John Deere erzielt Rekordergebnis Notwendigkeit zur Erweiterung der weltweiten Kundenbasis nimmt zu

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "John Deere erzielt Rekordergebnis Notwendigkeit zur Erweiterung der weltweiten Kundenbasis nimmt zu"

Transkript

1 MITTEILUNG DES CHAIRMAN John Deere erzielt Rekordergebnis Notwendigkeit zur Erweiterung der weltweiten Kundenbasis nimmt zu Unsere Kunden schätzen die reaktionsschnelle Hydraulik des hochproduktiven Baggers 870G LC mit 532 PS. Er spart Kraftstoff, Zeit und Geld und ist damit die perfekte Wahl für Baggerarbeiten und das Beladen von LKWs war das bislang beste Jahr für John Deere. Wir haben das dritte Jahr in Folge und zum achten Mal in den letzten zehn Jahren Rekordergebnisse zu verzeichnen. Das Unternehmen hat außerdem seine höchste betriebliche Gesamtkapitalrendite* (Operating Return on Operating Assets, OROA) aller Zeiten erzielt, was die solide Umsetzung unserer Geschäftspläne widerspiegelt. Gleichzeitig haben wir unsere weltweite Präsenz ausgebaut und kontinuierlich und progressiv neue, fortschrittliche Produkte eingeführt. Unser Engagement als verantwortungsvoller Teil der Gesellschaft und guter Arbeitgeber hat zu mehr ehrenamtlicher Tätigkeit und stärkerem Einsatz geführt. Für das vergangene Geschäftsjahr hat John Deere Einnahmen von 3,54 Mrd. US-Dollar bei einem Nettoumsatz von 37,8 Mrd. US- Dollar gemeldet. Die Einnahmen stiegen um 15 Prozent bei einer Umsatzsteigerung von 5 Prozent. Der Gewinn pro Aktie stieg um ganze 19 Prozent, das Ergebnis einer geringeren Anzahl umlaufender Aktien infolge fortgesetzter Aktienrückkäufe. Die Jahresergebnisse bedeuten einen hohen wirtschaftlichen Gewinn, auch Aktionärswertschöpfung (Shareholder Value Added, SVA) genannt, der bei 3,39 Mrd. US-Dollar lag. Die Aktionärswertschöpfung die Differenz zwischen dem Betriebsergebnis und den angenommenen Kapitalkosten ist die wichtigste Kennzahl, die bei der Führung des Unternehmens und bei Investitionsentscheidungen herangezogen wird. Der operative Cashflow für das Gesamtjahr betrug 3,25 Mrd. US-Dollar. Mit diesem Geld wurden wichtige weltweite Expansionen finanziert und durch Dividenden und Aktienrückkäufe direkte Werte für Investoren ausgeschüttet. Die Dividenden und Aktienrückkäufe im vergangenen Jahr summieren sich auf insgesamt 2,28 Mrd. US-Dollar. Seit 2004 konnte das Unternehmen die vierteljährliche Dividende elf Mal steigern und etwa 180 Millionen Aktien zurückkaufen. Als Beweis seines Vertrauens in die Zukunft des Unternehmens hat der Verwaltungsrat von John Deere Anfang des Monats weitere Aktienrückkäufe im Wert von bis zu 8 Mrd. US-Dollar genehmigt. 1 * OROA und SVA sind Nicht-GAAP-Finanzdaten. Weitere Informationen: s. Seite 14

2 Unser Erfolg in jüngerer Zeit hat es John Deere ermöglicht, weltweit mehr denn je zu investieren und gleichzeitig eine positive Bilanz beizubehalten. Zum Ende des Jahres verfügte John Deere über rund 5 Mrd. US-Dollar an liquiden Mitteln und Wertpapieren bei einem relativ niedrigen Schuldenstand. Auch unsere Finanzdienstleistungen wiesen eine gute Kapitalausstattung auf. A&T RICHTUNGSWEISEND Vorreiter in Sachen Leistung war die Agriculture & Turf Division (A&T), die erneut ein erfolgreiches Jahr verzeichnen konnte. Der größte Unternehmensbereich von John Deere zeichnete sich durch die Markteinführung neuer Produkte, den Ausbau des Kundenstamms und die Stärkung der führenden Position in wichtigen Märkten aus. Zum Ergebnis von A&T haben auch die günstigen landwirtschaftlichen Bedingungen sowie gute Umsätze mit Großmaschinen, insbesondere in Nord- und Südamerika, beigetragen. Bei den übrigen Unternehmensbereichen blieb Construction & Forestry (C&F) trotz eines Nachfragerückgangs bei Baumaschinen profitabel. Wie sich 2013 gezeigt hat, war der Unternehmensbereich in der Lage, die Kosten unter Kontrolle zu halten und eine flexiblere Kostenstruktur zu etablieren. Dadurch konnte der Bereich C&F positiv zum Gesamtergebnis des Unternehmens beitragen und gleichzeitig seine Produktpalette erweitern und Investitionen tätigen, um einen globaleren Kundenstamm zu bedienen. Bedeutend war dabei die Eröffnung von zwei neuen Werken in China und Brasilien zwei Märkte, die bei der Erreichung der Wachstumsziele des Unternehmensbereichs eine zentrale Rolle spielen dürften. Der Traktor 8295R, eines von neun neuen Modellen der Serie 8R, die 2013 eingeführt wurden, wird von einem Final-Tier-4-Motor mit 295 PS angetrieben. Ende des Jahres kündigte John Deere an, dass in Brasilien neue Fertigungskapazitäten für die Flaggschiffe im Bereich Traktoren entstehen werden, um den Bedarf der dortigen Kunden zu decken. Die Finanzdienstleistungssparte von John Deere erzielte Rekordeinnahmen und bot unseren Kunden vorteilhafte und wettbewerbsfähige Finanzierungsmöglichkeiten für ihre Maschinenkäufe. Der Gewinn in diesem Bereich stieg auf 565 Mio. US-Dollar und das Darlehensportfolio wuchs um fast 5 Mrd. US-Dollar. Die Bonität ein Markenzeichen unserer Finanzdienstleistungen blieb auf ausnehmend hohem Niveau. Die Rückstellungen für Kreditausfälle betrugen nur etwas mehr als einen US-Dollar für je US-Dollar Portfoliowert. BEDEUTENDE TRENDS TREIBEN PLÄNE VORAN Ein bedeutender Motor für die Wachstumspläne von John Deere ist der starke Rückenwind, den die Wirtschaft durch eine wachsende und zunehmend in Städten lebende Bevölkerung und den gestiegenen Lebensstandard erhält. Eine Konsequenz dieser Trends, die am stärksten in Entwicklungs- und Schwellenländern auftreten, ist, dass sich die landwirtschaftliche Produktion bis zur Mitte des Jahrhunderts verdoppeln muss. Gleichzeitig wächst durch die starke Urbanisierung auch der Bedarf an Straßen, Brücken und Gebäuden. 2

