CANCOM SE: EBITDA-Marge von 30 Prozent sollte noch steigerbar sein

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "CANCOM SE: EBITDA-Marge von 30 Prozent sollte noch steigerbar sein"

Transkript

1 MANAGEMENT I N T E R V I E W IM INTERVIEW Klaus Weinmann CEO CANCOM SE CANCOM SE: EBITDA-Marge von 30 Prozent sollte noch steigerbar sein CANCOM SE wächst in eine neue Ertragskraft hinein. Das verdeutlicht auch die neueste Presseveröffentlichung des im TecDAX notierten IT-Systemhauses, die einige handfeste Details zum Cloud Business liefert. Mit einer EBITDA-Marge von 30 Prozent sorgt dieses Segment für einen Ertragskick. Im Interview mit financial.de erklärt Unternehmensgründer und CEO Klaus Weinmann, wie er den Eintritt in die neue Ertragsdimension beurteilt. Interview CANCOM SE financial.de: Herr Weinmann, warum haben Sie die Meldung über die Ertragskraft des Cloud-Computing-Geschäfts gerade jetzt veröffentlicht Klaus Weinmann: Unser Cloud Business hat in den vergangenen Monaten, insbesondere seit dem zweiten Quartal, an Dynamik gewonnen. Genauer gesagt, haben wir einige größere Projekte erfolgreich abgeschlossen und beim Kunden in Betrieb genommen. Zudem ist die Pipeline mittlerweile auf gut 70 interessierte Kunden angewachsen, die für unsere CANCOM AHP Private Cloud in Frage kommen. Alles in allem konnten die monatlich wiederkehrenden Umsätze aus langfristigen Kundenverträgen stark gesteigert werden, was uns nun auch in Bezug auf die Ertragsaussichten optimistisch stimmt. 1

2 financial.de: CANCOM spricht nicht zum ersten Mal davon, dass das Cloud- Computing-Geschäft extrem skalierbar sei. Bedeutet dies, dass die derzeitige EBITDA-Marge von 30 Prozent bei einem weiterem Wachstum dieses Segments noch nicht das Ende der Fahnenstange ist Weinmann: Die hohe Skalierbarkeit zeigt sich insbesondere bei den Managed Services, das heißt, wenn wir für unsere Kunden den IT-Betrieb ganz oder teilweise übernehmen. Das sind dann aufgrund der gestiegenen Anforderungen und Komplexität in der Regel höherwertige Dienstleistungen mit attraktiven Margen auch oberhalb von 30 Prozent. financial.de: Welche Großkunden haben sich denn zur Zusammenarbeit mit CANCOM im Bereich Cloud Computing entschlossen Weinmann: Wir betreuen zum Beispiel bereits seit mehreren Jahren die Firmen MAHLE und AL-KO, außerdem die LfA Förderbank Bayern, den Langenscheidt Verlag und die FAZ. financial.de: Laufzeit, fixe Gebühr pro Monat etc. Was sind die wichtigsten Eckdaten eines Cloud-Computing-Vertrages Weinmann: In der Regel schließen wir mit den Kunden Fünfjahresverträge mit einer monatlichen Rate über die gesamte Laufzeit, abgerechnet als Preis pro User bzw. per IT seat. Cloud Computing ermöglicht es den Unternehmen, die komplette IT als Service zu beziehen, und das fragen die Kunden vermehrt nach. Die Monatsrate beinhaltet unter anderem die Kosten für die Hard- und Software sowie die beauftragten Dienstleistungen für die Implementierung und den laufenden Betrieb. 2

3 financial.de: Konnten Sie in der Zwischenzeit den Stamm der Mitarbeiter vergrößern, der die Cloud-Projekte bei den Kunden installiert Weinmann: Wir kommen gut voran, unsere Kompetenzen in diesem Bereich zu verstärken. Das läuft sowohl über externe Neueinstellungen als auch mittels Weiterqualifi zierung unter den Mitarbeitern. Gute, erfahrene Leute mit entsprechendem Know-how und Zertifi zierungen können wir trotzdem immer gebrauchen. Denn wir haben - wie eingangs erwähnt - viele potenzielle Projekte in der Pipeline, was uns auch als Arbeitgeber bei den Top-Leuten entsprechend attraktiv macht. financial.de: Kommen wir zum Geschäftsverlauf das erste Halbjahr ist ja überraschend gut gelaufen, vor allem der Juni war stark. Worauf ist das zurückzuführen Weinmann: Wir hatten im Q2 vor allem eine gute Auslastung im High-End-Consulting-Geschäft und ein in der Breite wieder anziehendes Handelsgeschäft, so dass wir in der Folge beim Umsatz und noch stärker beim Ergebnis gegenüber dem Vorjahr wachsen konnten. financial.de: Gerüchteweise vernimmt man, dass auch die Monate Juli und August trotz Ferienzeit überdurchschnittlich ausgefallen sind. Können Sie dies bestätigen Weinmann: Natürlich haben wir momentan noch keine belastbaren Zahlen, aber wir sind, was den Juli angeht, sehr zufrieden, und auch der August war trotz der Sommerferien in Bayern und Baden-Württemberg gut. 3

4 financial.de: Und wie wird das Q3 voraussichtlich insgesamt abschließen Weinmann: Nachdem, was Stand heute absehbar ist, auch der September ganz gut war, dürfte das Q3 insgesamt beim Umsatz und Ergebnis über dem Vorjahr liegen. financial.de: Die Analysten gehen im Durchschnitt für das Gesamtjahr von einem EBITDA von fast 31 Millionen Euro aus. Zum Halbjahr hatten Sie 14,8 Millionen (Vorjahr 13,4 Mio.) Euro. Glauben Sie, dass in die Schätzungen schon die volle Ertragskraft aus dem Cloud Business eingerechnet wurde Weinmann: Die Analystenschätzungen haben in den letzten Jahren unsere tatsächlichen Ergebnisse meist gut getroffen, aufgrund unseres Cloud-Geschäfts geht beispielsweise Hauck & Aufhäuser von einem kräftigen Ergebniswachstum aus, welches wir natürlich auch liefern wollen. Der bisherige Jahresverlauf sieht ganz gut aus, aber abrechnen können wir erst nach Ablauf des Jahres. financial.de: Nach dem Ausstieg der früheren Großaktionäre Dr. Vielberth und Schick ist der Kurs eine Zeitlang kräftig unter Druck gewesen, erholt sich jetzt aber wieder. Ist das Ihrer Meinung nach auf die Roadshow in den USA zurückzuführen Weinmann: Das ist sicher die Folge unserer IR-Kommunikation insgesamt. Trotzdem hatten wir in der Tat sehr gute und interessante Gespräche mit amerikanischen Investoren, spüren aber auch ein erhöhtes Interesse bei Investoren zum Beispiel aus UK. financial.de: CANCOM ist derzeit nur im deutschsprachigen Raum unterwegs. Soll es dabei bleiben Oder aus welchem Grund haben Sie ein Büro in Palo Alto, USA, gegründet Weinmann: Die großen IT-Player kommen fast alle aus den USA. Wir möchten in erster Linie IT-Trends frühzeitig erkennen und uns damit neue Produkte und Lösungen erschließen. financial.de: Welche Erwartungen haben Sie für das Jahr 2014 Weinmann: Ich denke, dass die IT weiterhin ein maßgeblicher Wachstumstreiber für die Unternehmen und die Wirtschaft als Ganzes sein wird. Insofern wollen wir uns als CANCOM entsprechend aufstellen und unsere Kunden als Cloud- Transformation-Partner kompetent begleiten. Davon profi tieren letztendlich beide Seiten. 4

