Impressionen in Achat Agate-Impressions. Tom & Bernd Munsteiner

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Impressionen in Achat Agate-Impressions. Tom & Bernd Munsteiner"

Transkript

1 Impressionen in Achat Agate-Impressions Tom & Bernd Munsteiner

2 Impressum Impress Herausgeber Editor: Atelier Munsteiner, Wiesenstraße 10, D Stipshausen T: +49 (0) , F: +49 (0) Text Text: Wilhelm Lindemann Bildnachweis Photo credits: Rainer Drumm: S/p 1, 2 u., 8, 9; Jutta Munsteiner: S/p 2 o., 11, Cover hinten Cover back; Jörg Rodighiero: Cover vorne Cover front, S/p 3-7 Übersetzungen Translation: Übersetzungsbüro Niemeier, Heidelberg Gestaltung Design: Thomas Dierks, Büro für Gestaltung, Idar-Oberstein Druck Printing: odd GmbH & Co. KG Auflage Edition: Atelier Tom Munsteiner und Autoren the authors

3 1 Die Achatfenster der Evangelischen Pfarrkirche Stipshausen Impressionen in Achat von Wilhelm Lindemann Die von Bernd und Tom Munsteiner für die Evangelischen Pfarrkirche Stipshausen geschaffenen Fenster nehmen im Werk der beiden Künstler einen herausragenden Platz ein und haben zugleich einen besonderen biographischen Stellenwert: Auch wenn beide seit vielen Jahren in einer inspirierenden Partnerschaft zusammen arbeiten, sind die Kirchenfenster doch das erste gemeinsame Werk. Mit ihnen erweisen sie zudem der Evangelischen Pfarrkirche Stipshausen, einer 1778/79 errichteten Saalkirche, deren Ausmalung im Stile des Hunsrücker Bauernbarocks als ein bedeutendes und zudem das letzte Zeugnis dieser Epoche gilt, ihre künstlerische Referenz. Für Bernd Munsteiner sind die Fenster zugleich Rückbesinnung auf den Beginn seines Schaffens und Bekenntnis zur Kunst des Edelsteines. Allerdings geht er nur bezüglich des Achats zu seinen Anfängen zurück, indem er in der Zusammenarbeit mit seinem Sohn zu einer neuen The agate windows of the Protestant parish church of Stipshausen Agate-Impressions by Wilhelm Lindemann The windows made for the Protestant parish church of Stipshausen by Bernd and Tom Munsteiner occupy a special place in the oeuvre of the two artists and also have a unique biographical importance: even if they have worked together in an inspirational partnership for many years, the church windows are their first joint work. Furthermore, with these windows they pay their artistic respects to the Protestant parish church of Stipshausen, an aisleless church built in 1778/79 whose Hunsrück rural Baroque style decoration provides an important and final testimony to this era. Altar der Stipshausener Saalkirche altar of the parish church of Stipshausen For Bernd Munsteiner, the windows also mark a return to the beginning of his creative activity and are an expression of allegiance to the art of the gemstone. However, he only goes back to his beginnings with regard to agate by finding a new figurative language in collaboration with his son. In this work, the agate serves him less as a source of inspiration for associative narratives and fantastic imaginings, instead it becomes the coloured primary material of a constructive abstract imagery, whose structural foundations, which can certainly be considered as a form of graphic

4 2 bildhaften Sprache findet. In diesem Werk dient ihm der Achat weniger als Inspirationsquelle assoziativer Erzählungen und phantastischer Imaginationen, sondern wird zum farblichen Ausgangsmaterial einer konstruktiven abstrakten Bildsprache, deren strukturelles Grundgerüst man könnte sie durchaus als eine Art graphischer Zeichen betrachten eine unüberschaubare Vielheit von kleinen, quadratisch oder dreieckig geschliffenen Achatscheiben ist jede ein unverwechselbares Unikat. Tom Munsteiner wendet sich zum ersten Mal in einer größeren Arbeit dem Achat und zugleich dem Bild zu. Die beiden Fenster zeigen in ihrer konstruktiven Formensprache deutlich auch die künstlerische Handschrift des Sohnes und insgesamt eine bemerkenswerte kreative Parität. Chor mit Stumm-Orgel (1861) sanctuary with pipe organ by Stumm (1861) In vieler Hinsicht betreten die Künstler mit den Fenstern völliges Neuland: Achat, der Traditions- und Grundstein in der Geschichte der Edelsteinregion Idar-Oberstein wurde bislang als opakes Material und als eher von geringerem Wert unterschätzt. Nun haben ihn Bernd und Tom Munsteiner, auf eine Dicke von lediglich 1,5 mm geschliffen, zur Transparenz gebracht und damit als Werkstoff für Fenster sowie zum Träger einer sehr spezifischen, originalen Bildsprache entdeckt. Mit dieser Erfindung erschließen sie für den Achat völlig neue Perspektiven in der Kunst. Es ist eine Perspektive, die ihre historischen Wurzeln symbolism, are an intricate multiplicity of small quadratic or triangular agate slices, each one distinctively unique. Tom Munsteiner addresses himself to agate for the first time in a major work and to the image at the same time. The constructive formal expression of the two windows also clearly shows the artistic signature of the son and, taken as a whole, a remarkable creative parity. Altarkreuz der Stipshausener Saalkirche altar crucifix of the parish church of Stipshausen In many respects, the artists enter unchartered waters with the windows: agate, the traditional basic stone in the history of the gemstone region of Idar-Oberstein, has so far been underestimated as an opaque material of lower value. Bernd and Tom Munsteiner have now cut it to a thickness of only 1.5 mm, made it transparent and therefore identified it as a material for windows and a medium for a very specific original imagery. This invention has enabled them to open up completely new perspectives in art for agate. It is a perspective which does not deny its historical roots on any account, especially in the art of the Middle Ages, whose tradition is emphatically perpetuated in the modern era. After the end of the Middle Ages, the formula of secularization became the signature of the modern era. Art also implemented a process of

