LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode der Abgeordneten Karen Stramm und Torsten Koplin, Fraktion DIE LINKE

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2733 6. Wahlperiode 18.03.2014. der Abgeordneten Karen Stramm und Torsten Koplin, Fraktion DIE LINKE"

Transkript

1 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Karen Stramm und Torsten Kopl, Fraktion DIE LINKE Situation der Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatungsstellen Mecklenburg-Vorpommern und ANTWORT der Landesregierung Die Landesregierung hat auch im Doppelhaushalt 2014/2015 zur Förderung der sozialen Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatung (SIB) pro Jahr jeweils 1,8054 Millionen Euro egestellt. Dieser Titel war den Jahren 2010/2011 auf Initiative des Landtags angehoben worden, um den der Träger Höhe von bis dah 10 der förderfähigen Ausgaben abzusenken. Im Januar 2014 mussten ezelne oder alle e und gegebenenfalls auch kreisfreie Städte nach Aufforderung des Landesamtes für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern ihre egereichten Anträge zur Förderung der SIB ihren Bereichen korrigieren, da sich entweder wegen rückläufiger Ewohnerzahlen die förderfähige Stundenzahl pro Fach- und Verwaltungskraft geändert hätte oder weniger Mittel zur Entlastung des s zur Verfügung stehen würden. Dies stellt die Träger im laufenden Geschäftsjahr zum wiederholten Mal vor arbeitsrechtliche und betriebswirtschaftliche Probleme und könnte trotz ees weiterh überdurchschnittlichen Beratungsbedarfes im Land zu weiteren Schließungen von Beratungsstellen führen. Die Mister für Arbeit, Gleichstellung und Soziales hat namens der Landesregierung die Klee Anfrage mit Schreiben vom 14. März 2014 beantwortet.

2 Drucksache 6/2733 Landtag Mecklenburg-Vorpommern - 6. Wahlperiode 1. Wie viele der auf der Internetseite der Landesregierung mit Stand vom auf fünf Seiten ausgewiesenen 47 Schuldnerberatungsstellen (mit Außenstellen) stehen Hilfesuchenden im Februar 2014 noch zur Verfügung? a) Wie viele und welche der bislang vom Land geförderten Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatungsstellen wurden seit dem Jahr 2008 geschlossen? b) Wie hat sich die Anzahl der vom Land geförderten Beratungsfachkräfte und der Verwaltungsfachkräfte seit dem Jahr 2008 bis 2013 entwickelt? c) Wie hat sich das vom Land geförderte Stundenvolumen der Beratungsfachkräfte und der Verwaltungsfachkräfte seit dem Jahr 2008 bis 2013 entwickelt? Im Februar 2014 standen 33 durch das Land geförderte Beratungsstellen den Bürgernen und Bürgern zur Verfügung. Zusätzlich können Ratsuchende an 42 Orten deren Außensprechstunden nutzen. Zu a) Von den geförderten Beratungsstellen wurden seit dem Jahr 2008 folgende Beratungsstellen geschlossen: - Beratungsstelle der Arbeiterwohlfahrt Rostock zum , - Beratungsstelle der Hansestadt Greifswald zum Zu b) und c) Die geförderten Beratungskräfte und Verwaltungskräfte (Angabe Vollzeitäquivalenten) ergeben sich aus nachfolgender Tabelle. Die geförderten Stundenanzahlen der Beratungskräfte und Verwaltungskräfte ergeben sich aus den Vollzeitäquivalenten gerechnet mit 40 Stunden pro Woche. Jahr Beratungskraft Verwaltungskraft ,120 13, ,425 16, ,307 14, ,939 14, ,661 16, ,389 15,255 2

3 Landtag Mecklenburg-Vorpommern - 6. Wahlperiode Drucksache 6/ Wie haben sich die absolute Anzahl und der prozentuale der überschuldeten Haushalte Mecklenburg-Vorpommern, bezogen auf die jeweiligen Haushaltsgrößen nach Personen sowie bezogen auf die Haushalte nach Ekommen, seit 2008 entwickelt? Es gibt ke Instrumentarium, um die absolute Zahl oder ee Quote überschuldeter Personen und privater Haushalte exakt zu bestimmen. Ee Überschuldung liegt vor, wenn Ekommen und Vermögen über een längeren Zeitraum trotz Reduzierung des Lebensstandards nicht ausreichen, um fällige Forderungen zu begleichen. Es gibt aber verschiedene Indikatoren, die Trendaussagen zulassen. So legt der Schuldner Atlas Deutschland den der Personen mit sogenannten Negativmerkmalen (zum Beispiel Haftanordnungen zur Abgabe der Eidesstattlichen Versicherung, Eidesstattliche Versicherungen, Privatsolvenzen) im Verhältnis zu allen Personen ab 18 Jahren dar. Dies lässt aber die Bestimmung eer exakten Überschuldungsquote nicht zu. Ebenso verhält es sich mit dem von der Schutzgemeschaft für allgemee Kreditsicherung (SCHUFA Holdg AG) erstellten Schulden-Kompass. Grundlage für die Berechnungen sd auch hier kritische Anzeichen privater Überschuldung (wie Eidesstattliche Versicherungen, Privatsolvenzen, Zahlungsausfälle). Die gemesamen Berichte der Landesarbeitsgemeschaft Schuldnerberatung und der LIGA der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege zur Situation überschuldeter privater Haushalte Mecklenburg-Vorpommern basieren auf den den Beratungsgesprächen erhobenen statistischen Angaben. Die Zahlen zu überschuldeten Privathaushalten sd dabei Extrapolationen auf Grundlage der Inanspruchnahme der Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatungsstellen. Auch sie können die exakte Gesamtzahl der überschuldeten Personen oder Haushalte nicht darlegen, weil viele Personen nicht die Dienste von Schuldnerberatungsstellen Anspruch nehmen, obwohl sie überschuldet sd. Auch gibt es andere Stellen, wie Rechtsanwälte oder Steuer- und Wirtschaftsberater, die Beratungen durchführen sowie Bescheigungen über das Scheitern außergerichtlicher Eigungsversuche ausstellen und danach das Insolvenzverfahren begleiten können. 3

4 Drucksache 6/2733 Landtag Mecklenburg-Vorpommern - 6. Wahlperiode 3. Wie stellt sich die Beratungslandschaft der vom Land im Jahr 2013 geförderten Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatungsstellen dar (bitte Standort mit Außenstellen, Anzahl der Fachberater und Verwaltungskräfte sowie vom Land gefördertes Fachberatungs- und Verwaltungskräfte-Stundenvolumen den Beratungsstellen darstellen)? Die Angaben nachfolgender Tabelle beziehen sich auf die geförderten Vollzeitäquivalente der Beratungskräfte und Verwaltungskräfte (1,0 Vollzeitäquivalent = 40 Stunden pro Woche). Hansestadt Rostock Forensik Universitätsklikum Landeshauptstadt Schwer Nordwestmecklenburg Ludwigslust- Parchim Träger Caritas Deutsches Rotes Kreuz Ekommens- und Budgetberatung Standort 1,100 1,000 0,500 Rostock, Augusten-straße 85 5,770 1,250 Rostock, Doberaner Straße 43c Diakonie 4,000 0,900 Schwer, Stestraße 20 Diakonie 0,750 0,375 Wismar, Dr. Leberstraße 2a 0,750 Wismar, Frische Grube 2 Diakonie 1,755 0,213 Gadebusch, Mühlenstraße 26 Arbeiterwohlfahrt Deutsches Rotes Kreuz Diakonie 2,850 0,750 Grevesmühlen, Wismarsche Straße 5 2,670 0,668 Hagenow, Möllner Straße 20 und Ludwigslust, Am Schlachthof 2 1,500 0,975 0,619 Ludwigslust, Semarstr. 1A und Hagenow, Bahnhofstraße 61 2,000 1,000 Lübz, Benzer Chaussee 1 2,000 Parchim, Lenstraße 8 Gebietskörperschaft Beratungskraft Verwaltungskraft Außensprechstunde Boizenburg Banzkow, Mestl, Goldberg und Plau am See Sternberg und Crivitz 4

