1. Einleitung Beantragung und Einrichtung eines Zertifikats Beantragung eines Zertifikats... 2

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "1. Einleitung... 2. 2. Beantragung und Einrichtung eines Zertifikats... 2. 2.1 Beantragung eines Zertifikats... 2"

Transkript

1 Inhalt 1. Einleitung Beantragung und Einrichtung eines Zertifikats Beantragung eines Zertifikats Erstellen eines Schlüsselpaares Installation eines Zertifikats Einrichten des Zertifikats in Outlook Verschlüsselung mit Outlook Zertifikate ex- und importieren Zertifikat exportieren Zertifikat importieren Installation des ALDI Nord Stammzertifikats Alternatives Vorgehen zum Erhalt und zur Bereitstellung von Zertifikaten Herunterladen des Zertifikats eines Kontaktpartners Heruntergeladenes Zertifikat einem Outlook Kontakt hinzufügen Bereitstellung von eigenen Zertifikaten Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 1 von 41

2 1. Einleitung Dieses Dokument stellt eine Anleitung für die Einrichtung einer verschlüsselten Kommunikation mit ALDI Nord aus Sicht eines externen Kommunikationspartners dar. Bei Fragen oder Unklarheiten sprechen Sie bitte mit Ihrem IT-Administrator. Diese Anleitung wurde am überprüft. Etwaige Änderungen seitens der Hersteller können ein anderes Verhalten, als das hier beschriebene verursachen. Auf folgendem System wurde die Anleitung erstellt: Windows 7 Internet Explorer 8 MS Outlook 2007 Bei abweichenden Systemen kann es untern Umständen zu anderen Ansichten kommen. 2. Beantragung und Einrichtung eines Zertifikats Dieses Kapitel beschreibt die Beantragung und Einrichtung eines Zertifikats für die verschlüsselte -Kommunikation mit ALDI Nord. Derzeit wird der Zertifizierungsanbieter (Trustcenter) Symantec von ALDI Nord empfohlen. Hierdurch wird eine höchstmögliche Kompatibilität zu den von ALDI Nord verwendeten Verschlüsselungsmechanismen gewährleistet. Exemplarisch wird in dem folgenden Kapitel das Produkt Digitale ID für sichere von Symantec beantragt. Bitte beachten Sie, dass das Zertifikat in dem beschriebenen Kapitel für eine -Adresse ausgestellt wird und nur mit dieser verwendet werden kann. Der Zugriff auf die -Adresse muss mittels Outlook über das Protokoll POP3 oder IMAP erfolgen. Das beschriebene Zertifikat ist ein Jahr gültig und ist mit Kosten verbunden. 2.1 Beantragung eines Zertifikats Öffnen Sie die Internetseite Schließen Sie die Meldung mit einem Klick auf das X. Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 2 von 41

3 Wählen Sie unter dem Punkt Produkte & Lösungen den Menüpunkt Produkte A bis Z aus. Wählen Sie nun den Eintrag Digital IDs für Secure aus. Lösen Sie die Bestellung über Online Kaufen aus. Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 3 von 41

4 Wählen Sie die gewünschte Gültigkeitsdauer und klicken Sie anschl. auf Weiter ALDI Einkauf GmbH & Co. ohg Essen Tragen Sie hier die Adresse ein, mit der Sie später verschlüsselt kommunizieren wollen. Tragen Sie die geforderten Informationen in die Felder ein und klicken Sie anschl. auf Weiter Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 4 von 41

5 Durch das bestätigen des Symantec Digital ID Suscriber Agreement wird Ihr öffentlicher Schlüssel von Symantec gespeichert und ist damit von ALDI zur Verschlüsselung abrufbar. Nach der Auswahl wird ein Lizenztext angezeigt. Lesen Sie den Text, scrollen Sie anschließend bis zum Ende des Textfeldes und bestätigen Sie mit Accept. Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 5 von 41

6 Nachdem Sie den Bestellvorgang abgeschlossen haben, erhalten Sie innerhalb der nächsten ½ Stunde zwei s mit denen die von Ihnen angegebene -Adresse verifiziert wird. Die auf den nachfolgenden Seiten beschriebenen Schritte demonstrieren, wie Sie nach dem Erhalt der s erfolgreich ein Zertifikat beantragen. Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 6 von 41

7 Abhängig von den Einstellungen Ihres Internet Explorers wird die Internetseite als nicht vertrauenswürdig erkannt. In diesem Fall müssen Sie folgende Schritte durchführen und die Trustcenter-Webseite zu den vertrauenswürdigen Webseiten hinzufügen. Hierzu öffnen Sie bitte zuerst den Internet-Explorer und fahren dann wie unten angegeben fort. Wählen Sie über Extras den Punkt Internetoptionen Unter den Internetoptionen aktivieren Sie bitte den Reiter Sicherheit Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 7 von 41

8 Aktivieren Sie bitte den Eintrag Vertrauenswürdige Sites und klicken Sie anschließend auf Sites Jetzt können Sie die Webseite digitalid.pki.symantec.com zur Zone hinzufügen. Klicken Sie hierfür auf Hinzufügen Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 8 von 41

9 Nachdem die Seite hinzugefügt wurde, können Sie mit einem Klick auf Schließen den Dialog beenden Nach dem Sie ebenfalls die Internetoptionen geschlossen haben können Sie den Bestellvorgang fortsetzen. Bitte beachten Sie folgende Hinweise, bevor Sie das Schlüsselpaar erzeugen: Erzeugen Sie das Schlüsselpaar entweder mit dem Browser Mozilla Firefox oder Internet Explorer. Bitte nehmen Sie keine Neuinstallation Ihres Systems oder Browsers vor, bevor Sie das Zertifikat von Symantec erhalten und installiert haben. Der private Schlüssel, ohne den das Zertifikat nicht funktioniert, ginge sonst verloren Erstellen eines Schlüsselpaares Öffnen Sie den Link in der Ihnen zugesandten Ihnen wird folgende Internetseite angezeigt: Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 9 von 41

10 Öffnen Sie die als zweites angekommene und notieren Ihr zur Verfügung gestelltes Passwort, welches Sie anschließend in die Passwortzeile der o. a. Internetseite eingeben. Klicken Sie danach bitte auf Anmelden. Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 10 von 41

11 Anschließend öffnet sich die folgende Internetseite. Klicken Sie bitte auf Generate. Klicken Sie auf Ja Klicken Sie auf OK Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 11 von 41

12 Nach dem die Schlüssel/Zertifikate generiert wurden, müssen diese installiert werden. Klicken Sie dafür auf den nun erscheinenden Button Install certificate. Dieser Vorgang kann unter Umständen wenige Minuten dauern. Klicken Sie auf Ja Mit einem Klick auf OK Beenden Sie die Beantragung, Generierung und Installation der Zertifikate. Sie können sich anschließend ausloggen. Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 12 von 41

13 2.3. Installation eines Zertifikats Dieses Kapitel beschreibt die Installation des zuvor beantragten Zertifikats, damit Sie anschließend sicher und bequem über Outlook mit ALDI Nord verschlüsselt kommunizieren können. Bevor Sie Ihr eigenes Zertifikat installieren, müssen Sie die Root-CAs des Trustcenters wie folgt installieren: Rufen Sie die Webseite von Verisign (einer Tochter-Gesellschaft von Symantec) mit der Adresse: auf. Hier finden Sie die aktuellen Root- Zertifikate. Sie können sämtliche Root- Zertifikate herunterladen. Im Weiteren wird ledigl. exemplarisch das Herunterladen anhand des Symantec Class 1 Public Primary Certification Authority G6 demonstriert. Klicken Sie mit einem Rechtsklick auf Download Root Now und wählen Ziel Speichern unter. Speichern Sie die Datei mit der Endung.cer. Je nach Internetbrowser öffnet sich ggf. dieses Fenster. Klicken Sie sowohl auf Dieser CA vertrauen, um Website zu identifizieren., als auch auf Dieser CA vertrauen, um -Nutzer zu identifizieren. Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 13 von 41