5 3 insbesondere in der Kunst des Mittelalters keineswegs leugnet, deren Tradition allerdings entschieden in die Neuzeit weiter führt. Mit dem Ausgang des Mittelalters ist die Formel von der Säkularisierung zur Signatur der Neuzeit geworden. Auch die Kunst hat einen Prozess der Verweltlichung vollzogen, der sich nicht zuletzt als Wandel der künstlerischen Lebenshaltung von einer introspektiven, spirituellen Bezogenheit auf die Transzendenz zu einer sinnlichen, auf die Welt ausgerichteten Ästhetik darstellt. Umso bemerkenswerter ist dieses zeitgenössische Projekt der künstlerischen Ausgestaltung eines sakralen Raums. An diesem material- und zeitaufwändigen Werk, das mit der großzügigen Unterstützung zweier Mäzenen bei der Finanzierung des Materials vollendet werden konnte, haben die Künstler mehrere Jahre gearbeitet. Die freie künstlerische Arbeit ist dabei zum Bekenntnis zu einer Lebenshaltung geworden, in deren Mittelpunkt der Edelstein steht, deren Sinn- und Wertesystem aber im Geistigen wurzelt. Bereits der Prozess der Entstehung des Werks von der Beschaffung der Rohsteine über die Auswahl der auf eine transparente Stärke geschliffenen Farbscheiben bis zur eigentlichen Gestaltung verlangt Achtsamkeit, ja Respekt gegenüber der Natur und dem Material Stein und verweist zugleich auf das künstlerisches Arbeitsethos vorindustrieller Zeiten, in dem der Prozess des Schaffens zum Sinn und zum Ausdruck einer auf Spiritualität begründeten geistigen Haltung wird. Bernd und Tom Munsteiner während der Entstehungsphase der Achatfenster Bernd and Tom Munsteiner during the formation phase of the agate windows secularization which, if nothing else, represents a change in the artistic way of life from an introspective spiritual relationship to the transcendence to sensual aesthetics oriented towards the world. This contemporary project of artistic decoration of an ecclesiastical space is all the more remarkable. The artists worked on this material- and time-consuming work for several years; it was completed with the generous support of two patrons of the arts, who provided funding for the material. In the process, the free artistic work became an expression of allegiance to a way of life which has the gemstone at its heart but whose sense and value system is rooted in the spiritual domain. Even the process of creating the work from the procurement of the rough stones to the selection of the coloured panes cut to a transparent thickness and the actual design demands care, even respect towards Mother Nature and the stone. At the same time, it refers to the artistic work ethic of pre-industrial times, in which the process of creative activity becomes the meaning and expression of an intellectual approach founded on spirituality. The windows inevitably direct the attention to the intellectual and cultural history of the Christian Middle Ages, whose cathedrals make symbolic reference to the "Heavenly Jerusalem" prophesied in the "Book of the Revelation of Saint John the Divine": its walls are founded on twelve different

6

7 Achatfenster aus naturfarbenem Achat, 350 x 110 cm Agate windows, natural agate, 138 x 43

8 6 Einbau der Achatfenster installation of the agate windows Die Fenster richten zwangsläufig den Blick in die Geistes- und Kulturgeschichte des christlichen Mittelalters, dessen Dome symbolischen Bezug auf das in der Offenbarung des Johannes prophezeite Himmlische Jerusalem nehmen: Dessen Mauern sind auf zwölf verschiedene Edelsteine (darunter auch Chalzedon-Varietäten) gegründet, die der mittelalterliche Dom metaphorisch in Fenster überführt, deren Farbgebung sich wiederum an der dunkelroten oder -blauen Färbung der damals wertvollsten Edelsteine orientiert. Ziel ist nicht die Ausleuchtung des Kirchenraums, der sakralen Geräte und rituellen Handlungen durch den Einfall von Tageslicht. Im dämmrigen Zwielicht vollzieht sich in den Fenstern die Offenbarung des göttlichen Lichts, dessen wirkliche Strahlkraft sich am Überzeugendsten in den dunklen Farbedelsteinen der Reliquiare und sakralen Geräte zeigt: Sie sind das Licht in der Finsternis, das den Weg zum Wesen der Dinge zeigt. Die kontemplative Schau der Schöpfung dient nicht der sinnlichen Erfahrung irdischer Schönheit: die Metaphorik mittelalterlicher Fenster ist rhetorisch und verweist auf das paradiesische Glück bei und durch Gott. Die Stipshausener Kirchenfenster von Bernd und Tom Munsteiner schließen an das Lichtkonzept des sakralen Raums an, ohne deren Lichtmetaphorik oder das Kunstverständnis zu übernehmen. Sie sind vor allem Bekenntnis zum künstlerischen Werk und dessen Autonomie. Für gemstones (including chalcedony varieties), which the medieval cathedral metaphorically transforms into windows and whose colouration is in turn oriented towards the dark red or blue colouring of the most valuable gemstones of that time. The illumination of the church interior, the accessories of worship and ritual actions through the entry of daylight is not the goal. In the dim light, the revelation of the divine light, whose true radiance becomes most convincingly apparent in the dark coloured gemstones of the reliquaries and accessories of worship, takes place in the windows: they are the light in the darkness which points the way to the essence of things. The contemplative spectacle of the creation does not serve the sensual experience of mundane beauty: the imagery of medieval windows is rhetorical and refers to the paradisiacal bliss in and through God. Bernd und Tom Munsteiner mit Fenstersegmenten Bernd und Tom Munsteiner with window segments The Stipshausen church windows of Bernd and Tom Munsteiner follow the light concept of ecclesiastical space without taking on their metaphor of light or understanding of art. They are first and foremost an expression of allegiance to artistic work and its autonomy. The governing principle "Vita brevis, Ars longa" (Life is short Art is long) adopted at the beginning of the modern era applies to them. To a certain extent, the

