber füllt

Mehr

MONEYMAXX Discover level 2 Riesterrente. Nutzen Sie Ihre Vorteile! level 2 Riesterrente

MONEYMAXX Discover level 2 Riesterrente. Nutzen Sie Ihre Vorteile! level 2 Riesterrente Antrag MONEYMAXX Discover level 2 Riesterrente. Nutzen Sie Ihre Vorteile! level 2 Riesterrente Original: MONEYMAXX Lebensversicherung 1. Durchschrift: Vertriebspartner 2. Durchschrift: Antragsteller Bitte

Mehr

Mitglieds-Nr.:, geb. am:

Mitglieds-Nr.:, geb. am: ANTRAG AUF ALTERSRENTE An: Versorgungswerk der Ärztekammer Hamburg, Stadthausbrücke 12, 20355 Hamburg Telefon: 040 / 22 71 96-0 Mitglieds-Nr.:, geb. am: ( ) Ich beantrage die Regelaltersrente. ( ) Ich

Mehr

Vorname. Name: Straße / Nr.: PLZ / Ort: Telefonnummer: Faxnummer: E-mail:

Vorname. Name: Straße / Nr.: PLZ / Ort: Telefonnummer: Faxnummer: E-mail: Vorname: Straße / Nr.: PLZ / Ort: Telefonnummer: Faxnummer: E-mail: An Kreisstadt Olpe Der Bürgermeister Amt Bildung, Soziales und Sport Franziskanerstraße 6 57462 Olpe Antrag: - auf Erteilung eines Wohnberechtigungsscheines

Mehr

Zusätzliche private Altersvorsorge Informationen für Beamtinnen/Beamte ( Riesterrente )

Zusätzliche private Altersvorsorge Informationen für Beamtinnen/Beamte ( Riesterrente ) Landesverwaltungsamt Berlin Zentraler Personalservice Zusätzliche private Altersvorsorge Informationen für Beamtinnen/Beamte ( Riesterrente ) Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, dieses Informationsblatt

Mehr

Antrag auf Übernahme von Krankenhilfekosten

Antrag auf Übernahme von Krankenhilfekosten Stand 22.06.2011 Antrag auf Übernahme von Krankenhilfekosten nach den Vorschriften des SGB XII in Verbindung mit SGB IX Antrag abgegeben: Unterschrift Annehmende/r: Tag der Antragsstellung: Eingangsstempel

Mehr

Ingenieurversorgung Mecklenburg-Vorpommern Versorgungswerk der Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern Körperschaft des öffentlichen Rechts

Ingenieurversorgung Mecklenburg-Vorpommern Versorgungswerk der Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern Körperschaft des öffentlichen Rechts Ingenieurversorgung Mecklenburg-Vorpommern Versorgungswerk der Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern Körperschaft des öffentlichen Rechts Ingenieurversorgung M-V Alexandrinenstr. 32 19055 Schwerin Telefon:

Mehr

// ANTRAG AUF PlusPunktRente,

// ANTRAG AUF PlusPunktRente, // ANTRAG AUF PlusPunktRente, Altersrente Altersrente mit Einschluss der Hinterbliebenenversorgung Wir zahlen die Altersrente ab dem beantragten Zeitpunkt, frühestens ab dem Ersten des Monats, der dem

Mehr

DIE RIESTERFÖRDERUNG

DIE RIESTERFÖRDERUNG Informationen zur Zusatzrente DIE RIESTERFÖRDERUNG (Freiwillige Versicherung) Stand: März 2011 DIE RIESTERFÖRDERUNG (Freiwillige Versicherung) Die Rheinische Zusatzversorgungskasse (RZVK) bietet Ihnen

Mehr

Pflichtversicherte der inländischen gesetzlichen Rentenversicherung. Empfänger einer deutschen Besoldung (Beamte, Richter, Berufssoldaten)

Pflichtversicherte der inländischen gesetzlichen Rentenversicherung. Empfänger einer deutschen Besoldung (Beamte, Richter, Berufssoldaten) Steuer-TIPP : Die Riester-Rente Um den Lebensstandard im Alter aufrechtzuerhalten, ist die private Altersvorsorge Pflicht. Die Riester-Rente wird vom Staat gefördert. Viele Bürger können davon profitieren.