14 Sollte sich dieses Fenster nicht öffnen, so klicken Sie die heruntergeladene Datei doppelt an bzw. öffnen diese. Gegebenenfalls erscheinen die folgenden zwei Sicherheitswarnungen: Klicken Sie auf Öffnen Bei einigen Systemen erscheint folgende Meldung. Bitte klicken sie hier auf Zulassen Nachdem Sie die Warnungen bestätigt haben fahren Sie wie folgt fort: Klicken Sie auf Zertifikat installieren Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 14 von 41

15 Klicken Sie auf Weiter > Wählen Sie anschließend den Eintrag Alle Zertifikate in folgendem Speicher speichern und klicken Sie auf Durchsuchen Anschl. markieren Sie den Eintrag Vertrauenswürdige Stammzertifizierungsstellen und klicken auf OK Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 15 von 41

16 Klicken Sie abschließend auf Fertig stellen Abhängig vom Betriebssystem erscheint folgende Sicherheitswarnung: Klicken Sie auf Ja Und auf OK Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 16 von 41

17 2.4. Einrichten des Zertifikats in Outlook In diesem Kapitel wird gezeigt, wie Sie Ihr Outlook 2007 einrichten um Ihr Zertifikat zum Signieren zu verwenden. Starten Sie Outlook Wählen Sie den Punkt Extras in der Menüleiste von Outlook. Klicken Sie bitte auf Vertrauensstellungscenter Öffnen Sie -Sicherheit Durch das digitale Signieren einer Nachricht wenden Sie Ihre Signatur auf die Nachricht an. Die digitale Signatur enthält Ihr Zertifikat und Ihren öffentlichen Schlüssel. Gleichen Sie die Einstellungen unter Verschlüsselte -Nachrichten an und klicken Sie anschl. auf Einstellungen Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 17 von 41

18 Um verschlüsselt zu kommunizieren, klicken Sie auf Auswählen. Je nachdem welche Auswahl Sie in der vorangehenden Maske getroffen haben, müssen Sie auch ein Signaturzertifikat auswählen und hinterlegen. Wählen Sie nun das beantragte Zertifikat aus. Markieren Sie das Zertifikat und klicken Sie abschließend auf OK Der Name der Sicherheitseinstellung kann frei gewählt werden. Vergleichen Sie die Einstellungen und klicken Sie abschließend auf OK Outlook 2007 ist jetzt für die Nutzung Ihres Zertifikats eingerichtet. Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 18 von 41

19 2.5. Verschlüsselung mit Outlook Dieses Kapitel beschreibt die korrekte Anlage eines Kontakts des ALDI Kommunikationspartners für die verschlüsselte -Kommunikation. Die Neuanlage ist auch dann notwendig, wenn z. B. der Name einer -Adresse durch ALDI Nord angepasst wird oder Sie durch einen Mitarbeiter von ALDI Nord gebeten werden. Des Weiteren wird anhand von Outlook 2007 exemplarisch wird auf die zur Verschlüsselung notwendigen Schaltflächen eingegangen. Die Darstellung kann in anderen -Programmen abweichen. Bestehenden Kontakt löschen: Um Probleme zu vermeiden, muss der eventuell bereits bestehende Kontakt des Kommunikationspartners bei ALDI Nord gelöscht werden. Wählen Sie bitte in Outlook die Kategorie Kontakte aus. Nachdem Sie einen Rechtklick auf den gewünschten Kontakt ausgeführt haben, wählen Sie im erscheinenden Kontextmenü den Punkt Löschen aus Neuen Kontakt anlegen: Damit die verschlüsselte Kommunikation korrekt funktioniert muss der Kontakt der ALDI Nord Adresse wie folgt beschrieben angelegt werden. Andernfalls wird das öffentliche Zertifikat des Kontaktpartners unter Umständen nicht korrekt abgelegt. Bevor Sie den Kontakt mit dem Zertifikat anlegen können, müssen Sie eine verschlüsselte von Ihrem Kommunikationspartner bei ALDI erhalten haben. Hierfür laden Sie bitte Ihren öffentlichen Schlüssel über die folgende Adresse auf die entsprechenden Server der ALDI-Verschlüsselungs Infrastruktur Hierdurch konnte der ALDI Nord Kommunikationspartner die mit Ihrem öffentlichen Schlüssel verschlüsseln und hat zudem seinen öffentlichen Schlüssel als Signatur an die an Sie versendete angehängt. Öffnen Sie zunächst die aktuellste Ihres ALDI Nord Kommunikationspartners durch einen Doppelklick. Das sich ggf. öffnende Fenster bestätigen Sie bitte mit einem Klick auf Ok. Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 19 von 41

20 Nachdem Sie einen Rechtsklick auf die -Adresse im Feld Von: ausgeführt haben, wählen Sie im erscheinenden Kontextmenü den Punkt Zu Outlook- Kontakten hinzufügen aus Es öffnet sich ein Fenter für den neuen Kontakt. Hier können Sie weitere Informationen, wie z. B. Telefonnummer ergänzen. Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 20 von 41

21 Wählen Sie den Punkt Zertifikate aus Prüfen Sie bitte, ob ein entsprechender Eintrag hinterlegt ist. Sie können den Kontakt anschl. über den Schalter Speichern & schließen verlassen Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 21 von 41

22 Wenn Sie künftig s an diesen Kontakt schreiben, wählen Sie bitte immer den Empfänger aus dem Adressbuch aus. Durch die zuvor festgelegten Einstellungen und durch die Installation des Zertifikats wurden dem Fenster für eine neue Nachricht zwei Schalter hinzugefügt. Diese Schalter zeigen Ihnen an, ob die zu versendende verschlüsselt und oder signiert werden soll. Bevor Sie verschlüsselte s versenden können, müssen Sie eine verschlüsselte von Ihrem Kommunikationspartner bei ALDI Nord erhalten haben. Damit Ihr Kommunikationspartner bei ALDI Nord Ihnen eine verschlüsselte zusenden kann, ist das Publizieren Ihres öffentlichen Schlüssels auf dem Keyserver des Trustcenters erforderlich (vgl. Kapitel 2.1). Alternativ können Sie Ihren öffentlichen Schlüssel auch auf der Seite bereitstellen (vgl. Kapitel 5.3). Im Anhang einer durch Ihren ALDI Nord Ansprechpartner gesendeten erhalten Sie dann die Signatur und den öffentlichen Schlüssel Ihres Kommunikationspartners. Sie erkennen eine verschlüsselte und signierte wie folgt: Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 22 von 41

23 Dieses Symbol zeigt an, dass die verschlüsselt ist. Dieses Symbol zeigt an, dass die digital signiert ist. Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 23 von 41

24 3. Zertifikate ex- und importieren Zertifikate können exportiert und importiert werden, damit diese auf einem anderen PC genutzt werden können. 3.1 Zertifikat exportieren Falls Sie für die o. a. -Adresse das unter Punkt 2 beantragte und installierte Zertifikat auf einem anderen PC nutzen möchten, müssen Sie das installierte Zertifikat aus dem Browser exportieren und in den Browser des zukünftigen PCs importieren. Dieses Kapitel beschreibt das Vorgehen. Öffnen Sie zunächst den Browser auf dem bisherigen PC (der Browser mit dem Sie die unter Punkt 2.1 generierten Schlüsselpaare/Zertifikat erzeugt haben). Klicken Sie unter Extras anschließend auf den Eintrag Internetoptionen Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 24 von 41

25 Klicken Sie unter dem Reiter Inhalte die Schaltfläche Zertifikate an Unter dem Reiter Eigene Zertifikate erscheint das zu exportierende Zertifikat (hier Rudi Tester). Markieren Sie das zu exportierende Zertifikat und klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche Exportieren Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 25 von 41

26 Klicken Sie auf Weiter > Markieren Sie Ja, privaten Schlüssel exportieren und klicken Sie auf Weiter > Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 26 von 41