9 7 sie gilt der schon am Anfang der Neuzeit stehende Leitsatz Vita brevis. Ars longa (Das Leben ist kurz. Die Kunst überdauert). Gewissermaßen stellen die Künstler ohne einen Gedanken prometheischer Hybris dem Werk der Schöpfung das Werk der Kunst an die Seite. Die Künstler geben, auch wenn jede der einzelnen Achatscheiben vermittels seiner natürlichen Farbverläufe auf die Genese der Erde verweist, keineswegs nur den Blick in das Buch der Natur frei. Durch Schnitte haben sie die natürlichen Achatknollen zunächst fragmentiert, sodann in einem Auswahlverfahren zu dokumentarischem Archivmaterial transformiert. Der dreidimensionale Stein wird zur zweidimensionalen Fläche. Danach werden Tausende Achatscheiben gesichtet und nach ästhetischen Gesichtspunkt neu geordnet: aus den geochemischen und -physikalischen Zeugnissen des Entstehungsprozesses des Achats organisieren sich die nach Farben und struktureller Zeichnung geordneten Ausgangsmaterialien für die künstlerische Gestaltung, deren neue Textur eine andere Seite im Buch der Natur aufschlägt, die die Welt durch das Medium der Kunst interpretiert. Goethe hat über viele Jahre durch intensive Studien versucht, eine naturwissenschaftliche Morphologie der Steine zu begründen. Auf der faustischen Suche nach der Kraft, die die Welt im Innersten zusammen hält wurde für ihn der Begriff der Kristallisation das Schlüsselwort für die sanfteste Entstehung des Festesten, Metapher des Wachstums fürs Anorganische. Auch wenn Goethes Ansicht eines Kirchenfensters View on a church window artists compare the work of creation with the work of art - without any thought to Promethean hubris. The artists do not just reveal the "Buch der Natur" (Book of Nature) by any means, even if each of the individual agate slices refers to the genesis of the earth through the medium of its natural colour transitions. They first of all fragmented the natural agate nodules by cutting them and then transformed them into documentary archive material in a selection process. The three-dimensional stone becomes the two-dimensional surface. Afterwards, thousands of agate slices are viewed and rearranged according to aesthetic consideration: the primary materials arising from the geochemical and geophysical evidence of the creation process of the agate are arranged according to colour and structural signature and organized for the artistic creation, whose new texture opens another page in the "Buch der Natur" which interprets the world through the medium of art. Over the course of many years, Goethe tried to lay the foundations for a scientific morphology of stones through intense study. In the Faustian search for the force which "holds the world together in its inmost folds", the concept of crystallization became for him the key word for the most gentle creation of the hardest matter, a metaphor for the growth of the inorganic. Even if Goethe's attempt to decipher a rational language of creative nature in the

10 8 Versuch erfolglos blieb, in der Struktur der Kristalle eine rationale Sprache der schöpferischen Natur zu entziffern, fand er in der Sprachlosigkeit der Steine Trost: Steine sind stumme Lehrer; sie machen den Beobachter stumm, und das Beste, was man von ihnen lernt, ist nicht mitzuteilen. 1 Die Textur der Achatscheiben der Kirchenfenster respektiert das Schweigen der Steine und nimmt die bildhaften Strukturen des natürlichen Achats nicht zum Anlass eines Decodierungsversuchs der Schrift der Natur. Die ästhetische Anschauung bewahrt ehrfürchtige Distanz zur Natur des Steins und ermöglicht dadurch zugleich Annäherung durch die Kunst, künstlerische Inspiration und Weltdeutung. Das farbliche Konzept der jeweils in fünf Doppel-Segmente gegliederten Kirchenfenster folgt der Dramaturgie vom Dunklen ins Helle. Während die unteren Segmente überwiegend in dunklen, fast schwarzen Brauntönen verharren, wachsen die folgenden gleichsam organisch dem Licht entgegen nach oben, bis sie in den abschließenden Rundungen in Weißtönungen übergehen, ohne völlige Transparenz zu erreichen. Der zum Licht aufsteigende Farbverlauf nimmt die (nicht nur) christliche Lichtmetaphorik auf, die die in der Genesis berichtete Scheidung des Lichts von der Finsternis als ersten Akt der Schöpfung sieht und Gott selbst als den Ursprung des Lichts identifiziert. Die Fenster interpretieren die Relation von Helligkeit und Dunkelheit farblich structure of crystals was unsuccessful, he found comfort in the muteness of the stones: "Stones are mute teachers; they silence the observer, and the most valuable lesson we learn from them we cannot communicate." 1 The texture of the agate slices of the church windows respects the silence of the stones and does not take the figurative structures of the natural agate as an opportunity to make an attempt at decoding the scripture of Nature. The aesthetic intuition keeps a reverential distance from the nature of the stone, thereby enabling an approach through art, artistic inspiration and interpretation of the world at the same time. Detailansicht Achatfenster Detail of agate window 1 Goethe, Werke XVII, S. 625 Goethe, Works XVII, p. 625 The colour concept of the church windows, which are each arranged in five double segments, follows a dramaturgy from dark to light. Whereas the bottom segments are mainly in dark, almost black, shades of brown, the following segments grow up towards the light more or less organically until they give way to shades of white in the concluding curvatures without reaching complete transparency. The colour transition ascending towards the light picks up the (not only) Christian imagery of light, which sees the separation of light from darkness chronicled in Genesis as the first act of the Creation and identifies God Himself as the origin of light. The windows interpret the relationship of light and darkness