3 2013 gab es Fortschritte bei der Präzisionslandwirtschaft, dank denen Kunden ihre Daten besser verwalten und nutzen können. Eine neue drahtlose Datenübertragungstechnik beispielsweise verbindet Maschinen über die Plattform MyJohnDeere mit dem Managementsystem des Betriebs und den Beratern ihres Vertrauens. Um sich diese vielversprechende Situation zunutze zu machen, verfolgt John Deere bereits seit einiger Zeit eine weitreichende Betriebsstrategie, die auch 2013 weiter ausgebaut wurde. Das Ziel ist eine deutliche Ausweitung der globalen Marktpräsenz bei gleichzeitiger Verbesserung der Rentabilität und Anlagenwirtschaft. Die Kernaussage der Strategie lautet: Mit beiden Beinen auf dem Boden und den Blick in die Zukunft gerichtet. Dies bedeutet, dass wir unsere Bemühungen unablässig auf die Perfektionierung betrieblicher Abläufe und des Kundendienstes konzentrieren, dabei jedoch nach vorne blicken und die erforderlichen Investitionen zur Erweiterung unseres Kundenstamms in der ganzen Welt tätigen. Die Tradition soliden Wirtschaftens bei John Deere zeigt, wie effektiv wir es schaffen, mit beiden Beinen auf dem Boden zu stehen haben wir erfolgreich Dutzende neuer, fortschrittlicher Produkte eingeführt und gleichzeitig wichtige Teilschritte eines umfassenden Motorentwicklungsprogramms abgeschlossen. Unsere Werke haben außerdem in hervorragender Weise mit der Nachfrage Schritt gehalten, wodurch das Unternehmen die Lagerbestände gering halten und ein hohes Maß an Anlagenrentabilität erzielen konnte. Die OROA für das Jahr erreichte mit 31,8 Prozent einen neuen Rekord. Wir halten weiterhin den Blick in die Zukunft gerichtet. In den vergangenen drei Jahren hat John Deere Pläne zur Errichtung von sieben neuen Werken in Märkten angekündigt, die für unser zukünftiges Wachstum entscheidend sind. Es freut mich, sagen zu können, dass all diese Werke 2013 fertiggestellt wurden und 2014 zur Steigerung der Produktion bereit sein werden. Drei Werke für Baumaschinen, Motoren und große Landmaschinen befinden sich in China, zwei in Brasilien (davon eines für Baumaschinen in Zusammenarbeit mit unserem Joint-Venture- Partner Hitachi), eines (für landwirtschaftliche Traktoren) in Indien und eines (für Sämaschinen und Bodenbearbeitungsgeräte) in Russland. Außerdem wurden im 3

4 Dank Dutzender erhältlicher Zubehörteile (im Bild der Hydraulikhammer HH40) lässt sich der neue mittelgroße Skid-Steer-Lader 318E an verschiedenste Aufgaben anpassen, sei es an die Handhabung von landwirtschaftlichem Material, an Bautätigkeiten, Abrissarbeiten oder Aufgaben in der Landschaftspflege. Er eignet sich auch hervorragend für die Vermietung. Lauf des vergangenen Jahres die Ausweitung der Kabinenfertigung in Deutschland und der Großtraktorenproduktion in Brasilien angekündigt. Darüber hinaus investieren wir auch fortwährend in unsere Fertigungsanlagen in den USA. Mehr als die Hälfte der im Moment laufenden rund zwölf Projekte betreffen die USA, darunter die 2013 begonnenen Erweiterungen in Moline und Valley City, North Dakota. Sämtliche unserer Hauptwerke in den USA wurden in den vergangenen Jahren umfangreich vergrößert und modernisiert. Bezüglich weiterer Entwicklungen hat John Deere den Verkauf von Mehrheitsanteilen am Bereich Landschaftspflege angekündigt und einen Hersteller extrabreiter Pflanzmaschinen übernommen. Durch einen konzentrierteren Fokus und die Erweiterung unserer Fähigkeiten dienen diese Aktivitäten direkt unseren Zielen zur Steigerung von Wachstum und Rentabilität. BEITRAG DER VERTRIEBSPARTNER ZUM ERFOLG Der Erfolg von John Deere hängt eng mit der Stärke unseres Händler-Netzwerks zusammen wurden weitere Erfolge erzielt, die sicherstellen, dass wir über ein weltweit führendes Vertriebs- und Aftermarket-Support-System verfügen. C&F hat beispielsweise neue Händlervertretungen in Brasilien und China eröffnet und seine Bemühungen zur Verbesserung der finanziellen Stabilität von Händlern in den USA fortgesetzt. In Europa führt A&T seine progressiven Aktivitäten weiter, um Händler durch gesteigerte betriebliche Leistungsfähigkeit bei der Verbesserung ihrer Rentabilität und Servicekompetenz zu unterstützen. In der GUS (Gemeinschaft unabhängiger Staaten) ist die Anzahl von Niederlassungen in den letzten drei Jahren um mehr als 50 Prozent gestiegen. Um unsere Kunden dabei zu unterstützen, den größtmöglichen Nutzen aus ihren John Deere Maschinen zu ziehen, haben wir neue Ersatzteilevertriebszentren in Südafrika und Argentinien eröffnet. Außerdem wurden Pläne bekannt gegeben, im Einklang mit dem Wachstum des dortigen Gesamtgeschäfts den Bereich Ersatzteile in Brasilien und Indien zu erweitern. Das Unternehmen hat seine Finanzierungsfähigkeiten gesteigert, indem kooperative Bankbeziehungen in sieben afrikanischen Ländern eingegangen wurden, in denen ein Umsatzwachstum erwartet wird. John Deere bietet jetzt Finanzierungslösungen für den Handel in mehr als 40 Ländern an, in denen wir über 90 Prozent unseres Umsatzes erwirtschaften. 4

5 Aufgrund dieser Investitionen, die unseren Wachstumsplänen kräftigen Auftrieb verleihen, verfügt John Deere nun über hocheffiziente Fertigungskapazitäten in allen bedeutenden Märkten und über die erforderlichen Mittel, um die dort hergestellten Produkte zu finanzieren, zu vertreiben und zu warten. BEDEUTENDES JAHR FÜR NEUE PRODUKTE Im Jahr 2013 hat John Deere erneut eine Rekordzahl an neuen Produkten eingeführt, die verbesserten Komfort und höhere Motoren- und Maschinenleistung bieten. Die Highlights im Bereich Landmaschinen sind die neun fortschrittlichen, leistungsstärkeren Großtraktoren unsere Flaggschiffe sowie zwei hochproduktive selbstfahrende Feldspritzen. Unser 50. Jahr im Bereich Rasenpflegemaschinen haben wir mit der Einführung einer Premium-Serie von Rasentraktoren und eines innovativen Flex-Fuel-Mähers für die professionelle Rasen- und Landschaftspflege gefeiert. Außerdem wurde im Bereich Baumaschinen das erste John Deere Modell mit Hybridantrieb eingeführt. Viele neue Produkte verfügen über die John Deere Motorentechnologie, die Emissionen verringert und gleichzeitig die Kundenanforderungen bezüglich Leistung, Zuverlässigkeit sowie Kraftstoff- und Flüssigkeitseffizienz erfüllt. Einer der größten Erfolge des Jahres war der Abschluss der Zertifizierung der größeren John Deere Motoren, die damit die ab 2014 geltenden strengeren Abgasnormen in den USA und Europa erfüllen. Dieser Meilenstein ist Teil eines weitreichenden, mehrjährigen Programms, das zur Überarbeitung praktisch aller John Deere Motoren und einer Verringerung der Emissionen um über 99 Prozent seit 1996 geführt hat. INNOVATION MACHT DEN UNTERSCHIED Der Erfolg von John Deere gründet nicht zuletzt auf unserer Fähigkeit, uns durch marktführende Innovation bei Produkten und Dienstleistungen abzuheben. Die fortschrittlichen Produkte und Technologien unseres Unternehmens haben auch 2013 Auszeichnungen gewonnen und Mehrwert für unsere Kunden geschaffen. Bei Nullwenderadius-Mähern der Serie ZTrak 900 haben Unternehmen die Wahl zwischen einer Preisbrecherserie, einer Serie im Mittelsegment und einer ultraproduktiven Serie. Das abgebildete Modell Z925 verfügt über einen innovativen Motor, mit dem sich bis zu 25 % Kraftstoffkosten einsparen lassen. 5