27 Windows 7: Markieren Sie Wenn möglich, alle Zertifikate im Zertifizierungspfad einbeziehen und Alle erweiterten Eigenschaften exportieren und klicken Sie auf Weiter > Windows XP: Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 27 von 41

28 Wählen Sie ein Kennwort, bestätigen Sie dieses nochmals und klicken Sie auf Weiter > Wählen Sie einen Dateinamen und einen Speicherort für das zu exportierende Schlüsselpaar und klicken Sie auf Weiter > Prüfen Sie die gewählten Einstellungen und klicken Sie auf Fertig stellen Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 28 von 41

29 Klicken Sie auf OK Klicken Sie auf OK 3.2 Zertifikat importieren Das zuvor exportierte Zertifikat müssen Sie auf den neuen PC importieren. Führen Sie einen Doppelklick auf das zu importierende Schlüsselpaar (Zertifikat) aus. Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 29 von 41

30 Klicken Sie auf Weiter > Unter Dateiname müssen Sie in der Regel keine Änderung vornehmen. Klicken Sie auf Weiter > Handelt es sich um ein kennwortgeschütztes Zertifikat, so ist im nachfolgenden Dialog das entsprechende Kennwort für das Zertifikat einzutragen. Bitte bestätigen Sie mit Weiter. Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 30 von 41

31 Der Zertifikatsspeicher kann automatisch gewählt werden. Klicken Sie auf Weiter > Überprüfen Sie Ihre Einstellungen und klicken Sie auf Fertig stellen Anschließend erhalten Sie evtl. noch einen Sicherheitshinweis, den Sie bestätigen können. Klicken Sie abschließend auf OK 4. Installation des ALDI Nord Stammzertifikats Mit dem sogenannten Stammzertifikat ( Root certificate (CER) ) kann der Vertrauensstatus der Benutzerzertifikate der Unternehmensgruppe ALDI Nord überprüft werden. Das bedeutet, dass Ihr eingesetztes System überprüfen kann, ob das Benutzerzertifikat wirklich von der Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 31 von 41

32 Unternehmensgruppe ALDI Nord ist und ob es noch gültig ist. Für den Bezug des Stammzertifikats stehen drei Optionen zur Auswahl: 1. Sie haben bereits eine von einem ALDI Mitarbeiter erhalten und verfügen somit über einen Zugang zum Webmessenger: Dort können Sie über den Punkt Einstellungen das Stammzertifikat herunterladen. 2. Unter der Seite steht Ihnen das Stammzertifikat zum Download zur Verfügung. 3. Sie verfügen bereits über ein Zertifikat von einem von ALDI Nord unterstützten Trustcenter und haben Ihren öffentlichen Schlüssel auf dem Keyserver publiziert. Die eines ALDI Nord Mitarbeiters wird Ihnen inkl. Stammzertifikat direkt zugestellt. Die Installation des Stammzertifikats über die Webseite unterscheidet sich nicht durch die Installation aus dem Webmessenger. Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 32 von 41

33 Führen Sie für Punkt 1 und Punkt 2 bitte folgende Schritte aus: Öffnen Sie bitte die Seite in Ihrem Internet Explorer und klicken Sie auf den Menüeintrag Stammzertifikat. Anschließend werden Sie gefragt, ob Sie die Datei öffnen oder speichern möchten. Klicken Sie auf öffnen. Nachdem Sie öffnen gewählt haben, erhalten Sie folgende Abbildungen: Klicken Sie auf Zertifikat installieren Klicken Sie auf Weiter > Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 33 von 41

34 Klicken Sie auf Weiter > Klicken Sie auf Fertig stellen Abschließend erhalten Sie folgende Meldung: Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 34 von 41

35 Führen Sie für Punkt 3 bitte folgende Schritte aus: Sie verfügen bereits über ein Zertifikat von einem von ALDI Nord unterstützten Trustcenter und haben Ihren öffentlichen Schlüssel auf dem Keyserver publiziert. Anschließend hat Ihnen Ihr ALDI Nord Kommunikationspartner eine verschlüsselte gesendet. Öffnen Sie diese mittels Doppelklick. Klicken Sie auf dieses Symbol Das Zertifikat wird angezeigt, gleichen Sie die Angaben ab und klicken Sie auf Vertrauen Sie können sich das Zertifikat durch einen Klick auf Details auch anzeigen lassen. Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 35 von 41

36 Vor der Installation wird eine Sicherheitswarnung angezeigt. Hier erscheint der Fingerabdruck des ALDI Nord Stammzertifikats Klicken Sie abschließend auf Ja Nachdem Sie das Stammzertifikat istalliert haben ist alles zur verschlüsselten Kommunikation vorbereitet. Sie können nun mit ALDI-Nord verschlüsselt kommunizieren. 5. Alternatives Vorgehen zum Erhalt und zur Bereitstellung von Zertifikaten In Kapitel 2 wurde die Einrichtung der Zertifikate zur verschlüsselten -Kommunikation beschrieben. Hierbei wurden die folgenden Annahmen getroffen: - Es wurde ein geeignetes Zertifikat erworben, und auf dem Trustcenter zur Verfügung gestellt. - Es liegt eine verschlüsselte eines Kontaktpartners der ALDI Unternehmensgruppe vor, welche die benötigten Zertifikate zur Verschlüsselung an den Kontaktpartner im Anhang enthält. Dieses Kapitel beschreibt zwei alternative Vorgehensweisen zur Durchführung des Schlüsselaustauschs über das ALDI Zertifikatsportal (www.aldi-nord.de/certportal). Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 36 von 41

37 5.1. Herunterladen des Zertifikats eines Kontaktpartners Sofern zur -Verschlüsselung das öffentliche Zertifikat eines Mitarbeiters der ALDI Nord unternehmensgruppe benötigt wird, kann dieses über das ALDI Zertifikatsportal abgerufen werden. Rufen Sie die Internetseite auf. Tragen Sie die Adresse des gewünschten Ansprechpartners sowie den Sicherheitscode ein und bestätigen Sie mit Suchen. Nun werden alle vorhandenen Zertifikate des Nutzers angezeigt. Mit einem Klick auf den Eintrag bekommen Sie sämtliche Details. Mit einem Klick auf dieses Symbol können Sie das entsprechende Zertifikat herunterladen. Unter Umständen werden für eine -Adresse mehrere Zertifikate angezeigt. Daher ist der Bereich Schlüsselbenutzung vor dem Herunterladen zu prüfen. Damit ein Zertifikat zur Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 37 von 41

38 Verschlüsselung genutzt werden kann, muss unter Schlüsselbenutzung der Eintrag Datenverschlüsselung aufgeführt werden Heruntergeladenes Zertifikat einem Outlook Kontakt hinzufügen Nachfolgend wird beschrieben, wie Sie ein über die Internetseite erhaltenes öffentliches Zertifikat Ihres ALDI Kontaktpartners zur Verschlüsselung einrichten. Dieser Schritt weicht von den in Punkt 2.5 beschriebenen Schritten ab, da hier keine (signierte) durch den ALDI-Ansprechpartner benötigt wird. Sofern Sie für Ihren Ansprechpartner bisher keinen Kontakt in Ihrem Adressbuch angelegt haben, legen Sie bitte jetzt einen neuen Kontakt an. Existiert bereits ein Kontakt, so öffnen Sie diesen und fahren mit dem nächsten Schritt fort. Hierzu klicken Sie je nach Outlook-Version auf Neu oder Neue Elemente und anschließend auf Kontakt. Bitte tragen pflegen Sie nun den Kontakt. Wichtig ist hierbei die angegebene Adresse, da diese mit dem -Adresse im heruntergeladenen öffentlichen Zertifikat übereinstimmen muss. Anschließend klicken Sie bitte auf Zertifikate Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 38 von 41

39 Bitte klicken Sie nun auf Importieren Wählen Sie das zuvor heruntergeladene Zertifikat aus und klicken Sie anschließend auf Öffnen. Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 39 von 41