11 9 nicht als Antagonismus, in dem das göttliche Prinzip über die Mächte der Finsternis triumphiert. Sie zeigen trotz einer Vielzahl vereinzelt in den helleren Fensterelementen eingefügter, gleichsam retardierender dunkler Elemente den im Ganzen stetigen und harmonischen Prozess einer Erleuchtung. Unterstrichen wird die energetische Kraft des Lichts durch die Farbauswahl, die ab der zweiten Ebene zunehmend kräftigere und hellere Gelb- und Goldtöne entwickelt nach der christlichen Farbliturgie die Farben des himmlischen Triumphs. Das gestalterische Gesamtkonzept ist eher rational-konstruktiv: es folgt weitgehend einer Symmetrie um die jeweiligen Mittelachsen und zeigt rechteckige, in diagonaler Ausrichtung angeordnete, farblich abgesetzte Strukturelemente. Die Künstler nehmen die Goethesche Metaphorik der Kristallisation als organischem Prozess der Verfestigung der stofflichen Welt auf, indem sie die Dynamik der Aufhellung in diagonal verlaufende, kristallähnliche Strukturen transponieren. Es ist eine malerische Sprache, die auf die Bedeutung des Kristalls in der Kunst der Moderne verweist. Der Prozess der Erleuchtung vollzieht sich im Unterschied zum organischen Farbverlauf - in der strukturellen Ausrichtung der Fenster nach den rationalistischen Maßstäben der Vernunft. Im Zentrum der Gestaltung des ersten Fensters steht ein in der dritten und vierten Segmentreihe angeordneter Kreis, dessen Platzierung eine besondere symbolische Bedeutung erlangt: Unterhalb der hellsten Detailansicht Achatfenster Detail of agate window by colour not as antagonism by the divine principle triumphing over the powers of darkness. In spite of a large number of quasi-retarding dark elements inserted sporadically in the lighter window elements, they show the process of an illumination which is altogether constant and harmonious. The energetic power of light is emphasized by the colour selection, which increasingly develops stronger and lighter yellow and gold tones from the second level the colours of the Heavenly Triumph according to the Christian colour liturgy. The overall creative concept tends to be rationally constructive: it largely follows a symmetry about the respective centre axes and shows rectangular structural components colour-contrasted in a diagonal alignment. The artists incorporate the Goethean imagery of crystallization as an organic process of the solidification of the material world by transposing the dynamism of the translucence in diagonal crystal-like structures. It is a pictorial language which refers to the importance of the crystal in the art of modernity. In contrast to the organic colour transition, the process of illumination takes place in the structural alignment of the windows in accordance with the rationalistic criteria of reason. A circle arranged in the third and fourth segment row, whose placement has a particular symbolic meaning, is at the heart of the design of the first

12 10 Zone des Fensters, die als die Stufe göttlicher Weisheit oder Erleuchtung gelten muss, zeigt sie eine vollkommene Harmonie des Kosmos des Weltalls wie des Erdkreises, im Spiegel menschlicher Vernunft. Der Kreis hat eine über die einzelne Religion hinausgehende Symbolkraft: ob als Zeichen des römischen Sol invictus oder göttlicher Herrscher in Japan, dem alten Ägypten oder früher amerikanischer Kulturen oder als Zeichen der Trinität des christlichen Schöpfergottes. Zudem hat er vielfältigen Eingang in die Alltagskultur gefunden, steht nicht nur für den Jahreszeitenkreislauf oder den Kreislauf des Lebens, er ist auch zum Symbol von Gemeinschaft und Geborgenheit geworden. Das zweite Fenster stellt das Symbol des Kreuzes in den Mittelpunkt seiner Darstellung. Dabei fügt sich es sich mit einer eher zurückhaltenden Farbführung harmonisch in die Komposition des Fensters ein: Bei klarer Konturierung seines Umrisses ist es farblich und durch die Führung diagonaler Verläufe strukturell mit seinem Bildhintergrund verbunden. Das Kreuz ist nicht nur das christliche Zeichen der Erlösung, sondern auch Symbol sowohl der Leiden und Beschwernis des menschlichen Lebens, aber auch der Möglichkeit von Glück. window: it shows the perfect harmony of the cosmos - the universe and the world in the mirror of human reason underneath the brightest zone of the window, which must be regarded as the step of divine wisdom or enlightenment. The circle has a symbolic power extending beyond individual religions: no matter whether it is a symbol of the Roman "Sol Invictus" or divine rulers in Japan, Ancient Egypt or early American cultures or as symbol of the Trinity of the Christian Creator. Furthermore, it has encroached upon everyday culture in a variety of ways and not only stands for the cycle of the seasons or the cycle of life but has also become a symbol of community and security. The second window has the symbol of the cross at the centre of its artistic portrayal. In this respect, it is harmoniously integrated in the composition of the window with a rather restrained colour pattern: with clear contouring of its outline, it is structurally connected to its background by colour and diagonal paths. The cross is both the Christian symbol of redemption and a symbol of the suffering and hardship of human existence, but also of the possibility of happiness.

13 11 Sponsoren Sponsors Wir bedanken uns herzlich bei unseren Hauptsponsoren: We would like to cordially thank our sponsors: Kreissparkasse Birkenfeld, Idar-Oberstein Löhr & Becker AG, Koblenz Außerdem danken wir für den Einbau der Kirchenfenster: For the installation of the church windows, our thanks go to: Schreinerei Jung, Stipshausen Alfred Vankorb GmbH, Laufersweiler Des Weiteren möchten wir uns bei Herrn Architekt Fritz Jakobs bedanken, für die kostenlose Beratung bezüglich des Einbaus der Fenster, sowie bei Herrn Wilhelm Lindemann für die Ausarbeitung des Begleittextes. Furthermore we would like to thank the architect Mr. Fritz Jacobs, for his consultation regarding the installation of the windows, and Mr. Wilhelm Lindemann for writing the accompanying text in this catalogue. Nicht zuletzt gilt unser Dank Herrn Pfarrer Zimmermann sowie der evang. Kirchengemeinde Hottenbach Stipshausen, für die angenehme und konstruktive Zusammenarbeit. Lastly, our thanks go to pastor Zimmermann and the protestant congregation of Hottenbach Stipshausen, for the pleasant and constructive cooperation. Tom u. Philipp Munsteiner, Gerold Jung, Sebastian Tatsch, Joshua Jung, Bernd Munsteiner (von links from left to right)

