ENTEROTOXÄMIE ELISA-TESTKIT (BIO K 290) (CLOSTRIDIUM PERFRINGENS)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ENTEROTOXÄMIE ELISA-TESTKIT (BIO K 290) (CLOSTRIDIUM PERFRINGENS)"

Transkript

1 Gebrauchsinformation In vitro-diagnostikum Version BIO K vom 18/04/13 ENTEROTOXÄMIE ELISA-TESTKIT (BIO K 290) (CLOSTRIDIUM PERFRINGENS) ELISA-Testkit zum Antigennachweis des Clostridium perfringens-bakteriums und dessen Toxine Alpha, Beta und Epsilon Direkter Test für Kulturüberstände und biologische Flüssigkeiten I - ANWENDUNGSGEBIET Sandwich-ELISA-Test Diagnosetest für alle Tierarten Der Urheber der zumeist akut oder sogar perakut verlaufenden Enterotoxämie ist das Clostridium perfringens- Bakterium (C. perfringens). Unter noch weitgehend unbekannten Umständen kann es zu massiver Vermehrung der Bakterien im Darmtrakt kommen. Die dabei entstehenden bakteriellen Toxine werden resorbiert, gelangen in den Blutkreislauf und sind für das Krankheitsbild verantwortlich. C. perfringens ist ein grampositives, strikt anaerobes, sporenbildendes Stäbchenbakterium und verursacht eine Vielzahl von Krankheiten bei Mensch und Tier. Der kosmopolitische Erreger besiedelt den Verdauungstrakt aller Tierarten und des Menschen und wird auch im Boden, im Wasser und in der Luft gefunden. Die Pathogenität von C. perfringens wird durch die Produktion verschiedener Exotoxine bestimmt. Vier dieser Toxine - Alpha, Beta, Epsilon und Jota - werden wesentliche letale Toxine genannt, weil sie bei Mäusen nach intraperitonealer oder intravenöser Verabreichung zum Tode führen. Basierend auf der Kombination der produzierten wesentlichen letalen Toxine können die Stämme von C. perfringens in 5 Toxinotypen (A, B, C, D, E) eingeteilt werden. Zu einer sicheren Enterotoxämie-Diagnose ist neben dem eigentlichen Bakteriennachweis eine quantitative Analyse und eine Typisierung der isolierten Stämme durch Nachweis der verschiedenen Toxine notwendig. Der Enterotoxämie Elisa-Testkit ermöglicht eine phänotypische Toxintypisierung durch den Nachweis der Toxine Alpha, Beta und Epsilon. Durch den Nachweis eines Epitops von C. perfringens erlaubt der Test zusätzlich eine semiquantitative Einschätzung des Bakterienwachstums. Der Test kann mit biologischen Proben (Darmflüssigkeit oder dem Kadaver entnommene perikardiale oder peritoneale Flüssigkeit) oder mit Kulturüberständen durchgeführt werden. II - TESTPRINZIP Die Reihen A, C, E und G der Mikrotiterplatten mit 96 Vertiefungen sind mit spezifischen Antikörpern beschichtet, die die Toxine Alpha, Beta, Epsilon und ein Epitop des Erregers C. perfringens erkennen. Diese Antikörper dienen zur Bindung der in den Proben (Kulturüberstand, Darminhalt, Aszites,...) enthaltenen Toxine und Bakterien. Die Reihen B, D, F und H sind mit unspezifischen Antikörpern beschichtet. Diese negativen Kontrollreihen (unspezifische Bindung) erlauben die Anzahl falsch positiver Resultate stark einzuschränken. Die verdünnten biologischen Proben und die unverdünnten Kulturüberstände werden während einer Stunde auf der Platte inkubiert. Nach einem Waschvorgang werden die Konjugate - mono- oder polyklonale, an das Peroxidaseenzym gebundene spezifische anti-c. perfringens Alpha-, anti-c. perfringens Beta- oder anti-c. perfringens Epsilon-Toxin Antikörper oder ein monoklonaler, an das Peroxidaseenzym gebundener spezifischer anti-c. perfringens Antikörper - in die Vertiefungen verteilt. Nach einer zweiten einstündigen Inkubationszeit und einem zweiten Waschvorgang wird die TMB-Substrat-Lösung zugefügt. Das darin enthaltene Chromogen TMB (Tetramethylbenzidine) reagiert empfindlicher als andere mit der Peroxidase reagierende Farbstoffe und ist 1

2 nicht kanzerogen. Enthält die Probe ein oder mehrere Toxine, bleiben ein oder mehrere Konjugate in den entsprechenden Vertiefungen haften und das Enzym katalysiert die Verwandlung des farblosen Chromogens in ein blaues Endprodukt. Die Farbintensität ist proportional zum Toxingehalt der Probe. Enthält die Probe eine große Menge Bakterien, entsteht in der mit den spezifischen anti-c. perfringens Antikörpern beschichteten Vertiefung ein positives Signal. Die Enzymreaktion wird durch Säurezufuhr gestoppt und die optische Dichte in einem Spektralphotometer gemessen. Die gemessene optische Dichte der negativen, mit unspezifischen Antikörpern beschichteten Vertiefung wird von derjenigen abgezogen, die man auf der entsprechenden positiven, mit spezifischen Antikörpern beschichteten Vertiefung abgelesen hat. Ein positives Kontrollantigen ist im Kit enthalten, um die Validität der erhaltenen Resultate sicherzustellen. TOXINOTYPEN Toxinotyp Alpha Beta Epsilon Jota A B C D E III - BESTANDTEILE DER TESTPACKUNG - Testplatten : 2 Mikrotiterplatten zu je 96 Vertiefungen, 12 Streifen zu je 8 Reaktionsvertiefungen : Waagerechte Reihe A : beschichtet mit spezifischen anti-c. perfringens Alpha-Toxin Antikörpern (polyklonale Antikörper vom Meerschweinchen). Waagerechte Reihe B : negative Kontrolle des C. perfringens Alpha-Toxins (beschichtet mit Waagerechte Reihe C : beschichtet mit spezifischen anti-c. perfringens Beta-Toxin Antikörpern (monoklonale Antikörper). Waagerechte Reihe D : negative Kontrolle des C. perfringens Beta-Toxins (beschichtet mit Waagerechte Reihe E : beschichtet mit spezifischen anti-c. perfringens Epsilon-Toxin Antikörpern (monoklonale Antikörper). Waagerechte Reihe F : negative Kontrolle des C. perfringens Epsilon-Toxins (beschichtet mit Waagerechte Reihe G : beschichtet mit spezifischen anti-c. perfringens Antikörpern (monoklonale Antikörper). Waagerechte Reihe H : negative Kontrolle des C. perfringens-bakteriums (beschichtet mit Die Mikrotiterplatten zwischen +2 C und +8 C aufbewahren. - Waschkonzentrat : 1 x 100 ml (20 x konzentriert), zwischen +2 C und +8 C aufbewahren. - Verdünnungspuffer : 1 x 50 ml (5 x konzentriert), zwischen +2 C und +8 C aufbewahren. - Konjugatlösungen : 4 x 6 ml, gebrauchsfertig. Die spezifischen Antikörper sind an die Meerrettichperoxidase gebunden. Die jeweilige Spezifität ist auf den Fläschchen angegeben und durch eine Farbe gekennzeichnet. - 1 x anti-c. perfringens Alpha-Toxin, monoklonale Antikörper (rot) - 1 x anti-c. perfringens Beta-Toxin, polyklonale Antikörper vom Kaninchen (gelb) - 1 x anti-c. perfringens Epsilon-Toxin, polyklonale Antikörper vom Kaninchen (blau) - 1 x anti-c. perfringens, monoklonale Antikörper (grün) Die Konjugatlösungen zwischen +2 C und +8 C aufbewahren. - Positives Kontrollantigen : 1 x 4 ml, gebrauchsfertig, zwischen +2 C und +8 C aufbewahren. - TMB-Substrat-Lösung : 1 x 25 ml, gebrauchsfertig, zwischen +2 C und +8 C lichtgeschützt aufbewahren. - Stopplösung : 1 x 15 ml 1 M Phosphorsäure (ätzend), gebrauchsfertig. 2

