SPORTAMT BASELLAND. 6. Ausbildungskurs VEREINS- MANAGEMENT

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SPORTAMT BASELLAND. 6. Ausbildungskurs VEREINS- MANAGEMENT"

Transkript

1 SPORTAMT BASELLAND Ausbildungskurs Start im Januar 2015 bis Juni 2015 VEREINS- MANAGEMENT

2 Ausbildungsinhalte Die Sportmanagement-Ausbildung ist praxisnah. Sie orientiert sich an den konkreten Führungsaufgaben in Sportvereinen und trägt den begrenzten zeitlichen Ressourcen der Ehrenamtlichen Rechnung. Inhaltlich orientiert sich die Ausbildung am Freiburger Management-Modell für Nonprofit-Organisationen (NPO) und am Webtool Die Sportmanagement-Ausbildung des Kantons Basel- Landschaft beinhaltet 4 Attest-Module von Swiss Olympic, 4 zusätzliche Module vom Sportamt BL und endet mit einer Diplomarbeit. Zielgruppen Ehrenamtlich und vollamtlich tätige Mitarbeitende (auch zukünftige) der Sportvereine und -verbände: Präsidentinnen und Präsidenten Vizepräsidentinnen und Vizepräsidenten Vorstandsmitglieder, Sekretariats-Mitarbeitende und Personen mit Aufgabenstellungen im Bereich des Vereins- und Verbandsmanagements Projektleiterinnen, Projektleiter. Das Mindestalter ist 18 Jahre.

3 Attestmodule Swiss Olympic und Sportmanagement Baselland Modul 1: Der Sportverein und sein Umfeld (Kurs BL) Das Schweizer Sportkonzept; Die Situation des Schweizer Vereinssports; Sportförderung im Kanton Basel-Landschaft; Vereinsanalyse; Leitbild, Leitbildprozess; Ethik im Sportverein. Modul 2: Vereinsorganisation (Kurs BL) Aufgaben des Sportvereins; Vereinsorganisation; Aufbau- und Ablauforganisation; Aufgaben, Kompetenzen und Organisation des Vereinsvorstands; Ziele und Planung im Sportverein; Sitzungen, Versammlungen, Teambildung. Modul 3: Finanzen (Attestmodul Swiss Olympic) Rechnungswesen: Aufgaben und Organisation; Bilanz/Erfolgsrechnung; Budget; Anforderungen und Pflichtenheft der Rechnungsrevision; Spezialitäten: MwSt, AHV. Modul 4: Sponsoring (Attestmodul Swiss Olympic) Sponsoringkonzept; Planung von Mittelbeschaffungsaktionen; Sicht von Geber und Nehmer; Swisslos Sportfonds. Modul 5: Event-Management (Attestmodul Swiss Olympic) Fünf-Phasen-Eventmanagement; Planung, Durchführung und Nachbereitung von Sportevents; Checklisten. Modul 6: Marketing im Sport (Kurs BL) Einführung in den Themenbereich Marketing im Sport, Inputs zur Marketing-Denkhaltung, Erstellen Image-Spinne für Sportverein, Bearbeitung Marketing-Konzept, Bearbeitung Marketing-Planung, Tipps zur Kommunikation und Werbung im Sportverein.

4 Modul 7: Medienarbeit und Online-Kommunikation (Attestkurs Swiss Olympic) Planung und Umsetzung; Zusammenarbeit mit Journalisten; Social Media; Was muss ich wissen im Umgang und Kontakt mit den Medien? Modul 8: Wunschthemen / Ergänzungsthemen (Kurs BL) Website; Cool + Clean; Diplomarbeiten, Ehrenamtlichkeit etc. Diplomarbeit Sportmanager BL Ziel: Die Teilnehmenden können einen Teilbereich des erlernten Stoffes auf eine Aufgabenstellung der eigenen Organisation anwenden. Thema: Im Rahmen der Arbeit, welche durch eine Expertin oder einen Experten betreut wird, soll ein konkretes Instrument für die eigene Organisation erstellt werden.

5 Kursdaten und Kosten Kursdaten: Modul 1: Fr, bis Uhr Modul 2: Sa, bis Uhr Modul 3: Fr, bis Uhr Modul 4: Sa bis Uhr Modul 5: Fr, bis Uhr Modul 6: Sa, bis Uhr Modul 7: Fr, bis Uhr Modul 8: Sa, bis Uhr Kosten: CHF Sportmanagement-Ausbildung Baselland (Module 1-8) * CHF 200. pro Modul *(CHF 400. Rückerstattung aus dem Swisslos Sportfonds Baselland, sofern der/die Teilnehmende oder die Organisation Wohnsitz im Kanton Basel-Landschaft hat und die Sportmanagement-Ausbildung des Kantons Basel-Landschaft alle 8 Module inkl. Diplomarbeit erfolgreich abgeschlossen hat). Attest-Module Swiss Olympic Die Attest-Module von Swiss Olympic können auch einzeln besucht werden. Jedes Modul umfasst 6 bis 8 Ausbildungsstunden und wird mit einem Attest von Swiss Olympic bescheinigt.

6 Diplom Sportmanagement BL Teilnehmende, die alle 8 Module besucht haben, und eine Diplomarbeit schreiben, erhalten das Diplom «Sportmanager» des Sportamts Baselland sowie 4 Atteste von Swiss Olympic. Sportmanagement-Ausbildung Baselland Angebot: 8 Module von jeweils 6 bis 8 Stunden. Es können auch nur einzelne Module gebucht werden, die mit einem Teilnahmezertifikat des Sportamtes Baselland bescheinigt werden. Teilnehmende: die Anzahl pro Modul oder ganze Sportmanagement-Ausbildung des Kantons Basel-Landschaft beträgt mindestens 10, maximal 24 Personen. Auskunft und Anmeldung Auskunft: Sportamt Baselland, Bea Häring St. Jakobstrasse 43, 4133 Pratteln Telefon: Anmeldung: Bis 15. November 2014 mit beiliegendem Anmeldeformular.