14 Starker Service vor Ort! Mit 28 Geschäftsstellen, 13 SB-Standorten, einer Fahrbaren Zweigstelle und 41 Geldautomaten im Kreis Birkenfeld und Kirn sind wir überall in der Nähe. Tel.: 06781/601-0 E-Mal:

15 Atemberaubende Technik, meisterlich innovativ. Fenster aus Achaten das kann sonst keiner. Auch unser Angebot sucht seinesgleichen. In 26 Autohäusern bieten wir Ihnen eine atemberaubende Auswahl und Technik, die begeistert. Wählen Sie aus sieben innovativen Marken das Auto, das wirklich zu Ihnen passt. Wir freuen uns auf Sie! LBAG_ANZ_Image_Kirchenfenster_175x246_0614_RZ.indd :38

16 Evangelische Pfarrkirche Stipshausen Hauptstraße, Ortszentrum Stipshausen, Hunsrück Öffnungszeiten Opening hours von April bis Oktober from april to october täglich daily 8:00-18:00 Uhr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

TIMM RAUTERT GERHARD RICHTER IM ATELIER

TIMM RAUTERT GERHARD RICHTER IM ATELIER TIMM RAUTERT GERHARD RICHTER IM ATELIER Der Mensch und seine Arbeitswelt stellt ein zentrales, Thema Timm Rauterts dar, das sich wie ein roter Faden durch sein fotografisches Werk zieht. Dabei zeigt Rautert

Mehr

Disclaimer & Legal Notice. Haftungsausschluss & Impressum

Disclaimer & Legal Notice. Haftungsausschluss & Impressum Disclaimer & Legal Notice Haftungsausschluss & Impressum 1. Disclaimer Limitation of liability for internal content The content of our website has been compiled with meticulous care and to the best of

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web.

Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web. Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web.de Damages caused by Diprion pini Endangered Pine Regions in Germany

Mehr

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person?

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person? Reading tasks passend zu: Open World 1 Unit 4 (student s book) Through a telescope (p. 26/27): -Renia s exchange trip: richtig falsch unkar? richtig falsch unklar: Renia hat sprachliche Verständnisprobleme.

Mehr

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING.

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING. Fahraktive EVENTS ZUM ANSCHNALLEN. FASTEN YOUR SEATBELTS FOR SOME AWESOME DRIVING EVENTS. SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. Jeder, der BMW UND MINI DRIVING ACADEMY hört, denkt automatisch an Sicherheit.

Mehr

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf.

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf. 1 The zip archives available at http://www.econ.utah.edu/ ~ ehrbar/l2co.zip or http: //marx.econ.utah.edu/das-kapital/ec5080.zip compiled August 26, 2010 have the following content. (they differ in their

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln Ideas for the classroom 1. Introductory activity wer?, was?, wo?, wann?, warum? 2. Look at how people say farewell in German. 3. Look at how people

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 von RA Dr. Till Jaeger OSADL Seminar on Software Patents and Open Source Licensing, Berlin, 6./7. November 2008 Agenda 1. Regelungen der GPLv2 zu Patenten 2. Implizite

Mehr

History of Mobility. Sprachniveau: Ca. A2-B2. Stationen im Verkehrshaus

History of Mobility. Sprachniveau: Ca. A2-B2. Stationen im Verkehrshaus History of Mobility Kurzbeschrieb Die zweigeschossige Halle mit einer Ausstellungsfläche von rund 2000 m² beinhaltet ein Schaulager, ein interaktives Autotheater, verschiedenste individuell gestaltete

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

CLASSIC LINE Überall. All-time favourite. müller möbelfabrikation GmbH & Co. KG Werner-von-Siemens-Str. 6 D-86159 Augsburg

CLASSIC LINE Überall. All-time favourite. müller möbelfabrikation GmbH & Co. KG Werner-von-Siemens-Str. 6 D-86159 Augsburg photographs: andreas brücklmair_ brochuredesign: holger oehrlich CLASSIC LINE Überall ein Lieblingsstück. All-time favourite. müller möbelfabrikation GmbH & Co. KG Werner-von-Siemens-Str. 6 D-86159 Augsburg

Mehr

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Mit Licht Mehrwert schaffen. Immer mehr Designer, Entwicklungsingenieure und Produktverantwortliche erkennen das Potential innovativer Lichtkonzepte für ihre

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR)

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas in cooperation with Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Our idea: Fachbereich Wirtschaft, Verwaltung und Recht Simple strategies of lifelong

Mehr

The Single Point Entry Computer for the Dry End

The Single Point Entry Computer for the Dry End The Single Point Entry Computer for the Dry End The master computer system was developed to optimize the production process of a corrugator. All entries are made at the master computer thus error sources

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista Hinweis: Für den Downloader ist momentan keine 64 Bit Version erhältlich. Der Downloader ist nur kompatibel mit 32 Bit Versionen von Windows 7/Vista. Für den Einsatz

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation 2 Troubleshooting 6 Version 06.08.2011 1. Bevor Sie anfangen Packungsinhalt ŸTFM-560X

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Event-UG (haftungsbeschränkt) DSAV-event UG (haftungsbeschränkt) Am kleinen Wald 3, 52385 Nideggen Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Ladies

Mehr

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr. 33 73728 Esslingen

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr. 33 73728 Esslingen Kanalstr. 33 73728 Esslingen Inhaltsverzeichnis Seite 1 von 6 TBB602 MD International Business 2 Int.Marketing/-Finance & Case Studies Int.Business 3 International Conmmercial Law 5 Erläuterungen 6 Modul