3 BIO K 290/2 Mikrotiterplatten 2 Waschkonzentrat 1 X 100 ml (20 X) Verdünnungspuffer 1 X 50 ml (5 X) Konjugatlösungen 4 X 6 ml Positives Kontrollantigen 1 X 4 ml TMB-Substrat-Lösung 1 X 25 ml Stopplösung 1 X 15 ml IV - ZUSÄTZLICH BENÖTIGTES UND NICHT MITGELIEFERTES MATERIAL UND GERÄT Destilliertes Wasser, Messzylinder, Bechergläser, Plastikröhrchen, Röhrchenständer, Pipettenspitzen, Reagenzbehälter für Mehrkanalpipetten, Deckel für Mikrotiterplatten, Abklebefolie für Mikrotiterplatten, Einund Mehrkanalpipetten, Mikrotiterplatten-Spektralphotometer, Mikrotiterplatten-Washer und Mikrotiterplatten- Schüttler (fakultativ). V - HINWEISE UND VORSICHTSMASSNAHMEN - Dieser Test ist ausschließlich für den tiermedizinischen Gebrauch und die In-vitro-Diagnostik bestimmt. - Die Reagenzien müssen zwischen +2 C und +8 C aufbewahrt werden. - Das Waschkonzentrat und der konzentrierte Verdünnungspuffer können bei Zimmertemperatur gelagert werden. Die verdünnten, gebrauchsfertigen Lösungen können 6 Wochen verwendet werden, wenn sie zwischen +2 C und +8 C aufbewahrt werden. - Nichtverwendete Teststreifen müssen unverzüglich in die Aluminiumverpackung zurückgelegt werden. Dabei ist darauf zu achten, dass der Trockenmittelbeutel nicht feucht und die Verpackung wieder luftdicht verschlossen wird. Unter diesen Bedingungen können die Streifen bis zum angegebenen Verfallsdatum verwendet werden. - Keine Reagenzien aus verschiedenen Testpackungen benutzen. - Die Qualität des Wassers, das zur Herstellung der verschiedenen für den Test benötigten Lösungen dient, ist sehr wichtig. Es darf keine oxidativen Stoffe (z.b. Bleichlauge) oder Schwermetallsalze enthalten, denn sie könnten mit dem Chromogen TMB reagieren. - Lösungen, die durch Bakterien oder Pilze verunreinigt sind, müssen entfernt werden. - Die Stopplösung enthält 1M Phosphorsäure (ätzend). Vorsichtig manipulieren. - Alle Materialien, die mit den Proben in Kontakt kommen, sind als potenziell infektiös zu betrachten und unter Anwendung der landeseigenen Gesetzgebung zu entsorgen. - Das Testprotokoll muss genauestens befolgt werden, um die Validität der Resultate zu garantieren. Insbesondere sind die Inkubationszeiten und -temperaturen sowie das genaue Abmessen der Reagenz- und Verdünnungsvolumen zu beachten. VI - VORBEREITUNG DER REAGENZIEN - Waschlösung : Durch die Lagerung des Waschkonzentrats bei niedrigen Temperaturen können spontan Kristalle entstehen. Wird lediglich ein Teil des Konzentrats gebraucht, so ist es auf +21 C +/- 3 C zu erwärmen, bis die Kristalle sich völlig gelöst haben. Nach gründlichem Durchmischen wird das benötigte Volumen entnommen. Zur Herstellung der gebrauchsfertigen Waschlösung wird 1 Teil Waschkonzentrat (20 x konzentriert) mit 19 Teilen destilliertem oder demineralisiertem Wasser verdünnt. Die verdünnte Lösung zwischen +2 C und +8 C aufbewahren. - Verdünnungspuffer : Dient zur Verdünnung der biologischen Proben. Vor Entnahme von Teilmengen die Lösung gründlich durchmischen. Durch die Lagerung des konzentrierten Verdünnungspuffers bei +21 C +/- 3 C kann eine Sedimentbildung auf dem Flaschenboden verhindert werden. Zur Herstellung der gebrauchsfertigen Lösung wird 1 Teil Verdünnungspuffer (5 x konzentriert) mit 4 Teilen destilliertem oder demineralisiertem Wasser gemischt. Die verdünnte Lösung zwischen +2 C und +8 C aufbewahren. - Konjugatlösungen : Die Konjugatlösungen sind gebrauchsfertig. - Positives Kontrollantigen : Die Kontrollantigenlösung ist gebrauchsfertig. - TMB-Substrat-Lösung : Die TMB-Substrat-Lösung ist gebrauchsfertig. - Stopplösung : Die Stopplösung ist gebrauchsfertig. 3

4 VII - AUFBEREITUNG DER PROBEN - Biologische Proben : Die flüssigen, biologischen Proben im Verhältnis 1:2 im gebrauchsfertigen Verdünnungspuffer verdünnen (in einem Reagenzröhrchen ein Teil Probe mit einem Teil Verdünnungspuffer mischen). Bei Proben mit festerer Konsistenz kann die Zugabe von Glaskügelchen und kräftiges Schütteln die Homogenisierung erleichtern. - Kulturüberstände : Die Kulturüberstände werden unverdünnt aufgetragen. Die besten Resultate werden mit Kulturen, die in flüssiger TGY-Nährlösung unter anaeroben Bedingungen bei +37 C (Kultur im Reagenzröhrchen ohne Schütteln) bebrütet wurden, erreicht. Die optimale Bebrütungsdauer für die Produktion des Alpha-Toxins liegt bei 4 Stunden oder zumindest bis zur maximalen Gasproduktion. Für den Nachweis der Toxine Beta und Epsilon wird eine Bebrütung von mindestens 8 Stunden oder eine Übernachtkultur durchgeführt. Liegen keinerlei Informationen zum Clostridien-Stamm vor, ist eine Inkubation von 8 Stunden bei +37 C ohne Schütteln angeraten. Zusammensetzung der TGY-Nährlösung : - Tryptikase (trypsinisiertes Kaseinpepton) : 30 g - Hefeextrakt : 20 g - Glukose : 1 g - L-Zystein : 1 g Die Tryptikase und das Hefeextrakt in 950 ml destilliertem Wasser auflösen und im Autoklav sterilisieren. Glukose und L-Zystein in 50 ml destilliertem Wasser auflösen und steril filtern. Nach Abkühlen des Nährmediums (950 ml), das Glukose-L-Zystein-Gemisch (50 ml) zufügen. VIII - TESTDURCHFÜHRUNG 1- Alle Reagenzien vor Gebrauch auf +21 C +/- 3 C bringen. 2- Die benötigten Streifen aus der Umhüllung nehmen und in den Rahmen geben. 3- Die verdünnten biologischen Proben und die unverdünnten Kulturüberstände zu je 100 µl pro Vertiefung verteilen. Dabei folgende Anordnung beachten: z.b.: Probe 1 von Vertiefung A1 bis H1, Probe 2 von Vertiefung A2 bis H2, usw Die Kontrollantigenlösung zu je 100 µl pro Vertiefung ebenfalls auf eine komplette senkrechte Reihe auftragen, z.b. Vertiefungen A3 bis H3. 4- Eine Stunde bei +21 C +/- 3 C mit Deckel inkubieren. 5- Waschvorgang: die Platte mit einer schnellen Handbewegung über einem Behälter entleeren und auf sauberer, saugender Unterlage gut ausklopfen. Danach die Vertiefungen vorsichtig mittels einer Spritzflasche mit der Waschlösung füllen und sie wieder mit einer schnellen Handbewegung über dem Behälter entleeren. Diesen Waschvorgang noch zweimal wiederholen, wobei besonders darauf zu achten ist, dass sich keine Luftblasen in den Vertiefungen bilden und die Vertiefungen nicht austrocknen. Eine automatische Waschvorrichtung (Mikrotiterplatten-Washer) kann auch benutzt werden. In diesem Fall ist jedoch darauf zu achten, dass die Nadeln den Boden der Vertiefung nicht berühren, um eine Beschädigung der adsorbierten Reagenzien zu vermeiden. 6- Die Platte auf sauberer, saugender Unterlage ausklopfen. 7- Die Konjugatlösungen zu je 100 µl pro Vertiefung nach folgendem Schema verteilen : - anti-c. perfringens Alpha-Toxin-Konjugat (rot) : waagerechte Reihen A und B - anti-c. perfringens Beta-Toxin-Konjugat (gelb) : waagerechte Reihen C und D - anti-c. perfringens Epsilon-Toxin-Konjugat (blau) : waagerechte Reihen E und F - anti-c. perfringens-konjugat (grün) : waagerechte Reihen G und H. 8- Eine Stunde bei +21 C +/- 3 C mit Deckel inkubieren. 9- Platte waschen wie unter 5. und 6. beschrieben. 10- Die TMB-Substrat-Lösung zu je 100 µl pro Vertiefung verteilen. Die TMB-Substrat-Lösung muss vor dem Auftragen absolut farblos sein. Sollte eine Blaufärbung sichtbar sein, bedeutet dies eine Verunreinigung der Lösung oder des Pipettenmaterials. In diesem Fall die kontaminierte Lösung entsorgen und neues TMB- Substrat mit absolut sauberem Material entnehmen Minuten bei +21 C +/- 3 C ohne Deckel und lichtgeschützt inkubieren. Die Zeitangabe dient als Anhaltspunkt. Unter gewissen Umständen kann sie verkürzt oder verlängert werden µl Stopplösung pro Vertiefung zufügen und unmittelbar danach die optische Dichte (OD) mit einem Plattenspektralphotometer (ELISA Reader) bei einer Wellenlänge von 450 nm messen. Die Zügigkeit dieses Vorgangs ist wichtig, denn das Chromogen TMB kann unter gewissen Bedingungen in den Vertiefungen kristallisieren und so zu falschen Messwerten führen (z.b. bei einem sehr hohen OD-Wert). 4