5 Landtag Mecklenburg-Vorpommern - 6. Wahlperiode Drucksache 6/2733 Rostock Mecklenburgische Seenplatte Träger Deutsches Rostes Kreuz Diakonie Standort 0,900 0,900 0,450 Bad Doberan, Beethovenstraße 21 1,890 0,470 Bützow, Neue Bahnhofstraße 15, Teterow, östl. Rgstraße 1,377 0,623 Güstrow, 1,378 Außensprechstunde Arbeiterwohlfahrt Friedrich-Engels- Straße 26 und Eisenbahnstraße 18 Caritas 2,151 0,500 Tess, Alter Markt 2 Perspektive 2,800 0,700 Waren, Otto- Intze-Straße 1 2,000 Neustrelitz, 0,500 Woldegker Chaussee 35 Caritas 4,000 1,000 Neubrandenburg, Ziegelbergstraße 16 Gebietskörperschaft Beratungskraft Verwaltungskraft Kröpel, Kühlungsborn, Schwaan Gnoien Graal-Müritz, Rostock, Rövershagen Malchow und Röbel Friedland, Woldegk, Feldberg, Mirow und Wesenberg Friedland und Stavenhagen Vorpommern- Rügen Volkssolidarität 2,000 Malch und 0,500 Altentreptow, Poststraße 12b Demm 1,925 0,625 Stralsund, Carl- Heydemann- Rg 55 3,470 0,866 Ribnitz- Damgarten, Lange Straße 39 und Grimmen, Erich-Weert- Straße 23A Arbeiterwohlfahrt 1,725 0,000 Stralsund, Jungfernstieg 14 Caritas 2,403 0,601 Bergen, Bahnhofstraße 33a Barth, Bad Sülze und Marlow Richtenberg, Tribsees,Klik für Forensische Psychiatrie 5

6 Drucksache 6/2733 Landtag Mecklenburg-Vorpommern - 6. Wahlperiode Vorpommern- Greifswald Träger Standort 1,850 0,713 Pasewalk, Scherger Straße 6 Caritas 1,000 Pasewalk, Mühlenstraße 19 Caritas 2,000 0,182 Greifswald, Friedrich- Löffler-Straße 8 1,500 0,500 Greifswald, Bahnhofstraße 16 Deutsches Rostes Kreuz 3,000 0,750 Wolgast, Peenemünder Straße 1 Gebietskörperschaft Beratungskraft Verwaltungskraft Außensprechstunde Ueckermünde, Torgelow, Egges, Strasburg, Penkun, Löcknitz und Ferdandshof Strasburg Anklam und Greifswald 4. Wie hat sich die Ewohnerzahl je bzw. kreisfreier Stadt seit dem Jahr 2008 entwickelt und wie wirkte sich diese Entwicklung auf die Förderung der Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatung durch das Land je bzw. kreisfreier Stadt sowie je Beratungsstelle aus? a) Wie wird sich die Ewohnerzahl je bzw. kreisfreier Stadt den Jahren 2014, 2015, 2016 und 2017 aufgrund vorliegender Daten bzw. Prognosen voraussichtlich entwickeln und welche Folgewirkungen hätte dies auf die Förderung der Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatung durch das Land je bzw. kreisfreier Stadt? b) Wie wird sich die Ewohnerzahl des Landes bis 2017 voraussichtlich entwickeln und wie wird sich dies auf die Förderung der Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatung durch das Land auswirken? Die Bevölkerungsentwicklung nach en und kreisfreien Städten seit 2008 kann den Seiten des Statistischen Amtes Mecklenburg-Vorpommern unter folgendem Lk entnommen werden: mv.de/cms2/stam_prod/stam/de/bhf/veroeffentlichungen/dex.jsp?para=e- BiboInterTh01&lkid=010102&head=0101 6

7 Landtag Mecklenburg-Vorpommern - 6. Wahlperiode Drucksache 6/2733 Die Entwicklung der Ewohnerzahlen den en und kreisfreien Städten hat die Förderung der Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatungsstellen nicht alle bestimmt. Auf der Grundlage der Richtlie vom 4. November 2004, zuletzt geändert durch Verwaltungsvorschrift vom 11. Dezember 2006, wurde der Ewohnerschlüssel von 1: landesweit angewandt. In den Fällen, denen von ezelnen en/kreisfreien Städten der Vergangenheit weniger Mittel beantragt wurden, als es der Ewohnerschlüssel von 1: tatsächlich zugelassen hätte, konnte ee entsprechende Verschiebung zugunsten derjenigen e/kreisfreien Städte vorgenommen werden, die mehr Mittel beantragt hatten, als ihnen nach dem Ewohnerschlüssel faktisch zustanden. Ab dem Jahr 2014 wird der der Förderrichtlie vorgesehene Ewohnerschlüssel von 1: durchgängig angewandt. Zu a) und b) Die Entwicklung der Bevölkerungszahlen (prognostisch) von und Entwicklung der geförderten Stellenanteile (Vollzeitäquivalente) der Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatung je, kreisfreie Stadt und Land Mecklenburg-Vorpommern sgesamt sd aus der Anlage ersichtlich. Gemäß der Richtlie zur Förderung der Schuldner-/Verbrauchersolvenzberatungsstellen vom 12. Juli 2013 wird zur Berechnung der Zuwendungen je /kreisfreie Stadt der Bevölkerungsstand zum des Vorvorjahres herangezogen. 5. Wie haben sich die absolute Höhe und der prozentuale des s der Träger an den förderfähigen Gesamtkosten zur Fanzierung der Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatung seit dem Jahr 2010 bis 2013 jährlich entwickelt? a) Mit welcher Begründung hat sich die Landesregierung der geänderten Richtlie zur Förderung der Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatung nicht auf een Landesanteil von 50 festgelegt, sodass der Höhe ständig schwankende e entstehen; im Jahr 2014 z. B. statt 5 mehr als 8? b) Welche Kosten, die den Trägern beim Betrieb eer gemenützigen Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatungsstelle entstehen, sd nicht förderfähig? c) In welcher durchschnittlichen Höhe entstehen den Trägern nicht förderfähige Kosten? Die absolute Höhe und der prozentuale des s der Träger an den förderfähigen Gesamtkosten zur Fanzierung der Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatungsstellen den Jahren 2010 bis 2013 ist den folgenden Tabellen zu entnehmen: 7

8 Drucksache 6/2733 Landtag Mecklenburg-Vorpommern - 6. Wahlperiode Träger Beratungsstellen/ Standort 2010 Antragsteller 2011 Rügen 1. Caritas (Bergen) 5.409,27 4, ,30 5,31 Hansestadt Stralsund Hansestadt Wismar 1. Arbeiterwohlfahrt (Hansestadt Stralsund) 1.976,57 4, ,44 5,31 2. (Hansestadt Stralsund) 5.568,79 4, ,94 5,31 1. Kooperation Hansestadt Wismar/Diakonie (Hansestadt Wismar) 700,59 0, ,13 5,31 Nordwestmecklenburg 1. Diakonie (Gadebusch) 0,00 0,00 0,00 0,00 2. (Grevesmühlen) 0,00 0,00 0,00 0,00 Landeshauptstadt Schwer 1. Diakonie (Schwer) ,87 4, ,09 5,31 Hansestadt Greifswald 1. Kooperation Hansestadt Greifswald/Caritas (Hansestadt Greifswald) 829,88 0, ,93 2,61 Uecker-Randow Ostvorpommern Güstrow 1. / Caritas (Pasewalk) 1. Deutsches Rostes Kreuz (Wolgast) 1. (Bützow, Teterow) 2. Deutsches Rostes Kreuz/ Diakonie (Güstrow) 7.402,59 4, ,80 5, ,24 9, ,48 5, ,12 3, ,77 5, ,17 3, ,32 5,31 Bad Doberan 1. / 4.812,08 4, ,78 5,31 Arbeiterwohlfahrt (Bad Doberan) 2. Caritas (Tess) 5.742,34 4, ,99 5,31 8