Mehr

(Prüfungs-)Aufgaben zum Thema Scheduling

(Prüfungs-)Aufgaben zum Thema Scheduling (Prüfungs-)Aufgaben zum Thema Scheduling 1) Geben Sie die beiden wichtigsten Kriterien bei der Wahl der Größe des Quantums beim Round-Robin-Scheduling an. 2) In welchen Situationen und von welchen (Betriebssystem-)Routinen

Mehr

Load balancing Router with / mit DMZ

Load balancing Router with / mit DMZ ALL7000 Load balancing Router with / mit DMZ Deutsch Seite 3 English Page 10 ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup - 2 - Hardware Beschreibung

Mehr

6KRSSLQJDW&DPGHQ/RFN 1LYHDX$

6KRSSLQJDW&DPGHQ/RFN 1LYHDX$ )HUWLJNHLW+ UYHUVWHKHQ 1LYHDX$ Wenn langsam und deutlich gesprochen wird, kann ich kurze Texte und Gespräche aus bekannten Themengebieten verstehen, auch wenn ich nicht alle Wörter kenne. 'HVNULSWRU Ich

Mehr

Business Solutions Ltd. Co. English / German

Business Solutions Ltd. Co. English / German Business Solutions Ltd. Co. English / German BANGKOK, the vibrant capital of Thailand, is a metropolis where you can find both; East and West; traditional and modern; melted together in a way found nowhere

Mehr

Kybernetik Das Kybernetische Modell

Kybernetik Das Kybernetische Modell Kybernetik Das Kybernetische Modell Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm.de 05. 06. 2012 Das Modell Das Modell Was ist ein Modell? Ein Modell

Mehr

«Zukunft Bildung Schweiz»

«Zukunft Bildung Schweiz» «Zukunft Bildung Schweiz» Von der Selektion zur Integration Welche Art von Schule wirkt sich positiv auf eine «gute» zukünftige Gesellschaft aus? Eine Schwedische Perspektive. Bern 16-17.06.2011 Referent:

Mehr

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben?

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? How do I get additional TOEFL certificates? How can I add further recipients for TOEFL certificates?

Mehr

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler Decision Support for Learners in Mash-Up Personal Learning Environments Dr. Hendrik Drachsler Personal Nowadays Environments Blog Reader More Information Providers Social Bookmarking Various Communities

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

Der Wetterbericht für Deutschland. Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town.

Der Wetterbericht für Deutschland. Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town. Der Wetterbericht für Deutschland Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town. Es ist sehr heiß in Berlin und es donnert und blitzt in Frankfurt. Es ist ziemlich neblig

Mehr

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn Serial Device Server Der Serial Device Server konvertiert die physikalische Schnittstelle Ethernet 10BaseT zu RS232C und das Protokoll TCP/IP zu dem seriellen V24-Protokoll. Damit können auf einfachste

Mehr

CUSTOMER INFORMATION 2014-03-20

CUSTOMER INFORMATION 2014-03-20 CUSTOMER INFORMATION 2014-03-20 EEX introduces new trading calendars Dear trading participants, In May 2014 EEX is going to introduce new trading calendars, enabling trading participants to trade EEX products

Mehr

Technical Thermodynamics

Technical Thermodynamics Technical Thermodynamics Chapter 1: Introduction, some nomenclature, table of contents Prof. Dr.-Ing. habil. Egon Hassel University of Rostock, Germany Faculty of Mechanical Engineering and Ship Building

Mehr

XV1100K(C)/XV1100SK(C)

XV1100K(C)/XV1100SK(C) Lexware Financial Office Premium Handwerk XV1100K(C)/XV1100SK(C) All rights reserverd. Any reprinting or unauthorized use wihout the written permission of Lexware Financial Office Premium Handwerk Corporation,

Mehr

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg "GIPS Aperitif" 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg GIPS Aperitif 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer GIPS 2010 Gesamtüberblick Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse Agenda Ein bisschen Historie - GIPS 2010 Fundamentals of Compliance Compliance Statement Seite 3 15.04.2010 Agenda Ein bisschen Historie - GIPS

Mehr

Kybernetik Intelligent Agents- Decision Making

Kybernetik Intelligent Agents- Decision Making Kybernetik Intelligent Agents- Decision Making Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm.de 03. 07. 2012 Intelligent Agents Environment Agent Intelligent

Mehr

National Quali cations SPECIMEN ONLY

National Quali cations SPECIMEN ONLY H National Quali cations SPECIMEN ONLY SQ1/H/01 Date Not applicable Duration 1 hour and 40 minutes German Reading and Directed Writing Total marks 40 SECTION 1 READING 0 marks Attempt ALL questions. Write

Mehr

Extended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14

Extended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14 Etended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14 Gerhard Tutz & Gunther Schauberger Ludwig-Maimilians-Universität München Akademiestraße 1, 80799 München

Mehr

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise Benutzeranweisungen SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise 2008.01 (V 1.x.x) Deutsch Please direct all enquiries to your local JDSU sales company. The addresses can be found at: www.jdsu.com/tm-contacts

Mehr

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc.

