LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode der Abgeordneten Karen Stramm und Torsten Koplin, Fraktion DIE LINKE

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2733 6. Wahlperiode 18.03.2014. der Abgeordneten Karen Stramm und Torsten Koplin, Fraktion DIE LINKE"

Transkript

1 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Karen Stramm und Torsten Kopl, Fraktion DIE LINKE Situation der Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatungsstellen Mecklenburg-Vorpommern und ANTWORT der Landesregierung Die Landesregierung hat auch im Doppelhaushalt 2014/2015 zur Förderung der sozialen Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatung (SIB) pro Jahr jeweils 1,8054 Millionen Euro egestellt. Dieser Titel war den Jahren 2010/2011 auf Initiative des Landtags angehoben worden, um den der Träger Höhe von bis dah 10 der förderfähigen Ausgaben abzusenken. Im Januar 2014 mussten ezelne oder alle e und gegebenenfalls auch kreisfreie Städte nach Aufforderung des Landesamtes für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern ihre egereichten Anträge zur Förderung der SIB ihren Bereichen korrigieren, da sich entweder wegen rückläufiger Ewohnerzahlen die förderfähige Stundenzahl pro Fach- und Verwaltungskraft geändert hätte oder weniger Mittel zur Entlastung des s zur Verfügung stehen würden. Dies stellt die Träger im laufenden Geschäftsjahr zum wiederholten Mal vor arbeitsrechtliche und betriebswirtschaftliche Probleme und könnte trotz ees weiterh überdurchschnittlichen Beratungsbedarfes im Land zu weiteren Schließungen von Beratungsstellen führen. Die Mister für Arbeit, Gleichstellung und Soziales hat namens der Landesregierung die Klee Anfrage mit Schreiben vom 14. März 2014 beantwortet.

2 Drucksache 6/2733 Landtag Mecklenburg-Vorpommern - 6. Wahlperiode 1. Wie viele der auf der Internetseite der Landesregierung mit Stand vom auf fünf Seiten ausgewiesenen 47 Schuldnerberatungsstellen (mit Außenstellen) stehen Hilfesuchenden im Februar 2014 noch zur Verfügung? a) Wie viele und welche der bislang vom Land geförderten Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatungsstellen wurden seit dem Jahr 2008 geschlossen? b) Wie hat sich die Anzahl der vom Land geförderten Beratungsfachkräfte und der Verwaltungsfachkräfte seit dem Jahr 2008 bis 2013 entwickelt? c) Wie hat sich das vom Land geförderte Stundenvolumen der Beratungsfachkräfte und der Verwaltungsfachkräfte seit dem Jahr 2008 bis 2013 entwickelt? Im Februar 2014 standen 33 durch das Land geförderte Beratungsstellen den Bürgernen und Bürgern zur Verfügung. Zusätzlich können Ratsuchende an 42 Orten deren Außensprechstunden nutzen. Zu a) Von den geförderten Beratungsstellen wurden seit dem Jahr 2008 folgende Beratungsstellen geschlossen: - Beratungsstelle der Arbeiterwohlfahrt Rostock zum , - Beratungsstelle der Hansestadt Greifswald zum Zu b) und c) Die geförderten Beratungskräfte und Verwaltungskräfte (Angabe Vollzeitäquivalenten) ergeben sich aus nachfolgender Tabelle. Die geförderten Stundenanzahlen der Beratungskräfte und Verwaltungskräfte ergeben sich aus den Vollzeitäquivalenten gerechnet mit 40 Stunden pro Woche. Jahr Beratungskraft Verwaltungskraft ,120 13, ,425 16, ,307 14, ,939 14, ,661 16, ,389 15,255 2

3 Landtag Mecklenburg-Vorpommern - 6. Wahlperiode Drucksache 6/ Wie haben sich die absolute Anzahl und der prozentuale der überschuldeten Haushalte Mecklenburg-Vorpommern, bezogen auf die jeweiligen Haushaltsgrößen nach Personen sowie bezogen auf die Haushalte nach Ekommen, seit 2008 entwickelt? Es gibt ke Instrumentarium, um die absolute Zahl oder ee Quote überschuldeter Personen und privater Haushalte exakt zu bestimmen. Ee Überschuldung liegt vor, wenn Ekommen und Vermögen über een längeren Zeitraum trotz Reduzierung des Lebensstandards nicht ausreichen, um fällige Forderungen zu begleichen. Es gibt aber verschiedene Indikatoren, die Trendaussagen zulassen. So legt der Schuldner Atlas Deutschland den der Personen mit sogenannten Negativmerkmalen (zum Beispiel Haftanordnungen zur Abgabe der Eidesstattlichen Versicherung, Eidesstattliche Versicherungen, Privatsolvenzen) im Verhältnis zu allen Personen ab 18 Jahren dar. Dies lässt aber die Bestimmung eer exakten Überschuldungsquote nicht zu. Ebenso verhält es sich mit dem von der Schutzgemeschaft für allgemee Kreditsicherung (SCHUFA Holdg AG) erstellten Schulden-Kompass. Grundlage für die Berechnungen sd auch hier kritische Anzeichen privater Überschuldung (wie Eidesstattliche Versicherungen, Privatsolvenzen, Zahlungsausfälle). Die gemesamen Berichte der Landesarbeitsgemeschaft Schuldnerberatung und der LIGA der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege zur Situation überschuldeter privater Haushalte Mecklenburg-Vorpommern basieren auf den den Beratungsgesprächen erhobenen statistischen Angaben. Die Zahlen zu überschuldeten Privathaushalten sd dabei Extrapolationen auf Grundlage der Inanspruchnahme der Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatungsstellen. Auch sie können die exakte Gesamtzahl der überschuldeten Personen oder Haushalte nicht darlegen, weil viele Personen nicht die Dienste von Schuldnerberatungsstellen Anspruch nehmen, obwohl sie überschuldet sd. Auch gibt es andere Stellen, wie Rechtsanwälte oder Steuer- und Wirtschaftsberater, die Beratungen durchführen sowie Bescheigungen über das Scheitern außergerichtlicher Eigungsversuche ausstellen und danach das Insolvenzverfahren begleiten können. 3