7 Anmeldung Sportmanagement-Ausbildung Baselland Module 1 8 Einzelmodule (Bitte gewünschte Module ankreuzen) Verein/Sportart: Funktion: oder Verband/Sportart: Funktion: Anrede: Herr Frau Nachname: Vorname: Geburtsdatum: Strasse/Nr.: PLZ/Ort: Telefon G: Telefon P: Mobil-Telefon: Fax: Kommentare: Einsenden an: Sportamt Baselland, St. Jakobstrasse 43, 4133 Pratteln Einsendetermin: Ausbildung (Module 1 8 ) bis 15. November 2014 Einzelmodule einen Monat vor dem jeweiligen Modul

8 Absender 2015 Bitte frankieren Sportamt Baselland St. Jakobstrasse Pratteln

SPORTAMT BASELLAND MANAGEMENT. 3. Ausbildungskurs. Start im November 2008 bis Mai 2009

SPORTAMT BASELLAND MANAGEMENT. 3. Ausbildungskurs. Start im November 2008 bis Mai 2009 SPORTAMT BASELLAND MANAGEMENT 2008 3. Ausbildungskurs Start im November 2008 bis Mai 2009 Ausbildungsinhalte Die Vereinsmanagement-Ausbildung ist praxisnah. Sie orientiert sich an den konkreten Führungsaufgaben

Mehr

Das Schweizer Sportkonzept; die Situation des Schweizer Vereinssports, Vereinsanalyse, Leitbild; Leitbildprozess.

Das Schweizer Sportkonzept; die Situation des Schweizer Vereinssports, Vereinsanalyse, Leitbild; Leitbildprozess. VMA Modul 1 Der Sportverein und sein Umfeld Das Schweizer Sportkonzept steht auf vier Säulen. Partner im privatrechtlichen Bereich sind Swiss Olympic sowie die Sportverbände mit ihren Vereinen und Klubs.

Mehr

Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA)

Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA) Aus- Und Weiterbildung für Führungsverantwortliche Von Sportvereinen Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA) Die Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA) Erfolgreich einen Sportverein führen, Sponsoren gewinnen,

Mehr

AUS- UND WEITERBILDUNG FÜR FÜHRUNGSVERANTWORTLICHE VON SPORTVEREINEN. Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA)

AUS- UND WEITERBILDUNG FÜR FÜHRUNGSVERANTWORTLICHE VON SPORTVEREINEN. Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA) AUS- UND WEITERBILDUNG FÜR FÜHRUNGSVERANTWORTLICHE VON SPORTVEREINEN Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA) Die Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA) Erfolgreich einen Sportverein führen, Sponsoren gewinnen,

Mehr

Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA)

Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA) Aus- Und Weiterbildung für Führungsverantwortliche Von Sportvereinen Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA) Die Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA) Erfolgreich einen Sportverein führen, Sponsoren gewinnen,

Mehr

AUS- UND WEITERBILDUNG FÜR FÜHRUNGSVERANTWORTLICHE VON SPORTVEREINEN. Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA)

AUS- UND WEITERBILDUNG FÜR FÜHRUNGSVERANTWORTLICHE VON SPORTVEREINEN. Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA) AUS- UND WEITERBILDUNG FÜR FÜHRUNGSVERANTWORTLICHE VON SPORTVEREINEN Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA) Die Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA) Erfolgreich einen Sportverein führen, Sponsoren gewinnen,

Mehr

Vereinsmanagement. Modulare Ausbildung für ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeitende der Schweizer Sportvereine

Vereinsmanagement. Modulare Ausbildung für ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeitende der Schweizer Sportvereine Vereinsmanagement Modulare Ausbildung für ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeitende der Schweizer Sportvereine V 06.2008 Vereinsmanagement-Ausbildung INITIATIVE Die Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA)

Mehr

Herzlich willkommen. Swiss Olympic. Marc Hügli 07. Mai 2015 Magglingen. Foto: Keystone / zvg

Herzlich willkommen. Swiss Olympic. Marc Hügli 07. Mai 2015 Magglingen. Foto: Keystone / zvg Herzlich willkommen Swiss Olympic Marc Hügli 07. Mai 2015 Magglingen Foto: Keystone / zvg Inhaltsverzeichnis Übersicht und Ausblick Workshop Teil 1 Pause Workshop Teil 2 Rolle des Ethikverantwortlichen

Mehr

Die Weiterbildung für den Bündner Sport

Die Weiterbildung für den Bündner Sport Die Weiterbildung für den Bündner Sport 2010 Videofeedback Eine effiziente Hilfe für das (Bewegungs-) Lernen Samstag, 9. Oktober 2010 Hirnforschung im Sport Neuste Erkenntnisse aus der Neurowissenschaft

Mehr

Intensivlehrgang Event Management

Intensivlehrgang Event Management 1 Intensivlehrgang Event Management Ein 5-tägiger Intensivlehrgang für alle am Event Management interessierten Personen Communication Academy: Das Ausbildungszentrum im St. Jakob- Park 2 1 Inhaltsübersicht

Mehr

Wirtschaftliche Gesundheit für Nonprofit-Organisationen

Wirtschaftliche Gesundheit für Nonprofit-Organisationen Wirtschaftliche Gesundheit für Nonprofit-Organisationen Die Seminarreihe von praxiserfolg für Führungskräfte in Vereinen und Organisationen Controlling für NPO NPO - Marketing Strategie für NPO Controlling

Mehr

Die Weiterbildung für den Bündner Sport

Die Weiterbildung für den Bündner Sport Die Weiterbildung für den Bündner Sport sport 2015 Präventives Handeln: Sportlerdroge Snus? Samstag, 31. Oktober 2015 Von Weltklasse Zürich lernen Tipps und Tricks für kleine und grosse Sportveranstaltungen

Mehr

«Controlling für Nicht- Betriebswirtschafter»

«Controlling für Nicht- Betriebswirtschafter» «Controlling für Nicht- Betriebswirtschafter» Praktisches Grundwissen in drei Tagen! Mit dem Kurzstudiengang erlangen Sie solide Kenntnisse, um das Controlling bei Fach- oder Führungsaufgaben besser zu

Mehr

Dipl. Expertin bzw. Experte in Rechnungs legung und Controlling

Dipl. Expertin bzw. Experte in Rechnungs legung und Controlling Dipl. Expertin bzw. Experte in Rechnungs legung und Controlling Erwerben Sie bestens vorbereitet das anerkannte eidg. Diplom auf höchster Stufe! Weiterbildung bringt Sie vorwärts und wir kommen Ihnen entgegen!