5 IX - AUSWERTUNG DER RESULTATE Für jede Probe muss die Differenz der Extinktionen (Delta OD) zwischen den mit spezifischen Antikörpern und den entsprechenden, mit unspezifischen Antikörpern beschichteten Reaktionsvertiefungen berechnet werden. Dazu wird von jedem OD-Wert der Reihen A, C, E und G der entsprechende OD-Wert der Reihen B, D, F und H abgezogen. Eventuellen negativen OD-Werten muss Rechnung getragen werden. Zum Beispiel : Probe 1 : A1 B1, C1 D1, E1 F1, G1 H1. Das Gleiche gilt auch für das positive Kontrollantigen : C. perfringens Alpha-Toxin : A3 B3 C. perfringens Beta-Toxin : C3 D3 C. perfringens Epsilon-Toxin : E3 F3 C. perfringens : G3 H3. Der Test ist nur dann valide, wenn die Differenz der Extinktionen (Delta OD) für das positive Kontrollantigen nach 10 Minuten in der TMB-Substrat-Lösung über folgenden Werten liegt (Validation) : - > 1,078 für C. perfringens Alpha-Toxin - > 1,188 für C. perfringens Beta-Toxin - > 1,061 für C. perfringens Epsilon-Toxin - > 1,360 für C. perfringens. Jeder erhaltene Wert (Delta OD) einer Probe wird durch den Wert des entsprechenden positiven Kontrollantigens geteilt und das Ergebnis mit 100 multipliziert, um die Resultate als Prozentwert auszudrücken. Delta OD Probe %Wert = x 100 Delta OD pos. Kontrollantigen Zum Beispiel : A1 B1 %Wert Probe 1 = x 100 (Alpha-Toxin) A3 B3 C1 D x 100 (Beta-Toxin) C3 D3 E1 F1 G1 H x 100 (Epsilon-Toxin) x 100 (C. perfringens) E3 F3 G3 H3 Eine Probe wird als positiv gewertet, wenn der errechnete Prozentwert über folgenden Grenzwerten liegt (siehe auch Tabelle des beigefügten Chargenprüfprotokolls) : - C. perfringens Alpha-Toxin : positiv wenn > 6,96 % - C. perfringens Beta-Toxin : positiv wenn > 6,32 % - C. perfringens Epsilon-Toxin : positiv wenn > 7,07 % - C. perfringens : positiv wenn > 5,51 %. X - BESTELLINFORMATIONEN BIO-X ENTEROTOXÄMIE ELISA-TESTKIT: 2 X 12 Tests BIO K 290/2 5

CLOSTRIDIUM BOTULINUM NEUROTOXINE TYP C UND D ELISA-TESTKIT (BIO K 300)

CLOSTRIDIUM BOTULINUM NEUROTOXINE TYP C UND D ELISA-TESTKIT (BIO K 300) Gebrauchsinformation Zul.-Nr. : In vitro-diagnostikum Version BIO K 300-1 vom 02/05/13 CLOSTRIDIUM BOTULINUM NEUROTOXINE TYP C UND D ELISA-TESTKIT (BIO K 300) ELISA-Testkit zum Antigennachweis der Neurotoxine

Mehr

BIO-X PARAINFLUENZA 3 ELISA KIT

BIO-X PARAINFLUENZA 3 ELISA KIT BIO-X PARAINFLUENZA 3 ELISA KIT Indirekter Test für Blutseren und Milchproben TESTKIT ZUR SEROLOGISCHEN DIAGNOSE DES PARAINFLUENZA 3 VIRUSES BEIM RIND I - ANWENDUNGSGEBIET Das Parainfluenza 3 (PI3) Virus

Mehr

Testosteron ELISA, EIA

Testosteron ELISA, EIA Testosteron ELISA, EIA Enzymimmunoassay für Testosteron in porcinem Serum/Plasma Kurzbeschreibung der Assay-Durchführung 1. Testbestandteile und Lösungen auf Raumtemperatur bringen (Ausnahme: Tracer-Stammlösung

Mehr

PFBV - ELISA. Enzyme Linked Immuno Sorbent Assay. zum Nachweis des. Pelargonium flower break virus (PFBV)

PFBV - ELISA. Enzyme Linked Immuno Sorbent Assay. zum Nachweis des. Pelargonium flower break virus (PFBV) Baumgartenstr. 5 D-79285 Ebringen (FRG) Tel.: +49 7664 600254 Fax: +49 7664 600255 Email: info@steffens-biotec.com PFBV - ELISA Enzyme Linked Immuno Sorbent Assay zum Nachweis des Pelargonium flower break

Mehr

anti-httg IgG ELISA Kit

anti-httg IgG ELISA Kit ELISA Kit Zur in vitro Bestimmung von anti-human- Gewebetransglutaminase IgG Antikörpern in Serum Gültig ab 20.06.2008 K 9398 +8 C +2 C 96 Immundiagnostik AG, Stubenwald-Allee 8a, D 64625 Bensheim Tel.:

Mehr

Gebrauchsinformation. Neospora-p38 ELISA Cattle

Gebrauchsinformation. Neospora-p38 ELISA Cattle Gebrauchsinformation Neospora-p38 ELISA Cattle Test zum Nachweis von IgG-Antikörpern gegen den Erreger Neospora caninum bei Rindern In-vitro Diagnostikum für Tiere Bestandteile des Kits: 1 Mikrotiterplatte,

Mehr

Benutzerhandbuch Version PathoTrack EDIM ELISA. Testkit zum Nachweis von Anti körpern gegen das murine Rotavirus (EDIM)

Benutzerhandbuch Version PathoTrack EDIM ELISA. Testkit zum Nachweis von Anti körpern gegen das murine Rotavirus (EDIM) Benutzerhandbuch Version 2016-05 PathoTrack EDIM ELISA Testkit zum Nachweis von Anti körpern gegen das murine Rotavirus (EDIM) 2 Inhaltsverzeichnis Auf einen Blick Produktbeschreibung Inhalt des Kits Versand

Mehr

Gebrauchsanweisung. Microbial Transglutaminase (MTG) ELISA

Gebrauchsanweisung. Microbial Transglutaminase (MTG) ELISA Gebrauchsanweisung Microbial Transglutaminase (MTG) ELISA Enzymimmunoassay zur quantitativen Bestimmung von Mikrobieller Transglutaminase (MTG) Art.-Nr. E021 Für Forschungs & Entwicklungszwecke Revision

Mehr

CATTLETYPE BHV1 gb Ab

CATTLETYPE BHV1 gb Ab CATTLETYPE BHV1 gb Ab ELISA-Testkit zum Nachweis von Antikörpern gegen Bovines Herpesvirus 1 Labor Diagnostik Leipzig Gebrauchsinformation in vitro-diagnostikum für Rinder Die deutsche Gebrauchsinformation

Mehr

Gebrauchsinformation BABESIA-ELISA DOG

Gebrauchsinformation BABESIA-ELISA DOG Gebrauchsinformation BABESIA-ELISA DOG Test zum Nachweis von Antikörpern gegen den Erreger der Babesiose beim Hund, Babesia canis In-vitro Diagnostikum für Hunde Bestandteile des Kits: 1 Mikrotiterplatte,

Mehr

Anti - Titin - Antikörper - ELISA

Anti - Titin - Antikörper - ELISA Arbeitsanleitung Anti - Titin - Antikörper - ELISA Enzymimmunoassay für die quantitative Bestimmung von anti-titin-antikörpern in Serum und Plasma REF EA 601/48 6 x 8 2 8 C DLD Gesellschaft für Diagnostika