9 Landtag Mecklenburg-Vorpommern - 6. Wahlperiode Drucksache 6/2733 Hansestadt Rostock Parchim Ludwigslust Demm Träger Beratungsstellen/ Standort 1. Caritas (Hansestadt Rostock) 2. Ekommens- und Budgetberatung (Hansestadt Rostock) 3. Arbeiterwohlfahrt (Hansestadt Rostock) 1. / Diakonie (Lübz, Parchim) 1. (Hagenow) 2. Arbeiterwohlfahrt/ Deutsches Rostes Kreuz (Ludwigslust) 1. Verbund Stadt Hansestadt Demm/ Volkssolidarität (Hansestadt Demm, Altentreptow) 2010 Antragsteller ,23 4, ,56 5, ,77 4, ,56 5, ,51 4, ,68 5, ,60 4, ,57 5,31 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0, ,37 5,31 Stadt Neubrandenburg 1. Caritas (Neubrandenburg) 0,00 0,00 0,00 0,00 Mecklenburg- Strelitz 1. Kooperation Stadt Neustrelitz/ (Neustrelitz) 9.419,35 4, ,88 5,31 Müritz Perspektive (Waren) 0,00 0,00 0,00 0,00 Nordvorpommer n Hansestadt Rostock 1. (Ribnitz-Damgarten) 1. Caritas (Hansestadt Rostock) 2. Ekommens- und Budgetberatung (Hansestadt Rostock) ,57 4, ,53 5, ,95 5, ,77 7, ,71 5, ,79 7,53 9

10 Drucksache 6/2733 Landtag Mecklenburg-Vorpommern - 6. Wahlperiode 2011 Landeshauptstadt Schwer Nordwestmecklenburg Träger Beratungsstellen/ Standort 2010 Antragsteller 1. Diakonie (Schwer) ,03 5, ,38 9,85 1. Kooperation Hansestadt 4.652,92 5, ,50 10,28 Wismar/Diakonie (Hansestadt Wismar) 2. Diakonie (Gadebusch) 4.807,91 5, ,82 4,84 Ludwigslust- Parchim 3. (Grevesmühlen) 1. (Hagenow, Ludwigslust) 2. Arbeiterwohlfahrt (Ludwigslust) 3. / Diakonie (Lübz, Parchim) 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0, ,94 7, ,76 5, ,18 7, ,22 5, ,72 7,53 Rostock 1. / 5.256,93 5, ,77 7,53 Arbeiterwohlfahrt (Bad Doberan) ,93 5, ,93 7,53 (Bützow, Teterow) 3. Deutsches Rostes Kreuz/ 6.630,96 5,21 296,10 0,21 Diakonie (Güstrow) 4. Caritas (Tess) 7.137,12 5, ,60 7,53 Mecklenburgische Seenplatte 1. Perspektive (Waren) 0,00 0, ,17 7,53 2. (Neustrelitz) 8.643,45 *1 5, ,89 7,53 3. Caritas (Neubrandenburg) 1.338,21 0, ,56 3,17 4. Volkssolidarität (Altentreptow) 3.754,94 *2 2, ,00 7,53 10

11 Landtag Mecklenburg-Vorpommern - 6. Wahlperiode Drucksache 6/2733 Vorpommern- Rügen Träger Beratungsstellen/ Standort 1. (Stralsund) 2010 Antragsteller ,73 5, ,79 7, ,88 5, ,58 7,53 (Ribnitz-Damgarten, Grimmen) 3. Arbeiterwohlfahrt 4.350,82 5, ,55 7,53 (Stralsund) 4. Caritas (Bergen) 6.372,61 5, ,14 7,53 Vorpommern- Greifswald 1. / Caritas (Pasewalk) 2. Vorpommern-Greifswald (Hansestadt Greifswald) 2. Caritas (Hansestadt Greifswald) 3. Deutsches Rostes Kreuz (Wolgast) 5.255,39 3, ,80 6, ,00 0, ,35 *3) 2, ,15 7, ,87 5, ,69 7,53 *1) *2) *3) Mecklenburgische Seenplatte bis 2011: Kooperation Stadt Neustrelitz mit Verbund Hansestadt Demm mit Volkssolidarität Vorpommern-Greifswald bis 2011: Kooperation Hansestadt Greifswald mit Caritas Zu a) Das Land beteiligt sich an der Fanzierung der Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatung gemäß den Haushaltsbestimmungen des Landes im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel. Zu b) Es gibt keen abschließenden Katalog nicht förderfähiger Ausgaben. Zum een ergeben sich Begrenzungen aus der Förderrichtlie (die Obergrenze bei den Sachausgaben liegt bei Euro pro Beratungskraft). Zu den nicht förderfähigen Ausgaben zählen sbesondere: Fanzierungskosten (zum Beispiel Agio, Disagio, Schuldzsen, Kontokorrentzsen), Bankgarantiekosten, Bußgelder, Geldstrafen, Gerichtskosten eschließlich damit zusammenhängender Rechtsanwaltsgebühren, Anschaffungs- und Herstellungskosten von Immobilien, Abschreibungen, kalkulatorische Mieten, pauschalierte Verwaltungsgemekosten, Umsatzsteuer - sofern der Zuwendungsempfänger vorsteuerabzugsberechtigt ist - und Kautionen. 11

12 Drucksache 6/2733 Landtag Mecklenburg-Vorpommern - 6. Wahlperiode Darüber haus gelten die allgemeen Bestimmungen der Landeshaushaltsordnung Mecklenburg-Vorpommern, wonach Ausgaben, die dem Gebot der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit nicht entsprechen, grundsätzlich nicht förderfähig sd. Zu c) Der Landesregierung liegen dazu kee Erkenntnisse vor. 6. Welche Position vertritt die Landesregierung als Aufsichtsbehörde der Kommunen und als Fördermittelgeber zu dem Sachverhalt, dass den Trägern der vom Land geförderten Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatungsstellen zum wiederholten Mal am Anfang ees Jahres Änderungen des förderfähigen Stundenvolumens auferlegt werden und diese die Differenz aus Eigenmitteln erbrgen müssen, solange bis mehrmonatige Kündigungs-schutzklauseln bei Änderungskündigen ihre Wirksamkeit verlieren? Das Landesamt für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern prüft entsprechend der Förderrichtlie die Ehaltung des Versorgungsschlüssels. Erst nach dem Vorliegen des jeweiligen vollständigen Antrags kann ee Entscheidung hsichtlich der zu fördernden Fachkräftezahl erfolgen. Die Anträge liegen regelmäßig erst Ende November ees Jahres vor. Darüber haus hat das Landesamt für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern die e und kreisfreien Städte und die Träger der Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatungsstellen stets frühzeitig formiert. Damit wurde den Trägern ausreichend Zeit gegeben, sich auf die neue Situation vorzubereiten. So sd seit zwei Jahren den Förderbescheiden des Landes entsprechende Hweise aufgenommen worden; das Landesamt für Gesundheit und Soziales hat im Jahr 2012 die Träger aufgesucht und der Antragsberatung auf die kommende Anwendung hgewiesen. Am 2. Oktober 2013 gab es zur Anwendung der neuen Richtlie des Landes ee Informationsveranstaltung Güstrow, an der Träger, der Schuldnerberatung Tätige und Kommunen teilgenommen haben. Hier sd nochmals die Anwendung zu brgenden Ewohnerzahlen und die Auswirkungen auf die Stellenanteile den jeweiligen en und kreisfreien Städten mitgeteilt worden. 7. Wie viele Träger der vom Land geförderten Schuldner- und Verbrauchersolvenz-beratungsstellen sd tarifgebunden? Der Landesregierung liegen dazu kee Erkenntnisse vor. 12