40 Sie können nun wie unter Punkt 2.5 beschrieben verfahren Bereitstellung von eigenen Zertifikaten Sofern Sie bereits Zertifikate zur -Verschlüsselung mittels S/MIME nutzen, diese jedoch nicht auf den unterstützten Trustcentern zur Verfügung stehen, besteht die Möglichkeit diese Zertifikate über das ALDI Zertifikatsportal bereitzustellen. Rufen Sie die Internetseite auf. Klicken Sie auf Veröffentlichen. Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 40 von 41

41 Klicken Sie auf Benutzerzertifikat und tragen Sie Ihre Daten ein. Anschließend bestätigen Sie mit Übermitteln. Als abschließenden Schritt wenden Sie sich bitte an Ihren ALDI Ansprechpartner, damit dieser Ihr Zertifikat intern zur Nutzung freigeben kann. Verschlüsselte -Kommunikation Version 1.6 Seite 41 von 41

1. Einleitung Beantragung und Einrichtung eines Zertifikats Beantragung eines Zertifikats... 2

1. Einleitung Beantragung und Einrichtung eines Zertifikats Beantragung eines Zertifikats... 2 Inhalt 1. Einleitung... 2 2. Beantragung und Einrichtung eines Zertifikats... 2 2.1 Beantragung eines Zertifikats... 2 2.2. Erstellen eines Schlüsselpaares... 7 2.2.1. Lizenzinformation abrufen... 7 2.2.2.

Mehr

Microsoft Outlook Express 5.x (S/MIME-Standard)

Microsoft Outlook Express 5.x (S/MIME-Standard) Microsoft Outlook Express 5.x (S/MIME-Standard) Das E-Mail-Programm Outlook Express von Microsoft bietet Ihnen durch die Standard- Integration des E-Mail-Verschlüsselungsprotokolls S/MIME (Secure/MIME)

Mehr

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express 1.Installation des persönlichen Zertifikats 1.1 Voraussetzungen Damit Sie das persönliche Zertifikat auf Ihrem PC installieren können, benötigen

Mehr

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook 2003

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook 2003 Import des persönlichen Zertifikats in Outlook 2003 1. Installation des persönlichen Zertifikats 1.1 Voraussetzungen Damit Sie das persönliche Zertifikat auf Ihren PC installieren können, benötigen Sie:

Mehr

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST S - t r u s t Z e r t i f i z i e r u n g s d i e n s t l e i s t u n g e n d e s D e u t s

Mehr

Einrichten und Verwenden der E-Mail-Verschlu sselung

Einrichten und Verwenden der E-Mail-Verschlu sselung Einrichten und Verwenden der E-Mail-Verschlu sselung Diese Anleitung beschreibt wie die E-Mail-Verschlüsselung zur Kommunikation mit der stiftung ear unter Windows 8.1 mit Outlook 2013 eingerichtet wird.

Mehr

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook2007

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook2007 Import des persönlichen Zertifikats in Outlook2007 1. Installation des persönlichen Zertifikats 1.1 Voraussetzungen Damit Sie das persönliche Zertifikat auf Ihren PC installieren können, benötigen Sie:

Mehr

Vorab: Anlegen eines Users mit Hilfe der Empfängerbetreuung

Vorab: Anlegen eines Users mit Hilfe der Empfängerbetreuung Seite 1 Einrichtung der Verschlüsselung für Signaturportal Verschlüsselung wird mit Hilfe von sogenannten Zertifikaten erreicht. Diese ermöglichen eine sichere Kommunikation zwischen Ihnen und dem Signaturportal.

Mehr

E-Mail-Verschlüsselung mit Geschäftspartnern

E-Mail-Verschlüsselung mit Geschäftspartnern E-Mail-Verschlüsselung mit (Anleitung für Geschäftspartner) Datum: 15.07.2013 Dokumentenart: Anwenderbeschreibung Version: 3.2 : Redaktionsteam PKI cio.siemens.com Inhaltsverzeichnis 1. Zweck des Dokumentes:...

Mehr

E-Mail-Verschlüsselung mit Geschäftspartnern

E-Mail-Verschlüsselung mit Geschäftspartnern E-Mail-Verschlüsselung mit (Anleitung für Geschäftspartner) Datum: 13.07.2011 Dokumentenart: Anwenderbeschreibung Version: 3.0 : Redaktionsteam PKI cio.siemens.com Inhaltsverzeichnis 1. Zweck des Dokumentes:...3

Mehr

Das beantragte persönliche Zertifikat wird standardmäßig in den Zertifikatspeicher des Browsers abgelegt, mit dem es beantragt wurde.

Das beantragte persönliche Zertifikat wird standardmäßig in den Zertifikatspeicher des Browsers abgelegt, mit dem es beantragt wurde. 1. Zertifikatsinstallation und Anbindung an das Mailkonto Das beantragte persönliche Zertifikat wird standardmäßig in den Zertifikatspeicher des Browsers abgelegt, mit dem es beantragt wurde. Hinweis:

Mehr

Sichere Kommunikation mit Outlook 98 ohne Zusatzsoftware

Sichere Kommunikation mit Outlook 98 ohne Zusatzsoftware Sichere Kommunikation mit Outlook 98 ohne Zusatzsoftware Das E-Mail-Programm Outlook 98 von Microsoft bietet Ihnen durch die Standard- Integration des E-Mail-Protokolls S/MIME (Secure/MIME) die Möglichkeit,

Mehr

Installationsanleitung für S-TRUST Wurzelzertifikate

Installationsanleitung für S-TRUST Wurzelzertifikate Installationsanleitung für S-TRUST Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...3 2 Installation von S-TRUST n...4 2.1 Installation in Microsoft Internet Explorer Version 6.0... 4 2.2 Installation in Mozilla Firefox

Mehr

Installation des Zertifikats. Installationsanleitung für Zertifikate zur Nutzung des ISBJ Trägerportals

Installation des Zertifikats. Installationsanleitung für Zertifikate zur Nutzung des ISBJ Trägerportals Installationsanleitung für Zertifikate zur Nutzung des ISBJ Trägerportals 1 43 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Microsoft Internet Explorer... 4 Mozilla Firefox... 13 Google Chrome... 23 Opera... 32

Mehr

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Version 1.0 Arbeitsgruppe Meldewesen SaxDVDV Version 1.0 vom 20.07.2010 Autor geändert durch Ohle, Maik Telefonnummer 03578/33-4722

Mehr

Vorwort E-Mail ist heute für Unternehmen ein häufig eingesetztes Kommunikationsmittel, das zum Austausch von Informationen verwendet wird.

Vorwort E-Mail ist heute für Unternehmen ein häufig eingesetztes Kommunikationsmittel, das zum Austausch von Informationen verwendet wird. Vorwort E-Mail ist heute für Unternehmen ein häufig eingesetztes Kommunikationsmittel, das zum Austausch von Informationen verwendet wird. Auch die Unternehmensgruppe ALDI Nord steht mit einer Vielzahl

Mehr

E-Mail-Verschlüsselung mit S/MIME

E-Mail-Verschlüsselung mit S/MIME E-Mail-Verschlüsselung mit S/MIME 17. November 2015 Inhaltsverzeichnis 1 Zertifikat erstellen 1 2 Zertifikat speichern 4 3 Zertifikat in Thunderbird importieren 6 4 Verschlüsselte Mail senden 8 5 Verschlüsselte

Mehr

Installationsanweisung Gruppenzertifikat

Installationsanweisung Gruppenzertifikat Stand: November 2015 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise... 1 2. Vor der Installation... 1 3. Installation des Gruppenzertifikats für Internet Explorer... 2 3.1. Überprüfung im Browser... 7 3.2. Zertifikatsbestätigung

Mehr

Bayerische Versorgungskammer 02.12.2009

Bayerische Versorgungskammer 02.12.2009 Schrittweise Anleitung Zum Download, zur Installation und zum Export mit Passwortänderung von Zertifikaten der Bayerischen Versorgungskammer im Microsoft Internet Explorer ab Version 6.0 Diese Anleitung