Mehr

Höheres Wirtschaftsdiplom (HWD)

Höheres Wirtschaftsdiplom (HWD) BERUFSSCHULE BÜLACH WEITERBILDUNG Höheres Wirtschaftsdiplom (HWD) Trägerschaft: Kaufmännischer Verband Schweiz Ziel Das Höhere Wirtschaftsdiplom (HWD) hat eine generalistische Ausrichtung und umfasst breites

Mehr

SPORTAMT BASELLAND SPORT SOMMER/HERBST 2O16. Das Sportamt Baselland organisiert für Jugendliche im J+S-Alter folgende SOMMER/HERBSTSPORT-CAMPS

SPORTAMT BASELLAND SPORT SOMMER/HERBST 2O16. Das Sportamt Baselland organisiert für Jugendliche im J+S-Alter folgende SOMMER/HERBSTSPORT-CAMPS SPORTAMT BASELLAND SPORT C A M P S SOMMER/HERBST 2O16 Das Sportamt Baselland organisiert für Jugendliche im J+S-Alter folgende SOMMER/HERBSTSPORT-CAMPS SOMMERFERIEN 1. FERIENWOCHE TANZWOCHE Datum: 4. bis

Mehr

Vereinsmanager C-Ausbildung Seminar-Termine 2013. Pflichtseminare (je 15 UE; insgesamt 105 UE) Seminar S1: Führung im Verein

Vereinsmanager C-Ausbildung Seminar-Termine 2013. Pflichtseminare (je 15 UE; insgesamt 105 UE) Seminar S1: Führung im Verein Vereinsmanager C-Ausbildung Seminar-e 2013 Der Badische Sportbund Freiburg e.v. bietet für alle Mitarbeiter in Vereinen und Verbänden die Vereinsmanager-Ausbildung C-Lizenz an. Mit dieser Ausbildung erhalten

Mehr

Intensivtraining Rechnungswesen

Intensivtraining Rechnungswesen Intensivtraining Rechnungswesen Dipl. Betriebswirtschafter/-in HF, Dipl. Betriebswirtschafter/-in HF mit BM2 Fachleute im Finanz- & Rechnungswesen mit eidg. Fachausweis Treuhänder/-in mit eidg. Fachausweis

Mehr

Passfoto 1 Exemplar. Personalien. AHV-Nr. Geburtsdatum. Muttersprache. Bürgerort (Ortschaft + Kanton/Ausland: nur Land)

Passfoto 1 Exemplar. Personalien. AHV-Nr. Geburtsdatum. Muttersprache. Bürgerort (Ortschaft + Kanton/Ausland: nur Land) Anmeldung zur Berufsprüfung für Kommunikationsplanerin, Kommunikationsplaner 2016 Schriftliche Prüfung: 7./8. März 2016 in Zürich, Mündliche Prüfung: 14./15. April 2016 in Biel Bitte ausgefüllt, bis spätestens

Mehr

Marketing in NPO I und II

Marketing in NPO I und II SL Marketing in NPO I und II INHALT MARKETING DIE BRÜCKE ZUM ERFOLG 3 DER LEHRGANG 4 DAS PROGRAMM 5 DIE DOZIERENDEN 6 DIE ZIELGRUPPE 8 IHRE PERSÖNLICHEN VORTEILE 8 STIMMEN ZUM LEHRGANG 9 DER VERANSTALTER

Mehr

Marketing in NPO. Intensiv-Lehrgang VMI. Kompetent in Nonprofit-Management Verbandsmanagement Institut (VMI) Universität Freiburg/CH

Marketing in NPO. Intensiv-Lehrgang VMI. Kompetent in Nonprofit-Management Verbandsmanagement Institut (VMI) Universität Freiburg/CH Marketing in NPO Intensiv-Lehrgang VMI Kompetent in Nonprofit-Management Verbandsmanagement Institut (VMI) Universität Freiburg/CH INHALT MARKETING - DIE BRÜCKE ZUM ERFOLG 3 DER LEHRGANG 4 DAS PROGRAMM

Mehr

Das Schweizer Sportkonzept

Das Schweizer Sportkonzept J+S-Coach Ausbildung Das Schweizer Sportkonzept Die Organisationen des Schweizer Sports stehen auf zwei Säulen: Partner im privatrechtlichen Bereich sind Swiss Olympic Association Sportverbände mit ihren

Mehr

Event Management Event Manager/Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau

Event Management Event Manager/Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau Event Management Event Manager/Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau EVENT MANAGEMENT Event Manager/Event Managerin (inkl. Sponsoring) Berufsbild Als Event Manager/-in erstellen Sie

Mehr

Wiedereinstieg ins Berufsleben für Kauffrauen. Word, Excel, Outlook, Korrespondenz

Wiedereinstieg ins Berufsleben für Kauffrauen. Word, Excel, Outlook, Korrespondenz Wiedereinstieg ins Berufsleben für Kauffrauen Word, Excel, Outlook, Korrespondenz WIEDEREINSTIEG INS BERUFSLEBEN FÜR KAUFFRAUEN Word, Excel, Outlook, Korrespondenz Zielgruppe Sie sind Wiedereinsteigerin

Mehr

Real Estate Winter School 2015. Neupositionierung von Bestandesliegenschaften. Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ. 12. 16.

Real Estate Winter School 2015. Neupositionierung von Bestandesliegenschaften. Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ. 12. 16. Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ Real Estate Winter School 2015 Neupositionierung von Bestandesliegenschaften 12. 16. Januar 2015 www.hslu.ch/immobilien Intensivweiterbildung: Neupositionierung

Mehr

Einstiegskurse. Lancieren Sie Ihre Karriere in der Immobilienwirtschaft!

Einstiegskurse. Lancieren Sie Ihre Karriere in der Immobilienwirtschaft! Lancieren Sie Ihre Karriere in der Immobilienwirtschaft! Einstiegskurse Einstiegskurse Lehrgang Basiskompetenz Vertiefungslehrgang Immobilienbewirtschaftung mit eidg. Fachausweis Vertiefungslehrgang Immobilienbewertung

Mehr

Technische Kauffrau mit eidg. Fachausweis Technischer Kaufmann mit eidg. Fachausweis

Technische Kauffrau mit eidg. Fachausweis Technischer Kaufmann mit eidg. Fachausweis BERUFSSCHULE BÜLACH WEITERBILDUNG Technische Kauffrau mit eidg. Fachausweis Technischer Kaufmann mit eidg. Fachausweis Ziel Dieser Lehrgang bereitet Sie auf die eidg. Berufsprüfung für Technische Kaufleute

Mehr

«Purzelbaum KiTa» Mehr Bewegung und gesunde Ernährung in der Kindertagesstätte. www.weiterbildung.bfgs-tg.ch

«Purzelbaum KiTa» Mehr Bewegung und gesunde Ernährung in der Kindertagesstätte. www.weiterbildung.bfgs-tg.ch Bildungszentrum für Gesundheit und Soziales Weiterbildung «Purzelbaum KiTa» Mehr Bewegung und gesunde Ernährung in der Kindertagesstätte 2015 www.weiterbildung.bfgs-tg.ch Purzelbaum KiTa Kursbeschreibung