Mehr

Gruszecki&Hildebrand

Gruszecki&Hildebrand Gruszecki&Hildebrand d i e s t e u e r b e r a t e r Ulrike Gruszecki Steuerberaterin Rainer Hildebrand Dipl.-Betriebswirt (FH) Steuerberater Johannisstr. 45 32052 Herford Fon 05221 / 121 490 oder 144

Mehr

Die Barmenia FörderRente

Die Barmenia FörderRente Barmenia Barmenia Lebensversicherung Lebensversicherung a. G. Barmenia FörderRente Classic Altersvorsorge mit System Rente mit Steuervorteil Die Barmenia FörderRente Warum Förder (Riester)-Rente? 100 %

Mehr

Fragebogen zum Antrag auf

Fragebogen zum Antrag auf Versorgungswerk der Landesärztekammer Hessen Rentenabteilung Mittlerer Hasenpfad 25 60598 Frankfurt am Main Fragebogen zum Antrag auf Altersrente vorgezogene Altersrente aufgeschobene Altersrente 1. Persönliche

Mehr

Leicht und schnell der direkte Weg, um eine Scheidung unkompliziert und zeitsparend zu realisieren.

Leicht und schnell der direkte Weg, um eine Scheidung unkompliziert und zeitsparend zu realisieren. Leicht und schnell der direkte Weg, um eine Scheidung unkompliziert und zeitsparend zu realisieren. Nach einer für beide Parteien ohne Streit abgelaufenen mindestens einjährigen Trennung ist die Möglichkeit

Mehr

Fragen und Antworten zum Sozialversicherungsausweis

Fragen und Antworten zum Sozialversicherungsausweis Fragen und Antworten zum Sozialversicherungsausweis Was ist der Sozialversicherungsausweis? Wer bekommt einen Sozialversicherungsausweis? Wer stellt den Sozialversicherungsausweis aus? Welche Angaben enthält

Mehr

Bitte beantworten Sie folgende Fragen:

Bitte beantworten Sie folgende Fragen: Online Scheidung Um ein Scheidungsverfahren für Sie durchführen zu können, benötigen wir einige Daten. Wir haben daher einen Fragebogen vorbereitet, den Sie online ausfüllen und an uns übermitteln können.

Mehr

Anmeldung Familienzulagen oder Differenzzahlung (Dieses Formular ist gültig für Ansprüche ab 1.1.2013)

Anmeldung Familienzulagen oder Differenzzahlung (Dieses Formular ist gültig für Ansprüche ab 1.1.2013) Anmeldung Familienzulagen oder Differenzzahlung (Dieses Formular ist gültig für Ansprüche ab 1.1.2013) Wir bitten um Beantwortung der nachstehenden Fragen und Rücksendung dieses Formulars an Bildungsdirektion,

Mehr

Ihr Zeichen, Ihre Nachricht vom Mein Zeichen (Bei Antwort angeben) Durchwahl Ort, Datum

Ihr Zeichen, Ihre Nachricht vom Mein Zeichen (Bei Antwort angeben) Durchwahl Ort, Datum Personaldienststelle Bearbeitet von Ihr Zeichen, Ihre Nachricht vom Mein Zeichen (Bei Antwort angeben) Durchwahl Ort, Datum Prüfung der Sozialversicherungspflicht Anlagen Sehr geehrte Sie stehen seit dem

Mehr

Checkliste. www.steuerberatung-landgraf.de. für geringfügig entlohnte oder kurzfristig Beschäftigte (sog. Minijobber) 1. Persönliche Angaben

Checkliste. www.steuerberatung-landgraf.de. für geringfügig entlohnte oder kurzfristig Beschäftigte (sog. Minijobber) 1. Persönliche Angaben Checkliste www.steuerberatung-landgraf.de für geringfügig entlohnte oder kurzfristig Beschäftigte (sog. Minijobber) 1. Persönliche Angaben Name, Vorname: Anschrift:. Telefon: Rentenversichertennummer:

Mehr

ANTRAG AUF STUNDUNG / RATENZAHLUNG

ANTRAG AUF STUNDUNG / RATENZAHLUNG Antragsteller/in: Anschrift: Telefon-Nr.: Kreis Herzogtum Lauenburg Fachdienst Finanzen, Organisation und IT Team Zahlungsverkehr Barlachstraße 2 23909 Ratzeburg ANTRAG AUF STUNDUNG / RATENZAHLUNG Der

Mehr

Erklärung des Studenten/Praktikanten

Erklärung des Studenten/Praktikanten 1 Erklärung des Studenten/Praktikanten Diese Erklärung dient der Beschaffung der erforderlichen Daten zur Feststellung von Versicherungspflicht bzw. Versicherungsfreiheit in der Sozialversicherung. Der