Mehr

Beantragen und installieren eines Nutzerzertifikats der CA HS-Bochum - Basic

Beantragen und installieren eines Nutzerzertifikats der CA HS-Bochum - Basic CAMPUS IT DEPARTMENT OF INFORMATION TECHNOLOGY Beantragen und installieren eines Nutzerzertifikats der CA HS-Bochum - Basic Seite 1 Ein Dokument der Campus IT Hochschule Bochum Stand 12.2013 Version 0.02

Mehr

E-Mail Verschlüsselung

E-Mail Verschlüsselung E-Mail Verschlüsselung S/MIME Standard Disclaimer: In der Regel lässt sich die Verschlüsselungsfunktion störungsfrei in den E-Mail-Programmen einrichten. Es wird aber darauf hingewiesen, dass in einigen

Mehr

Installationsdokumentation BKW E-Commerce Zertifikate. b2b-energy client Zertifikat 3 Jahre Kunde installiert das Zertifikat

Installationsdokumentation BKW E-Commerce Zertifikate. b2b-energy client Zertifikat 3 Jahre Kunde installiert das Zertifikat Installationsdokumentation BKW E-Commerce Zertifikate b2b-energy client Zertifikat 3 Jahre Kunde installiert das Zertifikat selbst 2 / 12 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 1.1. Voraussetzungen... 3

Mehr

E-Mail-Verschlüsselung mit Geschäftspartnern

E-Mail-Verschlüsselung mit Geschäftspartnern E-Mail-Verschlüsselung mit (Anleitung für Siemens Mitarbeiter) Datum: 13.07.2011 Dokumentenart: Anwenderbeschreibung Version: 3.0 : Redaktionsteam PKI cio.siemens.com Inhaltsverzeichnis 1. Zweck des Dokumentes:...3

Mehr

Diese Anleitung dient der Implementierung von PGP Verschlüsselung in Mozilla Thunderbird.

Diese Anleitung dient der Implementierung von PGP Verschlüsselung in Mozilla Thunderbird. Diese Anleitung dient der Implementierung von PGP Verschlüsselung in Mozilla Thunderbird. 1. Als ersten Schritt führen Sie bitte einen Download des Programms Gpg4win in der aktuellen Version unter http://www.gpg4win.org/download.html

Mehr

Installation des Zertifikats

Installation des Zertifikats Dieses Dokument beschreibt die Installation eines Zertifikats zur Nutzung des Internet Portals für Zahlungspartner, Träger und Einrichtungen im Rahmen von ISBJ KiTa. Jeder Benutzer des ISBJ Trägerportals

Mehr

Einrichten eines Postfachs mit Outlook Express / Outlook bis Version 2000

Einrichten eines Postfachs mit Outlook Express / Outlook bis Version 2000 Folgende Anleitung beschreibt, wie Sie ein bestehendes Postfach in Outlook Express, bzw. Microsoft Outlook bis Version 2000 einrichten können. 1. Öffnen Sie im Menü die Punkte Extras und anschließend Konten

Mehr

Steganos Secure E-Mail Schritt für Schritt-Anleitung für den Gastzugang SCHRITT 1: AKTIVIERUNG IHRES GASTZUGANGS

Steganos Secure E-Mail Schritt für Schritt-Anleitung für den Gastzugang SCHRITT 1: AKTIVIERUNG IHRES GASTZUGANGS Steganos Secure E-Mail Schritt für Schritt-Anleitung für den Gastzugang EINLEITUNG Obwohl inzwischen immer mehr PC-Nutzer wissen, dass eine E-Mail so leicht mitzulesen ist wie eine Postkarte, wird die

Mehr

Anleitung zur Installation von Thunderbird

Anleitung zur Installation von Thunderbird Anleitung zur Installation von Thunderbird Download und Installation 1. Dieses Dokument behandelt die Installation von PGP mit Thunderbird unter Windows 7. Im Allgemeinen ist diese Dokumentation überall

Mehr

Verwendung von S/MIME zur Verschlüsselung und Signatur von E-Mails

Verwendung von S/MIME zur Verschlüsselung und Signatur von E-Mails Verwendung von S/MIME zur Verschlüsselung und Signatur von E-Mails GINDAT GmbH Alleestraße 75 42853 Remscheid in Ablage Autor: Tobias Grünewald S/MIME Seite 2 von 11 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis...

Mehr

Stammzertifikat Importieren

Stammzertifikat Importieren Blatt 1 von 8 Stammzertifikat Importieren 1 Fehlermeldung Die Client-Java-Anwendung von TWISTweb ist mit einem Zertifikat gekennzeichnet, das von einer unabhängigen Zertifizierungsfirma erteilt wird. Dieses

Mehr

Installationsanleitung für die h_da Zertifikate

Installationsanleitung für die h_da Zertifikate Zentrale Serverdienste Installationsanleitung für die h_da Zertifikate Dokumentennummer: IT-ZSD-008 Version 1.3 Stand 23.05.2013 Historie Version Datum Änderung Autor 1.0 22.10.2008 Dokument angelegt tbo

Mehr

fãéçêíáéêéå=éáåéë=`äáéåíjwéêíáñáâ~íë= áå=çéå=_êçïëéê=

fãéçêíáéêéå=éáåéë=`äáéåíjwéêíáñáâ~íë= áå=çéå=_êçïëéê= fãéçêíáéêéå=éáåéë=`äáéåíjwéêíáñáâ~íë= áå=çéå=_êçïëéê= = i t=^ëëéí=j~å~öéãéåí=fåîéëíãéåíöéëéääëåü~ñí=ãäe= Inhaltsverzeichnis 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...2 Abbildungsverzeichnis...3 1 Einführung...4

Mehr

Installation von Zertifikaten

Installation von Zertifikaten Version vom 16.01.2012 Vertrauensstelle nach 299 SGB V Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Einleitung... 3 2 Mozilla Firefox... 4 3 Microsoft Internet Explorer... 7 Seite 2 / 12 1 Einleitung Dieses

Mehr

Outlook 2013 Ablauf des Einrichtens in Outlook, um E-Mails zu signieren und/ oder verschlüsseln zu können 14.10.2013

Outlook 2013 Ablauf des Einrichtens in Outlook, um E-Mails zu signieren und/ oder verschlüsseln zu können 14.10.2013 1 1. Abgleich der E-Mailadresse im Zertifikat mit den Kontoeinstellungen in Outlook 1.1. Zertifikats-Details überprüfen - klicken Sie auf das gelbe Chip-Symbol in der Taskleiste / Eigenschaften / Zertifikate

Mehr

Anleitung MRA Service mit MAC

Anleitung MRA Service mit MAC Anleitung MRA Service mit MAC Dokumentbezeichnung Anleitung MRA Service unter MAC Version 2 Ausgabedatum 7. September 2009 Anzahl Seiten 12 Eigentumsrechte Dieses Dokument ist Eigentum des Migros-Genossenschafts-Bund

Mehr

Fragen & Antworten. Zugang beantragen Zertifikate installieren Hotline

Fragen & Antworten. Zugang beantragen Zertifikate installieren Hotline Fragen & Antworten Zugang beantragen Zertifikate installieren Hotline Frage Was ist kzvbw.de? Was benötige ich für den Zugang zu den geschützten Bereichen? Wie kann ich den Zugang beantragen? Werden die

Mehr

Import, Export und Löschung von Zertifikaten

Import, Export und Löschung von Zertifikaten Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer 1 Zertifikat importieren Starten Sie den Internet Explorer Wählen Sie in der Menüleiste unter Extras den Unterpunkt Internetoptionen

Mehr

Steganos Secure E-Mail Schritt für Schritt-Anleitung EINLEITUNG SCHRITT 1: INSTALLATION

Steganos Secure E-Mail Schritt für Schritt-Anleitung EINLEITUNG SCHRITT 1: INSTALLATION Steganos Secure E-Mail Schritt für Schritt-Anleitung EINLEITUNG Obwohl inzwischen immer mehr PC-Nutzer wissen, dass eine E-Mail so leicht mitzulesen ist wie eine Postkarte, wird die elektronische Post

Mehr

etoken mit Thunderbird verwenden

etoken mit Thunderbird verwenden etoken mit Thunderbird verwenden 1. Vorrausetzungen 2. etoken in Thunderbird einbinden 3. Wurzelzertifikate der Certification Authority (CA) installieren 4. E-Mails signieren und verschlüsseln mit Thunderbird

Mehr

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF Überprüfung der -Dokumenten Um die digitale Unterschrift in PDF-Dokumenten überprüfen zu können sind die folgenden Punkte erforderlich: Überprüfung der Stammzertifikats-Installation und ggf. die Installation

Mehr

Signierung und Verschlüsselung von E-Mails mit einem S/MIME Zertifikat

Signierung und Verschlüsselung von E-Mails mit einem S/MIME Zertifikat Signierung und Verschlüsselung von E-Mails mit einem S/MIME Zertifikat S/MIME steht für Secure / Multipurpose Internet Mail Extensions und ist ein Standard für die Signierung und Verschlüsselung von E-Mails.