Mehr

Ablaufplan mit Stundentafel MBA Sportmanagement

Ablaufplan mit Stundentafel MBA Sportmanagement Ablaufplan mit Stundentafel MBA Sportmanagement IST-Studieninstitut Moskauer Straße 25 D-40227 Düsseldorf info@ist.de www.ist.de 2 I. Ablaufplan 1. Semester Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsrecht

Mehr

Management und Leadership

Management und Leadership Weiterbildung Management und Leadership Projektmanagement und Change Management 2014 Anerkannt von Management und Leadership Für Sie sind Leistung und Wohlbefinden am Arbeitsplatz untrennbar. Sie sind

Mehr

STUDIENGANG ZERTIFIKAT IN RECHNUNGSWESEN MIT SOFTWARE

STUDIENGANG ZERTIFIKAT IN RECHNUNGSWESEN MIT SOFTWARE STUDIENGANG ZERTIFIKAT IN RECHNUNGSWESEN MIT SOFTWARE STUDIENGANGS- NUMMER HANDLUNGSFELD ZIEL ZIELGRUPPE ZULASSUNGS- BEDINGUNGEN 504 Finanzen Absolventen können mithilfe einer Software eine einfache Firmen-

Mehr

Wegleitung zum Formular zur Unterstützung von Sportvereinen

Wegleitung zum Formular zur Unterstützung von Sportvereinen Stadthaus Usterstrasse 2, 8600 Dübendorf Telefon +41 (0)44 801 83 91 vereine@duebendorf.ch Kultur und Sport Wegleitung zum Formular zur Unterstützung von Sportvereinen In dieser Wegleitung wird erklärt,

Mehr

Projekt Freiwilligen Schulsport für Kindergärten und Primarschulen der Baselbieter Gemeinden

Projekt Freiwilligen Schulsport für Kindergärten und Primarschulen der Baselbieter Gemeinden Projekt Freiwilligen Schulsport für Kindergärten und Primarschulen der Baselbieter Gemeinden 1 Ausgangslage Wir wollen mehr Bewegung Die vorliegende Kurzübersicht ist durch das Sportamt in Zusammenarbeit

Mehr

Fachkurs. Corporate Risk Management. Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ. www.hslu.ch/ifz-fachkurse

Fachkurs. Corporate Risk Management. Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ. www.hslu.ch/ifz-fachkurse Fachkurs Corporate Risk Management www.hslu.ch/ifz-fachkurse Corporate Risk Management 06/16 Ein umfassendes Risikomanagement gilt längst als Erfolgsfaktor für jedes Unternehmen. Nicht zuletzt durch die

Mehr

Kompaktlehrgang SVEB-Zertifikat (Stufe 1) mit Ergänzungsmodul zum Kursausweis für Berufsbildnerinnen/Berufsbildner

Kompaktlehrgang SVEB-Zertifikat (Stufe 1) mit Ergänzungsmodul zum Kursausweis für Berufsbildnerinnen/Berufsbildner Kompaktlehrgang SVEB-Zertifikat (Stufe 1) mit Ergänzungsmodul zum Kursausweis für Berufsbildnerinnen/Berufsbildner Sehr geehrte Damen und Herren Wir danken Ihnen für Ihr Interesse an unserem Kompaktlehrgang.

Mehr

27. Mai bis 3. Juni 2016. «Spiel ohne Grenzen» für Primarschulklassen. in den Sportanlagen Margelacker, Muttenz. Sportamt BL

27. Mai bis 3. Juni 2016. «Spiel ohne Grenzen» für Primarschulklassen. in den Sportanlagen Margelacker, Muttenz. Sportamt BL 27. Mai bis 3. Juni 2016 «Spiel ohne Grenzen» für Primarschulklassen in den Sportanlagen Margelacker, Muttenz Sportamt BL www.bl.ch/sportamt «Spiel ohne Grenzen» für Primarschulklassen Nach acht erfolgreichen

Mehr

Purzelbaum Basel-Landschaft

Purzelbaum Basel-Landschaft Purzelbaum Basel-Landschaft Gesundheitsförderung Baselland Bahnhofstrasse 5 4410 Liestal 061 552 62 87 www.agk.bl.ch www.gesundheitsfoerderung.bl.ch Sportamt Baselland St. Jakobstrasse 43 4133 Pratteln

Mehr

SACHBEARBEITER RECHNUNGSWESEN

SACHBEARBEITER RECHNUNGSWESEN SACHBEARBEITER RECHNUNGSWESEN BESCHRIEB ZIEL ZIELGRUPPE ZULASSUNGS- BEDINGUNGEN Der 3-semestrige Studiengang umfasst schwerpunktmässig Themengebiete aus dem Finanz- und Rechnungswesen. Zudem werden Module

Mehr

Wirtschaftsrecht für Manager (WRM-HSG) Fit for Law. Für Führungskräfte, Unternehmer und Verwaltungsratsmitglieder

Wirtschaftsrecht für Manager (WRM-HSG) Fit for Law. Für Führungskräfte, Unternehmer und Verwaltungsratsmitglieder Wirtschaftsrecht für Manager (WRM-HSG) Fit for Law Für Führungskräfte, Unternehmer und Verwaltungsratsmitglieder Frühbuchungsrabatt von CHF 500. bei Anmeldung bis 30.11.2012 Wirtschaftsrecht für Manager

Mehr

das neue rechnungslegungsrecht

das neue rechnungslegungsrecht Verpassen Sie den Zug nicht! BDO Workshops das neue rechnungslegungsrecht Neuerungen und Auswirkungen in der Praxis Prüfung Treuhand Beratung das neue rechnungslegungsrecht Das neue Rechnungslegungsrecht

Mehr

LERNEN LEISTEN LACHEN.