4 Drucksache 6/2733 Landtag Mecklenburg-Vorpommern - 6. Wahlperiode 3. Wie stellt sich die Beratungslandschaft der vom Land im Jahr 2013 geförderten Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatungsstellen dar (bitte Standort mit Außenstellen, Anzahl der Fachberater und Verwaltungskräfte sowie vom Land gefördertes Fachberatungs- und Verwaltungskräfte-Stundenvolumen den Beratungsstellen darstellen)? Die Angaben nachfolgender Tabelle beziehen sich auf die geförderten Vollzeitäquivalente der Beratungskräfte und Verwaltungskräfte (1,0 Vollzeitäquivalent = 40 Stunden pro Woche). Hansestadt Rostock Forensik Universitätsklikum Landeshauptstadt Schwer Nordwestmecklenburg Ludwigslust- Parchim Träger Caritas Deutsches Rotes Kreuz Ekommens- und Budgetberatung Standort 1,100 1,000 0,500 Rostock, Augusten-straße 85 5,770 1,250 Rostock, Doberaner Straße 43c Diakonie 4,000 0,900 Schwer, Stestraße 20 Diakonie 0,750 0,375 Wismar, Dr. Leberstraße 2a 0,750 Wismar, Frische Grube 2 Diakonie 1,755 0,213 Gadebusch, Mühlenstraße 26 Arbeiterwohlfahrt Deutsches Rotes Kreuz Diakonie 2,850 0,750 Grevesmühlen, Wismarsche Straße 5 2,670 0,668 Hagenow, Möllner Straße 20 und Ludwigslust, Am Schlachthof 2 1,500 0,975 0,619 Ludwigslust, Semarstr. 1A und Hagenow, Bahnhofstraße 61 2,000 1,000 Lübz, Benzer Chaussee 1 2,000 Parchim, Lenstraße 8 Gebietskörperschaft Beratungskraft Verwaltungskraft Außensprechstunde Boizenburg Banzkow, Mestl, Goldberg und Plau am See Sternberg und Crivitz 4

5 Landtag Mecklenburg-Vorpommern - 6. Wahlperiode Drucksache 6/2733 Rostock Mecklenburgische Seenplatte Träger Deutsches Rostes Kreuz Diakonie Standort 0,900 0,900 0,450 Bad Doberan, Beethovenstraße 21 1,890 0,470 Bützow, Neue Bahnhofstraße 15, Teterow, östl. Rgstraße 1,377 0,623 Güstrow, 1,378 Außensprechstunde Arbeiterwohlfahrt Friedrich-Engels- Straße 26 und Eisenbahnstraße 18 Caritas 2,151 0,500 Tess, Alter Markt 2 Perspektive 2,800 0,700 Waren, Otto- Intze-Straße 1 2,000 Neustrelitz, 0,500 Woldegker Chaussee 35 Caritas 4,000 1,000 Neubrandenburg, Ziegelbergstraße 16 Gebietskörperschaft Beratungskraft Verwaltungskraft Kröpel, Kühlungsborn, Schwaan Gnoien Graal-Müritz, Rostock, Rövershagen Malchow und Röbel Friedland, Woldegk, Feldberg, Mirow und Wesenberg Friedland und Stavenhagen Vorpommern- Rügen Volkssolidarität 2,000 Malch und 0,500 Altentreptow, Poststraße 12b Demm 1,925 0,625 Stralsund, Carl- Heydemann- Rg 55 3,470 0,866 Ribnitz- Damgarten, Lange Straße 39 und Grimmen, Erich-Weert- Straße 23A Arbeiterwohlfahrt 1,725 0,000 Stralsund, Jungfernstieg 14 Caritas 2,403 0,601 Bergen, Bahnhofstraße 33a Barth, Bad Sülze und Marlow Richtenberg, Tribsees,Klik für Forensische Psychiatrie 5

6 Drucksache 6/2733 Landtag Mecklenburg-Vorpommern - 6. Wahlperiode Vorpommern- Greifswald Träger Standort 1,850 0,713 Pasewalk, Scherger Straße 6 Caritas 1,000 Pasewalk, Mühlenstraße 19 Caritas 2,000 0,182 Greifswald, Friedrich- Löffler-Straße 8 1,500 0,500 Greifswald, Bahnhofstraße 16 Deutsches Rostes Kreuz 3,000 0,750 Wolgast, Peenemünder Straße 1 Gebietskörperschaft Beratungskraft Verwaltungskraft Außensprechstunde Ueckermünde, Torgelow, Egges, Strasburg, Penkun, Löcknitz und Ferdandshof Strasburg Anklam und Greifswald 4. Wie hat sich die Ewohnerzahl je bzw. kreisfreier Stadt seit dem Jahr 2008 entwickelt und wie wirkte sich diese Entwicklung auf die Förderung der Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatung durch das Land je bzw. kreisfreier Stadt sowie je Beratungsstelle aus? a) Wie wird sich die Ewohnerzahl je bzw. kreisfreier Stadt den Jahren 2014, 2015, 2016 und 2017 aufgrund vorliegender Daten bzw. Prognosen voraussichtlich entwickeln und welche Folgewirkungen hätte dies auf die Förderung der Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatung durch das Land je bzw. kreisfreier Stadt? b) Wie wird sich die Ewohnerzahl des Landes bis 2017 voraussichtlich entwickeln und wie wird sich dies auf die Förderung der Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatung durch das Land auswirken? Die Bevölkerungsentwicklung nach en und kreisfreien Städten seit 2008 kann den Seiten des Statistischen Amtes Mecklenburg-Vorpommern unter folgendem Lk entnommen werden: mv.de/cms2/stam_prod/stam/de/bhf/veroeffentlichungen/dex.jsp?para=e- BiboInterTh01&lkid=010102&head=0101 6

7 Landtag Mecklenburg-Vorpommern - 6. Wahlperiode Drucksache 6/2733 Die Entwicklung der Ewohnerzahlen den en und kreisfreien Städten hat die Förderung der Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatungsstellen nicht alle bestimmt. Auf der Grundlage der Richtlie vom 4. November 2004, zuletzt geändert durch Verwaltungsvorschrift vom 11. Dezember 2006, wurde der Ewohnerschlüssel von 1: landesweit angewandt. In den Fällen, denen von ezelnen en/kreisfreien Städten der Vergangenheit weniger Mittel beantragt wurden, als es der Ewohnerschlüssel von 1: tatsächlich zugelassen hätte, konnte ee entsprechende Verschiebung zugunsten derjenigen e/kreisfreien Städte vorgenommen werden, die mehr Mittel beantragt hatten, als ihnen nach dem Ewohnerschlüssel faktisch zustanden. Ab dem Jahr 2014 wird der der Förderrichtlie vorgesehene Ewohnerschlüssel von 1: durchgängig angewandt. Zu a) und b) Die Entwicklung der Bevölkerungszahlen (prognostisch) von und Entwicklung der geförderten Stellenanteile (Vollzeitäquivalente) der Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatung je, kreisfreie Stadt und Land Mecklenburg-Vorpommern sgesamt sd aus der Anlage ersichtlich. Gemäß der Richtlie zur Förderung der Schuldner-/Verbrauchersolvenzberatungsstellen vom 12. Juli 2013 wird zur Berechnung der Zuwendungen je /kreisfreie Stadt der Bevölkerungsstand zum des Vorvorjahres herangezogen. 5. Wie haben sich die absolute Höhe und der prozentuale des s der Träger an den förderfähigen Gesamtkosten zur Fanzierung der Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatung seit dem Jahr 2010 bis 2013 jährlich entwickelt? a) Mit welcher Begründung hat sich die Landesregierung der geänderten Richtlie zur Förderung der Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatung nicht auf een Landesanteil von 50 festgelegt, sodass der Höhe ständig schwankende e entstehen; im Jahr 2014 z. B. statt 5 mehr als 8? b) Welche Kosten, die den Trägern beim Betrieb eer gemenützigen Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatungsstelle entstehen, sd nicht förderfähig? c) In welcher durchschnittlichen Höhe entstehen den Trägern nicht förderfähige Kosten? Die absolute Höhe und der prozentuale des s der Träger an den förderfähigen Gesamtkosten zur Fanzierung der Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatungsstellen den Jahren 2010 bis 2013 ist den folgenden Tabellen zu entnehmen: 7