Mehr

Wochenbericht vom 5.7.99 16.7.99, 03.01.00 04.02.00 Infektionsimmunologie

Wochenbericht vom 5.7.99 16.7.99, 03.01.00 04.02.00 Infektionsimmunologie Wochenbericht vom 5.7.99 16.7.99, 03.01.00 04.02.00 Infektionsimmunologie Nils Volkening Ziel der Untersuchung ist die quantitative Angabe der nachgewiesenen Antikörper gegen z.b. CMV, HSV, VZV, jeweils

Mehr

WESAMIN GmbH & Co. KG

WESAMIN GmbH & Co. KG WESAMIN GmbH & Co. KG Arbeitsanleitung Histamin - Lebensmittel ELISA Enzymimmunoassay für die quantitative Bestimmung von Histamin in Wein, Fischmehl, Fisch, Wurst, Käse und Milch REF HLM00 96 2 8 C WESAMIN

Mehr

2) Mischen Sie daraufhin das Ligationsprodukt zusammen. Dazu werden 50 µl Zellen und 2 µl Plasmid zusammengegeben

2) Mischen Sie daraufhin das Ligationsprodukt zusammen. Dazu werden 50 µl Zellen und 2 µl Plasmid zusammengegeben Translation of lab protocols Transformation Protocol 1) Stellen Sie die kompetenten Zellen auf Eis 2) Mischen Sie daraufhin das Ligationsprodukt zusammen. Dazu werden 50 µl Zellen und 2 µl Plasmid zusammengegeben

Mehr

Zink Transporter 8 (ZnT8) Ab ELISA

Zink Transporter 8 (ZnT8) Ab ELISA Arbeitsanleitung Zink Transporter 8 (ZnT8) Ab ELISA Enzymimmunoassay für die quantitative Bestimmung von ZnT8-Autoantikörpern in Serum I V D REF EA102/96 12 x 8 2 8 C DLD Gesellschaft für Diagnostika und

Mehr

Packungsbeilage. Trypsin ELISA IVD 01-10-200 MAIER. analytik. Löhergasse 1. 74889 Sinsheim. Germany

Packungsbeilage. Trypsin ELISA IVD 01-10-200 MAIER. analytik. Löhergasse 1. 74889 Sinsheim. Germany MAIER analytik g m b h Packungsbeilage Trypsin ELISA IVD 01-10-200 MAIER analytik g m b h Löhergasse 1 74889 Sinsheim Germany Tel.: 07261/655053 Fax.: 07261/979912 e-mail: intelact@t-online.de http://www.maier-analytik.de

Mehr

Gliadin - IgG - ELISA

Gliadin - IgG - ELISA Arbeitsanleitung Gliadin - IgG - ELISA Enzymimmunoassay zur quantitativen Bestimmung von IgG-Antikörpern gegen Gliadin in Serum und Plasma I V D REF EA509/96 12 x 8 2 8 C DLD Gesellschaft für Diagnostika

Mehr

Immunserologie III. ELISA, Western-blot, Dot-blot

Immunserologie III. ELISA, Western-blot, Dot-blot Immunserologie III. ELISA, Western-blot, Dot-blot Universität ität Pécs, Medizinische Fakul ultät Institut für Immunologie und Biotechnologie ie ELISA 1. - Grundlagen o Enzyme o Linked o Immuno o Sorbent

Mehr

Vorbereitungen. 1 Vortage: - Mit LehrerIn Kontakt aufnehmen: Schüler sollen Geranienblätter mitbringen!! - sonst: Geranienblätter besorgen!!

Vorbereitungen. 1 Vortage: - Mit LehrerIn Kontakt aufnehmen: Schüler sollen Geranienblätter mitbringen!! - sonst: Geranienblätter besorgen!! Vorbereitungen 1 Vortage: - Mit LehrerIn Kontakt aufnehmen: Schüler sollen Geranienblätter mitbringen!! - sonst: Geranienblätter besorgen!! 2 am Tag: - alle Reagenzien aus dem Kühlschrank holen: sie sollten

Mehr

RIDASCREEN Echinococcus IgG

RIDASCREEN Echinococcus IgG RIDASCREEN Echinococcus IgG Art. No.: K7621 R-Biopharm AG, An der neuen Bergstraße 17, D-64297 Darmstadt, Germany Tel.: +49 6151 8102-0 / Telefax: +49 6151 8102-20 1. Anwendungsbereich Für die in vitro

Mehr

Packungsbeilage. Chromogranin A ELISA IVD 01-10-200 MAIER. analytik. Löhergasse 1. 74889 Sinsheim. Germany

Packungsbeilage. Chromogranin A ELISA IVD 01-10-200 MAIER. analytik. Löhergasse 1. 74889 Sinsheim. Germany MAIER analytik g m b h Packungsbeilage Chromogranin A ELISA IVD 01-10-200 MAIER analytik g m b h Löhergasse 1 74889 Sinsheim Germany Tel.: 07261/655053 Fax.: 07261/979912 e-mail: intelact@t-online.de http://www.maier-analytik.de

Mehr

Aquaporin-4 (AQP4) Ab ELISA

Aquaporin-4 (AQP4) Ab ELISA Arbeitsanleitung Aquaporin-4 (AQP4) Ab ELISA Enzymimmunoassay für die quantitative Bestimmung von AQP4-Autoantikörpern in Serum REF EA111/96 12 x 8 I V D 2 8 C DLD Gesellschaft für Diagnostika und medizinische

Mehr

HybriScan D Bier. Molekularbiologisches Schnelltestsystem zum Nachweis bierschädlicher Bakterien. Produkt-Nr.: 62533

HybriScan D Bier. Molekularbiologisches Schnelltestsystem zum Nachweis bierschädlicher Bakterien. Produkt-Nr.: 62533 HybriScan D Bier Molekularbiologisches Schnelltestsystem zum Nachweis bierschädlicher Bakterien Produkt-Nr.: 62533 Kontaktinformationen: HybriScan - Schnelltestsystem (F&E) Dr. Helmut Maucher Phone: (+49)

Mehr

Histamine Stool ELISA

Histamine Stool ELISA Vertrieb durch: FROST Diagnostika GmbH Speyerer Str. 74 Tel: 06232 600 487 0 67166 Otterstadt Fax: 06232 600 487 60 www.frostdiagnostika.de info@frostdiagnostika.de Arbeitsanleitung Histamine Stool ELISA

Mehr

HybriScan D Abwasser Gesamtkeimzahlbestimmung

HybriScan D Abwasser Gesamtkeimzahlbestimmung HybriScan D Abwasser Gesamtkeimzahlbestimmung Modul I Molekularbiologisches Schnelltestsystem zum Nachweis von Bakterien im Abwasser Produkt-Nr.: 78436 Kontaktinformationen: HybriScan - Schnelltestsystem

Mehr

Tyramin Lebensmittel ELISA

Tyramin Lebensmittel ELISA Arbeitsanleitung Tyramin Lebensmittel ELISA Enzymimmunoassay für die quantitative Bestimmung von Tyramin in Wein, Fischmehl, Wurst, Käse und Milch REF EA211/96 12 x 8 2 8 C DLD Gesellschaft für Diagnostika

Mehr

Genetik im Unterricht WS 01/02

Genetik im Unterricht WS 01/02 Fachdidaktisches Praktikum B.Durst, H-G.Edelmann Stand 24. 2. 02 Seite 32 AB 1 für LehrerInnen Seite 1/5 Vorbereitungen 1 Vortage: - Mit LehrerIn Kontakt aufnehmen: Schüler sollen Geranienblätter mitbringen!!

Mehr

. = Standardabweichung, berechnet aus Ergebnissen, die unter Vergleichsbedingungen erhalten worden sind.