6 Käufer von Feldspritzen wünschen sich Geschwindigkeit, Komfort und exakte Steuerung. Die selbstfahrende Feldspritze R4030 umfasst ein neues Design und eine verbesserte Federung und ermöglicht so Geschwindigkeiten von bis zu 32 km/h auf dem Feld und 48 km/h auf der Straße. John Deere wurde aufgrund seiner Patente und unternehmenseigenen Technologien von einer führenden Business-Mediengruppe als einer der 100 weltweit führenden Innovatoren benannt. Außerdem erhielten mehrere fortschrittliche Produktreihen und Zubehörteile von Traktoren über Ballenpressen und Anhängevorrichtungen bis hin zu Hochleistungsgetrieben bei großen Messen in Deutschland, Italien und Russland Medaillen und andere Auszeichnungen. Unser neuer, in China produzierter Mähdrescher erhielt auf der größten Landmaschinenausstellung Asiens einen Preis. Bei einer internationalen Messe für Bau- und Bergbaumaschinen wurden ein Baggerlader und ein knickgelenkter Muldenkipper von John Deere als bestes Produkt in ihrer Kategorie ausgezeichnet. Unsere FarmSight-Strategie wurde fortgeführt und schuf neue Fähigkeiten, die unsere Kunden bei der Optimierung der Maschinenwartung und beim Fällen fundierter agronomischer Entscheidungen unterstützen. Neue, leistungsstarke drahtlose Datenverbindungen verbessern den Kontakt zwischen Bedienern, Landwirten und Händlern und ermöglichen ihnen die Weitergabe und gemeinsame Nutzung wichtiger Daten. Händler können sogar Wartungs- oder Betriebsprobleme aus großer Entfernung diagnostizieren, sodass Landwirte schnell weiterarbeiten können. Aus unserer Sicht ist Innovation ein Multiplikator. Die Fähigkeit von John Deere, Innovationen in rentable Lösungen umzusetzen, erleichtert uns die Kundengewinnung und die Erreichung unserer Wachstumsziele. Nicht weniger wichtig ist dabei, dass sie es uns auch ermöglicht, leistungsstarke und engagierte Mitarbeiter anzuwerben und unsere Ziele zur weltweiten Entwicklung herausragender Talente zu erreichen. AUSWEITUNG DES GESELLSCHAFTLICHEN ENGAGEMENTS Im Jahr 2013 haben das Unternehmen und die Stiftung wichtige Schritte zur Unterstützung nachhaltiger Lösungen für die Welthungerbekämpfung, bessere Bildungschancen und die Entwicklung wirtschaftlich bedeutender Standorte unternommen. Diese drei Bereiche gehören zum Kern unseres gesellschaftlichen Engagements. Die stetige Förderung ehrenamtlicher Tätigkeiten unserer Mitarbeiter hat bei John Deere ebenfalls einen hohen Stellenwert hat sich die Stundenzahl des ehrenamtlichen Engagements unserer Mitarbeiter mehr als verdoppelt. Beispielsweise haben rund Mitarbeiter in den USA fast Essenspakete für Bedürftige in den Gemeinden, in denen Unternehmensstandorte angesiedelt sind, zusammengestellt. Darüber hinaus hat ein weltweites Team von 20 Mitarbeitern eine Woche im Nordwesten Indiens verbracht und dort die Ausbildung von Kleinbauern in neuen landwirtschaftlichen Methoden unterstützt. Es wurden Unterrichtseinheiten durchgeführt und der Fortschritt eines Entwicklungsprogramms bewertet, das von der John Deere Foundation unterstützt wird. 6

7 Im Bemühen um die Verbesserung der Chancen für Jugendliche wurde ein neues, von John Deere gesponsertes Programm gestartet, durch das junge Menschen Informationen über Berufschancen im Bereich Golfplatzpflege sowie über Agrarwissenschaften erhalten sollen. Das Programm ist Teil von First Tee, einer gemeinnützigen Jugendorganisation, der John Deere Anfang 2013 eine große Summe gespendet hat. Verantwortungsvolles gesellschaftliches Engagement zeigt sich auch in unseren Maßnahmen zum Schutz des Wohlbefindens unserer Mitarbeiter. Im Bereich Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit hat John Deere auch 2013 hervorragende Ergebnisse vorzuweisen: Mehr als die Hälfte unserer Standorte hatten keine unfallbedingten Arbeitsausfälle zu vermelden. Dieser Rekord wurde allerdings überschattet durch zwei Todesfälle von Mitarbeitern am Arbeitsplatz. Diese beiden Leben erinnern uns auf tragische Weise daran, dass wir bei unseren Bemühungen zur Verbesserung der Sicherheit am Arbeitsplatz keinesfalls nachlassen dürfen. Das Unternehmen hat auch 2013 sein Engagement für den verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt ausgeweitet. Zu den umgesetzten Maßnahmen gehören die Festlegung einiger umfangreicher, strenger Ziele zur Reduktion des Umwelteinflusses unserer Tätigkeiten und Produkte. Diese Ziele betreffen die Verringerung des Wasser- und Energieverbrauchs sowie der Treibhausgas-Emissionen um 15 Prozent je produzierte Tonne und das Recycling von 75 Prozent des in unseren Fertigungsanlagen anfallenden Abfalls bis Außerdem setzen wir das Konzept des Life-Cycle-Engineering um, um die Umwelteinwirkungen unserer Produkte und Dienstleistungen zu minimieren. Einen weiteren Meilenstein stellt die Tatsache dar, dass John Deere unter den renommiertesten und ethisch verantwortungsvollsten Unternehmen aufgelistet wurde. Zum fünften Mal wurden wir von der Zeitschrift Fortune als eines der 50 weltweit angesehensten Unternehmen genannt. Darüber hinaus wurde unser Unternehmen erneut in einer Liste der 100 wichtigsten globalen Marken aufgeführt. Im Jahr 2010 hat sich John Deere ehrgeizige Ziele im Hinblick auf ein beträchtliches weltweites Wachstum gesetzt. Deshalb wurden 2013 sieben neue Werke außerhalb der USA in Betrieb genommen, darunter dieses Motorenwerk nahe Tianjin, China, wo Zhang Shuitao (im Bild) arbeitet. 7

8 SUCHE NACH GEWISSHEIT Wir leben in einer Welt der finanziellen, wirtschaftlichen und politischen Ungewissheit, die enorme Vorsicht auslöst, sorgfältige Planungen durcheinanderbringt und allgemein negative Auswirkungen auf Geschäftstätigkeiten hat. Dies gilt für die USA, aber auch für viele andere Märkte. Trotz dieser unsicheren Hintergründe sind wir hinsichtlich der Geschäfte und Zukunftsaussichten von John Deere so zuversichtlich wie eh und je. Wir kennen die Qualität und Zuverlässigkeit unserer Produkte und Dienstleistungen, das Talent und das Engagement unserer Mitarbeiter, die Fähigkeiten und Effizienz unserer Werke und den Tiefgang und Fokus unserer Strategie. Wir sind ebenso zuversichtlich, dass eine Weltbevölkerung, deren Zahl und Wohlstand wächst, John Deere in den kommenden Jahren weitreichende Gelegenheiten bieten wird, seinen Kunden, Investoren und anderen Interessengruppen substanzielle Werte zu bieten. Wir haben keinen Zweifel, dass das Unternehmen gut aufgestellt ist, um diese Gelegenheiten zu nutzen. Und wir sind stolz darauf, unserer Überzeugung erneut Ausdruck verleihen und sagen zu können: Die besten Jahre stehen John Deere noch bevor! Die Unternehmensleitung von John Deere am Hauptsitz des Unternehmens in Moline, Illinois. V. l. n. r.: Jim Israel, Raj Kalathur, Max Guinn, Jean Gilles, Mary Jones, Mike Mack, Sam Allen, Jim Field, John May und Mark von Pentz. Im Namen des John Deere Teams Samuel R. Allen 16. Dezember

STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD 2,44 MRD KONZERNUMSATZ KONZERN-EBIT. im Geschäftsjahr 2011. im Geschäftsjahr 2011

STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD 2,44 MRD KONZERNUMSATZ KONZERN-EBIT. im Geschäftsjahr 2011. im Geschäftsjahr 2011 STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD KONZERNUMSATZ 2,44 MRD KONZERN-EBIT 2 EINFACH WACHSEN Der Vorstandsvorsitzende von Deutsche Post DHL ist überzeugt, dass die konsequente Umsetzung der Strategie 2015 Früchte

Mehr

Vorstandssprecher 2013

Vorstandssprecher 2013 Brief der Vorstandssprecher 2013 The Best-Run Businesses Run SAP Brief der Vorstandssprecher Von links: Jim Hagemann Snabe, Vorstandssprecher; Bill McDermott, Vorstandssprecher 6 An unsere Stakeholder