8 Drucksache 6/2733 Landtag Mecklenburg-Vorpommern - 6. Wahlperiode Träger Beratungsstellen/ Standort 2010 Antragsteller 2011 Rügen 1. Caritas (Bergen) 5.409,27 4, ,30 5,31 Hansestadt Stralsund Hansestadt Wismar 1. Arbeiterwohlfahrt (Hansestadt Stralsund) 1.976,57 4, ,44 5,31 2. (Hansestadt Stralsund) 5.568,79 4, ,94 5,31 1. Kooperation Hansestadt Wismar/Diakonie (Hansestadt Wismar) 700,59 0, ,13 5,31 Nordwestmecklenburg 1. Diakonie (Gadebusch) 0,00 0,00 0,00 0,00 2. (Grevesmühlen) 0,00 0,00 0,00 0,00 Landeshauptstadt Schwer 1. Diakonie (Schwer) ,87 4, ,09 5,31 Hansestadt Greifswald 1. Kooperation Hansestadt Greifswald/Caritas (Hansestadt Greifswald) 829,88 0, ,93 2,61 Uecker-Randow Ostvorpommern Güstrow 1. / Caritas (Pasewalk) 1. Deutsches Rostes Kreuz (Wolgast) 1. (Bützow, Teterow) 2. Deutsches Rostes Kreuz/ Diakonie (Güstrow) 7.402,59 4, ,80 5, ,24 9, ,48 5, ,12 3, ,77 5, ,17 3, ,32 5,31 Bad Doberan 1. / 4.812,08 4, ,78 5,31 Arbeiterwohlfahrt (Bad Doberan) 2. Caritas (Tess) 5.742,34 4, ,99 5,31 8

9 Landtag Mecklenburg-Vorpommern - 6. Wahlperiode Drucksache 6/2733 Hansestadt Rostock Parchim Ludwigslust Demm Träger Beratungsstellen/ Standort 1. Caritas (Hansestadt Rostock) 2. Ekommens- und Budgetberatung (Hansestadt Rostock) 3. Arbeiterwohlfahrt (Hansestadt Rostock) 1. / Diakonie (Lübz, Parchim) 1. (Hagenow) 2. Arbeiterwohlfahrt/ Deutsches Rostes Kreuz (Ludwigslust) 1. Verbund Stadt Hansestadt Demm/ Volkssolidarität (Hansestadt Demm, Altentreptow) 2010 Antragsteller ,23 4, ,56 5, ,77 4, ,56 5, ,51 4, ,68 5, ,60 4, ,57 5,31 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0, ,37 5,31 Stadt Neubrandenburg 1. Caritas (Neubrandenburg) 0,00 0,00 0,00 0,00 Mecklenburg- Strelitz 1. Kooperation Stadt Neustrelitz/ (Neustrelitz) 9.419,35 4, ,88 5,31 Müritz Perspektive (Waren) 0,00 0,00 0,00 0,00 Nordvorpommer n Hansestadt Rostock 1. (Ribnitz-Damgarten) 1. Caritas (Hansestadt Rostock) 2. Ekommens- und Budgetberatung (Hansestadt Rostock) ,57 4, ,53 5, ,95 5, ,77 7, ,71 5, ,79 7,53 9

10 Drucksache 6/2733 Landtag Mecklenburg-Vorpommern - 6. Wahlperiode 2011 Landeshauptstadt Schwer Nordwestmecklenburg Träger Beratungsstellen/ Standort 2010 Antragsteller 1. Diakonie (Schwer) ,03 5, ,38 9,85 1. Kooperation Hansestadt 4.652,92 5, ,50 10,28 Wismar/Diakonie (Hansestadt Wismar) 2. Diakonie (Gadebusch) 4.807,91 5, ,82 4,84 Ludwigslust- Parchim 3. (Grevesmühlen) 1. (Hagenow, Ludwigslust) 2. Arbeiterwohlfahrt (Ludwigslust) 3. / Diakonie (Lübz, Parchim) 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0, ,94 7, ,76 5, ,18 7, ,22 5, ,72 7,53 Rostock 1. / 5.256,93 5, ,77 7,53 Arbeiterwohlfahrt (Bad Doberan) ,93 5, ,93 7,53 (Bützow, Teterow) 3. Deutsches Rostes Kreuz/ 6.630,96 5,21 296,10 0,21 Diakonie (Güstrow) 4. Caritas (Tess) 7.137,12 5, ,60 7,53 Mecklenburgische Seenplatte 1. Perspektive (Waren) 0,00 0, ,17 7,53 2. (Neustrelitz) 8.643,45 *1 5, ,89 7,53 3. Caritas (Neubrandenburg) 1.338,21 0, ,56 3,17 4. Volkssolidarität (Altentreptow) 3.754,94 *2 2, ,00 7,53 10

11 Landtag Mecklenburg-Vorpommern - 6. Wahlperiode Drucksache 6/2733 Vorpommern- Rügen Träger Beratungsstellen/ Standort 1. (Stralsund) 2010 Antragsteller ,73 5, ,79 7, ,88 5, ,58 7,53 (Ribnitz-Damgarten, Grimmen) 3. Arbeiterwohlfahrt 4.350,82 5, ,55 7,53 (Stralsund) 4. Caritas (Bergen) 6.372,61 5, ,14 7,53 Vorpommern- Greifswald 1. / Caritas (Pasewalk) 2. Vorpommern-Greifswald (Hansestadt Greifswald) 2. Caritas (Hansestadt Greifswald) 3. Deutsches Rostes Kreuz (Wolgast) 5.255,39 3, ,80 6, ,00 0, ,35 *3) 2, ,15 7, ,87 5, ,69 7,53 *1) *2) *3) Mecklenburgische Seenplatte bis 2011: Kooperation Stadt Neustrelitz mit Verbund Hansestadt Demm mit Volkssolidarität Vorpommern-Greifswald bis 2011: Kooperation Hansestadt Greifswald mit Caritas Zu a) Das Land beteiligt sich an der Fanzierung der Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatung gemäß den Haushaltsbestimmungen des Landes im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel. Zu b) Es gibt keen abschließenden Katalog nicht förderfähiger Ausgaben. Zum een ergeben sich Begrenzungen aus der Förderrichtlie (die Obergrenze bei den Sachausgaben liegt bei Euro pro Beratungskraft). Zu den nicht förderfähigen Ausgaben zählen sbesondere: Fanzierungskosten (zum Beispiel Agio, Disagio, Schuldzsen, Kontokorrentzsen), Bankgarantiekosten, Bußgelder, Geldstrafen, Gerichtskosten eschließlich damit zusammenhängender Rechtsanwaltsgebühren, Anschaffungs- und Herstellungskosten von Immobilien, Abschreibungen, kalkulatorische Mieten, pauschalierte Verwaltungsgemekosten, Umsatzsteuer - sofern der Zuwendungsempfänger vorsteuerabzugsberechtigt ist - und Kautionen. 11