LERNEN LEISTEN LACHEN. SPORTAMT BASELLAND SPORT C A M P S WINTER 2O10 2O11 Das Sportamt Baselland organisiert für Kinder und Jugendliche im J+S-Alter folgende Sport-Camps mit den Zielen: die neuesten Techniken zu lernen, sie

Mehr

Systemsich integrative Coaching Ausbildung II der Coaching Spirale GmbH

Systemsich integrative Coaching Ausbildung II der Coaching Spirale GmbH Ausbildungsleitung Alexandra Schwarz-Schilling und Christin Colli leiten als Ausbildungsteam die Coaching Ausbildung in allen Ausbildungseinheiten gemeinsam. Beide sind durch den Deutschen Coaching Verband

Mehr

MARKETING- EXPERTE für die Druck- und Medienindustrie

MARKETING- EXPERTE für die Druck- und Medienindustrie DIALOG- MARKETING ONLINE- MARKETING Geprüfter MARKETING- EXPERTE für die Druck- und Medienindustrie SOCIAL MEDIA MARKETING KURSZIELE Sie wollen Ihre Kunden verstehen und sie mit dem jeweils richtigen Angebot

Mehr

Repetitionsseminare - Herbst/Winter 2015/2016

Repetitionsseminare - Herbst/Winter 2015/2016 Fachfrau/Fachmann im Finanz- und Rechnungswesen mit eidgenössischem Fachausweis Repetitionsseminare - Herbst/Winter 2015/2016 Das BWZ Rapperswil-Jona ist ein verlässlicher Partner für den Lehrgang Fachfrau/-mann

Mehr

Betriebliches Rechnungswesen für Spitäler. REKOLE Grundlagen ITAR_K Grundlagen REKOLE Anwender REKOLE Spezialisten

Betriebliches Rechnungswesen für Spitäler. REKOLE Grundlagen ITAR_K Grundlagen REKOLE Anwender REKOLE Spezialisten REKOLE Grundlagen ITAR_K Grundlagen REKOLE Anwender REKOLE Spezialisten Betriebliches Rechnungswesen für Spitäler REKOLE und ITAR_K Das KVG und die VKL fordern Einheitlichkeit und Transparenz in der Kostenrechnung

Mehr

WERDEN SIE SICHTBAR WIE SIE SICH ALS COACH ERFOLGREICH POSITIONIEREN.

WERDEN SIE SICHTBAR WIE SIE SICH ALS COACH ERFOLGREICH POSITIONIEREN. professionalisierungsprogramm In diesem intensiven Professionalisierungsprogramm entwickeln Sie, abgeleitet aus Ihren Zielen, Ihre eigene erkennbare Marke als Coach. WERDEN SIE SICHTBAR WIE SIE SICH ALS

Mehr

SSIB. Lehrgänge Aussenhandel. EXportsAchbeArbeiter/-in sihk AussenhAndelsfAchfrAu/-mAnn (eidg. fa) www.ssib.ch SWISS SCHOOL FOR INTERNATIONAL BUSINESS

SSIB. Lehrgänge Aussenhandel. EXportsAchbeArbeiter/-in sihk AussenhAndelsfAchfrAu/-mAnn (eidg. fa) www.ssib.ch SWISS SCHOOL FOR INTERNATIONAL BUSINESS SSIB Lehrgänge Aussenhandel EXportsAchbeArbeiter/-in sihk AussenhAndelsfAchfrAu/-mAnn (eidg. fa) AUSSENHANDELSLEITER/-IN (EIDG. DIPLOM) Ein Unternehmen der Industrie- und Handelskammern www.ssib.ch unser

Mehr

Jugend+Coach Ausbildung

Jugend+Coach Ausbildung Jugend+Coach Ausbildung Mittwoch, 25. Mai 2016 Motivation 1 Motivation Präsentation Die Präsentation dieser J+S-Coach Ausbildung wird per E-Mail zugestellt. 2 Fragen Fragen bitte zwischendurch stellen.

Mehr

2.VereinsforumHalle. Eine Veranstaltung der Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.v. und der Volkshochschule Adolf Reichwein der Stadt Halle (Saale)

2.VereinsforumHalle. Eine Veranstaltung der Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.v. und der Volkshochschule Adolf Reichwein der Stadt Halle (Saale) 2.VereinsforumHalle Eine Veranstaltung der Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.v. und der Volkshochschule Adolf Reichwein der Stadt Halle (Saale) 25. Januar 2014 in der Volkshochschule Halle, Oleariusstraße

Mehr

J+S-Coach Ausbildung. Einblicke in den J+S-Coach-Alltag

J+S-Coach Ausbildung. Einblicke in den J+S-Coach-Alltag J+S-Coach Ausbildung 1 Einblicke in den J+S-Coach-Alltag 2 1 Motivation 3 Präsentation Die Präsentation dieser J+S-Coach Fortbildung wird per E-Mail zugestellt. 4 2 Das Schweizer Sportkonzept Die Organisationen

Mehr

Eventmanager/in EVENT, EMOTIONEN, ERLEBNISWELTEN. 5-tägiger Kompaktkurs mit Zertifikat. Version 1.0

Eventmanager/in EVENT, EMOTIONEN, ERLEBNISWELTEN. 5-tägiger Kompaktkurs mit Zertifikat. Version 1.0 Eventmanager/in EVENT, EMOTIONEN, ERLEBNISWELTEN 5-tägiger Kompaktkurs mit Zertifikat Version 1.0 Kundenbindung über Vertrauen und Zufriedenheit Die Zukunft der persönlichen Kommunikation liegt in der

Mehr

INFORMATIK-ANWENDER II SIZ

INFORMATIK-ANWENDER II SIZ INFORMATIK-ANWENDER II SIZ SICHER IM ANWENDEN VON OFFICE-PROGRAMMEN Sie arbeiten schon mit einem PC und möchten jetzt Ihre Fähigkeiten professionalisieren. Als zertifizierter Informatik-Anwender II SIZ

Mehr

Informationsabend. Herzlich willkommen! Diploma of Advanced Studies (DAS) DAS Führung und Betriebswirtschaft

Informationsabend. Herzlich willkommen! Diploma of Advanced Studies (DAS) DAS Führung und Betriebswirtschaft Informationsabend Diploma of Advanced Studies (DAS) Führung und Betriebswirtschaft Das Angebot für (angehende) Führungskräfte Herzlich willkommen! Matthias Meyer, Studiengangleiter DAS Führung und Betriebswirtschaft

Mehr

Projektleiter/in VSSM

Projektleiter/in VSSM Projektleiter/in VSSM Lehrgangsleitung Daniel Bolliger April 2016 Oktober 2017 Allgemeine Bedingungen 5 Voraussetzung zum Kursbesuch 3 Anmeldeschluss Ausbildungsdauer 4 Kurskosten Module und Inhalte 5

Mehr

Event Management. Dipl. Event Manager/Dipl. Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau

Event Management. Dipl. Event Manager/Dipl. Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau Event Management Dipl. Event Manager/Dipl. Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau EVENT MANAGEMENT Dipl. Event Manager/Dipl. Event Managerin (inkl. Sponsoring) Berufsbild Als Event