Mehr

Anleitung für E-Mail-Client Thunderbird mit SSL Verschlüsselung

Anleitung für E-Mail-Client Thunderbird mit SSL Verschlüsselung Anleitung für E-Mail-Client Thunderbird mit SSL Verschlüsselung Importieren Wenn Sie Thunderbird das erste Mal öffnen, erscheint die Meldung, ob Sie die Einstellungen vom Outlook importieren möchten. Wählen

Mehr

Extrahieren eines S/MIME Zertifikates aus einer digitalen Signatur

Extrahieren eines S/MIME Zertifikates aus einer digitalen Signatur Extrahieren eines S/MIME Zertifikates aus einer digitalen Signatur Anleitung für Microsoft Outlook 2007 und 2010 Dokument Anwenderdokumentation_Outlook_Zertifikatsverwaltung Status Final Datum: 03.06.2012

Mehr

1 Schritt: Auf der Seite http://www.fh-brandenburg.de/wlananmeldung/ einloggen und. ODER Zertifikat für VPN, wenn sie nur VPN nutzen möchten

1 Schritt: Auf der Seite http://www.fh-brandenburg.de/wlananmeldung/ einloggen und. ODER Zertifikat für VPN, wenn sie nur VPN nutzen möchten VPN fu Windows 7 1. Zertifikat beantragen und herunterladen Wenn sie noch kein Zertifikat haben müssen sie dieses zuerst beantragen. Wenn sie bereits WLAN an der FH Brandenburg nutzen, können sie direkt

Mehr

BAYERISCHES STAATSMINISTERIUM DES INNERN

BAYERISCHES STAATSMINISTERIUM DES INNERN BAYERISCHES STAATSMINISTERIUM DES INNERN Bayer. Staatsministerium des Innern 80524 München Einsatznachbearbeitung und vermeintlicher Zertifikatfehler unter Internet Explorer bzw. Mozilla Firefox Bei sicheren

Mehr

Installationsanleitung für Enigmail(Thunderbird) und Gpg4win(Outlook):

Installationsanleitung für Enigmail(Thunderbird) und Gpg4win(Outlook): Installationsanleitung für Enigmail(Thunderbird) und Gpg4win(Outlook): Allgemeine Informationen zu Zertifikaten: Wie schon im Seminarvortrag erwähnt benötigen Sie das OpenPGP-Zertifikat eines Kommunikationspartners

Mehr

Blauer Ordner Outlook Konto einrichten Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2010

Blauer Ordner Outlook Konto einrichten Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2010 Seite 1 von 10 Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2010 Seite 2 von 10 Inhaltsverzeichnis 1. E-Mail-Konto einrichten... 2 1.1 Vorbereitung... 2 1.2 Erstellen eines den Sicherheitsanforderungen

Mehr

E-Mail-Verschlüsselung mit S/MIME und Microsoft Outlook

E-Mail-Verschlüsselung mit S/MIME und Microsoft Outlook E-Mail-Verschlüsselung mit S/MIME und Microsoft Outlook E-Mail-Verschlüsselung mit S/MIME und Windows Live Mail von Andreas Grupp ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe

Mehr

ClouDesktop 7.0. Support und Unterstützung. Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface

ClouDesktop 7.0. Support und Unterstützung. Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface ClouDesktop 7.0 Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface Version 1.07 Stand: 22.07.2014 Support und Unterstützung E-Mail support@anyone-it.de Supportticket helpdesk.anyone-it.de Telefon

Mehr

Inhaltsverzeichnis. RNS_1.2.4.1_2_06_IAL_Schnittstelle Word 2013_130404.docx

Inhaltsverzeichnis. RNS_1.2.4.1_2_06_IAL_Schnittstelle Word 2013_130404.docx Inhaltsverzeichnis 1 Vorbemerkung... 2 1.1 Installation des ReNoStar Stammzertifikats... 2 1.2 Zertifikat für Ziumak.dotm installieren... 12 1.3 Installation weiterer ReNoStar Word-Makros... 23 Erstellt

Mehr

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Um mit IOS2000/DIALOG arbeiten zu können, benötigen Sie einen Webbrowser. Zurzeit unterstützen wir ausschließlich

Mehr

Drägerware.ZMS/FLORIX Hessen

Drägerware.ZMS/FLORIX Hessen Erneuerung des ZMS Nutzungs-Zertifikats Lübeck, 11.03.2010 Zum Ende des Monats März 2010 werden die Zugriffszertifikate von Drägerware.ZMS/FLORIX Hessen ungültig. Damit die Anwendung weiter genutzt werden

Mehr

Outlook 2007/2010 - Zertifikat installieren und nutzen

Outlook 2007/2010 - Zertifikat installieren und nutzen Inhalt 1. Allgemeines... 1 2. Zertifikat installieren... 1 3. Outlook konfigurieren - Vertrauensstellungscenter öffnen... 3 4. E-Mails signieren und/oder verschlüsseln... 6 1. ALLGEMEINES Um Ihr A-CERT/GLOBALTRUST-Zertifikat

Mehr

Überprüfung der digital signierten E-Rechnung

Überprüfung der digital signierten E-Rechnung Überprüfung der digital signierten E-Rechnung Aufgrund des BMF-Erlasses vom Juli 2005 (BMF-010219/0183-IV/9/2005) gelten ab 01.01.2006 nur noch jene elektronischen Rechnungen als vorsteuerabzugspflichtig,

Mehr

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben!

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben! IMAP EINSTELLUNGEN E Mail Adresse : Art des Mailservers / Protokoll: AllesIhrWunsch@IhreDomain.de IMAP SMTP Server / Postausgangsserver: IhreDomain.de (Port: 25 bzw. 587) IMAP Server / Posteingangsserver:

Mehr

Einrichtung eines Mailkontos unter Microsoft Outlook 2000 / Outlook Express Anleitung, Stand: 2006-09-15, Ver.: 1.3, op

Einrichtung eines Mailkontos unter Microsoft Outlook 2000 / Outlook Express Anleitung, Stand: 2006-09-15, Ver.: 1.3, op Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne Einrichtung eines Mailkontos unter Microsoft Outlook 2000 / Outlook Express Anleitung, Stand: 2006-09-15, Ver.: 1.3, op CampusIT Tel. +49 221

Mehr

Bitte nutzen Sie Punkt 2 (Laden dieser Website fortsetzen), denn es besteht kein Sicherheitsproblem.