13 Landtag Mecklenburg-Vorpommern - 6. Wahlperiode Drucksache 6/ In welcher Spanne bewegen sich die Bruttostundenlöhne der Fachberatung und bei den Verwaltungsfachkräften? Der Arbeitnehmerbruttostundenlohn für das Jahr 2013 bei den Beratungskräften lag zwischen 8,56 Euro und 24,02 Euro; bei den Verwaltungskräften lag der Arbeitnehmerbruttostundenlohn zwischen 8,50 Euro und 18,47 Euro. 13

14 Drucksache 6/2733 Landtag Mecklenburg-Vorpommern - 6. Wahlperiode Anlage zu Fragen 4a) und 4b) 2012 Stellenanteil Stellenanteil Stellenanteil Stellenanteil Stellenanteil Stellenanteil 2019 Hansestadt Rostock , , , , , ,395 Schwer , , , , , , , , , , , ,093 Mecklenburgische Seenplatte Rostock , , , , , , , , , , , ,764 Vorpommern-Rügen , , , , , ,199 Nordwestmecklenburg , , , , , ,460 Vorpommern- Greifswald , , , , , ,310 Ludwigslust-Parchim Mecklenburg- Vorpommern , , , , , ,287 Quelle: 4. Landesprognose neu der Intermisteriellen Arbeitsgruppe Bevölkerungsprognose 14

Adresse der. 17489 Greifswald Friedrich-Loeffler-Str. 8. 17033 Neubrandenburg Fr.-Engels-Ring 53. Neubrandenburg Ziegelbergstraße 16

Adresse der. 17489 Greifswald Friedrich-Loeffler-Str. 8. 17033 Neubrandenburg Fr.-Engels-Ring 53. Neubrandenburg Ziegelbergstraße 16 1/5 Anerkannte n nach 305 Abs. 1 1 1 Caritasverband für das Stadtcaritas Greifswald 2 Hansestadt Greifswald Sozialamt 3 Stadt Neubrandenburg Fachbereich Soziales, Wohnen und Gesundheit 17489 Greifswald

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3133 6. Wahlperiode 04.08.2014. der Abgeordneten Karen Stramm und Torsten Koplin, Fraktion DIE LINKE

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3133 6. Wahlperiode 04.08.2014. der Abgeordneten Karen Stramm und Torsten Koplin, Fraktion DIE LINKE LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3133 6. Wahlperiode 04.08.2014 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Karen Stramm und Torsten Koplin, Fraktion DIE LINKE Situation der Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatungsstellen

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1095 6. Wahlperiode 24.09.2012

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1095 6. Wahlperiode 24.09.2012 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1095 6. Wahlperiode 24.09.2012 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE Schulabschlüsse an n und ANTWORT der Landesregierung Vorbemerkung

Mehr

Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern

Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern Greifswald Bad Doberan Greifswald Grevesmühlen Ribnitz Rostock Rügen Stralsund Wismar Wolgast Rostock Greifswald Lagerstraße 7, 18055 Rostock, Telefon: 0381 4969-270,

Mehr

Servicestellen für Rehabilitation

Servicestellen für Rehabilitation Servicestellen für Rehabilitation Bad Doberan AOK Mecklenburg-Vorpommern Mollistraße 10 Tel.: 01802 590590-4915 / 4927 18209 Bad Doberan Fax: 01802 590591-4915 / 4927 E-Mail: anke.wagner@mv.aok.de veronika.saborowski@mv.aok.de

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/158 6. Wahlperiode 19.12.2011

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/158 6. Wahlperiode 19.12.2011 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/158 6. Wahlperiode 19.12.2011 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Henning Foerster, Fraktion DIE LINKE Strukturelle Zusammensetzung von geringfügiger Beschäftigung

Mehr

Vom 10.06.2014 OGAA 512.642

Vom 10.06.2014 OGAA 512.642 Übersicht über die Bodenrichtwerte für typische Orte oder e zum Stichtag 31.12.2013 für den Bereich der e und der kreisfreien Städte Mecklenburg-Vorpommerns Bekanntmachung des Landesamtes für nere Verwaltung

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4053 6. Wahlperiode 03.07.2015. Die Kleine Anfrage knüpft thematisch an Drucksache 6/1596 an.

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4053 6. Wahlperiode 03.07.2015. Die Kleine Anfrage knüpft thematisch an Drucksache 6/1596 an. LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/40 6. Wahlperiode 0.07.0 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Jürgen Suhr und Silke Gajek, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Gemeinschaftsunterkünfte in Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern. Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung und Implementierung von Q2E

Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern. Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung und Implementierung von Q2E Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung und Implementierung von Q2E 26. Juni 2012 Schulnetzplanung Die Landesregierung orientiert auf die schrittweise

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4615 6. Wahlperiode 09.11.2015. des Abgeordneten Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4615 6. Wahlperiode 09.11.2015. des Abgeordneten Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4615 6. Wahlperiode 09.11.2015 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Haushaltsvorlagen, -beschluss und -genehmigung

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4439 6. Wahlperiode 25.09.2015

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4439 6. Wahlperiode 25.09.2015 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4439 6. Wahlperiode 25.09.2015 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Udo Pastörs, Fraktion der NPD Selbständige und erwerbstätige Hilfebedürftige mit Einkommen aus

Mehr

Öffentliche berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern

Öffentliche berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern Öffentliche berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern Berufliche Schule des Landkreises Bad Doberan Telefon: (03 82 03) 61 60 Stülower Weg 15 Fax: (03 82 03) 6 16 16 18209 Bad Doberan e-mail: _Bad_Doberan@bs-dbr.hro.uunet.de

Mehr

Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern. Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung

Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern. Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung 6. Oktober 015 Schulnetzplanung für die beruflichen Schulen bis 017/018 Orientierungsgrundlage (Stand:

Mehr

KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Ulrike Berger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Ulrike Berger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3074 6. Wahlperiode 15.07.2014 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Ulrike Berger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Unterrichtsausfall und Vertretungsunterricht 2012/2013

Mehr

STATISTISCHES AMT MECKLENBURG - VORPOMMERN

STATISTISCHES AMT MECKLENBURG - VORPOMMERN STATISTISCHES AMT MECKLENBURG - VORPOMMERN Statement zur Pressekonferenz am 31. Mai 2013 Ergebnisse des Zensus 2011 - Es gilt das gesprochene Wort - Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2 2. Ergebnisse des

Mehr

Initiativkreis Mecklenburg-Vorpommern Das Erdgasfahrzeug

Initiativkreis Mecklenburg-Vorpommern Das Erdgasfahrzeug 1 Initiativkreis Mecklenburg-Vorpommern Das Erdgasfahrzeug - 1 - Gründung des Initiativkreises Mecklenburg-Vorpommern Das Erdgasfahrzeug Am 16. Januar 2003 gründeten 16 Stadtwerke und regionale Gasversorgungsunternehmen

Mehr

Beratungsstelle Beratungszeiten Berater/in Beratungsschwerpunkt

Beratungsstelle Beratungszeiten Berater/in Beratungsschwerpunkt Beratungszeiten der Energieberatung Beratungsstelle Beratungszeiten Berater/in Beratungsschwerpunkt 18273 Güstrow Mittwoch 15.00 18.00 Uhr Dipl.-Ing. Manfred Pienkoß Heizungstechnik / Regenerative Energien