. = Standardabweichung, berechnet aus Ergebnissen, die unter Vergleichsbedingungen erhalten worden sind. RESOLUTION OIV/OENO 427/2010 Geändert Durch OIV-COMEX 502-2012 1 Definitionen der Verfahrenskriterien Richtigkeit r = Grad der Übereinstimmung zwischen dem aus einer großen Serie von Testergebnissen erhaltenen

Mehr

Proteinbestimmung. Diese Lerneinheit befasst sich mit der Beschreibung von verschiedenen Methoden der Proteinbestimmung mit den folgenden Lehrzielen:

Proteinbestimmung. Diese Lerneinheit befasst sich mit der Beschreibung von verschiedenen Methoden der Proteinbestimmung mit den folgenden Lehrzielen: Diese Lerneinheit befasst sich mit der Beschreibung von verschiedenen Methoden der mit den folgenden Lehrzielen: Verständnis der Prinzipien der sowie deren praktischer Durchführung Unterscheidung zwischen

Mehr

Wasserchemie Modul 7

Wasserchemie Modul 7 Wasserchemie Modul 7 Prinzip eines heterogenen Enzyme ELISA Enzyme Linked Immuno Sorbent Assay Was sind Antikörper Antikörper (Immunoglobuline) sind Eiweißstoffe stoffe,, die Tiere und Menschen zur Abwehr

Mehr

SERVALight EosUltra Western Blot Chemilumineszenz HRP Substrat Kit

SERVALight EosUltra Western Blot Chemilumineszenz HRP Substrat Kit GEBRAUCHSANLEITUNG SERVALight EosUltra Western Blot Chemilumineszenz HRP Substrat Kit (Kat.-Nr. 42586) SERVA Electrophoresis GmbH Carl-Benz-Str. 7 D-69115 Heidelberg Phone +49-6221-138400, Fax +49-6221-1384010

Mehr

flocktype Mycoplasma Mg/Ms Ab Gebrauchsinformation

flocktype Mycoplasma Mg/Ms Ab Gebrauchsinformation Februar 2015 flocktype Mycoplasma Mg/Ms Ab Gebrauchsinformation 5 (Katalog-Nr. 274803) Zum Nachweis von Antikörpern gegen Mycoplasma gallisepticum und Mycoplasma synoviae 20 (Katalog-Nr. 274805) 274803,

Mehr

PCR-ELISA. Eine Methode zur Pathogendiagnose und zur Ermittlung der Befallsstärke

PCR-ELISA. Eine Methode zur Pathogendiagnose und zur Ermittlung der Befallsstärke PCR-ELISA Eine Methode zur Pathogendiagnose und zur Ermittlung der Befallsstärke Luitgardis Seigner und Stefan Knabel * Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft Institut für Pflanzenschutz * Ehemaliger

Mehr

Western Blot. Zuerst wird ein Proteingemisch mit Hilfe einer Gel-Elektrophorese aufgetrennt.

Western Blot. Zuerst wird ein Proteingemisch mit Hilfe einer Gel-Elektrophorese aufgetrennt. Western Blot Der Western Blot ist eine analytische Methode zum Nachweis bestimmter Proteine in einer Probe. Der Nachweis erfolgt mit spezifischen Antikörpern, die das gesuchte Protein erkennen und daran

Mehr

Einführung zum ELISA - Test Best.- Nr. 201.3793 Ü B E R S I C H T

Einführung zum ELISA - Test Best.- Nr. 201.3793 Ü B E R S I C H T Einführung zum ELISA - Test Best.- Nr. 201.3793 Ü B E R S I C H T I. Inhalt II. Benötigtes Zubehör III. Versuchsprinzip IV. Protokoll V. Anleitung für Lehrer Seite 1 von 12 I. I N H A L T Dieser Versuch

Mehr

Enterovirus ELISA IgG Testkit / IgA Testkit / IgM Testkit

Enterovirus ELISA IgG Testkit / IgA Testkit / IgM Testkit Enterovirus ELISA IgG Testkit / IgA Testkit / IgM Testkit Bestell-Nr.: EC116G00 (IgG Testkit) EC116A00 (IgA Testkit) EC116M00 (IgM Testkit) Farbcodierung: IgA: farblos IgG: braun/ dunkelbraun IgM: Teststreifen

Mehr

HybriScan I Pediococcus damnosus

HybriScan I Pediococcus damnosus HybriScan I Pediococcus damnosus Molekularbiologisches Schnelltestsystem zur Identifizierung von Pediococcus damnosus Produkt-Nr.: 67289 Kontaktinformationen: HybriScan - Schnelltestsystem (F&E) Dr. Helmut

Mehr

Versuch 5: ELISA (Serumtitration)

Versuch 5: ELISA (Serumtitration) Versuch 5: ELISA (Serumtitration) Lernziele: 1) Definition der Begriffe Antigen, Antikörper, Epitop, Paratop, Affinität, Avidität 2) Monoklonale und polyklonale Antikörper 3) Praktische Durchführung einer

Mehr

Gebrauchsanleitung Histamin Elisa BA E - 1000

Gebrauchsanleitung Histamin Elisa BA E - 1000 Gebrauchsanleitung Elisa BA E - 1000 ELISA 1. Verwendungszweck und Testprinzip Enzymimmunoassay zur quantitativen Bestimmung von in Plasma und Urin In Kombination mit dem Zusatzkit e Release ELISA ( BA

Mehr

600 ALLERGENE. EINFACHE ANWENDUNG. LAS Liquid Allergen System

600 ALLERGENE. EINFACHE ANWENDUNG. LAS Liquid Allergen System 600 ALLERGENE. EINFACHE ANWENDUNG. LAS Liquid Allergen System DST Das Liquid Allergen System ist ein ELISA-System zur In-vitro Diagnostik allergenspezifischer IgE- und IgG 4 -Antikörper in Serum oder Plasma.

Mehr

Nachweis von p53-antikörpern in Patientenseren - Die Suche nach der Nadel im Heuhaufen ist einfacher -

Nachweis von p53-antikörpern in Patientenseren - Die Suche nach der Nadel im Heuhaufen ist einfacher - Arbeitsblatt 9: Praktikumsanleitung: Nachweis von p53-antikörpern in Patientenseren - Die Suche nach der Nadel im Heuhaufen ist einfacher - I. Theoretische Einführung: Das Testverfahren Immunologische

Mehr

ELISA PeliClass human IgG subclass kit REF M1551

ELISA PeliClass human IgG subclass kit REF M1551 Sanquin Reagents Plesmanlaan 5 0 CX Amsterdam The Netherlands Phone: +.0.5.599 Fax: +.0.5.570 Email: reagents@sanquin.nl Website: www.sanquinreagents.com M55/ November 007 ELISA PeliClass human IgG subclass

Mehr

BrdU Lymphozyten-Transformationstest (LTT)

BrdU Lymphozyten-Transformationstest (LTT) Arbeitsanleitung BrdU Lymphozyten-Transformationstest (LTT) (500 Ansätze) Enzymimmunoassay zur Bestimmung der Zellprofliferation von Lymphozyten aus Vollblut Kat.-Nr.: BDU-E01 Lagerung: 2-8 C Nur für Forschungszwecke

Mehr

Bradford Reagent, 5x

Bradford Reagent, 5x GEBRAUCHSANLEITUNG Bradford Reagent, 5x Reagenz für die Proteinkonzentrationsbestimmung (Kat.-Nr. 39222) SERVA Electrophoresis GmbH Carl-Benz-Str. 7 D-69115 HeidelbergPhone +49-6221-138400, Fax +49-6221-1384010

Mehr

Mumps ELISA IgG / IgM Testkit

Mumps ELISA IgG / IgM Testkit Mumps ELISA IgG / IgM Testkit Bestell-Nr.: EC106.00 Farbcodierung: hellgrün/transparent NUR ZUR IN VITRO DIAGNOSTIK Sekisui Virotech GmbH Löwenplatz 5 D- 65428 Rüsselsheim Tel.: +49-6142-6909-0 Fax: +49-6142-966613

Mehr

BLOCK 9. Dengue Fieber/ ELISA. N.Brandl 2008

BLOCK 9. Dengue Fieber/ ELISA. N.Brandl 2008 BLOCK 9 Dengue Fieber/ ELISA N.Brandl 2008 Versuchsaufbau 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 1. Coaten und Blocken 2. Waschen (3x) 3. Patientenserum (30min) 4. Waschen (3x) 5. Detektionsantikörper (30min) 6. Waschen

Mehr

PROTOKOLLE FÜR DIE VORDESINFEKTION, REINIGUNG UND STERILISATION ALLER ADAPTER VON PIERRE ROLLAND

PROTOKOLLE FÜR DIE VORDESINFEKTION, REINIGUNG UND STERILISATION ALLER ADAPTER VON PIERRE ROLLAND PROTOKOLLE FÜR DIE VORDESINFEKTION, REINIGUNG UND STERILISATION ALLER ADAPTER VON PIERRE ROLLAND E-Mail: satelec@acteongroup.com www.acteongroup.com Seite 1 von 8 Anweisungen für die Vordesinfektion, manuelle

Mehr

PRIONTYPE post mortem

PRIONTYPE post mortem Die neue Generation von BSE-Schnelltests Ulrike Krummrei, Claudia Engemann, Thomas Kramer, Jörg Lehmann und Jörg Gabert Labor Diagnostik GmbH Leipzig, Deutscher Platz 5b, 04103 Leipzig TSE-Diagnostik Wieso