Mehr

Für eine nachhaltige Zukunft

Für eine nachhaltige Zukunft Für eine nachhaltige Zukunft Corporate Responsibility Übersicht 2014 Wir sind stolz auf die Rolle, die wir im weltweiten Finanzsystem spielen und wir haben uns dazu verpflichtet, unsere Geschäfte so verantwortungsvoll

Mehr

Mainzer Volksbank überzeugt mit stabilem Wachstum und erfolgreichem Kurs

Mainzer Volksbank überzeugt mit stabilem Wachstum und erfolgreichem Kurs Mainzer Volksbank überzeugt mit stabilem Wachstum und erfolgreichem Kurs Mainz, 05.02.2016 Pressemitteilung Ansprechpartner Abteilung Kommunikation Martin Eich 06131 148-8509 martin.eich@mvb.de Anke Sostmann

Mehr

SPAR Österreich-Gruppe schuf 3.000 neue Arbeitsplätze

SPAR Österreich-Gruppe schuf 3.000 neue Arbeitsplätze SPAR Österreich-Gruppe schuf 3.000 neue Arbeitsplätze Rekordumsatz von 7,3 Mrd. Euro Expansion im In- und Ausland weiter fortgesetzt Marktführerschaft im Bereich der Hypermärkte und Shopping-Centers Mit

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr 4. November 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 4. November 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Auf fünf Punkte gehe

Mehr

Würth-Gruppe Schweiz schliesst. Geschäftsjahr 2010 erfolgreich. + + + Medienmitteilung + + + Medienmitteilung + + +

Würth-Gruppe Schweiz schliesst. Geschäftsjahr 2010 erfolgreich. + + + Medienmitteilung + + + Medienmitteilung + + + + + + Medienmitteilung + + + Medienmitteilung + + + Würth-Gruppe Schweiz schliesst Geschäftsjahr 2010 erfolgreich WÜRTH-GRUPPE SCHWEIZ Würth International AG Aspermontstrasse 1 CH-7004 Chur Telefon +41

Mehr

Geschäftsbericht 08 09

Geschäftsbericht 08 09 ThyssenKrupp im Überblick 01 / Unsere Zahlen 02 / Der Konzern in Kürze 03 / ThyssenKrupp weltweit 04 / Unsere Unternehmensstruktur im Wandel 05 / Die neue Unternehmensstruktur 06 / Unsere Business Areas

Mehr

FAR MORE THAN FINANCE

FAR MORE THAN FINANCE FAR MORE THAN FINANCE Möchten Sie Ihr Geschäft ausbauen? Ihren Umsatz steigern? Haben Sie Investitionsprojekte? Gemeinsam können wir Ihre Entwicklung beschleunigen. Sie sind Hersteller von Investitionsgütern

Mehr

P R E S S E M I T T E I L U N G

P R E S S E M I T T E I L U N G P R E S S E M I T T E I L U N G CBRE GROUP, INC. MELDET UMSATZWACHSTUM VON 26% FÜR 2014 UND 25% FÜR DAS VIERTE QUARTAL 2014 - Bereinigter Gewinn je Aktie steigt 2014 um 17 Prozent; oder um 31 Prozent exklusive

Mehr

Pressemitteilung. Mehr Nachhaltigkeit im Obst- und Gemüsehandel mit Hilfe der BASF Ökoeffizienz-Analyse

Pressemitteilung. Mehr Nachhaltigkeit im Obst- und Gemüsehandel mit Hilfe der BASF Ökoeffizienz-Analyse Pressemitteilung Mehr Nachhaltigkeit im Obst- und Gemüsehandel mit Hilfe der BASF Ökoeffizienz-Analyse Analyse der Ökoeffizienz von Äpfeln aus Deutschland, Italien, Neuseeland, Chile und Argentinien Ertrag,

Mehr

Die Schweiz wird für Investoren immer beliebter

Die Schweiz wird für Investoren immer beliebter Pressemitteilung Die Schweiz wird für Investoren immer beliebter Neuer FDI Confidence Index von A.T. Kearney: USA, China und Kanada vorne, die Schweiz verbessert sich um vier Plätze Zürich, 03. Juni 2014

Mehr

Presseinformation. MOBA Mobile Automation AG bleibt auf Wachstumskurs

Presseinformation. MOBA Mobile Automation AG bleibt auf Wachstumskurs bleibt auf Wachstumskurs Limburg, Februar 2015 Die beendete 2014 mit einem neuen Rekordumsatz in Höhe von 54,3 Millionen Euro und startete mit der Gründung einer neuen Tochtergesellschaft in Brasilien

Mehr

UNSER ZIEL: NACHHALTIG PROFITABEL WACHSEN

UNSER ZIEL: NACHHALTIG PROFITABEL WACHSEN 7 UNSER ZIEL: NACHHALTIG PROFITABEL WACHSEN Folgejahre AUSBAU MARKT- FÜHRERSCHAFT Profitables Wachstum organisch und durch gezielte Akquisitionen 2006/2007 INTERNATIONALER VERTRIEB DES NEUEN PRODUKTPORTFOLIOS

Mehr

JOHN DEERE ERZIELT REKORDJAHR Erfolgreicher ehrgeiziger Wachstumsplan

JOHN DEERE ERZIELT REKORDJAHR Erfolgreicher ehrgeiziger Wachstumsplan Mitteilung des Chairman JOHN DEERE ERZIELT REKORDJAHR Erfolgreicher ehrgeiziger Wachstumsplan 2012 war ein weiteres erfolgreiches Jahr für John Deere. Unsere Ergebnisse repräsentieren die konsequente Umsetzung

Mehr

Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr

Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr 11.11.2015 / 07:30 --------- Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr - Umsatz

Mehr

Engineering Kompetenz ist ein Versprechen.

Engineering Kompetenz ist ein Versprechen. Engineering Kompetenz ist ein Versprechen. In der modernen Zerspanung geht es um mehr als Drehen, Fräsen, Bohren und Gewinden. Perfektion und Präzision sind nur noch Grundvoraussetzung für Ihren Erfolg.

Mehr

Fresenius Medical Care mit starker Geschäftsentwicklung im dritten Quartal Ausblick für Gesamtjahr bestätigt

Fresenius Medical Care mit starker Geschäftsentwicklung im dritten Quartal Ausblick für Gesamtjahr bestätigt Presseinformation Matthias Link Konzern-Kommunikation Fresenius Medical Care Else-Kröner-Straße 1 61352 Bad Homburg Deutschland T +49 6172 609-2872 F +49 6172 609-2294 matthias.link@fresenius.com www.fmc-ag.de

Mehr

Gemeinsam erfolgreich. Unser Konzernleitbild

Gemeinsam erfolgreich. Unser Konzernleitbild Gemeinsam erfolgreich Unser Konzernleitbild Das Demag Cranes Konzernleitbild ist vergleichbar mit einer Unternehmensverfassung. Es setzt den Rahmen für unser Handeln nach innen wie nach außen und gilt

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. 20. Mai 2010. Die Versicherung auf Ihrer Seite.

PRESSEMITTEILUNG. Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. 20. Mai 2010. Die Versicherung auf Ihrer Seite. PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2009 20. Mai 2010 Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. Die Versicherung auf Ihrer Seite. Ihre Gesprächspartner: Dr. Othmar Ederer Generaldirektor, Vorsitzender des Vorstandes

Mehr

Agrar insight. Big Data und das Agri-Business Landwirtschaft auf dem Weg in die Digitalisierung. Frankfurt, 17. Juli 2015

Agrar insight. Big Data und das Agri-Business Landwirtschaft auf dem Weg in die Digitalisierung. Frankfurt, 17. Juli 2015 Agrar insight Big Data und das Agri-Business Landwirtschaft auf dem Weg in die Digitalisierung Frankfurt, 17. Juli 2015 Klaus Josef Lutz Vorsitzender des Vorstands der BayWa AG Seite 2 1950 1959 1968 1977

Mehr

GLOBALE ROHSTOFF & ENERGIE HANDEL.