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4561 6. Wahlperiode 08.12.2015. der Abgeordneten Simone Oldenburg und Karen Stramm, Fraktion DIE LINKE

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4561 6. Wahlperiode 08.12.2015. der Abgeordneten Simone Oldenburg und Karen Stramm, Fraktion DIE LINKE LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4561 6. Wahlperiode 08.12.2015 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg und Karen Stramm, Fraktion DIE LINKE Vorschulische, schulärztliche und schulzahnärztliche

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2845 6. Wahlperiode 07.05.2014

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2845 6. Wahlperiode 07.05.2014 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2845 6. Wahlperiode 07.05.2014 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Helmut Holter, Fraktion DIE LINKE Hochbaumaßnahmen mit besonderer Finanzierungsform und ANTWORT

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Rechtspflege B VI - j Gerichtliche Ehelösungen in Mecklenburg-Vorpommern 2010 Bestell-Nr.: A223 2010 00 Herausgabe: 12. Juli 2011 Printausgabe: EUR 2,00 Herausgeber: Statistisches

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/965 6. Wahlperiode 01.08.2012

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/965 6. Wahlperiode 01.08.2012 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/965 6. Wahlperiode 01.08.2012 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Jacqueline Bernhardt, Fraktion DIE LINKE Inklusion in den Kindertagesstätten Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

Ganztagsschulnetzwerke

Ganztagsschulnetzwerke Ganztagsschulnetzwerke der Serviceagentur Ganztägig lernen Mecklenburg -Vorpommern www.mv.ganztaegig-lernen.de www.facebook.com/mv.ganztaegig.lernen Serviceagentur Ganztägig lernen M-V MECKLENBURG-VORPOMMERN

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4482 6. Wahlperiode 05.10.2015

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4482 6. Wahlperiode 05.10.2015 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4482 6. Wahlperiode 05.10.2015 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Jacqueline Bernhardt, Fraktion DIE LINKE Fachkräftegebot in der Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit

Mehr

MVBIO 15 Jahre Erfassung von Kartierungsdaten zu Lebensräumen

MVBIO 15 Jahre Erfassung von Kartierungsdaten zu Lebensräumen MVBIO 15 Jahre Erfassung von Kartierungsdaten zu Lebensräumen - Veranlassung und Vorbereitungen - Durchführung und Verlauf - Ergebnis und gegenwärtiger Stand J. Schubert, LUNG 230 c Güstrow, 8. Juni 2010

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/5157 6. Wahlperiode 04.03.2016

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/5157 6. Wahlperiode 04.03.2016 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/5157 6. Wahlperiode 04.03.2016 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE Erfüllung der Schulpflicht an den allgemein bildenden Schulen

Mehr

Deutsche Rentenversicherung Nord in Zahlen 2008. Selbstverwaltung. und. Geschäftsführung. Selbstverwaltung. Geschäftsführung

Deutsche Rentenversicherung Nord in Zahlen 2008. Selbstverwaltung. und. Geschäftsführung. Selbstverwaltung. Geschäftsführung Deutsche Rentenversicherung Nord in Zahlen 2008 Selbstverwaltung und Geschäftsführung Die Deutsche Rentenversicherung Nord ist der regionale Träger der gesetzlichen Rentenversicherung für die Bundesländer

Mehr

Integraler Taktfahrplan für M-V Oder: Warum langsamer manchmal schneller und billiger ist.

Integraler Taktfahrplan für M-V Oder: Warum langsamer manchmal schneller und billiger ist. BUND-Projekt Integraler Taktfahrplan für M-V Oder: Warum langsamer manchmal schneller und billiger ist. Unterstützt durch: Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung Programmablauf 15:15 Eröffnung

Mehr

AOK Nordost - Die Gesundheitskasse Häusliche Krankenpflege gemäß 132 SGB V Stand: 01.09.2014 1 von 24

AOK Nordost - Die Gesundheitskasse Häusliche Krankenpflege gemäß 132 SGB V Stand: 01.09.2014 1 von 24 1 von 24 Vertragspartner HKP VP-Bezirk/Landkreis IK-KV Einrichtungsname Straße PLZ Ort Telefon Landkreis Rostock 461301789 GbR 'Conventer Ring' Am Markt 14 18209 Bad Doberan 038203 / 15013 Landkreis Rostock

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2811 6. Wahlperiode 09.04.2014

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2811 6. Wahlperiode 09.04.2014 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2811 6. Wahlperiode 09.04.2014 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE Besuch der örtlich nicht zuständigen Schule/freie Schulwahl

Mehr

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Simone Tolle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 03. 12. 2008

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Simone Tolle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 03. 12. 2008 Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/1131 06. 05. 2009 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Simone Tolle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 03. 12. 2008 Erfolgsquote und Fanzierung der VHS-Kurse zur

Mehr

Kassenärztliche Vereinigung Mecklenburg - Vorpommern

Kassenärztliche Vereinigung Mecklenburg - Vorpommern Kassenärztliche Vereinigung Mecklenburg - Vorpommern Körperschaft des öffentlichen Rechts KV Mecklenburg - Vorpommern Postfach 16 01 45 19091 SCHWERIN An alle niedergelassenen und ermächtigten Ärztinnen

Mehr

Thüringer Landtag 6. Wahlperiode

Thüringer Landtag 6. Wahlperiode Thüringer Landtag 6. Wahlperiode Drucksache 6/899 22.07.2015 Kleine Anfrage der Abgeordneten Skibbe (DIE LINKE) und Antwort des Thüringer Ministeriums für Migration, Justiz und Verbraucherschutz Schuldnerberatung

Mehr

Thüringer LandTag 6. Wahlperiode

Thüringer LandTag 6. Wahlperiode Thüringer LandTag 6. Wahlperiode Drucksache 6/897 22.07.2015 Kleine Anfrage der Abgeordneten Skibbe (DIE LINKE) und Antwort des Thüringer Ministeriums für Migration, Justiz und Verbraucherschutz Schuldnerberatung

Mehr

Thüringer Landtag 6. Wahlperiode

Thüringer Landtag 6. Wahlperiode Thüringer Landtag 6. Wahlperiode Drucksache 6/811 24.06.2015 Kleine Anfrage Abgeordneten Skibbe (DIE LINKE) und Antwort des Thüringer Ministeriums für Migration, Justiz und Verbraucherschutz Schuldnerberatung

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Insolvenzen D III - hj Insolvenzen in Mecklenburg-Vorpommern 1.1. bis 31.12.2006 Bestell-Nr.: J113 2006 22 Herausgabe: 30. April 2007 Printausgabe: EUR 2,00 Herausgeber: Statistisches

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Insolvenzen D III - hj Insolvenzen in Mecklenburg-Vorpommern 1.1. bis 31.12.2008 Bestell-Nr.: J113 2008 22 Herausgabe: 23. April 2009 Printausgabe: EUR 2,00 Herausgeber: Statistisches

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3765 6. Wahlperiode 30.04.2105

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3765 6. Wahlperiode 30.04.2105 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3765 6. Wahlperiode 30.04.2105 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Jeannine Rösler, Fraktion DIE LINKE Arbeitszeitmodelle in der Landesverwaltung und ANTWORT der

Mehr

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 16/486 16. Wahlperiode 11.01.2006. 1. Wie viele Schuldnerberatungsstellen gibt es in Schleswig-Holstein?