12 Drucksache 6/2733 Landtag Mecklenburg-Vorpommern - 6. Wahlperiode Darüber haus gelten die allgemeen Bestimmungen der Landeshaushaltsordnung Mecklenburg-Vorpommern, wonach Ausgaben, die dem Gebot der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit nicht entsprechen, grundsätzlich nicht förderfähig sd. Zu c) Der Landesregierung liegen dazu kee Erkenntnisse vor. 6. Welche Position vertritt die Landesregierung als Aufsichtsbehörde der Kommunen und als Fördermittelgeber zu dem Sachverhalt, dass den Trägern der vom Land geförderten Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatungsstellen zum wiederholten Mal am Anfang ees Jahres Änderungen des förderfähigen Stundenvolumens auferlegt werden und diese die Differenz aus Eigenmitteln erbrgen müssen, solange bis mehrmonatige Kündigungs-schutzklauseln bei Änderungskündigen ihre Wirksamkeit verlieren? Das Landesamt für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern prüft entsprechend der Förderrichtlie die Ehaltung des Versorgungsschlüssels. Erst nach dem Vorliegen des jeweiligen vollständigen Antrags kann ee Entscheidung hsichtlich der zu fördernden Fachkräftezahl erfolgen. Die Anträge liegen regelmäßig erst Ende November ees Jahres vor. Darüber haus hat das Landesamt für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern die e und kreisfreien Städte und die Träger der Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatungsstellen stets frühzeitig formiert. Damit wurde den Trägern ausreichend Zeit gegeben, sich auf die neue Situation vorzubereiten. So sd seit zwei Jahren den Förderbescheiden des Landes entsprechende Hweise aufgenommen worden; das Landesamt für Gesundheit und Soziales hat im Jahr 2012 die Träger aufgesucht und der Antragsberatung auf die kommende Anwendung hgewiesen. Am 2. Oktober 2013 gab es zur Anwendung der neuen Richtlie des Landes ee Informationsveranstaltung Güstrow, an der Träger, der Schuldnerberatung Tätige und Kommunen teilgenommen haben. Hier sd nochmals die Anwendung zu brgenden Ewohnerzahlen und die Auswirkungen auf die Stellenanteile den jeweiligen en und kreisfreien Städten mitgeteilt worden. 7. Wie viele Träger der vom Land geförderten Schuldner- und Verbrauchersolvenz-beratungsstellen sd tarifgebunden? Der Landesregierung liegen dazu kee Erkenntnisse vor. 12

13 Landtag Mecklenburg-Vorpommern - 6. Wahlperiode Drucksache 6/ In welcher Spanne bewegen sich die Bruttostundenlöhne der Fachberatung und bei den Verwaltungsfachkräften? Der Arbeitnehmerbruttostundenlohn für das Jahr 2013 bei den Beratungskräften lag zwischen 8,56 Euro und 24,02 Euro; bei den Verwaltungskräften lag der Arbeitnehmerbruttostundenlohn zwischen 8,50 Euro und 18,47 Euro. 13

14 Drucksache 6/2733 Landtag Mecklenburg-Vorpommern - 6. Wahlperiode Anlage zu Fragen 4a) und 4b) 2012 Stellenanteil Stellenanteil Stellenanteil Stellenanteil Stellenanteil Stellenanteil 2019 Hansestadt Rostock , , , , , ,395 Schwer , , , , , , , , , , , ,093 Mecklenburgische Seenplatte Rostock , , , , , , , , , , , ,764 Vorpommern-Rügen , , , , , ,199 Nordwestmecklenburg , , , , , ,460 Vorpommern- Greifswald , , , , , ,310 Ludwigslust-Parchim Mecklenburg- Vorpommern , , , , , ,287 Quelle: 4. Landesprognose neu der Intermisteriellen Arbeitsgruppe Bevölkerungsprognose 14

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/385 7. Wahlperiode 08.05.2017 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Torsten Kopl, Fraktion DIE LINKE Entwicklung der Förderung der gemenützigen Schuldner- und Verbrauchersolvenzberatungsstellen

Mehr

Adresse der. 17489 Greifswald Friedrich-Loeffler-Str. 8. 17033 Neubrandenburg Fr.-Engels-Ring 53. Neubrandenburg Ziegelbergstraße 16

Adresse der. 17489 Greifswald Friedrich-Loeffler-Str. 8. 17033 Neubrandenburg Fr.-Engels-Ring 53. Neubrandenburg Ziegelbergstraße 16 1/5 Anerkannte n nach 305 Abs. 1 1 1 Caritasverband für das Stadtcaritas Greifswald 2 Hansestadt Greifswald Sozialamt 3 Stadt Neubrandenburg Fachbereich Soziales, Wohnen und Gesundheit 17489 Greifswald

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3133 6. Wahlperiode 04.08.2014. der Abgeordneten Karen Stramm und Torsten Koplin, Fraktion DIE LINKE

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3133 6. Wahlperiode 04.08.2014. der Abgeordneten Karen Stramm und Torsten Koplin, Fraktion DIE LINKE LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3133 6. Wahlperiode 04.08.2014 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Karen Stramm und Torsten Koplin, Fraktion DIE LINKE Situation der Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatungsstellen

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1095 6. Wahlperiode 24.09.2012

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1095 6. Wahlperiode 24.09.2012 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1095 6. Wahlperiode 24.09.2012 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE Schulabschlüsse an n und ANTWORT der Landesregierung Vorbemerkung

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4164 6. Wahlperiode 23.07.2015 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Karen Stramm, Fraktion DIE LINKE Krankenhäuser in Mecklenburg-Vorpommern und ANTWORT der Landesregierung

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/201 6. Wahlperiode 11.01.2012 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten David Petereit, Fraktion NPD Schulfahrten zu Gedenkstätten und ANTWORT Landesregierung Das Land

Mehr

Vom OGAA

Vom OGAA Übersicht über die Bodenrichtwerte für typische Orte oder e zum Stichtag 31.12.2014 für den Bereich der Landkreise und der kreisfreien Städte Mecklenburg-Vorpommerns Bekanntmachung des Landesamtes für

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURGVORPOMMERN Drucksache 7/486 7. Wahlperiode 12.06.2017 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Christel Weißig, Fraktion der AfD Obdachlosenheime/Nachtasyl und ANTWORT der Landesregierung Vorbemerkung

Mehr

Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern

Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern Greifswald Bad Doberan Greifswald Grevesmühlen Ribnitz Rostock Rügen Stralsund Wismar Wolgast Rostock Greifswald Lagerstraße 7, 18055 Rostock, Telefon: 0381 4969-270,

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/158 6. Wahlperiode 19.12.2011

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/158 6. Wahlperiode 19.12.2011 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/158 6. Wahlperiode 19.12.2011 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Henning Foerster, Fraktion DIE LINKE Strukturelle Zusammensetzung von geringfügiger Beschäftigung

Mehr

Vom OGAA

Vom OGAA Übersicht über die Bodenrichtwerte für typische Orte oder e zum Stichtag 31.12.2016 für den Bereich der e und der kreisfreien Städte Mecklenburg-Vorpommerns Bekanntmachung des Landesamtes für nere Verwaltung

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode Nachstehende Fragen beziehen sich unter anderem auf die Drucksache 6/1839.