5 financial.de: Wie stark ist Ihrer Meinung nach CANCOM im Vergleich zu anderen europäischen IT-Systemhäusern unterbewertet Weinmann: Unter Berücksichtigung der hohen Wachstums- und Ergebnisaussichten unseres Cloud-Geschäfts müssten wir eigentlich deutlich besser als beispielsweise Bechtle bewertet sein. Wir entwickeln uns immer weiter vom klassischen IT-Systemhaus in ein Managed-Services-Geschäft mit wiederkehrenden monatlichen Serviceerträgen. Der 1:1-Vergleich mit Systemhäusern, deren Geschäftsmodell vorwiegend auf Handelsbusiness ausgerichtet ist, ist auf Dauer für CANCOM nicht mehr der richtige. Wir sind davon überzeugt, dass der Kapitalmarkt das bald erkennen und einpreisen wird. financial.de: Herr Weinmann, besten Dank für das Gespräch. Haftungsausschluss/Disclaimer: Das Interview wurde von fi nancial.de im Auftrag und auf Veranlassung des Kunden geführt. Es dient ausschließlich zu Informationszwecken und ist keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Die darin getroffenen Aussagen spiegeln die Meinung des Interviewten wider, die nicht notwendigerweise der Meinung der Redaktion entspricht. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen sowie für Vermögensschäden wird daher keinerlei Haftung übernommen. 5

Das am schnellsten wachsende IT-Systemhaus 2014 in Deutschland

Das am schnellsten wachsende IT-Systemhaus 2014 in Deutschland MANAGEMENT I N T E R V I E W IM INTERVIEW Klaus Weinmann CEO CANCOM SE Das am schnellsten wachsende IT-Systemhaus 2014 in Deutschland Mit der Auflage eines ADR-Programms hat der TecDAX-Konzern CANCOM im

Mehr

MANAGEMENT. Unsere Vision: Eine Milliarde Euro Umsatz. Klaus Weinmann. Interview CANCOM SE. 30. Juli 2013

MANAGEMENT. Unsere Vision: Eine Milliarde Euro Umsatz. Klaus Weinmann. Interview CANCOM SE. 30. Juli 2013 MANAGEMENT I n t e r v i e w IM INTERVIEW Klaus Weinmann Unsere Vision: Eine Milliarde Euro Umsatz CANCOM ist die Nummer 3 unter den deutschen IT-Systemhäusern. Doch im zukunfts- und margenträchtigen Cloud-Segment

Mehr

STRATEC-CEO Wolfinger: Unsere Pipeline ist prall gefüllt

STRATEC-CEO Wolfinger: Unsere Pipeline ist prall gefüllt MANAGEMENT I N T E R V I E W IM INTERVIEW Marcus Wolfinger Vorsitzender des Vorstands STRATEC-CEO Wolfinger: Unsere Pipeline ist prall gefüllt Das dritte Quartal begann für den TecDAX-Konzern STRATEC Biomedical

Mehr

Ralf Zastrau. Nanogate auf Rekordkurs: Neue Technologie beschert Millionenpotenzial. Interview Nanogate AG. 19. November 2015

Ralf Zastrau. Nanogate auf Rekordkurs: Neue Technologie beschert Millionenpotenzial. Interview Nanogate AG. 19. November 2015 MANAGEMENT I N T E R V I E W IM INTERVIEW Ralf Zastrau CEO, Nanogate AG, Deutschland Nanogate auf Rekordkurs: Neue Technologie beschert Millionenpotenzial Großes Interesse an unseren Lösungen : Die Nanogate

Mehr

Lucky Deal für AURELIUS: Cloud Computing ist die Zukunft

Lucky Deal für AURELIUS: Cloud Computing ist die Zukunft MANAGEMENT I N T E R V I E W IM INTERVIEW Dr. Dirk Markus CEO, AURELIUS AG, Deutschland Lucky Deal für AURELIUS: Cloud Computing ist die Zukunft Zweiter Deal für AURELIUS innerhalb von nur einer Woche:

Mehr

Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr

Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr 11.11.2015 / 07:30 --------- Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr - Umsatz

Mehr

adesso AG baut Umsatzerlöse im ersten Quartal 2015 organisch deutlich um 11 % aus / Ergebnis geprägt durch Investitionen und Lizenzgeschäft

adesso AG baut Umsatzerlöse im ersten Quartal 2015 organisch deutlich um 11 % aus / Ergebnis geprägt durch Investitionen und Lizenzgeschäft Corporate News adesso AG baut Umsatzerlöse im ersten Quartal 2015 organisch deutlich um 11 % aus / Ergebnis geprägt durch Investitionen und Lizenzgeschäft Zwischenmitteilung der adesso AG gemäß 37 WpHG

Mehr

Aktienrückkauf gestartet: Wir werden das Transaktionstempo hoch halten

Aktienrückkauf gestartet: Wir werden das Transaktionstempo hoch halten MANAGEMENT I N T E R V I E W IM INTERVIEW Dr. Dirk Markus CEO, AURELIUS AG, Deutschland Aktienrückkauf gestartet: Wir werden das Transaktionstempo hoch halten Bis zu 112 Mio. Euro will die AURELIUS AG

Mehr

Implementierung sicher und schnell

Implementierung sicher und schnell im Überblick SAP Services SAP Business One SAP Accelerated Implementation Program Herausforderungen Implementierung sicher und schnell Mit Methode sicher zum Ziel Mit Methode sicher zum Ziel Ihr Unternehmen

Mehr

Looser Holding weiter auf Erfolgskurs

Looser Holding weiter auf Erfolgskurs Arbon/Schweiz, 24. August 2007 Medienmitteilung Looser Holding weiter auf Erfolgskurs Die Looser Holding AG mit Sitz in Arbon (Schweiz) hat im ersten Halbjahr 2007 den Umsatz, das operative Ergebnis (EBIT)