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 16/486 16. Wahlperiode 11.01.2006. 1. Wie viele Schuldnerberatungsstellen gibt es in Schleswig-Holstein? SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 16/486 16. Wahlperiode 11.01.2006 Kleine Anfrage des Abgeordneten Dr. Heiner Garg (FDP) und Antwort der Landesregierung - Ministerin für Soziales, Gesundheit,

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3409 6. Wahlperiode 14.11.2014

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3409 6. Wahlperiode 14.11.2014 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3409 6. Wahlperiode 14.11.2014 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE Ergebnisse der schriftlichen Prüfung zum Erwerb der Allgemeinen

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3231 6. Wahlperiode 23.09.2014

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3231 6. Wahlperiode 23.09.2014 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3231 6. Wahlperiode 23.09.2014 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Torsten Koplin, Fraktion DIE LINKE Situation der Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatungsstellen

Mehr

Einrichtung Telefon Fax E-Mail

Einrichtung Telefon Fax E-Mail Einrichtung Telefon Fax E-Mail Stand: 18.10.2012 1. Grundschule Lessing-Grundschule Lessingstraße 1 18209 Bad Doberan 038203/62379 038203/62379 Lessing-Grundschule-DBR@t-online.de Grundschule Bentwisch

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2169 6. Wahlperiode 16.10.2013

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2169 6. Wahlperiode 16.10.2013 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2169 6. Wahlperiode 16.10.2013 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE Förderung von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Schwierigkeiten

Mehr

Wir feiern in diesem Jahr. wundervolle Jahre. Feiern Sie mit! Der DJH-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e. V. 25 Jahre im Zeitraffer

Wir feiern in diesem Jahr. wundervolle Jahre. Feiern Sie mit! Der DJH-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e. V. 25 Jahre im Zeitraffer Wir feiern in diesem Jahr wundervolle Jahre. Feiern Sie mit! Der DJH-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e. V. 25 Jahre im Zeitraffer 1990 3. März Gründungsversammlung des Jugendherbergsverbandes der

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3750 6. Wahlperiode 25.02.2015. nach Artikel 60 der Verfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3750 6. Wahlperiode 25.02.2015. nach Artikel 60 der Verfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3750 6. Wahlperiode 25.02.2015 GESETZENTWURF nach Artikel 60 der Verfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern Volksbegehren gegen die Gerichtsstrukturreform

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3696 6. Wahlperiode 03.03.2015

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3696 6. Wahlperiode 03.03.2015 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3696 6. Wahlperiode 03.03.2015 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Henning Foerster, Fraktion DIE LINKE Entwicklung der Leiharbeit in Mecklenburg-Vorpommern und

Mehr

Autogas-Tankstellen in Mecklenburg-Vorpommern (Stand: 21.12.2015)

Autogas-Tankstellen in Mecklenburg-Vorpommern (Stand: 21.12.2015) HEM Tankstelle Hauptstraße 1a 18211 Admannshagen- Bargeshagen 03 82 03 / 6 35 43 Mo. - So. 5:00-22:00 Uhr direkt an der B105 am westlichen Ortsausgang Total Tankstelle Straße des Friedens 1 18556 Altenkirchen

Mehr

Schulden der öffentlichen Haushalte

Schulden der öffentlichen Haushalte Schulden der öffentlichen Haushalte Die öffentlichen Haushalte und die öffentlich bestimmten Fonds, Einrichtungen und Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern waren am 31.12.2003 mit insgesamt 17,7 Milliarden

Mehr

Willkommen in Mecklenburg-Vorpommern. Auf Erfolgskurs. Angebote der Jugendherbergen 2012/2013 16, 50 Ü/F. Tagungen und Seminare

Willkommen in Mecklenburg-Vorpommern. Auf Erfolgskurs. Angebote der Jugendherbergen 2012/2013 16, 50 Ü/F. Tagungen und Seminare Willkommen in Mecklenburg-Vorpommern Auf Erfolgskurs Angebote der Jugendherbergen 2012/2013 Tagungen und Seminare 16, 50 Ü/F Frei entfalten Nach vorne denken! Tagungen und Seminare in den Jugendherbergen»Die

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2629 6. Wahlperiode 10.02.2014. des Abgeordneten Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2629 6. Wahlperiode 10.02.2014. des Abgeordneten Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2629 6. Wahlperiode 10.02.2014 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Rücklage zum Kommunalen Finanzausgleich und

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2705 6. Wahlperiode 10.03.2014. des Abgeordneten Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2705 6. Wahlperiode 10.03.2014. des Abgeordneten Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2705 6. Wahlperiode 10.03.2014 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN en von Zuwendungen und Fördermitteln und ANTWORT

Mehr

Haushaltssatzung des Landkreises Rostock für das Haushaltsjahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt

Haushaltssatzung des Landkreises Rostock für das Haushaltsjahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt Beschluss Nr. 159 18/2014 der Sitzung des Kreistages vom 23.04.2014 Haushaltssatzung des Landkreises Rostock für das Haushaltsjahr 2014 Aufgrund der 45 ff. Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Schwerbehinderte, Rehabilitationsmaßnahmen, Kriegsopferfürsorge Statistisches Landesamt Mecklenburg-Vorpommern K III - 2j Schwerbehinderte in Mecklenburg-Vorpommern 1995 Bestell-:

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1166 6. Wahlperiode 12.10.2012. Leistungen zum Werterhalt selbst genutzten Wohneigentums nach dem SGB II

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1166 6. Wahlperiode 12.10.2012. Leistungen zum Werterhalt selbst genutzten Wohneigentums nach dem SGB II LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1166 6. Wahlperiode 12.10.2012 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Barbara Borchardt, Fraktion DIE LINKE Leistungen zum Werterhalt selbst genutzten Wohneigentums

Mehr

Gesund beginnt im Mund Ein Herz für Zähne. Veranstaltungen der Kreisarbeitsgemeinschaften für Jugendzahnpflege MV

Gesund beginnt im Mund Ein Herz für Zähne. Veranstaltungen der Kreisarbeitsgemeinschaften für Jugendzahnpflege MV TAG DER ZAHNGESUNDHEIT 2014 Gesund beginnt im Mund Ein Herz für Zähne Veranstaltungen der Kreisarbeitsgemeinschaften für Jugendzahnpflege MV HANSESTADT ROSTOCK 14. bis 15.10.2014 Aktionstage im Förderzentrum

Mehr

Preise und Leistungsdaten 2016

Preise und Leistungsdaten 2016 Preise und Leistungsdaten 2016 www.ostseewelle.de I 1 DER SENDER Der Sender Sendegebiet ist das meistgehörte Hörfunkprogramm in. Eine halbe Million Hörerinnen und Hörer schalten täglich ihren Lieblingssender

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4168 6. Wahlperiode 06.08.2015

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4168 6. Wahlperiode 06.08.2015 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4168 6. Wahlperiode 06.08.2015 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE Ergebnisse der schriftlichen Prüfung zum Erwerb der Allgemeinen

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4406 6. Wahlperiode 31.08.2015

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4406 6. Wahlperiode 31.08.2015 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4406 6. Wahlperiode 31.08.2015 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Jürgen Suhr und Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Ersatzfreiheitsstrafen und ANTWORT

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1333 6. Wahlperiode 05.12.2012. Altersstruktur in der Landespolizei und gegensteuernde Maßnahmen

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1333 6. Wahlperiode 05.12.2012. Altersstruktur in der Landespolizei und gegensteuernde Maßnahmen LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1333 6. Wahlperiode 05.12.2012 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Udo Pastörs, Fraktion der NPD Altersstruktur in der Landespolizei und gegensteuernde Maßnahmen

Mehr

Verbund der Schuldner - beratungsstellen Hilfe und Beratung

Verbund der Schuldner - beratungsstellen Hilfe und Beratung Verbund der Schuldner - beratungsstellen Hilfe und Beratung Schuldnerberatung in Düsseldorf In Düsseldorf haben sich die fol - genden Beratungsstellen zu einem Verbund zusammengeschlossen. Sie sind durch