GLOBALE ROHSTOFF & ENERGIE HANDEL. GLOBALE ROHSTOFF & ENERGIE HANDEL. YALCIN COMMODITIES GLOBAL COMMODITY & ENERGY TRADING Inhalt Willkommen bei yalcom 5 Unser Handelsangebot 6 Unser Ziel 7 Unsere Dienstleistungen 8 Risiko Management 10

Mehr

P R E S S E - I N F O R M A T I O N

P R E S S E - I N F O R M A T I O N P R E S S E - I N F O R M A T I O N 04. Mai 2005 Joachim Weith Tel.: 06172/6082101 Fax: 06172/6082294 e-mail: pr-fmc@fmc-ag.de www.fmc-ag.com Fresenius Medical Care AG veröffentlicht Geschäftszahlen des

Mehr

Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro

Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro Pressemitteilung Bilanzpressekonferenz 15. März 2016 Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro HERZOGENAURACH, 15. März 2016. Umsatz steigt um mehr als 9 % EBIT-Marge vor Sondereffekten

Mehr

Daimler Brief des Vorstandsvorsitzenden. Stuttgart, im Februar 2015

Daimler Brief des Vorstandsvorsitzenden. Stuttgart, im Februar 2015 Wir sind auf Kurs.»Wir wollen in den kommenden Jahren weiter stärken, was Daimler traditionell vom Wettbewerb abhebt: hervorragende Qualität und die technologische Vorreiterrolle. Gleichzeitig haben wir

Mehr

Leitbild der SMA Solar Technology AG

Leitbild der SMA Solar Technology AG Leitbild der SMA Solar Technology AG Pierre-Pascal Urbon SMA Vorstandssprecher Ein Leitbild, an dem wir uns messen lassen Unser Leitbild möchte den Rahmen für unser Handeln und für unsere Strategie erläutern.

Mehr

Für das Geschäftsjahr 2016 erwartet Beiersdorf für den Konzern ein Umsatzwachstum von 3-4% sowie eine leichte Verbesserung der EBIT-Umsatzrendite.

Für das Geschäftsjahr 2016 erwartet Beiersdorf für den Konzern ein Umsatzwachstum von 3-4% sowie eine leichte Verbesserung der EBIT-Umsatzrendite. PRESSEMITTEILUNG Beiersdorf weiter auf Wachstumskurs Umsatz und Ergebnis 2015 deutlich gesteigert Konzernumsatz wächst organisch um 3,0% (nominal 6,4%) EBIT-Umsatzrendite auf neuen Höchstwert von 14,4%

Mehr

GLEICH WEG VOLVO FE DER PERFEKTE ENTSORGUNGS-LKW

GLEICH WEG VOLVO FE DER PERFEKTE ENTSORGUNGS-LKW GLEICH WEG VOLVO FE DER PERFEKTE ENTSORGUNGS-LKW Ein Angebot, das nicht für die Tonne ist. Hervorragende Manövrierbarkeit, ein niedriger Geräuschpegel und geringe Emissionen machen den Volvo FE zu einem

Mehr

Die irische Versicherung für Deutschland. Portrait eines starken Partners

Die irische Versicherung für Deutschland. Portrait eines starken Partners Die irische Versicherung für Deutschland Portrait eines starken Partners Eagle Star in Irland auf einen Blick 1978 in Irland gegründet Seit 1998 Teil der Zurich Gruppe Viertgrößter Anbieter von Lebensversicherungen

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2014 6. Mai 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2014 6. Mai 2014, 10:00 Uhr 6. Mai 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 6. Mai 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Im Jahr 2014 stellen wir zwei

Mehr

Pressemitteilung 16. November 2012. Henkel stellt Wachstumsstrategie und Finanzziele bis 2016 vor. Outperform Globalize Simplify Inspire

Pressemitteilung 16. November 2012. Henkel stellt Wachstumsstrategie und Finanzziele bis 2016 vor. Outperform Globalize Simplify Inspire Pressemitteilung 16. November 2012 Outperform Globalize Simplify Inspire Henkel stellt Wachstumsstrategie und Finanzziele bis 2016 vor Starkes Potenzial für beschleunigtes Wachstum und steigende Profitabilität

Mehr

Pressekonferenz Geschäftsjahr 2009 zweites Quartal Barbara Kux Mitglied des Vorstands, Siemens AG Berlin, 29. April 2009

Pressekonferenz Geschäftsjahr 2009 zweites Quartal Barbara Kux Mitglied des Vorstands, Siemens AG Berlin, 29. April 2009 Pressekonferenz Geschäftsjahr 2009 zweites Quartal Barbara Kux Mitglied des Vorstands, Berlin, 29. April 2009 Es gilt das gesprochene Wort! Bei unserem Programm zur Optimierung unseres Einkaufs haben wir

Mehr

Positive Aussichten trotz verhaltenem Neugeschäft

Positive Aussichten trotz verhaltenem Neugeschäft Positive Aussichten trotz verhaltenem Neugeschäft Frankfurt, 05. August 2009: Standard Life Deutschland blickt auf ein eher durchwachsenes erstes Halbjahr 2009 zurück. Im Bestand konnte das Unternehmen

Mehr

DIE BILANZ- PRESSE- KONFERENZ

DIE BILANZ- PRESSE- KONFERENZ Donnerstag, 25. April 2013, 10.00 Uhr DIE BILANZ- PRESSE- KONFERENZ www.hypo.at Wir schaffen mehr Wert. durch Nachhaltigkeit und Stabilität. SEHR GUTES GESCHÄFTS- JAHR 2012 Die HYPO Oberösterreich blickt

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Vorwerk mit Wachstum in 2008 Für die Zukunft robust aufgestellt

Vorwerk mit Wachstum in 2008 Für die Zukunft robust aufgestellt Bilanz-Pressekonferenz 2009 Vorwerk mit Wachstum in 2008 Für die Zukunft robust aufgestellt Wuppertal, 26. Mai 2009 Das Familienunternehmen Vorwerk verzeichnete mit rund 2,44 Milliarden Euro im Jahr 2008

Mehr

Bilanzpressekonferenz 2005

Bilanzpressekonferenz 2005 Bilanzpressekonferenz 2005 DPWN Meilensteine 2004 - Umsatz und Ergebnis verbessert. DPWN schuldenfrei. - BRIEF in Deutschland gestärkt, international ausgebaut. - Postbank Entwicklung bestätigt IPO - Wachstum

Mehr

Kein Vertragsdokument - 10/2007 - www.epicea.com - Photos GettyImages - Corbis - Derichebourg

Kein Vertragsdokument - 10/2007 - www.epicea.com - Photos GettyImages - Corbis - Derichebourg DERICHEBOURG 119 avenue du Général Michel Bizot - 75579 Paris Cedex 12 - FRANCE Tél. : +33 (0)1 44 75 40 40 - Fax : +33 (0)1 44 75 43 22 www.derichebourg.com Kein Vertragsdokument - 10/2007 - www.epicea.com

Mehr

Innovation aus Schaumstoff

Innovation aus Schaumstoff Innovation aus Schaumstoff Wir entwickeln kontinuierlich neue und bessere Prozesse, Produkte, Dienstleistungen und Technologien. Wegweisende Schaumstofftechnik Die Sekisui Alveo ist spezialisiert auf die

Mehr

HAUPTVERSAMMLUNG 2015

HAUPTVERSAMMLUNG 2015 WILLKOMMEN DÜRR AKTIENGESELLSCHAFT HAUPTVERSAMMLUNG 2015 Bietigheim-Bissingen, 15. Mai 2015 www.durr.com WILLKOMMEN DÜRR AKTIENGESELLSCHAFT HAUPTVERSAMMLUNG 2015 Ralf W. Dieter, Vorstandsvorsitzender Bietigheim-Bissingen,

Mehr

REC Solar Professional Programm. Garantierte Vorteile für Sie und Ihre Kunden

REC Solar Professional Programm. Garantierte Vorteile für Sie und Ihre Kunden REC Solar Professional Programm Garantierte Vorteile für Sie und Ihre Kunden Werden Sie Partner im Solar Professional Programm Ich bin Teil eines starken Netzwerks. Das Programm bietet zahlreiche Vorteile,