Mehr

Saba Software GmbH und LIVEPLACE GmbH: Zwei Kompetenzführer für webbasiertes Projektmanagementtraining

Saba Software GmbH und LIVEPLACE GmbH: Zwei Kompetenzführer für webbasiertes Projektmanagementtraining Saba Software GmbH und LIVEPLACE GmbH: Zwei Kompetenzführer für webbasiertes Projektmanagementtraining Name: Dr. Wolfram Peters Funktion/Bereich: Geschäftsführender Gesellschafter Organisation: LIVEPLACE

Mehr

Cloud Computing revolutioniert das Geschäft. Bright Skies GmbH Kim Nis Neuhauss CEO & Cloud Evangelist

Cloud Computing revolutioniert das Geschäft. Bright Skies GmbH Kim Nis Neuhauss CEO & Cloud Evangelist Systemhaus 2.0 Cloud Computing revolutioniert das Geschäft Bright Skies GmbH Kim Nis Neuhauss CEO & Cloud Evangelist Mobile Cloud + Transformation = Bright Skies IaaS PaaS SaaS Public Private Hybrid Über

Mehr

Bilanzpresse- und Analystenkonferenz Dortmund, 30. März 2015

Bilanzpresse- und Analystenkonferenz Dortmund, 30. März 2015 Bilanzpresse- und Analystenkonferenz Dortmund, 30. März 2015 Unser Geschäft adesso optimiert die Kerngeschäftsprozesse von Unternehmen durch Beratung und kundenindividuelle Softwareentwicklung. 2 Unser

Mehr

Presseinformation. und neue Optionen (Business Process Management und deutschsprachiges Nearshoring) ergänzt.

Presseinformation. und neue Optionen (Business Process Management und deutschsprachiges Nearshoring) ergänzt. 15. März 2012 Unternehmensmeldung Geschärftes Leistungsportfolio und mehr Mitarbeiter Consist weiter auf Wachstumskurs Pressesprecherin: Das Kieler IT-Unternehmen mit Kunden im gesamten Bundesgebiet hat

Mehr

DATAGROUP: Consinto erlaubt tolle Cross-Selling-Effekte

DATAGROUP: Consinto erlaubt tolle Cross-Selling-Effekte MANAGEMENT I N T E R V I E W IM INTERVIEW Max H.-H. Schaber CEO, DATAGROUP AG, Deutschland DATAGROUP: Consinto erlaubt tolle Cross-Selling-Effekte Mit einem 43%-igen EBITDA-Wachstum im ersten Halbjahres

Mehr

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor!

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor! TEUTODATA Managed IT-Services Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen Ein IT- Systemhaus stellt sich vor! 2 Willkommen Mit dieser kleinen Broschüre möchten wir uns bei Ihnen vorstellen und Ihnen

Mehr

MANAGEMENT. Wir kaufen jetzt mic-aktien. Interview mic AG. 14. Februar 2012. CFO, mic AG, Deutschland

MANAGEMENT. Wir kaufen jetzt mic-aktien. Interview mic AG. 14. Februar 2012. CFO, mic AG, Deutschland MANAGEMENT I n t e r v i e w IM INTERVIEW Herr Manuel Reitmeier CFO, mic AG, Deutschland Wir kaufen jetzt mic-aktien Eine aktuelle Studie von Independent Research lässt aufhorchen: Die Analysten bescheinigen

Mehr

22.05.2014-10:04 Uhr von DER AKTIONÄR IT Competence Group: 10 Dax-Konzerne als Kunden

22.05.2014-10:04 Uhr von DER AKTIONÄR IT Competence Group: 10 Dax-Konzerne als Kunden IT COMPETENCE GR... 22.05.2014-10:04 Uhr von DER AKTIONÄR IT Competence Group: 10 Dax-Konzerne als Kunden Mit einer Marktkapitalisierung von ca. 6 Millionen Euro zählt IT Competence Group zu den Micro-

Mehr

Gerrit Tonkens: Marge wird sich weiter erhöhen

Gerrit Tonkens: Marge wird sich weiter erhöhen MANAGEMENT I n t e r v i e w I M I N T E R V I E W Gerrit Tonkens CEO, Tonkens Agrar AG Deutschland Gerrit Tonkens: Marge wird sich weiter erhöhen Obwohl die Weltbevölkerung sehr viel schneller wächst,

Mehr

Devoteam wächst im dritten Quartal 2014 um 3,6 Prozent

Devoteam wächst im dritten Quartal 2014 um 3,6 Prozent Pressemitteilung Devoteam wächst im dritten Quartal 2014 um 3,6 Prozent Nicht-strategische Geschäftsfelder in Polen und Schweden veräußert in Millionen Euro Q 3 2014 Q 3 2013 9m 2014 9m 2013 Frankreich

Mehr

BECHTLE AG ERFOLGSWEGE

BECHTLE AG ERFOLGSWEGE 10. Deutscher Networking Academy Day, 27. Mai 2011 BECHTLE AG ERFOLGSWEGE Dr. Thomas Olemotz, Vorstandsvorsitzender (CEO) UNTERNEHMENSENTWICKLUNG Nachhaltiges Wachstum 5 % 59 61,5 61,8 EBT in Mio. seit

Mehr

Fresenius Medical Care legt Zahlen für drittes Quartal 2015 vor und bestätigt Ausblick für das Gesamtjahr 2015

Fresenius Medical Care legt Zahlen für drittes Quartal 2015 vor und bestätigt Ausblick für das Gesamtjahr 2015 Presseinformation Matthias Link Konzern-Kommunikation Fresenius Medical Care Else-Kröner-Straße 1 61352 Bad Homburg Deutschland T +49 6172 609-2872 F +49 6172 609-2294 matthias.link@fresenius.com www.freseniusmedicalcare.com/de

Mehr

Fresenius Medical Care mit starker Geschäftsentwicklung im dritten Quartal Ausblick für Gesamtjahr bestätigt

Fresenius Medical Care mit starker Geschäftsentwicklung im dritten Quartal Ausblick für Gesamtjahr bestätigt Presseinformation Matthias Link Konzern-Kommunikation Fresenius Medical Care Else-Kröner-Straße 1 61352 Bad Homburg Deutschland T +49 6172 609-2872 F +49 6172 609-2294 matthias.link@fresenius.com www.fmc-ag.de

Mehr

Sehr geehrte Abonnentin, sehr geehrter Abonnent,, Sehr geehrte Abonnentin, sehr geehrter Abonnent, Sehr geehrte Abonnentin, sehr geehrter Abonnent,