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode Nachstehende Fragen beziehen sich unter anderem auf die Drucksache 6/1839. LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3540 6. Wahlperiode 06.01.2015 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Tino Müller, Fraktion der NPD Betreiber von Gemeinschaftsunterkünften für Asylbewerber und ANTWORT

Mehr

Servicestellen für Rehabilitation

Servicestellen für Rehabilitation Servicestellen für Rehabilitation Bad Doberan AOK Mecklenburg-Vorpommern Mollistraße 10 Tel.: 01802 590590-4915 / 4927 18209 Bad Doberan Fax: 01802 590591-4915 / 4927 E-Mail: anke.wagner@mv.aok.de veronika.saborowski@mv.aok.de

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/5512 6. Wahlperiode 14.07.2016 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Karen Stramm, Fraktion DIE LINKE Krankenhäuser in Mecklenburg-Vorpommern und ANTWORT der Landesregierung

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3075 6. Wahlperiode 10.07.2014 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Karen Stramm, Fraktion DIE LINKE Krankenhausförderung und Krankenhausambulanzen in Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/244 7. Wahlperiode 28.02.207 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Jeannine Rösler, Fraktion DIE LINKE Förderung von n durch das Land und ANTWORT der Landesregierung

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode Pflegestützpunkte und Pflegelotsen in Mecklenburg-Vorpommern

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode Pflegestützpunkte und Pflegelotsen in Mecklenburg-Vorpommern LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/626 7. Wahlperiode 26.06.2017 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Torsten Koplin, Fraktion DIE LINKE Pflegestützpunkte und Pflegelotsen in Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

STAFFELEINTEILUNG A-JUNIOREN (NACHWUCHS MÄNNLICH) - SAISON 2015/2016 VERBANDSLIGA (12) LANDESLIGA I (11) LANDESLIGA II (11)

STAFFELEINTEILUNG A-JUNIOREN (NACHWUCHS MÄNNLICH) - SAISON 2015/2016 VERBANDSLIGA (12) LANDESLIGA I (11) LANDESLIGA II (11) STAFFELEINTEILUNG (NACHWUCHS MÄNNLICH) - SAISON 2015/2016 A-JUNIOREN FSV Bentwisch Sievershäger SV Güstrower SC 09 SG Ludwigslust/Grabow FSV 90 Altentreptow (N) FC Schönberg 95 (N) 1. FC Neubrandenburg

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2978 6. Wahlperiode 16.06.2014

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2978 6. Wahlperiode 16.06.2014 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2978 6. Wahlperiode 16.06.2014 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE Anzahl der funktionalen Analphabetinnen und Analphabeten

Mehr

Drogenberatungsstellen in Mecklenburg-Vorpommern

Drogenberatungsstellen in Mecklenburg-Vorpommern Ahlbeck Außenstelle Bürgertreff Altentreptow Landratsamt Altentreptow Anklam Alkohol-, Drogen- und psychosomatische Beratungsstelle Anklam Sucht-, Drogenberatungs- und Behandlungsstelle vs-suchtberatung@vsovp.de

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/627 7. Wahlperiode 26.06.2017 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Torsten Koplin, Fraktion DIE LINKE Entwicklung der Förderung der gemeinnützigen Schuldner- und

Mehr

Vom 10.06.2014 OGAA 512.642

Vom 10.06.2014 OGAA 512.642 Übersicht über die Bodenrichtwerte für typische Orte oder e zum Stichtag 31.12.2013 für den Bereich der e und der kreisfreien Städte Mecklenburg-Vorpommerns Bekanntmachung des Landesamtes für nere Verwaltung

Mehr

Arbeitsloseninitiativen in Mecklenburg-Vorpommern

Arbeitsloseninitiativen in Mecklenburg-Vorpommern Arbeitsloseninitiativen in Mecklenburg-Vorpommern 18106 Rostock ALV Koordinierungsstelle Vitus-Behring-Str. 5 0381 / 12 00 929 18435 Stralsund Arbeitslosenzentrum ALV Heinrich-Heine-Ring 2 03831 / 39 10

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/1098 7. Wahlperiode 06.11.2017 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE Zugänge und Abgänge von Schülerinnen und Schülern an Gymnasien

Mehr

Wasserschutzpolizei Mecklenburg-Vorpommern

Wasserschutzpolizei Mecklenburg-Vorpommern Wasserschutzpolizei Mecklenburg-Vorpommern Wasserschutzpolizeidirektion Mecklenburg-Vorpommern Klenow Tor Schiffbauerring 59 18109 Rostock Tel.: 0381/12 36-0 Telefax: 0381/12 36-3 34 FeSoNe: 7/54/9 E-Mail:

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/641 5. Wahlperiode 24.07.2007 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Udo Pastörs, Fraktion der NPD Schließung von Postämtern und ANTWORT der Landesregierung Vorbemerkung

Mehr

INHALT. Schwerin - Landeshauptstadt mit Tradition

INHALT. Schwerin - Landeshauptstadt mit Tradition INHALT Übersichtskarte 10 Bilderverzeichnis 12 Ortsverzeichnis 13 Vorwort 23 Radwandern in Mecklenburg-Vorpommern 24 Einige Tips für Radwanderer 243 Verhalten im Straßenverkehr 245 Anschriftenverzeichnis

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/1840 5. Wahlperiode 16.10.2008 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Stefan Köster, Fraktion der NPD Teilzeitarbeit in den Einrichtungen des Landes und ANTWORT der

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4112 6. Wahlperiode 10.07.2015 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Regine Lück, Fraktion DIE LINKE 2015 und ANTWORT der Landesregierung Laut Information des Ministeriums

Mehr

Schwerin. Sassnitz. Vorpommern-Rügen. RBB Hauptstandort. Stralsund Ribnitz-Damgarten. RBB Außenstelle. Bad Doberan Rostock. Greifswald Wolgast

Schwerin. Sassnitz. Vorpommern-Rügen. RBB Hauptstandort. Stralsund Ribnitz-Damgarten. RBB Außenstelle. Bad Doberan Rostock. Greifswald Wolgast Schulnetzplanung für die beruflichen Schulen bis 2017/2018 Orientierungsgrundlage (Stand: 02.04.2015) Sassnitz RBB Hauptstandort RBB Außenstelle Vorpommern-Rügen Stralsund Ribnitz-Damgarten Bad Doberan

Mehr

Drogenberatungsstellen in Mecklenburg-Vorpommern

Drogenberatungsstellen in Mecklenburg-Vorpommern Ahlbeck Außenstelle Bürgertreff Altentreptow Landratsamt Altentreptow Anklam Alkohol-, Drogen- und psychosomatische Beratungsstelle Anklam Sucht-, Drogenberatungs- und Behandlungsstelle vs-suchtberatung@vsovp.de