Mehr

Rede Harald Krüger Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2015 3. November 2015, 10:00 Uhr

Rede Harald Krüger Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2015 3. November 2015, 10:00 Uhr 3. November 2015 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Harald Krüger Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 3. November 2015, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Die nächsten Jahre werden neue

Mehr

MAYR-MELNHOF GRUPPE. Konzernergebnis 2014. 24. März 2015

MAYR-MELNHOF GRUPPE. Konzernergebnis 2014. 24. März 2015 MAYR-MELNHOF GRUPPE Konzernergebnis 2014 24. März 2015 Marktposition MM KARTON Weltweit größter Produzent von gestrichenem Recyclingkarton mit bedeutender Position in Frischfaserkarton MM PACKAGING Europas

Mehr

Nachhaltigkeit bei der Vaillant Group. Verantwortung als Prinzip

Nachhaltigkeit bei der Vaillant Group. Verantwortung als Prinzip Nachhaltigkeit bei der Vaillant Group Verantwortung als Prinzip Als zukunftsorientiertes Familienunternehmen setzen wir Maßstäbe in den Bereichen ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit. Nachhaltigkeitsvision

Mehr

SAP Das Cloud Unternehmen powered by SAP HANA. Luka Mucic, Finanzvorstand und Chief Operating Officer der SAP SE 26. November 2014

SAP Das Cloud Unternehmen powered by SAP HANA. Luka Mucic, Finanzvorstand und Chief Operating Officer der SAP SE 26. November 2014 SAP Das Cloud Unternehmen powered by SAP HANA Luka Mucic, Finanzvorstand und Chief Operating Officer der SAP SE 26. November 2014 Safe-Harbor-Statement Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen,

Mehr

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung DATALOG Software AG Innovation ERfahrung Kompetenz Moderne Technologien eröffnen Erstaunliche Möglichkeiten. Sie richtig EInzusetzen, ist die Kunst. Ob Mittelstand oder Großkonzern IT-Lösungen sind der

Mehr

Ein starkes Stück die Servicespezialisten in der Landtechnik

Ein starkes Stück die Servicespezialisten in der Landtechnik Ein starkes Stück die Servicespezialisten in der Landtechnik Ein Familienunternehmen Firmengründer Johannes Stücker 1998 Seniorchef Johannes Stücker Die dritte Generation: Juniorchef Christian Stücker

Mehr

Deutsche Vermögensberatung (DVAG) erzielt erneut Rekordergebnis

Deutsche Vermögensberatung (DVAG) erzielt erneut Rekordergebnis Pressemitteilung Frankfurt am Main, den 05. April 2011 Deutsche Vermögensberatung (DVAG) erzielt erneut Rekordergebnis Jahresüberschuss überspringt Marke von 150 Millionen Euro Kundenzahl wächst auf 5,5

Mehr

Pressemitteilung Compart

Pressemitteilung Compart Pressemitteilung Compart Compart und Ricoh weiten Kooperation auf Skandinavien aus 28. Mai 2014 [Böblingen/Solna, 28. Mai 2014] Compart und Ricoh weiten Kooperation auf Skandinavien aus Compart und Ricoh

Mehr

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut Kurzbericht 2009 Sparkasse Landshut Geschäftsentwicklung 2009. Wir ziehen Bilanz. Globale Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise: das beherrschende Thema 2009. Ihre Auswirkungen führten dazu, dass erstmalig

Mehr

Fresenius Medical Care legt Zahlen für drittes Quartal 2015 vor und bestätigt Ausblick für das Gesamtjahr 2015

Fresenius Medical Care legt Zahlen für drittes Quartal 2015 vor und bestätigt Ausblick für das Gesamtjahr 2015 Presseinformation Matthias Link Konzern-Kommunikation Fresenius Medical Care Else-Kröner-Straße 1 61352 Bad Homburg Deutschland T +49 6172 609-2872 F +49 6172 609-2294 matthias.link@fresenius.com www.freseniusmedicalcare.com/de

Mehr

Market & Sales Intelligence. Vertrieb und Kundenbetreuung bei Banken und Finanzinstituten auf dem Prüfstand

Market & Sales Intelligence. Vertrieb und Kundenbetreuung bei Banken und Finanzinstituten auf dem Prüfstand Market & Sales Intelligence Vertrieb und Kundenbetreuung bei Banken und Finanzinstituten auf dem Prüfstand Starcom AG wurde vor über 20 Jahren gegründet. Seit über 10 Jahren sind wir für Unternehmen in

Mehr

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel.

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. Präsentation DSW Aktienforum Dresden, 11. Juni 2014 Stephan Kahlhöfer, SAP Investor Relations Safe-Harbor-Statement

Mehr

Auf einen Blick 2015

Auf einen Blick 2015 Auf einen Blick 2015 Die Vallourec-Gruppe ist Marktführer für rohrbasierte Premiumlösungen für die Energiemärkte und weitere anspruchsvolle industrielle Anwendungen. Innovative Rohre, Rohrverbindungen

Mehr

neue technologien Energie weiter denken.

neue technologien Energie weiter denken. neue technologien Energie weiter denken. Geschäftsmodelle für Innovation. Thomas Spinnen, Leiter Neue Technologien InnoVAtiv zu sein bedeutet für uns, die Bedürfnisse unserer Kunden von heute und morgen

Mehr

Experten Interview. E-Interview mit Simon Nörtersheuser, www.competence-site.de Seite 1

Experten Interview. E-Interview mit Simon Nörtersheuser, www.competence-site.de Seite 1 E-Interview mit Simon Nörtersheuser, Titel des E-Interviews: Name: Funktion/Bereich: Organisation: Liquidität und Flexibilität durch den Verkauf von Lebensversicherungen aktuelle Trends im Zweitmarkt für

Mehr

METRO GROUP erreicht Umsatzziel und bestätigt EBIT-Ausblick

METRO GROUP erreicht Umsatzziel und bestätigt EBIT-Ausblick 19. Oktober 2015 1/6 METRO GROUP erreicht Umsatzziel und bestätigt EBIT-Ausblick Flächenbereinigter Umsatz wächst im Geschäftsjahr 2014/15 um 1,5% Wachstumstreiber Onlinehandel und Belieferung weiter erfolgreich

Mehr

Infineon legt Angebot für International Rectifier vor

Infineon legt Angebot für International Rectifier vor Infineon legt Angebot für International Rectifier vor Telefon-Pressekonferenz 20. August 2014 Dominik Asam, Finanzvorstand Infineon legt Angebot für International Rectifier vor Die wichtigsten Fakten zur

Mehr

DER UNTERSCHIED LIEGT IM DETAIL. Die wichtigsten Wettbewerbsvorteile von LG Solar.

DER UNTERSCHIED LIEGT IM DETAIL. Die wichtigsten Wettbewerbsvorteile von LG Solar. DER UNTERSCHIED LIEGT IM DETAIL. Die wichtigsten Wettbewerbsvorteile von LG Solar. FINANZKRAFT WIE IST DIE AKTUELLE MARKTSITUATION IN DER SOLARBRANCHE? Der Solarmarkt ist im Umbruch. Subventionskürzungen

Mehr

Sorgenfrei Handel treiben mit Sicherheit

Sorgenfrei Handel treiben mit Sicherheit Sorgenfrei Handel treiben mit Sicherheit Im Fortschritt liegt immer auch ein Risiko. Frederick B. Wilcox Was lässt Sie nachts nicht schlafen? Sorgen über Zahlungsausfälle? Zugang zu Bankkrediten? Liquiditäts-Probleme?