Mehr

Mercodia Iso-Insulin ELISA

Mercodia Iso-Insulin ELISA Mercodia Iso-Insulin ELISA Gebrauchsinformation 10-1128-01 REAGENZIEN FÜR 96 BESTIMMUNGEN Hersteller Mercodia AB, Sylveniusgatan 8A, SE-754 50 Uppsala, Schweden ERKLÄRUNG DER SYMBOLE AUF DEN ETIKETTEN

Mehr

RESOLUTION OIV/OENO 427/2010 KRITERIEN FÜR METHODEN ZUR QUANTIFIZIERUNG VON POTENTIELL ALLERGENEN RÜCKSTÄNDEN EIWEISSHALTIGER SCHÖNUNGSMITTEL IM WEIN

RESOLUTION OIV/OENO 427/2010 KRITERIEN FÜR METHODEN ZUR QUANTIFIZIERUNG VON POTENTIELL ALLERGENEN RÜCKSTÄNDEN EIWEISSHALTIGER SCHÖNUNGSMITTEL IM WEIN RESOLUTION OIV/OENO 427/2010 KRITERIEN FÜR METHODEN ZUR QUANTIFIZIERUNG VON POTENTIELL ALLERGENEN RÜCKSTÄNDEN EIWEISSHALTIGER SCHÖNUNGSMITTEL IM WEIN Die GENERALVERSAMMLUNG, unter Berücksichtigung des

Mehr

Wasser Kaffeefilter ein Streifen Filterpapier als Docht Schere Tasse

Wasser Kaffeefilter ein Streifen Filterpapier als Docht Schere Tasse Trennen von Farben Was Du brauchst: schwarzfarbige Filzstifte Wasser Kaffeefilter ein Streifen Filterpapier als Docht Schere Tasse Wie Du vorgehst: Schneide einen Kreis aus dem Kaffeefilter. Steche mit

Mehr

ELISA-VIDITEST anti-hhv-6 IgM

ELISA-VIDITEST anti-hhv-6 IgM ELISA-VIDITEST anti-hhv-6 IgM ODZ-345 Gebrauchsanweisung HERSTELLER: VIDIA spol.s r.o., Nad Safinou II 365, Vestec, 252 42 Jesenice u Prahy, Tschechische Republik, Tel.: +420 261 090 565, Fax: +420 261

Mehr

CASA-ELISA medac. Monoklonaler Enzymimmunoassay zur quantitativen Bestimmung des Cancer Associated Serum Antigen 700-VPD/240805

CASA-ELISA medac. Monoklonaler Enzymimmunoassay zur quantitativen Bestimmung des Cancer Associated Serum Antigen 700-VPD/240805 CASAELISA medac Monoklonaler Enzymimmunoassay zur quantitativen Bestimmung des Cancer Associated Serum Antigen 700VPD/240805 HERSTELLER medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbh Fehlandtstraße

Mehr

Das Reagenz speziell für die Transfektion von Säugerzellen mit sirna und mirna

Das Reagenz speziell für die Transfektion von Säugerzellen mit sirna und mirna METAFECTENE SI + Das Reagenz speziell für die Transfektion von Säugerzellen mit sirna und mirna Bestellinformationen, MSDS, Publikationen und Anwendungsbeispiele unter www.biontex.com Produkt Katalognummer

Mehr

Nor-/ Metanephrin ELISA in Urin

Nor-/ Metanephrin ELISA in Urin Arbeitsanleitung Nor-/ Metanephrin ELISA in Urin Enzymimmunoassay für die quantitative Bestimmung von Normetanephrin und Metanephrin in Urin I V D REF EA614/192 2 x 96 2 8 C DLD Gesellschaft für Diagnostika

Mehr

ENZYWELL. EPSTEIN BARR EA IgG. 91058 (96 tests) Hersteller: DIESSE Diagnostica Senese Via delle Rose 10 53035 Monteriggioni (Siena) - Italy

ENZYWELL. EPSTEIN BARR EA IgG. 91058 (96 tests) Hersteller: DIESSE Diagnostica Senese Via delle Rose 10 53035 Monteriggioni (Siena) - Italy 1/9 ENZYWELL EPSTEIN BARR EA IgG REF 91058 (96 tests) Hersteller: DIESSE Diagnostica Senese Via delle Rose 10 53035 Monteriggioni (Siena) - Italy 2/9 INHALT 1. VERWENDUNGSZWECK 2. PHYSIOLOGIE 3. TESTPRINZIP

Mehr

Arbeitsanleitung. Dopamin ELISA. Enzymimmunoassay für die quantitative Bestimmung von. Dopamin in Plasma und Urin REF EA608/96.

Arbeitsanleitung. Dopamin ELISA. Enzymimmunoassay für die quantitative Bestimmung von. Dopamin in Plasma und Urin REF EA608/96. Arbeitsanleitung Dopamin ELISA Enzymimmunoassay für die quantitative Bestimmung von Dopamin in Plasma und Urin I V D REF EA608/96 12 x 8 2 8 C DLD Gesellschaft für Diagnostika und medizinische Geräte mbh

Mehr

Treponema pallidum Screen ELISA (recombinant) mit polyvalentem IgG+M Konjugat IgG+M Testkit

Treponema pallidum Screen ELISA (recombinant) mit polyvalentem IgG+M Konjugat IgG+M Testkit Treponema pallidum Screen ELISA (recombinant) mit polyvalentem IgG+M Konjugat IgG+M Testkit Bestell-Nr.: EC 150.00 Farbcodierung: pink metallic/schwarz NUR ZUR IN VITRO DIAGNOSTIK Sekisui Virotech GmbH

Mehr

MACE 1 (Modifizierter Antigen Capture ELISA)

MACE 1 (Modifizierter Antigen Capture ELISA) MACE 1 (Modifizierter Antigen Capture ELISA) Einsatz MACE 1 ist ein qualitativer Festphasenenzymimmunoassay (ELISA) zum Nachweis von IgG Antikörper gerichtet gegen HLA Klasse I Antigene und gegen Epitpope

Mehr

Antikörper-Index-Kontrolle Kontrolle zur Bestimmung des Antikörperindex in der Liquordiagnostik

Antikörper-Index-Kontrolle Kontrolle zur Bestimmung des Antikörperindex in der Liquordiagnostik Antikörper-Index-Kontrolle Kontrolle zur Bestimmung des Antikörperindex in der Liquordiagnostik Bestell-Nr.: Borrelia afzelii+vlse IgG EBV HSV Screen Masern Rubella Virus VZV FSME/TBE IgG EN022L65 IgG

Mehr

Nor-/ Metanephrin ELISA in Plasma

Nor-/ Metanephrin ELISA in Plasma Arbeitsanleitung Nor-/ Metanephrin ELISA in Plasma Enzymimmunoassay für die quantitative Bestimmung von freiem Normetanephrin und Metanephrin in Plasma I V D REF EA612/192 2 x 96 2 8 C DLD Gesellschaft

Mehr

Art. No.: K5121 (IgG) K5131 (IgM)

Art. No.: K5121 (IgG) K5131 (IgM) RIDASCREEN HSV 1 IgG, IgM Art. No.: K5121 (IgG) K5131 (IgM) R-Biopharm AG, An der neuen Bergstraße 17, D-64297 Darmstadt, Germany Tel.: +49 (0) 61 51 81 02-0 / Telefax: +49 (0) 61 51 81 02-20 1. Anwendungsbereich

Mehr

1-Methylhistamin ELISA

1-Methylhistamin ELISA Arbeitsanleitung 1-Methylhistamin ELISA Enzymimmunoassay für die quantitative Bestimmung von 1-Methylhistamin (N-Methylhistamin) in Urin und für Forschungszwecke in Plasma und Zellkultur I V D REF EA208/96

Mehr

EBV ELISA IgG / IgM Testkit

EBV ELISA IgG / IgM Testkit EBV ELISA IgG / IgM Testkit Bestell-Nr.: EC102.00 Farbcodierung: gelb NUR ZUR IN VITRO DIAGNOSTIK Sekisui Virotech GmbH Löwenplatz 5 D- 65428 Rüsselsheim Tel.: +49-6142-6909-0 Fax: +49-6142-966613 http://www.sekisuivirotech.com

Mehr

Nor- / Metanephrin ELISA in Plasma

Nor- / Metanephrin ELISA in Plasma WESA MIN GmbH & Co. KG Arbeitsanleitung Nor- / Metanephrin ELISA in Plasma Enzymimmunoassay für die quantitative Bestimmung von freiem Metanephrin und Normetanephrin in Plasma REF MNPE00 2 x 96 2 8 C I