Sehr geehrte Abonnentin, sehr geehrter Abonnent,, Sehr geehrte Abonnentin, sehr geehrter Abonnent, Sehr geehrte Abonnentin, sehr geehrter Abonnent, Bonn, 3. August 2010 Sehr geehrte Abonnentin, sehr geehrter Abonnent,, Sehr geehrte Abonnentin, sehr geehrter Abonnent, Sehr geehrte Abonnentin, sehr geehrter Abonnent, heute haben wir den Zwischenbericht

Mehr

Presseinformation. Positive Bilanz auch in 2013. Umsatzanstieg, strategische Partnerschaften und weiterer Personalaufbau bei IT-Dienstleister Consist

Presseinformation. Positive Bilanz auch in 2013. Umsatzanstieg, strategische Partnerschaften und weiterer Personalaufbau bei IT-Dienstleister Consist 20. März 2014 Unternehmensmeldung Umsatzanstieg, strategische Partnerschaften und weiterer Personalaufbau bei IT-Dienstleister Consist Pressesprecherin: Positive Bilanz auch in 2013 Der Kieler IT-Dienstleister

Mehr

SMO Services. Mehr Erfolg durch Social Media Optimization (SMO) von dmc Steigerung von Umsatz Erhöhung der Markenbekanntheit

SMO Services. Mehr Erfolg durch Social Media Optimization (SMO) von dmc Steigerung von Umsatz Erhöhung der Markenbekanntheit SMO Services Mehr Erfolg durch Social Media Optimization (SMO) von dmc Steigerung von Umsatz Erhöhung der Markenbekanntheit Einführung Das Web ist längst kein einseitiger Kommunikationskanal mehr. Social

Mehr

3. Quartalsbericht 2007

3. Quartalsbericht 2007 3. Quartalsbericht 2007 Kennzahlen Konzerndaten nach IFRS *) (in TEUR) 30. September 2007 30. September 2006 Gewinn- und Verlustrechnung Umsätze Betriebserfolg unverstr. Ergebnis (EGT) Konzernergebnis

Mehr

Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 31. Mai 2011

Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 31. Mai 2011 Hauptversammlung 2011 Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 31. Mai 2011 Hauptversammlung 2011 1 Geschäftsverlauf 2010 2 Strategische Entwicklung 3 Ausblick Geschäftsverlauf 2010 GFT auf

Mehr

Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen EINE PRÄSENTATION DER BECHTLE AG

Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen EINE PRÄSENTATION DER BECHTLE AG Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen EINE PRÄSENTATION DER BECHTLE AG Gesellschaft für Informatik. Dortmund, den 06. Juni 2011 INHALT 1. Unser Geschäftsmodell 2. IT-Systemhaus & Managed Services 3.

Mehr

We make IT matter. Unternehmenspräsentation. Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015

We make IT matter. Unternehmenspräsentation. Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015 We make IT matter. Unternehmenspräsentation Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015 KOMPETENZ Unsere Kernkompetenz: Ganzheitliche Unterstützung bei der Weiterentwicklung der IT. IT-Dienstleistung, von der

Mehr

STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD 2,44 MRD KONZERNUMSATZ KONZERN-EBIT. im Geschäftsjahr 2011. im Geschäftsjahr 2011

STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD 2,44 MRD KONZERNUMSATZ KONZERN-EBIT. im Geschäftsjahr 2011. im Geschäftsjahr 2011 STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD KONZERNUMSATZ 2,44 MRD KONZERN-EBIT 2 EINFACH WACHSEN Der Vorstandsvorsitzende von Deutsche Post DHL ist überzeugt, dass die konsequente Umsetzung der Strategie 2015 Früchte

Mehr

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic Markus Krämer Vorsitzender des Vorstandes der synergetic AG Verantwortlich für Strategie und Finanzen der synergetic

Mehr

FUCHS PETROLUB / Q1 2014 Presse-Telefonkonferenz

FUCHS PETROLUB / Q1 2014 Presse-Telefonkonferenz FUCHS PETROLUB / Q1 2014 Presse-Telefonkonferenz Stefan Fuchs, Vorsitzender des Vorstands Dr. Alexander Selent, Stv. Vorsitzender des Vorstands Mannheim, 5. Mai 2014 FUCHS ist gut in das Jahr 2014 gestartet

Mehr

Presseinformation. BW-Bank mit solidem Jahresergebnis. 7. Mai 2014

Presseinformation. BW-Bank mit solidem Jahresergebnis. 7. Mai 2014 Christian Potthoff Pressesprecher Baden-Württembergische Bank Kleiner Schlossplatz 11 70173 Stuttgart Telefon 0711 127-73946 Telefax 0711 127-74861 Christian.Potthoff@BW-Bank.de www.bw-bank.de BW-Bank

Mehr

r? akle m n ilie ob Imm

r? akle m n ilie ob Imm das kann man doch alleine erledigen dann schau ich doch einfach in die Zeitung oder ins Internet, gebe eine Anzeige auf, und dann läuft das doch. Mit viel Glück finde ich einen Käufer, Verkäufer, einen

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

AURELIUS: Jeder investierte Euro sollte auch in Zukunft 9 Euro erwirtschaften

AURELIUS: Jeder investierte Euro sollte auch in Zukunft 9 Euro erwirtschaften MANAGEMENT I N T E R V I E W IM INTERVIEW Dr. Dirk Markus CEO, AURELIUS Equity Opportunities SE & Co KGaA, Deutschland AURELIUS: Jeder investierte Euro sollte auch in Zukunft 9 Euro erwirtschaften Bis

Mehr

Ströer Media SE steigert Geschäftsergebnis deutlich und erhöht auf Basis eines starken Q3 die Guidance für 2014

Ströer Media SE steigert Geschäftsergebnis deutlich und erhöht auf Basis eines starken Q3 die Guidance für 2014 PRESSEMITTEILUNG Ströer Media SE steigert Geschäftsergebnis deutlich und erhöht auf Basis eines starken Q3 die Guidance für 2014 Konzernumsatz wächst um 18 Prozent auf 174,6 Millionen Euro im dritten Quartal

Mehr

Der Weg für eine Verdopplung ist dann frei

Der Weg für eine Verdopplung ist dann frei MANAGEMENT I N T E R V I E W IM INTERVIEW Adi Drotleff Verwaltungsratsvorsitzender, Mensch und Maschine Software SE, Deutschland Der Weg für eine Verdopplung ist dann frei Geldregen für Mensch und Maschine

Mehr

Update. Geschäftsjahr 2004. ATOSS Software AG. Jahr 2004 entspricht Prognosen, 2005 sollte Wachstum bei Umsatz und Ergebnis zeigen