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/54 6. Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/54 6. Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/54 6. Wahlperiode 03.11.2011 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten David Petereit, Fraktion der NPD Bildungs- und Teilhabepaket des Bundes und ANTWORT der Landesregierung

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/43 7. Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/43 7. Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/43 7. Wahlperiode 21.11.2016 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE Produktives Lernen an den Regionalen n und den nichtgymnasialen

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4439 6. Wahlperiode 25.09.2015

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4439 6. Wahlperiode 25.09.2015 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4439 6. Wahlperiode 25.09.2015 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Udo Pastörs, Fraktion der NPD Selbständige und erwerbstätige Hilfebedürftige mit Einkommen aus

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode Elternbeiträge für die Kinderbetreuung in Mecklenburg-Vorpommern

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode Elternbeiträge für die Kinderbetreuung in Mecklenburg-Vorpommern LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1448 6. Wahlperiode 21.01.2013 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Jacqueline Bernhardt, Fraktion DIE LINKE Elternbeiträge für die Kinderbetreuung in Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/40 7. Wahlperiode.03.017 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Torsten Koplin, Fraktion DIE LINKE Veranstaltungen der rechtsextremen Szene und ANTWORT der Landesregierung

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/40 7. Wahlperiode (Schwangerschaftskonfliktgesetz-Ausführungsgesetz

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/40 7. Wahlperiode (Schwangerschaftskonfliktgesetz-Ausführungsgesetz LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/40 7. Wahlperiode 30.11.2016 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Jacqueline Bernhardt und Torsten Koplin, Fraktion DIE LINKE Umsetzung des Schwangerschaftskonfliktgesetz-Ausführungsgesetzes

Mehr

Ländliche GestaltungsRäume Eine neue Raumkategorie im Entwurf des LEP M-V 2015/16

Ländliche GestaltungsRäume Eine neue Raumkategorie im Entwurf des LEP M-V 2015/16 Ländliche GestaltungsRäume Eine neue Raumkategorie im Entwurf des LEP M-V 2015/16 Hermann Brinkmann Neustrelitz, 12. März 2015 Gliederung Ländliche GestaltungsRäume im LEP M-V: Teil I: Teil II: Teil III:

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4615 6. Wahlperiode 09.11.2015. des Abgeordneten Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4615 6. Wahlperiode 09.11.2015. des Abgeordneten Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4615 6. Wahlperiode 09.11.2015 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Haushaltsvorlagen, -beschluss und -genehmigung

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode des Abgeordneten Johann-Georg Jaeger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode des Abgeordneten Johann-Georg Jaeger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1290 6. Wahlperiode 20.11.2012 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Johann-Georg Jaeger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Ausschreibungen und Kosten im Schienenpersonennahverkehr

Mehr

Kurierplan gesamt ab

Kurierplan gesamt ab Kurierplan gesamt ab 01.11.2015 17389 Anklam Bluthlusterstr. 5b Landkreis Vorpommern-Greifswald Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt 07.15 07.15 07.15 19089 Bahlenhüschen Zum Forsthof 2 Forstamt

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/3867 5. Wahlperiode 12.11.2010 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Stefan Köster, Fraktion der NPD Asylbewerber in Mecklenburg-Vorpommern und ANTWORT der Landesregierung

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode der Abgeordneten Silke Gajek, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode der Abgeordneten Silke Gajek, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1596 6. Wahlperiode 13.03.2013 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Silke Gajek, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Ausschreibung der Betreibung von Gemeinschaftsunterkünften

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 4/ Wahlperiode Zentrale Realschulprüfungen der Schuljahre 2001/2002 bis 2004/2005

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 4/ Wahlperiode Zentrale Realschulprüfungen der Schuljahre 2001/2002 bis 2004/2005 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 4/2065 4. Wahlperiode 07.02.2006 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Kerstin Fiedler-Wilhelm, Fraktion der CDU Zentrale Realschulprüfungen der Schuljahre 2001/2002

Mehr

Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern. Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung und Implementierung von Q2E

Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern. Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung und Implementierung von Q2E Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung und Implementierung von Q2E 26. Juni 2012 Schulnetzplanung Die Landesregierung orientiert auf die schrittweise

Mehr

Initiativkreis Mecklenburg-Vorpommern Das Erdgasfahrzeug

Initiativkreis Mecklenburg-Vorpommern Das Erdgasfahrzeug 1 Initiativkreis Mecklenburg-Vorpommern Das Erdgasfahrzeug - 1 - Gründung des Initiativkreises Mecklenburg-Vorpommern Das Erdgasfahrzeug Am 16. Januar 2003 gründeten 16 Stadtwerke und regionale Gasversorgungsunternehmen

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/5258 6. Wahlperiode 18.04.2016 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE Zusätzliche Lehrerstellen für den Unterricht von Kindern

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4053 6. Wahlperiode 03.07.2015. Die Kleine Anfrage knüpft thematisch an Drucksache 6/1596 an.

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4053 6. Wahlperiode 03.07.2015. Die Kleine Anfrage knüpft thematisch an Drucksache 6/1596 an. LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/40 6. Wahlperiode 0.07.0 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Jürgen Suhr und Silke Gajek, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Gemeinschaftsunterkünfte in Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode des Abgeordneten Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode des Abgeordneten Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3350 6. Wahlperiode 21.11.2014 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Beschäftigung und Vergütung von ntinnen und

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 3/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 3/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 3/1079 3. Wahlperiode 02.02.2000 ANTWORT der Landesregierung auf die Kleine Anfrage des Abgeordneten Monty Schädel, Fraktion der PDS - Drucksache 3/1030 - Asylbewerberheime

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode Unterhaltsvorschuss für alleinerziehende Eltern in Mecklenburg-Vorpommern

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode Unterhaltsvorschuss für alleinerziehende Eltern in Mecklenburg-Vorpommern LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/113 7. Wahlperiode 08.02.2017 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Jacqueline Bernhardt, Fraktion DIE LINKE Unterhaltsvorschuss für alleinerziehende Eltern in Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode von Schülerinnen und Schülern nichtdeutscher Herkunftssprache:

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode von Schülerinnen und Schülern nichtdeutscher Herkunftssprache: LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4437 6. Wahlperiode 05.10.2015 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE Förderung von Schülerinnen und Schülern nichtdeutscher Herkunftssprache

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 4/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 4/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 4/1841 4. Wahlperiode 26.09.2005 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Peter Ritter, Fraktion der Linkspartei.PDS Asylbewerberheime in Mecklenburg-Vorpommern und ANTWORT

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode des Abgeordneten Johann-Georg Jaeger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode des Abgeordneten Johann-Georg Jaeger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1009 6. Wahlperiode 17.08.2012 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Johann-Georg Jaeger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Umweltstandards bei geförderten Sportboothäfen

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode Schwimmfähigkeit von Grundschülern in Mecklenburg-Vorpommern