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Role Play I: Ms Minor Role Card Conversation between Ms Boss, CEO of BIGBOSS Inc. and Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Ms Boss: Guten Morgen, Frau Minor! Guten Morgen, Herr Boss! Frau Minor, bald steht

Mehr

PART 3: MODELLING BUSINESS PROCESSES EVENT-DRIVEN PROCESS CHAINS (EPC)

PART 3: MODELLING BUSINESS PROCESSES EVENT-DRIVEN PROCESS CHAINS (EPC) Information Management II / ERP: Microsoft Dynamics NAV 2009 Page 1 of 5 PART 3: MODELLING BUSINESS PROCESSES EVENT-DRIVEN PROCESS CHAINS (EPC) Event-driven Process Chains are, in simple terms, some kind

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Schreiben auf Englisch

Schreiben auf Englisch Schreiben auf Englisch Folien zum Tutorium Internationalisierung Go West: Preparing for First Contacts with the Anglo- American Academic World Alexander Borrmann Historisches Institut Lehrstuhl für Spätmittelalter

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

Accreditation of Prior Learning in Austria

Accreditation of Prior Learning in Austria Accreditation of Prior Learning in Austria Birgit Lenger ibw Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft Institute for Research on Qualifications and Training of the Austrian Economy October, 2009 TOPICS

Mehr

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt EEX Kundeninformation 2004-05-04 Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt Sehr geehrte Damen und Herren, die Rechnungen für den Handel am Auktionsmarkt werden täglich versandt. Dabei stehen

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

miditech midiface 4x4

miditech midiface 4x4 miditech midiface 4x4 4In-/4 Out USB MIDI Interface 4 x MIDI In / 4 x MIDI Out USB MIDI Interface 64 MIDI Kanäle 4 LEDs für MIDI Input 4 LEDs für MIDI Output Power LED USB Powered, USB 1, 2 und 3 kompatibel

Mehr

Software development with continuous integration

Software development with continuous integration Software development with continuous integration (FESG/MPIfR) ettl@fs.wettzell.de (FESG) neidhardt@fs.wettzell.de 1 A critical view on scientific software Tendency to become complex and unstructured Highly

Mehr

WIE WIRD MAN ZUM DAYTRADER PDF

WIE WIRD MAN ZUM DAYTRADER PDF WIE WIRD MAN ZUM DAYTRADER PDF ==> Download: WIE WIRD MAN ZUM DAYTRADER PDF WIE WIRD MAN ZUM DAYTRADER PDF - Are you searching for Wie Wird Man Zum Daytrader Books? Now, you will be happy that at this

Mehr

1. Personal data First name and family name: Address: Street: Post code and place: Phone (landline): Mobile phone: email:

1. Personal data First name and family name: Address: Street: Post code and place: Phone (landline): Mobile phone: email: GAPP 2015 / 2016 German American Partnership Program Student Information Form recent passport photo (please glue photo on application form, do not staple it!) 1. Personal data First name and family name:

Mehr

Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal -

Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal - Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal - 29th TF-CSIRT Meeting in Hamburg 25. January 2010 Marcus Pattloch (cert@dfn.de) How do we deal with the ever growing workload? 29th

Mehr

Beschwerdemanagement / Complaint Management

Beschwerdemanagement / Complaint Management Beschwerdemanagement / Complaint Management Structure: 1. Basics 2. Requirements for the implementation 3. Strategic possibilities 4. Direct Complaint Management processes 5. Indirect Complaint Management

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

USB-Stick (USB-Stick größer 4G. Es ist eine größere Partition notwendig als die eines 4GB Rohlings, der mit NTFS formatiert wurde)

USB-Stick (USB-Stick größer 4G. Es ist eine größere Partition notwendig als die eines 4GB Rohlings, der mit NTFS formatiert wurde) Colorfly i106 Q1 System-Installations-Tutorial Hinweise vor der Installation / Hit for preparation: 准 备 事 项 : 外 接 键 盘 ( 配 套 的 磁 吸 式 键 盘 USB 键 盘 通 过 OTG 插 发 射 器 的 无 线 键 盘 都 可 ); U 盘 ( 大 于 4G 的 空 白 U 盘,

Mehr

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08.

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08. Mass Customized Printed Products A Chance for Designers and Entrepreneurs? Burgdorf, 27. 08. Beuth Hochschule für Technik Berlin Prof. Dr. Anne König Outline 1. Definitions 2. E-Commerce: The Revolution

Mehr

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08 Robotino View Kommunikation mit OPC Robotino View Communication with OPC 1 DE/EN 04/08 Stand/Status: 04/2008 Autor/Author: Markus Bellenberg Festo Didactic GmbH & Co. KG, 73770 Denkendorf, Germany, 2008

Mehr

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen?

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? - In welcher Verbindung stehen gemeinwohlorientierte

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

PCIe, DDR4, VNAND Effizienz beginnt im Server

PCIe, DDR4, VNAND Effizienz beginnt im Server PCIe, DDR4, VNAND Effizienz beginnt im Server Future Thinking 2015 /, Director Marcom + SBD EMEA Legal Disclaimer This presentation is intended to provide information concerning computer and memory industries.

Mehr

puristic Light Edition T5 PURISTIC

puristic Light Edition T5 PURISTIC Light Edition T5 Modell-Nr. 400 058 puristic Gutes Licht im Bad strukturiert den Raum und prägt das Ambiente. Lichtausschnitte. im Spiegel schaffen ein ausreichendes Beleuchtungsniveau gerade auch in kleinen

Mehr

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 HTL. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang:

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 HTL. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang: Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HTL 18. September 2015 Englisch (B2) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin,

Mehr

Dossier AD586. Limited edition

Dossier AD586. Limited edition Dossier AD586 Market study of Holst Porzellan GmbH regarding the online trading volume of European manufacturers from 15.08.2012 until 29.08.2012 on the Internet platform ebay in the Federal Republic of

Mehr

Aufnahmeuntersuchung für Koi

Aufnahmeuntersuchung für Koi Aufnahmeuntersuchung für Koi Datum des Untersuchs: Date of examination: 1. Angaben zur Praxis / Tierarzt Vet details Name des Tierarztes Name of Vet Name der Praxis Name of practice Adresse Address Beruf

Mehr

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz. English Version 1 UNIGRAZONLINE With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.at You can choose between a German and an English

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

IBM Security Lab Services für QRadar

IBM Security Lab Services für QRadar IBM Security Lab Services für QRadar Serviceangebote für ein QRadar SIEM Deployment in 10 bzw. 15 Tagen 28.01.2015 12015 IBM Corporation Agenda 1 Inhalt der angebotenen Leistungen Allgemeines Erbrachte