Update. Geschäftsjahr 2004. ATOSS Software AG. Jahr 2004 entspricht Prognosen, 2005 sollte Wachstum bei Umsatz und Ergebnis zeigen GBC German Business Concepts - R E S E A R C H & I N V E S T M E N T A N A L Y S E N - Update Geschäftsjahr ATOSS Software AG Jahr entspricht Prognosen, 2005 sollte Wachstum bei Umsatz und Ergebnis zeigen

Mehr

Kommunalforum 11. März 2015. Michael Janßen Marco Eisenschmidt

Kommunalforum 11. März 2015. Michael Janßen Marco Eisenschmidt Kommunalforum 11. März 2015 Michael Janßen Marco Eisenschmidt Zinsprognose 2 Swap-Sätze aktuelle Zinsen (05.02.15) Zinsprognosevorschlag und Delta zur Altprognose Swapsätze (gg. 6M-Euribor) Tendersatz

Mehr

Interview mit Dr. Bernd Schlobohm, Vorstandsvorsitzender QSC AG, Köln

Interview mit Dr. Bernd Schlobohm, Vorstandsvorsitzender QSC AG, Köln Interview mit Dr. Bernd Schlobohm, Vorstandsvorsitzender QSC AG, Köln QSC hat sich als bundesweiter Telekommunikationsanbieter auf Geschäftskunden fokussiert. Warum? Schlobohm: Strategie heißt auch, zu

Mehr

12. Münchner M&A Forum

12. Münchner M&A Forum 12. Münchner M&A Forum M&A-Vergleich der - und Automotive-Branche: Trends und Exitkanäle MÜNCHEN, 12. MAI 2014 BRANCHENÜBERBLICK Automobilzulieferer und Tier 1 Tier 2 Lower Tier IT-Services Software Infrastruktur

Mehr

P R E S S E I N F O R M A T I O N

P R E S S E I N F O R M A T I O N P R E S S E I N F O R M A T I O N Ergebnis für das erste Halbjahr 2013/2014 (1. April 2013 bis 30. September 2013). Umsatz und Gewinn gesteigert. einzigartiges Geschäftsmodell; Differenzierung durch Innovation

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. P&I: überzeugt erneut durch hohe Profitabilität. Wiesbaden, 28. Mai 2015

PRESSEMITTEILUNG. P&I: überzeugt erneut durch hohe Profitabilität. Wiesbaden, 28. Mai 2015 PRESSEMITTEILUNG Wiesbaden, 28. Mai 2015 P&I: überzeugt erneut durch hohe Profitabilität Gesamtumsatzsteigerung: 9,2 Prozent EBIT-Marge: 38,5 Prozent P&I Personal & Informatik AG (P&I) erzielte im Geschäftsjahr

Mehr

adesso AG Unternehmensvorstellung 13. MKK Münchner Kapitalmarkt Konferenz I Mai 2012

adesso AG Unternehmensvorstellung 13. MKK Münchner Kapitalmarkt Konferenz I Mai 2012 adesso AG Unternehmensvorstellung 13. MKK Münchner Kapitalmarkt Konferenz I Mai 2012 Unser Geschäft adesso optimiert die Kerngeschäftsprozesse von Unternehmen durch Beratung und kundenindividuelle Softwareentwicklung.

Mehr

getgoods.de AG Die Anleihe! Jetzt zeichnen! getgoods.de Kaufhäuser waren gestern Online-Shopping ist heute Festzins 7,75% p.a.

getgoods.de AG Die Anleihe! Jetzt zeichnen! getgoods.de Kaufhäuser waren gestern Online-Shopping ist heute Festzins 7,75% p.a. getgoods.de AG Die Anleihe! Jetzt zeichnen! ISIN: DE000A1PGVS9 Festzins 7,75% p.a. Start der Zeichnungsfrist am 17. September im Bondm, Börse Stuttgart Kaufhäuser waren gestern Online-Shopping ist heute

Mehr

Projektumsetzung statt Entwicklung

Projektumsetzung statt Entwicklung Projektumsetzung statt Entwicklung Titel des E-Interviews: IT-Dienstleister und Softwarehersteller fokussieren sich auf Kerngeschäft Name: Funktion/Bereich: Andreas Mucke Head of Business Development Organisation:

Mehr

ARCONDIS Firmenprofil. ARCONDIS Gruppe, 2015

ARCONDIS Firmenprofil. ARCONDIS Gruppe, 2015 ARCONDIS Firmenprofil ARCONDIS Gruppe, 2015 Seit 2001 managen wir für unsere Kunden Herausforderungen und Projekte in den Bereichen Compliance, Business Process Transformation, Information Management und

Mehr

MB Management GmbH. Key Account Manager IT (m/w) SPEZIFIKATION. Für ein bekanntes Systemhaus in Baden. Dezember 2015

MB Management GmbH. Key Account Manager IT (m/w) SPEZIFIKATION. Für ein bekanntes Systemhaus in Baden. Dezember 2015 SPEZIFIKATION Für ein bekanntes Systemhaus in Baden Dezember 2015 Diese wurde zur Kandidateninformation erstellt. Wir bitten darum, die Informationen streng vertraulich zu behandeln und ohne unser Einverständnis

Mehr

Flexible und mobilfähige Lösung für den Luxusuhren-Marktplatz

Flexible und mobilfähige Lösung für den Luxusuhren-Marktplatz Flexible und mobilfähige Lösung für den Luxusuhren-Marktplatz Der Verkauf von Luxusuhren über das Internet erfordert ein hochwertiges Design, welches das Branding optimal unterstützt und das Markenversprechen

Mehr

Enabling Mobile Workstyles

Enabling Mobile Workstyles herzlich Enabling Mobile Workstyles willkommen Citrix Solutions Seminar Pratteln, 21. August 2013 Citrix Titelmasterformat Mobile Workstyles- durch Klicken Agendabearbeiten 09:00 09:15 Begrüssung und Vorstellung

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Neue Wachstumsmärkte. III. IFF - Investment Forum Frankfurt am Main, den 14. August 2008 Achim Weick, CEO

Neue Wachstumsmärkte. III. IFF - Investment Forum Frankfurt am Main, den 14. August 2008 Achim Weick, CEO Neue Wachstumsmärkte III. IFF - Investment Forum Frankfurt am Main, den 14. August 2008 Achim Weick, CEO III. IFF - Investment Forum, Frankfurt am Main, 14.08.2008 1 Agenda Das Unternehmen Segment Regulatory

Mehr

individuelle IT-Lösungen

individuelle IT-Lösungen individuelle IT-Lösungen Unternehmensprofil Als kompetenter IT Dienstleister ist HaKoDi EDV-Systeme für kleine und mittelständische Unternehmen in ganz Mitteldeutschland tätig. Wir planen und realisieren