Mehr

FIRMENMITGLIEDSCHAFT. und Partnerschaft mit Schulen

FIRMENMITGLIEDSCHAFT. und Partnerschaft mit Schulen FIRMENMITGLIEDSCHAFT und Partnerschaft mit Schulen KATEGORIEN FIRMENMITGLIEDSCHAFT Bronze Silber Gold Platin Firmen bis 5 Mitarbeitende bis ca. 50 Mitarbeitende bis ca. 100 Mitarbeitende mit mehr als 100

Mehr

EBC*L Europäischer Wirtschaftsführerschein

EBC*L Europäischer Wirtschaftsführerschein Die Wiener Volkshochschulen GmbH Volkshochschule Meidling 1120 Wien Längenfeldgasse 13 15 Tel.: +43 1 810 80 67 Fax: +43 1 810 80 67 76 110 E-mail: office.meidling@vhs.at Internet: www.meidling.vhs.at

Mehr

Weiterbildung zum Berufstitel Dipl. Pflegefachfrau HF/ Dipl. Pflegefachmann HF

Weiterbildung zum Berufstitel Dipl. Pflegefachfrau HF/ Dipl. Pflegefachmann HF Weiterbildung zum Berufstitel Dipl. Pflegefachfrau HF/ Dipl. Pflegefachmann HF Sehr geehrte Damen und Herren Wir danken Ihnen für Ihr Interesse an unserer Weiterbildung zum Berufstitel HF. Diese Weiterbildung

Mehr

Weitere Informationen

Weitere Informationen Weitere Informationen Nach sechzehn erfolgreichen Kursen beginnt am Freitag, 18. September 2015 der siebzehnte Kurs. Er dauert bis 1. Juli 2016 Kursort ist Winterthur Kurskosten CHF 7 400. (inkl. Kursunterlagen

Mehr

Nachdiplomstudium (NDS) Patientendukation

Nachdiplomstudium (NDS) Patientendukation Nachdiplomstudium (NDS) Patientendukation Sehr geehrte Damen und Herren Wir danken Ihnen für Ihr Interesse an unserem Nachdiplomstudium. Diese Anmeldeunterlagen beziehen sich auf die 6 Module, die im Anschluss

Mehr

Web 2.0 - Social Media und Lernen

Web 2.0 - Social Media und Lernen Das Know-how. Web 2.0 - Social Media und Lernen Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus

Mehr

Titel der Präsentation Herzlich Willkommen!! Untertitel der Präsentation Sektion Sport- und Jugend und Sport- News

Titel der Präsentation Herzlich Willkommen!! Untertitel der Präsentation Sektion Sport- und Jugend und Sport- News Titel der Präsentation Herzlich Willkommen!! Untertitel der Präsentation Sektion Sport- und Jugend und Sport- News 2. Mai 2013 Sektion Sport Die Sektion Sport des Kantons Aargau ist die Anlaufstelle für

Mehr

EINZELMODUL GRUNDLAGEN BETRIEBSWIRTSCHAFT

EINZELMODUL GRUNDLAGEN BETRIEBSWIRTSCHAFT EINZELMODUL GRUNDLAGEN BETRIEBSWIRTSCHAFT MODULNUMMER 1101 HANDLUNGSFELD LERNBEREICH INHALT NÄCHSTER START PRÄSENZWORKSHOPS STUDIENGEBEÜHR ANRECHENBARKEIT MODULLEITUNG Unternehmensführung Allgemeine Betriebswirtschaft

Mehr

IFZ Fachausbildung Risikomanagement

IFZ Fachausbildung Risikomanagement Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ IFZ Fachausbildung Risikomanagement www.hslu.ch/ifz-weiterbildung Risikomanagement 02/11 Ein umfassendes Risikomanagement gilt längst als Erfolgsfaktor für jedes

Mehr

Dipl. Eventmanager Dipl. Event- & Sponsoringmanager

Dipl. Eventmanager Dipl. Event- & Sponsoringmanager Dipl. Eventmanager Dipl. Event- & Sponsoringmanager Zert. Assistent/ in Event- & Sponsoringmanagement Dipl. Eventmanager Dipl. Event- und Sponsoringmanager Zert. Assistent/in Event- & Sponsoringmanagement

Mehr

Höheres Wirtschaftsdiplom HWD

Höheres Wirtschaftsdiplom HWD Kanton Zürich Bildungszentrum Zürichsee Weiterbildung Höheres Wirtschaftsdiplom HWD MIT DIPLOM EDUPOOL / KV SCHWEIZ B E RU F S BE GE L EI T EN D A UFS T E IGE N Das Höhere Wirtschaftsdiplom ist eine vertiefte

Mehr

Staplerausbildung Neuendorf suva-anerkannter Ausweis/CZV-anerkannt

Staplerausbildung Neuendorf suva-anerkannter Ausweis/CZV-anerkannt Staplerausbildung Neuendorf suva-anerkannter Ausweis/CZV-anerkannt Wir sind die Experten: Bei uns sind täglich 500 verschiedene Flurförderzeuge im Einsatz Darum sind wir als Ausbildner für Staplerfahrer

Mehr

Produktionstechniker/in HF Produktionsfachfrau/-fachmann mit eidg. FA

Produktionstechniker/in HF Produktionsfachfrau/-fachmann mit eidg. FA BERUFSSCHULE BÜLACH WEITERBILDUNG Produktionstechniker/in HF Produktionsfachfrau/-fachmann mit eidg. FA Ziel Der Studiengang zur Technikerin HF / zum Techniker HF Produktionstechnik ist eine Generalistenausbildung.

Mehr

Kompetent in Nonprofit-Management Verbandsmanagement Institut (VMI) Universität Freiburg/CH

Kompetent in Nonprofit-Management Verbandsmanagement Institut (VMI) Universität Freiburg/CH Verbandsmanagement Institut (VMI) Universität Freiburg/CH Gründe für einen MBA in NPO-Management 40 Jahre Erfahrung des VMI in der Vermittlung von spezifischem Management-Wissen an der Schnittstelle von

Mehr

So stärken wir den Schweizer Sport

So stärken wir den Schweizer Sport Foto: Keystone ETHIK-PROGRAMME und Management-Ausbildungen So stärken wir den Schweizer Sport Inhaltsverzeichnis Inhalt Vorwort 4 Die sieben Prinzipien der Ethik-Charta im Sport 5 Programme und Publikationen

Mehr

Berufsmaturität 2. Typ Wirtschaft. Der Königsweg für Kaufleute E-Profil!