Mehr

Equipment for ball playing

Equipment for ball playing pila1 82 pila2 83 sphaera 84 Ballspielanlagen Equipment for ball ing Mit den stilum-spielgeräten für Sand, Wasser und Luft punkten Sie in jeder Altersgruppe. So lässt unser Sandbagger tollo die Herzen

Mehr

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto An Introduction to Monetary Theory Rudolf Peto 0 Copyright 2013 by Prof. Rudolf Peto, Bielefeld (Germany), www.peto-online.net 1 2 Preface This book is mainly a translation of the theoretical part of my

Mehr

Smartphone Benutzung. Sprache: Deutsch. Letzte Überarbeitung: 25. April 2012. www.av-comparatives.org - 1 -

Smartphone Benutzung. Sprache: Deutsch. Letzte Überarbeitung: 25. April 2012. www.av-comparatives.org - 1 - Smartphone Benutzung Sprache: Deutsch Letzte Überarbeitung: 25. April 2012-1 - Überblick Smartphones haben unser Leben zweifelsohne verändert. Viele verwenden inzwischen Ihr Smartphone als täglichen Begleiter

Mehr

Readme-USB DIGSI V 4.82

Readme-USB DIGSI V 4.82 DIGSI V 4.82 Sehr geehrter Kunde, der USB-Treiber für SIPROTEC-Geräte erlaubt Ihnen, mit den SIPROTEC Geräten 7SJ80/7SK80 über USB zu kommunizieren. Zur Installation oder Aktualisierung des USB-Treibers

Mehr

eurex rundschreiben 278/14

eurex rundschreiben 278/14 eurex rundschreiben 278/14 Datum: 23. Dezember 2014 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Mehtap Dinc EURO STOXX 50, STOXX Europe 50,

Mehr

GIPS-TAG 2015 Supplemental Information (Ergänzende Information)

GIPS-TAG 2015 Supplemental Information (Ergänzende Information) GIPS-TAG 2015 Supplemental Information (Ergänzende Information) Herbert Jobelius DPG Deutsche Performancemessungs-Gesellschaft für Wertpapierportfolios mbh Supplemental Information 1. Supplemental Information

Mehr

Erfolgreiche Unternehmen bauen ihre SharePoint-Dashboards mit Visio Sehen heißt verstehen! Claus Quast SSP Visio Microsoft Deutschland GmbH

Erfolgreiche Unternehmen bauen ihre SharePoint-Dashboards mit Visio Sehen heißt verstehen! Claus Quast SSP Visio Microsoft Deutschland GmbH Erfolgreiche Unternehmen bauen ihre SharePoint-Dashboards mit Visio Sehen heißt verstehen! Claus Quast SSP Visio Microsoft Deutschland GmbH 2 Inhalt Was sind Dashboards? Die Bausteine Visio Services, der

Mehr

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control SAP PPM Enhanced Field and Tab Control A PPM Consulting Solution Public Enhanced Field and Tab Control Enhanced Field and Tab Control gives you the opportunity to control your fields of items and decision

Mehr

Architekturen und LEGO Was wir von Kindern für Systemarchitekturen lernen können

Architekturen und LEGO Was wir von Kindern für Systemarchitekturen lernen können Architekturen und LEGO Was wir von Kindern für Systemarchitekturen lernen können Wachtberg, 2011/01/24 Dr. Frank Simon Head of SQS Research SQS Software Quality Systems AG Agenda Architekturen: (Komplexe)

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license HiOPC Hirschmann Netzmanagement Anforderungsformular für eine Lizenz Order form for a license Anforderungsformular für eine Lizenz Vielen Dank für Ihr Interesse an HiOPC, dem SNMP/OPC Gateway von Hirschmann

Mehr

Addressing the Location in Spontaneous Networks

Addressing the Location in Spontaneous Networks Addressing the Location in Spontaneous Networks Enabling BOTH: Privacy and E-Commerce Design by Moritz Strasser 1 Disappearing computers Trends Mobility and Spontaneous Networks (MANET = Mobile Ad hoc

Mehr

Zugangsvoraussetzungen für Airworthiness Review Staff gem. Part-M.A.707

Zugangsvoraussetzungen für Airworthiness Review Staff gem. Part-M.A.707 1) Zusammenfassung der relevanten Part-M Paragraphen und AMC M.A.707 Airworthiness review staff (a) To be approved to carry out reviews, an approved continuing management organisation shall have appropriate

Mehr

Vorstellung eines erfolgreichen OS-Projektes: Apache Lenya

Vorstellung eines erfolgreichen OS-Projektes: Apache Lenya Vorstellung eines erfolgreichen OS-Projektes: Apache Lenya Michael Wechner michael.wechner@wyona.com Seite 1 Short Bio of Michael Wechner Math. Physics at ETH (Swiss Federal Institute of Technology Zürich)

Mehr

Installation guide for Cloud and Square

Installation guide for Cloud and Square Installation guide for Cloud and Square 1. Scope of delivery 1.1 Baffle tile package and ceiling construction - 13 pcs. of baffles - Sub construction - 4 pcs. of distance tubes white (for direct mounting)

Mehr

Cloud Architektur Workshop

Cloud Architektur Workshop Cloud Architektur Workshop Ein Angebot von IBM Software Services for Cloud & Smarter Infrastructure Agenda 1. Überblick Cloud Architektur Workshop 2. In 12 Schritten bis zur Cloud 3. Workshop Vorgehensmodell

Mehr

Priority search queues: Loser trees

Priority search queues: Loser trees Priority search queues: Loser trees Advanced Algorithms & Data Structures Lecture Theme 06 Tobias Lauer Summer Semester 2006 Recap Begriffe: Pennant, Top node Linien gestrichelt vs. durchgezogen Intro

Mehr