Mehr

für ihren Erfolg R S

für ihren Erfolg R S Individuelle Informationstechnologie für ihren Erfolg R S Ein Erfolgsportrait R.S. CONSULTING & SOFTWARE ist ein deutsches Unternehmen, das seit der Gründung 1995 für IT- Beratung und Systemintegration

Mehr

Der Entscheidungsweg der Stadt Moers zum Schulden-Portfolio-Management

Der Entscheidungsweg der Stadt Moers zum Schulden-Portfolio-Management Zinskostenreduzierung durch strategisches Schuldenmanagement Der Entscheidungsweg der Stadt Moers zum Schulden-Portfolio-Management Wolfgang Thoenes Stadtkämmerer Ausgangssituation Entwicklung des Schuldenstandes

Mehr

Auswirkungen der Cloud auf Ihre Organisation So managen Sie erfolgreich den Weg in die Cloud

Auswirkungen der Cloud auf Ihre Organisation So managen Sie erfolgreich den Weg in die Cloud Die Cloud Auswirkungen der Cloud auf Ihre Organisation So managen Sie erfolgreich den Weg in die Cloud Die Auswirkungen und Aspekte von Cloud-Lösungen verstehen Cloud-Lösungen bieten Unternehmen die Möglichkeit,

Mehr

Systemhausumfrage 2014 von ChannelPartner

Systemhausumfrage 2014 von ChannelPartner Systemhausumfrage 2014 von ChannelPartner Gesamtumsatz Ihres Unternehmens in Millionen Euro im Jahr 2013 Inlandsumsatz Ihres Unternehmens in Millionen Euro im Jahr 2013 nur in Deutschland erzielte Umsätze

Mehr

PARTNER PROGRAMM. Unified Archiving Messaging Security

PARTNER PROGRAMM. Unified Archiving Messaging Security PARTNER PROGRAMM Unified Archiving Messaging Security : Ihre Vorteile - erstklassige Produkte GWAVA ist einer der führenden Anbieter von Security- und Archivierungslösungen. Mittlerweile profitieren mehr

Mehr

MANAGEMENT. Dr. Peter Podesser. Interview SFC Energy AG. Brennstoffzellen-Spezialist SFC Energy: Mobile Steckdose erschließt neue Märkte

MANAGEMENT. Dr. Peter Podesser. Interview SFC Energy AG. Brennstoffzellen-Spezialist SFC Energy: Mobile Steckdose erschließt neue Märkte MANAGEMENT I N T E R V I E W IM INTERVIEW Dr. Peter Podesser CEO, SFC Energy AG, Deutschland Brennstoffzellen-Spezialist SFC Energy: Mobile Steckdose erschließt neue Märkte Hohe Wachstumsraten, niedrige

Mehr

ABAYOO Business Network GmbH: Ein Netzwerk für den Mittelstand

ABAYOO Business Network GmbH: Ein Netzwerk für den Mittelstand 2015 SAP SE oder ein SAP-Konzernunternehmen. Alle Rechte vorbehalten. ABAYOO Business Network GmbH: Ein Netzwerk für den Mittelstand Im Jahr 2009 gegründet, wurde die ABAYOO Business Network GmbH direkt

Mehr

Conference Call Präsentation der Zahlen für das dritte Quartal 2012 8. November 2012. René Obermann Vorstandsvorsitzender Deutsche Telekom AG

Conference Call Präsentation der Zahlen für das dritte Quartal 2012 8. November 2012. René Obermann Vorstandsvorsitzender Deutsche Telekom AG Conference Call Präsentation der Zahlen für das dritte Quartal 2012 8. November 2012 René Obermann Vorstandsvorsitzender Deutsche Telekom AG Guten Tag, meine Damen und Herren, herzlich willkommen zu unserer

Mehr

Was passiert mit meiner Cloud, wenn es regnet?

Was passiert mit meiner Cloud, wenn es regnet? Was passiert mit meiner Cloud, wenn es regnet? 5 dumme Fragen über die Cloud, die ganz schön clever sind Einfach. Anders. cloud.de Inhalt Vorwort 1. Wo ist die Cloud? 03 04 2. Gibt es nur eine Cloud, aus

Mehr

5 IT-Outsourcing mit unnötig hohen Risiken (Titelgruppe 55) 5.0

5 IT-Outsourcing mit unnötig hohen Risiken (Titelgruppe 55) 5.0 5 IT-Outsourcing mit unnötig hohen Risiken (Titelgruppe 55) 5.0 Das Auswärtige Amt schloss im Jahre 1999 einen langfristigen Rahmenvertrag zum Outsourcing von Teilen seines IT-Betriebs. Es vereinbarte

Mehr

IT Investment Check 2015

IT Investment Check 2015 IT Investment Check 2015 Whitepaper November 2014 16. 20. März 2015 Hannover Germany cebit.de New Perspectives in IT Business Der große IT Investment Check 2015. Wer sind die IT-Entscheider im Unternehmen?

Mehr

Mein IT- Systemhaus. Beratung Lösung Service Zusammenarbeit

Mein IT- Systemhaus. Beratung Lösung Service Zusammenarbeit Mein IT- Systemhaus Beratung Lösung Service Zusammenarbeit Beratung Analyse Lösung Umsetzung Service Entwicklung Zusammenarbeit Unsere Vision media-service kennt den Weg zum Erfolg. Wir sind das IT-Systemhaus

Mehr

1. Halbjahr 2010: Linde setzt Aufwärtstrend fort und erwartet Ergebnis über Rekordjahr 2008

1. Halbjahr 2010: Linde setzt Aufwärtstrend fort und erwartet Ergebnis über Rekordjahr 2008 Pressemitteilung 1. Halbjahr 2010: Linde setzt Aufwärtstrend fort und erwartet Ergebnis über Rekordjahr 2008 Konzernumsatz um 11,5 Prozent auf 6,104 Mrd. EUR gewachsen Operatives Konzernergebnis* überproportional

Mehr

DekaBank: Fünf Sterne verpflichten

DekaBank: Fünf Sterne verpflichten Namensbeitrag Oliver Behrens, Mitglied des Vorstands der DekaBank SprakassenZeitung (ET 29. Januar 2010) DekaBank: Fünf Sterne verpflichten Die DekaBank wurde vom Wirtschaftsmagazin Capital mit der Höchstnote

Mehr

solide transparent kostengünstig aktiv gemanagt

solide transparent kostengünstig aktiv gemanagt Vermögensverwaltung im ETF-Mantel solide transparent kostengünstig aktiv gemanagt Meridio Vermögensverwaltung AG I Firmensitz Köln I Amtsgericht Köln I HRB-Nr. 31388 I Vorstand: Uwe Zimmer I AR-Vorsitzender:

Mehr

Devoteam wächst im ersten Quartal 2015 um 8,2 Prozent (L-f-l)

Devoteam wächst im ersten Quartal 2015 um 8,2 Prozent (L-f-l) Pressemitteilung Devoteam wächst im ersten Quartal 2015 um 8,2 Prozent (L-f-l) Umsatz- und Ergebniserwartung wurden erhöht in Millionen Euro Q1 2015 Q1 2014 Frankreich 51,1 45,4 Entwicklung 12,6% L-f-l

Mehr

in4u betreibt neue Cloud Lösung AXvicloud für ABACUS Business Software ab Oktober 2013

in4u betreibt neue Cloud Lösung AXvicloud für ABACUS Business Software ab Oktober 2013 Medienmitteilung: in4u betreibt neue Cloud Lösung AXvicloud für ABACUS Business Software ab Oktober 2013 in4u AG lanciert gemeinsam mit Axept Business Software AG die AXvicloud Eine neu entwickelte und

Mehr

Pressemitteilung. Q:CHARGE Europe AG erweitert Aktionärskreis. just the way I want it.

Pressemitteilung. Q:CHARGE Europe AG erweitert Aktionärskreis. just the way I want it. Q:CHARGE Europe AG erweitert Aktionärskreis Berlin, 26. November 2010 Am 17.11.2010 hat Herax Partners LLP ( Herax ), London fünf Prozent des Aktienkapitals von Q:CHARGE Europe AG gezeichnet. Herax ist

Mehr

1 von 6 27.09.2010 09:08

1 von 6 27.09.2010 09:08 1 von 6 27.09.2010 09:08 XaaS-Check 2010 Die Cloud etabliert sich Datum: URL: 26.08.2010 http://www.computerwoche.de/2351205 Eine Online-Umfrage zeigt: Viele Unternehmen interessieren sich für das Cloud

Mehr

In der Region. Für die Region.

In der Region. Für die Region. Zweckverbandsversammlung 2015 Sparkassenkunden nutzen im starken Maße günstige Kreditkonditionen Der Vorstand der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen stellte den Mitgliedern der Zweckverbandsversammlung das

Mehr

Die Cloud wird die Automation verändern

Die Cloud wird die Automation verändern Die Cloud wird die Automation verändern Dr.-Ing. Kurt D. Bettenhausen Vorsitzender der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA) Statement zum VDI-Pressegespräch anlässlich des Kongresses

Mehr

Pressemitteilung Vorläufige Geschäftszahlen 2015

Pressemitteilung Vorläufige Geschäftszahlen 2015 Pressemitteilung Vorläufige Geschäftszahlen 2015 29. Januar 2016 Bernhard Wolf Investor Relations T +49 911 395-2012 bernhard.wolf@gfk.com Jan Saeger Corporate Communications T +49 911 395 4440 jan.saeger@gfk.com

Mehr

Adobe Creative Cloud Roadshow 2014. Christoph Dohn Adobe Solution Specialist

Adobe Creative Cloud Roadshow 2014. Christoph Dohn Adobe Solution Specialist Adobe Creative Cloud Roadshow 2014 Christoph Dohn Adobe Solution Specialist 1 Adobe Creative Cloud Roadshow 2014 Agenda 08.15-08.30 Begrüssung & Einleitung 08.30-09.00 Aktuelle Markt- und Marketing-Trends

Mehr

82 / indukom 02/2007. Bild: Pixelquelle

82 / indukom 02/2007. Bild: Pixelquelle 82 / indukom 02/2007 Bild: Pixelquelle Interaktivität / Thema / 83 Thema Ein neues Tool steigert die Interaktivität des Webauftritts Kundenberatung per Chat // Der Web 2.0-Gedanke beeinflusst die Internetnutzung

Mehr

IR News. adesso AG steigert operatives Ergebnis im ersten Quartal 2016 um 150 % auf 3,8 Mio. / Deutliches Umsatzwachstum von 33 % auf 56,1 Mio.

IR News. adesso AG steigert operatives Ergebnis im ersten Quartal 2016 um 150 % auf 3,8 Mio. / Deutliches Umsatzwachstum von 33 % auf 56,1 Mio. IR News adesso AG steigert operatives Ergebnis im ersten Quartal 2016 um 150 % auf 3,8 Mio. / Deutliches Umsatzwachstum von 33 % auf 56,1 Mio. Zwischenmitteilung zum 1. Quartal 2016 - Umsatzanstieg auf

Mehr

DST. 3V Partner - 3V Firmen Verkaufs-, Vermittlungs-, oder / und Vertriebspartner der DST Group GROUP

DST. 3V Partner - 3V Firmen Verkaufs-, Vermittlungs-, oder / und Vertriebspartner der DST Group GROUP 3V Partner - 3V Firmen Verkaufs-, Vermittlungs-, oder / und Vertriebspartner der DST Group 3V-Partner oder 3V-Firmen vermitteln uns neue Kunden-Kontakte und verdienen immer an diesen vermittelten Kunden-Aufträgen

Mehr

Sicher auf Erfolgskurs. Mit Ihrem Treuhand-Betriebsvergleich

Sicher auf Erfolgskurs. Mit Ihrem Treuhand-Betriebsvergleich Sicher auf Erfolgskurs Mit Ihrem Treuhand-Betriebsvergleich Leistungsübersicht Der neue Treuhand-IBV eines der besten Instrumente für Ihre Unternehmensführung Weil Sie jetzt ganz leicht den Überblick behalten

Mehr

Hauptverband der Deutschen Bauindustrie. IT-Kostenstruktur-Benchmark 2013

Hauptverband der Deutschen Bauindustrie. IT-Kostenstruktur-Benchmark 2013 Hauptverband der Deutschen Bauindustrie IT-Kostenstruktur-Benchmark 2013 Über den Benchmark Veranstalter: Arbeitskreis Informationsmanagement (AKIM) im Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie e.v. Daten:

Mehr

J.P. Morgan Asset Management 8. Altersvorsorge-Barometer Vergleich März 2007 Oktober 2009

J.P. Morgan Asset Management 8. Altersvorsorge-Barometer Vergleich März 2007 Oktober 2009 J.P. Morgan Asset Management 8. Altersvorsorge-Barometer Vergleich März Oktober 2009 Methodenbeschreibung Auftraggeber: Untersuchungsthema: J.P. Morgan Asset Management Altersvorsorge (Deutschland) Befragungszeitraum:

Mehr

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel.