Bitte nutzen Sie Punkt 2 (Laden dieser Website fortsetzen), denn es besteht kein Sicherheitsproblem. Verehrte Besucher, liebe Lehrende und Lernende. Um eine höchstmöglichste Sicherheit von Daten und System zu gewährleisten, setzen wir ein sog. Sicherheitszertifikat (SSL, Secure Socket Layer) ein. Dabei

Mehr

Einrichtung Schritte:

Einrichtung Schritte: Einrichtung Schritte: - Installation der erforderlichen Ausstellerzertifikate Die Ausstellerzertifikate (Fehler! Verweisquelle konnte nicht gefunden werden., Fehler! Verweisquelle konnte nicht gefunden

Mehr

3.7 Horde-Kalender abonnieren

3.7 Horde-Kalender abonnieren 3.7 Horde-Kalender abonnieren Abbildung 70: Abonnement-Button in der Kalendersidebar Der Horde-Kalender lässt sich in anderen Programmen abonnieren. Somit bietet sich die Möglichkeit, Ihren Kalender in

Mehr

Hilfe zur Anforderung eines Zertifikates. Stand November 2014

Hilfe zur Anforderung eines Zertifikates. Stand November 2014 Hilfe zur Anforderung eines Zertifikates Stand November 2014 E-Control 2014 Inhalt Allgemeine Informationen... 2 Zugriff... 2 Zertifikatsanforderung... 3 1. Notwendige Einstellungen vor dem Anfordern des

Mehr

Nach erfolgtem Antrag gibt es eine Mail, dass Ihr Zertifikat erstellt worden ist.

Nach erfolgtem Antrag gibt es eine Mail, dass Ihr Zertifikat erstellt worden ist. Handout für das Einbinden eines persönlichen Zertifikats in Outlook Im ersten Schritt muss ein persönliches Zertifikat auf den Seiten des RRZ beantragt werden: https://www.rrz.uni-hamburg.de/services/sicherheit/pki/beantragen-von-zertifikaten/persoenliche-zertifikate.html

Mehr

Nach erfolgtem Antrag gibt es eine Mail, dass Ihr Zertifikat erstellt worden ist.

Nach erfolgtem Antrag gibt es eine Mail, dass Ihr Zertifikat erstellt worden ist. Handout für das Einbinden eines persönlichen Zertifikats in Outlook Im ersten Schritt muss ein persönliches Zertifikat auf den Seiten des RRZ beantragt werden: https://www.rrz.uni-hamburg.de/services/sicherheit/pki/beantragen-vonzertifikaten/persoenliche-zertifikate.html

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web

Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web Stand: Oktober 2009 ...Inhalt Inhalt Inhalt...1-2 1.) Vorabinformation...1-3 2.) Starten des David.fx Client Web im Browser...2-3 3.) Arbeiten mit E-Mails...3-11

Mehr

I n s t a l l a t i o n d e s D - T R U S T - S o f t t o k e n u n t e r

I n s t a l l a t i o n d e s D - T R U S T - S o f t t o k e n u n t e r I n s t a l l a t i o n d e s D - T R U S T - S o f t t o k e n u n t e r Windows XP D-TRUST is a company of the Bundesdruckerei Group D-TRUST GmbH Kommandantenstraße 5 D - 0969 Berlin www.d-trust.net

Mehr

Behebung der Fehlermeldung im Internet-Explorer 7 bei Aufruf von Webmail im Fachbereich Rechtswissenschaft

Behebung der Fehlermeldung im Internet-Explorer 7 bei Aufruf von Webmail im Fachbereich Rechtswissenschaft Behebung der Fehlermeldung im Internet-Explorer 7 bei Aufruf von Webmail im Fachbereich Rechtswissenschaft Problem: Bei Aufruf von Webmail erscheint im Internet Explorer 7 eine Fehlermeldung: Möglichkeit

Mehr

paedml Windows Zertifikate in der paedml

paedml Windows Zertifikate in der paedml paedml Windows Zertifikate in der paedml Stand: 19.02.2013 Impressum Herausgeber Zentrale Konzeptionsgruppe Netze (ZKN) an der Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen Autoren

Mehr

Einrichtung eines E-Mail-Zugangs mit Mozilla Thunderbird

Einrichtung eines E-Mail-Zugangs mit Mozilla Thunderbird Einrichtung eines E-Mail-Zugangs mit Mozilla Thunderbird Inhaltsverzeichnis 1. Vollständige Neueinrichtung eines E-Mail-Kontos 2. Ändern des Servers zum Versenden von E-Mails (Postausgangsserver) 3. Ändern

Mehr

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen Microsoft Outlook 1 Nutzung der Groupware mit Microsoft Outlook 1.1 Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren 4 1.2 Outlook - Elemente freigeben 11 1.3 Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Mehr

Einrichten des Email-Clients (Outlook-Express)

Einrichten des Email-Clients (Outlook-Express) Einrichten des Email-Clients (Outlook-Express) 1. Outlook Express öffnen 2. Anschließend im Menü Extras Konten wählen. 3. Dann können Sie wie unten abgebildet ein Konto hinzufügen. 4. Hier tragen Sie bitte

Mehr

Signierte e-mails mit Mozilla Thunderbird

Signierte e-mails mit Mozilla Thunderbird Signierte e-mails mit Mozilla Thunderbird Hinweis: Diese Anleitung bezieht sich auf Windows XP (Service Pack 2) mit der Mozilla Suite Version 1.7.7. Bitte beachten Sie, dass andere Betriebssystem- und

Mehr

Emailverschlüsselung: Anleitung Extern

Emailverschlüsselung: Anleitung Extern Emailverschlüsselung: Anleitung Extern Der VÖB bietet seinen Kommunikationspartnern die Möglichkeit, Emails verschlüsselt zu übertragen. Um verschlüsselte und signierte Emails mit Ihnen auszutauschen,

Mehr

Wie installiere ich das CAcert Root-Zertifikat?

Wie installiere ich das CAcert Root-Zertifikat? Wie installiere ich das CAcert Root-Zertifikat? 1. Internet Explorer / Outlook...1 2. Mozilla...4 3. Firefox...4 4. Thunderbird...5 5. Opera...9 1. Internet Explorer / Outlook Bitte gehen Sie zu der Adresse

Mehr

Digitale Signatur in E-Mails

Digitale Signatur in E-Mails Antrag, Einrichtung und Verwendung in Outlook Beantragung des Zertifikats Nutzerzertifikat beantragen auf https://pki.pca.dfn.de/rwth-ca/pub Unterpunkt Zertifikate Nutzerzertifikat Ausfüllen des Antrags

Mehr

Outlook Express einrichten

Outlook Express einrichten Outlook Express einrichten Haben Sie alle Informationen? Für die Installation eines E-Mail Kontos im Outlook Express benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen von den Stadtwerken Kitzbühel

Mehr

Handbuch zum Verschlüsselungsverfahren

Handbuch zum Verschlüsselungsverfahren Handbuch zum Verschlüsselungsverfahren (PGP). Auf der Homepage www.pgp.com können Sie sich die entsprechende PGP Software auf den Computer herunterladen, mit dem Sie in der Regel Ihre E-Mails empfangen.

Mehr

Anleitungen zum KMG-Email-Konto

Anleitungen zum KMG-Email-Konto In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie mit einem Browser (Firefox etc.) auf das Email-Konto zugreifen; Ihr Kennwort ändern; eine Weiterleitung zu einer privaten Email-Adresse einrichten; Ihr Email-Konto

Mehr

Einrichten von Windows Live Mail

Einrichten von Windows Live Mail Einrichten von Windows Live Mail Emails werden bei Ihrem E-Mail-Dienstleister (Provider) auf deren Computern (Server) in Postfächern gelagert. Um sich die Emails anzusehen, bieten viele Provider die Möglichkeit,

Mehr

Electronic Systems GmbH & Co. KG

Electronic Systems GmbH & Co. KG Anleitung zum Anlegen eines IMAP E-Mail Kontos Bevor die detaillierte Anleitung für die Erstellung eines IMAP E-Mail Kontos folgt, soll zuerst eingestellt werden, wie oft E-Mail abgerufen werden sollen.