Berufsmaturität 2. Typ Wirtschaft. Der Königsweg für Kaufleute E-Profil! Berufsmaturität 2 Ausrichtung Wirtschaft und Dienstleistung en Typ Wirtschaft Der Königsweg für Kaufleute E-Profil! Vollzeitausbildung (1 Jahr) 2016 Ihre Ausbildung Die Berufsmaturität 2 Typ Wirtschaft,

Mehr

Bundesakademie für Kirche und Diakonie Inspiration und Richtung geben. Bildung, Training und Beratung für Menschen in sozialen,

Bundesakademie für Kirche und Diakonie Inspiration und Richtung geben. Bildung, Training und Beratung für Menschen in sozialen, Bundesakademie für Kirche und Diakonie Inspiration und Richtung geben. Bildung, Training und Beratung für Menschen in sozialen, p egerischen und bildungsorientierten Arbeitsfeldern. Fortbildung Kirchliches

Mehr

Nachdiplomstudium (NDS) Management in Gesundheitsorganisationen

Nachdiplomstudium (NDS) Management in Gesundheitsorganisationen Nachdiplomstudium (NDS) Management in Gesundheitsorganisationen Sehr geehrte Damen und Herren Wir danken Ihnen für Ihr Interesse an unserem Nachdiplomstudium. Diese Anmeldeunterlagen beziehen sich auf

Mehr

www.jahrestagung-elektrosicherheit.de BETRIEBSRATS-TAGE 2015 www.muenchner-betriebsrats-tage.de Ausstellung & Sponsoring

www.jahrestagung-elektrosicherheit.de BETRIEBSRATS-TAGE 2015 www.muenchner-betriebsrats-tage.de Ausstellung & Sponsoring AKADEMIE 17. 19. November 2015 in München MÜNCHNER Kollegen. Praxis. Zukunft. BETRIEBSRATS-TAGE 2015 13. 15.10.2015 München IDACON 2015 15. Kongress für Datenschutzbeauftragte Ausstellung & Sponsoring

Mehr

Ausbildung 2015. ZKS-Ausbildungs-Partner VEREINS- MANAGEMENT

Ausbildung 2015. ZKS-Ausbildungs-Partner VEREINS- MANAGEMENT Ausbildung 2015 ZKS-Ausbildungs-Partner VEREINS- MANAGEMENT Damit Zürich in Form bleibt: der ZüriLaufCup 2015. Dietiker Neujahrslauf, Dietikon Laufsporttag Winterthur, Winterthur Männedörfler Waldlauf,

Mehr

Online-Marketing Manager/in mit DIPLOMA/ IAB-Zertifizierung

Online-Marketing Manager/in mit DIPLOMA/ IAB-Zertifizierung Online-Marketing Manager/in mit DIPLOMA/ IAB-Zertifizierung www.klubschule.ch www.facebook.com/klubschulemigros 2/5 Das Internet ist mittlerweile die grösste Marketing- und Verkaufsplattform der Welt.

Mehr

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Mai 2013 3 Inhalt Berufsbild 4 Kursziele 4 Bildungsverständnis 5 Voraussetzungen 5 Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Diplom/Titel 5 Zielgruppe 6 Kursprofil 6 Kursinhalte 6 Kursorganisation

Mehr

Speziallehrgang: Marketing in NPOs

Speziallehrgang: Marketing in NPOs Speziallehrgang: Marketing in NPOs Das gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Umfeld von Non-Profit-Organisationen (NPOs) ist ständigen Veränderungen unterworfen. Diese immer schneller ablaufenden

Mehr

Online Marketing Manager Online Marketing Managerin (inkl. Social Media) mit Zertifikat HKV Aarau

Online Marketing Manager Online Marketing Managerin (inkl. Social Media) mit Zertifikat HKV Aarau Online Marketing Manager Online Marketing Managerin (inkl. Social Media) mit Zertifikat HKV Aarau Online Marketing Manager/Online Marketing Managerin (inkl. Social Media) Berufsbild Der Beruf des «Online

Mehr

SVEB-Zertifikat. Leitfaden zur Erlangung des SVEB-Zertifikats für bisherige und angehende Expertinnen und Experten J+S/esa

SVEB-Zertifikat. Leitfaden zur Erlangung des SVEB-Zertifikats für bisherige und angehende Expertinnen und Experten J+S/esa SVEB-Zertifikat Leitfaden zur Erlangung des SVEB-Zertifikats für bisherige und angehende Expertinnen und Experten J+S/esa Dokument der Ausbildung 1.12.2015 Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 1. Zulassungsbedingungen

Mehr

Titel der Präsentation News/Infos Untertitel der Präsentation Sektion Sport und Jugend + Sport

Titel der Präsentation News/Infos Untertitel der Präsentation Sektion Sport und Jugend + Sport Titel der Präsentation News/Infos Untertitel der Präsentation Sektion Sport und Jugend + Sport 2. Mai 2013 Sektion Sport Die Sektion Sport des Kantons Aargau ist die Anlaufstelle für alle Fragen zum Thema

Mehr

Certificate of Advanced Studies CAS Public Management und Politik

Certificate of Advanced Studies CAS Public Management und Politik Certificate of Advanced Studies CAS Public Management und Politik www.hslu.ch/pm CAS Public Management und Politik In Kürze Weiterbildung im Spannungsfeld zwischen Verwaltung, Politik und Öffentlichkeit

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Social Media im Versicherungsunternehmen - Grundlagen und Erfahrungswerte -

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Social Media im Versicherungsunternehmen - Grundlagen und Erfahrungswerte - Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

Vergleich verschiedener Event-Manager Ausbildungen (Module)

Vergleich verschiedener Event-Manager Ausbildungen (Module) Vergleich verschiedener Event-Manager Ausbildungen (Module) HTW Chur Grundlagen Grundlagen Marketinggrundlagen und Marketinginstrumente (12L) Marketinggrundlagen inkl. Marketinginstrumente (12L) Geschichte

Mehr

Anmeldeformular Sportklasse Gymnasium Bäumlihof Basel

Anmeldeformular Sportklasse Gymnasium Bäumlihof Basel Gymnasium Bäumlihof Anmeldeformular Sportklasse Gymnasium Bäumlihof Basel Angaben Schülerin/Schüler Name:... Vorname:... Strasse:... PLZ / Ort:... Kanton:... Telefon:... Natel:... E-Mail:... Geburtsdatum/Ort:...

Mehr

Unsicher in Lohnfragen? Fragen betreffend Lohnabschluss und Sozialversicherungen? Gut vorbereitet für die nächste AHV-Kontrolle?