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode Schwimmfähigkeit von Grundschülern in Mecklenburg-Vorpommern LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/691 7. Wahlperiode 13.07.2017 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Dr. Matthias Manthei, Fraktion der AfD Schwimmfähigkeit von Grundschülern in Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/5402 6. Wahlperiode 02.06.2016 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE Schwimmunterricht an den öffentlichen Grundschulen und Grundschulteilen

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/3041 5. Wahlperiode 21.12.2009 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Torsten Koplin, Fraktion DIE LINKE Medizinische Versorgungszentren und ANTWORT der Landesregierung

Mehr

Kleinstunternehmensförderung in M-V StALU WM

Kleinstunternehmensförderung in M-V StALU WM Kleinstunternehmensförderung in M-V StALU WM Gützkow, den 19. Juli 2017 Maßnahmen der ländlichen Entwicklung werden In Mecklenburg-Vorpommern mit Mitteln der Europäischen Union gefördert Kleinstunternehmensförderung

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2845 6. Wahlperiode 07.05.2014

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2845 6. Wahlperiode 07.05.2014 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2845 6. Wahlperiode 07.05.2014 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Helmut Holter, Fraktion DIE LINKE Hochbaumaßnahmen mit besonderer Finanzierungsform und ANTWORT

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/ Wahlperiode Leistungen zur Eingliederung nach dem SGB II in Mecklenburg-Vorpommern

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/ Wahlperiode Leistungen zur Eingliederung nach dem SGB II in Mecklenburg-Vorpommern LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/3312 5. Wahlperiode 01.04.2010 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Barbara Borchardt, Fraktion DIE LINKE Leistungen zur Eingliederung nach dem SGB II in Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3374 6. Wahlperiode 03.11.2014 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Stefan Köster, Fraktion der NPD Zulassungsverordnung für Vertragsärzte und ANTWORT der Landesregierung

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/1027 7. Wahlperiode 22.09.2017 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Dr. Matthias Manthei Prof. Dr. Ralph Weber, Fraktion der AfD Zu viele Deals vor den Gerichten

Mehr

Öffentliche berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern

Öffentliche berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern Öffentliche berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern Berufliche Schule des Landkreises Bad Doberan Telefon: (03 82 03) 61 60 Stülower Weg 15 Fax: (03 82 03) 6 16 16 18209 Bad Doberan e-mail: _Bad_Doberan@bs-dbr.hro.uunet.de

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/360 7. Wahlperiode 31.03.2017 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE Ausgebildete, Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteiger,,

Mehr

Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern. Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung

Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern. Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung 6. Oktober 015 Schulnetzplanung für die beruflichen Schulen bis 017/018 Orientierungsgrundlage (Stand:

Mehr

STATISTISCHES AMT MECKLENBURG - VORPOMMERN

STATISTISCHES AMT MECKLENBURG - VORPOMMERN STATISTISCHES AMT MECKLENBURG - VORPOMMERN Statement zur Pressekonferenz am 31. Mai 2013 Ergebnisse des Zensus 2011 - Es gilt das gesprochene Wort - Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2 2. Ergebnisse des

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3514 6. Wahlperiode 02.02.2015 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE Förderung von Schülerinnen und Schülern nichtdeutscher Herkunftssprache

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode Dezentrale Unterbringung von Flüchtlingen in Mecklenburg-Vorpommern

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode Dezentrale Unterbringung von Flüchtlingen in Mecklenburg-Vorpommern LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/299 7. Wahlperiode 16.03.2017 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Christel Weißig, Fraktion der AfD Dezentrale Unterbringung von Flüchtlingen in Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

Land Mecklenburg-Vorpommern

Land Mecklenburg-Vorpommern Investitionsprogramm "Zukunft Bildung und Betreuung" 2003-2009 Geförderte Schulen in den Jahren 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009 (Stand: Dezember 2010) Land Mecklenburg-Vorpommern Altenpleen Kranich-Grundschule

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/5623 6. Wahlperiode 29.07.2016 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Regine Lück, Fraktion DIE LINKE Städtebauförderprogramm 2016 und ANTWORT der Landesregierung Laut

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2169 6. Wahlperiode 16.10.2013

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2169 6. Wahlperiode 16.10.2013 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2169 6. Wahlperiode 16.10.2013 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE Förderung von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Schwierigkeiten

Mehr

Ostseeküste. Mecklenburg-Vorpommern. Gratis-Updates zum Download. Claudia Banck

Ostseeküste. Mecklenburg-Vorpommern. Gratis-Updates zum Download. Claudia Banck Gratis-Updates zum Download Claudia Banck Ostseeküste Mit ungewöhnlichen Entdeckungstouren, persönlichen Lieblingsorten und separater Reisekarte Elbe Ostseeküste : Die 10 Highlights DÄNEMARK Lolland Falster

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/ Wahlperiode des Abgeordneten Raimund Frank Borrmann, Fraktion der NPD

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/ Wahlperiode des Abgeordneten Raimund Frank Borrmann, Fraktion der NPD LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/4506 5. Wahlperiode 23.08.2011 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Raimund Frank Borrmann, Fraktion der NPD Bezahlung der Schuldnerberater im Lande Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

Die ersten 10 ListenkandidatInnen der Landtagswahl MV am 4. September 2011 sowie Adressen für die Postkartenaktion

Die ersten 10 ListenkandidatInnen der Landtagswahl MV am 4. September 2011 sowie Adressen für die Postkartenaktion Die ersten 10 ListenkandidatInnen der Landtagswahl MV am 4. September 2011 sowie Adressen für die Postkartenaktion SPD: Platz 1: Erwin Sellering (Greifswald) Platz 2: Sozialministerin Manuela Schwesig

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/2682 5. Wahlperiode 17.08.2009 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Regine Lück, Fraktion DIE LINKE Regelungen zur Erstattung der Unterkunftskosten für Bezieher von

Mehr

Das Beratungs- und Hilfenetz in Mecklenburg-Vorpommern

Das Beratungs- und Hilfenetz in Mecklenburg-Vorpommern Das Beratungs- und Hilfenetz in Mecklenburg-Vorpommern Hilfe bei häuslicher und sexualisierter Gewalt Hansestadt Rostock, Landkreis Rostock Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt und Stalking Rostock

Mehr

SAISON 1950/51. HSG Uni Rostock

SAISON 1950/51. HSG Uni Rostock SAISON 950/5 HSG Uni Rostock 2.KREISKLASSE ROSTOCK GRÜNDUNG DER FUSSBALL-SEKTION HSG UNIVERSITÄT ROSTOCK Knapp anderthalb Jahre nach Gründung der HSG (Hochschul-Sport- Gemeinschaft) Universität Rostock

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2874 6. Wahlperiode 29.04.2014 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Dr. Hikmat Al-Sabty, Fraktion DIE LINKE Aufnahme syrischer Flüchtlinge in Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

NZ Mecklenburgische Landesgeschichte

NZ Mecklenburgische Landesgeschichte zur Mecklenburgischen Landesgeschichte NZ 50000 NZ 50000 M487 NZ 50050 NZ 50050 H673 NZ 50100 Lexika NZ 50150 NZ 50200 NZ 50250 NZ 50300 NZ 50350 NZ 50400 NZ 50450 NZ 50500 NZ 50550 H673 NZ 50600 NZ 50650