Mehr

Installationsdokumentation BKW E-Commerce Zertifikate. b2b-energy client Zertifikat 3 Jahre Kunde installiert P12 Datei selbst

Installationsdokumentation BKW E-Commerce Zertifikate. b2b-energy client Zertifikat 3 Jahre Kunde installiert P12 Datei selbst Installationsdokumentation BKW E-Commerce Zertifikate b2b-energy client Zertifikat 3 Jahre Kunde installiert P12 Datei selbst 2 / 19 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 1.1. Voraussetzungen... 3 2. Installation

Mehr

RWTH DFN Zertifizierungsdienst. Antrag, Einrichtung und Verwendung mit Firefox und Thunderbird

RWTH DFN Zertifizierungsdienst. Antrag, Einrichtung und Verwendung mit Firefox und Thunderbird RWTH DFN Zertifizierungsdienst Antrag, Einrichtung und Verwendung mit Firefox und Thunderbird Installation der Stammzertifikate 1. Mit Firefox folgende Seite öffnen: https://pki.pca.dfn.de/rwth-ca/pub

Mehr

Anleitung zur Konfiguration Ihres Browsers

Anleitung zur Konfiguration Ihres Browsers Anleitung zur Konfiguration Ihres Browsers Um FIO reibungslos nutzen zu können, müssen in Ihrem Browser verschiedene Einstellungen vornehmen. Bitte wählen Sie Ihren Browser aus und nehmen die beschriebenen

Mehr

Signieren und Verschlüsseln mit Outlook 2013

Signieren und Verschlüsseln mit Outlook 2013 Anleitung: Von Tobias Neumayer (support@thi.de) MAIL-VERSCHLÜSSELUNG / SIGNIERUNG Einführung Die meisten Mailprogramme unterstützen den Umgang mit S/MIME-Zertifikaten zur Verschlüsselung bzw. Signierung

Mehr

Informationen zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Unternehmensgruppe ALDI SÜD

Informationen zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Unternehmensgruppe ALDI SÜD Informationen zur sicheren E-Mail-Kommunikation Unternehmensgruppe ALDI SÜD Sichere E-Mail-Kommunikation Vorwort E-Mail ist heute für Unternehmen ein häufig eingesetztes Kommunikationsmittel, das zum Austausch

Mehr

DFÜ Verbindung unter Windows 7

DFÜ Verbindung unter Windows 7 Einrichten einer DFÜ Verbindung unter Microsoft Windows 7 DFÜ Verbindung unter Windows 7 Dokumentation Version 1.0.00 www.lucom.de Version 1.0.00 Seite 1 von 29 Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 1. Einleitung

Mehr

Digitale Signatur - Anleitung zur Zertifizierung der eigenen Email-Adresse

Digitale Signatur - Anleitung zur Zertifizierung der eigenen Email-Adresse 1 Digitale Signatur - Anleitung zur Zertifizierung der Digitale Signatur - Anleitung zur Zertifizierung der Website Nutzerzertifikat https://pki.pca.dfn.de/htw-dresden-ca/cgi-bin/pub/pki Auf dieser Seite

Mehr

Zuweiserportal - Zertifikatsinstallation

Zuweiserportal - Zertifikatsinstallation Zuweiserportal - Zertifikatsinstallation Inhaltsverzeichnis 1. Installation des Clientzertifikats... 1 1.1 Windows Vista / 7 mit Internet Explorer 8... 1 1.1.1 Zertifikatsabruf vorbereiten... 1 1.1.2 Sicherheitseinstellungen

Mehr

E-Mail Einrichtung. Content Management AG 2012 1 www.cm4allbusiness.de

E-Mail Einrichtung. Content Management AG 2012 1 www.cm4allbusiness.de E-Mail Einrichtung Als Kunde von CM4all Business haben Sie die Möglichkeit sich E-Mail-Adressen unter ihrer Domain einzurichten. Sie können sich dabei beliebig viele Email-Adressen einrichten, ohne dass

Mehr

Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme

Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme Stand: 01.06.2015 SFirm 3.1 wird als separates Programm in eigene Ordner installiert. Ihre Daten können Sie nach der Installation bequem

Mehr

2. Installation unter Windows 8.1 mit Internetexplorer 11.0

2. Installation unter Windows 8.1 mit Internetexplorer 11.0 1. Allgemeines Der Zugang zum Landesnetz stellt folgende Anforderungen an die Software: Betriebssystem: Windows 7 32- / 64-bit Windows 8.1 64-bit Windows Server 2K8 R2 Webbrowser: Microsoft Internet Explorer

Mehr

Wie richten Sie Ihren Mail Account bei Netpage24 ein

Wie richten Sie Ihren Mail Account bei Netpage24 ein Wie richten Sie Ihren Mail Account bei Netpage24 ein Eine kostenlose ebook Anleitung von Netpage24 - Webseite Information 1 Webmailer Login... 3 2 Kontakte anlegen... 4 3 Ordner anlegen... 4 4 Einstellungen...

Mehr

26. November 2007. EFS Übung. Ziele. Zwei Administrator Benutzer erstellen (adm_bill, adm_peter) 2. Mit adm_bill eine Text Datei verschlüsseln

26. November 2007. EFS Übung. Ziele. Zwei Administrator Benutzer erstellen (adm_bill, adm_peter) 2. Mit adm_bill eine Text Datei verschlüsseln EFS Übung Ziele Zwei Administrator Benutzer erstellen (adm_bill, adm_peter) Mit adm_bill eine Text Datei verschlüsseln Mit adm_peter einen Ordner verschlüsseln und darin eine Text Datei anlegen Dem Benutzer

Mehr

I n s t a l l a t i o n d e s D - T R U S T - S o f t t o k e n u n t e r

I n s t a l l a t i o n d e s D - T R U S T - S o f t t o k e n u n t e r I n s t a l l a t i o n d e s D - T R U S T - S o f t t o k e n u n t e r Windows VISTA D-TRUST is a company of the Bundesdruckerei Group D-TRUST GmbH Kommandantenstraße 15 D - 10969 Berlin www.d-trust.net

Mehr

Wie installiere und richte ich die Sync-Plus Software auf einem PC mit Windows 7 und Outlook ein?

Wie installiere und richte ich die Sync-Plus Software auf einem PC mit Windows 7 und Outlook ein? Wie installiere und richte ich die Sync-Plus Software auf einem PC mit Windows 7 und Outlook ein? Wenn Sie Windows 7 nutzen und Outlook mit der TelekomCloud synchronisieren möchten, laden Sie die kostenlose

Mehr

Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter. Mozilla Thunderbird

Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter. Mozilla Thunderbird Seite 1 von 13 Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Mozilla Thunderbird Seite 2 von 13 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Installation... 2 2.1 Herunterladen der Installationsdatei...

Mehr

UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ. Outlook Umstellung. Anleitung. Martina Hopp Version 1.2

UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ. Outlook Umstellung. Anleitung. Martina Hopp Version 1.2 UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ Outlook Umstellung Anleitung Martina Hopp Version 2 Anleitung zum Einrichten von Outlook als E-Mail-Client mit Übertragung der Daten aus Thunderbird und Webmail Inhalt Vor der

Mehr

E-Mail-Verschlüsselung via GnuPG mit Thunderbird und Enigmail oder Evolution und Seahorse

E-Mail-Verschlüsselung via GnuPG mit Thunderbird und Enigmail oder Evolution und Seahorse E-Mail-Verschlüsselung via GnuPG mit Thunderbird und Enigmail oder Evolution und Seahorse E-Mail-Verschlüsselung via GnuPG Klickpfade für alle im Vortrag an der Software demonstrierten Schritte GnuPG Studentenclub

Mehr

Installationsanleitung sv.net/classic

Installationsanleitung sv.net/classic Sehr geehrte/r sv.net-anwender/innen, in diesem Dokument wird am Beispiel des Betriebssystems Windows 7 beschrieben, wie die Setup-Datei von auf Ihren PC heruntergeladen (Download) und anschließend das

Mehr

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Fachhochschule Eberswalde IT-Servicezentrum Erstellt im Mai 2009 www.fh-eberswalde.de/itsz Die folgende Anleitung beschreibt die Einrichtung eines E-Mail-Kontos über IMAP

Mehr