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. Unternehmenspräsentation Kreissparkasse Peine, 7. November 2013 Stephan Kahlhöfer, SAP Investor Relations Safe-Harbor-Statement

Mehr

Kurzportrait. Anlagekriterien. 14.11.2011 Online Marketing Solutions AG

Kurzportrait. Anlagekriterien. 14.11.2011 Online Marketing Solutions AG Akt. Kurs (14.11.11, 09:57, Ffm): 25,50 EUR Einschätzung: Kaufen (Kaufen) Kursziel 12 Monate: 42,00 (63,00) EUR Branche: Land ISIN: Reuters: Segment Internet Deutschland DE000A0Z2318 OMLG.DE Open Market

Mehr

Industrie 4.0 im fertigenden Mittelstand angekommen: Zwei Drittel verbinden Top Floor mit Shop Floor

Industrie 4.0 im fertigenden Mittelstand angekommen: Zwei Drittel verbinden Top Floor mit Shop Floor Unternehmen Industrie 4.0 im fertigenden Mittelstand angekommen: Zwei Drittel verbinden Top Floor mit Shop Floor Interesse an selbststeuernden Produktionsprozessen innerhalb eines Jahres um 50 Prozent

Mehr

Conference Call Bericht zum 1. Quartal 2012 10. Mai 2012. René Obermann Vorstandsvorsitzender Deutsche Telekom AG. Guten Tag, meine Damen und Herren!

Conference Call Bericht zum 1. Quartal 2012 10. Mai 2012. René Obermann Vorstandsvorsitzender Deutsche Telekom AG. Guten Tag, meine Damen und Herren! Conference Call Bericht zum 1. Quartal 2012 10. Mai 2012 René Obermann Vorstandsvorsitzender Deutsche Telekom AG Guten Tag, meine Damen und Herren! Herzlich willkommen zu dieser Telefonkonferenz zum 1.

Mehr

Investor Relations News

Investor Relations News Investor Relations News 8. Mai 2014 > Bilfinger startet mit stabilem ersten Quartal ins Jahr 2014 > Trennung von Geschäftsfeld Construction geplant Leistung und bereinigtes Ergebnis akquisitionsbedingt

Mehr

3U HOLDING AG. Buy (unverändert) Kursziel: 1,00 Euro (unverändert)

3U HOLDING AG. Buy (unverändert) Kursziel: 1,00 Euro (unverändert) Buy (unverändert) Kursziel: 1,00 Euro (unverändert) 20 Aug 2014 Kurs (Euro) 0,73 Hoch / Tief 52 Wochen 0,73 / 0,40 Schlüsseldaten Land Deutschland Segment Prime Standard WKN 516790 ISIN DE0005157902 Symbol

Mehr

management-interview Mox Telecom AG: Expansion auf Basis höherer Ertragsstärke

management-interview Mox Telecom AG: Expansion auf Basis höherer Ertragsstärke management-interview Mox Telecom AG: Expansion auf Basis höherer Ertragsstärke Mit der Übernahme der schweizerischen IPS AG, einem speziellen Dienstleister im Auslandszahlungsbereich, der für Migranten

Mehr

QSC AG. Unternehmenspräsentation. Vorläufige Zahlen Q3 2014 / Gewinnwarnung Köln, 17. Oktober 2014

QSC AG. Unternehmenspräsentation. Vorläufige Zahlen Q3 2014 / Gewinnwarnung Köln, 17. Oktober 2014 QSC AG Unternehmenspräsentation Vorläufige Zahlen Q3 2014 / Gewinnwarnung Köln, 17. Oktober 2014 DAS DRITTE QUARTAL LIEF NICHT WIE ERWARTET Die Umsätze blieben mit 106,6 Millionen unter den Erwartungen

Mehr

EIN TURBO FÜR DEN GLASFASERAUSBAU: VERKAUF DER TELEKOMAKTIEN

EIN TURBO FÜR DEN GLASFASERAUSBAU: VERKAUF DER TELEKOMAKTIEN EIN TURBO FÜR DEN GLASFASERAUSBAU: VERKAUF DER TELEKOMAKTIEN Unsere Forderungen: Verkauf aller oder eines Großteils der Telekomaktien im Bundesbesitz Einrichtung eines Breitbandfonds mit dem Verkaufserlös

Mehr

managed.it Wir machen s einfach.

managed.it Wir machen s einfach. managed.it Wir machen s einfach. Sind Cloud Computing und IT-Outsourcing für Ihr Unternehmen noch Neuland? Dann ist es höchste Zeit, dass wir Ihre IT genau dorthin bringen und damit ganz einfach machen

Mehr

SNP Schneider-Neureicher & Partner AG

SNP Schneider-Neureicher & Partner AG be active SNP Schneider-Neureicher & Partner AG Heidelberg, den 25.10.2007 Vorläufige Zahlen zum SNP Konzern Zwischenbericht für das 3. Quartal und die ersten 9. Monate 2007 SNP punktet im SAP Change Markt

Mehr

Microsoft Lizenzierung. Bechtle IT-Systemhaus Düsseldorf Gelsenkirchen 26.11.2015 Oliver Brüster

Microsoft Lizenzierung. Bechtle IT-Systemhaus Düsseldorf Gelsenkirchen 26.11.2015 Oliver Brüster Microsoft Lizenzierung Bechtle IT-Systemhaus Düsseldorf Gelsenkirchen 26.11.2015 Oliver Brüster Mitarbeiter >7.100 Umsatz in >2.5 Mrd. Standorte Über 60 Standorte In D/A/CH Vision 2020 10.000 Mitarbeiter

Mehr

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel.

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. Frankfurter Anlegerforum, 11. November 2014 Stephan Kahlhöfer, SAP Investor Relations Safe-Harbor-Statement Sämtliche

Mehr

Junge Sterne Transporter. So Mercedes wie am ersten Tag.

Junge Sterne Transporter. So Mercedes wie am ersten Tag. Junge Sterne Transporter So Mercedes wie am ersten Tag. Willkommen in der neuen Gebrauchtwagenklasse von Mercedes-Benz! Junge Sterne sind die besten Gebrauchten von Mercedes-Benz, und jetzt gibt es auch

Mehr

Clerical Medical: Zinsanlagen allein reichen nicht aus, um den Lebensstandard im Alter zu sichern und die Vorsorgelücke zu schließen

Clerical Medical: Zinsanlagen allein reichen nicht aus, um den Lebensstandard im Alter zu sichern und die Vorsorgelücke zu schließen Repräsentative Umfrage: Deutsche setzen in der Krise auf Sicherheit bei der Altersvorsorge Clerical Medical: Zinsanlagen allein reichen nicht aus, um den Lebensstandard im Alter zu sichern und die Vorsorgelücke

Mehr