Mehr

Vorsitzender der Geschäftsführung der MANN+HUMMEL Gruppe

Vorsitzender der Geschäftsführung der MANN+HUMMEL Gruppe Alfred Weber Vorsitzender der Geschäftsführung der MANN+HUMMEL Gruppe Rede anlässlich der Bilanzpressekonferenz am 11. April 2013 Sendesperrfrist: 11. April 2013, 10.00 Uhr - Es gilt das gesprochene Wort

Mehr

Berenberg Bank wächst auch 2008

Berenberg Bank wächst auch 2008 PRESSE-INFORMATION 2.2.2009 Berenberg Bank wächst auch 2008 - Eigenkapitalrendite trotz schwierigen Umfeldes bei 37,5 % - Kernkapitalquote in der Gruppe bei 12,0 % - Assets under Management + 5 % auf 20,3

Mehr

PRESSEMITTEILUNG/PRESS RELEASE

PRESSEMITTEILUNG/PRESS RELEASE PRESSEMITTEILUNG/PRESS RELEASE Würth-Gruppe schließt Geschäftsjahr 2010 erfolgreich ab Alle Zeichen auf Wachstum: Jahresumsatz 2010 steigt um 14,8 Prozent auf 8,6 Milliarden Euro. Über Plan: Betriebsergebnis

Mehr

ERFOLGREICHE MENSCHEN LASSEN DIE ORGANISATION GEWINNEN

ERFOLGREICHE MENSCHEN LASSEN DIE ORGANISATION GEWINNEN ERFOLGREICHE MENSCHEN LASSEN DIE ORGANISATION GEWINNEN DIE ARBEITSWELT VERÄNDERT SICH Es gibt eine neue Dynamik in den Beziehungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Mitarbeiter wollen während ihrer

Mehr

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel.

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. Frankfurter Anlegerforum, 11. November 2014 Stephan Kahlhöfer, SAP Investor Relations Safe-Harbor-Statement Sämtliche

Mehr

PRESSEINFORMATION. Auch international auf breiter Ebene erfolgreich

PRESSEINFORMATION. Auch international auf breiter Ebene erfolgreich apetito Konzern: PRESSEINFORMATION Ihr Gesprächspartner: Ruth Fislage Tel.: 059 71 / 799-9469 Fax: 059 71 / 799-7809 E-Mail: presse@apetito.de www.apetito.de Auch international auf breiter Ebene erfolgreich

Mehr

Investor Relations Release

Investor Relations Release München, 27. Februar 2014 oliver.schmidt@allianz.com +49 89 3800-3963 peter.hardy@allianz.com +49 89 3800-18180 reinhard.lahusen@allianz.com +49 89 3800-17224 christian.lamprecht@allianz.com +49 89 3800-3892

Mehr

QSC AG. Unternehmenspräsentation. Vorläufige Zahlen Q3 2014 / Gewinnwarnung Köln, 17. Oktober 2014

QSC AG. Unternehmenspräsentation. Vorläufige Zahlen Q3 2014 / Gewinnwarnung Köln, 17. Oktober 2014 QSC AG Unternehmenspräsentation Vorläufige Zahlen Q3 2014 / Gewinnwarnung Köln, 17. Oktober 2014 DAS DRITTE QUARTAL LIEF NICHT WIE ERWARTET Die Umsätze blieben mit 106,6 Millionen unter den Erwartungen

Mehr

9-Monatsbericht 2000. An unsere Aktionäre!

9-Monatsbericht 2000. An unsere Aktionäre! An unsere Aktionäre! Das Geschäftsjahr 2000 ist für die MorphoSys AG bisher erfolgreich verlaufen. Die MorphoSys AG hat ihre Strategien konsequent umgesetzt und Fortschritte in allen Unternehmensbereichen

Mehr

Burkhalter Gruppe auf Kurs

Burkhalter Gruppe auf Kurs Seite 1 von 5 Burkhalter Gruppe auf Kurs Die Burkhalter Gruppe, führende Gesamtanbieterin von Elektrotechnik am Bauwerk, hat im ersten Halbjahr 2010 ihren Umsatz im Vergleich zur Vorjahresperiode um 11.4

Mehr

P R E S S E I N F O R M A T I O N

P R E S S E I N F O R M A T I O N P R E S S E I N F O R M A T I O N Ergebnis für das erste Halbjahr 2013/2014 (1. April 2013 bis 30. September 2013). Umsatz und Gewinn gesteigert. einzigartiges Geschäftsmodell; Differenzierung durch Innovation

Mehr

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible PRODUKTBLATT CA Clarity PPM agility made possible CA Clarity Project & Portfolio Management (CA Clarity PPM) unterstützt Sie dabei, Innovationen flexibel zu realisieren, Ihr gesamtes Portfolio bedenkenlos

Mehr

Hauptversammlung Geschäftsjahr 2014/2015

Hauptversammlung Geschäftsjahr 2014/2015 Hauptversammlung Geschäftsjahr 2014/2015 DIRK KALIEBE 24. Juli 2015 Im Geschäftsjahr 2013/2014 haben wir erstmals nach fünf Jahren die schwarze Null erreicht. Heidelberger Druckmaschinen AG 2 Im Geschäftsjahr

Mehr

Wir bringen Ihnen Qualität nahe.

Wir bringen Ihnen Qualität nahe. Wir bringen Ihnen Qualität nahe. GmbH Am Burgacker 30-42 D-47051 Duisburg Tel. +49 (0) 203.99 23-0 Fax +49 (0) 203.2 59 01 E-Mail: Internet: info@bremer-leguil.de www.bremer-leguil.de Unser Bestreben Die

Mehr

Wir geben mehr als nur Impulse. PINTSCH TIEFENBACH.

Wir geben mehr als nur Impulse. PINTSCH TIEFENBACH. Wir geben mehr als nur Impulse. PINTSCH TIEFENBACH. Unternehmen Individuelle Lösungen für den schienengebundenen Verkehr 2 Als Anbieter von hydraulischen Komponenten, Magnetschaltern und Sensoren in 1950

Mehr

Starkes Wachstum und Gewinnsteigerung

Starkes Wachstum und Gewinnsteigerung Jahresabschluss 2014 Medienmitteilung 13. Februar 2015 Starkes Wachstum und Gewinnsteigerung Schindler hat die eingeschlagene Wachstumsstrategie erfolgreich weitergeführt und 2014 mit einem starken vierten

Mehr

Nachhaltig effizient: Flüssiggas Weniger Energie weniger Umweltbelastung mehr Leistung

Nachhaltig effizient: Flüssiggas Weniger Energie weniger Umweltbelastung mehr Leistung Nachhaltig effizient: Flüssiggas Weniger Energie weniger Umweltbelastung mehr Leistung Klimaschutz-Erklärung des Deutschen Verbands Flüssiggas DVFG Die Energie Flüssiggas ist eine schadstoffarme Energie

Mehr

TALENT IM ZEITALTER DES LERNENS. Die überzeugende Antwort auf die Krise des Lernens

TALENT IM ZEITALTER DES LERNENS. Die überzeugende Antwort auf die Krise des Lernens TALENT IM ZEITALTER DES LERNENS Die überzeugende Antwort auf die Krise des Lernens Die Krise des Lernens 85 MILLIONEN: Das ist das erwartete globale Defizit an Fachkräften in fünf Jahren. 200 MILLIONEN:

Mehr

BELTE AG Lindenweg 5 D-33129 Delbrück Tel.: +49 (0) 52 50/98 79-0 Fax: +49 (0) 52 50/98 79-1 49 info@belte-group.com www.belte-group.