Mehr

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode. K l e i n e A n f r a g e. A n t w o r t. Drucksache 16/2392. der Abgeordneten Bettina Dickes (CDU) und

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode. K l e i n e A n f r a g e. A n t w o r t. Drucksache 16/2392. der Abgeordneten Bettina Dickes (CDU) und LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode Drucksache 16/2392 03. 06. 2013 K l e i n e A n f r a g e der Abgeordneten Bettina Dickes (CDU) und A n t w o r t des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung

Mehr

Schriftliche Kleine Anfrage

Schriftliche Kleine Anfrage BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG Drucksache 18/7792 18. Wahlperiode 29. 01. 08 Schriftliche Klee Anfrage der Abgeordneten Britta Ernst (SPD) vom 21.01.08 und Antwort des Senats Betr.: Jungen

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Insolvenzen D III - hj Insolvenzen in Mecklenburg-Vorpommern 2014 Bestell-: Herausgabe: Printausgabe: J113 2014 22 13. Januar 2016 EUR 4,00 Herausgeber: Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern,

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2648 6. Wahlperiode 25.02.2014. des Abgeordneten Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2648 6. Wahlperiode 25.02.2014. des Abgeordneten Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2648 6. Wahlperiode 25.02.2014 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Studienplatzklagen und ANTWORT der Landesregierung

Mehr

Sabine Heins, Master of Arts consult & training

Sabine Heins, Master of Arts consult & training Sabine Heins, Master of Arts consult & training Organisationsberatung und Managementtraining für Kommunikation, Führung und Teamentwicklung Hafenstraße 13, 19055 Schwerin Tel. / Fax : 0385 500 79 13 mobil

Mehr

Sabine Heins, Master of Arts consult & training

Sabine Heins, Master of Arts consult & training Sabine Heins, Master of Arts consult & training Organisationsberatung und Managementtraining für Kommunikation, Führung und Teamentwicklung Hafenstraße 13, 19055 Schwerin Tel. / Fax : 0385 500 79 13 mobil

Mehr

Landesgrundstücksmarktübersicht 2011. Mecklenburg-Vorpommern

Landesgrundstücksmarktübersicht 2011. Mecklenburg-Vorpommern Landesgrundstücksmarktübersicht 11 MecklenburgVorpommern Impressum Herausgeber: Kontakt: Oberer Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Land MecklenburgVorpommern Geschäftsstelle des Oberen Gutachterausschusses

Mehr

Sozialreferat Amt für Soziale Sicherung Schuldner- und Insolvenzberatung

Sozialreferat Amt für Soziale Sicherung Schuldner- und Insolvenzberatung Telefon: 233-28666 Telefax: 233-24769 Sozialreferat Amt für Soziale Sicherung Schuldner- und Insolvenzberatung S - I - SIB Einrichtung einer sozialen Schuldnerberatung mit einer Vollzeitstelle in Neuperlach

Mehr

HANDBUCH. Der Landtag Mecklenburg-Vorpommern. 6. Wahlperiode 2011 2016

HANDBUCH. Der Landtag Mecklenburg-Vorpommern. 6. Wahlperiode 2011 2016 HANDBUCH Der Landtag Mecklenburg-Vorpommern 6. Wahlperiode 2011 2016 5. Auflage, April 2014 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Herausgeber: Landtag Mecklenburg-Vorpommern Lennéstraße 1 19053 Schwerin Telefon

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/4352 5. Wahlperiode 06.06.2011

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/4352 5. Wahlperiode 06.06.2011 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/4352 5. Wahlperiode 06.06.2011 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Stefan Köster, Fraktion der NPD Atypische Beschäftigung in Mecklenburg-Vorpommern und ANTWORT

Mehr

Liste Pflichtverteidiger

Liste Pflichtverteidiger Rechtsanwalt / Rechtsanwältin Telefon / Fax / E-Mail Zusatzqualifikation Michael Ammon Prenzlauer Straße 24 17309 Pasewalk Liselotte Anger Goetheplatz 01 Thomas Arndt c/o alljuris - Rechtsanwälte & Steuerberater

Mehr

Kap. 12 - Betrieb von Amalgamabscheidern

Kap. 12 - Betrieb von Amalgamabscheidern Kap. 12 - Betrieb von Amalgamabscheidern Merkblatt zu Abwassereinleitungen aus Zahnarztpraxen und Zahnkliniken Anlagen: 1 Kopiervorlage Antrag auf Erteilung einer wasserrechtliche Erlaubnis zur Einleitung

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/707 6. Wahlperiode 23.05.2012. der Abgeordneten Ulrike Berger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/707 6. Wahlperiode 23.05.2012. der Abgeordneten Ulrike Berger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/707 6. Wahlperiode 23.05.2012 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Ulrike Berger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Mentorensystem in der Ausbildung von Referendarinnen/Referendaren

Mehr

Liste Pflichtverteidiger

Liste Pflichtverteidiger Rechtsanwalt / Rechtsanwältin Telefon / Fax / E-Mail Zusatzqualifikation Michael Ammon Prenzlauer Straße 24 17309 Pasewalk Liselotte Anger Goetheplatz 01 Thomas Arndt c/o alljuris - Rechtsanwälte & Steuerberater

Mehr

Überschuldung von Privatpersonen in Deutschland

Überschuldung von Privatpersonen in Deutschland BÜRGEL Studie Überschuldung von Privatpersonen in Deutschland Zahl der überschuldeten Privatpersonen steigt auf knapp 6,7 Millionen Bundesbürger Kernergebnisse } 6.672.183 Privatpersonen in Deutschland

Mehr

Sabine Heins, Master of Arts consult & training

Sabine Heins, Master of Arts consult & training Sabine Heins, Master of Arts consult & training Organisationsberatung und Managementtraining für Kommunikation, Führung und Teamentwicklung Hafenstraße 13, 19055 Schwerin Tel. / Fax : 0385 500 79 13 mobil

Mehr

Weiterentwicklung der beruflichen Schulen zu Regionalen Beruflichen Bildungszentren. Bildungszentren

Weiterentwicklung der beruflichen Schulen zu Regionalen Beruflichen Bildungszentren. Bildungszentren Weiterentwicklung der beruflichen Schulen zu Regionalen Beruflichen Folie 1 Landesinstitut für f r Schule und Ausbildung Mecklenburg-Vorpommern ( L.I.S.A. ) Folie 2 aktuell Prognose 2004/05 2005/06 2006/07

Mehr

Inanspruchnahme von Früherkennungsuntersuchungen

Inanspruchnahme von Früherkennungsuntersuchungen Inanspruchnahme von Früherkennungsuntersuchungen Regionale Fachtagung BARMER GEK Neubrandenburg Torfsteg 11 1733 Neubrandenburg Datum: 3. 12 Ansprechpartner: Roland Eifel roland.eifel@barmer-gek.de Telefon

Mehr

CERTIFICATE. GTP CODE Version 1.2 - October 2011 European Code of Good Trading Practise which includes HACCP

CERTIFICATE. GTP CODE Version 1.2 - October 2011 European Code of Good Trading Practise which includes HACCP CERTIFICATE The Certification Body of TÜV SÜD Management Service GmbH certifies that Sparten Getreide, Logistik Werftstraße 218, 24143 Kiel, Germany including the sites see enclosure has been successfully

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 3/1712 3. Wahlperiode 12.12.2000

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 3/1712 3. Wahlperiode 12.12.2000 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 3/1712 3. Wahlperiode 12.12.2000 ANTWORT der Landesregierung auf die Kleine Anfrage des Abgeordneten Monty Schädel, Fraktion der PDS - Drucksache 3/1604 - Lehrerinnen