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode Eingliederungshilfe für Asylbewerber in Mecklenburg-Vorpommern

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode Eingliederungshilfe für Asylbewerber in Mecklenburg-Vorpommern LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2862 6. Wahlperiode 6.04.204 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Stefan Köster, Fraktion der NPD Eingliederungshilfe für Asylbewerber in Mecklenburg-Vorpommern und

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/46 6. Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/46 6. Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/46 6. Wahlperiode 27.10.2011 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Dr. Hikmat Al-Sabty, Fraktion DIE LINKE Unterbringung von Asylbewerberinnen/Asylbewerbern und ehemaligen

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Rechtspflege B VI - j Gerichtliche Ehelösungen in Mecklenburg-Vorpommern 2010 Bestell-Nr.: A223 2010 00 Herausgabe: 12. Juli 2011 Printausgabe: EUR 2,00 Herausgeber: Statistisches

Mehr

on tour Mecklenburgische Seenplatte

on tour Mecklenburgische Seenplatte on tour Mecklenburgische Seenplatte on tour Mecklenburgische Seenplatte. SEIT 1902. POLYGLOTT GUTE REISE U N D DIE W E LT G E H Ö RT M IR Die Autoren Christian Nowak lebt als Journalist, Fotograf und Buchautor

Mehr

Justizbehörden in Mecklenburg Vorpommern

Justizbehörden in Mecklenburg Vorpommern Justizbehörden in Mecklenburg Vorpommern Staatsanwaltschaften Adresse Telefon Fax Generalstaatsanwaltschaft Patriotischer Weg 120a (03 81) 45 60 50 (03 81) 4 56 05 13 18057 Rostock Staatsanwaltschaft Neustrelitzer

Mehr

Bedeutung der deutschen Seehäfen für den Landkreis Bad Doberan

Bedeutung der deutschen Seehäfen für den Landkreis Bad Doberan Bedeutung der deutschen für den Landkreis Bad Doberan Seewärtiger Außenhandel des Landkreises Bad Doberan über deutsche Entwicklung über deutsche in Mio. Euro vs. in Euro 6% 225,2 5% 153,3 47 95% 94% 20102030

Mehr

Thüringer Landtag 6. Wahlperiode

Thüringer Landtag 6. Wahlperiode Thüringer Landtag 6. Wahlperiode Drucksache 6/899 22.07.2015 Kleine Anfrage der Abgeordneten Skibbe (DIE LINKE) und Antwort des Thüringer Ministeriums für Migration, Justiz und Verbraucherschutz Schuldnerberatung

Mehr

KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Ulrike Berger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Ulrike Berger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3074 6. Wahlperiode 15.07.2014 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Ulrike Berger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Unterrichtsausfall und Vertretungsunterricht 2012/2013

Mehr

Zur Durchführung der zahnmedizinischen Basis- und Intensivprophylaxe im Rahmen der Gruppenprophylaxe gemäß 21 Abs. 1 SGB V sind in den kreisfreien

Zur Durchführung der zahnmedizinischen Basis- und Intensivprophylaxe im Rahmen der Gruppenprophylaxe gemäß 21 Abs. 1 SGB V sind in den kreisfreien Diie Kreiisarbeiittsgemeiinschafftten ffür Jugendzahnpffllege der LAJ Meckllenburg--Vorpommern e.. V.. Zur Durchführung der zahnmedizinischen Basis- und Intensivprophylaxe im Rahmen der Gruppenprophylaxe

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/226 7. Wahlperiode 15.02.2017 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Dr. Mignon Schwenke, Fraktion DIE LINKE Sicherheit im Bahnverkehr und ANTWORT der Landesregierung

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4561 6. Wahlperiode 08.12.2015. der Abgeordneten Simone Oldenburg und Karen Stramm, Fraktion DIE LINKE

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4561 6. Wahlperiode 08.12.2015. der Abgeordneten Simone Oldenburg und Karen Stramm, Fraktion DIE LINKE LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4561 6. Wahlperiode 08.12.2015 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg und Karen Stramm, Fraktion DIE LINKE Vorschulische, schulärztliche und schulzahnärztliche

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistisches Landesamt Mecklenburg-Vorpommern Gerichtliche Ehelösungen in Mecklenburg-Vorpommern 2002 Statistische Berichte Bestell-Nr.: A223 2002 00 B VI - j Zeichenerklärungen und Abkürzungen - nichts

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2903 6. Wahlperiode 19.05.2014 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE Bildungsweg von Schülern, die das pädagogische Angebot der

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode des Abgeordneten Jürgen Suhr, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode des Abgeordneten Jürgen Suhr, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3223 6. Wahlperiode 11.09.2014 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Jürgen Suhr, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Bundesprogramm Bildungsprämie und ANTWORT der Landesregierung

Mehr

Gefördert werden bauliche Maßnahmen zur Nachrüstung von barrierefreien

Gefördert werden bauliche Maßnahmen zur Nachrüstung von barrierefreien Lesefassung der Richtlinie für die Gewährung von Zuwendungen des Landes Mecklenburg-Vorpommern zur Reduzierung von Barrieren im Wohnungsbestand, (Landesprogramm Personenaufzüge und Lifte, barrierearmes

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3198 6. Wahlperiode 27.08.2014 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE Unterrichtsversorgung im Schuljahr 2014/2015 an den öffentlichen

Mehr

ERZBISTUM HAMBURG. Gästebrief 2014 Katholische Kirchen und Gottesdienste in Mecklenburg-Vorpommern

ERZBISTUM HAMBURG. Gästebrief 2014 Katholische Kirchen und Gottesdienste in Mecklenburg-Vorpommern ERZBISTUM HAMBURG Gästebrief 2014 Katholische Kirchen und Gottesdienste in Mecklenburg-Vorpommern Inhalt 3 Herzlich willkommen! 4 Wenn der Himmel glüht 6 Sonntagsgottesdienste in Westmecklenburg 8 Sonntagsgottesdienste

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/1570 7. Wahlperiode 26.01.2018 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Jacqueline Bernhardt, Fraktion DIE LINKE Elternbeitragsentlastung versus Gebührenerhöhungen in

Mehr

Ganztagsschulnetzwerke

Ganztagsschulnetzwerke Ganztagsschulnetzwerke der Serviceagentur Ganztägig lernen Mecklenburg -Vorpommern www.mv.ganztaegig-lernen.de www.facebook.com/mv.ganztaegig.lernen Serviceagentur Ganztägig lernen M-V MECKLENBURG-VORPOMMERN

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/557 6. Wahlperiode 03.05.2012 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Karen Stramm, Fraktion DIE LINKE Förderung von Pflegeunternehmen und ANTWORT der Landesregierung

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode der Abgeordneten Silke Gajek, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode der Abgeordneten Silke Gajek, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/966 6. Wahlperiode 16.07.2012 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Silke Gajek, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Finanzierung von Frauenunterstützungseinrichtungen

Mehr