Unsicher in Lohnfragen? Fragen betreffend Lohnabschluss und Sozialversicherungen? Gut vorbereitet für die nächste AHV-Kontrolle? Kurs Lohnbuchhaltung und sozialversicherungen Unsicher in Lohnfragen? Fragen betreffend Lohnabschluss und Sozialversicherungen? Gut vorbereitet für die nächste AHV-Kontrolle? Prüfung Treuhand Beratung

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Risk Management im Versicherungsunternehmen - Grundlagen sowie interne Risikomodelle in der Praxis -

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Risk Management im Versicherungsunternehmen - Grundlagen sowie interne Risikomodelle in der Praxis - Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

Atelier für SchriftstellerInnen und ÜbersetzerInnen in Paris

Atelier für SchriftstellerInnen und ÜbersetzerInnen in Paris AUSSCHREIBUNG Atelier für SchriftstellerInnen und ÜbersetzerInnen in Paris Aufenthalt: Januar Juni 2015 Eingabefrist: 8. Juli 2014 Ein Writer-in-Residence-Projekt, organisiert durch das Internationale

Mehr

Kanton Zürich Sportamt. 1418 coach

Kanton Zürich Sportamt. 1418 coach Kanton Zürich Sportamt 1418 coach Ein neues Projekt für den Leiternachwuchs im Kanton Zürich Das Finden und Halten von ehrenamtlichen Leiterinnen und Leitern steht im Sorgenbarometer der Vereine ganz oben.

Mehr

STUDIENGANG ZERTIFIKAT IN GRUNDLAGEN RECHNUNGSWESEN

STUDIENGANG ZERTIFIKAT IN GRUNDLAGEN RECHNUNGSWESEN STUDIENGANG ZERTIFIKAT IN GRUNDLAGEN RECHNUNGSWESEN STUDIENGANGS- NUMMER HANDLUNGSFELD ZIEL ZIELGRUPPE ZULASSUNGS- BEDINGUNGEN 502 Finanzen Die Teilnehmenden können eine Bilanz und eine Erfolgsrechnung

Mehr

Bachelor-Studium Betriebsökonomie Major Sport Management

Bachelor-Studium Betriebsökonomie Major Sport Management Sport Management Bachelor-Studium Betriebsökonomie Major Sport Management Die steigende Professionalisierung im Sport verlangt immer mehr nach fundierten Managementkompetenzen. Das Studium «Sport Management»

Mehr

ANMELDUNG ZUM BILDUNGSGANG PRODUKTIONSTECHNIK HF

ANMELDUNG ZUM BILDUNGSGANG PRODUKTIONSTECHNIK HF ANMELDUNG ZUM BILDUNGSGANG PRODUKTIONSTECHNIK HF Studium dipl. Techniker/in HF Maschinenbau / Produktionstechnik 6 Semester (2 Semester Fachstudium + 4 Semester Diplomstudium) Fachstudium Produktionsfachmann/frau

Mehr

Weiterbildungs- und Veranstaltungsprogramm 2015 / 2016. KURSORTE: Basel Chur Luzern Thun Visp Zürich WEITERBILDEN! WEITERKOMMEN!

Weiterbildungs- und Veranstaltungsprogramm 2015 / 2016. KURSORTE: Basel Chur Luzern Thun Visp Zürich WEITERBILDEN! WEITERKOMMEN! Weiterbildungs- und Veranstaltungsprogramm 2015 / 2016 KURSORTE: Basel Chur Luzern Thun Visp Zürich WEITERBILDEN! WEITERKOMMEN! INFORMATIONSVERANSTALTUNG FACILITY MANAGEMENT UND INSTANDHALTUNG BASEL 09.11.2015

Mehr

Vereinsmanager C Ausbildung 2015. Lehrgang Nr. 1501 Ausbildung zum Vereinsmanager C

Vereinsmanager C Ausbildung 2015. Lehrgang Nr. 1501 Ausbildung zum Vereinsmanager C LSVS Referat Aus- und Fortbildung Hermann-Neuberger-Sportschule 4 66123 Saarbrücken Tel.: 0681/3879-493 Fax: 0681/3879-197 E-Mail: bildung@lsvs.de Homepage mit online Anmeldemöglichkeit: www.fortbildung.saarsport.de

Mehr

Benchmarking Kundschaftsbefragung Hallenbäder Winter 2014/15

Benchmarking Kundschaftsbefragung Hallenbäder Winter 2014/15 Kanton Zürich Statistisches Amt Benchmarking Kundschaftsbefragung Hallenbäder Winter 2014/15 Informationsbroschüre für Zürcher Städte und Gemeinden Mai 2014 Übersicht Zum zweiten Mal nach 2012 bietet das

Mehr

EINZELMODUL BUCHHALTUNG MIT SOFTWARE

EINZELMODUL BUCHHALTUNG MIT SOFTWARE EINZELMODUL BUCHHALTUNG MIT SOFTWARE MODULNUMMER 5110 HANDLUNGSFELD LERNBEREICH INHALT STARTTERMINE 2014/2015 PRÄSENZWORKSHOPS STUDIENGEBÜHR ANRECHENBARKEIT Finanzen Finanz- und Rechnungswesen 1 Mandant

Mehr

Weiterbildung für Politik (WfP-HSG)

Weiterbildung für Politik (WfP-HSG) Weiterbildung für Politik (WfP-HSG) Bezugsquelle: Parlamentsdienste 4. Durchführung HSG-Zertifikatsprogramm Weiterbildung für Politik (WfP-HSG) Die Zusammenhänge in der Politik werden ständig komplexer.

Mehr

Information zur Ausschreibung der Berufs-Schweizermeisterschaften FaGe

Information zur Ausschreibung der Berufs-Schweizermeisterschaften FaGe Information zur Ausschreibung der Berufs-Schweizermeisterschaften FaGe Münchenstein, 5. März 2015 Sehr geehrte Fachfrauen und Fachmänner Gesundheit Wollen Sie beweisen, dass Sie die beste Fachfrau oder

Mehr

Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz

Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz European Service Institute Oktober 2015 Hintergrund Durch neue Trends und Veränderungen

Mehr

Kurs. Projektmanagement 3 (Assessment & Vorbereitung Prüfung IPMA Level C und D)

Kurs. Projektmanagement 3 (Assessment & Vorbereitung Prüfung IPMA Level C und D) Weiterbildung 2015 Kurs Projektmanagement 3 (Assessment & Vorbereitung Prüfung IPMA Level C und D) Kurs: Projektmanagement (Assessment & Vorbereitung Prüfung IPMA Level C und D) JBL bietet speziell für

Mehr