Mehr

Immunoassays http://www.sumanasinc.com/webcontent/anisamples/molecularbiology/elisa.html

Immunoassays http://www.sumanasinc.com/webcontent/anisamples/molecularbiology/elisa.html Immunoassays http://www.sumanasinc.com/webcontent/anisamples/molecularbiology/elisa.html Fanden erstmal in den 50er Jahren Verwendung Zuerst nur radioaktive Markierungen für Immunoassays Ab den 70er Jahren

Mehr

Methoden zur Untersuchung von Papier, Karton und Pappe für Lebensmittelverpackungen und sonstige Bedarfsgegenstände

Methoden zur Untersuchung von Papier, Karton und Pappe für Lebensmittelverpackungen und sonstige Bedarfsgegenstände Methoden zur Untersuchung von Papier, Karton und Pappe für Lebensmittelverpackungen und sonstige Bedarfsgegenstände 5. Bestimmung von Einzelsubstanzen 5.19 Levanase 1. Allgemeine Angaben Bezeichnung in

Mehr

AUFGABENSAMMLUNG Lösungen. Variabilität von Antikörpern 1

AUFGABENSAMMLUNG Lösungen. Variabilität von Antikörpern 1 Variabilität von Antikörpern 1 Rezeptoren bzw. Antikörper eines noch undifferenzierten B-Lymphocyten: a) Schreiben Sie die Anzahl der variablen Exons je Chromosom auf. b) Berechnen Sie die mögliche Anzahl

Mehr

Plasmidpräparation aus Bakterien Inhalt

Plasmidpräparation aus Bakterien Inhalt Inhalt Einleitung... 2 Materialien... 4 Gewinnung der Bakterien... 6 Zerstörung der Bakterien... 7 Trennung von Plasmid-DNA und genomischer DNA... 8 Reinigung der Plasmid-DNA... 10 Elution der gereinigten

Mehr

CRP ELISA. Product information. Userś Manual DE740001. 96 wells

CRP ELISA. Product information. Userś Manual DE740001. 96 wells Product information Information about other products is available at: www.demeditec.com Userś Manual CRP ELISA Enzymimmunoassay zur quantitativen Bestimmung von C-reaktivem Protein in menschlichem Blutserum

Mehr

WESAMIN GmbH & Co. KG

WESAMIN GmbH & Co. KG WESAMIN GmbH & Co. KG Arbeitsanleitung AN-CAT - ELISA Enzymimmunoassay für die quantitative Bestimmung von Adrenalin / Noradrenalin in Plasma und Urin Inhaltsverzeichnis 1. Einführung und Testprinzip Seite

Mehr

SERVA Streptavidin Agarose Resin Agarosematrix zur Affinitätsreinigung von biotinylierten Biomolekülen

SERVA Streptavidin Agarose Resin Agarosematrix zur Affinitätsreinigung von biotinylierten Biomolekülen GEBRAUCHSANLEITUNG SERVA Streptavidin Agarose Resin Agarosematrix zur Affinitätsreinigung von biotinylierten Biomolekülen (Kat.-Nr. 42177) SERVA Electrophoresis GmbH - Carl-Benz-Str. 7-69115 Heidelberg

Mehr

SingleQuant Assay Kit

SingleQuant Assay Kit GEBRAUCHSANLEITUNG SingleQuant Assay Kit Kit für die Proteinkonzentrationsbestimmung (Kat.-Nr. 39226) SERVA Electrophoresis GmbH Carl-Benz-Str. 7 D-69115 Heidelberg Phone +49-6221-138400, Fax +49-6221-1384010

Mehr

Testanleitung. Quantitative Bestimmung der Tumor M2-PK Stuhltest Instruction Manual. Quantitative Determination of the Tumor M2-PK Stool Test

Testanleitung. Quantitative Bestimmung der Tumor M2-PK Stuhltest Instruction Manual. Quantitative Determination of the Tumor M2-PK Stool Test Testanleitung Quantitative Bestimmung der Tumor M2-PK Stuhltest Instruction Manual Quantitative Determination of the Tumor M2-PK Stool Test Tumor M2-PK ELISA Stuhltest/Stool Test REF Artikel-Nr./Catalog

Mehr

SERVA ProteinStain Fluo-Y Sensitive Fluoreszenz-Proteinfärbung für Polyacrylamidgele

SERVA ProteinStain Fluo-Y Sensitive Fluoreszenz-Proteinfärbung für Polyacrylamidgele GEBRAUCHSANLEITUNG SERVA ProteinStain Fluo-Y Sensitive Fluoreszenz-Proteinfärbung für Polyacrylamidgele (Kat.-Nr. 35092) SERVA Electrophoresis GmbH - Carl-Benz-Str. 7 - D-69115 Heidelberg Phone +49-6221-138400,

Mehr

M65 EpiDeath ELISA. Gebrauchsanweisung. In USA, Canada and Japan For research and laboratory use only. Not for human or diagnostic use.

M65 EpiDeath ELISA. Gebrauchsanweisung. In USA, Canada and Japan For research and laboratory use only. Not for human or diagnostic use. M65 EpiDeath ELISA REF 10040 Gebrauchsanweisung In USA, Canada and Japan For research and laboratory use only. Not for human or diagnostic use. M65 EpiDeath ELISA Gebrauchsanweisung für M65 EpiDeath ELISA

Mehr

Licht und Farbe - Dank Chemie!

Licht und Farbe - Dank Chemie! Licht und Farbe - Dank Chemie! Folie 1 Was verstehen wir eigentlich unter Licht? Licht nehmen wir mit unseren Augen wahr Helligkeit: Farbe: Schwarz - Grau - Weiß Blau - Grün - Rot UV-Strahlung Blau Türkis

Mehr

Omnican Pen 31 Omnican Pen 32

Omnican Pen 31 Omnican Pen 32 Omnican Pen 31 Omnican Pen 32 Gebrauchsanweisung Vor der Benutzung des Omnican Pen lesen Sie bitte diese Gebrauchsanweisung sorgfältig durch. Der Aufbau des Omnican Pen Gewinde für Penkanüle Restmengenskala

Mehr

RIDASCREEN Mumps Virus IgG, IgM

RIDASCREEN Mumps Virus IgG, IgM RIDASCREEN Mumps Virus IgG, IgM Art. No.: K5521 (IgG) K5531 (IgM) R-Biopharm AG, An der neuen Bergstraße 17, D-64297 Darmstadt, Germany Tel.: +49 (0) 61 51 81 02-0 / Telefax: +49 (0) 61 51 81 02-20 1.

Mehr

Arbeitsanleitung. Calretinin ELISA. Enzymimmunoassay für die quantitative Bestimmung von Calretinin in Plasma und Serum 2 8 C

Arbeitsanleitung. Calretinin ELISA. Enzymimmunoassay für die quantitative Bestimmung von Calretinin in Plasma und Serum 2 8 C Arbeitsanleitung Calretinin ELISA Enzymimmunoassay für die quantitative Bestimmung von Calretinin in Plasma und Serum REF EA611/96 96 2 8 C DLD Gesellschaft für Diagnostika und medizinische Geräte mbh

Mehr

www.gbo.com/bioscience Gewebekultur 1 Zell- und Microplatten 2 HTS- 3 Immunologie/ HLA 4 Mikrobiologie/ Bakteriologie Mehrzweckgefäße 5 Röhrchen/

www.gbo.com/bioscience Gewebekultur 1 Zell- und Microplatten 2 HTS- 3 Immunologie/ HLA 4 Mikrobiologie/ Bakteriologie Mehrzweckgefäße 5 Röhrchen/ 13 Reaktions/ 2 HTS 1 Zell und 4 Mikrobiologie / 1 Zell und 2 HTS n 4 I 2 n Sondermodelle 4 I 3 Keimzählschale 4 I 3 Macroplatte 4 I 3 Kontaktschalen 4 I 4 Quadratische 4 I 4 CELLSTAR OneWell Plate TM

Mehr

ZytoFast HPV High-Risk (HR) Types Probe (Digoxigenin

ZytoFast HPV High-Risk (HR) Types Probe (Digoxigenin ZytoFast HPV High-Risk (HR) Types Probe (Digoxigenin Digoxigenin-markiert markiert) T-1140-400 40 (0,4 ml) Zum Nachweis von Human Papilloma Virus (HPV) Typ 16/18/31/33/35/39/45/51/52/56/58/59/66/68/82

Mehr

Von Microgenics lieferbare Materialien:

Von Microgenics lieferbare Materialien: Microgenics Corporation Part of Thermo Fisher Scientific CEDIA Cyclosporine PLUS High Range Anwendung Ortho Clinical Diagnostics VITROS 5600 Integrated System und VITROS 5,1 FS und 4600 Chemistry Systeme

Mehr

Arbeitsanleitung. Serotonin - ELISA. Enzymimmunoassay für die quantitative Bestimmung von Serotonin in Serum, Plasma, Urin und Liquor REF EA602/96

Arbeitsanleitung. Serotonin - ELISA. Enzymimmunoassay für die quantitative Bestimmung von Serotonin in Serum, Plasma, Urin und Liquor REF EA602/96 Arbeitsanleitung Serotonin - ELISA Enzymimmunoassay für die quantitative Bestimmung von Serotonin in Serum, Plasma, Urin und Liquor REF EA602/96 12 x 8 2 8 C I V D DLD Gesellschaft für Diagnostika und

Mehr

M65 ELISA. Gebrauchsanweisung. In USA, Canada and Japan For research and laboratory use only. Not for human or diagnostic use.