Mehr

Antrag auf Einbürgerung nach 10 StAG 8 StAG 9 StAG

Antrag auf Einbürgerung nach 10 StAG 8 StAG 9 StAG Antrag auf Einbürgerung nach 10 StAG 8 StAG 9 StAG Ort, Datum Bitte den Antrag mit Schreibmaschine oder in Druckschrift ausfüllen. Beantworten Sie bitte a l le Fragen. Zutreffendes bitte ankreuzen oder

Mehr

Nur per E-Mail. Oberste Finanzbehörden der Länder. nachrichtlich: Bundesministerium für Arbeit und Soziales ... Bundesministerium des Innern

Nur per E-Mail. Oberste Finanzbehörden der Länder. nachrichtlich: Bundesministerium für Arbeit und Soziales ... Bundesministerium des Innern Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail HAUSANSCHRIFT Wilhelmstraße 97, 10117 Berlin Oberste Finanzbehörden

Mehr

Personalfragebogen Minijob (Geringfügig Beschäftigte/Kurzfristig Beschäftigte)

Personalfragebogen Minijob (Geringfügig Beschäftigte/Kurzfristig Beschäftigte) Persönliche Angaben: Familienname Vorname Geburtsname Geburtsort Straße und Hausnummer Postleitzahl/Ort Versicherungsnummer (gem. Sozialvers.Ausweis) Geburtsdatum männlich weiblich Staatsangehörigkeit

Mehr

6 Geschlecht weiblich männlich. 7 Familienstand ledig verheiratet

6 Geschlecht weiblich männlich. 7 Familienstand ledig verheiratet MANDANT: Mandantennummer: Personalstammblatt Aushilfe / kurzfristig Beschäftigte Eine geringfügig entlohnte für Arbeitnehmer abgabenfreie Beschäftigung liegt vor, wenn das monatliche Arbeitsentgelt regelmäßig

Mehr

Antrag auf Aufnahme / Antrag auf Zuschuss zu den Tagespflegekosten

Antrag auf Aufnahme / Antrag auf Zuschuss zu den Tagespflegekosten Eingang: Antrag auf Aufnahme / Antrag auf Zuschuss zu den Tagespflegekosten Uns / mir ist bekannt, dass wir / ich bei Beginn der Betreuung zu einem Kostenbeitrag nach 90 Abs.1 /III SGB VIII herangezogen

Mehr

Antrag auf Betriebsrente für Versicherte

Antrag auf Betriebsrente für Versicherte 32756 Detmold, Doktorweg 2-4 32721 Detmold, Postfach 31 44 Telefon: 05231 98103-30 Telefax: 05231 98103-45 www.kzvk-hannover.de info@kzvk-hannover.de Antrag auf Betriebsrente für Versicherte Bitte lesen

Mehr

über steuerpflichtige Leistungen aus einem Altersvorsorgevertrag oder aus einer betrieblichen Altersversorgung ( 22 Nr.

über steuerpflichtige Leistungen aus einem Altersvorsorgevertrag oder aus einer betrieblichen Altersversorgung ( 22 Nr. Datum der Absendung (Bezeichnung und Anschrift des Anbieters) (Bekanntgabeadressat) Wichtiger Hinweis: Diese Mitteilung informiert Sie über die Höhe der steuerpflichtigen Leistungen aus Ihrem Altersvorsorgevertrag

Mehr

Quantum Services e.k.

Quantum Services e.k. Allgemeiner Teil Seite 1 von _ Name Geburtsname Vorname(n) (Rufname bitte unterstreichen) Geburtsdatum Geburtsort Staat Staatsangehörigkeit Derzeitiger Wohnort mit PLZ Straße Hausnummer Telefonisch erreichbar

Mehr

Online-Scheidungs-Formular

Online-Scheidungs-Formular S. 1 Online-Scheidungs-Formular Rechtsanwältin Rupp-Wiese Ausgabe 1.0 / 28.08.2015 Datum Ihre Kontaktdaten Nachname Vorname Firma Adresse Adresszusatz Stadt Land Vorwahl Telefon E-Mail-Adresse 1. Wer stellt

Mehr

Beginn der Beschäftigung: Schulentlassene(r) mit Studienabsicht Rentner(in), Art der Rente : Sonstige:

Beginn der Beschäftigung: Schulentlassene(r) mit Studienabsicht Rentner(in), Art der Rente : Sonstige: 1. Persönliche Angaben: Name, Vorname: Anschrift: Telefon: Rentenversicherungsnummer: Falls keine Rentenversicherungsnummer angegeben werden kann: Geburtsname: Geburtsdatum und -ort: Geschlecht weiblich

Mehr