Mehr

2.1 UVP im Genehmigungsverfahren gemäß Anlage zu 3 UVPG für Anlagen gemäß 4 i. V. m. 10 BImSchG (Stand: Dezember 2008)

2.1 UVP im Genehmigungsverfahren gemäß Anlage zu 3 UVPG für Anlagen gemäß 4 i. V. m. 10 BImSchG (Stand: Dezember 2008) 2. UVP im Genehmigungsverfahren gemäß Anlage zu 3 UVPG 1 2.1 UVP im Genehmigungsverfahren gemäß Anlage zu 3 UVPG für Anlagen gemäß 4 i. V. m. 10 BImSchG (Stand: Dezember 2008) Lfd. 4. BImSchV, Spalte 1

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Pflege K VIII - 2j Pflegeversicherung in Mecklenburg-Vorpommern Stichtag: 15.12.2007 Bestell-Nr.: K813 2007 01 Herausgabe: 15. Januar 2009 Printausgabe: EUR 4,00 Herausgeber: Statistisches

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1330 6. Wahlperiode 30.11.2012

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1330 6. Wahlperiode 30.11.2012 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1330 6. Wahlperiode 30.11.2012 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Henning Foerster, Fraktion DIE LINKE Arbeitsmarktprogramme des Bundes, mögliche Anschlussfinanzierungen

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1266 6. Wahlperiode 22.10.2012. Verzeichnis der Fragenden

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1266 6. Wahlperiode 22.10.2012. Verzeichnis der Fragenden LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1266 6. Wahlperiode 22.10.2012 FRAGEN für die Fragestunde in der 29. Sitzung des Landtages am Donnerstag, dem 25. Oktober 2012 Verzeichnis der Fragenden (r)

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3177 6. Wahlperiode 08.08.2014. der Abgeordneten Ulrike Berger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3177 6. Wahlperiode 08.08.2014. der Abgeordneten Ulrike Berger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3177 6. Wahlperiode 08.08.2014 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Ulrike Berger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Präsentation privater Unternehmen bei Veranstaltungen

Mehr

Sabine Heins, Master of Arts consult & training

Sabine Heins, Master of Arts consult & training Sabine Heins, Master of Arts consult & training Organisationsberatung und Managementtraining für Kommunikation, Führung und Teamentwicklung Hafenstraße 13, 19055 Schwerin Tel. / Fax : 0385 500 79 13 mobil

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2073 6. Wahlperiode 08.08.2013. der Abgeordneten Silke Gajek, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2073 6. Wahlperiode 08.08.2013. der Abgeordneten Silke Gajek, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2073 6. Wahlperiode 08.08.2013 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Silke Gajek, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Bedarfs- und Ausbildungsplatzplanung für Gesundheits-

Mehr

Haushaltssatzung der Universitäts- und Hansestadt Greifswald für die Haushaltsjahre 201 5/2016

Haushaltssatzung der Universitäts- und Hansestadt Greifswald für die Haushaltsjahre 201 5/2016 Haushaltssatzung der Universitäts und Hansestadt Greifswald für die Haushaltsjahre 201 5/2016 Aufgrund der 45 if. Kommunalverfassung des Landes MecklenburgVorpommern wird nach Beschluss der Bürgerschaft

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/2038 5. Wahlperiode 23.12.2008

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/2038 5. Wahlperiode 23.12.2008 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/2038 5. Wahlperiode 23.12.2008 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Regine Lück, Fraktion DIE LINKE Zuwachs an sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnissen

Mehr

Liste Strafverteidiger Stand 2014-01-02. Telefax e-mail

Liste Strafverteidiger Stand 2014-01-02. Telefax e-mail LG-Bezirk Rostock Liselotte Anger Goetheplatz 01 Thomas Arndt c/o alljuris - Rechtsanwälte & Steuerberater Augustenstraße 21 Rainer Bahrdt Wismarsche Straße 5 18057 Rostock Torsten Bellmer Beginenberg

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Ausbaugewerbe/Bauinstallation und sonstiges Ausbaugewerbe E III - j Ergebnisse der jährlichen Unternehmens- und Investitionserhebung der Unternehmen mit 20 und mehr Beschäftigten

Mehr

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/3037 18. Wahlperiode 2015-06-09

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/3037 18. Wahlperiode 2015-06-09 SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/3037 18. Wahlperiode 2015-06-09 Kleine Anfrage der Abgeordneten Petra Nicolaisen (CDU) und Antwort der Landesregierung Minister für Inneres und Bundesangelegenheiten

Mehr

Errichterliste Für Errichterunternehmen von mechanischen Sicherungseinrichtungen

Errichterliste Für Errichterunternehmen von mechanischen Sicherungseinrichtungen Landeskriminalamt Mecklenburg- Errichterliste Für Errichterunternehmen von mechanischen Sicherungseinrichtungen Stand: November 2014 1 Mit der Einführung des Pflichtenkatalogs hat die Landespolizei eine

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2706 6. Wahlperiode 12.03.2014. der Abgeordneten Silke Gajek, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2706 6. Wahlperiode 12.03.2014. der Abgeordneten Silke Gajek, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2706 6. Wahlperiode 12.03.2014 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Silke Gajek, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Gesundheits- und Sozialberatung für Prostituierte

Mehr

Satzung des Landkreises Rostock zur Umsetzung des Kindertagesförderungsgesetzes (KiföG M-V)

Satzung des Landkreises Rostock zur Umsetzung des Kindertagesförderungsgesetzes (KiföG M-V) Satzung des Landkreises Rostock zur Umsetzung des Kindertagesförderungsgesetzes (KiföG M-V) Aufgrund des 92 in Verbindung mit 5 der Kommunalverfassung für das Land Mecklenburg-Vorpommern (KV M-V) sowie

Mehr

Übertragungsstelle Ost

Übertragungsstelle Ost Übertragungsstelle Ost Landesamt für Verbraucherschutz, Landwirtschaft und Flurneuordnung Dorfstraße 1 14513 Teltow OT Ruhlsdorf Stand: April 2008 Übertragungsstelle Ost Landesamt für Verbraucherschutz,

Mehr

Statistik zur Überschuldung privater Personen

Statistik zur Überschuldung privater Personen Statistisches Bundesamt Statistik zur Überschuldung privater Personen 2009 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 31. Januar 2011 Artikelnummer: 5691101097004 Weitere Informationen zur Thematik dieser

Mehr

Überschuldung - letzter Ausweg die Privatinsolvenz

Überschuldung - letzter Ausweg die Privatinsolvenz Überschuldung - letzter Ausweg die Privatinsolvenz Datenlage zur Überschuldung von Privatpersonen verbessert Exakte Angaben, wie viele Haushalte überschuldet sind, gibt es nicht. Je nach Definition, aber

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1548 6. Wahlperiode 19.02.2013. Entwicklung der Steuerstrafsachen in Mecklenburg-Vorpommern

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1548 6. Wahlperiode 19.02.2013. Entwicklung der Steuerstrafsachen in Mecklenburg-Vorpommern LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1548 6. Wahlperiode 19.02.2013 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Jeannine Rösler, Fraktion DIE LINKE Entwicklung der Steuerstrafsachen in Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4902 6. Wahlperiode 23.12.2015. des Abgeordneten Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4902 6. Wahlperiode 23.12.2015. des Abgeordneten Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4902 6. Wahlperiode 23.12.2015 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Une Studienplätze in zulassungsbeschränkten

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/747 6. Wahlperiode 11.06.2012. der Abgeordneten Ulrike Berger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/747 6. Wahlperiode 11.06.2012. der Abgeordneten Ulrike Berger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/747 6. Wahlperiode 11.06.2012 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Ulrike Berger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Förderung schulischer Austauschprogramme und ANTWORT

Mehr