M65 ELISA. Gebrauchsanweisung. In USA, Canada and Japan For research and laboratory use only. Not for human or diagnostic use. M65 ELISA REF 10020 Gebrauchsanweisung In USA, Canada and Japan For research and laboratory use only. Not for human or diagnostic use. M65 ELISA Gebrauchsanweisung für M65 ELISA Inhaltsangabe Erklärung

Mehr

Quantikine IVD ELISA. Human Epo Immunoassay Kurzfassung der Arbeitsanleitung. Katalognummer DEP00

Quantikine IVD ELISA. Human Epo Immunoassay Kurzfassung der Arbeitsanleitung. Katalognummer DEP00 Quantikine IVD ELISA Human Epo Immunoassay Kurzfassung der Arbeitsanleitung Katalognummer DEP00 Diese Kurzfassung der Arbeitsanleitung enthält das Assay-Protokoll und muß vor Gebrauch dieses Produktes

Mehr

SCHLÜSSEL: Protokoll für die vorbereitende Desinfizierung/manuelle Reinigung und Sterilisation der Schlüssel von SATELEC

SCHLÜSSEL: Protokoll für die vorbereitende Desinfizierung/manuelle Reinigung und Sterilisation der Schlüssel von SATELEC SCHLÜSSEL: Protokoll für die vorbereitende Desinfizierung/manuelle Reinigung und Sterilisation der Schlüssel von SATELEC Warnhinweise: Keine Stahlwolle oder Scheuermittel verwenden. Die Verwendung von

Mehr

Molekulargenetische Experimente III: ELISA

Molekulargenetische Experimente III: ELISA Molekulargenetische Experimente III: ELISA Was ist ELISA? ELISA ist kein nettes Mädchen oder eine unbekannte Schöne, sondern das am häufigsten angewandte und am besten technisierte Untersuchungsverfahren

Mehr

Masern ELISA IgM Testkit

Masern ELISA IgM Testkit Masern ELISA IgM Testkit Bestell-Nr.: EC105M00 Farbcodierung: grau/transparent NUR ZUR IN VITRO DIAGNOSTIK Sekisui Virotech GmbH Löwenplatz 5 D- 65428 Rüsselsheim Tel.: +49-6142-6909-0 Fax: +49-6142-966613

Mehr

In welchen Stoffen befinden sich Laugen, wozu werden sie verwendet?

In welchen Stoffen befinden sich Laugen, wozu werden sie verwendet? Naturwissenschaften - Chemie - Säuren, Basen, Salze - 2 Basen (P7158700) 2.2 Laugen - Bestandteil von Haushaltsreinigern Experiment von: Phywe Gedruckt: 15.10.2013 11:55:39 intertess (Version 13.06 B200,

Mehr

REAADS PROTEIN C ANTIGEN TEST KIT In-vitro-Diagnostikum

REAADS PROTEIN C ANTIGEN TEST KIT In-vitro-Diagnostikum DEUTSCH DEUTSCH REAADS PROTEIN C ANTIGEN TEST KIT In-vitro-Diagnostikum ANWENDUNGSGEBIET Ein enzymimmunologischer Test (ELISA) zur quantitativen Bestimmung von Protein C Antigen in Zitrathumanplasma. TESTPRINZIP

Mehr

IMMUNENZYMATISCHE METHODE ZUR QUALITATIVEN BESTIMMUNG VON

IMMUNENZYMATISCHE METHODE ZUR QUALITATIVEN BESTIMMUNG VON PLATELIA Mumps IgG 48 TESTS 72688 IMMUNENZYMATISCHE METHODE ZUR QUALITATIVEN BESTIMMUNG VON IgG-ANTIKÖRPERN GEGEN DAS MUMPSVIRUS IN HUMANEM SERUM Ref. 91075/BRD Deutsch 9/18 INHALTSVERZEICHNIS 1. VERWENDUNGSZWECK

Mehr

E L I S A. zur Bestimmung von Autoantikörpern gegen. Scl-70 (DNA-Topoisomerase I) Gebrauchsinformation. Art.-No. 213196

E L I S A. zur Bestimmung von Autoantikörpern gegen. Scl-70 (DNA-Topoisomerase I) Gebrauchsinformation. Art.-No. 213196 2004DE30.FWD E L I S A zur Bestimmung von Autoantikörpern gegen Scl-70 (DNA-Topoisomerase I) Gebrauchsinformation Art.-No. 213196 Vita Diagnostika GmbH Im Großacker 2b D-79249 Merzhausen/Frbg. (FRG) Tel.

Mehr

flocktype Salmonella Ab Gebrauchsinformation

flocktype Salmonella Ab Gebrauchsinformation September 2013 flocktype Salmonella Ab Gebrauchsinformation 2 (Katalog-Nr. 275702) 5 (Katalog-Nr. 275703)* Zum Nachweis von Antikörpern gegen Salmonella Enteritidis und Salmonella Typhimurium Die deutsche

Mehr

LD BioScreen. Low Density Biochip Schnelltest-Systeme. Offenes System für Indirekte Immunoassays (Antikörpertitration) LD BioScreen

LD BioScreen. Low Density Biochip Schnelltest-Systeme. Offenes System für Indirekte Immunoassays (Antikörpertitration) LD BioScreen LD BioScreen Low Density Biochip Schnelltest-Systeme Offenes System für Indirekte Immunoassays (Antikörpertitration) LD BioScreen Die Alternative zur Mikrotiterplatte Für Assays im Forschungslabor Sie

Mehr

I. II. I. II. III. IV. I. II. III. I. II. III. IV. I. II. III. IV. V. I. II. III. IV. V. VI. I. II. I. II. III. I. II. I. II. I. II. I. II. III. I. II. III. IV. V. VI. VII. VIII.

Mehr

Testanleitung Kit für 96 Bestimmungen (Katalog No A233-01M) Nur zur in vitro-diagnostik Nur für Fachpersonal Lagerung bei 2-8 C.

Testanleitung Kit für 96 Bestimmungen (Katalog No A233-01M) Nur zur in vitro-diagnostik Nur für Fachpersonal Lagerung bei 2-8 C. SeroPertussis IgA/IgM Enzymgekoppelter Immunadsorptionstest (EIA) für die qualitative Detektion von spezifischen IgA und/ IgM Antikörpernvon Bordetella Pertussis in humanem Serum Testanleitung Kit für

Mehr

Physikalisch-Chemisches Grundpraktikum

Physikalisch-Chemisches Grundpraktikum Physikalisch-Cheisches Grundpraktiku Versuch Nuer G3: Bestiung der Oberflächen- spannung it der Blasenethode Gliederung: I. Aufgabenbeschreibung II. Theoretischer Hintergrund III. Versuchsanordnung IV.

Mehr

ELISA-VIDITEST anti-hhv-6 IgG

ELISA-VIDITEST anti-hhv-6 IgG ELISA-VIDITEST anti-hhv-6 IgG ODZ-235 Gebrauchsanweisung HERSTELLER: VIDIA spol.s r.o., Nad Safinou II 365, 252 50 Vestec, Tschechische Republik, Tel.: +420 261 090 565, Fax: +420 261 090 566, www.vidia.cz

Mehr

Bedienungsanleitung: Biologisches Mikroskop BTC Student-12

Bedienungsanleitung: Biologisches Mikroskop BTC Student-12 Bedienungsanleitung: Biologisches Mikroskop BTC Student-12 I. Produktbeschreibung 1. Okular 2. Monokulartubus mit 45 Einblick 3. Stativ 4. Einstellknopf zum Scharfstellen 5. Schalter für elektr. Beleuchtung,

Mehr