BELTE AG Lindenweg 5 D-33129 Delbrück Tel.: +49 (0) 52 50/98 79-0 Fax: +49 (0) 52 50/98 79-1 49 info@belte-group.com www.belte-group. BELTE AG Lindenweg 5 D-33129 Delbrück Tel.: +49 (0) 52 50/98 79-0 Fax: +49 (0) 52 50/98 79-1 49 info@belte-group.com www.belte-group.com Ein Unternehmen der BELTE GROUP INHALTSVERZEICHNIS VORWORT INNOVATION

Mehr

Marktführer beim mobilen Parkingservice

Marktführer beim mobilen Parkingservice Marktführer beim mobilen Parkingservice easyparkgroup.com Über EasyPark EasyPark nimmt seit 2001 eine führende Position beim mobilen Parkingservice auch als Handy-Parken bekannt ein. Heute sind wir in

Mehr

20 05 Quartalsbericht 4

20 05 Quartalsbericht 4 20 Quartalsbericht 4 Raiffeisenlandesbank OÖ baut mit Ergebnis 20 ihre Risikotragfähigkeit neuerlich aus Erfolgreiche Unternehmensbeteiligungen wie zum Beispiel am erfolgreichen Stahlkonzern voestalpine

Mehr

Die GE 2.5-120. GE Power & Water Renewable Energy. Wir stellen vor: Die effizienteste Binnenland- Windenergieanlage der Welt

Die GE 2.5-120. GE Power & Water Renewable Energy. Wir stellen vor: Die effizienteste Binnenland- Windenergieanlage der Welt GE Power & Water Renewable Energy Wir stellen vor: Die effizienteste Binnenland- Windenergieanlage der Welt Die GE 2.5-120 Eine intelligente Maschine GE 2.5-120 Mit der Kraft des Windes Evolution statt

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JANUAR 216 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt erreichte im Jahr 215 ein neues Rekordhoch. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Jahres auf 72,2 Milliarden Euro und

Mehr

Geschäftsjahr 2014/15

Geschäftsjahr 2014/15 Geschäftsjahr 2014/15 Pressegespräch 3. Juni 2015 Herzlich willkommen! www.voestalpine.com Ergebnisse und Highlights GJ 2014/15 2 03.06.2015 Bilanzpressekonferenz 2015 Geschäftsjahr 2014/15 Wirtschaftliches

Mehr

Bericht zum 1. Halbjahr 2015. Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender Bertelsmann SE & Co. KGaA, 31. August 2015

Bericht zum 1. Halbjahr 2015. Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender Bertelsmann SE & Co. KGaA, 31. August 2015 Bericht zum 1. Halbjahr 2015 Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender Bertelsmann SE & Co. KGaA, 31. August 2015 1. Halbjahr 2015 Strategische Maßnahmen zahlen sich aus Umsatz mit 8,0 Mrd. auf höchstem Wert

Mehr

Faurecia steigert konsolidierte Umsätze im ersten Quartal 2014 um 7 Prozent auf Vergleichsbasis

Faurecia steigert konsolidierte Umsätze im ersten Quartal 2014 um 7 Prozent auf Vergleichsbasis Nanterre (Frankreich), 17. April 2014 Faurecia steigert konsolidierte Umsätze im ersten Quartal 2014 um 7 Prozent auf Vergleichsbasis Faurecia erwirtschaftete mit 4.518,2 Millionen Euro konsolidierten

Mehr

Japans mittelfristiges Ziel zur Bekämpfung des Klimawandels

Japans mittelfristiges Ziel zur Bekämpfung des Klimawandels Botschaft von Japan. Neues aus Japan Nr. 58 September 2009 Japans mittelfristiges Ziel zur Bekämpfung des Klimawandels Reduzierung der Treibhausgase um 15% Am 10. Juni 2009 verkündete Premierminister Aso,

Mehr

Carlo Gavazzi mit erfreulichem Halbjahresergebnis. Umsatz- und Ertragssteigerung und weiterhin solide Finanzlage

Carlo Gavazzi mit erfreulichem Halbjahresergebnis. Umsatz- und Ertragssteigerung und weiterhin solide Finanzlage Medien-Information Carlo Gavazzi mit erfreulichem Halbjahresergebnis Umsatz- und Ertragssteigerung und weiterhin solide Finanzlage Steinhausen, 23. November 2010 Die Zuger Elektronikgruppe Carlo Gavazzi

Mehr

AHK World Business Outlook. Ergebnisse einer Umfrage bei den deutschen Auslandshandelskammern, Delegationen und Repräsentanzen

AHK World Business Outlook. Ergebnisse einer Umfrage bei den deutschen Auslandshandelskammern, Delegationen und Repräsentanzen AHK World Business Outlook Ergebnisse einer Umfrage bei den deutschen Auslandshandelskammern, Delegationen und Repräsentanzen 2 AHK World Business Outlook Der AHK World Business Outlook wurde in diesem

Mehr

Auszeichnungen für hervorragende Partnerschaft

Auszeichnungen für hervorragende Partnerschaft Presseinformation 18.11.2015 Henkel Adhesive Technologies vergibt Supplier Awards 2015 an Kaneka, Dow Corning und Covestro Auszeichnungen für hervorragende Partnerschaft Die enge Zusammenarbeit mit seinen

Mehr

DAS LEITBILD DER SCHWÄBISCH HALL FACILITY MANAGEMENT GMBH. Sensibel. Effizient. Vorausblickend.

DAS LEITBILD DER SCHWÄBISCH HALL FACILITY MANAGEMENT GMBH. Sensibel. Effizient. Vorausblickend. DAS LEITBILD DER SCHWÄBISCH HALL FACILITY MANAGEMENT GMBH Sensibel. Effizient. Vorausblickend. Die Schwäbisch Hall Facility Management GmbH ist der Komplett-Anbieter für alle Gewerke und Dienstleistungen

Mehr

VKB-Bank: Solides Rekordwachstum und beste Kernkapitalquote

VKB-Bank: Solides Rekordwachstum und beste Kernkapitalquote VKB-Bank: Solides Rekordwachstum und beste Kernkapitalquote Das Thema Sicherheit hat in der VKB-Bank Tradition. Kunden der VKB-Bank wissen diese Sicherheit zu schätzen. Die starke Eigenmittelbasis der

Mehr

> Managementsystem für Qualität, Umwelt und Energie

> Managementsystem für Qualität, Umwelt und Energie > Managementsystem für Qualität, Umwelt und Energie Unternehmenspolitik der Papierfabrik Scheufelen Über 155 Jahre Leidenschaft für Papier Die Papierfabrik Scheufelen blickt auf über 155 Jahre Tradition

Mehr

Analyse des chinesischen Marktes für Nutzfahrzeuge sowie der größten chinesischen Hersteller.

Analyse des chinesischen Marktes für Nutzfahrzeuge sowie der größten chinesischen Hersteller. Pressemitteilung Groß, aber noch keine Gefahr Analyse des chinesischen Marktes für Nutzfahrzeuge sowie der größten chinesischen Hersteller. München, den 18. April 2011 Vor dem Hintergrund einer teilweise

Mehr

Operative Lagebeurteilung der Julius Bär Gruppe zum Halbjahr 2005

Operative Lagebeurteilung der Julius Bär Gruppe zum Halbjahr 2005 Operative Lagebeurteilung der Julius Bär Gruppe zum Halbjahr 2005 Walter Knabenhans Chief Executive Officer Medienkonferenz vom 12. August 2005 Zürich Beurteilung des Halbjahresergebnisses Kundenvermögen

Mehr

Menschen, die weiter denken. Erfolgreicher mit PÖTTINGER

Menschen, die weiter denken. Erfolgreicher mit PÖTTINGER Menschen, die weiter denken Erfolgreicher mit PÖTTINGER 2 Faszination Landtechnik. PÖTTINGER Familienunternehmen und Global Player in der Landtechnik Die wachsende Weltbevölkerung muss ausreichend und

Mehr

Dürfen wir vorstellen: XL Catlin Fünf Gründe, warum wir gemeinsam mehr erreichen.

Dürfen wir vorstellen: XL Catlin Fünf Gründe, warum wir gemeinsam mehr erreichen. Dürfen wir vorstellen: XL Catlin Fünf Gründe, warum wir gemeinsam mehr erreichen. XL und Catlin: getrennt waren wir stark. Gemeinsam sind wir noch stärker. Inhalt Lernen Sie XL Catlin kennen Die Menschen

Mehr

Vorläufiger Bericht zum Geschäftsjahr 2013. Telefonkonferenz Presse, 11. Februar 2014 Roland Koch Vorstandsvorsitzender

Vorläufiger Bericht zum Geschäftsjahr 2013. Telefonkonferenz Presse, 11. Februar 2014 Roland Koch Vorstandsvorsitzender Vorläufiger Bericht zum Geschäftsjahr 2013 Telefonkonferenz Presse, 11. Februar 2014 Roland Koch Vorstandsvorsitzender Geschäftsjahr 2013 Erfolgreiche Entwicklung in einem herausfordernden Jahr Nach verhaltenem

Mehr