Bioweine ihre Rolle im deutschen Weinmarkt

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bioweine ihre Rolle im deutschen Weinmarkt"

Transkript

1 Bioweine ihre Rolle im deutschen Weinmarkt Dr. Wolfgang Patzwahl Naturland Fachberatung Wein- und Obstbau Beitrag zur Tagung Weinmarketing Deutsches Generalkonsulat Thessaloniki am

2 Hektar Biorebfläche Deutschland Jahr

3 Anteile von ökologischem und konventionellem Wein an den Weinkäufen 2010 und 2015

4 Entwicklung des Öko-Anteils an den Gesamtausgaben für Lebensmittel und Wein

5 Mengen- und Ausgabenanteile von ökologischem Wein an den gesamten Weinkäufen nach Einkaufsstätten 2010 und 2015

6 Mengen- und Ausgabenanteile von ökologischem Wein an den gesamten Weinkäufen nach Weinarten 2010 und 2015

7 Mengen- und Ausgabenanteile von ökologischem Wein an den gesamten Weinkäufen nach Herkunftsländern 2010 und 2015

8 Mengen- und Ausgabenanteile von ökologischem Wein an den gesamten Weinkäufen nach deutschen Anbaugebieten 2010 und 2015

9 Mengen- und Ausgabenanteile von ökologischem Wein an den gesamten Weinkäufen nach deutschen Qualitätsstufen 2010 und 2015

10 Mengen- und Ausgabenanteile von ökologischem Wein an den gesamten Weinkäufen nach deutschen Qualitätsstufen 2010 und 2015

11 Anteile nach Einkaufsstätten für ökologischen Wein 2010 und 2015

12 Ausgabenanteile nach Einkaufsstätten für ökologischen und konventionellen Wein 2015

13 Anteile nach Länderherkünften für ökologischen Wein 2010 und 2015

14 Ausgabenanteile nach Herkunftsländern für ökologischen und konventionellen Wein 2015

15 Ausgabenanteile nach Herkunftsländern und Einkaufsstätten für ökologischen Wein 2015

16 Anteile nach Anbaugebieten für ökologischen Wein aus Deutschland 2015

17 Ausgabenanteile nach Qualitätsstufen für ökologischen und konventionellen Wein aus Deutschland 2015

18 Durchschnittspreise für ökologischen und konventionellen Wein 2010 und 2015

19 Durchschnittspreise für ökologischen und konventionellen Wein nach Weinart 2010 und 2015

20 Durchschnittspreise für ökologischen und konventionellen Wein nach Einkaufsstätten 2010 und 2015

21 Durchschnittspreise für ökologischen und konventionellen Wein nach Herkunftsländern 2010 und 2015

22 Durchschnittspreise für ökologischen und konventionellen Wein nach Qualitätsweinstufen in Deutschland 2010 und 2015

23 Einkaufshäufigkeit für konventionellen und ökologischen Wein in Abhängigkeit vom Preis 2010 und 2015 konventionell ökologisch

24 Mengenanteile der Preissegmente für ökologischen und konventionellen Wein 2010 und 2015

25 Mengenanteile Preissegmente nach Preisstufen für ökologischen und konventionellen Wein 2010 und 2015

26 Mengenanteile Preissegmente für ökologischen Wein 2015 nach Weinart

27 Mengenanteile Preissegmente für ökologischen Wein 2015 nach Einkaufstätten

28 Durchschnittswerte der Einstellungsdimensionen nach Käufersegmenten 2015

29 Clusterzentren der K-Means-Clusteranalyse 2015

30 Zusammenfassung Biowein im deutschen Weinmarkt Der Einkaufsanteil von Biowein am Gesamtweinmarkt in Deutschland lag im Jahr 2015 bei lediglich 5 % und liegt damit auf gleichem Niveau wie der gesamte Öko- Lebensmittelmarkt Gegenüber 2010 wurde keine Ausweitung der Nachfrage festgestellt. In einigen Marktsegmenten hatte Biowein allerdings eine deutlich größere Bedeutung, so z.b. an den Einkäufen beim Erzeuger (Biowein-Anteil 11 %). Bei spanischem Wein hatte Biowein ebenfalls eine hohe Bedeutung (Öko-Anteil: 10 %) Biowein wurde am häufigsten im Discount und im Lebensmitteleinzelhandel gekauft; die Einkaufsmengen und -preise waren hier jedoch im Durchschnitt relativ gering.

31 Zusammenfassung Biowein im deutschen Weinmarkt Die Direktvermarktung hatte eine wesentlich höhere Mengenbedeutung; nach Ausgaben war es sogar die bedeutendste Einkaufsstätte. Beim Winzer und im Weinfachgeschäft wurden eher Bevorratungskäufe im höheren Preissegment getätigt Beim LEH und beim Discount wurde eher für den kurzfristigen Bedarf eingekauft. Bei der Herkunft von Biowein nahmen deutsche Weine nach Ausgaben die bedeutendste Rolle ein. Deutsche Weine hatten im Discount einen relativ geringen Anteil, italienische Weine dominierten hier mit Abstand. In der Direktvermarktung, im Lebensmitteleinzelhandel und im Weinfachhandel stand jedoch deutscher Wein an erster Stelle. Im Naturkosthandel hatten spanische Weine die mit Abstand höchsten Anteile.

32 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!